Tag Archives: Hosting

Computer IT Software

WordPress Hosting Anbieter schafft 20 neue Arbeitsplätze

HostPress schafft neue Arbeitsplätze im Saarland

WordPress Hosting Anbieter schafft 20 neue Arbeitsplätze

Wollen den kundenfreundlichsten WordPress Hoster Deutschlands aufbauen: Marcus und Michael Krämer

Ein Drittel aller Webseiten weltweit laufen über das System WordPress. Ein WordPress-Experte mit Mehrwert ist HostPress. Marcus Krämer, Geschäftsführer von FIVE Marketing, einer kreativen Werbeagentur, die sich darauf spezialisiert hat, kleine und mittlere Unternehmen bestens zu positionieren, hat HostPress auf den Markt gebracht, um langsame WordPress-Seiten zu optimieren.

HostPress bietet das schnellste und sicherste WordPress Hosting Deutschlands. „Wir betreuen Webseiten mit mehr als vier Millionen Seitenaufrufen pro Monat und sorgen für Stabilität und schnellere Ladezeiten“, erklärt der junge Unternehmer. HostPress ist als Einzelfirma bereits seit zwei Jahren erfolgreich am Markt. Nun ist mit Michael Krämer ein Investor mit enormem technischen Knowhow eingestiegen und HostPress wurde zum 1. März 2018 zur GmbH.

Als Startup mit innovativer Geschäftsidee verfolgt HostPress das Ziel, der kundenfreundlichste und schnellste WordPress Hoster Deutschlands zu werden. Der Fokus liegt dabei auf Geschäftskunden und öffentlichen Einrichtungen. „Wir haben mit Michael Krämer von Krämer IT Solutions nun einen Partner und Investor an Bord, der über 25 Jahre IT-Erfahrung verfügt und uns im Vertriebsmanagement unterstützt“, freut sich Marcus Krämer. HostPress hat bereits viele zufriedene Kunden in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz – und täglich werden es mehr. Durch zufriedene Kunden und kontinuierliches Wachstum ist auch das Ziel, weitere Arbeitsplätze zu schaffen, mehr als realistisch.

In den nächsten drei Jahren soll die HostPress GmbH am Standort in Eppelborn auf 20 Mitarbeiter anwachsen.

Als Startup mit innovativer Geschäftsidee verfolgt HostPress das Ziel, der kundenfreundlichste und schnellste WordPress Hoster Deutschlands zu werden.

Kontakt
HostPress GmbH
Marcus Krämer
Koßmannstraße 7
66571 Eppelborn
0688193629620
info@hostpress.de
https://www.hostpress.de

Computer IT Software

In sechs Schritten zum wasserdichten Microsoft SPLA Reporting

Für das Hosting-Business zertifizierte SAM-Lösung sichert monatliche Lizenzberichte zuverlässig ab

Alle Hoster und Serviceprovider kämpfen gleichzeitig an zwei Fronten: Zum einen kennzeichnen sinkende Margen das Business, zum anderen müssen Abrechnungen gegenüber Kunden und Herstellern auf die Minute genau und fristgerecht erfolgen. Manuell erstellte Berichte sind dafür nicht nur zu zeitaufwändig. Sie erhöhen auch das Risiko unvollständiger und nicht korrekter Daten. Wie Hoster ihr SPLA Reporting in sechs Schritten automatisiert erstellen und durch eine zertifizierte Lösung Lizenz-compliant absichern, erläutert die CPL24 GmbH.

Die Komplexität des Microsoft SPLA Reportings stellt Serviceprovider vor besonders hohe Herausforderungen im Lizenzmanagement. Diese lassen sich nur mit automatisierten Prozessen meistern. Gleichzeitig müssen Hoster auf Nummer sicher gehen: Ihr SPLA Reporting hat korrekt und vollständig zu sein, um sich vor teuren Nachzahlungen zu schützen. Um das zu gewährleisten, hat die unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG das Gütesiegel „KPMG SPLA SAM Tool Assessment for Microsoft SPLA Program“ etabliert. Im Rahmen dieser Zertifizierung prüft KPMG nicht nur das Vorhandensein, sondern auch die korrekte Funktionsweise der sechs essentiellen Bausteine für das Software Asset Management in Bezug auf das SPLA-Programm von Microsoft. Dazu gehören:

– Erkennung des gesamten technischen Inventars:
agentenlose, vollständige Inventarisierung der gesamten IT-Infrastruktur, bestehend aus der Soft- und Hardware aller Mandanten. Neben der gesamten Microsoft-Produktpalette können dabei gleichzeitig auch andere Anwendungen von Herstellern wie Oracle, IBM, VMware oder Linux sowie virtuelle Komponenten zuverlässig erfasst werden.

