Tag Archives: Handelsregister

Bildung Karriere Schulungen

Der amtliche Unternehmenskatalog

Was ist das Handelsregister und wer führt es?

Der amtliche Unternehmenskatalog

Das Handelsregister wird vom regional zuständigen Amtsgericht geführt (Bildquelle: pixabay)

Der Begriff „Handelsregister“ taucht in den Medien gelegentlich auf und ist den meisten Bürgern zumindest vom Hörensagen her bekannt. Unternehmer sollten jedoch genauer darüber Bescheid wissen. Deshalb wird die Frage nach dem Sinn und Zweck dieser Einrichtung auch gerne in der mündlichen Prüfung zum angehenden Betriebswirt/in (IHK) gestellt. Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert erläutert In seinem kostenlosen Schulungsvideo den Begriff selbst und geht auch auf die Details des Handelsregisters und der führenden Behörde ein. Entscheidend ist allerdings auch die Antwortstrategie.

Die Prüfungsfrage „Was ist das Handelsregister und wer führt es?“ ist tückisch, denn es handelt sich dabei um eine Doppelfrage, so dass hier auch zwei Antwortteile erforderlich sind. Da diese aber miteinander zusammenhängen, verliert das Gespenst bereits einiges von seinem Schrecken.

Strategie für die Beantwortung der Doppelfrage

Da es sich um eine mündliche Prüfung handelt, ist es durchaus legitim, die Antwort sprechend zu entwickeln. Der mündliche Prüfer erwartet hier keine aus dem Lehrbuch auswendig gelernte Definition, die wie aus der Pistole geschossen wiedergegeben wird, sondern ein Prüfungsgespräch. Dies beinhaltet durchaus auch mögliche Zwischen- und Rückfragen des Prüfers, die jedoch nicht dazu dienen, den Prüfling aus seinem Konzept zu bringen.

Für die Entwicklung der Gesamtantwort empfiehlt Dr. Ebert zunächst die Strategie, das Pferd von hinten aufzäumen. Denn die Antwort auf die zweite Teilfrage, wer das Handelsregister führt, ist recht einfach: „Das Handelsregister wird geführt vom Amtsgericht, genauer gesagt vom regional zuständigen Amtsgericht.“ Dies genügt bereits völlig für diesen Part der Frage.

Etwas kniffliger gestaltet sich der erste Frageteil. Auch hier können zwei Antwortstrategien weiterhelfen: Entweder formuliert man als Prüfling die Ist-Frage etwas um, zum Beispiel in die Frage „Was macht das Handelsregister?“ oder „Wofür ist das Handelsregister gut?“, oder man verwendet ein Synonym als Trittstein zum Inhalt. Bei dieser Strategie könnte der Prüfling zum Beispiel zunächst ansetzen mit „Das Handelsregister ist ein regionales Verzeichnis …“. Diese Aussage lässt sich nun ergänzen, etwa „Das Handelsregister ist ein regionales Verzeichnis, das die in das Handelsregister einzutragenden Unternehmen zeigt und einige Angaben dazu, vor allem Frage der Vertretungsberechtigung, Prokura.“ Ebenfalls noch integriert werden könnte hier die Angabe des Gründungsdatums des Unternehmens.

Damit ist die Frage bereits umfassend beantwortet. Wer als Prüfungskandidat noch besonders glänzen möchte, zumal es in der mündlichen Prüfung ja auch auf das Reden ankommt, kann nun noch ergänzen, dass das Handelsregister zwei Abteilungen hat, nämlich die Abteilung A für die Personengesellschaften und B für die Kapitalgesellschaften. Oder dass das Handelsregister in der heutigen Zeit elektronisch geführt wird. Oder dass die Eintragung und spätere Änderungen nicht durch persönliches Erscheinen, sondern durch einen Notar erfolgen.

