Tag Archives: Helsinki

Computer IT Software

Berlin Ecosystem präsentiert sich auf der Slush in Helsinki

Berlin Ecosystem präsentiert sich auf der Slush in Helsinki

(Mynewsdesk) Am 30. November und 1. Dezember findet im finnischen Helsinki die Startup-Messe Slush statt. Aus der Hauptstadtregion sind erstmalig Startups, Förderer und Initiativen an einem Gemeinschaftsstand, organisiert von media:net, vor Ort vertreten.

In der kalten Jahreszeit übernimmt Europas Tech Szene an zwei Tagen die finnische Hauptstadt. Auf der Startup Messe Slush treffen Gründer, Investoren, Medienvertreter und Tech-Talente aufeinander. Einst aus einer studentischen Initiative heraus entstanden, hat sich die Slush mit 17.500 Teilnehmern im letzten Jahr zum größten Venturing Event Europas entwickelt.

Startups der deutschen Hauptstadtregion sind zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand vertreten, der von media:net berlinbrandenburg organisiert wird.
Die Teilnehmer sind Blogfoster, Tracking Spezialist für Blogger, mymemoria, die digitale Plattform für Bestattungen und Beisetzungen, Paymentwall, der Anbieter für globale Zahlungs- und Fintech-Lösungen, Permetex, Produzent von insektenabweisenden Textilien, Roq.ad mit geräteübergreifenden Medienlösungen, der Virtual Reality Verein Berlin Brandenburg e.V. (VRBB) und Wonderz GmbH mit Mediabox, der datengetriebenen Entertainment-Plattform für Familien.

Für den Austausch mit der internationalen Digitalszene reisen neben Startups auch Partner und Initiativen wie Berlin Partner, die Wirtschaftsförderung Brandenburg, GTAI Germany Trade & Invest, die Digital Hub Initiative und BerlinBalticNordic.net an.

Letztere Initiative bringt bereits zum zweiten Mal das bewährte Eventformat Investors‘ Dinner mit nach Finnland. An einem Abend sitzen ausgewählte Startups mit Investoren an einem Tisch und haben die Möglichkeit, Unternehmensideen und Businessmodelle vorzustellen. Mit dabei sind diesmal 25 Startups aus Finnland, Estland, Polen und Deutschland.

Der Gemeinschaftsstand ist aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert

Berlin Ecosystem: Booth 6B.6

Lizenzfreies Bildmaterial bietet die Slush selbst auf ihrer Website zum Download: http://www.slush.org/about/press-info/

Die Broschüre Berlin Ecosystem @Slush2017 finden Sie anbei oder hier zum Download:

https://www.medianet-bb.de/de/event/berlin-ecosystem-slush-2017/

Der Gemeinschaftsstand wird vom Europäischen Regionalen Fund für mitfinanziert.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im media:net berlinbrandenburg e.V.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nnflq9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/berlin-ecosystem-praesentiert-sich-auf-der-slush-in-helsinki-18523

Über media:net berlinbrandenburg

Seit über 15 Jahren zählt das media:net berlinbrandenburg zu einem der größten und erfolgreichsten regionalen Netzwerke der Medien- und Digitalen Wirtschaft in Deutschland. Das media:net übernimmt eine zentrale Rolle bei der branchen- und länderübergreifenden Vernetzung von rund 450 Mitgliedsunternehmen: Vom etablierten und global agierenden Unternehmen bis zum neugegründeten, innovativen Start-up, kümmern wir uns um alle Player aus der Medien- und Kreativwirtschaft, IT und Kommunikation sowie Industrie 4.0. Ziel des unabhängigen Vereins ist die Vernetzung der Akteure und die Vertretung der Mitglieder-Interessen auf Landes- und Bundesebene für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Firmenkontakt
media:net berlinbrandenburg e.V.
Christine Lentz
Ackerstraße 3A
10115 Berlin
030 2462 857 16
lentz@medianet-bb.de
http://www.themenportal.de/multimedia/berlin-ecosystem-praesentiert-sich-auf-der-slush-in-helsinki-18523

Pressekontakt
media:net berlinbrandenburg e.V.
Christine Lentz
Ackerstraße 3A
10115 Berlin
030 2462 857 16
lentz@medianet-bb.de
http://shortpr.com/nnflq9

Tourismus Reisen

Viking Line verdreifacht Abfahrten nach Estland

Neuer Katamaran auf der Route Helsinki-Tallin

Lübeck, Februar 2017: Viking Line reagiert auf die enorm gestiegene Nachfrage auf der Route Helsinki-Tallin und setzt ab April eine neue Katamaran-Fähre ein, die Viking Faster oder FSTR, wodurch sich die Zahl der Abfahrten im Sommer verdreifachen wird. Passagiere können sich auf erheblichen Zeitgewinn freuen: Das neue Schiff überquert den Finnischen Meerbusen in weniger als zwei Stunden.
Mit bis zu zwölf Abfahrten täglich bietet Viking Line seinen Gästen damit eine deutlich größere Flexibilität. Die Route Helsinki-Tallin zählt zu den beliebtesten und meistbefahren Strecken auf der Ostsee. Immer mehr Finnen reisen geschäftlich oder zum Shoppen nach Estland. In den vergangenen Jahren setzte Viking Line zusätzlich zur Linienfähre Viking XPRS die Cruise-Fähren M/S Gabriella und M/S Mariella ein. Zum Komfort und Unterhaltungsangebot dieser beiden Schiffe kommt nun in diesem Jahr noch die besonders schnelle Passage auf der FSTR hinzu. Diese größere Vielfalt wird den unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen der Passagiere gerecht.
„Die einen genießen die Zeit an Bord und die maritime Atmosphäre auf hoher See, die anderen wollen so schnell wie möglich ans Ziel kommen“, so Kaj Takolander, Sales und Marketing Manager bei Viking Line: „Deshalb haben wir entschieden, ein besonders schnelles Schiff zu chartern, das schon vom Frühjahr an und bis in den Herbst hinein zusätzliche Top-Speed-Passagen ermöglicht. Die Nachfrage ist schlicht überwältigend, und wir wollen niemandem am Ufer zurücklassen müssen.“
Die Fahrtzeit der Viking FSTR von Hafen zu Hafen dauert nur eine Stunde und 45 Minuten. Passagiere können bequem an Bord arbeiten, da die Fenstersitze auf dem Oberdeck mit Computeranschlüssen ausgestattet sind. Aber trotz der kurzen Überfahrt bleibt auch genug Zeit zum Shoppen oder zum Besuch des Bordrestaurants samt Bar.
850 Passagiere und 120 Pkw finden auf der Viking FSTR Platz. Wer sich etwas Besonderes leisten will, bucht die Club-Lounge-Klasse, wo Speisen und Getränke im Ticket-Preis inbegriffen sind. In Tallin angekommen, lädt etwa die estnische Spa-Destination Vihula Manor zu Wellness-Wochenenden ein; mit dem eigenen Pkw erreicht man aber auch rasch die einsamen Sandstrände an der Ostsee. Tallin selbst eignet sich bestens für entspannte Tagestouren zum Einkaufen, für Kultur-Sightseeing oder kulinarische Exkursionen – bevor in der Abenddämmerung die Viking FSTR wieder zur letzten Fahrt ablegt, retour nach Helsinki.
Im Frühling und Herbst wird die neue Katamaran-Fähre vier- bis sechsmal täglich zwischen Helsinki und Tallin verkehren – zusätzlich zu den in der Regel vier Abfahrten der Viking XPRS. Im Juli dann erhöht sich der Takt auf volle zwölf Passagen pro Tag. Buchbar sind die neuen Abfahrten ab 15. März.

