Tag Archives: Haustechnik

Immobilien Bauen Garten

Selber bauen heißt nicht alleine bauen

Kostenloser Planungsservice von Selfio

Selber bauen heißt nicht alleine bauen

Ein DIY-Projekt muss gut geplant und exakt berechnet werden. (Bildquelle: Selfio_©SydaProductions-fotolia_com)

Soll ich meine Fußbodenheizung eigenständig verlegen, das Lüftungsgerät selbst einbauen oder doch besser einen Profi damit beauftragen? Diese oder ähnliche Fragen stellen sich viele Heimwerker, die neu bauen oder ihr Eigenheim im Bereich der Haustechnik modernisieren wollen. Denn eines ist doch klar: Selber bauen macht mehr Spaß und ist natürlich zudem wesentlich günstiger.
Doch wer sein Bauprojekt in die eigenen Hände nimmt, weiß auch, dass er einiges beachten muss. Das gilt insbesondere für Heimwerker, die nicht über die notwendige Praxis und Routine verfügen. Schließlich hängt der Erfolg eines DIY-Projektes letztlich davon ab, dass alles gut geplant ist und die Berechnungen exakt stimmen. Wer mit seiner Planung auf der sicheren Seite sein möchte, sollte deshalb nicht ganz auf professionelle Hilfe verzichten.
Ein Spezialist für diese Beratungsleistungen und kompetenter Partner für alle Heimwerker, die ihr Eigenheim im Bereich der Haustechnik auf den neuesten technischen Stand bringen möchten, ist die Selfio GmbH. Auf der gleichnamigen Website selfio.de erhalten Bauherren moderne Haustechnikprodukte, die einfach in der Handhabung und unkompliziert in der Montage sind. Obwohl damit schon das Sortiment auf die unterschiedlichsten Anforderungen der Heimwerker ausgerichtet ist, lässt Selfio auch darüber hinaus niemanden mit seinem Projekt allein. Über den Ratgeber-Bereich auf der Website oder den persönlichen telefonischen Kontakt erhalten Bauherren genau die Unterstützung, die sie benötigen. Die erfahrenen Haustechnikprofis von Selfio begleiten Selberbauer Schritt für Schritt – beginnend bei der kostenfreien individuellen Beratung und Planung bis zur Unterstützung bei Auslegung und Berechnung der jeweiligen Haustechnikanlage.
Ganz hoch im Kurs bei den Heimwerkern stehen die verschiedenen, sehr anschaulichen Montagevideos des Online-Shops. Außerdem stellt Selfio den Selberbauern projektbegleitend PDF-Anleitungen und eine Montage-App zur Verfügung. Alle Informationen sind 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche völlig kostenlos abrufbar.
Mehr Informationen zum Selfio-Serviceangebot findet man unter www.selfio.de/de/service

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Katja Dehmel
Linzhausenstraße 8
53545 Linz am Rhein
+49 2224 123 765 30
+49 2224 123 7655
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Headware GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
53639 Königswinter
02244-9208-25
l.wagner@headware.de
http://www.headware.de

Immobilien Bauen Garten

GfG informiert: Die besten Architekten für individuelles Bauen

www.gfg24.de

Wenn Bauherren sich entschließen, den Traum vom eigenen Haus wahr werden zu lassen, möchten sie auch, dass die eigenen vier Wände an die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner angepasst werden. Damit diese hohen Ansprüche umgesetzt werden können, arbeitet die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft aus Norddeutschland mit hervorragenden Architekten zusammen.

Bei dem Bau eines Hauses gibt es viele Details zu beachten. Das beginnt schon bei der Planung. Bereits Größe und Form des Grundstückes, auf dem gebaut werden soll, sind entscheidend für die weitere Planung. Denn egal wie viel Platz das Grundstück bietet – das Verhältnis von der Größe des Hauses zur Terrasse und dem Garten sollte immer ausgewogen sein. Auch die täglichen Gewohnheiten und individuellen Ansprüche der Bewohner spielen eine entscheidende Rolle. Dies erfährt ein guter Architekt im Rahmen von intensiven Gesprächen mit dem Bauherrn. Ähnlich wie ein Maßschneider ein Kleidungsstück anfertigt, kann der GfG-Architekt mit einem guten Gespür für die Wünsche und Lebensgewohnheiten des Bauherrn und verbunden mit der Erfahrung aus zahlreichen realisierten Bauprojekten das Haus optimal auf den Kunden anpassen. Entscheidet sich der Bauherr beispielsweise für das GfG gesundPlusHaus, weil ihm eine besonders gesunde Raumluft wichtig ist, so kann der versierte Architekt von Beginn an nicht nur die geeigneten Baumaterialien auswählen, sondern auch sämtliche Haustechnik zur Lüftung, Heizung, Entwässerung und Energiegewinnung einplanen und optimal in die gewünschte Architektur des Hauses einfügen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Medizin Gesundheit Wellness

