Tag Archives: its

Auto Verkehr Logistik

Cohda präsentiert Bordradar für Autos mit V2X-Verbindung

Cohda Wireless kündigt bahnbrechenden V2X-Radar an, der einen unmittelbaren Wert für frühzeitige Anwender von V2X schafft

Cohda präsentiert Bordradar für Autos mit V2X-Verbindung

Cohda Wireless ist der führende Ausrüstungsanbieter im V2X-Markt.

Cohda Wireless, der Marktführer für global vernetzte Fahrzeugtechnologie, kündigt ein bahnbrechendes Produkt an, das einen kostengünstigen 360-Grad Radar für Fahrzeuge bietet, die mit V2X-vernetzten Fahrzeugsystemen ausgestattet sind. Cohda Wireless ist ein weltweiter Marktführer für V2X-Technologie, über die vernetzte Fahrzeuge mit anderen Fahrzeugen (V2V) oder mit straßenseitiger Infrastruktur (V2I) interagieren können. Cohda Wireless wird seinen V2X-Radar anlässlich des ITS Weltkongress in Bordeaux, Frankreich, einführen, der vom 5. bis 9. Oktober stattfindet.

Bei Cohdas V2X-Radar handelt es sich um ein wegweisendes Produkt, das für Fahrer von Fahrzeugen mit V2X Wert schafft, insbesondere in den Anfangstagen, wenn die Marktdurchdringung von V2X-vernetzten Fahrzeugen gering ist. Cohdas V2X-Radar bietet einen bahnbrechenden 360-Grad Sensor, der Gebäude, Straßenschilder sowie auch ältere Fahrzeuge erkennen kann, die nicht mit V2X-Technologie ausgestattet sind. Im Gegensatz zu aktuellen Technologien wird diese durch Regen, Schnee oder Nebel nicht beeinträchtigt und kann um die Ecke „sehen“. In Kombination mit einer 3D-Karte bietet der V2X-Radar hochgenaue Positionierungen, selbst in Straßenschluchten. Er kann umgehend mithilfe von Dopplermessung Fahrzeuggeschwindigkeiten erkennen und über eine einzelne Antenne einen 360-Grad Winkel wahrnehmen. Insofern ist der V2X-Radar ein wichtiger neuer Sensor für autonome Fahrzeuge.

Dr. Paul Gray, Cohda Wireless CEO, erklärte, der V2X-Radar habe das „Henne-Ei-Problem“ bezüglich der Wertschöpfung für Fahrer in den Anfangstagen behoben, wenn die V2X-Einsatzquote noch gering sei. „Die Herausforderung für den Einsatz von V2X liegt im Erkennen der deutlichen Vorteile für frühzeitige Anwender“, sagte er. „Cohda Wireless, ein V2X-Pionier, entwickelte V2X-Radar, um dieses Problem für den V2X-Business Case zu beheben. V2X-Radar verwendet standardmäßige V2X-Radiosignale, um die Umgebung abzutasten, wodurch ein V2X-Standardkommunikationssytem in einen 360-Grad Fahrzeugradar gewandelt wird.“

V2X-Radar nutzt die aktuellen V2X-Systeme aus, die IEEE 802.11 konforme Funksignale nutzen, um die Sensorinformationen zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur zu teilen. Diese Radiosignale prallen während ihrer Übertragung vom Sender zum Empfänger an vielen Objekten ab, wie z.B. Wänden, Straßenschildern und anderen Fahrzeugen. V2X-Radar kann diese Radiowellen nutzen, um Objekte innerhalb dieser Umgebung zu identifizieren, einschließlich Fahrzeugen, die nicht mit V2X ausgestattet sind.

