Tag Archives: Herz

Mode Trends Lifestyle

Rosen welken, doch Geschenkideen von Münze Österreich glänzen ein Leben lang

Diese Geschenke zum Valentinstag 2015 bringen alle Liebsten zum Strahlen

Rosen welken, doch Geschenkideen von Münze Österreich glänzen ein Leben lang
Geschenke von Münze Österreich bringen am Valentinstag 2015 alle Liebsten zum Strahlen

Nicht vergessen: am 14. Februar ist Valentinstag! Die perfekte Gelegenheit, Zuneigung zu zeigen und einen Tag voller Liebe zu erleben. Damit von diesem Gefühl mehr bleibt, als verwelkte Blumen und leere Pralinenschachteln, beschenkt man die Liebste oder den Liebsten am schönsten mit bleibenden Werten. Die österreichische Münzprägestätte Münze Österreich hält zum Valentinstag einige Geschenkideen aus Gold und Silber parat, die ebenso lange halten, wie hoffentlich die Liebe auch: ein Leben lang.

Ein echter Wiener Philharmoniker statt Blumenstrauß und Pralinen

Mit einer klassischen schönen Münze wie dem Wiener Philharmoniker kann man einfach nichts falsch machen. Ob aus Silber oder Gold: wer einen Philharmoniker schenkt, beweist Geschmack. Gleichzeitig vermittelt das edle Stück eine klare Botschaft: du bist mir etwas wert!

Alle, die bis zum Valentinstag 2015 den Wiener Philharmoniker in der 1/25 Unze Feingold Version bestellen, erhalten die passende Geschenkverpackung kostenlos dazu. Alle Philharmoniker Goldmünzen auf einen Blick: http://www.muenzeoesterreich.at/kampagne/valentinstag/geschenke .

Valentinstagsgeschenke für jeden Geschmack

Wer es verspielter mag, wird die Teddybär Medaille lieben. Mit einem rot hervorgehobenen Herz ist dieses Schmuckstück ein echter Hingucker. Aber auch die farbigen Silber Niob Münzen von Münze Österreich sorgen als kreatives Valentinstagsgeschenk garantiert für leuchtende Augen. Und als Liebesbeweis für alle Kunstliebenden sind die Goldmünzen der Klimt-Serie die erste Wahl.

Immer noch auf der Suche nach passenden Geschenkideen zum Valentinstag? Im Münze Österreich Online Shop warten noch viele weitere Sammelmünzen zu verschiedensten Themen.

Weiteres Highlight im Februar: James Bond in Tirol

Um als Sehenswürdigkeit auf der Tirol Münze aus der Münzserie Österreich aus Kinderhand zu landen, kommt James Bond etwas zu spät. Aber die Dreharbeiten für den neusten 007-Film im Ötztal und in Osttirol beweisen, dass Tirol auch international ganz weit vorne dabei ist.

Die MÜNZE ÖSTERREICH ist die Münz-Prägestätte der Republik Österreich. Hier werden berühmte Anlage- und Sammlermünzen wie der Goldene Wiener Philharmoniker, der Silberne Maria Theresien Taler sowie Kronen, Gulden und Dukaten als auch Goldbarren der MÜNZE ÖSTERREICH geprägt. Weitere Produkte sind Goldmünzen, Silbermünzen sowie Euromünzen und Niobmünzen als auch weitere Sonderprägungen.

Kontakt
Münze Österreich AG
Mag. Andrea Lang
Am Heumarkt 1
1030 Wien
+43 1 71715-0
+43 1 71540-70
marketing@austrian-mint.at
http://www.muenzeoesterreich.at

Internet E-Commerce Marketing

Dem Vampir-Fan lacht das Herz

Draußen ist es kalt, nass und dunkel. Da drängt er sich förmlich auf, der Wunsch, es sich mit einem unterhaltsamen Buch so richtig gemütlich zu machen.

Wer Fantasy-Romane mag und dazu noch eine Vorliebe für Vampirgeschichten hat, sollte sich unbedingt "JANES TAGEBUCH: MEIN ALTES LEBEN" besorgen, den ersten Band einer Buchreihe. Es geht in der Geschichte um Jane White, die als Austauschschülerin von London nach Wuppertal kommt, wo sie bei der Familie Faber wohnt. Doch dann wird ihre Mutter tot aufgefunden.

Wie wird sie mit dieser Situation umgehen? Und wer steckt hinter dem Tod? War es vielleicht sogar Mord?

Die spannende Erzählung ist im Buchhandel und in vielen Online-Shops erhältlich, z. B. bei www.bod.de/autorenpool/janes-tagebuch-mein-altes-leben-t16991.html. Alle Titel der Autorin finden sich in ihrem Shop bei http://heikedoeve.de/Mein%20Shop.html.

