Tag Archives: Haus

Immobilien Bauen Garten

Vererben oder Verleben? Wie die Immobilie die Rente zahlt

Immobilienmakler informieren sich über Verrentung von Wohnimmobilien

Vererben oder Verleben? Wie die Immobilie die Rente zahlt

Michael Klein, Experte für Verrentung von Wohnimmobilien

Berlin: Wie die Immobilie eine zusätzliche Rente ermöglicht, erfuhren Immobilienmakler bei einem Seminar des Immobilienverbands Deutschland (IVD) in Berlin am Mittwoch, 19.07.2017. Der Experte für Verrentung von Wohnimmobilien, Michael Klein von der CEPP Capital AG stellte den Teilnehmern, die bis aus Bochum angereist waren, die unterschiedlichen Möglichkeiten vor, wie Senioren Ihre Rente mit Hilfe von Immobilienverzehrprodukten aufbessern können.
Davon ausgehend, dass etwa jeder zweite Seniorenhaushalt in Deutschland in einer eigenen Immobilie lebt und die staatlichen Renten weiter sinken, werden diese Angebote für Senioren immer interessanter.
Michael Klein informierte ausführlich über die Voraussetzungen, Abläufe und Chancen aber auch die Risiken der unterschiedlichen Möglichkeiten und Angebote von Immobilienverzehrprodukten. So haben Senioren in Deutschland beispielsweise die Möglichkeit eine Leibrente aus ihrer Immobilie zu ziehen. In diesem Fall verkaufen die Senioren ihre Immobilie und erhalten im Gegenzug eine monatliche Rente und ein lebenslanges Wohnrecht. Die Vertragsgestaltung ist immer individuell vom Einzelfall abhängig. Besonders interessiert waren die Teilnehmer als es um die Berechnung einer solchen Leibrente und den Umgang mit den dabei zugrundeliegenden Sterbetafeln ging.

Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Möglichkeiten und im Besonderen zur Leibrente erhalten Sie unter www.cepp-capital.de

Immobilien-Leibrente mit der CEPP Capital AG.
Unser Ziel ist es, Senioren ab 70 Jahren die Möglichkeit zu eröffnen, in ihrer Immobilie bis zum Lebensende wohnen zu bleiben und gleichzeitig ihr angespartes Vermögen aus der Immobilie verleben zu können.

Firmenkontakt
CEPP Capital AG
Michael Klein
Kurfürstendamm 72
10709 Berlin
030 8639028258
030 863902810
michael.klein@cepp-capital.de
http://www.cepp-capital.de

Pressekontakt
CEPP Capital AG
Sylvia Schmidt-Haßler
Kurfürstendamm 72
10709 Berlin
07337923169
s.schmidt-hassler@cepp-capital.de
http://www.cepp-capital.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilien am Meer kaufen und vermieten als Chance

Immobilien in Spanien am Meer kaufen und vermieten gehört zu den besten Geldanlagen und ermöglicht ein gesundes und würdiges Leben im Alter

Immobilien am Meer kaufen und vermieten als Chance

Immobilien kaufen und vermieten

Wie der neue Boom von Immobilien in Spanien am Meer zeigt, verändern sich Motive und Suchverhalten von Immobilien-Käufern. Renten werden in Zukunft tiefer ausfallen als erwartet. So droht beispielsweise jedem fünften deutschen Neurentner mit einer Rente von unter EUR 958 ein Leben in Altersarmut. Auch die Empfänger höherer Renten werden sich in Zukunft in Hochpreis-Ländern schwer tun.

Immobilien kaufen und vermieten als Maßnahme gegen die Altersarmut
Gibt es einen Weg, aktiv Gegensteuer zu geben? „Ja“ meint Alex Meierhofer, Inhaber einer neuen Art von Immobilienagentur. Sein Rat: „Wer über ein Kapital von mehreren zehntausend Euros verfügt sollte frühzeitig eine eigene Immobilie oder mehrere Immobilien kaufen und vermieten – aber nicht im eigenen Hochpreis-Land – sondern in Spanien am Meer. Denn dort sind die Kaufpreise noch günstig und die Nachfrage nach Miete groß.“

Gesünder und günstiger am Meer leben als clevere Vorsorge
Die Vorteile dieser Art von Vorsorge liegen laut Meierhofer auf der Hand:
„Immobilien kaufen und vermieten ermöglicht eine laufende Amortisation der Hypothek und ermöglicht es – dank Heilklima und tiefer Lebenshaltungskosten – auch dem Empfänger tiefer Renten, ein gesundes und komfortables Leben im Ruhestand zu führen.“ Siehe Leben an der Costa Blanca.

Immobilien kaufen und vermieten über einen Buying Agent
„Meine Agentur „AM MEER WOHNEN“ sucht für Kunden, die Immobilien kaufen und vermieten wollen, an der spanischen Küste die besten Angebote mit Wertsteigerungs- und Vermietungspotenzial heraus. Im Gegensatz zu traditionellen Maklern in Spanien arbeitet meine Agentur als Buying Agent ohne eigenes Immobilienangebot. Wir nehmen allein die Interessen der Käufer wahr und können aus dem gesamten Angebot an der Küste schöpfen. Kunden sparen dabei Ärger, Zeit und Geld. Wer einen kostenlosen Suchauftrag erteilen möchte, kann seinen Wunschzettel gleich hier ausfüllen. Oder er kann den kostenlosen Newsletter abonnieren und sich über das Kaufen und Vermieten aktueller neuer Immobilien in Spanien auf dem Laufenden halten. Hier geht es zur Anmeldung.“

