Tag Archives: Human Capital Management

Bildung Karriere Schulungen

Skillsoft startet branchenweit erstes Programm zum Erlernen essenzieller Fähigkeiten zur digitalen Transformation

„Digital Transformation Fundamentals for Business“ trainiert alle erforderlichen Kompetenzen für eine optimale Nutzung digitaler Unternehmenstechnologien auf globaler Ebene

Skillsoft startet branchenweit erstes Programm zum Erlernen essenzieller Fähigkeiten zur digitalen Transformation

Skillsoft CEO Bill Donoghue:“Mitarbeiter müssen digitale Prozesse & Technologien verstehen können!“ (Bildquelle: @Skillsoft Gruppe)

Düsseldorf, 15. November 2017 – als erster Anbieter im Corporate Learning Markt hat Skillsoft ein umfassendes Programm gestartet, um Unternehmensbelegschaften auf den digitalen Wandel vorzubereiten. „Digital Transformation Fundamentals for Business“ vermittelt Führungskräften und Mitarbeitern aller Generationen essenzielle fachliche, kommunikative und technische Fähigkeiten, um digitale Prozesse verstehen und entsprechende Technologien optimal nutzen zu können.

Das Business-Schulungsprogramm markiert den Start einer großen Skillsoft Digital Transformation-Reihe und beinhaltet mehr als 40 Lernkurse in 7 digitalen Kernbereichen. Diese umfassen sowohl Grundlagen der Transformationstechnologien und zukünftige digitale Kompetenzen als auch Spezialthemen wie Datenanalyse, die Gestaltung digitaler Erfahrung, Agilität für digitale Transformation, digitale Marketing-Kommunikation und virtuelle Zusammenarbeit.

Das Digital Transformation Learning Programm soll Unternehmen unterstützen, digitale Technologien auf globaler Ebene produktiv und wirtschaftlich einzusetzen sowie Innovation voranzutreiben.

Zu wenig qualifizierte Mitarbeiter
Laut einer aktuellen Umfrage unter Skillsoft-Kunden räumen mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen ein, nicht über adäquate Führungsqualifikationen, -kompetenzen oder -modelle für die digitale Transformation zu verfügen.

Dies bestätigen auch andere Studien: demnach treibt der digitale Wandel von Unternehmensstrukturen, Rollen und Kompetenzen die Anpassung traditioneller Geschäfts- und Managementfähigkeiten in Kombination mit IT Skills massiv voran. Die Ergebnisse zeigten jedoch, dass trotz des Steigerungspotenzials bei Umsatz (16%), Gewinn (26%) und Marktbewertung (12%) durch digitale Transformation nur etwa 46% der Unternehmen gezielt in die Qualifikation digitaler Fähigkeiten investieren.

„Digitale Transformation schafft nicht nur neue Geschäftsmodelle und Potenziale, sondern erfordert essenziell die Entwicklung einer digitalen Intelligenz im Unternehmen. Die Vorbereitung von Mitarbeitern und Führungskräften auf den digitalen Wandel gehört daher heute zu den größten Herausforderungen für Unternehmen“, erläutert Bill Donoghue, Chairman und Chief Executive Officer der Skillsoft Gruppe. „Die neue Digital Transformation Kursreihe von Skillsoft unterstützt Unternehmen bei der Ausprägung dieser digitalen Fähigkeiten und ebnet damit den Weg für den Einsatz von Cloud-, Datenanalyse- und IoT -Technologien, die unsere Geschäftswelt nachhaltig verändern“, ergänzt Donoghue.

Auch Michael Rochelle, Chief Strategy Officer und Principal HCM Analyst der Brandon Hall Group, weist auf die Bedeutung der Mitarbeiterqualifikation für den Erfolg digitaler Transformationsprojekte hin: „Ein kritischer Erfolgsfaktor besteht in der Schulung von Data Science und Business Intelligence. Als Pionier für digitales Lernen hat Skillsoft eine innovative Kursreihe mit der notwendigen Bandbreite und Informationstiefe für das komplexe Thema Digital Transformation entwickelt.“

Jim Sinur, Vice President of Research und Partner bei Aragon Research ergänzt: „Der digitale Wandel definiert erforderliche Mitarbeiterfähigkeiten vollkommen neu, unabhängig von Ebene, Funktion oder Branche. Ob als ergebnisorientierter Geschäftsführer, als Abteilungsleiter auf der Suche nach neuen Wegen zur Erreichung von Geschäftszielen oder als Mitarbeiter mit dem Wunsch, die eigene Karriere weiterzuentwickeln -es empfiehlt sich, Skillsoft zu evaluieren.“

Die ersten „Digital Transformation Fundamentals for Business“-Kurse stehen Skillsoft-Kunden ab Januar 2018 auf den Skillsoft Content Delivery Plattformen zur Verfügung.

Weitere Informationen zur neuen Kursreihe von Skillsoft erhalten Sie hier:
Lösungswebseite

Infografik „Sind Sie bereit für die digitale Transformation?“
Digital Transformation Blog
Digital Transformation Video „Preparing Modern Workforces for Digital Transformation“

Über Skillsoft
Skillsoft ist der global führende eLearning-Anbieter. Wir schulen mehr Fachkräfte als jedes andere Unternehmen. Führende Organisationen weltweit vertrauen auf uns, darunter 65 Prozent der Fortune 500. Unsere Motivation bei Skillsoft ist es, elegante Technik mit ansprechenden Inhalten zu verknüpfen. Auf unsere mehr als 165.000+ Kurse, Videos und Bücher wird jeden Monat mehr als 130 Millionen Mal zugegriffen, in 160 Ländern und 29 Sprachen, mit 100% Cloud-Zugang, jederzeit und überall.
Erfahren Sie mehr auf www.skillsoft.de

Firmenkontakt
Skillsoft
Andreas Rothkamp
Niederkasseler Lohweg 189
40457 Düsseldorf
+49 211 16433
andreas.rothkamp@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Jürgen Wollenschneider
Münchner Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Computer IT Software

SumTotal kündigt neue Version ihrer Talent Expansion Suite® zur HR Tech World in Amsterdam an

Integration von Gamification, xAPI und Talent Akquisition in einer Plattform verbessert Mitarbeiterrekrutierung und -bindung sowie die Förderung digitaler Skills

SumTotal kündigt neue Version ihrer Talent Expansion Suite® zur HR Tech World in Amsterdam an

Skillsoft Chairman & CEO Bill Donoghue: „Massive Investition in die neue SumTotal Plattform.“ (Bildquelle: @ Skillsoft)

Düsseldorf, 12. Oktober 2017 – SumTotal, eine 100% Tochtergesellschaft der Skillsoft Gruppe, hat ihre integrierte Learning-, Talent- und Workforce Management-Lösung SumTotal Expansion Suite mit umfangreichen Neuerungen erweitert.

