Tag Archives: Herzratenvariabilität

Medizin Gesundheit Wellness

Wie stelle ich mein biologisches Alter fest?

HerzRatenVariabilität und globale Fitness

Wie stelle ich mein biologisches Alter fest?

Biofeedback am PC

Je älter Menschen werden, desto weiter geht die Schere zwischen Gleichaltrigen auseinander. Mancher ist mit 70 noch topfit, ein anderer fühlt sich mit 40 alt. Und es gibt 90jährige Marathonläufer. Allein an der sportlichen Fitness kann das biologische Alter nicht festgemacht werden. Die „globale Fitness“ sagt dagegen viel über das biologische Alter aus.

Was ist die globale Fitness?

Ein sehr wichtiges Kriterium für die globale Fitness ist die Herz-Raten-Variabilität, kurz HRV. Die Betonung liegt dabei auf Variabilität. Sie sagt aus, inwieweit der Körper in der Lage ist, den Herzrhythmus an die momentanen Erfordernisse anzupassen. Wird Leistung verlangt, schlägt das Herz sofort schneller. Tritt eine Ruhephase ein, verlangsamt sich der Herzschlag. Wie gut das bei Ihnen funktioniert, können Sie schon beim tiefen Ein- und Ausatmen feststellen. Einatmen bedeutet Anspannung, Ausatmen bedeutet Entspannung. Steigt der Herzschlag zum Beispiel bei jedem tiefen Einatmen auf 70 an und verlangsamt sich beim Ausatmen auf 50, ist die HRV 20. Je höher dieser Wert desto besser.

Wie wird die HRV gemessen?

Ohne spezielle Technik ist das nicht möglich. Neu auf dem Markt ist bioRelaxx. Sie installieren bioRelaxx Ihrem Computer, schließen die bioRelaxx USB-Messbox an und tasten über einen kleinen Sensor am Ohrläppchen Ihren Herzrhythmus ab. Auf dem Bildschirm wird in Echtzeit angezeigt, wie sich Ihr Herzrhythmus beim Ein- und Ausatmen verändert. Am Ende des Tests erhalten Sie eine Auswertung, die auch das biologisches Alter vergleicht.

Was mache ich, wenn meine HRV nicht gut ist?

Mit bioRelaxx messen Sie nicht nur Ihre HRV sondern können sie gezielt trainieren. Dazu Claus Wagner vom bioRelaxx-Kundenservice: „Als Basis hat bioRelaxx die HRV-Messung. Darüber hinaus -und das ist der wesentlichere Punkt- bietet es per HRV-Biofeedback-Training die Möglichkeit, die HRV entscheidend zu verbessern. Die Fähigkeit des Körpers, den Herzrhythmus ständig und sehr fein den Erfordernissen anzupassen, kann trainiert und damit deutlich verbessert werden. Die von uns angewandte Methode des HRV-Biofeedbacks ist medizinisch erprobt, wissenschaftlich anerkannt, wird seit Jahren in Praxen und Kliniken angewandt. Mit bioRelaxx haben wir eine preiswerte Möglichkeit geschaffen, dieses sehr effektive Training zuhause durchzuführen. So verbessern Sie Ihre globale Fitness und damit das biologische Alter jeden Tag ein Stück mehr.“

Wo kann ich mehr über bioRelaxx erfahren?

Unter www.biorelaxx.de wird ausführlich beschrieben, wie das HRV-Biofeedback-Training funktioniert, welchen medizinischen Hintergrund es hat und bei welchen Krankheitsbildern es eine wirksame, dauerhafte Hilfe sein kann. Im bioRelaxx Online-Shop können Sie es risikofrei mit 14-tägigem Rückgaberecht bestellen.

bioRelaxx ist Hersteller von HRV-Biofeedback Soft- und Hardware.

