Tag Archives: Invisalign

Medizin Gesundheit Wellness

Infoabend zum Thema unsichtbare Zahnspangen in Kirchheim

Unsichtbare Zahnspange für Jedermann? Klar geht das! Unter diesem Motto findet am 19.10. bei den Kieferorthopäden Dr. Grammatidis&Partner® in Kirchheim eine Infoveranstaltung für Jedermann statt. Das Thema: Invisalign – die unsichtbare Alternative.

Infoabend zum Thema unsichtbare Zahnspangen in Kirchheim

Info-Abend „Invisalign – die unsichtbare Alternative zur festen Zahnspange“

Die erfahrenen Kieferorthopäden klären im Verlauf des Abends Fragen zu der Technik und den Möglichkeiten einer unsichtbaren Zahnspange. Die Teilnehmer erhalten dabei Informationen zu dem Zahnspangensystem von Invisalign, alles kostenlos, unverbindlich und aus erster Hand.

Bei dieser Art von Zahnspangen handelt es sich um durchsichtige Kunststoffschienen, die vom Marktführer Invisalign entwickelt wurden. Sie sind besonders zahnschonend, sporttauglich und herausnehmbar. Durch die leichte Handhabung und ästhetische Vorzüge ist die Invisalign-Zahnspange vor allem für Erwachsene interessant.

„Die transparenten Schienen von Invisalign sind trotz ihrer Genialität für viele Patienten noch vollkommen fremd. Daher möchten wir Interessierten diese Art von Zahnspange ein bisschen näher bringen“, so Dr. Jan Stauß, Partner in der Gemeinschaftspraxis in Kirchheim-Teck. Die kieferorthopädische Praxis wendet diese Zahnspange schon seit 2005 an, und das sehr erfolgreich: Sie hat in der Zwischenzeit ein Zertifikat für über 1000 abgeschlossene Behandlungen erhalten. So sollen die Teilnehmer von der Erfahrung der Kieferorthopäden profitieren und Ihre Fragen an die Fachexperten richten.

„Unsere Info-Abende haben bisher immer sehr hohen Anklang gefunden.“, meint Dr. Alexis Grammatidis „Die Teilnehmer werden nicht mit Monologen unsererseits bombardiert, sondern gestalten aktiv den Abend mit.“ Der Spaß am Thema soll nicht zu kurz kommen und auch die Teilnehmer begeistern. In lockerer Atmosphäre und in kleinen Gruppen werden Fragen und persönliche Anliegen zu Invisalign geklärt. Live-Demonstrationen und Bilder verdeutlichen die Funktionsweise der Invisalign-Zahnspange.

Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.
Termin: 19. Oktober 2018
Anmeldung: 07021 – 48 34 48 oder team@grammatidis-partner.de

Kieferorthopädische Fachpraxis Dr. Grammatidis & Partner in Kirchheim unter Teck. Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene, mit Schwerpunkten in der traditionellen und ganzheitlichen Behandlung mit festen, losen und unsichtbaren Zahnspangen, sowie der Frühbehandlung bei Kleinkindern.
Die Praxis ist zertifizierter Behandler von Invisalign (Diamond Status und Top Invisalign-Spezialist ), Invisalign-Teen und Lingualtechnik (Incognito). Dr. Grammatidis ist als Fachzahnarzt überregional bekannt.

Firmenkontakt
Praxis Dr. Grammatidis & Partner®
Alexis Grammatidis
Schlierbacher Str. 2
73230 Kirchheim-Teck
07021 – 48 34 48
team@grammatidis-partner.de
http://www.grammatidis-partner.de

Pressekontakt
duktus PR
Gernot Kima
Vendelaustr. 37
72622 Nürtingen
07022 – 93 92 55
info@kima-werbung.de
http://www.mobile-webseite.net

Medizin Gesundheit Wellness

Pressemitteilung: Schiefe Zähne können beim Lachen hemmen

Pressemitteilung: Schiefe Zähne können beim Lachen hemmen

Repräsentative Kantar Emnid-Umfrage im Auftrag von Invisalign® (Bildquelle: Align Technology, Inc.)

Lachen ist gesund, doch ein befreites Lachen oder Lächeln spielt vielen Deutschen nicht so einfach um die Lippen. Das zeigt eine repräsentative KANTAR Emnid-Umfrage in Zusammenarbeit mit Invisalign®, dem transparenten Zahnschienen (Aligner-) System von Align Technology. So gab fast jeder Zehnte Befragte (9 Prozent) an, sich durch schief stehende Zähne beim Lachen gehemmt zu fühlen. Dabei stehen vor allem Frauen ihrem Äußeren kritisch gegenüber und leiden beim Lachen stärker unter Zahnfehlstellungen (10 Prozent) als das bei Männern (7 Prozent) der Fall ist. Doch auch das Alter spielt eine Rolle: Zwischen 30 und 39 sowie ab 65 Jahren steigt die Hemmschwelle deutlich an.

