Tag Archives: ISO-Norm

Wissenschaft Technik Umwelt

Anmeldefrist läuft. Nur noch wenige Tage. Managementsysteme 2018 in Dortmund

22. November 2018, DASA in Dortmund

Anmeldefrist läuft. Nur noch wenige Tage. Managementsysteme 2018 in Dortmund

Jetzt schnell anmelden! https://lnkd.in/d9qJ38e

Heute möchten wir Sie nochmals herzlich ein zur Lloyd’s Register Veranstaltung ‚Managementsysteme 2018‘ einladen.

Nutzen Sie jetzt kurzfristig die Chance sich anzumelden.
Während dieser Veranstaltung werden Sie die neuesten Informationen aus der Welt der Managementsysteme, aktuelle Entwicklungen und Trends erfahren.

Ein Themenauszug:

– ISO 50.001; Die neue ISO 50.001 wurde gerade veröffentlicht. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die neue Anforderung der Norm und wie Sie Fallstricke bei der Implementierung vermeiden können. Welche Auswirkungen hat die neue ISO 50003 und wie sollte man reagieren?
– ISO 45.001; die OHSAS-Nachfolgenorm ist da. Wie kann ich die neue Norm optimal nutzen? Welche Vorteile bietet sie?
– ISO 27001 / DSGVO; Die Datenschutz-Grundverordnung ist wirksam, der Datenschutz wurde gestärkt, aber die Unsicherheit und das Risiko hinsichtlich Daten und gespeichertem Know-how nehmen zu. Wie stelle ich eine gute Informationssicherheit innerhalb der Organisation sicher? Wie hilft die neue ISO 27001?
– Schließlich werden auch integrierte Managementsysteme betrachtet; Wie integriere ich mein Managementsystem optimal für die Zukunft? Melden Sie sich jetzt an!
Anmeldung : http://www.lrqa.de/events/Managementsysteme-2018.aspx

Wann?
Donnerstag, 22. November 2018, 10.00 – 17.00 Uhr
Wo?
DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://lnkd.in/d9qJ38e

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. Lloyd´s bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann Lloyd´s Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist Lloyd´s register wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

ISO 45001 – Was Unternehmen jetzt wissen müssen

ISO 45001 - Was Unternehmen jetzt wissen müssen

ISO 45001 – Zeitplanung

Umstellung auf die ISO 45001:2018 – Was Unternehmen jetzt wissen müssen

Am 12. März 2018 wurde die neue Norm für Arbeits- und Gesundheitsschutz ISO 45001:2018 veröffentlicht, sie ersetzt den bisherigen Standard OHSAS 18001. Was Unternehmen im Rahmen der Umstellung auf die neue Norm wissen müssen, erfahren Sie bei uns.

Für wen eignet sich eine Zertifizierung nach der ISO 45001:2018?

Für jedes Unternehmen, das Wert auf die nachhaltige Reduzierung von Arbeits- und Gesundheitsrisiken legt und dies auch nachweisen möchte, ist ein Managementsystem für Arbeits- und Gesundheitsschutz nach der neuen Norm ein wirkungsvolles und sinnvolles Instrument. Dabei ist die Norm für alle Unternehmen unabhängig der Größe und der Branche anwendbar.

Wie lange haben Unternehmen Zeit, auf die neue Norm umzustellen?

Unternehmen, die bereits nach OHSAS 18001 zertifiziert sind, haben für die Umstellung ab Zeitpunkt der Veröffentlichung genau drei Jahre Zeit.

Wie lange ist ein OHSAS 18001 Zertifikat gültig?

Nach Ablauf der in der vorherigen Frage erwähnten dreijährigen Umstellungsfrist verlieren alle OHSAS 18001 Zertifikate ihre Gültigkeit. Stichtag ist demnach der 11. März 2021.

Wie können sich Unternehmen auf die neue Norm vorbereiten?