Kontakt
bioRelaxx GmbH
Claus Wagner
In den Bergen 13a
31582 Nienburg
05021-6071453
cw@biorelaxx.de
http://www.biorelaxx.de

Medizin Gesundheit Wellness

Herzrhythmus bestimmt Ihre Leistungsfähigkeit

Hightech-Training mit bioRelaxx

Herzrhythmus bestimmt Ihre Leistungsfähigkeit

Biofeedback am PC

Ein gleichmäßiger Herzschlag ist gut? Genau das Gegenteil ist richtig. Je unterschiedlicher, je variabler der Herzrhythmus desto gesünder und fitter ist der Mensch. In neuen Studien bestätigen führende Mediziner den direkten Zusammenhang zwischen einer gesunden, hohen Leistungsfähigkeit bei hoher Herzratenvariabilität und der Neigung zu stressbedingten Krankheitssymptomen von Schlafstörungen über Burnout bis zur Depression bei geringer Herzratenvariabilität.

Was ist die HerzRatenVariabilität (HRV)?

Der Herzschlag wird von einem fein abgestimmten und schnell reagierenden Regelsystem zu jeder Zeit den Erfordernissen angepasst. Zuständig ist das autonome Nervensystem. Leistung erfordert einen schnelleren Herzschlag, Ruhe lässt ihn langsamer werden. Je flexibler der Herzrhythmus angepasst wird, desto höher die globale Lebensenergie eines Menschen. Die Regelung erfolgt schnell und fein dosiert. Der Herzrhythmus ändert sich nicht erst bei körperlicher Anstrengung sondern mit jedem Atemzug. Einatmen steht für Anspannung und lässt ihn ansteigen, Ausatmen ist Entspannung und lässt ihn ruhiger werden.

Hektischer Alltag und berufliche Anspannung

Die Fähigkeit, den Herzrhythmus korrekt anzupassen, lässt durch ungünstige Lebensumstände und ab Mitte 30 durch Alterung ständig nach. Die Leistungsfähigkeit sinkt, die Empfindlichkeit gegenüber Stress steigt. Hektischer Alltag und berufliche Anspannung fordern ständig Leistung ab. Regenerationsphasen werden vernachlässigt. Das Ergebnis ist ein Ungleichgewicht im autonomen Nervensystem. Der Herzrhythmus kann zwar hoch aber nur schlecht runter gefahren werden. Der Körper ist nach einer Stresssituation nicht mehr der Lage, auf Regeneration umzuschalten. Das Herz läuft weiter auf Hochtouren, Stress wird zum Dauerstress. Burnout, Depression, Schlafstörung, Nervosität usw. sind die langfristigen Folgen.

HRV Biofeedback Training

Ob Sie Spitzensportler sind oder sich kurz vorm Burnout befinden, die moderne Medizin wendet die selbe Methode an um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen oder wiederherzustellen: HRV Biofeedback Training.
Am Bildschirm werden die Abläufe im Inneren des Körpers computeranimiert dargestellt. Sie sehen was in Ihrem Inneren abläuft und reagieren darauf. Das ist Biofeedback. Auf diese Weise wird die Regulationsfähigkeit des autonomen Nervensystems permanent verbessert. Stress wird wieder ohne Schaden verarbeitet, weil der Körper nach dem Stress schnell auf Regeneration schaltet. Dauerstress verschwindet und mit ihm die Stresssymptome.

Training bringt Abhilfe

Schon 2 mal 5 Minuten tägliches Training bringen eine wesentliche Verbesserung der Herzratenvariabilität. Mit dem neu entwickelten bioRelaxx Programm führen Sie es zuhause am Computer durch. Ob Spitzensportler oder stressgeplagt, mit bioRelaxx verbessern Sie dauerhaft die Fähigkeit Ihres autonomen Nervensystems, den Herzrhythmus jeder Situation anzupassen. Hohe Belastbarkeit, mentale Stärke und Ausgeglichenheit sind die positiven Folgen. Wie das Training mit bioRelaxx abläuft und wo Sie das Programm kaufen können, erfahren Sie auf www.biorelaxx.de

bioRelaxx entwickelt und verkauft eigene computerbasierte Programme zur Verbesserung der Gesundheit.

Kontakt
bioRelaxx GmbH
Claus Wagner
In den Bergen 13a
31582 Nienburg
05021-6071453
cw@biorelaxx.de
http://www.biorelaxx.de

Medizin Gesundheit Wellness

Schützt der wechselhafte Sommer vor Burnout?

Schützt der wechselhafte Sommer vor Burnout?