Gerade, ebenmäßige Zähne? Davon träumen viele – fast jeder Zweite hat zumindest eine Kleinigkeit an seinen Zähnen auszusetzen, insbesondere an seiner Zahnstellung (47 Prozent). Vor allen Dingen Berufstätige erweisen sich als zumindest teilweise kritisch in Bezug auf ihre Zähne (49 Prozent). Teens und Twens sind eher unbeschwert – bei den 14 bis 29-jährigen ist die Zufriedenheit mit der Position der Zähne am größten (64 Prozent). Dementsprechend sind Hemmungen unbeschwert zu lachen oder zu lächeln hier gering.

Trotz aller Hemmungen und Unzufriedenheit mit dem eigenen Lächeln – manche Dinge zaubern unwillkürlich ein Lächeln hervor. In erster Linie sind Kinder Anlass zur Freude, da sind sich Frauen und Männer einig (36 und 28 Prozent). Doch dann scheiden sich die Geister – jede vierte befragte Frau gibt an, vom eigenen Lebenspartner zum Lachen oder Lächeln gebracht zu werden (24 Prozent). Bei Männern hingegen sind Freunde der zweithäufigste Grund für ein Lachen oder Lächeln (24 Prozent). Bei ihnen rangiert die Lebenspartnerin als Grund für ein Lachen oder Lächeln auf Platz drei (16 Prozent) und erreicht damit fast nur denselben Prozentsatz wie den der Arbeitskollegen (15 Prozent).

Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)
Für ein unbeschwertes Lachen oder Lächeln lassen sich Zahnfehlstellungen mit Hilfe der nahezu unsichtbaren Zahnschienen (Aligner) von Invisalign korrigieren. Ästhetisch und diskret können die Zähne so Schritt für Schritt in Richtung der richtigen Position bewegt werden. Generell können mit dem Invisalign System vielfältige Zahnfehlstellungen – von kleineren Zahnbewegungen bis hin zu komplexen Malokklusionen – korrigiert werden. Mit Invisalign® Go steht eine neue Behandlungsmethode zur Verfügung, mit dem leichte Zahnstellungskorrekturen auch in einer Zahnarztpraxis kostengünstig und mit kurzer Behandlungsdauer durchgeführt werden können; umfangreiche Behandlungen erfolgen beim Kieferorthopäden.
Die Zahnschiene kann ganz einfach eingesetzt und wieder herausgenommen werden, das Invisalign System stellt damit auch für Erwachsene und Jugendliche eine Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen mit Brackets dar und lässt sich problemlos in die alltäglichen Lebensgewohnheiten integrieren.

Bitte beachten Sie, dass diese Pressemitteilung nur einem ausgewählten Kreis von Presse-Mitgliedern zur Verfügung gestellt wird und nicht an andere Adressaten weitergegeben werden darf. Dieses Dokument wird ihnen als Hintergrundinformation für ihre eigene selbstständige Arbeit zur Verfügung gestellt. Diese Pressemitteilung darf in keinem Medium, einschließlich Online, reproduziert werden. Alle Aussagen, die von jedem Einzelnen gemacht werden, repräsentieren die Meinung des Einzelnen und nicht die von Align Technology.

Über Invisalign
Erwachsene und Jugendliche haben jetzt eine moderne Alternative für die Zahnbegradigung. Drähte und Klammern sind nicht erforderlich – Invisalign ist damit eine transparente Alternative zur klassischen Zahnspange mit Brackets. Eine Reihe von praktischen, nahezu unsichtbaren und abnehmbaren Aligner, welche die Zähne nach und nach in Richtung der richtigen Position verschieben – da die Aligner beim Essen und Sport einfach herausgenommen werden können, gibt es praktisch keine Einschränkung der Essgewohnheiten oder Beschränkung der gewohnten sportlichen Aktivitäten. Das Umfeld bemerkt kaum, dass Patienten mit Invisalign behandelt werden. Mehr Informationen zu Invisalign und behandelnden Zahnmedizinern vor Ort unter www.invisalign.de Invisalign und alle Invisalign Produkte werden von Align Technology, Inc. (ALGN), einem führenden Unternehmen in der transparenten Aligner-Therapie, entwickelt, hergestellt und vertrieben.

Pressekontakt
headspace pr gmbh & co. kg
katja krug | katja@headspace-pr.com | 0172-7074054

Über Align Technology, Inc.
Align Technology ist ein führendes Unternehmen in der modernen kosmetischen Kieferorthopädie, welches das Invisalign System designt, herstellt und vermarktet und Zahnmedizinern eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten für Erwachsene und Jugendliche bietet. Das Unternehmen bietet auch das iTero 3D-Scan-System und Dienstleistungen für die kieferorthopädische und restaurative Zahnmedizin an. Align Technology wurde im März 1997 gegründet und erhielt die FDA-Zulassung für Invisalign im Jahr 1998 und ist seit 2001 auf dem europäischen Markt aktiv. Besuchen Sie www.aligntech.com für mehr Informationen über Align Technology.

