Tag Archives: Informationsmanagement

Computer IT Software

Esch & Pickel bringt intelligentes Informationsmanagement an Rhein und Mosel

Event erläutert Trends und Möglichkeiten für modernes Informationsmanagement und Social Collaboration auf der Basis von DMS/ECM-Lösungen und Portalen. Effizienzsteigerung in den kaufmännischen Prozessen im Fokus.

Esch & Pickel bringt intelligentes Informationsmanagement an Rhein und Mosel

IT-Systemhaus Esch & Pickel demonstriert modernes Informationsmanagement in Neuwied

Koblenz, 18.10.2018 – Das IT-Systemhaus Esch & Pickel aus Koblenz, führende Spezialisten für Effizienzsteigerung in kaufmännischen Prozessen, veranstaltet am 30. Oktober 2018 im Schloss Engers in Neuwied ein Info-Event zum Einstieg in ein neues Zeitalter des Informationsmanagements.

Rund um die Themen Dokumentenmanagement, ECM, digitale Aktenverwaltung, Unternehmensportale, Extranets und Social Collaboration werden die neuesten Trends vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen demonstriert, wie Unternehmen die neuen Möglichkeiten nutzen können, um ihre Prozesse effizienter zu gestalten.

Im Fokus stehen neben den beiden Produkten M-Files und Intrexx viele Praxisbeispiele für moderne Lösungen im Informationsmanagement. So wird beispielsweise die Nutzung digitaler Akten am Beispiel von Verträgen und Personalakten erläutert. Als Praxisbeispiel für Extranets wird das Informationsportal der Lufthansa City Center vorgestellt, über das mehr als 650 Reisebüros in 80 Ländern mit aktuellen Informationen versorgt werden.

In den Produktvorträgen zu M-Files wird der grundlegend neue Ansatz, Informationen zu verwalten, vorgestellt. Dabei können sich die Nutzer darauf konzentrieren, was eine Information ist, und es dem System überlassen, wo diese wie abzulegen und wiederzufinden ist. Die Teilnehmer erleben, wie ein intelligentes DMS überkommene Ablagestrukturen im Dateisystem aufwertet und ablösen kann.

Im Intrexx-Teil des Events erfahren die Teilnehmer, wie die Portallösung mit dem intelligenten Informationsmanagement von M-Files zusammenspielen kann und welche Synergien sich daraus ergeben. Mit Social Collaboration wird die Zusammenarbeit im Unternehmen digital, mobil, einfacher und schneller. Besprechungen werden weniger. Chats und virtuelle Projekträume machen Schluss mit E-Mail-Ping-Pong und verlorenem Wissen.

„Unser Event bietet einen kompakten Überblick über Trends und Technologien, viele inspirierende Einsichten und einen anregenden Austausch mit Experten und Anwendern. Anhand konkreter Kundenbeispiele und Lösungsvorschläge erfahren die Teilnehmer, welche Möglichkeiten moderne Technologien bieten und wie sie diese gewinnbringend für ihr Unternehmen einsetzen können“, sagt Karl-Josef Weber, Leiter Vertrieb bei Esch & Pickel.

Einen zusammenfassenden Überblick über die Veranstaltung und die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung findet man auf der Webseite: https://eschundpickel.de/dmstag2018

Mehr Informationen zu den Leistungen von Esch & Pickel bietet die Website: https://eschundpickel.de/home

Esch & Pickel ist ein IT-Systemhaus aus Koblenz und Spezialist für Dokumentenmanagement (DMS), Enterprise Content Management (ECM) und intelligentes Informationsmanagement. Zudem ist das Unternehmen fokussiert auf die Einführung von Kundenbeziehungsmanagement (CRM), ERP-Lösungen sowie Prozessmanagement, Portale, Intranet/Extranet-Lösungen sowie moderne Social Collaboration und den Digital Workplace.
Getreu dem Motto „Wir bringen Effizienz in Ihre kaufmännischen Prozesse“ bietet Esch & Pickel aufbauend auf einer individuellen Analyse der kaufmännischen Abläufe ihrer Kunden anschließend die passenden Lösungen an. Diese bestehen aus leistungsfähigen Standardprodukten kombiniert mit eigenen Entwicklungen. Höchste Zuverlässigkeit und anhaltende Effizienz stehen bei der Auswahl der Produkte im Vordergrund. Esch & Pickel ist daher langjähriger Partner von Akzentum (Proxess), Inspire Technologies (BPM inspire), M-Files, Mesonic, TCG Process (DocProStar) und United Planet (Intrexx).
Seit mehr als 30 Jahren vertrauen Kunden wie der Arbeitgeberverband vem.die arbeitgeber e.V. oder die Lufthansa City Center Reisebüros auf die Kompetenz von Esch & Pickel.
Wir bringen Effizienz in Ihre kaufmännischen Prozesse. www.eschundpickel.de

Firmenkontakt
Esch & Pickel GmbH
Karl-Josef Weber
Am Metternicher Bahnhof 10
56072 Koblenz
+49 261 92287-0
Karl-Josef.Weber@eschundpickel.de
http://www.eschundpickel.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

itl mit News & Ente auf der tekom Jahrestagung

itl mit News & Ente auf der tekom Jahrestagung

(NL/4748860260) Terminologie-News aus der Praxis, ein intelligentes Lektoratsportal, spannende Fachvorträge zu Alexa & Co und eine neue Duckumentation-Ente das und noch mehr präsentiert itl vom 13. bis 15. November 2018 auf der tekom-Jahrestagung im Internationalen Congresscenter Stuttgart.

itl hat für die kommende tekom-Jahrestagung viele Neuigkeiten rund um Mobile Doku und Apps, Übersetzung, Lektorat, Technische Dokumentation und Terminologie im Gepäck sowie eine besonders farbenfrohe Überraschung. Interessierte sollten daher unbedingt in Halle C2 am Stand 2/E06 vorbeischauen oder sich die Vorträge der itl-Experten zu Trends in der Technischen Doku anhören:

– Einführung eines Terminologie-Management-Systems 8 Thesen zur Best Practice mit Dieter Gust in Zusammenarbeit mit Andreas Merz, Crown Gabelstapler GmbH & Co. KG
Dienstag, 13. November 2018 / 11:15-12:00 Uhr / Raum C6.2

– Alexa, was ist denn jetzt schon wieder los? Digitale Benutzerassistenz der Zukunft mit Florian Gust
Dienstag, 13. November 2018 / 13:45-14:30 Uhr / Raum C7.1

– [i]-match, das Language-Management-System Toolpräsentation mit David Bodensohn
Mittwoch, 14. November 2018 / 11:30-12:15 Uhr / Raum C10.5

– Machs doch wie IKEA! Bildanleitungskonzepte und ihre Praxistauglichkeit mit Thomas Emrich
Donnerstag, 15. November 2018 / 09:45-10:30 Uhr / Plenum2

Am itl-Stand erfahren Besucher, wie unverzichtbar das Language-Management-System
[i]-match für Unternehmen ist oder wie das Lektoratsportal [i]-correct mit dem neuen Feature VisualReview den Lektoratsprozess vereinfacht.