Biofeedback am PC

Hitzewelle, Starkregen, Schafskälte: typische Launen unseres Sommers. Nur wer in der Lage ist, sich dem jeweiligen Wetter anzupassen, seine Wünsche und Pläne abzustimmen, wird sich trotz der Launen wohl fühlen. Wer starr bleibt und auf seiner Erwartung besteht, der wird die wechselnden Phasen des Sommers als nervig bis stressig empfinden. Flexibilität ist auch hier das Mittel, überflüssigen Stress zu vermeiden.

Der Herzschlag darf nicht gleichmäßig sein

Auch im Alltag ist es Flexibilität, die auftretende stressige Situationen zu meistern hilft. Geistige Flexibilität ist eine Seite. Die andere ist die Anpassungsfähigkeit automatisch ablaufender Körperfunktionen wie z.B. dem Herzschlag. Sie werden vom autonomen Nervensystem gesteuert. In jeder Sekunde passt es die Abläufe im Körper den äußeren Bedingungen an. Die Anpassung erfolgt so fein und direkt, dass der Herzrhythmus sich mit jedem Atemzug ändert. Einatmen bedeutet Anspannung, das Herz schlägt schneller. Ausatmen bedeutet Entspannung, das Herz schlägt langsamer. Der Fachausdruck dafür ist HerzRatenVariabilität (HRV).

Fähigkeit zur Regeneration verloren

Diese Fähigkeit des autonomen Nervensystems zur Anpassung ist sehr wichtig. Wird Leistung gefordert, fährt es den Motor hoch, ist die Situation vorüber, fährt es den Motor wieder runter. Stress wird dann unbeschadet überstanden, wenn ihm eine Phase der Regeneration folgt. Bei Menschen, die jahrelang im Stress gelebt und die Regenerationsphasen vernachlässigt haben, hat das autonome Nervensystem diese Flexibilität ganz oder teilweise verloren. Die Fähigkeit zur Entspannung existiert nicht mehr. Jetzt kann sogar das Sommerwetter zum Stressfaktor werden.

Training fördert die Stressresistenz

Ist es einmal so weit gekommen, muss die verlorene Fähigkeit des autonomen Nervensystems wiedergewonnen werden. Das geht am besten durch HerzRatenVariabilitäts-Biofeedback. Hier wird das Auf und Ab des Herzrhythmus am Bildschirm sichtbar gemacht und durch gezieltes Training verbessert. Dazu Claus Wagner, vom bioRelaxx Kundenservice: „bioRelaxx ermöglicht es, das bisher nur mit aufwendigen Apparaten mögliche HRV-Biofeedback zuhause am Computer durchzuführen. Täglich 5 bis 10 Minuten Training reichen aus, die Regenerationsfähigkeit nachhaltig zu verbessern, die Stressresistenz zu fördern und damit einen wirksamen Schutz vor Stresserkrankungen zu erreichen. bioRelaxx wirkt und macht Spaß. Viele deutsche Krankenkassen und Gesundheitszentren setzen es ein. Weil wir von unserem System so überzeugt sind, gewähren wir jedem Kunden ein uneingeschränktes 14-tägiges Rückgaberecht.“

bioRelaxx erhalten Sie nur in Apotheken oder direkt vom Hersteller. Alle weiteren Informationen zum HRV-Biofeedback mit bioRelaxx und wie Sie es bestellen können erfahren Sie auf www.biorelaxx.de

bioRelaxx beschäftigt sich seit 5 Jahren mit dem Thema Stress. Seit Januar 2015 bieten wir das bioRelaxx HRV-Programm zum Kauf an.

Firmenkontakt
Kicknic GmbH
Claus Wagner
In den Bergen 13a
31582 Nienburg
05021-6071453
cw@biorelaxx.de
http://www.biorelaxx.de

Pressekontakt
Kicknic GmbH
Claus Wagner
In den Bergen 13a
31582 Nienburg
05021-9229268
c.wagner@kicknic.de
http://www.biorelaxx.de

Medizin Gesundheit Wellness

Plötzlich zuckt Ihr rechtes Auge?

bioRelaxx vermindert Stresssymptome

Plötzlich zuckt Ihr rechtes Auge?

bioRelaxx-Training am Computer

Augenzucken, Druck auf den Ohren und anschließendes Piepsen? So fühlt es sich an, wenn der Stress beginnt, Sie krank zu machen. Öfter auftretende Kopf- bzw. Nackenschmerzen oder Schwindelanfälle können ebenso ein Zeichen dafür sein, die Kontrolle über den Stress verloren zu haben. Warum verträgt man im Laufe des Lebens immer weniger Stress und was kann man dagegen tun?

