Tag Archives: Hunderassen

Sonstiges

Welche Hunderasse entspricht meiner Persönlichkeit?

Jede Hunderasse hat ihre Besonderheiten – die Suche nach dem richtigen Hund erfordert viel Überlegung

Welche Hunderasse entspricht meiner Persönlichkeit?

Verschiedene Hunderassen zeichnen sich durch verschiedene charakterliche Züge aus. (Bildquelle: © vivienstock – Fotolia)

Jeder Hund hat einen anderen Charakter, die Rasse selbst bietet jedoch einen guten Anhaltspunkt. Es gibt faule und aktive, anhängliche und eigenständige Hunde und für jeden den passenden Halter. Es ist schier unmöglich, alle existenten Hunderassen zu nennen und zu beschreiben. Zu den bekanntesten zählt aber der Golden Retriever. Dieser mittelgroße Hund ist in Deutschland eine beliebte Rasse. Zurecht, denn er gilt als liebenswürdiger Menschenfreund. Wenn Sie auf der Suche nach einem sanften Gefährten sind, dann sind Sie mit dieser Hunderasse gut beraten. Aber vergessen Sie nicht, dass er viel Training möchte und daher nichts für Stubenhocker ist.

Schäferhund – abenteuerlustig und treu

Der deutsche Schäferhund wird oft nur nach seinem Äußeren beurteilt und missverstanden. Da er gerne als Wachhunde eingesetzt wird, haben er den Ruf, aggressiv zu sein. Doch tatsächlich ist diese Hunderasse sehr liebevoll, wenn man sie richtig behandelt. Mit einem Schäferhund müssen Sie sich viel beschäftigen, bekommen aber ebenso viel zurück.

Pudel – schlau und distanziert

Pudel sind edle Tiere und wissen das auch genau. Sie sind intelligent und lernen schnell. Ein Pudel wünscht sich jemanden, der ihn fordert und zu Großem animiert. Zwar braucht er ein wenig, bis er mit Menschen warm wird, doch dann ist er ein zuverlässiger Freund.

Chihuahua – energiegeladener Hund mit Beschützerinstinkt

Diese kleine Hunderasse ist vor allem bei Berufstätigen beliebt, da man sie leicht mitnehmen kann. Sie haben einen starken Beschützerinstinkt und strotzen vor Energie. Gleichzeitig sind sie jedoch auch anhänglich und kuschelig.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Hunderassen: Warum leben kleine Hunde länger als große?

Studie: Wachstum im Welpenalter kann verantwortlich für die kürzere Lebensspanne großer Hunderassen sein

Hunderassen: Warum leben kleine Hunde länger als große?

Kleine Hunde leben länger. (Bildquelle: © iagodina – Fotolia)

Kleine Hunderassen leben länger. Das ist keine reine Bauernweisheit, sondern heutzutage wissenschaftlich erwiesen. Damit widersetzen sich Hunde dem allgegenwärtigen Trend im Tierreich, nach dem größere Tiere meist ein längeres Leben erwartet. Eine Studie legt nahe, dass das schnelle Wachstum im Welpenalter verantwortlich für die kürzere Lebensspanne großer Hunderassen sein kann. Warum in der Natur größere Tierrassen im Schnitt länger leben, ist heute noch nicht restlos geklärt. Es scheint jedoch einen Zusammenhang zwischen dem langsamen Stoffwechsel großer Arten und der längeren Lebensdauer zu geben. Kleinere Tierarten würden ihre Leben demnach im Zeitraffer durchlaufen. Dennoch, da dieses Grundprinzip in der Natur selbst noch nicht abschließend durchschaut ist, gestalten sich Spekulationen über die vergleichsweise Langlebigkeit kleiner Hunderassen schwierig.

