Tag Archives: Hotelerie

Tourismus Reisen

b’mine hotels setzt neue Maßstäbe in der Hotellerie

Neue Hotelgruppe eröffnet erstes Haus 2019 in Düsseldorf

b

Außenansicht des ersten b’mine hotels in Düsseldorf

Berlin, 12. Juni 2018. Im Spätsommer 2019 wird es so weit sein: Dann eröffnet in Düsseldorf das erste b“mine hotel. Die innovative Hotelgruppe überrascht mit einem weltweit einmaligen Konzept: Dank spezieller Aufzüge – den CarLifts – gelangen die Gäste mit dem eigenen Auto bis vor ihr Hotelzimmer. Buchen, Check-in und Check-out sowie Bezahlen sind komplett digital möglich. In Sachen Design und Service spielen die b“mine hotels im Premiumsegment – in ihrem „Zuhause auf Zeit“ sollen Geschäftsreisende wie Touristen sich vor allem wohlfühlen. In den kommenden acht Jahren sind insgesamt zehn Hoteleröffnungen geplant.

Im aufstrebenden und hippen Düsseldorfer Stadtteil Flingern heißt das erste b“mine hotel seine Gäste ab dem Spätsommer 2019 willkommen – und das mit einzigartigen Vorteilen. So ermöglichen CarLifts, das Auto direkt vor eines der 26 CarLoft Zimmer zu fahren, wo Elektroautos auch direkt geladen werden können. Die Suche nach einem freien Parkplatz und einer Ladestation entfällt fortan. In den privaten CarLoggias, wie die Parkflächen vor den Zimmern heißen, sind die Autos besonders gut geschützt. Das CarLoft-Konzept wurde von Projektentwicklern in anderen Immobilien bereits umgesetzt. Mit den b“mine hotels kommen nun erstmals auch Hotelgäste in den Genuss der barrierefreien und komfortablen CarLoggias.

Beim Design zählt jedes Detail
Auch ohne Auto werden die Gäste die außergewöhnlichen Vorzüge ihres Aufenthaltes genießen. Ausstattung und Möblierung aller 202 Zimmer wirken in einem optischen, haptischen und akustischen Gesamtkonzept, das von dem renommierten Berliner Studio Neikes Architekturen stammt. Die Zimmer sind mit Vorhängen zudem als Rückzugsort mit „Cocooning“-Gefühl konzipiert. In den b“mine hotels wird aus jedem Bereich ein Zuhause für unterwegs – von der Welcome Area im Erdgeschoss bis zur Lounge in der obersten Etage. Dort befinden sich Bar und Restaurant, die als Open-Space-Loft angelegt sind. Sie sind auch Bestandteil des Rooftops, das aus mehreren Dachterrassen besteht. Gästen sind hier exklusive Stadtaussichten garantiert. Exzellente Köche und renommierte Bartender wirken in den b“mine hotels an einem kulinarischen Hotspot, der als my place to b“ nicht nur Hotelgäste, sondern auch Locals anziehen wird. Im Erdgeschoss befinden sich zudem ein Coffeeshop und ein Bistro, unter anderem mit Grab-„n“-Go-Frühstück für Gäste aus Hotel und Umgebung.

Digital einchecken, Real Life genießen
Neben CarLifts, Design und Gastronomie werden die b“mine hotels in Sachen Digitalisierung eine Vorreiterstellung einnehmen. Nach der Onlinebuchung können die Gäste per Smartphone im Hotel ein- und auschecken sowie die Zimmertür öffnen. Die direkte Kommunikation wird 24/7 per Chatbot möglich sein. Höchste Mobilfunkabdeckung und Highspeed-WiFi sind Grundvoraussetzungen beim Anspruch, die Digitalisierung der Branche von Beginn an sinnvoll im Konzept zu integrieren. Die digitalen Services verstehen sich als zusätzliches Angebot: Die Gäste können alle Leistungen natürlich auch ohne Handy und Co. wahrnehmen. Ein attraktiver Fitness- und Wellnessbereich rundet das Angebot jedes b“mine hotels ab.

Ein Eventbereich wie kein zweiter
Der Eventbereich wird in allen b“mine hotels ein zentrales Element sein. So steht in der obersten Etage des Düsseldorfer Hotels ein besonderer Bereich für Events, Tagungen und Kongresse zur Verfügung. Dank des CarLifts können Fahrzeuge und Maschinen bis zu vier Tonnen Gewicht in den größten Veranstaltungsraum gebracht werden – ein einzigartiger Vorteil für Produktpräsentationen. Bodentiefe Fenster und Terrassen schenken einen Weitblick über die Stadt. Auch private Feiern finden in den Veranstaltungsräumen unterschiedlicher Größe und Ausstattung ein attraktives Umfeld.

Das zweite b“mine hotel ist in Frankfurt am Main im neuen Stadtteil Gateway Gardens geplant – die Eröffnung wird Ende 2020 sein.