Dr. Gray beschreibt den V2X-Radar als eine ‚revolutionierende Technologie‘. „Es handelt sich um eine kostengünstige Ergänzung für V2X-Standardsysteme, die V2X-vernetzte Autos mit Radarfunktionalität erweitert“, erklärt er. „Diese einzigartige und innovative Lösung von Cohda ist standardkonform und erfordert in mit V2X ausgestatteten Fahrzeugen keine zusätzliche Hardware oder zusätzliche On-Air-Nachrichten. In den empfangenden Fahrzeugen wird lediglich unsere Software benötigt. V2X-Radar läuft aktuell mit dem NXP Roadlink-Chipsatz.“

Der V2X-Radar von Cohda ist eine Software-Anwendung, die mit Standardübertragungen von jedem V2X-System funktioniert, egal ob es sich auf einem Fahrzeug oder an der Straßenseite befindet. Die V2X-Radar-Software ist mit US-amerikanischen sowie europäischen Standards kompatibel und muss lediglich im empfangenden Fahrzeug eingerichtet werden.

Cohda Wireless wird den V2X-Radar beim ITS Weltkongress in Bordeaux, Frankreich, vorführen, der vom 5. bis 9. Oktober stattfindet. Bitte besuchen Sie Cohda am Stand A38, um mehr zu erfahren und eine Vorführung zu vereinbaren.

Über Cohda Wireless

Cohda Wireless ist der führende Ausrüstungsanbieter im V2X-Markt. Das Unternehmen stellt Systeme mit anerkannter weltbester Leistung her. Software- und Hardware-Produkte von Cohda werden heutzutage weltweit in über 60 Prozent aller V2X-Feldversuche verwendet. Zum Kundenstamm zählen viele Automobilhersteller, Tier-One-Lieferanten, Chiphersteller der Automobilindustrie, Straßenverkehrsbehörden und neue Marktteilnehmer. Die Produkte von Cohda werden bereits in den USA, in Europa, Australien, Japan, China und Korea verwendet.

Firmenkontakt
Cohda Wireless Europe GmbH
Bernd Lübben
Bayerwaldstraße 11
81737 München
+49 89 627 06 207
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.cohdawireless.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
www.ahlendorf-communication.com

Business Economy Finances

TESSCO SELECTS STIBO SYSTEMS TO EXPAND ITS ECOMMERCE CHANNEL & DELIVER SUPERIOR WIRELESS PRODUCT KNOWLEDGE

Stibo System“s Technology Will Enable TESSCO to Better Define, Manage, and
Present Products and Configure End-to-End Solutions

ATLANTA, GA, May 29, 2012 – Stibo Systems, the Strategic Information Management Technology and Solutions Company?, today announced that TESSCO Technologies Incorporated (NASDAQ:TESS), a leading provider of the product and value chain solutions required to build, maintain and use mobile broadband systems, has selected Stibo Systems to leverage its data assets and enhance its position as the wireless industry“s definitive knowledge, configuration, procurement, delivery, and supply chain source.

„Today, the convergence of wireless and the Internet is creating new systems and applications at an unprecedented rate – all of which requires new technologies and products,“ commented Bob Barnhill, TESSCO Chairman & CEO. „Stibo Systems will help us to provide our customers with the most current, up-to-date knowledge required to find products, review specifications, compare choices, see alternatives, configure end-to-end solutions, build bills of materials and worksheets, confirm pricing and availability, as well as procure and assure complete, on-time delivery.“

Faced with an expansion of product offering across all of its markets, and new pricing initiatives to deliver higher value to customers and other stakeholders, TESSCO selected the STIBO http://www.stibosystems.com/Global/Explore-Stibo-Systems/Our-Technology/Step-Overview.aspx„> Master Data Management platform to streamline its eBusiness process over multiple channels. Barnhill added, „eBusiness is one of our major growth strategies and Stibo“s Portal framework, advanced STEP Stateflow, and http://www.stibosystems.com/Global/Our-Solutions/By-Capability/Data-Quality-Improvement.aspx „> integrated Data Quality tools were just a few of the key factors that pushed them ahead of the competition, which included both major application vendors and smaller niche players.“

