Tag Archives: Interkulturelle

Bildung Karriere Schulungen

Interkulturelle Kompetenz durch Blended Learning

Die FCT Akademie und India-EU Training & Consulting bilden eine Kooperation bei digitalen Weiterbildungsangeboten

Interkulturelle Kompetenz durch Blended Learning

Anita Shukla, Konrad Fassnacht

Bornheim, 11. März 2018. Etwa 10 Jahre ist es her, dass sich Anita Shukla, India-EU Training & Consulting, und Konrad Fassnacht, FCT Akademie, kennengelernt haben. Es entwickelte sich ein lockerer Kontakt mit gelegentlichem Austausch von Erfahrungen. Schwerpunkt war die interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit. Bei einem Treffen in einem Restaurant am Hamburger Hauptbahnhof beschlossen die beiden Experten, ihre Stärken zu bündeln. Sie entwickeln zukünftig gemeinsame Blended-Learning-Weiterbildungsangebote und führen diese auch zusammen durch.

Dabei geht es Anita Shukla und Konrad Fassnacht darum, interkulturelle Themen zielorientiert, praxisrelevant und unterhaltsam zu vermitteln. Die Teilnehmenden setzen ihre individuellen Schwerpunkte und erarbeiten Lösungen für ihre speziellen Herausforderungen. Mit Online-Unterstützung durch die Trainer werden diese Lösungen schließlich in die Praxis umgesetzt.

Als Lernmaterialien kommen digitale Medien in unterschiedlichen Formaten und mit einer starken Ausrichtung auf die Praxis zum Einsatz. Virtuelle Gruppenaufgaben dienen einem intensiven Erfahrungsaustausch. In interaktiven Webinaren vertiefen und üben die Teilnehmenden die Lerninhalte. Sie erleben kulturelle Unterschiede hautnah. Höhepunkt ist ein Präsenzworkshop, in dem die Teilnehmenden individuelle Lösungen erarbeiten und ihre speziellen Zielkulturen betrachten. Nach einer Umsetzungsphase endet die Weiterbildung mit einer Durchsprache der Umsetzungsergebnisse und einer kleinen Abschlussfeier im virtuellen Klassenzimmer.

„Dieser Ansatz und die didaktisch und methodisch präzise Verzahnung von digitalen Lernmedien und Lernaktivitäten haben verschiedene Vorteile. Die Teilnehmenden lernen individuell und damit zeitsparend genau das, was sie brauchen. Der enge Praxisbezug bringt noch während der Weiterbildung erkennbare Ergebnisse.“ so Konrad Fassnacht. Und Anita Shukla ergänzt: „Wir vermitteln bewusst keine Kochrezepte. Wir entwickeln allgemeine Kompetenzen, um in jeder geschäftlichen oder persönlichen Situation eine kulturadäquate Lösung zu finden.“

Mit dem Blended Learning Kurs „Interkulturelle Kompetenz und Zusammenarbeit“ startet im April die erste Weiterbildung auf der Grundlage der neuen Kooperation. Informationen zum Kurs „Interkulturelle Kompetenz und Zusammenarbeit“ finden Sie auf der Website der FCT Akademie.

Die FCT Akademie hat sich auf Blended Learning spezialisiert. Die Themenbereiche der Blended Learning Qualifizierungen der FCT Akademie sind Learning Smarter, Leading Smarter und Working Smarter. Das FCT Learning Center, ein Dienst der FCT Akademie, bietet Beratung im Umfeld des Corporate Learnings, Learning Events in Präsenz und im virtuellen Klassenzimmer sowie Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung von e-medialen Lerninhalten.

India-EU Training & Consulting ist auf Dienstleistungen in den Bereichen Strategie, Personalentwicklung (Seminare zur globalen Zusammenarbeit, interkulturelle Trainings mit Blended Learning) und Personalberatung international im Technologie – und Innovationsumfeld für global agierende deutsche, europäische und indische Unternehmen spezialisiert.