Weitere Informationen zum Unternehmen:

Homepage: www.bmine.de
LinkedIn: www.linkedin.com/company/bminehotels
XING: www.xing.com/companies/bminehotels

Gegründet 2018, plant die b“mine hotels GmbH, bis 2026 zehn Hotels in deutschen und europäischen Destinationen zu eröffnen. Entwickler ist die CarLoft Development GmbH. Die Finanzierung für die zehn Hotels ist über einen Rahmenvertrag mit einem institutionellen Investor abgesichert. Die Besonderheiten: CarLifts, die Autos direkt vor die Hotelzimmer fahren, eine konsequente Digitalisierungsstrategie, Dienstleistungen auf höchstem Niveau, eine trendige Gastronomie- und Barkultur sowie ein außergewöhnliches MICE-Angebot. Dank der CarLifts entstehen in den obersten Etagen der Hotels attraktive Räume für Tagungen und Events. Das Ergebnis: ein architektonisch harmonisch konzipiertes Zuhause auf Zeit. Lizenzgeber des CarLoft Konzeptes ist die CarLoft GmbH. Sitz der Gesellschaft ist Berlin.

Firmenkontakt
bmine hotels GmbH
Lars Bammann
Liegnitzer Straße 30
10999 Berlin
+49 (40) 317 66 339
bimne@adpublica.com
http://www.bmine.de

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Lars Bammann
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+49 (40) 317 66 339
lars.bammann@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Tourismus Reisen

360°-Hotel-Rundgang in HD: Mit TAROX360 unabhängig von YouTube, Facebook und Co.

Bei der Travel Expo in Köln locken innovative Produktideen und neueste Technologietrends – auch aus dem Bereich Mixed Reality (MR). Um ein brandaktuelles MR-Angebot eigenhändig aus User-Perspektive auszuprobieren, benötigen Hoteliers nicht einmal ein

360°-Hotel-Rundgang in HD: Mit TAROX360 unabhängig von YouTube, Facebook und Co.

Bei der Travel Expo in Köln locken innovative Produktideen und neueste Technologietrends – auch aus dem Bereich Mixed Reality (MR). Um ein brandaktuelles MR-Angebot eigenhändig aus User-Perspektive auszuprobieren, benötigen Hoteliers nicht einmal ein Messeticket – es reicht ein Klick auf http://www.tarox360.de

Auf der Website wird anhand eines konkreten Beispiels aus der Hotelbranche die TAROX360 vorgestellt: ein Angebot, das speziell auf die Bedürfnisse von Hoteliers und ihrer Gäste zugeschnitten ist und letztere interaktiv in das Hotel-Erlebnis eintauchen lässt. Und das mit schneller und zuverlässiger Web-Performance auf allen Geräten: Desktop, Laptop, Smartphone, iPad oder VR-Headset. Dank der Raypack-Technologie sind die Daten mit 75 % Datenkomprimierung selbst bei einer langsamen Internetverbindung immer und überall abrufbar. Und das Beste: Mit TAROX360 sind Hotels komplett unabhängig von Drittanbietern wie YouTube oder Facebook. Das heißt: Sie lassen Ihre Kunden nicht mehr gehen und potenzielle Gäste bleiben dort, wo Sie sie haben möchten – auf Ihrer Plattform! Diese Kundenbindung und der visuelle Wow-Effekt sorgen für mehr direkte Buchungen und weniger Storno.

Entwickelt wurde TAROX360 im Hause der TAROX AG, einem der größten deutschen

IT-Hersteller, in Zusammenarbeit mit Connectlounge, einem Startup aus NRW und dem Gewinner des „TechBoost-Preises 2017“ der Deutschen Telekom.

Alles Infos, Preise und Kontaktmöglichkeiten sowie einen interaktiven 360°-Rundgang durch das Radisson Blu Hotel Hannover gibt es unter http://www.tarox360.de

Touristik Medien bietet Touristk-Marketing, Medienleistungen und Beratung im Bereich Tourismus, B2B- und B2B2C-Business für touristische Unternehmen. (siehe u.a. auch www.touristiklounge.de/servicecenter)

Firmenkontakt
Touristiklounge
– –
Goseriede 4 (Tiedthof)
30159 Hannover

c.schwannecke@gmx.de
http://www.touristiklounge.de/tourismusnews/360-hotel-rundgang-hd-mit-tarox360-unabh-ngig-von-youtube-facebook-und-co

Pressekontakt
Touristiklounge
– –
Goseriede 4 (Tiedthof)
30159 Hannover

c.schwannecke@gmx.de
http://-

Tourismus Reisen

Leckereien schützen: Das Holiday Inn Düsseldorf – Hafen rettet mit der innovativen App „ResQ“ Essen vor dem Wegwerfen

Knusprige Brötchen, goldgelbe Croissants, Käse oder Schinken – Beim Blick in die neuen Frühstücksboxen des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen bekommt jeder gleich Appetit. Damit die einwandfreien Leckereien, die oftmals zu viel für das morgendliche Frühs

Leckereien schützen: Das Holiday Inn Düsseldorf – Hafen rettet mit der innovativen App „ResQ“ Essen vor dem Wegwerfen

Sie möchten im Holiday Inn Düsseldorf – Hafen keine Lebensmittel verschwenden und nehmen an „ResQ“ teil (v. r.): Hoteldirektor Christian Schmidt und Küchenchef Tobias Koch. Bild: Wingens

Knusprige Brötchen, goldgelbe Croissants, Käse oder Schinken – Beim Blick in die neuen Frühstücksboxen des Holiday Inn Düsseldorf – Hafen bekommt jeder gleich Appetit. Damit die einwandfreien Leckereien, die oftmals zu viel für das morgendliche Frühstücksbuffet in der Küche vorbereitet werden, nicht im Abfall landen, hat sich das Team aus dem beliebten Hotel in der Volmerswerther Straße nun der finnischen Lebensmittel-Rettungsplattform „ResQ Club“ angeschlossen.