Viking Line ist eine Aktiengesellschaft und Marktführer im Passagierverkehr zwischen Schweden und Finnland mit der Mission, in großem Umfang günstige sowie sichere Fracht- und Passagierdienste anzubieten. Im Vordergrund stehen dabei ein abwechslungsreiches Restaurantangebot, attraktive Shoppingmöglichkeiten und eine erholsame Überfahrt. Die Aktien des Unternehmens sind seit 1995 im NASDAQ OMX der Börse Helsinki gelistet. Viking Line verkehrt derzeit mit sieben Schiffen zwischen Finnland, den Åland-Inseln, Schweden und Estland. Im Fiskaljahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 520 Mio. Euro. Die Passagierzahl belief sich auf ca. 6,5 Mio. Im Durchschnitt waren 2.742 Mitarbeiter beschäftigt.

Firmenkontakt
Viking Line
Johanna Boijer-Svahnström
. .
. .
+358 18 277 48
johanna.boijer@vikingline.com
http://www.vikingline.de

Pressekontakt
Oldenburg Kommunikation
Ursula Oldenburg
Neue Schönhauser Straße 6
10178 Berlin
030-28096100
info@oldenburg-kommunikation.de
http://www.oldenburg-kommunikation.de

Tourismus Reisen

Pressemitteilung: Silvester in der Stadt oder am Strand mit Small Luxury Hotels of the World

Feuerwerk in der europäischen Metropole oder Entspannen am Strand von Thailand:
Vier Silvester-Destinationen, die einen ganz besonderen Jahreswechsel versprechen

Pressemitteilung: Silvester in der Stadt oder am Strand mit Small Luxury Hotels of the World

Hayfield Manor, Cork, Irland (Bildquelle: www.slh.com)

München/London, November 2016: Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr der alljährliche Weihnachtsstress: Geschenke besorgen, kochen, backen,… Kein Wunder, wenn man nach den Feiertagen eine kleine Auszeit braucht! Small Luxury Hotels of the World™ (SLH, www.slh.com) präsentiert vier Destinationen, die nicht nur Erholung versprechen, sondern mit ihren besonderen Angeboten auch die Möglichkeit bieten, den Jahreswechsel 2016-2017 gebührend zu zelebrieren: Ob majestätisches Feuerwerk in den europäischen Hauptstädten London und Helsinki, elegante Gala in einem Gutshaus in Irland oder Sonne und Spa in Thailand – die unabhängige Hotelgruppe Small Luxury Hotels of the World™ hat besondere Resorts im Portfolio, sodass jeder Reisende sein persönliches Traumziel für den Start ins neue Jahr entdecken kann.

Flemings Mayfair, London, England
Bereits 1851 eröffnet, ist das Flemings Mayfair eines der ältesten Londoner Hotels in Familienbesitz und blickt auf eine lange Tradition zurück. Es ist eines von Londons „best kept secrets“ und bestand ursprünglich aus 13 georgianischen Stadthäusern. Nach einer Renovierung ist es heute ein luxuriöses, komfortables Boutique-Hotel mit 129 Zimmern, dessen prächtiges Mobiliar vor allem dadurch besticht, dass es den Stil der 1930er Jahre mit moderner Farbenpracht und schicken Golddetails vereint. Es eignet sich perfekt zum Rückzug an kalten Wintertagen und zur Übernachtung nach einer einmaligen Londoner Silvesternacht. Das Flemings Mayfair befindet sich im Herzen Londons, nur wenige Minuten vom Buckingham Palace und dem Green Park entfernt. Von hier aus können Londons berühmteste Sehenswürdigkeiten bestens erkundet werden. Gäste können nach dem Sightseeing oder einer ausgiebigen Shoppingtour an der naheliegenden Bond Street ein Dinner der Extraklasse im Ormer Mayfair, dem kürzlich eröffneten Hotelrestaurant genießen. Hier kreiert Michelin-Sternekoch Shaun Rankin exklusive, saisonale Menüs mit frischen Zutaten und inspiriert von der Insel Jersey.
Weitere Informationen unter www.slh.com/flemings, Preise ab 246EUR/Übernachtung für zwei Personen im Doppelzimmer, inkl. Steuern.
Silvester-Spezial: Für den Jahreswechsel bietet das Flemings Mayfair ein unvergessliches Dinner mit einem 7-Gänge Menü, zubereitet von Michelin-Sternekoch Shaun Rankin. Am nächsten Morgen können Gäste das neue Jahr beim Frühstück an einem üppigen Buffet begrüßen.

Hotel Lilla Roberts, Helsinki, Finnland
Das Hotel Lilla Roberts, das 2015 seine Eröffnung feierte, befindet sich in Finnlands Hauptstadt Helsinki, einer der beliebtesten Wohnorte weltweit. Es liegt mitten im modernen Stadtzentrum Helsinkis, in einer ruhigen Nebenstraße – zahlreiche Restaurant und Bars befinden sich direkt vor der Tür, ebenso wie das hippe Designerviertel mit Museen und Kunstgalerien. Für die Gäste ist das Lilla Roberts ein idealer Ausganspunkt, um die lebhafte Stadt zu erkunden. Viele der im skandinavischen Stil gestalteten 130 Hotelzimmer bieten Blick auf den pittoresken Hafen und den zentralen Platz Kasarmitori. Besucher kommen im Hotelrestaurant Krog Roba in den Genuss kreativer Kochkünste und können ein Glas Champagner oder einen Cocktail am romantischen Kaminfeuer genießen. Das Lilla Roberts bietet exquisiten Service und Komfort, um sich von den oft stressigen Feiertagen zu erholen und entspannt ins Jahr 2017 zu starten, das für die Finnen einen besonderen Stellenwert hat, da Finnland 2017 seine 100-jährige Unabhängigkeit feiert.
Weitere Informationen unter www.slh.com/lilla, Preise ab 157EUR/Übernachtung für zwei Personen im Comfort Room, inkl. Frühstück u. Steuern.
Silvester-Spezial: Das Silvester-Angebot umfasst eine Flasche Champagner, handgemachte Schokolade von „Petri“s Chocolate Room“, ein Buffet-Frühstück und einen späten Check-out um 14 Uhr.

Hayfield Manor, Cork, Irland
Das Hayfield Manor ist ein urbaner Rückzugsort unweit des Stadtzentrums von Cork. Das romantische Gutshaus liegt inmitten eines 800qm großen, grünen Anwesens. Kronleuchter an den Decken und knisternde Kamine sorgen für Eleganz und Gemütlichkeit, schlichtweg eine perfekte Atmosphäre, um den Jahreswechsel stilvoll zu zelebrieren. Das Fünf-Sterne-Hotel zeichnet sich neben 88 luxuriös ausgestatteten Zimmern und zwei Restaurants über einen eigenen Weinkeller aus. Im Gourmetrestaurant Orchids können Gäste feinste irische Küche genießen, im Perrotts Garden Bistro aus einer internationalen Karte wählen – beide Hotelrestaurants bieten exzellente Gerichte aus frischen Zutaten aus der Region. Besondere Erholung für Körper und Geist während der kalten Jahreszeit spendet der hoteleigene Spa-Bereich The Beautique Spa mit einer Auswahl von verwöhnenden Behandlungen, Sauna, sowie einem Innen-Pool und einem Outdoor-Jacuzzi.
Weitere Informationen unter www.slh.com/hayfield, Preise ab 209EUR/Übernachtung für zwei Personen im Manor Room, inkl. Frühstück u. Steuern.
Silvester-Spezial: Das Silvester-Angebot umfasst drei Übernachtungen, mit Ankunft wahlweise am 29., 30. oder 31.12.2016, sowie die Teilnahme an Hayfield Manor“s berühmter Silvester-Gala: Ein eleganter Tanzball, inkl. Sektempfang, 7-Gänge-Menü, passendem Wein und Live-Musik von „The Roaring Forties“, einer berühmten Jazz&Swing Band direkt aus Cork. Eine besonders prickelnde Art und Weise, das Jahr 2017 zu begrüßen. Preise ab 664EUR pro Person für drei Übernachtungen, inkl. Frühstück u. Steuern.

