Tag Archives: Interim Management

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Interim Profis feiern Jubiläum mit Impuls-Vorträgen für Interim Manager

Das gestaffelte Provisionsmodell des Providers ist seit drei Jahren bei mittelständischen Unternehmen gefragt

Interim Profis feiern Jubiläum mit Impuls-Vorträgen für Interim Manager

Die Interim Profis feierten ihr drittes Firmenjubiläum mit Interim Managern und Geschäftspartnern. (Bildquelle: Interim Profis GmbH)

Die Interim Profis GmbH ist seit drei Jahren mit ihrem gestaffelten Provisionsmodell am Markt und feierte ihr Firmenjubiläum Anfang April mit mehr als 80 Interim Managern. Bei Vorträgen externer Experten erfuhren die Manager auf Zeit, wie mittelständische Unternehmen derzeit ihre Digitalisierung, Finanzierung und Unternehmenskultur gestalten. Die Teilnehmer nutzten den Tag, um von morgens bis abends zu diskutieren, zu netzwerken und zu feiern.
„Vor allem bei mittelständischen Unternehmen ist Interim Management sehr gefragt, und aus einigen Branchen ist es bereits nicht mehr wegzudenken“, sagte Marei Strack, die Vorstandsvorsitzende des DDIM (Dachgesellschaft Deutsches Interim Management), in ihrem Grußwort. Sie ist überzeugt, dass der Wachstumstrend weiter anhält und Interim Manager vor allem im Kontext der Digitalisierung immer stärker nachgefragt werden.

Neue Impulse zu Digitalisierung, Lean Management und anderen Themen
Die Digitalisierung verändert nicht nur die Produktion und die Logistik, sondern hat auch zur Folge, dass Führungskräfte ihre Aufgabe neu definieren müssen. Interim Manager haben in zahlreichen Projekten ein Prozess-Know-how erworben, mit dem sie diesen Veränderungsprozess mitgestalten können. Bei der Feier der Interim Profis erfuhren sie bei mehreren Vorträgen, wie Geschäftsmodelle im Kontext der Digitalisierung robust bleiben, Blockchain die Welt verändern wird und Data Analytics Entscheidungen entlang der Supply Chain erleichtert.
Die Interim Manager erhielten außerdem Einblicke in die Personaldiagnostik, um die Effizienz der täglichen Zusammenarbeit zu erhöhen. Ein weiterer Vortrag zeigte, wie sie mit Web-Apps komplexe Aufgaben und Projekte transparent managen können.
Viele Unternehmen im Maschinenbau, Anlagenbau und anderen Branchen verändern ihre Unternehmenskultur mit Hilfe von Lean Management. Interim Manager mit der entsprechenden Erfahrung können dabei Prozesse anstoßen und Mitarbeiter dazu motivieren, sie selbständig weiterzuführen. Die Gäste der Interim Profis lernten die Unternehmemssimulation kennen, um die Idee des Lean Management ohne PowerPoint zu vermitteln.
Finanzierung durch Private Equity ist für mittelständische Unternehmen eine Möglichkeit, um ihr Wachstum voranzubringen. Da Interim Manager dabei vor allem als CFO eine wichtige Rolle übernehmen können, verfolgten sie den Vortrag zu diesem Thema mit besonderem Interesse.
Über das Vorgehen in einem Unternehmen, in dem Mitarbeiter streiken, waren die Interim Manager unterschiedlicher Meinung. Nach dem Vortrag zum Thema Arbeitskampf wurde daher kontrovers diskutiert.
Die Vortragsreihe beendete der Keynote-Speaker Andre May. Der Trainer für Leistungssteigerung begeisterte die Interim Profis und ihre Gäste, indem er mit hohem Praxisbezug sein gelebtes Erfolgswissen vermittelte.

Ein Geschenk für die Zukunft anderer
„Unser Firmenjubiläum haben wir zusammen mit den Interim Managern gefeiert, die regelmäßig mit uns zusammenarbeiten. Ihnen verdanken wir nämlich zum größten Teil unseren Erfolg“, sagt Annette Elias, Gründerin und Geschäftsführerin der Interim Profis GmbH. „Wir setzen auf einen limitierten Pool an Kandidaten, die wir auch weiterbilden. Daher haben wir zu unserem Festtag zahlreiche Experten eingeladen, die mit ihren Impuls-Vorträgen intensive Diskussionen zu aktuellen Themen angeregt haben.“
„Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist unser gestaffeltes Provisionsmodell. Für unsere Auftraggeber reduziert sich dabei im Laufe des Projekts die Provision und entfällt nach 200 Tagen ganz“, so Elias weiter. „Wir sehen uns daher zusammen mit unseren Interim Managern und Kooperationspartnern auf dem richtigen Weg, um künftig noch mehr Unternehmen von den Vorteilen der Manager auf Zeit und von unserer Arbeitsweise zu überzeugen.“
Über das Firmenjubiläum freuen sich nicht nur die Gründerin und ihr Team, das in den vergangenen drei Jahren kontinuierlich gewachsen ist. Sie hatten die Gäste gebeten, als Geschenk für die Käte Ahlmann Stiftung zu spenden. Junge Unternehmerinnen, die von der Stiftung unterstützt werden, können sich daher ebenfalls über den Erfolg der Interim Profis freuen.