Die neue Version der Software Suite bietet zukunftsweisende Gamification-Funktionalität sowie ein runderneuertes Modul zur Rekrutierung und Bindung neuer Mitarbeiter. Eine integrierte xAPI Schnittstelle ermöglicht zudem die Zusammenstellung von Lerninhalten über Content-Plattformen von Drittanbietern bis hin zur Nutzung offener Online-Kurse (Massive Open Online Courses – MOOC).

Die neuen Leistungskomponenten für ein effektiveres Talent-Management im Detail:
– Content-Integration von Drittanbietern wie YouTube via xAPI:
Über die bereits existierenden xAPI Funktionalitäten hinaus unterstützt SumTotal ab sofort auch die Nutzung von Lerninhalten über Plattformen sowie MOOCs von Drittanbietern. Neben den Inhalten aus internen Lernmanagementsystemen (LMS) können Unternehmen ihren Mitarbeitern somit eine Vielzahl neuer Anwendungsmöglichkeiten und Medien sowie das Erstellen von Lernprotokollen über zahlreiche Kanäle und Lernarten zur Verfügung stellen. Die erweiterte Funktionalität und der Support für xAPI ermöglicht die Umsetzung umfassender eLearning-Standards sowie flexiblere Anpassungsmöglichkeiten für die gezielte Mitarbeiterentwicklung. YouTube ist der erste Kanal, der in der neuen Programmversion eingebunden ist.

– Gamification:
Unternehmen können auf unterhaltsame Weise, zum Beispiel über Ranglisten, Punktesystem, Auszeichnungen und andere Elemente eine Wettbewerbs-Atmosphäre gestalten, in der sich Mitarbeiter mit Kollegen hinsichtlich ihrer Entwicklungsfortschritte messen können. Diese spielerischen Elemente verstärken die Lernanreize sowie die Bindung von Mitarbeitern – insbesondere in international aufgestellten Unternehmen aller Größenordnungen. Darüber hinaus ermöglichen sie Organisationen, Mitarbeiter-Engagement oder eine hohe Ausrichtung der Entwicklungsaktivitäten auf Geschäftsziele zu belohnen.

– Bessere Rekrutierung und Förderung neuer Mitarbeiter:
Diese komplett überarbeitete Lösung bietet übersichtliche Terminplanung sowie mobile Trainings für Vorstellungsgespräche, von denen sowohl Job Recruiter als auch interne und externe Bewerber gleichermaßen profitieren. Die optimierte Erstellung von Anforderungsprofilen, eine übersichtliche Terminverwaltung, konsistente Interview-Verfolgung und Beurteilungen vereinfachen und beschleunigen den Auswahl- bzw. Entwicklungsprozess neuer Top Talente. Bewerber werden zudem anhand des interaktiven Profilportals mit mobilem Zugriff auf aktuelle und ausstehende Aktivitäten im Bewerbungsprozess stets auf dem Laufenden gehalten. Die Leistungsfähigkeit und einfache Handhabung dieser neuen Funktionen der SumTotal Talent Expansion Suite verstärken das ansprechende Anwendererlebnis sowohl auf HR Management- als auch auf Mitarbeiter- bzw. Bewerberseite.
SumTotal auf der HR Tech World
Die neuen und erweiterten Funktionalitäten der SumTotal Talent Expansion Suite werden im Rahmen der HR Tech World vom 24. bis 25. Oktober 2017 in Amsterdam erstmals dem europäischen Fachpublikum präsentiert. HR Verantwortliche haben außerdem die Möglichkeit, mit den SumTotal Experten am Messestand 103 über die veränderten Anforderungen an eine zunehmend globalisierte, generationsübergreifende und digital versierte Belegschaft zu diskutieren.

„Die neue Version unserer Talent Expansion Suite ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit mit unseren Kunden und umfangreicher Investitionen von Skillsoft in die SumTotal Plattform“, erläutert Bill Donoghue, Chairman und CEO der Skillsoft-Gruppe. „Unternehmen müssen heute in der Lage sein, ihre Prozesse zur Rekrutierung und zur langfristigen Bindung von Mitarbeitern schnell anzupassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und das Mitarbeiter-Erlebnis zu verbessen. Die SumTotal Talent Expansion Suite ist eine flexible, umfassende und marktführende Lösung, welche die wichtigsten Schlüsseltechnologien für eine effiziente Nutzung durch Führungskräfte, HR Manager, Mitarbeiter und Bewerber integriert.“

Analysten-Aussagen zum Thema
„Gamification und Collaboration Tools sollte heute möglichst in HCM-Lösungen integriert sein, um den Mitarbeitern eine durchgängige Anwendererfahrung zu bieten. Das resultiert üblicherweise auch in einer besseren Lösungs-Akzeptanz“, so die Aussage von Sam Grinter und Ranadip Chandra von Gartner. „Die aus solchen Tools, und anderen Lösungen zum Erfassen des Mitarbeiterengagements und Befindens gewonnenen Informationen sollten verwendet werden, um den Erfolg entsprechender Initiativen zu beurteilen und gleichzeitig die Richtung für zukünftige Strategien zur Verbesserung des Mitarbeiterbefindens vorzugeben.“

„SumTotal hat ein modernes Talent Acquisition System aufgebaut, das ihren Kunden aus Großunternehmen und Mittelstand die besten Funktionen für die Personalrekrutierung zur Verfügung stellt“, erklärt Kyle Lagunas, Research Manager für den Bereich Emerging Trends in Talent Acquisition and Staffing bei IDC. „Maschinelles Lernen verbessert die Erfahrung von Bewerbern, AI unterstützt Daten-basierte Einstellungsentscheidungen und alle Funktionen werden über eine anwenderfreundliche Benutzeroberfläche zur Verfügung gestellt. Mitarbeiterrekrutierung wird immer komplexer. Diese Lösung ist darauf ausgerichtet, auch zukünftige Personalbeschaffungsanforderungen und -funktionen zu bedienen.“

„Der Bedarf an Video-gestütztem Lernen explodiert geradezu. Alleine in diesem Jahr wollen 80% der Unternehmen ihre Kapazitäten auf diesem Gebiet ausbauen. Mit der Implementierung von xAPI ermöglicht SumTotal Anwendern den Zugriff auf das weltweit größte Angebot an Video-Lernmaterial. Außerdem erhalten sie mit der SumTotal-Lösung neue Einsichten darüber, wie sie Video-Lernangebote besonders erfolgreich einsetzen können“, erläutert David Wilson, CEO der Fosway Group. „SumTotal stellt vorher nicht erfassbare Daten darüber zur Verfügung, welche Inhalte Mitarbeiter wirklich dazu motivieren zu lernen.“

SumTotal ist ein führender Anbieter von Talentmanagement-Lösungen, der kontinuierlich daran arbeitet, die wechselnden Anforderungen seiner weltweiten Kunden mit neuen Entwicklungen zu erfüllen. Die Talent Expansion Suite stellt ein Cloud-basiertes Datenmodell zur Verfügung, um Talent-Management für Unternehmen zu vereinfachen und die Mitarbeiterbindung über innovative Lösungen für Talent-Entwicklung, -Einbindung, -Förderung und -Beurteilung auf globaler Ebene zu unterstützen. Durch die Zusammenführung aller Komponenten für Human Capital Management (HCM) in einer Suite bietet SumTotal eine im Markt einzigartige Lösung mit zukunftsweisender Spitzentechnologie und eleganter, kundenzentrischer Funktionalität.

