Tag Archives: HomeMatic

Elektronik Medien Kommunikation

Neu bei ELV: Vernetzbarer Homematic Funk-Rauchmelder alarmiert im ganzen Haus

Lebensrettendes Netzwerk per Funk spannen

Neu bei ELV: Vernetzbarer Homematic Funk-Rauchmelder alarmiert im ganzen Haus

Der Homematic Funk-Rauchmelder HM-Sec-SD-2

Leer, 08. März 2016 – Achtung, es brennt im Wohnzimmer! Jedoch löst nur der lokale, an der Decke angebrachte Rauchmelder aus. Die in der Etage darüber schlafenden Bewohner werden vom zu leisen Warnton nicht wach – es besteht Gefahr für Leib und Leben. Um dieses Risiko zu minimieren, hat das ELV Versandhaus ab sofort den neuen Homematic Funk-Rauchmelder im Programm. Er ist mit weiteren Meldern dieses Typs vernetzbar, sodass im Brandfall alle Geräte Alarm schlagen, nicht nur der lokal betroffene. Zudem ermöglicht die Integration ins Homematic-System die Erstellung von Szenarien, um im Notfall die Flucht zu erleichtern. Weiteres Plus: Die Lithium-Batterie hält mindestens zehn Jahre.

Da es sich um dasselbe Funkprotokoll handelt, lässt sich der Funk-Rauchmelder in ein bestehendes Homematic-System integrieren. So können Anwender für den Alarmfall über die Homematic Zentrale CCU2 verschiedene lebensrettende Maßnahmen vorprogrammieren und die Sicherheit nochmals steigern. Denkbar ist z.B. im Ernstfall das Einschalten des Lichts im ganzen Haus, um Fluchtwege auszuleuchten, sowie das Entriegeln von Haustüren. Welcher Melder ausgelöst hat, kann der Nutzer in der Online-Benutzeroberfläche bzw. in der Oberfläche der Homematic Zentrale CCU2 einsehen. Über die optionale App „pocketControl“ ist der auslösende Rauchmelder ebenso identifizierbar, außerdem kann damit eine Alarmierung per Push-Nachricht realisiert werden.

Verschlüsselt und wartungsarm
Bis zu 40 Funk-Rauchmelder lassen sich miteinander vernetzen. Dadurch ist eine sichere Alarmweitergabe der als Repeater arbeitenden Rauchmelder auch über große Areale hinweg sichergestellt. Apropos sicher: Die Kommunikation erfolgt über die bewährte AES-128-Verschlüsselung, was unbefugte Zugriffe und Manipulationen verhindert. Dank der integrierten Lithium-Batterie mit einer Lebensdauer von mindestens zehn Jahren ist der Melder wartungsarm und verursacht keine Folgekosten.

Gitter hält Insekten ab
Der Homematic Funk-Rauchmelder verfügt über eine LED-Notbeleuchtung bei Alarmauslösung, während die integrierte Sirene mit mindestens 85 dB warnt. Ein Insektenschutz in Form eines Metallnetzes um die Rauchkammer verhindert zudem wirksam Fehlalarme durch hineinkriechende Insekten. Der Melder lässt sich durch Schrauben oder Kleben anbringen. Ein großer, leicht bedienbarer Taster ermöglicht Funktionstests und bietet eine Stummschaltfunktion. Außerdem besitzt der Rauchmelder eine Selbsttest- und Batterieüberwachungsfunktion.

Nicht zuletzt wartet der Homematic Funk-Rauchmelder mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis auf: Er ist einzeln ab 49,95 Euro oder im 3er-Set im ELV Onlineshop vorbestellbar.

Hochauflösendes Bildmaterial unter elv@sprengel-pr.com.

Kurzporträt:
ELV gehört zur ELV-/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern und zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit der Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungsweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert. Mit dem Leitspruch „Kompetent in Elektronik“ drückt ELV dabei die Dreifach-Kompetenz als Hersteller, Versandhaus und Verlag aus. Das Versandhaus bietet im Onlineshop mehr als 20.000 sorgfältig ausgewählte und ausführlich beschriebene Produkte sowie einen mehr als 900 Seiten umfassenden Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren. Was der weltweite Markt nicht bietet, entwickelt ELV von der Bausatzidee bis hin zum Fertigprodukt in der Zentrale in Leer. Produziert wird anschließend im eigenen Werk gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2000 sowie der Umweltmanagementnorm ISO 14001. Mit dem ELVjournal, dem auflagenstärksten Fachmagazin für Elektronik in Deutschland, verlegt das Unternehmen zudem ein unverzichtbares Wissensnachschlagewerk für Amateure und Profitechniker. Weitere Informationen: www.elv.de.