Lösungsansatz für das Alterungsphänomen der unserer Vierbeiner

Ein amerikanisches Forscherteam hat versucht, der Lösung auf die Spur zu kommen. Sie verglichen Gewebeproben verschiedener Hunderassen im Welpenalter und im ausgewachsenem Stadium. Die Gewebeproben der ausgewachsenen Hunde zeigten kaum Unterschiede. Der Gehalt an freien Radikalen war ähnlich. Lediglich die Konzentration von Gluthation, einem Antioxidans, war bei großen Rassen erhöht. Den Grund dafür lieferten die Ergebnisse der Welpenproben. Hier war Proben großer Rassen mit freien Radikalen regelrecht überschwemmt. Nach Ansicht der Forscher könnten diese Ergebnisse darauf hinweisen, dass die Gewebe großer Hunde im Welpenalter durch ein rasantes Wachstum einem großen oxidativen Stress ausgesetzt sind. Dieser würde die Zellen nachhaltig schädigen und zu einer Verkürzung der Lebensdauer beitragen.

In der Natur wachsen größere Arten vergleichsweise langsam heran

Dieser Erklärungsansatz bietet auch eine Begründung dafür, dass die größenabhängigen Alterungsprozesse bei den Hunderassen anders ablaufen als bei natürlichen Arten. In der Natur wachsen größere Arten vergleichsweise langsam heran, sodass sie keinem erhöhten Stress durch freie Radikale ausgesetzt sind. Der Reifeprozess verschiedener Hunderassen weicht jedoch nur verhältnismäßig geringfügig voneinander ab, sodass große Hunde in der Jugend einen massiven Wachstumsschub durchlaufen müssen.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Welche Hunderasse passt zu mir?

Das Sternzeichen verrät, welche Hunderasse am besten passt

Welche Hunderasse passt zu mir?

Unterschiede nicht nur in Größe und Farbe, sondern auch im Wesen. (Bildquelle: © Grigorita Ko – Fotolia)

Hunderassen gibt es in allen erdenklichen Größen, Farben und Formen. Nicht nur das Aussehen unserer Vierbeiner ist von der Hunderasse abhängig, sondern auch ihr Wesen. Der Vergleich der Eigenschaften einzelner Rassen mit Ihrem Sternzeichen verrät Ihnen, welcher Hund besonders gut zu Ihnen passt. Aufmerksam, clever und etwas eigensinnig – so erobern Doggen, Möpse und Mastiffs das Herz eines Steinbocks. Der Wassermann mag geradlinige Freigeister mit einer guten Seele, so wie er selbst. Daher sind Aktikas oder Shiba Inus gut bei ihm aufgehoben. Etwas anschmiegsamer darf es für die Fische zugehen. Ein Bernhardiner oder Neufundländer bringt gerade genug treuherzige Kuschelmasse mit.

Dackel, Boston Terrier und Weimaraner passen zum Sternzeichen Stier

Boxer und Beagle sind hingegen richtige Energiebündel, die ihr Widder-Herrchen oder -Frauchen richtig auszupowern wissen. Für den Stier ist die Familie ein zentrales Thema, das mit einer Mischung aus Engstirnigkeit und Herzenswärme aufgegriffen wird. Auch Dackel, Boston Terrier und Weimaraner verfolgen diese Ideale. Der Zwilling findet sein weltoffenes, aufgeschlossenes Gegenstück im Husky, Schäferhund oder der Französischen Bulldogge. Dem Krebs fällt es im Gegensatz schwer sich zu öffnen. Aber wenn er einmal auftaut, findet er kein Halten mehr. Bei einem Chihuahua oder Shih Tzus legt er sein Herz in verständnisvolle Pfoten.