Gesundheitliche Einschränkungen durch Fein- und Hausstaub

Geeignete Haustechnik kann Belastung deutlich reduzieren

Gesundheitliche Einschränkungen durch Fein- und Hausstaub

Durch den Einsatz einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit entsprechenden Filtersystemen können Fein (Bildquelle: ©Selfio GmbH)

Die Feinstaubbelastung in deutschen Großstädten ist eines der meist diskutierten Themen der vergangenen Jahre. Dabei geht es hauptsächlich um den Feinstaub, der im Straßenverkehr durch Autoabgase entsteht. Doch auch in den eigenen vier Wänden kann er, ähnlich wie der Hausstaub, zu einer gesundheitlichen Belastung werden. Quelle dieser Feinstaubbelastung ist hauptsächlich der von außen eingetragene Feinstaub. Aber auch Laserdrucker und Kopierer, Staub unter Möbeln, Tabakqualm, Staubsauger und die Heizkörperheizungen im Winter tragen zu einer solchen Belastung bei.
An einer Hausstauballergie, die bundesweit zu den verbreitetsten Allergiearten zählt, leiden rund 10 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen. Das auslösende Allergen ist allerdings nicht der Staub selbst, sondern vielmehr die Stoffwechselprodukte der Hausstaubmilbe. Gerade Allergiker und Asthmatiker sind daher gut beraten, die Belastungen in Innenräumen so gering wie möglich zu halten. Wichtige Faktoren für ein gesundes Raumklima sind Luftfeuchtigkeit, Temperatur sowie Luftqualität und -zirkulation. Neben Verhaltensregeln wie beispielsweise dem Verzicht auf das Rauchen in Innenräumen und therapeutischen Maßnahmen kann auch qualitativ hochwertige Haustechnik einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Probleme leisten.
So kann unter anderem durch den Einbau einer kontrollierten Wohnraumlüftung eine erhebliche Verbesserung der Raumluft erreicht werden. Dabei stellen moderne Lüftungsanlagen nicht nur eine gesunde Lösung für die stetige Frischluftzufuhr dar, sondern arbeiten auch äußerst komfortabel und energiesparend. Mit Hilfe von Gleichstromventilatoren wird die verbrauchte und mit Schadstoffen belastete Luft abgesaugt, über einen Wärmetauscher geführt und nach außen transportiert. Von dort wird dem Raum frische – durch Grobstaubfilter gereinigte und vorgewärmte – Außenluft zugeführt. Speziell für Allergiker bietet eine Wohnungslüftungsanlage einen zusätzlichen Vorteil, denn durch den Einbau spezieller Feinfilter können auch Feinstaub und Allergene weitestgehend ausgefiltert und die Pollenkonzentration im Gebäude so auf ein Minimum reduziert werden.
Wer gerade über eine Heizungsmodernisierung nachdenkt, ist mit einer Fußbodenheizung auch im Hinblick auf die Luftqualität gut beraten: Mit dem Austausch der alten Heizkörper verschwindet eine große Staubquelle aus den Räumen. Aufgrund der hohen Heizkörpertemperaturen kommt es zu starken Luftverwirbelungen, durch die der Staub in der Luft verteilt wird. Dabei können sowohl die Lüftung als auch die Fußbodenheizung mit etwas handwerklichem Geschick und relativ geringem Aufwand auch selbst installiert und so die Investitionskosten bei der Anschaffung gesenkt werden.
Für ein gutes Raumklima sorgen auch Zentralstaubsauger, denn während die Abluft bei einem konventionellen Staubsauger immer wieder in den gleichen Raum zurückgeblasen wird, werden bei einer zentralen Anlage Staubpartikel, Milben, Gerüche und allergene Stoffe nachhaltig aus den Räumen entfernt. Die belastete Luft wird über das Rohrsystem zum Zentralgerät befördert, gereinigt und von dort ins Freie oder die Umgebungsluft des Gerätes abgegeben.
Unterstützung für den Selbsteinbau der Haustechnik bietet die Website selfio.de der gleichnamigen Firma aus Linz am Rhein. Das Unternehmen, das eine große Auswahl an hochwertigen Produkten über seinen Online-Shop anbietet, unterstützt Selberbauer je nach Bedarf zusätzlich durch kostenfreie Beratung und Planung. Begleitend stehen Montagevideos, PDF-Anleitungen sowie eine Montage-App zur Verfügung.
Mehr Informationen unter https://www.selfio.de/de/produkte
Linz, im August 2017