„Innovative technology solutions and strategic services are always a critical component of our customer“s initiatives,“ said Todd Callen, Executive Vice President of North America for Stibo Systems. „By providing the technology infrastructure to optimize TESSCO“s data accuracy, completeness, quality, consistency and flexibility, they will be able to drive their eCommerce sales to the next level, realize a faster time to value, and ultimately a greater return on their investment.“

Stibo Systems, the Strategic Information Management Company provides technology and solutions that enable organizations to manage their strategic information on a global scale through an integrated process. Stibo Systems“ STEP technology is a flexible, uniform Master Data Management (MDM) platform that provides the business with a single trusted source of operational information for the entire enterprise. Stibo Systems“ global customers include GE, Sears, Siemens, Target and Thule. Stibo Systems is a subsidiary of the privately held Stibo A/S group, originally founded in 1794 with corporate headquarters in Aarhus, Denmark. For more information, visit www.stibosystems.com.

Kontakt:
Stibo Systems Inc.
Angela Culver
3550 George Busbee Parkway NW; Suite 350
GA 301 Kennesaw, USA
success@stibo.com
+1 770 425 3282
http://www.stibosystems.com

Business Economy Finances

e-Spirit Reports the Most Successful Year in its History

e-Spirit Reports the Most Successful Year in its History

Jörn Bodemann, CEO e-Spirit AG

33 new customers for FirstSpirit content management system / AppCenter opens up new dimensions for content and user experience management

DORTMUND, Germany and BOSTON, MA, February 29, 2012 – e-Spirit (www.e-Spirit.com), developer of the FirstSpirit content management system, reports the most successful year in its company history: 33 new customers from a wide range of industries selected FirstSpirit in 2011, including KLM Royal Dutch Airlines, Geberit, BayernLB, Media-Saturn, the Swiss SFS Group, the Fives Group in France, and South Africa“s largest petrochemical group. As many existing customers have also upgraded their FirstSpirit installations, e-Spirit has increased its licensing revenues by 80 percent from the previous year.

e-Spirit continues to grow its customer base internationally through its expansion into the US market. In October the content management firm opened its US subsidiary, e-Spirit Inc., and first North American office in Boston. After years of consistent positive performance, e-Spirit was included in the Magic Quadrant for web content management 2011 by Gartner, a leading information technology research and advisory company.

Leadership in the international market

e-Spirit has strengthened its position as a leader in the international market for web content management in particular through its customer-oriented functional extensions and best-of-breed strategy. At the 2011 CeBIT show the company introduced its AppCenter for FirstSpirit which provides a capability that is unique on the market for simple interface integration for any applications inside the CMS. This includes online image databases, picture processing-, video-, geolocation- and web analysis services, as well as encyclopedias, Office programs, and countless other cloud-/software-as-a-service- (SAS) and desktop solutions. e-Spirit is also continuing to solidify its position for seamless integration of leading software and portal solutions with the CMS. In addition to the FirstSpirit modules for SAP NetWeaver and IBM WebSphere, since 2011 new integrations have been introduced for SharePoint 2010 and the Liferay portal.

„With our best-of-breed strategy and FirstSpirit as a content integration platform, we have maximum flexibility to offer companies the best solution for their current and future needs at any time“, explained Jörn Bodemann, CEO of e-Spirit. „The users are always the central focus for our product development, not just at the front-end, but at the back-end as well. First of all, the end users should be provided with an attractive website where they can find all the information, services, and applications they’re looking for and expect, as positive user experience translates into conversion, customer loyalty, and customer references down the road. But in addition, users inside the company, i.e. editors, marking specialists, administrators, and developers, should have access to software with maximum user-friendliness which they can use to easily and efficiently implement the content management processes. Optimization of the various routine processes saves time and thus reduces costs.“

Market prospects promising

Jörn Bodemann is optimistic about the future of the IT/web industry and the content management sector: „Leaders in every industry are recognizing the great value of content management as an ingredient to their company“s success. They see the value-adding potential in efficient editing processes and in centralized management and standardized publishing of content. This is relevant not only for company websites, group-wide intranets, complex portal environments and integrated e-commerce solutions, but also for print products and mobile devices, cross-channel activities or collaboration in Web 2.0 – and increasingly also in departments often thought to be far removed from the web such as production“.