Waage kommt am besten mit den Hunderassen Golden Retriever und Cocker Spaniel zurecht

Die perfekte Hunderasse für einen Löwen ist der Zwergspitz. Mit Power, Optimismus und Selbstbewusstsein erobert er den Raum, bevor er sein warmherziges Gemüt offenbart. Die Jungfrau ist da zurückhaltender und sondiert mit Verstand die Lage – so wie ein Australian Shepherd oder Belgischer Zwerggriffon. Dem Golden Retriever und Cocker Spaniel ist das zu viel Drama. Typisch Waage genießen sie lieber die Zeit umgeben von Freunden. Oft missverstanden wird der bedrohlich wirkende Skorpion, der im Inneren seines Herzen aber eine treue Seele ist. In Rottweilern und Bulldoggen findet er passende Leidensgenossen. Zu guter Letzt freut sich der Schütze über die Gesellschaft von Pitbull oder Collie, die wie er positiv und entdeckungsfreudig sind.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Perfekte Hunderassen für die Familie

Familienhunde: Nicht jede Hunderasse passt in ein turbulentes aktives Umfeld

Perfekte Hunderassen für die Familie

Familienfreundliche Hunderassen. (Bildquelle: © Zottelhund – Fotolia)

Familienfreundliche Hunderassen sind solche, die sowohl wildes Toben mit den Kindern vertragen als auch zur Wohnsituation passen. Je nach Alltag und Lebensumständen darf es ein großer Hund mit viel Bewegungsdrang sein, oder sollte es doch lieber eine mittelgroße Rasse mit Hang zur Gemütlichkeit sein? Stadtwohnungen in den oberen Stockwerken mit wenig Platz dagegen sind für kleine Hunde besser geeignet. Wenn Kinder sich einen Hund wünschen, steht meist der Wunsch nach einem Kuscheltier und nach einem Spielgefährten dahinter. Hunde sind gute Spielkameraden, allerdings müssen Kinder erst ihre Grenzen kennenlernen. Ein Berner Sennenhund hält im Spiel einfach viel mehr aus als ein Yorkshire Terrier. Generell sind große Hunderassen robuster und können auch mit Kindern balgen. Sie sind ruhiger, verzeihen oft viel und legen auch mal einen gemütlicheren Tag ein.

Kinder wollen schmusen und toben

Kleinere Hunde sind dagegen aufgrund der mangelnden Größe leichter zu bändigen. Sie sind nervöser, werden unter Umständen schneller aggressiv und sind daher für Familien mit Kindern nur bedingt empfehlenswert. Sollen Kinder allerdings mit dem Hund alleine spazieren gehen, muss die Rasse zur Körpergröße des Kindes passen. Hunde mit einer kurzen Schnauze sehen zwar sehr süß aus, aber sie haben oft Probleme beim Atmen. Sie können Treppen oft nicht gut laufen (das sollten die meisten Hunderassen aus gesundheitlichen Gründen ohnehin nicht) und bekommen bei ausgelassenem Spielen schnell keine Luft mehr. Andere Rassehunde haben Probleme mit den Hüftgelenken, den Kniegelenken oder mit dem Rücken. Welche Rassen davon betroffen sind, kann beim Tierarzt erfragt werden.

Wohnung im Dachgeschoss? Hier sind kleine Hunderassen gefragt!

Jeder Hund ist irgendwann einmal ausgewachsen. Wer in einem Mehrfamilienhaus ganz oben wohnt und womöglich auch keinen Aufzug zur Verfügung hat, der sollte bei der Wahl der passenden Hunderasse daran denken, dass das Tier irgendwann älter ist. Einen Bernhardinerwelpen trägt man vermutlich noch recht entspannt in den vierten Stock. Das ausgewachsene Tier aber vermutlich nicht mehr, denn das kann um die 50 kg und mehr wiegen. Wer hingegen im Erdgeschoss wohnt und vielleicht noch einen Garten zur Verfügung hat, der hat die Wahl. Ist der Garten umzäunt, darf sich jeder Hund gerne auch alleine austoben.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Geeignete Hunderassen für den Hundesport

Nicht alle Hunderassen sind Sportskanonen – der Border Collie, der Australian Shepherd, der Schäferhund und der Shetland Sheepdog eigenen sich besonders

Geeignete Hunderassen für den Hundesport

Hundesport mit geeigneten Hunderassen. (Bildquelle: © Martin Schlecht – Fotolia)

