Tag Archives: Implantate

Bildung Karriere Schulungen

Kosten – Kassenleistung oder muss ich privat bezahlen!

Deutschland hat eine gute zahnmedizinische Versorgung – Was ist eine Kassen- oder was ist eine Privatleistung?

Kosten - Kassenleistung oder muss ich privat bezahlen!

Zahnarzt Wolfgang Behrendt, Wittstock

Der Zahnarzt hat lange studiert, große Investitionen getätigt und hält einen aufwendigen Praxisbetrieb vor. Seinen anvertrauten Patienten kommt dieses zu Gute. Wie werden Zahnärzte bezahlt? Patienten, die gesetzlich versichert sind, haben das Recht auf Leistungen, die von der Krankenkasse bezahlt werden. Das ist eine Kassenleistung. Um eine umfangreiche Kassenleistung zu erreichen, muss ein Heil- und Kostenplan erstellt werden, den der Zahnarzt bei der Zahnersatzplanung nach medizinischen Regeln zur Verfügung stellt.

Zahnersatzleistungen: Behandlung ursachengerecht, zahnsubstanzschonend, präventionsorientiert

Grundlagen der Zahnersatzleistung sind die Richtlinien. In diesen Richtlinien ist es verbindlich geregelt, dass die Behandlungen ursachengerecht, zahnsubstanzschonend und präventionsorientiert erfolgen sollen. Es gilt der Grundsatz: Zahnerhaltung geht vor Zahnersatz. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen sind einigermaßen umfassend, z.B. einmal eine Kontrolluntersuchung pro Halbjahr, eine Zahnsteinentfernung einmal pro Jahr, Spritzen, Röntgenaufnahmen, Amalgamfüllungen, einfache Kunststofffüllungen etc..

Mischfinanzierung für welche Leistungen – was bedeutet das?

Der Patient in Deutschland sieht sich einer Mischfinanzierung gegenüber.

Einige Dinge, wie z.B. die professionelle Zahnreinigung, Implantate, einen Eigenanteil beim Zahnersatz, den Austausch z.B. von intakten Füllungen, aufwändige Wurzelbehandlungen oder ästhetische Verfahren, müssen selbst bezahlt werden.

Die Zahnärzte, die eine Kassenzulassung haben, bieten kraft Gesetzes gemäß § 95 Abs. 3 SGB V Kassenleistungen an. Sie müssen auch über Kassenleistungen informieren. Die Zahnärzte behandeln nicht nur, sondern beraten ihre Patienten. Gerade bei Implantaten sollten intensive Diskussionen geführt werden, da der Markt für Implantate unübersichtlich ist und sich schnell verändert, mein Zahnarzt Behrendt. Zahnimplantate sind wegen ihrer Modellvielfalt schwer zu vergleichen. Bis zu 150 Systeme werden in Deutschland verwendet. Sie unterscheiden sich vielfach deutlich im Preis. Ein Implantat ist kein künstlicher Zahn, sondern nur eine künstliche Zahnwurzel. Eine Krone als Zahnersatz muss immer darauf befestigt werden. Was wieviel kostet, muss offen und ausführlich diskutiert werden, damit im vertrauensvollen Miteinander der Patient mit seinem Zahnarzt zu einem vernünftigen und langfristig befriedigenden Ergebnis kommt.

Zahnärzte Behrendt und Partner haben ihre Praxen in Berlin und Wittstock. Mit erfahrenen Zahnärzten und dem engagierten Praxisteam bieten Zahnärzte Behrendt und Partner eine Rundum-Zahnversorgung von kostenfreien Regelleistungen über Prophylaxe bis hin zu kompletten Zahnsanierungen inklusive Implantaten und Prothetik. Ziel ihrer Arbeit ist, gemeinsam die jeweils beste Lösung für individuellen Zahnprobleme zu finden. Zahnärzte Behrendt und Partner legen größten Wert auf eine stressfreie Behandlung, höchste Präzision und ästhetische Ergebnisse zählen zur Selbstverständlichkeit. Weitere Informationen unter: http://zahnpraxis-berlin.de

Kontakt
Zahnärzte Behrendt und Partner
Wolfgang Behrendt
Perleberger Str. 3
10559 Berlin
030/ 398 780 75
030/ 398 784 71
info@zahnpraxis-berlin.de
http://zahnpraxis-berlin.de

Sonstiges

Zahnimplantat vom Spezialisten für den Raum Karlsruhe

Implantologe Dr. med. dent. Beschnidt bietet modernste Behandlung für ästhetischen Zahnersatz

Zahnimplantat vom Spezialisten für den Raum Karlsruhe

Zahn Implantate kommen dem natürlichen Zahn am nächsten.

KARLSRUHE / BADEN-BADEN. Das Zahnimplantat ist die Form von Zahnersatz, die dem natürlichen Zahn am nächsten kommt. Dr. med. dent. S. Marcus Beschnidt bietet in seiner Privatpraxis für Zahnheilkunde Implantologie an. Für ihn ist das Verfahren „eine Verbindung aus technischer Perfektion und hochwertigen Materialien – die ideale Form, verlorengegangene Zähne zu ersetzen.“ Die moderne Zahnmedizin richtet ihre therapeutischen Bemühungen vordergründig auf die Erhaltung des Zahns. Dennoch kann es durch Unfälle oder Zahn- und Zahnfleischerkrankungen zum Verlust eines Zahnes kommen. „Ein Zahnimplantat ist eine moderne und zuverlässige Art, den natürlichen Zahn zu ersetzen. Das Implantat wird im Kiefer verankert und verwächst mit dem Knochen. So verbinden wir Stabilität mit Ästhetik – und das auf Dauer“, schildert Zahnarzt Dr. med. dent. Beschnidt, der Patienten aus der Metropolregion Karlsruhe behandelt.

Zahnimplantat für höchste Ansprüche in der Privatpraxis für Zahnheilkunde in der Region Karlsruhe

Die Implantologie ist ein anspruchsvolles Tätigkeitsfeld. Nur besonders qualifizierte Spezialisten auf dem Gebiet der Zahnheilkunde wie Dr. med. dent. S. Marcus Beschnidt bieten ihren Patienten diese Form der Therapie an. Was genau steckt dahinter? Das Zahnimplantat wird in den Knochen von Ober- bzw. Unterkiefer eingesetzt. Die Implantate funktionieren wie eine künstliche Zahnwurzel und bestehen aus Titan. Verlorengegangene Zähne oder auch der komplette zahnlose Kiefer können über diese langlebige Kieferknochen-Verankerung ersetzt werden. In Bezug auf ihre biomechanischen Eigenschaften kommt diese Art des Zahnersatzes dem natürlichen Zahn am nächsten. Das Implantat wird fest im Kieferknochen verankert, verwächst mit dem Knochen und erhält dann eine neue, dem natürlichen Zahn nachgebildete Zahnkrone.

