Tag Archives: hypnose

Medizin Gesundheit Wellness

Ursachenorientierte Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Klinische Hypnose in Hamburg bei Elmar Basse

Ursachenorientierte Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Klinische Hypnose ist eine Heilbehandlung, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Und für Heilbehandlungen ist es wichtig, so Elmar Basse, zwischen der akut vorliegenden Symptomatik und deren Ursachen zu unterscheiden. Bedrängend wirken ja zunächst nur die Symptome, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Vorrangig sie sind es, die die Betroffenen dazu motivieren können, einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen, wenn sie nicht von selbst verschwinden beziehungsweise mit „Hausmitteln“ zum Verschwinden gebracht werden können. Belastet von den nicht verschwindenden Symptomen, zeigen sich die Patienten aber oft ratlos, wenn es um die Ursachen geht, die hinter den Symptomen stehen. Sie erwarten verständlicherweise, dass der Arzt beziehungsweise der Therapeut ihnen mitteilen, „was sie haben“ oder „was ihnen fehlt“.
So verständlich diese Haltung ist, die dann nicht selten ihren Ausdruck findet in Formulierungen wie „wenn ich wüsste, was ich habe, wäre ich nicht hier“, so enttäuschungsanfällig ist sie aber auch, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Denn nicht jede Störung lässt sich mit dem schulmedizinischen Inventar gleichermaßen gut diagnostizieren und behandeln. Viele Menschen leiden an Störungen, die von der Schulmedizin nicht hinreichend erklärbar sind. Oft sind es wechselnde Symptome, die jedes für sich einen erheblichen Leidensdruck verursachen können, ohne dass ein tatsächlicher organischer Schaden vorliegen muss.
Wird dann aber darauf hingewiesen, dass das Leiden ja auch psychisch beziehungsweise psychosomatisch mitbedingt sein könnte, melden sich bei den Patienten nicht selten gewisse Abwehrbereitschaften, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Diese haben oft das Missverständnis zur Voraussetzung, „psychisch bedingt oder mitbedingt“ bedeute „eingebildet, nicht vorhanden“. Wenn etwas eine psychische Ursache haben könnte, bedeutet das für Patienten oft, es habe keine „wirkliche“ Ursache, es sei nur „im Kopf“ vorhanden und könne durch eine Veränderung des Denkens und Fühlens beseitigt werden. Oder als sollte den Patienten gesagt werden, sie würden sich ihre Symptome nur einbilden und sie wären nicht „wirklich“ vorhanden.
Dabei wird dann aber übersehen, dass wir keine einfache Verfügungsgewalt über den Körper, aber auch nicht über das Seelenleben haben. Eine depressive Störung ist beispielsweise irgendwie „im Kopf“ (allerdings auch oftmals sehr deutlich im Körper) feststellbar, nichtsdestotrotz können wir sie in der Regeln nicht einfach dadurch ändern, dass wir auf eine neue Art denken und fühlen. Wir können zwar den Willen dazu haben und den Entschluss dazu treffen, aber weiter reicht unsere Freiheit zunächst nicht, weil es immer auch auf die jeweiligen Bedingungen ankommt, in denen wir uns gerade befinden. Die Grundlage einer erfolgreichen Behandlung ist laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse, zu klären und zu verstehen, wir Körper und Seele ihre Symptome hervorbringen, was also die Ursachen sind.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Wie Nichtraucherhypnose funktioniert | Elmar Basse