Firmenkontakt
Align Technology B.V.
Karina Ludz
Arlandaweg 161
1043 HS Amsterdam
+31 (0) 20-586-3600
kludz@aligntech.com
http://www.aligntech.com

Pressekontakt
headspace pr GmbH & Co. KG
Katja Krug
Zum Gipelhof 5
60594 Frankfurt
0172 7074054
katja@headspace-pr.com
http://www.headspace-pr.com

Medizin Gesundheit Wellness

Zähneputzen – vermeidbare Fehler

Zähneputzen - vermeidbare Fehler

(Bildquelle: contrastwerkstatt – fotolia.com)

Dr. Jung Zahnklinik Pfungstadt und Frankfurt , 29.03.2016. Täglich mindestens zweimal Zähneputzen wird von Zahnärzten empfohlen, einmal am Morgen und einmal am Abend. Aber genau hier liegt das Problem. Dadurch, dass man dies so oft tut, schleichen sich schnell Routinen und somit auch teilweise Fehler ein, die zu einem späteren Zeitpunkt kaum noch komplett zu korrigieren sind. So sollte jeder selber einmal überlegen, welche der folgenden Fehler bei dem täglichen Zähneputzen gemacht werden.

1. Fehler: Immer die gleiche Stelle als Startposition
Viele Menschen beginnen das Zähneputzen schon seit vielen Jahren immer an exakt der gleichen Stelle im Mund. Und auch die Bewegungen mit der die Zahnbürste durch die Zahnreihen geführt wird, ist ein festes Ritual. Das verursacht, dass bestimmte Stellen besonders sauber werden, andere hingegen kaum. Um diesen Fehler zu vermeiden und alle Zähne gleich sauber zu bekommen, sollte bei jedem Putzen an einer anderen Stelle begonnen werden.

2. Fehler: Unkonzentriert sein
Um effektiv und ausreichend seinen Zähnen die benötigte Pflege entgegen zubringen, sollte sich für diese Zeit nur darauf konzentrieren. So sollten Radio und Fernseher ausgestellt und sein Mobilgerät beiseite gelegt werden. Jemand, der unkonzentriert ist, putzt deutlich weniger effizient.

3. Fehler: Keine Zahnseide benutzen
Es wird sich oft gewundert, warum sie trotz ihrer Meinung nach richtigem Zähneputzen immer wieder Karies an einigen Zähnen bekommen. Fragt man den Zahnarzt nach dem Grund, ist die häufige Antwort, dass keine Zahnseide benutzt wird. Um jedoch alle Stellen erreichen zu können, ist diese äußerst wichtig. Laut einer Studie wurde herausgefunden, dass lediglich jeder zweite Befragte regelmäßig Zahnseide benutzt. Dies kann jedoch unterschiedliche Folgen haben, wie zum Beispiel Entzündungen am Zahnfleisch, Parodontose und im schlimmsten Fall sogar Zahnverlust.

4. Fehler: Kreisbewegungen
In Kindesalter empfiehlt der Zahnarzt sogenannte Drehbewegungen beim Putzen der Zähne. Für erwachsene Menschen hingegen eignet sich eher die sogenannte Basstechnik. Hierbei wird die Zahnbürste in einem 45-Grad-Winkel an die Zähne angelegt und nun mit Rüttelbewegungen weg vom Zahnfleisch geputzt. Der Vorteil dieser Technik ist es, dass so viel tiefer in die Zahnzwischenräume gelangt werden kann, als es bei kreisenden Bewegungen der Fall ist.

5. Fehler: Zu langes Verwenden einer alten Zahnbürste
Eine Zahnbürste sollte nach maximal drei Monaten ausgetauscht werden. Aller spätestens, wenn sich die Borsten verformen oder sich Ablagerungen am Stiel bilden, sollte eine neue Zahnbürste gekauft werden. Um die Lebensdauer dieser verlängern zu können, sollte sie nach jeder Nutzung gründlich ausgewaschen werden.

Wenn diese einfachen Tipps beherzigt werden, kann der häufige Gang zum Zahnarzt oder einer Klinik vermieden werden und die Zähne bleiben gesund.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Medizin Gesundheit Wellness

Sünden, die ihnen ihre Zähne nicht verzeihen!

Sünden, die ihnen ihre Zähne nicht verzeihen!

(Bildquelle: K.- P. Adler – fotolia.com)

Dr. Jung Zahnklinik Pfungstadt und Frankfurt ,29.03.2016. Zähne sind ein Spiegelbild unserer Gesundheit. Schöne Zähne beeindrucken nicht nur beim Lachen, sie zeigen auch den gesunden Menschen. Wenn Sie ihre schlechte Verfassung nicht in Verbindung mit Ihren Zähnen sehen, der Zahnarzt sieht das anders. Beim Zahnarzt und in der Klinik erfahren Sie die Wahrheit: Rheuma und Blasen- sowie Prostataentzündungen und Allergien, sogar Herzprobleme und weitere Krankheiten werden durch eine schlechte Zahnsituation gefördert.

