Tag Archives: IFA 2014

Computer IT Software

Jabra Step Wireless: Haltbare und bequeme Allrounder für Musik und Telefonate

Jabra Step Wireless: Haltbare und bequeme Allrounder für Musik und Telefonate

Jabra bringt staub- & wasserresistente Stereo-Bluetooth-Kopfhörer im In-Ear-Design

Berlin, 10. September – Jabra bringt zur IFA in Halle 1.2, Stand 108 mit dem Jabra Step Wireless einen neuen schnurlosen Kopfhörer für aktive Nutzer: Resistent gegen Staub und Wasser stattet der Audiospezialist das Stereo-Bluetooth-Modell mit geräuschisolierenden In-Ear-Lautsprechern für vollen Stereoklang aus. Das Jabra Step Wireless verbindet sich schnurlos mit allen bluetoothfähigen Endgeräten, streamt Musik oder andere Audioinhalte und ermöglicht Nutzern je nach Endgerät auch zu telefonieren. Mit seinen flexiblen Gelhooks im Behind-the-Ear-Design und weichen Eargels in verschiedenen Größen trägt sich das Jabra Step Wireless komfortabel. Über die im Nackenband integrierte Bedieneinheit lassen sich Telefonate und Musikwiedergabe steuern. Das Jabra Step Wireless ist ab sofort für 69,99 Euro inkl. MwSt. erhältlich.

Mit dem neuen Jabra Step Wireless erweitert Jabra sein Musikportfolio um einen vielseitigen Stereo-Kopfhörer: Das Bluetooth-Modell verbindet sich schnurlos mit allen bluetoothfähigen Endgeräten. Nutzer können Musik hören und je nach Endgerät auch telefonieren, ohne die Kopfhörer absetzen oder ihr Smartphone aus der Tasche nehmen zu müssen. Rufannahme und -beendigung, Wahlwiederholung, Musikwiedergabe, Pause, Lautstärkeregelung und Titelwechsel lassen sich direkt über die im Kabel integrierte Bedieneinheit steuern.

Im Jabra Step Wireless hat Jabra spezielle In-Ear-Lautsprecher verbaut: Diese reduzieren Hintergrundgeräusche um bis zu 15 Dezibel und übertragen Musik und Telefonate in vollem Stereoklang. Für hohe Haltbarkeit entsprechen die Kopfhörer der Schutzart IP52. Da sie resistent gegen Wasser und Staub sind, eignen sie sich für sportliche Aktivitäten wie Radfahren oder Joggen.

Mit leichten und flexiblen Gelhooks sitzt das Jabra Step Wireless passgenau und bequem. Weiche Gelkissen in drei unterschiedlichen Größen halten die Kopfhörer selbst bei intensiver Bewegung sicher im Ohr.

Das Jabra Step Wireless ist Multiuse-fähig, es lässt sich mit bis zu acht mobilen Endgeräten wie Smartphone, Mobiltelefonen sowie Tablet-PCs und Laptop pairen, hält bis zu zwei Verbindungen gleichzeitig aufrecht und wechselt nahtlos zwischen diesen.

Jabra Step Wireless liefert bis zu vier Stunden Musik- oder Gesprächswiedergabe, die Stand-by Zeit liegt bei bis zu sechs Tagen.

Verfügbarkeit

Das Jabra Step Wireless ist ab sofort zum Preis von 69,99 Euro inkl. MwSt. verfügbar.

Folgen Sie Jabra auch auf Twitter: http://twitter.com/JabraDE und Facebook: www.facebook.com/jabrade

(351 Wörter / 2660 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Über Jabra

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX gelistet. Weltweit beschäftigt Jabra etwa 925 Mitarbeiter und hat 2013 einen Jahresumsatz von ca. 2.612 Mrd. DKK erwirtschaftet. Als einer der weltweit führenden Hersteller entwickelt und vermarktet Jabra ein umfangreiches Portfolio schnurloser Kommunikations- und Audiolösungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Jabra für Innovation, Zuverlässigkeit und hohen Bedienkomfort. Mit seinen Geschäftsbereichen für mobile Anwender und professionelle Nutzer in Contact Center und Büroumgebungen produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die Nutzern und Unternehmen ermöglichen, komfortabler, leistungsfähiger und standortunabhängig zu kommunizieren.

Firmenkontakt
Jabra
Frau Petra Übelhör
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
49 8031 2651 0
presse@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz Sophia Druwe
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

JABRA STORM: Jabra legt erfolgreichen Design-Klassiker neu auf

JABRA STORM: Jabra legt erfolgreichen Design-Klassiker neu auf

Jabra perfektioniert erfolgreiches Behind-the-Ear-Konzept: Jabra Storm mit microPOWER-Akku

Berlin, 9. September 2014. Mit seinem neuen Bluetooth-Headset Jabra Storm kombiniert Jabra auf der IFA in Halle 1.2, Stand 108 modernste microPOWER-Technologie mit erfolgreichem Design: Der Audiospezialist hat eine Lithium-Ionen-Knopfzelle im Lautsprechergehäuse verbaut und dadurch sein Behind-the-Ear-Konzept weiter optimiert. Mit nur 7,9 Gramm ist Jabra Storm leicht und schlank designt und bietet lange Gesprächszeiten. Noise Blackout mit zwei Mikrofonen filtert störende Hintergrundgeräusche, die sogenannte Windsocke schützt die Mikrofonspitze mit einer Schaumstoffummantelung vor störenden Windgeräuschen. Telefonate überträgt das Bluetooth-Headset mit HD Voice präzise. Über NFC pairt es sich einfach mit mobilen Endgeräten, die den Nahfunkstandard unterstützen. Jabra Storm ist ab sofort für 69,99 Euro inkl. Mwst. erhältlich.

Mit dem neuen Jabra Storm perfektioniert Jabra sein erfolgreiches Behind-the-Ear-Konzept: Das Mono-Headset integriert einen komprimierten und direkt im Lautsprechergehäuse verbauten Akku mit hochmoderner microPOWER-Technologie. Dadurch bietet das Headset eine Gesprächszeit von zehn Stunden und hat ein Gesamtgewicht von nur 7,9 Gramm.

„Moderne Nutzer erwarten anspruchsvolles, nutzerfreundliches und schlankes Design von einem Bluetooth Headset,“ sagt Michael Migain, Sales Director Central Europe bei Jabra Consumer Solutions. „Jabra Storm gehört zu einer neuen Headset Kategorie, die wir für gewachsene Ansprüche mit einer Gesprächszeit von zehn Stunden in HD Voice-Qualität weiterentwickelt haben.“

Jabra Storm integriert modernste Geräuschunterdrückung: Die Noise Blackout-Technologie mit zwei Mikrofonen erkennt und filtert störende Hintergrundgeräusche. Für zusätzlichen Windschutz wurde Jabra Storm mit einem Windsocke genannten Schaumstoff-Überzug für die Mikrofonspitze ausgestattet. Gespräche und andere Audioinhalte überträgt Jabra Storm mit HD Voice im erweiterten Frequenzband von 300 bis zu 3.400 Hertz authentisch und präzise.