Um die Messe ein bisschen bunter zu gestalten, lüftet itl das Geheimnis um das nächste Outfit der itl-Ente. Sammler der Duckumentation-Duck sind bereits gespannt! Beim diesjährigen Standspiel gibt es sogar eine Riesenente in der neuen Farbe zu gewinnen.

Bleiben Sie informiert:
itl-Newsletter: www.itl.eu/itl-newsletter.html
itl-Termine: www.itl.eu/marketing/termine.html
facebook: www.facebook.com/itl.home

Über die itl AG:
1982 gegründet, beschäftigt itl mit Hauptsitz in München und Niederlassungen und Standorten in Stuttgart, Cottbus (DE), Wien, Linz, Graz (A), Kreuzlingen (CH) und Brașov (RO) derzeit rund 120 festangestellte Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen Andritz, BMW, Daimler, Doka, Doppelmayr, Epcos, Festo, Frequentis, Fresenius, Gigaset, Häfele, KEBA, Liebherr, Merck, Rehau, Sick, Siemens, VW, Warema und viele mehr.
Die Kernkompetenzen von itl liegen in den Bereichen Übersetzung, Redaktion, Publishing und Consulting, wobei insbesondere Wert auf die Optimierung und Automatisierung der Prozesse im Dokumentlebenszyklus gelegt wird. itl ist zertifiziert nach ISO 17100 sowie nach ISO 9001.
itl ist aktives Mitglied der tekom und der Tecom Schweiz.

Firmenkontakt
itl Institut für technische Literatur AG
Claudia Stefanizzi
Elsenheimerstr. 65
D-80687 München
49 89 892623-260
claudia.stefanizzi@itl.eu
http://

Pressekontakt
itl Institut für technische Literatur AG
Claudia Stefanizzi
Elsenheimerstr. 65
D-80687 München
49 89 892623-260
claudia.stefanizzi@itl.eu
http://www.itl.eu

Computer IT Software

Hyland verstärkt Support für Content Services in DACH

Berlin, 24. April 2018 – Hyland baut seine Position und Präsenz in der DACH-Region nach dem Abschluss der Akquisition von Perceptive, einem Geschäftsbereich der Lexmark International Inc., weiter aus. Der Softwareanbieter unterstützt Unternehmen bei ihren digitalen Transformationsvorhaben mit einer breiteren Mitarbeiterbasis und einem erweiterten Produktportfolio. Die deutsche Hauptgeschäftsstelle hat seit Januar 2018 ihren Sitz in Berlin.
Hyland ist ein führender Anbieter innovativer Content-Services-Lösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen und bietet Kunden damit Enterprise Content Management und Informationsmanagement der nächsten Generation.

Hyland hat seine Ressourcen in der DACH-Region vervielfacht und ist ab sofort mit über 50 Mitarbeitern und den Funktionen Management, Sales, Support, Services, Marketing, Entwicklung und Administration am neuen Hyland-Standort in Berlin vertreten.

Erweitertes Produktportfolio
Hyland-Kunden profitieren von einem breiteren Produktportfolio, lösungsübergreifendem Know-how sowie von einem verbesserten Leistungsspektrum. Neben der Hyland Content-Services-Plattform OnBase werden die Softwarelösungen Perceptive Content (ehemals ImageNow), Brainware, Saperion ECM, Acuo, Document Filters und Enterprise Search (ehemals ISYS), Media Manager (ehemals Twistage), NilRead, NolijWeb, PACSgear sowie Produkte von Pallas Athena vertrieben und unterstützt. Außerdem sind umfassende Integrationen mit weiteren Lösungen geplant. Dazu gehören die Integration von OnBase mit Brainware und Saperion ECM.

Investitionssicher und mit regionalem Support in die Zukunft
Hyland wird sowohl alle Perceptive-Kunden als auch die Saperion-Plattform langfristig unterstützen. Zusammen mit seinem strategischen Commitment für Content Services gibt Hyland damit einen Investitionsschutz für die Zukunft.

Generell profitieren Hyland-Kunden in DACH stark vom Wachstum der deutschsprachigen Organisation sowie von dem erweiterten Produktangebot, das vielfach aus der Region stammt und damit gezielt regionale Bedarfe abdeckt. Darüber hinaus unterstützt ein umfassendes Hyland-Partnernetzwerk Unternehmen bei der Umsetzung digitaler Transformationsvorhaben mit produktübergreifender Expertise und langjähriger Erfahrung im Bereich Information Management.

Zitate:
„Wir sind begeistert, so viele talentierte Mitarbeiter zusammenzubringen, die sowohl langjährige Erfahrung in der Entwicklung bahnbrechender Lösungen als auch in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden mitbringen, um deren geschäftskritische Anforderungen zu erfüllen“, so Bill Priemer, Präsident und CEO von Hyland. „Ich bin überzeugt, dass es keine Herausforderungen im Bereich Content, Process oder Case Management gibt, die wir nicht gemeinsam meistern können.“

„Hyland hat seine Position im europäischen Markt durch die Übernahme des Lexmark-Geschäftsbereichs Perceptive weiter gestärkt. Diese Akquisition wird allen unseren Kunden zugutekommen, da wir ein breiteres Portfolio mit noch mehr Lösungserfahrung anbieten und so bei der erfolgreichen Umsetzung digitaler Transformationsprojekte unterstützend tätig sein können. Dies zeigt auch, dass Hyland fest entschlossen ist, international als globaler Anbieter von erstklassigen Content-Service-Lösungen zu wachsen“, so Tim Hood, EMEA Sales Director bei Hyland.

