Tag Archives: IT-Dienstleister

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Steuerberater blicken positiv auf ihr Geschäft

DATEV veröffentlicht erstmals Branchenbarometer für Steuerberaterbranche

Steuerberater blicken positiv auf ihr Geschäft

(Mynewsdesk) Nürnberg, 27. April 2017: Steuerberater zeichnen ein zuversichtliches Bild des Geschäftsklimas ihrer Branche. Dies ergibt eine von der DATEV eG beauftragte sowie von DATEV und dem Marktforschungsunternehmen GfK SE gemeinsam durchgeführte, repräsentative Untersuchung. Mit dem „DATEV Branchenbarometer für Steuerberater“ geben Steuerberater selbst eine Einschätzung zur wirtschaftlichen Entwicklung in ihrem Berufsstand ab. Mit einem Wert von 123,4 (Skala: 0-200) beim DATEV Branchenbarometer, der analog zur Methode des ifo-Instituts berechnet wird, blicken die Steuerberater derzeit positiv auf ihre geschäftliche Situation.

Das DATEV Branchenbarometer besteht aus zwei Teilindizes, die jeweils die aktuelle Geschäftslage und die Geschäftsaussichten umfassen. In Anlehnung an das Vorgehen des ifo-Instituts wird aus den Teilindizes das Geschäftsklima berechnet. Das Ergebnis rangiert in einem Wertebereich zwischen 0-200, wobei 100 als Mittelwert ein neutrales Geschäftsklima definiert. Je weiter der Wert von der 100 nach oben oder unten abweicht, desto stärker ist eine positive oder negative wirtschaftliche Entwicklung der Steuerberaterbranche zu erwarten.
Steuerberater bekunden positives GeschäftsklimaMit 123,4 liegt der Wert für das Geschäftsklima deutlich über dem neutralen Mittelwert von 100. Die beiden Teilindizes, also die aktuelle Lage wie auch die künftige geschäftliche Entwicklung, tragen mit jeweils positiven Werten zu dieser optimistischen Lageeinschätzung bei. Allerdings wird die aktuelle Lage mit 136,1 besser eingeschätzt als die zukünftigen Erwartungen mit 112,2 Punkten.

Im Größenvergleich zeigt sich, dass die kleineren Kanzleien mit 1-4 Mitarbeitern eine etwas gedämpftere Einschätzung (119,9) abgeben als mittlere mit 5-13 Mitarbeitern (125,0) und große mit mehr als 14 Mitarbeitern (128,1). Hier speist sich die Differenz vor allem aus den Angaben zur aktuellen Lage (130,7; 138,6; 143,3), während die zukünftigen Erwartungen nicht ganz so weit auseinander liegen (110,5; 113,0; 114,5).

„Im Vergleich zur Voruntersuchung im Oktober 2016 hat sich das Geschäftsklima der Steuerberater zwar marginal abgekühlt, zeigt sich dabei aber stabiler als der Rückgang vergleichbarer Klima-Indizes aus anderen Branchen“, erklärt Lars Meyer-Pries, Mitglied der Geschäftsleitung der DATEV. „Angesichts der aktuellen und noch kommenden Herausforderungen der digitalen Transformation ist das positive Niveau eine gute Ausgangsbasis, die der Berufsstand in der Umbruchphase nutzen sollte.“Zur ErhebungDie repräsentative Erhebung und Auswertung erfolgt durch die DATEV-Marktforschung sowie GfK. An der Befragung zwischen dem 09. und 23. Februar 2017 haben sich 786 Kanzleien beteiligt.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5xoj5u

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/steuerberater-blicken-positiv-auf-ihr-geschaeft-36751

=== DATEV Branchenbarometer für Steuerberater. Quelle: DATEV eG und GfK SE (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/yumudy

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-branchenbarometer-fuer-steuerberater-quelle-datev-eg-und-gfk-se

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Till Stüve
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51223
till.stueve@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/steuerberater-blicken-positiv-auf-ihr-geschaeft-36751

Pressekontakt
DATEV eG
Till Stüve
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51223
till.stueve@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Computer IT Software

TÜViT-zertifizierte Sicherheit:

Serverhotel der Heidelberg iT erhält TÜViT-Prüfzeichen „Trusted Site Infrastructure“

TÜViT-zertifizierte Sicherheit:

„Serverhotel 2“ des Heidelberger Rechenzentrumsbetreibers Heidelberg iT erhält TÜViT TSI-Zertifikat. (Bildquelle: TÜViT – TÜV NORD GROUP – www.tuvit.de)

Heidelberg, 24. April 2017 – Die Heidelberg iT Management GmbH & Co. KG hat das sicherheitstechnische Bewertungsverfahren der TÜV Informationstechnik GmbH (TÜViT) erfolgreich durchlaufen und für sein Rechenzentrum „Serverhotel 2“ das TÜViT-Zertifikat „Trusted Site Infrastructure TSI V3.2 Level 1 erweitert“ erhalten.
Damit bescheinigt die TÜViT-Zertifizierungsstelle dem IT-Dienstleister und Rechenzentrumsbetreiber Heidelberg iT die Einhaltung aller Infrastrukturanforderungen, der vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) definierten IT-Grundschutzkataloge für Serverräume. Darüber hinaus bestätigt das TÜViT-Zertifikat für die Prüfkriterien Umfeld, bauliche Gegebenheiten, Sicherheitssysteme, Energieversorgung und raumlufttechnische Anlagen sowie der Organisation der gesamten Infrastrukturmaßnahmen das Erreichen aller Anforderungen des nächst höheren TSI-Levels.

