Tag Archives: HECK

Auto Verkehr Logistik

3 x Best Product – AXTONs ATC Lautsprecher getestet

„Richtig gut klingende Komposets, die die niedrigen Preise vergessen lassen“, urteilt die Zeitschrift Car & HiFi (2/2019) über AXTONs neue Autolautsprecher.

3 x Best Product - AXTONs ATC Lautsprecher getestet

Neue Lautsprecher von AXTON

Lautsprecher von AXTON sind seit vielen Jahren der Inbegriff für gute Lautsprecher zu fairen Preisen. Mit den Komposystemen der ATC-Serie schickt AXTON jetzt seine nächste Speaker-Generation ins Rennen. Die Fachzeitschrift Car & HiFi hat den ATC100 (10 cm), ATC165 (16,5 cm) und ATC200 (20 cm) in Heft 2/2019 gründlich getestet. Und ist von der Qualität und der Performance der neuen AXTONs rundum überzeugt: „Beste Chassisqualität fürs Geld“, urteilen die Tester, das trifft auch auf die neueste ATC-Generation zu.“

QUALITÄT ZUM FAIREN PREIS
„Wie immer sind die AXTON-Kompos scharf kalkuliert“, bemerken die Fachjournalisten gleich zu Anfang des Tests. „Die neuen ATCs gehen bei 100 Euro für das ATC100 (10 cm) los und auch das ATC 200 ist für schlanke 140 Euro zu haben.“ Wie aber sieht es, angesichts der mehr als fairen Preise, mit der Qualität und der Performance aus?
Bereits der erste Eindruck der neuen Kompos ist, so die Tester, „sehr ansprechend“, und auch die Fertigungsqualität stimmt. „Kein Sparprogramm“, erklärt Car & HiFi, „sondern super gemacht fürs Geld.“ Angefangen bei den „sauber entgrateten Blechkörben“ bis hin zu den „vollwertigen“ 25 mm Gewebehochtönern – AXTONs neue Lautsprecher sind für die Fachjournalisten echte „Kassenschlager“.

ÜBERZEUGENDE PERFORMANCE
Auch Im Messlabor können die ATCs auf ganzer Linie punkten. „Sie performen wirklich klasse fürs Geld“, urteilen die renommierten Fachjournalisten. „Der Hochtöner läuft brav bis über 20 kHz […]“ und „der 200er und 165er Tieftöner zeigen einen sehr guten Wirkungsgrad – besonders bei günstigen Lautsprechern eine wichtige Tugend, denn sie begünstigt den Betrieb ohne Endstufe direkt am Autoradio.“
Im Hörtest zeigen die ATCs dann erst richtig, was sie können: „Bereits bei den leisen Tönen wird klar, dass hier nicht nur im Rahmen der Einstiegsklasse musiziert wird, sondern auf erstaunlich hohem Niveau“, schwärmen die erfahrenen Tester. „Es gibt toll wiedergegebene Naturinstrumente, Saxophon oder auch ein gestrichener Kontrabass machen richtig Spaß.“
„Die Chassis lassen es sich nicht nehmen, mehr als nur anständig Musik zu machen.(…) Mit ihnen findet man richtig gut klingende Komposets, die die niedrigen Preise vergessen lassen.“

FAZIT
„Beste Chassisqualität fürs Geld, das trifft auch auf die neueste ATC-Generation zu. Es dürfte schwierig werden, bessere Lautsprecher zu diesen Preisen zu finden“, urteilt Car & HiFi abschließend und zeichnet den ATC100, ATC165 und ATC200 mit dem Prädikat „Best Product“ aus.

Die Marke AXTON erfreut sich seit fast 30 Jahren hoher Beliebtheit bei Car-HiFi Enthusiasten. Die Produkte von AXTON werden regelmäßig in Fachzeitschriften für ihr hohes Preisleistungsverhältnisses ausgezeichnet. Das Sortiment umfasst Verstärker und verschiedene Lautsprecher für die PKW-Nachrüstung: Compo- und Coxialsysteme, Subwooferkisten und auch kompakte Untersitzbässe.

Firmenkontakt
Axton by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-2696447
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.axton.de

Pressekontakt
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403817
micha@punctum-berlin.de
http://www.punctum-berlin.de

Auto Verkehr Logistik

Viel Klang fürs Geld: AXTONs Compo- und Coaxialsysteme

Mit den einbaufreundlichen Compo- und Coaxialsystemen von AXTON kann man tollen Sound im Auto einfach und budgetschonend realisieren.