As the manufacturer of the content management system FirstSpirit?, e-Spirit is a technological leader in the field of web content management (WCM). Well-known customers from all business sectors rely on FirstSpirit? for implementing successful web strategies worldwide and for the creation, management and publication of content in highly diverse channels (Internet, intranet, extranet, mobile channels, PDF, email newsletters, portals, DTP, technical documentation). The content management system impresses with its outstanding integratability and its consistent best-of-breed strategy: It integrates seamlessly into complex system landscapes and portals (SAP NetWeaver, IBM WebSphere, Microsoft SharePoint, Liferay), and with FirstSpirit? AppCenter, e-Spirit offers the unique opportunity in the market for interface integration of any web applications directly into the CMS. As a content integration platform, FirstSpirit? meets the highest demands for usability, performance and investment security.

e-Spirit was founded in 1999. It is a part of the adesso Group and is represented with 11 locations in Germany, the United States, Great Britain, Austria and Switzerland. www.e-Spirit.com

Kontakt:
e-Spirit AG
Sandra Högemann
Barcelonaweg 14
44269 Dortmund
+49 (0)231 477 77 199

www.e-Spirit.com
presse@e-Spirit.com

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Jörg Stelzer
Sendlingerstraße 42A
80331 München
js@schwartzpr.de
+49 (0) 89-211 871-34
http://www.schwartzpr.de

Computer IT Software

Karlsruher PTV holt ersten ITS-Auftrag in Russland

PTV-Software optimiert die St. Petersburger Ringautobahn

Karlsruhe/St. Petersburg, 20.05.2011. Über 115 Kilometer erstreckt sich die Ringautobahn rund um St. Petersburg. Um das hohe Verkehrsaufkommen zu optimieren, rüstet das russische Unternehmen Tolltec die Strecke derzeit mit ITS-Technologie (Intelligent Transportation System) aus. Dabei kommt Software der PTV AG zum Einsatz. Für den Karlsruher Anbieter von Mobilitätslösungen ist es der erste Auftrag im Bereich ITS in Russland.

Russland muss sein explosionsartig angestiegenes Verkehrsaufkommen in den Griff kriegen. Denn schon heute können laut Germany Trade and Invest, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland, 70 Prozent der föderalen Autobahnen den gestiegenen Verkehr nicht mehr bewältigen. Und die Zahl der Autos wächst weiter rasant. Aus diesem Grund investiert die Russische Föderation derzeit hohe Summen in den Ausbau seiner Infrastruktur. „Diese Entwicklung macht Russland auch für uns zu einem attraktiven Markt, auf dem wir langfristig aktiv sein möchten“, erklärt Dr. Gerhard Ploss, Sales Director Traffic Software bei der PTV AG.

Daten sammeln und verwerten

Anfang dieses Jahres hat das Karlsruher Unternehmen begonnen, sich auf dem russischen Markt zu platzieren und hat bereits erste Kunden gewonnen. „Bei der Ausrüstung der St. Petersburger Ringautobahn mit ITS-Technologie setzt Tolltec unsere Produkte PTV TrafficCountManagement und VISSIM ein“, berichtet Ploss. PTV TrafficCountManagement ist ein System zur datenbankgestützten und weitestgehend automatisierten Haltung und Analyse von Daten aus Verkehrszählungen. Mit VISSIM, ein Modul aus der Verkehrsplanungssoftware PTV Vision, lassen sich Verkehrssimulationen erstellen. „Mit Hilfe unserer Technologien kann Tolltec den Verkehrsfluss beobachten und bewerten, seine Erkenntnisse dann in das Verkehrsmodell einbinden und so langfristig den Verkehrsfluss auf der Ringautobahn optimieren“, so Ploss.

