Tag Archives: Jazz

Kunst Kultur Gastronomie

Rosamontis Verlag präsentiert „Jazz in Concert“ – ein Kaleidoskop musikalischer Erlebnisse eines Konzertveranstalters

Buchveröffentlichung von Oskar Riha und Susanne Schulzke-Riha

Rosamontis Verlag präsentiert "Jazz in Concert" - ein Kaleidoskop musikalischer Erlebnisse eines Konzertveranstalters

(NL/4419716313) „Ich wollte nur mal wissen, wie die so sind“, gesteht Oskar Riha heute seine Neugierde von damals, wie die Musiker, die ihm bis heute viel bedeuten, menschlich wohl so drauf sind. Damit begann 1994 sein Engagement als Veranstalter. Seine unvergesslichen großen Momente mit Jazz-Weltstars und die vielen Backstage-Erlebnisse, die seine Ehefrau Susanne Schulzke-Riha einfühlsam und mit Begeisterung niedergeschrieben hat, können in dem ab sofort über jeden Buchhandel erhältlichen Buch nacherlebt werden.

Das weltbekannte Paul Wertico Trio gehörte zu den ersten Stars, die Oskar Riha 1994 auf die Bühne holte. Dieses Gastspiel, das in der Aula des Schulzentrums in Ottobeuren stattfand, war der Auftakt zu vielen weiteren Konzerten, die noch stattfinden sollten.

In den 22 Jahren seiner Tätigkeit als Konzertveranstalter holte er die ganz Großen des Jazz nach Memmingen, dem Tor zum Allgäu – Es sind Jazz-Weltstars wie Pat Metheny, Ralph Towner, Dave Holland, Joshua Redman, Bill Evans, Brad Mehldau, Charlie Haden, Vladimír Godár, Andreas Dombert – um nur einige zu nennen – deren Namen auch auf dem Cover des nun veröffentlichten Buches Jazz in Concert genannt sind. Oskar Riha managte unzählige Veranstaltungen und entwarf Konzepte. Kein Gang und kein Handgriff waren ihm und seiner kleinen Crew – Familie, Vereinsmitglieder und Freunde – zu viel. Und es wurde daraus eine Geschichte, die weit über Oberschwaben hinaus interessant ist.

Seit 2012 wurde Riha bei seiner Arbeit von seiner Frau Susanne Schulzke-Riha unterstützt. Als Autorin von Kinder- und Kurzgeschichten, Lyrik und Filmgeschichten und Verfasserin zahlreicher Beiträge in Anthologien und diversen Zeitungen/Zeitschriften schrieb sie für ihren Ehemann die unvergesslichen Erinnerungen an das aufregende Leben und die großen Momente mit den Stars, die vielen persönlichen Backstage-Erlebnisse auf und verpackte sein Leben als Konzertveranstalter unter dem Titel Jazz in Concert einfühlsam in ein Buch. Hierfür hat Oskar Riha auch sein persönliches Fotoalbum für den Leser geöffnet. Mit insgesamt 128 Bildern, teils farbigen Fotos, will das Buch den geneigten Leser bereichern und unterhalten. Das Vorwort zum Buch schrieb Roland Spiegel, Musikredakteur beim Bayrischen Rundfunk – Klassik.

Oskar Riha wurde 2006 mit dem Kulturpreis der Stadt Memmingen – und 2011 mit dem Großen Kulturpreis der Rupert-Gabler-Stiftung geehrt.

2016 beendete Riha seine Tätigkeit als Konzertveranstalter und der Verein Jamm (Jazz Art Memmingen) schloss seine Pforten zum 31. Dezember.

Jazz in Concert. Mein Leben als Konzertveranstalter, ISBN 978-3-940212-87-0, Format: 14,8x21cm, 278 Seiten, ist im Rosamontis Verlag erschienen und über jeden Buchhandel, sowie den Verlag, zum Preis von 19,80 Euro erhältlich!

Pressekontakt:
Rosamontis Verlag
Gudula Heugel
Erfurter Ring 42
67071 Ludwigshafen

Tel.: 06237-306314-0
Fax 06237-306314-9

E-Mail: kontakt@rosamontis.de
Im Internet: www.rosamontis.de

Über die Autoren:
Oskar Riha – Oskar Riha kam im September 1951 in Ottobeuren zur Welt. Bereits im Alter von 12 Jahren entdeckte er seine Begeisterung für die Musik. Erst waren es Schallplatten u.a. von den Beatles, später gründete er mit drei Gleichgesinnten eine eigene Band, spielte in den folgenden Jahren in verschiedenen Bands und Tanzkapellen. 1965 absolvierte Riha eine Ausbildung zum Industriekaufmann, begann 1980 sein Musikstudium am Vorarlberger Landeskonservatorium. Seitdem ist Oskar Riha Lehrer für Konzertgitarre an der „Städtischen Sing- und Musikschule Memmingen“, der Musikschule in Ottobeuren und am „Bernhard-Strigel-Gymnasium“ in Memmingen. Von 2002 bis 2013 arbeitete er auch für das Plattenlabel ECM Records in München.