Rauchentwöhnung mit Hypnose bei Elmar Basse

Wie Nichtraucherhypnose funktioniert | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Viele Menschen, die mit dem Rauchen aufhören wollen, interessieren sich für Hypnose, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn sie haben oftmals von anderen ehemaligen Rauchern gehört, dass sie sich mit Hypnose erfolgreich das Rauchen abgewöhnt haben. Gerade wenn man schon eine ganze Reihe gescheiterter Aufhörversuche hinter sich hat, erscheint manch einem die Hypnose als „letzte Rettung“. Allerdings mischen sich in die Vorstellung von Hypnose oft Vorannahmen, die aus dem Bereich der Showhypnose stammen und das Bild von klinischer Hypnose und Hypnosetherapie verzerren.
Klinische Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg zur Rauchentwöhnung anbietet, ist ein Heilverfahren. Wie wenn man im schulmedizinischen Bereich zu einem Arzt geht, ist es auch hier erforderlich, zunächst einen Termin zu vereinbaren. Termine bei Elmar Basse dauern in der Regel 75 Minuten. Klienten sollten sich idealerweise darauf einrichten, schon einige Minuten vor dem Termin in der Praxis zu sein, da die Regel gilt: besser früher als später. Wenn es bei der Parkplatzsuche nämlich Probleme gibt oder die richtige Hausnummer nicht gleich gefunden wird, kann sonst wertvolle Zeit vom Behandlungstermin abgehen.
Wenn der Termin dann beginnt, erfolgt zunächst ein Vorgespräch. Darin ist zuerst das Anliegen des Besuchers zu klären – Elmar Basse bietet nämlich nicht nur die Raucherentwöhnung mit Hypnose an, sondern arbeitet auch in anderen Anwendungsbereichen der Hypnose. Es ist dann auch zu klären, welches die individuellen Bedingungen des jeweiligen Menschen sind: unter anderem, wie viel und seit wie lange er raucht, ob er schon Aufhörversuche unternommen hat und wie diese verlaufen sind, warum er aufhören will, wie er auf Hypnose gekommen ist und was er sich unter Hypnose vorstellt. Diese Vorstellungen, die jeder Mensch mitbringt, auch wenn sie ihm im Voraus vielleicht nicht bewusst sind, werden ausdrücklich thematisiert und es wird erklärt, wie die Hypnosebehandlung bei Elmar Basse abläuft.
Außerdem ist es ein wichtiges Thema des Vorgesprächs, ob der jeweilige Besucher unter psychischen Störungen mit Krankheitswert oder körperlichen Erkrankungen leidet, die auf die Behandlung einen Einfluss haben können.
In der Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse anwendet, geht es dann darum, eine möglichst tiefe Trance, einen schlafähnlichen Zustand, zu erreichen. Dazu gibt es zunächst eine Vorbereitungsphase, an die sich dann die Vertiefung anschließt.
Wichtig ist zu verstehen, dass alle Hypnose letztlich Selbsthypnose ist. Suggestionen wirken nicht deshalb, weil einem Menschen „Befehle“ gegeben werden, sondern weil er sie in sich wirken lässt. Jeder gelangt dann auch genau in die Tiefe der Trance, die er in sich zuzulassen bereit ist.
Bei vielen Menschen kann schon eine einzige Sitzung zur Rauchfreiheit führen. Es kommt aber immer auf die individuellen Bedingungen an. Wie für alle Heilverfahren, so gilt auch für die klinische Hypnose, dass etwaige Heilungszusicherungen oder -garantien weder gegeben werden können noch dürfen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Dr. phil. Elmar Basse | Prüfungsangst | Hypnose

Hypnose gegen Prüfungsangst | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Prüfungsangst | Hypnose