Aleenta Resort and Spa Hua Hin, Hua Hin – Pranburi, Thailand
Unter Thailands Sonne können Reisende, die dem Winter entfliehen möchten, einen Jahreswechsel der luxuriösen Art erleben. Das Aleenta Resort and Spa Hua Hin Hotel bietet das Beste der thailändischen Traditionen, sowie ein Natur-Spa mit Thermalquellen und Whirlpools. Dieses Hotel ist ein luxuriöser Rückzugsort umgeben von weißem Sandstrand, tropischen Gärten
und dem Golf von Thailand, auf den man einen wunderschönen Ausblick hat. Hier haben Gäste einen Blick auf Thailands unvergleichliche Sonnenaufgänge – ein besonderes Erlebnis für die ersten Morgenstunden des neuen Jahres 2017. Das Resort besteht aus 23 separaten Villen, die meisten davon ausgestattet mit einem eigenen Pool. Im Spa des Resorts können Gäste nach den anstrengenden Feiertagen die Seele bei traditionellen Thai-Massagen baumeln lassen oder sich bei belebendem Vinyasa Yoga entspannen.
Weitere Informationen unter www.slh.com/aleentahuahin, Preise ab 172EUR/Übernachtung für zwei Personen in der Ocean View Residence, inkl. Frühstück u. Steuern.
Silvester-Spezial: Im Aleenta Resort and Spa Hua Hin können Gäste ein etwas anderes Silvester erleben: Bei exquisiten Häppchen und Cocktails lässt sich von den gemütlichen Strand-Betten aus ein entspannter Abend erleben. Highlights sind das Feuerwerk um Mitternacht sowie das Emporsteigenlassen der Papierlaternen, eine asiatische Tradition, die das Hintersichlassen des Alten symbolisiert. Es gibt keinen passenderen Start in ein neues Jahr.

Bildmaterial steht unter http://bit.ly/2gamXRH zum Download bereit.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

Pressekontakt:
Scott Crouch
BPRC Public Relations
Tel.: +49 821 9078 0450
Mobil: +49 170 453 1462
E-Mail: crouch@bprc.de

Über Small Luxury Hotels of the World™
Small Luxury Hotels of the World™ ist ein einzigartiges Portfolio der weltbesten, kleinen, unabhängigen Hotels. Mit einem Angebot von mehr als 520 Hotels in über 80 verschiedenen Ländern, sind die Vielfalt der individuellen Häuser und der Umfang an Erlebnissen, der dort geboten wird, mehr als außergewöhnlich. Von innovativen Designhotels bis zu prunkvollen Anwesen aus dem 17. Jahrhundert bietet Small Luxury Hotels of the World™ nur das Beste. Reservierungen können in jedem Haus des Small Luxury Hotels of the World online unter www.slh.com, über die kostenlose SLH iPhone App oder im Reisebüro Ihrer Wahl vorgenommen werden. Zudem bekommen Sie bei den Reservierungs-Hotlines der Small Luxury Hotels of the World Auskunft. Eine Auflistung alle Telefonnummern finden Sie hier: www.slh.com/contact-us

Small Luxury Hotels of the World™ ist ein einzigartiges Portfolio der weltbesten, kleinen, unabhängigen Hotels. Mit einem Angebot von mehr als 520 Hotels in über 80 verschiedenen Ländern, sind die Vielfalt der individuellen Häuser und der Umfang an Erlebnissen, der dort geboten wird, mehr als außergewöhnlich. Von innovativen Designhotels bis zu prunkvollen Anwesen aus dem 17. Jahrhundert bietet Small Luxury Hotels of the World nur das Beste. Reservierungen können in jedem Haus des Small Luxury Hotels of the World online unter www.slh.com, über die kostenlose SLH iPhone App oder im Reisebüro Ihrer Wahl vorgenommen werden. Zudem bekommen Sie bei den Reservierungs-Hotlines der Small Luxury Hotels of the World Auskunft. Eine Auflistung alle Telefonnummern finden Sie hier: www.slh.com/contact-us

Kontakt
Small Luxury Hotels of the World™
Scott Crouch
Maximilianstr. 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
crouch@bprc.de
http://www.slh.com/

Computer IT Software

BerlinBalticNordic.net mit EIT Digital und Berlin Partner bei der SLUSH

BerlinBalticNordic.net mit EIT Digital und Berlin Partner bei der SLUSH

(Mynewsdesk) Die Netzwerkinitiative BerlinBalticNordic.net packt seine Koffer und fährt mit EIT Digital und Berlin Partner für Wirtschaft Energie und Forschung nach Helsinki zu Europas führendem Startup-Event, SLUSH. Vom 30. November bis 1. Dezember ist BerlinBalticNordic.net Teil des Informationsstands der Länder Berlin und Brandenburg. Mit im Gepäck hat sie außerdem das erfolgreiche Eventformat „Investors‘ Dinner“, welches das Projektteam vor Ort gemeinsam organisiert.

Berlin, 24. November 2016 

BerlinBalticNordic.net, die internationale Initiative des Branchennetzwerks media:net berlinbrandenburg, hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Berliner Games-, Digital Media- und Startup-Branche mit den nordischen Ländern und Ostsee-Anrainer-Staaten zusammenzubringen. Bei der diesjährigen Slush in Helsinki ist die Initiative auf dem Messegemeinschaftsstand von Berlin Partner vertreten und bringt auch das etablierte Eventformat Investors‘ Dinner mit in die finnische Hauptstadt. Zusammen mit den Partnern von EIT Digital werden an diesem Abend 27 ausgewählte europäische Venture Capitalists mit 32 europäischen Startups, u.a. aus Deutschland, Estland, Schweden, Frankreich, Belgien, England, Finnland und Litauen, an einen Tisch gebracht.

Das Prozedere gleicht einer Art Speeddating: Während eines 3-Gänge-Menüs haben die Unternehmer die Möglichkeit, den Investoren ihre Unternehmensideen und Businessmodelle vorzustellen. Nach jedem Gang werden die Plätze gewechselt.

Das Investors‘ Dinner findet ebenfalls zweimal im Jahr in der Hauptstadtregion statt. „Wir freuen uns immer wieder zu sehen, dass aus diesen Abenden auch echte Geschäftsbeziehungen entstehen“, resümiert Andrea Peters, Vorstandsvorsitzende des media:net, die Resultate des Formats. Ziel ist es, diese Erfolgsgeschichte auch in Helsinki weiterzuschreiben und damit die europäische Startup-Szene zu unterstützen.

