Tag Archives: Haus verkaufen

Immobilien Bauen Garten

Immobilien-Fuxx GmbH ausgezeichnet!

Immobilien-Fuxx GmbH ausgezeichnet!

André Jörns und Andrea Neuwohner

Große Freude auch in diesem Jahr wieder bei Immobilien-Fuxx.
Seit 2006 zeichnet Bellevue- Europas größtes Immobilienmagazin- jedes Jahr empfehlenswerte Immobilienunternehmen aus Deutschland und aller Welt als BELLEVUE BEST PROPERTY AGENTS aus.

Zu den besten Immobilienunternehmen, die das begehrte Siegel in diesem Jahr, dem bereits sechsten Mal seit Bestehen der Auszeichnung erhalten haben, gehört erneut die Immobilien-Fuxx GmbH, die mit den Büros in Fehmarn, Heiligenhafen, Marne und Brunsbüttel ihren Kunden zur Verfügung steht. Als einziges unabhängiges Qualitätssiegel in der Branche der Immobiliendienstleister genießt die Auszeichnung BELLEVUE BEST PROPERTY AGENTS ein beachtliches Renommee – national und international. Eine Jury aus namhaften Profis der Immobilienwirtschaft prüft jedes Jahr neu, welche Unternehmen das Siegel verdienen und ausgezeichnet werden. Zu den wichtigsten Kriterien gehören dabei Seriosität und Erfahrung, Marktkenntnis, objektive Beratung, Angebotsvielfalt und ein hoher Qualitätsstandard sowie After-Sales-Services. Andre Jörns und Andrea Neuwohner freuen sich sehr über die erneute Auszeichnung und sind dankbar für diese Wertschätzung.

Immobilienbüro

Kontakt
Immobilien-Fuxx GmbH
André Jörns
Landkirchener Weg 1
23769 Fehmarn / OT Burg
04371 / 502 39-0
service@immobilien-fuxx.de
http://www.immobilien-fuxx.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienbericht München Moosach 2018

Immobilienbericht München Moosach 2018

Rainer Fischer

Moosach ist ein beliebtes Wohnviertel etwa 7 km nordwestlich vom Zentrum Münchens. Abseits der großen Ausfallstraßen, an denen es größere Wohnblocks, Geschäfts- und Verwaltungsgebäude gibt, findet man in Moosach vor allem Siedlungen mit Einfamilien- und Reihenhausbebauung und auch zahlreiche Grünflächen, die gute Möglichkeiten für die Naherholung bieten. Moosach verfügt auch über eine gute Anbindung ans Verkehrsnetz, die Innenstadt ist über U- und S-Bahn erreichbar.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Moosach (Durchschnittliche Angebotspreise 2018):

Dem Münchener Immobilienmarkt entsprechend sind auch die Immobilienpreise in Moosach im vergangenen Jahr im Durchschnitt um ca. 10 %, bei manchen Immobilientypen im Schnitt auch bis zu 20 % angestiegen. Im Großen und Ganzen bewegte sich der Quadratmeterpreis bei Häusern einem Bereich von 6.000 bis 8.000 EUR pro m². Der Kaufpreis reichte, von einigen Ausnahmen abgesehen, von knapp 500.000 EUR im Fall einiger teils renovierungsbedürftiger Einfamilienhäuser bis durchschnittlich 700.000 bis gut 1 Mio. EUR die meisten Reihenhäuser und Doppelhaushälften und bis 1,4 Mio. EUR waren die meisten Einfamilienhäuser zu haben. Einige sehr große Einfamilienhäuser reichten aber auch bis 5 Mio. EUR, in einem Fall bis knapp 10 Mio. EUR. In der Rubrik Eigentumswohnung lag der Quadratmeterpreis bei Etagenwohnungen bei durchschnittlich 6.600 EUR pro m², für Dachterrassenwohnungen oder Penthäuser bei durchschnittlich 7.000 – 8.000 EUR pro m². Neubauwohnungen konnten abhängig von Art und Objekt 5 – 30 % teurer ausfallen. Im Allgemeinen wurde bei 50 m² Wohnfläche etwa 350.000 EUR für eine Eigentumswohnung verlangt, bei 80 m² etwa 520.000 EUR. Große Wohnungen mit 150 m² lagen im Schnitt bei 1,15 Mio. EUR. Am teuersten waren einige Penthäuser, die sich bei 235 m² preislich von 1,8 bis 2,1 Mio. EUR bewegten.