Natürlicher Umgang mit Stress

Von Natur aus ist der Mensch in der Lage, mit Stress umzugehen. Allerdings gehört zum natürlichen Umgang mit Stress immer eine anschließende Phase der Regeneration. Stress und Ruhe müssen sich abwechseln. Das Autonome Nervensystem passt die unwillkürlichen Körperfunktionen, zum Beispiel den Herzschlag, ständig an. Diese Anpassung funktioniert sehr fein dosiert. Schon beim Atmen wird sie sichtbar. Einatmen bedeutet Anspannung, der Herzrhythmus wird schneller. Ausatmen bedeutet Entspannung, der Herzrhythmus wird langsamer. Dieses Phänomen nennt man HerzRatenVariabilität.

Nur Dauerstress macht krank

Sollte der Herzschlag möglichst gleichmäßig sein? Nein, genau das Gegenteil ist richtig. Der Herzschlag ist nur dann gleichmäßig, wenn ihn das autonome Nervensystem nicht mehr ausreichend steuern kann. Ist diese Fähigkeit verloren gegangen, kann es nach dem Stress nicht auf Regeneration zurückschalten. Der „Körpermotor“ läuft weiter auf Hochtouren. So wird aus Stress Dauerstress. Dauerstress macht krank, die Fähigkeit zur Regeneration nimmt weiter ab. Ein Teufelskreis hat begonnen. Ihm kann man nur entrinnen wenn man, die Seite des Autonomen Nervensystems trainiert, die für Regeneration zuständig ist.

Den Stress wieder im Griff haben

HerzRatenVariabilitäts-Biofeedback ist eine anerkannte Methode zurück zur inneren Ausgeglichenheit. Sie wird seit Jahren erfolgreich in Kliniken und Praxen bei Stressproblemen angewandt. Der Patient atmet tief und gleichmäßig und sieht auf einem Monitor, was in seinem Inneren abläuft. So wird auf angenehme Art die Seite des Autonomen Nervensystems wirksam trainiert, die den Patienten wieder in die Lage versetzt, von Stress auf Regeneration umzuschalten. Was bisher nur mit teuren Klinikgeräten möglich war, gibt es nun zum fairen Preis für Jedermann. Dazu Claus Wagner von der bioRelaxx Kundenbetreuung: „Unser bioRelaxx Set macht Ihren Computer zum vollwertiges HRV-Biofeedback Gerät. Schon wenige Trainingsminuten täglich bewirken in jedem Alter eine dauerhafte Verbesserung der HerzRatenVariabilität. Stressprobleme lösen sich auf. Die verlorene innere Ausgeglichenheit kehrt zurück. Ich möchte nicht zu viel versprechen. Was sich in Jahren aufgestaut hat kann nicht in 2 Wochen abgebaut werden. Kleine Erfolge zeigen sich aber von Anfang an und in 6 Monaten erreichen Sie eine deutliche, dauerhafte Verbesserung.“

Mehr Informationen

Alle Infos über HRV-Biofeedback mit bioRelaxx finden Sie auf www.biorelaxx.de
Bestellen können Sie bioRelaxx am besten im bioRelaxx-Shop. Dort haben Sie ein 14-tägiges Rückgaberecht und können es deshalb ohne Risiko testen.

bioRelaxx beschäftigt sich seit 4 Jahren mit dem Thema Stress. Seit Januar 2015 bieten wir die aufwendige Eigenentwicklung bioRelaxx zum Kauf an.

Firmenkontakt
Kicknic GmbH
Claus Wagner
In den Bergen 13a
31582 Nienburg
05021-6071453
cw@biorelaxx.de
http://www.biorelaxx.de

Pressekontakt
Kicknic GmbH
Claus Wagner
In den Bergen 13a
31582 Nienburg
05021-9229268
c.wagner@kicknic.de
http://www.biorelaxx.de

Medizin Gesundheit Wellness

Je gleichmäßiger der Herzschlag – desto näher der Tod

Wie sieht ein gesunder Herzrhythmus aus?

