Tag Archives: HanseBird

Sonstiges

„HanseBird“: Premium-Ferngläser für Vogelfreunde

"HanseBird": Premium-Ferngläser für Vogelfreunde

Auf der „HanseBird“ in Hamburg: Premium-Ferngläser für Vogel- und Naturfreunde. (Bildquelle: DDoptics)

Chemnitz, 13. Juni 2018 – Im Rahmen der „Hansebird“ in Hamburg (23./24. Juni 2018) demonstriert die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG ihre weltweit besten Ferngläser mit 10-facher Vergrößerung. Die Premium-Ferngläser überzeugen durch Brillanz in der Optik, Helligkeit, Kontrast sowie weite Sehfelder und sind, mit diesen Attributen ausgestattet, in dieser Preis- und Leistungsklasse (300.- bis 1.300.- Euro) ohne Konkurrenz.

Bereits zum neunten Mal lädt der Naturschutzbund Hamburg zur „HanseBird“. Ein ganzes Wochenende lang (23./24. Juni) dreht sich vor der reizvollen Kulisse der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe im Herzen der Stadt alles um die Vogelwelt. Naturlieber und Vogelfreunde erwartet neben einem breitgefächerten Programm mit Workshops, Praxisvorträgen und Führungen eine Vielzahl von Ferngläsern, Spektiven und Kameras renommierter Anbieter.

Vor Ort mit dabei ist die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG, Chemnitz, mit attraktiven Ferngläsern, die vor Ort unter realistischen Bedingungen auf Herz und Nieren getestet werden können.

Für höchste Ansprüche

Alle Ferngläser von DDoptics sind selbstverständlich wasserdicht, beschlagfrei und aufgrund der Bauweise äußerst robust. Dioptrienausgleich und versenkbare Augenmuscheln für Brillenträger gehören zur Standardausführung.
Flaggschiff von DDoptics ist die komplett aus Vollmetall gefertigte „EDXhr“-Serie in den Ausführungen 8/10×42. Außergewöhnlich großzügige Sehfelder von 132 m bzw. 115 m, in Kombination mit großen Schmidt-Pechan-Hochleistungsprismen, geben dem Betrachter das Gefühl, sich mitten im Geschehen zu bewegen. Unschärfen oder unerwünschte wellenoptische Effekte gibt es keine, den Betrachter erwartet ein extrem hochauflösendes Bild mit einer beeindruckenden Tiefenschärfe. Dies bei einem äußerst differenzierten Kontrast, der auch minimale Unterschiede in Farbe und Helligkeit brillant darstellt.

1,55 m Naheinstellbereich

Bei einer Länge von nur 15,6 cm passen die Ferngläser der Reihe „EDXhr“ praktisch in jede Jackentasche. Damit eignen sich die Optiken perfekt für höchste Ansprüche. Vogelfreunde und Naturlieber profitieren zusätzlich von einem Schärfebereich, der bereits bei 1,55 m beginnt. Mit nur anderthalb Umdrehungen lässt sich der gesamte Schärfebereich einstellen. In Kombination mit dem geringen Gewicht von 820/835 g kann der Nutzer nahezu verwacklungsfrei auch kleinste Details schnell erfassen. Einer detailgenauen Beobachtung der Vögel- und Insektenwelt steht damit nichts mehr im Wege.