Nutzer können Gespräche über bloßes Antippen am Lautsprechergehäuse des Jabra Storm annehmen oder ablehnen. Über die integrierte Multifunktionstaste lässt sich die Lautstärke regeln, Sprachansagen informieren zum Verbindungs- und Batteriestatus. NFC vereinfacht das erstmalige Pairing mit mobilen Endgeräten, die den Nahfunkstandard unterstützen. Dank Multiuse lässt sich Jabra Storm mit bis zu acht mobilen Endgeräten koppeln und hält zwei Verbindungen gleichzeitig.

Die Gesprächszeit des Jabra Storm beträgt bis zu zehn Stunden, die Stand-by-Zeit liegt bei bis zu 10 Tagen. Aufgeladen wird Jabra Storm innerhalb von zwei Stunden über Micro-USB. Wird das Headset unterwegs nicht genutzt, schaltet es sich automatisch in den Power Nap-Modus und schont den Akku.

Preis und Erhältlichkeit

Jabra Storm ist ab sofort für 69,99 Euro inkl. Mwst. erhältlich.

Folgen Sie Jabra auch auf Twitter: twitter.com/JabraDE

und Facebook: www.facebook.com/jabrade

Über Jabra

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX gelistet. Weltweit beschäftigt Jabra etwa 925 Mitarbeiter und hat 2013 einen Jahresumsatz von ca. 2.612 Mrd. DKK erwirtschaftet. Als einer der weltweit führenden Hersteller entwickelt und vermarktet Jabra ein umfangreiches Portfolio schnurloser Kommunikations- und Audiolösungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Jabra für Innovation, Zuverlässigkeit und hohen Bedienkomfort. Mit seinen Geschäftsbereichen für mobile Anwender und professionelle Nutzer in Contact Center und Büroumgebungen produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die Nutzern und Unternehmen ermöglichen, komfortabler, leistungsfähiger und standortunabhängig zu kommunizieren.

Firmenkontakt
Jabra
Herr Petra Übelhör
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
49 8031 2651 0
presse@jabra.com
http://www.jabra.com

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz Sophia Druwe
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

EURONICS präsentiert HomeMatic und MAX! auf der IFA 2014

Smart Home von eQ-3 im Elektronik-Fachhandel auf dem Vormarsch

EURONICS präsentiert HomeMatic und MAX! auf der IFA 2014

MAX! auf dem Smartphone

Berlin/Leer, 05. September 2014 – Mit der neuen Kooperation von EURONICS und eQ-3 wird die Vermarktung von HomeMatic und MAX! im Bereich des Consumer Electronic Fachhandel entscheidend verstärkt. Das Home Control-Komplett-System HomeMatic und die Heizungssteuerungs-lösung MAX! werden jetzt erstmals auf dem Gemeinschaftsstand von EURONICS auf der IFA 2014 in Berlin in Halle 23a (Stand 102) präsentiert. Entsprechend der Analyse von Berg Insight gilt eQ-3 als Marktführer mit der größten Zahl installierter Smart Home Gesamtlösungen in Europa.

Der IFA-Messeauftritt von EURONICS hat u.a. das Thema Smart Home: Die Möglichkeiten des intelligenten Heims werden anhand der Produktreihen HomeMatic und MAX! von eQ-3 demonstriert. Mit HomeMatic gibt EURONICS seinen Fachhändlern und Endkunden das europäisch führende Home Control-Komplett-System an die Hand. Für eine komfortable Heizungssteuerung per Smartphone und Internet und hohe Energieeinsparung steht jetzt das System MAX! bereit.

Neue Möglichkeiten im Haushalt
Das umfangreiche Hausautomationssystem HomeMatic verfügt über ein breites Spektrum verschiedener Produkttypen. Nutzer erhalten dadurch für nahezu alle Situationen des häuslichen Lebens eine praktische Smart Home-Lösung. Anwendern ist es möglich, alle HomeMatic-Komponenten bequem über eine PC-Software sowie via Smartphone-Apps anzusteuern.

Energiesparen leicht gemacht
Über eine App steuern lässt sich auch das Heizungssteuerungssystem MAX! von eQ-3. Die Lösung eignet sich durch ihren erschwinglichen Preis auch für den kleinen Geldbeutel und ist daher ideal für den Smart Home-Einstieg. Das leicht nachrüstbare Heizungssteuerungssystem umfasst Funk-Komponenten wie beispielsweise Thermostate und Fensterkontakte, mit denen MAX!-Nutzer im Haushalt bis zu 30 % und mehr Energie einsparen können.

Bernd Grohmann, Vorstand der eQ-3 AG, erklärt: „Wir sind stolz, mit EURONICS jetzt eine der führenden Verbundgruppen für den Consumer Elektronik Fachhandel an unserer Seite zu haben. Smart Home Produkte wie HomeMatic bieten dem Fachhandel die Chance, seine Beratungskompetenz auszuspielen und mit zusätzlichen Dienstleistungen beim Konsumenten zusätzlich zu gewinnen.“

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter eQ-3@sprengel-pr.com angefordert werden.

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 AG als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke \“HomeMatic\“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS und TÜV Rheinland LGA unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Frau Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Herr Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Busch-Jaeger zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand auf der IFA

Marktführer für Elektroinstallationstechnik lockt Messebesucher mit innovativen Produkten
für das vernetzte Zuhause und dem spektakulären BRIGITTE Fashion Run

Busch-Jaeger zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand auf der IFA

Im Mittelpunkt der Produkt-Präsentation von Busch-Jaeger auf der IFA 2014 in
Berlin steht das Thema