Das neue Serverhotel der Heidelberg iT ist das einzige kommerzielle Rechenzentrum in Heidelberg und der Metropolregion Rhein-Neckar mit einer Zertifizierung nach dem anspruchsvollen Kriterienkatalog „Trusted Site Infrastructure“ (TSI) des TÜV Nord, dem De-facto-Standard für die technische Prüfung von Rechenzentren und sicherheitskritischen Infrastrukturen, der auch die Anforderungen der europäischen Rechenzentrumsnorm EN 50600 abdeckt.

„Sichere und verfügbare Informations- und Kommunikationssysteme haben elementare Bedeutung für unsere meist mittelständischen Unternehmenskunden. Mit der TSI-Zertifizierung zeigen wir, dass wir den aktuellen Stand der Technik nutzen, um eine maximale Verfügbarkeit unserer Rechenzentrumsinfrastruktur zu erzielen und damit für unsere Kunden eine höchstmögliche System- und Datenverfügbarkeit zu gewährleisten“, erklärt Matthias Blatz, Geschäftsführer der Heidelberg iT.

„Ein Rechenzentrum mit TÜViT TSI-Zertifikat schafft Sicherheit für Unternehmen, die ihre IT teilweise oder ganz auslagern bzw. grundlegende IT-Betriebsaufgaben in die Hände eines professionellen IT-Dienstleisters geben möchten“, ergänzt Marc Stähle, verantwortlicher Projektleiter bei Heidelberg iT. Ein TÜViT-Siegel kann sich zum Beispiel positiv auf das Rating von Unternehmen und bei der Verhandlung von Versicherungskonditionen auswirken „Dies gilt insbesondere für Branchen mit hohen Anforderungen an die IT-technische Sicherheit, wie zum Beispiel Banken, oder mit hohem Schutzbedarf personenbezogener Daten, beispielsweise Steuerberater- und Rechtsanwaltskanzleien sowie für sensible Daten aus Forschung und Wissenschaft.“

Die TÜV Informationstechnik GmbH (TÜViT) ist einer der größten technischen Dienstleister und gehört zur TÜV NORD GROUP. TÜViT ist als unabhängiger Prüfdienstleister für IT-Sicherheit international führend und entwickelt den Stand der Technik in zahlreichen Forschungsprojekten und (Normungs-)Gremien fortlaufend weiter. Auf Basis des eigens entwickelten Kriterienkatalogs Trusted Site Infrastructure (TSI) prüft und zertifiziert TÜViT Rechenzentren hinsichtlich ihrer physischen Sicherheit und Hochverfügbarkeit.

Über Heidelberg iT
Heidelberg iT Management GmbH & Co. KG ist ein führender IT-Dienstleister in der Metropolregion Rhein-Neckar und vereint als Internet-Service-Provider und IT-Systemhaus alle Kernkompetenzen der Informations- und Telekommunikationstechnik unter einem Dach. Der IT-Infrastrukturdienstleister mit Sitz in Heidelberg verfügt über ein modernes Serverhotel mit TSI-Zertifikat der TÜViT und insgesamt fünf verteilte Rechenzentrumseinheiten mit einer Fläche von 1.500 Quadratmetern. Schwerpunkte sind IT-Outsourcing und Cloud-Lösungen sowie alle IT-Beratungs- und IT-Service-Dienstleistungen rund um Infrastruktur, Netzwerk und Internet, einschließlich Telefonie und Beschaffung von Hard-und Software.
Als Spezialist für Elektro- und Netzwerktechnik plant und realisiert Heidelberg iT individuelle Projekte der intelligenten Hausvernetzung (Smart Home) und Multimedia-Konzepte.
Zu den Kunden der Heidelberg iT zählen vorwiegend mittelständische Unternehmen, gemeinnützige und soziale Einrichtungen, Dienstleister mit hohem Datenaufkommen, IT-Abteilungen von Konzernen sowie Kleinbetriebe.