Wir empfehlen, die Norm von der ersten bis zur letzten Seite zu studieren und zu verstehen. Steve Williams, Systems und Governance Manager bei Lloyd“s Register erläutert im LR Podcast, wie wichtig es ist, dies möglichst zeitnah zu tun. Identifizieren Sie mögliche Lücken in Ihrem derzeitigen Managementsystem und entwickeln Sie anschließend einen Plan, um diese Schwachstellen zu beseitigen. Involvieren Sie sämtliche Mitarbeiter, schulen Sie sie und schaffen Sie so ein Verständnis innerhalb Ihres Unternehmens.

Wie kann Lloyd´s Register Unternehmen bei der Umstellung unterstützen?

Wir unterstützen Sie mit einer Reihe hochqualitativer Dienstleistungen auf dem Weg zum ISO 45001:2018 Zertifikat. Zur Identifizierung gegenwärtiger Lücken bieten wir Gap-Analysen, zur Schulung der involvierten Mitarbeiter praxisorientierte Trainings & Seminare an. Die finale Zertifizierung (nach Erteilung der Akkreditierung) gehört natürlich auch zu unserem Angebot. Außerdem veröffentlichen wir regelmäßig relevante Neuigkeiten und Entwicklung auf unserer Webseite. Zusätzlich können Sie uns jederzeit bei Fragen unverbindlich kontaktieren.

Ab wann führt Lloyd´s Register Audits nach der neuen Norm durch?

Wir haben im Juli 2018 die globale Akkreditierung von UKAS erhalten und sind ab sofort berechtigt, akkreditierte Zertifizierungen gemäß der neuen, international anerkannten Norm für Arbeits- und Gesundheitsschutz (A&GS), ISO 45001:2018, durchzuführen.

Wie passt die Umstellung auf die ISO 45001:2018 in den Auditierungsprozess? Welche Auswirkungen ergeben sich hinsichtlich Gültigkeitsdauer der Zertifikate?

Die Umstellung bzw. Migration kann während eines innerhalb des Umstellungszeitraums geplanten regulären Betreuungsaudits durchgeführt werden. Den zusätzlichen Zeitaufwand erfahren Sie von uns im Vorfeld. In diesem Fall ist das Ablaufdatum identisch mit dem Ihres aktuellen OHSAS Zertifikats. Findet das Migrationsaudit während einer Rezertifizierung statt, so beträgt die Gültigkeit drei Jahre ab Ablaufdatum des „alten“ OHSAS 18001 Zertifikats.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/iso-45001/iso-45001-2018-was-unternehmen-wissen-muessen.aspx
oder: Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Mit internationalen Standards für mehr Nachhaltigkeit in eine kohlenstoffarme Zukunft

Mit internationalen Standards für mehr Nachhaltigkeit in eine kohlenstoffarme Zukunft