* * * * *
Leseprobe: 3. Der Traum
In dieser Nacht träumte ich.
Ich war wieder in London und 14 Jahre alt.
Meine Mutter hatte mich, zu sich, in das Wohnzimmer gerufen.
Als ich kam, sagte sie: „Jane, komm setze dich zu mir.“
Ich folgte stumm ihrer Aufforderung, und sah sie dann fragend an.
„Du bist alt genug, die Wahrheit zu erfahren.“
Diese Worte machten mir Angst, denn die Stimme meiner Mutter hatte vorher noch nie so ernst geklungen.
Es dauerte einen Moment, bis ich fragen konnte: „Die Wahrheit über was?“
„Die Wahrheit über dich.“
Ich schaute sie an und wartete darauf, dass sie weitersprach.
„Als dein Vater und ich uns kennenlernten, waren wir beide sehr jung. Und wir waren sofort ineinander verliebt.
Wir hatten eine schöne Zeit miteinander und lachten viel.
Wir gingen spazieren oder ins Kino.
Abends lud er mich zum Essen ein, oder wir tanzten bis zum nächsten Morgen.
Er war so schön, dass mich alle meine Freundinnen beneideten.“
Hier machte sie eine Pause, und ich versuchte, diese neuen Informationen zu verarbeiten.
Es war das erste Mal, dass sie von meinem Vater sprach, und für mich klang es, bis dahin, wie die ganz große Liebe.
Ich verstand bisher nicht, warum sie ihn verlassen hatte.
Nachdem sie einmal tief durchgeatmet hatte, fuhr sie fort: „Doch langsam merkte ich, dass etwas, mit ihm, nicht stimmte.
Wir stritten immer häufiger, und er veränderte sich immer mehr.
Doch ich dachte immer noch, das wäre eine Phase in unserer Beziehung, die wieder vorübergeht.
Dann eines Tages entführte er mich. Außerdem hat er mich gebissen und von mir getrunken. Doch das habe ich erst später erfahren.
Denn als man mich fand, konnte ich mich an nichts erinnern.“
Hier müsste sie ihre Erzählung unterbrechen, denn sie war in Tränen ausgebrochen.
Ich war zu entsetzt, um etwas zu sagen, – denn ich ahnte sofort, was mein Vater war: nämlich ein Vampir.
Außerdem konnte ich mir denken, warum sie sich nicht erinnern konnte.
Er hatte ihre Gedanken beeinflusst und damit ihre Erinnerungen gelöscht.
Ich dachte auch darüber nach, was ich dann war.
Als sie wieder sprechen konnte, sagte sie: „Ich war, an diesem Abend, mit meinen Freundinnen verabredet.
Sie wussten, dass dein Vater und ich uns schon oft gestritten hatten.
Außerdem hatten sie eher, als ich geahnt, was los war. Denn sie hatten mir schon öfters geraten, mich, von ihm, zu trennen.

* * * * *

Vollständige, kostenlose Exemplare zum Besprechen werden auf Wunsch gerne zugesandt oder können über die E-Mailadresse:presse@bod.de (Presseausweis nötig) angefordert werden.

Heike Doeve wurde als Heike Riepe in Haan geboren: "Ich habe schon immer gerne gelesen und wollte schon länger schreiben. Als ich dann einen Zeitungsbericht über diese Möglichkeit der Selbstveröffendlichung las, sah ich dass als meine Chance es auch wirklich zu tun.
Mein erlernter Beruf ist Hauswirtschafterin, doch kann ich diesen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben."

Kontakt
Heike Doeve
Heike Doeve
Spitzwegstraße 20
42329 Wuppertal
02027691963
Heike.Doeve@gmx.de
http://www.heikedoeve.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Verkaufserfolge durch Leidenschaft

Erfolgreicher Verkäufer werden und Neukunden durch Begeisterung am Verkauf gewinnen – Verkaufsexperte Dieter Menyhart kennt den Schlüssel für Erfolge im Verkauf und Vertrieb

Verkaufserfolge durch Leidenschaft
Verkaufsexperte Dieter Menyhart begeistert für erfolgreiches Verkaufen im 21. Jahrhundert.

Der Verkauf steht mehr als jede andere Tätigkeit im Fokus der Wirtschaft und entscheidet über Unternehmenserfolge. Doch Verkaufen funktioniert heute anders: Die Ansprüche der Kunden sind gestiegen, Leistungen gleichen sich an, Märkte sind gesättigt. Verkaufszahlen und Kaufverhalten der Kunden werden heute maßgeblich durch das Internet beeinflusst.

Für Dieter Menyhart stehen die Erfolgsfaktoren fest: Unternehmen müssen sich mit Leidenschaft dem Verkauf und der Kundenorientierung widmen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Der Schlüssel für zukünftige Verkaufserfolge liegt im richtigen Umgang und Verhalten als Verkäufer, auch als Verkäufer im Internet. Verkaufen muss vom Herz in den Kopf und Kunden müssen ins Zentrum des Denkens und Handelns rücken. Ein erfolgreicher Verkäufer wird nur, wer liebt, was er tut und seinen Kunden mit Begeisterung begegnet.

Dieter Menyhart arbeitet heute als Verkaufstrainer und Coach. Nach über 30 Jahren Praxiserfahrung im Verkauf, davon 12 Jahre als Verkaufs- und Marketingleiter, weiss er, worauf es ankommt. “Ich habe in meiner eigenen Verkaufstätigkeit oft Fehler gemacht. Gleichzeitig habe ich es wieder und wieder versucht, bis ich mein Können dank Trainings und Praxiserfahrung so ausgebaut habe, dass sich der unvermeidliche Erfolg eingestellt hat”, so Menyhart.

Ehrlichkeit, Spass und Offenheit stehen für Verkaufsprofi Menyhart bei seiner Arbeit an erster Stelle. Seine Vorträge leben von seiner Leidenschaft fürs Verkaufen. In seinen Trainings und Vorträgen wird gegenseitiger Respekt, Fairness und Spass gross geschrieben. Das garantiert maximalen Lernerfolg und steigert die Motivation. Egal ob Einsteiger oder bewährte Verkäufer – sie alle profitieren gleichermassen von Dieter Menyharts Seminaren, Trainings und Vorträgen.

Nähere Informationen unter www.menyhart.ch

Dieter Menyhart, der Schweizer Verkaufstrainer begeistert für erfolgreiches Verkaufen im 21. Jahrhundert. Dieter Menyhart sieht sich als Schnittstelle zwischen den immer geltenden Grundlagen des Verkaufs und der Integration in die neue Verkäuferwelt. Dieter Menyhart ist aktives Mitglied der GSA, einer der größten Fachverbände Europas für Speaker, Trainer und Coachs. Er ist Dozent und Prüfungsexperte in der Erwachsenenbildung mit Schwerpunkt Verkauf, Marketing, Präsentation und Führung.