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Prüfungen können belastend sein, wer wüsste das nicht. In der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse, Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeut, kann man lernen, besser durch Prüfungen zu kommen. Bekanntlich hängt das Prüfungsergebnis nicht alleine davon ab, dass man sich gut vorbereitet hat. Selbst die beste Vorbereitung nutzt nämlich wenig, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, wenn man das Gelernte nicht hinreichend abrufen kann. Alltagssprachlich wird das Blockade genannt. Man kennt das auch aus Alltagssituationen, in denen es gar nicht direkt um Prüfungen geht, zum Beispiel dann, wenn man etwas sagen möchte, aber einfach nicht darauf kommt. „Ich weiß es, aber ich komme einfach nicht drauf“, so wird dann gern gesagt, meint der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Ähnliche Blockaden kennen wir, wenn wir uns an etwas erinnern wollen, aber einfach keinen Zugriff darauf bekommen, zum Beispiel wenn wir an einen Buch- oder Filmtitel denken oder an einen bestimmten Autor oder Schauspieler: Wir sind uns ganz sicher, dass wir den Namen gespeichert haben, aber je mehr wir uns bemühen, desto weniger Zugriff erhalten wir. Die Lösung ergibt sich oft ganz einfach: Nach ein paar Stunden oder Tagen taucht die Erinnerung von selber auf. Das, was in uns gelegen hat, kommt wieder an die Oberfläche. Allerdings in der Regel nur dann, so gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu bedenken, wenn wir erst einmal loslassen. Wer die Erinnerung zu erzwingen versucht, droht sie eher zu blockieren. Deswegen ist auch das Erlebnis bekannt, vielen noch aus ihrer Schulzeit, dass sie vor der Klausur oder der mündlichen Prüfung sich gut vorbereitet hatten, aber dann, wenn es benötigt wird, das entscheidende Wissen fehlt. Es fallen Vokabeln und Formeln einfach nicht ein, die man noch gestern im Schlaf hätte vorsagen können. Doch wenn die Prüfung endlich vorbei ist, 20 Minuten später im Pausenhof, dann ist oft alles wieder da. Man schlägt sich innerlich vor die Stirn, warum einem das nicht einfallen konnte. Des Rätsels Lösung ist ganz einfach, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse: In der Prüfung war man angespannt, man wollte etwas erzwingen, musste es ja auch, so der subjektive Eindruck, weil man einfach nicht durchfallen wollte. Wenn die Prüfung vorüber ist, fällt die Spannung allmählich ab. Nun taucht das Wissen wieder auf, weil ein innerer Loslasszustand entstehen kann, nur hilft er einem jetzt nicht mehr. Selbst der Entwickler der Psychoanalyse, Sigmund Freud, spricht an einer Stelle seines Werkes einmal darüber, dass die von ihm verwendete Technik der freien Assoziation durchaus ihre Vorläufer hat. So schrieb der Schriftsteller Friedrich Schiller einmal an einen Freund, der sich mit dem Problem an ihn gewandt hatte, dass ihm einfach keine guten Ideen käme: Er selbst, Schiller, mache es so, dass er sich von allem Zwang freizuhalten versuche und die Ideen und Einfälle registriere, wie sie gerade auftauchen würden. Es komme dann schon das Passende. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann helfen, den nötigen Loslasszustand auch für die Prüfungssituation zu aktivieren.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose gegen Eifersucht

Eifersucht mit Hypnose behandeln bei Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose gegen Eifersucht

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Eifersucht kann zerstörerische Auswirkungen haben, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Zerstörerisch kann sie nicht nur physisch, sondern auch physisch sein. Nicht wenige Gewaltverbrechen gehen auf Eifersucht zurück. Diese kann sich spontan in einem Gewaltausbruch – auch hier wieder seelisch wie auch körperlich – äußern, aber auch lange zehrend und zermürbend wirken. Sie trifft auch regelmäßig beide, sowohl den von der Eifersucht geplagten Menschen wie auch denjenigen, auf den sich die Eifersucht richtet. Der von der Eifersucht befallene Mensch ist, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, sowohl Täter wie Opfer: Täter insofern natürlich, als er die Eifersuchtshandlungen ausführt. Opfer ist er hingegen insofern, als er nicht selten unter einem enorm hohen Leidensdruck steht, sich selbst häufig gegen seine Eifersuchtsattacken zu wehren versucht, wenn er versteht, dass sie übergriffig sind, und ihm oft wahrnehmbar wird, dass sie unangemessen und unangebracht, nicht selten auch gänzlich unbegründet sind. Ja, viele der eifersüchtigen Menschen würden durchaus offen zugeben, dass sie ein Problem mit sich selbst haben, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Sie erleben es wie eine innere, zerstörerische Kraft, die sich ihrer bemächtigt und sie zu Handlungen treibt, die sie bei klarem Verstand bei sich selbst kritisieren und sogar verurteilen.
Allerdings ist die verbreitete Annahme, die Eifersucht käme einfach so über einen, wie eine Art fremde Macht, und sie habe nichts mit einem zu tun, unberechtigt. Ebenso fragwürdig ist die Annahme, man werde gewissermaßen aus externen Gründen eifersüchtig, zum Beispiel weil man einmal oder mehrfach betrogen worden sei. Solche Erlebnisse können die Eifersucht durchaus bestärken und ihr Nahrung geben, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass keineswegs jeder Mensch, der betrogen wird, mit Eifersucht reagiert. Auf das Erlebnis, betrogen zu werden, kann man sehr unterschiedlich reagieren, es hängt eben von einer ganzen Reihe von inneren Anlagebedingungen ab, zu welcher Verarbeitung es kommt.
Wird ein genauerer Blick riskiert, so kann auch meistens recht schnell erkannt werden, dass die Eifersucht nicht persönlichkeitsfremd ist, sagt Elmar Basse. Der Mensch, der scheinbar plötzlich mit Eifersucht reagiert, hat in der Regel auch schon zuvor gewisse Verhaltensweisen und psychische Erlebnisweisen an den Tag gelegt, die in die Richtung der Eifersucht weisen. Sie mögen ihm und seinen Mitmenschen nicht auffällig geworden sein, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht wahrnehmbar gewesen wären. Solange nicht ein gewisser Problem- und Leidensdruck entsteht, neigen wir Menschen dazu, Dinge nicht als problematisch zu betrachten.
Um dem Thema Eifersucht adäquat begegnen zu können, ist es daher in der Hypnosetherapie notwendig, den ganzen Menschen in den Blick zu nehmen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, und nicht nur seine Eifersuchtssymptomatik.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Die Hypnose zum Abnehmen | Elmar Basse