Susanne Schulzke-Riha: Susanne Schulzke wurde 1959 in Soest/Westfalen geboren und wuchs in Eckernförde auf. Bereits seit Kindheitstagen war das Schreiben und Malen für die Autorin eine große Leidenschaft. Nach einer Dekolehre und einjährigen Tätigkeit als Keramikmalerin war sie von 1980 bis 1989 in Berlin ansässig, später verlegte sie ihren Wohnort nach München. Von 2006 bis 2007 hieß ihr Arbeitsort Spanien. Sie war in verschiedenen Film- und Theaterbereichen tätig, als freiberufliche Dekorateurin und Fotografin, Synchronsprecherin, Agentin/Managerin zweier Künstler (1992-2009).

Susanne Schulzke schreibt Kinder- und Kurzgeschichten, Lyrik und Filmgeschichten – und ist in 15 Anthologien, sowie mit Beiträgen in diversen Zeitschriften/Zeitungen vertreten.

Von 2011 bis 2016 war sie aktives Mitglied und 2. Vorsitzende des Vereins „JAMM Jazz Art Memmingen e.V.“, seit 2013 ist Susanne Schulzke-Riha mit Oskar Riha verheiratet.
Sie ist Mutter dreier Töchter, Oma von vier Enkeln und Hundebesitzerin, lebt im Allgäu und arbeitet nebenbei ehrenamtlich in einem Laden für Hilfsbedürftige.

Firmenkontakt
Rosamontis Verlag
Gudula Heugel
Erfurter Ring 42
67071 Ludwigshafen
06237-306314-0
presse@rosamontis.de
http://

Pressekontakt
Rosamontis Verlag
Gudula Heugel
Erfurter Ring 42
67071 Ludwigshafen
06237-306314-0
presse@rosamontis.de
http://www.rosamontis.de

Sonstiges

Blaskapellen-Techno und Jazz am Ostseekai: NDR Info präsentiert Meute und die NDR Bigband

Blaskapellen-Techno und Jazz am Ostseekai: NDR Info präsentiert Meute und die NDR Bigband

Meute – Foto von Steffi Rettender

Es wird ein ganz besonderer Abend am Ostseekai: NDR Info präsentiert im Rahmen der Kieler Woche am Dienstag, 20. Juni, die NDR Bigband auf der großen Showbühne. Außerdem mit dabei ist die Techno-Marching-Band Meute aus Hamburg.

Techno und Blasinstrumente gehören nicht zusammen? Meute beweist das Gegenteil. Als elfköpfige Blaskapelle spielen die Hamburger akustische Electro-Musik mit Trompeten, Posaunen und Schlagwerk: Eine ungeheure Power, die jeden Zuhörer sofort zum Tanzen bringt. Mit ihrem Video zu dem Song „Rej“, in dem sie live mitten im Hamburger Schanzenviertel auftreten, landeten sie einen viralen Hit. Rund eine halbe Million Mal wurde das Video bisher angeklickt. Die Techno-Marching-Band wird auch das Publikum am Ostseekai begeistern. NDR Info Moderatorin Jessica Schlage holt Meute ab 19.00 Uhr für ein kurzes Warm-Up-Set und ab 21.00 Uhr für ein 60-minütiges Konzert auf die Bühne.

Ab 19.30 Uhr präsentiert NDR Info die NDR Bigband mit dem Duo Alon & Joca.
Die bereits mit drei ECHO Jazz ausgezeichneten Kollegen der NDR Bigband haben sich mit dem Pianisten und Komponisten Alon Yavnai aus der New Yorker Latin-Jazz-Szene und dem brasilianischen Perkussionisten Joca Perpignan zwei Stargäste internationalen Renommées eingeladen. Als Duo sind die beiden regelmäßig Gäste internationaler Jazzfestivals. Von ihren vielen Reisen stammen unterschiedlichste musikalische Einflüsse, die in diesem Konzertprogramm zusammenfinden: Welt-Jazz aus Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten.

Das NDR Info Bühnenprogramm in der Übersicht:

Dienstag, 20. Juni
19.00 Uhr | Warm Up mit Meute
19.30 Uhr | NDR Bigband feat. Alon & Joca
21.00 Uhr | Meute

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Elektronik Medien Kommunikation

Kostenloser Trompetenworkshop mit Ingolf Burkhardt: Jazz-Praxis in der Elbphilharmonie am 2. Juni 2017

Kostenloser Trompetenworkshop mit Ingolf Burkhardt: Jazz-Praxis in der Elbphilharmonie am 2. Juni 2017

Yamaha lädt am 2. Juni 2017 zum kostenlosen Trompetenworkshop in der Hamburger Elbphilharmonie.