– Erstellung des vollständigen kaufmännischen Inventars:
Zuordnung von Bestell-, Kauf- oder Wartungsunterlagen zu Assets, Abteilungen oder Personen.

– umfassender Microsoft Softwarekatalog:
Abgleich aller inventarisierten Anwendungen, Betriebssysteme und Datenbanken gegen das Microsoft-Portfolio. Im Idealfall lässt sich über einen erweiterten Software-Katalog auch direkt der Abgleich für die Produkte weiterer Hersteller durchführen.

– Erkennung relevanter Parameter für Lizenzmetriken und Lizenzberechnung:
automatisierte Erkennung aller aktuellen Lizenzmetriken und korrekte Berechnung des Lizenzbedarfs.

– Zuordnung von Lizenzen zu Assets und Usern:
exakte Abrechnung von Lizenzen nach dem Pay-per-Use-Verfahren, sowohl mit den Softwareherstellern als auch den Kunden.

Als Ergebnis der umfassenden Inventarisierung lässt sich der Microsoft SPLA Report zur Übermittlung an Microsoft oder den Large Account Reseller (LAR) akkurat und auf Knopfdruck erzeugen – ebenso wie Berichte für andere Softwarehersteller.

Christoph A. Harvey, Geschäftsführer der CPL24 GmbH, unterstreicht: „Hoster dürfen sich keine Prozessschwächen leisten. Ein zertifiziertes SPLA Reporting ist dazu unabdingbar. Die KPMG legt deshalb einen sehr strengen Maßstab an und wir freuen uns sehr, dass CPL24 Hoster als einziges Tool am Markt diesen hohen Standard erfüllt.“

Die CPL24 GmbH ist ein international tätiger Softwarehersteller mit Sitz in Deutschland. Zu ihrem Angebot gehört die CPL24, die weltweit erste Komplettlösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich. CPL24 ermöglicht Cloud Service Providern eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein exaktes Reporting an die Softwarehersteller und Large Account Reseller (LAR). Damit stellen Hoster nicht nur den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher. Sie sparen auch bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung.

Firmenkontakt
CPL24
Jonny Zschörner
Arthur-Hoffmann-Straße 1 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 392960 60
marketing@cpl24.com
http://www.cpl24.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
cpl24@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Internet E-Commerce Marketing

Die günstige Alternative zu Jimdo & Co

Die günstige Alternative zu Jimdo & Co

Die österreichische Firma Ledl.net GmbH, besser bekannt unter dem Namen alldomains.hosting, ist spezialisiert auf alle Produkte rund um einen professionellen Internetauftritt. Neben einem Sortiment von über 300 Domains, bietet das Unternehmen verschiedene Hosting Produkte an. Das Angebot reicht von Speicherpaketen für E-Mails über Hosting Pakete für mehrere Domains bis hin zu Homepage Baukasten Paketen. Diese Homepage Baukasten Pakete sind zurzeit in aller Munde, ermöglichen diese doch auch einem völligen Laien im Bereich Webdesign oder Programmierung die einfache Erstellung einer eigenen Webseite und das inklusive eigenem Onlineshop. Die Erstellung der eigenen Webseite oder des eigenen Onlineshops ist mit diesem Homepage Baukasten kinderleicht, die einzelnen Elemente wie zum Beispiel Texte, Bilder, Kontaktformular oder Videos werden mit der Maus auf die gewünschte Position gezogen und bearbeitet. Eine langwierige Installation der Software, die Programmierung eines Designs oder spätere Updates der verwendeten Software und Erweiterungen fallen gänzlich weg. Die Software wird über den Browser gestartet, das gewünschte Design gewählt, die Elemente eingefügt und die Webseite veröffentlicht. Die Software selbst ist ebenfalls reponsive gestaltet, Änderungen sind jederzeit über den Browser mit jedem Endgerät (Smartphone, Tablet, Notebook usw.) möglich.

Je nach gewähltem Paket stehen bis zu 190 verschiedene Designs zur Auswahl, alle responsive gestaltet, für alle Endgeräte und Auflösungen optimiert. Bei alldomains.hosting ist das Basispaket, der Homepage Baukasten FREE, kostenlos bei jeder registrierten Domain inkludiert, mit einem eigenen E-Mail Konto und garantiert werbefrei. Das größte Paket dieser Produktfamilie, der Homepage Baukasten PREMIUM, bietet unlimitierten Webspace, unlimitierten Mailspace sowie die Möglichkeit einen eigenen Onlineshop zu eröffnen und das Ganze aktuell zum Angebotspreis von € 2,99 inklusive 19 % MwSt. pro Monat für das erste Jahr.