Zahnhygiene hält gesund
So putzen Sie schon von klein auf Ihre Zähne. Schon die Mutter predigt: „Nach dem Essen Zähne putzen nicht vergessen.“ Aber Vorsicht, zu viel kann schaden. „Der Plaque muss runter und die Speisereste müssen weg“, erläutert Dr. Gabriele Jung-Reggelin der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt und führt fort: „aber der Zahnschmelz soll erhalten bleiben und das Zahnfleisch darf nicht verletzt werden.“ Bei Zahnbürsten gibt es Varianten in der Form und der Härte und in den Inhaltsstoffen wie mit und ohne Fluorid sowie in der Funktion: mit kreisenden Bewegungen, elektrischen Antrieb mit Kabel oder Akku, bis hin zu Ultraschall-Vibrationen. Wer noch mehr reinigen will, benutzt Zahnseide, die auch zwischen den Zähnen reinigt und spült nach mit Mundspülung für weitere Vorbeugung. Dazu empfiehlt der Zahnarzt eine für den Knochenaufbau gesunde Ernährung für den Fall, dass Sie mal Zahnimplantate brauchen. Dann dürfen Sie keine poröse Knochen haben. Checken Sie Ihre Zähne regelmäßig beim Zahnarzt oder in der Klinik.

Was ist zu vermeiden?
Vom Putzen und den Süßigkeiten abgesehen sollten Sie Fruchtsäfte, Schorle, Fruchtgummis wie Gummibärchen, Eistee und Cola weitgehend vermeiden. Die Getränke enthalten Zitronensäure, die Zahnschmelz angreift. Trinken Sie mit Strohhalm an den Zähnen vorbei.

Auch für die Zunge gibt es schonende Bürsten. Alternativ gibt es auch Mundduschen, die mit ihrem Stahl die Zwischenräume erreichen und reinigen. Mit der Bürste putzen Sie etwa 40 Prozent der Zähne. Wer allerdings zu viel bürstet, macht den Zahnschmelz kaputt. „Sie sollten beim Putzen nicht so fest drücken und eine nicht so harte Zahnbürste verwenden“, sagt Dr. Gabriele Jung-Reggelin und fährt fort: „Eine Soft- oder mittelharte Zahnbürste, die Sie auch mal rauf und runter bewegen in die Zwischenräume tut auch ihren Dienst.“ Die Zahnpasta beugt vor, besonders mit Fluorid, das laut der Stiftung Warentest in den Konzentrationen unschädlich ist und optimal schützt. Drücken Sie zweimal auf die Zahnpastatube, etwas mehr Zahnpasta hilft.

„Machen Sie Kindern das Reinigen der Zähne zur Gewohnheit, zuletzt nochmal vor der täglichen Gutenachtgeschichte. Mit mehr Spaß klappt das Zähneputzen gleich viel besser“, fügt Dr. Gabriele Jung-Reggelin abschließend hinzu.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Medizin Gesundheit Wellness

Wie entsteht eine Zahnfleischentzündung?

Wie entsteht eine Zahnfleischentzündung?

(Bildquelle: ALDECAstudio – fotolia.de)

Hauptsächlich wird die Gingivitis durch mangelnde Mundhygiene ausgelöst. Bakterien, die sich in der Mundhöhle befinden, vermehren sich, sodass Keimen die Möglichkeit eröffnet wird, das Zahnfleisch anzugreifen. Neben diverser nützlicher Bakterienarten tummeln sich leider auch einige ungewollte Exemplare an diesem Ort. Die Mundhöhle bietet den Bakterien ideale Bedingungen, um sich schnell zu vermehren.
Das Wachstum erfolgt dabei durch Zellteilung, also exponentiell. Aus einer einzelnen Bakterie können bei einer Reproduktionszeit von 30 Minuten innerhalb von 12 Stunden über 16 Millionen Bakterien entstehen. Je schneller dieser Zyklus unterbrochen wird, desto eher wird eine gesunde Zahnhygiene wieder hergestellt. In dem Beispiel würden nach 7 Stunden lediglich 128 Bakterien existieren, die in so kleiner Anzahl keine Bedrohung darstellen. Sobald Plaque auf den Zähnen entsteht, der nicht vom Patient durch normale Mundhygienemaßnahmen entfernt werden kann, beispielsweise in Zahnzwischenräumen oder Zahnfleischtaschen, sollte ein Zahnarzt konsultiert werden. Je mehr Zeit vergeht, desto langwieriger ist eine Behandlung.

Hormonumstellungen, die unweigerlich Schwangere betreffen, Stoffwechselerkrankungen oder eine einseitige Ernährung können das Entstehen einer solchen Entzündung zusätzlich begünstigen. Die Einnahme einiger Medikamente kann zusätzlich einen negativen Effekt auf die Zahnfleischgesundheit haben.