Rellingen, 12. Mai 2017 – Yamaha präsentiert im Rahmen des Elbjazz Festivals am 2. Juni 2017 einen kostenlosen Trompetenworkshop mit Ingolf Burkhardt. Im Kaistudio 1 lässt der renommierte Jazz-Trompeter die Teilnehmer von seinem umfangreichen Erfahrungsschatz profitieren. Das Programm reicht von Aufwärmübungen bis hin zu der speziellen Atemtechnik „Bobby Shew Yoga Breath“. Die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, gemeinsam mit Burkhardt verschiedene Trompeten aus dem Sortiment von Yamaha anzuspielen und auszuprobieren. Nach dem Workshop gibt Burkhardt gemeinsam mit Gitarrist Roland Cabezas ein Konzert für die Anwesenden.

Know-How direkt vom Profi – völlig kostenlos
Ingolf Burkhardt zählt zu den renommiertesten Trompetern Deutschlands. Er ist Mitglied der NDR Bigband und wirkt an zahlreichen verschiedenen Produktionen mit, nicht zuletzt zusammen mit seiner Band Jazul. Yamaha bietet interessierten Trompeterinnen und Trompetern im Rahmen des Elbjazz-Festivals einen kostenlosen Workshop mit dem Profimusiker. Eine Teilnehmergebühr wird nicht erhoben, allerdings sind die Plätze begrenzt, weshalb eine verbindliche Anmeldung erforderlich ist.

Richtig atmen, richtig spielen
Der Workshop richtet sich an Instrumentalisten mit Grundkenntnissen, die über rund zwei Jahre Unterricht und Spielpraxis verfügen. Ingolf Burkhardt teilt sein Wissen zu einer Vielzahl von Themen, von Techniken zum optimalen Aufwärmen bis hin zu Hilfestellungen bei der Suche nach dem eigenen Sound. Weiterhin umfasst der Workshop die besondere Atemtechnik „Bobby Shew Yoga Breath“ und hilft den Teilnehmern dabei, mehr Volumen in ihr Spiel zu bekommen.

Instrumente selbst erfahren
Im Anschluss an den Spieltechnik-Teil können die Teilnehmer zusammen mit Burkhardt verschiedene Trompeten der CUSTOM- und XENO-Serien von Yamaha ausprobieren. Abschließend spielt Ingolf Burkhardt gemeinsam mit Gitarrist Roland Cabezas ein Konzert für die Teilnehmer und Zuhörer.

Teilnahme und Anmeldung
Der kostenlose Workshop findet am Freitag, den 2. Juni 2017 im Kaistudio 1 der Elbphilharmonie in Hamburg statt. Er beginnt um 14 Uhr und dauert planmäßig bis etwa 17 Uhr. Es gibt neben den Teilnehmerplätzen auch eine geringe Anzahl an Zuhörerplätzen. In beiden Fällen ist eine Anmeldung bis spätestens 26. Mai unter Angabe von Vor- und Nachname sowie E-Mail-Adresse erforderlich. Dazu besuchen alle Interessenten bitte die Webseite ( http://de.yamaha.com/de/news_events/2017/elbjazz.html).

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
de.yamaha.com

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Jan Hauschild
Siemensstraße 22 – 34
25462 Rellingen
04101/303-0
jan.hauschild@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911 – 979 220-80
yamaha@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Internet E-Commerce Marketing

Monotype setzt mit Masqualero einen neuen Akzent unter den Serifenschriften

Vitale, kontrastreiche Familie mit sechs Strichstärken, kalligrafischen Kursiven und zwei ausdrucksvollen Display-Schnitten

Monotype setzt mit Masqualero einen neuen Akzent unter den Serifenschriften

Berlin, 08. März 2017. #MeetMasqualero: Der Font- und Technologieanbieter Monotype hat seine neue Schriftfamilie Masqualero™ vorgestellt. Wie ein Verwandlungskünstler erlaubt die kontrastreiche Serif gleichermaßen auffällige und dezente, ruppige und freundliche sowie dunkle und heitere typografische Inszenierungen. Mit sechs Strichstärken von Light bis Extra Black, dazu passenden Kursiven sowie Schablonen- und 3D-Schriftversionen offeriert Masqualero einen neuen Schrift-Universalbaukasten. Dank ihrer detailreichen und plastischen Gestaltung eignet sich die Schrift hervorragend für Werbe- und Editorial-Design-Einsätze, die Aufmerksamkeit generieren wollen. Mögliche Anwendungsgebiete sind Fashion und Packaging, die Luxusgüterindustrie, das Verlagswesen, Beschilderungen, Corporate Design und Jahresberichte.

