Tag Archives: Hundename

Familie Kinder Zuhause

Die Mächtigen der Welt sind bei Hundenamen kreativ

Ob Wladimir Putin oder Barack Obama – die Vierbeiniger großer Politiker, auch „First Dogs“ genannt, tragen außergewöhnliche Hundenamen

Die Mächtigen der Welt sind bei Hundenamen kreativ

Ein Hund wird oftmals werbewirksam eingesetzt. (Bildquelle: © Caro S. – Fotolia)

Wie vieles im Leben von großen Politikern, wird auch die Anschaffung eines Hundes medienwirksam ausgebreitet. Schließlich will man Tierliebe, Verantwortung und Emotion vermitteln und bei der Bevölkerung punkten. Auch Russlands Präsident Wladimir hat sich unter den Augen seiner Wählerinnen und Wählern ein Haustier zugelegt – Buffy ist der vierte Hund des Präsidenten der Russischen Föderation. Als sich US Präsident Barack Obama im Jahr 2009 den Portugiesischen Wasserhund Bo zulegte, war der Einzug der Fellnase in das Weiße Haus ein globales Medienereignis.

Hundename Buffy wurde in einem russlandweiten Wettbewerb ermittelt

In diesem „Wettrüsten“ legte Präsident Wladimir Putin nach. In einem landesweiten Wettbewerb wurde die russische Bevölkerung aufgerufen, einen Namen für den neuen Hund zu finden. Heraus kam „Buffy“ – ein für Russland eher untypischer Hundename. Der fünfjährige Dima Sokolow gewann den Wettbewerb. Aber auch in Deutschland gibt es zahlreiche Politiker, die einen treuen Hund an ihrer Seite haben. Spektakuläre Namensvergaben, ein „First Dog“ wurde bislang weder im Kanzleramt noch im Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Deutschen Bundespräsidenten, gesichtet. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ist beispielsweise stolzer Hundebesitzer. Holly heißt die kleine Terrierdame.

„First Dog“ wurde bislang weder im Kanzleramt noch im Schloss Bellevue gesichtet

In den 1990er Jahren sah man die FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger an der Seite ihres Dackelmischlings Dr. Martin Luther. Der SPD-Politiker und Bundeskanzler Helmut Schmidt lebte Ende der 1970er Jahre in seinem Haus in Hamburg-Langhorn mit seinem Retriever Jaspis. Die CDU-Politikerin Vera Lengsfeld nahm ihren Labrador Amy im Wahlkampf 2009 sogar mit aufs Wahlplakat. Wer keinen eigenen Hund hat, aber dennoch bei Tierfreunden punkten will, der leiht sich kurzerhand einen Hund. Markus Söder von der CSU ließ sich 2004 in einem Tierheim in München mit dem Mischlingsrüden Bombay medienwirksam ablichten.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Queen Elisabeth steht auf außergewöhnliche Hundenamen

Wenn es um die Bezeichnung ihrer Tiere geht, sind viele Menschen kreativ – nicht nur die Queen

Queen Elisabeth steht auf außergewöhnliche Hundenamen

Besondere Namen für die Hunderasse Corgis. (Bildquelle: © Erik Lam – Fotolia)

Die britische Königin Queen Elizabeth II., die seit ihrer Kindheit der Hunderasse Corgis verfallen ist, wählt mitunter außergewöhnliche Hundenamen. Ob sie sich noch an jeden einzelnen ihrer geliebten Hunde erinnert? Vermutlich schon. Die britische Königin Elizabeth II. verbringt ihr Leben schon seit ihrer Kindheit an der Seite von Hunden. Mehr als 30 Corgis und Vertreter anderer Hunderassen, insbesondere Dorgis – einem Mix aus Dackel und Corgi -, sollen Queen Elizabeth im Laufe der Jahrzehnte schon begleitet haben. Auch gezüchtet hat die Queen die Hunde schon selbst. Da kann die Benennung der Vierbeiner mitunter zu einer Herausforderung werden – die Queen geht kreativ vor und wählt gerne ungewöhnliche Hundenamen.