Dr. Sven Marcus Beschnidt: Zahnimplantate haben ganzheitliche Wirkung

Jeder einzelne Zahn des menschlichen Gebisses hat eine Wirkung auf entscheidende Körperfunktionen. Der Verlust eines Zahnes wirkt sich nicht nur auf die Zahnästhetik, sondern auch auf die Kau- und Vorverdauungsfunktion des Gebisses aus. „Sprechen, Lachen und Mimik werden entscheidend beeinflusst, wenn Menschen Zähne verlieren. Als Ersatz für einen natürlichen Zahn wirken Zahnimplantate ganzheitlich, weil sie die Lebensqualität der Patienten durch ihre Funktionalität und ihre Ästhetik positiv beeinflussen“, zeigt sich Dr. med. dent. S. Marcus Beschnidt überzeugt. Der Zahnarzt nimmt sich in seiner Privatpraxis in Baden-Baden viel Zeit, um seine Patienten ausführlich zu beraten und auf höchstem Niveau zu behandeln. Der Einsatz eines Zahnimplantates erfolgt hier in der Regel ambulant mithilfe dreidimensionaler Navigation.

Dr. med. dent. S. Marcus Beschnidt zählt zu den Top-Medizinern in Deutschland. Zu seinem Leistungsspektrum gehört unter anderem die Implantologie und die ästhetische Zahnheilkunde. Beim Zähne bleichen und auch beim Setzen von Implantaten setzt der Arzt auf moderne Behandlungsmethoden.

Kontakt
Dr. med. dent. S. Marcus Beschnidt Privatpraxis für Zahnheilkunde
Dr. med. dent. S. Marcus Beschnidt
Lichtentaler Allee 1
76530 Baden-Baden
07221- 39 39 719
07221- 39 39 718
mail@webseite.de
https://www.beschnidt.com

Medizin Gesundheit Wellness

mohr smile – Ihre moderne Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg

Philosophie und Leistungen unserer Zahnärzte bei Offenbach & Frankfurt am Main.

mohr smile - Ihre moderne Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg

Infoabend. Zahnimplantate & Zahnersatz in Neu-Isenburg

Das mohr smile Behandlungskonzept unserer Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg basiert auf 4 Säulen. Dies sind: „Vertrauen spüren“, „Ästhetik Leben“, „Qualität erfahren“, „Komfort Geniessen“ und bieten Ihnen moderne Zahnmedizin mit System. Die Erhaltung gesunder Strukturen, die dauerhafte Beseitigung der Krankheitsursachen und langfristige Behandlungserfolge stehen neben der Ästhetik in unserem absoluten Fokus unserer Arbeit.

Implantologie – Moderner Zahnersatz – Vorteile von Zahnimplantaten
Zahnimplantate können den Verlust einzelner Zähne gut ausgleichen, denn die künstliche Wurzel gibt dem neuen „Zahn“ einen sicheren Halt. Der wesentliche Vorteil von Implantaten gegenüber konventionellem Zahnersatz besteht in der zahnschonenden Vorgehensweise. So können Zahnlücken ohne das Beschleifen der angrenzenden Zähne geschlossen werden.
In der modernen Zahnheilkunde lässt sich fast überall ein Implantat setzen, auch an solchen Stellen wo nicht genügend Knochen vorhanden sein sollte, lässt es sich mittels Knochenaufbau ebenfalls implantieren.

Informationsabend „Implantate“
Der nächste kostenfreie Informationsabend rund um das Thema „Implantate“ findet am 7. März 2017 um 18.00 Uhr in unserer Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg statt. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel: 06102 / 780 800 | E-Mail info@mohr-smile.de. Weitere Informationen zu Zahnimplantaten & Zahnersatz finden Sie auf unserer Webseite. http://mohr-smile.de/portfolio_page/zahnimplantate-zahnersatz-neu-isenburg/

Prophylaxe & professionelle Zahnreinigung
Eine regelmäßige Prophylaxe beugt Karies, Parodontitis und auch allgemeinen Zahnerkrankungen vor. Idealerweise sollten Sie daher mindestens 2-3 Mal pro Jahr eine „Professionelle Zahnreinigung“ durchführen lassen. Parodontitis- und Karieskeime verteilen sich vom Mundraum ausgehend im gesamten Körper was nachweislich zu schwerwiegenden Erkrankungen der Herzkranzgefäße führen.
Beläge werden durch Ultraschall vollständig beseitigt. Zahnzwischenräume und schwerzugängliche Stellen werden durch Zahnseide, Scaler und Küretten gereinigt.
Raucher- und Teebeläge können durch professionelle Zahnreinigung vollständig entfernt werden. Alle Zähne werden mittels Polierbürstchen und Polierpaste poliert. Am Ende der professionellen Zahnreinigung erfolgt eine Fluoridierung aller Zähne um den Zahnschmelz zu härten.
Für Schüler über 18 Jahren, Studenten und Auszubildende bieten wir Sonderkonditionen für unsere professionelle Zahnreinigung an.

Zahnästhetik – gesunde weiße Zähne
In unserer Zahnarztpraxis bieten wir Ihnen natürlich auch professionelles Zahnbleaching & Zahnaufhellung für ein natürliches weißes & gesundes Lächeln an.

Die so genannte „Rot-Weiß-Ästhetik“ beschreibt das harmonische Zusammenspiel von Zahnfleisch (rot) und Zähnen (weiß). Für ein optimales ästhetisches Erscheinungsbild sind nicht nur schöne Zähne wichtig, sondern auch ein gesundes Zahnfleisch, das in einem natürlich schönen Verhältnis zu den Zähnen stehen sollte. Wir helfen auch bei Zahnfleischrückgang (Parodontitis).

Veneers / Veneering für natürlich aussehende Zähne. Zahnfarbene Keramikschalen durch die ein Übergang zu den anderen Zähnen nicht erkennbar ist. Ihre Zähne wirken völlig natürlich. Vorteile gegenüber Kronen: Die Natürlichkeit der Zähne bleibt erhalten, Zahnfehlstellungen lassen sich ausgleichen, Zahnlücken lassen sich schließen und die Zahnfarbe lässt sich aufhellen

Fragen Sie uns zu Ihren Möglichkeiten, wir beraten Sie gerne.

mohr smile – Zahnarztpraxis Dr. Mohr & Kollegen

Mit einem Lächeln werden Sie empfangen und mit einem Lächeln auch wieder entlassen. Ihr Lächeln steht für die Praxis im Mittelpunkt!

Ein Praxisbesuch ohne Angst und Stress. Ruhe, Entspannung und Harmonie sollen Ihren Besuch in der Praxis prägen. Das Praxisteam freut sich auf Ihren Besuch in der Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main und Offenbah. Patienten kommen unter Anderem auch aus Frankfurt am Main, Sachsenhausen, Dreieich, Offenbach am Main, Langen und Umgebung.