www.lrqa.de

Internationale Standards standen bei einer Nebenveranstaltung im Rahmen der 23. UN-Klimakonferenz in Bonn ganz oben auf der Tagesordnung.
Die Internationale Organisation für Normung (ISO) und das Internationale Akkreditierungsforum (IAF) haben internationale Standards als wesentliches Instrument zur Umsetzung der Agenda 2030 positioniert. Die ISO entwickelt einen neuen Rahmenplan, der Unternehmen bei der Umsetzung und Erreichung der Klimaziele des Pariser Abkommens unterstützt. Dazu gehören die Norm für Umweltmanagement ISO 14001 sowie die Energienorm ISO 50001 und die ISO 14064, der internationale Standard für die Verifizierung von Treibhausgasemissionen.
„Die verheerenden Klimaereignisse der jüngeren Vergangenheit zeigen, wie dringlich eine schnelle Umsetzung konkreter Maßnahmen zum Schutz unseren Planeten und unserer Gesellschaft ist. Freiwillige internationale Standards, die von Experten auf der ganzen Welt im Konsens entwickelt werden, stellen Lösungen dar, die einen praktischen und positiven Einfluss auf unser tägliches Leben haben können. Sie unterstützen Unternehmen, Organisationen aus dem öffentlichen oder privaten Sektor sowie politische Entscheidungsträger dabei, die Umweltbelastung zu verringern“, so ISO-Generalsekretär Sergio Mujica.
Seit der Veröffentlichung im Jahre 1996 wurden weltweit mehr als 340.000 ISO 14001 Zertifikate ausgestellt. Die 2015er Version der Norm hat das Engagement für den Umweltschutz nochmal verstärkt.
Die dreijährige Übergangsphase auf die ISO 14001:2015 nähert sich ihrem Ende. Bis zum 15. September 2018 müssen alle Unternehmen umgestellt haben, alle Zertifikate nach alter Version verlieren an diesem Tag ihre Gültigkeit. Dies hat das IAF noch einmal bekräftigt. Ebenfalls wurde bekanntgegeben, dass alle Audits bereits ab dem 15. März 2018 nach der neuen Norm durchgeführt werden müssen.
„Die Welt hat sich verändert und die Revisionen tragen dieser Entwicklung Rechnung. Der wahre Mehrwert für ein Unternehmen ergibt sich dann, wenn es die neuen Anforderungen als Benefit begreift und effizient und effektiv umsetzt – von Compliance zu Performance,“ sagt Steve Williams, LRQA System and Governance Manager.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: Lloyd´s Register Deutschland GmbH, Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com, Adolf – Grimme – Allee 3, 50829 Köln, +49 (0)221 96757700. Oder: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/anfrage-an-lrqa.aspx

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Bildung Karriere Schulungen

Neues Trainingsprogramm 2018 – jetzt erhältlich

Neues Trainingsprogramm 2018 - jetzt erhältlich

http://www.lrqa.de/training/

Neues Trainingsprogramm 2018

Lloyd´s Register Deutschland GmbH, hat das aktuelle Trainingsprogramm 2018 für Managementsysteme veröffentlicht. Aktuelle Themen aus dem Bereich der Normen werden verständlich und strukturiert vermittelt. Angesichts des relativ kurzen Zeithorizonts für die Umstellungen auf die neuen Normen empfiehlt es sich hier schnell tätig zu werden. Weiter Informationen und das aktuelle Trainingsprogramm können Sie hier anfordern : +49 (0)221 9675 7743 oder per Email: Training@LRQA.de

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Computer IT Software

Weltnormentag 2017: Happy Birthday ISO-Norm

Weltnormentag 2017: Happy Birthday ISO-Norm
Standards und Zertifizierungen schaffen Vertrauen und Sicherheit in unserer globalisierten Welt

Weltnormentag 2017: Happy Birthday ISO-Norm

Andres Dickehut, CEO der Consultix GmbH, setzt auf Zertifizierungen wie EuroPriSe.

Expertenkommentar von Andres Dickehut, CEO des deutschen Marketing- und IT-Dienstleisters Consultix GmbH

Am 14. Oktober jährt sich der 47. Weltnormentag, auch Welttag der Standards genannt. Der Jahrestag stammt aus der Zeit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, als sich in London Delegierte aus 25 Ländern trafen und beschlossen, eine internationale Organisation zur Erleichterung der Standardisierung zu schaffen. 1947 formierte sie sich als International Organization for Standardization kurz ISO mit Sitz in Genf. Happy Birthday also zum 70. Geburtstag!

Bei der Einführung von Normen und demzufolge Zertifizierungen sind wir Deutschen Vizeweltmeister. Das Deutsche Institut für Normung (DIN) – das dieses Jahr sein 100-Jähriges feiert – hat für Deutschland allein über 30.000 DIN-Norm-Standards erstellt. Circa 2.600 Normen kommen durchschnittlich pro Jahr hinzu. Nur die USA schlägt uns in Sachen Normeinführungen. Aber anders als in Deutschland, wo Normen unserer Industrie helfen sollen, Produkte weltweit anzubieten und zu verkaufen, schützen US-Normen den eigenen Markt vor ausländischer Konkurrenz.