Das von Alex Meierhofer gegründete Pionierunternehmen AM MEER WOHNEN geht neue Wege bei der Vermittlung von Wohneigentum am Meer. Es nimmt als erstes Unternehmen in Spanien die Interessen des Käufers wahr und unterstützt diesen beim Kauf seiner Traum Immobilie in Spanien am Meer mit einem Rundum-sorglos-Paket, das Ärger, Geld und Zeit spart. Ob für Urlaub, Auszeit, Arbeit, Ruhestand, Überwinterung, Auswanderung oder für die Errichtung eines Wohnsitzes in Spanien am Meer. Das Unternehmen erfasst die Wünsche von Interessenten, sucht die passende Immobilie am Meer, sorgt für eine korrekte Kaufabwicklung, erbringt nach dem Kauf alle vom Kunden erwünschten Dienstleistungen vor Ort und stellt sicher, dass Kunden das Wohnen am Meer jederzeit in vollen Zügen genießen können. Das Unternehmen engagiert sich für neue Wohnformen im Alter, die ein würdiges, selbst bestimmtes und gesundes Leben am Meer, ohne Beeinträchtigung durch den „Winterblues“, ermöglichen.

Kontakt
AM MEER WOHNEN
Alex Meierhofer
C/Apolo 59-61 1B
03182 Torrevieja
+34 675 300 367
ameierhofer@ammeerwohnen.com
http://www.ammeerwohnen.com

Elektronik Medien Kommunikation

VisorTech: Vernetzbarer Funk-Hitze- & Rauchwarnmelder

Dank Funk mit anderen Meldern vernetzbar!

VisorTech: Vernetzbarer Funk-Hitze- & Rauchwarnmelder

VisorTech 2in1: Vernetzbarer Funk-Hitze- & Rauchwarnmelder RWM-460.f, 85 dB, www.pearl.de

Sorgt für ein sicheres Zuhause: Die Kombination aus Rauch-Erkennung und Hitze-Sensor
garantiert eine zuverlässige und schnelle Erkennung von Bränden. Selbst langsam aufkommende
Schwelbrände werden frühzeitig erkannt.

Für flächendeckende Sicherheit lassen sich bis zu 30 Melder vernetzen. Erkennt eines der Geräte
von VisorTech Gefahr, schlagen alle anderen auch Alarm! Ob Kinderzimmer, Flur oder
Kellergeschoss: Dank 20 m Reichweite dringt die Warnung in jeden Winkel des Zuhauses.

Im Ernstfall nicht zu überhören: Mit eindrucksvollen 85 dB lässt der Alarmton keine Zweifel offen!
So bringt man sich und seine Familie blitzschnell in Sicherheit. Im Falle eines Fehlalarms sorgt
man mit nur einem Tastendruck wieder für Ruhe.

– Drahtlos vernetzbarer Funk-Hitze- und Rauchwarnmelder RWM-460.f
– Zuverlässig dank fotoelektrischer Rauch-Erkennung und Hitze-Sensor
– Akustischer Alarm: laute 85 dB
– Warnt z.B. auch vor Schwelbränden, noch bevor sich Flammen entwickeln
– Hohe Sicherheit: geprüft nach DIN EN 14604:2005/AC:2008
– Per Funk vernetzbar: Bis zu 30 Melder alarmieren im Notfall gleichzeitig
– Funkfrequenz: 433 MHz, 20 m Reichweite in Innenräumen
– Rauch-Intensität: 0,122 – 0,189 dB/m
– Hitze-Intensität: 54 – 70 °C
– Roter LED-Ring: leuchtet bei Alarm auf
– Testknopf für Funktionsprüfung
– Stummschalt-Funktion bei Fehlalarm
– Warnung bei niedrigem Batteriestand
– Stromversorgung: 2 Batterien Typ AA / Mignon
– Maße (Ø x H): 125 x 48 mm, Gewicht: 170 g
– Funk-Hitze- und Rauchwarnmelder inklusive Batterien, Montagezubehör und deutscher
Anleitung

Preis: 16,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 36,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-2510-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-ZX2510-3111.shtml

VisorTech Vernetzbarer Funk-Hitze- und Rauchwarnmelder RWM-460.f, 85 dB, 3er- Set

– 3er Set

Preis: 44,90 EUR statt Summe der Einzelpreise von 50,70 EUR
Bestell-Nr. ZX-2516-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-ZX2516-3111.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Immobilien Bauen Garten

GfG Hoch-Tief-Bau informiert: Sicherheit für Ihr Bauvorhaben

http://www.gfg24.de

Der Hausbau ist eine der bedeutendsten Investitionen im Leben. Darum ist es so wichtig, dass der Bauherr seinem Baupartner vertrauen kann und sich in sicheren Händen weiß. Bei der Wahl eben dieses Partners ist nicht nur das fachliche Können ein wichtiges Kriterium. Auch die Transparenz der Baukosten und die persönliche Beratung spielen eine wichtige Rolle.

Diese Kriterien sind auch GfG sehr wichtig. Aus diesem Grund bietet die Hamburger Baugesellschaft ihren Kunden eine Festpreisgarantie. Vor Vertragsabschluss bekommt der Kunde eine detaillierte Liste, aus der sämtliche Kosten für das Bauvorhaben hervorgehen. Zusätzliche Kosten entstehen für gewöhnlich nur, wenn der Bauherr noch nachträgliche Änderungswünsche hat. Zudem kann der Bauherr eine Fertigstellungsbürgschaft erhalten, um absolut sicher zu sein, dass sein Bauvorhaben verwirklicht wird. Auch auf die persönliche Beratung kann sich der Bauherr bei der GfG verlassen. Diese findet nicht nur in Bezug auf die Grundrissplanung und die zu verwendenden Materialien statt. Auch eine kostenlose haustechnische Beratung gehört zu den Leistungen der GfG. So können zusätzliche Kosten durch nachträgliche Änderungen vermieden werden.