Außergewöhnliche Hundenamen – von Candy bis Gryffindor

Zwar finden sich in den Reihen der (ehemaligen) tierischen Begleiter der britischen Königin durchaus auch Tiere, die einen ganz gewöhnlichen Hundenamen tragen. Dazu zählen etwa Emma, Monty, Holly oder Heather. Anders verhält es sich mit dem Labrador Gryffindor, der nach dem gleichnamigen Haus aus der Harry-Potter-Reihe benannt ist. Einige Corgis der Queen hießen darüber hinaus Berry – nach der Beere -, Honey – Liebling -, Candy – Süßigkeit – oder Sugar – Schätzchen oder Zucker. Weitere Hundenamen, die sich Queen Elizabeth II. für ihre Schätzchen ausgedacht haben soll, lauten Harris, Brandy, Swift und Phoenix.

Alkoholische Getränke als Inspiration für Hundenamen

Andere Hundenamen, mit denen Queen Elizabeth ihre Hunde bedacht hat, sollen Whisky und Sherry sein – allesamt benannt nach den jeweiligen alkoholischen Getränken. Der allererste Corgi der Queen hieß übrigens Dookie. Die Hundehaltung hat bei den britischen Royals eine lange Tradition. Auch Prinz Charles hat Hunde, zwei Jack-Russel-Terrier namens Tosca und Rosie. Herzogin Kate und Prinz William halten sich einen English Cocker Spaniel – Lupo.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Hier gibt es schöne Hundenamen!

Die beliebtesten Namen für den besten Freund des Menschen

Hier gibt es schöne Hundenamen!

Namen wie „Buddy“ oder „Luna“ gefallen vielen Hundebesitzern. (Bildquelle: © Mikkel Bigandt – Fotolia)

Wenn Sie sich einen Hund zulegen möchten, kommen Sie um die Frage, wie er heißen soll, nicht herum. Selbst wenn der Vierbeiner bereits mit einem Namen ins Haus kommt, möchten viele Tierfreunde ihrem besten Freund meistens lieber einen Hundenamen geben, den sie sich selbst ausgesucht haben. Auch die Namensgebung des Züchters findet nicht immer Zustimmung im Familienkreis. Doch welches sind eigentlich die geläufigsten und beliebtesten Namen für Hunde?

Häufig verwendete Namen für Vierbeiner

Die meistverwendeten Hundenamen werden regelmäßig durch die Haustierversicherung AGILA und den Tierschutzverein TASSO ermittelt. Sie zeigen auf, dass viele Hundehalter ihrem Vierbeiner besonders gerne kurze und englische Namen geben. Ein kurzer Name hat den Vorteil, dass der Vierbeiner ihn sich schneller merken kann und ihn somit besser lernt. Weiterhin fand man heraus, dass Namen mit dem Anfangsbuchstaben „B“ häufige Verwendung finden. Neben „Balu“ sind dies unter anderem die Namen „Bruno“, „Buddy“ oder „Bella“. Ebenfalls unangefochten auf den oberen Plätzen ist der Name „Luna“ für weibliche Hunde.

Treffende Namen für Hündin und Rüde

Bei der Namensvergebung achten viele Tierfreunde darauf, dass die Hundenamen zum Charakter und Aussehen des Hundes passen. So bekommen weibliche Bulldoggen beispielsweise oft den Namen „Emma“ verpasst. Er zielt auf den eigensinnigen, aber doch liebenswerten Charakter und das gedrungene Aussehen dieser Hunderasse ab. Kleine Chihuahua-Damen werden gern „Bella“ genannt, denn sie sind selbstbewusst und lassen sich gern verwöhnen. Zu einem Cockerspaniel-Rüden passt „Sam“ besonders gut. Diese Hunde sind verlässliche Freunde und Ruhepole, die das Herumtoben lieber anderen überlassen. Die Koseform dieses Namens – „Sammy“ – erhalten hingegen häufig Dackel. Auch sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an Treue aus, sie sind jedoch auch lebhaft und neugierig und neigen außerdem zu einem ausgeprägten Schutzinstinkt ihrem Menschen gegenüber.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Beliebte Hunderassen und Hundenamen

Rund fünf Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten

Beliebte Hunderassen und Hundenamen

Welche Namen werden Hunden am häufigsten vergeben? (Bildquelle: © sanjagrujic – Fotolia)

Deutschland ist ein Hundeland. Die Deutschen halten rund fünf Millionen Hunde. Sie sind treue Begleiter, beste Freunde, geliebte Familienmitglieder. Welche aber sind die beliebtesten Hunderassen? Und welche Namen geben Frauchen und Herrchen ihren Vierbeinern am häufigsten? Die Tierschutzorganisation Tasso hat die Top-Listen ermittelt.