Normen, Standards und sich daraus ergebende Zertifizierungen bilden ein Thema, das trocken und bürokratisch anmutet, hinter dem aber unternehmerische Weitsicht und Strategie stecken. Zertifizierungen sind ein essentieller Indikator, denn sie zeigen Kunden und Partnern, dass das Unternehmen bestimmte Sicherheitsanforderungen einhält. Und sie schaffen im Umgang miteinander Vertrauen. Im Zuge der heutigen Globalisierung zeigt sich damit, wie vorausschauend die Bildung von ISO war.

Als Anbieter einer Customer Engagement-Lösung und Rechenzentrumsbetreiber nehmen wir uns seit Jahren selbst in die Pflicht. Vor allem unsere Zertifizierungen im Bereich Datenschutz und Datensicherheit sind vertrauensbildende Wegweiser für unsere Kunden. Unser Secure Customer Engagement Hub ProCampaign ist die einzige CRM- und Digital-Marketing-Lösung, die mit dem anerkannten Datenschutz-Gütesiegel „European Privacy Seal“ (EuroPriSe) ausgezeichnet wurde. Des Weiteren ist Consultix ausgezeichnet mit dem „IT Security Made in Germany“, kurz ITSMIG von TeleTrust, dem ISO 27001-Zertifikat und dem Datenschutz-Gütesiegel des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD). Unser neuestes Hochsicherheits-Rechenzentrum ColocationIX ist gebaut nach EN 50600 Klasse 4 und Tier 4 und wird betrieben nach ISO 27001.

Normen und Zertifizierungen sind Leitwährungen unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Diese einzuhalten zeugt nicht von Bürokratie, sondern von Weitsicht und unternehmerischem Handeln. Sie gestalten und stärken unsere Märkte, den globalen Austausch und geben Verbrauchern Sicherheit im Umgang mit Produkten und Dienstleistungen.

Die Consultix GmbH ist ein international agierender IT-Dienstleister mit Sitz in Bremen. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1994 gegründet und hat sich zum Technologieführer im Bereich Verwaltung und Management personenbezogener Daten entwickelt. Flaggschiff ist das CRM-System/Secure Customer Engagement Hub ProCampaign®. Es ist die derzeit einzige Customer-Engagement-/CRM-Lösung, die zum wiederholten Mal mit dem Europäischen Datenschutz-Gütesiegel European Privacy Seal (EuroPriSe), der Leitwährung des europäischen Datenschutzes, ausgezeichnet wurde. Mit über 100 Millionen Kundendaten nutzen namhafte Unternehmen in über 50 Ländern die Marketing-Plattform für ihr Customer Relationship Management (CRM). Neben seinen Digital-Business-Lösungen bietet die Consultix GmbH Dedicated Hosting, Private Cloud Services, VMware-Services, Disaster-Recovery, Cyber-Sicherheit und DDoS Attack Mitigation in seinen eigenen, hochsicheren, ISO27001 zertifizierten Rechenzentren in Deutschland an. www.consultix.de / www.procampaign.de / www.colocationix.de

Firmenkontakt
ProCampaign / Consultix GmbH
Birgit Pankofer
Wachtstraße 17-24
28195 Bremen
+49 (421) 333 88-0
info@consultix.net
https://www.consultix.de/

Pressekontakt
Digitalk Text und PR
Katharina Scheurer
Rindermarkt 7
80331 München
: +49 89 44 31 12 74
consultix@digitalk-pr.de
http://www.consultix.de

Computer IT Software

BSI, IT-Grundschutz und ISO/IEC 27001: Informationssicherheit geht auch ohne endlose Beratertage

ISMS-Softwarelösungen INDITOR® BSI und INDITOR® ISO von CONTECHNET

BSI, IT-Grundschutz und ISO/IEC 27001: Informationssicherheit geht auch ohne endlose Beratertage

Strukturanalyse mit INDITOR BSI

Hannover/Sehnde, 13. März 2017 – Unternehmen und Behörden müssen bei der Umsetzung von Informationssicherheit zahlreiche Richtlinien befolgen, z.B. die des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Hinzu kommt die ISO/IEC 27001-Norm, die den Einsatz eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) verlangt. Wie selbst kleine IT-Mannschaften diesen Anforderungen problemlos gerecht werden, zeigt Anbieter CONTECHNET Ltd. mit seinen Softwarelösungen INDITOR® BSI und INDITOR® ISO. Die Produkte werden vom 20. bis 24. März auf der CeBIT 2017 (Halle 6, Stand J18) präsentiert.