„Hyland hat seine Ressourcen in der DACH-Region vervielfacht und wird damit allen Hyland-Kunden einen noch besseren, zuverlässigen und vor allem regionalen Support bieten. Damit ebnen wir Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Weg ins digitale Zeitalter“, so Lutz Varchmin, Territory Leader bei Hyland.

Besuchen Sie Hyland.com/de-de oder OnBase.com/de, um mehr über Hyland und seine Content-Services-Lösungen zu erfahren.

Über Hyland
Hyland ist marktführend in der Bereitstellung von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen von Organisationen weltweit. Seit über 25 Jahren unterstützt Hyland über 19.000 Organisationen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen und der Transformation ihrer Betriebsabläufe in flexiblere, effizientere und effektivere Prozesse. Hyland trägt seit 2014 die Auszeichnung „Best Companies to Work For®“ des Fortune Magazins. Das Unternehmen ist weithin als attraktiver Arbeitgeber und zuverlässiger Geschäftspartner bekannt.Weitere Informationen finden Sie unter: Hyland.com/de-de.

Firmenkontakt
Hyland
Megan Larsen
— —
— —
+1 4407884988
Megan.Larsen@hyland.com
http://Hyland.com/de-de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Computer IT Software

Hyland ernennt Tim Hood zum EMEA Sales Director

Hyland ernennt Tim Hood zum EMEA Sales Director

Tim Hood ist der neue EMEA Sales Director bei Hyland.

BERLIN, 17. April 2018 – Tim Hood übernimmt die Position des EMEA Sales Director bei Hyland und verantwortet die gesamten Vertriebs- und Supportaktivitäten des führenden Anbieters von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Mit seinen Teams und zahlreichen Niederlassungen konzentriert er sich darauf, die Präsenz der Marke und den Kundenstamm in EMEA zu vergrößern sowie Unternehmen und Organisationen dabei zu unterstützen, agiler, effektiver und effizienter zu werden.

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt Tim Hood Unternehmen bei der Umsetzung digitaler Transformationsprojekte und bringt seine umfangreiche Management- und Sales-Erfahrung in den Bereichen Dokumentenmanagement, ECM und Prozessautomatisierung mit ein. Zu Hyland kam er im Zuge der Akquisition von Perceptive, einem Geschäftsbereich der Lexmark International Inc.. Hier war er seit 2010 in führenden Management- und Vertriebspositionen tätig.
Sein Ziel ist es, den Marktanteil von Hyland in der EMEA-Region weiter auszubauen sowie das Unternehmen dabei zu unterstützen, Hyland und Perceptive in der Region zusammenzuführen und Kunden einen noch besseren Support und ein breiteres Leistungsspektrum zu bieten.

Zitat:
„Tim Hood bringt jahrzehntelange internationale Erfahrung in seine neue Position mit ein und freut sich sehr darauf, den Nutzen der Hyland Software Suite für unsere neuen und bestehenden Kunden und Partner weiter auszubauen. Seine umfassenden Erfahrungen in der Leitung von Teams, vor allem auch in der Migrationsphase, bieten einen idealen Hintergrund für seine neue Position“, so Bob Dunn, Associate Vice President EMEA & APAC bei Hyland.

Besuchen Sie Hyland.com/de-de oder OnBase.com/de, um mehr über Hylands Positionierung als marktführender Anbieter von Content-Services-Lösungen zu erfahren.

Über Hyland
Hyland ist marktführend in der Bereitstellung von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen von Organisationen weltweit. Seit über 25 Jahren unterstützt Hyland über 19.000 Organisationen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen und der Transformation ihrer Betriebsabläufe in flexiblere, effizientere und effektivere Prozesse. Hyland trägt seit 2014 die Auszeichnung „Best Companies to Work For®“ des Fortune Magazins. Das Unternehmen ist weithin als attraktiver Arbeitgeber und zuverlässiger Geschäftspartner bekannt.Weitere Informationen finden Sie unter: Hyland.com/de-de.

Firmenkontakt
Hyland
Megan Larsen
— —
— —
+1 4407884988
Megan.Larsen@hyland.com
http://Hyland.com/de-de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Computer IT Software

MindManager Report über Arbeitsproduktivität und Planung

Umfrage deckt Führungs- und Strukturmängel auf

Alzenau, 12. April 2018 – Die Ergebnisse einer mit über 500 Mitarbeitern deutscher Unternehmen durchgeführten Befragung belegen, dass sich die Wirtschaft in einem tiefgreifenden Strukturwandel befindet, der sich negativ auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirkt.

Beleuchtet wurden bei der MindManager Studie Unternehmensbereiche wie das Informationsmanagement, die Mitarbeiterplanung und -führung sowie strategische Aspekte. Ein zentrales Ergebnis lautet, dass Mitarbeiter produktiver wären, wenn sie nicht ständig eingehende Informationen verwalten müssten, denn diese Situation beklagen 64% der Befragten. Sie geben an, dass sie im Durchschnitt 121 Mails pro Tag bekommen, von denen die Hälfte irrelevant ist. Aber um genau das zu erkennen, wenden sie ca. 17 Stunden pro Woche mit dem Lesen von E-Mails auf.

Teurer Produktivitätsverlust
Dabei sind E-Mails nur ein Teil des Problems, denn laut einer IDC Studie müssen Wissensarbeiter für die Beschaffung von Informationen im Schnitt auf mindestens vier verschiedene Systeme zugreifen – und dabei sind sie nur in etwa der Hälfte aller Fälle in der Lage, die erforderlichen Informationen auch zu finden. Die Folge: Ein Unternehmen mit 1000 Wissensarbeitern erleidet jährlich einen durchschnittlichen Produktivitätsverlust von 5,7 Millionen $.