Weitere Informationen unter www.heidelberg-it.de

Firmenkontakt
Heidelberg iT Management GmbH & Co. KG
Matthias Blatz
Kurpfalzring 110
69123 Heidelberg
+49 6221 407-500
info@heidelberg-it.de
http://www.heidelberg-it.de

Pressekontakt
Heidelberg iT Management GmbH & Co. KG
Cornelia Luther
Kurpfalzring 110
69123 Heidelberg
+49 6221 407-500
info@heidelberg-it.de
http://www.heidelberg-it.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

DATEV goes Legaltech

Juristische Textanalyse sorgt für schnelle Erledigung von Alltagstätigkeiten in Rechtsanwaltskanzleien

DATEV goes Legaltech

(Mynewsdesk) Nürnberg, 18. April 2017: Der Arbeitsalltag von Rechtsanwälten ist bis heute stark von analogen Abläufen geprägt. Schriftsätze werden ausgedruckt, Notizen sowie Verfügungen anschließend handschriftlich ergänzt und Rechercheergebnisse aus Online-Datenbanken müssen ebenfalls eingepflegt werden. Mit dem Programm „Juristische Textanalyse“ von DATEV gehört dies bald der Vergangenheit an. Die Software beinhaltet eine semantische Analysefunktion, die selbständig u.a. Normen, Fundstellen, Adressen und Ortsangaben in einem Dokument erkennt und farblich hervorhebt. Weiterhin ermöglicht „Juristische Textanalyse“ einen Direktzugriff auf die beiden größten juristischen Datenbanken. Markierungen und Notizen lassen sich direkt im Dokument ergänzen und mit Hilfe von Volltextsuche können wichtige Informationen im Text gefiltert werden. Das Programm „Juristische Textanalyse“ ist ab sofort verfügbar.Die digitale Akte vereinfacht RoutinetätigkeitenDie Software „Juristische Textanalyse“ von DATEV sorgt für eine enorme Arbeitsentlastung in Kanzleien. Sämtliche Schriftstücke, die heute noch in ausgedruckter Form in Handakten abgelegt werden, können mit Hilfe der „Juristischen Textanalyse“ digital chronologisch dargestellt werden. Dadurch können Anwälte innerhalb des Falles schnell navigieren und mittels der Volltextsuche wichtige Information im Dokument auffinden. Adressen, die automatisch im Text gefunden werden, lassen sich bei Online-Kartendiensten anzeigen. So können sich Juristen beispielsweise bei Verkehrsrechtssachen sofort einen ersten Überblick über die örtlichen Gegebenheiten verschaffen.Beck-online- und juris-Fundstellen aus dem Dokument aufrufenEine medienbruchfreie Recherche wird mit „Juristische Textanalyse“ ebenfalls möglich: Durch den Kontextzugriff auf die beiden externen Wissensdatenbanken beck-online und juris.de können deren Abonnenten einzelne Fundstellen direkt aus dem Dokument heraus aufrufen. Beruft sich etwa der gegnerische Anwalt auf eine Gerichtsentscheidung, so kann das Urteil gleich aus dem Schriftsatz heraus angezeigt werden. Das Kopieren des Aktenzeichens und das Aufrufen eines anderen Portals entfallen somit.
Visuelle Anker erleichtern AktenstudiumDie semantische Textanalyse filtert die Dokumente automatisch nach bestimmten Schlagwörtern und markiert diese farblich. Diese visuellen Anker ermöglichen ein schnelleres Lesen und Erfassen des Textes. Die „Juristische Textanalyse“ bietet Rechtsanwälten die Möglichkeit Notizen und Markierungen direkt im PDF-Dokument zu vermerken. Haftnotizen, die verloren gehen können, gehören damit der Vergangenheit an.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/j5qfax

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-goes-legaltech-42976

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Anke Kolb-Leistner
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51222
anke.kolb-leistner@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-goes-legaltech-42976

Pressekontakt
DATEV eG
Anke Kolb-Leistner
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51222
anke.kolb-leistner@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Umfassende Weiterbildung in Kanzleien

DATEV bietet Flatrate für Lernvideo online an

Umfassende Weiterbildung in Kanzleien

(Mynewsdesk) Nürnberg, 05. April 2017: Jederzeit und überall auf die gesamte Lernvideo-Bibliothek zugreifen: Die neue Flatrate für DATEV Lernvideo online macht dies ab sofort möglich und erleichtert somit eine umfassendere Fortbildung in den Kanzleien.Auf die speziellen Bedürfnisse der Kanzlei ausgerichtetDas DATEV-Angebot Lernvideo online fördert die programmspezifische Weiterbildung in verschiedenen Themengebieten wie Kanzlei-Management, Rechnungswesen, betriebswirtschaftliche Beratung, Personalwirtschaft, Steuern und Branchen-Spezialisierung. Mit der neuen Flatrate können die Kunden alle Lernvideos online aus dem aktuell verfügbaren DATEV-Angebot zum monatlichen Pauschalpreis bestellen. So bleiben alle Kanzlei-Mitarbeiter immer up-to-date. Durch die übersichtliche Kapitelnavigation können gezielt relevante Sachverhalte ausgewählt werden. Interaktive Verlinkungen und Dokumente tragen zum Vertiefen des neu Erlernten bei. Die Videos sind für alle Mitarbeiter einer Kanzlei beliebig oft aufrufbar und passen sich damit dem individuellen Lerntempo des Einzelnen an.