Weitere Informationen sind unter https://alldomains.hosting/homepage-baukasten.html verfügbar.

alldomains.hosting – Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Hosting, Domains, Homepage Baukasten und SSL Zertifikate. ICANN akkreditierter Domainregistrar mit eigener Infrastruktur.

Kontakt
alldomains.hosting
Georg Bachleitner
Lederergasse 6
5204 Straßwalchen
+49 (0) 8654 / 4042002
+43 (0) 6215 / 20889
verkauf@alldomains.hosting
https://alldomains.hosting

Computer IT Software

Web-Agentur aus Füssen im Allgäu

Alexander Weese Webdesign

Web-Agentur aus Füssen im Allgäu

TYPO3 – Hosting – Facebook-Marketing

Wir entwickeln und betreuen Online-Shop-Systeme und Webseiten vorzugsweise auf den Systemen TYPO3 und Magento.
Individuelle Layouts werden mithilfe von Bootstrap erstellt, um Ihren Wünschen und Anforderungen gerecht zu werden.
Eine klare Linie, ein modernes Erscheinungsbild und individuell abgestimmtes SEO – so wird Ihrer Kundschaft auf den ersten Blick bereitgestellt, wonach sie sucht.
Hochwertige Sicherheitsstandards schützen sensible Daten und sind weitere Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen Webauftritt. Individuelle programmiertechnische Herausforderungen stellen für uns kein Problem dar. Sprechen Sie mit uns und wir finden garantiert die richtige Lösung für Ihre Bedürfnisse. Wir kümmern uns außerdem auch gerne um Werbespezifische Anliegen. Durch ein gut strukturiertes Netzwerk an professionellen Kontakten können wir jederzeit auf alle Arten von fachmännischen Leistungen zurückgreifen.
Unsere Referenzen sprechen für sich.

Alexander Weese Webdesign ist eine inhabergeführte Web-Agentur aus Füssen im Allgäu.

Kontakt
Alexander Weese Webdesign
Alexander Weese
Adlerstraße 20
87629 Füssen
083628836224
kontakt@alexanderweese-webdesign.de
http://www.alexanderweese-webdesign.de

Internet E-Commerce Marketing

50% Rabatt auf Hosting Pakete

50% Rabatt auf Hosting Pakete

Beim Domain und Hostingprovider alldomains.hosting, können Sie aktuell das beliebte Hosting Paket „Allround Host“ und das WordPress Hosting Paket „Allround Blog“ zum Angebotspreis von nur € 2,38 inkl. 19% MwSt. bestellen. Das Hosting Paket „Allround Host“ bietet mit 50GB Gesamtspeicher für Ihre Webseite und E-Mail Adressen, 50 E-Mail Konten und 5 Datenbanken genug Ressourcen für umfangreiche Projekte. Das, für die Blog Software WordPress optimierte, WordPress Hosting Paket „Allround Blog“ beinhaltet 20GB Gesamtspeicher, 10 E-Mail Konten mit Spamfilter, ein Memory Limit bis zu 256MB und 5 Datenbanken. Beide Pakete können für insgesamt 2 Domains vollwertig genutzt werden. Zusätzlich erhalten Sie bei der Bestellung einen kostenlosen Google® AdWordsTM Gutschein im Wert von € 75,00.

Weitere Informationen zu den Hosting Angeboten und weitere Aktionen finden Sie auf https://alldomains.hosting/

alldomains.hosting – Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Hosting, Domains und SSL Zertifikate. ICANN akkreditierter Domainregistrar mit eigener Infrastruktur.

Kontakt
alldomains.hosting
Georg Bachleitner
Lederergasse 6
5204 Straßwalchen
+49 (0) 8654 / 4042002
+43 (0) 6215 / 20889
verkauf@alldomains.hosting
https://alldomains.hosting

Computer IT Software

Mehr Transparenz im IT-Hosting-Markt

ama (Waghäusel) präsentiert das Vertriebstool „amawebPLUS“ mit erweiterter Analyse-Funktion für Managed Hosting-Anbieter

IT-Anbieter und Anbieter von Hosting-Dienstleistungen erhalten mit dem ab sofort verfügbaren Vertriebstool „amawebPLUS – IT-Hosting“ mehr Einblick in den Markt für IT-Hosting-Dienstleistungen: Detaillierte Informationen zur installierten ITK-Infrastruktur von rund 3.600 Anwenderunternehmen sowie deren Hosting-Dienstleister.