Mehr miteinander reden
Hinzukommt, dass die Abstimmungsprozesse innerhalb von Unternehmen und auch im Zusammenspiel mit Externen immer komplexer werden. Das wirkt sich vor allem auf den Erfolg von Projekten aus. 50% der befragten Mitarbeiter machen eine mangelhafte Abstimmung im Team für das Scheitern von Projekten verantwortlich. Gleichzeitig denken 75%, dass zu wenig Zeit darauf verwendet wird, Risiken und Chancen abzuwägen.

Wissen, wo die Reise hingeht
Diese Situation wiederum bleibt nicht ohne Folgen: 47% berichten von Konflikten zwischen den Teammitgliedern, 63% jammern über stockende Projekte und 35% empfinden den Zustand als „ressourcenverschwendend“. Auch an strategischer Orientierung mangelt es: 63% der Befragten geben an, dass sie produktiver wären, wenn ihnen die Unternehmensführung die strategischen Ziele des Unternehmens besser vermitteln würde. Stellt man dieser Zahl Angaben von Forbes gegenüber, wonach 65% der Unternehmen zwar eine klar definierte Strategie haben, aber nur 14% der Mitarbeiter diese verstehen, wird deutlich, in welchem Spannungsfeld sich die Produktivität von Unternehmen derzeit befindet.

Download eBook zur Studie: https://bit.ly/2GJM4sl
Download Infografik zur Studie: https://bit.ly/2qcQTQz

Darüber hinaus veranstaltet Mindjet am 24. April ein kostenloses Webinar zu dieser Thematik. Das englischsprachige Webinar hält Adam P. Cherrill, President, CCG Inc. Mehr Informationen und das Anmeldeformular unter: https://bit.ly/2GIWFnf

MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. Mindjet ist ein Geschäftsbereich der Corel Corporation. Weitere Informationen unter www.mindjet.com

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Pascale Winter
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
pascale.winter@mindjet.com
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Computer IT Software

Forrester positioniert Hyland als „Strong Performer“ im DCM-Report

Forrester positioniert Hyland als "Strong Performer" im DCM-Report

Berlin, 28. März 2018 – Hyland wurde im „The Forrester Wave™: Cloud-Based Dynamic Case Management (DCM), Q1 2018“ Report als „Strong Performer“ positioniert. Forrester evaluierte Hylands Case-Management-Lösungen, die Unternehmen bei der Optimierung wissensbasierter Aufgaben unterstützen. Die Content-Services-Plattform OnBase und das ergänzende cloudbasierte Filesharing und Collaboration Tool ShareBase wurden in diesem Jahr in die Beurteilung miteinbezogen. OnBase wurde im Report zum Cloud-Based Dynamic Case Management für seine einfache Implementierung und Fallentwicklung sowie die erweiterten mobilen Funktionen ausgezeichnet.

Auf Basis von 23 Hauptkriterien identifizierte Forrester elf Anbieter von cloudbasierten dynamischen Case-Management-Lösungen, um Infrastruktur- und Operations-Experten bei der Auswahl der richtigen Lösung und des passenden Anbieters zu unterstützen. Die Software-Anbieter wurden im Report in Bezug auf ihr aktuelles Angebot sowie ihre Strategien und Marktpräsenz beurteilt.

Hyland wurde ausgezeichnet für:
– die Optimierung inhaltsintensiver Fälle
– eine geradlinige Fallentwicklung, die auf einer von Metadaten gesteuerten Architektur basiert
– reibungslose Interaktionen, effektives Management und die Wiederverwendbarkeit von Case-Design-Komponenten sowie die Erleichterung der Zuordnung von Inhalten und Datenbeziehungen innerhalb eines Case-Lebenszyklus
– das erweiterte mobile Angebot mit einem per Mausklick konfigurierbaren Design-Werkzeug
– die einfache Implementierung

Hyland erzielte in dem Report die höchstmögliche Punktzahl in den Bereichen Cloud-Erfahrung, Inhaltssteuerung und informationsgestütztes Design. Aktuell nutzen mehr als 19.000 Kunden das Content-Services-Produktportfolio von Hyland, das sich durch Flexibilität, Agilität und Erfolg im unternehmensweiten Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen auszeichnet.

Zitat:
„Unsere Kunden erkennen, wie wertvoll OnBase als inhaltsgesteuerte Entwicklungsplattform ist, die mit einem geringen Maß an Codierung auskommt“, so Bill Priemer, Präsident und CEO von Hyland. „Durch die zentrale Speicherung von Informationen und die Bereitstellung von kontextbasierten Inhalten für Nutzer im gesamten Unternehmen unterstützt OnBase Organisationen beim effizienten Management von Fällen und hilft ihnen, fundierte Entscheidungen zu treffen sowie mehr Überblick und eine bessere Kontrolle zu gewinnen.“

Besuchen Sie OnBase.com/de, um den Report The Forrester Wave™: Cloud-Based Dynamic Case Management, Q1 2018 herunterzuladen und mehr über die Case-Management-Funktionen von Hyland zu erfahren.

Über Hyland
Hyland ist marktführend in der Bereitstellung von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen von Organisationen weltweit. Seit über 25 Jahren unterstützt Hyland über 19.000 Organisationen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen und der Transformation ihrer Betriebsabläufe in flexiblere, effizientere und effektivere Prozesse. Hyland trägt seit 2014 die Auszeichnung „Best Companies to Work For®“ des Fortune Magazins. Das Unternehmen ist weithin als attraktiver Arbeitgeber und zuverlässiger Geschäftspartner bekannt.Weitere Informationen finden Sie unter: Hyland.com/de-de.

Firmenkontakt
Hyland
Megan Larsen
— —
— —
+1 4407884988
Megan.Larsen@hyland.com
http://Hyland.com/de-de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Computer IT Software

Hyland Software gibt Partnerschaft mit Artaker Computersysteme bekannt

Die Kooperation von Hyland Software und dem österreichischen IT-Provider Artaker Computersysteme GmbH treibt die digitale Transformation von Unternehmen weiter voran und unterstützt Kunden mit einem umfassenden ECM-Technologieportfolio

München, 21. November 2017 – Hyland, einer der führenden Anbieter innovativer Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen, gibt seine strategische Partnerschaft mit der Artaker Computersysteme GmbH, einem österreichischen IT-Provider, bekannt. Damit baut Hyland seine Präsenz in Österreich weiter aus. Artaker erweitert seine bisherige Saperion-Partnerschaft und ergänzt nun sein Portfolio um Hyland OnBase, die zuverlässige und agile Lösung für das Informationsmanagement, die Unternehmen und Organisationen beim Management von Dokumenten und Prozessen unterstützt.