„Jeden Tag müssen wir einige übrig gebliebene Mahlzeiten und Zutaten wegwerfen“, erklärt Hoteldirektor Christian Schmidt. „Doch nun können wir zumindest die liebevoll zubereiteten Speisen, die noch nicht auf dem Buffet standen oder dem Gast serviert wurden, zum Mitnehmen anbieten.“ Diese findet nun jeder, der sich als Nutzer beim ResQ Club registriert und die kostenlose App nutzt. Dort werden die passenden Angebote in der Nähe angezeigt. Nach der Online-Zahlung können die Köstlichkeiten, die nur einen Bruchteil des ursprünglichen Preises kosten, im angegebenen Zeitfenster abgeholt werden. „Nach einer WWF-Studie gehören Restaurants sowie zahlreiche Hotels zur Gruppe der Betriebe, die jedes Jahr insgesamt 1,9 Millionen Tonnen Lebensmittel wegwerfen müssen“, betont Timo Beck, Head of Partnerships & Key Accounts bei ResQ Club. „Mit uns können sie jetzt diese Nahrungsmittel vor dem Wegwerfen bewahren. Gleichzeitig bekommen die Konsumenten zu einem sehr guten Preis eine Mahlzeit, die vollkommen in Ordnung und noch vor ein paar Minuten zum Normalpreis verkauft worden ist.“ Weitere Infos unter www.resq-club.com

Holiday Inn Düsseldorf – Hafen

Das 4-Sterne Hotel Holiday Inn Düsseldorf – Hafen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Medienhafen und liegt verkehrsgünstig zur Altstadt und zur Messe mit S- und Straßenbahnhaltestelle vor dem Hotel. Das Hotel verfügt über 160 modern eingerichtete Zimmer, davon 16 Maisonette Suiten. Alle Zimmer sind klimatisiert und bieten kostenloses Wi-Fi, LCD-TV, Kühlschrank, Safe, Kaffee/Tee-Set und einen komfortablen Arbeitsbereich. Drei Veranstaltungsräume für bis zu 120 Personen sowie zwei Tagungssuiten bieten Platz für Tagung und Meetings. In der Bar und dem Restaurant „Brasserie la vie” internationale Gaumenfreuden und Drinks genießen. Im angrenzenden Sportclub trainieren die Gäste kostenfrei.

Firmenkontakt
Pressebüro
– –

– –

claudia@cwingens.de
http://www.touristiklounge.de/hotels-clubs/leckereien-sch-tzen-das-holiday-inn-d-sseldorf-hafen-rettet-mit-der-innovativen-app-0

Pressekontakt
Pressebüro
– –

– –

claudia@cwingens.de
http://-

Tourismus Reisen

Green Sign – das Nachhaltigkeitssiegel der GreenLine Hotels für die mittelständische Hotellerie

Green Sign – das Nachhaltigkeitssiegel der GreenLine Hotels für die mittelständische Hotellerie

„Wie kann der Hotelier als Unternehmer Nachhaltigkeit ernsthaft umsetzen, wenn er seinen Service in einer Branche anbietet, die grundsätzlich auf Mobilität angewiesen ist?“ Nachhaltig reisen – diese beiden Schlagwörter werden immer öfters in Diskussionen rund um den Themenkomplex Urlaub und Natur genannt. Es ist ein ehrenwertes Ziel mit wachsender Popularität.

Diese Überlegungen stellte sich auch Suzann Heinemann, Geschäftsführerin der GreenLine Hotels GmbH. Seit 2001 leitet sie diese Hotelkooperation für individuelle, mittelständische Hotels im Grünen und unterstützt sie mit ihrem Team vorrangig in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Kommunikation.

„Als allererstes haben wir uns natürlich einen Überblick über die Anbieter der diversen Nachhaltigkeitszertifikate gemacht“, erinnert sie sich: „Wir wollten wissen, was grundsätzlich unter nachhaltigem Wirtschaften in der Hotellerie verstanden wird, wer unsere familiär geführten Häuser zertifizieren kann, welcher Aufwand für unsere Mitglieder besteht und was die Gäste erwarten.“

Dabei musste die Berliner Geschäftsfrau erkennen, dass allein die Recherche keine einfache Sache war. „Die Ergebnisse lagen sehr weit auseinander, sowohl im Anforderungsbereich als auch im finanziellen“, so Heinemann: „Zusätzlich boten die Angebote für uns nicht genügend Transparenz.“

Diese sei ihr wichtig sowohl für die Gäste als auch für die Häuser. Daher beschloss sie, einen Partner zu suchen, der objektiv und für die mittelständische Hotellerie anwendbar eine Zertifizierungsmöglichkeit erstellen könne. „Und so haben wir gemeinsam mit der Hochschule Heilbronn das Siegel „Green Sign“ entwickelt“, fasst die Hotelier-Expertin zusammen.