ITK-Informationsdienstleister ama adressiert mit seinem webbasierten Vertriebstool amawebPlus – IT-Hosting zwei Zielgruppen. Zum einen die IT-Hosting-Anbieter selbst. Und zum anderen die deutlich größere Gruppe der IT-Anbieter, die mit dem verfügbaren Marktwissen über das Hosting-Verhalten von deutschen Unternehmen das gegebene Neukundenpotenzial deutlich effektiver ausschöpfen können.

Axel Hegel, Geschäftsführer der ama GmbH unterstreicht: „Für IT-Anbieter und Anbieter von Hosting-Dienstleistungen bietet unser Vertriebstool in Verbindung mit der Spezialselektion IT-Hosting einen entscheidenden Wissensvorsprung: Nutzer in Marketing und Vertrieb können sowohl die potenziellen Kunden als auch ihre Mitbewerber im Hosting-Markt bis ins Detail analysieren“, so Hegel.

Hegel verweist auf die mit amawebPLUS mögliche Dropdown-Analyse: „Diese Funktion erlaubt nicht nur das Firmenprofil des jeweiligen Hosting-Standortes genauer zu analysieren, sondern auch die geschäftliche Verbindungen des Hosting-Dienstleisters zu weiteren Kunden.“ Auf diese Weise erhalte der Nutzer einen exklusiven Überblick auch auf die jeweiligen Kunden des Hosting-Dienstleisters. Hegel weiter: „Eine weitere Verknüpfungsebene führt wiederum zu den betreffenden Firmenprofilen der Kunden und deren installierte ITK-Infrastruktur.“ Falls diese Kunden Verträge mit weiteren Hosting-Dienstleistern haben, so sei dies dank amawebPLUS ebenfalls ersichtlich. Ebenso sind geplante Investitionen in die ITK-Infrastruktur abrufbar.

Der praktische Nutzen – verdeutlicht an einem Beispiel: Das von amawebPLUS via Webbrowser bereitgestellte Firmenprofil eines größeren Handelskonzerns weist, neben dem Hauptsitz, eine Reihe weiterer Standorte in einer Übersicht aus. Ein Klick auf einen dieser Standorte zeigt die dort aktuell installierten IT-Systeme. Ebenfalls ersichtlich ist, ob und auf welche Weise diese IT-Systeme ausgelagert sind: etwa an ein konzerneigenes Rechenzentrum, an einen externen Hosting-Dienstleister oder einen Cloud-Anbieter.
Weiterführende Informationen

Mit dem von ama neu entwickelten und seit Oktober 2016 verfügbaren Vertriebstool “ amawebPlus“ gingen auch neue Datenselektionen aus der ama Database an den Start. Hierzu zählen neben IT Hosting auch die Spezialselektion Hidden Champions, Security, IT Hosting und Premium. Details zu amawebPLUS stehen in unserem Blogbeitrag

ama erhebt seit 1988 die IT-Strukturen in Anwenderunternehmen. Dabei entstand eine Basis von 41.000 Firmenprofilen. Die von IT-Anbietern genutzten ama-Firmenprofile enthalten detaillierte Informationen rund um die eingesetzte Hard- und Software von Anwenderunternehmen, die für Marketing und Vertrieb besonders relevant sind. Gleichzeitig versteht sich ama als Partner für themenspezifische Leadgenerierung und Terminvereinbarung.

Firmenkontakt
ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Axel Hegel
Sperberstr. 4
68753 Waghäusel
07254-9596-112
a.hegel@ama-adress.de
http://www.ama-adress.de

Pressekontakt
ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Axel Hegel
Sperberstr. 4
68753 Waghäusel
07254-9596-112
pr@ama-adress.de
http://www.ama-adress.de

Computer IT Software

Webseitenschutz: NET WÄCHTER startet kostenlose Beta-Phase

Ostfildern, 21.03.2017 – Bis zu 75 Prozent aller Webseiten sind unzureichend gegen Hackerangriffe geschützt. Der Gesetzgeber schreibt Firmen durch das neue IT-Sicherheitsgesetz (§13 Abs. 7 TMG) mittlerweile vor, dass Maßnahmen nach dem Stand der Technik ergriffen werden müssen, um Datenmissbrauch zu unterbinden. Andernfalls drohen den Betreibern empfindliche Strafen. Zur Einhaltung der Anforderungen stellt NET WÄCHTER (netwaechter.de) eine neue IT-Sicherheitslösung bereit, die aufgrund attraktiver Konditionen insbesondere an kleine- und mittlere Unternehmen adressiert ist. Die in Deutschland entwickelte und gehostete IT-Security-Lösung kann in der Beta-Phase kostenlos getestet werden.