Für die Lernvideos, die in Full HD-Qualität zur Verfügung stehen, ist keine DATEV-Systemumgebung nötig. Die Flatrate Lernvideo online ist an allen Kanzlei-Standorten nutzbar und wird monatlich einmal pro Mitgliedschaft berechnet. Außerdem sind die Lernvideos der DATEV Online-Seminarreihen Lohn und Eigenorganisation kostenfrei enthalten.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2zxlxj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/umfassende-weiterbildung-in-kanzleien-32393

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/51rawu

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-74218

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Anke Kolb-Leistner
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51222
anke.kolb-leistner@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/umfassende-weiterbildung-in-kanzleien-32393

Pressekontakt
DATEV eG
Anke Kolb-Leistner
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51222
anke.kolb-leistner@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Personalwirtschaft im Spannungsfeld der Digitalisierung

DATEV zeigt Lösungen für effiziente digitale Abläufe: Messe Personal, Hamburg 25. – 26. April 2017 und Stuttgart 09. – 10. Mai 2017

Personalwirtschaft im Spannungsfeld der Digitalisierung

(Mynewsdesk) Nürnberg, 29. März 2017: Die zunehmende Digitalisierung wirkt sich nachhaltig auf die Prozesse in der Personalwirtschaft aus. Antworten auf die dadurch entstehenden Fragen sowie Lösungen, mit denen Personalabteilungen die Vorteile dieser Entwicklung für sich nutzen können, zeigt die DATEV eG auf der Messe Personal in Halle A4, Stand C.04 (Hamburg) sowie in Halle 1, D.18 (Stuttgart).

Ein Bereich, in dem durch zunehmende Digitalisierung und den Einfluss der digitalen Netzökonomie auf unternehmerische Kernprozesse wie das Recruiting völlig neue Herausforderungen entstehen, ist die Personalbeschaffung. Auf die Fragen, wie dieser „neue“ Markt aussieht und wie Personalabteilungen ihn effektiv nutzen können, gibt Stefan Scheller, verantwortlich für die Arbeitgebermarken-Kommunikation der DATEV und bekannter HR-Blogger, in einem Vortrag im Rahmen des Messeprogramms an beiden Standorten Auskunft.

Am DATEV-Stand können sich die Messebesucher dann die passenden Lösungen für digitale HR-Prozesse erläutern lassen. Die Angebote reichen von Erfassungssystemen bis zu Lohn-Komplettlösungen, die unabhängig von Betriebsgröße und Branche eingesetzt werden können. Lösungen für das Personalmanagement und die Reisekostenabrechnung runden das Angebot ab. Eine Neuheit ist das Modul „Meine Reisen“ im Internet-Portal DATEV Arbeitnehmer online. Darin können Arbeitnehmer bereits während einer Dienstreise schnell und komfortabel die benötigten Informationen für die Reisekostenabrechnung erfassen und an das DATEV-Rechenzentrum senden. Dort stehen sie der Abrechnungsstelle zur Verfügung, die dem Arbeitnehmer die fertige Reisekostenabrechnung ebenfalls in „Meine Reisen“ bereitstellen kann.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ynn82d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/personalwirtschaft-im-spannungsfeld-der-digitalisierung-45872

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/personalwirtschaft-im-spannungsfeld-der-digitalisierung-45872

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neue Scan-Apps und mehr auf dem DATEV-Marktplatz

Plattform für Partnerlösungen mit weiteren Angeboten

Neue Scan-Apps und mehr auf dem DATEV-Marktplatz

(Mynewsdesk) Nürnberg, 22. März 2017: Auf dem DATEV-Marktplatz für Partner-Lösungen herrscht ungebrochene Dynamik. Auf der CeBIT zeigt DATEV drei Partner-Apps zur Digitalisierung von Papieroriginalen, die in Kürze mit Anbindung an das DATEV-System zur Verfügung stehen werden. Dokumente lassen sich damit per Smartphone oder Tablet erfassen und an die Cloud-Lösung DATEV Unternehmen online übergeben.