Im Fokus der Allianz steht die ganzheitliche Unterstützung von Groß- und mittelständischen Unternehmen bei der Umsetzung digitaler Transformationsvorhaben in Österreich und den angrenzenden Ländern. Mit ihrer Expertise und der langjährigen Erfahrung im ECM-Umfeld werden die Partner gemeinsam Hyland OnBase anbieten und auch die Saperion-Plattform weiterhin unterstützen.

Durch die tiefe Integration von OnBase mit bestehenden Geschäftsanwendungen stehen Kunden wichtige Informationen jederzeit, zentralisiert und von überall zur Verfügung. Dies beschleunigt Unternehmensprozesse, schafft mehr Transparenz und unterstützt die Anforderungen an die Compliance. OnBase kann unternehmensweit eingesetzt werden und passt sich individuell den Anforderungen einzelner Abteilungen an. Dabei erfüllt OnBase nicht nur aktuelle Anforderungen, sondern lässt sich flexibel und sicher an zukünftige Entwicklungen anpassen – ganz unabhängig davon, ob die Informationen über Mobilgeräte, aus der Cloud oder vor Ort bereitgestellt werden.

Das gemeinsame Angebot von Artaker Computersysteme und Hyland umfasst den gesamten Technologie- und Servicelebenszyklus von der strategischen Beratung, über das Lösungsdesign, die Anpassung der Software an die jeweiligen Geschäftsprozesse der Kunden und die Implementierung bis hin zum Support.

Zitate:
„Wir freuen uns sehr über unsere neue Partnerschaft mit Hyland. Gemeinsam werden wir die digitalen Transformationsvorhaben unserer Kunden in Österreich vorantreiben – mit der neu bei Artaker ins Portfolio aufgenommenen Plattform OnBase“, erklärt Georg Broucek, CEO bei der Artaker Computersysteme GmbH.

„Mit Artaker Computersysteme haben wir einen starken Partner gewonnen, der als All-in-One Service Provider mit seiner langjährigen ECM-Erfahrung die Anforderungen unserer österreichischen Kunden versteht und unsere Enterprise-Content-Management-Plattform OnBase maßgeschneidert deren Geschäftsprozessen anpasst und mit seinem gut ausgebildeten Team zuverlässigen Support liefert“, so Herbert Lörch, General Manager EMEA bei Hyland.

Über Artaker
Artaker Computersysteme bietet mittelständischen und großen Unternehmen IT-Consulting, System Engineering und Gesamtlösungen an. In den Portfolioschwerpunkten ECM, IT-Infrastructure Optimierung, Managed Services und Softwareentwicklung sind am Stammsitz in Wien 40 IT-Berater und -Spezialisten tätig. Artaker Computersysteme arbeitet seit vielen Jahren mit globalen Playern wie MICROSOFT, CITRIX, NetApp, SAPERION und KOFAX zusammen, führt Niederlassungen in Linz und Graz und ist zu 100 Prozent in österreichischem Besitz. Kunden aus allen Branchen und dem öffentlichen Bereich steigern europaweit mit Artaker-Lösungen die Qualität ihrer Produkte, erhöhen die Zufriedenheit ihrer Kunden, senken Kosten und gewinnen so entscheidende Wettbewerbsvorteile. Artaker Computersysteme bietet durch seine Themenführerschaft als „Büro 4.0“-Consultinghaus seinen Kunden durch strategische Beratung, Planung und Umsetzung Unterstützung bei ihren Digitalisierungsvorhaben. Weitere Informationen finden Sie unter: www.artaker.at

Über Hyland
Hyland ist marktführend in der Bereitstellung von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen von Organisationen weltweit. Seit 25 Jahren unterstützt Hyland über 19.000 Organisationen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen und der Transformation ihrer Betriebsabläufe in flexiblere, effizientere und effektivere Prozesse. Hyland trägt seit 2014 die Auszeichnung „Best Companies to Work For®“ des Fortune Magazins. Das Unternehmen ist weithin als attraktiver Arbeitgeber und zuverlässiger Geschäftspartner bekannt. Weitere Informationen finden Sie unter: Hyland.com/de-de.

Firmenkontakt
Hyland
Megan Larsen
— —
— —
+1 4407884988
Megan.Larsen@hyland.com
http://Hyland.com/de-de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Computer IT Software

Hyland als „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Content-Services-Plattformen positioniert

Nach sieben Jahren in Folge als „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Enterprise Content Management wurde Hyland nun auch im neuen „Leader“-Quadrant ausgezeichnet

München – 26. Oktober 2017 – Hyland wurde als „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Content-Services-Plattformen* positioniert. Der Report ist eine Weiterentwicklung des Gartner Magic Quadrant für Enterprise Content Management (ECM), in dem Hyland mit OnBase, seiner Enterprise Information Platform, bereits sieben Mal in Folge (2010 – 2016) als „Leader“ eingestuft wurde.

Weltweit verwenden Unternehmen Hyland OnBase als Enterprise Information Platform zum Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen, wobei ECM, Case Management, Geschäftsprozess-management (BPM), Records Management und Capture-Funktionalitäten auf einer einzigen Plattform zur Verfügung stehen. ShareBase von Hyland wird dabei aufgrund des cloud-basierten File-Sharing genutzt und verbindet Personen, Prozesse und Transaktionen sicher miteinander. Die Produkt-Portfolio-Suite von Hyland bietet Nutzern verschiedenster Branchen einen vollständigen, zentralisierten Überblick über die Informationen, die sie benötigen, um innerhalb der bereits vertrauten Anwendungen von Drittanbietern effektiv arbeiten zu können.