Firmenkontakt
Zahnarztpraxis mohr smile
Dr. med. Alexander Mohr
Carl-Ulrich-Strasse 2
63263 Neu-Isenburg
+49 (0)6102 780800
info@dr-mohr.com
http://mohr-smile.de

Pressekontakt
CUM MEDICO | Lensing Consulta
Tobias Lensing
Bockenheimer Landstr. 17/19
60325 Frankfurt am Main
069 710 455 474
tobias.lensing@cum-medico.de
http://cum-medico.de/

Medizin Gesundheit Wellness

Zahnersatz Preisvergleich: Krone mit Keramik-Vollverblendung

Zahnersatzkosten sind ein Grund warum viele vor dringenden Zahnversorgungen absehen und sich damit keinen Gefallen tun, erst der richtige Preisvergleich bringt die nötige Klarheit.

Zahnersatz Preisvergleich: Krone mit Keramik-Vollverblendung

Zahnersatz-Müller

Häufig wird über die Zahnersatz-Kosten und den damit verbundenen Eigenanteil bei gesetzlich versicherten Patienten, z.B. für Kronen, Brücken, Teleskope, Inlays, Implantate, Prothesen, wild spekuliert. Auf dem Patientenportal http://www.zahnersatz-mueller.de/patientenportal/aktuelles finden Sie eine Serie zum Thema „was kostet Zahnersatz“?

Erläuterungen und Abrechnungshinweise

Honorar für den Zahnarzt
Die Kosten für die zahnärztlichen Behandlungen können variieren, da Zahnärzte unterschiedliche Behandlungsleistungen, z.B. Begleitleistungen für vorbereitende Maßnahmen im Praxislabor, berechnen dürfen. Auch sind unterschiedliche Versorgungsarten maßgeblich für die Höhe des Zahnarzthonorars verantwortlich. (Siehe Erläuterung / verschiedene Versorgungsarten).

Kosten der Zahntechnik (Zahnlabor)
Zur Kassenkonformen Abrechnung sind Dentallabore an das bundeseinheitliche Leistungsverzeichnis (BEL) gebunden. Das BEL versteht sich als Höchstpreisliste, die je nach Kalkulationsmöglichkeit des Labors unterschritten werden darf! Beispiele für Preisreduzierungen finden Sie unter http://www.zahnersatz-mueller.de/patientenportal/preise-sparen Bei Privatpatienten, gleichartigen- oder bei andersartigen Versorgungen dagegen dürfen Labore ihre Preise selber kalkulieren. Dadurch können enorme Unterschieden bei den Eigenanteilen der Patienten entstehen!
Erläuterung / verschiedene Versorgungsarten

Regelleistung
Regelleistungen sind Grundversorgungen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung das Wirtschaftlichkeitsgebot: „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich“, erfüllen. Regelleistung werden ausschließlich nach dem BEMA (Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen) abgerechnet.

Gleichartige Versorgung
Werden zur bestehenden Regelversorgung zusätzliche Leistungen gewünscht (Keramikvollverblendung), so spricht man von einer gleichartigen Versorgung. Abgerechnet werden diese nach BEMA und der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte). Als Mittelwert ist der 2,3-fache Steigerungssatz lege artis. Jedoch kann mit schriftlicher Begründung auch ein 3,5-facher Satz abgerechnet werden.

Andersartige Versorgung
Hier gilt das Kostenerstattungs-Prinzip. Der Zahnersatz ist nach Art, Umfang oder Funktion anders konstruiert, als die Regelleistung der GKK vorgibt. Trotzdem erhalten Patienten den Krankenkassenzuschuss i.H. der Regelleistung. Andersartige Versorgungen werden vom Zahnarzt nach der GOZ berechnet. Die Differenz muss der Patient selber bezahlen. Sowohl bei andersartigen-, wie auch bei gleichartigen Versorgungen sind neben der GOZ auch „freie Vereinbarungen“ möglich.

Erläuterung zum Krankenkassenbonus:
Ihre Krankenkasse zahlt für die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen bei einem niedergelassenen Zahnarzt einen Extra-Zuschuss (Bonus). Als Nachweis werden die Kontrolluntersuchungen in ein Bonusheft eingetragen. Können die Untersuchungen über einen Zeitraum von fünf Jahren lückenlos nachgewiesen werden, erhöht sich der Festzuschuss zum Zahnersatz um 20 Prozent. Nach einer lückenlosen Dokumentation von 10 Jahren erhöht sich der Bonus auf insgesamt 30 Prozent.

Quellenverzeichnis: zahnwissen.de, implantate.com, krankenkassen.de, kzbz.de

Zahnersatz Müller zählt zu den etablierten und größten Zahnersatz-Anbietern in Deutschland. Ein Familienunternehmen mit festen Wurzeln, das auf alte Werte und neue Ideen setzt!“ Seit der Grundsteinlegung unseres Dentallabors im Jahre 1985 üben wir unseren Beruf mit Liebe und Leidenschaft aus und sind stets Motor für technische Neu- und Weiterentwicklungen in der Zahntechnik. Günstige Lösungen wie ein optimaler Auslandszahnersatz und kompetente Abwicklung sind unser Credo.

Firmenkontakt
Zahnersatz Müller
Frank Müller
Mülheimer Straße 49
40878 Ratingen
02102-100 49 80
02102-100 49 815
info@zahnersatz-mueller.de
http://www.zahnersatz-mueller.de

Pressekontakt
ZAROnews
Robert Zach
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
+4970099977700
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.com

Medizin Gesundheit Wellness

Zahnersatz Preisvergleich: Krone mit Keramik-Teilverblendung

Häufig wird über die Zahnersatz-Kosten und den damit verbundenen Eigenanteil bei gesetzlich versicherten Patienten, z.B. für Kronen, Brücken, Teleskope, Inlays, Implantate, Prothesen, wild spekuliert.

Zahnersatz Preisvergleich: Krone mit Keramik-Teilverblendung

Zahnersatz-Müller

Auf dem Patientenportal www.zahnersatz-mueller.de/patientenportal/aktuelles finden Sie eine Serie zum Thema „was kostet Zahnersatz“?

Erläuterungen und Abrechnungshinweise:

Honorar für den Zahnarzt
Die Kosten für die zahnärztlichen Behandlungen können variieren, da Zahnärzte unterschiedliche Behandlungsleistungen, z.B. Begleitleistungen für vorbereitende Maßnahmen im Praxislabor, berechnen dürfen. Auch sind unterschiedliche Versorgungsarten maßgeblich für die Höhe des Zahnarzthonorars verantwortlich. (Siehe Erläuterung / verschiedene Versorgungsarten).