Viel Klang fürs Geld: AXTONs Compo- und Coaxialsysteme

Neue Lautsprecher von AXTON

Lautsprecher von AXTON sind der klassische Einstieg in echten High-Fidelity Sound: Das außergewöhnliche Preis/Leistungsverhältnis von AXTON Speakern wurde in Europa mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt. Mit der Einführung der brandneuen ATC Compo und ATX Coax Serien hat AXTON die Messlatte für preisgünstige Hochleistungslautsprecher noch einmal höher gelegt.

ATC COMPOSYSTEME: KLANGSTARK & EINBAUFREUNDLICH
Mit dem ATC100 (10 cm, VK 99,- Euro), ATC130 (13 cm, VK 109,- Euro), ATC165 (16,5 cm, VK 119,- Euro) den dem ATC200 (20 cm, VK 129,- Euro) gibt es von AXTON vier neue Composysteme, die im Auto unkompliziert für ein deutliches Sound-Upgrade sorgen – auch in Kombination mit dem originalen Werksradio.
Die Tief-/Mitteltöner verwenden einen speziell geformten Korb, der die notwendige Stabilität bietet und durch die hinteren Öffnungen zu einer guten Schwingspulenbelüftung beiträgt. Dazu kommen die bewährte AXTON PP-Membran mit ihrer hervorragenden Dämpfung und ein leistungsstarker Magnet, der den Wirkungsgrad erhöht und die absolute Kontrolle über die Membranbewegung auch bei niedrigeren Bassfrequenzen gewährleistet. Die progressive Aufhängung mit Nomex-Spider und widerstandsfähiger Gummisicke ist eine leichte und langlebige Einfassung, die für hohe Linearität und Genauigkeit sorgt.
Mit dem neu entwickelten AXTON 25 mm Gewebehochtöner der Compos sind ausgiebige Hörsessions auch bei hohen Abhörlautstärken ein Genuss. Resonanzarm und detailgetreu in der Wiedergabe, punktet der Tweeter auch mit geringen Einbau-maßen. Der spezielle Diffusor sorgt für eine zielgerichtete Abstrahlung und präzisiert die Bühnenabbildung deutlich. Für eine Montage fernab der originalen Einbauposition hat AXTON ein formschönes Aufbaugehäuse designt, das mit seinen zwei Montagewinkeln verschiedene Abstrahlwinkel erlaubt.
Die ATC Serie kann problemlos die ab Werk montierten Komponenten ersetzen: Die Montage einer gemeinsamen Frequenzweiche entfällt, der Tieftöner kann also 1:1 getauscht werden. Die dem Set beiliegende kompakte Hochtönerweiche kann bequem hinter der Verkleidung platziert werden.

ATX COAXIALSYSTEME: TOLLES SOUNDUPGRADE
Solides Design, beeindruckende Performance, beste Verbaubarkeit, überzeugender Preis – die Coaxials übernehmen die Ausstattung der Compos, verwenden jedoch einen 13 mm Tweeter mit Mylarkalotte.
Die Coaxe sind als Punktschallquelle konstruiert: Der Hochtöner liegt auf einer Ebene mit der Tieftönermembran und ermöglicht so ein phasengleiches Abstrahlen der jeweiligen Frequenzanteile. Phasenverschiebungen im Übergangsbereich der Frequenzanteile, wie sie bei herkömmlichen herausstehenden Hochtönern entstehen, gehören somit der Vergangenheit an. Das Ergebnis ist eine transparente, klare Musikwiedergabe mit hohem Dynamikumfang.
Die ATX-Serie umfasst ein 10 cm, 13 cm und 16,5 cm System – die Verkaufspreise der Reihe liegen zwischen 45 und 59 Euro; dazu kommt der 6 x 9″ Triax ATX369 (VK 89 Euro), der durch die 3-Wege Konstruktion mit 51 mm Mylar-Mitteltöner auf eine breitbandige Wiedergabe optimiert ist.