Kontakt
FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim
01755860754
konrad.fassnacht@fct-akademie.com
http://www.fct-akademie.com

Bildung Karriere Schulungen

Seminar interkulturelle Kompetenz im Oktober 2014

Seminar interkulturelle Kompetenz im Oktober 2014

Interkulturelle Kompetenz gehört zu den Schlüsselqualifikationen im globalisierten Alltag – und das betrifft schon lange nicht mehr nur Auslandsaufenthalte! Die gute Nachricht: Diese Kompetenz ist erlernbar. Einen Einstieg in die Grundlagen des Interkulturellen Lernens vermittelt das Seminar „Interkulturelle Trainings – Einführung in Methoden“ , das das Göttinger Bildungsinstitut IKUD® Seminare vom 09.-10. Oktober 2014 anbietet.

Interkulturelle Handlungskompetenzen können mit Hilfe von Kommunikationsübungen, Rollenspielen und Simulationen sowie in Gruppenarbeit trainiert werden. In dem Einführungsseminar, das IKUD® Seminare mittlerweile über 25 Mal durchgeführt hat, erleben die Teilnehmenden diese praktischen Übungen selbst und reflektieren das Erfahrene unter Anleitung des Dozenten. Flankiert werden die Praxisblöcke von kurzen Überblicksvorträgen, die den theoretischen Hintergrund interkultureller Kommunikation beleuchten. So lernen die Teilnehmenden eine Auswahl von Methoden und Materialien zur Entwicklung interkultureller Kompetenz kennen, die sie bei einer späteren Gestaltung eigener interkultureller Trainings einsetzen können.

Das zweitägige offene Seminar ist geeignet für Personen, die einen soliden und umfassenden Einstieg ins Thema suchen bzw. sich im interkulturellen Trainingsbereich orientieren möchten. Angesprochen sind Menschen mit Erfahrungen in der Erwachsenenbildung sowie alle, die in ihrem Berufsleben oder im privaten Umfeld mit interkulturellen Inhalten zu tun haben. Ob für eigene Schulungen oder für den Alltag: Das eigene Handlungsrepertoire in interkulturellen Kontexten wird erweitert und die vermittelten Methoden interkulturellen Trainings können flexibel auf die unterschiedlichsten Kontexte übertragen werden.

Umfassende Informationen zum Seminar „Interkulturelle Trainings – Einführung in Methoden“ finden Sie auf der Webseite von IKUD® Seminare: http://www.ikud-seminare.de

Zum Weiterlesen: Fachartikel „Interkulturelle Kompetenz“ auf der Webseite von IKUD® Seminare: http://www.ikud-seminare.de/veroeffentlichungen/interkulturelle-kompetenz.html

Diese Pressemitteilung auf der Webseite von IKUD® Seminare lesen

IKUD® Seminare steht für Inter-Kultur und Didaktik und ist die professionelle Antwort auf den steigenden Trainings-, Coaching- sowie Beratungsbedarf auf dem Gebiet internationaler Zusammenarbeit. Wir beraten und schulen Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen, die international agieren und im Zuge der Globalisierung den Ausbau inter- bzw. transkultureller Kompetenzen vorsehen.
Einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit stellt die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Personen dar, die selbst im interkulturellen Trainingsbereich arbeiten bzw. dies planen.
Den zweiten Fokus bilden Trainings zur Lösung von Aufgaben im internationalen Management und zum erfolgreichen Umgang mit Diversity.