Kontakt
Menyhart Training
Dieter Menyhart
c/o acOffice Anstalt Sonnblickstrasse 12
9490 Vaduz
+41 55 556 70 60
info@menyhart.ch
http://www.menyhart.ch/

Familie Kinder Zuhause

Sparda-Bank München unterstützt Aktion “Geschenk mit Herz”

München – Bedürftigen Kindern Freude schenken: Die Sparda-Bank München eG beteiligt sich an der Aktion “Geschenk mit Herz” der in Kaufbeuren ansässigen internationalen Hilfsorganisation humedica e. V. Pünktlich zu Weihnachten sollen Kinder aus aller Welt, die unter Armut leiden, mit vielfältig gefüllten Päckchen überrascht werden. Die “Geschenke mit Herz” beinhalten zum Beispiel Kuscheltiere, Süßigkeiten und Buntstifte, aber auch so dringend benötigte Dinge wie Mützen und Schals, Duschgel und Zahnbürsten.

Jeder, der sich gerne beteiligen möchte, kann ein solches Päckchen nach Anleitung packen und an einer der ausgewiesenen Sammelstellen abgegeben. Die Sparda-Bank München nimmt die Geschenke noch bis zum 12. November 2014 in jeder ihrer Geschäftsstellen entgegen und übergibt sie dann gesammelt an humedica.

In diesem Jahr freuen sich Kinder im Kosovo, in der Ukraine, in Albanien, Rumänien, der Republik Moldau und auch in Bayern über die Päckchen. Wer keine Möglichkeit hat, das Päckchen selbst zusammenzustellen, kann auch mit einer Geldspende Gutes tun: Für 10 Euro kann im Niger, in Äthiopien, Sri Lanka und in anderen Projektländern ein “Geschenk mit Herz” gepackt und verschenkt werden.

Spendenkonto:

Humedica e. V.
Sparkasse Kaufbeuren
Verwendungszweck: Geschenk mit Herz
IBAN: DE35734500000000004747
BIC: BYLA DE M1 KFB

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell rund 255.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern. Seit 2011 unterstützt sie als Pionierunternehmen die Initiative der Gemeinwohl-Ökonomie. 2013 legte die Sparda-Bank München ihre zweite Gemeinwohl-Bilanz vor. Der finanzielle Aspekt rückt dabei in den Hintergrund, im Mittelpunkt steht das Wohl der Gesellschaft. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl-oekonomie.php.
Die Sparda-Bank München unterstützt seit langem Projekte, die die Stärken von Menschen fördern. Aus diesem Grund ist sie seit Juli 2011 Inhaberin der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH. Diese hat das Ziel, die Menschen dabei zu unterstützen, ihre Talente, die sie von Natur aus in sich tragen, zu erkennen und zu nutzen. Das Audit berufundfamilie zertifiziert die Genossenschaftsbank außerdem als familienfreundlichen Arbeitgeber. Darüber hinaus belegte sie 2013 zum sechsten Mal den ersten Platz unter den Banken beim Wettbewerb \\\\\\\\\\\\\\\”Deutschlands Beste Arbeitgeber\\\\\\\\\\\\\\\” (Unternehmensgröße 501 bis 2.000 Mitarbeiter) und wurde zusätzlich mit dem Sonderpreis Personalführung für zukunftsorientierte Personalpolitik ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Sonstiges

Medipresse Spezial: Neues aus der Herzforschung

Arzneien wie Nitrolingual akut können dazu beitragen, das Leben von Betroffenen zu erleichtern

Medipresse Spezial: Neues aus der Herzforschung
Nitrolingual akut für ein gesundes Herz.

Der Alltag eines Herzpatienten ist von Unsicherheiten und Ängsten geprägt. Fakt ist: Neben der ärztlichen Behandlung und der persönlichen Selbstdisziplin spielen auch immer wieder neue Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung eine bedeutende Rolle, um Betroffenen das Leben zu erleichtern. Medipresse verschafft einen Überblick über die wichtigsten Neuigkeiten in Sachen Herzgesundheit.

Grundlagenforschung: Entstehung von Arteriosklerose

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) haben Forscher einen Mechanismus identifiziert, der weitere Erklärungen für die Entstehung von Arteriosklerose liefert. Demnach sorgt ein bislang unbekanntes Protein für die Heilung von geschädigten Gefäßwänden und verursacht dabei eine Phase übermäßiger Zellteilung, die für die Gefäßverdickung mitverantwortlich ist. Nun soll versucht werden, dieses Protein in seiner Aktivität zu hemmen – dies hat zwar keinen Einfluss auf die Gefäßheilung, kann aber die akute Verdickung entscheidend verringern. Dieser Erkenntnis sollen nun Patientenstudien am UKE folgen.

Mit der Hilfe von Nitrospray Nitrolingual® akut : Sport bei Angina pectoris

Patienten mit einer stabilen Angina pectoris schrecken vor sportlicher Betätigung oft zurück. Der Grund: Die Beschwerden treten gerade bei körperlicher Anstrengung auf oder verstärken sich dann. Ein Fehler, denn Sport bessert langfristig den Gesundheitszustand und verringert das Infarktrisiko. Eine bessere Lösung ist es, vor der Sporteinheit prophylaktisch ein Nitrospray (z. B. Nitrolingual® akut) zu verwenden. Das enthaltene Glyceroltrinitrat entspannt die glatte Muskulatur der Blutgefäße und sorgt für deren Erweiterung: Das Herz wird entlastet und der Sauerstoffmangel im Blut wird vermindert. Die PET-Studie belegt: Sportliche Betätigung (bei 70% der maximalen körperlichen Belastbarkeit) in Kombination mit dem Nitrospray senkt das Infarktrisiko sowie das Risiko von Schlaganfällen deutlicher als das operative Einsetzen eines Stents.

Biomarker für instabile Angina pectoris identifiziert

Forscher des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung e. V. (DZHK) haben ein Set von microRNAs identifiziert. RNA ähnelt im Aufbau der menschlichen DNA und steht für Nukleinsäure, deren wesentliche Funktion in der biologischen Zelle darin besteht, genetische Informationen in Proteine umzuwandeln und in Form von m(essenger) RNA als Informationsträger zu agieren. Mithilfe von microRNAs könnte die Diagnosestellung einer instabilen Angina pectoris im Klinikalltag erleichtert werden. Aktuell sind Angina-pectoris-Beschwerden nur schwer von anderen Brustschmerzen zu unterscheiden.