Die Busch-Jaeger Elektro GmbH, Marktführer im Bereich Elektroinstallationstechnik, ist in diesemJahr zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand auf der IFA in Berlin vertreten. Im Mittelpunkt der Produkt-Präsentation auf der internationalen Leitmesse für Unterhaltungselektronik und Elektrohausgeräte (5. bis 10. September 2014) steht das Thema „Living Space“: Mehr persönlicher Freiraum, mehr Komfort, mehr Sicherheit, mehr Effizienz und mehr Lebensqualität durch faszinierende Lösungen der starken Marke Busch-Jaeger für das perfekt vernetzte Zuhause. Zum Beispiel mit Busch-free@home®, der genial einfachen Haussteuerung, die ihre erfolgreiche Premiere im Frühjahr auf der light+building in Frankfurt hatte. Komfortabler geht es nicht: Licht, Heizung, Klima, Jalousien oder Türkommunikation einfach mit dem Smartphone oder Tablet steuern – direkt von der Couch aus oder noch im Büro am Schreibtisch sitzend. Dieses innovative System ermöglicht einen unkomplizierten Zugang zum intelligenten Wohnen – einfach, intuitiv bedienbar und besonders kostengünstig.
Thematisch verknüpft mit Busch-free@home® sind die Messebesucher auf dem Busch-
Jaeger-Stand in Halle 4.2b eingeladen, an der Fotoaktion „Stay smart and feel free!“ teilzunehmen. Gezeigt wird bei Busch-Jaeger außerdem ein Querschnitt durch das breit gefächerte Produktspektrum vom Schaltersystem bis zur High-End-Elektronik für das Gebäudemanagement. Für temporeiche Unterhaltung sorgt Busch-Jaeger mit dem BRIGITTE Fashion Run – einer energiegeladenen Modenschau der besonderen Art, die viermal täglich auf dem Messestand zu erleben ist. Mit dem spektakulären BRIGITTE Fashion Run setzt Busch-Jaeger auf der IFA die erfolgreiche Medienpartnerschaft mit Deutschlands führendem Frauenmagazin BRIGITTE fort die zum Ziel hat, Frauen stärker als bisher für das Lifestyle-Thema „Vernetztes Wohnen“ zu begeistern. Michael Wasiletschko, Leiter Unternehmenskommunikation, Produktdesign und Kooperationen: „Dabei stützen wir uns auf Studien, die belegen, dass Frauen inzwischen rund 80 Prozent aller Kaufentscheidungen treffen. Insbesondere dann, wenn es um Investitionen für das eigene Zuhause geht.“
Rund 250.000 Besucher und 1.500 Aussteller werden in diesem Jahr auf der IFA erwartet, die als weltweit bedeutendste Messe für Consumer Electronics und Home Appliances gilt. In den Vorjahren war Busch-Jaeger bereits als Kooperationspartner des Elektrogeräte-Herstellers Miele auf dessen Messestand vertreten, um die Möglichkeiten der Vernetzung intelligenter Haustechnik mit der Küchentechnik
von Miele zu präsentieren. Jetzt lockt das Unternehmen das Publikum erstmals mit einem
eigenen, 456 Quadratmeter großen Stand und einem aufwendigen Event. Michael Wasiletschko: „Wir wollen die IFA nutzen, um Endkunden auf die starke Marke Busch-Jaeger und unsere innovativen Produkte aufmerksam zu machen und unsere ohnehin schon hohe Markenbekanntheit weiter zu steigern. Das tun wir im Sinne einer wirkungsvollen Vorvermarktung für das Elektrohandwerk, das unsere Produkte vertreibt und installiert.“

Die Busch-Jaeger Elektro GmbH, innovativer Marktführer im Bereich Elektroinstallationstechnik, zählt zu den starken Marken in Deutschland. Das zur ABB-Gruppe gehörende Unternehmen beschäftigt in Lüdenscheid und Aue (Bad Berleburg) rund 1.000 Mitarbeiter. Die Angebotspalette des Unternehmens umfasst zurzeit ca. 6.000 Artikel, vom kompletten Elektroinstallationsprogramm mit Schaltern, Steckdosen, Sondersteckvorrichtungen, Reiheneinbaugeräten, Dimmern und Bewegungsmeldern bis hin zu elektronischen High-End-Produkten für das Gebäudemanagement.

Ansprechpartner für weitergehende Informationen:
siegerbrauckmann. Büro für Wirtschaftskommunikation,
Peter Sieger
Mittelstraße 16, 58553 Halver, Telefon +49 2353 66869-0, Fax +49 2353 66869-28, info@siegerbrauckmann.de

Firmenkontakt
Busch-Jaeger Elektro GmbH
Herr Peter Sieger
Freisenbergstraße 2
58513 Lüdenscheid

info@siegerbrauckmann.de
http://www.busch-jaeger.de

Pressekontakt
siegerbrauckmann. Büro für Wirtschaftskommunikation
Peter Sieger
Mittelstraße 16
58553 Halver
02353 66 86 90
sieger@siegerbrauckmann.de
http://www.siegerbrauckmann.de

Elektronik Medien Kommunikation

Zoom iQ5 und iQ6: Hochwertige Stereo-Mikrofone mit Lightning-Anschluss für professionelle Audio-Aufnahmen mit iPhone und iPad

Zoom bringt die exzellente Klangqualität seiner Audio-Rekorder auf iOS-Mobilgeräte: Mit iQ5 und iQ6 stellt der Recording-Experte die jeweils ersten Stereo-Mikrofone ihrer Art mit Lightning-Anschluss für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Zoom iQ5 und iQ6: Hochwertige Stereo-Mikrofone mit Lightning-Anschluss für professionelle Audio-Aufnahmen mit iPhone und iPad

Für professionelle Audio-Aufnahmen mit iPhone & iPad stellt Zoom die Stereo-Mikrofone iQ5 & iQ6 vor.

Die hochwertigen mobilen Recorder von Zoom sind aufgrund ihrer intuitiven Bedienung sowie ihrem exzellenten Klang äußerst beliebt und wurden vielfach ausgezeichnet. Mit den Stereo-Mikrofonen Zoom iQ5 und Zoom iQ6 wird jetzt jedes iOS-Mobilgerät zum Pocket-Recorder: Dank Lightning-Anschluss sind die kompakten Mikrofone im Handumdrehen auf iPhone, iPad oder iPod touch aufgesteckt und ermöglichen so immer und überall Aufnahmen in der von Zoom bekannten Audioqualität.

Zoom iQ6: Vorstellung des X/Y-Stereomikrofons exklusiv auf der IFA 2014
Das neue iQ6 stellt Sound Service erstmals auf der IFA 2014 in Berlin vor. Zoom hat es mit dem gleichen professionellen X/Y-Stereoverfahren ausgestattet wie es auch beim erfolgreichen Rekorder H4n zum Einsatz kommt. Zwei gerichtete Mikrofone sind bei dieser Technik in einem Winkel zueinander angebracht. Dadurch sind Aufnahmen mit breitem Stereobild bei klarer, detaillierter Abbildung der Quellen im Zentrum möglich. Der Winkel kann zwischen 120 Grad für Weitwinkel-Stereo und 90 Grad für fokussierte Aufzeichnungen umgeschaltet werden. Dadurch eignet sich das kompakte iQ6 perfekt für spontane und flexible Aufnahmen in höchster Qualität – sei es bei Konzerten, Interviews, Konferenzen oder Vorträgen.

