Tag Archives: japanisches Gesundheitswesen

Tourismus Reisen

Design Hotel Tyrol lässt seine Gäste im Wald baden

Der Wald als Ort für Entspannung und Kraftquelle

Design Hotel Tyrol lässt seine Gäste im Wald baden

(Bildquelle: @Design Hotel Tyrol)

Bereits in den 1980er Jahren entdeckten die Japaner die Kraft des Waldes, seither ist Shinrinyoku, das „Waldbaden“, eine wichtige Säule des japanischen Gesundheitswesens. Seit 2012 gibt es an japanischen Universitäten einen eigenen Forschungszweig und mittlerweile hat die „Forest Medicine“ weltweites Interesse geweckt.

Das Design Hotel Tyrol inmitten des Meraner Landes, umgeben vom Naturpark Texelgruppe, führt seine Gäste nicht nur auf die schönsten Wanderwege (240 Kilometer) der Region, sondern macht seine Gäste jede Woche vertraut mit dem „Waldbaden“. Hierbei geht es nicht darum, mit Bäumen zu sprechen oder sie fest zu umarmen, es geht vielmehr darum, sich auf seine Sinneswahrnehmungen zu konzentrieren. Die Idee ist einfach: Ohne Anstrengung, völlig entspannt wird die Naturlandschaft wahrgenommen und alles andere tritt in diesem Moment zurück. Seniorchef Helmuth Frei, geht jeden Freitag mit den Hotelgästen zum „Waldbaden“ und ist überzeugt von der beruhigenden und heilenden Wirkung des Waldes. „Die Natur ist der beste Ratgeber für unsere Gesundheit. Ich merke, wie unsere Gäste diese Ausflüge genießen und im Urlaub tiefenentspannen. Vor allem kann jeder diese Therapie mit nach Hause nehmen und die Natur dauerhaft zu seinem ständigen Begleiter im Leben machen.“

Tatsächlich entdeckten Japanische Wissenschaftler während ihrer Studien, dass der Wald wie eine Aromatherapie wirkt. Durch Einatmen der ätherischen Öle, die die Bäume in die Luft abgeben, wird eine beruhigende Wirkung erzielt und das Immunsystem gestärkt und der Blutdruck gesenkt. Außerdem stellten die Wissenschaftler fest, dass sich durch regelmäßige Aufenthalte im Wald Angstzustände, Depressionen und Wut verringern, Stresshormone zurückgehen und die Vitalität steigt.

Erholung im Design Hotel Tyrol
Das Design Hotel Tyrol bietet neben dem „Waldbaden“ eine Reihe von Aktivitäten für seine Gäste an, die im Hotelpreis (ab EUR 97 pro Person inklusive Halbpension im Comfort-Zimmer) enthalten sind, wie zum Beispiel: Zwei geführte Bergwanderungen von Montag bis Freitag, Fitnesskurse wie Aqua Gym, Aqua Bike, Pilates und Yoga und eine geführte Bike-Sundowner-Tour am Mittwochnachmittag mit Gastgeber Boris Frei. Im Sommer können die Gäste den solargeheizten Außenpool sowie den Innenpool des Hotels, Saunen und Dampfbad sowie einen Fitnessraum mit Geräten nutzen und sich im weitläufigen Garten des Hauses mit Blick auf die Bergwelt erholen.

Kulinarik so abwechslungsreich wie Südtirol
Kulinarisch zeichnet Chefkoch Raphael Beikircher verantwortlich. Für die Zubereitung der Speisen verwendet er nur regionale und saisonale Produkte und heimische Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten. Seine Küche bezeichnet er als typisch italienisch und traditionell tirolerisch, abwechslungsreich wie Südtirol. Die Weine kommen in erster Linie aus der Region und den bekannten Anbaugebieten Italiens. Barkeeper Christoph kreiert neben klassischen Drinks seine eigenen Kreationen und stellt einen Ingwerlikör her, den die Gäste auch als Erinnerung mit nach Hause nehmen können.

Das familiengeführte 4-Sterne-Hotel in Rabland liegt 20 Minuten von Meran entfernt. Gemütlich, unkompliziert und familiär ist die Philosophie des Hauses. Ihr Credo spiegelt sich in der Einrichtung, in der ausgezeichneten Qualität der Küche sowie dem breiten Aktivprogramm gepaart mit einer Dosis Wellness wider. Das Hotel wurde 1980 von Frieda und Helmuth Frei gegründet, 2014 von Sohn Boris Frei übernommen und neugestaltet. Es ist Mitglied der Vitalpina® Hotels Südtirol und der Bikehotels Südtirol. Es verfügt über 38 Zimmer und Suiten, Restaurant und Bar, und im großzügigen Außenbereich und Garten über ein großes, solargeheiztes Schwimmbad, einen Felsenpool mit Wasserfall, einen Whirlpool (40°C) und eine Poolbar. Eine finnische Sauna (90°C), eine Heusauna (55°C), eine Infrarot Sauna (35°C), ein Türkisches Dampfbad (42°C), Tauchbecken im Freien, sowie Hallenbad und ein Fitnessraum mit Geräten runden das Angebot ab. Die Region ist ideal für Biker und Wanderer und bietet direkt vom Hotel aus 240 km markierte Trails und Wanderwege in allen Höhenlagen, die für Einsteiger sowie Könner und ganz ohne Auto erreichbar sind.
Weitere Informationen unter www.tyrol-hotel.it, Facebook, Instagram

Kontakt
Design Hotel Tyrol
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089-130121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com