Tag Archives: innenarchitekt

Immobilien Bauen Garten

Innenarchitekturbüro raum|plan aus Berlin. Innenarchitektin Carola Baumgarten

raum|plan bietet neuen Service: Sorglos-Inneneinrichtung für Ferienwohnungen

Innenarchitekturbüro raum|plan aus Berlin. Innenarchitektin Carola Baumgarten

raum|plan Innenarchitektur Büro aus Berlin. DiplomDesignerin Carola Baumgarten

Das Berliner Innenarchitekturbüro raum|plan von DiplomDesignerin Carola Baumgarten kann auf eine jahrelange Erfahrung bei der Einrichtung von Apartments, Ferienwohnungen und Ferienhäusern verweisen. Der Tourismus in Berlin-Brandenburg boomt und damit die Nachfrage nach privaten Unterkünften. Laut Amt für Statistik Berlin-Brandenburg haben im November des vergangenen Jahres 1.134.285 Touristen Berlin besucht. Damit konnte die Stadt allein in diesem Monat 9,7% mehr Übernachtungen als im Vorjahr verzeichnen. Das Land Brandenburg hat ähnliche Zuwächse aufzuweisen. Die Buchung von Ferienwohnungen und -häusern nimmt dabei einen wachsenden Stellenwert ein. Die Beratungsfirma Phocuswhright hat ermittelt, daß der europäische Ferienhausmarkt derzeit doppelt so schnell wächst wie das Hotelgeschäft. Einer anspruchsvollen Klientel steht eine immer größer werdende Auswahl an Unterkünften zur Verfügung. Das verschärft die Konkurrenz. Grund genug für Privatvermieter jetzt in die Modernisierung und Einrichtung ihrer Ferienwohnungen und -häuser zu investieren, um marktfähig zu bleiben.

Carola Baumgarten plant mit ihrem Büro die Einrichtung von Apartments und Ferienwohnungen. raum|plan koordiniert die Anlieferung der Produkte und die Montage der Möbel. In den meisten Fällen sind die Inhaber nicht vor Ort und versuchen, die Einrichtung aus der Ferne zu organisieren. Das kostet Zeit, Geld und Nerven. Die Möblierung in versierte Hände zu legen, ist trotz des Sonderpostens „Honorar Innenarchitekt“ effektiver. Die Überlegungen zu Individualität, Stil und Funktionalität, die Auswahl der Möbel und die Platzierung der Einrichtungsgegenstände vor Ort übernimmt raum|plan zeitsparend und maßgeschneidert und nun auch den Part der Dekoration. „Es sind die Details rund um das große Konzept wie die passenden Bilder für einen Raum, die am Ende den Wohlfühlfaktor ausmachen, die zu guten Bewertungen auf den Online-Portalen und damit zur Auslastung der Ferienwohnungen führen.“ faßt die Designerin zusammen.

Mit den 3D-Darstellungen von raum|plan steht der Kunde das erste Mal virtuell in seiner neuen Einrichtung und kann mit sicherem Gefühl die Kaufentscheidungen fällen. Wenn die Einrichtungsgegenstände vor Ort platziert und montiert sind, fehlt der i-Punkt, das Bild zum Sideboard, das Plaid zur Couch, die Schale zum Tisch. Styling wird das Finale bei der Einrichtung von Räumen genannt. Das können die Auftraggeber ab jetzt bei raum|plan bestellen. „Unsere Kunden reagieren sehr positiv auf das neue Sorglos-Einrichtungspaket, das wir ihnen schnüren.“ rekapituliert Carola Baumgarten die ersten Erfahrungen mit dem neuen Service und führt fort: „Wir rechnen mit einer großen Nachfrage, denn unser Angebot ist auch für den boomenden Markt der Mikro-Appartements interessant. Komplett eingerichtete Mini-Wohnungen, die dem jungen Trend folgen, ohne großen Aufwand die Stadt wechseln zu können, sich nicht mit Unnötigem zu belasten und auf kleinen Flächen bezahlbar in zentralen Lagen zu wohnen.“
Innenarchitekturbüro raum|plan, www.raumundplan.com

DiplomDesignerin Carola Baumgarten hat für Deutschlands führende Wohnzeitschrift Schöner Wohnen gearbeitet. Sie veröffentlicht in Magazinen wie Atrium und Landlust ZUHAUS Bau- und Architektur-Themen. Das Innenarchitekturbüro raum|plan von Carola Baumgarten übernimmt die Einrichtungsplanung von Neubau- und Sanierungsprojekten im privaten und öffentlichen Bereich. Das Büro ist auf die Einrichtung von Apartments, Ferienwohnungen und Ferienhäusern spezialisiert.

