Tag Archives: imager

Auto Verkehr Logistik

Für raue Umgebungen – neue Handscanner Serie PowerScan9100 von Datalogic

Datalogic baut die bekannte PowerScan Familie weiter aus. Die neue 9100er Serie basiert auf innovativer Linear-Imager-Technologie und ist damit die leistungsstarke Alternative zu Laserscannern.

Für raue Umgebungen - neue Handscanner Serie PowerScan9100 von Datalogic

Die grüne Scanzeile des neuen Powerscan 9100 von Datalogic ist angenehmer für das menschliche Auge

Eugene – September 18, 2017 – Datalogic, ein internationaler Marktführer für automatische Datenerfassungs- und industrielle Automatisierungslösungen, baut die bekannte PowerScan Familie weiter aus. Die neue 9100er Serie basiert auf innovativer Linear-Imager-Technologie und ist damit die leistungsstarke Alternative zu Laserscannern.
„Mit der neuen PowerScan 9100 Serie, bieten wir unseren Kunden jetzt eine neue Lösung, die Datenerfassungsprozesse noch anwenderfreundlicher und gleichzeitig effizienter gestaltet“ erklärt Diego Nieto Vine, General Manager für den Bereich Transport & Logistik bei Datalogic. „Die Mini-Scan-Engine erzeugt eine klare grüne Scanzeile, die für das menschliche Auge angenehmer ist als der rote Laserstrahl und gleichzeitig hervorragende Leseergebnisse liefert.“
In Bezug auf Robustheit folgen die neuen PowerScan Modelle dem Ansatz ihrer bekannten Familienmitglieder, wodurch sie speziell in rauen Umgebungen überzeugen. Verfügbar in verschiedenen Varianten: kabelgebunden, mobil mit proprietärem Funksystem STAR Cordless System™ oder mit Bluetooth® decken die Scanner sämtliche Applikationsanforderungen im Produktions-, Distributions- und Logistikumfeld ab.
Jedes Modell bietet multiple Schnittstellenoptionen wie Keyboard Wedge, RS232 und USB, die Funkmodelle verfügen zusätzlich über Standard- und Industrie-Ethernet.

Datalogic ist ein weltweit führender Anbieter für automatische Erfassung von Daten und industrielle Automation. Das Unternehmen ist spezialisert auf die Entwicklung und Produktion von Barcodescannern, mobilen Datenerfassungs-Terminals, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, RFID-, Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssystemen. Lösungen von Datalogic helfen dabei, die Effizient und Qualität von Prozessen in den Branchen Handel, Produktion, Transport & Logistik und Gesundheitswesen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu steigern. Weltweit führende Unternehmen in den vier Referenzbranchen verwenden Datalogic-Produkte aufgrund der Kundenorientierung und der Qualität der Produkte, die seit 45 Jahren vom Unternehmen angeboten werden. Heute beschäftigt Datalogic mit Sitz in Bologna (Italien) rund 2.700 Mitarbeiter weltweit, verteilt auf 30 Länder, mit Produktions- und Reparaturstandorten in den USA, Brasilien, Italien, der Slowakei, Ungarn und Vietnam. Im Jahr 2016 erzielte Datalogic einen Umsatz von 576,5 Millionen Euro und investierte mehr als 50 Millionen Euro in Forschung & Entwicklung. Das Unternehmen hält mehr als 1.200 Patente weltweit. Datalogic S.p.A. ist seit 2011 im STAR-Segment der italienischen Börse als DAL.MI gelistet. Weitere Informationen unter www.datalogic.com
Datalogic und das Datalogic-Logo sind eingetragene Warenzeichen von Datalogic S.p.A. in vielen Ländern, einschließlich der USA und der EU.

Kontakt
Datalogic
Anja Schaber
Gottlieb-Stoll-Str. 1
73271 Holzmaden
07023 7453-122
anja.schaber@datalogic.com
http://www.datalogic.com

Computer IT Software

DER NEUE DL-AXIST PDA VON DATALOGIC

Die ICO Innovative Computer GmbH aus Diez präsentiert den Android™-basierten PDA DL-Axist™ von Datalogic.

DER NEUE DL-AXIST PDA VON DATALOGIC

DL-Axist

Der DL-Axist ist ein robuster, industrietauglicher Mobile Computer mit einem brillanten 5″ Full Touch HD Display und einem leistungsstarken 2D-Imager. Er ist bestens geeignet für Anwendungen im Retail-Bereich wie Verkaufsunterstützung, Verkaufsförderung, Inventuren und Außendienst. Dank seines Touch Display aus Corning Gorilla® Glass besteht der DL-Axist aber auch den permanenten Einsatz in rauen Industrieumgebungen. Darüber hinaus ist optional ein Rubber-Boot für zusätzlichen Schutz verfügbar.