Durch das IT-Sicherheitsgesetz wird Webseitenschutz nicht nur für große Online Shops ein wichtiges Thema. Auch kleinere Firmen müssen den eigenen Internetauftritt absichern, damit Daten nicht missbräuchlich genutzt werden. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass jeder Betreiber technische und organisatorische Maßnahmen nach dem Stand der Technik ergreifen muss. Diese dienen sowohl dem Schutz vor unerlaubten Zugriffen auf personenbezogene Daten, als auch zur Vorbeugung von Störungen.

Wer die Anforderungen nicht erfüllt, setzt seine Daten Hackerangriffen schutzlos aus und kann zudem abgemahnt werden. Auch wenn die Webseiten nicht nach aktuellem Stand der Technik geschützt werden, drohen Strafen von bis zu 50.000 Euro. Besonders kleine und mittlere Unternehmen verfügen meist über unzureichendes IT-Know-how und Budget, um die nötigen Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen.

Dabei sind die infizierten Webseiten und webbasierte Schadsoftware zu den Top 3 Gefahren im Internet aufgestiegen. Bis zu 75 Prozent aller Webseiten sind verwundbar und nutzen anfällige CMS Systeme wie WordPress, Joomla, Typo3 oder Onlineshop-Software wie Magento. Bei Sicherheitslücken haben Hacker ein leichtes Spiel und betroffene Unternehmen erleiden erhebliche Umsatzverluste sowie Imageschäden.

Das Start-up NET WÄCHTER bietet gegen Online-Hacker und DDoS-Angriffe einen neuen Webseitenschutz der nächsten Generation. Auch ohne IT-Security Know-how kann die Konfiguration einfach in 3 Schritten vorgenommen werden. Der Webseitenschutz ermöglicht eine Rund-um-die-Uhr-Überwachung. Zusätzlich beschleunigt NET WÄCHTER die zu betreuende Webpräsenz um bis zu 50% und entlastet die Webserver um bis zu 70%. Eine Installation von Hard oder Software ist dabei nicht notwendig. Unternehmen werden auf diese Weise bei der Einhaltung des neuen IT-Sicherheitsgesetzes (§13 Abs. 7 TMG) unterstützt. Die IT-Security Lösung sichert Firmen ab, die nicht über genügend eigene Ressourcen verfügen, um Aktualität und Sicherheit permanent zu gewährleisten.

NET WÄCHTER wird in Deutschland entwickelt und in zertifizierten deutschen Rechenzentren gehostet. Deutscher Service und Support runden das Angebot ab.

In der Beta-Phase können sich Unternehmen und Interessenten kostenfrei anmelden. Viele Funktionen der neuen IT-Sicherheitslösung stehen bereits zur Verfügung. Den kostenlosen Beta-Zugang sowie Early Bird Vorteile gibt es unter https://netwaechter.de

NET WÄCHTER ist eine cloudbasierte IT-Security-Lösung, die Rundum-Schutz von Webseiten und Online-Shops gegen Angriffe aus dem Internet bietet. Gleichzeitig beschleunigt NET WÄCHTER Webpräsenzen, überwacht diese rund um die Uhr und unterstützt Unternehmer bei der Einhaltung der neuen Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes (§ 13 Abs. 7 TMG).

Kontakt
NET WÄCHTER
Swjatoslav Cicer
Senefelderstr. 19
73760 Ostfildern
071191429897
presse@netwaechter.de
https://netwaechter.de

Internet E-Commerce Marketing

4 Jahre teggee – eine Erfolgsgeschichte

Vor rund vier Jahren brachte die Eurobase das erste Release von teggee, dem Mobile Landing Page Builder, und überzeugte Kunden aus verschiedenen Branchen

4 Jahre teggee - eine Erfolgsgeschichte

Das teggee-Backend: Hier wird eine mobile Website angelegt, angepasst und bei Bedarf bearbeitet

Mertert, Luxembourg, 10. Januar 2017 – Schon lange vor dem Start war dem teggee-Entwicklerteam klar, dass immer mehr Unternehmen ihren Interessenten und Kunden Informationen auch über mobile Geräte bereitstellen mussten und wollten. Die Idee hinter teggee war dann, ein spezielles Content Management System (CMS) für mobile Websites anzubieten, das mit einem Rundum-Service vom Backend über das Hosting der Pages bis hin zum automatisch erzeugten QR-Code hinterlegt ist. So entstand ein Mobile Landing Page Builder, der Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen enorme Vorteile im Vergleich zu Apps für die diversen Mobilsysteme bietet.