Das komplette, kostenlose Video “ Was ist das Handelsregister und wer führt es?“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.de

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.de

Politik Recht Gesellschaft

DSK Leasing: Sechs Dinge, die betroffe Anleger wissen sollten

Die DSK Leasing Verwaltung GmbH i.L. meldet sich als Rechtsnachfolgerin der DSK Leasing Verwaltung AG über die Kanzlei Dr. May, Hofmann und Kollegen aus Karlsruhe und fordert die Anleger der DSK Leasing AG und Co. KG zur Zahlung auf.

DSK Leasing: Sechs Dinge, die betroffe Anleger wissen sollten

DSK Leasing: Sechs Dinge, die betroffene Anleger wissen sollten – von Dr. Tintemann, Rechtsanwalt

Viele Anleger sind verwundert. Sie dachten, dass nach dem Jahr 2012, in welchem die DSK Leasing AG und Co. KG ihnen Aktien der Autobank zur Verfügung gestellt und die Liquidation angekündigt hatte, nichts mehr von der Anlagegesellschaft hören würden. Nun meldet sich deren Komplementärin, also die Gesellschaft, die die Haftung für die Kapitalanlage übernommen hatte und fordert die DSK Leasing-Anleger zur Zahlung auf.

Betroffene DSK Leasing-Anleger Fragen: Warum?

Hintergrund der Zahlungsaufforderung ist angeblich, dass die nunmehr tätige DSK Leasing Verwaltung GmbH i.L. von der Anlagegesellschaft DSK Leasing AG und Co. KG noch Geld erhalten soll. Es wird mitgeteilt, der Anspruch bestehe in Höhe von ca. 1,4 Mio Euro. Daher sollen die Anleger für die Schulden der Anlagegesellschaft aufkommen. Begründet wird dies mit einer Vorschrift aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), wonach Kommanditisten gegenüber Dritten, denen gegenüber die Anlagegesellschaft Schulden hat, dann haften, wenn ihre Einlage nicht vollständig eingezahlt ist.

Angebot für die Anleger: Einigung durch Vergleich – Welche Auswirkungen hat der Vergleich für die betroffenen Anleger?

Den Anlegern wird angeboten, sich auf einen Vergleich zu einigen, indem die DSK Leasing GmbH i.L. auf die genannte, aber nicht konkret belegte vermeintliche Forderung zum Teil verzichtet. Der Anleger soll dann nur noch die Hälfte der angeblichen Schuld bezahlen müssen.
Das allein ist schon merkwürdig. Allerdings wird es noch interessanter, da die Anleger nahezu zeitgleich mit dem Forderungschreiben ein Schreiben der Kanzlei Dr. Greger Rechtsanwälte aus Regensburg erhalten haben, in denen Hilfe angeboten wird. Meldet sich der betroffene Anleger auf das Hilfsangebot, wird dem Anleger angeboten, die Forderung in Höhe von 50% noch einmal um weitere 50% im Wege eines über die Anwaltskanzlei Dr. Greger vermittelten Vergleichs zu reduzieren.

Die Gesellschaft ist also bei Einschaltung anwaltlicher Hilfe bereit auf 75% ihrer Forderung zu verzichten. Wie kann das sein?

Dr. Sven Tintemann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht bei der Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte in Berlin, beschäftigt sich seit Jahren mit der DSK Leasing AG und Co. KG. Folgende Ratschläge und Hinweise für ein sinnvolles Vorgehen der betroffenen und verunsicherten Anleger:

1. Betroffene Anleger sollten sich die konkrete Forderung, die gegen sie als Anleger geltend gemacht wird von der Gesellschaft nachweisen lassen. Erst wenn eine konkrete Berechnung vorliegt, wissen die Anleger, ob und ggf. was sie schulden.

2. Die Behauptung, dass die DSK Leasing Verwaltung GmbH i.L. von der ursprünglichen Anlagegesellschaft DSK Leasing AG und Co. KG noch einen Betrag in Höhe von 1,4 Mio Euro erhalten würde, ist nicht belegt. Woher sollen die Anleger wissen, was zwischen Anlagegesellschaft und ehemaliger Komplementärin, die auch die Geschäftsführung inne hatte vereinbart worden ist. Hier müsste die Gesellschaft erst einmal Forderungsgrund und Forderungshöhe konkret belegen.