Die Idee für die Schrift kam dem Schriftentwerfer Jim Ford vom Monotype Studio, als er Miles Davis“ Jazz-Klassiker „Masqualero“ vom Album „Sorcerer“ hörte. Die Rhythmen und Phrasierungen inspirierten Ford zu den ersten kontrastreichen Entwürfen. Für den Designer ist die Masqualero-Familie eine Hommage an Davis“ Trompetenspiel, genauso differenziert und abwechslungsreich. Und so spiegelt sie auch ein bisschen die Persönlichkeit des legendären Musikers wider: Cool, widersprüchlich, dunkel, extravagant, still … rastlos pulsierend, dank raffinierter Kanten und Kurven.

„Die Masqualero-Familie soll zu einem perfekten Styling beitragen“, sagt ihr Entwerfer Jim Ford. „Sie bietet jede Menge eleganter Outfits, vom Smoking bis zu High Heels – in Form ihrer fein aufeinander abgestimmten Zeichen und Schnitten.“

Designer sind begeistert
„Die Arbeit mit Masqualero hat mir unglaublich viel Spaß gemacht! Vor allem die Kursivschrift ist wunderschön. Ihr Kontrast sowie der Zeilenrhythmus, der sich durch sie ergibt, hat mich schlichtweg begeistert. Eine wunderbare und richtig spannende Schrift!“ – Nicole Phillips, typograph.her

„Diese Schrift geht wirklich bis an die Grenzen. Sie hält ihren extremen Kontrast bis zum Ende durch, vom zarten Light-Schnitt bis zur Extra Black. Eine Familie von Individualisten, und doch zusammengehörig.“ Ash O“Brien, Two of Us

„Masqualero ist eine bemerkenswert anmutige Schrift, mit einer starken und flammenden Persönlichkeit, die eine Menge Stile abdeckt.“ Julie Bakapoulou, jubaloodesign

Vorschläge für Schriftenkombinationen
Aufgrund der Vielseitigkeit und der Schriftstärken verträgt sich die Masqualero mit ganz unterschiedlichen Fonts und Schriftstilen. So passt sie wunderbar zu Quire Sans™, Kabel®, Antique Olive™, Charter® oder Trade Gothic®.

Preise und Verfügbarkeit
Einzelne Schnitte von Masqualero sind für 49 Euro erhältlich, die ganze Schriftfamilie mit sechs Schnitten inklusive Kursiven, Schablonen- und 3D-Schriftversionen kostet 199 Euro. Bis zum 20. April 2017 bietet Monotype auf das Masqualero-Paket einen Einführungsrabatt von 50 Prozent.
Die Masqualero-Schriftfamilie kann ab sofort über MyFonts.com und die Monotype Library Subscription (MLS) mit Zugang zu mehr als 10.000 Fonts bezogen werden. Für Unternehmen sind verschiedene Lizenzmodelle im Angebot.

Kurzprofil Monotype
Monotype ist ein führender Anbieter von Schriften, Technologie und Expertise, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachusetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Informationen und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

Firmenkontakt
Monotype
Jürgen Siebert
Bergmannstraße 102
10961 Berlin
+49 (0)30 69596271
presse@monotype.com
http://www.monotype.de

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (0)89 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Kunst Kultur Gastronomie

Klassik Crossover Night auf Schloss Burg Solingen

Klassik trifft Jazz

Klassik Crossover Night auf Schloss Burg Solingen

Die Klassik Crossover Night auf Schloss Burg Solingen findet am 27.4.2017 um 20h statt. Das Kölner Orgeltrio Neuzeit um Echopreisträger Martell Beigang spielt als weltweit erste Band seine autorisierte Triofassung der Carmina Burana und das Marcus Schinkel Trio interpretiert Beethoven als Jazz.

Tickets

Martell Beigang ist Musiker und Veranstalter bei infinitemusic.de

Kontakt
infinitemusic.de
Martell Beigang
Maastrichterstr. 19
50672 Köln
0173 5340488
martell@infinitemusic.de
http://www.martellbeigang.de

Tourismus Reisen

Aviation & Tourism International präsentiert Schiffsnostalgie und fetzige Rhythmen

Exklusive Reisekombination: Nostalgische Jazz-Schiffsreise entlang der Westküste Schwedens und Aufenthalt in Oslo – Legendäre schwedische Jazz-Formation mit an Bord

Aviation & Tourism International präsentiert Schiffsnostalgie und fetzige Rhythmen

Aviation & Tourism International offeriert die Reise an Bord der historischen „M/S Wilhelm Tham“. (Bildquelle: Frank Lienau)