Das Steckenpferd des Softwarespezialisten CONTECHNET ist normalerweise die IT-Notfallplanung. Aber der Hersteller beschäftigt sich auch mit der Einführung und dem Betrieb eines ganzheitlichen ISMS. Daher befinden sich im Produktportfolio zwei spezielle Softwarelösungen, die Unternehmen und Behörden bei der Erfüllung der BSI- sowie ISO/IEC 27001-Anforderungen unterstützen.

Abbildung nationaler Standards
Die Softwarelösung INDITOR® BSI richtet sich hauptsächlich an staatliche Einrichtungen und bildet den nationalen Standard des BSI ab. In Zeiten der Digitalisierung wird die überwiegende Zahl aller Verwaltungsprozesse elektronisch unterstützt. Daher hängt die Arbeitsfähigkeit jeder Verwaltung von der Sicherheit und der Verfügbarkeit der notwendigen Daten sowie der IT-Infrastruktur ab.

Die Softwarelösung aus dem Hause CONTECHNET garantiert die Umsetzung der IT-Grundschutzmethode in vier strukturierten Schritten. Ein Import der Daten aus dem GSTOOL ist problemlos möglich, ebenso das Auslesen der Daten aus vorhandenen Inventory Tools. IT-Grundschutzkataloge in der aktuell gültigen Fassung werden mit der Software ausgeliefert und können um eigene Bausteine, Gefährdungen sowie Maßnahmen ergänzt werden. Die Dokumentation findet revisionssicher und wirtschaftsprüfergerecht statt. Damit die Informationssicherheit auf Behördenseite sichergestellt ist, bietet CONTECHNET die Lösung INDITOR® BSI auf der CeBIT 2017 zu einem Messe-Vorteilspreis von 4.950 Euro* an.
Mit der Verbindung zur IT-Notfallplanungs-Software INDART Professional® können Behörden auch den letzten BSI-Standard 100-4 abbilden. Damit ist CONTECHNET branchenweit das einzige Unternehmen, welches die Umsetzung der gesamten BSI-Standards in einem einzigen Tool ermöglicht.

Abbildung internationaler Standards
Ein weiteres Produkt des CONTECHNET-Portfolios verschreibt sich ganz der ressourcenschonenden Implementierung eines ISMS gemäß ISO/IEC 27001 und betrachtet damit die internationale ISO-Norm. Mit INDITOR® ISO lässt sich die Informationssicherheit im Unternehmen einfach und effizient dokumentieren und verwalten. Elementare Gefährdungen aus den IT-Grundschutz-Katalogen sind in der Software integriert und dienen als Basis für eigene Risikoszenarien. Die revisionssichere Dokumentation von Maßnahmen und Prüffragen ist ebenfalls sichergestellt. Damit eignet sich die Softwarelösung als Zertifizierungsunterstützung nach der gängigen ISO/IEC 27001-Norm, aber auch für die Abbildung gesetzlicher Regelungen.

Jörg Kretzschmar, Senior Consultant CONTECHNET Ltd., erklärt: „Aufgrund des aktuellen Bedarfs sowie der gesetzlichen Bestimmungen und Auflagen, planen wir bereits im Laufe dieses Jahres einen Relaunch der Software INDITOR® ISO. Wir wollen sie im Bereich der Content-Verarbeitung noch stärker auf einzelne Branchen auslegen und daher auch branchenspezifische Risikoszenarien vordefinieren und mit der Software ausliefern.“

Besucher der CeBIT 2017 finden CONTECHNET vom 20. bis 24. März an Stand J18 in Halle 6. Weitere Informationen sind auf der Firmenwebseite zusammengestellt.