3. Da die Anleger seit einigen Jahren nichts von der DSK Leasing AG und Co. KG gehört haben, stellt sich auch die Frage, ob die Ansprüche nicht längst gegen die Anleger verjährt sind. Prüfen ob gegen den Anspruch erst einmal die Einrede der Verjährung erhoben werden kann.

4. Die Aktien der Autobank AG werden in dem Schreiben an die Anleger mit einem sehr hohen Wert angesetzt. Dieser Wert ist in vielen Fällen nicht korrekt. Die Anleger haben die Aktien erst zu einem Zeitpunkt ins Depot eingebucht bekommen, als die Aktien schon wesentlich weniger Wert hatten. Dies müsste ggf. bei der Berechnung einer vermeintlichen Schuld berücksichtigt und einberechnet werden.

5. Ob überhaupt ein Anspruch der Komplementärin gegen die ehemaligen Anleger aus den genannten Vorschriften des HGB besteht, ist ebenfalls zweifelhaft. Die Anleger werden sich Großteils als sog. Treuhandkommanditisten im Rahmen einer mittelbaren Treuhand über einen Treuhänder an der Gesellschaft beteiligt haben. Daher ist eher nicht davon auszugehen, dass die Anleger Dritten gegenüber direkt auf Zahlung von Schulden der Gesellschaft haften. Dies müsste sich ggf. direkt aus dem Gesellschaftsvertrag ergeben.

6. Unklar ist auch, welche Forderungen bei allen Anlegern insgesamt geltend gemacht wurden und wie viele Anleger bereits bezahlt haben. Wurden z.B. Anleger zur Zahlung von insgesamt 6 Mio Euro an die DSK Leasing Verwaltung GmbH i.L. aufgefordert, wäre es nicht verwunderlich, warum die Gesellschaft sich insgesamt mit einem Viertel der Forderung zufrieden gibt. Es werden schließlich nach Aussage der Gesellschaft auch nur etwa 1,4 Mio Euro geschuldet. Wenn allerdings einige Anleger mehr bezahlten, kann es sein, dass die Gesamtforderung der DSK Leasing Verwaltung GmbH i.L. bald getilgt ist. Gegen Anleger, die bis dahin nicht gezahlt haben, würde dann keine Forderung mehr durchsetzbar sein. Es kann sich aus diesem Grund lohnen, eine Zahlung hinauszuzögern bzw. zu verweigern.

Für weitere Informationen und fairen Rat stehen den betroffenen Anlegern und deren Familien die Experten der Kanzlei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB unter 030. 921 000 40 und info@advoadvice.de gerne zur Verfügung.

Die Rechtsanwälte haben sich auf die folgenden Rechtsgebiete spezialisieren:
-Bankrecht
-Datenschutzrecht
-Insolvenzrecht
-Internetrecht
-Kapitalmarktrecht
-Privates Baurecht
-Prospektrecht / Beratung bei Prospekterstellung
-Schufa-Recht
-Steuersparmodelle
-Anwalts- und Notarhaftung
-Unternehmensberatung
-Versicherungsrecht
-Wohnungseigentumsrecht (Schwerpunkt Schrottimmobilien)
-Zivilrecht mit Schwerpunkt Verbraucherschutz
ADVOADVICE – kompetente Beratung von erfahrenen Rechtsanwälten. Von einem Rechtsanwalt erwarten Sie vor allem zwei Dinge: faire Beratung und kompetente Experten. Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind in zahlreichen Online- und Printmedien in Erscheinung getreten. Weitere Informationen unter http://www.advoadvice.de

Kontakt
AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB Tintemann Klevenhagen
Sven Tintemann
Malteserstrasse 172
12277 Berlin
+49 30 – 921 000 40
+49 30 – 921 000 410
info@advoadvice.de
http://www.advoadvice.de

Computer IT Software

Notarpflicht bei GmbH-Gründung

Notarpflicht bei GmbH-Gründung

Notarpflicht bei GmbH-Gründung (Bildquelle: Pixarbay)

Für eine Firmengründung sind in Deutschland einige Hürden zu überwinden. Das gilt auch für die Gründung einer GmbH. Viele Gründer in spe stellen sich dabei auch die Frage, ob dies nicht vielleicht auch ohne einen Notar geht. In seinem kostenlosen Schulungsvideo beantwortet Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert nicht nur diese Frage, sondern er verrät auch einen nicht ganz so bekannten Trick, wie Sie bei der GmbH-Gründung Zeit und Kosten sparen können.

Bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, abgekürzt GmbH, handelt es sich wie bei einer AG um eine Kapitalgesellschaft. Sie wird, wie die AG, in das Handelsregister eingetragen. Und dieser Weg führt tatsächlich nur über einen Notar. Das übliche Prozedere sieht dabei wie folgt aus: Die Gründer gehen zum Notar, der Notar reicht das Ganze ein beim Handelsregister. Die Eintragung in das Handelsregister ist konstitutiv, das heißt rechtsbegründend. Mit anderen Worten: Durch die Tatsache, dass die GmbH eingetragen wurde, ist sie gegründet. Solange sie nicht eingetragen ist, ist sie nicht gegründet. Das ist also der grundsätzliche Weg.

Standardverfahren oder kosten- und zeitsparendes vereinfachtes Gründungsverfahren?

In der Vergangenheit gab es den Versuch, dieses Prozedere zu umgehen: Es wurden in Deutschland an jeder Ecke Limited gegründet. Es gab sogar Seminare, wie man schnell eine Limited gründet, und diese hatten eine große Nachfrage. Der Gesetzgeber reagierte darauf. Als man der Frage nachging, was die Limited so attraktiv für Gründer machte, war die Antwort schnell gefunden: Weil eine Limited sehr schnell und mit sehr geringem Kapital gründbar ist. Daraufhin hat man auch das GmbH-Gesetz reformiert und die Gründung für die GmbH vereinfacht. Es gibt ein vereinfachtes Gründungsverfahren. Dieses vereinfachte Gründungsverfahren funktioniert mit einem die gesetzlich vorgeschriebenen Gründungsprotokoll. Man hat dabei gewisse Dinge standardisiert. Dadurch wurde der Ablauf einfacher und damit auch günstiger „in der Herstellung“, da der Notar nicht mehr alle möglichen Sonderfälle und auch noch Sachgründungen bedenken muss. Dieses vereinfachte Gründungsverfahren können Sie anwenden bei maximal 3 Gesellschaftern und einem Geschäftsführer. Daher der Tipp für GmbH-Gründer in spe: Wenn Sie diese Kriterien erfüllen, fragen Sie den Notar nach einem vereinfachten Gründungsverfahren. Fragen Sie nach, halten Sie die Sache einfach, verzichten Sie auf die Sacheinlage, bringen Sie das Geld in die GmbH möglichst bar ein und nicht, indem Sie etwa Ihr Auto da transferieren wollen oder so etwas, das macht alles die Sache sehr viel einfacher und kostengünstiger für Sie.

Das komplette, kostenlose Video “ Braucht man zur Gründung einer GmbH einen Notar?“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens.

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK und Personalfachkauffrau/mann IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.de

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Existenzgründer-Rabatt bei KENSINGFIELD

Sparen Sie bis zu 20 % bei jedem Auftrag

Existenzgründer-Rabatt bei KENSINGFIELD

Rabatt bei der Kensingfield Werbeagentur

Der Existenzgründer-Rabatt bei der Kensingfield Werbeagentur: Bis zu 20% Rabatt auf Alles.
Für alle Gründer und neuen Unternehmen.

Wir von KENSINGFIELD arbeiten nicht nur gerne für bereits am Markt etablierten Kunden. Für Gründer und neue Unternehmen bieten wir unseren Existenzgründer-Rabatt. Dieser gilt bis zum 1. Geburtstag Ihres Unternehmens.