Mit diesem Siegel werden jene Mitgliedshäuser ausgezeichnet, die nachhaltig wirtschaften. Für die Zertifizierung werden die Bereiche Umwelt, Einkauf, Transport, Qualitätsmanagement und Soziale Verantwortung auf nachhaltiges, unternehmerisches Verhalten überprüft.

Je nach Engagement des Hotels erfolgt die Einstufung. So steht das Green Sign * für ein grundlegendes, nachhaltiges Wirtschaften. Das Green Sign *** wird an jene Hoteliers verliehen, wenn sie über ein Nachhaltigkeitskonzept in nahezu allen Bereichen verfügen. Die beste Auszeichnung geht an alle Nachhaltigkeitsprofis.

Für Aktualität und Transparenz sorgt die Webseite http://www.greenline-hotels.de/nachhaltig_reisen.aspx , auf der alle ausgezeichneten GreenLine Hotels zu finden sind.

GreenLine Hotelkooperation
Gelb + blau + grün = Sonne + blauer Himmel + grüne Wiesen und Wälder = Erholung pur!

Die Farben der Entspannung sind zugleich auch die Farben der GreenLine Hotel Kooperation, die im Oktober 2001 in Berlin gegründet wurde. Die Idee stammt von Suzann Heinemann, die im Oktober 2001 die Hotelkooperation gründete. Heute zählt GreenLine Mitgliedshotels in Deutschland, Niederlande, Polen, Österreich, Italien und Schweiz, die sich abseits der ausgetretenen Urlaubspfade, inmitten viel Natur befinden und über eine enormen Portion an Regionalität und Urtümlichkeit verfügen.

Kontakt
GreenLine Hotels GmbH
Katrin Kästner
Katharinenstraße 12
10711 Berlin
+49 (0)30 318 62 84 59
kaestner@greenline-hotels.de
http://www.greenline-hotels.de/nachhaltig_reisen.aspx

Kunst Kultur Gastronomie

15 Jahre Gastro Vision Hamburg: Nature Taste Area präsentiert Lebensmittel als Mittel zum Leben – nachhaltige, regionale Produkte

Nature Taste Area: Im Fokus stehen nachhaltig erzeugte regionale Produkte und die Verantwortung für Natur, Tier und Ressourcen

15 Jahre Gastro Vision Hamburg: Nature Taste Area präsentiert Lebensmittel als Mittel zum Leben - nachhaltige, regionale Produkte

Gastro Vision: In der Nature Taste Area bekommen Besucher Infos über Produkte aus nachhaltiger Produktion.

Hamburg, den 26. Februar 2014 – Mit innovativen Konzepten und nachhaltigen Angeboten mehr Umsatz generieren ist das Top-Thema auf der diesjährigen Gastro Vision, die vom 14. bis 18. März 2014 täglich von 14 bis 21 Uhr im Empire Riverside Hotel Hamburg stattfindet. Deutschlands führender Branchentreff bietet Hoteliers, Gastronomen und Caterern eine Plattform für Austausch und Inspiration und präsentiert zukunftsweisende Trends, Produkte und Dienstleistungen. Ein Highlight ist in diesem Jahr die Nature Taste Area.

Nature Taste Area: Nachhaltig erzeugte regionale Produkte
Das Bewusstsein und die Verantwortung für Natur, Tier und Ressourcen stehen im Mittelpunkt der Nature Taste Area. Hier bekommen die Besucher Gastro Vision Informationen über frischeste Produkte aus nachhaltiger Produktion. Der Ansatz: „Lebensmittel sind alltäglicher Teil unserer Kultur und im wahrsten Sinne des Wortes „Mittel zum Leben“ so Klaus Klische. Und dieses Leben wird geachtet. So zum Beispiel bei Vivace Caviar, denen es gelungen ist aus abgestreiften Störeiern einen sauberen und köstlichen Kaviar ohne Konservierungsstoffe herzustellen, so dass Störe nicht getötet werden müssen. Fangfrische Austern, saftiges Weidelamm oder krosses Gewürzbrot stellt indes das Unternehmen Havelland Express vor. Ihr Anspruch: beste und frischeste Produkte zu liefern, ohne dabei das Bewusstsein und die Verantwortung für Natur, Tier und Ressourcen zu vernachlässigen. In der Nature Taste Area bekommen potentielle Kunden Informationen direkt aus erster Hand von Erzeugern und Produzenten.

Die Party zum Jubiläum: Gastro Vision Rocks 15!
Am 17. März 2014 ab 21Uhr wird gerockt und gefeiert. Im legendären Club Moondoo auf der Reeperbahn 136, im Herzen St. Paulis trifft sich die Branche und feiert mit Top DJ’s, sexy Club-Dancern, Live Show Acts , außergewöhnlichem Catering und erstklassigen Drinks! Tickets online unter: http://kiezcall.com/tickets/de

Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.gastro-vison.com
Facebook: http://www.facebook.com/gastrovision.net
Twitter: http://twitter.com/GastroVision