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Katja Dehmel
Linzhausenstraße 8
53545 Linz am Rhein
+49 2224 123 765 30
+49 2224 123 7655
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Headware GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
53639 Königswinter
02244-9208-25
l.wagner@headware.de
http://www.headware.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Smart-Home-Apps im Vergleich

Studie ermittelt Nutzer-Favoriten

sup.- Apps für alle Lebenslagen: Die kleinen Programme auf dem Smartphone werden inzwischen täglich von rund 50 Mio. Deutschen genutzt. Zum Shoppen oder Flirten, für Reiseplanung, Nachrichten oder Entertainment – und immer häufiger auch zur bequemen Steuerung der eigenen Haustechnik. Smart Home heißt der aktuelle Trend, der von jedem beliebigen Standort aus einen Zugriff auf die heimische Heizungs- oder Lüftungsanlage erlaubt. Aber welche dieser praktischen Hilfen in den Bereichen Haus und Energie kommen bei den Nutzern am besten an? Das hat die Zeitschrift Focus-Money jetzt gemeinsam mit dem Analyse-Institut ServiceValue in einer umfangreichen Studie ermittelt. Bestbewertete App in dem Segment Haustechnik wurde die „Smartset“-App des Systemanbieters Wolf (Mainburg), die den vollständigen Regelungskomfort für angenehmes Raumklima per Smartphone oder Tablet erlaubt (www.wolf.eu). Befragt wurde eine repräsentative Anzahl von Nutzern, die Kriterien wie z. B. Bedienbarkeit, Funktionsumfang und Datensicherheit bewerteten.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Immobilien Bauen Garten

TECE-Mitarbeiter bei den Mud Masters 2017

TECE-Mitarbeiter bei den Mud Masters 2017

Insgesamt 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren bei den diesjährigen Mud Masters am Start. (Bildquelle: TECE)

Hindernisrennen auf einem alten Truppenübungsplatz Nähe der holländischen Grenze / 42 Mitarbeiter von TECE waren am Start / Herausforderungen dieser besonderen Art fördern den Teamzusammenhalt / Nächstes Jahr wird TECE auch wieder am Start sein

Ein Gruppenerlebnis der besonderen Art bieten die Mud Masters in Weeze am Niederrhein. Der mit Schlammlöchern gespickte Hindernislauf rund um den Airport Weeze, der früher das Flugfeld der Royal Airforce war, ist weniger ein Wettrennen. Vielmehr lassen sich die schwierigen, zum Teil aus dem Bestand der alten Truppenübungsbahn stammenden Hindernisse nur als Team bewältigen – der Einzelne ist praktisch chancenlos und die Gemeinschaft alles.

„Dieses teambildende Moment macht die Mud Masters natürlich auch für Unternehmen interessant“, sagt Hans-Joachim Sahlmann, Sprecher der Geschäftsführung des Haustechnikspezialisten TECE. „Insgesamt 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ließen sich auf eine Teilnahme bei den diesjährigen Mud Masters ein – natürlich begleitet von einigen Schlachtenbummlern, die von den Veranstaltern ebenfalls herzlich eingeladen sind. „

Bei den Mud Masters 2017 nehmen, so die Veranstalter, über 15.000 Frauen und Männer teil. Der Hindernisparcours mit seinen zahlreichen morastigen Löchern bietet verschiedene Strecken von sechs bis 42 Kilometern Länge und ist eine Herausforderung an Ausdauer, Kraft, Mut, Geschicklichkeit und – wie schon gesagt – an den Teamgeist: Die Quarterpipe beispielsweise, eine halbierte Variante der bei Skatern so beliebten Halfpipe, lässt sich ab einer bestimmten Höhe eben auch mit viel Anlauf nicht mehr ohne Hilfe erstürmen. Für den sogenannten Flyer hingegen ist weniger Schwung und Muskelkraft erforderlich, statt dessen gibt auf der zehn Meter langen Rutsche, die in einem Wasserloch endet, Adrenalin im Überschuss. Und noch eine Kostprobe: Bei den Monkey Bars müssen sich die Teilnehmer an einer hochgelegten Leiter entlanghangeln – wer stürzt, schwimmt im Schlammloch weiter. Am Schluss gibt es natürlich keine Duschen sondern eine der robusten Veranstaltung angepasste Waschstraße.