Die Marke AXTON erfreut sich seit fast 30 Jahren hoher Beliebtheit bei Car-HiFi Enthusiasten. Die Produkte von AXTON werden regelmäßig in Fachzeitschriften für ihr hohes Preisleistungsverhältnisses ausgezeichnet. Das Sortiment umfasst Verstärker und verschiedene Lautsprecher für die PKW-Nachrüstung: Compo- und Coxialsysteme, Subwooferkisten und auch kompakte Untersitzbässe.

Firmenkontakt
Axton by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-2696447
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.axton.de

Pressekontakt
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403817
micha@punctum-berlin.de
http://www.punctum-berlin.de

Auto Verkehr Logistik

odelo macht OLED-Heckleuchten serienreif

Die Erleuchtung im Straßenverkehr

odelo macht OLED-Heckleuchten serienreif

(Bildquelle: BMW Group)

Als weltweit erster Automobilzulieferer bringt odelo die organische Licht-emittierende Diodentechnologie (OLED) in Heckleuchten zur Serienreife. Automobildesigner können damit visionäre Licht- und Designeffekte erschaffen, die bald im Heck von Premiumautos auf der Straße zu sehen sein werden.

odelo hat als erster Automobilzulieferer eine voll einsatzfähige OLED-Heckleuchte entwickelt und diese zur Serienreife geführt. Herausforderung bei der OLED Technologie in Heckleuchten ist es, den hohen spezifischen Anforderungen der Automobilindustrie gerecht zu werden. Bisher wurde die organische Technologie lediglich in automobilen Leuchtenprototypen präsentiert. Mit der technischen Weiterentwicklung ist es odelo nun gelungen, die OLEDs zuverlässig, stabil und praxistauglich in Heckleuchten zu integrieren.

Für Ahmet Bayraktar, Geschäftsführer und Inhaber der odelo-Gruppe, ist diese Innovation der serienreifen OLEDs ein Meilenstein für die Automobilhersteller: „Die Autobeleuchtung ist heute nicht mehr nur Lichtquelle, sondern immer mehr auch Ausdruck der Automarke sowie der Modellidentität.“

Automobildesignern eröffnen sich mit den OLEDs neuartige und visionäre Gestaltungsmöglichkeiten, die es so noch nicht auf der Straße zu sehen gab. Statt punktuell zu leuchten, wie etwa LEDs, sind OLEDs Flächenlichtquellen. Der Leuchtendesigner hat hierbei die komplette Freiheit, diese Flächen zu gestalten und in homogenem Licht erstrahlen zu lassen. Selbst im ausgeschalteten Zustand überzeugen OLED Heckleuchten mit einem ganz eigenen Charakter, der das Erscheinungsbild des Fahrzeugs prägt.

Besonders reizvolle Möglichkeiten eröffnen sich für die Leuchtendesigner mit der Animationstechnik: Die OLEDs lassen sich individuell programmieren, bei der Gestaltung der Animationen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Erste Umsetzung

Im M4 GTS von BMW werden die visionären Licht- und Designeffekte der OLEDs aus dem Hause odelo bald auf der Straße zu sehen sein. So präsentiert der BMW M4 GTS sein wahres Gesicht am Heck, denn die OLED-Technologie verleiht dem Fahrzeug ein atemberaubendes Licht. Und sogar im ausgeschalteten Zustand zeigen sich die OLEDs als spiegelnd glänzende Schmuckstücke mit eigenem Charakter. Einen weiteren besonderen Reiz und ein großartiges Spektakel präsentiert die Leuchte im BMW M4 GTS mit animierten OLEDs, die beim Aufschließen des Fahrzeugs nacheinander aufflammen.

odelo ist stolz, als Partner von BMW diese Innovation verwirklicht und sich hiermit am einzigartigen Design des Fahrzeugs maßgeblich beteiligt zu haben.

Die odelo Gruppe stellt Heckleuchten mit innovativen Technologien und anspruchsvollen Designs her. Mit Kunden wie BMW, Audi, Porsche und Daimler ist das Unternehmen in diesem Geschäftssegment einer der führenden Automobilzulieferer für deutsche Premium-Fahrzeughersteller. Die odelo Gruppe beschäftigt derzeit rund 1300 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von ca. 200 Mio. Euro. Der Hauptsitz von odelo befindet sich in Stuttgart, Produktionsstandorte sind Geislingen und Kamp-Lintfort in Deutschland sowie Prebold in Slowenien. Seit 2011 befindet sich das Unternehmen in Besitz der türkischen Bayraktarlar-Gruppe. Geschäftsführer der odelo Gruppe sind Ahmet Bayraktar und Muhammet Yildiz.