Tatsächliche Verkaufspreise in Moosach 2017:
Für reale Verkaufspreise können nur Orientierungswerte angegeben werden, da Statistiken für einzelne Stadtteile nicht veröffentlicht werden. Orientierungswerte für Moosach lassen sich ableiten über Vergleichspreise, die im Jahr 2017 allgemein in mittleren Wohnlagen Münchens erzielt wurden. Für Häuser wurde in den offiziellen Statistiken gute und mittlere Wohnlage zusammengefasst. Die erzielten Verkaufspreise erreichten z. B. für Einfamilienhäuser bei etwa 160 m² Wohnfläche im Schnitt 1,35 Mio. EUR. Für die mittlere Wohnlage Moosach dürften die wirklich erzielten Preise im Allgemeinen noch etwas darunter liegen. Für Wohnungen sind Angaben für Baujahrgruppen in durchschnittlichen Wohnlagen verfügbar. Demgemäß lag der 2017 erzielte Quadratmeterpreis für eine Wohnung aus den Baujahren 1960-1969 bei durchschnittlich 5.200 EUR/m², für die Baujahre 1980-89 bei 6.300 EUR pro m² und für eine Neubauwohnung bei 7.800 EUR pro m².

„Besonders für Familien bei denen die Eltern mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, sind die Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser, die man in Moosach hauptsächlich vorfindet, interessant.“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH; Gutachterausschuss München, Jahresbericht 2017. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Moosach. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

München Sendling – Immobilienbericht 2018

München Sendling - Immobilienbericht 2018

Fischer Immobilien

Der Stadtteil Sendling, ein vormaliges Industrie- und Arbeiterviertel in der Stadtmitte, ist einer der prägendsten für München. Genossenschaftliche Bauten und Mietshäuser sind charakteristisch für den dicht besiedelten Stadtteil. Über ein Drittel der Wohnungen wurde vor dem Zweiten Weltkrieg erbaut. Insgesamt sind Eigentumswohnungen in Sendling in den vergangenen Jahren attraktiver geworden. Die Bevölkerungsstruktur wandelt sich. Prozentual gesehen nimmt der Anteil der Arbeiter ab und derjenige von Leuten mit einem höheren Schulabschluss nimmt zu. Ein neuer Mix entsteht und es steigt die Nachfrage nach schönem Wohnraum. Als Erholungsareale findet man neben einigen kleinen grünen Oasen den Flaucher an der Isar. Hier findet man eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten innerhalb der Stadtgrenzen, Alt und Jung treffen sich hier zum Grillen und Baden.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Sendling, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise 2018):

Hauspreise:
Im Allgemeinen bewegte sich der Quadratmeterpreis bei Häusern im Segment Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte bei durchschnittlich 8.500 EUR pro m², im Segment Reihenmittel-/Reiheneckhaus im Schnitt bei 7.800 EUR pro m². In einigen Fällen wurde auch deutlich mehr als 10.000 EUR pro m² verlangt. Größenordnungsmäßig zeigte sich in den Angeboten des letzten Jahres ein durchschnittliches 200 m² Einfamilienhaus bei rund 1,75 Mio. EUR, ein durchschnittliches 100 m² Reihenmittelhaus bei knapp 700.000 EUR.

Wohnungspreise:
Für Etagenwohnungen wurde im Gebraucht-Zustand im Schnitt ca. 6.800 EUR Quadratmeterpreis verlangt, im Neubau-Zustand durchschnittlich ca. 9.000 EUR. Damit kam eine durchschnittliche gebrauchte 60 m² Etagenwohnung auf rund 400.000 EUR Kaufpreis, eine durchschnittliche neue 80 m² Etagenwohnung auf rund 740.000 EUR. Wohnungsarten wie Penthäuser, Dachterrassenwohnungen, Maisonettes lagen preislich auf einem ähnlichen Niveau.

Tatsächliche Verkaufspreise:
Generell verhielt sich 2017 der für Eigentumswohnungen erzielte Quadratmeterpreis in guten Lagen Münchens wie folgt: Baujahr 1960-69: ca. 6.300 EUR pro m², 2000-2013: 7.250 EUR pro m², Neubau: 7.800 EUR pro m². Doppelhaushälften (nicht Neubau) kamen auf durchschnittlich 7.500 EUR pro m², Reihenhäuser auf durchschnittlich 6.700 EUR pro m². Für den Stadtteil Sendling sind ebenfalls Preise in etwa auf diesem Niveau anzunehmen.

„Mit einer guten Infrastruktur, der Nähe zum Zentrum und den teilweise tollen Freizeitmöglichkeiten bietet Sendling viel, was heutzutage gesucht wird. Aber es gibt auch enorme Lageunterschiede im Stadtteil, so dass man Preise immer individuell betrachten und bewerten sollte.“, sagt der Inhaber der Firma Fischer Immobilien Rainer Fischer, Immobilienmakler München aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, wikipedia.org, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Immobilienbericht Gutachterausschuss München 2017. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Sendling, Mittersendling bzw. Sendling-Westpark. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Wie erzielen Verkaüfer einen möglichst hohen Preis?