Informationen erhalten Sie bei der GfG-Hoch-Tief-Bau Gesellschafft GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Wissenschaft Technik Umwelt

„Speed-Dating“ mit der Technik – PROGAS informiert über wichtige Komponenten einer Flüssiggasanlage

"Speed-Dating" mit der Technik - PROGAS informiert über wichtige Komponenten einer Flüssiggasanlage

PROGAS-Fachberater beraten und unterstützen fachlich fundiert Kunden und Interessenten. (Bildquelle: PROGAS)

Immer mehr Haushalte entscheiden sich für die effiziente und klimaschonende Energieversorgung mit Flüssiggas. Die mobile und leistungsstarke Energiequelle macht Hausbesitzer unabhängig von einem Anschluss an das Erdgasnetz.

PROGAS informiert in dem Video „So funktioniert Ihre Flüssiggasanlage“ auf dem eigenen Youtube-Kanal über die wichtigsten Komponenten. Das Unternehmen gibt zudem wichtige Hinweise, was beim Betrieb beachtet werden muss. Im Internet gelangt man direkt über bit.ly/2fAe14V zum Film.

Hier ein Überblick über Aspekte, die es zu beachten gilt:

Im Flüssiggasbehälter wird das Gas gelagert. Der Hausbesitzer ist dazu verpflichtet, diesen stets frei zugänglich zu halten. Auch dürfen sich im Umfeld von drei Metern keine Gegenstände befinden. Bei Brandlasten wie zum Beispiel Holz und anderen leicht entflammbaren Stoffen gilt ein Mindestabstand von fünf Metern.

Über den aktuellen Füllstand des Flüssiggasbehälters informiert die Inhaltsanzeige. Um eine ausreichende Versorgung mit Flüssiggas sicherzustellen, sollte darauf geachtet werden, dass der Behälter stets zu mehr als 20 Prozent gefüllt ist.

Für den in der Praxis eher unwahrscheinlichen Fall eines Gasüberdrucks ermöglicht das Sicherheitsventil ein kontrolliertes Entweichen.

Über das Gasentnahmeventil ist der Flüssiggasbehälter mit der Verbrauchsleitung verbunden. Hier besteht die Möglichkeit, den Gaszufluss direkt am Flüssiggasbehälter zu unterbrechen. Das Gasentnahmeventil ist zudem mit einer Druckanzeige ausgestattet, die über den Gasdruck im Flüssiggasbehälter informiert.

Ein weiteres Ventil ist das Hauptabsperrventil. Dieses befindet sich an der Hauseinführung und ermöglicht im Falle einer Wartung eine direkte Unterbrechung der Gaszufuhr.

PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Immobilien Bauen Garten

Handbemalte mexikanische Toiletten und Waschbecken

Die irrste Verbindung aus Kunst und Nutzen.

Handbemalte mexikanische Toiletten und Waschbecken

Handbemalte Mexiko-Toilette mit passendem Design-Waschbecken.

Das Trend-Einrichtungshaus Burro Azul, welches sich auf mexikanisches Design aus Keramik und Schmiedeeisen spezialisiert hat, bringt ein neues Highlight im Interiorbereich auf den deutschen Markt. Handbemalte Mexiko-Toiletten in verschiedenen Farben – 100% made in Mexico.

Aufwendig handgefertigt und mit viel Liebe für´s Detail bemalt, sind diese Unikate ein absoluter Blickfang und für Individualisten eine echte Alternative zu den weißen Standard-WCs in deutschen Haushalten. Mit den passenden Design-Waschbecken wird das Gäste-WC oder das Badezimmer zu einer echten Kunstausstellung mit garantiertem Nutzwert.

Bei dem Flachspüler handelt es sich um eine Toilettenschüssel mit Wassertank, welches der mexikanischen/US-amerikanischen Norm entspricht. Die Toilette lässt sich mit Fachkenntnissen natürlich auch hierzulande installieren und die notwendige Spülmechanik wird mitgeliefert.

Burro Azul bietet darüber hinaus handgemachte mexikanische Fliesen, farbenfrohes Geschirr, Vasen und Blumentöpfe, extravagante La Catrina Dekofiguren bis hin zu kompletten handgeschmiedeten Gartenmöbel. Eine Vielschichtigkeit mit einem ganz besonderen Spirit, den man sich mit mexikanischen Akzenten nach Hause holen kann. Das Einzige, was die mexikanische Inneneinrichtung fehlen lässt, ist Schlichtheit und Langweile.

Zeigen Sie Ihren Lesern einen neuen Trend, der in deutschen Badezimmern und Gäste-WCs zum Design-Blickfang werden könnte. Unsere ersten Kundenmeinungen waren von Begeisterung gekennzeichnet. Bringen Sie auch Ihren Lesern diese Freude näher und berichten Sie über uns.

Besuchen Sie unseren Webshop unter: Burro Azul Webshop
Mehr zu unseren Mexiko-Toiletten finden Sie unter: Burro Azul Mexiko-Toiletten
Pressetext und Bildmaterial finden Sie unter: Burro Azul Media-Seite

Burro Azul bringt Farbe und mexikanisches Ambiente zu Ihnen nach Hause. Mit authentischer Handwerkskunst, Liebe fürs Detail und einzigartigen Produkten.