Vertrieblicher Ausblick

Das St. Petersburger Ringautobahn-Projekt soll den Startschuss für weitere Projekte in Russland liefern, bei denen PTV-Produkte Anwendung finden. „Die Chancen stehen gut, dass unsere Software auch bei der Verkehrsplanung für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi eine Rolle spielen wird“, gibt Ploss einen Ausblick. Um das Produktportfolio in Russland bekannter zu machen, war PTV nun auch auf dem ITS Congress Russia in St. Petersburg vertreten, der gestern zu Ende ging. Gemeinsam mit seinem russischen Vertriebspartner A+S Consult aus St. Petersburg präsentierten sie am Stand die Verkehrsplanungssoftware PTV Vision, PTV TrafficCountManagement, Services für Floating Car Data sowie Lösungen für Verkehrsonline-Portale.

PTV Planung Transport Verkehr AG

Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Verkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung.

Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum. Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause.

In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Transport Consulting und Logistics Software ist „PTV Technology“ Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map&guide und PTV Vision.

PTV. Die Verkehrsoptimierer.

PTV Planung Transport Verkehr AG
Kristina Stifter
Stumpfstraße 1
76131 Karlsruhe
kristina.stifter@ptv.de
07219651565
http://www.ptv.de

Mode Trends Lifestyle

Cube Bronze – It“s in the box

Neue Aromavariante des außergewöhnlichen Pfeifentabaks
Cube Bronze - It"s in the box

Mit „Cube“ hat sich Henrik Halberg, Inhaber und Master Blender von Mac Baren, den Traum eines vielschichtigen, aromatisch vollmundigen Pfeifentabaks erfüllt. Nach der erfolgreichen Einführung von „Cube Silver“ und „Cube Gold“ wartet nun „Cube Bronze“ mit einem aufsehenerregenden Raucherlebnis auf.

Die Mischung bei „Cube“ besteht aus 27 unterschiedlichen Tabaken, die in einem langen Fermentationsprozess über Jahre gereift sind und sowohl aus losen als auch gepressten Tabaken besteht. Zahlreiche Aromatisierungsschritte mit sorgfältig ausgewählten, natürlichen Aromen vollenden die Einzigartikeit von „Cube“. Die aromatischen Tabake mit zurückhaltender Stärke sind leicht zu stopfen und brennen dank der zugesetzten kleinen Stücke Presstabak langsamer ab.

Während „Cube Silver“ mit süßen Karamellnoten und „Cube Gold“ mit fruchtigen Aromen punktet, verwöhnt „Cube Bronze“ durch seinen süßen Geschmack mit einer Andeutung von Weihnachtsgewürzen den Gaumen.

Auch das Packungsdesign und der Name „Cube“ weisen auf die besondere Entstehungsgeschichte hin: Cube erinnert zum Einen an den Transport über See in Kisten. Zum Anderen stellt das dreigeteilte Packungsdesign die drei Grundelemente von Cube dar: die Verwendung von 27 einzigartigen Tabaksorten, die Handwerkskunst der Blender und die Ambition, den richtigen Geschmack zu finden.

„Cube“ ist sowohl als 40g Pouch (8,95 Euro) sowie in der noblen 100g Box (22,90 Euro) erhältlich.

Das Haus Arnold André wurde 1817 gegründet und ist heute Deutschlands größter Zigarren- und zweitgrößter Zigarillo-Hersteller.

Marken wie Handelsgold, Tropenschatz und Vasco da Gama sind aus der
Genusswelt des Tabaks nicht mehr wegzudenken.