Frühwarnsystem erhöht Lebensqualität für Herzpatienten

Die DAK-Gesundheit bietet als erste Krankenkasse ein Frühwarnsystem gegen Schlaganfälle für Herzpatienten an: In der Pilotphase erhalten 1.000 Schlaganfall-Patienten einen Herzmonitor. Die ambulante Implantation eines Bio-Monitors ermöglicht über ein “Home Monitoring” die dauerhafte Überwachung ihrer Herztätigkeit.

Mehr Todesfälle bei extremer Hitze und Kälte

Eine aktuelle Studie des Helmholtz Zentrums in München bestätigt: Die Zahl der Todesfälle in Deutschland steigt sowohl an besonders heißen Tagen als auch bei extremer Kälte an. Laut den Forschungsergebnissen steigt die Zahl der tödlich verlaufenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei einem Temperaturanstieg von 20 auf 25 Grad um 9,5 Prozent und bei einem Temperaturabfall von minus eins auf minus acht Grad um 7,9 Prozent. Die Auswirkungen von Hitze halten über mehrere Tage an, die von Kälte sogar bis zu zwei Wochen. Die aus Temperaturschwankungen resultierenden Herzschwächen, Herzrhythmus-Störungen und Schlaganfälle betreffen überwiegend ältere Menschen. Die Studie liefert wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung von Präventionsmaßnahmen und Verhaltensempfehlungen: Hohe Temperaturen erhöhen unter anderem das Thromboserisiko, niedrige Temperaturen wirken sich hingegen besonders stark auf den Blutdruck aus. Weitere Informationen unter http://www.medipresse.de.

Gesundheit, Lifestyle und Medizinportal auf Medipresse.de

Kontakt
Medipresse.de
Frau Christian Schlieker
Friesenweg 5f
22763 Hamburg
040 / 889 1080
pm@medifragen.de
http://www.medipresse.de

Sonstiges

Mit Sonnengelb, Himmelblau und Olle in den Herbst

Neue farbenfrohe me&i Herbst-Winter-Kollektion für Kinder

Mit Sonnengelb, Himmelblau und Olle in den Herbst

(NL/7624472261) Düsseldorf / Berlin 13.08.2014 | me&i ist einzigartige schwedische Mode für Kinder und Frauen, umweltfreundlich und fair produziert in Europa. Die neue Kinder-Kollektion für Herbst/Winter 2014 folgt keinen Trends. Vielmehr überzeugt me&i mit kräftigen Farben, unverwechselbaren Designs und Prints, die eine Geschichte erzählen und Kinderträume inspirieren.

In der aktuellen Herbst-Winter-Saison erzählt me&i die Geschichte des kleinen Jack Russel Terriers Olle und seinen Freunden. Ihre Abenteuer führen Sie über Baustellen mit schweren Baggern und Trucks vorbei an dichtem Straßenverkehr mit komplizierten Verkehrszeichen und feuerroten Blumenwiesen bis hin ins Reich der liebevollen Herz-Feen und kleinen Bären-Menschen. So finden auch die bunten Aliens aus dem Dunkel des Weltraums ihren Weg auf die Erde, wo sie von großen fragenden Kinderaugen bestaunt werden.

Die beliebten me&i Partnerlooks begeistern auch in dieser Saison Mutter und Kind; diesmal mit dezenten Animal-Prints, einem zauberhaften Herz-Kleid in Braun/Weiß und einer fabelhaften Tunika in den Farben Hellblau, Camel und Schwarz.

Helene Nyrell, Inhaberin und Designchefin von me&i, findet ihre Inspiration in der Fantasie von Kindern: Seit 10 Jahren steht me&i für Kindermode, die Kinder auf eine Traumreise entführt, zum Spielen einlädt und inspiriert, ihre Umwelt zu entdecken. Unsere Designs sind von unseren eigenen Kindheitserinnerungen geprägt. Wir folgen keinen Trends. Unsere Mode ist Ausdruck des Freiraums und der Unbeschwertheit, den Kinder für ihre Entwicklung brauchen.

Susan Engvall, Inhaberin und Geschäftsführerin von me&i, unterstreicht den hohen Qualitätsanspruch des schwedischen Modelabels: Mit me&i produzieren wir Mode, die nicht nur gut aussieht sondern auch nach vielen Waschgängen Farbe und Form behält. Nachhaltigkeit und faire Produktion wird bei me&i gelebt. Deshalb sind uns Oeko-Tex-zertifizierte Qualität und unsere eigenen Richtlinien für ethische, soziale und umweltfreundliche Arbeitsbedingungen besonders wichtig. me&i ist Kleidung, die man mit Stolz tragen kann.

Unter www.meandi.de präsentiert me&i die gesamte Kollektion. Der Verkauf startet am 13. August 2014. Fair produziert in ausgewählten Familienbetrieben in Europa, ist die neue Kollektion im Direktvertrieb im Rahmen von me&i Partys bei über 100 me&i Beraterinnen in ganz Deutschland erhältlich. Gleichzeitig präsentiert me&i eine Kollektion für Frauen mit neuen Looks für den Herbst und Winter 2014.

Über me&i | 2004 begann im schwedischen Städtchen Barsebäck die Erfolgsgeschichte von me&i. Seit 2010 gibt es die farbenfrohe, schwedische Mode für Kinder und Frauen auch in Deutschland. me&i produziert mit höchsten Ansprüchen an Produktqualität verantwortungsbewusst in Europa. Bis auf wenige Ausnahmen tragen alle Kleidungsstücke das Oeko-Tex® Standard 100 Zertifikat für giftstofffreie, umweltfreundliche Produktion. Die Baby-Kollektion wird aus Bio-Baumwolle hergestellt. So entsteht jede Saison eine liebevoll produzierte Kollektion mit einzigartigen Designs und hervorragender Qualität.
Der Vertrieb erfolgt exklusiv über me&i Beraterinnen, die von zu Hause aus arbeiten, ihre Zeit frei einteilen und deshalb Familie und Beruf flexibel miteinander verbinden. Ob als Minijob oder in Freier Mitarbeit, in Elternzeit oder nebenberuflich me&i bietet Beraterinnen eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit guten Verdienstmöglichkeiten.
Seit 2013 ist die schwedische Investorengruppe Volati Hauptanteilseigner von me&i. In Deutschland firmiert me&i als Meandi Deutschland GmbH mit Sitz in Wolfenbüttel. In 2013 konnte me&i in Deutschland ein Umsatzwachstum von 85% gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Nähere Informationen zu me&i erhalten Sie unter www.meandi.de

Alle Bildmaterialien unter http://bit.ly/meandi-hw14 dürfen redaktionell frei verwendet werden, wenn als Bildquelle meandi.de angegeben wird.