Gain-Regler und Pegelanzeigen für perfekte Aufnahmen
Das iQ6 verfügt neben einer LED-Pegelanzeige auch über einen analogen Gain-Drehregler zur manuellen Aussteuerung. So kann es ganz komfortabel auf die jeweiligen Gegebenheiten eingestellt werden, von leisen Konferenzen bis hin zu lauten Konzerten überzeugt es mit kristallklaren und übersteuerungsfreien Aufnahmen. Per Kopfhörer kann die Aufzeichnung zudem abgehört und zusätzlich überprüft werden. Der Lightning-Stecker des iQ6 ist besonders lang gestaltet, so dass es auch an iOS-Geräten mit Schutzhülle betrieben werden kann. Ein abnehmbarer Abstandshalter sorgt für sicheren Sitz an Geräten ohne Hülle.

Zoom iQ5: Flexibles, frei drehbares MS-Stereomikrofon
Das bereits erhältliche Zoom iQ5 setzt ebenfalls auf einen Lightning-Stecker zum Anschluss an iPhone, iPad und Co., allerdings kommt hier das MS-Stereoverfahren zum Einsatz. Ein auf das Zentrum gerichtetes Mikrofon wird durch ein Mikrofon mit Achtercharakteristik ergänzt, das die Seiten links und rechts aufzeichnet. Diese Technik kam bereits beim H2n zum Einsatz, dem Top-Seller unter den mobilen Rekordern. Per Schalter kann der Pegel des Seitenmikrofons geändert werden, um einen Aufnahmewinkel von wahlweise 90 oder 120 Grad zu erzeugen. Mit der kostenlosen Zoom Handy Recorder App ist zudem die Aufnahme im M-S-RAW-Format möglich, was die nachträgliche Veränderung des Stereo-Winkels erlaubt.

Das Zoom iQ5 ist frei drehbar angebracht und damit besonders flexibel. Egal ob das angeschlossene Mobilgerät als Audio-Rekorder nach vorne gerichtet ist oder beispielsweise für Video-Aufnahmen horizontal oder vertikal gehalten wird, das iQ5 kann perfekt ausgerichtet werden. So eignet es sich etwa hervorragend für Videoaufnahmen in Panorama-Ausrichtung, beispielsweise auf Konzerten. Über die Aussteuerungshilfe und den Limiter sind perfekte Audioaufnahmen auch für Laien im Handumdrehen möglich. Zudem ist ein analoger Regler für die Vorverstärkung integriert. Auch ein Mini-USB-Anschluss ist vorhanden, so kann das angeschlossene iOS-Gerät bei langen Aufnahmen per USB-Netzteil geladen werden.

Kostenlose Zoom Handy Recorder App erschließt das volle Potenzial
Das volle Potential der Stereo-Mikrofone iQ5 und iQ6 erschließt sich im Zusammenspiel mit Zooms kostenloser Handy Recorder App. Neben der bereits erwähnten RAW-Aufnahme mit dem iQ5 bietet die App für beide Mikrofone latenzfreies Abhören. Pegelanzeige, Aufnahme-Automatik und Einstellung der Abhörlautstärke machen die perfekte Aufzeichnung noch komfortabler. Zudem kann das Aufnahme-Format je nach Bedarf zwischen Linear PCM für höchste Qualität oder platzsparendem AAC gewählt werden. Per Kompressor, Equalizer und Reverb werden die Audio-Aufzeichnungen zusätzlich aufgewertet und können dann direkt in der App als E-Mail verschickt oder auf SoundCloud hochgeladen werden.

Neben der Handy Recorder App können die Mikrofone aber auch mit praktisch allen Apps verwendet werden, die externe Mikrofone unterstützen – beispielsweise Voice Memo oder Garageband. So muss auch in den eigenen Lieblings-Apps für Spracherkennung, Live-Streaming oder Musikaufzeichnung nicht auf die exzellente Klangqualität von Zooms Stereo-Mikrofonen verzichtet werden.

Zoom iQ5 und Zoom iQ6 werden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen und den BeNeLux-Staaten durch Sound Service vertrieben. Das Zoom iQ5 ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 117,81 Euro inklusive Mehrwertsteuer bereits im Handel erhältlich. Das Zoom iQ6 kommt Mitte September pünktlich zur IFA 2014 in den Handel und wird ebenfalls 117,81 Euro inklusive Mehrwertsteuer kosten.

Sound Service auf der IFA 2014
Sound Service stellt das Zoom iQ6 erstmals auf der IFA 2014 in Berlin vor. Interessierte Fachbesucher und Journalisten können das professionelle X/Y-Stereomikrofon dort selbst ausprobieren. Zudem präsentiert Sound Service an Stand 190 im iZone-Bereich der Halle 15.1 viele weitere professionelle Audio-Produkte, unter anderem das Zoom iQ5. Für ausführliche Beratung und Produktvorstellungen durch die Experten von Sound Service können im Vorfeld Termine ausgemacht werden.

Sound Service vertreibt seit mehr als 20 Jahren hochwertige Musikinstrumente sowie analoges und digitales Sound-Equipment. Gegründet im Jahre 1983 mit der Intention, die weltweit als bahnbrechend innovativ geltenden, digitalen Sequencer und Drummachines der Firma MFB Fricke zu vermarkten, vergrößerte sich das Unternehmen durch Hinzunahme weiterer Hersteller Jahr für Jahr in beträchtlichem Umfang.

Kontakt
Sound Service GmbH
Herr Martin Pohl
Am Spitzberg 3
15834 Rangsdorf
033708/933-0
m.pohl@sound-service.eu
http://www.sound-service.eu

Computer IT Software

Weiteres IFA Highlight von devolo: dLAN 1200+ WiFi ac – Gigabit Powerline trifft WiFi ac

Neben dem neuen Home Control Portfolio und dem ersten Gigabit-Powerline-Adapter dLAN 1200+ wird der Heimnetz-Spezialist devolo auf der diesjährigen IFA ein weiteres Highlight präsentieren: Mit dem dLAN 1200+ WiFi ac verbindet devolo die schnellste ve

Weiteres IFA Highlight von devolo: dLAN 1200+ WiFi ac - Gigabit Powerline trifft WiFi ac

devolo zeigt auf der IFA 2014 den dLAN 1200+ WiFi ac mit 1,2 GBit/s per Powerline und WLAN.

Gigabit-Powerline trifft WiFi ac
In seinem neusten Adapter, dLAN 1200+ WiFi ac, vereint devolo erstmals die neue Powerline Gigabit-Generation mit WiFi ac, dem neuesten und leistungsfähigsten WLAN-Standard. Mobilgeräte wie Smartphone, Tablet und Notebook können so auf die volle Bandbreite des Internetanschlusses zurückgreifen. Für die Verbindung zu kabelgebundenen Geräten stehen zwei Gigabit LAN-Anschlüsse zur Verfügung. Der dLAN 1200+ WiFi ac verfügt zudem über eine integrierte Steckdose mit Netzfilter und Kindersicherung.