Bildrechte: Gastro Vision GmbH & Co. KG Bildquelle:Gastro Vision GmbH & Co. KG

Über die Gastro Vision
Die Gastro Vision findet jährlich parallel zur Internorga in Hamburg statt und ist der exklusive und visionäre Branchentreff für Gastronomie, Hotellerie und Catering. 2014 findet die Veranstaltung vom 14. bis 18. März im Empire Riverside Hotel statt. Die Gastro Vision wird jedes Jahr von rund 3.000 geladenen Fachleuten besucht. Top-Entscheider aus Gastronomie, Hotellerie und Catering nutzen die exklusive Plattform, um sich auszutauschen und aktuelle Trends der Branche zu diskutieren. Mehr als 100 Aussteller präsentieren jedes Jahr Trends und Neuerungen, die einen Ausblick in die Zukunft bieten. Tägliche Kochshows sowie Tastings, Verkostungen und Produktpremieren bilden das Rahmenprogramm des Fachforums. 2012 wurde das Portfolio erstmalig um den Bereich „Getränke und Spirituosen“ erweitert. In 2014 kommt ergänzend der Bereich „Hotelzimmer“ hinzu, der auch hier wieder richtungsweisende Trends aufzeigen möchte. Die Gastro Vision ist eine reine Einladungsveranstaltung. Einladungen und Akkreditierungen sind über die Website www.gastro-vision.com erhältlich.

Gastro Vision GmbH & Co. KG
Sergio Dias
Porgesring 11
22113 Hamburg
+49 (0)40 547 50 75 -33
info@gastro-vision.com
http://www.gastro-vision.com

Gastro Vision
Christian Fischler
Porgesring 11
22113 Hamburg
+49 (0)178 49 31 339
presse@gastro-vision.com
http://www.gastro-vision.com

Tourismus Reisen

Berliner Hostels sind weltweit Spitzenreiter

Berliner Hostels räumen bei den HostelBookers Exzellenz Awards ab und katapultieren Berlin in die internationalen Hostel Top 3.

(ddp direct) HostelBookers, der Spezialist für preiswerte Unterkünfte weltweit, hat auch 2013 wieder Exzellenz Awards für ausgezeichnete Hostels und Hotels weltweit verliehen. Abräumerstadt des Jahres war Berlin. Waren im Vorjahr nur drei Unterkünfte aus Berlin unter den Besten vertreten, haben es 2013 bereits acht Berliner Hostels und Hotels an die internationale Spitze gebracht. Damit liegt die deutsche Hauptstadt im weltweiten Vergleich auf Platz 3 und muss sich nur Barcelona und Marrakesch geschlagen geben.

Basierend auf erstklassigen Kundenbewertungen, wurden das Grand Hostel Berlin im Stadtteil Kreuzberg für das beste Personal und das EastSeven Hostel in Berlin-Mitte für hervorragende Sauberkeit prämiert. Ebenso wurden 2013 erstmals auch Auszeichnungen für die besten Hostel-Ketten der Welt vergeben. Von den Gewinnern in dieser Kategorie sind auch drei Hostels der Ketten Generator Hostels und Plus Hostels in Berlin vertreten. Die Unterkünfte liegen in den Stadtteilen Prenzlauer Berg und Friedrichshain und zeichnen sich durch perfekte Standards und Angebote in allen Häusern der Kette aus. Außerdem wurde das Meininger Hotel am Hauptbahnhof in der Kategorie “Hotel mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis” ausgezeichnet.
Das beste Newcomer-Hostel steht in BerlinMit dem One80º Hostel hat Berlin auch den Newcomer des Jahres zu bieten. Das erst im Mai 2012 eröffnete Hostel am Alexanderplatz hat sich innerhalb kürzester Zeit als Besucherliebling etabliert. Das Luxus-Hostel ist mit 703 Betten auf zehn Etagen zwar kein Mini-Boutique-Hostel aber trifft mit seinem Schwerpunkt auf Design und hippen Events den Geschmack vieler Berlinbesucher. Es erzielte von Beginn an beste Bewertungen und Empfehlungen von Kunden aus aller Welt.

Alle, mit dem Exzellenz Awards ausgezeichneten Hostels weltweit, sind ab 4.3. 2013 hier zu finden: http://de.hostelbookers.com/top-hostels-2013/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/97nj0o

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/berliner-hostels-sind-weltweit-spitzenreiter-20222

Hostelbookers ist ein international bekannter Spezialist für günstige Hostels und preiswerte Übernachtungen. Mit mehr als 22.000 Hostels und Hotels in über 3.500 Reisezielen rund um den Globus bietet die kostenlose Buchungsplattform eine Vielzahl an Unterkünften im aufstrebenden Budget-Travel-Bereich. Das Besondere an Hostelbookers ist, dass während des gesamten Buchungsverlaufes keine zusätzlichen Buchungsgebühren anfallen. Ein hauseigenes Hostel-Bewertungssytem und jährlich verliehene Exzellenz Awards stellen sicher, dass das Angebot den Anforderungen der Kunden entspricht. Zusätzlich sorgt ein junges, reisefreudiges Team dafür, dass Kunden und Reisende jederzeit über die neusten Reisetrends, Insidertipps und wichtige Reiseinformationen im Bilde sind.