Firmenkontakt
odelo GmbH
Denise Hellstern
Hedelfinger Straße 137
70329 Stuttgart
+49 71118563-104
+49 71118563-4242
denise.hellstern@odelo.de
http://www.odelo.de

Pressekontakt
yes or no Media GmbH
Claudia Wörner
Neue Weinsteige 47-49
70180 Stuttgart
+49 711 758589-00
+49 711 758589-11
presse@yes-or-no.de
http://www.yes-or-no.de

Sonstiges

Gelebte Nachbarschaftshilfe

Spende an Hilfe für Nachbarn e.V. übergeben

Gelebte Nachbarschaftshilfe

Joachim Fürbringer (li.) beim Übergeben der 1.000-Euro-Spende von HECK an Hilfe für Nachbarn.

Bei der Auftaktveranstaltung des Hilfe für Nachbarn e.V. am 12. November 2014 in der Sparkasse Selb überreichte Joachim Fürbringer, Geschäftsführer von HECK Wall Systems aus Marktredwitz, eine 1.000-Euro-Spende. Diesen Betrag hatten er und einige Mitarbeiter im Rahmen eines selbstinitiierten Spendenmarathons zuvor erlaufen.

Spendenmarathon etabliert
Für jeden Kilometer, den die HECK-Mitarbeiter beim Rawetzer Halbmarathon am 31. Mai zurücklegten, zahlt das Unternehmen fünf Euro an „Hilfe für Nachbarn“. Und weil die Starter insgesamt knapp 200 Kilometer absolvierten, erhält der Verein aufgerundete 1.000 Euro in die Vereinskasse. „Dieses Prinzip hat sich mittlerweile etabliert“, erläutert Heiko Faltenbacher, Leiter Marketing und Kommunikation bei HECK, „wir nehmen schon seit einigen Jahren teil, in diesem Jahr mit mehr Startern als je zuvor.“

Spende geht an Hilfe für Nachbarn
Während es für die sportlichen HECK-Mitarbeiter in erster Linie um die eigene Gesundheit geht, wirkt sich der Lauf für den Verein Hilfe für Nachbarn e. V. finanziell aus. Der aus dem gleichnamigen Projekt hervorgegangene Verein setzt sich seit seiner Gründung 2006 zum Ziel, die Not vor der Tür schnell und unbürokratisch zu lindern. Hierzu arbeiten die Ehrenamtlichen mit verschiedenen gemeinnützigen Einrichtungen wie der Caritas, der Arbeiterwohlfahrt, der Diakonie und dem Bayerischen Roten Kreuz zusammen. Gleichwohl sind Spenden – die ohne Abzug von Verwaltungskosten direkt bei den Hilfebedürftigen der Region ankommen – eine wichtige Grundlage der Vereinsarbeit. Die Hilfestellungen selbst sind sehr vielschichtig. Vom Einrichten eines Hausnotrufes für bedürftige Senioren über die Ausstattung kinderreicher Familien mit neuen Möbeln, von Umzugsunterstützung Bedürftiger über die finanzielle Unterstützung von Klassenfahrten bis hin zur Kur – das Leistungsspektrum des Vereins ist enorm und verdient Aufmerksamkeit. HECK Wall Systems möchte dies mit der Spende in den Fokus rücken, wie Heiko Faltenbacher erklärt: „Einerseits ist es uns wichtig, die tolle Arbeit des Vereins zu würdigen und zu unterstützen. Zum anderen wollen wir so viele Leute wie möglich auf Hilfe für Nachbarn aufmerksam machen.“

HECK Wall Systems, mit Sitz in Marktredwitz, ist mit ihren zwei starken Marken Rajasil und HECK einer der führenden Hersteller von Spezialbaustoffen für Bausanierung und Wärmedämmsysteme und bereits seit über 100 Jahren am Markt aktiv. Als Unternehmen des ROCKWOOL-Konzerns ist HECK Wall Systems mit rund 200 Mitarbeitern Teil des weltweit führenden Anbieters von Steinwolleprodukten und -lösungen.

In den modern ausgestatteten, vollautomatischen Produktionsanlagen der HECK Wall Systems werden mineralische Werktrockenmörtel sowie Spezialbaustoffe zum dauerhaften Erhalt wertvoller historischer Bausubstanz, aber auch für Neubauvorhaben, produziert.