Oft sind es die Wunschvorstellungen und ideellen Werte der Verkäufer, die ihnen das gute Geschäft verhageln. Bietet ein Verkäufer seine Immobilie mit einem viel zu hohen Preis an und hält zu lange daran fest, erzielt er in vielen Fällen am Ende sogar einen niedrigeren Verkaufspreis, als der Markt hergegeben hätte.

Die Immobilienportale bieten einer Vielzahl von Interessenten die Möglichkeit per Suchauftrag den Werdegang einer Immobilie zu verfolgen. Zunächst greift hier keiner zu, da der Preis zu hoch ist. Der Verkäufer reagiert darauf, indem er den Kaufpreis ein, oder sogar mehrmals herabsetzt. Dieses animiert die Beobachter jedoch nicht jetzt zuzugreifen, sondern sie vermuten eher, dass es im Verkaufsprozess Probleme gibt. Sie sind der Meinung, dass alle, die diese Immobilie besichtigt haben, einen oder mehrere Haken an der Sache entdeckt haben.

Somit ist es sehr wichtig, direkt den realistisch erzielbaren Wert seiner Immobilie zu kennen. Dabei lohnt es sich, das Objekt vor dem Verkauf vom Profi bewerten zu lassen. Das kann ein Makler sein, den der Eigentümer mit dem Verkauf beauftragt und der vorab eine Wertermittlung erstellt.
Die Kosten für die reine Begutachtung hängen vom zeitlichen Aufwand und der Größe des Objektes ab.

Empfehlung: Bei der Besichtigung von verwohnten Immobilien hinterlassen diese beim Interessenten meist einen faden Nachgeschmack. Es erfordert extrem viel Fantasie von diesen, sich das Objekt in der Schlussszene einer der vielen „Wir renovieren ihr Haus Dokus“ vorzustellen. Umgekehrt können die Verkäufer aber mit ein paar einfachen Schönheitstricks durchaus den Preis steigern. Ein bisschen Farbe, ein heller Vorhang, ein Blumenstrauß auf dem Tisch und vielleicht sogar noch Kuchenduft in den Räumen wirken sofort wahre Wunder. Home-Staging nennt sich diese professionelle Verschönerung von Räumen zur Verkaufsförderung. Holen Sie sich einen Profi mit ins Boot, der Ihnen mit Erfahrung zur Seite steht.

Weitere Informationen zum Thema gibt Ihnen das Team von Immobilien-Fuxx unter Tel. 04371 – 50 23 90 oder 04362 – 50 80 99 0.
www.immobilien-fuxx.de

Immobilienbüro

Kontakt
Immobilien-Fuxx GmbH
André Jörns
Landkirchener Weg 1
23769 Fehmarn / OT Burg
04371 / 502 39-0
service@immobilien-fuxx.de
http://www.immobilien-fuxx.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienbericht – Puchheim bei München 2018

Immobilienbericht - Puchheim bei München 2018

Fischer Immobilien

Puchheim ist eine Stadt mit etwa 21.400 Einwohnern im oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck zwischen Germering und Gröbenzell, rund 18 km entfernt vom Zentrum Münchens.
Puchheim gliedert sich in zwei örtlich getrennte Einheiten, den alten, eher ländlich geprägten Ortskern Puchheim Ort und das erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstandene, vorstädtisch geprägte Puchheim Bahnhof, wo auch zahlreiche Gewerbebetriebe ansässig sind. Puchheim bietet oberbayerische Gemütlichkeit, aber auch der Puls Münchens ist zu spüren. Insgesamt kann man hier einen hohen Wohnwert und ein umfangreiches Freizeitangebot erwarten.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Puchheim, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise November 2017 – November 2018):

Häuser in Puchheim:
In den letzten 12 Monaten gab es auf dem Immobilienmarkt für Puchheim 170 Angebote in der Rubrik Hausverkauf, 91, also über die Hälfte davon, neu gebaut ab Baujahr 2017. Bei 150 m² Wohnfläche lagen Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften aus dem Bestand preislich meist im Bereich 800.000 – 900.000 EUR, Neubauobjekte waren im Schnitt ca. 25 % teurer. Bei größeren Einfamilienhäusern fanden sich mehrheitlich Preise zwischen 1 und 1,5 Mio. EUR, im Höchstfall knappe 2,1 Mio. EUR. Daneben gab es auch einen nennenswerten Anteil an Reihenhäusern. Hierbei handelte es sich zumeist um Neubauobjekte mit Wohnflächen zwischen 130 und 140 m², die Preise bewegten sich hier im Bereich 600.000 – 900.000 EUR.