Die erfolgreiche Verbindung von Tradition und Innovation zeigt sich
insbesondere bei den Zigarillos des Klassikers Clubmaster und der
Trendmarke Independence, wodurch das Haus Arnold André dem deutschen Zigarrenmarkt in den letzten Jahren neuen Auftrieb gegeben hat.

Zum Portfolio zählen u.a. auch die Longfiller-Marken Macanudo und León Jimenes aus der Dominikanischen Republik.

Arnold André – The Cigar Company
Jens Schrader
Moltkestraße 10-18
32257 Bünde
00495223-163-0
www.arnold-andre.info
b.dirksenAT@headware.de

Pressekontakt:
Headware GmbH
Beatriz Dirksen
Dollendorfer Straße 34
53639 Königswinter
b.dirksenAT@headware.de
00492244-920866
http://www.headware.de

Computer IT Software

Neues ITS Release 11.0.0

ecofinance baut konsequent den Bereich Zahlungsverkehr weiter aus. Der Anwender profitiert zudem von etlichen neuen Schnittstellen und erweiterten Webservices.
Neues ITS Release 11.0.0

Graz, 05. Mai 2011 – Die ecofinance Finanzsoftware & Consulting GmbH, eines der führenden Softwarehäuser im internationalen Treasury Management und seit 2011 ein Unternehmen der Reval Gruppe, liefert ihr neues Release ITS 11.0.0. Das Unternehmen hat den Zahlungsverkehr konsequent ausgebaut: SEPA-Mandate können nun direkt in ITS verwaltet, Zeichnungsberechtigte bei Bankkonten hinterlegt, Finanzsanktionen und -embargos überprüft werden. Die zentralen Verzeichnisse für BIC und IBAN, Bankleitzahlen der Deutschen Bundesbank sowie das SCL-Directory (SEPA-Clearer) des EMZ der Deutschen Bundesbank erleichtern das Tagesgeschäft zusätzlich. Weitere Verbesserungen betreffen Schnittstellen und Webservices. Durch die Webschnittstelle „RevalConnect“ können jetzt beispielsweise Daten zwischen ITS und Reval (SaaS-Lösung für das finanzielle Risikomanagement) problemlos ausgetauscht werden.

„Ziel unserer Releasepolitik ist es, die Qualität unserer Softwarelösungen und die Stabilität der an unsere Kunden ausgelieferten Releases kontinuierlich noch weiter zu erhöhen“, sagt Peter Haberler, Geschäftsführer von ecofinance: „Wir bringen zweimal jährlich neue Releases, um Kundenwünsche einzubringen und die Leistungsfähigkeit unserer Systeme weiter zu steigern. In 1-2 Jahren wollen wir in Zusammenarbeit mit Reval die weltweit führende Lösung für Treasury und Risiko Management entwickeln.“ Die über 20 Module des Integrierten Treasury Systems ITS decken schon jetzt die Bereiche Cash Management, Finanzplanung, Zahlungsverkehr, Treasury Management, Risk Management und Reporting ab. Sämtliche Module können flexibel kombiniert und sukzessive erweitert werden. Customizing und flexible Schnittstellen ermöglichen die individuelle Anpassung des Systems an die unternehmensspezifischen Bedürfnisse.