Firmenkontakt
ELV Elektronik AG
Kerstin Mammen-Herzer
Maiburger Straße 29-36
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 121
kerstin.mammen-herzer@elv.de
http://www.elv.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
elv@sprengel-pr.com
http://www.elv.de

Elektronik Medien Kommunikation

HomeMatic knackt die 5-Millionen-Geräte-Grenze

eQ-3 baut Smart Home-Marktführerschaft weiter aus

HomeMatic knackt die 5-Millionen-Geräte-Grenze

Bernd Grohmann, Vorstand der eQ-3 AG / CCU2 des Homematic Systems / Homematic IP Produkte

Leer/Berlin, 07. September 2015 – Wie eQ-3 heute auf der IFA (Halle 6.2/106) mitteilt, wurde am 2. September 2015 das 5-millionste Homematic Produkt ausgeliefert. Damit unterstreicht eQ-3 eindrucksvoll seine europäische Marktführerschaft im Bereich der Whole Home-Lösungen, die das Unternehmen laut dem renommierten Marktforscher Berg Insight innehat. Insgesamt hat eQ-3 in seinen unterschiedlichen Produktlinien in den letzten fünf Jahren mehr als 10 Millionen funkbasierte Smart Home-Geräte erfolgreich in den Markt gebracht.

In den letzten beiden Jahren ist der Absatz der Homematic Geräte in der Stückzahl um 77,4 % bzw. 75,2 % gewachsen. Ein ähnliches Wachstum kann auch für dieses Jahr erwartet werden. Bemerkenswert ist, dass, während die Mehrzahl der Kunden mit nur wenigen Geräten startet, ein Homematic Kunde durch Nachkauf nach drei Jahren mehr als 25 Geräte einsetzt. Insgesamt schätzt eQ-3 das Potential für Smart Home auf deutlich über 50 Geräte pro Haushalt ein.

Im Markt überzeugt Homematic mit einem besonders breiten Gerätespektrum, seiner sehr hohen Zuverlässigkeit und Robustheit sowie mit starken Lösungen für die Bereiche Heizung und Sicherheit, die vom Konsumenten immer stärker nachgefragt werden. Im Bereich Beleuchtung arbeitet Homematic mit dem Lichtforum NRW zusammen, einer Gemeinschaftsinitiative namhafter Leuchtenhersteller. Eine weitere Stärke von Homematic ist die Palette von Unterputzgeräten, die mittels Adaptern mit den Schalterserien aller großen Markenhersteller integriert werden können und sich so besonders gut in Wohnumgebungen einfügen.

Homematic IP: „Next Generation Smart Home“
Mit der neuen Generation Homematic IP erwartet eQ-3 einen noch größeren Erfolg: Das System ist noch einfacher zu installieren, überzeugt durch ein vollständig neues Gehäusedesign und bietet als offene Plattform aus Protokoll und Geräten schon heute IPv6 in jedem Gerät. Homematic IP ist damit bestens gerüstet für das Internet of Things.
Besuchen Sie uns auf der IFA, Halle 6.2/106.

Kurzporträt:
eQ-3 zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern für Home Control und Consumer Electronic. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt eQ-3 heute über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio und hat mehr als 15 Millionen Funklösungen vermarktet. Damit ist eQ-3 heute der europäische Marktführer für Smart Home in Bezug auf die installierte Basis von Whole-Home-Lösungen und im Bereich elektronischer Heizkörperthermostate. Homematic ist die führende Smart Home Plattform mit mehr als 80 Geräten und offenen Kommunikationsschnittstellen, die über verschiedenste Vertriebskanäle vermarktet wird. Im Frühjahr 2015 wurde mit Homematic IP die nächste Generation von Homematic vorgestellt. Design und Produktentwicklung erfolgen in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina. Die eQ-3 Gruppe ist 2007 aus der seit 1978 bestehenden ELV Elektronik AG ausgegründet worden. Die ELV / eQ-3 Gruppe hat mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist seit Gründung in Familienbesitz. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Sinje Salamon
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 626
Sinje.Salamon@eq-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Immobilien Bauen Garten

IFA: eQ-3 und OEM-Partner Kärcher präsentieren den SensoTimer ST 6 Smart Home

Intelligente Gartenbewässerung auf HomeMatic Basis

IFA: eQ-3 und OEM-Partner Kärcher präsentieren den SensoTimer ST 6 Smart Home

(Bildquelle: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG)

Intelligente Smart Home-Systeme erobern nun auch den Garten. So präsentiert Kärcher auf der IFA am Stand 213 in Halle 4.1 und am Stand von eQ-3 (Halle 6.2/Stand 106) seinen neuen Bewässerungsautomaten SensoTimer ST 6 Smart Home. Die Steuerung des Systems kann über die Homematic CCU2 von eQ-3 erfolgen. Ebenso ist eine Bedienung auf Basis der herstellerübergreifenden QIVICON-Plattform möglich, die ebenfalls die Homematic Technologie nutzt.

Der SensoTimer kann über Apps bedient werden, die mit einer Homematic CCU2 zusammenarbeiten. So ist die Bewässerung von unterwegs via Smartphone und Tablet möglich auch aus dem Urlaub heraus. Die eigens von Kärcher entwickelte App mit all seinen Features ist nur in Verbindung mit der Qivicon Home Base nutzbar. Die bedarfsgerechte Bewässerung des Gartens ist ein Highlight des SensoTimers: Sensoren messen die Feuchtigkeit des Bodens und übermitteln diese per Funk an den SensoTimer. Der Bewässerungsautomat wird am Wasserhahn angeschlossen; die Feuchtigkeitssensoren werden als Erdspieß in Pflanzennähe in den Boden gesteckt. Wird der voreingestellte Feuchtigkeitswert unterschritten, startet das System die Bewässerung zum nächsten ausgewählten Zeitpunkt. Die Dauer der Bewässerung kann je nach Pflanzenart individuell reguliert werden. Durch die bedarfsgerechte und sensorgesteuerte Bewässerung wird nur so viel Wasser verwendet, wie tatsächlich notwendig ist, was wertvolle Ressourcen schont. Die Einstellungen können sowohl per App als auch über den Bewässerungsautomaten vorgenommen werden.