Wohnungen:
Für Wohnungen wurden insgesamt 200 Offerten verzeichnet, 9 davon waren Neubauobjekte. Im Großen und Ganzen bewegte sich der Quadratmeterpreis bei Gebraucht-Wohnungen bei durchschnittlich 5.200 EUR pro m², die wenigen neu gebauten Wohnungen ab Baujahr 2017 lagen dagegen auf einem durchschnittlichen Niveau von 6.500 EUR/m². Die durchschnittliche gebrauchte 77 m² Eigentumswohnung kam preislich auf etwa 400.000 EUR, die durchschnittliche neue Wohnung war 108 m² groß und kostete im Angebot rund 700.000 EUR.

Tatsächliche Preise 2017/18:

Für das Jahr 2017 veranschlagte der Immobilienverband Deutschland für ein Einfamilienhaus in Puchheim bei 125 m² Fläche und mittlerem Wohnwert einen Kaufpreis von rund 850.000 EUR , für 150 m² und guten Wohnwert ca. 1,02 Mio. EUR und für 200 m² und sehr guten Wohnwert rund 1,3 Mio. EUR. Für eine Bestands-Eigentumswohnung lag der Orientierungswert für den Quadratmeterpreis bei mittlerem Wohnwert bei ca. 4.000 EUR, für guten Wohnwert bei ca. 4.500 EUR und für sehr guten Wohnwert bei ca. 5.250 EUR pro m². Neubauwohnungen wurden im Mittel ca. 20 % teurer bewertet.

„Puchheim-Bahnhof hat in den letzten Jahren durch die viel schnellere Anbindung an die A 96 und damit an München dazu gewonnen. Mit der Bundesstraße B 2 lässt sich Puchheim-Ort umfahren und es ist eine direkte Auffahrt auf die A 99, ohne durch Germering fahren zu müssen, vorhanden. Das ist ein großes Plus. Puchheim-Ort selbst hat jetzt wieder seinen Dorfcharakter und hat den Lärm quasi ,ge-outsourced““, sagt der Inhaber der Firma Fischer Immobilien, Rainer Fischer vom Rotkreuzplatz aus München Neuhausen.

Quellen: puchheim.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH und dem Marktbericht Münchener Umland des IVD; Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Puchheim. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit oder Vollständigkeit.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienbericht München Allach

Immobilienbericht München Allach

Rainer Fischer

Am nordwestlichen Rand Münchens gelegen bietet Allach die Vorteile der Großstadt und hält gleichzeitig durch seine ländliche Prägung viele Grün- und Freizeitflächen bereit. Der Stadtteil ist schwerpunktmäßig durch Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Reihenhäuser geprägt, die größtenteils nach 1948 entstanden sind. Es gibt auch größere mehrgeschossige Siedlungen, die jedoch nur örtlich begrenzt auftreten. Für die Sozialstruktur sind vorwiegend Mehrpersonenhaushalte mit Kindern charakteristisch. Pendler, die nach München müssen, schätzen Allach als ein vorteilhaftes Wohngebiet mit gutem Anschluss an die Stadt.

Quadratmeterpreise und Immobilienpreise in Allach, (Angebotspreise; statistische Mittelwerte November 2017 bis November 2018):

Häusermarkt:
Im vergangenen Jahr wurden von privat und Immobilienmaklern insgesamt 108 gebrauchte und 50 neu gebaute Häuser zum Verkauf angeboten. Wie zeigte sich die Preissituation in München Allach? Für gebrauchte Häuser wie Einfamilienhäuser lag der Quadratmeterpreis im Schnitt bei gut 8.200 EUR pro m², für Doppelhaushälften bei 7.300 EUR pro m² und für Reihenhäuser bei 6.300 EUR pro m². Neu gebaute Häuser waren im Allgemeinen günstiger, teilweise kosteten diese im Vergleich zu gebrauchten Häusern sogar 10-20% weniger. Beispiel Einfamilienhaus in München Allach: Für ein durchschnittliches gebrauchtes 160 m² Einfamilienhaus wurde rund 1,28 Mio. EUR verlangt, ein neues Einfamilienhaus gleicher Größe kostete im Schnitt etwa 1,1 Mio. EUR.