Über SumTotal Systems
SumTotal Systems, LLC gehört zum Unternehmen Skillsoft und ist einer der weltweit führenden Anbieter von HR- und Talent-Management-Lösungen. Die mehrfach ausgezeichnete Talent Management Suite von SumTotal unterstützt Unternehmen dabei, Mitarbeiter für sich zu gewinnen, verborgenes Mitarbeiterpotenzial innerhalb des gesamten Unternehmens zu entdecken, zu mobilisieren, zu fördern, zu nutzen und zu belohnen. SumTotal investiert kontinuierlich, um den wandelnden Anforderungen seiner Kunden und Mitarbeitern gerecht zu werden. Die Talent Expansion Suite umfasst drei Schlüsselkomponenten: Lernen, Talent Management und Arbeitsunterstützung. Mehr über das Unternehmen erfahren Sie unter: www.sumtotalsystems.de

Über Skillsoft
Skillsoft ist der global führende eLearning-Anbieter. Wir schulen mehr Fachkräfte als jedes andere Unternehmen. Führende Organisationen weltweit vertrauen auf uns, darunter 65 Prozent der Fortune 500. Unsere Motivation bei Skillsoft ist es, elegante Technik mit ansprechenden Inhalten zu verknüpfen. Auf unsere mehr als 165.000+ Kurse, Videos und Bücher wird jeden Monat mehr als 130 Millionen Mal zugegriffen, in 160 Ländern und 29 Sprachen, mit 100% Cloud-Zugang, jederzeit und überall.
Erfahren Sie mehr auf www.skillsoft.de

Firmenkontakt
Skillsoft
Andreas Rothkamp
Niederkasseler Lohweg 189
40457 Düsseldorf
+49 211 16433
andreas.rothkamp@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Jürgen Wollenschneider
Münchner Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bayern Kapital und Vogel Ventures investieren in die Cobrainer GmbH

München/Landshut/Berlin, 08. März 2017. Bayern Kapital und Vogel Ventures beteiligen sich an dem Münchener Technologie-Startup Cobrainer GmbH. Gemeinsam mit den Business Angels Michael Brehm und Andy Goldstein sowie dem Altinvestor Linden Capital wurde eine siebenstellige Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Mit dem Kapital will Cobrainer eine marktführende Position für strategisches Human Capital Management mittels Expertise Intelligence erreichen.

Die von Cobrainer entwickelte Software ermittelt anhand semantischer Netzwerke, sowohl aus Unternehmens- als auch aus Open-Source-Daten, die für ein Unternehmensprojekt benötigte Expertise. Für Projektarbeiten können so effiziente, interdisziplinäre Teams zusammengestellt werden, die sich in ihrer Fachkenntnis ergänzen. Dabei geht es vor allem um folgende Fragen: Welche Expertise ist unverzichtbar, um neue Projekte umzusetzen? Welche Mitarbeiter können wichtige Aussagen zur Ideenbewertung liefern? Hat ein Unternehmen kritische Expertise-Lücken, die durch Weiterbildung oder Rekrutierung geschlossen werden müssen?

Um diese Fragen zu beantworten generiert Cobrainer aus Millionen öffentlich zugänglicher Projektdaten die weltweit größte Expertise-Datenbank und trainiert eine künstliche Intelligenz, die „lernt“, welche Expertise in welchen Aufgaben und Projekten sinnvoll zur Anwendung kommen sollte. Zu den bereits bestehenden Kunden von Cobrainer gehören global agierende Konzerne und große mittelständische Unternehmen.

„Cobrainer hat eine erstklassige und innovative Software zum strategischen Human Capital Management entwickelt“, sagt Roman Huber, einer der Geschäftsführer von Bayern Kapital. „Mittels Artificial Intelligence ermöglicht Cobrainer seinen Kunden einen völlig neuen Ansatz zum automatisierten Management von Expertisen. Damit bewegt sich Cobrainer in einem hoch spannenden und zukunftsträchtigen technologischen Umfeld. Wir freuen uns sehr, ein Investment abgeschlossen zu haben, das mit seinem Geschäftsmodell die Digitalisierung am Standort Bayern stärkt.“

„Besonders hat uns in der Investitionsentscheidung das Team von Cobrainer beeindruckt. Sie kombinieren technisches Knowhow mit vertrieblicher Überzeugungskraft in einem internationalen Team. Dabei wurde ein Produkt geschaffen, das ein idealer Baustein für das digitale Wissensmanagement in Unternehmen darstellt. Wir sind stolz, gemeinsam mit Cobrainer in eine vielversprechende Zukunft zu blicken“, sagt Matthias Bauer, Geschäftsführer Vogel Business Media und Vogel Ventures.

Das sechsköpfige Gründerteam von Cobrainer hat es in den vergangenen drei Jahren geschafft, einige der größten Unternehmen in den Bereichen Pharma, Chemie, Banking und Maschinenbau als Kunden zu gewinnen. Seit Anfang 2016 hat sich das Team um weitere top-talentierte „Brains“ auf heute 13 Mitarbeiter vergrößert. „Wir sind überglücklich über das erste große Investment in unser Unternehmen, an dem Bayern Kapital und Vogel Ventures unter der Koordination von Redstone maßgeblich beteiligt sind. Gerade durch die Erfahrung aus ihrem weitreichenden Portfolio merken wir schon jetzt den unverzichtbaren Erfahrungszuwachs, den wir durch das neue Investorenteam dazugewinnen“, so Mitgründer und Geschäftsführer Hanns-Bertin Aderhold.