Die vernetzte Bewässerung des Gartens eröffnet dem Nutzer viele neue Möglichkeiten: Beispielsweise können Bewegungsmelder in das Smart Home-System integrieren werden, sodass Personen nicht ungewollt vom Sprinkler abgekühlt werden. Liegt ein Fenster z.B. auf der Gartenseite, fährt auch der Rollladen automatisch herunter, bevor das System mit der Bewässerung beginnt.

Der ST 6 Smart Home ist ab Anfang 2016 wahlweise mit einem oder zwei programmierbaren Wasserausgängen und Sensoren erhältlich. Für Smart Home-Einsteiger werden beide Modelle auch inklusive der Qivicon Home Base angeboten.

Besuchen Sie uns auf der IFA, Halle 6.2/106.

Über Alfred Kärcher GmbH & Co. KG:
Das Familienunternehmen Kärcher ist weltweit führender Anbieter für Reinigungstechnik und bietet mit Hochdruckreinigern, Saugern und Dampfreinigern, Pumpen für Haus und Garten, Kehr- und Scheuersaugmaschinen, Kfz-Waschanlagen, Reinigungsmitteln, Trockeneis-Strahlgeräten, Trink- und Abwasseraufbereitungsanlagen sowie Wasserspendern innovative Problemlösungen an. Sie umfassen aufeinander abgestimmte Produkte, Reinigungsmittel und Zubehöre sowie Beratung und Service. Die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG beschäftigt in 60 Ländern über 11.000 Mitarbeiter in 100 Gesellschaften. Für eine lückenlose Versorgung der Kunden auf der ganzen Welt sorgen mehr als 50.000 Servicestellen in allen Ländern. Innovation ist für das Unternehmen der wichtigste Wachstumsfaktor: Etwa 90 % aller verkauften Produkte sind fünf Jahre alt oder jünger. Insgesamt arbeiten bei dem Reinigungsgerätehersteller mehr als 900 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung.

Kurzporträt:
eQ-3 zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern für Home Control und Consumer Electronic. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt eQ-3 heute über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio und hat mehr als 15 Millionen Funklösungen vermarktet. Damit ist eQ-3 heute der europäische Marktführer für Smart Home in Bezug auf die installierte Basis von Whole-Home-Lösungen und im Bereich elektronischer Heizkörperthermostate. Homematic ist die führende Smart Home Plattform mit mehr als 80 Geräten und offenen Kommunikationsschnittstellen, die über verschiedenste Vertriebskanäle vermarktet wird. Im Frühjahr 2015 wurde mit Homematic IP die nächste Generation von Homematic vorgestellt. Design und Produktentwicklung erfolgen in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina. Die eQ-3 Gruppe ist 2007 aus der seit 1978 bestehenden ELV Elektronik AG ausgegründet worden. Die ELV / eQ-3 Gruppe hat mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist seit Gründung in Familienbesitz. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Sinje Salamon
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 626
Sinje.Salamon@eq-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Das Smart Home am Handgelenk: Apple Watch steuert jetzt auch Homematic

eQ-3-Plattform verdeutlicht vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Das Smart Home am Handgelenk: Apple Watch steuert jetzt auch Homematic

Intelligente Smart Home-Steuerung mittels Apple Watch

Leer, 13. Juli 2015 – Mit der neuen Apple Watch App ist es nun möglich, die Geräte des Homematic Smart Home-Systems von eQ-3 (IFA, Halle 6.2/106) direkt über die Apple Watch zu steuern. Die Apple Watch App wurde vom Homematic-Partner Penzler Software entwickelt und ist Bestandteil der pocket control HM App. Nutzer des Homematic-Systems können ihre Geräte nun noch bequemer und direkt über ihre Apple Watch steuern.

Homematic ist die führende europäische Plattform für Smart Home-Geräte und -Lösungen. Diese Plattform bietet OEM-Partnern, Wiederverkäufern und Endkunden vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Innerhalb des umfassenden Homematic Smart Home-Ökosystems entstehen stetig innovative Neuentwicklungen, die den Smart Home-Markt nachhaltig prägen.

Apple Watch App setzt neue Maßstäbe in puncto Wohnkomfort
Direkt vom Handgelenk aus kann der Anwender nun sein Smart Home steuern. Dazu werden die in der iPhone App definierten Ansichten und Aktionen auf der Apple Watch übersichtlich aufgelistet. Die in den Ansichten enthaltenen Homematic-Geräte lassen sich dabei genauso unkompliziert und komfortabel bedienen wie auf dem iPhone. Push-Mitteilungen zu einzelnen Homematic-Geräten, wie beispielsweise Alarm- und Servicemeldungen, die auf der Homematic Smart Home-Zentrale CCU2 vorhanden sind, werden auch auf die Apple Watch übertragen. Zudem hat der Anwender die Möglichkeit, die Watch App auf für ihn wichtige Steuerungsfunktionen oder Anzeigen einzuschränken – z.B. nur auf die Bedienung der Heizung, Lichtsteuerung oder den Status der Fenster (offen/geschlossen) etc. Ebenso lassen sich auch komplette Szenarien, die auf dem iPhone eingestellt sind (beispielsweise Haus abschließen, alle Lichter ausschalten etc.), über die Apple Watch ausführen.