Die Produktpalette umfasst die Bereiche Mauerwerk-, Fachwerk-, Fassaden- und Natursteinrestaurierung, Unter- und Oberputze sowie Anstrich- und Wärmedämmverbundsysteme.

Kontakt
HECK Wall Systems GmbH
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
09231-802500
heiko.faltenbacher@wall-systems.com
http://www.wall-systems.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Für die Gesundheit und den guten Zweck

Spendenaktion von HECK Wall Systems zum Rawetzer Halbmarathon

Für die Gesundheit und den guten Zweck

2013 war das HECK-Team mit zehn Startern unterwegs.

Aller guten Dinge sind drei! Schon 2012 und 2013 bekamen oberfränkische Vereine ihre Vereinskasse beim Rawetzer Halbmarathon aufgefüllt. Und auch in diesem Jahr veranstaltet HECK Wall Systems eine Spendenaktion, deren Erlös komplett an einen hiesigen Verein geht.

Am 31.05.2014 findet in Marktredwitz der 10. Rawetzer Halbmarathon statt. Anlässlich dieser Veranstaltung organisiert HECK Wall Systems auch 2014 wieder eine Spendenaktion. Für jeden Kilometer, den seine Mitarbeiter dort laufen, zahlt das Marktredwitzer Unternehmen fünf Euro. Die Gesamtsumme wird anschließend komplett einem Verein aus der Region gespendet. Wie viel Geld dabei letzten Endes zusammenkommt, hängt natürlich in erster Linie von den Läufern der HECK Wall Systems ab. Laut Heiko Faltenbacher, Leiter Marketing und Kommunikation, sind das einige: „Wir starten mit mindestens 12 Läufern, verteilt auf die Halb- und Viertelmarathonstrecke. Das entspricht immerhin zehn Prozent unserer Werksbelegschaft, sogar der Geschäftsführer läuft mit.“

Spende geht an Hilfe für Nachbarn
Während es für die sportlichen HECK-Mitarbeiter in erster Linie um die eigene Gesundheit geht, wirkt sich der Lauf für den Verein Hilfe für Nachbarn e. V. finanziell aus. Der aus dem gleichnamigen Projekt hervorgegangene Verein setzt sich seit seiner Gründung 2006 zum Ziel, die Not vor der Tür schnell und unbürokratisch zu lindern. Hierzu arbeiten die Ehrenamtlichen mit verschiedenen gemeinnützigen Einrichtungen wie der Caritas, der Arbeiterwohlfahrt, der Diakonie und dem Bayerischen Roten Kreuz zusammen. Gleichwohl sind Spenden – die ohne Abzug von Verwaltungskosten direkt bei den Hilfebedürftigen der Region ankommen – eine wichtige Grundlage der Vereinsarbeit. HECK möchte dies anlässlich des Rawetzer Halbmarathons in den Fokus rücken, wie Heiko Faltenbacher erklärt: „Einerseits ist es uns wichtig, die tolle Arbeit des Vereins zu würdigen und zu unterstützen. Zum anderen wollen wir so viele Leute wie möglich auf Hilfe für Nachbarn aufmerksam machen.“ Bildquelle:kein externes Copyright

HECK Wall Systems, mit Sitz in Marktredwitz, ist mit ihren zwei starken Marken Rajasil und HECK einer der führenden Hersteller von Spezialbaustoffen für Bausanierung und Wärmedämmsysteme und bereits seit über 100 Jahren am Markt aktiv. Als Unternehmen des ROCKWOOL-Konzerns ist HECK Wall Systems mit rund 200 Mitarbeitern Teil des weltweit führenden Anbieters von Steinwolleprodukten und -lösungen.

In den modern ausgestatteten, vollautomatischen Produktionsanlagen der HECK Wall Systems werden mineralische Werktrockenmörtel sowie Spezialbaustoffe zum dauerhaften Erhalt wertvoller historischer Bausubstanz, aber auch für Neubauvorhaben, produziert.

Die Produktpalette umfasst die Bereiche Mauerwerk-, Fachwerk-, Fassaden- und Natursteinrestaurierung, Unter- und Oberputze sowie Anstrich- und Wärmedämmverbundsysteme.