Über Cobrainer:
Cobrainer hat sich 2013 aus einem universitären Forschungsprojekt der TU München entwickelt. Das interdisziplinäre Entwicklerteam vereint Konzepte aus den Bereichen Machine Learning, Natural Language Processing und Image Recognition und entwickelt Softwarelösungen zu Expertiseanalyse, -management und -visualisierung. Durch die Verarbeitung großer Mengen öffentlich zugänglicher Projektdaten „lernt“ die Cobrainer Software spezifische Zusammenhänge von Expertisen und erstellt darauf eine weltweit einzigartige semantische Expertise-Datenbank. Diese Datenbank ist das technische Gerüst für die digitale Zusammenführung von Talenten und interdisziplinären Teams sowohl unternehmensintern als auch unternehmensübergreifend. Cobrainer hat aktuell 13 Mitarbeiter, ist seit Oktober 2016 profitabel und zählt diverse DAX-Konzerne und Mittelständler zu seinen Kunden.
www.cobrainer.com

Über Bayern Kapital:
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit elf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 340 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital über 241 Millionen Euro Beteiligungskapital in 250 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Medizintechnik, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 5000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.
www.bayernkapital.de

Über Vogel Ventures / Redstone Digital:
Mit der im Juli 2013 gegründeten Vogel Ventures GmbH unterstützt die Vogel Business Media GmbH & Co. KG Startups im Umfeld von Market Intelligence, Business Intelligence und Big-Data. Das Portfolio von Vogel Ventures ist stärker inhaltlich denn regional fokussiert. Idealerweise passt die Ausrichtung einer Beteiligung zu den von Vogel Business Media adressierten B2B-Branchen und Märkten u.a. in Automation, Fertigung, Mobilität und Logistik. Gerne unterstützt Vogel Ventures Gründer aktiv mit Kapital in der Seed-Phase und Series A durch ihre Management-Leistung und Branchen-Kontakte.
http://vogelventures.de/

Redstone Digital agiert als Venture Capital Partner für Corporates und ermöglicht diesen die Beteiligung an digitalen Startup-Unternehmen europaweit. Das weitreichende Netzwerk und die digitale Expertise zeichnen Redstone als Venture Capital-as-a-Service Partner für Corporates aus.
http://redstone.vc/

Firmenkontakt
Bayern Kapital
Miryam Schmitz
Ländgasse 135 a
84028 Landshut
+49 871 92325-0
+49 871 92325-55
info@bayernkapital.de
http://www.bayernkapital.de

Pressekontakt
Ira Wülfing Kommunikation
Dr. Reinhard Saller
Ohmstraße 1
80802 München
089 2000 30 30
bayernkapital@wuelfing-kommunikation.de
http://www.wuelfing-kommunikation.de

Computer IT Software

Einfacheres Personalmanagement für multinationale Unternehmen

ADP erweitert seine HCM-Plattform und vereinfacht internationale Personalarbeit

-Neue Funktionen der ADP GlobalView® HCM-Plattform ermöglichen weltweit tätigen Unternehmen bessere Verwaltung von Arbeitgeberleistungen, personellen Ressourcen, Nachfolgeplanung, Zeiterfassung und Entgeltabrechnungen.
-Neue Funktionalitäten für Arbeitgeberleistungen in über 100 Ländern und 18 Sprachen verfügbar.
-Erweiterte Zeit- und Arbeitsmanagementlösung jetzt für 63 Länder nutzbar.

ROSELAND, New Jersey, USA. 27. Oktober 2015. ADP erweitert seine GlobalView HCM-Plattform um zusätzliche Funktionen. Das hat ADP heute bekanntgegeben. Ab sofort lassen sich Arbeitgeberleistungen wie Entgeltzahlungen und Sozialabgaben für über 100 Länder und in 18 Sprachen aus einer Softwarelösung steuern. Mit Blick auf die erweiterten Funktionen für Zeit- und Arbeitsmanagement berücksichtigt die Software nun zudem unterschiedliche Anforderungen und Standards für insgesamt 63 Länder. Die neuen Funktionen wurden eigens für die Herausforderungen weltweit tätiger Organisationen im Bereich Human Capital Management (HCM) entwickelt. Durch die verbesserte Reichweite der Software werden global agierende Unternehmen beim Management ihrer Personal- und Abrechnungssysteme für Mitarbeiter in unterschiedlichen Ländern noch besser unterstützt.

Dank der neuen Funktionen profitieren Kunden künftig noch stärker von der länderübergreifenden Expertise und den innovativen Technologien eines der führenden Unternehmen auf dem Feld der HCM Lösungen. Durch die Weiterentwicklung der ADP GlobalView HCM-Plattform liefert die Software international tätigen Kunden nun vielfältigere Tools für ihr Leistungs-, HR-, Talent-, Zeit- und Abrechnungsmanagement. Im Ergebnis unterstützt das neue Software-Paket große Unternehmen dabei, ihre Personalarbeit besser auf globale Standards und sich verändernde lokale Anforderungen einzustellen, die Agilität ihrer Organisationen insgesamt voranzutreiben und die Zusammenarbeit mit ihren Mitarbeitern weltweit zu vereinfachen.

„Wir haben die Grenzen unserer globalen Personalmanagementlösungen erneut erweitert. Damit geben wir unseren Kunden ab sofort eine noch flexiblere IT-Infrastruktur an die Hand. Diese unterstützt sie dabei, ihre Personalentwicklung und -steuerung effizienter zu gestalten und ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken“, erklärt Mark Benjamin, Präsident der ADP Sparte Global Enterprise Solutions: „Die erweiterte HCM-Plattform ergänzt unsere bereits bestehenden Technologien optimal. Weltweite Personalarbeit funktioniert für internationale Unternehmen somit noch einfacher und schneller.“

So lässt sich mit der optimierten, neuen ADP GlobalView HCM-Plattform beispielsweise die weltweite Leistungsverwaltung ADP Global Benefits flexibel einsetzen. Dieses Tool unterstützt multinationale Unternehmen, ihr Engagement im Bereich weltweiter Arbeitgeberleistungen zu verbessern, zugleich Kosten, Risiken und Herausforderungen in der Verwaltung sichtbar zu machen und besser zu handhaben. Egal wie viele Kontinente zwischen der Personalabteilung und einzelnen Mitarbeitern liegen: Die einheitliche HR- und Abrechnungs-Software ermöglicht immer einen sicheren und einfachen Zugang zu persönlichen Daten. Gleichzeitig ist mit dieser Lösung eine zentrale und automatisierte Verwaltung sämtlicher Personaldaten und User-Konten möglich. Insgesamt wird die lokale Steuerungsfähigkeit gesteigert und potenzielle Risiken durch sichere Datenbewegungen minimiert. Dank der aktuellen Neuerungen bei ADP GlobalView HCM besteht nun eine flexible Option, Arbeitgeberleistungsprogramme für mehr als 100 Länder und in 18 Sprachen zu konfigurieren, sodass die Software ohne großen Aufwand auf länderspezifische Standards angepasst werden kann.