Mit Hypnose abnehmen können | Elmar Basse

Die Hypnose zum Abnehmen | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Übergewicht zählt zu den größten Risikofaktoren für Krankheiten, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Dass die Betroffenen mit dem Übergewicht ihre Gesundheit riskieren, ist den meisten wohl auch bewusst, schließlich werden sie von ärztlicher Seite auch immer wieder darauf hingewiesen, wenn sie krankheitsbedingt zum Beispiel zum Hausarzt oder einem Facharzt gehen. Da reicht es eben oftmals nicht, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, nur ein Medikament zu nehmen. Das ist zwar nicht selten notwendig, zum Beispiel bei Bluthochdruck, oft haben diese Medikamente aber auch unerwünschte Nebenwirkungen, mit denen man dann klarkommen muss. Oder sie behandeln zwar die Symptome, senken also, um im Beispiel zu bleiben, zwar den Bluthochdruck ab, bearbeiten aber nicht die Ursache, sodass der Problemdruck bestehen bleibt, auch wenn die Symptome künstlich unterdrückt werden. Viele Patienten merken das Unbefriedigende solcher Behandlungsmethoden, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, auch wenn sie notwendig sind, daran, dass sie sich trotz der Medikamenteneinnahme nur mehr oder minder wohl fühlen: daran, dass es ihnen nicht wirklich gut geht.
Zwar sagen nun viele übergewichtige Menschen, sie würden ja gerne abnehmen, aber das Essen schmecke ihnen so gut und mache ihnen eine so große Freude, doch ganz richtig kann diese Selbstauskunft kaum sein, meint der Hypnosetherapeut Dr. phil, Elmar Basse, denn sie unterschlägt, dass der übergewichtige Mensch ständig mit den Folgen seines Zu-viel-Essens konfrontiert ist. Die Probleme treten nicht erst mit langer zeitlicher Verzögerung ein, sondern viele Betroffene merken schon sehr schnell, wie sie Pfunde zulegen und die Kleidung zu eng wird. Es besteht eine relativ kurze Rückmeldungsschleife zwischen dem Problemverhalten des Zu-viel-Essens und den daraus sich ergebenden problematischen Folgen. Daher kann der Essgenuss kaum so ungetrübt sein, wenn man zu große Portionen und insgesamt zu häufig und zu viel isst. Tatsächlich berichten viele Betroffene auch, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass sie oft schon während des Essens, spätestens aber danach, die Gewissensbisse plagen und sie sich selbst dafür kritisieren, wieder zu viel gegessen zu haben.
Diese Selbstkritik wie auch die Fremdkritik führt die Betroffenen oftmals dazu, Abnehmversuche zu unternehmen, die aber, so weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, nicht selten zu nur sehr vorübergehenden Erfolgen führen. Denn die Betroffenen versuchen oftmals mit dem bewussten Willen und dem bewussten Verstand, ihren Körper zu etwas zu zwingen, haben aber nicht selten uneingestandenermaßen ein widersprüchliches Verhältnis dazu: Einerseits wissen und verstehen sie, dass sie selbst schädigen, andererseits wollen sie nicht auf die befriedigenden Gefühle verzichten, die ihnen das Essen verschafft. Unbewusst sind sie darum, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, nicht selten sogar innerlich erleichtert, wenn sie sich dem Abnehmzwang wieder entzogen haben. Und diese innere „Erleichterung“ ist es dann oft, die die Betroffenen sogar noch mehr essen lässt als zuvor. Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse setzt genau an diesem Punkt an: an der inneren Einstellung zum Essen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose und Paartherapie