Sowohl die Datenübertragung via Stromleitung (dank MIMO-Technologie mit bis zu 1,2 Gigabit pro Sekunde), als auch die kabellose Kommunikation per WiFi ac (gleichzeitig auf 2,4 und 5 GHz) entsprechen dabei modernsten Standards. IFA-Besucher haben am devolo Stand die Möglichkeit, einen ersten Blick auf den neuen Adapter zu werfen, der Ende Oktober im Handel verfügbar sein wird.

devolo Home Control – das einfache Smart Home zum Selbermachen
Ebenfalls im Fokus der devolo IFA-Präsenz steht das neue Smart Home Portfolio, devolo Home Control: Die umfassende Heimautomations-Produktwelt lässt sich nach Bedarf zusammenstellen und beliebig erweitern. Auf der IFA 2014 zeigt devolo die ersten Home Control Bausteine. Dabei stehen die Bereiche Komfort, Sicherheit und Energiesparen im Fokus. Mehr Sicherheit verleihen beispielsweise Rauchmelder, Bewegungsmelder sowie Tür-/Fensterkontakte. Effizientes Energiesparen ist über die Heizkörperthermostate möglich: Sie sorgen für
wohlige Wärme genau zu den Zeiten, in denen ein Raum auch genutzt wird. Mehr Komfort ist unter anderem durch den Einsatz der schaltbaren Steckdose möglich: Angeschlossene Geräte lassen sich so überall von Zuhause und selbst über das Internet steuern.

devolo freut sich auf Ihren IFA-Besuch in Halle 3.2, Stand 203! Für Terminabsprachen mit Christoph Rösseler, Vice President Marketing und PR, und Florian Szigat, PR-Manager, kontaktieren Sie bitte Frank Mischkowski (devolo@rtfm-pr.de).

Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung und Home Automation.

devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über achtzehn Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Herr Florian Szigat
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-514
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Herr Frank Mischkowski
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49(0)911-979220-65
devolo@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Computer IT Software

Weiteres IFA Highlight von devolo: dLAN 1200+ WiFi ac – Gigabit Powerline trifft WiFi ac

Neben dem neuen Home Control Portfolio und dem ersten Gigabit-Powerline-Adapter dLAN 1200+ wird der Heimnetz-Spezialist devolo auf der diesjährigen IFA ein weiteres Highlight präsentieren: Mit dem dLAN 1200+ WiFi ac verbindet devolo die schnellste ve

Weiteres IFA Highlight von devolo: dLAN 1200+ WiFi ac - Gigabit Powerline trifft WiFi ac

devolo zeigt auf der IFA 2014 den dLAN 1200+ WiFi ac mit 1,2 GBit/s per Powerline und WLAN.

Gigabit-Powerline trifft WiFi ac
In seinem neusten Adapter, dLAN 1200+ WiFi ac, vereint devolo erstmals die neue Powerline Gigabit-Generation mit WiFi ac, dem neuesten und leistungsfähigsten WLAN-Standard. Mobilgeräte wie Smartphone, Tablet und Notebook können so auf die volle Bandbreite des Internetanschlusses zurückgreifen. Für die Verbindung zu kabelgebundenen Geräten stehen zwei Gigabit LAN-Anschlüsse zur Verfügung. Der dLAN 1200+ WiFi ac verfügt zudem über eine integrierte Steckdose mit Netzfilter und Kindersicherung.

Sowohl die Datenübertragung via Stromleitung (dank MIMO-Technologie mit bis zu 1,2 Gigabit pro Sekunde), als auch die kabellose Kommunikation per WiFi ac (gleichzeitig auf 2,4 und 5 GHz) entsprechen dabei modernsten Standards. IFA-Besucher haben am devolo Stand die Möglichkeit, einen ersten Blick auf den neuen Adapter zu werfen, der Ende Oktober im Handel verfügbar sein wird.

devolo Home Control – das einfache Smart Home zum Selbermachen
Ebenfalls im Fokus der devolo IFA-Präsenz steht das neue Smart Home Portfolio, devolo Home Control: Die umfassende Heimautomations-Produktwelt lässt sich nach Bedarf zusammenstellen und beliebig erweitern. Auf der IFA 2014 zeigt devolo die ersten Home Control Bausteine. Dabei stehen die Bereiche Komfort, Sicherheit und Energiesparen im Fokus. Mehr Sicherheit verleihen beispielsweise Rauchmelder, Bewegungsmelder sowie Tür-/Fensterkontakte. Effizientes Energiesparen ist über die Heizkörperthermostate möglich: Sie sorgen für
wohlige Wärme genau zu den Zeiten, in denen ein Raum auch genutzt wird. Mehr Komfort ist unter anderem durch den Einsatz der schaltbaren Steckdose möglich: Angeschlossene Geräte lassen sich so überall von Zuhause und selbst über das Internet steuern.

devolo freut sich auf Ihren IFA-Besuch in Halle 3.2, Stand 203! Für Terminabsprachen mit Christoph Rösseler, Vice President Marketing und PR, und Florian Szigat, PR-Manager, kontaktieren Sie bitte Frank Mischkowski (devolo@rtfm-pr.de).

Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung und Home Automation.

devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über achtzehn Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Herr Florian Szigat
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-514
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Herr Frank Mischkowski
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49(0)911-979220-65
devolo@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Elektronik Medien Kommunikation

Digital Sound Projector trifft auf Sounddeck: Yamaha präsentiert TV-Soundstage SRT-1000 mit Bluetooth-Streaming und App-Steuerung

Mit der SRT-1000 stellt Yamaha auf der IFA 2014 die erste TV-Soundstage für echten 5.1 Surround Sound aus einem flachen Sounddeck-Gehäuse vor. Platzsparend unter dem Fernseher platzierbar und mit nur einem Kabel im Handumdrehen angeschlossen sorgt si

Digital Sound Projector trifft auf Sounddeck: Yamaha präsentiert TV-Soundstage SRT-1000 mit Bluetooth-Streaming und App-Steuerung

Mit der SRT-1000 feiert Yamaha auf der IFA 2014 die Weltpremiere der TV-Soundstage.

Yamaha feiert die Premiere der ersten TV-Soundstage auf der IFA 2014 in Berlin. Das neue Produktkonzept verbindet die Vorteile eines Sounddecks, das platzsparend unter den Fernseher gestellt wird, mit dem exzellenten Surround Sound Erlebnis der Yamaha Digital Sound Projector-Technologie.

Echter 5.1 Surround Sound aus nur einem flachen Sounddeck
Um aus nur einem Gehäuse echten 5.1 Surround Sound zu erzeugen, verfügt Yamahas TV-Soundstage SRT-1000 über acht gerichtete Beam-Lautsprecher. Dank der Digital Sound Projector-Technologie gelangt der Ton über gezielte Reflexionen im Raum an die Hörposition. So genießen alle Zuschauer den packenden, authentischen Raumklang.