Kosten der Zahntechnik (Zahnlabor)
Zur Kassenkonformen Abrechnung sind Dentallabore an das bundeseinheitliche Leistungsverzeichnis (BEL) gebunden. Das BEL versteht sich als Höchstpreisliste, die je nach Kalkulationsmöglichkeit des Labors unterschritten werden darf! Beispiele für Preisreduzierungen finden Sie unter www.zahnersatz-mueller.de/patientenportal/preise-sparen. Bei Privatpatienten, gleichartigen- oder bei andersartigen Versorgungen dagegen dürfen Labore ihre Preise selber kalkulieren. Dadurch können enorme Unterschiede bei den Eigenanteilen der Patienten entstehen!

Eine Beispielrechnung

Erläuterung / verschiedene Versorgungsarten:

Regelleistung
Regelleistungen sind Grundversorgungen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung das Wirtschaftlichkeitsgebot: „ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich“, erfüllen. Regelleistung werden ausschließlich nach dem BEMA (Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen) abgerechnet.

Gleichartige Versorgung
Werden zur bestehenden Regelversorgung zusätzliche Leistungen gewünscht (Keramikvollverblendung), so spricht man von einer gleichartigen Versorgung. Abgerechnet werden diese nach BEMA und der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte). Als Mittelwert ist der 2,3-fache Steigerungssatz lege artis. Jedoch kann mit schriftlicher Begründung auch ein 3,5-facher Satz abgerechnet werden.

Andersartige Versorgung
Hier gilt das Kostenerstattungs-Prinzip. Der Zahnersatz ist nach Art, Umfang oder Funktion anders konstruiert, als die Regelleistung der GKK vorgibt. Trotzdem erhalten Patienten den Krankenkassenzuschuss i.H. der Regelleistung. Andersartige Versorgungen werden vom Zahnarzt nach der GOZ berechnet. Die Differenz muss der Patient selber bezahlen.
Sowohl bei andersartigen-, wie auch bei gleichartigen Versorgungen sind neben der GOZ auch „freie Vereinbarungen“ möglich.

Erläuterung zum Krankenkassenbonus:
Ihre Krankenkasse zahlt für die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen bei einem niedergelassenen Zahnarzt einen Extra-Zuschuss (Bonus). Als Nachweis werden die Kontrolluntersuchungen in ein Bonusheft eingetragen. Können die Untersuchungen über einen Zeitraum von fünf Jahren lückenlos nachgewiesen werden, erhöht sich der Festzuschuss zum Zahnersatz um 20 Prozent. Nach einer lückenlosen Dokumentation von 10 Jahren erhöht sich der Bonus auf insgesamt 30 Prozent.

Quellenverzeichnis: www.zahnwissen.de | www.implantate.com | www.zahnersatz-mueller.de | www.krankenkassen.de | www.kzbv.de

Zahnersatz Müller zählt zu den etablierten und größten Zahnersatz-Anbietern in Deutschland. Ein Familienunternehmen mit festen Wurzeln, das auf alte Werte und neue Ideen setzt!“ Seit der Grundsteinlegung unseres Dentallabors im Jahre 1985 üben wir unseren Beruf mit Liebe und Leidenschaft aus und sind stets Motor für technische Neu- und Weiterentwicklungen in der Zahntechnik. Günstige Lösungen wie ein optimaler Auslandszahnersatz und kompetente Abwicklung sind unser Credo.

Firmenkontakt
Zahnersatz Müller
Frank Müller
Mülheimer Straße 49
40878 Ratingen
02102-100 49 80
02102-100 49 815
info@zahnersatz-mueller.de
http://www.zahnersatz-mueller.de

Pressekontakt
ZAROnews
Robert Zach
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
+4970099977700
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.com

Medizin Gesundheit Wellness

Pressemeldung – proDente: Wissenswertes zu Zahnunfall und Implantaten

Neue Informationsmaterialien für Patienten zu den Themen "Zahnunfall" und "Implantate".

proDente hat zwei weitere Patienteninformationen neu aufgelegt: Mit Tipps und zahlreichen Hintergrundinformationen gibt das Magazin „Zahnunfall“ einen Überblick, wie sich Betroffene im Falle eines Falles richtig verhalten und klärt über Sportmundschutz auf. Der Flyer „Implantate“ informiert auf einen Blick über die künstlichen Zahnwurzeln.

„In beiden Informationsmaterialien für Patienten setzt proDente wieder großzügig erklärende Grafiken und Bildmaterial ein“, erläutert Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiative proDente. „So führen wir unsere Reihe leserfreundlicher Publikationen fort.“

Zähne retten

Wer weiß, was zu tun ist, wenn ein Zahn abgebrochen oder ganz ausgeschlagen ist? Welches ist die beste Möglichkeit, um ihn auf dem Weg zum Zahnarzt richtig aufzubewahren? Kann jeder verunglückte Zahn gerettet werden? Und wie gut sind eigentlich Mundschutze beim Sport? Diese und weitere Fragen beantwortet proDente in dem neuen Magazin.

Implantate erklären

Was ist eigentlich ein „Implantat“? Welche Vorteile hat der Patient durch die künstlichen Zahnwurzeln? Und wie erfolgt der Eingriff beim Zahnarzt? Zusammen mit wichtigen Tipps zur Mundhygiene, auch speziell für Implantate, informiert der Flyer rund um das Thema künstliche Zahnwurzeln.

Kostenfrei bestellen:

Patienten können die Informationsmaterialien bei proDente unter der Telefonnummer 01805-55 22 55 oder auf www.prodente.de unter dem Menüpunkt „Service – Broschüren für Patienten“ beziehen.
Zahnärzte und zahntechnische Innungsbetriebe erhalten je 100 Exemplare der Informationsmaterialien kostenfrei auf den Fachbesucherseiten unter www.prodente.de oder über die Bestellhotline 01805-55 22 55.

Die Pressemeldung inklusive Bildmaterial steht Ihnen unter http://www.prodente.de/presse/pressemitteilungen/einzelansicht/2017/1/16/neu-bei-prodente-wissenswertes-zu-zahnunfall-und-implantaten.html zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß,

Ricarda Wille
Initiative proDente e.V.
PR-Referentin
Aachener Straße 1053-1055
50858 Köln

E-Mail: ricarda.wille@prodente.de
Telefon: 022117099740
Fax: 022117097742

www.prodente.de
www.facebook.de/servatius.sauberzahn
www.twitter.com/prodente
www.youtube.com/prodenteTV
www.pinterest.com/prodente
www.instagram.com/servatiussauberzahn
Zahnlexikon-App (iOS) www.bit.ly/prodente-zahnlexikon
proDente-App (Android) www.bit.ly/playstore-prodente

Wenn Sie keine weiteren E-Mails empfangen möchten, klicken Sie bitte hier:
https://myconvento.com/public/unsubscribe.php?jid=&email=&l=