Firmenkontakt
Burro Azul
Marcel Pelders
Ettinger Straße 1
85080 Gaimersheim
08458 3879928
info@burroazul.com
http://www.burroazul.de

Pressekontakt
Burro Azul
Marcel Pelders
Ettinger Straße 1
85080 Gaimersheim
08458 3879928
mpelders@burroazul.com
http://www.burroazul.de

Immobilien Bauen Garten

Bilanzvorstellung Strenger Gruppe

Strenger Gruppe wächst überdurchschnittlich im Branchenvergleich – Neues Heimstark-Projekt geplant

Bilanzvorstellung Strenger Gruppe

(v. l. n. r.) Dr. Lis Hannemann-Strenger, Senator h.c. Karl Strenger und Julien Ahrens

Ludwigsburg – Am Mittwoch gab die Strenger Gruppe ausgewählte Kenngrößen aus dem Jahresabschluss 2016 bekannt. Der Produktionsumsatz betrug 146,9 Millionen Euro. Mit einem im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Wachstum von rund 31 Prozent übertraf das Ludwigsburger Familienunternehmen sein Produktionsziel, das im vergangenen Jahr auf 120 Millionen Euro angesetzt war. Die Gruppe stellte mit den Tochterfirmen Strenger Bauen und Wohnen und Baustolz insgesamt 339 Eigenheime im süddeutschen Raum fertig und übergab diese an ihre Kunden. Insgesamt wurden vergangenes Jahr 310 Wohneinheiten im Wert von 142,9 Millionen Euro verkauft. Das Eigenkapital konnte auf 30 Millionen Euro erhöht werden.

Für das Jahr 2017 plant die Strenger Gruppe einen Produktionsumsatz von 360 Wohneinheiten im Wert von 145 Millionen Euro. Davon realisiert die Firma Strenger Bauen und Wohnen im High-End-Segment 110 Wohneinheiten im Wert von 45 Millionen Euro. Die Firma Baustolz entwickelt 250 Wohneinheiten im Wert von 100 Millionen Euro in den Regionen Stuttgart, München und Frankfurt. Durch das innovative Baustolz-Konzept können die Eigenheime mit einem Preisvorteil von bis zu 20 Prozent unter dem Marktpreis angeboten werden. Teile der gesamten Produktion werden dem Mietmarkt zur Verfügung gestellt, unter anderem als Fair-Wohnen-Modell.

Rückblick 2016 und Ausblick 2017

Im November wurde das Wohnquartier von Baustolz in Freising bei München in die Official Selection 2016 des Fiabci Prix d“Excellence Germany gewählt. Es zählt damit zu den Top 20 Projekten des vergangenen Jahres in der Kategorie Wohnen. Die Preisverleihungsgala in Berlin war auch der Auftakt für Guerilla-Marketing der besonderen Art.
„Mit Baustolz haben wir Ende 2016 zur „Revolution Eigenheim“ aufgerufen“, sagt Senator h. c. Karl Strenger, geschäftsführender Gesellschafter der Strenger Gruppe. „Die provokante Kampagne ist mittlerweile zum politischen Statement avanciert.“ Mit offensiven Aktionen macht sich das Unternehmen für „bezahlbaren Wohnraum“ stark. So finden unter anderem Guerilla-Demos in den Regionen Stuttgart, München und Frankfurt statt. Mit Plakaten, Trillerpfeifen und Megaphonen rufen Protest-Teams Slogans wie „Keine Macht der Miete! Eigenheim für alle!“ oder „Politiker halten Reden – wir den Preis“.
„Zukunftsorientiert hat Baustolz vor Jahren ein Konzept entwickelt, um in kurzer Bauzeit Eigenheime für junge Familien zu einem attraktiven Preis zu realisieren“, sagt Strenger. Um den Endpreis zu senken, müsse aber auch die Politik aktiv werden und unter anderem mehr Bauland zu Festpreisen ausweisen, so Strenger. Die Kritik hat Baustolz in einem Brief formuliert und diesen an über 1.000 deutsche Politiker versandt. „Man kann sich vorstellen, dass die Reaktionen darauf gemischt waren“, verrät Strenger. Für das Finale der „Revolution Eigenheim“ lädt Baustolz Ende Mai 2017 in der Region Stuttgart zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein. Geplant ist ein unterhaltsamer Schlagabtausch zwischen Vertretern der Immobilienwirtschaft und Politikern. „Letztendlich ist es wichtig, dass Immobilienunternehmen, Politik und Kommunen gemeinsam an einem Strang ziehen, damit Wohnraum zu vernünftigen Preisen angeboten werden kann.“

Weitere Höhepunkte für 2017 sieht Strenger im 10. Jubiläum der Firma Baustolz, im Baubeginn des Strenger Stadtquartiers „Ludwigsburg Baywa-Areal Zwanzig Zwanzig“ und im neuen Heimstark-Projekt. „Die Strenger Stiftung wird im Spätsommer mit dem Bau des zweiten Heimstark-Hauses in Stuttgart-Zuffenhausen beginnen“, sagt Strenger. Das Projekt Heimstark schafft moderne Wohnmodelle für obdachlose Menschen. „Das erste Heimstark-Haus wurde vor sechs Jahren im Ludwigsburger Stadtteil Eglosheim errichtet und ist ein großer Erfolg“, sagt Strenger. „Die Spenden aus den vergangenen Jahren haben es ermöglicht ein zweites Haus zu kaufen.“ Die Eröffnung ist im Frühjahr 2018 geplant.

Als innovativer Marktführer im Südwesten kann das Familienunternehmen STRENGER auf eine erfolgreiche Firmengeschichte von über 30 Jahren zurückblicken. Die STRENGER Gruppe hat zwei Kernmarken: STRENGER Bauen und Wohnen steht für exklusive Eigentumswohnungen und durchdachte Siedlungskonzepte. In den Regionen Stuttgart, München und Frankfurt realisiert BAUSTOLZ seit über zehn Jahren clever geplante Reihenhäuser und Wohnungen mit einem Festpreis bis zu 20 Prozent unter dem regionalen Marktpreis. Umfassende Service-, Gebäudemanagement-, Makler- und Renovierungsleistungen komplettieren das Angebot der STRENGER Gruppe. Die STRENGER-Stiftung engagiert sich seit 2001 in den Bereichen Wohnungslosenhilfe, Naturschutz sowie Bildung und Erziehung.