Je gleichmäßiger der Herzschlag - desto näher der Tod

Bereits die alten chinesischen Ärzte kannten sich mit der Bedeutung des Herzrhythmus für die Gesundheit aus. „Schlägt das Herz gleichmäßig wie ein Uhrwerk so ist der Patient nach 3 Tagen tot“ ist eine Weisheit aus dieser Zeit. Ob es nun genau 3 Tage sind sei dahingestellt. Weit verbreitet ist jedoch der Irrglaube, ein gleichmäßiger Herzschlag sei etwas Positives. Kaum jemand weiß, wie entscheidend ein variabler Herzrhythmus für die Gesundheit ist.

Jeder Atemzug wirkt sich aus

Der Herzschlag wird von einem fein abgestimmten und schnell reagierenden Regelsystem zu jeder Zeit den Erfordernissen angepasst. Dafür sorgt das autonome Nervensystem. Leistung erfordert einen schnelleren Herzschlag, Ruhe lässt ihn wieder langsamer werden. Je flexibler der Herzrhythmus ist, desto besser steht es um die globale Lebensenergie eines Menschen. Diese Regelung erfolgt so schnell und fein dosiert, dass der Herzrhythmus sich mit jedem Atemzug verändert. Einatmen steht für Anstrengung und lässt ihn ansteigen. Ausatmen steht für Entspannung und lässt ihn ruhiger werden.

Hektischer Alltag und berufliche Anspannung

Die Fähigkeit, den Herzrhythmus immer korrekt anzupassen, lässt jedoch im Laufe der Jahre nach. Neben der natürlichen Alterung sind es die Lebensumstände, die entscheidenden Einfluss auf diese elementare Fähigkeit haben. Hektischer Alltag und berufliche Anspannung fordern ständig Leistung ab. Regenerationsphasen werden vernachlässigt. So ergibt sich ein Ungleichgewicht im autonomen Nervensystem. Damit tritt ein ungünstiger Effekt ein. Die altersbedingte Abnahme der HerzRatenVariabilität wird durch das Ungleichgewicht verstärkt. Der Körper ist nach dem Ende einer Stresssituation nicht mehr der Lage, auf Regeneration umzuschalten. Stress wird zum Dauerstress. Burnout, Depression und weitere Krankheitsbilder können die Folge sein.

Medizinische Messung

Um den individuellen Status zu ermitteln, wird in der Medizin die HerzRatenVariabilität (HRV) ermittelt. Hierbei wird der Puls beim tiefen Ein- und Ausatmen gemessen. Er steigt beim Einatmen und fällt beim Ausatmen. Je höher die Differenz desto besser. Bei Stress- oder Depressionspatienten ist sie meist sehr gering. Das Ungleichgewicht im autonomen Nervensystem wirkt sich aus, die Regenerationsfähigkeit ist viel schwächer als die Aktionsfähigkeit. Eine situationsgerechte Anpassung des Herzrhythmus ist nicht mehr möglich.

Training bringt Abhilfe

Ist die HRV erst einmal zu gering, muss sie durch ein gezieltes Training verbessert werden. Seit Jahren erfolgreich wird dabei HRV-Biofeedback Training angewandt. Schon täglich 2 mal 5 Minuten Training bringen eine wesentliche Verbesserung der HRV und Schutz vor Stresssymptomen, Despression, Burnout usw. Der Herzschlag wird wieder variabel angepasst und die globale Lebensenergie steigt. Beides, sowohl die Messung der HRV als auch das HRV-Biofeedback Training, ist mit dem High-Tech Programm bioRelaxx zuhause am Computer möglich. Mehr Informationen und Bezugsquellen auf www.biorelaxx.de

Der Bereich bioRelaxx der Kicknic GmbH beschäftigt sich seit 4 Jahren mit dem Thema Stress. Seit Januar 2015 bietet Kicknic die aufwendige Eigenentwicklung bioRelaxx zum Kauf an.