Initiative proDente e.V.
PR-Referentin
Aachener Straße 1053-1055
50858 Köln
www.prodente.de

Tel. 022117099740
Fax. 022117099742
E-Mail: ricarda.wille@prodente.de

www.twitter.com/prodente
www.youtube.com/user/prodenteTV
www.facebook.de/servatius.sauberzahn
www.pinterest.com/prodente
www.instagram.com/servatiussauberzahn
Zahnlexikon-App (iOS) www.bit.ly/prodente-zahnlexikon
proDente-App (Android) www.bit.ly/playstore-prodente

Firmenkontakt
Initiative proDente e.V.
Ricarda Wille
Aachener Straße
50858 Köln
022117099740
ricarda.wille@prodente.de
http://www.prodente.de

Pressekontakt
Initiative proDente e.V.
Dirk Kropp
Kropp
50858 Köln
022117099740
dirk.kropp@prodente.de
http://www.prodente.de

Medizin Gesundheit Wellness

Zahnärztliche Tagesklinik Dr. Eicheseer neu in Augsburg

Einweihungsfeier und Tag der offenen Tür in der Ludwigsstraße 1/Philosophie: Hochwertige Zahnmedizin zu bezahlbaren Preisen

Zahnärztliche Tagesklinik Dr. Eicheseer neu in Augsburg

Tag der offenen Tür in der neuen Zahnärztlichen Tagesklinik Dr. Eichenseer in Augsburg. (Bildquelle: Foto: Josef König für ZTK)

AUGSBURG – Hochwertige Zahnmedizin zu fairen und transparenten Preisen – Mit dieser Philosophie geht die bayernweit achte Zahnärztliche Tagesklinik Dr. Eichenseer in der Augsburger Ludwigstraße 1 an den Start. „Wir setzen das erfolgreiche Klinikkonzept weiter fort, Patienten ganzheitlich und individuell abgestimmt zu versorgen“, sagte Dr. med. dent. Johann Eichenseer (62), Gründer und Leiter des Klinikverbundes Zahnärztliche Tageskliniken mit Stammsitz in Schmidmühlen (Lkr. Amberg-Sulzbach), bei der offiziellen Eröffnungsfeier am Samstag (24. September 2016). Zahlreiche Besucher warfen beim Tag der offenen Tür einen Blick in die Behandlungsräume.
In der schwäbischen Bezirkshauptstadt ist die Zahnärztliche Tagesklinik auf einer Fläche von etwa 350 qm in der Ludwigstraße 1 seit Anfang September in der Stadtmitte zu finden. Zahnarzt Karl Vorgic hatte mit Jelka Schröder aus Augsburg die erste Patientin begrüßt. Auf insgesamt acht Behandlungseinheiten versorgt ein leistungsstarkes Team von Zahnärzten und aktuell zehn Zahnmedizinischen Assistentinnen im Zweischichtbetrieb die Patienten. Die Tagesklinik hat an 365 Tagen im Jahr zu ausgedehnten Sprechzeiten (werktags von 7 bis 21 Uhr, samstags von 8 bis 18 Uhr und Notdienst an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 12 Uhr) geöffnet.
Zahnmedizinische Versorgung gestärkt
Die Augsburger Stadträtin Gabriele Thoma (SPD) freute sich in Vertretung von Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU), dass die Zahnärztlichen Tageskliniken Dr. Eichenseer den unternehmerischen Schritt gewagt hätten, in der schwäbischen Bezirkshauptstadt zu investieren. Der Mut soll mit zufriedenen Patienten, Mitarbeitern und Ärzten belohnt werden. „Augsburg ist ein guter Platz zum Leben und Arbeiten.“ Mit der neuen zahnärztlichen Tagesklinik werde das bestehende zahnmedizinische Angebot optimal ergänzt. Besonders punkte die neue Einrichtung mit kurzfristiger Terminvergabe – auch am Wochenende, so Thoma.
Trend zu Großpraxen und MVZ
Der Trend in der Zahnmedizin geht zu größeren Praxen und Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) – einer Lösung mit mehreren spezialisierten Zahnärzten unter einem Dach. Der Anteil der selbständigen Einzelzahnärzte nehme ab, ein Drittel aller Zahnärzte sei in Bayern inzwischen angestellt, so Dr. Michael Gleau, Referent für Öffentlichkeitsarbeit bei der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns. Zudem schreite die Feminisierung der Zahnmedizin voran. 80 Prozent der Zahnärzte seien wegen der besseren Abiturnoten und dem schnelleren Zugang zum Studium inzwischen weiblich. Erfreulich für Patienten: Der Zahnarzt bohrt nicht mehr so viel wie früher, stellt Gleau fest: „Karies geht immer mehr zurück.“ Bei der Behandlung geht der Trend laut Gleau hin zu kosmetischen Korrekturen. „Natürliche Zähne sind nicht immer schön. Ein schönes Lächeln aber ist die Visitenkarte eines Menschen.“
Religiöser Segen für Klinikräume
Der katholische Stadtdekan Helmut Haug und die evangelische Stadtdekanin Susanne Kasch segneten die neuen Klinikräume. Susanne Kasch verwies in ihrer Ansprache auf eine Bibelstelle mit Bezug zu Medizinern: „Von Gott hat der Arzt die Weisheit“. Es sei erstaunlich, so Kasch, welche Fortschritte in der Zahnmedizin möglich seien. „Das Können der ärztlichen Kunst ist Dienst am Menschen.“ Stadtdekan Helmut Haug sagte, Zähne dienten nicht nur zur Nahrungsaufnahme, sondern seien ganzheitlich zu sehen. „Schöne Zähne haben etwas mit Menschenwürde zu tun.“ Deshalb sei es auch der Klinikansatz zu begrüßen, jeden Menschen – ohne sozialen Unterschied – mit bezahlbarem Zahnersatz zu versorgen.