Kontakt
STRENGER Gruppe
Presse STRENGER
Myliusstraße 15
71638 Ludwigsburg
07141/48843-0
kontakt@strenger.de
http://www.strenger.de

Bildung Karriere Schulungen

Digitales Haus – Wettbewerbsfähigkeit für Unternehmen

Ziele: digitale Autobahn, ordnungspolitischen Rahmen, mündige Nutzer und mündige Unternehmer

Digitales Haus - Wettbewerbsfähigkeit für Unternehmen

Digitale Autobahn, ordnungspolitischen Rahmen, mündige Nutzer und mündige Unternehmer

Die Politik steht in der Pflicht – Aufgaben und Strategien für digitale Wirtschaftswunder – von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten / Brandenburg

Deutschland steht wirtschaftlich gut dar. Die Herausforderungen der Zukunft sind fundamental. Die digitale Transformation ist in Deutschland noch nicht angekommen. Was bedeutet das? Bauunternehmer Heiko Brunzel, Geschäftsführer der Brunzel Bau GmbH in Velten, Brandenburg steht der Digitalisierung aufgeschlossen gegenüber. „Das digitale Wirtschaftswunder ist im Besonderen im Hausbau von Neubau bis Sanierung, im Immobilieninvestment und den damit verbundenen Strukturwandel zu spüren. Das digitale Zeitalter fordert die Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam am Ball zu bleiben, damit Deutschland nicht noch weiter dem digitalen Strukturwandel hinterher hinkt. Innovative digitale Geschäftsmodelle werden woanders entwickelt, nicht in Deutschland“, betont Bauunternehmer Heiko Brunzel, der mit über zwanzig jähriger Erfahrung am Baumarkt etlicher Strukturveränderungen miterlebt hat. Die Infrastruktur ist noch nicht digital wettbewerbsfähig. Es bedarf einer konsequenten Anpassung der hiesigen Rechtssysteme an das digitale Zeitalter. Probleme wie massiven Fachkräftemangel hat insbesondere die IT-Wirtschaft zu befürchten.

Was ist das Digitale Haus?

Der Wirtschaftrat der CDU hat das digitale Haus entwickelt, um einen digitalen Ruck durch Deutschland und Europa anzuschieben. Gemeinsame Ziele sollen die Wirtschaft, Politik und den Nutzer als Fundament die Möglichkeit geben Strukturveränderungen langfristig erfolgreich herbei zu führen. Visionen einer digitalen Agenda oder nur gut gemeinte Maßnahmen? Was ist mit der Versorgung von Glasfaserleitungen? Eine flächendeckende schnelle Internetversorgung ist Grundvoraussetzung für Innovationschancen. Wie wichtig sind im digitalen Zeitalter die Datenverwertung und Analysen für innovative Produkte? Wichtig ist eine innovationsfreundliche Kultur, die von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam gestaltet wird. Sicherheit bedeutet, dass bei der Entwicklung von Datenverwertungskonzepten der Datenschutz sinnvoll integriert wird.

Freiraum für Innovationschancen

Deutschland verzeichnet einen Vorsprung beim Thema Industrie 4.0, dieser gilt weiter auszubauen. Was ist nötig? Es braucht die Zusammenarbeit von Unternehmen mit der Politik um die Standardisierung wesentlicher Technologien voranzutreiben. Deutsche Start-ups sind unverzichtbar. Diese brauchen die Fusion mit der „klassischen“ Wirtschaft, damit voneinander gelernt werden kann. Das Digitale Haus bekommt damit ein weiteres langfristiges Fundament.

Heiko Brunzel hierzu: „Mittelständische Unternehmen bilden nach wie vor das Rückgrat der Wirtschaft, wie Studien dies belegen. Aber gerade bei diesem Rückgrat herrscht Angst vor Sicherheitslücken, Budgetmangel und ausgeprägtes Know-how fehlt für den erforderlichen digitalen Ruck. Gewaltige Chancen werden vertan, andere Länder sind mutiger und damit innovativer. Wir lassen uns die Butter vom Brot nehmen.“

Ko-Regulierungen – Selbstregulierungen – ordnungspolitischen Rahmen

Mündige Bürger, mündige Unternehmen sind von bedeutender Wichtigkeit für den Innovationsgedanken in der Digitalisierung. Warum? Digitale Innovationszyklen sind nicht mit Gesetzgebungszyklen kompatibel. Es droht Wettbewerbsnachteil, die konsequente Rechtdurchsetzung stellt ein Hindernis durch veralteter Regeln für den Innovationsgedanken dar. Überregulierungen drosseln jede Innovation. Es gilt Raum für Pilotprojekte zu schaffen. Als sinnvoller Ansatz wird gefordert, dass Selbstregulierungen, durch Selbstverpflichtungen und der Einhaltung von Mindeststandards Innovationen umgesetzt werden können. Heiko Brunzel erläutert, dass die Idee das Digitale Haus ohne die Mündigkeit der Gesellschaft nicht gebaut werden kann. Für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ist eine aufeinander abgestimmte Strategie für das digitale Wirtschaftswunder unerlässlich.