Über die Interim Profis GmbH:
Die Interim Profis GmbH vermittelt erfahrene Führungspersönlichkeiten für eine begrenzte Zeit in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen. Die Vermittlungsagentur arbeitet branchenunabhängig und vermittelt die Interim Manager im Bedarfsfall auch weltweit. Sie bietet ein gestaffeltes Provisionsmodell, bei dem sich die Agenturprovision kontinuierlich reduziert und nach 200 Projekttagen ganz entfällt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Es wurde 2015 von Annette Elias gegründet, die Geschäftsführerin und persönlich haftende Gesellschafterin der Interim Profis ist. Beim „Headhunter of the Year“-Award erhielt der Provider von Interim Managern 2017 in der Kategorie Candidate Experience das Qualitätssiegel mit sechs Sternen.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Annette Dwinger
Dieselstraße 2
40721 Hilden
+49 2103 978 816 0
a.dwinger@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ski- und Hüttenabend mit den Interim Profis in der Skihalle Neuss

Weltcup-Siegerin Michaela Gerg hält Vortrag: „Aufstehen oder liegenbleiben, der Erfolg liegt in deiner Hand!“

Ski- und Hüttenabend mit den Interim Profis in der Skihalle Neuss

Annette Elias, Geschäftsführerin der Interim Profis GmbH (1.v.l.), war als Mitveranstalterin dabei. (Bildquelle: Interim Profis GmbH)

Am Montag, den 26. Februar 2018, veranstalteten die Interim Profis GmbH, die Kloepfel Consulting GmbH und die BURK AG in der Skihalle Neuss eine spannende Veranstaltung. Referentin Michaela Gerg, Weltcup-Siegerin und vierfache Olympia-Teilnehmerin, sprach für 50 Gäste über ihre Karriere im Spitzensport und ihr bewegtes Leben.
„Aufstehen oder liegenbleiben, der Erfolg liegt in deiner Hand!“ Was für Skifahrer wortwörtlich gilt, gewinnt für Unternehmerinnen und Unternehmer zunehmend an Bedeutung, weiß Weltcup-Siegerin Michaela Gerg. Im gemütlichen Pistenhütten-Ambiente der Skihalle in Neuss erzählte die viermalige Olympiateilnehmerin am vergangenen Montag von ihrer Ski-Karriere und ihrem bewegten Leben. Die ehemalige Spitzensportlerin Gerg ist heute Unternehmerin mit einer eigenen Skischule und der eigens gegründeten Stiftung „Schneekristalle“. Gemeinsam begrüßten die Veranstalter die 50 Gäste der ersten Führungsebene aus dem deutschen Mittelstand im rheinischen Skiparadies, wo Michaela Gerg ihre hilfreichen Ratschläge und spannenden Erfahrungen mit den Anwesenden teilte. Anschließend ermöglichte Moderator Alexander Hornikel, Senior Partner der Kloepfel Consulting GmbH, im gemeinsamen Talk emotionale Einblicke in die nicht nur sportlich von Höhen und Tiefen geprägte Karriere der Ausnahmeskifahrerin Gerg.
Doch wenn die Event-Location eine Skihalle ist, darf natürlich auch das Skifahren nicht zu kurz kommen. So erhielten die Gäste die Gelegenheit, die Neusser Piste gemeinsam mit Michaela Gerg herunterzufahren und wertvolle Tipps von ihr entgegenzunehmen. Die Teilnehmer hatten sogar die Möglichkeit, die Weltcup-Siegerin Gerg im Slalom-Parcours herauszufordern. Ein rundum gelungener Nachmittag und Abend endete schließlich mit leckeren Speisen bei Glühwein und Punsch in der Pistenhütte, wo sich die Gäste persönlich mit Michaela Gerg austauschen konnten.

Über die Interim Profis GmbH:
Die Interim Profis GmbH vermittelt erfahrene Führungspersönlichkeiten für eine begrenzte Zeit in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen. Die Vermittlungsagentur arbeitet branchenunabhängig und vermittelt die Interim Manager im Bedarfsfall auch weltweit. Sie bietet ein gestaffeltes Provisionsmodell, bei dem sich die Agenturprovision kontinuierlich reduziert und nach 200 Projekttagen ganz entfällt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Es wurde 2015 von Annette Elias gegründet, die Geschäftsführerin und persönlich haftende Gesellschafterin der Interim Profis ist. Beim „Headhunter of the Year“-Award erhielt der Provider von Interim Managern 2017 in der Kategorie Candidate Experience das Qualitätssiegel mit sechs Sternen.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Annette Dwinger
Dieselstraße 2
40721 Hilden
+49 2103 978 816 0
a.dwinger@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com

Sport Vereine Freizeit Events

Erfolgsmodell Interim Management weiter im Aufschwung: Markt wächst 2018 erneut um fast 10 Prozent

– Wachstumstrend für das Interim Management in Deutschland hält weiter an
– Anstieg bei Auslastung und Tagessätzen
– Digitaler Wandel gewinnt in Kundenprojekten weiter an Bedeutung

Erfolgsmodell Interim Management weiter im Aufschwung: Markt wächst 2018 erneut um fast 10 Prozent

Köln, 21. Februar 2018 – Auch in 2018 legt der Markt für Interim Management – Dienstleistungen weiter zu. In diesem Jahr wird das Honorarvolumen der Branche um knapp 10 Prozent wachsen. Für Interim Management-Einsätze in Führungspositionen liegt das Honorarvolumen zum Jahresende damit bei rund 1,9 Mrd. Euro. Die positive Marktprognose basiert auf der jährlichen Mitgliederumfrage der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM) unter Interim Managern in Führungspositionen, sowie den der DDIM angeschlossenen Interim Management Dienstleistern. Der langfristige Trend bleibt weiterhin stabil. Der Markt für Interim Management wächst in den letzten Jahren kontinuierlich.

„Management auf Zeit gewinnt in der Wirtschaft immer mehr an Bedeutung. In manchen Branchen wie Automotive und Maschinenbau ist Interim Management gar nicht mehr wegzudenken“, sagt Dr. Marei Strack, Vorstandsvorsitzende der DDIM. „Auch der digitale Wandel spielt eine immer größere Rolle in den Mandaten. Hier sehen wir eine Steigerung der Relevanz um knapp 20%. Besonders in den Bereichen Geschäftsprozesse, Agiles Management, Industrie 4.0 und Big Data sind Interim Manager aufgrund ihres breiten Erfahrungsschatzes immer stärker nachgefragt.“

Zahl der aktiven Interim Manager steigt 2018 weiter an

Bei den Managern auf Zeit in Führungspositionen erwartet die DDIM aufgrund der Prognoseumfrage eine Zunahme von 9.000 (Ende 2017) auf 9.500 (Ende 2018). Zum Vergleich: Vor fünf Jahren waren es 6.200.