Die TECE Mitarbeiter hatten jedenfalls ihren Spaß und ihr Erfolgserlebnis. Hans-Joachim Sahlmann: „Die Veranstaltung war eine großartige Sache und unsere Jungs und Mädels sind bis auf kleine Blessuren gesund und munter wieder nach Emsdetten zurückgekehrt. Für uns sind die Mud Masters 2018 jedenfalls schon jetzt gesetzt.“

TECE – Close to you

Von Neugier getrieben, agieren die Sanitär-Spezialisten aus Emsdetten seit nunmehr 30 Jahren nah am Kunden – für diese Haltung steht der Markenclaim „close to you“. Als Systemanbieter für Technik und Design verfolgt TECE das Ziel, mit einem durchdachten Sortiment eine große Zahl an Lösungen abzudecken. Die besondere Kompetenz liegt hierbei in der gezielten Beantwortung der Anforderungen von Architekten, Planern und Installateuren: Arbeitserleichterung durch praxisnahe Lösungen, Sicherheit im Projektbau und mehr Freiraum in der Gestaltung.

1987 startete TECE als Pionier im Bereich der Kunststoffrohr-Installationssysteme. Heute gehören zu den Kompetenzfeldern Vorwand-, Rohr-, Spül- und WC-Technik ebenso wie Entwässerungs- und Abscheidetechnik. TECE ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das auf langfristige Kundenbeziehungen zu Partnern in Architektur, Planung, Großhandel und Handwerk setzt. TECE beschäftigt 1.500 Mitarbeiter und hat 22 Tochtergesellschaften und Vertriebsniederlassungen.

Firmenkontakt
TECE GmbH
Petra Bischof
Hollefeldstraße 57
48282 Emsdetten
02572 928 0
info@tece.de
http://www.tece.de

Pressekontakt
id pool GmbH
Hagen Wagner
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
0711 95.46.45-0
wagner@id-pool.de
http://id-pool.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Eine App für behagliches Wohnen

Raumklima per Smartphone oder Tablet regeln

Eine App für behagliches Wohnen

Grafik: wolf.eu (No. 5850)

sup.- Damit das Raumklima in Wohnbereichen als angenehm empfunden wird, müssen mehrere Faktoren zusammenkommen. Sowohl die Temperatur in den einzelnen Räumen als auch die jeweilige Luftqualität und Luftfeuchtigkeit ergeben erst in einem sorgsam austarierten Zusammenspiel die Wohlfühl-Atmosphäre, die einen dauerhaft behaglichen Aufenthalt im Gebäudeinneren ermöglicht. Darüber hinaus geht es beispielsweise darum, dass sich die Wärme innerhalb der Wohnräume gleichmäßig verteilt, dass trockene Luft oder unangenehme Zuglufterscheinungen vermieden werden und dass trotz ausreichender Wohnungslüftung keine Pollen bzw. andere Schadstoffe ins Haus gelangen. Und alle Anforderungen sollen sich natürlich mit optimalem Bedienkomfort und einem möglichst geringen Energieverbrauch bewerkstelligen lassen.

Dass diese anspruchsvollen Aufgaben nicht von zusammengewürfelten Einzelgeräten, sondern nur von einem abgestimmten gebäudetechnischen System zu meistern sind, liegt auf der Hand. Heizkessel, Warmwasserspeicher, Anlagen zur kontrollierten Wohnraumlüftung und weitere Komponenten wie z. B. Wärmepumpen oder Solaranlagen müssen optimal aufeinander abgestimmt sein und sich gemeinsam steuern lassen. Ein zentrales Regelungsmodul, das diese Funktion als Herzstück des Systems übernimmt, bietet zudem neue Möglichkeiten des Nutzerzugriffs auf das persönliche Wohn- und Raumklima. Durch eine Online-Anbindung per LAN/WLAN-Modul in der Regelung lässt sich die gesamte Gebäudetechnik heute ganz einfach mit dem Smartphone oder Tablet über eine App steuern und überwachen. Die SmartSet-App des Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg), die bei einer aktuellen Studie der Zeitschrift Focus-Money als bestbewertete Haustechnik-App abschnitt, bietet dafür sowohl eine Nutzer- als auch eine Experten-Ebene (www.wolf.eu). Der Nutzer kann damit sämtliche Vorgaben für die Heizungs-, Klima- und Lüftungssteuerung eingeben, selbst vom Arbeitsplatz oder vom weit entfernten Urlaubsort aus. Und der Heizungsfachmann hat die Möglichkeit, sich z. B. vor einem Wartungstermin bereits auf dem PC im Betrieb über alle aktuellen Parameter der Anlage zu informieren. Das Fernwartungsportal der App sichert auf diese Weise die zuverlässige Funktion der Haustechnik und macht manchen Einsatz vor Ort sogar überflüssig.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Immobilien Bauen Garten