Kontakt
Sebastian Hesse | Big Bang & Whisper
Sebastian Hesse
Winsstr. 61
10405 Berlin
030-69202499
sebastian.hesse@meandi.de
www.meandi.de

Kunst Kultur Gastronomie

Neuerscheinung: \”poetix – ein Pseudodichter\” von Christoph-Maria Liegener

Neuerscheinung: \”poetix – ein Pseudodichter\” von Christoph-Maria Liegener

Neuerscheinung: \"poetix - ein Pseudodichter\" von Christoph-Maria Liegener

Eine ungewöhnliche Anthologie ist auf dem Markt: Lyrik und Prosa in humoristischer Umrandung. Der Autor wirft einen satirischen Blick auf das Dasein eines zeitgenössischen Dichters, genannt “poetix”, mit Absicht klein geschrieben, der eigentlich nur ein Pseudodichter ist. Den Höhen und Tiefen seines Schaffens folgt das Buch mit süffisanten Kommentierungen. Die Werke selbst reichen von Lyrik (da liegt der Schwerpunkt) bis Prosa, vom Philosophischen bis zur Komik, von Sonetten bis zu experimentellen Texten. Selbst Graffiti werden nicht ausgelassen und auch ein sexy Kalligramm darf nicht fehlen. Der Sinn des Ganzen erschließt sich erst im Nachhinein. Um es mit poetix’ Worten zu sagen: Es hilft – nur jetzt noch nicht.

Die Schatten der Waldstraße ziehen
zum flackernden Schein der Laternen.
Verloren: Sie möchten noch fliehen
und können sich nicht mehr entfernen.

Es war einmal ein Einhorn. Ganz allein lebte es im Wald. In manchen Nächten tauchte der Mond das Einhorn in silbriges Licht. Das Einhorn empfand tiefe Dankbarkeit dafür – mehr noch: Es liebte den Mond seit Langem, wenn auch nur aus der Ferne. Der Mond wusste nichts davon. Wie sollte er auch: Die Welt war so groß. Er schwebte darüber, ohne sich darum zu kümmern. Ein bisschen eitel war er vielleicht schon, wie er so über der Erde thronte; aber er war ja auch wirklich schön anzusehen.

Allzu gern wollte das Einhorn dem Mond nahe sein. Doch wie sollte das geschehen? Es schien unmöglich zu sein. So verzehrte es sich vergeblich vor Sehnsucht. Wer in sein Herz hätte sehen können, hätte gewusst: Seine Liebe war rein. Was konnte es nur tun, um den Mond auf sich aufmerksam zu machen? Jede Nacht sang es dem Mond mit kristallklarer Stimme seine besten Lieder vor, aber – ach – der Mond konnte es nicht hören. Jahre vergingen, das Einhorn alterte nicht und auch seine Liebe verging nicht. Sollte es die aufgeben?

Das Buch:
poetix – ein Pseudodichter von Christoph-Maria Liegener
Verlag: tredition GmbH, Hamburg / Edition Leselupe
ISBN: 978-3-8495-8482-5 (Paperback, 92 S.) , EUR 10,49 [D]
ISBN: 978-3-8495-8483-2 (Hardcover, 92 S.) , EUR 16,90 [D]

privat
Christoph-Maria Liegener
Birkenallee 97
91088 Bubenreuth
09131/44341
christoph.liegener@freenet.de
http://www.leselupe.de/edition/show.php?wlparam=books/ID13923/poetix—ein-Pseudodichter

Medizin Gesundheit Wellness

Patientengeschichte: Das Herz in guten Händen?

Patientengeschichte: Das Herz in guten Händen?