Besuchen Sie uns auf der IFA, Halle 6.2/106

Kurzporträt:
eQ-3 zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern für Home Control und Consumer Electronic. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt eQ-3 heute über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio und hat mehr als 15 Millionen Funklösungen vermarktet. Damit ist eQ-3 heute der europäische Marktführer für Smart Home in Bezug auf die installierte Basis von Whole-Home-Lösungen und im Bereich elektronischer Heizkörperthermostate. Homematic ist die führende Smart Home Plattform mit mehr als 80 Geräten und offenen Kommunikationsschnittstellen, die über verschiedenste Vertriebskanäle vermarktet wird. Im Frühjahr 2015 wurde mit Homematic IP die nächste Generation von Homematic vorgestellt. Design und Produktentwicklung erfolgen in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina. Die eQ-3 Gruppe ist 2007 aus der seit 1978 bestehenden ELV Elektronik AG ausgegründet worden. Die ELV / eQ-3 Gruppe hat mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist seit Gründung in Familienbesitz. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Elektronik Medien Kommunikation

eQ-3 öffnet Software der Homematic-Zentrale für Entwickler und alternative Hardware-Plattformen

Marktführende Smart Home-Plattform wird weiter gestärkt

eQ-3 öffnet Software der Homematic-Zentrale für Entwickler und alternative Hardware-Plattformen

Die eQ-3 AG , nach Angaben des renommierten Marktforschungsinstituts Berg Insight Europas führender Hersteller von Smart Home-Lösungen, öffnet die Software der Homematic-Zentrale CCU2 für alternative Hardware-Plattformen. eQ-3 stellt die Software der CCU2 als Software Development Kit (SDK) zur Verfügung und gestattet ausdrücklich die Erweiterung und Modifizierung der Software. Die Homematic-Community begrüßt diesen Schritt, da die Homematic-Software nun auch auf fremden Hardware-Plattformen von Drittanbietern für kommerzielle und nicht kommerzielle Zwecke genutzt werden kann. Dies geschieht auf Basis einer dauerhaften Lizenz, die mit der Eclipse Public License (EPL) vergleichbar ist.

eQ-3 ebnet damit Hard- und Software-Herstellern sowie der Homematic User-Community den Weg, um die Homematic-Technik in innovative Smart Home-Lösungen einzusetzen. Das von eQ-3 entwickelte Homematic-System behauptet seit Jahren den europäischen Spitzenplatz unter den Smart Home-Systemen.

Schier unendliche Möglichkeiten durch offene Smart Home-Plattform
Bereits vor vier Jahren machte eQ-3 den ersten Schritt zur Öffnung des Homematic-Systems für Entwickler und die Community. Seit der Veröffentlichung der XML-RPC-Schnittstelle (Extensible Markup Language Remote Procedure Call) können Entwickler eigene Homematic-Applikationen komfortabel gegen eine objektorientierte Schnittstelle implementieren – und das, ohne sich selbst in die Details des Homematic-Funkprotokolls einarbeiten zu müssen.

Mit der Öffnung der CCU2-Software setzt das Unternehmen nun einen weiteren Meilenstein in der Smart Home-Szene. Jetzt sind Hersteller und Entwickler in der Lage, eigene Smart Home-Zentralen zu bauen – und dies ebenso auf Basis der Homematic CCU2 wie auch mit einem Raspberry Pi oder anderen Hardware-Plattformen.

eQ-3 bietet Herstellern sowie Entwicklern von Smart Home-Lösungen somit maximale Gestaltungsmöglichkeiten. Sowohl Vertriebspartner als auch die große Entwickler-Community können Homematic jetzt noch vielfältiger in bestehende Systeme integrieren bzw. an individuelle Bedürfnisse anpassen. Smart Home-Plattformen wie QIVICON haben die Vorteile bereits erkannt und die Homematic-Software-Infrastruktur in eigene Plattformen integriert.

CCU2-Software jetzt verfügbar
Mit der Freigabe der Homematic-Software führt eQ-3 den Trend zur offenen Smart Home-Plattform fort. Unter der Bezeichnung „Homematic-OCCU-SDK“ (Open Central Control Unit SDK) steht das Softwarepaket ab 02. April zum Download über die eQ-3-Webseite ( http://www.eq-3.de/Downloads/Software/Software_Development_Kit/HM-OCCU-SDK-1.0.0.tgz ) für die Prozessorarchitekturen ARM, MIPS und x86 zur Verfügung. Wie eQ-3 weiter mitteilt, werden bei Bedarf weitere Prozessorarchitekturen hinzukommen.