Nützliches im Zahlungsverkehr
Eine große Zahl von Konten mit komplexen Berechtigungsstrukturen – das ist Konzernalltag. ITS ermöglicht ab sofort deren adäquate Abbildung und übersichtliche Verwaltung.
SEPA-Mandatsverwaltung: Mandatstypen können nun ganz einfach definiert und erfasst und SEPA-Mandate durch die Hinterlegung von Gläubiger-IDs verwaltet werden. Durch die Nutzung individueller Mandatsformulare finden länderunabhängig Basislastschriften für Privatkunden und B2B-Lastschriften für Firmenkunden Berücksichtigung. Auch Standardwerte können hinterlegt und Laufzeiten individuell angepasst werden.
Zeichnungsberechtigungen: Dank einer Übersichtsliste kann der Anwender überprüfen, wer für welche Bankkonten zeichnungsberechtigt ist. Das gilt nicht nur für aktuelle, sondern auch zur Überprüfung bisheriger und zukünftiger Berechtigungen. Sehr einfach und gut strukturiert sind dabei Merkmale zu verwalten wie Zahlungsrichtung, Betragslimits und Art der Vollmacht. Die Revisionssicherheit wird durch die Konsistenzprüfung bei der Datenerfassung sowie die Historisierung von Änderungen gewährleistet.
Finanzsanktionen und -embargos: Mit ITS 11.0.0 können diese gemäß EU Verordnung 2580/2001 und 881/2002 geprüft werden. Das System importiert die relevanten Sanktionslisten. Selbstverständlich behält der Anwender die Möglichkeit, aufgehaltene Zahlungen manuell freizugeben oder die Prüfung komplett zu deaktivieren.
Anbindung diverser Verzeichnisse: BIC und IBAN sowie länderspezifische SWIFT Informationen sind zentral zu erfassen, Bankleitzahlen der Deutschen Bundesbank und das SCL-Directory (SEPA-Clearer) des EMZ der Deutschen Bundesbank werden unterstützt. Entsprechend können diese Daten verifiziert und geprüft oder SEPA-Zahlungen automatisch abgewickelt werden.

Nahtlose Integration
Flexible Schnittstellen bieten eine nahtlose Anbindung an angrenzende Systeme wie Finanzbuchhaltung, Konsolidierungssoftware, Microsoft Office, Electronic Banking sowie Online Handels- und Confirmation Matchingplattformen. Neu in ITS 11.0.0 ist beispielsweise die Schnittstelle RevalConnect zum System der Konzernmutter, über die Zahlungsvorgänge, geplante Cashflows, Kalender, Marktdaten, Geldmarktgeschäfte und Kontrakte zwischen Reval und ITS ausgetauscht werden können. Reval ist eine preisgekrönte Software-as-a-Service (SaaS) Lösung für finanzielles Risikomanagement. Über eine neue Fides-Schnittstelle werden Aufträge an die internationalen Banken übermittelt. Technologisch handelt es sich bei der Verbindung zu Fides Treasury Services Ltd. um eine generische s(FTP)-Schnittstelle, die Daten zusätzlich mittels PGP (Pretty Good Privacy) verschlüsselt. Durch Datenkompression wird der Transfer beschleunigt. Neben höchster Sicherheit ist die Schnittstelle flexibel und benutzerfreundlich. Durch die Integration von DocuWare, ein viel genutztes Dokumentenmanagementsystem, können Dateien parallel in der ITS-Dokumentenverwaltung und in DocuWare abgelegt und archiviert werden. Last but not least erlaubt die neue Excel-Schnittstelle, Excel-Matrizen (Zellbereiche) 1:1 in die Liquiditätsplanung zu kopieren, Systemberichte als xls- bzw. xlsx- oder verschlüsselte Zip-Dateien abzuspeichern und per E-Mail automatisiert an einzelne Empfänger oder Empfängergruppen zu versenden.

ecofinance bietet auch umfassende Webservices für Firmenkunden und Finanzinstitute. Über eine gesicherte Internet-Verbindung können die weltweiten User diese zentral zur Verfügung gestellten Services nutzen. Diverse Chart- und Grafikfunktionen stehen nun auch hier zur Datenaufbereitung zur Verfügung. Die konzernweite Liquiditätsplanung wird durch Dateneingaben direkt im zentralen Liquiditätsplan über das Internet vereinfacht. Um zudem die Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Webservices zu verbessern, hat ecofinance ein AJAX-Framework implementiert, das individuelle Anpassungen der Oberfläche ermöglicht.
Weitere Informationen auch unter www.ecofinance.com