Kontakt
IKUD Seminare
Alexander Reeb
Groner-Tor-Straße 33
37073 Göttingen
0551/3811278
info@ikud-seminare.de
http://www.ikud-seminare.de

Familie Kinder Zuhause

Der angesehene Fachbuchautor Dr. Philipp Wascher als Coach

Fachbuchautor Dr. Philipp Wascher, überzeugt mit dem nötigen Know-how in allen Bereichen der Unternehmenskultur

(NL/7360615741) Dr. Wascher, seines Zeichens Wissenschaftler mit zahlreichen Standbeinen, ist immer noch der Universität Wien verbunden. Seit 2006 ist er mit seinem Unternehmen Cultural Coaching http://www.cultural-coaching.at selbstständig. Zahlreiche Publikationen zeichnen ihn als Fachbuchautor aus. Seine interessanten Aufsätze, Artikel und Essays beeindrucken die Branche. Mittlerweile hat er sein ganz eigenes Themengebiet gefunden und dementsprechend auch seine Firma in diese Richtung entwickelt. Angekündigt wird auch ein neues Werk, welches in Kürze erscheinen wird.

Dr. Philipp Wascher widmet sich als Kultur- & Sprachwissenschaftler internationalen Begegnungen und kulturellen Phänomenen in Bezug auf die Ökonomie. Verschiedene Standbeine unter anderem als Coach, Supervisor, Konflikt- & Mobbingberater oder auch als Organisationsentwickler, lassen auf eine hohe Flexibilität schließen. Nun selbstständig, nutzt er seine langjährige Auslandserfahrung. Diverse Erscheinungen, die er publiziert hat, gelten als Referenz. So zum Beispiel das Buch „Fremde Kulturen, vertraute Welten – ein Leben für die Komparatistik“, in dem er auf interkulturelle Begegnungen eingeht. Oder „Literarische Brückenbauer und Brückenstürzer“ – hier steht die enorme Macht der Sprache im Vordergrund. Die bisher unbekannten Denkansätze faszinieren. Essays wie „Die Kommunikationspsychologie als Brückenbauer“ schließen an die Thematik an. Das angekündigte Werk „Führungskompetenzen trainieren“ zielt auf eine optimale Verbindung der in den verschiedenen fachrelevanten Disziplinen gängigen und praxisrelevanten Methoden ab.

Die Unternehmensberatung Cultural Coaching wurde von Dr. Philipp Wascher ins Leben gerufen und offeriert Coachings und Training mit wissenschaftlich fundierter Basis
Infos und Kontakt über http://www.cultural-coaching.at.

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Unterstützung bei der Entwicklung einer Corporate Identity

Die Corporate Identity bezeichnet das ganzheitliche Erscheinungsbild eines Unternehmens. Die klare Definition dieser CI, ist daher Teamsache

(NL/7141749942) Corporate Identity ist das Schlagwort im modernen Marketing. Ein zeitgemäßes Unternehmen kann nicht mehr darauf verzichten. Die Unternehmensberatung Cultural Coaching http://www.cultural-coaching.at entwirft solche Unternehmensidentitäten und bereitet sie kompetent auf. Professionelle Instrumente stehen dabei im Vordergrund.

Durch spezielle Analyse-Verfahren werden momentane Standpunkte festgestellt und zielgerichtet auf die Wirksamkeit nach außen und innen angeglichen. Anhaltspunkte sind die internen Unternehmensressourcen und die externe Marktkräfte. Ausgeklügelte Vorgehensweißen sind die strategische Positionierung und Planung in Bezug auf die Firmencharakteristika. Alle marktüblichen Bereiche werden abgedeckt und abgewägt. Im Endeffekt steht ein tiefgreifendes sowie fundiertes Konstrukt, welches die Unternehmung optimal präsentiert.