Kontakt
Kicknic GmbH
Claus Wagner
In den Bergen 13a
31582 Nienburg
05021-9229268
c.wagner@kicknic.de
http://www.biorelaxx.de

Medizin Gesundheit Wellness

Der Puls des Lebens – Die Signale des Herzens verstehen

Neuerscheinung mit dem Fokus auf Herzratenvariabilität und Gesundheit

Der Puls des Lebens - Die Signale des Herzens verstehen

Der Puls des Lebens (Bildquelle: PACs Verlag)

Für viele Menschen ist es eine Herausforderung, die richtige Ausgewogenheit zwischen Anspannung und Entspannung zu finden. Wieviel Erholung braucht der Körper, um seine Energiequellen wieder aufzufüllen? Ab wann hat Stress negative Folgen für den Körper? Fragen, auf die man vom Körper eine Antwort erhalten kann, beispielsweise durch die Messung der Herzratenvariabilität. Man muss allerdings die Zusammenhänge verstehen können. Das Buch „Der Puls des Lebens“ (24,90 Euro, PACs Verlag) liefert dazu ausführliche Informationen und praktische Ratschläge – auch, wie man seine eigene Herzratenvariabilität verbessern kann.

Mittlerweile gibt es einige Messverfahren, mit denen sich zeigen lässt, wie der Körper physische und psychische Belastungen bewältigt. Sie spiegeln die Auswirkungen im Körper wider. Bei diesen Messverfahren geht es nicht mehr nur um die Feststellung von Krankheiten, sondern auch um die Erhaltung von Gesundheit.

Der Herzschlag beispielsweise ermöglicht es, Einblicke in unbewusste Abläufe im Körper zu erhalten. Untersucht wird hierfür die Herzratenvariabilität. Sie beschreibt die Anpassungsfähigkeit des Herzens, auf unterschiedliche Belastungen zu reagieren. Eine Variabilität von einer gleichmäßig schnellen bis zu einer langsamen variablen Herzfrequenz ist ein Hinweis, wie gesund der Körper und wie ausgeglichen die Psyche ist.

Anhand der Veränderlichkeit des Herzschlags lässt sich sowohl eine Prognose für das Auftreten von Krankheiten als auch für den Verlauf von bereits bestehenden Erkrankungen stellen. Für die wissenschaftlich anerkannte Methode liegen mittlerweile über 3.000 Forschungsarbeiten vor und immer noch eröffnen sich neue Anwendungsgebiete.

Die Herzratenvariabilität lässt sich jederzeit verbessern. Alter, Fitness- und Gesundheitszustand spielen dabei keinerlei Rolle. In dem Buch „Der Puls des Lebens“ erfährt der Leser, was er selbst für eine Verbesserung tun kann. Die Autoren bieten ausführliche Informationen und praktische Ratschläge. Zusätzlich berichten Experten aus ihrer Praxis und Forschung über die Herzratenvariabilität.

Neuerscheinung
Der Puls des Lebens
Die Signale des Herzens verstehen

Nicole Franke-Gricksch, Jens-Falk Heimann

208 Seiten Broschur mit farbigen Zeichnungen
ISBN 9783944697024
24,90 Euro, PACs Verlag

Über die Autoren

Nicole Franke-Gricksch ist Heilpraktikerin und Journalistin. Sie hat sich auf die Themen Gesundheit, Fitness und Ernährung spezialisiert. Seit vielen Jahren ist sie Chefredakteurin der Publikumszeitschrift Gesunde Medizin.

Jens-Falk Heimann ist Diplom-Sportwissenschaftler, systemischer Coach und Entspannungspädagoge. Er ist seit vielen Jahren als Personal Trainer und Gesundheitsberater tätig. Seine Schwerpunkte sind die Erhaltung der Gesundheit, die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und der Stressabbau. Er betreut sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Gesundheit und Wohlbefinden sind die zentralen Themen der Verlagspublikationen des PACs Verlages. Zeitschriften wie Gesunde Medizin oder Gesundheit & Wellness richten sich an alle Menschen, die etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Medien wie das PraxisMagazin oder das Journal für die Apotheke unterstützen die Fachkreise mit Informationen und Tipps zu Medikamenten und Therapien. Bücher zu relevanten Gesundheitsthemen runden das Verlagsspektrum ab.