Hypnose in der Paartherapie bei Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose und Paartherapie

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Klinische Hypnose und Hypnosetherapie können auch in der Paartherapie und Eheberatung eingesetzt werden, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar von der Praxis für Hypnose Hamburg. Das mag zwar auf den ersten Blick befremdlich klingen, ahnt Elmar Basse, doch die Skepsis kann sich auflösen, wenn man sich klarmacht, dass die Hypnose die Urmutter einer Vielzahl heute gängiger Therapie- und Beratungsverfahren ist. So ist, um nur ein besonders prominentes Beispiel zu nennen, die Psychoanalyse aus der Hypnose heraus entstanden. Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse, war ursprünglich Hypnosetherapeut, und es ist gut belegt, erklärt Elmar Basse, wie sich bei Freud das Konzept der Psychoanalyse aus dem der Hypnosetherapie erst entwickelt hat. Und Joseph Wolpe, einer der Pioniere der Verhaltenstherapie, hat ausdrücklich auf den engen Zusammenhang von Hypnose und Verhaltenstherapie hingewiesen.
Gleichwohl dürfte für eine große Zahl von Menschen, die sich bei Eheproblemen und Paarproblemen um professionelle therapeutische Hilfe bemühen, schwer ersichtlich sein, wie und warum eine Hypnose ihnen helfen können sollte. Das liegt zum einen daran, dass missverständlicherweise Hypnose oft mit Showhypnose gleichgesetzt wird, um dann zu der Vorstellung zu gelangen, in der Hypnose würde etwas mit den Menschen „gemacht“, sie seien willenlos und jemand würde ihnen seinen Willen aufzwingen. Auch wenn die Showhypnose gerne mit diesen Vorannahmen arbeitet und sie bereitwillig aufnimmt und verstärkt, gelten sie doch jedenfalls keineswegs für den therapeutischen Rahmen, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. In diesem Rahmen gilt nämlich für die Hypnose wie für andere Therapieverfahren auch, dass prinzipiell nur das geschieht, was der Patient zuzulassen bereit ist.
Ein anderer Grund für die mögliche Skepsis gegenüber der Verwendung von Hypnose in der Paartherapie und Eheberatung liegt laut Elmar Basse darin, dass die betroffenen Partner nicht selten meinen, sie hätten deswegen Probleme miteinander, weil der oder die andere sich problematisch verhalte oder weil die Gefühle „weg“ seien und anderes mehr. Indem man darüber rede und es „aufarbeite“, könnte gegebenenfalls eine Veränderung gelingen. Bei diesem zunächst verständlichen Ansatz wird jedoch laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse leicht übersehen, dass die Ursache von Problemen oft im Unbewussten der Menschen liegt und gerade dieses sich dem Zugriff durch das Bewusstsein entzieht. So kann es in herkömmlichen gesprächsförmigen Paartherapien auch nicht selten geschehen, dass sich alle Beteiligten zwar um Klärung bemühen, aber gleichwohl keine Änderung eintreten will. Selbst wenn sich die Partner gesprächsbereit zeigen, kommt es häufig dazu, dass sie die Wahrnehmung haben, sie kämen nicht an den Kern der Sache, die wahre Ursache ihrer Probleme entziehe sich ihrem Zugriff. Gerade wenn es im sexuellen Bereich Probleme gibt, kann das besonders augenscheinlich werden, erwähnt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Hypnose kann dann einen effektiven Ausweg bilden.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Dr. phil. Elmar Basse | Rauchfrei durch Hypnose

Raucherentwöhnung mit Hypnose bei Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Rauchfrei durch Hypnose