*Gilt bei Abschluss eines Lizenzvertrages für die Software INDITOR® BSI für 100 Objekte. Im ersten Jahr entfallen die Wartungskosten. Bestelleingang muss bis zum 30. Juni 2017 erfolgen.

Hochauflösendes Bildmaterial kann hier heruntergeladen werden.

Über CONTECHNET Ltd.:
Inspiriert durch langjährige Erfahrungen im Bereich IT-Management, IT-Notfallplanung und IT-Technologie, wurde die CONTECHNET Ltd. im Jahr 2007 in der Region Hannover gegründet. Mit der CONTECHNET-Suite, bestehend aus INDART Professional®, INDITOR® BSI, INDITOR® ISO und INSCAN®, sind die Unternehmensinformationen in sicheren Händen. Im Fokus steht der Wunsch nach hoher Kundenzufriedenheit und dem homogenen Zusammenwirken von spezialisierten Fachkenntnissen, Innovationskraft und Kreativität. Weitere Informationen unter www.contechnet.de

Firmenkontakt
CONTECHNET Ltd.
Margarita Schermann
Mehrumer Straße 8 c + d
31319 Sehnde
+49 5138 70255-16
+49 5138 70255-29
margarita.schermann@contechnet.de
http://www.contechnet.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 26 61-91 26 0-0
+49 26 61-91 26 0-29
contechnet@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Roadmap App ISO 9001: Fahrplan zur Umstellung des QM-Systems auf ISO 9001:2015

Roadmap App ISO 9001: Fahrplan zur Umstellung des QM-Systems auf ISO 9001:2015

Know-NOW GmbH: Roadmap App ISO 9001

Mit der Roadmap App hat der Qualitätsbeauftragte das Normenupdate so gut wie in der Tasche, schnell im Zugriff, sofort orientiert.

Die Roadmap App schließt eine Lücke im Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001. Wenn es ernst wird, lassen die bisher verfügbaren Update-Leitfäden den „Qualitäter“ im Regen stehen. Der Verantwortliche erfährt lediglich wozu die Umstellung dient, welche neuen Anforderungen die Revision 2015 enthält oder wie die Herangehensweise aussehen könnte. Statt pro-aktiv viel konjunktiv. So wird aus dem Leitfaden schnell ein Leidfaden. Die Roadmap App korrigiert diesen Fehler; sie leitet den Projektverantwortlichen auf zwei Ebenen zum Ziel:

1. Sachlich inhaltliche Ebene, mit der Anleitung was wie zu tun ist.
2. Zeitlich ressourcenbezogene Ebene des Projektmanagements.

Im Ergebnis befähigt die Roadmap App eine Organisation die Umstellung auf die neue Norm mit „Bordmitteln“ – ohne ausufernde Investition in externe Beratung – zu meistern. Die Roadmap App kostet 29,90 EUR.

Nach ISO 9001:2015 wird die Qualitätsplanung Pflicht – die Roadmap App erfüllt dies

Ein boshafter externer Auditor stellt im Re-Zertifizierungsaudit zur Umstellung auf ISO 9001:2015 folgende Frage: „Welche Änderungen im Sinne des Abschnitts 6.3 Planung von Änderungen sind aktuell relevant?“ Er fragt dies als „Jäger und Fallensteller“ mit Hintergedanken. Natürlich führt das Update auf die neue Norm in der Regel zu Änderungen im Qualitätsmanagementsystem. Ist eine durchgängige Planung nicht erkennbar, darf er bereits die erste Abweichung „einstreichen“. In der Praxis lauern noch ähnliche Fauxpas: Vor dem Re-Zertifizierungsaudit wird kein internes Systemaudit nach neuer Norm durchgeführt; der Umstellungsprozess wird in der Managementbewertung nicht betrachtet. Die Roadmap App bewahrt Unternehmen vor diesen oder weiteren Stolpersteinen.