Der DL-Axist ist ausgestattet mit Datalogics SoftSpot™ Technologie, die die Steuerung von verschiedenen Funktionen (wie z. B. Scannen) mittels eines frei auf dem Touchscreen platzierbaren Buttons ermöglicht. Ein Software Development Kit (SDK) gibt Entwicklern vollständigen Zugriff auf die SoftSpot Technologie.

„Unser neuer PDA ist ein innovatives Produkt, das für den Beginn einer ganz neuen Gerätefamilie von Datalogic steht – einer auf Android-basierten“ erklärt Francesco Montanari, Vice-President und General Manager der Mobile Computers Business Unit. „Heutzutage muss Mobiltät überall gewährleistet werden, in der Ladenfläche genauso wie unter freiem Himmel. Der DL-Axist bringt alle dafür notwendigen technischen Eigenschaften mit.“

So ist der DL-Axist. der erste Industrie-PDA mit MIMO-Technologie, die einen höheren Datendurchsatz garantiert, und Cisco CCXv4 zertifizierter 802.11 a/b/g/n Wi-Fi Abdeckung. Außerhalb von vier Wänden greift die mobile Sprach- und Datenübertragung mittels 3G/4G. Darüber hinaus sind Bluetooth® Wireless Technology v4 für schnelle und verbrauchsarme Datenverbindungen sowie NFC für einfache, intuitive Konfiguration integriert. Datalogics patentierte „Green Spot“ Technologie sorgt für eine optimale visuelle Lesebestätigung. Schutzklasse IP67 und ein Fallschutz bis zu 1,8m auf Beton (mit Rubber Boot) beschützen Ihre Investition.

Die Vielseitigkeit des DL-Axists von ICO machen ihn bestens geeignet für unterschiedliche Branchen und Anwendungen wie beispielsweise: Verkaufsunterstützung, Preis- und Bestandsmanagement im Einzelhandel; Route Accounting, direkte Filialbelieferung und Personalmanagement im Transport- und Logistikbereich; sowie für Patientenversorgung oder Inventuren im Gesundheitswesen.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Kontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Datalogic macht Industrie 4.0 auf Hannover Messe erlebbar

Datalogic macht Industrie 4.0 auf Hannover Messe erlebbar

Datalogic Bildverarbeitungsprozessor MX-E-Serie

Datalogic, globaler Marktführer für automatische Datenerfassung und industrielle Automatisierung und Hersteller von Barcode-Lesegeräten, mobilen Computern zur Datenerfassung, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, Bildverarbeitungssystemen und Lasermarkierungssystemen, zeigt seine Industrie 4.0 Lösungen auf der Hannover Messe 2016. Die Live-Demonstrationen wurden in Zusammenarbeit mit zwei führenden Unternehmen aus dem Bereich der industriellen Automation, B&R und Comau, entwickelt.

In Halle 9 am Stand G24 haben die Besucher die Möglichkeit, die nahtlose Zusammenarbeit von Datalogic Sensoren, den Steuerungen von B&R und den Roboterantrieben mit industriellem Ethernet-Anschluss von Comau zu entdecken. Die Industrie-4.0-Lösung zeigt eine Roboterapplikation für pharmazeutische Verarbeitung und Verpackung. Für die Qualitätsprüfung werden die Datalogic Bildverarbeitungsprozessoren und MX-E Kameras genutzt. Datalogic Matrix 300N Codeleser realisieren die Identifikation und Rückverfolgbarkeit, während die Datalogic SG4-H Edelstahl-Lichtvorhänge für die Maschinensicherheit in einer IP69K Umgebung sorgen. Weitere integrierte Sensoren sorgen für die Objekt- und Teileerkennung. Die Lösung beinhaltet die graphische Benutzeroberfläche des B&R Panel-PC 2100. Mit dem Racer 3 vervollständigt ein effizienter und technologisch herausragender Roboter das brandneue Design der Roboterzelle.

Zusätzlich zeigt Datalogic eine weitere Industrie 4.0 Lösung mit einem Roboter, der markieren, lesen und prüfen kann. Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit Mitsubishi entwickelt. Der Datalogic MX-U Bildverarbeitungsprozessor, der innovative Datalogic 2D Imager Matrix 300N und der Arex Faserlaser sorgen für die einfache Integration von Bildverarbeitung, Identifikation und Lasermarkierung. Ein Datalogic SG4 Sicherheits-Lichtvorhang garantiert den Schutz an der Mensch-Maschinen-Schnittstelle.

Alle diese Produkte der industriellen Automation funktionieren und interagieren ohne menschliche Steuerung und kommunizieren durch eine standardisierte industrielle Ethernet Schnittstelle.