Kompakt und zuverlässig

Die Fernglas-Serie „Lux-HR“ gibt es in der Ausführung mit 10-facher Vergrößerung, allerdings in drei verschiedenen Objektivgrößen (25/42/50). Die Optik gehört zu den weltweit hellsten ihrer Klasse, ist mit speziellen, phasenvergüteten Schmidt-Pechan-Dachkantprismen ausgestattet und verfügt über sogenannte Field-Flattener-Linsen, welche die Bildfeldwölbung ausgleichen und so ein nahezu ebenes Bild erzeugen. Vorteil: Feinste Strukturen und kleinste Details erscheinen dem Betrachter bis in den Randbereich in äusserster Schärfe. Der Schärfebereich beginnt bereits bei 2 m. Die Version der „Lux-HR“-Serie mit 25er-Objektiv bietet größtmögliche Flexibilität. Mit Ausmaßen von 10,7 x 11,7 x 4,0 cm (LxBxH) und einem Federgewicht von 300 g findet dieses Fernglas in jeder noch so kleinen Tasche Platz, ohne zu stören. Nur unwesentlich größer ist das Modell 10×50 der „Lux HR“-Reihe (14,4 x 13,8 x 5,9 cm). Auch beim Gewicht unterbietet dieses Fernglas die Werte von Konkurrenzprodukten deutlich. Aufgrund der ultraleichten und dennoch stabilen Bauweise – der Körper besteht aus widerstandsfähigem Magnesium, das Fokussierrad aus hochwertigem Aluminium – liegt das Gewicht bei lediglich 875 g. Auf der Hamburger „HanseBird“ können Besucher das Fernglas „Lux-HR“ auch in der Version 12×50 testen.

Fernglas für Allrounder

Mit nur 595 g wartet das Modell „Kolibri 10×42“ mit einer für diese Leistungsklasse einzigartigem Federgewicht auf. Bei Ausmaßen von 14,2 x 13,0 x 4,9 cm (LxBxH), einem Sehfeld von 106 m und dem Naheinstellbereich von 2,0 m sind die Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt. Alle beweglichen Teile sind aus robustem Leichtmetall gefertigt. Eine aufwändige Phasenkorrektur des Dachkantprismensystems sorgt für brillante, farbtreue und kontrastreiche Bilder. Das Modell „Kolibri“ ist auch in der Version 8×42 erhältlich. Das Sehfeld liegt bei 126 m, der Naheinstellbereich bei 2,5 m, Ausmaße und Gewicht entsprechen der 10×42-Version.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG, im Jahr 2007 gegründet, ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb von optoelektronischen Geräten und Instrumenten. Zum Produktportfolio gehören Ferngläser, Spektive, Zielfernrohre und Nachtsichtgeräte für den Profi-Einsatz. Innovative Entwicklungen und höchste Qualität bei einem konkurrenzlosen Preis-Leistungsverhältnis überzeugen immer mehr Naturliebhaber, Jäger, Ornithologen und Outdoorfreaks.

Firmenkontakt
DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG
Axel J. Drescher
Schönherrfabrik, Schönherrstr. 8, Geb. 10
09113 Chemnitz
(03 71) 57 38 30 10
info@ddoptics.de
http://www.ddoptics.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
08231-6093536
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Sport Vereine Freizeit Events

Polar-Kreuzfahrten auf der Hans-Bird 2011

Die HanseBird 2011 im Hamburger Tierpark Hagenbeck findet vom 20.-22.Mai 2011 statt. Mit dabei ist der Neustädter Veranstalter von Naturerlebnisreisen in die Arktis und Antarktis: Polar-Kreuzfahrten.
Polar-Kreuzfahrten auf der Hans-Bird 2011

Naturerlebnis satt
„Unsere Kunden lieben die Natur“ erläutert Polar-Kreuzfahrten Geschäftsführer, Frank Fietz den Grund für die Beteiligung seines Unternehmens an dieser Spezialmesse. Die HanseBird wendet sich nicht nur an ornithologisch Interessierte, sondern an alle naturbegeisterten Menschen. Ausrichter der Veranstaltung ist der Hamburger Landesverband des NABU, der ein tolles Programm auf die Beine gestellt hat. „Wir wollten uns die Chance nicht entgehen lassen, ein an Naturbeobachtungen interessiertes Publikum zu erreichen“, so Fietz weiter. Neben Reiseveranstaltern für naturnahe Reisen sind vor allem, Hersteller und Händler von Globetrotter Ausrüstung, Fotoapparaten und Ferngläsern auf der Messe anwesend.