Die Scan-Apps der Partner erweitern die Möglichkeiten für die Anwender, Papierdokumente schnell und unkompliziert in den digitalen Datenfluss in ihrem Unternehmen zu integrieren. Bislang kann dazu bereits die von DATEV selbst angebotene App DATEV Upload mobil genutzt werden. Im Einzelnen handelt es sich um Scanbot der doo GmbH sowie zwei Produkte der d.velop AG beziehungsweise der CIB software GmbH. Die Apps der beiden letztgenannten Anbieter kommen als sogenanntes White-Label-Angebot: Sie lassen sich an das Corporate Design des Kunden anpassen. So können beispielsweise Steuerberatungskanzleien ihren Mandanten individuelle Scan-Apps mit ihrem Kanzlei-Logo versehen anbieten.Wachstum der Plattform beschleunigt sichNeben den voraussichtlich im zweiten Quartal 2017 verfügbaren Scan-Apps tut sich einiges auf dem DATEV-Marktplatz. So sind in den vergangenen Wochen insbesondere in der Kategorie „Anbieter mit DATEV Schnittstelle“ eine Reihe neuer Partnerlösungen hinzugekommen. Unter den Neuzugängen finden sich eine Schnittstelle für SAP Business One zum DATEV-Rechnungswesen, eine Software-Lösung zur Automatisierung der vorbereitenden Buchhaltung und weitere Anwendungen für die Zeiterfassung, von denen eine auch in der Cloud oder als Webservice im Intranet läuft. Weitere Branchensoftware umfasst kaufmännische Lösungen für das Handwerk, eine Lösung für metallverarbeitende Betriebe mit Auftrags- und Serienfertigung, Lohnfertigung und CNC-Bearbeitung sowie ein Warenwirtschaftssystem für Landtechnikhändler und -werkstätten.

Insgesamt sind inzwischen mehr als 60 Partnerlösungen für unterschiedlichste Anforderungen auf dem DATEV-Marktplatz zu finden, bei denen Unternehmen sicher sein können, dass sie mit den DATEV-Anwendungen kompatibel sind und über technisch geprüfte Schnittstellen verfügen. Zahlreiche Produkte weiterer Softwarehersteller durchlaufen derzeit den der Aufnahme vorgelagerten Prüfprozess.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yaz5hs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/neue-scan-apps-und-mehr-auf-dem-datev-marktplatz-80074

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/neue-scan-apps-und-mehr-auf-dem-datev-marktplatz-80074

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

DATEV wächst stark durch Digitalisierung und Cloud-Lösungen

Umsatzsteigerung auf 928,3 Millionen Euro mit 4,9 Prozent sehr deutlich über Markt; Mayr: Zweithöchstes Umsatzwachstum in den vergangenen zehn Jahren

DATEV wächst stark durch Digitalisierung und Cloud-Lösungen

(Mynewsdesk) Nürnberg, 20. März 2017: Durch die weitere Digitalisierung in den Bereichen Steuern und betriebswirtschaftliche Prozesse sowie die verstärkte Nutzung von Cloud-Angeboten konnte die DATEV eG das zweitstärkste absolute Wachstum in den vergangenen zehn Jahren erwirtschaften: Mit einem Plus von 43,1 Millionen Euro erreichte der Softwareanbieter und IT-Dienstleister im Geschäftsjahr 2016 (1.1. – 31.12.2016) einen Umsatz in Höhe von 928,3 Millionen Euro (im Vorjahr 885,2 Millionen Euro / Umgliederung nach Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz; im Jahresabschluss 2015 ursprünglich berichteter Wert: 880,8 Millionen Euro). Die Wachstumsrate von 4,9 Prozent lag sehr deutlich über der des IT-Markts (3,3 Prozent) und des BIP (1,9 Prozent).

Der Grund für das starke Wachstum liegt in zwei eng miteinander verbundenen Entwicklungen: Die mit zuverlässigen sowie effizienzsteigernden Softwareprodukten und Cloud-Lösungen vorangetriebene Digitalisierung von betriebswirtschaftlichen Prozessen einerseits. Hinzu kommt die vom Gesetzgeber geforderte, weitere Digitalisierung von Steuerdeklaration und Buchhaltung andererseits.

Eine verstärkte Nachfrage und deutlich steigende Anwenderzahlen waren die Folge: Deutlich mehr als ein Drittel (37 Prozent) der Umsatzsteigerung konnte allein durch Angebote rund um die Cloud erzielt werden. Dies betraf aber nicht nur das Segment der Mitglieder, sondern auch das der Unternehmen. Die digitale Belegbuchung bei DATEV ist dabei besonders erfolgreich: So konnten 2016 im Durchschnitt pro Monat jeweils 3.300 Unternehmen neu hinzugewonnen (im Vorjahr 2.300) und der Bestand um ein knappes Drittel erhöht werden. Insgesamt wurden 2016 bereits rund 533 Millionen (im Vorjahr 407 Millionen) Belege digital im Rechenzentrum der DATEV gespeichert.

Darüber hinaus konnte das Nürnberger Softwarehaus einen neuen Rekord erzielen: Durch die weitere Zunahme der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in Deutschland um rund 570.000 Erwerbstätige im Monat konnte bei DATEV im Juni 2016 erstmals die Monatsmarke von 12 Millionen mit DATEV-Anwendungen erstellten Lohn- und Gehaltsabrechnungen übersprungen werden. Durch weitere Steigerungen bis zum Jahresende ergab sich für das Gesamtjahr ebenfalls ein monatlicher Durchschnittswert von 12 Millionen mit DATEV-Anwendungen abgerechneten Arbeitnehmern (Gesamtjahr 144 Millionen Abrechnungen; im Vorjahr 139 Millionen).