Es sind vor allem Familien und sportlich begeisterte Menschen, die sich eine vierbeinige Sportskanone wünschen – einen Partner, mit dem sie in ihrer Freizeit gemeinsam aktiv werden können. Joggen, Laufen, Nordic Walking, Power Walking, Wandern und vieles andere mehr. Sich gemeinsam auspowern – mit energiegeladenen Hund machen diese Aktivitäten doppelt Spaß. Wer sich für einen Border Collie, einen Australian Shepherd, einen Deutschen Schäferhund oder einen Shetland Sheepdog (Sheltie) entscheidet, der muss seinen Hund ohnehin körperlich fordern, um seiner Natur gerecht zu werden. Hütehunde wurden auf eine besondere Leistungsfähigkeit und Ausdauer hin gezüchtet.

Spezielle Hundesportarten können Hund und Herrchen im Doppel gemeinsam ausüben

Hundesport wird immer populärer. Neben dem Sport kann man wertvolle Kontakte zu gleichgesinnten Menschen knüpfen. Hunde lernen im Umgang mit anderen Hunden ein wichtiges Sozialverhalten. Verschiedene Sportarten, die auf die unterschiedlichen Hunderassen zugeschnitten sind gibt es. Und immer wieder kommen neue Hundesportarten hinzu, die die natürlichen Anlagen der Hunderassen fordern und fördern. Da gibt es

– Rallye Dogdance – eine Mischung aus Laufen und Tricktraining,

– Obedience, das anspruchsvoll ist und vor allem die Konzentration des Hundes fordert,

– Dogdance,

– Dog Frisbee,

– Canicross,

– Agility und viele andere Sportarten mehr.

Wie bei vielen Sportarten ist es wichtig, dabei zu bleiben. Keineswegs sollte man jedoch die Gesundheit des Hundes gefährden. Und wenn man feststellt, dass eine Hundesportart dem vierbeinigen Freund überhaupt keinen Spaß bereitet, dann sollte man sich besser eine andere Aktivität aussuchen. Ausprobieren ist wichtig. Man kann nicht generell sagen, ob ein Hund für eine bestimmte Sportart ungeeignet ist – es sei denn, es sind vom Veranstalter nur bestimmte Rassen zugelassen. Es gibt weitere Aktivitäten, die in der Gruppe einen Riesenspaß versprechen. So kann man seinen Hund zum Trüffelhund, zum Schweißhund, zum Jagdhund, zum Schutz- oder Rettungshund ausbilden lassen. Wer seine Fühler ausstreckt, der wird schnell feststellen, wie groß das Angebot ist.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Hunderasse Border Collie – intelligenter Hütehund mit Power

Ein Border Collie ist der perfekte Begleiter für einen erfahrenen, sehr aktiven Hundehalter

Hunderasse Border Collie - intelligenter Hütehund mit Power

Eine Hunderasse, die gefordert werden will. (Bildquelle: © DoraZett – Fotolia)

Unglaublich – der Bewegungsdrang, die Lernfreude und die Ausdauer eines Border Collies. Eine Hunderasse, die gefordert und gefördert werden möchte. Schon allein deshalb sollte der Hütehund nur an Hundehalter, die die Zeit, die Liebe, die Kraft und die Erfahrung haben, die ein Border Collie Tag für Tag einfordert. Die Eigenschaften des Border Collies passen oft sehr gut zu einer aktiven Familie, die über ein Haus mit Garten verfügt und ihre Freizeit am liebsten aktiv in der Natur verbringt. Als Hütehund braucht der Border Collie die Nähe zu seiner Meute. Ein außergewöhnlich treuer, anmutiger und sportlicher Gefährte, der sich von Kindern gerne Kunststücke beibringen lässt.