2017 lag die durchschnittliche Auslastung bei 165 Tagen, für 2018 rechnen die Manager mit einem Anstieg der Auslastung auf über 170 Tage. Im Fünfjahresvergleich zeigt sich, dass die jährliche Auslastung der Manager um insgesamt 15 Tage gestiegen ist, während die Tagessätze auf ähnlichem Niveau blieben. Erwartet wird 2018 ein durchschnittlicher Tagessatz von fast 1.150 Euro. Die Tagessätze variieren jedoch stark und hängen von vielen Faktoren wie Aufgabenstellung, Funktion, Einsatzdauer und Unternehmensgröße sowie vielen weiteren ab. In schwierigen Mandaten werden auch Honorare von 2.500 Euro und mehr pro Tag gezahlt.

Weitere wichtige Prognoseergebnisse im Überblick

Unternehmensgrößen: Die meisten Anfragen kamen 2017 (27,4 %) aus Unternehmen mit 1.001-10.000 Mitarbeitern. Laut Prognose wird dieser Wert 2018 leicht zurückgehen, dafür die Mandatsanfragen aus Unternehmen mit 501 – 1.000 Mitarbeitern steigen. Fakt aber bleibt: Interim Management ist gerade im traditionellen Mittelstand sehr gefragt.

Branchen: Wichtigste Einsatzbranchen werden laut Prognose, wie auch im Vorjahr, der Maschinen- und Anlagenbau (15,7%) und die weiter ansteigende Automobilindustrie (16,5 %) sein. Damit liegen beide Branchen wieder auf den Spitzenplätzen.

Funktionen: Für 2018 wird die stärkste Nachfrage nach Interim Managern in den Funktionsbereichen General Management/Unternehmensführung (30,2%), Technik/Produktion (13,7%) und Finanzen/Controlling (13,3%) erwartet. Auch in 2018 liegt General Management damit, genau wie im Vorjahr, auf Platz 1.

Aufgabenstellungen: Prozessoptimierung (16,9%), Projektmanagement (16,5%) und Restrukturierung / Sanierung (13,9%) sind die meist genannten Aufgaben für 2018.

Digitalisierung: In Punkto Digitalisierung hat sich die Prognose vom letzten Jahr bestätigt. In 2017 gab es mehr Mandate mit Digitalisierungsfokus. Für 2018 wird ein stetig wachsender Anstieg erwartet. Bereits in 2017 standen thematisch die Geschäftsprozesse im Vordergrund. Dies wird auch in 2018 so bleiben.

Über die DDIM

Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) ist die führende Branchenvertretung für professionelles Interim Management in Deutschland. Die Hauptaufgaben des Berufs- und Wirtschafts-verbandes sind die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder und die nachhaltige Förde-rung des Interim Managements in Deutschland.

Die DDIM definiert die Berufsstandards, fördert die Qualitätssicherung und unterstützt den Wissenstrans-fer ihrer Mitglieder. Die Mitgliedschaft in der Dachgesellschaft gilt als Ausweis für hohe Qualität und Kompetenz im Interim Management. Die Dachgesellschaft widmet sich der öffentlichen Anerkennung und dem beständigen Wachstum der Branche. Als ihre international vernetzte Stimme versorgt sie Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit mit relevanten Informationen und ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Inte-rim Management. Die legitimen Interessen ihrer Mitglieder vertritt sie unabhängig und überparteilich.

Firmenkontakt
Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM)
Dr. Marei Strack
Lindenstr. 14
50674 Köln
0221-92428-555
0221-92428-559
info@ddim.de
http://www.ddim.de

Pressekontakt
Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM)
Ines Carrasco
Lindenstr. 14
50674 Köln
01575 612269
carrasco@ddim.de
http://www.ddim.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Marktumfrage Interim Management 2018

Trends und Entwicklungen im Interim Management

Marktumfrage Interim Management 2018

Mehr als 500 Teilnehmer haben im Februar 2017 an der Marktumfrage Interim Management teilgenommen. Mit der zweiten Auflage der erfolgreichen Umfrage werfen wir erneut einen gründlichen Blick auf die Branche und deren stärkste Trends.

– Welche Mandate werden im Markt angeboten?
– Welche Qualifikationen werden am häufigsten gesucht?
– Wie werden sich die Tagessätze entwickeln?
– Wie entwickeln sich die Online-Portale im Vergleich zu den etablierten Providern?

Marktumfrage Interim Management 2018

expertence untersucht insbesondere die Positionierung freiberuflich tätiger Projekt- und Interim Manager im Hinblick auf die Präsentation der Angebote am Markt, die Effizienz verschiedener Vertriebskanäle und fachliche Inhalte, die Unternehmen derzeit bewegen. Wir werden unsere Angebote und die Ansprache der Unternehmen an diesen Ergebnissen ausrichten. Mit Ihrer Meinung helfen Sie uns, besser zu werden und die Angebote an Ihrem Bedarf auszurichten.

Ihre Meinung zählt! Zur Umfrage kommen Sie über diesen Link: Marktumfrage Interim Management 2018

Die Teilnahme dauert ca. 5 Minuten. Alle Teilnehmer erhalten anschließend das Recht, die Umfrageergebnisse für eigene Zwecke, z. B. für Marketing, zu verwenden.

Für die immer wichtiger werdende Suche nach flexiblen Management- und Projekt-Ressourcen bietet expertence Unternehmen ein spezialisiertes Online-Portal und persönliche Beratungsleistungen aus einer Hand. Ob qualifizierte Projekt- oder Interim Manager, Experten oder Berater – expertence unterstützt Unternehmen bei der effizienten Suche und Auswahl von selbständigen Anbietern temporärer Managementdienstleistungen.

Kontakt
expertforce interim projects GmbH
Uwe Sunkel
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49 89 2070 42 170
uwe.sunkel@expertence.com
https://expertence.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner expandiert im Bereich Vertrieb Service

Der Diplom-Ingenieur sowie Vertriebs- und Service-Experte Hartmut Pleyer verstärkt seit Jahresbeginn das Team der Management- und Vertriebsberatung.

Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner expandiert im Bereich Vertrieb Service

Hartmut Pleyer: Vertriebsberater bei Schreiber & Partner

Auf Expansionskurs befindet sich die Management- und Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner (PS&P). Seit Jahresbeginn verstärkt der Dipl.-Ing. Elektrotechnik Hartmut Pleyer das Berater- und Trainerteam des in Ilsfeld bei Heilbronn ansässigen Unternehmens. Der Vertriebs- und Service-Experte verfügt über 25 Jahre Führungserfahrung und war zuletzt als Geschäftsführer Service für einen namhaften deutschen Hersteller von Automatisierungs- und Antriebslösungen tätig.

Im Team von PS&P wird Hartmut Pleyer schwerpunkmäßig Projekte zur Optimierung des Vertriebs- und Servicegeschäfts bei Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen und deren Zulieferern übernehmen. Zu seinen Beratungsschwerpunkten zählen:
-Strategieentwicklung und Marktausrichtung,
-Business Development und Wachstumsinitiativen,
-Organisationsentwicklung und Steuerung sowie
-Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung.
Über Beratung, Training und Coaching hinaus übernimmt Hartmut Pleyer hinsichtlich dieser Aufgabenfelder auch Interim-Management-Mandate im Vertrieb und Service.

Sein technisches Rüstzeug erwarb Pleyer unter an-anderem während seiner neun-jährigen Tätigkeit als Entwicklungsingenieur von Steuerungen für unterschiedliche Maschinenanwendungen und verantwortete zum Schluss als Projektleiter die Entwicklung komplexer Robotersteuerungen.

Danach arbeitete er 19 Jahre für einen international führenden nordamerikanischen Hersteller von Automatisierungslösungen – unter anderem als regionaler Vertriebsleiter in Deutschland. Neben der Führung und Weiterentwicklung seines Vertriebsteams war er intensiv in internationale Projekte seiner Maschinen- und Anlagenbau-Kunden involviert. Mehr als vier Jahre verbrachte er zudem in der Schweiz und verantwortete als Sales Direktor die Vertriebsorganisation Schweiz. Danach übernahm er die Position Manager Business Development für die DACH-Region und verantwortete die Bereiche OEM Programm, Industrielle Endkunden und Distribution.

Die letzten neun Jahre vor seiner Beratertätigkeit war Hartmut Pleyer im Management bei einem namhaften deutschen Hersteller von Automatisierungs- und Antriebslösungen. Dort führte er unter anderem als Geschäftsführer die Vertriebsorganisation Deutschland und die international ausgerichtete Service Organisation.

Industrieunternehmen, die Harmut Pleyer als Berater oder Interim-Manager engagieren, profitieren laut Peter Schreiber, dem Inhaber der Vertriebsberatung PS&P, „stark von den praktischen Erfahrungen, die er in der erfolgreichen Führung, Restrukturierung und Neuausrichtung von Vertriebs- und Serviceorganisationen gesammelt hat“. Ein weiteres Plus des Diplom-Ingenieurs ist, „seine aus der langjährigen Zusammenarbeit mit Maschinen- und Anlagenbauern und deren Endanwendern in Deutschland, Schweiz und weiteren Europäischen Ländern resultierende Erfahrung, die sich über ein breites Branchen-, Funktions- und Themenspektrum erstreckt“. Sie macht ihn zu einem „vorzüglichen Berater und Unterstützer, wenn es um das Entwickeln und Umsetzen maßgeschneiderter Konzepte für ein nachhaltiges Wachstum, eine steigende Profitabilität und eine innovative Portfolioentwicklung geht.“

Unternehmen, die sich ausführlicher über Hartmut Pleyer und die Leistungen der Management- und Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner informieren möchten, finden nähere Infos auf der Webseite www.schreiber-training.de. Sie können die Management- und Vertriebsberatung auch direkt kontaktieren (Tel.: 0049/7062-96968; E-Mail: zentrale@schreiber-training.de).

PETER SCHREIBER & PARTNER ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es unterstützt Hersteller von Investitionsgütern und Anbieter von industrienahen Dienstleistungen beim Formulieren sowie Umsetzen ihrer Vertriebs- und Marktbearbeitungsstrategie. Außerdem vermittelt es deren Mitarbeitern, die für einen erfolgreichen Vertrieb erforderlichen Fähigkeiten.

Inhaber des 1997 gegründeten Unternehmens ist Peter Schreiber. Der Diplom-Betriebswirt (BA) ist Autor des Buchs „Das Beuteraster – 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ (Orell Füssli Verlag). Er wurde vom Zentrum für Unternehmungsführung (ZfU), Zürich, für das er regelmäßig Seminare u.a. zum Thema Preisgespräche durchführt, für seine Referententätigkeit mit dem „Teaching Award in Gold“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Peter Schreiber & Partner
Peter Schreiber
Eisenbahnstraße 20/1
74360 Ilsfeld
07062 96968
zentrale@schreiber-training.de
http://www.schreiber-training.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151 89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Interim Manager treffen bei Kuka digitale Experten und Roboter

Interim Profis diskutierten bei Kuka über strategische Ziele, Wachstum und Komplett-Lösungen für die Automatisierung

Interim Manager treffen bei Kuka digitale Experten und Roboter

Interim Profis diskutierten mit R. Zöbelein und F. Petrolli von Kuka über Automatisierungs-Lösungen. (Bildquelle: Interim Profis GmbH)