GfG informiert: Energieeffizienz schützt die Umwelt und Ihren Geldbeutel

www.gfg24.de

Bei dem Bau des Eigenheims gibt es viel zu beachten. Ein wichtiges Thema ist die Energieeffizienz des Wunschhauses. Durch ein ausgefeiltes Energiekonzept senkt der Bauherr nämlich nicht nur Kosten. Auch der Umwelt kommen diese Maßnahmen zugute.

Bei einem energieeffizienten Haus kommt es auf das Zusammenspiel von Dreifachverglasung, Wärmedämmung und durchdachter Haustechnik an. Um die Heizkosten zu senken, müssen sowohl Fenster und Türen als auch Keller und Dach gut gedämmt sein, damit so wenig Wärme wie möglich verloren geht. Um diesen Effekt noch zu verstärken, können auch Be- und Entlüftungsanlagen eingebaut werden. Zudem kann durch eine Photovoltaik-Anlage Strom selbst erzeugt und auch wieder verbraucht werden, was sich vorteilhaft auf die Stromkosten auswirkt. Doch bei der großen Bandbreite an Möglichkeiten ist es für den Bauherrn schwer zu erkennen, was für sein Bauvorhaben am besten geeignet ist. Unterstützung bietet hierbei die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft. Die GfG-Experten entwickeln im Rahmen der Bauplanung kostenlos ein optimales Energie- und Haustechnikkonzept, welches auf die Bedürfnisse und Wünsche des jeweiligen Bauherrn abgestimmt ist. Und durch die Zusammenarbeit der GfG mit namenhaften Industriepartnern kann der Bauherr sich auf die Qualität der verbauten Produkte verlassen.

Weitere Informationen zum energieeffizienten Bauen erhalten Sie bei der GfG-Hoch-Tief-Bau Gesellschaft GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Immobilien Bauen Garten

Mit GfG Designhaus das eigene Heim sanieren

www.gfg24.de

Hausbesitzer möchten sich in ihrem Eigenheim wohlfühlen. Daher muss das Haus zum persönlichen Lebensstil des Eigentümers passen. Viele Menschen entscheiden sich aus diesem Grund für den Bau eines Designhauses. Doch auch wer bereits ein Haus hat, kann dieses durch eine Sanierung zu einem modernen Designhaus umbauen lassen, das den Charakter seines Eigentümers widerspiegelt!

Hierfür bietet die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft mit dem GfG Designhaus interessante Lösungen: Im ersten Schritt wird eine detaillierte Analyse des Hauses erstellt. Auf dieser Grundlage können die GfG-Planer ein Konzept erstellen, welches nicht nur den modernen Baustil, sondern auch die Themen Haustechnik und Energieeffizienz abdeckt. Besonders die Wärmedämmung spielt in solchen Fällen eine wichtige Rolle, da diese bei älteren Häusern optimierungsbedürftig ist. Große Fensterfronten können hierbei ein wertvolles Stilelement sein, die nicht nur einen großartigen Eindruck machen, sondern auch in Sachen Energieeffizienz Vorteile bieten. Der Bauherr bekommt vor Vertragsabschluss eine detaillierte Kostenübersicht, die sämtliche Maßnahmen des Sanierungsprozesses und deren Kosten genau aufzeigt. So werden unliebsame Überraschungen am Ende des Bauvorhabens vermieden.