Was ist eigentlich teggee?
Laut Definition handelt es sich bei einer Landingpage um eine speziell zu einem Thema, einem Event oder einem begrenzten Zeitraum eingerichtete Website, die direkt über eine eigene URL zu erreichen ist. Solche Landingpages haben sich vor einigen Jahren etabliert, weil Unternehmen ihren Interessenten und Kunden Umwege über komplexe Menüs ersparen wollten.
Je mehr Anwender aber mobile Geräte benutzten, um sich Informationen im Internet zu beschaffen, desto dringender wurde der Bedarf an mobilen Landingpages. Viele Entwickler wählten den Weg über Apps, die solche Informationen nicht per Browser, sondern über proprietäre Anwendungen bereitstellen. Gerade native Apps haben aber zwei große Nachteile: Sie müssen speziell für das jeweilige Betriebssystem entwickelt werden, und ihr Content ist nur mit einem gewissen Aufwand zu ändern.
Was lag also näher, als ein spezielles Content Management System für mobile Landingpages zu entwickeln? Wie bei jedem CMS gibt es bei teggee ein Backend zum Aufbauen und Pflegen der Seite und ein Frontend, das die Seite entsprechend der Einstellungen im Backend im Internet ausliefert. So entstehen Webseiten, die mit jedem Browser auf jedem Mobilgerät mit einem beliebigen Betriebssystem angezeigt und genutzt werden können.
Gleichzeitig umfasst der teggee-Service das Hosting der mobilen Website inklusive des Generierens von QR-Codes, über die sich die URL einer teggee-Page besonders komfortabel per Scanner auf einem Smartphone aufrufen lässt. Außerdem gehören zum teggee-Service ausführliche Nutzungsstatistiken und das Backup der vom User hochgeladenen Daten und der Einstellungen.

Wie arbeitet man mit teggee?
Nachdem die bestellte teggee-Seite freigeschaltet ist und der Anwender seine Zugangsdaten erhalten hat, kann das Anlegen der mobilen Landingpage sofort beginnen. Während die einzelnen Content-Sektionen angelegt und gefüllt werden, zeigt eine Vorschau automatisch an, wie die teggee-Page auf einem Smartphone aussehen wird.
Neben Sektionen für Text, Bild und multimediale Inhalte stehen auch Sektionen für Sonderfunktionen wie Kalender, Einbinden von Maps sowie verschiedene Response-Elemente zur Verfügung. Gerade die Sektionen, über die Nutzer einer Seite Angaben an den Betreiber weitergeben können, machen eine teggee-Page zu einem echten interaktiven Werkzeug. Dazu stehen frei definierbare Formulare, Feedback, Newsfeed und eine Gästebuchsektion zur Verfügung.
Natürlich kann auch das äußere Erscheinungsbild der mobilen Websites nach Wunsch verändert werden; es stehen verschiedene farbige Themes bereit, außerdem können eine Reihe Parameter, wie z.B. Text oder Hintergrundfarben, entsprechend eingestellt werden.
Bereits in diesem Stadium existiert eine eindeutige URL, über die Nutzer Zugriff auf die mobile teggee-Seite haben. Diese Webadresse kann vom Betreiber auf unterschiedliche Weise kommuniziert werden, damit Nutzer sie auf dem mobilen Endgerät aufrufen können. Mit einem integrierten Generator lässt sich ein QR-Code erzeugen, der zum Beispiel auf der Unternehmenswebsite abgebildet oder auf allen denkbaren Printprodukten aufgedruckt wird. Den muss ein interessierter Nutzer lediglich mit seinem Smartphone scannen, um zur zugehörigen mobilen Landingpage zu gelangen. Ebenfalls möglich ist das Kodieren von NFC-Tags für die Übermittlung der URL über diesen Weg. Außerdem können auch iBeacons kodiert werden, die dann eine solche Webadresse jedem iBeacon-fähigen Endgerät mit entsprechender App automatisch anbieten.
Die so angefertigte und veröffentlichte teggee-Page kann jederzeit ergänztoder verändert und so dem jeweiligen Kommunikationszweck angepasst werden. Änderungen werden auf der mobilen Website praktisch in Echtzeit sichtbar.

Wer braucht teggee?
Von Anfang an wurde teggee potenziellen Kunden in Form von Branchen-Paketen angeboten. Die Analyse ergab, dass sich mobile Landingpages besonders für die Bereiche Messe und Events, Kongresse und Tagungen, Tourismus, Hotellerie und Gastronomie, sowie für Kultur und Medien eignen.
Kein Wunder also, dass zu den zufriedensten Kunden Veranstalter von Messen und Tagungen zählen, aber auch Radiosender und Hersteller von Wohnwagen und Reisemobilen.
Tatsächlich eignet sich teggee ganz besonders für die event-begleitende Information und Kommunikation. Mit ein und derselben mobilen Website kann eine Veranstaltung von der Einladung über das Einchecken und das laufende Programm bis zur Dokumentation abgebildet werden. Deshalb entscheiden sich immer mehr Veranstalter dafür, ihren Kunden teggee-Pages als Zusatzservice anzubieten.