Mit mehr als 30 Interim Managern war die Interim Profis GmbH am 20. Oktober zu Gast bei Kuka in Augsburg. Bei den Gesprächen und der Besichtigungstour durch die Produktion des internationalen Spezialisten für Automatisierung standen die Themen Industrie 4.0 und Big Data im Mittelpunkt.
Über die neue Strategie und die Wachstumsziele von Kuka berichtete Frank Petrolli, Vice President Strategic Channel Management. Der Vortrag spannte den Bogen vom Müllfahrzeug- und Strickmaschinenbauer zum heutigen Roboter-Hersteller und gab einen Ausblick in die Zukunft. Unter dem neuen chinesischen Investor Midea-Gruppe ist Kuka darauf ausgerichtet, weltweit agierender Anbieter von Komplett-Lösungen für die Automatisierung der Produktion zu werden.
„Kuka hat sich in seiner fast 120-jährigen Geschichte immer wieder erfolgreich gewandelt und ist fit für die digitale Zukunft“, stellt Annette Elias, Geschäftsführerin der Interim Profis, nach den Diskussionen und der Besichtigung fest. „Unsere Interim Manager haben umfassende Erfahrungen mit Unternehmen, in denen sie in Phasen des Wachstums und der Neuausrichtung zeitlich befristete Führungsaufgaben übernehmen. Mit dem Blick hinter die Kulissen von Kuka erhielten sie zahlreiche neue Informationen und Anregungen, um diese Prozesse zu gestalten und dabei auch die vielen Chancen der Industrie 4.0 zu nutzen.“
Um weiter zu wachsen setzt Kuka auf Partner, die in unterschiedlichen Ländern, Branchen und Produktionsbereichen die Lösungen als Systemintegratoren einsetzen. Aktuell kooperiert das Unternehmen bereits weltweit mit über 400 Partnern. Roland Zöbelein, Head of Partner Program Management, stellte den Interim Managern die Strategie vor, um weitere Partner zu gewinnen. „Eine erfolgreiche Zukunft können wir uns bei Kuka nur mit starken Partnern vorstellen“, sagt Zöbelein.
„Die Architektur des neuen Firmenkomplexes am Traditionsstandort des Unternehmens ist wirklich beeindruckend und zeigt, wie ein deutscher Maschinenbauer, der global agiert, in seine Zukunft investiert“, sagt Elias. „Im Werk haben wir erleben können, wie die hergestellten Roboter vor der Auslieferung an den Kunden im Dauerbetrieb getestet werden. Das war sehr faszinierend. Wir bedanken uns bei Kuka ganz herzlich für die Gastfreundschaft und die vielen interessanten Einblicke.“

Über die Interim Profis GmbH:
Die Interim Profis GmbH vermittelt erfahrene Führungspersönlichkeiten für eine begrenzte Zeit in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen. Die Vermittlungsagentur arbeitet branchenunabhängig und vermittelt die Interim Manager im Bedarfsfall auch weltweit. Sie bietet ein gestaffeltes Provisionsmodell, bei dem sich die Agenturprovision kontinuierlich reduziert und nach 200 Projekttagen ganz entfällt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Es wurde 2015 von Annette Elias gegründet, die Geschäftsführerin und persönlich haftende Gesellschafterin der Interim Profis ist. Beim „Headhunter of the Year“-Award erhielt der Provider von Interim Managern 2017 in der Kategorie Candidate Experience das Qualitätssiegel mit sechs Sternen.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Lennart M. Flottemesch
Dieselstraße 2
40721 Hilden
+49 2103 97 88 16-0
l.flottemesch@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com

Sport Vereine Freizeit Events

DDIM.kongress // 2017 „Paradigmenwechsel: Was kommt, was geht, was bleibt!?“

DDIM.kongress // 2017, 17./18. November 2017

DDIM.kongress // 2017 "Paradigmenwechsel: Was kommt, was geht, was bleibt!?"

Köln, 5. Oktober 2017 – „Paradigmenwechsel: Was kommt, was geht, was bleibt!? „, mit dieser Frage beschäftigt sich der DDIM.kongress // 2017, der am 17. und 18. November 2017 in Düsseldorf stattfindet. Auf dem größten Branchenevent des Jahres treffen sich über 300 Interim Manager, Interim Management-Dienstleister und Unternehmer. Gemeinsam diskutieren die Teilnehmer, wie Interim Manager mit dem immer schnelleren Wandel in der Gesellschaft und der Wirtschaft umgehen können. Was könnten hierfür die erfolgreichsten Methoden, Wege und Werkzeuge sein? Ergänzt wird der Kongress erneut durch hochkarätige Referenten aus der Wirtschaft, deren Branchen ebenfalls von dramatischen Change-Prozessen geprägt sind.

Noch nie war Wirtschaft so anspruchsvoll wie heute. Das hat verschiedene Ursachen. Zum einen ändern sich Märkte, Branchen und Geschäftsmodelle im Zuge von Digitalisierung, Industrie 4.0 und neuen Managementmethoden rasant. Mit verschiedensten Projekten versucht sich der Mittelstand hier zukunftssicher aufzustellen. Zum anderen aber ist die gesamte politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Lage scheinbar instabil und führt somit zu einem starken Druck auf die Unternehmen. Wenn dann noch der Führungskräftemangel ein Unternehmen unvorbereitet trifft, dann erfordert es ein rasches und kompetentes Handeln. Sonst gerät auch das „normale Tagesgeschäft“ plötzlich aus den Fugen.

„Genau in solchen umfassenden Strukturprojekten profitieren Unternehmen vom reichen Erfahrungsschatz der Interim Manager. Durch ihre Erfahrung machen Manager auf Zeit die Unternehmen fit für die Zukunft. Aus diesem Grund ist das Kongressthema aktueller denn je“, sagt Dr. Marei Strack, Vorstandsvorsitzende der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM).