Hochwertige Zahnmedizin zu bezahlbaren Preisen
Im Fokus des innovativen Klinikkonzeptes der Zahnärztlichen Tageskliniken steht ein hochwertiges Leistungsspektrum zu bezahlbaren Preisen. Dazu gehören Kunststofffüllungen für Kassenpatienten ohne Zuzahlung sowie Implantate zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis als echte Alternative zu Brücken und Prothesen für mehr Lebensqualität. Die moderne, freundlich wirkende Ausstattung schafft ein Wohlfühl-Ambiente, das auch Angst-Patienten positiv anspricht. Umfangreiche Serviceleistungen sowie sehr hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards werden im Rahmen der zentralen Organisationsstruktur geboten. Neben strahlungsarmen digitalen Röntgengeräten kommt ein Digitaler Volumentomograph (DVT) zum Einsatz. Mit diesem Gerät fertigen Zahnärzte, Oralchirurgen und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen dreidimensionale Darstellungen der Knochenbereiche an. Anhand der 3D-Aufnahmen lassen sich zur Sicherheit der Patienten Implantat-Positionen und Risiken von Operationen besser einschätzen.
Lächeln – die Visitenkarte des Menschen
Auf dem aktuellen Stand der Zahnmedizin sowie mit höchstmöglicher Sicherheit und Fachkompetenz werden die Patienten in den Zahnärztlichen Tageskliniken behandelt. Nach dem Motto „Lächeln – Ihre persönliche Visitenkarte“ setzt sich das Team mit einem ganzheitlichen und patientenbezogenen Behandlungsspektrum für die Zahngesundheit ein. In enger Zusammenarbeit mit renommierten Dentallaboren, Anästhesisten und Chirurgen erhalten Patienten bestmögliche Ergebnisse, Beratung und Preissicherheit. „Deshalb können wir günstigen Zahnersatz aus hochwertigen Materialien garantieren“, so Dr. Eichenseer.
Implantate als hochwertiger Zahnersatz
Mit hochwertigen Zahnimplantaten zu bezahlbaren Preisen bietet die Zahnärztliche Tagesklinik Dr. Eichenseer eine echte Alternative zu Brücken und Prothesen, für mehr Lebensqualität auch mit Zahnersatz. Patienten erhalten in einem ersten unverbindlichen Gespräch die individuelle Beratung auf Grundlage einer sicheren Diagnostik.

Das Einpflanzen künstlicher Zahnwurzeln dient laut Dr. med. dent. Johann Eichenseer als Ersatz für fehlende Zähne und als Träger für Brücken und Prothesen. „Das Zahnimplantat verwächst nach etwa zwei bis sechs Monaten mit dem Knochen und kann eine lang andauernde Stabilität verleihen.“ In den Zahnärztlichen Tageskliniken werden Implantate aus bioverträglichen Werkstoffen wie zum Beispiel Titan verwendet.
Hohes Qualitäts- und Hygienemanagement
Hygiene ist das A und O jeder gut geführten Zahnarztklinik. Sie schützt Patienten, Mitarbeiterinnen und Zahnärzte und ist integraler Bestandteil im Qualitätsmanagement der Zahnärztlichen Tagesklinik: „Wir praktizieren in den Kliniken ein hohes Qualitäts- und Hygienemanagement (QM)“, darauf legt Dr. Johann Eichenseer besonderen Wert.
Ergänzung des regionalen Angebots
Das Klinikkonzept ist laut Dr. Eichenseer nicht auf einen Verdrängungswettbewerb ausgerichtet, sondern auf eine Ergänzung des regionalen Angebots. Der Behandlungsansatz zielt auf eine ganzheitliche, individuell abgestimmte Versorgung der Patienten. „Deshalb beziehen wir nicht nur den Zahn- und Kieferbereich in unsere Diagnose mit ein, sondern den ganzen menschlichen Organismus.“ Vorteil eines zahnärztlichen Versorgungszentrums sei es, dass mehrere Spezialisten unter einem Dach vereint sind und der Patient nicht verschiedene Praxen abfahren muss.

Bildtext:
Tag der offenen Tür in der neuen Zahnärztlichen Tagesklinik Augsburg (v. l.): Zahnarzt Karl Vorgic, Katrina Wood (ZTK Schmidmühlen) und ZTK-Gebietsleiterin Paula Biernat, hinten v. l. ZTK-Gründer und Leiter Dr. Johann Eichenseer, Dr. Michael Gleau (KZVB) und die Augsburger Stadträtin Gabriele Thoma. (Foto: Josef König für ZTK)

Klinikverbund Zahnärztliche Tageskliniken Dr. Eichenseer
Dr. med. dent. Johann Eichenseer gründete nach seinem Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München 1985 seine eigene Zahnarztpraxis. Behandlungsschwerpunkte des Zahnarztes sind die Implantologie, Parodontologie, Kieferchirurgie und die Lasertherapie. Sein Konzept der Zahnärztlichen Tageskliniken setzte er zuerst 2005 in Schmidmühlen (Lkr. Amberg-Sulzbach) um. Dr. Eichenseer übernahm eine Vorreiterrolle für die neu zugelassene Organisationsform des Praxisverbundes in Deutschland. Aufgrund einer Gesetzesänderung wurde es Zahnmedizinern erlaubt, an mehreren Orten – auch über die Bezirksgrenzen von Kassenzahnärztlichen Vereinigungen hinaus – tätig zu sein.
Der Klinikverbund der Zahnärztlichen Tageskliniken Dr. Eichenseer – gesellschaftsrechtlich in zwei MVZ GmbHs organisiert – besteht heute aus bayernweit insgesamt acht Zahnärztlichen Tageskliniken an den sieben Standorten Augsburg, Landshut, München (Leopoldstraße 230, Boschetsriederstr. 72), Nürnberg, Regensburg, Riedenburg (Lkr. Kelheim) und Schmidmühlen (Lkr. Amberg-Sulzbach). 260 Mitarbeiter, darunter 50 Ärzte und Zahnärzte, kümmern sich um das Wohl der Patienten.

Firmenkontakt
Zahnärztliche Tagesklinik Dr. Eichenseer MVZ II GmbH Augsburg
Dr. Johann Eichenseer
Ludwigstraße 1
86150 Augsburg
0821/50867890
augsburg@z-tagesklinik.de
www.z-tagesklinik.de

Pressekontakt
Pressebüro König
Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
08561/910771
08561/910773
info@koenig-online.de
www.koenig-online.de/pressefach_z_tagesklinik.html

Sonstiges

Zahnersatz bei Parodontitis in Reutlingen

Zahnärztin in Reutlingen: Wenn Parodontitis das Zahnbett abbaut, kann hochwertiger Zahnersatz helfen

Zahnersatz bei Parodontitis in Reutlingen

Frau Geragori (Zahnarzt Reutlingen): Parodontitis. (Bildquelle: © Kurhan – Fotolia.com)

REUTLINGEN. Bei der Behandlung von Parodontitis setzt die erfahrene Zahnärztin Maria Geragori in ihrer Zahnarztpraxis in Reutlingen auf Früherkennung, Vorsorge und Bewusstseinsbildung mit Blick auf eine ganzheitliche Sichtweise. Manchmal jedoch ist die Krankheit so weit fortgeschritten, dass sich das Zahnbett im Kieferknochen bereits abgebaut hat. Das geschieht dann, wenn die durch Parodontitis verursachte Entzündung den Halt der Wurzeln beeinträchtigt. Als Folge geht der Zahn verloren. Das ganze Gebiss kann davon betroffen sein. Ein Knochenverlust kann selbst dann vorhanden sein, wenn die Zähne noch fest sitzen. Beim Zahnverlust durch Parodontitis bieten sich neben Zahnimplantaten Lösungen über Prothesen an.