Zwei integrierte Subwoofer mit unabhängigen Bassreflex-Ports sorgen für satten, klaren Bass. Die Platzierung der beiden Subwoofer auf der linken und rechten Seite ermöglicht zudem eine unabhängige, räumliche Tieftonwiedergabe der Frontkanäle. Die SRT-1000 verfügt zudem über einen Subwoofer-Ausgang – so kann das System auf Wunsch um einen externen Subwoofer erweitert werden.

Unter dem Fernseher platzierbares Gehäuse in edler „Hairline Finish“ Optik
Yamaha hat die SRT-1000 im klassischen Design eines Sounddecks gestaltet, um eine dezente und platzsparende Positionierung unter dem Fernseher zu ermöglichen. Fernseher mit bis zu 55 Zoll Bildschirmdiagonale und 40 kg Gewicht können sicher und bequem auf dem 78 cm breiten und 38 cm tiefen Gehäuse platziert werden. Dieses ist aus hochwertigem MDF-Holz gefertigt, um die notwendige Stabilität sowie exzellente Klangeigenschaften zu gewährleisten. Durch die niedrige Höhe von nur 7,7 cm ist die SRT-1000 nicht nur perfekt für die Installation unter dem Fernseher geeignet, sondern lässt sich auch problemlos in jedem Regal aufstellen. Unabhängig von der Platzierung harmoniert das hochwertige Gehäuse dank edlem „Hairline Finish“ auch optisch mit dem Heimkino-Wohnzimmer.

Einfacher Anschluss mit nur einem Kabel, komfortable Einrichtung
Ob unter dem Fernseher oder im Regal – die Installation der TV-Soundstage ist besonders einsteigerfreundlich: Mit nur einem Kabel ist die SRT-1000 im Handumdrehen mit dem Fernseher verbunden, für den optionalen Anschluss zusätzlicher Zuspieler stehen insgesamt ein koaxialer und zwei optische Eingänge zur Verfügung. Mit der kostenlosen Yamaha HOME THEATER CONTROLLER-App lässt sich einfach und komfortabel der ideale Klang für jeden Raum einrichten.

CINEMA DSP, UniVolume und ClearVoice für das beste Heimkino-Erlebnis
Yamahas CINEMA DSP-Technologie sorgt für ein packendes Hörerlebnis bei Filmen, Musik und Gaming, mit vier unterschiedlichen Modi wird der Klang aus allen Quellen aufgewertet. Dank UniVolume ist zudem ein konstantes Lautstärkeniveau gewährleistet – aufwendiges Nachregeln von Hand, etwa bei lauten Werbeunterbrechungen, gehört damit der Vergangenheit an. Für beste Sprachverständlichkeit bei Action-Blockbustern, Nachrichten oder Sportsendungen hat Yamaha die SRT-1000 mit der ClearVoice-Technologie ausgestattet. Dadurch wird das Level von Dialogen angehoben und zugleich die Klangqualität verbessert.

Kabelloses Musik-Streaming per Bluetooth und Steuerung per App
Für unkomplizierten, kabellosen Musikgenuss von Smartphone oder Tablet unterstützt die SRT-1000 das Streaming per Bluetooth. So kann neben den eigenen Lieblings-Songs auch Film- und Videoton vom Mobilgerät im Heimkino-Wohnzimmer wiedergegeben werden. Der aptX-Audiocodec liefert dabei optimale Klangqualität ohne Verluste im Vergleich zu einer Kabelverbindung. Die Steuerung ist genauso flexibel wie die TV-Soundstage selbst: Neben der intuitiven System-Fernbedienung kann die SRT-1000 dank Lernfunktion auch ganz einfach mit der TV-Fernbedienung kontrolliert werden. Zudem stellt Yamaha die kostenlose HOME THEATER CONTROLLER-App für iOS und Android zur Verfügung, um die komfortable Bedienung per Smartphone oder Tablet zu ermöglichen.

Die Yamaha TV-Soundstage SRT-1000 ist ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 499,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Yamaha auf der IFA 2014 – live in Berlin und im Web erleben
Besuchen Sie Yamaha auf der IFA 2014! Erleben Sie alle Neuheiten vom 5. bis 10. September in Berlin. Sie finden Yamaha in Halle 1.2, Stand 101.

Für alle diejenigen, die es dieses Jahr nicht selbst zur IFA schaffen, hat Yamaha eine IFA Special Page ( http://de.yamaha.com/de/products/audio-visual/ifa/ ) ins Netz gestellt. Neben der Vorstellung aller neuen Produkte finden sich auf der Special-Site Videos, Interviews und interaktive Panoramen unseres Standes. Und Freunde sozialer Netzwerke finden in Facebook auf unserer Yamaha@IFA Profilseite viele weitere Infos, „Backstage“-Eindrücke, Fotos und anderes mehr unter http://www.facebook.com/yamaha.ifa.

Yamaha Music Europe GmbH Firmenprofil
Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
de.yamaha.com

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Herr Michael Geise
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
m.geise@yamaha.de
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Herr Frank Mischkowski
Flößaustraße 90 90
90763 Fürth
0911/979220-80
yamaha@rtfm-pr.de
http://www.rt-fm.com

Sonstiges

Yamaha auf der IFA 2014: 10 Jahre Digital Sound Projector plus Weltpremiere der TV-Soundstage, klangvolle Neuheiten für besseren TV-Ton, High-End-Heim

Auf der IFA 2014 in Berlin präsentiert Yamaha auf über 500 Quadratmetern Standfläche spannende neue Produkte für HiFi und Heimkino. Vom 5. bis 10. September erleben Messebesucher am Stand 101 in Halle 1.2 erstmals Yamahas neue TV-Soundstage SRT-1000.

Yamaha auf der IFA 2014: 10 Jahre Digital Sound Projector plus Weltpremiere der TV-Soundstage, klangvolle Neuheiten für besseren TV-Ton, High-End-Heim

Auf über 500 Quadratmetern zeigt Yamaha auf der IFA 2014 spannende Produktneuheiten.