Messegemeinschaftsstand Berlin Partner:

SLUSH, Standnummer B 4

Messukeskus
Messuaukio 1
00520 Helsinki

Über BerlinBalticNordic.net

BerlinBalticNordic.net ist Netzwerkinitiative für die Verbindung und den Austausch der interaktiven Medienindustrie von Berlin, den nordischen Ländern und Ostsee-Anrainer-Staaten mit Fokus auf Games, Startups und Digital Media. Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert und von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung mitfinanziert und ist eine Initiative des media:net berlinbrandenburg e.V. www.berlinbalticnordic.net

Über die Slush: 

Europas größtes Start-up-Event ist eine von Studenten initiierte Non-Profit-Bewegung, ursprünglich gegründet, um die Einstellungen gegenüber Entrepreneurship zu verändern. Heute zählt sie 15.000 Teilnehmern, 1.700 Start-ups und 800 Investoren und findet jährlich in Helsinki statt. 2015 wurde die Slush zudem erstmals in Tokyo und Bejing organisiert. 2016 wurde sie um den Standort Singapore erweitert. http://www.slush.org/

Fotocredit: Slush_Sami Heiskanen

__________________________________________________________________________

ENGLISH VERSION

BerlinBalticNordic.net with EIT Digital and Berlin Partner at SLUSH

The networking initiative BerlinBalticNordic.net is packing its bags and heading to Helsinki with EIT Digital and Berlin Partner for Business, Energy and Research to Europe’s leading start-up event, SLUSH. From 30 November to 1 December, BerlinBalticNordic.net will be on the Berlin and Brandenburg information stand. It will also bring with it the successful event format Investors’ Dinner, which the project team will organise on-site.

Berlin, 24 November 2016

BerlinBalticNordic.net, the international initiative from the industry network media:net berlinbrandenburg, has set itself the task of bringing the Berlin games, digital media and start-up sectors together with the Nordic and neighbouring Baltic countries. At this year’s Slush in Helsinki, the initiative will be represented at Berlin Partner’s trade fair stand and will also bring the established event format Investors’ Dinner to the Finnish capital. Together with partners from EIT Digital, the evening will see 27 selected European venture capitalists around a table with 32 European start-ups from countries including Germany, Estonia, Sweden, France, Belgium, the UK, Finland and Lithuania.

It will be a bit like speed dating: Over a three-course meal, entrepreneurs will have the opportunity to present their company’s ideas and business models to the investors. Everyone changes places after each course.

The Investors’ Dinner is held twice a year in the capital region. ‘We always enjoy seeing genuine business relationships coming out of these evenings,’, says Andrea Peters, CEO of media:net. The aim is to continue this success story in Helsinki and thus support the European start-up scene.

Berlin Partner joint trade fair stand:

SLUSH, stand number B 4

Messukeskus
Messuaukio 1
00520 Helsinki

About BerlinBalticNordic.net

BerlinBalticNordic.net is a network initiative for connection and exchange within the interactive media industry in Berlin and the Nordic and neighbouring Baltic countries, with a focus on games, start-ups and digital media. The project is sponsored by the European Regional Development Fund and the Berlin Senate Department for Economics, Technology and Research, and is an initiative of media:net berlinbrandenburg e.V. www.berlinbalticnordic.net

About Slush: 

Europes largest start-up event is a non-profit movement initiated by students and originally founded to change attitudes towards entrepreneurship. It now has 15,000 participants, 1,700 start-ups and 800 investors, and takes place annually in Helsinki. In 2015, the first Slush was organised in Tokyo and Beijing, and in 2016 it expanded to include Singapore. http://www.slush.org/

Fotocredit: Slush_Sami Heiskanen

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im media:net berlinbrandenburg e.V..

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jmwisu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/berlinbalticnordic-net-mit-eit-digital-und-berlin-partner-bei-der-slush-31359

Über media.net berlinbrandenburg

Seit 15 Jahren zählt das media:net berlinbrandenburg zu einem der größten und erfolgreichsten regionalen Netzwerke der Medien- und Digitalen Wirtschaft in Deutschland. Das media:net übernimmt eine zentrale Rolle bei der branchen- und länderübergreifenden Vernetzung von rund 450 Mitgliedsunternehmen: Vom etablierten und global agierenden Unternehmen bis zum neugegründeten, innovativen Start-up, kümmern wir uns um alle Player aus der Medien- und Kreativwirtschaft, IT und Kommunikation sowie Industrie 4.0. Ziel des unabhängigen Vereins ist die Vernetzung der Akteure und die Vertretung der Mitglieder-Interessen auf Landes- und Bundesebene für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Firmenkontakt
media:net berlinbrandenburg e.V.
Christine Lentz
Ackerstraße 3A
10115 Berlin
030 2462 857 16
lentz@medianet-bb.de
http://www.themenportal.de/multimedia/berlinbalticnordic-net-mit-eit-digital-und-berlin-partner-bei-der-slush-31359

Pressekontakt
media:net berlinbrandenburg e.V.
Christine Lentz
Ackerstraße 3A
10115 Berlin
030 2462 857 16
lentz@medianet-bb.de
http://shortpr.com/jmwisu

Immobilien Bauen Garten

Barings erwirbt für deutsches Versorgungswerk erstmals Immobilie in Finnland

Barings erwirbt für deutsches Versorgungswerk erstmals Immobilie in Finnland

(Bildquelle: Barings)

Frankfurt, 27. September 2016 – Barings Real Estate Advisers (vormals Cornerstone Real Estate Advisers) hat im Auftrag eines deutschen berufsständischen Versorgungswerks für einen Pensionsfonds das Büro- und Geschäftshaus „K25“ in der finnischen Hauptstadt Helsinki erworben.

Die Immobilie befindet sich in bester Lage des CBD Helsinkis, in der Kasarmikatu 25, mit direktem Sichtbezug zur „Esplanadi“, der berühmten Flaniermeile Helsinkis mit Geschäften im gehobenen und Luxussegment sowie Büronutzern vornehmlich aus dem Finanzdienstleistungs- und Beratungssektor. Sie umfasst rund 4.800 qm Mietfläche, davon circa 3.600 qm Büro-, etwa 900 qm Einzelhandels- sowie rund 300 qm Konferenz- und Archivflächen.

Verkäufer ist ein institutioneller Investor, der vom finnischen Maklerunternehmen MREC Oy beraten wurde.

Das Objekt, welches in der Vergangenheit von Ministerien und Behörden genutzt wurde, steht aktuell komplett leer. Barings Real Estate Advisers wird für die 1890 im Neo-Renaissance-Stil errichtete und zuletzt 1998 renovierte Immobilie eine Manage-to-Core-Strategie verfolgen. Dazu gehören eine umfassende standortgerechte und qualitätsorientierte Kernsanierung sowie die Neuvermietung des Objekts an prestigeträchtige Büronutzer und hochwertige Gastronomen. Das Asset Management, die Vermietung und die Revitalisierung des Objekts werden dabei vom Helsinkier Team von Barings Real Estate Advisers übernommen. Inklusive des Revitalisierungs- und Mieterausbaubudgets wird die Gesamtinvestition voraussichtlich rund 34 Mio. Euro betragen.

Bei dem Erwerb handelt es sich um die erste Auslandsinvestition von Barings Real Estate Advisers für einen deutschen institutionellen Kunden. Gleichzeitig stellt der Erwerb der Immobilie das erste Finnland-Investment des Versorgungswerks überhaupt dar.

Im Herbst 2015 war Barings Real Estate Advisers im Rahmen der Value-Add-Strategie des Pensionsfonds mit dem Investment- und Portfoliomanagement für europäische Value-Add-Investments mandatiert worden und hatte zunächst in Deutschland investiert. Das Sondervermögen wurde über die Investoren-KVG Institutional Investment Partners als Masterfonds aufgelegt.