Weitere Informationen zum Thema Sanierung erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Immobilien Bauen Garten

Brunzel Bau GmbH: Zukunftsgestaltung Intelligentes Wohnen

Technikzeitalter – Technik verändert das Wohnen, gesund und intelligent Wohnen – Diskussionsbeitrag mit Heiko Brunzel, Bauunternehmer Brunzel Bau GmbH aus Velten

Brunzel Bau GmbH: Zukunftsgestaltung Intelligentes Wohnen

Zukunftsgestaltung Intelligentes Wohnen – gesund und intelligent, Brunzel Bau GmbH

„Neue Schwerpunkte setzen – Verlässliche Baustoffe, Bausysteme und Baukonstruktion – gesundes Wohnen. Veränderung äußerer Umstände durch Technik verändert das Wohnen. Intelligentes Wohnen – Sicherheit, Schutz und gesundheitsfördernd, Blick in die Zukunft“, begrüßt der aufgeschlossene Unternehmer Heiko Brunzel. Die Brunzel Bau GmbH ist zu Hause im Bereich Hausbau, Wohnimmobilien, Sanierung, Dämmung, Neubau und Objektbau, hierbei spielen Zukunftsvisionen eine tragende Rolle. Bauunternehmer Heiko Brunzel hat sich mit seinem Unternehmen dem Prinzip der Genauigkeit verschrieben. Das heißt für den Bauherren er darf auf eine umfassende Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit und 24 Stunden Einsatzbereitschaft bauen. Diese Philosophie trägt seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1992 das komplette Leistungsangebot und die Unternehmensstruktur, sowohl gegenüber den Kunden als auch intern. Das Unternehmen Brunzel Bau setzt auf Vertrauen, ob es um die Ausführung eines kompletten Baus oder um eine Teilaufgabe geht. Heiko Brunzel betont, dass die Bauindustrie sich in allen Bereichen weiterentwickelt, der technologische Fortschritt betrifft Baustoffe, Bausysteme und Baukonstruktionen.

Schutz der Privatsphäre – „My home is my castle“

Technisierung eine Gefahr oder Fortschritt – wie Technik die Baubranche verändert? Technik gilt als unverzichtbarer Bestandteil der menschlichen Zivilisation. Heiko Brunzel erläutert, dass der Ursprung in der Steinzeit zu finden ist. Dank dem Wunsch nach Schutz vor Bedrohungen begann die Menschheit Steine umzuformen und zu Werkzeugen umzufunktionieren. Mit der Entdeckung des Feuers entstand eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheitsgeschichte, der Zivilisation der Menschheit schritt voran. Schon damals hatte die Erlernung bestimmter Techniken den Zweck, das Leben der Menschen besser, bequemer, einfacher zu machen. My home is my castle (Mein Haus ist meine Burg) macht deutlich und unmissverständlich klar, dass die Privatsphäre schützenswert ist. Diese Redensart aus dem 17. Jahrhundert stammt vom englischen Grundrecht, wird in Deutschland und anderen Ländern zitiert und beschreibt bildhaft das Recht und die Respektierung der Privatsphäre.

Im Zeitalter von „Smart Home“ – intelligentes Wohnen wird das Konzept für technische Verfahren im Wohnbereich bei dem Geräte elektronisch miteinander verknüpft, zentral steuerbar sind und dadurch zusätzliche Funktionen erhalten, verfolgt. Eine Entwicklung als Fortschritt in ein neues Zeitalter oder neue Bedrohung durch die technischen Möglichkeiten – die Meinungen gehen auseinander!

Weiterentwicklung der Technik: Haustechnik, Vernetzung, Automation

Heiko Brunzel gibt zu bedenken, dass Techniker seit Anbeginn der technologischen Entwicklung Lösungen für bestehende Probleme, die Belastungen für die Bevölkerung darstellten, zu bekämpfen suchen. Das Smart Living wirkt sich auf die Haustechnik wie Lichtsteuerung, Alarmanlagen, Heizungs- und Jalousien Steuerungen aus. Weitere Bereiche betrifft das Smart-Metering, die Vernetzung der Energieversorgungsnetze (Elektrische-Energiezähler, Wasserzähler, Gaszähler, Wärmezähler), die Automation der Haushaltsgeräte und Vernetzung der Unterhaltungselektronik. Die Fragen nach gesundheitlichen Risiken und Grenzwerten schwingen in Gesprächen mit, betont der erfahrene Bauunternehmer Heiko Brunzel. Studien belegen, dass gesundheitliche Belastungen durch elektrische Felder stark vom Tagesablauf, den Bedingungen am Arbeitsplatz und der Situation in den eigenen vier Wänden abhängt. Sowie die persönliche Konstitution des Einzelnen wie z.B. Allergien. Bekannt ist, dass der menschliche Körper eigene Funktionen durch elektrische Impulse und Schwingungen steuert und die Belastbarkeit von außen einwirkende Feldstärken oder Wellen unterschiedliche individuelle Folgen haben. Große Belastungen treten in der Nähe von Kraftwerken, Hochspannungsleistungen, Industrieanlagen, Hochspannungsleitungen und bei Mobil- und Rundfunksendern auf. Bauunternehmer Heiko Brunzel weist darauf hin, dass trotz vieler ungeklärter Fragen gesundheitliche Risiken vorsorglich betrachtet werden sollten. Baubiologische Institute und Verbände erarbeiteten den „Standard der baubiologischen Messtechnik“ mit Richtwerten für gesundes Wohnen und Arbeiten. Es geht um die Orientierung der natürlichen Verhältnisse und die Minderung von Langzeitrisiken.