Aviation & Tourism International, Spezialveranstalter für hochwertige und ausgefallene Reiseerlebnisse, hat für den Sommer (29. August bis 3. September 2017) eine besondere Schiffsreise in Schweden für Jazz- und Nostalgiefreunde in Kombination mit einem Besuch von Oslo zusammengestellt. Ausgangspunkt ist Göteborg, die zweitgrößte Stadt des Landes. Dort gehen die Teilnehmer für eine Reise durch die Schärenwelt Westschwedens an Bord der „M/S Wilhelm Tham“, einem nostalgischen Kreuzfahrtschiff des Göta-Kanals, das bereits seit 1912 im Einsatz ist. Drei Tage lang können die Gäste kleine Inseln, pittoreske Fischerdörfer, Meerengen und vieles mehr erleben. Dazu gehören auch zahlreiche Landgänge, etwa in dem Örtchen Fjällbacka, in dem einst Ingrid Bergmann ihr Sommerhaus hatte und das heute als Schauplatz der Geschichten von Krimiautorin Camilla Läckberg bekannt ist.

Begleitet wird diese außergewöhnliche Kreuzfahrt von einer echten schwedischen Jazz-Legende, der „Papa Riders Jazzband“. Mit ihren fetzigen Rhythmen im New-Orleans-Stil hat diese Formation schon in den 1960er Jahren ihr Publikum begeistert und ist auch nach ihrer Neugründung 2010 schnell wieder zu einer echten Institution der schwedischen Jazzszene geworden. Nach der Ausschiffung in Grebbestad folgt noch der Besuch der norwegischen Hauptstadt Oslo inklusive Stadtrundfahrt, Besuch des Wikingermuseums und Kutterfahrt mit großem Krabbenbuffet.

Diese Reisekombination ist ausschließlich bei Aviation & Tourism International buchbar und wird von Firmengründer Jürgen Kutzer begleitet. Im Preis ab 2.590 Euro pro Person sind die Schiffsreise mit Vollpension, alle Transfers vor Ort, Hotelübernachtungen in Göteborg und Oslo, ein Jazz-Dinner in Göteborg sowie die Flüge ab Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Zürich oder Wien (weitere Abflughäfen auf Anfrage) enthalten.

Weitere Informationen zu diesem exklusiven Arrangement, auch für Reisebüros, erteilt Aviation & Tourism International unter Telefon +49 (0)6023 917169, www.atiworld.de, info@atiworld.de. Auf Wunsch organisiert der Veranstalter zudem individuelle Verlängerungsaufenthalte vor und nach der Reise.

Der Veranstalter AVIATION & TOURISM INTERNATIONAL ist auf Luxuskreuzfahrten und hochwertige Individualreisen spezialisiert.

Firmenkontakt
Aviation & Tourism International
Jürgen Kutzer
Wasserloser Straße 3 a
63755 Alzenau
0 60 23 – 91 71 50
info@atiworld.de
http://www.atiworld.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstr. 2 2
64665 Alsbach
06257 68781
info@claasen.de
http://www.claasen.de

Sonstiges

Gernsehen & Abendessen: Vorsicht! Musik ist ansteckend

Die Pianistin und Geigerin Anna Maria Haas lädt zu einer witzigen interaktiven Musikstunde inklusive Bodypercussion!

Gernsehen & Abendessen: Vorsicht! Musik ist ansteckend

(NL/2961214455) (Fulda) Sie ist eine klassisch ausgebildete Musikerin mit ordentlichem Hochschulabschluss. Aber heißt das auch, dass sie nur Schumann, Bach und Haydn cool finden darf? Sie spielt sehr gut Geige und ist eine hervorragende Pianistin, aber heißt das, dass sie Rhythmus nur auf Saiten und Tasten erzeugen darf?
Natürlich nicht. Solches Schubladen-Denken ist ihr fremd. Musik ist für ANNA MARIA HAAS mehr als Klang, Harmonie und ernsthafte Wiedergabe von Noten. Sie ist auch Leidenschaft, Vielfalt, Spielwiese und ein wunderbares Abenteuerland, in dem man selbst als arrivierter Musiker noch immer spannende Dinge entdecken kann, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hat.