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Ist Hypnose die effektivste Form der Rauchentwöhnung? Das ist zwar häufig zu lesen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Doch er weist ausdrücklich darauf hin, dass solche und ähnliche Aussagen mit großer Vorsicht zu genießen sind.
Zweifellos besteht ein verständlicher Wunsch aufseiten von Klienten und Patienten, sich vorab einen Eindruck zu verschaffen, wie aussichtsreich bestimmte Herangehensweisen zur Raucherentwöhnung wohl sind. Das betrifft übrigens nicht nur die Rauchentwöhnung, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, der in seiner Hypnosepraxis auch viele andere Anliegen wie zum Beispiel Übergewicht, Ängste, Panikattacken, depressive Störungen und anderes mehr behandelt. Dementsprechend werden auch gerne Erfahrungsberichte anderer Menschen studiert, die die jeweiligen Methoden schon ausprobiert haben.
So naheliegend dieses Interesse auch ist, droht jedoch laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse oft aus dem Blick zu geraten, dass sich nicht nur die Methoden unterscheiden, sondern auch die zu behandelnden Menschen. Jeder von ihnen hat seine jeweiligen Bedingungen – seine jeweilige, individuelle Motivation, sein jeweils verschieden ausgeprägtes Problemverhalten und -erleben, vorbestehende oder begleitende Krankheiten, Störungen oder Probleme und anderes mehr -, weswegen der „Erfolg“ oder „Misserfolg“ mit einer bestimmten Methode nur sehr geringen Aufschluss darüber gibt, was für die eigene Person zu erwarten ist.
Natürlich könnte man meinen, so erwähnt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass dies mehr ein quantitatives Problem sei: Wenn nur genügend Testpersonen zur Verfügung stehen würden – respektive Erfahrungsberichte -, dann könnte man statistisch schon auf der richtigen Seite sein. Dem ist tatsächlich so: Wenn man die Testbedingungen so gestaltet, dass hinreichende Vergleichbarkeiten vorliegen, und wenn genügend Testpersonen sich dem Verfahren und vergleichbaren Bedingungen unterziehen, dann wird man zu nachvollziehbaren Aussagen gelangen können.
Nur sollte man dabei im Blick behalten, meint der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass dies am ehesten auf weitestgehend standardisierte „Massenverfahren“ anwendbar wäre, zum Beispiel eine Gruppenhypnose zur Rauchentwöhnung, in der auf individuelle Bedingungen der jeweiligen Person keine Rücksicht genommen wird. In der individualisierten klinischen Arbeit wird jedoch ganz anders vorgegangen: Man sucht nach der für den jeweiligen Menschen passenden Lösung, die als solche letztlich auch nur für ihn genau so zutrifft und daher nur noch in sehr begrenztem Maße einen Vergleich ermöglicht, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Es ist hier ein wenig wie bei der Showhypnose: Zu dieser ist auch nicht jeder gleichermaßen geeignet, und manche werden gar nicht erst auf die Bühne geholt. Das bedeutet aber laut Elmar Basse keineswegs, dass man mit ihnen keine Hypnose machen könne, nur müsse man eben einen für sie passenden Hypnoseansatz finden.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Dr. phil. Elmar Basse | Angst | Panik | Hypnose

Hypnose bei Angst und Panik | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Angst | Panik | Hypnose