Vom 5. bis 10. September präsentiert Yamaha am Stand 101 in Halle 1.2 der IFA 2014 in Berlin spannende Produktneuheiten für besseren Fernsehklang, Heimkino und HiFi. Auf über 500 Quadratmetern Standfläche erleben Messebesucher neben Digital Sound Projectors, AV-Receivern und HiFi-Systemen auch die Weltpremiere von Yamahas erster TV-Soundstage. In zwei Demoräumen werden die Neuheiten eindrucksvoll inszeniert. Am AVENTAGE-Counter bekommen Freunde exklusiver AV-Receiver zudem einen einzigartigen Einblick in die Technik, die Yamaha-Experten stehen für intensive Fachgespräche zur Verfügung. Das neue HiFi-Ensemble der S2100-Serie wird im High-End-Bereich des Stands präsentiert. Die IFA-Themen von Yamaha im Überblick:

Weltpremiere der TV-Soundstage SRT-1000 mit authentischem 5.1 Surround
Mit der SRT-1000 feiert Yamaha exklusiv auf der IFA 2014 die Premiere der TV-Soundstage. Dieses Sounddeck verbindet den kraftvollen und realistischen Raumklang der Digital Sound Projector Technologie mit einem flachen, dezenten Gehäuse, das unter dem TV-Gerät Platz findet. Mit 8 Beam-Lautsprechern und zusätzlichen Tieftönern auf jeder Seite des Gehäuses erzeugt der SRT-1000 authentischen 5.1 Surround Sound. Das Yamaha Sounddeck ist dank einer Breite von 78 cm und einer Tiefe von 38 cm optimal geeignet, um es unter Flatscreens mit bis zu 55 Zoll Bildschirmdiagonale aufzustellen. Alternativ findet es mit gerade mal 7,7 cm Höhe auch problemlos in jedem Regal Platz.

Dank einer Kombination aus edlem „Hairline-Finish“ und schwarzglänzender Umrandung der Front und der Seitenteile macht die SRT-1000 dabei auch optisch einen stilvollen Eindruck. Der einfache Anschluss mit nur einem Kabel und die komfortable Bedienung mit intuitiver Systemfernbedienung oder kostenloser App bringen im Handumdrehen exzellenten Klang für TV und Filme ins Wohnzimmer.

Yamaha YSP-2500 krönt 10 Jahre Digital Sound Projector Technologie
Vor zehn Jahren stellte Yamaha mit dem YSP-1 den ersten Sound Projector vor und begründete damit eine neue Produkt-Kategorie. Die Nutzung gezielter Reflexionen im Raum bringt seitdem authentischen Surround Sound aus nur einem länglichen Lautsprechergehäuse auch in Wohnräume, in denen keine hinteren Lautsprecher aufgestellt werden können. Ob 8 oder 40 gerichtete Beam-Lautsprecher, mit integriertem oder kabellosen Subwoofer: Yamaha bietet für jeden die richtige Lösung an – und entwickelt die Technologie seit Jahren immer weiter, um das Hörerlebnis noch eindrucksvoller zu inszenieren.

Auf der IFA 2014 in Berlin stellt Yamaha mit dem YSP-2500 ein Jubiläumsmodell für höchste Ansprüche vor. 16 Beam-Lautsprecher sorgen für authentischen 7 Kanal Surround Sound während ein kabelloser Subwoofer kraftvollen Bass beisteuert. Auf Wunsch können die gerichteten Hochtöner aber auch genutzt werden, um den Stereobereich zu erweitern oder die Hörposition gezielt zu beschallen, ohne Nachbarn oder Familie zu stören. CINEMA DSP veredelt den Klang von Musik, Filmen oder Videospielen mit 10 verschiedenen Programmen. Yamaha hat zudem innovative Technologie wie Clear Voice und UniVolume integriert, um für beste Sprachverständlichkeit zu sorgen und gleichbleibende Lautstärke aus allen Quellen zu gewährleisten.

Kompromisslose Musikalität mit dem HiFi-Duett A-S2100 und CD-S2100
Auf der IFA 2014 zeigt Yamaha auch die neue HiFi-Kombination aus dem Vollverstärker A-S2100 und dem CD-Spieler CD-S2100. Bei der Entwicklung der S2100-Serie lag der Fokus ganz auf Musikalität in Tradition der erfolgreichen S3000-Serie. So verfügt der Vollverstärker A-S2100 über erdfreie, symmetrische Endstufen mit MOSFETs und einen volldiskreten Aufbau. Damit liefert er einen warmen, natürlichen Klang mit großem Dynamikumfang und überragender Detailtreue. Auch optisch strahlt der Vollverstärker Eleganz und Leidenschaft aus – von den Seitenwänden aus Echtholz über die edle Front aus Aluminium bis hin zu den aufwändig gestalteten VU-Metern, die die Dynamik der Musik visualisieren.

Als perfekten Partner für den A-S2100 hat Yamaha den CD-S2100 entwickelt. Der ultrapräzise Spieler für CDs und SA-CDs besitzt eine hochwertige D/A-Wandlung, symmetrische Audioausgänge sowie einen USB DAC, um die optimale Wiedergabe hochauflösender digitaler Musikformate von Mac und PC zu gewährleisten. Zudem zeichnet er sich durch einen neuen Schaltungsaufbau mit Trennung von digitalen und analogen Signalwegen aus. Mit seinem kunstvoll inszenierten Design und dem halbspiegelnden Display ist er auch optisch die perfekte Ergänzung zum A-S2100.

Neue AVENTAGE AV-Receiver für High-End-Heimkino
Mit der neuen AVENTAGE-Serie präsentiert Yamaha auf dem IFA-Stand AV-Receiver für exzellenten Heimkino-Genuss. RX-A740 und RX-A840 sind mit ihrem kraftvollen 7.2 Surround Sound, umfangreichen Vernetzungsmöglichkeiten und Unterstützung der neuesten HDMI-Generation für 4K-Ultra-HD mit 50/60p der perfekte Einstieg in den High-End-Bereich. Yamaha hat sie zudem mit zahlreichen innovativen Technologien wie der Klangfeldveredelung CINEMA DSP 3D, der automatischen Mehrplatzeinmessung YPAO R.S.C., Extra Bass und Virtual CINEMA FRONT ausgestattet.

Die Modelle RX-A1040, RX-A2040 und RX-A3040 erfüllen zudem mit ihrem vollsymmetrischem Verstärkeraufbau und ihren hochwertigen Komponenten wie beispielsweise ESS DACs auch die höchsten Ansprüche audiophiler Musikliebhaber. RX-A2040 und RX-A3040 unterstützen dabei auch die revolutionäre Surround Sound Technik Dolby Atmos, die seit 2012 in ausgewählten kommerziellen Kinos zum Einsatz kommt. Jetzt hält das Format mit seinem beeindruckenden Klang erstmals Einzug ins Heimkino und ermöglicht auch dort die punktgenaue Platzierung von Tonquellen im Raum unabhängig von der Position des Hörers. So entstehen besonders lebendige Klangwelten, die ein einzigartiges Heimkinoerlebnis ermöglichen.