Eine Corporate Identity ist als ein soziales System gedacht. Der Betrieb wird ähnlich einem Menschen, mit Persönlichkeit wahrgenommen. Cultural Coaching http://www.cultural-coaching.at entwickelt diese Persönlichkeit. Analyseverfahren wie die Unternehmenskulturanalyse oder die SWOT, welche Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken kalkuliert, werden dabei zur genauen Konzeption, zur Hilfe gezogen. Auch die Stakeholder-Analyse ist von schwerwiegender Bedeutung. Am Unternehmen interessierte Personen werden nach Wichtigkeit bewertet, und deren Ansichten berücksichtigt. Die Corporate Identity teilt sich in verschiedene Bereiche ein. Das Corporate Design umfasst die visuelle Idee. Firmenzeichen, Arbeitskleidung, Briefbögen, Dinge die optisch wahrnehmbar sind werden einheitlich gestaltet. Eine Corporate Communication kümmert sich darum, interne sowie externe Werbemaßnahmen integer zu entwerfen. Das Corporate Behaviour legt Verhaltensregeln gegenüber der Öffentlichkeit fest. Durch die Corporate Philosophy spüren unter anderem die Kunden, welche basalen Werte der Firma inne liegen. Zuletzt sorgen gleichbleibende Corporate Culture und Language für eine bestimmte Objekt- und Sprachebene.

Der Unternehmenssitz befindet sich in Innsbruck. Haupttätigkeitsbereiche fallen in die Gebiete: Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung, Mediation und Coaching. Information und Kontakt unter http://www.cultural-coaching.at. Eines der Fachgebiete der Unternehmensberatung Cultural Coaching ist die Corporate Identity und im Speziellen, die Entwicklung passender Unternehmensleitsätze. Das Team sitzt in Österreich und beschäftigt diverse Kooperationspartner bzw. Franchise-Nehmer http://www.cultural-coaching.at

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at

Familie Kinder Zuhause

Chefsache: das Entwickeln eines Leitbildes für Unternehmen und Team

Das Leitbild ist das Selbstverständnis eines Unternehmens und umfasst alle Prinzipien des Handelns

(NL/8139295036) Um einem Betrieb Grundsätze zuzuordnen bedarf es einer komplexen Aufnahme von Umständen. Die Gegebenheiten zeigen auf, was die Ziele sind und in wie fern eine Positionierung angestrebt wird. Eine exakte Auflistung der Termini gibt es auf http://www.cultural-coaching.at.

Die Unternehmensberatung Cultural Coaching offeriert die Durchführung des Entwicklungsprozesses, welcher schlussendlich zu einem klar definierten Leitbild führt. Der entsprechende Betrieb weiß, nach dem abgeschlossenem Prozedere nun wo er steht. Nach außen wird ein einheitliches fokussiertes Bild abgegeben.

Dr. Philipp Wascher, Geschäftsführer von Cultural Coaching: für die Evaluierung eines fundierten Leitbildes kommen zahlreiche Analyse-Verfahren zum Tragen. Die Kernkompetenzanalyse beispielsweise, welche die Schwerpunkte und die besonderen Fähigkeiten herausstellt. Die Portfolioanalyse verdeutlicht, was denn überhaupt genau geleistet wurde. Im Großen und Ganzen gesehen, gibt es die Funktionen eines Leitbildes welche sich an die interne Seite richten die Orientierung. Fragen wie – Wofür stehen wir? und Was sind unsere Visionen und Ziele? – werden beantwortet. Die positive Öffentlichkeitsarbeit, die sich nach außen richtet, soll Außenstehenden, wie Kunden, Bürgern und Meinungsführern Fragen beantworten wie – wofür steht dieser Betrieb in unserer Stadt oder welches Image hat die Firma. Verschiedenste Instrumente wie die Umweltanalyse oder die Zielgruppenanalyse helfen dabei, die Marktpositionierung zu bestimmen. Von Seiten Cultural Coaching http://www.cultural-coaching.at wird auch eine strategische Planung vorgenommen. Eigene Szenario-Techniken optimieren das Leitbild.

Die Firma Cultural Coaching steht für Unternehmensberatung mit verschiedenen Schwerpunkten. Aus Österreich agierend arbeitet die Firma mit zahlreichen Kooperationspartnern zusammen und wirkt dabei international. Das Team rund um Dr. Philipp Wascher kann durch langjährige Erfahrungen punkten.