Wohnungsmarkt:
Der Wohnungsmarkt bot 153 gebrauchte und 120 neu gebaute Wohnungen. Zunächst zu gebrauchten Wohnungen in Allach: Etagenwohnungen wiesen im Schnitt Quadratmeterpreise von ca. 6.500 EUR pro m² auf, andere Wohnungsarten wie Gartenwohnungen, Dachterrassenwohnungen oder Penthäuser waren eher 1.000 EUR pro m² teurer. Neubauwohnungen lagen im allgemeinen Durchschnitt bei etwa 7.100 EUR pro m². Beim Kauf musste man bei einer durchschnittlichen gebrauchten 75 m² Eigentumswohnung mit einem Preis von etwa 500.000 EUR rechnen. Eine Neubauwohnung gleicher Größer kostete im Angebot rund 555.000 EUR. Die Höchstpreise bei ca. 140 m² Wohnungen erreichten knapp 1,1 Mio. EUR.

Tatsächliche Verkaufszahlen:
Im Jahr 2017 wurden in Allach 26 Häuser und 233 Wohnungen, davon 209 Neubauobjekte, real verkauft. Die Preise, die dabei erzielt wurden lassen sich im Vergleich mit anderen mittleren Wohnlagen Münchens, für die es statistische Durchschnittsangaben gibt, abschätzen. Für exemplarische Baujahrgruppen wurden im Jahr 2017 für Wohnungen in mittleren Lagen Quadratmeterpreise wie folgt erzielt: Baujahr 1950-59: ca. 6.050 EUR pro m², 1970-79: ca. 5.200 EUR pro m², Neubau: ca. 7.100 EUR pro m². Für Doppelhaushälften beispielsweise aus den 80er Jahren wurde rund 7.150 EUR pro m² tatsächlich bezahlt.

„Allach hat sich als Wohnlage auch durch die Grünanlagen entlang der Würm sehr gut entwickelt. Betrachtet man die Immobilienpreise in München, so sind sie in Allach aktuell noch bezahlbar und es lassen sich manchmal durchaus schöne Häuser unter 1 Mio. EUR finden“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Immobilienbericht Gutachterausschuss München 2017. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Allach. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienpreise für München Perlach 2018

Immobilienpreise für München Perlach 2018

Rainer Fischer

Perlach befindet sich an der südöstlichen Stadtgrenze Münchens. Das Gebiet von Perlach war bis in die 60er Jahre von einem dörflichen Charakter geprägt. Die historisch gewachsenen Stadtteile Altperlach und Waldperlach sind bis heute vorstädtische Gartensiedlungen geblieben. Auf der Perlacher Flur gab es umfangreiche Flächenreserven, die früher landwirtschaftlich genutzt wurden. Dort wurde in den 60-er Jahren das neue Wohnviertel Neuperlach errichtet, das heute mit seinen verdichteten Wohnblöcken das zuweilen bekanntere Gesicht Perlachs ausmacht. Erholungsmöglichkeiten bieten in Perlach beispielsweise der schöne Ostpark oder der direkt angrenzende Perlacher Forst.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Perlach, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise Oktober 2017 – Oktober 2018):

Häusermarkt:
Für Perlach gab es insgesamt 160 Angebote unter der Rubrik Hausverkauf. Preislich lagen Einfamilienhäuser in Perlach im Schnitt auf einem Niveau von ca. 7.250 EUR Quadratmeterpreis, womit ein durchschnittliches 175 m² Haus auf etwa 1,27 Mio. EUR Kaufpreis kam, neu gebaute Einfamilienhäuser waren demgegenüber etwa 10- 15 % teurer. Doppelhaushälften wurden zu durchschnittlich ca. 7.750 EUR/m² angeboten, eine durchschnittliche Doppelhaushälfte mit 140 m² kostete damit im Angebot rund 1,1 Mio. EUR, Neubauobjekte wiesen hier ähnliche Preise auf. Reihenhäuser kamen mit mittleren 7.000 EUR/m² und bei 125 m² Fläche auf rund 875.000 EUR

Wohnungsmarkt:
Für Wohnungen konnten 631 Verkaufsinserate erfasst werden, davon bezogen sich knapp 30 % auf neue Wohnungen ab dem Baujahr 2017. Der Quadratmeterpreis für bereits bestehende Eigentumswohnungen im gesamten Perlach lag im Schnitt bei etwa 5.700 EUR. Neu gebaute Wohnungen kamen im gesamten Perlacher Gebiet im Schnitt auf 7.300 EUR Quadratmeterpreis. Im Allgemeinen war beim Kauf einer gebrauchten 75 m² Eigentumswohnung in Perlach mit einem Kaufpreis von etwa 425.000 EUR zu rechnen, bei einer vergleichbaren Neubauwohnung mit etwa 550.000 EUR. Die teuersten und größten Wohnungen im Gebiet lagen preislich bei ca. 1,4 Mio. EUR.