Das sind die beliebtesten Hunderassen

Die liebste Hunderasse der Deutschen ist der Labrador. Mit rund 19.800 Tieren führte er 2016 die Rangliste der häufigsten Hunderassen an – gefolgt vom Deutschen Schäferhund (rund 14.800 Exemplare). Seit Jahren stehen diese Rassen ganz oben auf der Liste der beliebtesten Hunderassen. Danach kommt mit dem Chihuahua ein sehr kleiner Hund (12.855). Auch französische Bulldoggen waren sehr häufig vertreten (9.610). Auch Jack-Russel-Terrier (7.872), Golden Retriever (6.864), Australian Shepherds (6.327) und Yorkshire Terrier (6.165) sind beliebt. Die Top-10-Liste wird komplettiert von Border Collies (3.960) und dem Bolonka Zwetna (3.703).

Auch Mischlingshunde sind sehr beliebt

Zahlenmäßig am stärksten vertreten sind jedoch nach wie vor Mischlingshunde. Rund 100.000 Tiere hat die Tierschutzorganisation im Jahr 2016 registriert. Eigentlich eine sehr gute Entwicklung, wird doch immer wieder und zu Recht vor Moderassen Trends gewarnt. Wenn schlagartig mehr Tiere einer bestimmten Rasse nachgefragt werden, dann boomt immer auch der illegale Welpenhandel. Die Tiere sind dann häufig unter schlechten Bedingungen aufgewachsen und werden zu früh von ihrer Mutter getrennt. Das kann zu Verhaltensproblemen führen. Hunde sollten deshalb bei seriösen Züchtern oder aus dem Tierheim geholt werden.

Top 10: Die beliebtesten Hundenamen

Was die beliebtesten Hundenamen angeht, hat sich im Jahr 2016 nicht viel geändert. Seit Jahren finden sich dieselben Namen ganz oben auf der Top 10 Liste – ganz vorne dabei ist Balu für Rüden und Luna für Hündinnen. Beliebt sind auch Emma, Bella, Amy, Lucy, Kira, Lilly, Nala und Paula. Besonders viele Rüden hießen zudem Buddy, Sammy, Rocky, Lucky, Bruno, Max, Leo, Charly und Oskar.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Bei Hundenamen sind Herrchen und Frauchen kreativ

Erlaubt ist alles, was Hund und Halter Spaß bereitet und die Zuneigung des Menschen zum Tier ausdrückt

Bei Hundenamen sind Herrchen und Frauchen kreativ

Kreative Hundenamen. (Bildquelle: © PackShot – Fotolia)

Die Auswahl von Hundenamen für Rüden lässt Frauchen und Herrchen besonders kreativ werden. Wird auf der Hundewiese nach Schaschlik, Klopskopf, Flachmann oder Ravioli gerufen, kommt ganz sicher nicht gleich ein ganzes Rudel angelaufen. Erlaubt ist fast alles, was Hund und Halter Spaß bereitet und die Zuneigung des Menschen zum Tier ausdrückt. Allerdings sollte der gewählte Name nicht peinlich sein und Frauchen erröten lassen, wenn man ihn beim Tierarzt nennen muss. Außerdem müssen einige Kriterien eines Hundenamens erfüllt sein. So ist es für den Hund hilfreich, wenn der Name nicht allzu lang ist und möglichst mit einem Vokal endet. Aber am Ende kann sich jeder Hundehalter frei entscheiden.

Hans-Friedrich oder Einstein? Hundenamen charakterisieren Wesen und Temperament

Hundenamen charakterisieren Wesen und Temperament des treuen Vierbeiners oder das, was Herrchen und Frauchen in ihn hineininterpretieren. Chihuahua Einstein ist ein besonders kluger Zwerg, der sich mit List viele Vorteile verschafft. Couch-Potato Mops Hans-Friedrich hingegen wirkt eher gemütlich und gelassen. Der Name Tutnix für einen Bullterrier beugt der Frage „Beißt der?“ geschickt vor. Doggen-Rüde Prometheus ist abgeklärt und ein wenig introvertiert. Originell und kreativ sind diese Hundenamen in jedem Fall. Ob allerdings der Terrier Honecker tatsächlich bissig ist?