Weitere Diskussionen folgten in den Veltener Räumlichkeiten mit Bauunternehmer Heiko Brunzel.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Eine starke Marke für Europa: Wertgarantie Group wächst

– mehr als 5 Mio. Bestandsverträge
– Anstieg des Neugeschäfts auf 1,5 Mio. Verträge
– anhaltendes Wachstum durch neue Geschäftsfelder

Eine starke Marke für Europa: Wertgarantie Group wächst

Hannover, 15. März 2017: „Wir treten nun in Europa als eine starke Marke auf – am POS, im Netz und in neuen Märkten – davon profitieren alle.“ Der Vorsitzende des Wertgarantie-Vorstands, Thomas Schröder, ist mit den Ergebnissen der Wertgarantie Group für das Geschäftsjahr 2016 zufrieden.

Die Beitragseinnahmen der Wertgarantie Group stiegen um rund 9 Prozent auf 221 Mio. Euro (Vorjahr 203 Mio. Euro), zusätzlich wurde mit Garantie-Dienstleistungen ein Umsatz von 20 Mio. Euro erzielt. Bei einem Neugeschäft von 1,5 Mio. Verträgen (Vorjahr 1,4 Mio.) regulierte der Spezialversicherer fast 700.000 Versicherungsfälle. Der Vertragsbestand überstieg bei nahezu unveränderter Combined Ratio von 91,1 Prozent (Vorjahr 91,3 Prozent) erstmals die Marke von 5 Mio. Verträgen (Vorjahr 4,6 Mio.). Während die Schadenquote mit 61,4 Prozent (Vorjahr 60,1 Prozent) einen leichten Anstieg verzeichnete, verringerte sich die Kostenquote von 31,2 Prozent im Vorjahr auf jetzt 29,7 Prozent. „Trotz der anhaltend niedrigen Verzinsung an den Kapitalmärkten sind wir auch mit unserem Kapitalanlageergebnis zufrieden – mit 1,2 Mio. Euro liegen wir besser als im Vorjahr. Unter dem Strich konnten wir mit einem Plus von 1,8 Mio. Euro für 2016 einen Konzernjahresüberschuss von 12,9 Mio. Euro erzielen“, bilanziert Thomas Schröder.

Seit September 2016 tritt die Gruppe auch im internationalen Geschäft offiziell mit der Marke Wertgarantie auf – in acht europäischen Ländern finden Kunden Sicherheit und Sorgenfreiheit bei der täglichen Nutzung hochwertiger Technik, moderner Fahrräder und E-Bikes. Im In- und Ausland ist der Bestand auch im vergangenen Jahr kräftig gestiegen: 3,1 Mio. Verträge kommen aus Deutschland, 1,4 Mio. aus Frankreich und 500.000 aus Österreich, der Schweiz, BeNeLux und Spanien. Ein deutliches Wachstum verzeichnet auch die Agila Haustierversicherung – rund 46.000 Verträge wurden im letzten Jahr bei einem der größten Tierkrankenversicherer für Hunde und Katzen auf dem deutschen und österreichischen Markt abgeschlossen, über 215.000 Verträge waren zum Jahresende im Bestand. Die Beitragseinnahmen stiegen auf 37 Mio. Euro mit einer Schadenquote von 75,1 Prozent – für Agila das „bis dato erfolgreichste Geschäftsjahr seit Unternehmensgründung“, wie Vertriebsvorstand Patrick Döring berichtet.

Kundenmanagement und Prozessoptimierung sichern Zufriedenheit der Kunden
Dass die Hunde- und Katzenbesitzer mehr als zufrieden mit Agila sind, bewies der TÜV Nord bei der Prüfung der Kundenzufriedenheit: 98,5 Prozent der Kunden sind mit der Abwicklung der Schadenregulierung zufrieden und sehr zufrieden. In der Gesamtzufriedenheit wurden sogar 99,2 Prozent ermittelt. Mit 99,8 Prozent würden nahezu alle Befragten die Versicherung an andere Hunde- und Katzenbesitzer weiterempfehlen. Bei Wertgarantie sieht es ähnlich aus: Hier ermittelte der TÜV Rheinland diese Werte: 95 Prozent der Kunden des Spezialversicherers sind zufrieden bzw. sehr zufrieden und rund 97 Prozent würden das Unternehmen weiterempfehlen.

„Zu diesen hervorragenden Werten hat, neben den rund 2.700 schnell und unkompliziert regulierten Versicherungsfällen pro Tag, auch unser Kundenmanagement beigetragen – hier werden die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden analysiert, um Leistungen weiter zu optimieren, Prozesse zu beschleunigen und sie für die Kunden einfacher und transparenter zu gestalten“, erläutert Thomas Schröder. Die Online-Self-Services wurden ausgebaut, so dass Kunden ihre Geräte einfacher versichern, Datenänderungen im Kundenportal selbst vornehmen können und im Schadenfall immer den aktuellen Status der Reparatur kennen. „Für die nächsten Jahre streben wir an, deutlich mehr als 90 Prozent aller Schadenfälle digital abzuwickeln – sei es im Datenaustausch mit unseren Handelspartnern oder über die digitalen Self-Services für unsere Kunden.“

„Online“ als Treiber
Der zunehmenden Online-Nutzung der Kunden trägt die Unternehmensgruppe durch den intensiven Ausbau der Digitalisierung von Prozessen und neuen Internetangeboten Rechnung: So wachse die Agila-Community stetig, und die Zahl der Nutzer von Facebook, Newsletter, Kundenportal und Website steige kontinuierlich an, so Patrick Döring. Die Website wurde im Sommer erneuert und informiert nun noch übersichtlicher über Produkte und Leistungen. Auch das Kundenportal von Wertgarantie sowie die Online-Plattformen zeigen stetig steigende Nutzerzahlen: clickrepair.de beispielsweise steht allen Smartphonebesitzern zur Verfügung – auch denen, die noch nicht Kunden von Wertgarantie sind. Hier kann sich der Nutzer bei einer notwendigen Reparatur über Werkstätten informieren, sich seine Handywerkstatt aussuchen und entscheiden, ob er die Versandreparatur bevorzugt oder doch zum Handy-Service in seiner Nähe geht. Sowohl der Versand als auch die Abgabe sind für den Kunden kostenlos. Auch hier steht die einfache, schnelle und transparente Lösung für den Verbraucher im Fokus. „Unsere Kundenorientierung ist ausgezeichnet, ob Hand in Hand mit unseren Fachhandelspartnern oder im Internet. Das bestätigte uns 2016 erneut der TÜV, aber auch kürzlich das Magazin Focus Money für die höchste Weiterempfehlungsrate von sofortschutz.net-Kunden und jüngst die Tageszeitung „Die Welt“, die unsere Plattform onlineversicherung.de zur Nr. 1 der Service-Champions im erlebten Kundenservice bei Handyversicherungen kürte. Darauf sind wir stolz“, ergänzt Thomas Schröder.