„Diese Transaktion ist ein schönes Beispiel dafür, wie wir aufgrund der Expertise und Vernetzung unserer lokalen Teams auch in wettbewerbsintensiven Investmentmärkten Produkte für unsere Kunden erfolgreich identifizieren und erwerben können. Unser europaweiter Fokus ist dabei breit gefächert und reicht von Büro- über Einzelhandels- bis hin zu Logistikimmobilien in den Anlageklassen Core+ bis Value Add“, kommentiert Gunther Deutsch, Head of Investment Transactions – Europe bei Barings Real Estate Advisers.

„Der Ankauf des „K25″ ist ein Meilenstein – sowohl für uns als auch für unseren Kunden, dem wir den Markteinstieg in Finnland ermöglichen konnten und dies sogar in bester Lage im kleinen CBD Helsinkis. Hier wird oftmals nicht mehr als eine Immobilie im Jahr gehandelt. Mit unserem aktiven Asset-Management-Ansatz werden wir alle Wertsteigerungspotentiale der Immobilie heben und ein Spitzenprodukt sowohl für Mieter als auch für Folgekäufer schaffen“, ergänzt Matthias Gerloff, Geschäftsführer und Leiter Institutional Investment Solutions von Barings Real Estate Advisers.

Aktuell befinden sich weitere europäische Ankäufe im Rahmen des Mandats in Vorbereitung.

In Skandinavien betreut Barings Real Estate Advisers bereits den Nordic Retail Fund.

Über Barings
Barings ist ein globales Asset-Management-Unternehmen mit einem verwalteten Vermögen von 275 Milliarden US-Dollar *, das sich voll und ganz den Anlagebedürfnissen seiner Kunden widmet. Wir schließen dauerhafte Partnerschaften, die unsere ausgeprägte Expertise in traditionellen und alternativen Anlageklassen noch vertiefen, um unseren Kunden allzeit innovative Lösungen und hervorragenden Service anbieten zu können. Als Teil der MassMutual Financial Group verfügt Barings über eine starke globale Präsenz mit über 600 Investment-Experten und Niederlassungen in 17 Ländern. Babson Capital Management LLC und Cornerstone Real Estate Advisers LLC agieren jetzt als ein Unternehmen unter dem Namen Barings. Weitere Informationen finden Sie unter www.barings.com.

* Stand: 30. Juni 2016

Firmenkontakt
Barings Real Estate Advisers
Matthias Gerloff
Gerhofstraße 10-12
20354 Hamburg
040 361 22 87-0
Matthias.Gerloff@barings.com
www.barings.com

Pressekontakt
Targa Communications GmbH
Jochen Goetzelmann
Schillerstraße 20
60313 Frankfurt am Main
069 1532421-0, M. 0160 8961482
jg@targacommunications.de
www.targacommunications.de

Tourismus Reisen

Modernisierte M/S Gabriella wieder im Dienst

Facelift für die Viking-Line-Flotte

Lübeck/Berlin, Mai 2016 – Nach einer umfangreichen Modernisierung und Überholung ist Viking Line“s M/S Gabriella seit dem 21. April wieder im Dienst. Die Kreuzfahrt-Fähre auf der Route Helsinki-Stockholm bietet nunmehr acht neue Restaurants, rund 100 modernisierte Kabinen, erweiterte Einkaufsmöglichkeiten und größere Bereiche für Kinder und Teenager. Das Schwesterschiff M/S Mariella war bereits 2015 im Trockendock; damit ist die Modernisierung auf dieser attraktiven Ostsee-Route jetzt abgeschlossen.

Die Restaurants an Bord der Gabriella sind während des dreiwöchigen Aufenthalts im Trockendock besonders umfangreich überarbeitet worden. Die Gastronomie-Palette an Bord wurde insbesondere um das neue „NoName“ erweitert, ein innovatives Konzept-Restaurant, in dem Sieben- bis Neun-Gänge-Menüs serviert werden, bei denen Gäste eine außergewöhnlich komplexe Geschmacks- und Genuss-Vielfalt erleben.

„Im Unterhaltungsprogramm unserer Schiffe finden Sie noch immer die zeitlosen Lieblingsangebote unserer Gäste wie Shows bekannter Künstler, das Bällebad für Kinder oder unsere beliebten Buffets – aber wir wollen auch immer wieder neue Erlebnisse anbieten. Daher wurden beide Schiffe der Helsinki-Stockholm-Route umfangreich modernisiert.“, so Viking Line“s Route Manager Lauri Orpana.

Der Nachtclub wurde nicht nur im Design komplett überarbeitet, er bekam auch neue Video- und Sound-Technik spendiert. Vom „Club Mar“ gelangt man direkt zum „Upstairs Pub“, der am frühen Abend als Karaoke-Bar und Gesangstreff fungiert und sich zu späterer Stunde in einen Klub verwandelt. Ebenfalls neu sind das Restaurant „Bistrotek“, das eine Fülle an Meeresfrüchten anbietet, sowie das Grill-Restaurant, in dem man die Küchenchefs in ihrer offenen Küche beobachten kann. „Coffee and Joy“ wiederum ist spezialisiert auf eine große Auswahl an Kaffeevariationen und knusprige Backwaren frisch aus dem Ofen.

Die Kleinsten werden sich über das frisch überarbeitete Spielzimmer freuen, und auch die Teenager finden an Bord neue Bereiche zum Spielen, Chillen und zum Kontakteknüpfen.

Neue Kabinen und Shopping-Möglichkeiten
Neben Foyer und Fluren erhielten auch die Kabinen ein hochwertiges Facelift. Rund 100 Gästekabinen wurden umfassend modernisiert sowie 26 Vierbett-Komfortkabinen hinzugefügt. Gleichzeitig wurden alle Kabinen von der Komfortklasse aufwärts mit neuen Qualitätsmatratzen ausgestattet.

Die Gabriella bietet jetzt eine noch größere Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten an. Der Duty-free-Shop wurde erweitert und offeriert nun ein breiteres Sortiment an Kosmetika, Mode und Marken. Hinzu kam auch ein spezieller Pop-up-Store, der im Wechsel besonders attraktive Marken präsentiert. Den Anfang macht in diesem Frühjahr eine Kollektion von Calvin Klein.

Viking Line ist eine Aktiengesellschaft und Marktführer im Passagierverkehr zwischen Schweden und Finnland mit der Mission, in großem Umfang günstige sowie sichere Fracht- und Passagierdienste anzubieten. Im Vordergrund stehen dabei ein abwechslungsreiches Restaurantangebot, attraktive Shoppingmöglichkeiten und eine erholsame Überfahrt. Die Aktien des Unternehmens sind seit 1995 im NASDAQ OMX der Börse Helsinki gelistet. Viking Line verkehrt derzeit mit sieben Schiffen zwischen Finnland, den Åland-Inseln, Schweden und Estland. Im Fiskaljahr 2014 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 527,4 Mio. Euro. Die Passagierzahl belief sich auf ca. 6,6 Mio. Im Durchschnitt waren 2.797 Mitarbeiter beschäftigt.