Dies belegen auch die hochkarätigen Referenten aus den Top-Etagen der deutschen Wirtschaft. Sie alle sind in Branchen tätig, die mitten im Paradigmenwechsel stecken. In den jeweiligen Keynotes geben Sie Einblicke und stellen ihre Lösungen vor:

-Risiken und Chancen in einer unübersichtlichen Medienwelt – Hans Dem-mel, Geschäftsführer n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH und Vorstandsvorsitzender VPRT
-Deutschland Ford Smart Mobility – Die Automobilindustrie im Umbruch – Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke
-Kompetenz 4.0 – Vom Homo sapiens zum Homo digitalis – Johann Hofmann, Leiter Geschäftsbereich ValueFacturing® Maschinenfabrik Reinhausen GmbH
-Vom traditionellen Energieerzeuger zum agilen Zukunftsmodell – Wie man einen Konzern aufteilt und konsequent umbaut- Dr. Bernhard Günther, Finanzvorstand (CFO) innogy SE

Vielfältiges Programm an zwei Tagen

Bereits am Freitagmorgen findet die Mitgliederversammlung der DDIM statt. Im Anschluss startet der DDIM.kongress // 2017 mit einem internen Managertreffen, auf dem aktuelle Fragestellungen der Branche diskutiert werden. Am Freitagabend werden sich die Teilnehmer intensiv im festlichen Ambiente austauschen können. Begleitet wird das Galadinner durch eine Dinner-Speech von Hans Demmel, Geschäftsführer n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH. Auf dem Programm des Kongresstages am Samstag stehen dann die weiteren interessan-ten Keynotes. Zusätzlich finden zwölf verschiedene Vorträge und Workshops unter ande-rem zu folgenden Themen statt:

-Die Automobilbranche – „Old School“ war einmal – Vorbereitungen auf die Revolution
-Nachfolge in Familienunternehmen – Herausforderungen und Chancen!
-Wie Restrukturierung garantiert scheitert oder die 7 goldenen Regeln der Kommuni-kation in Transformationsprozessen
-Agile Arbeitswelten & Kompetenzen 4.0
-Business Model Innovation – Einstieg in 90 Minuten in die Methode des „Business Model Canvas“
-„Brexit“ und „Digitale Partnerschaften“
-u.v.m.

Zusätzlich gibt es weitere Impulse, wie sich die Führungskräfte auf Zeit, beispielsweise in Rechts -, Marketing oder Vertriebsfragen weiter professionalisieren können. Begleitet wird der gesamte Kongress durch den „Marktplatz Interim Management“, wo zahlreiche Dienstleister, Provider und Weiterbildungsträger den Managern ihre Fragen beantworten können.

Der DDIM.kongress // 2017 findet bereits zum dreizehnten Mal statt. Das vollständige Programm und die Registrierung finden Sie auf der Internetseite www.ddim-kongress.de.

Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) ist die führende Branchenvertretung für professionelles Interim Management in Deutschland. Die Hauptaufgaben des Berufs- und Wirtschaftsverbandes sind die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder und die nachhaltige Förderung des Interim Managements in Deutschland.

Die DDIM definiert die Berufsstandards, fördert die Qualitätssicherung und unterstützt den Wissenstransfer ihrer Mitglieder. Die Mitgliedschaft in der Dachgesellschaft gilt als Ausweis für hohe Qualität und Kompetenz im Interim Management. Die Dachgesellschaft widmet sich der öffentlichen Anerkennung und dem beständigen Wachstum der Branche. Als ihre international vernetzte Stimme versorgt sie Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit mit relevanten Informationen und ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Interim Management. Die legitimen Interessen ihrer Mitglieder vertritt sie unabhängig und überparteilich.

Kontakt
Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM)
Gabriele Hähn
Lindenstr. 14
50674 Köln
0221-92428-556
info@ddim.de
http://www.ddim.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Industrie 4.0: Neue Geschäftsmodelle mit Interim Managern

Industrie 4.0: Neue Geschäftsmodelle mit Interim Managern

Interim Management: Expertise für Geschäftsmodelle (Bildquelle: MR.LIGHTMAN – Fotolia)

Salzburg, 27.9.2017 – Eine aktuelle Untersuchung von Salzburg Research zeigt, dass die meisten österreichischen Unternehmen im digitalen Zeitalter angekommen sind. Allerdings fehlen noch häufig passende Geschäftsmodelle, um das volle Potenzial nutzbar zu machen. Ein perfektes Einsatzfeld für Interim Management.

Studie zeigt Nachholbedarf bei Strategie und Innovation
Die Untersuchung zum Thema Digitale Transformation durch Industrie 4.0 und neue Geschäftsmodelle zeigt, dass österreichische Unternehmen beim Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 bereits auf einem guten Weg sind. In den meisten Fällen bleiben die intendierten oder schon umgesetzten Maßnahmen aber auf einer rein operativen Ebene. Man verbessert, erfindet aber das Rad nicht neu. Hier geht immer noch viel Potenzial verloren. Die wichtigste Forderung der Studie ist deshalb jene nach neuen, innovativen Geschäftsmodellen.

Interim Management: Expertise verhilft zu optimalen Strategien
„Man würde auch keine Lebensmittel einkaufen, ohne zu wissen, was man kochen will“, so der Salzburger Interim Manager Siegfried Lettmann. „So hat man von einem zu viel, vom anderen zu wenig, die wichtigste Zutat fehlt am Ende vielleicht sogar.“ Der Interim Manager unterstützt Unternehmen dabei, zukunftsstarke Geschäftsmodelle zu entwickeln, mit denen die Vorteile und neuen Möglichkeiten der Digitalisierung erst richtig zur Geltung kommen. „Mit der richtigen Strategie und einem passenden Geschäftsmodell hat man die Möglichkeit, gezielt Synergieeffekte zu erzeugen, die die Wertschöpfung auf ein neues Level heben können“, wie Lettmann erklärt. Dafür nutzt er moderne Werkzeuge und aktuellste Methoden, um Unternehmen die notwendige Sicherheit zu geben.