Kontakt
raum|plan
Carola Baumgarten
Treskowallee 125
10318 Berlin
0177 / 3305022
cb@raumundplan.com
https://raumundplan.com

Medizin Gesundheit Wellness

In Wohnungen dominiert Weiß als Wandfarbe

In Wohnungen dominiert Weiß als Wandfarbe

(Mynewsdesk) Die Deutschen lieben weiße Wände in Küche, Wohn- und Schlafzimmer, gefolgt von Beige- und Brauntönen. Aktuell im Trend liegen jedoch auch Grautöne. Das ergab eine repräsentative Umfrage von 1.000 Bundesbürgern im Alter zwischen 16 und 75 Jahren im Auftrag des Deutschen Lackinstituts (DLI).

Doch nicht in allen Räumen wird Weiß gleichermaßen bevorzugt. Haben 50 Prozent der Befragten Weiß in der Küche am liebsten, so nimmt die Präferenz für diesen Grundton beim Schlafzimmer (29 Prozent) und Wohnzimmer (24 Prozent) deutlich ab. Danach folgen Beige- bis Brauntöne, die im Wohnzimmer (20 Prozent) eingesetzt werden, aber in Schlafzimmer (15 Prozent) und Küche (11 Prozent) nicht so gerne gesehen werden. Im Vergleich mit einer Befragung im Jahre 2011 sind einige Veränderungen insbesondere im Wohnzimmer besonders auffällig. Grau ist mit +8 Prozentpunkten als Wandfarbe stark im Kommen, und die Zahl der Befragten, die keine Farbpräferenzen benennen konnten, hat ebenfalls um 8 Prozentpunkte zugenommen. Gleichzeitig ging die Dominanz von Weiß (-13) sowie von Beige- und Brauntönen (-4) zurück. Insgesamt hat sich trotz der Vorliebe für Weiß das Spektrum der bevorzugten Grundfarben für die Wandgestaltung in den letzten Jahren verbreitert.

Unsicherheit im Umgang mit Farbe
„Die seit Jahren ungebrochene Vorliebe für eine weiße Wandgestaltung hat sicher mehrere Gründe“, erklärt Michael Bross, Geschäftsführer des Deutschen Lackinstituts in Frankfurt. „Mit Weiß – so die allgemeine Überzeugung – kann man am Wenigsten falsch machen. Es gibt den Räumen eine neutrale Atmosphäre und vermittelt einen sauberen Eindruck. Es steht allerdings zu vermuten, dass die Präferenz für Weiß auch einer gewissen Unsicherheit im Umgang mit Farbe bei der Gestaltung des eigenen Zuhause geschuldet ist. Denn die Entscheidung für eine farbige Gestaltung erfordert durchaus Mut, und viele Menschen haben Angst, bei der Wahl der Farben falsche Entscheidungen zu treffen. Dabei kann Farbe den Charakter und die Atmosphäre eines Raumes und damit auch die Stimmung der Bewohner positiv beeinflussen.“

Trend zu satten hellen Farbtönen
Wenn Farbe zum Einsatz kommt, dann bevorzugt die Hälfte der Bundesbürger in allen Räumen satte und helle Grundfarbtöne. Auffällig ist die deutliche Zunahme der Beliebtheit von Grau in den Umfrageergebnissen, insbesondere bei der Gestaltung des Wohnzimmers. „Die Ergebnisse bestätigen einen Trend, der sich in der letzten Zeit bereits abgezeichnet hat“, erklärt Bross. „Gerade im Zusammenspiel mit Weiß wirkt Grau sehr edel und lässt vor allem Textilmöbel und Holzelemente besonders gut zur Geltung kommen. Wurde Grau früher als düster und ungemütlich betrachtet, gibt es heute eine Vielzahl verschiedener Grauvariationen auf dem Markt, mit denen sich die Wände individuell wohnlich gestalten lassen.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsches Lackinstitut .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7dv054

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/in-wohnungen-dominiert-weiss-als-wandfarbe-64379

Das Deutsche Lackinstitut GmbH (DLI) ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Lackhersteller in Deutschland. Das Institut wurde 1969 gegründet, um die Verbreitung des Wissens um Lack und Lackerzeugnisse, insbesondere ihre Bedeutung auf kulturellem, technischem und wirtschaftlichen Gebiet zu fördern. Das DLI betreibt dazu Markt- und Meinungsforschung, Public Relations sowie Gemeinschaftswerbung und erstellt Gutachten. Wesentliche Tätigkeit ist seit vielen Jahren die Herausgabe von Informationsschriften zu verschiedenen Themen, etwa der Schriftenreihen Ratgeber Farbe, Dokumente zu Lacken und Farben oder des Informationsdienstes Lack im Gespräch. Mit diesen Medien, aber auch dem Internetauftritt wird eine herstellerunabhängige Verbraucherinformation über Lacke und Farben gewährleistet. Das Deutsche Lackinstitut hat seinen Sitz in Frankfurt am Main.