Wohlbefinden im Eigenheim und am Arbeitsplatz – Komfort und Fortschritt

Der deutsche Markt für Smart Home boomt. Bis 2025 ist die Erwirtschaftung von 19 Milliarden Euro an Umsatz vorausgesagt. Das BMWi fördert seit 2012 das „Zertifizierungsprogramm Smart Home+Building“, um gemeinsame Standards und Prüfsiegel zu entwickeln. Die digitale Vernetzung, Energieeffizienz und das steigende Umweltbewusstsein treiben die Entwicklung in allen Lebensbereichen an. Die Digitalisierung hat dem digitalen Wirtschaftswunder den Weg bereitet. Bauunternehmer Brunzel gibt zu bedenken, dass verlässliche Bausysteme, Baukonstruktionen und Baustoffe die Umsetzung durch Basistechnologien zur Vernetzung „Smart Living“ mit Wohlbefinden umzusetzen ermöglicht. Die Attraktivität an Komfort misst sich vor allem an der Erreichbarkeit durch High-Speed Autobahn ob in Berlin, Brandenburg, Velten oder Frankfurt, München und Hamburg. Hochwertige Konzepte sind nötig und zeichnen qualitativen Lebensraum für individuellen digitalen Lebensalltag aus.

Fazit: Technik und Mensch bilden eine Einheit – gesundes Leben im digitalen Zeitalter.

Die Hochverfügbarkeit, Vernetzung, Globalisierung und der Schutz nach Sicherheit erfordert neue technologische Weiterentwicklung. Heiko Brunzel erläutert, dass Kritik im Bereich IT-Sicherheit die Gesellschaft, Unternehmen, Entwickler und Politik große Herausforderungen stellt. Das Smart Home sichert das Haus, den Lebensalltag und fördert nebenbei auch die Gesundheit der Bewohner durch die unterschiedlichen Messmöglichkeiten dank sensibler Sensoren, gibt Heiko Brunzel zu bedenken. Die Errungenschaften der Technik wurden im Laufe der Menschheit zwar immer komplizierter und komplexer, jedoch versinnbildlicht dies die Suche nach Perfektion.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Immobilien Bauen Garten

Fettabscheider aus Modulen: Wenige Bauteile, maximale Flexibilität

Die Preisliste von TECEsepa passt auf ein A4-Blatt

Fettabscheider aus Modulen: Wenige Bauteile, maximale Flexibilität

(Bildquelle: TECE)

Lebensmittelbetriebe müssen ihre Abwässer mit einem Fettabscheider reinigen. Die zuständigen Kommunen nehmen die Gewerbetreibenden hier immer strenger in die Pflicht. Gefordert sind besonders platzsparende Lösungen für Gaststätten, Hotels und Großküchen – in denen Erfahrungsgemäß nur wenig Raum zur Einbringung und Aufstellung solcher Anlagen zur Verfügung steht. Mit einem Modulsystem aus industriell gefertigten Bausteinen bietet der Haustechnikspezialist TECE jetzt eine preisgünstige und flexible Alternative, die 80 Prozent aller Anwendungsfälle abdeckt. Und die wahlweise einfach zu bedienen oder automatisiert funktioniert.

Der Fettabscheider gehört nicht zu den Statussymbolen im Gastronomiebetrieb. Das eher ungeliebte Produkt ist ein Muss – und soll kostengünstig, platzsparend und unauffällig seinen Dienst tun. Das hat den Münsterländer Haustechnikspezialisten TECE dazu bewogen, Produkt und Prozess konsequent gegen den Strich zu denken. Die Lösung heißt TECEsepa S: Ein intelligentes Modulsystem aus nur wenigen standardisierten Bauteilen ist leicht zu planen, ab Lager lieferbar und leicht montierbar. Gleichzeitig ist das kompakte Kunststoff-System schlank genug für jede Kellertür – zumal es erst am Montageort komplett aufgebaut wird.