Zahnverlust durch Parodontitis: Zahnärztin Geragori setzt auf Prothesen und Implantate

Maria Geragori, Zahnärztin in Reutlingen, weiß: Ein gesundes Zahnbild hat auch etwas mit Lebensqualität zu tun. Kommt es durch Parodontitis zu Zahnverlust ist es das Ziel der niedergelassenen Fachärztin, den betroffenen Patienten möglichst rasch zu einem funktionsfähigen und ästhetischen Zahnersatz zu verhelfen. Geschiebeprothesen oder Teleskopprothesen können diese Funktionen übernehmen. Vorteile von Geschiebeprothesen: Sie sind von außen nicht sichtbar, bieten einen guten Halt, verfügen über einen hohen Tragekomfort und lassen sich leicht reinigen. Die Geschiebeprothesen werden an der Innenseite über Kronen auf den natürlichen Zähnen befestigt. Bei der Geschiebeprothese handelt es sich um einen herausnehmbaren Zahnersatz, der über zwei ineinander greifende Elemente an der Krone gehalten wird. Ein weiterer Vorteil: Sollte der Halt der Prothese nach einiger Zeit nachlassen, muss sie nicht komplett erneuert werden, sondern nur die sogenannten Patrizen.

Zahnarzt in Reutlingen informiert: Teleskopprothesen bei Zahnverlust durch Parodontitis

Wie auch Geschiebeprothesen brauchen auch Teleskopprothesen noch vorhandene natürliche Zähne, die für eine Überkronung geeignet sind. Die Befestigung erfolgt über künstliche Kronen und lässt sich mit einem Schlüssel-Schloss-Prinzip vergleichen. Der Schlüssel ist in diesem Fall der gesunde Pfeilerzahn. Die künstliche Krone des Prothesenzahns ist das Schloss, das sich einfügt und so die Prothese hält. Basis für den herausnehmbaren Zahnersatz ist somit eine Verankerung auf einer festsitzenden Konstruktion. Sollte der Zahnverlust fortschreiten, lässt sich die Teleskopprothese bedarfsorientiert erweitern.

Die Schwerpunkte von Frau Maria Geragori sind die ästhetische Zahnheilkunde, Prophylaxe, Parodontologie, Endodontie, Implantatprothetik sowie die Kiefergelenk-Funktionsdiagnostik und -therapie. Als ganzheitliche Therapeutin in Reutlingen liegen Ihre Schwerpunkte in der MORA- Diagnostik, Störherd- und Unverträglichkeiten Diagnostik und deren Therapie, Darmsanierung, Homöopathie und Ohrakupunktur sowie Licht-Quanten-Therapie.

Kontakt
Praxis für Zahn- und Mundheilkunde
Maria Geragori
Kaiserpassage 9
72764 Reutlingen
07121/ 380100
07121 / 380101
mail@webseite.de
www.ganzheitliche-zahnaerztin-reutlingen.de

Medizin Gesundheit Wellness

Langlebigkeit von Implantaten

In der Zahnmedizin ist es heutzutage üblich, Implantate für den Zahnersatz zu verwenden.

Langlebigkeit von Implantaten

www.implantologiehannover.de

Sie sind fest in den Kiefer verankert und geben dem Patienten den festen Biss und Halt, den er sich erhofft. So soll es auch sein, genau aus diesem Grund ist die Implantation für den Zahnersatz so beliebt. Der Patient lässt das Verfahren einmal durchführen und hat ein Leben lang keine Probleme mehr. Leider ist das nicht immer der Fall, so bedarf es des richtigen Implantats und der regelmäßigen Pflege.

Wie erkenne ich einen geeigneten Zahnarzt?
Die Frage hat sich eventuell bereits der eine oder andere Patient gestellt. Zu einfach wäre es, wenn diese Frage mit einer einzigen Aussage beantwortet werden könnte, damit jede Person den passenden Zahnarzt findet. Alleine nur die äußerliche Aufmachung einer Praxis sollte nicht der ausschlaggebende Punkt sein. Das Internet bietet die Möglichkeit der Bewertungsportale, auf denen in Erfahrung gebracht werden kann, welche Meinungen und Erlebnisse andere Patienten teilen. Ein persönliches Beratungsgespräch kann ebenfalls dabei helfen, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen. In der Regel gilt, je öfter in einer Praxis Implantationen durchgeführt werden, desto mehr Erfahrung besitzt die Praxis.

Die Phasen der Implantation
Bevor mit dem chirurgischen Eingriff begonnen werden kann, wird der Gesundheitszustand bzw. die generelle Mundhygiene des Patienten überprüft. Der lang anhaltende Erfolg ist nicht gegeben, wenn die Gefahr besteht, dass das Implantat nicht richtig verheilen kann. Nachdem die Voruntersuchungen mit allen Maßnahmen abgeschlossen sind, wird mit dem eigentlichen Implantieren begonnen.
1.In der ersten Phase wird das Implantat – die künstliche Zahnwurzel – operativ in den Kieferknochen eingesetzt. Ähnlich einer Schraube, die in den Knochen geschraubt wird. Im Anschluss wird die Wunde vernäht.
2.Im zweiten Schritt wird dem Implantat die Zeit gegeben einzuheilen. Die Zeit, die benötigt wird, ist je nach Patient unterschiedlich. In der Regel sind es drei bis sechs Monate. Für die Zeit der Heilung wird die Lücke, ohne Kontakt zum Implantat, mit einem Provisorium geschlossen.
3.Beim finalen Schritt wird das Implantat so frei gelegt, dass der Zahnersatz darauf befestigt werden kann. Dabei wird sehr darauf geachtet, dass das Zahnfleisch wie bei einem natürlichen Zahn fest am Zahnersatz anliegt.
Zuletzt steht der Heilprozess noch einige Zeit unter Beobachtung. Nachdem alles gut eingeheilt ist, dienen die jährlich empfohlenen Routineuntersuchungen der Kontrolle, wie bei den natürlichen Zähnen auch.