Kontakt
Deutsches Lackinstitut
Michael Bross
Mainzer Landstr. 55
60329 Frankfurt am Main
069 / 2556-1412
lackinstitut@vci.de
http://shortpr.com/7dv054

Immobilien Bauen Garten

„raum-in-form“ Innenarchitektur-Studio: Barrierefreie Bäder

Barrierefreie Bäder durch maßgeschneiderte Badplanungen des „raum-in-form“ Innenarchitektur-Studios

"raum-in-form" Innenarchitektur-Studio: Barrierefreie Bäder

Innenarchitektur- Studio raum in form, barrierefreies Bad im Einzelkulturdenkmal

Den Wunsch vieler Auftraggeber nach barrierefreien Bäder- und Wellness-Bereichen, realisiert das „raum-in-form Innenarchitektur- Studio“( www.raum-in-form.com ) durch eine individuelle Badplanung nicht nur in Neubauten, sondern auch in vielen Bestands-, Altbau- und Denkmalschutzobjekten.

Forderung nach Barrierefreiheit nimmt zu

In den vergangenen Jahren sind Bauherren vermehrt mit dem Wunsch nach Barrierefreiheit an das Innenarchitektur- Studio „raum-in-form“ aus Heppenheim a. d. Bergstraße herangetreten. Insbesondere im Bereich der Planung von barrierefreien Bädern können die Innenarchitektinnen Dipl. Ing. Kerstin Bertz und Dipl. Ing. Martina Glaser auf eine Vielzahl von gelungenen Projekten zurückblicken. Dass dies nicht nur in Neubauten gelingt, haben die Planer zur Freude der Eigentümer selbst in Denkmalschutzobjekten unter Beweis gestellt. Auch hier stehen Funktionalität im Sinne der individuell geforderten Barrierefreiheit im Einklang mit gutem Design.
Aufgrund der demographischen Entwicklung und der Forderung, dass die Wohn- und Lebensumgebung dem Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen und der damit einher gehenden dimensionalen, biologischen und kognitiven Veränderungen angepasst sein sollte, ist das Thema Barrierefreies Wohnen verstärkt in das Bewusstsein von Immobilienbesitzern gerückt. Die Innenarchitektin Dipl. Ing. Kerstin-Bertz erläutert Ihren Kunden in ihren Gesprächen vor Ort auch, warum sich eine Planung mit entsprechendem Weitblick zusätzlich noch kostensparend auswirkt. Im privaten Wohnbereich sei hierbei zunächst auf die Vermeidung horizontaler, vertikaler und räumlicher Barrieren geachtet, da diese „Hindernisse“ auf verschiedenste Personengruppen zutreffen (Familie mit Kindern, verhältnismäßig kleine oder große Menschen, ältere Menschen). Sensorische Barrieren betreffen meist nur einzelne Personen und müssen dementsprechend individuell behandelt werden.

Barrierefreiheit im Neubau

Bei einem Neubau kann durch eine flexible Grundrisskonzeption mit entsprechender Berücksichtigung der Statik und der Hauptinstallationen auf die erforderlichen Änderungen bei der Aufteilung einer Wohnung eingegangen werden. So können durch überschaubare bauliche Maßnahmen die veränderten Anforderungen an Flächenbedarf und abgeschlossene Einheiten umgesetzt werden. Besonderes Augenmerk legt das „raum-in-form Innenarchitektur-Studio“ hierbei stets auf die Planungen der Bäder, da eine nicht ausreichende Größe oder ungünstige Installationen nachträglich nur mit hohem Aufwand zu verändern sind. Die Erstellung eines Badkonzeptes für eine spätere barrierefreie Umrüstung ist daher besonders sinnvoll. Die hierfür erforderliche Raumgröße bietet vom ersten Tag an eine erhöhte Wohnqualität. Und dies gilt nicht nur für das Badezimmer. Das Kompetenzzentrum „Kostengünstig qualitätsbewusst Bauen“ meint hierzu in der Schrift „Wohnen ohne Barrieren – Erhöhte Wohnqualität für Alle“: „Weiterhin deutet der steigende durchschnittliche Wohnflächenbedarf pro Einwohner in Deutschland darauf hin, dass zumindest für einen Teil der Bevölkerung zukünftig der Bedarf an Mehrfläche kompensiert werden könnte.“ Generell kann gesagt werden, dass die Mehrkosten für einen barrierefreien Neubau deutlich niedriger liegen als die entstehenden Zusatzkosten bei einer späteren Anpassung.