Kontakt
PACs Verlag GmbH
Christoph Knüttel
Gewerbestraße 9
79219 Staufen
0 76 33 / 933 20 0
0 76 33 / 933 20 20
verlag@pacs-online.com
http://www.pacs-online.com

Medizin Gesundheit Wellness

Die Evolution im betrieblichen und privaten Stressmanagement

WediVital-Therapie als entspannter Weg zur gesunden Leistungssteigerung
und Vorbeugung von Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen

Die Evolution im betrieblichen und privaten   Stressmanagement

Immer mehr Frauen sind durch Doppelbelastungen Burnout-gefährdet

Durch immer höhere Ansprüche, schnellen Wachstum in der Wirtschaft, steigender Infor-mationsflut und verschwimmender Abgrenzung zwischen Beruf und Privatleben werden immer mehr Menschen überfordert und geraten dadurch in chronischen Stress. Betroffene kommen in einen Zustand emotionaler Erschöpf-ung und reduzierter Leistungsfähigkeit und fühlen sich ausgebrannt. Dies kann letztendlich zu einer Beeinträchtigung der Gesundheit mit Folgen wie „Burn-out“, Depressionen, Bluthochdruck, Herzinfarkt u.v.m. führen.

Des Weiteren verursachen Störungen im Stoff-wechsel, z.B. durch Übersäuerung oder Schad-stoffbelastungen, eine Vielzahl weiterer Befind-lichkeitsstörungen und Krankheiten wie Schmer-zen ohne klare medizinische Diagnose, Migräne, Infektneigungen, chronische Müdigkeit, Schlaf-störungen, reduzierte Libido und sexuelle Störungen.

„Mix“ aus psychischen und körperlichen Symptomen

Bei der Ursachenbetrachtung werden sehr schnell zwei Schwerpunkte sichtbar.

Einerseits die Anspruchstretmühle, also die steigenden Ansprüche der Menschen mit steigenden Ein-kommen. Die steigenden Ansprüche führen dazu, dass die Freude über mehr Einkommen und Besitz an materiellen Gütern nicht lange anhält. Ein höheres Einkommensniveau wird nach kurzer Zeit als normal empfunden.

Andererseits die Zeitspartretmühle. Technischer Fortschritt führt dazu, dass wir bestimmte Aktivitäten immer schneller und in kürzerer Zeit durchführen können.
Aber trotzdem gelingt es uns im allgemeinen nicht tatsächlich Zeit zu sparen, denn es kommt zu einen sogenannten „Rebound-Effekt“, der besagt das je schneller eine Aktivität durchgeführt werden kann, umso mehr wird sie auch durch-geführt und je schneller die Transportmittel werden, umso weiter und häufiger fahren wir.

Die Auswirkungen von chronischem Stress, z.B. eines voll ausgebildeten Burnout-Syndroms zeigen sich dann im körperlichen, im geistig-mentalen, im emotionalen und im sozialen Bereich. Bisher bekannte Maßnahmen sind individiumzentriert und werden in drei Bereiche eingeteilt:

1. Instrumentelle Stressbewältigung
2. Kognitive Stressbewältigung
3. Regenerative Stressbewältigung

Alle diese etablierten Maßnahmen bezeichnet man als Sekundär-Prävention, denn sie greifen nicht an den Ursachen an. Ziel ist jedoch eine Primär-Prävention zu leisten, also Gesundheits-check-Ups rechtzeitig, also vor Eintritt eines Schadens bzw. einer manifesten „Stress-krankheit“.

Viele erfolgreiche Therapieansätze

Entgegen der herrschenden Meinung sind es weniger die eigentlichen Situationen, die Stress erzeugen.
Vielmehr ist es die Art und Weise, mit der wir emotional auf diese Begebenheiten reagieren.

Die direkte Biofeedback-Messung der Respiritorischen Sinusarrhythmie, die sogenannte Abstimmung von Atmung und Herzschlag, gibt eine objektive Auskunft über die Herzraten- variabilität (HRV):

– den Funktionszustand des Vegetativen Nervensystems
– der Belastbarkeit des Körpers in Stress-Situationen
– anbahnende chronische Krankheiten
– eine individuelle Gesundheitsvorsorge

Mit Hilfe von Biofeedback, die Patienten auch mittels eines mobilen Gerätes in Form einer handlichen Kugel auch zu Hause üben können, erlangen diese ein besseres Verständnis für Körperzusammenhänge. Betroffene erfahren wie sich Entspannung anfühlt, wie sie noch tiefer entspannen können, um auch in Stresssituationen gelassener zu bleiben.