„Wir glauben, dass die von Gartner vorgenommene Neudefinition des Marktes für Content-Services die Denkweise und Strategie von Hyland widerspiegelt, und freuen uns sehr, dass wir in diesem Report als Leader ausgezeichnet werden“, so Bill Priemer, President und CEO von Hyland. „Das Interessante dabei ist, dass diese Einstufung auch dem langjährigen Verständnis von Hyland entspricht, dass Unternehmen mehr als nur Content Management benötigen, um die digitale Transformation voranzutreiben.“

„Hyland hat sich seit seiner Gründung kontinuierlich weiterentwickelt und immer wieder innovative Ideen umgesetzt. Wir sind heute stärker denn je bestrebt, unsere Content-Services-Lösungen zu optimieren und weiter auszubauen sowie Endnutzern ein umfassendes und intuitives Benutzererlebnis in jedem Browser und auf jedem Endgerät zu bieten“, so Brenda Kirk, Executive Vice President und Chief Product & Strategy Officer bei Hyland. „Wir freuen uns, dass dieser Report Hyland für seine Produkte und Lösungen auszeichnet und damit unsere führende Marktposition in den von uns bedienten Branchen bestärkt.“

Der Gartner Magic Quadrant für Content-Services-Plattformen bewertete die Version OnBase 16. Das neueste Produktangebot von Hyland, OnBase 17, wurde im Juni 2017 nach dem Stichtag der Bewertungsaufnahme veröffentlicht.

Weitere Informationen darüber, wie Hyland Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützt, und über die Positionierung von Hyland als „Leader“ im Bereich Content-Services-Plattformen erfahren Sie im Report Gartner Magic Quadrant für Content-Services-Plattformen. Ein kostenloses Exemplar steht zum Download bereit.

*Gartner, Inc., „Magic Quadrant for Content Services Platforms“, Karen A. Hobert, Michael Woodbridge, Joe Mariano, Gavin Tay, 5. Oktober 2017.

Gartner-Haftungsausschluss
Gartner bevorzugt keinen der in den Forschungspublikationen beschriebenen Anbieter, Produkte und Dienstleistungen und gibt auch keine Empfehlung an Technologienutzer, nur die Anbieter mit der höchsten Bewertung auszuwählen. Die Forschungspublikationen von Gartner setzen sich aus Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner zusammen und sind nicht als Darstellung von Tatsachen aufzufassen. Gartner übernimmt keinerlei ausdrückliche oder stillschweigende Haftung bezüglich dieser Studie. Insbesondere ist jede Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Tauglichkeit für einen bestimmten Zweck ausgeschlossen.

Über Hyland
Hyland ist marktführend in der Bereitstellung von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen von Organisationen weltweit. Seit 25 Jahren unterstützt Hyland über 19.000 Organisationen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen und der Transformation ihrer Betriebsabläufe in flexiblere, effizientere und effektivere Prozesse. Hyland trägt seit 2014 die Auszeichnung „Best Companies to Work For®“ des Fortune Magazins. Das Unternehmen ist weithin als attraktiver Arbeitgeber und zuverlässiger Geschäftspartner bekannt. Weitere Informationen finden Sie unter Hyland.com/de-de.

Über OnBase von Hyland
OnBase bietet Lösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen auf einer einzigen Enterprise-Information-Plattform, die vor Ort oder in der Hyland Cloud bereitgestellt werden können. Mit Enterprise-Content-Management (ECM), Case-Management, Geschäftsprozessmanagement (BPM), Records-Management und Erfassungsfunktionalitäten auf einer einzigen Plattform transformiert OnBase Unternehmen weltweit, damit sie agiler, effizienter und effektiver agieren können. Ergänzend zur OnBase-Plattform bietet ShareBase von Hyland cloudbasiertes Sharing für Unternehmen. Weitere Informationen darüber, wie mehr als 19.000 Unternehmen ihre Prozesse und Arbeitsplätze effizienter und effektiver gestalten, finden Sie unter OnBase.com/de.

Über ShareBase von Hyland
ShareBase ist ein cloudbasiertes Sharing-Produkt für Unternehmen, das über eine sichere Plattform den Austausch von Informationen innerhalb und außerhalb eines Unternehmens ermöglicht. ShareBase wurde speziell für den Einsatz in Unternehmen entwickelt und bietet IT-Administratoren im Rahmen von Informationsrichtlinien die Kontrolle über den Zugriff und die Berechtigungen der jeweiligen Benutzer, während Prüfpfade mit den jeweiligen Benutzeraktivitäten erstellt werden. Der Austausch von Inhalten und Informationen außerhalb einer OnBase-Lösung wird bei gemeinsamer Verwendung von ShareBase und OnBase zu einem automatisierten Bestandteil Ihrer Geschäftsprozesse, während Engpässe durch die nahtlose Zusammenarbeit reduziert werden. Weitere Informationen finden Sie unter ShareBase.com.

Firmenkontakt
Hyland
Laura Pegg
— —
— —
+1 4407885632
laura.pegg@hyland.com
https://www.onbase.com/de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Computer IT Software

TARGION Wissenschaftspreis 2017

Nachhaltige Exzellenzförderung für IT und Digitalisierung

TARGION Wissenschaftspreis 2017

Am 15. September 2017 wird der TARGION Wissenschaftspreis für Strategisches Informationsmanagement und Digitalisierung zum fünften Mal verliehen. Mit einem Preisgeld von 10.000 Euro ist der TARGION der höchstdotierte und wohl begehrteste deutschsprachige IT-Award. „Unser Preis soll Theorie und Praxis verbinden und exzellente Nachwuchskräfte fördern“, erklärt Dr. Thomas Jurisch, Beirat der INTARGIA Managementberatung GmbH, eine der führenden unabhängigen mittelständischen IT-Management-Beratungsunternehmen in Deutschland, die den Award ins Leben gerufen hat. Der erste Preisträger, Dr. Jens Wehrmann, CEO der Mobile Software AG, zählt heute zur hochkarätig besetzten Jury. Wehrmann nutzte das Preisgeld zur Gründung seiner ersten Firma. Noch heute liefert seine prämierte Dissertation innovative Lösungsansätze für die Entwicklung mobiler Apps.