Die Roadmap-App – standardisiert und trotzdem flexibel

ISO 9001:2015 behält den Charakter der Revision 2008. Die Norm bleibt weiterhin für sämtliche Organisationen anwendbar. Jedoch, so umfangreich und tief gehend waren die Änderungen der ISO 9001 in den fast 30 Jahren ihrer Existenz nie. Die Umstellung sollte deshalb als Projekt mit Zieldatum und Meilensteinen geplant werden.

Die Anwendung der Roadmap App erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Update reibungslos verläuft. Die App enthält die relevanten Änderungen der beiden Normversionen. Diese wurden in einem Vergleich herausgearbeitet. In acht standardisierten Themenfeldern der Umstellung werden alle normrelevanten Änderungen durchlaufen. An jeder Themenpforte wird durch Fragen geklärt, inwieweit die Änderung für das Unternehmen relevant ist. Diese 25 Haltestellen der Roadmap App werden als „Prüfpunkte“ bezeichnet. Eröffnet ein Prüfergebnis Handlungsbedarf, findet der Nutzer in 42 „Arbeitspunkten“ konkrete Hinweise auf geeignete Tätigkeiten und Methoden zur „stressfreien“ Umsetzung der neuen Anforderungen. Unternehmensspezifische Aspekte, die in den 42 Arbeitspunkten nicht erfasst wurden, können manuell ergänzt werden.

Mit dem Control-Board bleibt das Projektcontrolling immer präsent

Das Projektcontrolling basiert auf Erfahrungswerten in Personentagen. Der typische Aufwand zur Umsetzung des Updates ist als Summe der Projekttage am Control-Board dargestellt. Mit der Bewertung des unternehmensspezifischen Handlungsbedarfs eröffnet sich die „Summe der noch abzuarbeitenden Personentage“. Die Logik der App setzt den aktuellen Wert nun in das Verhältnis der „verbliebenen Kalendertage bis zur Re-Zertifizierung“ und informiert den Anwender:

– Der Abarbeitungsgrad wird mittels Kreisringdiagramm visualisiert.
– Die Diagrammfarbe (grün, orange, rot) weist auf den Projektstatus hin.

Mit diesem Wissen kann der zweifelsohne vorhandene Aufwand optimal auf den Umstellungszeitraum verteilt werden.
Die Nutzung der im Know-NOW-Shop verfügbaren verlinkten Arbeitshilfen erspart den Unternehmen Zeit und Personal. Bei dem Kauf eines Vorteilspakets ISO 9001:2015 wird dem Käufer der Preis der Roadmap App gutgeschrieben.

Der Urheber der Roadmap App ist der Unternehmensberater Reinhold Kaim, der Geschäftsführer des Informationsdienstleisters Know-NOW GmbH aus Wächtersbach. In die Entwicklung der App sind vielfältige Praxiserfahrungen aus bisherigen Update-Projekten eingeflossen.

Zum Google Play Store:
play.google.com/store/apps/details?id=com.knownow.qmapp

Zum Know-NOW Shop:
know-now.de/shop/qualitatsmanagement/iso-9000/roadmap-app-iso-90012015-android/

Neben der bisher veröffentlichen Android-Version wird die Roadmap App in Kürze auch für IOS und Windows verfügbar sein.

Bei der Know-NOW GmbH handelt es sich um einen Anbieter von Fachinformationen für Unternehmen, Freiberufler, Behörden und weitere im Bereich „B to B“ angesiedelte Organisationen. Das Unternehmen wurde 2003 gegründet und betreibt seit 2005 einen Webshop. Das Angebot im Format MS Office umfasst ausgereifte Arbeitshilfen (Use-NOW) sowie sofort einsatzfähige Trainingsmodule (Teach-NOW). Eine Wissensdatenbank (Find-NOW) und Schulungsvideos (Learn-NOW) runden das Angebot ab. Das Angebotsportfolio umfasst die Themenschwerpunkt Qualität, Umwelt, Arbeitssicherheit sowie viele weitere Bereiche der praktischen Unternehmensführung.