Die beliebtesten deutschen Hundenamen für Rüden

Die beliebtesten deutschen Namen für Rüden sind kurz und prägnant, schließlich möchte Herrchen nur den Vierbeiner rufen und kein Statement abgeben. Ganz oben in der Beliebtheitsskale liegen Namen wie Snoopy, Max, Oskar, Benno, Balu und Bobby. Dabei ist es auffällig, dass die meisten Hundenamen für Rüden mit dem Buchstaben „B“ beginnen. Bello, Bacon, Bruno und Buddy sind besonders einprägsame Rufnamen, auf die der Hund gern reagiert. Lustig sind Hundenamen, die einen deutlichen Kontrast zur äußeren Erscheinung des Tieres geben. Wird ein Zwergspitz Herkules gerufen, ist ein wenig Spott vorprogrammiert. Ein Pudel genannter Dobermann sorgt ebenso für Aufmerksamkeit wie Tofu für einen English Bulldog Rüden. Wichtig ist, dass der gewählte Name auch dem Hund gefällt. Zwar sind ihm Hintergrund und Bedeutung seines Namens völlig egal, aber Klangbild und Unverwechselbarkeit des Rufes sind für Gehorsamkeit und Bindung unerlässlich.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Familie Kinder Zuhause

Chihuahua ist die kleinste Hunderasse der Welt

Der Chihuahua, Lieblingstier vieler Promis, ist ein „kleiner Riese“

Chihuahua ist die kleinste Hunderasse der Welt

Der Chihuahua ist eine von der FCI anerkannte mexikanische Hunderasse . Der Hund gilt als die kleinste Hunderasse der Welt. Über die Abstammung des Hundes rätseln die Forscher. Eines gilt als sicher – der Chihuahua ist eine sehr alte Hunderasse. So könnte er von Opferhunden im alten Mexiko abstammen. Auch ist denkbar, dass der Chihuahua schon im 8. Jahrhundert von den Azteken gehalten wurde. Aber auch in dieser Zeit war der Chihuahua ein Opfertier.

Chihuahuas sind Familienhunde und beliebte Schoßhunde

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts erlebte der Chihuahua seine Renaissance und eroberte nach und nach auch den Rest der Welt. Bauern der Provinz Chihuahua verkauften den kleinen Hund an Touristen. Über die USA kam der Chihuahua dann auch nach Europa. Der Chihuahua wird als lebhaft, wachsam, ruhelos und sehr mutig beschrieben. Chihuahuas sind Familienhunde und beliebte Schoßhunde . Prominente wie Paris Hilton haben die Hunderasse bekannt gemacht.

Der Chihuahua kommt in ganz unterschiedlichen Ausprägungen vor

Der Chihuahua kommt in sehr unterschiedlichen Ausprägungen vor. Die großen Ohren sind das Markenzeichen der Chihuahuas. Sie stehen im 45 Grad Winkel vom Kopf ab. Die Läufe sind gerade und vergleichsweise muskulös. Die Rasse zeichnet den sogenannten „Apfelkopf“ mit einem ausgeprägten Stop aus. Der Fang ist kurz, manchmal etwas spitz.

Vielfältig ist die Farbgebung der Hunderasse

Vielfältig ist die Farbgebung der Chihuahuas. Von weiß über cremefarbenen Abzeichen, tricolor bis rein schwarz ist alles möglich. Der bekannte langhaarige Chihuahua hat weiches Haar, lustig befranste Ohren sowie einen ausgeprägten Halskragen. Die Rute ist voll behaart. Der kurzhaarige Chihuahua besitzt ein dichtes, weiches Haarkleid, das geschmeidig am Körper anliegt.

Mehr Infos unter: http://www.welchername.de/hundenamen/blog/chihuahua,ist,die,kleinste,hunderasse,der,welt,338.html

WelcherName.de, das große Verzeichnis für Vornamen, Hundenamen und Katzennamen.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 8582609-0
presse@primseo.de
http://www.welchername.de

Pressekontakt:
PrimSEO GbR
Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 85826091
info@primseo.de
http://www.primseo.de

Sonstiges

Welcher Name passt zu meinem Hund?

Passende Hundenamen findet man bei Namensverzeichnissen wie WelcherName.de

Welcher Name passt zu meinem Hund?

Welcher Hund passt zu mir? Welcher Hundename passt zu meinem Hund?