Tatsächliche Verkaufspreise:
Wieviel nun bei einem Immobilienverkauf wirklich erzielt werden kann, unterscheidet sich eventuell von den Angebotspreisen. Eine Orientierung für Real-Preise in Perlach kann man erhalten, wenn man dies mit anderen mittleren Wohnlagen Münchens vergleicht (manche Bereiche Perlachs zählen auch als gute Lage und sind entsprechend teurer). Wir betrachten hier die Quadratmeterpreise für Wohnungen, die Werte beziehen sich auf das Jahr 2017. Je nach Baujahr wurden im Mittel etwa die folgenden Quadratmeterpreise wirklich erzielt: Baujahre 1960-1979: ca. 5.200 EUR pro m², 1990-1999: ca. 6.000 EUR pro m², Neubau: ca. 7.100 EUR pro m², reine Durchschnittspreise.

„Spricht man über Perlach, dann meint man eigentlich entweder Altperlach, Neuperlach oder Waldperlach, denn dahinter verbergen sich jeweils ganz verschiedene Wohnlagen. Jede davon hat ihr Zielpublikum und überall werden Immobilien gerne gekauft. Das PEP ist selbstverständlich das Zentrum dieses Stadtteils.“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Gutachterausschuss München Jahresbericht 2017. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Perlach. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienpreise in München Solln 2018

Immobilienpreise in München Solln 2018

Der Stadtteil Solln mit seinen etwa 25.000 Einwohnern liegt in der Münchner Schotterebene am südlichen Stadtrand von München. Der Stadtteil zählt mit seinem Gartenstadtcharakter und den überwiegend vorhandenen Einfamilienhäusern und Villen, vor allem in Alt-Solln, zu den bevorzugten und exklusiven Wohngegenden der Stadt. Die in den 60er Jahren entstandene „Parkstadt Solln“ dagegen weist dichte Hochhausbebauung auf. Solln ist aufgrund seiner Grünflächen und seiner Erholungsmöglichkeiten ein sehr beliebtes Wohnviertel. Durch die S7 Richtung Wolfratshausen, die S20 und S27 Richtung Deisenhofen ist der Stadtteil gut an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Solln, (Angebotspreise, statistische Mittelwerte September 2017 bis September 2018):

Häuser in München Solln:
Für Häuser in Solln gab es in den vergangenen zwölf Monaten 108 Angebote für gebrauchte sowie 26 Angebote für neue Häuser ab Baujahr 2017. Wie verhielten sich die Immobilienpreise am Markt? Bei den bestehenden Häusern (Wiederverkauf) lag der Quadratmeterpreis für Einfamilienhäuser auf einem durchschnittlichen Niveau von etwa 10.400 EUR, für Doppelhaushälften bei 7.800 EUR, Reihen- und Reiheneckhäuser lagen im Schnitt zwischen bei 8.000 EUR, Mehrfamilienhäuser bei ca. 6.300 EUR im Schnitt. Häuser, die als Villa ausgeschrieben waren, wiesen mit durchschnittlich 16.250 EUR die höchsten Quadratmeterpreise auf, in Einzelfällen wurde auch über 20.000 EUR pro m ² verlangt. Letztlich musste man beim Kauf eines Einfamilienhauses mit 220 m² mit rund 2,3 Mio. EUR rechnen, bei Villen mit 300 – 500 m² mit 2 bis 8 Mio. EUR.

Wohnungen in München Solln:
Für Wohnungen gab es 418 Verkaufsofferten für gebrauchte Wohnungen, 101 für neu gebaute ab 2017. Zunächst zum Bereich gebrauchte Wohnungen: Für Etagenwohnungen wurden im Schnitt 7.000 EUR pro m² Wohnfläche verlangt, Penthäuser und Dachterrassenwohnungen lagen ebenfalls bei gut 7.000 EUR pro m². Andere Wohnungsarten wie Gartenwohnungen und Maisonettes kamen auf 8.000 EUR pro m². Eine durchschnittliche 85 m² Etagenwohnung kam damit beim Kauf auf einen Preis von etwa 615.000 EUR, ein 150 m² Penthaus auf rund 1,1 Mio. EUR. Neubauwohnungen bewegten sich durchschnittlich bei 9.000 EUR pro m², hier wurde für eine durchschnittlich 100 m² große Neubauwohnung etwa 900.000 EUR verlangt.