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Die Verwendung der Begriffe Angst und Panik ist im therapeutischen Kontext sehr häufig, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Es wäre allerdings einmal einer kritischen Betrachtung wert, so meint Elmar Basse, ob diese Begriffe, insbesondere derjenige der Angst, eigentlich noch trennscharf oder vielmehr inflationär gebraucht werden und daher mehr zu verdecken als zu erhellen drohen. Worauf gründet sich diese Skepsis? Eine gewisse innere und äußere Unruhe, ein Angespanntsein, ist für die meisten Situationen prägend, in denen wir Probleme haben, seien diese nun körperlicher oder seelischer Natur. Diese Unruhe kann jedoch aus dem Ruder laufen, sie kann unangemessen stark sein und / oder sich auf Themen beziehen, in denen kein objektiver Anlass zur Unruhe beziehungsweise dem jeweiligen Ausmaß an Unruhe besteht, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Es kann sogar sein, dass eine sogenannte frei flottierende Unruhe besteht, in der scheinbar ohne äußeren Anlass und ohne äußere Ursache ein Anspannungs- und Unruhegefühl aufkommt, dass dann als Angst bezeichnet wird.
Würde man nur von seelischer beziehungsweise körperlicher Unruhe, von Angespanntsein und Stress sprechen, so bliebe der Blick noch offen für eine ganze Bandbreite möglicher Erklärungsansätze bezüglich der Frage, wie diese Unruhe entsteht und aufrechterhalten wird, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse. Indem jedoch häufig gleich von Angst gesprochen wird, auch und gerade im therapeutischen Setting, findet eine Verengung des Horizonts statt, die sehr problematisch sein kann, meint Elmar Basse.
Das ist insbesondere dann der Fall, wenn, wie häufig zu beobachten ist, davon ausgegangen wird, es müssten sogenannte „Angstgedanken“ diesem Zustand zugrundeliegen, der Betroffene ängstige sich also in Wirklichkeit vor etwas, das er in seiner Vergangenheit schon einmal erlebt habe, in der einen oder anderen Form, und das jetzt reaktualisiert würde. Zweifellos ist es naheliegend und verführerisch zu glauben, dass dann, wenn Angst bestehe, man ja auch vor etwas Angst haben müsse, dass also der Angst ein bestimmtes Thema zugrundeliege. Erst wenn dieses bearbeitet und aufgelöst sei, würde auch die Angst und damit die innere Unruhe verschwinden können.
Wer diesen Annahmen anhängt, wird sich, so ahnt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse, mutmaßlich nur wenig beirren lassen, wenn es sich als schwierig erweist, ein solches zugrundeliegendes Angstthema aufzudecken. Er wird immer den Ausweg wählen können zu glauben, der jeweilige Patient halte etwas zurück. Etwas sei in ihm verborgen, dass er infolge eines inneren Widerstandes nicht ausspreche. Tatsächlich kann es jedoch ganz andere Gründe für die innere und äußere Unruhe geben, die nicht selten vorschnell als Angst bezeichnet wird. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann hier näheren Aufschluss geben.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Hypnose | krankhafte Eifersucht | Dr. phil. Elmar Basse

Eifersucht mit Hypnose behandeln bei Elmar Basse

Hypnose | krankhafte Eifersucht | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Wann ist etwas behandlungsbedürftig? Am Beispiel des Themas Eifersucht kann man laut dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg gut erkennen, was hier von Wichtigkeit ist. Ein zentrales Merkmal der Behandlungsbedürftigkeit ist Elmar Basse zufolge der Leidensdruck. Sofern ein bestimmtes Verhalten oder Erleben nicht zu körperlichem oder psychischem Leidensdruck führt, wird es im Rahmen der Psychodiagnostik in vielen Fällen auch nicht als behandlungsbedürftig angesehen. Das kann man naheliegenderweise so nicht auf den körperlich-medizinischen Bereich übertragen, betont der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Zum Beispiel dienen Vorsorgeuntersuchungen im medizinischen Bereich ja gerade dazu, mögliche Krankheitsprozesse schon zu entdecken, bevor sie sich zu tatsächlichen Erkrankungen auswachsen. Das gilt auch für den medizinisch-psychiatrischen Bereich: Neurologische Erkrankungen wie beispielsweise Demenz oder Parkinson, die Aufmerksamkeits-Defizit-Störung ADHS oder die Multiple Sklerose sind behandlungsbedürftig, auch wenn es keinen wahrgenommenen Leidensdruck aufseiten der Betroffenen gibt. Nicht selten ist es das soziale Umfeld – Angehörige, Freunde, Bekannte -, das die Symptome zunächst wahrnimmt, um dann irgendwann eine Untersuchung vornehmen zu lassen. Der Betroffene selbst muss zu diesem Zeitpunkt noch gar nichts von seinem Leiden spüren, zumindest nicht bewusst, denn mit der Zeit werden die Symptome in der Regel gravierender werden und eine Einschränkung der Lebensmöglichkeiten bewirken, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse.
Anders verhält es sich aber zum Beispiel mit einem Thema wie der Eifersucht. Diese ist keine neurologische Erkrankung, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, sie wird nicht einmal als psychische Störung mit Krankheitswert diagnostiziert. Es gibt keine Medikamente, die sich spezifisch gegen die Eifersucht zum Einsatz bringen lassen, und man bekommt auch keine Krankschreibung wegen Eifersucht. Es gibt sogar viele Menschen, die Eifersucht für etwas Positives halten beziehungsweise den Plan haben und ihn auch umzusetzen tendieren, den eigenen Partner eifersüchtig zu machen.
Trotzdem kann man die Eifersucht behandeln, so zum Beispiel mit der Hypnosetherapie, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren anbietet. Dafür ist es aber eine wichtige Voraussetzung, dass der Betreffende selbst den Wunsch und das Bedürfnis danach hat. Beispielsweise auf sozialen Druck des Umfelds, sich doch endlich einmal wegen der Eifersucht behandeln zu lassen, zu einer Hypnosetherapie zu erscheinen macht wenig Sinn. Denn in der Hypnosetherapie, so erläutert der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, geschieht nur das, was der Patient geschehen zu lassen bereit ist. Es wird nicht etwas mit jemandem „gemacht“, die Eifersucht wird auch nicht „weghypnotisiert“, sondern es können innere Prozesse angeregt werden, die zur Heilung von der Eifersucht führen können.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Medizin Gesundheit Wellness