Barrierefreiheit in der Bestandsimmobilie

Bei einer Bestandsimmobilie können vielfach Einzelmaßnahmen den gewünschten Komfort bringen, zumal eine Barrierefreiheit oft nicht für den kompletten Wohnbereich oder die Erschließung gewünscht wird bzw. erforderlich ist. Je nach Gegebenheit und persönlicher Anforderung werden schwellenlose Übergänge hergestellt, sowohl zwischen Innen- und Außenbereich als auch zwischen einzelnen Zimmern; Bewegungsflächen können über eine Neustrukturierung des Grundrisses angepasst werden oder die Veränderung von Türen. Viele andere Maßnahmen können dies ergänzen. Eine ideenreiche Planung und der Einsatz modernster Technik und Materialien ermöglicht in fast allen Fällen auch den Einbau eines barrierefreien Badezimmers nach Bauherrenwunsch. Je nach Einzelfall können die Kunden auf das umfangreiche Leistungsspektrum des „raum-in-form Innenarchitektur-Studios“ zurückgreifen.

Gleiches gilt prinzipiell für Altbau- und Denkmalschutzobjekte, wobei hier im Einzelfall geprüft werden muss, in wie weit und in welchem Umfang das Herstellen einer Barrierefreiheit möglich ist. Ein gutes Beispiel für gelungene Badplanungen und den Einbau schwellenloser Duschen in einem Baudenkmal gelang den für die Planung verantwortlichen Innenarchitektinnen Frau Dipl. Ing. Kerstin Bertz und Frau Dipl. Ing. Martina Glaser im Objekt „Palazzo am Tegernsee“ ( www.palazzo-tegernsee.de ).
Schließlich erweist sich die Barrierefreiheit auch für die Vermietung einer Immobilie als zusätzlichen Vorteil. Sie gewährleistet die Generationen übergreifende Tauglichkeit und Nachhaltigkeit von Wohnraum.

Das „raum-in-form Innenarchitekturstudio“ aus Heppenheim an der Bergstraße – im Zentrum von Rhein-Main und Rhein-Neckar gelegen – entwickelt nicht nur ganzheitliche Konzepte für Neubauten, Bestandsimmobilien und Denkmalschutz-Objekte, sondern bietet darüber hinaus ihren Auftraggebern das komplette Leistungsspektrum von der Konzeptplanung über die Genehmigungsplanung, Bauausführung mit Bauleitung bis hin zur Immobilienvermarktung an.

Firmenkontakt
Raum in Form Innenarchitektur-Studio
Kerstin Bertz
Rieslingweg 4
64646 Heppenheim
06252 982833
info@raum-in-form.com
http://www.raum-in-form.com

Pressekontakt
Raum in Form Innenarchitekturstudio
Kerstin Bertz
Rieslingweg 4
64646 Heppenheim
06252 982833
kbh@innenarchitekturstudio.de
http://www.raum-in-form.com

Immobilien Bauen Garten

„Raum in Form Innenarchitekturstudio“

„Raum in Form Innenarchitekturstudio“ konzipiert durch maßgeschneiderte Innenarchitektur Restaurant, Vinothek und Hotel „Am Schlosspark“ in Worms- Herrnsheim

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Herrnsheimer Schloss wurde ein innenarchitektonisch niveauvolles Gesamtkonzept in ansprechendem Ambiente, bestehend aus einer Vinothek mit Restaurant, Festsaal, Tagungsräumen und einem Hotel eröffnet.

Mit Blick auf den Schloßpark kann man das außergewöhnliche Flair und das exklusive Ambiente dieses historischen Ortes genießen. Ob bei einem Glas Wein auf der Terrasse, einem gepflegten Essen im Restaurant oder aus einem der im Obergeschoss gelegenen Hotelzimmer. Dass sich das Objekt heute so darstellt, ist nicht zuletzt der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen dem Auftraggeber und dem von Dipl. Ing. Kerstin Bertz geleiteten Innenarchitekturbüro „raum-in-form“ aus Heppenheim an der Bergstraße zu verdanken.

Als der Bauherr sein Weingut um ein Gesamtkonzept im gastronomischen Bereich erweitern wollte, wurde schnell klar, dass diese Aufgabe nach Spezialisten für die konzeptionelle und gestalterische Planung im Innenraum verlangte. Dabei fiel die Wahl aufgrund der umfangreichen Erfahrung der Innenarchitektin Kerstin Bertz im Bereich der Konzeption von hochwertigen Gastronomie-/ Tagungs-/ und Veranstaltungsräumlichkeiten auf das in Heppenheim an der Bergstraße ansässige Planungsbüro „raum-in-form Innenarchitekturstudio“. So war das Innenarchitekturbüro schon frühzeitig in den gesamten Planungsprozess involviert.
Für das Erdgeschoss wurde zur Straßenseite die Vinothek konzipiert. Verschiedene Bereiche bieten in angenehmer Atmosphäre für jeden das Richtige: Ob zu einem Glas Wein in dem mit exklusiven Polstermöbeln ausgestattetem Lounge-Bereich, zu zweit oder in der Gruppe beim Genuss eines der weinbezogenen Gerichte im Restaurantbereich.
Der individuell gestaltete Thekenbereich spiegelt das Thema Wein feinfühlig in moderner Form wieder. Dunkler Fußboden in Dielen-Optik, eine Natursteinwand mit vorgelagerter Wasserwand und eine aufwendig gestaltete Decke mit atmosphärischer Beleuchtung, dazu Massivholzmöbel in klaren Formen und Sitzflächen mit komfortabler Polsterung. Hier zeigt sich die Handschrift der verantwortlichen Innenarchitektin Kerstin Bertz besonders deutlich.
Von hier aus ist über eine direkte Verbindung der Bereich mit den Veranstaltungs- und Seminarräumen zu begehen. Diese sind behindertengerecht, selbstverständlich klimatisiert und mit modernster Technik ausgestattet. Durch eine innovative Innenarchitektur besteht z. Bsp. die Möglichkeit einer flexiblen Raumgrößeneinteilung. Somit findet man hier die ideale Location für Tagungen, Konferenzen, Firmenevents, Hochzeitsfeiern oder Familienfeste.