„Mit dem zweithöchsten absoluten Umsatzwachstum in den vergangenen zehn Jahren konnten wir den Trend erfolgreicher Geschäftsjahre fortsetzen. Dabei zeigt die intensivere Nutzung unserer Produkte, Lösungen und Dienstleistungen, dass wir als Treiber der Digitalisierung unseren Kunden überzeugende Angebote für effizientere betriebswirtschaftliche Prozesse machen. Dies ist eine sehr gute Basis, um gemeinsam mit unseren Mitgliedern und deren Mandanten auch die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern“, so Dr. Robert Mayr, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG.

Das Betriebsergebnis der DATEV eG konnte 2016 gegenüber dem Vorjahr – trotz verstärkter Investitionen in die Zukunft – nahezu auf vergleichbarem Niveau gehalten werden: Mit einem durch weiteres Mitarbeiterwachstum gekennzeichneten, um 5,3 Prozent gewachsenen Betriebsaufwand (876,0 Millionen Euro) wurde ein Betriebsergebnis in Höhe von 54,3 Millionen Euro (-2,4 Prozent; im Vorjahr 56,7 Millionen Euro) erreicht.

Die Gesamtzahl der Mitarbeiter zum 31.12.2016 ist um 166 gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Somit hat das genossenschaftliche Unternehmen erstmals die Marke von 7.000 Mitarbeitern (7.005; im Vorjahr: 6.839) übersprungen.

Die Zahl der Mitglieder der Genossenschaft für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte konnte trotz weiter anhaltender Konzentrationstendenzen zum Jahresende 2016 noch einmal leicht auf 40.559 (im Vorjahr 40.501) gesteigert werden.

Die geplante Höhe der genossenschaftlichen Rückvergütung beträgt erneut 5,0 Prozent (im Vorjahr 5,0 Prozent) des rückvergütungsfähigen Umsatzes. Der Jahresabschluss wird der Vertreterversammlung am 30. Juni 2017 zur Feststellung vorgelegt.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/io80ro

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-waechst-stark-durch-digitalisierung-und-cloud-loesungen-46581

=== Umsatzentwicklung in Mio. Euro. Quelle: DATEV eG (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/vrsv7l

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/umsatzentwicklung-in-mio-euro-quelle-datev-eg

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Andreas Fischer
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51200
andreas.fischer@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-waechst-stark-durch-digitalisierung-und-cloud-loesungen-46581

Pressekontakt
DATEV eG
Andreas Fischer
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51200
andreas.fischer@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Freunde zu Gast bei DATEV

Japanisches Unternehmen TKC präsentiert sich auf dem CeBIT-Stand

Freunde zu Gast bei DATEV

(Mynewsdesk) Nürnberg, 16. März 2017: Japan hat die Weichen für die digitale Transformation vorausschauend gestellt. Im Länderpavillon auf der CeBIT wird gezeigt, welche positiven Veränderungen die zunehmende Digitalisierung auf und für das Gastland Japan hat. Innovationen aus dem Land der aufgehenden Sonne sind aber auch in Halle 2 zu sehen – auf dem Messestand der DATEV eG. Dort stellt die japanische TKC Corporation, die seit 45 Jahren mit DATEV in freundschaftlicher Beziehung und stetigem Austausch steht, ihre Neuheiten vor.

Als Softwareunternehmen für Steuerberater in Japan ist TKC auf dem DATEV-Messestand im Standbereich Partnering vertreten. Die japanischen Gäste zeigen dort unter anderem ihren TKC Overseas Business Monitor. Mit diesem Übersee-Abrechnungssystem lassen sich die Abrechnungsdaten von ausländischen Tochtergesellschaften für die japanische Muttergesellschaft passend aufbereiten, um sie auf Japanisch zu überprüfen. Es ist derzeit bei 350 Unternehmen in 28 Ländern (darunter auch Deutschland) im Einsatz. Zu den weiteren vorgeführten Lösungen gehören mehrere Werkzeuge, mit denen sich PDF-Dokumente online generieren, darstellen und bearbeiten lassen. Kern der Lösungen ist die „SkyPDFWebAPI“, die das TKC-Tochterunternehmen SkyCOM entwickelt hat.Langjähriger Austausch und KooperationDer Messeauftritt von TKC bei der DATEV ist ein Resultat der tiefen Verbundenheit beider Unternehmen. Ihre langjährige Kooperation basiert auf dem gemeinsamen Geschäftszweck: Sie verfolgen im jeweiligen Land das Ziel, den steuerberatenden Berufsstand durch elektronische Datenverarbeitung bei der Beratung der Mandanten zu unterstützen. Deshalb verbindet sie die ständige Herausforderung, die dafür notwendigen Systeme und Dienste dem Wandel des Berufsbildes anzupassen und entsprechend den rasanten technologischen Sprüngen weiterzuentwickeln. Aus ihrem regelmäßigen Erfahrungsaustausch ziehen sie wertvolle Impulse für die kontinuierliche Erweiterung des Dienstleistungsspektrums, die Verbesserung der Dienstleistungsqualität und die Produktivitätssteigerung in der Software-Entwicklung.