Border Collie: Hunderasse, die gefordert und gefördert werden möchte

Mittlerweile ist die Hunderasse Border Collie eine der beliebtesten Hunderassen in Deutschland. Ursprünglich stammt der Border Collie von den Collies ab. Klassische Hütehunde. Geografisch sind die Ursprünge der außergewöhnlichen Hunderasse in den Grenzregionen („Border Counties“) zwischen England und Schottland festzumachen. Seine Fähigkeiten als Hütehund sind legendär. Mit kleinen Bewegungen kann der mittelgroße Hund große Schafherden kontrollieren. Das Temperament der Hunderasse Border Collie ist rassetypisch beharrlich, scharfsinnig, intelligent, konzentriert. Das Aussehen des Border Collies variiert. Typisch sind Farben wie Blau, Lila, Schwarz, Stromung, Schokoladenbraun, Blue oder Red Merle. Rüden erreichen ein Stockmaß zischen 48 und 56cm; Hündinnen zwischen 46 und 53 cm.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Hunde-Webseiten unter Dog-Domains veröffentlichen!

10.Oktober Welttag des Hundes

Hunde-Webseiten unter Dog-Domains veröffentlichen!

Wie weit geht die Anpassung des Hundes an den Menschen) (Bildquelle: 947051)

Der Welthundetag oder auch Welttag des Hundes wird am 10. Oktober 2017 gefeiert. Der Hund spielt nicht nur eine große Rolle im realen Leben von Frauchen und Herrchen, sondern ist auch im Internet gut präsent. Nichts scheint naheliegender als Hunde-Webseiten unter der Dog-Domain zu veröffentlichen.

Die Geschichte der Domestizierung des Wolfes zum Hund ist eine Erfolgsgeschichte. Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. In hunderten von Romanen und Filmen wird er als solcher gefeiert. Hundebesitzer erleben die Freundschaft ihres Hundes oft täglich hautnah. Selbst als Lebensretter bewähren sich Hunde. Einige Hunde erwerben besondere Qualifikationen und sind z.B. als Polizeihunde, Blindenhunde und Rettungshunde tätig.

Der Bund Deutscher Tierfreunde schreibt über den Tag des Hundes: „Er soll die besondere soziale Bedeutung des Hundes für uns Menschen unterstreichen. Rund fünf Millionen Hunde leben nach Schätzungen in deutschen Haushalten und sie sind zumeist ein wichtiges und geliebtes Familienmitglied.“

Wer über Hunde auch Webseiten im Internet veröffentlicht oder zum Thema Hund etwas auf seiner Webseite veröffentlicht hat, findet jetzt in den Dog-Domains die optimale Domain für seine Zwecke.

Studien zeigen, daß Google und andere Suchmaschinen bei den Neuen Top Level Domains die Domainendung beim Ranking berücksichtigen und daß bei einschlägigen Suchanfragen Webseiten mit Neuen Top Level Domains besser im Ranking dastehen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die Dog-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/dog-domains.html
http://www.domainregistry.de/pet-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Sonstiges

Ein Beagle bringt Leben in die Bude!

Lebhaft und unerschrocken – fröhliche Zeiten mit der Hunderasse Beagle

Ein Beagle bringt Leben in die Bude!

Der Beagle, ein geselliger und geduldiger Spielgefährte. (Bildquelle: © alexugalek – Fotolia.com)

Der unerschrockene und fröhliche Beagle hält seine Besitzer in Bewegung und erobert im Sturm ihre Herzen. Die beliebte Hunderasse Beagle gilt aber auch als sanftmütig und intelligent. Ursprünglich wurden Beagles für die Jagd gezüchtet. Das ist auch der Grund, weshalb der Beagle in der Regel einen ausgeprägten Jagdtrieb hat. Die andere Leidenschaft des Beagle – seine große Lust auf alles Essbare. Wittert er in Wald und Flur eine frische Fährte, ist er kaum noch zu halten, und zwar trotz guter Erziehung.
Alles in allem ist der Beagle ein fröhlicher Zeitgenosse. Er ist robust und kompakt mit einem eigenen Kopf. Das Fell ist pflegeleicht. Der schlaue Beagle muss immer wieder gezeigt bekommen, wo sein Platz ist. Er testet gerne aus und braucht dann eine konsequente Ansage, die ihm seine Grenzen aufzeigt. Und das gerade dann, wenn der Hund in einer Familie lebt.