Hochwertiger glänzender Natursteinboden verbindet sich mit eleganten Möbeln, ansprechenden Deckenlösungen und durchdachtem Lichtkonzept zu einem einmaligen Ambiente. Auch hier wurde nichts dem Zufall überlassen.
Und selbst das Untergeschoss wurde mit Liebe zum Detail gestaltet. Auf dem Weg zu den Sanitärräumen mit hochmoderner Ausstattung und Waschtischanlagen aus Natursteinmosaik gibt eine Eisengittertür den Blick frei in die „Schatzkammer“, in der stilecht ganz besondere Weine lagern.

Eine besondere Herausforderung stellte das Obergeschoss dar. Hier sollten auf einer Fläche mit unterschiedlichen Höhenniveaus barrierefreie Hotelzimmer entstehen. Nur die konstruktive enge Zusammenarbeit der Architekten und Innenarchitekten ermöglichte eine Umsetzung der Bauherrenwünsche und Forderungen der Baubehörden in die optimierte Lösung, wie sie sich heute darstellt. 11 teilweise klimatisierte Doppelzimmer lassen keine Wünsche offen. Dabei stellt die barrierefreie Dusche nur ein Ausstattungskriterium dar. Und in der Hochzeitssuite konnte sogar ein Whirlpool integriert werden.

Das Vertrauen, das der Bauherr in die Architektin Bettina Hennemann und die Innenarchitektin Kerstin Bertz gesetzt hat, wurde belohnt. Durch eine konsequente Objektbetreuung, von der Planung des Vorkonzepts bis hin zur Bauleitung mit Abnahme, steht heute ein Restaurant & Vinothek mit Hotel in einzigartiger Atmosphäre zur Verfügung. Unter www.gastronomiepreis.de heißt es hierzu: „Diese Location könnte in manch großer Metropole stehen. Ein schicker Rahmen, gehobene und abwechslungsreiche Küche….In diesem exklusiven und niveauvollem Ambiente des Schlosspark-Restaurants bietet Ihnen der kulinarische Kalender viele Möglichkeiten für schöne Stunden.“

Das „raum-in-form Innenarchitekturstudio“ aus Heppenheim an der Bergstraße – im Zentrum von Rhein-Main und Rhein-Neckar gelegen – entwickelt nicht nur ganzheitliche Konzepte für Neubauten, Bestandsimmobilien und Denkmalschutz-Objekte, sondern bietet darüber hinaus das komplette Leistungsspektrum von der Konzeptplanung über die Genehmigungsplanung, Bauausführung mit Bauleitung bis hin zur Immobilienvermarktung

Kontakt
Raum in Form Innenarchitekturstudio
Frau Kerstin Bertz
Rieslingweg 4
64646 Heppenheim
06252 982833
kbh@innenarchitekturstudio.de
http://www.raum-in-form.com

Immobilien Bauen Garten

Raum in Form Innenarchitekturstudio

Mit Hilfe der frühzeitigen Beteiligung des Planungsbüros „raum-in-form Innenarchitekturstudio“ aus Heppenheim an der Bergstraße, gegründet von der Innenarchitektin Kerstin Bertz im Jahr 2002, konnte die Tierarztpraxis Dr. Rabeling nun in die neuen