Waren Smartphones schon in den Vorjahren Treiber des nationalen Geschäfts der Unternehmensgruppe, so konnten auch im Ausland wichtige Schritte gemacht werden: In Spanien führte der Zukauf von Seguromovil.com zur Spitzenposition im Onlinehandel für Smartphone-Versicherungen. In Frankreich wurden zum Vermarktungsstart von Handyversicherungen mit monatlicher Prämie aus dem Stand mehr als 1.000 Policen verkauft, hinzu kommen 540.000 Garantieverlängerungen mit Einmalprämie. Mehr als 120 Mitarbeiter sind mittlerweile für die Societe Franaise de Garantie S.A., die seit 2014 zur Wertgarantie Group gehört, in Rousset tätig.

Smarter Ausbau der Produktwelt
Auch die übrigen Geschäftsfelder der Wertgarantie Group wurden weiterentwickelt: Im Fahrradbereich sorgte neben dem Akkuschutz vor allem der neue Komplettschutz für E-Bikes und Pedelecs mit eingeschlossenem Pick-up-Service im Pannenfall für große Nachfrage. Komfort, Sicherheit, Spaß und Transparenz stehen in der Fahrradversicherung im Fokus. Gleiches gilt für Smart-Home-Komponenten und Elektrospielzeuge wie Quadrocopter und Co.. Seit 2017 sind auch komplette Haushalts-Schutzbriefe im Programm: „Wir erweitern den Gedanken des Komplettschutzes auf Elektro-, Gas- und Wasserleitungen“, so Patrick Döring und ergänzt: „Und so, wie wir die Prozesse in unserem Unternehmen im Rahmen der Digitalisierung smarter gestalten, halten wir es auch mit unseren Produkten: Sie stehen unseren Kunden im Sinne einer Multi-Channel-Strategie genauso im Handel zur Verfügung wie auch zu jeder Zeit online.“

Investitionen in die Zukunft
„Es ist bei uns viel in Bewegung – und wir haben die Weichen für eine weiter erfolgreiche Zukunft gestellt. Mit neuen digitalen Lösungen werden wir noch serviceorientierter“, so Thomas Schröder. „Und natürlich investieren wir in bestens geschulte und motivierte Mitarbeiter: Waren Ende 2015 noch 560 Mitarbeiter in Deutschland und Europa für uns tätig, so entwickeln heute schon über 670 Kolleginnen und Kollegen unser Geschäft weiter – über 400 davon allein in Hannover.“ Bei diesem Wachstum sind regelmäßige Investitionen unumgänglich. Innerhalb von 15 Monaten wurden rund 123 Arbeitsplätze auf einer Fläche von 1.400 qm geschaffen. Weitere Kapazitäten sind im Bau: So entsteht derzeit ein hochmodernes Schulungs- und Konferenzzentrum für bis zu 110 Personen in drei flexiblen Konferenzräumen. Thomas Schröder: „Wir investieren in den Standort Hannover, für unsere Kunden und Partner und vor allem in unsere Mitarbeiter. Nur so können wir unsere ambitionierten Ziele erreichen.“ Daher bildet die Unternehmensgruppe auch kräftig aus: 26 Auszubildende durchliefen 2016 in den verschiedenen Lehrjahren ihre Ausbildung.

Thomas Schröder blickt optimistisch in die Zukunft: „National wie international tritt Wertgarantie nun in Erscheinung, und auch Agila und die französische Garantiegesellschaft SFG sind als gewachsene Marken in ihren Märkten bestens aufgestellt. Die Wertgarantie Group bietet ihren Kunden in Deutschland, Frankreich, Spanien, BeNeLux sowie in der Schweiz und in Österreich attraktive Produkte und umfassende Sicherheit rund ums Haus – mit unseren Leistungen, qualifizierten Mitarbeitern und innovativen Ideen für unsere Kunden werden wir auch in den kommenden Jahren erfolgreich weiter wachsen.“

Über Wertgarantie:
Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Konsumelektronik, Hausgeräte und Fahrräder. Seit 1963 bietet das Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Aktuell nutzen mehr als 4,6 Millionen Kunden die Angebote der Unternehmensgruppe, die vor allem über den mittelständischen Fachhandel vermarktet werden. Weitere Partner sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 550 Mitarbeiter sind derzeit in der Unternehmensgruppe tätig.

Firmenkontakt
WERTGARANTIE Management GmbH
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Pressekontakt
WERTGARANTIE Management GmbH
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Immobilien Bauen Garten

Exklusive Wohnimmobilien im Chiemgau und Inntal

Willkommen im Inntal und im herrlichen Chiemgau, vom Kaisergebirge bis zum malerischen Chiemsee in eine Region die begeistert, fasziniert und optimale Verbindungen schafft.