WelcherName.de Infopost 121/2012, Baden-Baden, 05.10.2012

Niemand käme auf die Idee, eine Deutsche Dogge Süßer oder Tricky zu nennen. Da wäre Hasso oder Lukas schon angebrachter. Oder ein Chihuahua Namens Hirschmann? „Keine Frage! Die Frage „Welcher Name passt zu meinem Hund“ sollte gewissenhaft beantwortet werden“, so Andreas Bippes vom großen Verzeichnis für Vornamen, Hundenamen und Katzennamen.

WelcherName.de: Beim Hund muss der Name passen

Beim Hund muss der Name passen. Bei Katzennamen ist es nochmal etwas anderes. Ein Hundename sollte Charakter und Erscheinungsbild des Hundes aufgreifen und beschreiben. Die Persönlichkeit der Hündin oder des Rüden bzw. Welpen sollte zum Ausdruck gebracht werden. Auch sollte der Name dem Menschen gefallen. „Ein Hundename sollte modern, kurz und knackig sein. Man sollte ihn gut aussprechen und natürlich gut rufen können“, so Andreas Bippes von WelcherName.de

Der passende Hundename ist eine wichtige Entscheidung

Die Wahl eines passenden Hundenamens sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Der Hundename macht den Vierbeiner einzigartig. Ein Hundename transportiert Gefühle, ist ein Bindeglied zwischen Mensch und Tier. Man sollte es dem Hund dabei nicht unnötig schwer machen. „Man weiß, dass Hunde ein- oder zweisilbige Hundenamen besonders schnell lernen. Vokale im Hundenamen unterstützen das zudem. Sie geben dem Hundebesitzer auch Spielräume, den Hundenamen unterschiedlich auszusprechen. Die Erfahrung zeigt, dass Mehrsilbige und lange Namen im Alltagsbetrieb ohnehin abgekürzt werden“, so Andreas Bippes von WelcherName.de

Hundenamen findet man bei WelcherName.de

WelcherName.de ist das große und bedienungsfreundliche Verzeichnis für Namen im Internet. Bei WelcherName.de findet man rund 40.000 Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Die Datenbank liefert die Bedeutung von Vornamen, Varianten und internationale Ausprägungen.

WelcherName.de, das große Verzeichnis für Vornamen, Hundenamen und Katzennamen.

Kontakt:
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 8582609-0
presse@primseo.de
http://www.welchername.de

Pressekontakt:
PrimSEO GbR
Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 85826091
info@primseo.de
http://www.primseo.de

Sonstiges

Klassische Hundenamen sind „out“

Das sind jetzt die modernen Hundenamen!

Klassische Hundenamen sind "out"

Trends und Infos zu Hundenamen bietet WelcherName.de

WelcherName.de Infopost 089/2012, Baden-Baden, 19. August 2012

Klassische Hundenamen wie Bello, Hasso oder Rex sind definitiv „out“. Sie sind unbeliebt, man findet sie nur selten. „In“ sind hingegen Hundenamen wie „Rocky“ für Rüden oder „Senta“ für Hündinnen. Ermittelt wurden die aktuellen Trends für Hundenamen vom Berliner Marktforschungsinstitut House of Research. Bundesweit wurden 520 Hundebesitzer repräsentativ befragt.

„Die Umfrage kommt insbesondere zu dem Ergebnis, dass gerade die Halter von jungen Hunden bis zu zwei Jahren nach ausgefallenen Hundenamen suchen. Namen wie Aika, Cuba oder Wendy werden gerne genommen. Keiner der Hundenamen sei mehrfach genannt worden“, so Andreas Bippes M.A. von www.WelcherName.de, der großen Datenbank für Vornamen, Hundenamen, Katzennamen.

Ausgefallene Hundenamen sind angesagt und modern

Die am häufigsten genannten Namen für Hündinnen waren Senta, Cora, Susi, Trixi und Bella. Bei den männlichen Hundenamen waren Rocky, Charly, Max, Benny oder Blacky meistgenannt.

WelcherName.de ist das große und bedienungsfreundliche Verzeichnis für exklusive, seltene, schöne, klassische, moderne Vornamen, Hundenamen, Katzennamen, Kleintiernamen. Mit 40.000 Namen bietet WelcherName.de interessante Varianten gängiger Namen, internationale Ausprägungen und liefert fast immer auch die passende Bedeutung.

WelcherName.de, das große Verzeichnis für Vornamen, Hundenamen und Katzennamen.

Kontakt:
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 8582609-0
presse@primseo.de
http://www.welchername.de

Pressekontakt:
PrimSEO GbR
Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 85826091
info@primseo.de
http://www.primseo.de