Organisationen, die ihre IT-Systemlandschaft um die verbesserte ADP GlobalView HCM-Plattform ergänzen, profitieren ebenfalls von einer größeren Vielfalt von mittlerweile 63 unterstützten länderspezifischen Standards und neuer Funktionen für ihre Zeit- und Arbeitserfassung mit Enterprise eTIME. Dieses Tool bietet eine wahlweise von ADP aus der Cloud bereitgestellte oder beim Kunden installierte Funktion, mit der Unternehmen die Geschwindigkeit und Genauigkeit ihrer Abrechnungsvorbereitung steigern und ihre Compliance mit Blick auf Löhne und Arbeitszeiten verbessern können. Bei der gehosteten Lösung wird die Software für das Management von Zeit- und Arbeitsaufwand in einem sicheren Datenzentrum in Frankreich gespeichert, wodurch die Cloud-Lösung den Anforderungen multinational agierender Kunden gerecht wird.

„ADP konzentriert sich in jüngerer Zeit speziell auf die Synergien zwischen Payroll-, HR-, Leistungs- sowie Zeit- und Arbeitsmanagement. Die Erweiterung von ADPs globalen Lösungen illustriert die Fähigkeiten des Unternehmens, dem Bedarf von multinationalen Organisationen gerecht zu werden, die nach Kundenorientierung, globaler Reichweite, umfassender Funktionalität und lokaler Expertise verlangen“, fasst Gary Bragar, HR Outsourcing Research Director beim Analystenhaus NelsonHall, mit Blick auf die Neuerungen bei ADP GlobalView HCM zusammen. Unternehmen, die das neue ADP GlobalView HCM-Paket bei sich einsetzen möchten, unterstützt ADP nicht nur bei der Implementierung der einzelnen Software-Komponenten für die jeweils benötigten Regionen. Sie profitieren ebenso von einer durchgängigen Help-Desk-Betreuung sowie entsprechenden Schulungen.

Innovative Technologie und menschliches Talent. Weltweit verlassen sich Unternehmen aller Branchen und Größen auf die cloudbasierten Lösungen und Expertise von ADP, um das Potenzial ihrer Mitarbeiter optimal auszuschöpfen. Das Zusammenspiel von HR, Talenten, Arbeitgeberleistungen, Personalabrechnung und Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen ist die Grundlage für eine hochqualifizierte Belegschaft. Für weitere Informationen besuchen Sie www.de-adp.com.

Das ADP-Logo, ADP und „A more Human Resource“ sind eingetragene Handelsmarken von ADP, LLC. Alle weiteren Handels- und Dienstleistungsmarken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer. Copyright © 2015 ADP, LLC.

Firmenkontakt
ADP Employer Services GmbH
Kai Oppel
Frankfurter Straße 227
63263 Neu-Isenburg
+4989452350811
kai.oppel@scrivo-pr.de
http://www.de-adp.com

Pressekontakt
scrivo PublicRealtions GbR
Kai Oppel
Elvirastraße 4 Rgb.
80636 München
+4989452350811
kai.oppel@scrivo-pr.de
http://www.scrivo-pr.de/

Computer IT Software

Ramco ERP on Cloud nun auch weltweit über Amazon Web Services (AWS) verfügbar

Ramco ERP on Cloud nun auch weltweit über Amazon Web Services (AWS) verfügbar

Ramco Systems, internationaler IT-Dienstleister und Anbieter führender Enterprise Cloud Lösungen, stellt künftig sein Cloud Lösungsportfolio auch über die weltweit größte Public-Cloud-Plattform Amazon Web Services (AWS) bereit. AWS ist eine hoch verfügbare, skalierbare und kostengünstige Rechenplattform in der Cloud, die heute bereits in mehreren Hunderttausend Unternehmen in 190 Ländern zum Einsatz kommt. Neben der Komplettlösung Ramco ERP on Cloud stehen Unternehmen auf der AWS Plattform weltweit unter anderem die Enterprise Asset Management Lösung Ramco EAM sowie die Human Capital Management Lösung Ramco HCM zur Verfügung.

„Mit Ramco´s Enterprise Lösung ERP on Cloud lassen sich dank der flexiblen Skalierbarkeit und geringsten Infrastrukturanforderungen über den gesamten Lebenszyklus hinweg erhebliche Kosteneinsparungen realisieren. In Verbindung mit der Cloud-Plattform und den AWS On-Demand Infrastruktur-Services profitieren Anwenderunternehmen zudem von der globalen Verfügbarkeit, der sicheren, zuverlässigen und kostengünstigen AWS Cloud-Infrastruktur sowie schnellsten Einführungszeiten“, so Dr. Franz Josef Weiper, Produkt und Business Manager von Ramco Systems Europe. „Gerade Unternehmen, die über eine dezentrale Organisationsstruktur verfügen, können ihre einzelnen Vertriebs-, Produktions- oder Service-Standorte auf einfachste Weise in der Cloud zusammenführen und Prozesse auf einer einheitlichen Datenbasis steuern. Auch wachstumsorientierten Unternehmen bietet Ramco ERP on Cloud eine bedarfsgerechte Enterprise Plattform, um das eigene Geschäft und die Reichweite weiter auszubauen, ohne sich Gedanken über Infrastruktur-Ressourcen und Investitionskosten zu machen.“

Flexibel, durchgängig und leicht integrierbar – Ramco ERP on Cloud
Ramco ERP on Cloud ist eine kostengünstige, flexibel skalierbare und multisite-/ mehrwährungsfähige Lösung, die verschiedenste Branchen und Funktionsbereiche durchgängig abbildet. Die Lösung überzeugt durch ihre vollständige und einfache Integrierbarkeit der Bereiche Finanzmanagement, Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Personalwesen (HR), Einkauf und Produktionsplanung- und Steuerung (PPS). Auch die Logistik, der Versand und Transport sowie eine standortübergreifende Bestandsverwaltung werden bereits im Standard abgebildet. Ein strategisches Management-Informationssystem bietet darüber hinaus verschiedene Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten über sämtliche Dimensionen und Standorte hinweg. Aufgrund der offenen Web- und SOA-Technologie sind Schnittstellen von Ramco ERP on Cloud an externe Softwaresysteme ohne viel Aufwand realisierbar.

Ein einfacher Konfigurationsassistent erlaubt zudem Organisations- und nutzerindividuelle Konfigurationen z.B. bei einzelnen Workflows, der Bedienoberfläche, von Serviceabläufen, der Dokumentation oder etwa dem Berichtswesen. So können Unternehmen ein IT-übergreifendes Change Management etablieren und gleichzeitig sicherstellen, die Best Practices sowohl für industriespezifische oder allgemein betriebswirtschaftliche Abläufe umzusetzen. Der Zugriff auf die Lösung und benötigte Geschäftsdaten erfolgt dabei völlig unabhängig von Standort und IT-Infrastruktur lediglich über einen herkömmlichen Web-Browser.