Beliebte Hunderasse Beagle gilt als sanftmütig und intelligent

Die Hunderasse Beagle hat eine lange Geschichte, die nach Frankreich führt. Direkte Vorfahren sind der hochbeinige „Northern Hound“ und der schwere „Southern Hound“, von dem der Beagle unter anderem die Fellzeichnung hat. Man geht davon aus, dass die beiden Hunderassen während des Hundertjährigen Krieges um das 14. Jahrhundert in Südfrankreich gekreuzt wurden. Gejagt wurde zu dieser Zeit mit großen Hundemeuten. Ausdauernde Hunde mit einem starken Jagdtrieb und guter Nase waren gefragt. Die Beagles waren wie geschaffen für diese Jagd, bei der die Hundemeute das Wild ermüdete.

Der Beagle – ein perfekter Familienhund und geduldiger Spielgefährte für Kinder

Als Meutehund muss der Beagle genau wissen, wo sein Platz ist. Er fordert klare Hierarchien immer wieder ein. Er braucht einen Rudelführer, dem er sich unterordnen kann. Auch ist vor diesem Hintergrund das Fressverhalten des Beagle zu verstehen. Auf seine Figur müssen Herrchen oder Frauchen achten. Er verschlingt alles in großer Geschwindigkeit. Der Beagle ist gesellig, braucht die Nähe zu seiner Meute und den Kontakt zu anderen Artgenossen. Ein perfekter Familienhund und geduldiger Spielgefährte für Kinder.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Pudelmischlinge erfreuen sich großer Beliebtheit

Sie heißen Labradoodle, Chipoo, Cockapoo, Schnoodle, Maltipoo oder Goldendoodle

Pudelmischlinge erfreuen sich großer Beliebtheit

Der Pudel wird häufig gekreuzt. (Bildquelle: © rich – Fotolia.com)

Pudelmischlinge haben sich in wenigen Jahren stark durchgesetzt. Immer wieder begegnen einem knuffige Labradoodles, Chipoos, Cockapoos, Schnoodles, Maltipoos oder Goldendoodles. Pudelrassen werden dabei gekreuzt mit Labrador, Chihuahuas, Cocker Spaniel, Schnauzer oder Golden Retriever. Die Vielfalt dieser Hybridhunde scheint grenzenlos zu sein. Züchter versuchen dabei immer, die Vorzüge des Pudels bei der Neuzüchtung beizubehalten. Pudel sind intelligent, haben ein stabiles Wesen und verfügen über ein oft pflegeleichtes, weiches und lockiges Fell. Die familienfreundlichen Hunde sind zudem geeignet für viele Allergiker. Das Fell der Pudelmischlinge fällt nicht so schnell aus und riecht in der Regel nicht besonders streng.

Familienfreundliche Pudelmischlinge sind geeignet für viele Allergiker

Alle Pudelkreuzungen haben lustige Namen. Und obwohl sie sich einer großen Beliebtheit erfreuen und sich immer mehr durchsetzen, handelt es sich bei Schnoodle & Co. nicht um anerkannte Hunderassen. Der Cockapoo, auch Spoodle genannt, ist eine Kreuzung aus Pudel und Cocker Spaniel. Er ist sehr verspielt und intelligent. Auf die Erziehung sollte bei diesem Pudelmischling großen Wert gelegt werden. Er benötigt viel Auslauf. Fellpflege ist beim Cockapoo angesagt.

Verspielt und intelligent: Cockapoo, Kreuzung aus Pudel und Cocker Spaniel

Auch der Schnoodle, eine Mischung aus Pudel und Schnauzer, ist sehr aktiv und intelligent. Hinzu kommen Eigenschaften wie ein starker Wille und der Drang zu beschützen. Der Schnoodle ist sehr auf seine Bezugsperson(en) fixiert. Auch bei dem Maltipoo, einer Mischung aus Zwegpudel und Malteser legen Züchter großen Wert darauf, die besonderen Charaktereigenschaften beider Hunderassen beizubehalten.