Vorbeugung und Behandlung von Zahnfleischentzündungen
„Die Zahnfleischentzündung, in Medizinkreisen besser als Gingivitis bekannt, ist für viele Menschen ein großes Problem“, erzählt Dr. med. dent. Msc. Msc. Thomas Jung der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt und erklärt: „Anfangs ignorieren die meisten Betroffenen die Symptomatik, die auf eine Zahnfleischentzündung hinweist. Da sich in dem ersten Stadium nur selten Schmerzen einstellen, fällt der Gang zum Zahnarzt meist aus. Im späteren Verlauf kann jedoch der gesamte Zahnhalteapparat beeinträchtigt werden, sodass frühzeitig gehandelt werden sollte.“

Wie kann die Gingivitis verhindert werden?
„Die Mundhygiene lässt sich bei fast jedem Menschen verbessern“, beruhigt Dr. med. dent. Thomas Jung und fährt fort: „Regelmäßiges Zähneputzen zur vorbeugenden Behandlung ist dabei von elementarer Bedeutung. Idealerweise erfolgt das Zähneputzen nach jeder Mahlzeit. Sofern die Zähne jedoch morgens und abends gründlich gereinigt werden, ist dies eine gute Basis.“ Da den meisten Berufstätigen mittags keine Zahnbürste zur Verfügung steht, kann eine Mundspülung Abhilfe schaffen und gezielt die Bakterienvermehrung stoppen.
Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, der sollte besonders auf seine Ernährung achten. Kaffee und zuckerhaltige Getränke sind Gift für jeden Zahn, da der Zahnschmelz angegriffen wird. Durch diese Beeinträchtigung bildet sich schnell Plaque und durch Einlagerung von Mineralien in den Zahnbelag ,Zahnstein. Ist erst einmal Plaque vorhanden, so fällt es schwerer, für ausreichende Mundhygiene zu sorgen. Essensreste und auch Bakterien können sich leichter an den betroffenen Stellen festsetzen und das Zahnfleisch angreifen.
Regelmäßiges Zähneputzen erspart damit einigen Betroffenen den unangenehmen Besuch in einer Klinik. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für entsprechende Vorsorgeuntersuchungen. Die Dr. Jung Zahnklinik empfiehlt jedem Patienten eine individuelle professionelle Zahnreinigung, die nach Bedarf in viertel- oder halbjährigem Abstand durchgeführt werden sollte. Diese muss hingegen, je nach Krankenkasse, selbst bezahlt werden.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Medizin Gesundheit Wellness

Softdrinks: Ihre schädliche Wirkung auf unsere Zähne

Softdrinks: Ihre schädliche Wirkung auf unsere Zähne

(Bildquelle: massimo_g – fotolia.com)

Ihr Zahnarzt wird Ihnen mit Sicherheit den Verzicht auf jegliche Art von Softdrinks mit dem Hinweis darauf empfehlen, welche weitreichenden Konsequenzen diese Getränke für die Gesundheit unserer Zähne sowie unseres Körpers haben können. Dabei kann es nämlich nicht nur zu einer erhöhten Anfälligkeit für Karies kommen, sondern durch die Erkrankung der Zähne auch zu einer Begünstigung von Allgemeinerkrankungen, wie zum Beispiel Herzinfarkt oder Schlaganfall. Dabei beeinträchtigen Softdrinks das Wohlergehen unserer Zähne auf zweierlei Weise, wobei vor allem die Wirkung der Bestandteile Zucker und Säure in unserem Mundraum näher betrachtet werden sollte.

Die Rolle des Zuckers in Softdrinks
„Die meisten Softdrinks haben einen enorm hohen Gehalt an Zucker, dessen Verzehr in großen Mengen äußerst negative Konsequenzen für die Gesundheit unserer Zähne haben kann“, erklärt Dr. med. dent. Thomas Jung der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt und fährt fort: „dabei wirkt jedoch nicht der Zucker direkt schädigend, sondern führt über bestimmte Bakterienkulturen im Zahnbelag zur Bildung von Milchsäure in unserem Mundraum. Diese Säure senkt wiederum den pH-Wert in der Mundhöhle und infolgedessen wird der Zahnschmelz durch die Herauslösung einzelner Mineralien geschwächt. Somit kann der Zahnschmelz seine Schutzfunktion nicht länger optimal erfüllen und es kommt vermehrt zur Bildung von Karies.“

Hierbei ist zu beachten, dass vor allem der wiederholte Konsum von Softdrinks über den Tag verteilt sich negativ auf den Zahnschmelz auswirkt, da der Speichel bei einer solch umfangreichen Aussetzung die entstehenden Säuren nicht mehr abpuffern und den Zahnschmelz nicht remineralisieren kann. Daher ist es ratsam, zum einen die Menge an verzehrten Softdrinks zu reduzieren und diese nicht über den Tag verteilt, sondern am besten auf einmal zu sich zu nehmen, um zu gewährleisten, dass sich die Zähne zumindest zu einem gewissen Grad regenerieren können.

Auswirkungen von Säure
Doch nicht nur der hohe Zuckergehalt in Softdrinks ist es, der unseren Zähnen schadet:
„Auch die große Menge an künstlichen Säuren in den süßen Getränken beeinträchtigt die Funktion des Zahnschmelzes als Schutz für unsere Zähne“, erläutert Dr. med. dent. Msc. Msc. Thomas Jung. Der überaus hohe Säure-Anteil kann Zahnerosionen auslösen, also das Herauslösen von Substanzen aus dem Zahnschmelz, wie etwa der Bestandteile Kalzium und Phosphat. Die hieraus entstehende typische Symptome sind eine erhöhte Empfindlichkeit des Zahnes für Wärme und Kälte sowie für Süße und Säure. Die Folge sind meist starke Zahnschmerzen beim Essen und Trinken.