Die mediola – connected living AG, Hersteller von Software und Apps zur komfortablen Steuerung von Smart Homes, begrüßt die Entscheidung der eQ-3 AG, die Software der weit verbreiteten Homematic CCU2 offen zugänglich zu machen: „Durch die Öffnung können wir die Homematic-Technik noch weitreichender in unser bedienerfreundliches Steuersystem integrieren und den Kunden dadurch ein einzigartiges, breiteres und multifunktionales Anwendungsspektrum bieten. Die Öffnung von Homematic ist ein wichtiger Schritt für die Branche in Richtung offene Standards und Erweiterung der Produktkompatibilität“, so der mediola-Vorstand Jürgen Lux.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter eQ-3@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über mediola:
Die mediola – connected living AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein modernes Technologie-Unternehmen, das bereits seit vielen Jahren innovative Produkte für den wachsenden Zukunftsmarkt Smart Home/Haus-Automatisierung entwickelt. Dabei kreiert das Unternehmen neuartige Apps sowie Soft- und Hardware-Lösungen, die normale Wohn- und Arbeitsumgebungen ganz einfach und unkompliziert in Smart Homes/Smart Offices verwandeln. mediola®-Produkte sorgen mittlerweile in tausenden Haushalten für mehr Komfort, eine verbesserte Energieeffizienz und eine erhöhte Sicherheit. Dabei bietet mediola ein umfassendes Produktspektrum für unterschiedliche Einsatzgebiete und Zielgruppen. Neben Produkten für Endkunden bietet mediola leistungsfähige Lösungen für Professionals (Spezialisten & Fachbetriebe) sowie spezielle OEM-Lösungen für Hersteller.

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 AG als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke \“Homematic\“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS und TÜV Rheinland LGA unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Elektronik Medien Kommunikation

Homematic – eine Plattform für viele Smart Home-Lösungen

eQ-3-Systempartner mit innovativen Smart Home-Lösungen auf Basis von Homematic

Das in Europa führende Smart Home-System Homematic von eQ-3 ist weiter auf dem Vormarsch. Zug um Zug erobert das System weitere Markt- und Anwendungsbereiche, was durch eine beständig wachsende Zahl an Systempartnern belegt wird. Ausgewählte Homematic-Systempartner wie AGFEO, Contronics, Mediola, EASY SmartHome, Möhlenhoff und Penzler zeigten auf der CeBIT ihre neusten Lösungen rund um die Homematic-Technologie.

AGFEO – SmartHome via TK-Anlage
AGFEO präsentierte mit seinen ES-Systemen digitale Kommunikationszentralen für die sichere Kommunikation rund um die Uhr. Durch die Verschmelzung von Telefonanlagen- und SmartHome-Server-Funktionen erhält der Benutzer eine eigene zentrale Steuereinheit für Gebäude. Separate Alarm-Server, Visualisierungs-Software oder weitere Zusatzkomponenten sind somit überflüssig. Dabei bleiben alle Daten unter Kontrolle. Eine Anbindung an kostenpflichtige Cloud-Dienste ist nicht erforderlich.

Contronics – komplexe Smart Home-Projekte einfach programmiert
Contronics zeigte auf der CeBIT, wie mit der „homeputer“-Software auch komplexe Smart Home-Szenarien mit Homematic realisiert werden können. Insbesondere sorgt die Software bei größeren Objekten dafür, dass sich umfangreiche Programmierwünsche und Visualisierungen einfach realisieren lassen. Zusätzlich wird über die Home History die Möglichkeit geboten, Daten mitzuschreiben und grafisch darzustellen. Darüber hinaus veranschaulichte Contronics, wie sich mit Homematic die Einzelraumregelung für Räume mit Fußbodenheizungen effizient nutzen lässt.

EASY SmartHome – neues Angebot für den einfachen SmartHome-Start
Die EASY SmartHome GmbH präsentierte auf der CeBIT erstmalig ein gänzlich neues Leistungsangebot im Smart Home-Markt, bei dem die Kunden nicht nur Einzelgeräte, sondern Homematic-Komplettpakete so vorkonfiguriert geliefert bekommen, dass nur noch der Internetanschluss verbunden werden muss. Durch den „CloudMatic connect“-Service von EASY SmartHome wird ein VPN-gesicherter Cloud-Zugang bereitgestellt, der auch von jedem Homematic-Kunden leicht auf der CCU2-Zentrale installiert werden kann. Eine einfache Bedienung des Smart Home ermöglicht die EASY App „CloudMatic SmartHome“. Die Lösung ist in Kürze als App für Android und iOS erhältlich sowie als Web-Applikation mit allen gängigen Betriebssystemen schon jetzt nutzbar.

Möhlenhoff stellte neue Produktserie im Smart Home-Sektor vor
Möhlenhoff und eQ-3 haben eine Kooperation im Bereich der Fußbodenheizung begründet. Auf Basis der Technologie von Möhlenhoff und Homematic IP entsteht eine neue innovative Fußbodenheizungslösung, die Möhlenhoff mit dem Namen Alpha IP liefern wird. Die Installation benötigt keine Hausautomations-zentrale oder Konfigurationstools und kann ohne spezielle Schulung durch Fachhandwerker oder sogar den Endanwender selbst erfolgen. Die gleichen Geräte können ebenso mit dem Homematic IP Home Control Access Point (HAP) oder einer Hausautomationszentrale wie der CCU2 mit in Smartphone-Apps für umfassende Home Control-Systeme integriert werden.