Wie geht es weiter mit teggee?
Vier Jahre praktische Nutzung des Mobilen Landing Page Builders haben einen großen Pool an Erfahrungen mit sich gebracht. Dabei hat sich gezeigt, dass bereits von Beginn an eine umfangreiche Zahl an wichtigen Funktionen enthalten war. Weil es sich um einen Hosting-Service handelt, sind hierin auf Grund von Kundenfeedbacks kleine Verbesserungen über die Zeit eingeflossen, sowie völlig neue nützliche Funktionen hinzugekommen. Zudem ist eine App-Version des Backends geplant, sodass sich teggee-Pages auch auf Smartphones anlegen und bearbeiten lassen.

teggee® ist der Mobile Landingpage Builder, eine Entwicklung des Luxemburger Softwarehauses Eurobase GmbH. Mit teggee® kann jeder in Minuten eine mobile Website bauen, die auf ein Thema fokussiert mit jedem mobilen Browser auf jedem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) mit jedem Betriebssystem (iOS, Android, Windows) betrachtet und genutzt werden kann. teggee® erzeugt automatisch einen QR-Code mit dem Link zur mobilen Landingpage. Der Link kann vom Ersteller einer teggee-Page aber auch direkt per Mail oder SMS, sowie über einen NFC-Tag oder per iBeacon verbreitet werden. Damit bietet sich eine teggee-Page als Informationsmedium für eine Vielzahl an Anwendungsszenarien an. Für eine Auswahl an Szenarien bietet teggee® innerhalb seines flexiblen Preismodells passende Lösungen an, die online über www.teggee.com bestellbar sind. Mithilfe eines Systems webbasierter Formulare werden die Sektionen und Inhalte einer teggee-Page erzeugt und können jederzeit aktualisiert werden.

Kontakt
Eurobase GmbH
Peter Kühnel
Fausermillen 17
6689 Mertert
.: +352 74 92 92 – 35
+352 74 00 44
peter.kuehnel@eurobase.lu
http://www.eurobase.lu

Computer IT Software

Effiziente Softwareintegration für Hosting- und Service-Provider

Die tarent solutions GmbH beim Open-Xchange Summit am 13. und 14. Oktober in Frankfurt a.M.

Effiziente Softwareintegration für Hosting- und Service-Provider

Die tarent solutions GmbH als Integrationspartner für Kunden von Open-Xchange

Boris Esser, Managing Director der tarent solutions GmbH, kennt die Herausforderungen der Kunden von Open-Xchange: „Die Hosting- und Service-Provider haben zahlreiche Anforderungen, OX-Software in ihre gewachsene Umgebung zu integrieren. Durch unser technologisches Know-how und unsere Erfahrung im Bereich Softwareintegration unterstützen wir sowohl Open-Xchange als auch deren Kunden.“

Boris Esser hält gemeinsam mit Stephan Martin, Senior Vice President Services bei Open-Xchange, eine Tech-Keynote auf dem diesjährigen OX-Summit am 13. und 14. Oktober in Frankfurt a. M. Unter dem Titel „Successfully integrating Open-Xchange into customer IT Environments“ werfen die beiden Redner am ersten Kongresstag ab 16:20 Uhr mit den mehr als 200 Teilnehmern einen Blick auf gemeinsame Projekte. Sie beleuchten die Vorteile ihrer Zusammenarbeit aus Kundensicht und geben Antwort auf die wichtigste Frage: Worin genau besteht der echte Mehrwert für den Kunden?

Die tarent solutions GmbH integriert seit vielen Jahren Open-Xchange Backend-Komponenten erfolgreich bei verschiedenen Service-Providern in vorhandene Provisionierungs- und Customer Care-Systeme. Als spezialisierter und skalierbarer Integrationspartner betreut tarent rund 60 Projekte im Bereich Telekommunikation und Enterprise. Das Softwareentwicklungs-unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin übernimmt dabei die Konzeption, Umsetzung und den Support von Schnittstellen, die Aufgaben wie Migration, Provisionierung und Anwendungs-integration abdecken. Zusätzlich erhöht die tarent regelmäßig Automatisierungsgrade und erweitert kontinuierlich ein generisches Framework, von dessen wachsendem Funktionsumfang OX-Kunden heute und in Zukunft zusätzlich profitieren.

Mehr Infos auf www.tarent.de und http://summit.open-xchange.com/oxs16-frankfurt.html

Das Unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 150 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de.