Ebenfalls in der AWS Cloud: Ramco HCM und Ramco EAM
Ramco HCM bietet alle notwendigen Werkzeuge und Funktionen zur Steuerung und Verwaltung der Belegschaft in der gesamten Organisation. Mit Ramco HCM sind Unternehmen nicht nur in der Lage, ganzheitliche HR-Strategien zu planen und umzusetzen, sondern auch die Effizienz und Produktivität der Mitarbeiter nachhaltig zu steigern. Dafür steht Entscheidern ein umfassendes Instrumentarium zur Verfügung, mit dem sich u.a. Fluktuationen reduzieren, die Leistung der Mitarbeiter messen, Talente fördern, Leistungsträger binden und strategische Entscheidungen unterstützen lassen.

Ramco EAM ist eine leistungsfähige und leicht bedienbare Enterprise Asset Management Lösung, die durch die Reduzierung unerwarteter Ausfälle, Straffung der Arbeitsprozesse und Verlängerung des Lebenszyklus höchste Produktivität und Verfügbarkeit der unternehmenseigenen Assets sicherstellt. Mit Ramco EAM lassen sich die Betriebskosten der Anlagen nachhaltig senken und gleichzeitig die Wartungs-, Sicherheits-und Compliance-Anforderungen effektiv erfüllen.

Weitere Informationen erhalten Interessenten direkt unter https://aws.amazon.com/solution-providers/isv/ramco-systems-limited .

Ramco Systems ist eine Tochter der Ramco Gruppe und erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen Gruppenumsatz von USD 950 Mio. Mit der modell- und webbasierten Business Process Platform VirtualWorks™ in Kombination mit über 30 branchenbezogenen ERP-II-Referenzmodellen unterstützt Ramco mehr als 1.000 Unternehmen in 30 Ländern, ihre Geschäftsprozesse und Wertschöpfungskette unternehmensübergreifend zu steuern. Ramco Systems ist börsennotiert und beschäftigt weltweit über 1.800 Mitarbeiter in 14 Niederlassungen in Europa, USA, Kanada, Indien, APAC, Mittlerer Osten und Afrika. Am europäischen Hauptsitz in Basel arbeiten rund 50 Mitarbeiter für Kunden wie BASF, Maurice Lacroix, Rehau GmbH, Swatch AG, HZN AG, Air Lloyd, ADAC, Triamun AG, Galenica Holding, Aareholz AG, FL Technics, Hero, Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft und ETA SA. Mit Offshore-Entwicklungszentren und höchsten Qualitätsstandards nach ISO 9001:2008 sowie SEI CMMi Level 5 ist Ramco in der Lage, prozessorientierte Softwarelösungen auf Basis modernster Technologien zu einem attraktiven Preis-/ Leistungsverhältnis anzubieten.

Kontakt
Ramco Systems Ltd.
Dr. Franz Josef Weiper
Lange Gasse 90
4020 Basel
+41 (0)61 205 25 25
fweiper@ramco.ch
http://www.ramco.com

Pressekontakt:
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10-12
22769 Hamburg
+49 (0)40-800 80 99 0-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

BayernLB setzt auf Digitale Personalakte und TDS

Kooperation umfasst Einführung der Digitalen Personalakte inklusive Digitalisierung und Application Service Providing

Neckarsulm, 13. September 2012. – Der IT- und HR-Komplettdienstleister TDS (www.tds.fujitsu.com) hat mit der BayernLB einen neuen Kunden im Bereich der Digitalen Personalakte zu verzeichnen. Neben der Einführung der Digitalen Personalakte bei der Bayerischen Landesbank übernimmt der Geschäftsbereich TDS HR Services & Solutions im Rahmen eines Application Service Providings (ASP) auch deren fortlaufenden Betrieb in den TDS-eigenen Rechenzentren. Von dem Umstieg auf die Digitale Personalakte und dem Outsourcing an einen externen Partner verspricht sich die BayernLB eine effizientere Personalarbeit. Die Entscheidung für TDS als Dienstleister fiel vor allem aufgrund der hohen Sicherheitsstandards der vielfach zertifizierten TDS-Rechenzentren sowie aufgrund des umfassenden Portfolios, das sämtliche HR-Services aus einer Hand beinhaltet – von der Digitalisierung über den Betrieb der Software bis hin zu deren Pflege und Wartung.

Zum Einsatz kommt bei der BayernLB die aconso Digitale Personalakte, eine Software des TDS-Partners aconso AG. Sie überzeugte die Landesbank durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit sowie eine gute Anbindung an das vorhandene SAP Human Capital Management (SAP HCM). Der Zugriff auf das TDS-Rechenzentrum erfolgt über eine sichere VPN (Virtual Private Network)-Verbindung. Neben der Implementierung der Software und der Anbindung an das SAP HCM übernimmt TDS auch die initiale Digitalisierung der bestehenden Personalunterlagen, die laufende Verscannung neuer Dokumente sowie die direkte digitale Archivierung.

„Wir freuen uns, mit der BayernLB einen weiteren Kunden im Bereich Digitale Personalakte und ASP gewonnen zu haben“, so Thomas Eggert, Geschäftsführer der TDS HR Services & Solutions GmbH. „Gerade für Organisationen mit vielen Mitarbeitern ist die Digitale Personalakte ein Baustein für eine effiziente Personalarbeit. Hier kann ein Dienstleister wertvolle Unterstützung leisten, indem er alle administrativen Tätigkeiten wie die Verscannung oder den Softwarebetrieb inklusive Pflege und Wartung übernimmt.“

„Die Digitale Personalakte ist ein Paradebeispiel für moderne HR-Arbeit mit effizienten Prozessen und nutzerzfreundlichen Strukturen“, erläutert Michael Rutschmann, Leiter des HR Service Centers bei der BayernLB. „Für uns war jedoch genauso wichtig, dass bei der Umsetzung der ASP-Lösung die Sicherheit unserer sensiblen Daten zu jeder Zeit und in höchstem Maße gewährleistet ist. Hier überzeugte uns die TDS durch ihre vielen Zertifizierungen und Auszeichnungen, die ihre Services und Rechenzentren in Deutschland bekommen haben. Gleichzeitig haben ihr umfassendes Portfolio und SAP-Know-how sowie die zahlreichen guten Referenzen unsere Entscheidung bekräftigt.“

Die Digitale Personalakte ist auch ein Thema auf der Veranstaltung DER PERSONALKONGRESS 2012 am 28. und 29. Dezember 2012 in der Lokhalle Göttingen: www.der-personalkongress.de.