Die Datalogic Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen für die automatische Erfassung von Daten und die industrielle Automation. Als Komplettanbieter von Barcodescannern, mobilen Datenerfassungs-Terminals, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssystemen bietet Datalogic innovative Lösungen für vielfältige Anwendungen im Einzelhandel, der Transport & Logistik-Branche, bei Produktionsanlagen und im Gesundheitswesen. Mit Produkten, die in mehr als einem Drittel aller Supermärkte weltweit im Einsatz sind, an Flughäfen, Verkaufsstellen oder bei Liefer- und Postdiensten ist Datalogic in der einmaligen Position Lösungen zu bieten, die den Menschen das Leben einfacher und ihre Arbeit effizienter machen. Datalogic S.p.A. mit Hauptsitz in Lippo di Calderara die Reno (Bologna) ist an der Italienischen Börse seit 2001 unter DAL.MI im Segment der STAR-Unternehmen gelistet. Datalogic zählt derzeit etwa 2.500 Beschäftigte weltweit, verteilt auf 30 Länder. Im Jahr 2015 erzielte die Datalogic Gruppe Einnahmen in Höhe von 535,1 Millionen Euro und investierte über 48 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen hält über 1.200 Patente weltweit. Weitere Informationen unter www.datalogic.com

Datalogic und das Datalogic Logo sind in vielen Ländern eingetragene Warenzeichen von Datalogic S.p.A., einschließlich den USA und der Europäischen Union.

Firmenkontakt
Datalogic Automation S.r.l
Anja Schaber
Gottlieb-Stoll-Straße 1
73271 Holzmaden
+49 7023 7453-100
+49 7023 7453-129
info.automation.de@datalogic.com
http://www.datalogic.com/deu/index.html

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Anette Siehl
Brabanterstraße 4
80805 München
08912175-120
08912175197
datalogic@fundh.de
http://www.fundh.de/

Electric Electronics

LumaSense Introduces Rel-Rad™ Hybrid Technology for Cost Effective „Relatively Radiometric“ Thermal Imaging in Steel and Glassmaking Processes

LumaSenseInc.com: The new breakthrough hybrid imaging technology for non-contact temperature measurement, LumaSense Rel-Rad™, combines single point pyrometry and thermal imaging in a cost effective solution delivering „a thermal picture that’s worth a thousand pyrometers“

LumaSense Technologies introduced a new infrared imaging technology called Rel-Rad™ imaging („relatively radiometric“) that bridges the gap between single-point pyrometry and thermal imaging to deliver precise thermal images at half the cost of fully radiometric systems ( http://www.lumasenseinc.com ).

LumaSense’s Rel-Rad™ combines low-cost spot pyrometry with infrared thermal imaging technology to produce thermal images that are not fully radiometric but are „relatively radiometric“. By driving the thermal image palette through a radiometric pyrometer capable of precise temperature readings, Rel-Rad™ delivers relatively radiometric IR imaging at a significantly lower cost than fully radiometric imagers.

Infrared cameras have proven to be the ideal non-contact temperature measurement technology in extremely hot manufacturing environments, but the high cost of imaging systems is often a barrier for many customers. LumaSense’s new Rel-Rad technology makes accurate thermal imaging far more accessible, so operators can monitor an entire object or process instead of just a small portion. Through its LumaSpec R/T software suite for thermal analysis, the Rel-Rad technology can be readily integrated with existing industrial monitoring and control systems via the Open Process Control (OPC) interoperability standard for industrial automation.

The hybrid Rel-Rad thermal imaging technology is ideal for industries where it is critical to know the temperature of an object as well as uniformity across an object at that temperature. Many processes in metals and glassmaking industry using a single pyrometer to measure temperature can be improved with Rel-Rad technology, e.g. steelmaking processes like ladle preheat, torpedo car monitoring and annealing furnace operations. With the more precise temperature measurements that a LumaSense Rel-Rad thermography solution provides, the life of a pouring ladle or torpedo car can be extended by 20% and energy usage for preheat operations reduced by 10%.

„Rel-Rad makes the benefits of thermal imaging accessible to industrial customers who have been shut out by the high cost of traditional radiometric cameras,“ said LumaSense CTO, Brett Sargent. „The cost of a single thermal imager can exceed $25,000 USD, whereas our Rel-Rad hybrid imaging technology creates a reliable image for half the cost and provides more insight than can be obtained from a single temperature point. Our Rel-Rad solution can be applied to existing pyrometers in the field to enhance process performance, regardless of make and model. LumaSense’s broad portfolio of sensors for thermography combined with our extensive industry knowledge and integrated software puts us in an ideal position to deliver Rel-Rad solutions to our customers. The impact will be enormous as companies reap gains in energy efficiency, reduced raw materials costs, longer asset life and reduced downtime.“

Contact LumaSense Application Engineering at rel-rad@lumasenseinc.com to design and configure your process-specific Rel-Rad solution.