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at

Familie Kinder Zuhause

Aus einem Pony wird ein Rennpferd – wie kann man Personal motivieren?

Nur motivierte Mitarbeiter bringen Unternehmen an die Spitze Cultural Coaching zeigt wie

(NL/2368043919) Der Vergleich mit dem Pony scheint weit hergeholt, aber genau darum geht es bei einem Mitarbeiter- Coaching. Potentiale zu erkennen und zu fördern, damit aus einem Mitarbeiter ein Sieger wird. In einem Coaching, welches sich auf die Motivation des Personals bezieht, geht es darum, dem Auszubildenden die Kompetenz einzuverleiben, andere Menschen zu mehr Engagement und Einsatz zu bewegen. Dabei wird individuell auf den Lernenden eingegangen. Infos unter http://www.cultural-coaching.at.

Natürlich ist auch klar: aus einem braven Kutschpferd wird kein Rennpferd. Daher muss man jedem Mitarbeiter auch zuerst die vorhandenen Eignungen abrufen. Dr. Philipp Wascher, Geschäftsführer von Cultural Coaching zum Prozess: Mit Coaching wird der richtige Mann (oder Frau) in den für Ihn und den Betrieb richtigen Platz entwickelt, wo er in Folge seine beste Leistung für das Team bringt.

Es ist wichtig den Hintergrund zu verstehen. Warum ist die Ausbildung notwendig? Welches Ergebnis wird beabsichtigt? Entsprechend der Sachlage wird die Dauer beziehungsweise der Nutzen von Sitzungen festgelegt. Ebenso wird bestimmt ob einzeln oder in der Gruppe gecoacht wird. Der Ablauf des Coaching-Prozesses ist von tragender Bedeutung. Letztendlich werden alle Beteiligten, Qualitäten und Funktionen der Maßnahme nachvollziehen können.

„Coaching ist ein interaktiver, personenzentrierter Beratungs- und Betreuungsprozess, trotzdem wird immer auf das gesamte System geblickt, so der Geschäftsführer Herr Dr. Philipp Wascher. Dementsprechend ist es unabdingbar, dass alle Beteiligten aus freien Zügen teilnehmen. Nur so lässt sich erkennen, ob jeder den Sinn in der Aufgabe erkannt hat. Wenn der Begriff Coaching klar ist, wird genauer auf die Motivation eingegangen. Ein wichtiger Punkt ist beispielsweise die Beziehung der Mitarbeiter zueinander. Herrscht Einvernehmen und ein konstruktives Klima, ziehen auch alle an einem Strang. Angestellte wollen etwas bewirken und ihre Arbeitszeit nicht nur ab fristen. Eine verbindliche und eindeutige Rollenerklärung schafft Struktur und beantwortet alle Stellungsfragen. Wenn weit verbreitete Symptome einer schlechten Personalführung aufgelöst werden, steigt die Effektivität des Teams sofort. Betriebsblindheit und starres, unflexibles Verhalten kann ausgemerzt werden. Ist jeder willig zu einer Veränderung, werden mit ein paar durchdachten Denkanstößen Berge versetzt. Die Funktionen und Qualitäten sind dabei unter anderem: Die Entfaltung von Potenzialen, Verhaltensänderungen, Problemlösungen und das Erreichen von Zielen. Nähere Informationen auf http://www.cultural-coaching.at.

Cultural Coaching in Innsbruck spezialisiert sich auf Motivationscoaching und das Lösen von Teamblockaden. Der Unternehmenssitz befindet sich in Innsbruck. Haupttätigkeitsbereiche fallen in die Gebiete: Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung, Mediation und Coaching. Information und Kontakt unter http://www.cultural-coaching.at.

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at

Familie Kinder Zuhause

Kompetente Personalberatung und sinnvolle Personalauswahl

Die Suche nach geeignetem Personal, gleicht oft einer Expedition. Die Gefahr sich ein Kuckucksei ins Nest zu setzen ist dabei enorm.