Tatsächliche Verkaufszahlen:
Im Jahr 2017 wurden 42 Hausverkäufe notariell beglaubigt, im Wohnungsbereich wechselten 163 bestehende und 94 neue Wohnungen den Besitzer. In sehr guten Wohnlagen wie München Solln begann der bei Hausverkäufen real erzielte Quadratmeterpreis im Segment Einfamilienhaus bei ca. 7.000 EUR. Bei Wohnungen in sehr guten Lagen wurden abhängig vom Baujahr folgende durchschnittlichen Quadratmeterpreise erzielt: Baujahr 1960-69: ca. 9.150 EUR pro m², 1980-89: ca. 8.100 EUR pro m², 2000-16: ca. 10.450 EUR pro m², neu gebaut: ca. 11.000 EUR pro m². Diese Angaben sind reine Durchschnittswerte. Ein konkretes Objekt kann evtl. deutlich davon abweichen. Natürlich beinhaltet Solln auch Wohnlagen der Kategorie „gut“, z. B. Parkstadt Solln, wo günstigere Preise vorherrschen.

Solln gehört seit jeher zu den begehrten Stadtlagen Münchens. Das zeigt sich natürlich auch in den Kaufpreisen von Eigentumswohnungen, Häusern und Grundstücken. Egal ob Prinz-Ludwig-Höhe oder Altsolln, es gibt überall schöne Ecken.“, so der Inhaber der Firma Fischer Immobilien Rainer Fischer, Immobilienmakler München aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH; Statistiken und Auswertung der Immobilienpreise und Quadratmeterpreise durch den Immobilienmakler für München Rainer Fischer Statistiken aus dem Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Solln. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit oder Vollständigkeit.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilien in München Obermenzing

Immobilien in München Obermenzing

Fischer Immobilien

Der Münchener Stadtteil Obermenzing liegt westlich von Nymphenburg und nördlich von Pasing. Mit seinen attraktiven Villenvierteln ist Obermenzing eine bevorzugte Wohngegend. Erholung bieten den Einwohnern die Grünflächen des Würmbereichs und der Park mit Blick zum bekannten Wasserschloss Blutenburg.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Obermenzing, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise Sept. 2017 – Sept. 2018):

Häusermarkt Obermenzing:
103 bestehende und 67 neu gebaute Häuser ab Baujahr 2017 waren im letzten Jahr in Obermenzing zum Verkauf angeboten. Für Einfamilienhäuser aus dem Bestand lag der Quadratmeterpreis im Schnitt bei 8.400 EUR pro m², für Doppelhaushälften bei 8.200 EUR pro m², für Reihen- und Mehrfamilienhäuser bei durchschnittlich ca. 7.000 EUR pro m². Für die neuen Häuser lagen die Quadratmeterpreise im Schnitt 15 – 20 % höher. Exemplarisch kam ein durchschnittliches bestehendes Einfamilienhaus mit 210 m² auf rund 1,75 Mio. EUR Kaufpreis, eine 150 m² Doppelhaushälfte ca. 1,25 Mio. EUR und ein 140 m² Reihenhaus auf ca. 850.000 EUR.

Wohnungsmarkt Obermenzing:
Auf dem Wohnungsmarkt gab es 607 Verkaufsofferten, wieder etwa 17,5 % mehr als im Jahr davor. Die Preise für Wohnungen lagen im Vergleich durchschnittlich 8,5 % höher als im Vorjahr. Im Ergebnis bedeutete das z. B. für Wohnungen mit 40 bis 60 m² einen durchschnittlichen Kaufpreis von etwa 380.000 EUR, für Wohnungen mit 80 bis 100 m² rund 665.000 EUR, bei ca. 7.000 – 8.000 EUR mittlerem Quadratmeterpreis. Großflächige Wohnungen ab 150 m² bis zu 250 m² kosteten von ca. 1 Mio. EUR bis 3,3 Mio. EUR, im Schnitt 1,6 Mio. EUR bei ca. 8.750 EUR pro m².

Tatsächliche Verkaufszahlen 2017:
51 neue sowie 194 wiederverkaufte Wohnungen, 45 Häuser und 32 individuelle Wohnbaugrundstücke wechselten im Jahr 2017 in Obermenzing ihren Besitzer. Hier einige Orientierungswerte für real erzielte Preise im Bereich Eigentumswohnung: Für gute Wohnlagen wie Obermenzing musste man 2017 in München im Schnitt ca. 7.800 EUR pro m² für eine neue Wohnung bezahlen. Für ältere Baujahre, beispielsweise 1990-99 etwa 6.400 EUR pro m² und 1970-79 rund 6.100 EUR pro m². Für eine Doppelhaushälfte aus den 60er Jahren lag der Quadratmeterpreis im Schnitt bei 7.000 EUR pro m², für eine Doppelhaushälfte aus den 2000er Jahren bei durchschnittlich 8.050 EUR pro m².