Twitter: twitter.com/KnowNowTools
Facebook: facebook.com/pages/Know-NOW-GmbH/884479861602649?
YouTube: youtube.com/channel/UCsXxtziM1k-xpHLiwXKB1Ww
Google+: plus.google.com/b/107902008098201119864/107902008098201119864/posts
LinkedIn: linkedin.com/company/know-now-gmbh
Xing: xing.com/companies/know-nowgmbh

Kontakt
Know-NOW Gesellschaft für Informationsmanagement mbH
Reinhold Kaim
Tannenweg 7
63607 Wächtersbach
06053 – 8097084
info@know-now.de
www.know-now.de

Bildung Karriere Schulungen

Personalberater Hans Ulrich Gruber: HR-Bereich braucht verbindliche Normen

Die Standards für Recruiting, Workforce Management und Human Government werden wohl noch 2016 veröffentlicht. Eine gute Nachricht findet Hans Ulrich Gruber.

Personalberater Hans Ulrich Gruber: HR-Bereich braucht verbindliche Normen

Für den HR-Bereich werden wohl noch 2016 weltweit verbindliche Normen verabschiedet. (Bildquelle: © Fotolia DOC RABE Media)

Seit 2010 arbeitet die Internationale Standardisierungsorganisation ISO im Projekt TC260 an neuen, weltweit verbindlichen, Normen für HR-Prozesse. Seit dieser Zeit verfolgt Personalberater Hans Ulrich Gruber diese Entwicklung: „Nun tut sich offenbar einiges: Die Veröffentlichung weiterer Standards steht bevor, was ich persönlich sehr begrüße.“

„Ich habe mein ganzes Industrieleben mit der ISO9001 verbracht und war in der Normung für Contracting teilweise dabei“, sagt Hans Ulrich Gruber. Aus Sicht der internationalen Marktbearbeitung werde es einfach Zeit, dass auch der Personalbereich einer Normung unterzogen werde. Für den Mittelstand erwartet Gruber eher positive Auswirkungen: „Viele Unternehmen können dann und werden wohl auch den HR-Bereich in diversen Prozessen an Spezialisten auslagern, weil das einfach effizienter ist.“

Der Nutzen international verbindlicher Standards bei der Personalarbeit geht für Hans Ulrich Gruber aber noch weiter: Das klare Ziel dieser Kommission sei es, Personalarbeit vergleichbar und damit benchmarkfähig zu machen, um bei der Bewertung dieser immateriellen Werte eines Unternehmens bessere Orientierung zu geben. „Anders gesagt: Mit diesen neuen Kennzahlen lässt sich der Unternehmenserfolg und die Frage der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens besser prognostizieren.“

Investoren, dazu zählen beim klassischen Mittelstand vor allem die Hausbanken mit ihren Kreditmittellinien, aber auch die Mitarbeiter selbst können davon nur profitieren, ist Hans Ulrich Gruber überzeugt: „Vom Personalbereich und von erfolgreicher Personalpolitik hängt letztlich das Wohl und Wehe für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung ab.“

Weitere Informationen gibt es im Internet: www.ihrpersonalberater.net

Wenn die richtigen Menschen zusammenkommen und an einem Strang ziehen, kann Großes entstehen. Visionen können gelebt werden, die Arbeit im Team geht leichter von der Hand und Erfolge werden möglich, die vorher undenkbar waren. Ihr Personalberater Hans Ulrich Gruber vermittelt spezialisierte Fach- und Führungskräfte aus ganz Deutschland und Europa an Unternehmen in Nordbayern, vor allem in Oberfranken und Mittelfranken. Ob Manager, Ingenieur, IT-Spezialist oder Vertriebsleiter: „Wir bringen Sie in Position!“

Firmenkontakt
ihrPersonalberater Hans Ulrich Gruber
Hans Ulrich Gruber
Bgm.-Angerer-Str. 34
95336 Mainleus
+49 9229 974527
gruber@ihrpersonalberater.net
http://www.ihrpersonalberater.net

Pressekontakt
zahner bäumel communication
Markus Zahner
Oberauer Straße 10a
96231 Bad Staffelstein
+49 9573 340596
presse@agentur-mz.de
http://www.agentur-zb.de