(NL/1731332962) Wer Angestellte für seinen Betrieb finden möchte, hat einen schweren Weg vor sich. Potenzielle Mitarbeiter sind nicht leicht zu durchschauen. Um später keine Enttäuschung erleben zu müssen, gibt es die Cultural Coaching Unternehmensberatung http://www.cultural-coaching.at. Sie unterstützt Firmen während dem Prozess und kann die Personalabteilung mit fundierten Fachwissen oder auch weitläufigen Erfahrungen in verschiedenen Branchen unter die Arme greifen. So wird beispielsweise das Anforderungsprofil, individuell auf die jeweilige zu besetzende Stelle zugeschnitten. Es wird ein Assessment-Katalog entworfen, der die Eigenschaften eines Bewerbers erfasst. Das Einstellungsverfahren, welches auch in standardisierter Form besteht, dient dabei als Grundlage.

Das Anforderungsprofil (standardisiert) dient als Ausgangspunkt. Der zuständige Mitarbeiter der Personalabteilung, welcher die Schulung wahrnimmt, wird im ersten Schritt entscheiden, welche Verhaltenskompetenzen angeworbene Arbeitskräfte mitbringen sollen. Dabei spielen Eigenschaften wie Kommunikationskompetenz, Führungskompetenz, Verkaufskompetenz und Kompetenzen im Bereich Organisation sowie Planung als auch Strategie und Analyse eine maßgebliche Rolle. Im darauffolgenden Schritt werden die genannten Qualitäten nochmal differenziert und aufgeteilt. Führungskompetenz weißt unter anderem die Subkategorien Zielorientierung, Konfliktfähigkeit und Sensibilität auf. Fachkompetenz wird in Analytisches Denken, Eigeninitiative und Beratungskompetenz aufgeteilt. Mit ständiger Begleitung durch den Cultural Coaching Berater, werden offene Fragen geklärt. Wichtige Thematiken, wie Maximalkosten sind im Konzept enthalten. Richtpläne dienen dazu, Regelungen über spätere Überstunden, Urlaubstage und Freistellung, bestimmt in den Konditionen zu manifestieren. Die Zusammensetzung von Assessment-Teilnehmer besteht aus drei Assessoren und den Bewerbern. Weitere Informationen unter http://www.cultural-coaching.at. Hier können auch genaue Schemen und Abläufe eingesehen werden.

Die Firma Cultural Coaching hat sich der Unternehmensberatung verschrieben. Aus Innsbruck agierend, sind sie Vorreiter in dem Gebiet. Spezialisierung sind die Themenbereiche: Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung, Mediation und Coaching. Information und Kontakt unter http://www.cultural-coaching.at.

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at

Familie Kinder Zuhause

Cultural Coaching berät Handwerker und KMUs

Coachingunterstützung von kleinen und mittelständigen Unternehmen, erweist sich oft als ungeahnter Erfolgsschub für den Umsatz

(NL/7095918864) Cultural Coaching berät Unternehmen und Privatpersonen, und versucht dabei verschiedene Zielsetzungen in Angriff zu nehmen. Es kann im Team oder in Einzelsitzungen gecoacht werden. Je nach Hintergrund und beabsichtigtem Nutzen, wird Vorgehensweise und geplante Dauer bestimmt. Der Vorgang weist Ähnlichkeiten mit einer Supervision auf. Im Vordergrund steht dabei immer eine bestimmte Absicht im Auge zu behalten. Fragestellungen, wie: „Was soll sich ändern?“ oder „Was muss entstehen? stehen auf der Tagesordnung. Das Prinzip der Freiwilligkeit soll verdeutlichen, dass die Veränderung von dem Betrieb ausgeht. Die Coaches begleiten dabei die Unternehmen auf ihrem Weg. Genauere Informationen dazu gibt es auf http://www.cultural-coaching.at.