Firmenkontakt
Viking Line
Ralf Buchfink
Grosse Altefähre 20-22
23552 Lübeck
0451/3846317
0451/3846399
ralf.buchfink@vikingline.com
www.vikingline.de

Pressekontakt
Oldenburg Kommunikation
Ursula Oldenburg
Neue Schönhauser Straße 6
10178 Berlin
030/28096100
info@oldenburg-kommunikation.de
www.oldenburg-kommunikation.de

Politik Recht Gesellschaft

Erfolgreiche Premiere der CrowdDialog Europe in Helsinki

Mit über 300 Delegierten aus 26 Ländern hat der CrowdDialog Europe am 27.08.2015 erfolgreich Premiere in Helsinki gefeiert. Führende Vertreter aus Wirtschaft und Politik diskutierten über die Chancen und Risiken schwarmbasierter Innovationsprozesse.

Erfolgreiche Premiere der CrowdDialog Europe in Helsinki

Am 27. August 2015 traf sich das Who-is-Who der internationalen Crowdfunding- und Crowdinnovation-Szene auf dem ersten CrowdDialog Europe im Astoria Sali in Helsinki um über die Zukunft der Branche zu diskutieren. Neben den europäischen Delegationen waren auch Abgeordnete aus Japan, Malaysia, Israel, Kanada und den USA nach Finnland gekommen, um an der Konferenz teilzunehmen.

Nicht nur die Wirtschaft, auch die Politik räumt dem Thema einen hohen Stellenwert ein. Das zeigt die Unterstützung von EU-Kommisar Günther Öttinger, der in seiner Videobotschaft an die Teilnehmer ausführte, dass das existierende Bankensystem durch die neuen Technologien und Innovationen vor einem massiven Umbruch steht.

Der gleichen Meinung ist auch die französische Staatssekretärin für digitale Angelegenheiten Axelle LaMaire. Die langjährige Verfechterin der Netzneutralität sieht schwarmbasierte Innovations- und Umbruchsprozesse als wichtige Erfolgsfaktoren in einer Geschäftswelt, die immer mehr von digitaler Transformation geprägt ist.

„Die Premiere des CrowdDialog Europe war ein voller Erfolg. Interessante Gäste, spannende Diskussionen und natürlich der rege Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern haben die Konferenz zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten gemacht. Bereits jetzt haben wir von vielen Teilnehmern die Rückmeldung erhalten, dass sie im kommenden Jahr wieder dabei sein wollen“, freut sich Initiator Dr. Michael Gebert und verrät: „Wo der zweite CrowdDialog Europe im kommenden Jahr stattfinden wird, steht noch nicht fest. Es haben sich aber bereits sechs Länder und Städte als Gastgeber beworben. Für welche Stadt wir uns entschieden haben, wird auf dem CrowdDialog München am 27. November 2015 bekannt gegeben.“

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.crowddialog.eu

Kontakt

Presse
Quadriga Communication GmbH
Markus Nowak
+49 (0)30 – 30 30 80 89 – 17
nowak@quadriga-communication.de

Unternehmen
Crowd Mentor Network
Dr. Michael Gebert
+49 (0)89 – 7873-254
press@crowddialog.eu

Über CrowdDialog Europe – united knowledge:
Am 26. August 2015 fand im historischen Astoria Sali in Helsinki die erste Crowd Dialog Europe statt. Die Konferenz bietet zukunftsorientierten Entscheidern im Unternehmen einen wissenschaftlich fundierten und umfassenden aktuellen Einblick in das Phänomen schwarmbasierter Innovationsprozesse, Finanzierungsszenarien und Arbeitsmodelle, um potentielle neue Geschäftsfelder und Trends rechtzeitig erkennen und bewerten zu können.

Über Dr. Michael Gebert:
Dr. Michael Gebert ist seit mehr als 20 Jahren im Umfeld des Internet aktiv. Als Experte für CrowdSourcing und CrowdFunding hat Dr. Gebert an der University of South Wales (UK) promoviert. Er publiziert regelmäßig im Themenkontext Crowdfunding, -investing, und -sourcing.

Dr. Gebert ist Initiator und Produzent der größten deutschsprachigen CrowdSourcing-, CrowdFunding- und Crowd-Innovation-Konferenz „CrowdDialog“ in Zusammenarbeit mit der Stadt München, dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, der IHK München und Oberbayern und der EU-Kommission. Gleichzeitig wird er selbst immer wieder als Panelist und Keynote-Speaker zu internationalen CrowdSourcing- und CrowdFunding-Konferenzen eingeladen, etwa zur Crowdsourcing Week Singapore oder Crowdconf San Francisco.

Über CrowdDialog Europe – united knowledge:

Am 26. August 2015 findet im historischen Astoria Sali in Helsinki die Crowd Dialog Europe statt. Die Konferenz bietet zukunftsorientierten Entscheidern im Unternehmen einen wissenschaftlich fundierten und umfassenden aktuellen Einblick in das Phänomen schwarmbasierter Innovationsprozesse, Finanzierungsszenarien und Arbeitsmodelle, um potentielle neue Geschäftsfelder und Trends rechtzeitig erkennen und bewerten zu können.

Über Dr. Michael Gebert:

Dr. Michael Gebert ist seit mehr als 20 Jahren im Umfeld des Internet aktiv. Als Experte für CrowdSourcing und CrowdFunding hat Dr. Gebert an der University of South Wales (UK) promoviert. Er publiziert regelmäßig im Themenkontext Crowdfunding, -investing, und -sourcing.

Dr. Gebert ist Initiator und Produzent der größten deutschsprachigen CrowdSourcing-, CrowdFunding- und Crowd-Innovation-Konferenz \\\\\\\“CrowdDialog\\\\\\\“ in Zusammenarbeit mit der Stadt München, dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, der IHK München und Oberbayern und der EU-Kommission. Gleichzeitig wird er selbst immer wieder als Panelist und Keynote-Speaker zu internationalen CrowdSourcing- und CrowdFunding-Konferenzen eingeladen, etwa zur Crowdsourcing Week Singapore oder Crowdconf San Francisco.

Firmenkontakt
Crowd Mentor Network
Michael Gebert
Koppstr. 4
81379 München
+49 (0)89 – 7873-254
press@crowddialog.eu
www.crowddialog.eu

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Markus Nowak
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-3030 80 89 17
nowak@quadriga-communication.de
www.quadriga-communication.de

Business Economy Finances

Great success for the first CrowdDialog Europe in Helsinki

With over 300 delegates from 26 countries the CrowdDialog Europe has successfully premiered in Helsinki on 27th August 2015. Leading representatives from industry and politics discussed the opportunities and risks of crowd-based innovation processes.

Great success for the first CrowdDialog Europe in Helsinki

On August 27th, 2015, the Who’s Who of the international crowdfunding- and crowdinnovation-industry met at the first CrowdDialog Europe at the Astoria Sali in Helsinki to discuss the future of the industry. In addition to the European delegations, delegates from Japan, Malaysia, Israel, Canada and the United States had come to Finland to attend the conference.

Not only the economy, also politicians acknowledge a high priority of the topic. This is demonstrated by the support of EU Commissioner Günther Oettinger, who pointed out in his video message to the participants, that the existing banking system faces massive upheaval through the new technologies and innovations.

Of the same opinion is also the French Secretary of State for Digital Affairs, Axelle Lamaire. The long-standing advocate of net neutrality considers crowd-based innovation and upheaval processes as key factors for success in a business world, that is increasingly dominated by digital transformation.

„The premiere of the CrowdDialog Europe was a great success. Interesting guests, stimulating discussions and, of course, the lively exchange between the participants made the conference an unforgettable experience for all involved. Already, we have received the feedback that many participants want to be there again next year,“ says initiator Michael Gebert and adds: „Where the second CrowdDialog Europe will take place in the coming year, is not yet known. But already six countries andcities applied to be hosts next year. Which city we will decide upon, will be announced at the CrowdDialog Munich on 27th November 2015“.