HECK Wall Systems GmbH & Co. KG
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
09231-802500
heiko.faltenbacher@wall-systems.com
http://www.wall-systems.com

Immobilien Bauen Garten

Historische Backsteinfassaden und modernste Dämmlösungen

Erfolgreiches Expertenforum mit intensiven Fachvorträgen rund um Backstein und Aerogel

Historische Backsteinfassaden und modernste Dämmlösungen

Expertenforum zur Vereinbarkeit historischer Backsteinfassaden und moderner Wärmedämmlösungen.

Über 250 Architekten, Bauplaner und Vertreter von Wohnungsbaugesellschaften folgten am 24. Oktober dem Ruf von HECK Wall Systems nach Hamburg. Im eindrucksvollen Ambiente des Veranstaltungsortes „Jensens Lagerhaus“ lauschten die Teilnehmer zunächst den Fachvorträgen verschiedener Referenten zu Herausforderungen und Perspektiven der Wärmedämmung vor dem Hintergrund der Hamburger Stadtentwicklung, um anschließend noch ausgiebig zu diskutieren.

Die Wärmedämm-Experten von HECK Wall Systems hatten für diese Veranstaltung ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt.

Zunächst beleuchtete Michael Rink von der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt das Thema „Backstein im Kontext der Hamburger Stadtentwicklung“. In einem weiten Bogen aus der Historie der Hansestadt bis in deren Gegenwart und Zukunft wurden verschiedene städtebauliche Phasen und Etappen untersucht.

Stadtplaner Werner Eike-Henning verdeutlichte anschließend den Wandel von der Massivbauweise zur Dämmbauweise und legte dabei anhand vieler praktischer Beispiele die Vorzüge energetisch sanierter bzw. gedämmter Hamburger Objekte dar.

Abschließend erläuterte HECK-Experte Joachim Schreiber den Gästen, wie die Umsetzung zukunftsorientierter Dämmstrategien in Kooperation zwischen Bauherren, Planern und Herstellern aussehen kann und welche Vorteile sich hieraus den Beteiligten ergeben.

Außerdem erlebten die Gäste die Vorstellung des Dämmmaterials der Zukunft – HECK AERO. Dieser neuartige Fassadendämmstoff ist bei gleicher Dämmleistung wie herkömmliche Styropor- oder Mineralwolle-Dämmplatten nur etwa halb so dick, dafür aber absolut flexibel und extrem hitzebeständig. Einsatz findet dieses Dämmsystem hauptsächlich dort, wo übliche Systeme oft versagen, z.B. bei historischen Fassaden, Rundungen oder besonderen baulichen Bestimmungen. Das Hauptmaterial dieses Dämmstoffs, sogenanntes Aerogel, entstammt der Raumfahrt und leistete in den vergangenen 30 Jahren wertvolle Dienste bei der Erforschung unseres Universums. Künftig wird dieser zukunftsträchtige Dämmstoff auch die Hamburger Stadtentwicklung bereichern.

Weitere Informationen rund um HECK AERO erhalten Interessenten unter www.wall-systems.com/aero sowie bei den Fachberatern von HECK Wall Systems.

Die BASF Wall Systems GmbH & Co. KG ist mit ihren zwei starken Marken Rajasil Bausanierung und HECK MultiTherm einer der führenden Hersteller von Spezialbaustoffen für Bausanierung und Wärmedämmsysteme. BASF Wall Systems mit Sitz in Marktredwitz ist bereits seit 100 Jahren am Markt aktiv. Als Unternehmen der BASF-Gruppe ist BASF Wall Systems mit rund 200 Mitarbeitern Teil des führenden Chemie-Unternehmens der Welt.

In den modern ausgestatteten vollautomatischen Produktionsanlagen der BASF Wall Systems GmbH & Co. KG werden mineralische Werktrockenmörtel sowie Spezialbaustoffe zum dauerhaften Erhalt wertvoller historischer Bausubstanz aber auch für Neubauvorhaben produziert.

Die Produktpalette umfasst die Bereiche Mauerwerk-, Fachwerk-, Fassaden- und Natursteinrestaurierung, Unter- und Oberputze sowie Anstrich- und Wärmedämmverbundsysteme.

Kontakt:
BASF Wall Systems GmbH & Co. KG
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
09231-802500
heiko.faltenbacher@basf.com
http://www.wall-systems.com