Abnehmen mit Magenband-Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Gewicht abnehmen mit Hypnose bei Elmar Basse

Abnehmen mit Magenband-Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Übergewicht ist nicht nur unschön, es stellt vor allem einen gesundheitlichen Risikofaktor dar, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Wie so oft im Leben zeigen sich die negativen Folgen allerdings meist erst dann, wenn das Problemverhalten des Zuvielessens schon gut etabliert und eingewöhnt ist. Tatsächlich kann der menschliche Körper oft eine Menge aushalten, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, bevor er Schädigungen zeigt und ein körperlicher Leidensdruck entsteht. Das ist einerseits evolutionär gesehen von Vorteil: Wir können meist eine Menge verkraften, und es wirft uns nichts so schnell um. Andererseits gibt es eine Schattenseite, nämlich dass wir uns auch lange an ein Problemverhalten gewöhnen können und dann, wenn die körperlichen Folgen sich mit der Zeit doch einstellen, nicht mehr ohne Weiteres von diesem Problemverhalten wegkommen, weil wir uns daran gewöhnt haben und es meistens zudem auch noch eine psychische Funktion für uns erfüllt, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse. Im Falle des Zuvielessens, des Übergewichts, ist es wie bei vielen anderen Problemverhaltensweisen oft der seelische Stress, den wir auf dem Wege des problematischen Verhaltens zu kompensieren versuchen.
Dieser Zusammenhang zwischen der oft hohen Belastbarkeit des Körpers durch Problemverhaltensweisen einerseits und des Gewöhnungseffekts an diese Verhaltensweisen andererseits macht es dann für viele Betroffene schwierig, das Ruder herumzureißen, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Auch wenn der Leidensdruck immer größer wird, hat die Macht der Gewohnheit oft schon so stark zugenommen, dass es den Betroffenen nicht selten schwerer fällt, etwas zu ändern, als weiter in ihren problematischen Verhaltensweisen stecken zu bleiben.
Die immer erneuten Versuche der Betroffenen, mit der Methode Willenskraft eine Verhaltensänderung zu bewirken, resultieren oftmals im bekannten Jojo-Effekt: Man fängt motiviert an, reduziert die Essensaufnahme, macht vielleicht Diät und treibt mehr Sport, aber nach kürzerer oder längerer Zeit droht die Motivation geringer zu werden, mit der Folge, dass es immer schwerer fällt, die Verhaltensänderung durchzuhalten, und ein Rückfall in alte Muster droht.
Deswegen, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, kann es hilfreich sein, tiefer anzusetzen, bei den motivierenden Kräften im Unbewussten des Menschen. Diese lassen sich durchaus ansprechen, reagieren aber am stärksten auf die Bildsprache und weniger auf verbale „Befehle“. Je plastischer eine Vorstellung ist, desto wirksamer kann sie werden. Und hier hat sich nach der Erfahrung des Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse besonders die Magenbandhypnose bewährt, da sie eine innere, fühlbare Veränderung bei vielen Menschen bewirken kann. Sie kann, so sagen viele der Menschen, die es schon erlebt haben, eine dauerhafte, intensive Veränderung im Essverhalten bewirken.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de