DER PERSONALKONGRESS 2012
Am 28./29. November findet in der Lokhalle Göttingen DER PERSONALKONGRESS 2012 statt. Mit seiner einzigartigen Kongressstruktur und rund 80 Top-Referenten aus Wissenschaft und Praxis ist er die Veranstaltung des Jahres für Personalentscheider und HR-Anwender. Sie informieren sich in acht parallelen Veranstaltungsreihen zu allem, was Personaler heute und morgen bewegt: Personalstrategie, -entwicklung, -beschaffung und oder -prozesse. Außerdem sind Austausch, Networking und Interdisziplinarität wesentliche Elemente des Veranstaltungsformats. Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.der-personalkongress.de.

Über die TDS AG
Die TDS AG ist ein IT-Komplettdienstleister und SAP-Systemhaus für mittelständische und große Unternehmen. Zudem bietet TDS Outsourcing, Dienstleistungen und Software für Personaler. Zu den Angebotsschwerpunkten zählen SAP-Beratung, IT-Outsourcing sowie Application Management. Beim Outsourcing bietet TDS Private Cloud Services aus den eigenen, hochsicheren Rechenzentren in Deutschland und realisiert individuelle Konzepte bis hin zum Betrieb der kompletten IT-Infrastruktur. Zum Portfolio gehören auch SAP-basierte Branchenlösungen etwa für die Prozess- und Kosmetikindustrie sowie Angebote rund um das In-memory Computing mit SAP HANA.
Das Angebot für Personalabteilungen umfasst die Übernahme sämtlicher administrativer Prozesse aus dem Personalwesen. Beim Auslagern solcher Geschäftsabläufe (HR Business Process Outsourcing, BPO) ist TDS mit mehr als 800.000 abgerechneten Personalstammsätzen im Monat Marktführer in Deutschland.
Mit rund 1.400 Mitarbeitern an circa 20 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz erzielte TDS im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Umsatz von rund 146 Millionen Euro. Das Unternehmen mit Stammsitz in Neckarsulm wurde 1975 gegründet und gehört seit 2007 zu Fujitsu, einem der weltweit größten IT-Konzerne.
Informationen im Internet: www.tds.fujitsu.com

Kontakt:
TDS AG
Michael Erhard
Domagkstr. 28
80807 München
+49 89 307686-237
michael.erhard@tds.fujitsu.com
http://www.tds.fujitsu.com

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Juliane Becker
Sendlingerstraße 42A
80331 München
+49 (0)89 211 871-41
jb@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Computer IT Software

TDS führt bei British American Tobacco Germany SAP HCM ein

Betrieb im Application Service Providing durch TDS

Neckarsulm, 15. Februar 2012. – British American Tobacco (BAT) Germany, eines der größten Tabakunternehmen in Deutschland, hat sich für SAP Human Capital Management (SAP HCM) als neue HR-Plattform und die TDS HR Services & Solutions GmbH als Implementierungspartner entschieden. Außerdem übernimmt TDS im Produktivbetrieb ab Januar 2013 die Pflege und den Betrieb der Software mit den Modulen Personaladministration, Personalabrechnung und Zeitwirtschaft im Application Service Providing (ASP) in ihren Rechenzentren. Dazu gehört auch die Abrechnungslogistik mit Kuvertierung und Versand für die rund 2.300 Lohn- und Gehaltsabrechnungen von BAT in Deutschland. Die Auftragshöhe liegt im unteren einstelligen Millionenbereich.

TDS konnte sich bei der Ausschreibung mit einem differenzierten Angebot und Know-how – von der SAP-Beratung über die Implementierung bis hin zum Hosting – durchsetzen. Außerdem überzeugte British American Tobacco Germany die große Expertise des Dienstleisters im HR Outsourcing. TDS ist mit 800.000 abgerechneten Personalstammsätzen im Monat Marktführer in Deutschland. „Bei TDS bekommen wir alle Leistungen aus einer Hand. Das bedeutet für uns von Anfang an, also bereits bei der Auswahl und Implementierung der neuen Lösung, eine große Entlastung“, sagt Stefan Heger, Head of Salaries & Pensions sowie Leiter des SAP HCM-Projektes bei BAT Germany. „Dies wird sich durch den Betrieb und die Pflege der Software durch TDS noch verstärken.“

Weitere Informationen zu TDS stehen im Internet unter www.tds.fujitsu.com.

Über die TDS AG

Die TDS AG ist ein IT-Komplettdienstleister und SAP-Systemhaus für mittelständische und große Unternehmen. Zudem bietet TDS Outsourcing, Dienstleistungen und Software für Personaler.
Zu den Angebotsschwerpunkten zählen SAP-Beratung, Application Hosting sowie Application Management. Zum Portfolio gehören auch SAP-basierte Branchenlösungen etwa für die Prozess- und Kosmetikindustrie sowie den Nahrungs- und Genussmittelsektor. Beim Outsourcing realisiert TDS individuelle Konzepte bis hin zum Betrieb der kompletten IT-Infrastruktur.
Das Angebot für Personalabteilungen umfasst die Übernahme sämtlicher administrativer Prozesse aus dem Personalwesen. Beim Auslagern solcher Geschäftsabläufe (HR Business Process Outsourcing, BPO) ist TDS mit mehr als 800.000 abgerechneten Personalstammsätzen im Monat Marktführer in Deutschland. Hinzu kommen eine Million Personalstammsätze, die Kunden mithilfe der Software TDS-Personal abrechnen.
Mit rund 1.300 Mitarbeitern an circa 20 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz erzielte TDS im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Umsatz von rund 132 Millionen Euro. Das börsennotierte Unternehmen (WKN 508560 / 816428) mit Stammsitz in Neckarsulm wurde 1975 gegründet und gehört seit 2007 zu Fujitsu, einem der weltweit größten IT-Konzerne.

Informationen im Internet: www.tds.fujitsu.com

TDS AG
Michael Erhard
Domagkstr. 28
80807 München
+49 89 307686-237
www.tds.fujitsu.com
michael.erhard@tds.fujitsu.com

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Juliane Becker
Sendlingerstraße 42A
80331 München
jb@schwartzpr.de
+49 (0)89 211 871-41
http://www.schwartzpr.de

Computer IT Software

„Georgius Agricola“ arbeitet mit neuem SAP Personalsystem

PlanOrg Informatik schickt Personalmanagementlösung an den Thüringen-Kliniken in den Echtbetrieb
"Georgius Agricola" arbeitet mit neuem SAP Personalsystem
PlanOrg Informatik GmbH

Saalfeld/Jena, 24. November 2011 – PlanOrg Informatik hat das SAP ERP Human Capital Management System erfolgreich an den Thüringen-Kliniken „Georgius Agricola“ eingeführt. Ab sofort läuft die Personalmanagementlösung im Echtbetrieb und verarbeitet unter anderem die Gehaltsdaten der rund 1.600 Mitarbeiter. Nach nur zweimonatiger Implementierungszeit wurde im Oktober der erste Abrechnungslauf auf dem neuen System planmäßig abgeschlossen. Die Herausforderung einer unterjährigen Systemumstellung wurde komplikationslos bewerkstelligt.