Mediola – zentral bedienbares Smart Home
Mit dem AIO GATEWAY und der App IQONTROL präsentierte Mediola auf der CeBIT, wie Wohn- oder Büroumgebungen ohne lästigen Verkabelungsaufwand in ein zentral zu bedienendes Smart Home verwandelt werden können. Mediola unterstützt mittels Homematic das gesamte Spektrum der Home Control und ermöglicht es, Geräte aus Bereichen wie TV, Hifi etc. bequem mit Smartphone oder Tablet zu steuern. Noch smarter wird das System durch den Einsatz von Sensoren in Verbindung mit Automatisierungsfunktionen wie One-Touch-Szenen, Zeit-, Astro- & Eventsteuerung oder dem Benachrichtigungsdienst. Zur komfortablen Steuerung des Heims steht die „Plug ’n Play“-App mediola® IQONTROL für iPhone, Android & Co. zur Verfügung.

Penzler – iPad- und iPhone-Apps zur Steuerung von Homematic-Zentralen
Mit pocket control HM zeigte Penzler auf der Messe die führende iPad HD-App für Kunden, die eine Homematic-Zentrale zur Steuerung und Überwachung von Geräten, Licht, Heizung, Klima und Wetter einsetzen. Die Smartphone-App ist sofort einsetzbar, weil alle Gerätedaten wie Namen, Kanäle, Zustände, Räume, Gewerke, Systemvariablen und Programme direkt aus der CCU2 ausgelesen werden. Es können mehrere Konfigurationen angelegt werden (mehrere für eine Anlage als auch für verschiedene Anlagen). Mit eigenen Fotos, Grafiken oder Grundrissen kann die Benutzeroberfläche der iPad-Version der App besonders anspruchsvoll und individuell gestaltet werden.

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 AG als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke „Homematic“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS und TÜV Rheinland LGA unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Elektronik Medien Kommunikation

Homematic-Usertreffen im XXL-Format

Aufgrund großer Nachfrage: Homematic-Community und eQ-3 verlängern Event auf zwei Tage

Leer, 27. März 2015 – „Von Nutzern für Nutzer“, so lautet das Motto des beliebten Homematic-Usertreffens am 18. und 19. April im La Strada Hotel in Kassel. Das von den Smart Home-Fans der Homematic-Community organisierte und von Hersteller eQ-3 unterstützte Event wurde aufgrund der großen Nachfrage um einen Tag verlängert. Die nun zweitägige Veranstaltung ist mit über 200 Anmeldungen bereits nahezu ausverkauft; es sind nur noch Restplätze verfügbar. eQ-3 wird das Homematic-Usertreffen zum Anlass nehmen, spannende Neuheiten im Bereich Smart Home zu präsentieren. Zudem finden vor Ort diverse Fachvorträge mit Live-Demos von Anwendern und Systempartnern statt.

Auch in diesem Jahr treffen sich die Homematic-User zum regen Informations- und Erfahrungsaustausch. Dabei stellen sie auch Homematic-Lösungen vor, die sie in ihrem eigenen Zuhause einsetzen. Dieses 2012 ins Leben gerufene Konzept kommt an: Aufgrund zahlreicher Nachfragen wird das Event 2015 auf zwei Tage ausgeweitet, um mehr Zeit für interessante Vorträge und neue Ideen rund um das Thema „Homematic und Hausautomation“ einzuräumen. Nach der erstmaligen Präsentation der Smart Home-Steuerzentrale CCU2 vor zwei Jahren werden auch in diesem Jahr spannende Neuheiten vorgestellt.

Marc Hoffmann, Gründer der Webplattform Homematic INSIDE und Mitorganisator des Homematic-Usertreffens, kommentiert: „Die Homematic-Community vergrößert sich von Jahr zu Jahr. Mit dem Homematic-Usertreffen haben wir den Smart Home-Fans eine Heimat zum direkten Austausch gegeben. In Kassel erhalten Anwender die Möglichkeit, ihr eigenes Homematic-Projekt vorzustellen und sich mit dem Hersteller eQ-3 auszutauschen. Alle Besucher nehmen nach dem Usertreffen stets viele neue Ideen und Anregungen mit in ihr intelligentes Zuhause.“

Neue Ideen für das eigene Smart Home
Die Vorträge und Workshops finden im La Strada Hotel (Raiffeisenstraße 10, 34121 Kassel) statt. Die Kostenbeteiligung der Teilnehmer für die 2-tägige Veranstaltung liegt bei EUR 39,00 und beinhaltet Konferenzgetränke und Mahlzeiten. Eine Übernachtung kann auf Wunsch unter dem Stichwort „Homematic“ direkt im La Strada Hotel gebucht werden. Alternativ befindet sich in der Nachbarschaft das PreMotel, welches ebenfalls Zimmer anbietet.