About LumaSense Technologies™

For over 50 years, LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) has provided temperature and gas sensing instruments for the energy, industrial, clean technology and commercial markets. LumaSense is a trusted partner to both end-user and original equipment manufacturers (OEMs), drawing on proven technologies and deep industry expertise to develop state-of-the-art infrared and fiber optic temperature sensors, IR pyrometer / thermometer, radiometric thermal imagers, gas analyzers, photoacoustic gas monitors and calibration sources. With offices in Asia, Europe and the Americas, LumaSense is ideally positioned to serve the needs of the energy, industrial and clean technology markets worldwide.

Kontakt:
LumaSense Technologies Inc.
Sujeet Karna
3301 Leonard Court
95054 Santa Clara, CA
+1.480.788.7855
s.karna@lumasenseinc.com
http://www.lumasenseinc.com

Science Research Technology

New Thermal Imaging Cameras For Stationary Infrared Temperature Measurement And Industrial Monitoring

New Thermal Imaging Cameras For Stationary Infrared Temperature Measurement And Industrial Monitoring

New Thermal Imaging Cameras For Stationary Infrared Temperature Measurement And Industrial Monitoring

LumaSense’s highly configurable IR thermal imager product line MC320 offers low temperature and high temperature imaging solutions for a broad range of thermal applications

Santa Clara, California, March 14, 2012 – LumaSense Technologies, Inc. has introduced a new line of highly configurable thermal imaging cameras specifically designed for use in harsh environments ( http://www.lumasenseinc.com/EN/products/thermal-imagers-detectors-and-cores/stationary-thermal-imagers/stationary-thermal-imagers.html ). The MC320 line for infrared thermography features uniquely configured optics and detectors that enable the cameras to be tuned to specific infrared wavelengths and optimal performance to best suit a particular application. This flexibility means the MC320 platform is a cost-effective solution for a wide range of applications including process control, predictive maintenance, safety and critical vessel monitoring.

Integrating the infrared camera expertise acquired from Mikron Infrared Inc. and the Vanadium Oxide (VOx) detector technology recently acquired from infrared detector maker ITC, the MC320 line will become LumaSense“s flagship platform for its fixed industrial thermal imaging solutions. Leveraging this integrated approach between camera design, optics and detectors coupled with LumaSense“s comprehensive software will enable a wide variety of turnkey solutions for various industries such as energy, steel, glass, and refining, among others.

„One size does not fit all in the world of industrial infrared imaging,“ said Brett Sargent, Vice President/General Manager of Products at LumaSense. „The MC320 line enables LumaSense to offer highly accurate, flexible thermal imaging solutions to a wide variety of industries. With the MC320 IR imaging camera platform, we can cost-effectively customize the lens, power source, calibration profile and even the wavelength detected to provide the best possible temperature measurement solution.“

The majority of industrial thermal IR cameras on the market are long wave cameras operating in the 7-14 micron wavelengths, which are best suited to applications with lower temperatures and in environment without interference. Mid-wave cameras operating in the 3-7 micron spectrum are particularly effective for seeing through interference such as flames and also perform well when measuring the temperature of highly reflective materials such as glass and plastics, but historically have used exotic and expensive detector materials.

The new thermal imager platform MC320 for non-contact temperature measurement supports the widest range of mid-wave VOx based cameras available on the market today applying application specific wavelengths and temperature ranges. Each stationary thermal imager model is tuned to perform in the most demanding industrial applications providing the best sensitivity and thermal image quality (thermovision) available in this price range measuring on metal and ceramics, on non-metal surfaces, through flames and hot gases, and glass surfaces with typical applications in monitoring vessels and furnaces, rolling processes, rotary kilns, and quality monitoring in glass production.

About LumaSense Technologies?

LumaSense Technologies, Inc. ( http://www.lumasenseinc.com ) provides temperature and gas sensing solutions that optimize the performance of equipment, environments and organizations. We are a trusted partner to both end-user and original equipment manufacturers (OEMs), drawing on our proven technologies and deep industry expertise to develop state-of-the-art infrared and fiber optic temperature sensors, radiometric thermal imagers and gas analyzers. With offices in Asia, Europe and the Americas, LumaSense is ideally positioned to serve the needs of the energy, industrial and clean technology markets worldwide.

Kontakt:
LumaSense Technologies Inc.
Johannes Overhues
3301 Leonard Court
95054 Santa Clara, CA
j.overhues@lumasenseinc.com
+1 800 631 0176
http://www.lumasenseinc.com