Der TARGION Wissenschaftspreis versammelt auch 2017 wieder hochkarätige Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft: Der IT-Award steht unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministers für Finanzen des Landes Hessen, Dr. Thomas Schäfer. Forschung und Lehre werden in der Jury von vier Professoren für Wirtschaftsinformatik repräsentiert – Prof. Dr. Torsten Eymann von der Universität Bayreuth, Prof. Dr. Armin Heinzl von der Universität Mannheim, Prof. Dr. Thomas Hess von der Ludwig-Maximilians-Universität in München und Prof. Dr. Wolfgang König von der Goethe-Universität in Frankfurt. Für Industrie und Wirtschaft wurden die beiden CIOs von Skoda, Dr. Ralf Brunken, und thyssenkrupp, Dr. Michael Kranz, in die Jury berufen. Unterstützt werden sie von Dr. Thomas Jurisch, Beirat bei INTARGIA, und Newcomer Dr. Jens Wehrmann, CEO der Mobile Software AG. „Ich bin stolz auf diesen Seitenwechsel und mit Leib und Seele Juror. Der TARGION hat mir den Einstieg ins Mobile Business erleichtert „, freut sich Wehrmann und ist sicher, dass die intensive Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft hilft, zukunftsweisende und anwendungsbezogene Forschungsergebnisse zu identifizieren und erfolgreiche Karrieren nachhaltig zu fördern.

And the TARGION 2017 goes to… Dr. Marten Risius
Digitaler Wandel, Industrie 4.0, künstliche Intelligenz – Gesellschaft, Politik und Wirtschaft stehen vor enormen Herausforderungen. „Damit Deutschland bei diesen rasanten Umwälzungen mithalten und mitgestalten kann, müssen wir innovative Ideen und exzellente Nachwuchskräfte fördern, insbesondere an den Schnittstellen zwischen Business und IT“, ist Dr. Thomas Jurisch überzeugt. Seit 1989 unterstützt sein Unternehmen Konzerne wie Deutsche Lufthansa, Volkswagen oder s.Oliver bei der Einführung und Entwicklung von IT-Prozessen: von IT-Kostenoptimierungsprogrammen über Architekturberatung und -umsetzung bis hin zu Fragen der digitalen Transformation.
Dieses Jahr wird zum fünften Mal eine herausragende Dissertation im Themengebiet Strategisches Informationsmanagement und Digitalisierung prämiert. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. „Unter den elf eingereichten Arbeiten haben sich zwei aktuelle Trends abgezeichnet“, berichtet Jurisch. „Die Themen verlagern sich immer mehr in den Bereich Digital Business und der Fokus wird zunehmend auf den Consumer gelegt.“ Das belegt auch die preisgekrönte Doktorarbeit von Dr. Marten Risius: „Social Media Management – Advancing Social Media Analytics and Engagement.“ Im Rahmen seines Forschungsschwerpunktes Social Media Management legt Risius seinen Fokus auf Digitalisierung und Big Data. Im Bereich Social Media geht er anhand des Nachrichtendienstes Twitter beispielsweise der Frage nach, wie durch gezieltes Social Media Management die öffentliche Wahrnehmung eines Unternehmens beeinflusst wird, beziehungsweise sich gestalten lässt. Im Rahmen seiner Arbeit wurden 33 S&P 100 Unternehmen und circa 5,5 Millionen Twitternachrichten analysiert. Anhand einer neuartigen Emotionsanalyse konnte zum Beispiel ein Zusammenhang zwischen Freude, beziehungsweise Trauer von Twitternachrichten und dem Aktienkurs der betrachteten Unternehmen nachgewiesen werden.

Wozu Wissenschaftsförderung?
Es zieht sich ein roter Faden vom ersten Preisträger bis zu Risius. „Entgegen aller Vorurteile sind Grundlagenforschung und wissenschaftliche Methodik nie Selbstzweck, sie haben immer auch die praktische Anwendung zum Ziel“, meint Jurisch. Die laienhafte Frage: „Und wofür ist das gut?“, kann Dr. Jens Wehrmann deshalb auch ganz pragmatisch beantworten: „Für bessere Dienstleistungen und Produkte.“ Seine Dissertation „Situationsabhängige mobile Dienste“ wurde 2005 mit dem ersten TARGION ausgezeichnet. Das damals entwickelte Modell ist Grundlage für die heutige Methode der Benutzerakzeptanzmessung bei der agilen App-Entwicklung durch die Mobile Software AG. „Die Methode nennt sich DART. Die Abkürzung steht für Dynamic Approach for Re-Evaluating Technologies und liefert eine übersichtliche Methodologie zur Strukturierung und visuellen Aufbereitung der Messergebnisse zur Benutzerakzeptanz von Apps,“ erläutert der IT-Spezialist.

Meet the needs: Agile Entwicklung in der Praxis
2005 bis 2017: Bei den Forschungsarbeiten von Wehrmann und Risius steht der Nutzer (respektive Kunde) im Mittelpunkt – eine allgegenwärtige Forderung im aktuellen Diskurs zu den Auswirkungen der Digitalisierung. Damit hat der TARGION von Beginn an ein feines Gespür für strategische Herausforderungen und nachhaltige Konzepte bewiesen. Und so kann die Mobile Software AG auch zwölf Jahre später auf eine weiterentwickelte Methode der Benutzerakzeptanzmessung mit DART vertrauen. „Wir arbeiten gerade an einer neuen App mit integriertem Webshop für einen der führenden Anbieter von Material und Werkzeug für Handwerk und Baubranche“, berichtet CEO Wehrmann. In dem agilen Entwicklungsprozess steht die Funktionalität des Webshops im Fokus. Kern des Verfahrens nach DART sind mehrere Testphasen mit speziellen Fragebögen zur Auswertung, um Feedback aus mehreren Fachbereichen beim Kunden – vom Marketing bis zur IT – und schließlich von den Usern aus Handwerksbetrieben und Baufirmen zu gewinnen. Für diese wissenschaftliche Methodik sprechen auch und vor allem harte unternehmerische Fakten: Qualität, Transparenz und Kostenkontrolle. Gerade läuft die Auswertung der ersten Testphase. Das Feedback hat bereits produktive Erkenntnisse für die weitere Entwicklung und Optimierung der App in Bezug auf Usability und Nutzerführung ergeben.