Geplanter Ablauf des Usertreffens
18.04.2015
12:00 – 13:00 Uhr Registrierung
13:00 – 13:15 Uhr Begrüßung und Organisatorisches
13:15 – 13:45 Uhr Neues rund um Homematic (eQ-3)
14:00 – 16:00 Uhr Vorträge für Einsteiger, Fortgeschrittene und Entwickler
16:00 – 16:30 Uhr Networking/Kaffeepause
16:30 – 18:30 Uhr Vorträge für Einsteiger, Fortgeschrittene und Entwickler
19:00 – 20:00 Uhr Abendimbiss
20:00 – 24:00 Uhr Networking mit der Möglichkeit, sein Projekt an einem Tisch in einem Ausstellungsraum vorzustellen

19.04.2015
10:00 – 11:30 Uhr Workshop und Vorträge
11:30 – 12:00 Uhr Kaffeepause/Networking
12:00 – 13:30 Uhr Workshop und Vorträge
13:30 – 13:45 Uhr Mittagsbüffet
13:45 – 15:00 Uhr Networking, Abschluss-Feedback zur Veranstaltung

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 AG als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke „Homematic“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS und TÜV Rheinland LGA unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Elektronik Medien Kommunikation

„Homematic IP“ – Das Smart Home spricht jetzt IPv6

eQ-3 stellt neue Homematic-Generation auf der CeBIT vor

"Homematic IP" - Das Smart Home spricht jetzt IPv6

Anlässlich der CeBIT 2015 in Hannover stellt eQ-3 (Halle 13, Stand C49) die nächste Generation seiner seit Jahren erfolgreichen Homematic-Technologie der breiten Öffentlichkeit vor. Homematic IP ist die neue für den Massenmarkt optimierte Smart Home-Produktlinie und wird ab Sommer 2015 zunächst als Punktlösung für den Bereich Raumklima mit Smartphone-Apps sowie Cloud Services auf den Markt kommen.

Homematic IP baut auf den Stärken von Homematic auf und bringt zugleich IPv6 – die neue Generation des Internet Protokolls – in jedes Smart Home-Gerät. Homematic IP realisiert das Internet der Dinge (IoT) und basiert auf den gleichen erfolgreichen Standards wie auch das Internet selbst. Homematic IP ist die Geräte- und Kommunikations-Plattform für Smart Home-Lösungen, die auch für Software- und Geräteentwickler in Form von Developer Kits, Modulen und Lizenzen offen verfügbar ist.

Homematic IP-Geräte können zusammen mit den bereits millionenfach installierten Homematic-Geräten mit der CCU2 Smart Home-Zentrale betrieben werden. Es ist sichergestellt, dass auch vorhandene HomeMatic-Geräte, -Software sowie -Apps einfach mit der neuen Smart Home-Generation kombiniert werden können.

Zuverlässigkeit
Genau wie Homematic setzt Homematic IP auf das 868-MHz-Funkband und kommuniziert durchgehend bidirektional, also mit Rückbestätigung aller Funkbefehle. Störungen durch WLAN-Netze oder Audio- und Video-Streaming sind damit ausgeschlossen. Homematic IP nutzt zudem mehrere Frequenzen und punktet damit insbesondere in größeren Installationen. Seine große Reichweite und die Anwendung des bewährten Homematic-Applikations-protokolls machen das System besonders zuverlässig.

Höchste Sicherheit
Bereits während der Installation des Systems läuft die Kommunikation von Homematic IP gesichert ab und kann nicht manipuliert werden. Im Betrieb sind alle Funkpakete stets verschlüsselt und authentisiert. Ein Mitlesen, Erfinden, Verändern oder Wiederholen von Daten ist ausgeschlossen. Ähnlich wie beim Online Banking werden die universell anerkannten Verfahren AES-128 und CCM eingesetzt.

Einfache Bedienung und Konfiguration
Die Homematic IP-Geräte sind besonders einfach zu installieren und zu konfigurieren. Komplizierte Tastenkombinationen, Bedienermodi oder gar Controller-Arten gehören endgültig der Vergangenheit an. Die intelligente Nutzerführung macht es dem Anwender leicht, das Homematic IP-System Schritt für Schritt zu konfigurieren. Alle notwendigen Verknüpfungen zwischen den einzelnen Komponenten werden automatisch erstellt. Der Anwender kann die Raumklimalösung intuitiv über eine kostenlose Smartphone-App einrichten, die für iOS- (iPhones) und Android-Smartphones zur Verfügung steht. Ein PC ist nicht länger notwendig und die Bedienung des Systems wird für den Benutzer denkbar einfach.

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 AG als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke \\\\\\\“HomeMatic\\\\\\\“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS und TÜV Rheinland LGA unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Elektronik Medien Kommunikation

Integration von Smart Home und Fußbodenheizungslösungen auf der Basis von Homematic IP

Die beiden Marktführer Möhlenhoff und eQ-3 geben Zusammenarbeit bekannt

Integration von Smart Home und Fußbodenheizungslösungen auf der Basis von Homematic IP

Prototypen der Fußbodenheizungssteuerung auf Basis Homematic IP:
Wandthermostate und 10-Zonen-Fußbod

Das Unternehmen Möhlenhoff präsentiert sich mit dem Slogan „OEM for Smart Home Technology – Smart Home in Perfection“ auf der ISH 2015 in Frankfurt und kündigt seinen OEM-Kunden die neue Ausrichtung im Smart Home-Sektor an. Hierzu hat Möhlenhoff eine Kooperation mit eQ-3 begründet und wird ab 2016 eine neue Produktserie mit dem Namen Alpha/IP liefern. Auf der ISH stellen Möhlenhoff und eQ-3 dieses Produktprogramm erstmals ihren Kunden sowie Presse und Öffentlichkeit vor. Möhlenhoff und eQ-3 gehen damit in den Bereichen der Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik gemeinsame Wege. Technische Grundlage der Zusammenarbeit ist Homematic IP, die standardbasierte und auf IPv6 basierende nächste Generation der seit über acht Jahren erfolgreichen und Homematic-Produktlinie mit inzwischen über 80 Gerätetypen.