5 850 Zeichen

ecofinance Finanzsoftware & Consulting GmbH

ecofinance ist eines der führenden Softwarehäuser im internationalen Treasury Management. Seit 1984 stellt das Unternehmen als kompetenter und verlässlicher Partner für weltweit agierende Konzerne sein Integrated Treasury System ITS zur Verfügung. Durch integrierte Softwarelösungen und individuelle Betreuung unterstützt ecofinance Konzerne im Cash, Treasury und Risk Management, in der Finanzplanung, beim Zahlungsverkehr und im Reporting. Darüber hinaus bietet ecofinance flexible Softwaredienstleistungen, mit denen Kreditinstitute als Application Service Providers (ASP) ihren Firmenkunden professionelle Cash Management, Cash Pooling und Treasury Management Services zur Verfügung stellen können. Zahlreiche Unternehmen und namhafte Banken nutzen seit über 20 Jahren die integrierten Systeme von ecofinance. Seit 2011 ist ecofinance ein Unternehmen der Reval Gruppe. Weitere Infos unter www.ecofinance.com.

ecofinance Finanzsoftware & Consulting GmbH
Hannelore Hummitzsch
Arche Noah 11
8020 Graz
++43 (0)316 / 90 80 30
www.ecofinance.com
office@ecofinance.com

Pressekontakt:
p.co communications
Petra Reppert
Potsdamer Str. 5
80802 München
info@p-co-com.de
++49 (0)89 990197-0
http://www.pco-communications.de

Internet E-Commerce Marketing

SUTTER®: Spring Discounts on all of its stands – Reduced up to 50%!

Today, the online shop SUTTER, specialized in hunting and shooting, launched to the beginning of spring a massive discount promotion on all its stands and raised hides. The stands and raised hides have been reduced up to 130EUR, as SUTTER announced.
SUTTER®: Spring Discounts on all of its stands - Reduced up to 50%!

Two highlights of the discount promotion are undoubtedly the two aluminium stands, that have been reduced by incredible 60EUR and 80EUR. Both raised hides offer a height of 3,0m, a padded seat and back rest, as well as a step less adjustable camo padded shooting rail for maximum comfort. The lightweight aluminium stands with a weight of each of about 20kg and the clever folding system, similar to that of aluminium ladders, prove to be ideal companions to every hunting season where flexibility is required or no stationary stands are available.

Two other highlights are the very popular free-standing raised hide A08 and the tower outpost with camo blind enclosure A09. The raised hide A08 provides a height to the seat of 4,5m, a 360° padded swivel seat and a 90x90cm platform. The hide has now been reduced by 70EUR, making it an absolute bargain. This can only be topped by the tower outpost, which has been reduced by incredible 130EUR. With a large 120x120cm platform and 2,0m room to the roof, the tower outpost provides enough space even for more than one person. Both hides are supported by a strong sturdy steel frame.

All promotion offers and further offers can be found under the following links!
http://www.sutter-gmbh.de/raised_hides/
http://www.sutter-gmbh.de/bargains/bargains:::205.html

The company SUTTER, which was founded in 1986, successfully established itself during the past years in the hunting and shooting equipment industry and is known for its low cost high quality products, which range from rifle scopes and reddots to scope mounts, binoculars, spotting scopes and more. During the past years the product line has constantly been supplemented and today features more than 1000 different products. The complete product range and the new catalogue can altogether be found in the online shop.

Additional interesting products of SUTTER:
– Rifle Scopes: http://www.sutter-gmbh.de/rifle_scopes/
– Spotting scopes: http://www.sutter-gmbh.de/spotting_scopes/
– RedDots: http://www.sutter-gmbh.de/reddots/
– Stands and Raised Hides: http://www.sutter-gmbh.de/raised_hides/

SUTTER GmbH
Baldur Sutter
Am Diesenborn 2
66606 St. Wendel
support@sutter-gmbh.de
06856 92023
http://www.sutter-gmbh.de