Was dazu nötig ist: Neugier, Offenheit und die Freude daran, diese Entdeckungen nicht nur selbst zu machen, sondern auch mit anderen zu teilen. Genau das wird ANNA MARIA HAAS beim November-Gernsehen tun: Sie wird klassische Literatur auf dem Klavier und der Geige spielen, aber eben auch Tango, Jazz und Latin und sie wird Marianne Blum bei frechen Kabarett-Chansons und modernen Kunst-Liedern begleiten. Und das ist immer noch nicht alles, was das Publikum an diesem Abend dargeboten bekommt: auch Bodypercussion steht auf dem Speisezettel dieser Dinner-Show-Ausgabe. Was das ist? Man macht Musik mit dem eigenen Körper und mit dem, was man in seiner Umgebung findet. Das ist nicht nur faszinierend, sondern macht auch Riesen-Spaß. Sie werden es merken!
Wie kommt man zu so einer enormen Bandbreite? Indem man eben nicht nur Klavier und Violine an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a.M. studiert, anschließend festes Mitglied in einem Barockensemble wird und seitdem Soloauftritte als Konzertpianistin realisiert, sondern parallel eine Fachfortbildung zur Klangtherapeutin macht, sich in Bodypercussion ausbilden lässt, Tanzproduktionen auf die Beine stellt und ständig an neuen Impulsen interessiert bleibt. Mit Begeisterung gibt die gebürtigen Rüsselsheimerin, die heute in Rheinland-Pfalz lebt, diese Impulse an ihre Instrumentalschüler und Studierende an der Fresenius-Hochschule in Frankfurt am Main weiter.
Mit der Gastgeberin der Dinner-Show-Reihe, der Sängerin und Entertainerin MARIANNE BLUM, verbindet sie eine langjährige Freundschaft, die auf den Sommerwochen der Musischen Gesellschaft begonnen hat, und die Leidenschaft für gute Musik egal aus welchem Genre sie stammt. Man kann sich also auf einen furiosen, lustigen und wunderbar musikalischen Abend freuen, der alles andere als eine trockene Musik-Lehrstunde wird!

Seit Januar 2010 gibt es die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder – denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr, im Fuldaer Museumscafé immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben.
Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Mittwoch, 30. November 2015, 19 22 Uhr

Museumscafé Fulda, Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda
Weitere Infos unter 0661-240230 oder www.kreuz.com
Show 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 32 . Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Museumscafé Fulda 0661-240029 oder online unter catering@kreuz.com

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/4ijlhr

Kunst Kultur Gastronomie

Ein Herbst der Superlative in Monte-Carlo: ?Monaco Yacht Show & Monte-Carlo Jazzfestival

Ein Herbst der Superlative in Monte-Carlo: ?Monaco Yacht Show & Monte-Carlo Jazzfestival

(Mynewsdesk) Monaco Yacht Show

Vom 27. September bis 1. Oktober treffen sich die renommiertesten Yachten der Welt im Port Hercule an der Monaco Yacht Show. Die jährlich über 30‘000 Besucher erhalten die Möglichkeit, an Bord der Ausstellungsyachten zu gehen, um die neuesten Designtrends kennen zu lernen und die diversen Bootsarchitekten zu treffen. Ebenso interessant ist die angegliederte Ausstellung, in der neueste High-Tech und edle handgefertigte Zubehör-Produkte präsentiert werden.

Monte-Carlo Jazzfestival

Musikliebhaber dürfen auf keinen Fall das Monte-Carlo Jazz Festival verpassen. Unter der Schirmherrschaft Seiner Königlichen Hoheit Fürst Albert II versammeln sich alljährlich angesehene Jazzkünstler im prächtigen Salle Garnier des Opernhauses Monte-Carlo. Die Tradition, die das Fürstentum Monaco mit der Musik verbindet, ist von 150 Jahren berühmter Namen und legendären Events geprägt. Im Jahr 2006 beschloss die Société des Bains de Mer, den Jazz als lebendige Musik zu feiern und organisierte das erste Monte-Carlo Jazz Festival.

Vom 24.11. bis 3.12. versammeln sich grosse Künstler wie Marcus Miller, Diana Krall, John Mclaughlin, China Moses, Chick Corea, Manu Katché, Pino Daniele, Herbie Hancock, Monty Alexander und viele mehr zu einer überraschenden musikalischen Reise zwischen dem Jazz der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft.

Das Festival findet im Salle Garnier des Opernhauses Monte-Carlo statt. Der 1879 von Sarah Bernhardt eingeweihte Salle Garnier des Opernhauses Monte-Carlo ist ein architektonisches Kleinod.

Übernachten Sie im Hôtel Hermitage:

* Monte-Carlo Experience Arrangement
* 3 Nächte ab 401 Euro p. N. im Doppelzimmer inklusive Frühstücksbuffet.
* VIP Welcome im Zimmer mit Champagner und Maccarons
Unter diesem Link finden Sie alle Informationen zum Arrangement

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cinnamon Circle .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/gcie8d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/ein-herbst-der-superlative-in-monte-carlo-monaco-yacht-show-monte-carlo-jazzfestival-32501

Cinnamon Circle setzt auf die Bündelung der Kräfte seiner Partner und bietet dem User nicht nur ausgewählte Neuigkeiten des jeweiligen Hauses, sondern unterhält die Leser mit spannenden Geschichten aus den Destinationen. Hinzu kommt ein global agierendes Netz von Gastautoren, die regelmässig in Text, Bild und Video über interessante Themen aus der Welt des luxuriösen, manchmal auch abenteuerlichen Reisens berichten. 