Die Partnerschaft geht zurück auf die Gründer der beiden Unternehmen, Dr. Heinz Sebiger und Dr. Takeshi Iizuka. Früh erkannten sie die Parallelen ihrer gleichzeitig entwickelten Geschäftsmodelle und vereinbarten gegenseitige Hilfestellung und regelmäßigen Austausch. Die nachhaltige Kooperation wurde auch von offizieller Seite gewürdigt: Für seinen großen Beitrag zur Vertiefung der japanisch-deutschen Beziehungen wurde Sebiger im Jahr 2008 im Namen des japanischen Kaisers mit dem „Orden der Aufgehenden Sonne am Band goldene Strahlen“ ausgezeichnet.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6a5q0h

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/freunde-zu-gast-bei-datev-15114

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/freunde-zu-gast-bei-datev-15114

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ratenzahlungen einfach buchen mit DATEV

Forderungswesen gewerblich automatisiert die Abwicklung

Ratenzahlungen einfach buchen mit DATEV

(Mynewsdesk) Nürnberg, 06. März 2017: Ratenzahlungen sind ein probates Mittel, um Investitionen zu schultern, für die kurzfristig das Budget fehlt. In der Finanzbuchführung des Verkäufers verursacht diese Zahlungsart aber großen Aufwand, denn jede Teilzahlung muss korrekt dokumentiert und hinterlegt werden. Abhilfe schafft nun DATEV Forderungswesen gewerblich. Über die modulare Erweiterung zur Rechnungswesen-Lösung von DATEV lassen sich Ratenzahlungsvereinbarungen bequem assistentengestützt anlegen und einfach verwalten.

Die Software greift auf die offenen Forderungen im Rechnungswesen-Programm zu und führt Schritt für Schritt durch die Neuanlage einer Ratenzahlungsvereinbarung. Nach Auswahl des von der Ratenzahlung betroffenen Kunden werden die offenen Posten übersichtlich angezeigt und lassen sich selektieren. Sollen neue Teilzahlungen gebildet werden, lassen sich monatliche, vierteljährliche, halbjährliche oder jährliche Zahlungsintervalle auswählen. Die Ratenbeträge können dabei wahlweise aus Forderungssumme und Zahlungsintervall automatisch berechnet oder als feste Ratenbeträge hinterlegt werden. Optional kann auch die Zinsberechnung aktiviert werden. Das Programm erzeugt die erforderlichen Buchungen und übergibt sie ans Rechnungswesen. Dabei werden die ursprünglich offenen Posten ausgebucht und die neuen Raten mit den entsprechenden Fälligkeiten gebucht.

Mit sehr flexiblen Einstellungen vereinfacht Forderungswesen gewerblich im Anschluss auch das Überwachen sowie, falls nötig, das Aufheben der Ratenzahlungsvereinbarung. Die Software prüft, ob fällige Zahlungen fristgerecht erfolgt sind und visualisiert die Situation mit einer Flaggendarstellung. So ist einfach ersichtlich, wo gegebenenfalls eine Mahnung fällig ist. Diese lässt sich dann auf Basis der Buchungen aus Forderungswesen gewerblich automatisiert im Rechnungswesen erstellen. Soll eine Vereinbarung aufgehoben werden, können die ursprüngliche Forderung oder eine Restforderung über das Programm einfach eingebucht werden.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jiadmz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ratenzahlungen-einfach-buchen-mit-datev-29739

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 6.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 881 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2015) zählt die DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen Platz 4 im Ranking der deutschen Softwarehäuser (Quelle: Statista). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ratenzahlungen-einfach-buchen-mit-datev-29739

Pressekontakt
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51221
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/

Computer IT Software

Systemhäuser mit kleinen IT-Security-Teams unterstützen

CeBIT 2017: Network Box und TAROX präsentieren Managed Security Service

Systemhäuser mit kleinen IT-Security-Teams unterstützen

D. Ansari, GL Network Box Deutschland GmbH / P. Andreas, Information Security Manager TAROX AG

Hannover/Köln, 27. Februar 2017 – Systemhäuser übernehmen bei ihren Kunden die aufwendigsten IT-relevanten Aufgaben. Nicht selten kommt dabei aber der sensible Bereich IT-Sicherheit zu kurz: Zeitkritische Support-Anfragen bleiben lange unbeantwortet, weil die Dienstleister oft nur eine geringe Anzahl zertifizierter Techniker aufweisen. Bessere Reaktionszeiten verspricht eine enge Kooperation mit einem Managed Security Service Provider (MSSP) wie Network Box. Der Kölner Anbieter präsentiert sein Konzept gemeinsam mit Distributionspartner TAROX vom 20. bis 24. März auf der CeBIT 2017 (Halle 15, Stand F75) in Hannover.