Die Tierärztin Dr. Rabeling hat sich Ihren Traum einer gut konzipierten Tierarztpraxis erfüllt. Nach 7 jähriger Tätigkeit in den zwischenzeitlich zu klein gewordenen Räumlichkeiten bot sich die Möglichkeit, in einen in unmittelbarer Nähe gelegenen projektierten Neubau zu ziehen. Ihre Entscheidung, bereits bei den ersten Vorüberlegungen das an der Bergstraße angesiedelte Planungsbüro „raum-in-form Innenarchitekturstudio“ mit einzubinden, hat sie keinen Moment bereut. Sie hat Frau Dipl. Ing. Kerstin Bertz und Frau Dipl. Ing. Martina Glaser, die in dem Planungsbüro für den Bereich Innenarchitektur zuständig sind, daher mittlerweile mehrfach an ihre Kunden und Geschäftspartner weiter empfohlen.
Noch bevor die endgültige Entscheidung für einen Umzug dieser Größenordnung gefallen war, begann die enge Zusammenarbeit zwischen den Innenarchitektinnen und Frau Dr.Rabeling. Ein Idealfall für jeden Planer und zum Vorteil des Auftraggebers! Hatte man so doch Gelegenheit, ausführlich den zukünftigen Bedarf zu ermitteln und auf vorhandene Geräte und Einrichtungen, die mit übernommen werden sollten, Rücksicht zu nehmen. Mit der Vorlage des ersten Rohbauplans durch die mit dem Bau des Hauses beauftragte Firma WSW Baubetreuungs GmbH begann die intensive Konzepterarbeitung. Persönliche Wünsche der Ärztin und Ihres Teams im Bereich der Innenarchitektur wurden ebenso berücksichtigt wie funktionelle Aspekte, beispielsweise die Angliederung diverser Bereiche, um reibungslose Abläufe zu gewährleisten. Nicht zuletzt durch das überzeugende Ergebnis dieser Planung fiel die Entscheidung von Frau Dr. Rabeling zugunsten des Neubaus!
Als nach einer intensiven Vorplanungsphase das Konzept in allen Details erstellt war, konnte die Firma WSW Baubetreuungsgesellschaft sogar die Statik in diesem Bereich des Neubaus daran orientieren. Und da die nachfolgende Ausführungsplanung für den Innenausbau so frühzeitig erfolgen konnte, wurde diese dann kosten- und zeitorientiert umgesetzt, z.B. durch die Möglichkeit, die Elektro-Hauptleitung in die Bodenplatte einzulassen. Selbstverständlich gehört bei „raum-in-form Innenarchitekturstudio“ die regelmäßige Kontrolle der korrekten Umsetzung der Planungsvorgaben vor Ort zum Leistungsumfang. „Jedes Projekt hat seine eigenen Besonderheiten und Herausforderungen und muss daher zwingend regelmäßig vor Ort begleitet werden“, so die Innenarchitektin Kerstin Bertz.
Inzwischen fühlen sich die beiden Tierärztinnen und ihr 5-köpfiges Mitarbeiterteam in den hell durchfluteten, klimatisierten Räumen auf einer Gesamtfläche von ca.200 qm ausgesprochen wohl. Dass sie nun ihr großes Leistungsspektrum angemessen anbieten können, darüber freuen sich besonders ihre „Patienten“. Und Frau Dr. Rabeling hat es „endlich geschafft!“, ihren Traum mit Unterstützung eines kompetenten Planungsbüros zu verwirklichen!

Das „raum-in-form Innenarchitekturstudio“ aus Heppenheim an der Bergstraße – im Zentrum von Rhein-Main und Rhein-Neckar gelegen – entwickelt nicht nur ganzheitliche Konzepte für Neubauten, Bestandsimmobilien und Denkmalschutz-Objekte, sondern bietet darüber hinaus das komplette Leistungsspektrum von der Konzeptplanung über die Genehmigungsplanung, Bauausführung mit Bauleitung bis hin zur Immobilienvermarktung

Kontakt
Raum in Form Innenarchitekturstudio
Frau Kerstin Bertz
Rieslingweg 4
64646 Heppenheim
06252 982833
kbh@innenarchitekturstudio.de
http://www.raum-in-form.com

Computer IT Software

AMBROSIUS GEWINNT ARCHITECT PARTNER AWARD 2012

Auszeichnung in Kategorie Messe und Ladenbau

(NL/3878210332) Frankfurt, 4. April 2013
Die beiden Architekturfachzeitschriften AIT und xia intelligente architektur haben das Frankfurter Messebauunternehmen Ambrosius mit dem Architect Partner Award 2012 ausgezeichnet. Im Dezember 2012 hatten die Zeitschriften im Rahmen einer repräsentativen Befragung 2.780 deutsche Architekten und Innenarchitekten um ihr Urteil gebeten. Ergebnis: Ambrosius konnte in der Kategorie Messe und Ladenbau durch seine ausgezeichneten Vertriebskompetenzen auf ganzer Linie überzeugen. Ambrosius-Geschäftsführer Jürgen Franz freut sich sehr über den Preis: Wir bemühen uns stets darum, auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen und jeden Entwurf, gleich ob Messestand, Event oder Festeinbau, bestmöglich umzusetzen. Die Auszeichnung motiviert uns, auch in Zukunft unser ganzes Augenmerk auf eine erstklassige Leistung in Bezug auf Qualität und Zuverlässigkeit zu legen.