Exklusive Wohnimmobilien im Chiemgau und Inntal

Jochen-Roth-Immobilien (Bildquelle: © Pixabay: SignumFoto)

Kufstein/Tirol – Leben und Arbeiten wo andere Urlaub machen. Das Ferienland Kufstein in Tirol, liegt eingebettet im Inntal zwischen dem Naturschutzgebiet des Kaisergebirges, auf der einen und einer vielfältigen Seenlandschaft auf der anderen Seite. Zwischen München, Kufstein, Rosenheim und Salzburg entdeckt man hier eine eindrucksvolle, typisch alpine Region, in der die Welt noch in Ordnung ist. Das Kaisertal wurde 2016 zum „Schönsten Platz Österreichs“ gekürt. Im Norden öffnet der Inn sich ab Kufstein und zieht aus dem massiven Tiroler Alpen in das Voralpenland Bayerns vorbei an Rosenheim, der Stadt die als wirtschaftlich starker Standort, als auch als traditioneller Ferienort eine lebendige Vielfalt bietet und mit seinen idealen Verkehrsverbindungen ein interessanter Standort zum Leben und Arbeiten ist.

Schnell erreicht man München, Innsbruck, oder Salzburg, alles Orte hervorragender Infrastruktur, ob mit der Bahn oder dem Auto. Hier ist das südliche Drehkreuz, das mit seiner einzigartigen Naturkulisse keine Wünsche offen lässt. Die vielen Seen und Berge bieten eine abwechslungsreiche Vielfalt an Freizeit und Sportaktivitäten! Doch auch kulturell hat das Inntal und das angrenzende Chiemgau einiges zu bieten. Das wichtigste ist für Menschen die hier leben möchten, dass die Arbeitsmarktsituation in Tirol wie in Bayern ausgezeichnet gut ist. Familien finden hier schnell Freunde und Bekannte, denn die Region ist bekannt für ihre einfache Freundlichkeit und diese spezielle Art, nachbarschaftlich gut miteinander zu können. Hier lässt es sich gut leben, arbeiten und das Alter genießen. Hier kann man Wurzeln schlagen. Doch auch hier übersteigt die große Nachfrage das Angebot an Wohnraum! Gute Beziehungen und Netzwerk sind gefragt. So hat der etablierte Spezialist für Immobilien in der Region Jochen Roth, ( www.jochen-roth.immobilien) für Liebhaber besonderer Lagen und luxuriösen Residenzen immer ein besonderes Angebot im Portfolio, oder sucht persönlich und speziell für Sie über sein ausgezeichnetes Netzwerk auf beiden Seiten der Landesgrenze!

Edle Objekte im Inntal

Zwei einzigartige Objekte im Inntal bieten sich an:

a) Ein wunderschönes Einfamilienhaus in Tirol, Top-Lage, nur wenige Minuten zur Autobahn, 280m² Wohnfläche in ganztägiger Sonne, erhabenes Hanggrundstück mit 785m², zwei Bäder, Hallenbad, unverbaubares Panorama, eigener Schutzraum und Doppelgarage. Dieses großzügige, im regionalen, Stil erbaute Haus mit traumhafter Aussicht auf den „Zahmen Kaiser“, über die Festung Kufstein bis in die Wildschönauer Berge bietet Ihnen Platz auch für eine Großfamilie reichhaltig.

b) Einzigartige, moderne Residenz im bayrischen Kiefersfelden, Villa mit 450 m² Wohnfläche, mit offenen Wohn- und Essbereich, getrennten Gästebereich Pool vom Badezimmer schwimmend zugänglich, exzellenter großer Schwimmteich mit Sandstrand, Sauna und Dampfbad. Offene Kamine innen wie außen und eine 500 Jahre alte Bauernstube sind erstklassige Highlights, da darf ein Weinkeller nicht fehlen, große Dachterrasse und modernste Haustechnik, vollklimatisiert, ein wahres Juwel im Inntal. Verkehrsanbindung optimal, nur 5 Minuten zur Autobahn, oder nach Kufstein. Dieses Ambiente ist purer Luxus, für Menschen die das Besondere in Bayern suchen.

Eine Immobile stellt für den Besitzer stets etwas ganz Besonderes dar. Die J. Roth Immobilien GmbH ist ein etablierter Ansprechpartner. Als Bankkaufmann ist er in Investitionsfragen als auch im
Immobilienmarkt ein Fachmann der seit seiner Ausbildung die richtigen Strategien zur nachhaltigen Sachwertanlage realisiert. Seine Fachkompetenz bei Wohnimmobilien ist maßgeblich für seine Beratung und das Know-How, die ganzheitliche Betrachtung ist wichtig und baut auf Sicherheit, Lebenszeit, Individualität, Wert und viel persönliches Engagement. So stehen Ihre persönlichen Wünsche, Ziele und Ihr Vertrauen bei Roth-Immobilien stets an erster Stelle.

Wenn Sie ein Immobilie im Landkreis Rosenheim, oder im Tiroler Inntal Suchen, sind Sie hier richtig. Ein Gespräch mit Jochen Roth, (:+49 (0)8033 3086100) ist bestimmt ein richtungsweisender und zielführender Faktor, um Ihr Traumhaus zu finden.

„Grundbesitz kann nicht verloren gehen oder gestohlen werden, er lässt sich auch nicht wegtragen. Wird er mit Sorgfalt verwaltet ist er die sicherste Kapitalanlage der Welt“
(Franklin D. Roosevelt, 32. Präsident der Vereinigten Staaten)

Mobil: +49 (0) 172 86 292 86

Kontakt
J. Roth Immobilien GmbH
Jochen Roth
Dorfstr. 31
83088 Kiefersfelden
+49 (0)8033 3086100
+49(0)8033 3086101
info@jochen-roth.immobilien
http://www.jochen-roth.immobilien