Kontakt:
HostelBookers
Charlotte Blaha
52-54 High Holborn
WC1V6RL London
442074061800
charlotte.blaha@hostelbookers.com
http://shortpr.com/97nj0o

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Biologische Trockenbauplatten als interessantes Green Investment

weitere Investoren europaweit gesucht!
Biologische Trockenbauplatten als interessantes Green Investment
EMOTON Tonputze und Innenausbausysteme GmbH

Biologische Trockenbauplatten als Ersatz für Gipskarton aus ungebranntem Ton.
Diese Platten versprechen Raumklimatische Vorzüge besser als Lehmputz. Schadstoffe werden aufgenommen und zersetzt. Daher optimale Verkaufsvorteile in Hotelerie, Gesundheitswesen und für gesundheitsbewußten Endkunden. Erste Verwendungszusagen von Fertighausbauern sind bereits vorhanden.
Hervorragende CO2 ? Bilanz, da Kompostierbar. Durch den Verkauf von CO2 Zertifikaten können laut CEO Harald Weihtrager pro Anlage 30.000,-? – 50.000,-? jährlich zusätzlich erlöst werden. Der ROI liegt laut derzeitiger Kalkulation bei 3-4 Jahren.

Notwendige Prüfungen wurden bereit absolviert und das Produkt ausreichend getestet.
Es gibt bereits eine sehr begehrte Eco Innovation Zusage der EU in Höhe von ca. 1,2Mio.?, welche gerade im Detail ausverhandelt wird.
Das 1. Werk soll nahe Linz in Österreich entstehen und weitere Produktionsstätten sind
Europaweit in einem Franchise- System geplant.

Interessierte Investoren wenden sich bitte direkt
an unsere Geschäftsführung:

CEO Weihtrager Harald
h.weihtrager@emoton.at

Die Firma EMOTON ist ein Oberösterreichischer Produzent und Händler von natürlichen Baustoffen wie Tonputz, Lehmputz und Holzweichfaserplatten.
Seit Jahren verfolgen wir den Ansatz, daß unsere Kunden nicht nur natürliche Produkte, sondern vorwiegend Lösungen suchen. Dies kombinieren wir mit den in unserem Haus entwickelten Innenausbausystemen.

EMOTON Tonputze und Innenausbausysteme GmbH
Michael Weihtrager
Schnopfhagenplatz 14
4173 Sankt Veit im Mühlkreis
m.weihtrager@emoton.at
43 676 971 93 23
http://www.EMOTON.at

Kunst Kultur Gastronomie

Auf der Suche nach dem perfekt gezapfen Bier…

ein neues Gerät aus England sorgt für wirbel in die Gastronomiewelt.
Auf der Suche nach dem perfekt gezapfen Bier...
Airack Glastrockner für optimalen Biergenuß

So gut wie jeder Wirt und Barkeeper kennt das Problem. Das Lokal ist gut besucht und das Bier fließt. Leider schaut es nicht perfekt aus und lässt sich nur schlecht zapfen. Irgendwie will sich keine Krone bilden und das Bier sieht trüb aus… Aber das Bier ist in Ordnung un von optimaler Qualität, auch die Bierleitungen sind perfekt gereinigt und der Druck auf den Bierleitungen stimmt auch?! Woran kann es liegen?
Oftmals sind die Biergläser schuld an diesem Problem. Ein perfektes Bier braucht ein perfekt gereinigtes, kühles und trocknes Bierglas, nur so kann der Gast sein Bier in er vollen Qualität genießen. In der Praxis sieht es im Betrieb vieler Gaststätten leider anders aus. Die Gläser sind in der Regel gut gereinigt, oftmals fehlt aber die Zeit und der Platz die Gläser vernünftig trocknen zu lassen, oder die Gläser kommen aus der Spülmaschine sind aber noch wram von deren Trocknung. Auch kennen viele erfahrene Wirte und Barkeeper die Tatsache, das anscheinend das Glas trocken ist, jedoch nur von außen. Im inneren oder am Boden der Glases befindet sich noch Feuchtigkeit, die das Ergebnis trübt.
Dieser Herausforderung hat sich das englische Unternehmen Clenaware UK gestellt. Auf der Suche nach dem perfekten Glas für den perfekten Drink, wurde von dem Spülmaschinen Hersteller, mit über 50-Jahren Erfahrung Airack entwickelt. Das Gerät ist weltweit patentiert und wurde in nur kurzer Zeit zu einem der Topseller des Unternehmens in England und Irland. Dabei ist die Wirkungsweise denkbar einfach. Nach dem Spülgang werden die Gläser mit dem Korb der Spülmaschine entnommen und auf den Airack gestellt. Dieser muss nur eingeschaltet werden und nach nur 4-Minuten schaltet sich das Gerät selbstständig aus und die Gläser sind perfekt getrocknet und für den sofortigen Einsatz geeignet. Der Gastronom spart so Zeit, Geld, Stauraum und kommt seinem Wunsch nach dem perfekt gezapfenten Bier einen großen Schritt näher, zumindest das Glas ist nun dafür geeignet! Die B&W Bauersfeld und Wemschen GbR aus Krefeld am Niederrhein hat die Alleinvermarktung des Produktes übernommen und bietet nun Airack Glastrockner auch in Deutschland an. Im Internet finden interessierte Gastronomen weitere Infomationen unter www.glastrockner.de und über die Facebook Site https://www.facebook.com/pages/Airack-Glastrockner/136234743151324 können die neusten Informationen zum Unternehmen und den Produkten abgerufen werden. Dann mal Prost!
Deutschland Vertrieb für Produkte der Fa. Clenaware UK, insbesondere für das Produkt Airack Glastrockner und dessen Markteinführung