Die Hamburger lieben Schiffe
Bisher war Polar-Kreuzfahrten in der Hansestadt nur im Rahmen der Messe ReisenHamburg aktiv. „Von Beginn an, war das Interesse der Hamburger an unseren Reisen und unseren Schiffen riesengroß“, ergänzt Verkaufsleiterin Regine Stirnweiß. „Im März dieses Jahres haben wir unser kleinstes und ältestes Expeditionsschiff, die MS Stockholm für ein Wochenende in den Traditionsschiffhafen am Sandtorkai geholt. Das Interesse war überwältigend: mehr als 1000 Besucher waren in den zwei Tagen auf dem Schiff, das nur Platz für 12 Passagiere hat! Daher war für uns sofort klar, dass wir an der HanseBird teilnehmen werden. Hamburg ist soetwas wie unser „gefühlter Firmensitz“ geworden, viele unserer Gäste leben im Einzugsbereich Hamburgs“.

Spitzbergen – ein Eldorado für Naturliebhaber
Es ist die Vielfältigkeit der Landschaftsformen, der Flora und der Fauna, die Spitzbergen ausmachen. „Wir nennen es ‚das Kaleidoskop‘ der Arktis, denn es ist für jeden etwas dabei. Wunderschöne Fjorde, das Packeis im Norden und Osten der Inseln, die vielen Vogelfelsen mit unzähligen Brutvögeln und natürlich die ca. 3.500 Eisbären die Rund um die Inseln leben“, schwärmt Stirnweiß weiter. „Allerdings braucht es trotz – oder gerade wegen – dieser Vielfalt ein großes Maß an Erfahrung und Wissen auf Seiten der Reiseleiter. Einen davon, den besonders in Ornithologen-Kreisen bekannten, Sven Achtermann, können die Besucher am Samstag um 16.00h in einem Antarktis-Vortrag erleben, den er gemeinsam mit unserem Partner ZEISS-Sportoptik halten wird.“

Kleine Schiffe – deutsche Sprache
„Ein weiterer, ganz entscheidender Vorteil unserer Reisen ist, dass wir nur mit kleinen Schiffen unterwegs sind. Die MS Stockholm mit nur 12 Passagieren, die MS Quest mit maximal 53 Gästen und unserer MS Ocean Nova mit höchstens 78 Naturbegeisterten,“ so die Verkaufsleiterin. „Unsere Reiseleiter und Lektoren sind alle aus Deutschland oder der Schweiz, was besonders dem Verständnis der Vorträge und Erläuterungen bei den ausgedehnten Landgängen zu gute kommt.“ Auch ist das Zahlenverhältnis zwischen Gästen und Reiseleitern hervorragend: Auf der Ocean Nova kümmert sich ein 7 köpfiges Expeditionsteam umd die 78 Gäste. „So eine Qualität bekommen Spitzbergen-Reisende meines Wissens, nur auf den Reisen von Polar-Kreuzfahrten“ fasst Frank Fietz, nicht ohne Stolz, die Qualitätsphilosophie des Veranstalters zusammen.

Die HanseBird
Vom 20.-22.Mai findet die HanseBird im Hamburger Tierpark Hagenbeck statt. Eintritt EUR 17,- / Kinder (4-16 J) EUR 12,-
www.polar-kreuzfahrten.de
www.hansebird.de
Polar-Kreuzfahrten ist darauf spezialisiert, deutschsprachige Reisen auf kleinen Schiffen in die Polarregionen zu unternehmen. Denn nur kleine Gruppen garantieren das direkte und intensive Naturerleben bei gleichzeitigem sensiblen und ru?cksichtsvollen Umgang mit diesen fragilen Naturräumen. Im Fokus der Reisen steht, jedem Expeditionsteilnehmer ein Maximum an Zeit und Ruhe in der Natur sowie das Höchstmass an verantwortungsbewusster Nähe zur Tierwelt zu ermöglichen. Die sorgfältige Planung und Durchfu?hrung der Reisen durch ebenso erfahrene wie kundige Expeditionsleiter lassen sie zu den aussergewöhnlichsten Expeditionen in der jeweiligen Polarregion zählen. Polar-Kreuzfahrten veranstaltet nur Expeditionen, die diesen höchsten Anspru?chen an Verantwortung, Sicherheit und einmaligem, indivduellem Erlebnis genu?gen und wendet sich an Kunden, die genau darauf wert legen!

Polar-Kreuzfahrten
Frank Fietz
Neuer Sandberg 11
31535 Neustadt
frank.fietz@polar-kreuzfahrten.de
05036988210
http://www.polar-kreuzfahrten.de