„Der erste Abrechnungsdurchlauf lief erfolgreich und mit sehr hoher Datenqualität. Trotz Systemumstellung inmitten einer Abrechnungsperiode konnten alle Vorgänge ohne Unterbrechung weiterlaufen“, zeigt sich Klinik-Geschäftsführer Hans Eberhardt zufrieden. „Wir sind beeindruckt, dass PlanOrg Informatik die Anpassung und Implementierung des Systems innerhalb unseres ehrgeizigen Zeitrahmens realisiert hat.“

So wendete PlanOrg Informatik für den Übergang der umfangreichen SAP Personalmanagementlösung in den Echtbetrieb lediglich zwei Monate auf. Der direkten Implementierung vorausgegangen war eine aufwendige Altdatenübernahme und -aufbereitung. Nach Projektstart Mitte Mai konnte diese bereits nach vier Monaten abgeschlossen werden. Innerhalb eines Projektteams aus Klinikmitarbeitern und Experten von PlanOrg wurde der Klinikbedarf vorab genau analysiert und das System exakt daraufhin ausgerichtet.

„Die schnelle Einführungszeit mit planmäßigem Systemstart verdankt dieses ehrgeizige Projekt vor allem der herausragenden Zusammenarbeit zwischen PlanOrg Informatik und den Thüringen-Kliniken“, weiß PlanOrg-Projektleiterin Heike Schultz. „Hier haben zwei Teams zusammengearbeitet, die dieses Projekt mit viel Leidenschaft und weit über die normale Arbeitszeit hinaus vorangetrieben haben.“

Mit dem SAP ERP Human Capital Management System (SAP ERP HCM 6.0 System) arbeiten die Thüringen-Kliniken jetzt mit einer intelligenten und flexiblen Softwarelösung. Mit den eingerichteten Schnittstellen zu Zeitwirtschaft und Finanzbuchhaltung erleichtert das SAP-System das Management der Personalprozesse im Klinikalltag maßgeblich.

Das neue Gehaltsabrechnungsprogramm suchten die Thüringen-Kliniken über eine deutschlandweit öffentliche Ausschreibung. Den Auftrag konnte sich PlanOrg Informatik sichern, „weil das Systemhaus bei der Auswertung aller Angebote die höchste Punktzahl erreichte und mit einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnisses überzeugte“, so Eberhardt. Die Höhe der Investitionen in die Softwarelösung liegt seitens der Thüringen-Kliniken bei rund 200.000 Euro.

Über die Thüringen-Kliniken „Georgius Agricola“:
Die Thüringen-Kliniken „Georgius Agricola“ GmbH sind ein kommunales Klinikunternehmen mit Standorten in Saalfeld, Rudolstadt und Pößneck. Alleiniger Gesellschafter ist der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Entsprechend des 6. Thüringer Krankenhausplanes sind die Thüringen-Kliniken mit einem überregionalen Versorgungsauftrag ausgestattet. Dies widerspiegelt auch die Vielfalt der Fachgebiete, die an allen drei Standorten vorgehalten werden. Chef- und Oberärzte verfügen über umfangreiche Weiterbildungsermächtigungen, die angehenden Medizinern eine ununterbrochene Facharztweiterbildung in den Thüringen-Kliniken ermöglichen. Als akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena betreuen die Thüringen-Kliniken permanent Studenten der Humanmedizin in deren vorgesehen Famulaturen und im Praktischen Jahr. Mit derzeit etwa 1.600 Beschäftigten inkl. Auszubildenden, Praktikanten und Studenten gehören die Thüringen-Kliniken zu einem der größten Unternehmen in der Region und zu einem der größten Ausbildungsbetriebe in Ostthüringen. In Kooperation mit der Medizinischen Fachschule „Georgius Agricola“ werden unter anderem Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Gesundheits- und Krankenpflegehelfer ausgebildet. An allen drei Standorten betreuen die Thüringen-Kliniken pro Jahr insgesamt etwa 65.000 stationäre sowie ambulante Patienten. Jährlich werden etwa 12.000 Operationen angeboten. Insgesamt verfügen die Thüringen-Kliniken über etwa 800 Betten. Mit dem Tochterunternehmen MVZ der Thüringen-Kliniken werden derzeit etwa 16 Arztpraxen an sechs Standorten vorgehalten.
Über die PlanOrg Informatik GmbH:
Die PlanOrg Informatik GmbH mit Sitz in Jena wurde 1998 gegründet und beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter. Das SAP-Systemhaus gliedert sich mit PlanOrg Industry und PlanOrg HealthCare in zwei Geschäftsbereiche. Auf Basis innovativer SAP-Technologien bietet es umfassende Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen in mittelständischen Unternehmen aus der Fertigungsindustrie sowie im Gesundheitswesen, wie etwa in Kliniken und Krankenhäusern. Das Lösungsportfolio umfasst die ERP-Softwarelösung SAP® All-In-One, „OnDemand- oder Cloud-Lösungen“ mit SAP® Business ByDesign sowie Business Intelligence-Lösungen auf Basis von SAP® BusinessObjects. Ihren Kunden bietet die PlanOrg Informatik GmbH innovative und leistungsstarke Lösungen, die entsprechend der sich schnell ändernden Marktbedingungen und Unternehmensanforderungen kontinuierlich optimiert und erweitert werden.

Mit dem Geschäftsbereich HealthCare ist PlanOrg als erfahrener und kompetenter Anbieter von SAP-Lösungen und -Dienstleistungen in Kliniken und Krankenhäusern etabliert. Branchenspezifische Anforderungen vom Rechnungswesen und Controlling über Personalwesen und Logistik bis hin zum Marketing werden auf der Grundlage marktführender Standardprodukte von SAP effizient umgesetzt. Das Portfolio umfasst u.a. die Business Intelligence-Lösung BI.healthcare sowie eine innovative SaaS-CRM-Lösung auf Basis von SAP® Business ByDesign.
www.planorg.de / www.bi-healthcare.de

PlanOrg Informatik GmbH
Uta Trillhose
Am alten Gaswerk 2
07743 Jena
03641 56 36-56

http://www.planorg.de
u.trillhose@planorg.de

Pressekontakt:
Dialogwiese
Tina Albrecht
Uhlandstraße 4
07422 Bad Blankenburg
info@dialogwiese.de
036741 38 00 25
http://www.dialogwiese.de