(Mynewsdesk) Mit innovativer Herztherapie zurück in ein aktives und beschwerdefreies Leben. Im März 2013, nach einer stressfreien Zeit und nach dem unerwarteten Verlust eines Familienangehörigen überkam die heute 43-jährige Ankica Sojat ein plötzliches Enge-Gefühl in der Brust, ein beklemmender Druck ums Herz bis zum Unterkiefer und in den Rücken. „Ich zitterte am ganzen Körper und panikartige Angst ergriff mich“, beschreibt die ehemalige Deutschlehrerin diesen Anfall, der nach wenigen Minuten wieder abklang. „Ich war immer kerngesund und kannte derartige Druckschmerzen nur aus Beschreibungen im Zusammenhang mit Infarkten. Deshalb suchte ich gleich am nächsten Tag vorsichtshalber meinen Hausarzt auf.“ Die Untersuchungen und das EKG zeigten keine Auffälligkeiten. Der Arzt sah die Ursache im Stress der Frau, die sich mit ihrem Reisebüro wohl etwas übernommen habe. Er verordnete einige Tage Ruhe und für den Fall eines erneuten Auftretens der Beklemmungsgefühle in der Brust ein Beruhigungsmittel. Die Anfälle kamen jedoch immer wieder. „Auch wenn das Beruhigungsmittel anfangs etwas die Ängste während der Beklemmung linderte, inzwischen machte mir die Häufigkeit Sorgen“, berichtet die junge Frau weiter. Obwohl die EKGs keine Unregelmäßigkeiten zeigten, riet der Arzt einen Kardiologen aufzusuchen. Frau Sojat recherchierte im Internet und stieß auf die Praxis von Dr. Ruffmann, einem Kardiologen mit ganzheitlichem Ansatz, offen für Alternativ- und Naturmedizin. „Es war wirklich großes Glück, dass ich mit ihm den richtigen Arzt gefunden habe“, freut sich Ankica Sojat. Was dann geschah… Wegen zunehmend aufgetretener Brustenge und krankhaft verändertem Belastungs-EKG wurde zunächst eine Herzkatheter-Untersuchung mit Koronar-Angiografie durchgeführt – ohne auffälligen Befund. „Ich kam mir vor, wie eine Simulantin“, schildert Sojat Ihre Eindrücke. „Aber Dr. Ruffmann ließ sich nicht beirren.“ Aufgrund der anhaltenden Beschwerden wurde eine Myokardszintigraphie (Durchblutungsmessung am Herz mit radioaktiven Substanzen) durchgeführt, die einen Durchblutungsmangel unter Belastung an der Vorderwand und Spitze des Herzens zeigte. Dies begründete den Verdacht auf eine vasospastische Angina pectoris. Es folgte eine erneute Koronarangiographie mit Provokationstest eines Gefäßmuskelkrampfes unter Leitung von Prof. Dr. Sechtem am Robert Bosch Krankenhaus in Stuttgart. Dabei zeigten sich massive Coronarspasmen mit stärksten Angina pectoris Beschwerden, so dass der Test abgebrochen werden musste. Die Injektion von Nitorglyzerin in die Herzkranzarterien machte die Coronarspasmen nach einiger Zeit wieder kontrollierbar. Man empfahl eine konservative Behandlung mit geeigneten krampflösenden Medikamenten. „Leider brachte die medikamentöse Therapie auch nach Monaten nur einen geringen Rückgang der Beschwerden für die Patientin“, so der Kardiologe Dr. Ruffmann. „Ich habe Frau Sojat deshalb die Durchführung der EECP-Therapie vorgeschlagen, die dann auch sehr schnell zur Besserung der Beschwerden führte. Die Medikamente konnten erst reduziert und dann ganz abgesetzt werden. Auch Wochen nach der Behandlung ist die Patientin kardial beschwerdefrei!“ EECP-Therapie. Durchführung und Wirkungsweise ECCP ist die Abkürzung für Enhanced External Counterpulsation, übersetzt „pulssynchrone externe Gegenpulsation“. Dabei handelt es sich um eine ambulante Therapieform, eine medizinisch logische und ganzheitliche Behandlungsmethode, die leider in Deutschland noch weitgehend unbekannt ist. Grundsätzlich findet ECCP nur unter professioneller Überwachung statt. 35 einstündige Sitzungen werden an den sechs Werktagen einer jeden Woche  durchgeführt. Die Therapie erfolgt im Liegen, professionell geschultes, medizinisches Fachpersonal legt dem Patienten beidseitig an den Beinen (Waden, Unter- und Oberschenkeln) drei aufblasbare Druckmanschetten an und der Arzt prüft den Sitz. Die Manschetten üben während der Füllungsphase jedes Herzzyklus (Diastole) Druckwellen aus. „Durch die EKG-gesteuerte pneumatische Kompression der Muskulatur an Unterschenkeln, Oberschenkeln und Becken erreichen wir eine Blutflussbeschleunigung in allen Arterien des Körpers“, erläutert Dr. Ruffmann. „Die so erzeugte höhere Scheerspannung sorgt für die Regeneration eines krankhaft veränderten Gefäßendothels der Koronararterien und wirkt auf direktem Weg der erhöhten Krampfneigung entgegen. Es ist daher nicht erstaunlich, dass diese Therapie zu einer Beseitigung von Durchblutungsstörungen am Herzen auch bei vasospastischer Angina pectoris geeignet ist.“ Auf Ankica Sojats Belastungs-EKGs sind heute keinerlei Auffälligkeiten mehr zu entdecken und sie wurde kardiologisch ausbehandelt entlassen. „Ich bin so glücklich, endlich angst- und beklemmungsfrei zu leben. Es ist sehr schade, dass viele Menschen jahrelang leiden, wo ihnen doch so einfach geholfen werden könnte.“ Die ECCP-Therapie wird in Fachkreisen auch ‚biologischer Bypass’ genannt und könnte so manche Herzoperation überflüssig machen. Die Mediziner nutzen hier das biologische Phänomen der Arteriogenese: Neben den großen Arterien im Körper eines jeden Menschen verlaufen kleine Gefäße, die sogenannten Kollateralen. Der Reiz der gezielten Druckwellen bei der ECCP-Therapie veranlasst nun, dass das Blut die verengten und verschlossenen Stellen der großen Arterien zunehmend durch die Kollateralen umgeht. Es entstehen also quasi neue Äderchen, die die unterversorgten Organe versorgen können. Die meisten Durchblutungsstörungen des Herzens können so behandelt werden. Weitere Informationen zur EECP-Therapie finden sie unter: www.dr-ruffmann.de
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/73ujdu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/patientengeschichte-das-herz-in-guten-haenden-26744

Kurzprofil – Vita

Dr. med. Kai Ruffmann,
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, wurde am 21. Juli 1949 in 
Hamburg geboren.

Der junge Ruffmann hatte ganz
eigene Träume. Er wollte etwas erleben und ging im Alter von 17 Jahren mit der
Marine auf hohe See. Als Marineoffizier begann er dann 4 Jahre später das
Studium der Elektrotechnik und kam darüber an die Medizin. Nach dem
Grundstudium der Medizin in Heidelberg entschied er sich für seine Ausbildung
zum Kardiologen, die er an den Universitätskliniken Heidelberg und Zürich
absolvierte.

Sein Weg führte ihn
anschließend ins Städtische Klinikum Karlsruhe, als Leitender Oberarzt der
Kardiologie, bis er sich schließlich 1992 mit anderen Kollegen und eigenem
 Herzkatheterlabor in Karlsruhe niederließ. Seit seinem Ausscheiden 2008
führt er eine Praxis in Baden-Baden, die für schonende nicht invasive
Kardiologie steht.