Zu unseren Partnerhotels zählen einige der besten Häuser der Welt:

Badrutts Palace Hotel: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/badrutt-web.html, St. Moritz / Switzerland

Baur au Lac: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/bauraulac-web.html, Zurich / Switzerland

Beau-Rivage Palace: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/brp-web.html, Lausanne / Switzerland

Lausanne Palace: http://www.lausanne-palace.com/de/, Lausanne / Switzerland

Château d’Ouchy: http://www.chateaudouchy.ch/de/index.php, Lausanne / Switzerland

Chem Chem Safari Lodge: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/chem-chem-web.html, Tansania

Hotel Angleterre: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/angleterre-web.html, Lausanne / Switzerland

Hotel Metropol: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/metropol-web.html, Moscow, Russian Federation

Hotel Palafitte: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/palafitte-web.html, Neuchâtel / Switzerland

Hôtel de Paris: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/deparis-web.html, Monte-Carlo / Monaco

Hôtel Hermitage: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/hermitage-web.html, Monte-Carlo / Monaco

Monte-Carlo Bay: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/mcb-web.html Hotel & Resort, Monaco

The Oitavos: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/oitavos-web.html, Cascais/ Portugal

7132 Hotel: http://7132.com/?main=start, Vals, Schweiz

Firmenkontakt
Cinnamon Circle
Joern Pfannkuch
Schwedenstrasse 42
80805 München

joern@cinnamoncircle.com
http://www.themenportal.de/kultur/ein-herbst-der-superlative-in-monte-carlo-monaco-yacht-show-monte-carlo-jazzfestival-32501

Pressekontakt
Cinnamon Circle
Joern Pfannkuch
Schwedenstrasse 42
80805 München

joern@cinnamoncircle.com
http://shortpr.com/gcie8d

Kunst Kultur Gastronomie

Die Langnau Jazz Nights – Mehr als ein Festival

Die Langnau Jazz Nights - Mehr als ein Festival

(Mynewsdesk) Vom 26. bis zum 30. Juli 2016 finden in Langnau im Emmental die 26. Langnau Jazz Nights statt

In den letzten Jahren sind die Langnau Jazz Nights zu einer der führenden Veranstaltungen im Bereich Jazz in der Schweiz aufgebaut worden und heben sich klar von den zehn vergleichbaren Festivals in der Schweizer Kulturlandschaft ab. Sie finden grosse Beachtung bei der Jazzgemeinde und sind ein Fixpunkt in der Agenda von Musikern und Besuchern gleichermaßen.

Die Langnau Jazz Nights sind regional verankert und haben durch die vielen international renommierten Musiker eine Ausstrahlung über die Landesgrenzen hinaus. Das Wirken der Langnau Jazz Nights wurde in den vergangenen Jahren mehrmals mit Kulturpreisen ausgezeichnet, letztmals 2014 mit dem ersten Kulturpreis der Gemeinde Langnau, im Jahre 2007 mit dem großen Kulturpreis des Kantons Bern sowie 2010 mit dem Förderpreis des BärnerJugendTages.

Jeweils während einer Woche im Juli wird der idyllische Ort im Emmental zum Jazzmekka der Schweiz. Neben den beliebten Konzerten von internationalen Jazzgrößen in der ehemaligen Kupferschmiede steht die Vermittlung von Jazz genauso im Mittelpunkt. Musiker fast jeden Alters und mit unterschiedlichster Erfahrung treffen sich hier, lernen neues, spielen zusammen und tauschen sich aus. Unterrichtet werden sie von einer Auswahl von hochkarätigen Musikern, welche immer auch auf der Hauptbühne des Festivals anzutreffen sind.

Ein wichtiger Teil der Langnau Jazz Nights ist auch der Dorfplatz inmitten von Langnau. Hier präsentieren die Kursteilnehmer das in den Workshops erarbeitete Material und es treten junge vielversprechende Bands aus der ganzen Welt auf. Das gut durchmischte Publikum bestehend aus Interessierten, Freunden, Verwandten und Einheimischen kommt auf dem Viehmarktplatz nicht nur in den Genuss der Vielfalt des Jazz, sondern wird auch kulinarisch verwöhnt. Nicht zuletzt ist dies auch der Treffpunkt für alle am Festival beteiligten Musiker um sich bei gemütlichem Zusammensein über alte Zeiten, interessante Neuigkeiten und musikalische Details auszutauschen.

Die stimmige Atmosphäre der Langnauer Kupferschmiede verbindet die Größe eines Festivals und die Nähe eines Jazzclubs. An fünf Abenden finden jeweils zwei Hauptkonzerte statt. In der über 20-jährigen Geschichte waren fast alle wichtigen Jazzformationen im Emmental zu Gast.

Vom 26. bis zum 30. Juli 2016 finden in Langnau im Emmental die 26. Langnau Jazz Nights statt.