Schnelles Handeln
Das umfassende, oft interdisziplinäre Fachwissen und der Erfahrungshintergrund von Interim Managern können die Kreation innovativer Geschäftsmodelle stark beschleunigen. Schnelles Handeln ist aus mehreren Gründen angebracht. Österreichischen Unternehmen ist der Export oft wichtig, das bedeutet auch, dass das Feld der Konkurrenten und damit der potenziellen Disruptoren größer ist. Digitalisierungsmaßnahmen sind kostspielig, ohne eine entsprechende, strategische Roadmap kann es deshalb passieren, dass unnötig oder am falschen Ende investiert wird. Auch Kooperationen funktionieren auf lange Sicht besser, wenn die einzelnen Unternehmen ein genaues Bild davon haben, wo sie hinwollen, und sich konkrete Ziele gesetzt haben. Der Interim Manager Lettmann sagt, dass es wenig gute Gründe gibt, abzuwarten: „Das entsprechende Know-how und einen neutralen, ganzheitlichen Blick kann man umgehend in Form eines bedarfsgerechten Interim Managements zukaufen. Mit unserer Hilfe schafft man die Voraussetzungen für eine erfolgreiche unternehmerische Zukunft praktisch auf Bestellung.“

Dkfm. Siegfried Lettmann ist Executive Interim Manager (DDIM) mit Schwerpunkt „Geschäftsentwicklung in Familienunternehmen“. Er übernimmt temporär Führungsfunktionen in Unternehmensleitung sowie Vertrieb und Marketing mit Fokus auf Wachstum, Renditemanagement und Organisationseffizienz. Für seine Mandate ist er bereits mehrfach mit dem Constantinus Award ausgezeichnet worden und hat die Zusatzqualifikationen „Certified Management Consultant (CMC)“ sowie „Interim Executive (EBS)“ erworben. Herr Lettmann hat langjährige Fach- und Führungserfahrung in Geschäftsleitung und internationalem Vertrieb und Marketing in bekannten Markenunternehmen wie zum Beispiel Miele und Kärcher. In seinem Blog findet man weitere Informationen aus der Branche.

Firmenkontakt
SLIM Interim Management
Siegfried Lettmann
Mohrstraße 1
5020 Salzburg
+436805558616
siegfried@lettmann-interim.com
http://www.lettmann-interim.com

Pressekontakt
SLIM Interim Management
Johann Auer
Mohrstraße 1
5020 Salzburg
+4369911074197
redaktion@lettmann-interim.com
http://www.lettmann-interim.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Interim Profis mit Agilität auf der Zukunft Personal

In Halle 2.1 am Stand S.04 C erfahren Personaler, wie sie ihr Unternehmen mit Interim Managern in die neue Arbeitswelt führen

Interim Profis mit Agilität auf der Zukunft Personal

Die Interim Profis erwarten die Besucher der Zukunft Personal 2017 im Start-up Village. (Bildquelle: Interim Profis GmbH)

Die Interim Profis GmbH erwartet die Messebesucher der Zukunft Personal auch dieses Jahr wieder im Start-up Village. In Halle 2.1 am Stand S.04 C erfahren HR-Entscheider, wie sie der Provider von Interim Managern kurzfristig mit erfahrenen Führungskräften unterstützt. Die Geschäftsführerin Annette Elias stellt in ihrem Vortrag zwei Ansätze gegenüber, wie Unternehmen auf Veränderungen reagieren und Innovationen einführen können. Europas führende Fachmesse für Personalmanagement findet vom 19. bis 21. September in Köln statt.
„Personalentscheider müssen auch sehr kurzfristige Vakanzen schnell besetzen, um langfristig zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beizutragen. Das Interim Management ist dafür die richtige Lösung, die immer wichtiger wird“, sagt Annette Elias, Gründerin und Geschäftsführerin der Interim Profis GmbH. „Auf der Zukunft Personal sind wir der einzige Aussteller, der ausschließlich Interim Manager vermittelt. Wir beantworten gern alle Fragen zur Zusammenarbeit mit den Managern auf Zeit und zu unserer Arbeitsweise als Provider.“
HR-Entscheider, die den Messestand der Interim Profis besuchen, nehmen auch dieses Jahr wieder an einer Verlosung teil, bei denen Preise im Wert von über 3.000 Euro verlost werden. Der erste Preis ist ein Team-Workshop für Führungskräfte und HR-Verantwortliche. Weitere Preise sind unterschiedliche Einzel-Coachings, Online-Potenzial-Analysen sowie aktuelle Fachbücher zu HR-Themen.
In ihrem Vortrag „Survival of the cleverest – Erfahrung ist käuflich“ stellt die Geschäftsführerin der Interim Profis unterschiedliche Wege vor, Veränderungsprozesse zu gestalten. „Wer sich für den Weg „try and error“ entscheidet, nutzt die Potenziale seiner Mitarbeiter, um langsam Wissen aufzubauen und irgendwann eine akzeptable Lösung zu finden“, erklärt Annette Elias. „Schneller und effizienter erreichen Unternehmen das Ziel mit der Alternative „modelling of excellence“. Dabei holen sie sich das Prozess-Know-how von außen und nutzen den großen Erfahrungsschatz von Interim Managern. Wenn es zum Beispiel um den Umzug einer Produktionsstraße geht, können wir Interim Manager vermitteln, die die möglichen Fehler bereits kennen und so das Unternehmen davor bewahren, diese Fehler selbst zu machen.“ Der Vortrag findet dienstags um 13:25 Uhr und mittwochs um 12:15 Uhr auf der großen Bühne im Start-up Village statt.

Über die Interim Profis GmbH:
Die Interim Profis GmbH Führungspersönlichkeiten für eine begrenzte Zeit in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen. Die Vermittlungsagentur arbeitet branchenunabhängig und vermittelt die Interim Manager im Bedarfsfall auch weltweit. Sie vermittelt erfahrene bietet ein gestaffeltes Provisionsmodell, bei dem sich die Agenturprovision kontinuierlich reduziert und nach 200 Projekttagen ganz entfällt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hilden bei Düsseldorf. Es wurde 2015 von Annette Elias gegründet, die Geschäftsführerin und persönlich haftende Gesellschafterin der Interim Profis ist. Beim „Headhunter of the Year“-Award erhielt der Provider von Interim Managern 2017 in der Kategorie Candidate Experience das Qualitätssiegel mit sechs Sternen.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Lennart M. Flottemesch
Dieselstraße 2
40721 Hilden
+49 2103 97 88 16-0
l.flottemesch@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
bk – b2b public relations
Brigitte Knittlmayer
Am Heerdter Hof 24
40549 Düsseldorf
+49 211 569 22 44
knittlmayer@t-online.de
http://www.bk-b2b-pr.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

taskforce AG bietet als RGP-Tochter ein breites und international vernetztes Portfolio an Management-Dienstleistungen