Menschen die gelernt haben, einen ausgeglich-enen, harmonischen Herzrhythmus (s.g. Herz-kohärenz) herzustellen, sind auch emotional viel ausgeglichener – und leben gesünder, denn Stress schwächt unser gesamtes Immunsystem über einen längeren Zeitraum.

Stoffwechsel-Therapie präventiv einsetzbar

Erst in den letzten Jahren sind weitere krank machende Auswirkungen von Dauerbelastung in den Fokus gerückt:

Oxidativer Stress,
Schadstoffbelastungen und ein
übersäuerter Organismus.

Zum Beispiel wirkt sich eine Übersäuerung nachteilig auf das biochemische Stoffwechsel-geschehen aus – Nährstoffe gelangen nicht mehr in die Zelle, und der Stoffwechsel wird gestört.

Immer wenn der Stoffwechsel auf Hochtouren läuft, entstehen vermehrt freie Radikale. Diese aggressiven Stoffwechselprodukte sind Sauer-stoffmoleküle, denen Elektronen fehlen. Auf der Jagd diesen Mangel auszugleichen, räubern sie bei anderen Molekülen und können so gesunde Zellen zerstören oder sogar Schäden im Erbgut anrichten und im schlimmsten Fall Krebs aus-lösen.

Stoffwechselstatus in wenigen Sekunden

Das nichtinvasive Stoffwechsel-Screening von WEDICON liefert mittels spezieller Software sekundenschnell Ergebnisse.
Die Messung erfolgt schnell und einfach über den Handballen. Durch das Auflegen der Hand auf einen Messsensor werden durch einen UV-Impuls fluoreszenzfähige Stoffe in der Gewebeflüssig-
keit dazu angeregt, Lichtanteile in einer bestimmten Wellenlänge – Fluoreszenz – auszusenden.

Eine spezielle Software wertet diese Lichtanteile aus und liefert in weniger als einer Minute die Messergebnisse.

Daraus ergeben sich frühzeitig Aussagen über die Funktionsfähigkeit Ihres Stoffwechsels bis hin zu Informationen über ernsthafte gesundheitliche Störungen.

Gemessen werden rund 15 verschiedene Stoff-wechselsubstanzen, die z.B. Aussagen über den Schutz vor Oxidativem Stress, der Übersäuerung und der Schadstoffbelastung vermitteln.

Mit der WediVital-Therapie aus dem Hause WEDICON wird diesen Belastungen nach dem Ursachenprinzip in mehreren Behandlungsschritten entgegengewirkt.

weitere Informationen: www.wedivital.de

WEDIVITAL Gesundheitszentrum Nürnberg
Tanja Dopp
Neumeyerstraße 46, HTCN

90411 Nürnberg

E-Mail: info@wedivital.de
Homepage: www.wedivital.de
Telefon: +49 (0)911-25 26 360

Pressekontakt:

WEDICON Healthcare Systems
Ronny Steinhagen
Tucherschloss, Hauptstraße 70

90537 Feucht

E-Mail: r.steinhagen@wedicon.de
Homepage: www.wedicon.de
Telefon: +49 (0)9128- 72 136 11

WEDICON beschäftigt sich seit über 7 Jahren mit der Ursachenbekämpfung von Krankheiten und Bedindlichkeitsstörungen, die oft auf eine Stoffwechselstörung, wie ein übersäuerter Organismus oder ein mit Schadstoffen belasteter Körper zurückzuführen sind. Die WediVital-Therapie setzt genau an den Ursachen an.

Ziel ist der bundesweite Ausbau von 15 Niederlassungen (Praxen/Zentren), die nach Vorbild eines Franchisemodells in erster Linie Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten adressiert. WEDICON Healthcare Systems unterstützt Existenzgründer bei der Standortanalyse, kompletten Aufbau bis zur Marketingstrategie und Patientengewinnung.

Kontakt:
WEDICON Healthcare Systems
Ronny Steinhagen
Tucherschloss, Hauptstr. 70
90537 Feucht
0176-30704920
r.steinhagen@wedicon.de
http://www.wedicon.de