Weitere Informationen unter www.mobile-software.de, www.intargia.com

Über die Mobile Software AG
Die Mobile Software AG ist eine 2010 gegründete Digital Agentur für die strategische Konzeption und Entwicklung von individuellen mobilen Lösungen im B2B- und B2C-Bereich. Viele der für Kunden wie Dekra, BMW, Aboalarm, Audi, clever-tanken, Scout24, MAN, VW oder wetter.com entwickelten Apps wurden mit unabhängigen Jury- und Publikumspreisen ausgezeichnet (u.a. „Beste App“ ComputerBild, Capital „Beste App für’s Auto“, „Connected Car Award“ AutoBild, Apple „Finanzapp des Jahres“).
Mehr Informationen unter www.mobile-software.de

Firmenkontakt
Hartzkom GmbH
Daniela Werner
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-0
mobile-software@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Daniela Werner
Hansastraße 17
80686 München
089 3815353-50
089 3815353-51
mobile-software@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Computer IT Software

M-Files gehört zu Europas Fast 500

M-Files gehört zu den 500 wachstumsstärksten Technologieunternehmen in Europa und wird ins Deloitte Technology Fast 500™ EMEA 2016 Ranking aufgenommen. Wachstum von 239 Prozent.

M-Files gehört zu Europas Fast 500

M-Files gehört seit sieben Jahren zu den wachstumsstärksten Technologie-unternehmen in EMEA

Ratingen, 15.12.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt bekannt, dass das Unternehmen erneut in die Deloitte Technology Fast 500™ EMEA Rangliste der 500 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) aufgenommen wurde. Die Rangliste basiert auf dem prozentualen Umsatzwachstum in den vergangenen vier Jahren. Der Umsatz von M-Files wuchs in diesem Zeitraum von einem bereits beachtlichen Niveau um 239 Prozent.

Neben der Rangliste der Deloitte Technology Fast 500™ EMEA rangiert die M-Files Corporation in der finnischen Deloitte Technology Fast 50 auf Rang 19. Dieses Ranking benennt die 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Finnland, der Heimat des Herstellers für Enterprise-Information-Management-Lösungen (EIM). Unter EIM wird die nächste Generation von Dokumentenmanagementsystemen (DMS) oder Enterprise Content Management (ECM) verstanden. EIM verbindet strukturierte Daten mit unstrukturierten Dokumenten, nutzt Metadaten zur Steuerung, Verarbeitung und Suche und bietet deutlich mehr Transparenz, Flexibilität und Benutzerkomfort.

„Dass M-Files nun schon zum siebten Mal in Folge in die Deloitte Technology Fast 500 aufgenommen wurde, ist eine besondere Auszeichnung. Wir sehen es als Ergebnis unseres Engagements für eine einfache, aber leistungsfähige Lösung zum Informationsmanagement, die die Art und Weise, wie Unternehmen ihre wichtigen Informationen, ihr Wissen und ihre Prozesse verwalten, erheblich verbessert“, sagt Miika Mäkitalo, CEO von M-Files. „Mit unserem einzigartigen, metadatengetriebenen Ansatz sorgen wir für einen disruptiven Wandel in der Enterprise-Content-Management-Branche. Wir sind stolz darauf, erneut dafür ausgezeichnet zu werden, dass wir einer zunehmenden Anzahl von Unternehmen helfen, das Content-Chaos mit einer einfach zu bedienenden Lösung zu eliminieren. Mit unserer Lösung ermöglichen wir es den Nutzern, schnell genau die Informationen zu finden, die sie benötigen – unabhängig davon, in welcher Geschäftsanwendung diese sich befinden.“

„Unser Wachstum in Europa ist beachtlich und auch in Deutschland sehen wir für M-Files und unsere Partner ein großes Potential. Mit unseren Lösungen erschließen wir nicht nur neue Kundengruppen, sondern ersetzen auch im großen Stil alte und teure Systeme, die die Anforderungen der Kunden nicht erfüllen“, ergänzt Jan Thijs van Wijngaarden, Vertriebsleiter Deutschland bei M-Files.

Über das Deloitte Technology Fast 500™ EMEA Ranking

Das Deloitte Technology Fast 500 ™ EMEA-Programm ist ein objektives Ranking von Technologiefirmen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA). Es listet Technologieunternehmen auf, die in den vergangenen vier Jahren das schnellste Umsatzwachstum erzielt haben. Das Programm wird von den Deloitte Technology Fast 50 Initiativen unterstützt, die lokale Rankings für wachstumsstarke Technologieunternehmen in einzelnen Ländern oder in speziell definierten geografischen Gebieten erstellen. Das Programm wird von der Deloitte Touche Tohmatsu Limited“s Technology, Media & Telecommunications (TMT) Global Industry Group durchgeführt. Weitere Informationen über das Programm und die Gewinner der Vorjahre finden sich unter http://www.deloitte.com/fast500emea

Bereits im sechzehnten Jahr umfasste das Deloitte Technology Fast 500 EMEA-Programm 2016 über 20 Länder, darunter Belgien, Frankreich, Finnland, Deutschland, Italien, Niederlande, Türkei und Großbritannien. Die diesjährigen Gewinner wurden auf Basis des prozentualen Umsatzwachstums der Geschäftsjahre von 2012 bis 2015 ausgewählt. Im Jahr 2016 erzielten die Unternehmen im Deloitte Technology Fast 500 EMEA Ranking ein Umsatzwachstum zwischen 212 Prozent und 28.126 Prozent im Zeitraum von 2012 bis 2015, mit einem mittleren Wachstum von 967 Prozent.

Die Ergebnisse des Deloitte Technology Fast 500™ EMEA Rankings können hier eingesehen werden:
https://www2.deloitte.com/global/en/pages/technology-media-and-telecommunications/articles/technology-fast-500-emea.html

Eine Online-Demo oder eine Testinstallation für M-Files EIM kann hier angefordert werden:
https://www.m-files.com/de/download-latest-version

Über Deloitte
Unter dem Namen „Deloitte“ arbeiten zehntausende von Experten in unabhängigen Gesellschaften weltweit zusammen, um ausgewählte Mandanten in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Consulting und Financial Advisory zu beraten. Diese Gesellschaften sind Mitgliedsunternehmen von Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), einer „private company limited by guarantee“, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht. Jedes DTTL Mitgliedsunternehmen erbringt seine Leistungen in bestimmten geografischen Gebieten und unterliegt den dort jeweils geltenden Gesetzen und berufsrechtlichen Bestimmungen. Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für mehr als 244.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com