Interview mit Zahnärzte am Lister Platz
Mit dem Fachwissen in puncto Implantologie sind die Zahnärzte am Lister Platz in jeder Hinsicht ein geeigneter Ansprechpartner. Mit hauseigenem Dentallabor, besteht die Möglichkeit den Zahnersatz vor Ort zu erstellen. Aus diesem Grund wurde ein Interview geführt, um die Experten zu Wort kommen zu lassen.
ONMA: Von welchem Hersteller beziehen Sie Ihre Implantate für die Praxis?
ZaLP: Die Implantate selbst beziehen wir von DENTSPLY und das sind ANKYLOS Implantate, ebenfalls arbeiten wir mit Straumann zusammen einem anderen großen Hersteller. Beide sind die führenden Implantathersteller.
ONMA: Woran erkennt man die qualitativ hochwertigen Implantate?
ZaLP: Das kann so vereinfacht nicht gesagt werden. Natürlich werden vorab entsprechende Studien durchgeführt, bevor ein Implantat auf den Markt kommt. Wichtig dabei ist, dass ein Implantat viele Windungen besitzt, sowie aus Titan besteht. Dieses ist bei den meisten Implantaten heutzutage der Fall, da Titan entsprechend gut auf körpereigene Stoffe reagiert. Wenn von führenden Unternehmen Implantate bestellt werden, ist davon auszugehen, dass diese eine Hochwertigkeit aufweisen.
ONMA: Welche Folgen können qualitativ schlechte Implantate haben?
ZaLP: Dabei ist es nicht nur wichtig, welche Implantate verwendet werden, sondern auch welche Patienten dafür infrage kommen, denn nicht in jeden Mund gehört ein Implantat. Für den Fall, dass ein Patient eine sehr schlechte Mundhygiene besitzt oder es an Mitarbeit mangelt, würden wir auf Dauer darauf verzichten, viele Implantate oder gar eins zu setzten. Dies sollte stets bedacht werden, denn niemand hat Vorteile davon, wenn ein Implantat schlecht sitzt oder eben eine Periimplantitis auftritt. So wird es bezeichnet, wenn das Implantat eine Entzündung hervorruft. Schlechte Implantate können nur schwer pauschalisiert werden, da jedes Unternehmen, das sich auf dem Markt befindet und mit dem wir zusammenarbeiten, qualitativ hochwertige Implantate verwendet. Wir würden vorab keine schlechten Implantate inserieren.
ONMA: Gibt es einen Unterschied zwischen Implantaten, die in Deutschland und in China hergestellt werden?
ZaLP:. Es ist natürlich immer besser, wenn der Zahnersatz, der auf das Implantat kommt, aus Deutschland stammt, weil es dabei auch um Ansprüche geht. Angenommen der Zahnersatz benötigt eine Reparatur, gestaltet es sich natürlich schwieriger, mit einem ausländischen Labor zu kommunizieren. In dem Fall besteht nicht die Möglichkeit schnell etwas nachzubessern. Im Gegensatz zu unserem praxiseigenen Labor, wo schnell Reparaturen vorgenommen werden können.
ONMA: Vielen Danke für die Zeit, die Sie sich genommen haben.
ZaLP: Wir danken Ihnen ebenfalls.

Kontakt
Zahnärzte am Lister Platz
Podbielskistraße 8
30163 Hannover
Tel. 0511-89934522
Fax. 0511-3941845
E-Mail. info@implantologiehannover.de
Web. www.implantologiehannover.de

Die Zahnarztpraxis am Lister Platz existiert seit über 20 Jahren. Die Zahnärzte stehen für Kompetenz und Leidenschaft an ihrer Arbeit. Dafür sorgt eine langjährige Erfahrung. Noch dazu zeigt eine Auszeichnung von TruDent den hohen Qualitätsstandard der Praxis.

Kontakt
Zahnärzte am Lister Platz
Thomas Otten
Podbielskistraße 8
30163 Hannover
0511 89934522
0511 3941845
info@implantologiehannover.de
http://www.implantologiehannover.de/

Sonstiges

Zahnersatz vom spezialisierten Zahnarzt in Vaihingen / Enz

Von der Anamnese bis zur hochwertigen Implantologie in besten Händen

Zahnersatz vom spezialisierten Zahnarzt in Vaihingen / Enz

Zahnersatz vom Spezialisten in Vaihingen. (Bildquelle: © Alexandr Mitiuc – Fotolia.com)

Das ausführliche Beratungsgespräch und eine umfassende Diagnostik haben bei den in Vaihingen an der Enz niedergelassenen Zahnärzten Dr. Branislav und Pedja Konstantinovic einen großen Stellenwert. Zusammen mit dem Patienten wird ein individueller Behandlungsplan festgelegt. Dieser berücksichtigt neben der Ausgangslage auch Ziele und Wünsche des Patienten. Die Lebenssituation, Gewohnheiten, Allergien und Erkrankungen, die gegebenenfalls besondere Medikamenteneinnahmen zur Folge haben, werden berücksichtigt. Die Untersuchung des Kieferknochens liefert wichtige Hinweise darauf, welcher Zahnersatz zum Einsatz kommt.

Diagnostik hat bei den in Vaihingen an der Enz niedergelassenen Zahnärzten Priorität

Die Zahnärzte Dr. Branislav und Pedja Konstantinovic haben sich auf Zahnersatz spezialisiert, der höchsten funktionalen und ästhetischen Ansprüchen genügt. Erste Wahl in der Zahnarztpraxis in Vaihingen an der Enz ist eine hochwertige Implantologie. Zahnimplantate sind allein von ihrem Aufbau her den natürlichen Zähnen sehr ähnlich. Der Eingriff an sich verläuft weitgehend schmerzlos und erfolgt in mehreren Schritten. In einem ersten Schritt wird im Rahmen eines minimalinvasiven Eingriffes das Zahnimplantat in den gegebenenfalls vorbereiteten Kiefer eingesetzt. Die Zahnlücke wird mit einem individuell angepassten Provisorium geschlossen. Es verhindert zudem eine Beschädigung des Zahmimplantats. Nach einer Einheilphase die sehr unterschiedlich dauert und auch davon abhängt, wo das Implantat gesetzt wurde, wird in einem weiteren Schritt der ästhetisch angefertigte Zahnersatz auf die Implantate aufgebracht.

Erste Wahl in der Zahnarztpraxis in Vaihingen / Enz ist eine hochwertige Implantologie

Die prothetischen Elemente, die auf dem Implantat befestigt werden, werden fest verschraubt oder zementiert. In der Zahnarztpraxis Dr. Branislav und Pedja Konstantinovic in Vaihingen / Enz ist die Implantologie ein Routineeingriff. Komplikationen können weitgehend vermieden werden, wenn in der Ausheilphase Risiken minimiert werden. So können eine mangelnde Mundhygiene, Rauchen, eine zu frühe Belastung oder Veränderungen im Kiefer den Therapieerfolg negativ beeinflussen. Zahnimplantate haben eine hohe Lebensdauer. Die statistische Prognose – weit über 15 Jahre. Nicht selten sind Zahnimplantate 30 Jahre und länger im Einsatz.

In der zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis Dr. B. Konstantinovic und P. Konstantinovic ist eine hochwertige Implantologie erste Wahl. Die Implantologie / Zahnersatz ist für die Zahnärzte ein Routineeingriff.

Kontakt
Gemeinschaftspraxis Dr. B. Konstantinovic & P. Konstantinovic
Dr. Branislav Konstantinovic
Stuttgarter Str. 33
71665 Vaihingen / Enz
07042 / 98017
07042 / 12721
mail@webseite.de
http://praxis-konstantinovic.de/home.html