Sein
Motto nach Ursula Lehr: Der gute Arzt spricht die Sprache des Patienten.

Mit über
30 Jahren Erfahrung und Expertenwissen vertritt der Mediziner einen
ganzheitlichen Ansatz in der Inneren Medizin und Kardiologie unter dem Motto:
Prävention statt Operation

Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/73ujdu

Medizin Gesundheit Wellness

Durchblutung ist Leben

Durchblutung ist Leben

Durchblutung ist Leben

(Mynewsdesk) Kann die gefährlichste Gesellschaftskrankheit endlich ohne OP therapiert werden? Wenn man die Blutgefäße eines einzigen Menschen aneinanderreihen könnte, ergäbe das eine Strecke von rund 100.000 Kilometern. Eine Störung unserer Durchblutung an nur einer einzigen Stelle, kann bereits zum Tod führen. Da überrascht es nicht, dass eine ganzheitliche Therapie nun nicht nur Deutschland erobert. So manchem Patienten kann zukünftig eine Operation erspart werden. „Blut ist ein ganz besonderer Saft“, sagte schon Mephisto in Goethes Faust. Recht hat er: Unsere Organe und Gewebe sind darauf angewiesen, dass das Blut – unser Lebenssaft – sie ausreichend durchströmt. Dabei werden sie mit Sauerstoff, Energie und Vitalstoffen versorgt und auch die Botenstoffe kommen ans Ziel. Was nicht mehr gebraucht wird und belastet, wird durch das Blut wegtransportiert. Leider geschieht das heute oft nicht störungsfrei. Zunehmendes Alter, Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung, Rauchen und Stress nehmen Einfluss auf unserer Durchblutung. Gefäßerkrankungen und Ablagerungen in den Arterien (Arteriosklerose) tun das ihre dazu, dass die Wände der Blutgefäße weniger elastisch werden, sich verengen und das Blut nicht mehr richtig fließen kann. Meist beginnen die Gefäße sich schon im Jugendalter zu verändern. Viele Erkrankungen entwickeln sich langsam, häufig über Jahrzehnte symptomlos. Bemerkt werden sie oft erst, wenn die Betroffenen ein mittleres bis höheres Lebensalter erreicht haben. In unseren westlichen Industrienationen tritt die Arteriosklerose besonders häufig auf und ihre Folgeerscheinungen sind hier die häufigste Todesursache. Auf einen Blick: Ort und Folgen Eine Durchblutungsstörung in den Herzkrankgefäßen kann sich als Angina Pectoris (auch bekannt als Brustenge oder Herzschmerz), Herzinfarkt, Herzmuskelschwäche und Herzrhythmusstörungen äußern. Mangelnde Durchblutung in den Hirnarterien kann zu Schlaganfall, Hirnleistungsstörungen (wie Demenz und Alzheimer), Ohrengeräuschen (Tinnitus) und Schwindel führen. Selbst bei Patienten mit Morbus Parkinson und Burnout liegt nicht selten auch eine unzureichende Durchblutung des Gehirns vor. Eine periphere arterielle Verschlusskrankheit, darunter versteht man Arterienverkalkung in den Extremitäten, ist beispielsweise das Raucherbein, die Folge einer Durchblutungsstörung in den Beinen. In Deutschland gibt es bei nahezu jedem Erwachsenen Anzeichen einer Arteriosklerose in den peripheren Gefäßen. Insgesamt erleiden jedes Jahr rund 250.000 Menschen einen Herzinfarkt. Neue ganzheitliche Therapie heilt: Weil Durchblutungsstörungen sich meist langsam entwickeln, stehen die Chancen gut,  dagegen vorzubeugen, Auswirkungen zu lindern und das zugrunde liegende Problem zu beheben. „Leider geschieht das noch viel zu selten, dass ein Arzt vorbeugend eingreift“, so Dr. med. Ruffmann, der sich seit vielen Jahren mit ganzheitlicher Innerer Medizin beschäftigt. „Zu Recht werfen Naturheilärzte den Schulmedizinern hier Versäumnisse vor. Viel zu oft wird bei chronischen Erkrankungen einfach abgewartet, bis ein chirurgischer Eingriff unerlässlich wird.“ Würde beispielsweise die Diagnose „chronische Arteriosklerose der Herzkrankgefäße“ (Koronare Herzerkrankung, kurz KHK) erst einmal vorliegen, würden mit der klassischen Schulmedizin lediglich die Symptome der Betroffen behoben. Man warte ab, bis dieses Langzeitproblem zum Akutproblem beim Patienten werde. Als Folge käme dann die Intensivmedizin mit einer sogenannten Bypass-Operation ins Spiel. „Es geht aber auch anders! Nämlich durch EECP, eine wiederentdeckte ganzheitliche Therapie- und Präventionsmaßnahme“, so Ruffmann weiter. Was bedeutet EECP-Therapie und wie wird sie durchgeführt? ECCP ist die Abkürzung für Enhanced External Counterpulsation, übersetzt „pulssynchrone externe Gegenpulsation“. Dabei handelt es sich um eine nicht-operative, ambulante Behandlungsform, die Durchblutungsstörungen ohne Katheter und Skalpell heilt. Eine sanfte Revolution? Ja. Trotzdem ist die EECP-Therapie weder Magie noch Zauberei und schon gar keine Wunderpille – sondern eine medizinisch- logische, ganzheitliche Behandlungsmethode. In manchen Fällen vielleicht sogar die einzige Alternative, wenn zum Beispiel eine Bypass-Operation aufgrund zu enger Gefäße bei einem Patienten gar nicht möglich ist. Grundsätzlich findet ECCP nur unter professioneller Überwachung statt. Die Therapie erfolgt im Liegen, professionell geschultes, medizinisches Fachpersonal legt den Patienten beidseitig an den Beinen (Waden, Unter- und Oberschenkeln) drei aufblasbare Druckmanschetten an und der Arzt prüft den Sitz. Die Manschetten üben in regelmäßigen Zeitabständen Druckwellen aus. Da die Steuerung über ein EKG läuft, sind die Druckwellen immer individuell auf den Patienten abgestimmt. Das Blut fließt durch die Druckwellen rhythmisch von den Beinen zum Herzen. „Dieses Durchströmen bewirkt zum einen eine Spannung der Blutgefäße von innen“, erklärt Dr. Ruffmann. „Das ist ein ganz wichtiger Mechanismus, der die Regeneration der Zellschichten an den Gefäßinnenwänden bewirkt. So verbessert sich die Funktionalität nach und nach von innen heraus. Die ECCP-Therapie wird deswegen auch als der ‚biologische Bypass‘ bezeichnet.“ Zum anderen beruhe sie auf einem biologischen Phänomen, das die Mediziner hier gekonnt nutzen: Die „Arteriogenese“. Dr. med. Ruffmann erklärt das so: „Neben den großen Arterien im Körper eines jeden Menschen verlaufen kleine Gefäße, die sogenannten Kollateralen. Der Reiz der gezielten Druckwellen bei der ECCP-Therapie veranlasst nun, dass das Blut die verengten Stellen der großen Arterien zunehmend durch die Kollateralen umgeht. Es entstehen also quasi neue Äderchen, die die unterversorgten Organe versorgen können.“ Daneben wirke die EECP-Therapie zusätzlich wie eine passive körperliche Betätigung. So erfahre der Patient die günstigen Wirkungen vermehrter körperlicher Aktivität ohne eigenes Zutun. Die Behandlung dauert jeweils eine knappe Stunde und der übliche Therapiezyklus erstreckt sich über 35 Sitzungen. Die Kostenübernahme für die EECP-Therapie ist durch die Träger der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen möglich. Weitere Informationen zur EECP-Therapie finden sie unter: www.dr-ruffmann.de *Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im FutureConcepts .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yohvbm