AirPlay, Spotify, JUKE & Co: Umfassendes Heim- und Web-Streaming
Grenzenloser Musikgenuss zu Hause: Die AV-Receiver von Yamaha bringen alle namhaften Musik-Streamingdienste ins Wohnzimmer. Neben dem individuellen kabellosen Streaming der eigenen Musik über Apple AirPlay, Yamaha MusicPlay und aus dem Heimnetz sind die wichtigsten Dienste vertreten. So unterstützen die Yamaha AV-Receiver neben Napster und Spotify seit kurzem auch den Streamingdienst JUKE. Ganz egal, welcher Anbieter bevorzugt wird – es stehen Millionen von Musiktiteln komfortabel und unkompliziert direkt im Heimkino-Wohnzimmer zur Verfügung. Besucher der IFA 2014 erleben am Yamaha-Stand, wie einfach es ist mit Yamaha die ganze Welt der Musik ins eigene Zuhause zu holen.

Live in Berlin oder im Web: Yamaha auf der IFA 2014 erleben
Wer in diesem Jahr nicht die Möglichkeit hat, die IFA in Berlin zu besuchen, kann die IFA-Neuheiten von Yamaha dennoch eindrucksvoll erleben. Dazu hat Yamaha eine IFA Special Page ( http://de.yamaha.com/de/about_yamaha/ifa/ ) ins Netz gestellt. Neben der Vorstellung aller neuen Produkte finden Besucher der Webseite auch Videos, Interviews und interaktive Panoramen des Yamaha-Standes. Die Yamaha@IFA Profilseite auf Facebook bietet Freunden sozialer Netzwerke zudem viele weitere Infos, „Backstage“-Eindrücke, Fotos und anderes mehr unter http://www.facebook.com/yamaha.ifa.

Die in dieser Pressmeldung vorgestellten Neuheiten sind Teil der Yamaha-Präsentation auf der IFA vom 5. bis 10. September 2014 in Berlin. Weitere neue Produkte werden auf der Messe am Yamaha-Stand präsentiert. Preise und Verfügbarkeit werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Herr Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
m.geise@yamaha.de
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm | public relations & audiovisuelle kommunikation
Herr Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
25462 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
m.geise@yamaha.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Computer IT Software

Exklusiver Blick auf die Technik von morgen: Hisense präsentiert vorab seine Highlights der IFA 2014

Düsseldorf, 2. Juli 2014 – Wie schon in den letzten Jahren wird der Technik-Spezialist Hisense auch im September 2014 seine neuesten Hightech-Innovationen auf der IFA der Öffentlichkeit präsentieren. Journalisten, die einen Teil der neuen UHD-TVs und Smartphones schon Monate früher in Augenschein nehmen wollen, sind dazu auf drei exklusiven Vorab-Events im Juli herzlich eingeladen: auf der PREVIEW am 3. Juli in München und am 7. Juli in Hamburg sowie beim IFA Innovations Media Briefing (IMB) am 9. und 10. Juli im bcc Berlin.

Das Fernseherlebnis der Zukunft
Neben Smart-TV-Funktionen und UHD-Auflösung steht bei den von Hisense auf der IFA gezeigten TV-Modellen die eigene TV-Technologie ULED (Ultra-LED) im Mittelpunkt. Durch Optimierung von Hardware und Software erzielen die ULED-Modelle eine Bildqualität, die sich mit deutlich teureren OLED-Modellen von Wettbewerbern messen lassen kann. Auf den Vorab-Events präsentiert der chinesische TV-Marktführer das ULED-Modell 55XT900, das unter anderem mit der Smart-TV-Funktion Anyview ausgestattet ist. Über eine Android-App können Benutzer so spielend leicht Videos, Fotos oder Dokumente auf den großen Fernsehbildschirm streamen.

Smarte Gadgets für unterwegs
Mit seinen Smartphones und Phablets wie dem HS-U980 hat Hisense auch in der deutschen Fachpresse schon Anerkennung gefunden. In München, Hamburg und Berlin stellt der Hightech-Spezialist nun sein neues 5″-Android-Modell L691 mit leistungsstarkem Quadcore-Prozessor, schneller LTE-Datenübertragung und vielfältigen intelligenten Funktionen vor. Besucher der Vorab-Veranstaltungen können das in schwarz und weiß angebotene Smartphone eigenhändig ausprobieren.

Effiziente Kühl-/Gefrierlösungen und Waschmaschinen für alle
Auch im Bereich Weiße Ware wird Hisense auf der IFA neue Modelle präsentieren, die den Ansprüchen moderner Verbraucher in jeder Hinsicht gerecht werden. Dazu gehören Kühl-/Gefrierkombinationen mit der maximal sparsamen Energieklasse A+++, eleganten Oberflächen aus Edelstahl und anderen hochwertigen Materialien, intelligenter „No Frost“-Technik und komfortabler Touchpanel-Bedienung. Mit frischen technologischen Ansätzen machen es diese Kühl- und Gefrierlösungen von Hisense zum Kinderspiel, Lebensmittel aller Art frisch zu halten. Nicht weniger innovativ sind die energieeffizienten Waschmaschinen von Hisense mit 360-Grad-Smart-Wash, elektronischer Schleudersteuerung und weiteren intelligenten Funktionen.
Diese Haushaltsgeräte werden auf den Vorab-Veranstaltungen im Juli nicht zu sehen sein, können dafür aber auf dem IFA-Messestand im September umso gründlicher begutachtet werden.

Die Veranstaltungen finden zu folgenden Terminen statt:

3. Juli 2014: PREVIEW in München
7. Juli 2014: PREVIEW in Hamburg
9.-10. Juli 2014: IFA Innovations Media Briefing (IMB) in Berlin

Für Fragen oder zusätzliche Informationen nutzen Sie bitte die Kontaktdaten am Ende dieser Pressemitteilung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.

Über Hisense

Das 1969 in China gegründete Hightech-Unternehmen Hisense zählt zu den weltweit führenden Herstellern von TVs, Haushaltsgeräten (Kühlschränke, Waschmaschinen, Küchengeräte) sowie Klimaanlagen, Mobiltelefonen und Unterhaltungselektronik. Hisense investiert kontinuierlich in technologische Forschung und Entwicklung. Mit einem internationalen Team von rund 75.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwirklicht das Unternehmen seine Vision, eine der führenden Weltmarken zu werden. Hisense verfügt über 17 Produktionsstandorte und sieben F&E-Einrichtungen rund um den Globus sowie regionale Vertretungen in Europa, Nordamerika, Australien, Afrika und Südostasien. Aktuell werden die Produkte des Unternehmens in über 130 Ländern angeboten.
Hisense Europe und die deutsche Niederlassung haben ihren Sitz in Düsseldorf. Hier ist auch das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum angesiedelt. Weitere europäische Niederlassungen gibt es in England, Spanien, Italien und Frankreich. Mehr Informationen auch unter www.hisense.de oder www.hisense.com.

Hisense Germany GmbH
Peter Link
Heerdter Lohweg 51
40549 Düsseldorf
+49 211 – 54206231
hisense@united.de
http://www.hisense.de

united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+ 49 30 789076 – 0
hisense@united.de
http://www.united.de