Professionelle Systemhäuser überzeugen durch schnellen und kompetenten Service. Vor allem in der IT-Sicherheit sind die Kunden auf eine zügige Bearbeitung ihrer Anfragen angewiesen. Doch in vielen Systemhäusern gibt es zu wenige Mitarbeiter, die bei einem IT-Sicherheitshersteller zertifiziert sind und dessen Systeme adäquat verwalten können – oder es fehlt schlichtweg die Zeit. Die Folge: Kunden haben lange Wartezeiten und entziehen dem Dienstleister im schlimmsten Fall den Auftrag aus Unzufriedenheit.

Der Kölner MSSP Network Box hat mit Distributionspartner TAROX auf das Personalproblem kleiner und mittelständischer Systemhäuser reagiert. Gemeinsam entwickelte man die Lösung „TAROX managed Security – powered by Network Box“, die Systemhäuser entlasten soll. Mit dem Service holen sich Dienstleister sozusagen einen zusätzlichen IT-Sicherheitsspezialisten als Mitarbeiter ins Team, der bei der Umsetzung eines funktionierenden IT-Security-Konzeptes unterstützt. Network Box übernimmt aus der Ferne das Monitoring, die Wartung und die Aktualisierung der Sicherheitssysteme. Dabei setzt der MSSP als weltweit einziger auf Sicherheitsupdates, die mit einer patentierten PUSH-Technologie nahezu in Echtzeit verteilt werden, was speziell bei Zero Day-Angriffen Gold wert ist.

Spezielle Kundenwünsche erfüllen
Patrick Andreas, Information Security Manager bei TAROX, hat bisher durchweg positive Kundenrückmeldung erhalten: „Wir adressieren vor allem Systemhäuser, die sich auf KMU spezialisiert haben. Sie schätzen besonders den modularen Aufbau des Managed Service-Modells, wodurch es ihnen möglich ist, auf die häufig sehr spezifischen Wünsche ihrer Kunden zu reagieren. Die Endkunden wiederum profitieren vom transparenten Preissystem unseres Partners Network Box.“

Dariush Ansari, Geschäftsleiter der Network Box Deutschland GmbH, ergänzt: „Durch die enge Zusammenarbeit mit einem MSSP können Systemhäuser viel schneller als zuvor auf Support-Anfragen ihrer Kunden reagieren, was deren Vertrauen in den Dienstleister langfristig stärkt. Wir bieten Systemhäusern die Möglichkeit, das Thema IT-Sicherheit ganzheitlich anzugehen und auch den Faktor Mensch in die Beratung einzubeziehen. Dadurch können Dienstleister zusätzlich Cross-Selling betreiben und weitere Produkte oder Services anbieten, z.B. Mitarbeiterschulungen zu den neuen Sicherheitslösungen.“

„Cyber Security Circle“ mit ganzheitlichem Sicherheitsansatz
In den letzten Jahren zeichnete sich der Trend ab, dass aufgrund der rasant gestiegenen und vielseitigen IT-Bedrohungen neue Security-Anbieter aus dem Boden schossen. Dadurch entstand ein Überangebot im Bereich IT-Sicherheit, was Systemhäusern die Auswahl des passenden Partners erschwerte. Network Box möchte dem entgegenwirken und Kunden ein ganzheitliches Sicherheitskonzept anbieten. Dazu schloss sich der Kölner MSSP mit einigen Partnern zu einem „Cyber Security Circle“ zusammen, dessen Konzept im Rahmen der CeBIT 2017 erstmals einem großen Fachpublikum vorgestellt wird. Zu dieser Allianz gehören IT-Forensiker und -Pentester, ein Auditor für VDS und ISO27001, Awareness-Experten, Network Box als MSSP, ein Rechtsanwalt und ein Versicherer.

Interessierte finden Network Box und TAROX auf der CeBIT 2017 am Gemeinschaftsstand F75 in Halle 15.

Über Network Box:
Network Box liefert umfassende und gemanagte IT-Sicherheitslösungen am Gateway und sorgt mit skalierbaren und modularen Systemen für ein Höchstmaß an Sicherheit. Dazu betreibt das Kölner Unternehmen ein weltweites Netzwerk von Security Operation Centern (SOC). Auch für kleine Unternehmen und den Mittelstand bietet Network Box Managed Security Services auf Basis eigener Hard- und Software. Alle Sicherheits-Features werden über die patentierte PUSH-Technologie vollautomatisch auf dem neuesten Stand gehalten und bei Updates in Sekundenschnelle aktualisiert. Network Box bietet folgende Security Appliances: Firewall, VPN, Intrusion Detection/Intrusion Prevention, Application Control, Anti-Malware, E-Mail Protection, Content Filtering, Data Leakage Prevention, WAF, Anti-DDoS, Infected LAN, Realtime Monitoring und Reporting. Mehr unter www.network-box.eu

Firmenkontakt
Network Box Deutschland GmbH
Dr. Matthias Winter
abc-Tower – Ettore-Bugatti-Str. 6-14
51149 Köln
+49 (0) 2203-20 20 78-6
winter@network-box.eu
http://www.network-box.eu

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com