For more information, please visit: http://www.crowddialog.eu

Press
Quadriga Communication GmbH
Markus Nowak
+49 (0)30 – 30 30 80 89 – 17
nowak@quadriga-communication.de

Company
Crowd Mentor Network
Dr. Michael Gebert
+49 (0)89 – 7873-254
press@crowddialog.eu

About CrowdDialog Europe – united knowledge:
On August 27th the first CrowdDialog Europe took place at the historic Astoria Sali in Helsinki. The conference provides huge value for future-oriented decision-makers scientifically sound and comprehensive insights into the phenomenon of crowd-based innovation processes, financing scenarios and working models to identify and evaluate potential new business opportunities and trends in time.

About Dr. Michael Gebert:
For more than 20 years Dr. Michael Gebert is working in the context of the internet. As an expert in crowdsourcing and crowdfunding Dr. Gebert has a doctorate from the University of South Wales (UK). He regularly publishes articles on topics related to crowdfunding, -investing, and -sourcing.
Dr. Gebert is the initiator and organizer of the largest German crowdsourcing, crowdfunding- and crowd-innovation conference „Crowd Dialog“. The event came into being as a collaboration with the city of Munich, the Bavarian Ministry of Economy, the Chamber of Commerce of Munich and Upper Bavaria and the EU Commission. At the same time he is regularly invited as panelist and keynote speaker for international crowdsourcing and crowdfunding conferences, like the crowdsourcing Week Singapore or Crowdconf San Francisco.

Über CrowdDialog Europe – united knowledge:

Am 26. August 2015 findet im historischen Astoria Sali in Helsinki die Crowd Dialog Europe statt. Die Konferenz bietet zukunftsorientierten Entscheidern im Unternehmen einen wissenschaftlich fundierten und umfassenden aktuellen Einblick in das Phänomen schwarmbasierter Innovationsprozesse, Finanzierungsszenarien und Arbeitsmodelle, um potentielle neue Geschäftsfelder und Trends rechtzeitig erkennen und bewerten zu können.

Über Dr. Michael Gebert:

Dr. Michael Gebert ist seit mehr als 20 Jahren im Umfeld des Internet aktiv. Als Experte für CrowdSourcing und CrowdFunding hat Dr. Gebert an der University of South Wales (UK) promoviert. Er publiziert regelmäßig im Themenkontext Crowdfunding, -investing, und -sourcing.

Dr. Gebert ist Initiator und Produzent der größten deutschsprachigen CrowdSourcing-, CrowdFunding- und Crowd-Innovation-Konferenz \\\“CrowdDialog\\\“ in Zusammenarbeit mit der Stadt München, dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, der IHK München und Oberbayern und der EU-Kommission. Gleichzeitig wird er selbst immer wieder als Panelist und Keynote-Speaker zu internationalen CrowdSourcing- und CrowdFunding-Konferenzen eingeladen, etwa zur Crowdsourcing Week Singapore oder Crowdconf San Francisco.

Firmenkontakt
Crowd Mentor Network
Michael Gebert
Koppstr. 4
81379 München
+49 (0)89 – 7873-254
press@crowddialog.eu
www.crowddialog.eu

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Markus Nowak
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-3030 80 89 17
nowak@quadriga-communication.de
www.quadriga-communication.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

CrowdDialog Europe feiert Premiere in Helsinki

CrowdDialog Europe feiert Premiere in Helsinki

CrowdDialog Europe feiert Premiere in Helsinki

München, 16.06.2015 – Am 27. August 2015 feiert der CrowdDialog Europe ihren Auftakt in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Im historischen Astoria Sali trifft sich das Who-is-Who der europäischen CrowdSourcing, CrowdFunding und CrowdInnovation-Szene. Über 300 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren mit Gastgeber Dr. Michael Gebert über die aktuellen Erkenntnisse und Veränderungen in der Branche. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „United Knowledge“.

Teilnehmer aus 28 europäischen Ländern treffen sich am 27. August im finnischen Helsinki zur ersten CrowdDialog-Europe Veranstaltung. Besucher erhalten Einblick in das Phänomen schwarmbasierter Innovationsprozesse, Finanzierungsszenarien und Arbeitsmodelle um potentielle neue Geschäfts- felder und Trends für sich zu nutzen und zu partizipieren.

So beleuchten und diskutieren führende Vertreter und Experten kritisch neue Beschäftigungsmodelle und zukünftige Formen der Zusammenarbeit. Im globalen Wettbewerb sind immer flexiblere und offenere Strukturen gefordert, um mit den sich laufend verändernden Anforderungen an Arbeitszeitmodelle Schritt halten zu können und entsprechende Talente fest an sich zu binden.

Ausgewiesene Branchenexperten, wie Ronald Kleverlaan, nehmen die Teilnehmer mit auf eine Reise in die Welt der Finanzierungs-Cluster und zeigen, wie man den Schwarm für die Finanzierung von Ideen nutzen kann. In Zukunft sind flexible Lösungen der Finanzierung gefragt, um kurzfristig Eigen- oder Fremdkapital zu mobilisieren und gleichzeitig Investoren die Chance zu bieten, höhere Zinsen zu erwirtschaften als über herkömmliche Anlageformen. Die Veranstaltung beleuchtet dabei die Chancen und Risiken und setzt sie in den regulatorischen Kontext gesetzt.

Innovation ist der Motor für die Wirtschaft und verändert die Welt immer schneller und tiefgreifender. Experten aus ganz Europa analysieren mit den Marktführern der Szene aktuelle Tendenzen für mehr „Innovationship“, sowie die Effekte auf Innovationsmethodik und die involvierten Stake-holder-Gruppen.

Initiator Dr. Michael Gebert, der den Crowd Dialog in München als führenden Branchenevent bereits zum wiederholten Male organisiert hat, konnte zahlreiche namenhafte Partner für den ersten Crowd Dialog Europe gewinnen. „Die Digitale Agenda ist in aller Munde und zusammen erreicht man mehr“, so Dagmar Ossenbrink, Geschäftsführerin der Deutsch-Finnischen Handelskammer. „Wir freuen uns sehr, Mitveranstalter der „CrowdDialog Europe“ in Helsinki sein zu dürfen. Wir als Deutsch-Finnische Handelskammer möchten das Beste aus beiden Ländern vereinen und freuen uns auf die vielen interessanten Projekte, die der Veranstaltung entspringen werden. Nutzen Sie uns als Partner für Ihre Internationalisierung. Wir sind bereit!“

Des Weiteren engagieren sich auf der CrowdDialog Europe unter anderem die Stadt Helsinki, die EU Kommission, DIGILE, sowie das europäische Nachbarland Estland.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.crowddialog.eu

Kontakt

Presse
Quadriga Communication GmbH
Markus Nowak
+49 (0)30 – 30 30 80 89 – 17
nowak@quadriga-communication.de

Unternehmen
Crowd Mentor Network
Dr. Michael Gebert
+49 (0)89 – 7873-254
press@crowddialog.eu

Über CrowdDialog Europe – united knowledge:

Am 26. August 2015 findet im historischen Astoria Sali in Helsinki die Crowd Dialog Europe statt. Die Konferenz bietet zukunftsorientierten Entscheidern im Unternehmen einen wissenschaftlich fundierten und umfassenden aktuellen Einblick in das Phänomen schwarmbasierter Innovationsprozesse, Finanzierungsszenarien und Arbeitsmodelle, um potentielle neue Geschäftsfelder und Trends rechtzeitig erkennen und bewerten zu können.