Seit 2009 ermittelt der Architects Partner Award (APA), wer bei den Architekten und Innenarchitekten besonders willkommen ist. Grundlage der Preisverleihung ist eine umfangreiche Architektenbefragung. Die Architekturzeitschriften AIT und xia führen die Erhebung in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Marketing an der Universität Stuttgart-Hohenheim durch. Die APA-Befragungen erfolgen dabei immer ungestützt. Das heißt, die befragten Architekten erhalten keine Vorschlagsliste, sondern müssen aus eigener Erinnerung und täglich gemachter Erfahrung heraus einzelne Architektenberater und Marken benennen. Auf diese Weise werden die APA-Untersuchungen und Prämierungen unbeeinflussbar und aussagekräftig. Der Architects Partner Award wird in acht verschiedenen Kategorien von Bodenbelägen bis hin zu Fassaden vergeben.

Diese Pressemitteilung hat ca. 1800 Zeichen
Bild: Logo Architect Partner Award
Credits: ait

Mehr zu AMBROSIUS: www.ambrosius.de
Die Ernst F. Ambrosius & Sohn gegründet 1872 GmbH mit Sitz in Frankfurt ist ein traditionsreiches, international agierendes Unternehmen mit einer über 50jährigen Erfahrung im Bereich Messe-, Museums- und Eventbau. Ambrosius ist Spezialist und Komplettanbieter für die technische Planung und Realisierung von Messeständen mit hohem Aufmerksamkeitsfaktor und betreut Kunden in aller Welt. Aufgrund der technischen Fachkompetenz und langjährigen Expertise in der Realisierung auch sehr komplexer, anspruchsvoller Projekte ist Ambrosius heute einer der führenden Anbieter in seiner Branche. Das Unternehmen verfügt über modernste Produktionsstätten sowie umfangreiche Lagerkapazitäten. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen in den Bereichen Qualität, Service, Technologie und Preis wurde Ambrosius vielfach ausgezeichnet, u. a. achtmal in Folge mit dem GM Supplier of the Year QSTP Award. Ambrosius beschäftigt mit seiner Tochtergesellschaft in Shanghai ca. 380 Mitarbeiter, davon 180 am Hauptsitz Frankfurt.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne über:
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
80636 München
Tel. 089 543 44 065
E-Mail: info@aigner-marketing.de

Ernst F. Ambrosius & Sohn gegründet 1872 GmbH
60489 Frankfurt am Main
In der Au 4 – 12
Tel. 069 7891010
E-Mail: info@ambrosius.de

Kontakt:
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
08954344065
info@aigner-marketing.de
www.aigner-marketing.de

Immobilien Bauen Garten

Mediterranes Lebensgefühl im eigenen Heim – Der Trend bei deutschen Eigenheimbesitzern

Der mediterrane Baustoffservice und Handelsagentur von Udo Franzen ist spezialisiert auf kreative Baustoffe und mediterranen Innenausbau.
Mediterranes Lebensgefühl im eigenen Heim - Der Trend bei deutschen Eigenheimbesitzern

Westerstede: Wanddekoration ist ja bekanntlich Geschmackssache. Von der herkömmlichen Tapete verabschieden sich mittlerweile immer mehr Haus- und Wohnungsbesitzer. Mediterranes Flair hält immer mehr Einzug in deutsche Wohnräume. Die Firma Udo Franzen Mediterraner Baustoffservice und Handelsagentur bietet hierfür zahllose Ideen und Anregungen, von denen sich auch Architekten angesprochen fühlen.

Eine dekorative Wandgestaltung kann auf viele Arten und Weisen realisiert werden. Tapeten waren in den letzten Jahrzehnten die Favoriten bei vielen Renovierungsarbeiten. Seit einigen Jahren sind jedoch auch mediterrane Baustoffe auf dem Vormarsch. Der mediterrane Baustoffservice und Handelsagentur von Udo Franzen bietet für diese Art der Wandgestaltung viele Möglichkeiten und Ideen.

Steinpaneele, Natursteinoptiken und andere mediterrane Baustoffe verwandeln die heimischen Wohnräume in wenigen Stunden in ein toskanisches Paradies. Wanddekorationen in Steinoptik und Paneele der unterschiedlichsten Farben und Formen bilden hierbei nur den Auftakt, für ein nahezu unendliches Reservoir an Möglichkeiten. Passend zu verschiedenen Ideen der Innenraumgestaltung, Außenwandgestaltung und, in Anlehnung an die Gartengestaltung, lassen sich auch Kunststeinpaneele, bestehend aus widerstandsfähigstem und feuerfesten Zementfaser und weiteren mineralischen Stoffen, vielseitig einsetzen.