Effizienzsteigerungen, Potenziale entfalten, Verhaltensänderungen und Problemlösung, sind die unter anderem angepeilten Ziele. Es gilt, Führungssituationen zu verbessern, Konflikte professionell zu bearbeiten und die Motivation zu steigern. „Es sei völlig vom Kunden abhängig auf was hingearbeitet werden soll“ so der Geschäftsführer Herr Dr. Philipp Wascher. Dementsprechend wird auch entschieden, ob denn nur der Chef gecoacht werden soll oder alle Beteiligten, also auch der Personalstab. Von Situation zu Situation, sei es nämlich vollkommen unterschiedlich – jeder Betrieb fordert eine andere Herangehensweise. Die Analyse von Wahrnehmungen, eine Beschäftigung mit dem Praxisfeld und ein stark reflektiertes Verfahren erinnern dabei an eine Supervision. Das ist beabsichtigt, und trägt dem Wohle der Sache bei. Die ständige Begleitung mit Kontaktaufnahme, Folgeterminen und Evaluierung der Prozesse sticht positiv hervor. Auf http://www.cultural-coaching.at, können sich Interessierte informieren.

Das Unternehmen Cultural Coaching bietet Coaching- und Coaching-Angebote, speziell für länderübergreifende Vorhaben. Innovative Herangehensweisen erscheinen hilfreich und sinnvoll. Der Sitz der Firma ist in Innsbruck, Österreich. Dr Philipp Wascher ist einer der Hauptverantwortlichen im Team. Der Unternehmenssitz befindet sich in Innsbruck. Die Tätigkeitsbereiche von Dr. Wascher und seinem Team sind Unternehmensberatung für Unternehmen im gesamten DACH-Gebiet, Organisationsentwicklung, Mediation und Coaching. Information und Kontakt unter http://www.cultural-coaching.at.

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at

Familie Kinder Zuhause

Workshops zu Konfliktmanagement und Krisenprävention in Unternehmen

Auftretende Probleme sollten im Keim erstickt werden. Doch der Umgang damit erfordert Sensibilität und Wissen

(NL/3587063928) Die Beratungsfirma Cultural Coaching, unter Leitung von Dr. Philipp Wascher, setzt sich in ihrer Arbeit intensiv mit der Thematik von Konfliktmanagement und Krisenprävention in Unternehmen auseinander. Speziell darauf ausgerichtete Coachings bringen den Teilnehmer die essenziellen Auslöser von Krisen nahe und lehren, sie im Keim zu ersticken. So wird über Konflikte als solches referiert und Hintergründe anschaulich dargestellt. Weiters wird darauf eingegangen, was Menschen in einen Konflikt treibt. Wie verläuft ein Konflikt weiter? Was sind die Folgen? Fragen worauf in den Seminaren Antworten gefunden werden. Eine sehr relevante Thematik, schließlich sind die Auswirkungen auf die Kundenzufriedenheit immens. Einen erweiterten Überblick des Coachings findet hält die Website http://www.cultural-coaching.at in petto.

Ein Konflikt entsteht z. B. durch eine Abweichung der eigenen Grundhaltung gegenüber der des anderen. Jeder Mensch hat eine individuelle Denkweise und Wahrnehmung, jeder will etwas anderes, fühlt anders und nimmt unterschiedlich wahr. In vielen Fällen entspricht die Grundhaltung nicht des Geschäftspartners oder Mitarbeiters. Daraus entsteht ein Konflikt. Er kann sich auf die Persönlichkeit, Sache, Rolle, Kommunikation, Beziehung und das Ziel beziehen. Der Verlauf entspricht einer anfänglichen Verhärtung der Debatte, welche sich zu einer Bedrohung entwickelt und in der Eskalation endet. Grafiken und Schemen verdeutlichen den Leistungsnehmern, wie sie aktiv in den Ablauf einer Krise einwirken können und schafft ein Bewusstsein über den, sich in der Meta-Ebene abspielenden, Vorgang. Letztendlich werden die Folgen des worst case aufgeführt. Ein ungelöster Konflikt führt zu direktem Schaden an der Kundenzufriedenheit. Folgen eines Konflikts sind sehr kritisch. Infomaterial zur Problematik gibt es auf http://www.cultural-coaching.at.