Deutschlands führende Interim Management Sozietät wird Teil des weltweit operierenden Beratungshauses RGP

taskforce AG bietet als RGP-Tochter ein breites und international vernetztes Portfolio an Management-Dienstleistungen

„Wenn sich die Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsprozesse der Kunden verändern und global vernetzen, dann müssen unsere Dienstleistungen folgen.“ Diese Einsicht haben Jens Christophers und Lennart Koch, Gründer und Vorstände der taskforce – Management on Demand AG konsequent umgesetzt. Mit Closing am 31. August 2017 übernimmt das US-amerikanische Beratungsunternehmen RGP 100 Prozent der Aktienanteile an der 2007 gegründeten Sozietät für professionelles Interim- und Projektmanagement. „Die Internationalisierung ist ein entscheidender Schritt unserer Unternehmensentwicklung: Wir bereichern mit unseren Kompetenzen im Top-Level Interim und Programm Management das internationale Angebot von RGP und wachsen gemeinsam als Global Player für Top-Management-Dienstleistungen,“ begründet Lennart Koch die Entscheidung.

Nachdem ursprünglich eine Kooperation mit RGP geplant war, wuchs auf beiden Seiten schnell die Überzeugung, dass eine Übernahme der Geschäftsanteile der konsequentere Weg ist. „Als umsetzungsgetriebenes Beratungsunternehmen ist RGP ein weltweit renommierter Anbieter für Intellectual Capital on Demand, dessen Dienstleistungsverständnis und Kultur hervorragend zu uns passen“, erläutert Jens Christophers. Mark Campbell, Senior Vice President Europe, kommentiert das Engagement von RGP: „taskforce have a strong reputation in Germany and we are convinced there is a strong alignment with our business model, client coverage, culture and values. RGP believe that we can help taskforce serve its German based clients elsewhere in the world using our global coverage. Furthermore, the opportunity exists to better serve RGP existing clients within Germany by drawing on the proven expertise within taskforce.“

Auch nach der Übernahme wird taskforce unter bisherigem Markennamen mit dem Zusatz „An RGP company“ eigenständig im Markt agieren. Unverändert bleibt auch die Geschäftsleitung: Christophers und Koch werden auch in den kommenden Jahren als Vorstände das operative Geschäft verantworten. taskforce hat sich seit der Gründung zu einem der bedeutendsten Player im Markt für Interim und Programm Management in Deutschland entwickelt und gehört heute zu den Top 3 Anbietern. Nach stetigem Wachstum, laufender Optimierung der Vertriebs- und Talent Management-Prozesse sowie der Partner- und Manager-Strukturen steht taskforce mit steigender Nachfrage und positiver Umsatz- und Auslastungsentwicklung hervorragend da. Über 100 Partner und Assoziierte Manager sowie weitere 800 Netzwerkmanager bündeln ihre Kompetenzen im Linien- und Projektmanagement in der größten deutschen Sozietät, die den erfahrenen Top-Managern eine gemeinsame Kompetenz- und Vermarktungsplattform bietet.

Die Entscheidung, die taskforce AG in einem international erfolgreichen Unternehmen aufgehen zu lassen, beruht im Wesentlichen auf folgenden Gründen:
– Mit RGP erweitert und verbreitert taskforce seine Dienstleistungsangebote für deutsche Unternehmen und Konzerne im internationalen Umfeld.
– taskforce bietet als RGP-Company künftig auch internationalen Kunden in Deutschland One Face to the Customer.
– Durch die globale Präsenz können taskforce Managern in Zukunft vermehrt auch internationale Einsätze angeboten werden.
– Mit der Veräußerung sind die langfristige Unternehmensentwicklung und die Gründernachfolge sichergestellt.

Über RGP
RGP, die operative Tochtergesellschaft von Resources Connection, Inc. (NASDAQ: RECN), ist ein multinationales Beratungsunternehmen, das Führungskräfte bei der Umsetzung interner Herausforderungen unterstützt. RGP bewirkt interne Veränderungen in allen Unternehmensbereichen: Accounting; Finanzen; Unternehmenssteuerung; Risiko und Compliance Management; Unternehmensberatung; Strategische Kommunikation und Restrukturierung; Informationsmanagement; Human Capital; Supply Chain Management; sowie Recht und Regulatorik.
RGP wurde 1996 von einer der „Big Four“-Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gegründet. Heute ist RGP ein börsennotiertes Unternehmen mit über 3.300 Fachkräften, die in 67 Niederlassungen jährlich mehr als 1.800 Kunden auf der ganzen Welt betreuen. RGP, mit Hauptsitz in Irvine, Kalifornien (USA), hat 87 der „Fortune 100“-Unternehmen betreut. Das Unternehmen ist am NASDAQ Global Select Market gelistet, der höchsten Stufe der Zulassungsbestimmungen der Börse. Mehr Informationen über RGP sind verfügbar auf www.rgp.com
www.rgp.com

Über taskforce – Management on Demand AG
Mit rund 900 geprüften Managern, davon 100 Partner und Assoziierte Manager, ist die taskforce – Management on Demand AG, München, die führende deutsche Sozietät für qualifiziertes Interim und Projekt Management.
taskforce Manager sind erfahrene Führungskräfte und Experten mit erprobter Führungs- und Umsetzungskompetenz, die Unternehmen bei temporären Herausforderungen und komplexen strategischen Projekten unterstützen.
Über 5.000 Projekte der Manager, davon über 600 erfolgreiche Mandate der Partner und Assoziierten Manager in nahezu allen Branchen und Funktionen sind Ausdruck der taskforce Kompetenz.
www.taskforce.net

Firmenkontakt
taskforce AG
Head Office
Beethovenplatz 2
80336 München
+49 89 130 122 9-0
+49 89 130 122 9-19
info@taskforce.net
https://www.taskforce.net

Pressekontakt
taskforce AG
Jens Christophers
Beethovenplatz 2
80336 München
+49 173 722 3333
jens.christophers@taskforce.net
https://www.taskforce.net