Über Dr. Michael Gebert:

Dr. Michael Gebert ist seit mehr als 20 Jahren im Umfeld des Internet aktiv. Als Experte für CrowdSourcing und CrowdFunding hat Dr. Gebert an der University of South Wales (UK) promoviert. Er publiziert regelmäßig im Themenkontext Crowdfunding, -investing, und -sourcing.

Dr. Gebert ist Initiator und Produzent der größten deutschsprachigen CrowdSourcing-, CrowdFunding- und Crowd-Innovation-Konferenz „CrowdDialog“ in Zusammenarbeit mit der Stadt München, dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, der IHK München und Oberbayern und der EU-Kommission. Gleichzeitig wird er selbst immer wieder als Panelist und Keynote-Speaker zu internationalen CrowdSourcing- und CrowdFunding-Konferenzen eingeladen, etwa zur Crowdsourcing Week Singapore oder Crowdconf San Francisco.

Über CrowdDialog Europe – united knowledge:

Am 26. August 2015 findet im historischen Astoria Sali in Helsinki die Crowd Dialog Europe statt. Die Konferenz bietet zukunftsorientierten Entscheidern im Unternehmen einen wissenschaftlich fundierten und umfassenden aktuellen Einblick in das Phänomen schwarmbasierter Innovationsprozesse, Finanzierungsszenarien und Arbeitsmodelle, um potentielle neue Geschäftsfelder und Trends rechtzeitig erkennen und bewerten zu können.

Über Dr. Michael Gebert:

Dr. Michael Gebert ist seit mehr als 20 Jahren im Umfeld des Internet aktiv. Als Experte für CrowdSourcing und CrowdFunding hat Dr. Gebert an der University of South Wales (UK) promoviert. Er publiziert regelmäßig im Themenkontext Crowdfunding, -investing, und -sourcing.

Dr. Gebert ist Initiator und Produzent der größten deutschsprachigen CrowdSourcing-, CrowdFunding- und Crowd-Innovation-Konferenz „CrowdDialog“ in Zusammenarbeit mit der Stadt München, dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, der IHK München und Oberbayern und der EU-Kommission. Gleichzeitig wird er selbst immer wieder als Panelist und Keynote-Speaker zu internationalen CrowdSourcing- und CrowdFunding-Konferenzen eingeladen, etwa zur Crowdsourcing Week Singapore oder Crowdconf San Francisco.

Firmenkontakt
Crowd Mentor Network
Michael Gebert
Koppstr. 4
81379 München
+49 (0)89 – 7873-254
press@crowddialog.eu
www.crowddialog.eu

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Markus Nowak
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-3030 80 89 17
nowak@quadriga-communication.de
www.quadriga-communication.de

Bildung Karriere Schulungen

Hubert Romer zum neuen Präsidenten von WorldSkills Europe gewählt

* Einstimmiges Votum der Generalversammlung ist auch Anerkennung für Arbeit von WorldSkills Germany und seiner deutschen Partner
* Gute Chancen für Austausch zur beruflichen Bildung im internationalen WorldSkills-Netzwerk

Hubert Romer zum neuen Präsidenten von WorldSkills Europe gewählt

Hubert Romer (3.v.r.) leitet als neu gewählter WorldSkills Europe-Präsident die Generalversammlung (Bildquelle: @WorldSkills Finnland)

Fellbach/Helsinki, Juni 2015.- Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany e.V., wurde auf der aktuellen Generalversammlung von WorldSkills Europe in Helsinki einstimmig zum neuen Präsidenten der europäischen Organisation gewählt. Er übernimmt das Amt vom Niederländer Jos de Goey. „Diese Wahl ist ein besonderes Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit. Die Delegierten haben eine gute Entscheidung getroffen und wir alle aus der deutschen WorldSkills-Familie sind stolz auf das Ergebnis“, begrüßt Karl-Heinz Pfündner, Vorstandsvorsitzender von WorldSkills Germany, die Wahl in einer ersten Stellungnahme. „Hier zeigt sich, dass sich unsere internationale Wahrnehmung erheblich verändert hat, Deutschland zukünftig gut auf europäischer Ebene vertreten ist.“

WorldSkills Europe mit seinen 26 Mitgliedsländern ist eine gemeinnütziger Interessensverband, der das Know-how internationaler Partner aus Industrie, Handwerk, Behörden und Bildungseinrichtungen bündelt. Wichtiges Anliegen ist, Spitzenleistungen und hohe Qualität der beruflichen Bildung in Europa zu fördern, die Vielzahl der Berufe für junge Menschen interessant zu machen und durch Austausch und Vergleich Weltklasse-Standards in der Ausbildung in den Mitgliedsländern zu etablieren. Die Organisation richtet seit 2008 alle zwei Jahre internationale Berufswettbewerbe, die EuroSkills, aus. Hier wetteifern die besten jungen Fachkräfte Europas in ihren Berufen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich um Spitzenleistungen und EM-Titel. Deutschland ist seit seiner Gründung Mitglied bei WorldSkills Europe.

„WorldSkills Germany ist mittlerweile sehr gut in der Gemeinschaft integriert und in hervorragendem Austausch mit den anderen Mitgliedsnationen. Sichtbar ist auch geworden, dass WorldSkills Europe inzwischen zu einer starken Organisation herangewachsen ist, die auch wieder eng mit der EU und den einzelnen Institutionen Europas verzahnt ist“, sagte der neue Präsident Hubert Romer aus Kirchheim/Teck. „Die Wahl ehrt mich sehr, und bietet die Chance, an verantwortlicher Stelle die Erfahrungen unseres erfolgreichen dualen Berufsbildungssystems auf dieser internationalen Plattform zu präsentieren. Gleichzeitig zeigte die Generalversammlung viele Synergien und so viel Gutes, was bereits in anderen Ländern realisiert wurde und wir adaptieren und somit nicht mehr selbst erarbeiten müssen. Ich freue mich auf die intensive Arbeit mit meinen Vorstandskollegen auf nationaler und europäischer Ebene.“

Über WorldSkills Germany
WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht-akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. WorldSkills Germany ist Botschafter für den Standort Deutschland und Veranstalter der nationalen Vorentscheidungen, durch die sich die Teilnehmer für die WorldSkills qualifizieren. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Er ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Vorstandsvorsitzender von WorldSkills Germany e.V. ist Karl-Heinz Pfündner, Leiter Bildungszentren beim Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer.

WorldSkills International ist der internationale Rechteinhaber der WM der Berufe. Die gemeinnützige Organisation, in der 61 Länder und Regionen Mitglied sind, hat das Ziel, die berufliche Ausbildung weltweit zu stärken. Der Verband setzt sich dafür ein, Wissen auszutauschen und junge Menschen für eine berufliche Ausbildung in Industrie, Handwerk und Dienstleistungssektor zu begeistern.

Weitere Informationen: www.worldskillsgermany.com
Infos und Fotos auf facebook: http://www.facebook.com/WorldSkillsGermany
youtube: http://www.youtube.com/user/WorldSkillsGermany

Firmenkontakt
WorldSkills Germany e.V.
Hubert Romer
Friedrichstr. 8
70736 Fellbach bei Stuttgart
+49 (0)711 9065996-0
romer@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.de

Pressekontakt
WorldSkills Germany
Jörg Wehrmann
Tucholskystr. 13
10117 Berlin
+49(0)30-488 211 36
+49(0)30-488 211 37
wehrmann@worldskillsgermany.com
www.worldskillsgermany.com