„Sollten Sie eine derartig erhöhte Sensitivität bemerken, sollten Sie einen Zahnarzt oder eine Klinik für Zahnmedizin aufsuchen, um mögliche Konsequenzen einzuschätzen sowie Behandlungsmöglichkeiten erwägen zu können“, rät Dr. med. dent. Thomas Jung.

Dabei ist zu beachten, dass der Zahnschmelz bereits 30 Sekunden nach dem Angriff durch die Säure in Softdrinks stark beschädigt wird, weshalb auch eine gute Zahnpflege den Schaden nicht gänzlich beheben kann. Daher ist es ratsam, gänzlich auf Softdrinks zu verzichten und stattdessen auf frisches Obst zurückzugreifen, welches eine natürliche, bei Weitem nicht so schädliche Säure enthält.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Medizin Gesundheit Wellness

Wie bekämpft man Mundgeruch am effektivsten?

Wie bekämpft man Mundgeruch am effektivsten?

Für frischen Atem ist eine ordentliche und regelmäßige Mundhygiene Pflicht! (Bildquelle: Adiano – fotolia.com)

Für viele Menschen ist das Thema Mundgeruch, medizinisch Halitosis genannt, ein absolutes Tabuthema. Nicht mal mit ihrem Zahnarzt möchten sie darüber sprechen, weil sie sich für ihren unangenehmen Atem genieren. Höchstens versucht man den Geruch zu überdecken, beispielsweise mit Kaugummis, Mundsprays oder Pfefferminzbonbons.

Auf Dauer bringt das allerdings für die Betroffenen keine zufriedenstellende Lösung.
„Bei dauerhaftem Mundgeruch ist ein Beratungstermin in einer professionalen Klinik auf alle Fälle empfehlenswert. Der Arzt ihres Vertrauens kann bei der Bekämpfung von Mundgeruch und der Ursachenermittlung für den schlechten Atem professionell weiterhelfen“, rät Dr. med. dent. Msc. Msc. Andreas Jung, Leiter der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt.

Gründe für Mundgeruch
Die Ursachen für Mundgeruch können sehr vielfältig sein. Für frischen Atem ist eine ordentliche und regelmäßige Mundhygiene Pflicht! Tägliches Zähneputzen, das Verwenden von Zahnseide und Mundspülung können für ein sauberes Mundklima sorgen. Aber nicht nur die Mundhygiene alleine ist für wohl riechenden Atmen zuständig. Kaffee, Nikotin und verschiedene Lebensmittel haben einen negativen Effekt auf unseren Atem. Knoblauch, Zwiebel und alkoholhaltige Getränke sorgen selten für angenehmen Atem. Abgesehen von Körperhygiene und Ernährungsstil können aber auch noch biologische Ursachen für schlechten Atem verantwortlich sein.

Um körperliche Ursachen, beispielweise Erkrankungen in der Mundhöhle oder im Magen-Darm-Trakt, auszuschließen ist ein Termin bei einer zahnärztlichen Klinik dringend zu empfehlen.

Hilfe gegen Mundgeruch
Abhängig von den jeweiligen Ursachen für Mundgeruch gibt es eine breite Palette von Mitteln, die gegen schlechten Atem helfen können. Medizinische Hilfsmittel, Drogeriemarktartikel und alternative Heilmethoden versprechen oft Besserung. Was für wen am besten wirkt kann man nicht pauschaliert sagen. „Es lohnt sich auf alle Fälle auf eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil zu achten. Übermäßigen Kaugummikonsum sollte man vermeiden, da dieser nicht gesund ist“ erklärt Dr. med. dent. Andreas Jung und fährt fort: „Viele Inhaltsstoffe von Kaugummis haben körperschädigende Wirkungen und sind auf Dauer nicht empfehlenswert. Als körperfreundliche Alternative bieten sich beispielsweise Mundspülungen mit ätherischen Ölen oder Kräutern an.“ Sollte man den Mundgeruch trotz gesunder Ernährung und ausreichender Hygiene selbst nicht in den Griff bekommen, ist ein Besuch beim Zahnarzt unumgänglich. Auch eine halbjährliche professionelle Zahnreinigung, die wir in der Dr. Jung Zahnklinik unseren Patienten empfehlen, wirkt vorbeugend gegen Mundgeruch. Ein sauberes Mundgefühl und ein angenehmer Atem sind auf alle Fälle für jeden Menschen und ein damit verbundenes gesundes Selbstwertgefühl wichtig. Ein Termin beim Zahnarzt kann helfen, sich wieder wohl zu fühlen.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Medizin Gesundheit Wellness

Laserzahnheilkunde – die sanfte Alternative

Laserzahnheilkunde - die sanfte Alternative

(Bildquelle: Robert Przybysz – fotolia.com)

Zwar hat die Technologie der Lasersysteme in der Zahnmedizin in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchlaufen, die klinische Anwendung ist dagegen nahezu gleich geblieben. Der Einsatz des Lasers ist vielfältig und reicht von der Chirurgie über Parodontitisbehandlung, Mundschleimhauterkrankungen, Behandlung überempfindlicher Zahnhälse bis zu endodontischen Behandlungen.

Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt verfügt über mehr als 20 Jahre praktische Erfahrung mit zahnmedizinischen Lasern und gehört damit zu eine der ersten Anwendern. „Die Angst vor zahnärztlichen Eingriffen kann somit bei vielen unserer Patienten reduziert werden“, erklärt Dr. Gabriele Jung-Reggelin . Auch liegen fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse und klinische Erfahrungen bei Patienten mit hämorrhagischen Diathesen und trombozytären Defekten vor, die nachweisen, dass durch den Einsatz des Lasers das Blutrungsrisiko stark reduziert werden kann. Einer der wichtigsten Indikationen für den Laser in unserer Klinik ist die Parodontaltherapie.“Was früher noch als schmerzhafte, blutige und ästhetisch unbefriedigende Therapie galt, ist heute schonend, schmerzarm und ästhetisch einwandfrei“, erklären die Spezialisten der Dr. Jung Zahnklinik . Die Vorteile des Lasereinsatzes in der Parodontologie sind:

– minimalinvasive, gewebeschonende Therapie
– kürzere Behandlungszeit
– nahezu blutungsfreies operatives Gebiet, dadurch auch für Patienten mit
eingeschränkter Blutgerinnung indiziert
– sehr gute Wundheilung durch starke Keimreduktion.

Ein anderes wichtiges Anwendungsgebiet der Laserzahnheilkunde ist die Chirurgie, wie z.B . Entfernung von Lippen- und Zungenbändchen. Auch führen wir in unserer Klinik sehr erfolgreich Herpes- und Aphtenbehandlungen oder Behandlung von überempfindlichen Zahnhälsen durch. Auch die Endodontologie, d.h. die Behandlung von infizierten Wurzelkanälen, bietet ein interessantes Einsatzgebiet für den Dentallaser. Kleinste Seitenkanäle des komplexen endodontischen Kanalsystems, die mit herkömmlichen Behandlungsmethoden nicht erreichbar sind, können aufgrund der Durchdringungstiefe des Laserlichtes komplett sterilisiert werden und ermöglichen hierdurch vollständige Ausheilung des Entzündungsherdes und dadurch eine deutlich bessere Langzeitprognose für wurzelkanalbehandelte Zähne. Ob und bei welchen Patienten eine Lasertherapie zum Einsatz kommen könnte, besprechen Sie am besten mit einem erfahrenen Laserspezialisten, denn wie so oft können bei falscher Anwendung durch unerfahrene Zahnärzte auch nicht zu unterschätzende Nebenwirkungen auftreten.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Medizin Gesundheit Wellness

High-Tech Zahnmedizin für besondere Ansprüche

High-Tech Zahnmedizin für besondere Ansprüche

Die Dr. Jung Zahnklinik bietet ihren Patienten High-Tech Behandlungen auf hohem Niveau (Bildquelle: Denys Rudyi – fotolia.com)

Abdrücke beim Zahnarzt – eine Horrorvorstellung für viele Patienten. Unangenehme Zahnabformungen zur Herstelllung hochpräziser keramischer Einlagefüllungen und Teilkronen gehören der Vergangenheit an.

Wer kennt das nicht? Ein Zahn ist soweit zerstört, dass er nur noch mit einem Inlay oder einer Teilkrone bzw Krone zu erhalten ist. Das kostet den Patienten mindestens zwei Sitzungen beim Zahnarzt abgesehen von dem Tragen eines Provisoriums bis zur Eingliederung der definitiven Versorgung. „Eine in Deutschland vor ca. 30 Jahren erstmals erprobte Technik hat sich mitlerweile zu einem digitalen High Tech Verfahren entwickelt, dass es ermöglicht, in nur einer Sitzung hochpräzise, elegante und extrem haltbare Zahnrekonstruktionen herzustellen“, erklärt Dr. med. dent. M.Sc. M.Sc. Thomas Jung , Spezialist für computergestützte Zahnheilkunde der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt. Wann dieses Verfahren indiztiert? Der Zerstörungsgrad eines Zahnes gibt Aufschluss darüber, ob das Cerec-Verfahren sinnvoll und indiziert ist. Da es sich um Rekonstruktionen mit einem der biokompatibelsten Materialien in der Zahnmedizin handelt, sehen wir hier bei uns in der Zahnklinik in Pfungstadt und auch an unserem neusten Standort mitten in Frankfurt, immer mehr Patienten mit Allergien oder Unverträglichkeiten gegen andere zahnärztliche Materialien, wie z.B. Amalgam oder Kunststoffe. Auch der ästhetische Anspruch unserer Patienten ist nicht zu vernachlässigen.