B&W Bauersfeld und Wemschen GbR
Andreas Wemschen
Winnertzweg 28a
47803 Krefeld
vertrieb@glastrockner.de
02151505027
http://www.glastrockner.de

Sport Vereine Freizeit Events

Budget-Design Hotel prizeotel expandiert nach Hannover

Hannover als Auftakt der Expansion / Stardesigner Karim Rashid kreiert neues Design für prizeotel Hannover-City / Weitere Standorte geplant
  Budget-Design Hotel prizeotel expandiert nach Hannover
Budget-Design Hotel prizeotel expandiert nach Hannover

Bremen, 1. November 2011 – Die Budget-Design Hotelmarke prizeotel expandiert nach Hannover und hat sich dazu einen Standort auf dem zentral gelegenen ehemaligen IBM-Areal an der Hamburger Allee gesichert. Damit macht prizeotel den ersten Schritt in Richtung bundesweite Expansion. Mitte 2012 beginnen die Bauarbeiten am prizeotel Hannover-City, das Zwei-Sterne-Superior-Haus mit 120 Zimmern soll dann voraussichtlich 2013 eröffnet werden. „Hannover war für uns ein logischer Schritt, weil es eine attraktive Messestadt ist und noch keine Budget-Design-Hotelketten aufweist. Zudem wollen wir uns zuerst auf den norddeutschen Markt konzentrieren“, begründet Nussbaum, Co-Founder und CEO prizeotel, die Standortwahl für das zweite prizeotel.

Wie schon in Bremen wird auch das prizeotel Hannover-City von dem internationalen Stardesigner Karim Rashid aus New York designt. Für das Haus in Hannover entwickelt Rashid jedoch ein komplett neues Farb- sowie Ausstattungsdesign. Das verbindende Element zwischen den prizeotel-Häusern ist das Hotelphilosophie hochwertiges Design und viel Komfort zu einem günstigen Preis zu bieten. „Wir haben uns ganz bewusst zusammen mit Karim Rashid für ein neues Design entschieden. Der Gast soll nicht das Gefühl haben, in einer auswechselbaren Hotelkette ohne individuellem Flair aufzuwachen“, so Nussbaum.

Die Budget-Design Hotelmarke prizeotel wurde 2006 von Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Mattias Zimmermann gegründet. Das Ziel der beiden: 2015 soll prizeotel die unkonventionellste Budget Design Hotelkette und qualitativer Leader mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands sein. Weitere Standorte sind in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln und München geplant. Das erste prizeotel in Bremen wurde im Februar 2009 eröffnet und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten: unter anderem den HolidayCheck Award 2010 und 2011 sowie den Designpreis red dot award in der Kategorie „Architektur und Interior Design“. Der unternehmerische Erfolg des Hauses wurde mit dem Bremer Gründerpreis bestätigt.

„Wir konnten in den letzten zweieinhalb Jahren im prizeotel Bremen-City eine solide wirtschaftliche Basis erarbeiten. Das hat uns dazu motiviert, ein weiteres prizeotel anzustreben. Auch dabei werden wir ein funktionales und effizientes Zusammenspiel von Hotelbetriebs- und Immobilienkonzept schaffen“, erklärt Zimmermann.

Das ehemalige IBM-Areal gehört seit Anfang 2011 der Weser-Wohnbau GmbH & Co. KG. Neun Architekturbüros bewarben sich um die Neugestaltung des Komplexes aus separaten Büro-, Hotel- und Wohngebäuden. Die Wahl fiel jetzt auf einen Entwurf des dänischen Architekten Prof. Carsten Lorenzen aus Kopenhagen, lässt die Weser-Wohnbau GmbH & Co. KG verlauten.

prizeotel ist eine Budget-Design Hotelmarke, die 2006 von Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet wurde. Für die Entwicklung seiner Hotels hat prizeotel eine exklusive Zusammenarbeit mit dem internationalen Designer Karim Rashid aus New York vereinbart. Die Handschrift des Designers Rashid findet sich in den Budget-Design Hotels konsequent wieder – von der Gestaltung der Fassaden, Zimmer und Flure bis hin zur Lounge-/Lobbyarea. Das macht die Häuser zu sogenannten Signature-Brand-Hotels. Das Hotelkonzept beruht auf 5 Säulen: einfachem Buchen, hochwertigen Badezimmern, hohem Schlafkomfort durch High-Comfort-Betten, einem reichhaltigen Frühstücks-Buffet mit frischen Zutaten und Kaffeespezialitäten sowie dem Be-Happy-Credo im gesamten Hotelbetrieb. prizeotel versteht sich als exklusives Produkt im Designambiente mit dem Charme eines Privathotels. Es strebt nicht den Massenmarkt an, sondern zielt auf den kostenbewussten Geschäfts- und Städtereisenden, der viel Komfort zu einem günstigen Preis genießen möchte. 2009 wurde das erste prizeotel, das prizeotel Bremen-City eröffnet, 2013 folgt Hannover. Ziel ist es, 2015 die unkonventionellste Budget-Design Hotelkette und qualitativer Leader mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands zu sein. Weitere geplante Standorte sind Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln und München. www.prizeotel.com

prizeotel Bremen-City
Marco Nussbaum
Theodor-Heuss-Allee 12
28215 Bremen
0180 5697749

http://www.prizeotel.com
info@prizeotel.com

Pressekontakt:
Agentur Frau Wenk+++
Anne-Kathrin Richter
Willy-Brandt-Str. 45
20457 Hamburg
prizeotel@frauwenk.de
04043218650
http://www.frauwenk.de

Medizin Gesundheit Wellness

Giftfreier Schutz gegen Schimmel, Keime und Bakterien. Hygiene-Sicherheit für Hotelerie und Wellness.