Der Erfolg dieser Baustoffe gibt dem Unternehmen aus Westerstede recht. Mittlerweile verwenden auch namhafte Reedereien diese Baustoffe für die Wandverkleidung der Innenräume. Interessenten können unter www.123-wandgestaltung.de alle Produktinfos abrufen.
Wer sich weitere Informationen zu den Produkten der Onlineangebote einholen möchte, erhält unter Tel.:04488/5208534 oder E-Mail: info@123-wandgestaltung.de umfangreiche und kompetente Antworten von den Mitarbeitern Firma Mediterraner Baustoffservice und Handelsagentur.

Die Handelsagentur für mediterrane Baustoffe verfügt über ein großes Sortiment verschiedenster Produkte für einen stilvollen Innenausbau. Jeder der mediterranes Flair in seine vier Wände zaubern möchten, der ist hier genau richtig. Mit dem Hintergrnd jahrelanger Erfahrung, verleiht das Unternehmen jedem Wohnraum mediterranes Ambiente.

Udo Franzen Mediterraner Baustoffservice und Handelsagentur
Udo Franzen
Poststr. 24
26655 Westerstede
0049 (0)4488 5208534
www.123-wandgestaltung.de
info@123-wandgestaltung.de

Pressekontakt:
Mediterraner Baustoffservice und und Handelsagentur
Udo Franzen
Poststr. 24
26655 Westerstede
info@123-wandgestaltung.de
0049 (0)44 5208534
http://www.123-wandgestaltung.de

Immobilien Bauen Garten

Wandgestaltung in Steinoptik ist der Trend bei Hausbesitzern

Mediterrane Baustoffe für ein behagliches Zuhause, bekommt man bei Udo Franzen Mediterraner Baustoffservice und Handelsagentur
Wandgestaltung in Steinoptik ist der Trend bei Hausbesitzern

Westerstede: Jeder Hausbesitzer kennt das Gefühl, wenn einem alte Tapeten und Dekorationen nicht mehr gefallen. Eine Renovierung steht an und man holt sich Ideen und Anregungen aus Fachzeitschriften und anderen Orten. Der mediterrane Baustoffservice und Handelsagentur von Udo Franzen bietet vielfältige Lösungsansätze und Anregungen für eine kreative Raumgestaltung.

Frühjahrszeit ist traditionell auch die Zeit, in der man Renovierungen plant und durchführt. Wenn die alten Tapeten langsam langweilig werden, dann ist eine neue Wandverkleidung der richtige Weg aus der Tristesse. Neben den herkömmlichen Möglichkeiten eines Baumarktes, gibt es noch weitaus kreativere Ansätze für einen perfekten Wohnbereich. Der mediterrane Baustoffservice und Handelsagentur von Udo Franzen ist hierbei eine Alternative, abseits der 08/15 Lösungen.
Gerade beim Innenausbau ist eine Vielzahl unterschiedlicher Wand- und Deckenverkleidungen möglich. Steinpaneele, Fliesen mit 3 D Optiken und Natursteinoptiken bilden hier nur den Auftakt einer Produktpalette, die Ihres Gleichen sucht. Die, zumeist aus Italien stammenden Baustoffe, vermitteln eine wohltuende Behaglichkeit in den eigenen 4 Wänden. Das gilt sowohl für den Wohnbereich, als auch für Bäder und andere Räume. Der Langeweile ist damit ein Ende gesetzt und die Nachbarn werden staunen.

Vorab sollte der Interessent die Eckdaten seines Renovierungsprojektes ermitteln und sich eine ungefähre Vorstellung über die gewünschten Effekte und Farben machen. Danach erstellt Ihnen das Westersteder Unternehmen ein unverbindliches Angebot. Wer mag, der kann sich vorher eine umfassende Beratung einholen. Eine fundierte Beratung erfolgt entweder telefonisch, per Email oder schriftlich.

Einer Übersicht der einzelnen Produktlinien für eine kreative Wand- und Deckengestaltung und Lösungen für den Innenausbau stehen unter Verfügung. Für weiterführende Informationen sollten interessierte User persönlichen Kontakt aufnehmen, da viele Projekte speziell kalkuliert werden müssen.

Die Handelsagentur für mediterrane Baustoffe verfügt über ein großes Sortiment verschiedenster Produkte für einen stilvollen Innenausbau. Jeder der mediterranes Flair in seine vier Wände zaubern möchten, der ist hier genau richtig. Mit dem Hintergrnd jahrelanger Erfahrung, verleiht das Unternehmen jedem Wohnraum mediterranes Ambiente.

Udo Franzen Mediterraner Baustoffservice und Handelsagentur
Udo Franzen
Poststr. 24
26655 Westerstede
0049 (0)4488 5208534

info@123-wandgestaltung.de

Pressekontakt:
Mediterraner Baustoffservice und und Handelsagentur
Udo Franzen
Poststr. 24
26655 Westerstede
info@123-wandgestaltung.de
0049 (0)44 5208534
http://www.123-wandgestaltung.de