Wie einfach und durchdacht das System ist, wird schon anhand der gedruckten Bestellhilfe klar. Die Preisliste passt dabei auf ein A4-Blatt. Die sechs System-Module werden für zwei Varianten (Erdeinbau bzw. Freiaufstellung) zusammengestellt. Der Fettabscheider wird nicht als fertig aufmontierter Fettabscheider angeliefert, der häufig wieder zerlegt werden musste, damit er durch die Kellertüren passt. Die Module werden bei TECEsepa S nur montagefertig angeliefert – und erst im Keller zusammengefügt. Das spart Zeit und erleichtert die Einbringung.

Das wichtigste Modul ist der Fettabscheider-Grundkörper selbst, der in den Größen NS 2 bis NS 10 mit drei verschiedenen Probeentnahmevorrichtungen verfügbar ist. In einem speziellen Verfahren werden die nahtlosen Hohlköper aus hygienischem Polyethylen bei TECE in Emsdetten am Firmensitz hergestellt. Sie sind nahezu spannungsfrei und unempfindlich gegen Druck und Stoß.
Zwei vorkonfektionierte Reinigungspakete, das halbautomatische Typ 200 und das vollautomatische Typ 400 ermöglichen später den komfortablen und unproblematischen Betrieb der Anlage ohne spezielle Kenntnisse. Die elektronischen Steuerungen für die Reinigungspakete verfügen über ein Programm zur Hygienespülung, bei dem in regelmäßigen Abständen das Ventil der Fülleinheit geöffnet wird. Das beugt einer Stagnation der Füllleitungen und somit der Keimbildung vor. „Wir haben darauf geachtet, dass sich die Anlage ohne technische Vorkenntnisse bedienen lässt – wenn gewünscht bis zum vollautomatischen Betrieb“, sagt TECE Produktmanager Daniel Boy. Das eingebaute Rührwerk verhindert zusätzlichen Wasserverbrauch: Statt den Fettabscheider mit Frischwasser zu spülen, homogenisiert das Rührwerk zur Entleerung die Schichten des Fettabscheiders ohne zusätzliches Wasser. Das reduziert die Entsorgungskosten, denn auch Spülwasser muss entsorgt werden.

Die Technik des TECEsepa S basiert auf der jahrzehntelangen Erfahrung von TECE und der TECE-Marke Basika mit der Abscheidetechnik. Unter TECEbasika vermarktet die TECE Gruppe unterschiedliche Fettabscheider-Systeme – auch solche aus Edelstahl. Das neue Konzept soll nicht nur neue, preisbewusste Kundengruppen erschließen helfen, sondern vor allem unproblematischer Problemlöser sein.

TECE – Close to you

Von Neugier getrieben, agieren die Sanitär-Spezialisten aus Emsdetten seit nunmehr 30 Jahren nah am Kunden – für diese Haltung steht der Markenclaim „close to you“. Als Systemanbieter für Technik und Design verfolgt TECE das Ziel, mit einem durchdachten Sortiment eine große Zahl an Lösungen abzudecken. Die besondere Kompetenz liegt hierbei in der gezielten Beantwortung der Anforderungen von Architekten, Planern und Installateuren: Arbeitserleichterung durch praxisnahe Lösungen, Sicherheit im Projektbau und mehr Freiraum in der Gestaltung.

1987 startete TECE als Pionier im Bereich der Kunststoffrohr-Installationssysteme. Heute gehören zu den Kompetenzfeldern Vorwand-, Rohr-, Spül- und WC-Technik ebenso wie Entwässerungs- und Abscheidetechnik. TECE ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das auf langfristige Kundenbeziehungen zu Partnern in Architektur, Planung, Großhandel und Handwerk setzt. TECE beschäftigt 1.500 Mitarbeiter und hat 22 Tochtergesellschaften und Vertriebsniederlassungen.

Firmenkontakt
TECE GmbH
Petra Bischof
Hollefeldstraße 57
48282 Emsdetten
02572 928 0
info@tece.de
http://www.tece.de

Pressekontakt
id pool GmbH
Hagen Wagner
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
0711 95.46.45-0
wagner@id-pool.de
http://id-pool.de