Auch Maltipoo und Labradoodle eigenen sich sehr als Familienhunde

Pudelmischlinge eigenen sich sehr als Haustier für eine aktive Familie. Sie haben ein soziales Wesen, sind gesellig. Ihr Spieltrieb macht sie zu Gefährten für Kinder. Die „Doodles“ sind sehr intelligent und eignen sich daher auch als Therapiehunde. Doch Vorsicht beim Mischlings-Kauf. Man sollte sich über den Züchter und seine Arbeit sehr gut informieren.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Brauche ich die Tierkrankenversicherung für die Katze?

Wann sich Tierkrankenversicherungen lohnen und wann nicht

Brauche ich die Tierkrankenversicherung für die Katze?

Wann stößt die Tierkrankenversicherung an die Grenzen? (Bildquelle: © Africa Studio – Fotolia)

Sicher ist sicher – denkt sich so mancher Hunde- oder Katzenbesitzer und schließt eine Tierkrankenversicherung ab. Der Gang zum Arzt ist Pflicht, wenn es dem Tier schlecht geht. Ein Unfall im Straßenverkehr, Verletzungen an der Pfote, eine Rauferei, Krankheiten – schnell kommt man mit seinem Haustier in eine Situation, bei der ärztlicher Rat und ärztliche Tat teuer sind. Da liegt der Gedanke nahe, das Tier zu versichern. Doch lohnt sich die Krankenversicherung für das Tier immer?

Situationen, bei der ärztlicher Rat und ärztliche Tat teuer sind

Experten wissen, dass die Tierkrankenversicherung Tücken in sich bergen kann. Wer sich nicht schlau macht, vergleicht und recherchiert, kann Enttäuschungen erleben, wenn es zum Schadensfall kommt. Insbesondere kommt es wie bei der Krankenversicherung für den Menschen auch bei der Tierkrankenversicherung auf den Leistungskatalog an. Hier steckt der Teufel im Detail. Grundsätzlich können Tierhalter zwischen einem Operationsschutz und einem umfassenden, aber teuren Krankenvollschutz für das Tier wählen. Achten sollte man unbedingt auf folgende Regelungen:

Der jährliche Routine Check bei Hund und Katze

Rät der behandelnde Tierarzt im Rahmen des jährlichen Routinechecks zu weiteren kostenintensiven Diagnoseverfahren wie zum Beispiel Röntgen oder MRT, um mögliche Erkrankungen auszuschließen, sollte das im Leistungskatalog der Versicherung geregelt sein. Hier kann der Versicherungsschutz schnell an seine Grenzen stoßen.

Leistungskatalog: Krankenversicherung für Katze und Hund

Acht geben sollte man auch im Blick auf Vorerkrankungen des Tieres. Versicherungen weigern sich gerne, hier Leistungen zu übernehmen. Wer sich für einen Operationsschutz (OP-Schutz) entschieden hat, der sollte unbedingt darauf achten, dass Nachsorge und etwaige Reha – Maßnahmen vom Versicherungsschutz gedeckt sind. Oft übernehmen die Versicherungen nur einen kleinen Teil der Kosten, die für die Nachsorge anfallen.

Tierkrankenversicherungen sind oft ein Buch mit sieben Siegeln

Damit die Tierkrankenversicherung kein Buch mit sieben Siegeln sein muss, sollten Besitzer von Katzen oder Hunden versuchen, ärztlichen Expertenrat einzuholen. Nicht selten haben nicht nur Tierschutzverbände den einen oder anderen Tipp oder Finanztests Bewertungen, an denen man sich orientieren kann. Oft können auch die behandelnden Tierärzte Hinweise auf eine Versicherung geben, mit der Halter, Patient und Arzt gute Erfahrungen gemacht haben.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 8582609-0
info@welchername.de
http://www.welchername.de