„Der gute Ruf Obermenzings kommt nicht von ungefähr. Dort leben viele Gutverdiener und prozentual gesehen sind dort wenige Leute ohne Arbeit. Dementsprechend sind auch die Immobilienpreise, aber auch die Wohnqualität ist adäquat.“, so Rainer Fischer, Immobilienmakler München aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH; Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Obermenzing. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienbericht München Obersendling 2018

Immobilienbericht München Obersendling 2018

Rainer Fischer

Obersendling liegt am westlichen Ufer der Isar im Süden von München. Es reicht von Forstenried im Westen bis Thalkirchen im Osten. Im Süden grenzt es an Solln, im Norden an Sendling-Westpark.
In seiner historischen Entwicklung im vergangenen Jahrhundert präsentierte sich Obersendling als gefragter Wirtschaftsstandort, es entstand ein Stadtviertel, das vorwiegend durch Gewerbegebiete und Wohnanlagen gekennzeichnet war. Die Industrie- und Gewerbearbeitsplätze verschwinden allerdings mehr und mehr und ermöglichen Platz für moderne Bürogebäude und neue Wohnanlagen. In den vergangenen Jahren entwickelte sich Obersendling zu einem Stadtteil mit guter Wohnqualität. Es wird hier auch gegenwärtig viel neu gebaut.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in München Obersendling (Angebotspreise Sept. 2017 – Sept. 2018):

Häuser Obersendling:
34 Häuser standen im letzten Jahr in Obersendling zum Verkauf, 11 davon waren neu gebaut mit Baujahr ab 2017. Für Einfamilienhäuser (Wiederverkauf) lag der Quadratmeterpreis im Durchschnitt meist zwischen 7.000 und 9.000 EUR pro m², im Schnitt bei ca. 7.800 EUR pro m². Doppelhaushälften und Reihenhäuser lagen meist zwischen 6.100 und 7.600 EUR pro m², im Schnitt bei ca. 7.000 EUR pro m². Statistisch hatte beispielsweise ein Einfamilienhaus 18 m² und kostete im Angebot rund 1,5 Mio. EUR. Doppelhaushälften und Reihenhäuser lagen bei 130 m² Fläche bei durchschnittlich 800.000 EUR, bei 180 m² bei durchschnittlich 1,2 Mio. EUR.

Eigentumswohnungen Obersendling:
Auf dem Wohnungsmarkt waren im gleichen Zeitraum insgesamt 293 Wohnungen zum Verkauf ausgeschrieben, hiervon waren 76 Wohnungen neu gebaut. Rund 90 % der Angebote bezogen sich auf Etagenwohnungen, einige wenige Angebote gab es für Wohnungen des Typs Maisonette und Penthaus. Preislich lagen Etagenwohnungen im Bestandssegment bei durchschnittlich 6.900 EUR pro m², Maisonettes bei 7.200 EUR pro m², Penthäuser bei 8.400 EUR pro m². Beim Kauf wurde damit für eine durchschnittliche 70 m² Etagenwohnung rund 480.000 EUR verlangt, für eine 105 m² Maisonette rund 750.000 EUR. Für neu gebaute Etagenwohnungen reichte der Quadratmeterpreis von 6.600 EUR pro m² im günstigsten Fall bis hin zu knapp 20.000 EUR pro m² im teuersten Fall, der Durchschnitt erreichte etwa 9.100 EUR pro m², womit eine durchschnittliche neue 85 m² Wohnung auf etwa 775.000 EUR Kaufpreis kam.

Tatsächliche Verkaufspreise 2017:
Als Orientierungswerte für Preise, wie sie in Obersendling erzielbar sind, beziehen wir uns an dieser Stelle auf die allgemein in mittleren Wohnlagen Münchens real erzielten Quadratmeterpreise. Bei Eigentumswohnungen zeigten sich diese im Jahr 2017 wie folgt: Für Wohnungen mit Baujahr 1950-59: ca. 6.050 EUR pro m²: 1970-79: ca. 5.200 EUR pro m², 2000-2012: 6.350 EUR pro m², Neubau: ca. 7.100 EUR pro m². In guten Lagen, die es in Obersendling auch ortsweise gibt, sind etwas höhere Preise erzielbar. Insgesamt sind dies reine Durchschnittspreise. Konkrete Objekte können natürlich davon abweichende Preise aufweisen.

„Obersendling hat sich von ,Siemens-Stadt“ zu ,Nord-Solln“ gemausert. Obersendling ist nunmehr sicherlich als eine gute Wohnlage anzusehen“ findet der Inhaber der Firma Fischer Immobilien Rainer Fischer, Immobilienmakler München aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München; Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Immobilienmakler für München bzw. Obersendling. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit oder Vollständigkeit.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de