Offen gesagt, selbst bei noch so großen Bemühungen, Schimmelbefall ist in fast jedem Hotelbetrieb- und Wellness ein Problem. Überall dort, wo Feuchtigkeit entsteht und nicht ausreichend abgeführt werden kann, entstehen schnell Schimmelflecken an Decken und Wänden, hinter Schränken und Verkleidungen. Unter www.schimmelfarbe.com bietet der Schweizer Farbenhersteller iQprotec jetzt neu giftfreie Schutzfarben speziell für Hotelerie und Wellness an.
Giftfreier Schutz gegen Schimmel, Keime und Bakterien.  Hygiene-Sicherheit für Hotelerie und Wellness.

Das Hauptproblem bei „normalen“ Schimmelfarben ist, das diese Fungizide und Pestizide zur Abtötung von Schimmelsporen einsetzen. Diese Gifte werden Jahre lang an die Umgebung abgegeben. Dabei sind u.a. Chlor, Lösungsmittel und Weichmacher im Einsatz. Kurz, auf diese Art werden die Menschen, die sich in so behandelten Räumen aufhalten, über lange Zeit diesen Giften ausgesetzt. iQprotec geht da einen anderen Weg.

Mit Silber gegen Schimmel

Seit vielen Jahrhunderten weiß man, dass sich auf Silber keine Keime und Bakterien halten. Ein Grund, warum man bereits im Mittelalter, wenn man es sich leisten konnte, Silberbesteck benutzte. Diese alte Erfahrung hat iQprotec in die Entwicklung einer modernen Schutzfarbe eingebracht. Silber in den iQprotec-Farben verhindern nicht nur das Wachstum von Keimen und Bakterien sondern auch von Schimmelsporen.

Auf die unterschiedlichen Bedingungen in den verschiedenen Räumen z.B. eines Restaurants oder eines Hotels hat iQprotec die Rezeptur seiner Produkte abgestimmt. So wurde z.B. mit iQfood eine Farbe speziell für den Einsatz in Küchen und Lebensmittellägern entwickelt. Gerade in unserer Zeit, wo die Hygiene im Zusammenhang mit Lebensmittel unter besonderer Beobachtung steht, zeigt iQfood seine Vorteile. Viele namhafte Hersteller schützen ihre Produktions- und Lagerräume mit iQfood. Besonders die Tatsache, dass iQfood hier auch das Wachstum von Keimen und Bakterien verhindert, zeichnet diese Spezialfarbe aus.

Für jeden Einsatzbereich den passenden giftfreien Schutz.

Badezimmer oder Wellnessanlagen mit Sauna und Pool in Hotels bieten dem Schimmel optimale Wachstumsbedingungen. Die hohe Luftfeuchtigkeit ist hier die
Hauptursache. iQprotec stellt mit iQwellness ein Produkt zur Verfügung, das auch unter diesen Bedingungen zuverlässig und lang anhaltend wirkt.

Gästezimmer stellen wiederum andere Anforderungen an eine Farbe, mit der man die Gäste vor Schimmel schützen will. Giftfrei sollte diese Farbe sein, wie iQsensitive. Denn oft sind es die Gifte in den Farben, die bei den Gästen zu allergischen Reaktionen und schlechtem Schlaf führen.

Gute Kosten/Nutzenrelation

Neben dem Vorteil ihrer giftfreien Wirkungsweise weisen alle iQprotec-Farben eine besonders hohe Abriebfestigkeit aus. Auch können damit behandelte Flächen, wenn nötig, mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Die hohe Wirtschaftlichkeit dieser Schweizer Premium-Farben ergibt sich allerdings dadurch, dass teure Schimmelsanierungen in Zukunft entfallen können. Nicht zu unterschätzen sind auch die Kosten, die dadurch entstehen, dass Mitarbeiter mit Allergien, Atem- oder Hautproblemen ausfallen, wenn sie längere Zeit in Räumen arbeiten müssen, die Schimmelbefall aufweisen. Auch hier ersparen iQprotec-Farben unnötigen Aufwand.

Die Farben von iQprotec lassen sich, wie jede andere Farbe auch, nach Wunsch einfärben und wie gewohnt verarbeiten. Es sind weder besondere Kenntnisse noch Werkzeuge für das Auftragen dieser Farben nötig. Detaillierte Verarbeitungshinweise findet man auf der sehr informativen Internetseite.

Hersteller von giftfreien Farben gegen Schimmel,Keime, und Bakterien. Speziell für Hotel-Wellness, Lebensmittel- Handerk-Industrie, und für sensiblen Wohnbereich.

iQprotec GmbH Büro Deutschland
Wolfgang Wöginger
Citadellstrasse 11
40213 Düsseldorf
office@iqprotec.com
+49 (0) 21169524057
http://www.schimmelfarbe.com