Cerec Inlays bieten eine schnelle, unkomplizierte, höchst präzise Alternative zu laborgefertigten Rekonstruktionen. Verfärbungen, Randspaltbildung, Sekundärkaries, wie bei z.B. Kunststofffüllungen werden zuverlässig verhindert. Die Anzahl der Patienten mit teilweise extremem Würgereiz nimmt ständig zu. Um ihnen qualitativ und ästhetisch einwandfreie Versorgungen zu liefern, sind unsere Cerec Geräte in ständigem Gebrauch und in der modernen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Ein weiterer Vorteil ist der Zeitfaktor. Statt in mehreren Sitzungen, ist die ganze Behandlung in ca. 60 Min erledigt. Eine beeindruckende Methode. Dr. Tromas Jung erklärt die Technik in kurzen Worten: „Eine kleine Kamera, die in den Mund gehalten wird, nimmt mittels einer kleinen Leuchtdiode feinste Details der Zahnkavität mit der Präzision von ca. einem 19 tausendstel Millimeter auf. Der digitale Datensatz wird per Funk an eine Fräsmaschine geschickt, die in 5 bis 10 Minuten das Inlay oder die Teilkrone mit fantastischer Qualität schleift. Eine hervorragende Technik, die auch unsere Patienten immer wieder begeistert.“

Wie oft müssen diese Inlays ausgetauscht werden? Studien zeigen, dass bei 18 Jahre alten Inlays noch ca. 90% völlig intakt sind. Wir von der Dr. Jung Zahnklinik, die dieses Verfahren seit Jahren durchführen, gegen davon aus, dass Cerec Zahnersatz auch 20, 30 oder noch mehr Jahre halten wird.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Medizin Gesundheit Wellness

Schönes Lächeln – made by Dr. Jung Zahnklinik

Schönes Lächeln - made by Dr. Jung Zahnklinik

(Bildquelle: zea_lenanet – fotolia.com)

Zahnklinik Jung Pfungstadt und Frankfurt , 07.03.2016. Weiße, ebenmäßige Zähne, das wünschen sich die meisten Menschen. Doch leider hat sie nicht jeder von Natur aus. Sie symbolisieren Schönheit, Lebensfreude, Jugend und Gesundheit. Heutzutage spielt das äußere Erscheinungsbild eine fast ebenso große Rolle in der Arbeitswelt wie ein beeindruckender Lebenslauf. Personen des öffentlichen Lebens machen es uns vor: perfektes strahlendes Lächeln.

Es liegt auf der Hand, dass ein gepflegtes Gebiss nicht nur anziehend auf das andere Geschlecht wirkt, sondern auch im beruflichen Umfeld von Vorteil sein kann. Häufig werden Menschen mit wohlgeformten weißen Zähnen als intelligenter, beliebter und attraktiver eingestuft als jemand mit Fehlstellungen und Verfärbungen. „Die Zähne sind die heutigen Visitenkarten“, sagt Dr. med. dent. M.Sc. M.Sc. Andreas Jung, Leiter der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt.

Lieber zum Profi gehen
Aber was tun? Viele gehen zum Discounter, um sich günstig mit Bleichmitteln, White Strips oder Zahnpasten, die „extra weiße Zähne“ versprechen, selbst zu behandeln. Dabei übersehen sie die damit verbundenen Risiken und wissen häufig nicht was sie ihren Zähnen antun. Schmerzempfindliche, fleckige Zähne, geschädigter Zahnschmelz sowie verletztes Zahnfleisch sind keine Seltenheit. Wer keine Risiken eingehen möchte und langfristig ein schönes, weißes Lächeln besitzen will, sollte für die Behandlung zum Profi gehen, der auf Zahnästhetik spezialisiert ist. Bereits eine kurze Behandlung kann wesentliche Verbesserungen bringen.

Ein strahlendes Lächeln ohne Risiko
Doch lohnt es sich wirklich in eine Zahnklinik zu gehen? „Ja“, sagt Dr. Andreas Jung und führt fort: „Denn diese schaut nicht nur nach der Farbe ihrer Zähne sondern auch nach deren Gesundheit.“ Patienten mit abgestoßenen Ecken, freiliegenden Zahnhälsen, Putzriefen oder Rissen im Zahnschmelz können nach einer Selbstbehandlung nicht mit einem guten Ergebnis rechnen. Wenn ein Bleaching unter der Anleitung und Beobachtung des Zahnarztes durchgeführt wird, gibt es kein nennenswertes Risiko. Dr. Andreas Jung erklärt: „Moderne und pH-neutrale Aufhellungsmittel greifen den Zahnschmelz nicht an, er wird in einer anschließenden Behandlung mit speziellen Mitteln vor Karies geschützt.“ Wissenschaftliche Erkenntnisse über eine negative Beeinträchtigung der Zahnhartsubstanz gibt es bislang nicht.

Wer sich gut informiert und das Gespräch mit dem Zahnarzt sucht, kann sich heute guten Gewissens die Zähne bleichen lassen und so seine Lebensqualität mit geringem Aufwand steigern. Mit einem strahlenden Lächeln, was Sie nicht mehr verstecken müssen.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de