Die Firma eQ-3 mit Sitz in Leer ist laut dem renommierten Marktforscher Berg Insight der europäische Marktführer im Bereich von Smart Home-Lösungen, bezogen auf die installierte Basis. Mit den millionenfach verkauften Produkten der Homematic-Linie ist das Unternehmen seit Jahren eine feste Größe in der Branche. Mit dem von eQ-3 neu entwickelten Funkprotokoll Homematic IP wird die Vision vom Internet der Dinge konsequent weiterverfolgt. Gemeinsam mit der Firma Möhlenhoff werden Heizungslösungen entwickelt, die das Beste aus beiden Welten vereint.

Das umfangreiche Produktsortiment von eQ-3 bietet bereits heute hochwertige Produkt- und Systemlösungen in den Bereichen der Steuerung von Heizung, Licht, Schatten, Sicherheit, Wetter, Umwelt und Zutritt. Die Akzeptanz dieser vereint kontrollierbaren Systeme nimmt im modernen Wohnungsbau immer weiter zu und wird in den nächsten Jahren zum Standard werden. Bereits im Grundaufbau kann der User einfach Energie sparen und gewinnt zugleich an Lebenskomfort.

Durch Szenarien können wiederkehrende Standardvorgänge bequem definiert werden, und so können die Kunden im übergeordneten Zusammenwirken von diversen Komponenten weitere Möglichkeiten der Energieeinsparung und zusätzlichen Komfort im Tagesablauf gewinnen. Der Nutzer hat interaktiv die Möglichkeit, den Status des Gebäudes abzufragen, den Verlauf auszuwerten und Optimierung von Energieeffizienz und Komfort zu definieren. Das gesamte System kann bequem über die Zentrale, per Fernbedienung, über die PC-Software oder von unterwegs über ein Smartphone gesteuert werden.

OEM-Kunden von Möhlenhoff können Produkt- & Systemlösungen am Markt anbieten, die kompatibel zum eQ-3-Kommunikationsstandard Homematic IP in Funk und später auch BUS sind. Der OEM-Kunde von Möhlenhoff kann damit entscheiden, ob er
– nur die Komponenten der Fußbodenheizung kompatibel zur „Hausautomation“ oder
– ausgewählte Komponenten, wie für „Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik“, aus dem Gesamtsortiment oder auch
– das Gesamtsortiment für die gesamte Hausautomation anbieten möchte.

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 AG als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke \\\“HomeMatic\\\“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS und TÜV Rheinland LGA unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Elektronik Medien Kommunikation

Gruppe führender Leuchten-Hersteller entscheidet sich für HomeMatic

Mitglieder des Lichtforums NRW schaffen neuen Standard für Lichtsteuerung

Gruppe führender Leuchten-Hersteller entscheidet sich für HomeMatic

Anhänger zur Markierung im Laden – für Leuchten, die CLC unterstützen

Leer, 03. März 2015 – Die neun führenden Leuchten-Hersteller Fischer, bpe, Briloner, Honsel, Niermann, Neuhaus Lighting, Sorpetaler, Trio und Wofi, haben sich in Kooperation mit dem Lichtforum NRW für das europaweit führende Smart Home-System von eQ-3 entschieden. HomeMatic bildet die technische Basis für die neue Marke für Lichtsteuerung „clc“ (collective light control), die auf der „Lichtwoche Sauerland“ (01. – 06. März) erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

„clc powered by HomeMatic“ ist eines der großen Messehighlights der „Lichtwoche Sauerland“. Das alle zwei Jahre veranstaltete Branchenevent ist ein bedeutender Treffpunkt namhafter Hersteller, Händler, Ein- und Wiederverkäufer von Leuchten und Lampen. Vor Ort stellen insgesamt 45 Firmen aus dem In- und Ausland aus, die kumuliert etwa 80 % des Umsatzes repräsentieren, der in Europa mit dekorativem Licht gemacht wird.

Gewerkübergreifendes Smart Home-System
Das vom Leeraner Hersteller eQ-3 entwickelte HomeMatic-System gewährleistet, dass sämtliche Leuchten der neun Hersteller, die sich unter dem clc-Brand des Lichtforums NRW vereinigt haben, nun durch eine einzige Lichtsteuerung, z.B. per Smartphone oder Tablet etc., bedienen lassen. Der HomeMatic-Standard stellt zudem sicher, dass neben der Lichtsteuerung sogar alle Gewerke in einem Gebäude durch ein einziges, übergreifendes Smart Home-System gesteuert werden können.

Von den verschiedenen Möglichkeiten der neu entstandenen clc-Lösung für die Beleuchtungssteuerung werden sich auf der „Lichtwoche Sauerland“ über 5000 Fachbesucher aus mehr als 1000 Betrieben (Fach-, Einzel- und Großhändler) live überzeugen.

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 AG als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke „HomeMatic“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS und TÜV Rheinland LGA unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com