Unter anderem werden folgende Formationen auftreten:

DeJohnette – Coltrane – Garrison

Kurt Rosenwinkel Quartet feat. Aaron Parks

Antonio Sanchez and Migration

Bill Evans, Darryl Jones, Keith Carlock & Bryan Baker

The Abercrombie Quartet

und viele andere …

Die internationalen Gäste werden ergänzt durch vielversprechende Formation aus der Schweiz oder dem nahen Ausland.

Das gesamte Festivalprogramm: https://jazz-nights.ch/festival/programm-2016/ oder als richtiges Programmheft: https://jazz-nights.ch/fileadmin/user_upload/2016/programmheft/index.html

Infos:

Langnau Jazz Nights

Postfach 833

CH-3550 Langnau i. E.

info@jazz-nights.ch

www.jazz-nights.ch

www.facebook.com/langnaujazznights

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yepkbn

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/die-langnau-jazz-nights-mehr-als-ein-festival-40957

Firmenkontakt
Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text
Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
0511471637
info@fmpreuss.de
http://www.themenportal.de/kultur/die-langnau-jazz-nights-mehr-als-ein-festival-40957

Pressekontakt
Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text
Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
0511471637
info@fmpreuss.de
http://shortpr.com/yepkbn

Tourismus Reisen

Ostsee Open Air „Naturklänge“ auf dem Darß startet in die 14. Saison

Neu in diesem Jahr: Tickets online erhältlich

Ostsee Open Air "Naturklänge" auf dem Darß startet in die 14. Saison

Naturklänge – Open Air Konzerte an der Ostsee (Bildquelle: Voigt & Kranz)

Die Open Air Konzertreihe „Naturklänge“ ist in dieser Form einzigartig in Mecklenburg-Vorpommern. Kleine feine Konzerte werden seit 14 Jahren an landschaftlich reizvollen Orten gespielt, die auch so manchem Einheimischen oftmals unbekannt sind. Der musikalische Bogen, jährlich erarbeitet vom künstlerischen Leiter Lutz Gerlach, reicht von barocker Klassik von „Concerto Giovannini“, über Klaviermelodien des Ausnahmetalentes Aleksandra Mikulska bis zum Folkrock und Lateinrhythmen. Jeder Ort erhält die zu ihm passende Inszenierung.
Vom 1. Juli bis zum 4. September 2016 findet die bekannte Konzertreihe „Naturklänge“ bereits zum 14. Mal statt. Acht Sommer-Konzerte an ausgewählten, besonders schönen Naturschauplätzen, werden von Künstlern aus aller Welt bespielt. Unter freiem Himmel mit mobiler Bühne ist u.a. auf dem Schlossteich Schlemmin, am Hohen Ufer oder mitten im Nationalpark Jazz, Klassik, Salsa und Barock zu erleben.

„Auch 2016 sind wir musikalisch wieder breit aufgestellt. So kann jeder sein ganz eigenes Konzerterlebnis finden“, beschreibt Sandra Frese, Marketingverantwortliche des regionalen Tourismusverbandes, das Programm und die Idee der „Naturklänge“. Vor knapp 14 Jahren entstand die Idee im Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V. ein besonderes Musikerlebnis in der Region zu schaffen, welches sowohl Urlaubsgäste als auch Einheimische gleichermaßen anspricht. So sind mittlerweile Konzerte wie das „Swimming Piano“ im Kulturkalender Mecklenburg-Vorpommerns nicht mehr wegzudenken.

In diesem Jahr werden die Tickets auch bequem Online zum Verkauf stehen, sodass sich jeder Gast ganz sein Ticket zuhause ausdrucken und zum Konzert mitbringen kann – egal wie weit entfernt er wohnt. Tickets sind ab sofort für 17,50 Euro inkl. VVK Gebühr online unter www.naturklaenge.net erhältlich. In Kürze wird es sie auch in den Tourist-Infos der Region sowie vor Ort an den Spielorten geben.
Die „Naturklänge“ werden unterstützt von der NDR Kulturförderung, dem PIANOHAUS Möller und der Sparkasse Vorpommern.

Hier zur Website

Im hohen Norden, umspült von Ostsee und Bodden liegt die circa 45 Kilometer lange Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zwischen den beiden Hansestädten Rostock und Stralsund. Der Tourismusverband ist seit 1991 dienstleistender Netzwerkbetreiber für die Region und wirbt in Zusammenarbeit mit den Kurverwaltungen, Städten und Gemeinden für die Urlaubsdestination Fischland-Darß-Zingst.
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 bis 16.00 Uhr
Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.
Barther Straße 16, 18314 Löbnitz
Telefon: 038324-6400
Fax: 038324-64034
E-Mail: info@tv-fdz.de
Homepage www.fischland-darss-zingst.de
Vorsitzender: Thomas Sievert

Kontakt
Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V.
Nicole Höra
Barther Str. 16
18314 Löbnitz
038324 64039
nicole.hoera@tv-fdz.de
http://www.fischland-darss-zingst.de