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/durchblutung-ist-leben-78590

Kurzprofil – Vita

Dr. med. Kai Ruffmann,
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, wurde am 21. Juli 1949 in 
Hamburg geboren.

Der junge Ruffmann hatte ganz
eigene Träume. Er wollte etwas erleben und ging im Alter von 17 Jahren mit der
Marine auf hohe See. Als Marineoffizier begann er dann 4 Jahre später das
Studium der Elektrotechnik und kam darüber an die Medizin. Nach dem
Grundstudium der Medizin in Heidelberg entschied er sich für seine Ausbildung
zum Kardiologen, die er an den Universitätskliniken Heidelberg und Zürich
absolvierte.

Sein Weg führte ihn
anschließend ins Städtische Klinikum Karlsruhe, als Leitender Oberarzt der
Kardiologie, bis er sich schließlich 1992 mit anderen Kollegen und eigenem
 Herzkatheterlabor in Karlsruhe niederließ. Seit seinem Ausscheiden 2008
führt er eine Praxis in Baden-Baden, die für schonende nicht invasive
Kardiologie steht.

Sein
Motto nach Ursula Lehr: Der gute Arzt spricht die Sprache des Patienten.

Mit über 30 Jahren Erfahrung
und Expertenwissen vertritt der Mediziner einen ganzheitlichen Ansatz in der
Inneren Medizin und Kardiologie unter dem Motto: Prävention statt Operation

Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/yohvbm

Bildung Karriere Schulungen

Kann man eine Sprache in zwei Tagen lernen

In zwei Tagen die vollständigen Grundlagen der spanischen Sprache erfassen und auch sprechen.

1.) Ja Mann und Frau kann es in zwei Tagen lernen………….

2.) Sie brauchen Sprachen mehr denn je, in der heutigen globalisierten Welt…………

Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn sich die Leute radebrechend auf Englisch unterhalten. Der Deutschsprachige kann es nicht richtig und die andere Seite auch nicht. Was soll denn bitteschön dabei rauskommen, das kann doch nicht gut gehen. Beide bemühen sich und versuchen eine einigermaßen vernünftige Kommunikation auf die Beine zu stellen. Das klappt nicht, denn vor lauter Bemühung die Worte zu finden, ist man völlig vom eigentlichen Inhalt abgelenkt.

Wie viel einfacher ist es doch da, die Sprache des jeweiligen Partners zu lernen, in dieser zu denken und zu fühlen, das verändert Ihre eigene Welt um ein Vielfaches. Daneben ist es auch gut für die grauen Hirnzellen, wenn diese angespornt werden. Es ist immens wichtig, dass wir immer out of the box denken.

Sie haben es wie immer in Ihrer Hand, ob Sie es machen wollen oder nicht. Da gibt es natürlich ein paar sogenannte Klugnasen, die alles besser wissen und können. Diese sind der Meinung, dass man für das Erlernen einer Sprache viele Jahre braucht. Nun denn, jedem geschehe nach seinem Glauben und das ist auch gut so. Es ist ja keiner gezwungen, zu uns zu kommen. Wer lieber den alten und beschwerlichen Weg gehen möchte, kann das selbstverständlich tun.

Die ersten Teilnehmer haben sich bereits angemeldet und der Preis steigt sukzessive. Wenn Sie wirklich kommen möchten, melden Sie sich jetzt gleich an und sichern sich einer der Plätze. Im Übrigen ist es ja auch ein sehr kleines Invest.

Ich kann es Ihnen nur sehr ans Herz legen, seien Sie dabei und Sie bekommen auch noch direkt von mir viele Inputs, rund um das Thema Erfolg. Wenn Sie meinen normalen Coachingstundensatz von EUR 1.200,00 + 19% MwSt. nehmen, ist das wahrlich ein Schnäppchen.

Melden Sie sich jetzt gleich an zum Spanischkurs, mit Erfolgstraining.

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten

– Naturkosmetik-Schönheitsfarm

– Lehrgänge u. Seminare im Management- und Beauty & Wellness-Bereich

– Erfolgs-Coaching

– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6

Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11 b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.crameri-akademie.de