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Computer IT Software

DeskCenter und Multidata bündeln Lösungsangebot für Hoster in CPL24 GmbH

Neue Gesellschaft übernimmt weitere Entwicklung und Vermarktung der Komplettlösung für Cloud Service Provider zum auditkonformen Lizenz- und effizienten Ressourcen-Management

DeskCenter und Multidata bündeln Lösungsangebot für Hoster in CPL24 GmbH

Petra Lukaschewski, Direktor Vertrieb, CPL24 GmbH (Bildquelle: DeskCenter)

Leipzig, 3. August 2016 – DeskCenter Solutions AG, Anbieter von Lösungen für IT Lifecycle Management, und Multidata Deutschland Vertriebs GmbH, Entwickler von Frameworks und Standardsoftware, haben zum 01. Juli 2016 die CPL24 GmbH gegründet. Ab sofort wird die CloudPremiumLine24 (CPL24), Suite für Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich, über die CPL24 GmbH angeboten und weiterentwickelt. Mit der Lösung CPL24 stellen Hoster den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher und sparen bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung.

CPL24 wurde eigens für Hoster und Cloud Service Provider konzipiert. Die Suite ermöglicht ad-hoc eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein akkurates Reporting an die Softwarehersteller. Dazu bildet sie die Lizenzmodelle führender Softwareanbieter aktuell und vollständig ab. Mit CPL24 inventarisieren Service Provider alle Soft- und Hardware Assets automatisiert, einschließlich virtueller Komponenten. Neben Produkten von Microsoft, VMware und Citrix werden lizenzpflichtige und lizenzfreie Programme von weiteren 10.000 Herstellern erfasst. Darüber hinaus dokumentiert CPL24 die tatsächliche Nutzung jeder Lizenz und jedes Assets im Zeitverlauf lückenlos und bietet so die Grundlage für eine nutzungsgenaue Abrechnung sowie mögliche Ressourcen-Optimierungen im Rechenzentrum.

Petra Lukaschewski, seit Anfang 2015 Business Unit Director Cloud Service Provider bei DeskCenter, leitet in der neuen Gesellschaft den Vertrieb. Sie erklärt: „Die Nachfrage an Cloud Services nimmt weiterhin zu. Gleichzeitig drängen aber immer mehr internationale Hosting-Anbieter auf den deutschen Markt, was zu einem hohen Wettbewerbs- und Preisdruck führt. Die Service Provider sind deshalb gezwungen, ihre Rechenzentren noch effizienter zu betreiben. In diesem Spannungsfeld unterstützen wir mit der CloudPremiumLine24 optimal. Denn diese weltweit erste Komplettlösung für Hoster reduziert den Aufwand für Verwaltung und Controlling deutlich.“

Die Erstellung eines monatlichen Lizenzberichts an Microsoft dauerte bisher einige Tage. CPL24-Kunden bestätigen jedoch, mit CloudPremiumLine24 für das Microsoft-SPLA-Reporting nur noch ein Zehntel der Zeit zu benötigen. Neben dem SPLA-Reporting übernimmt die ganzheitliche Lösung auch die agentenlose Inventarisierung der gesamten Hardware und Software sowie die Überprüfung des auditkonformen Einsatzes aller Assets. CPL24 bietet zudem Komponenten für Software Management, CRM und ERP.

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein international agierender, deutscher Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre technologisch führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT Management Prozess ab. Hierzu gehören neben Assetmanagement, Lizenzmanagement, Softwareverteilung und OS Deployment auch ein leistungsfähiges Reporting, ein Service-Desk-Modul, Mobile Device Management und ein umfangreiches Realtime System Management. Alle Module sind ganzheitlich entwickelt, lassen sich aber auch einzeln einsetzen.

Nahezu 1.000 namhafte Kunden vertrauen auf die mehrfach preisgekrönte Software des 2007 gegründeten Unternehmens: darunter HEITEC, Kraft Foods, Lufthansa AirPlus, Sonax, Steinway & Sons oder Volkswagen.

Die Kunden von DeskCenter schätzen insbesondere den schnellen und kompetenten Support sowie die aktive Einbindung bei der Weiterentwicklung. Für eine optimale Betreuung der Kunden ist das Unternehmen weltweit durch ein leistungsfähiges Partnernetzwerk vertreten. Systemhäuser und Systemintegratoren, die innovative Managed Services anbieten, profitieren von einem attraktiven Partnerprogramm.

www.deskcenter.com

Firmenkontakt
DeskCenter Solutions AG
Isabel Klan
Arthur-Hoffmann-Straße 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 39296048
marketing@deskcenter.com
http://www.deskcenter.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
deskcenter@campaignery.com
http://www.campaignery.com