Das Consultingunternehmen Cultural Coaching beschäftigt sich gezielt mit dem Konfliktmanagement. Das engagierte Team agiert von Österreich aus, Unternehmenssitz ist Innsbruck. Die Haupttätigkeitsbereiche sind die Gebiete: Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung, Mediation und Coaching. Information und Kontakt unter http://www.cultural-coaching.at.

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at

Familie Kinder Zuhause

Eine Initiative für interkulturelles Coaching aus Tirol

Interkulturelles Coaching richtet sich an, im Ausland agierende Leistungsträger. Der sensible und wertschätzende Umgang mit fremden Kulturen steht dabei im Vordergrund

(NL/3907652349) Die Unternehmensberatung Cultural Coaching beschäftigt sich mit Methoden, die eine reibungslose Arbeit mit ausländischen Partnern gewährleisten soll. Ein sinnvoller Ansatz führt zu den beabsichtigten Ergebnissen und stellt die Grundlage der Schulungen dar. Relevant ist der Nutzen einer solchen Maßnahme. Auf bereits existierende Standards soll eingegangen werden. Der Leitsatz der zielorientierten Methodik dient als Anhaltspunkt. Kunden sollen Allgemeines zu der Problematik, welche sich im interkulturellen Umgang mit Partner herausstellt, erfassen. Die Themen sind dabei auf die Länder zugeschnitten, in denen Schulungsbesucher später tätig sind. Auf http://www.cultural-coaching.at gibt es eine ausführliche Zusammenfassung der Zielsetzung.

Wer mit Auslandsarbeit Erfolg ernten will, muss die Perspektive der fremden Geschäftspartner übernehmen können. Die eigenen Erwartungen werden mit denen der Gegenseite geteilt. Dabei werden die Kulturbezüge interpretiert. Klar verständlich bedeutet das: Erwartungen, Strategien, Orientierung und Perspektivenwechsel muss vor dem Reiseantritt im Reservoir des international handelnden Geschäftsmanns vorhanden sein und feinsinnig abgerufen werden können. Cultural Coaching hat sich zum Ziel gemacht, Hilfesuchende in entsprechenden Belangen zu unterstützen. Die Beratungsfirma ist vertraut mit kulturellen Eigenheiten, beispielsweise des Balkans und kann mit anfänglicher Verunsicherung umgehen. Attribute wie Selbstwahrnehmung, Wissen über fremde sowie eigene Kultur, Bewusstsein in Bezug auf interkulturelle Eskalationstreiber und Sprachfertigkeit werden trainiert. Zu anfangs etwas schocken werden interkulturelle Teams. Doch die wachsende Sensibilität für Meta-Kommunikation, Ambiguitäts-Toleranz und Konstruktneutralität schaffen eine Souveränität im Umgang damit. Die Vermittlung mit der Hilfe von zahlreichen Grafiken, Tabellen und Schemen lassen die Materie weniger trocken wirken. Der Zugang zu dem Lernstoff wird reeller und logischer.

Das Unternehmen Cultural Coaching steht unter der Leitung von Dr. Philipp Wascher. Der Unternehmenssitz befindet sich in Innsbruck. Haupttätigkeitsbereiche fallen in die Gebiete: Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung, Mediation und Coaching. Information und Kontakt unter http://www.cultural-coaching.at.

Kontakt:
Cultural-Coaching
Dr. Philipp Wascher
Stafflerstraße 1/ 1
6020 Innsbruck
0043/664/2316095
office@cultural-coaching.at
http://www.cultural-coaching.at