Wie funktioniert das?
1. Vor Ihrer Erstbestellung als Agentur nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.
2. Sie reichen bei uns Ihre Gewerbeanmeldung oder Ihren Auszug aus dem Handelsregister ein.
3. Sie erhalten von uns ein besonderes Kundenkonto (Account) als Existenzgründer.
4. Mit diesem Account wird Ihnen im Warenkorb zuverlässig Ihr Existenzgründer-Rabatt gewährt.
5. Bis zu 20% Rabatt auf alle unsere Preise. Dieser gilt immer und überall. Ja, auf alles.
6. Sie zahlen bequem auf nachträgliche Rechnung.
7. Am Tag nach dem 1. Geburtstag Ihrer Firma wird Ihr Kundenkonto in einen „normalen“ Account umgewandelt.

Dieses Angebot gilt natürlich auch für Gründer aus Österreich und aus der Schweiz.

Hört sich das gut an?
Mehr Informationen erhalten Sie gerne von unserer Agenturleitung oder hier im Internet: Info Existenzgründer-Rabatt

KENSINGFIELD. Die Werbeagentur mit festen Preisen.
Professionell. Individuell. Günstig zum Festpreis.

Wir sind der Agenturenverbund der Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Köln. Uns zeichnet aus, dass wir ununterbrochen seit 25 Jahren auf dem Markt sind. Wir sind in dieser langen Spanne immer auf der Höhe der Zeit geblieben und haben Erfahrung in praktisch allen Branchen der deutschen und internationalen Wirtschaft. Die Initiative Mittelstand hat eine unserer Agenturen mit dem Prädikat Best of 2016 ausgezeichnet.

Angebote rund um Werbung, Marketing, Ratgeber, Coaching und Strategien sind unsere Kernkompetenz.

Kontakt
Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt)
Gérard Cammu
Dürener Straße 247
50931 Köln
+49 221 96 02 38 60
+ 49 221 96 02 38 61
info@cammu.com
http://www.cammu.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neues Angebot von G2L: GmbH aus dem Handelsregister löschen in 20 Tagen

Nutzung der EU-Vorteile für deutsche Unternehmer

Neues Angebot von G2L: GmbH aus dem Handelsregister löschen in 20 Tagen

Neues Angebot von G2L: GmbH aus dem Handelsregister löschen in 20 Tagen

Die Löschung nicht mehr benö­tig­ter deutscher Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten wie GmbH oder UG war bis­her ein lang­wie­ri­ger Pro­zess. Vom Auf­lö­sungs­be­schluss der Gesell­schaf­ter, über Abwick­lung, Liqui­da­tion, Sperr­jahr und evntl. Nach­trags­li­qui­da­tion dauert die Löschung einer GmbH schnell mehr als 1,5 Jahre. Eine Alter­na­tive war bisher der viel­fach umstrit­tene GmbH Ver­kauf an soge­nannte „Firmen­be­stat­ter”.

Die Nie­der­las­sungs­frei­heit von Unter­neh­men inner­halb der EU eröff­net nun neue Mög­lich­kei­ten für die Löschung einer nicht mehr benötigten GmbH unter Aus­nut­zung der Vor­teile aus­län­di­scher Rechts­for­men.

Aus wel­chem Grund auch immer eine GmbH gelöscht wer­den soll: G2L bie­tet ab sofort ein ein­fa­ches und schnel­les Ver­fah­ren, das garan­tiert zur Löschung der GmbH aus dem Han­dels­re­gis­ter führt.

Der Ansatz von G2L ist ein­fach: um eine GmbH schnell löschen zu kön­nen, wird sie grenz­über­schrei­tend in eine bri­ti­sche Limited umge­wan­delt. Dies erfolgt in einem spe­zi­el­len Ver­fah­ren, das u.a. eine Ver­schmel­zung der GmbH auf eine von G2L vor­ge­grün­dete Vor­rats­ge­sell­schaft vor­sieht. Die Löschung der GmbH aus dem deut­schen Han­dels­re­gis­ter erfolgt nach Ein­tra­gung der Ver­schmel­zung beim über­neh­men­den Trä­ger.

Die am Ende des Ver­fah­rens ver­blei­bende Limited wird Rechts­nach­fol­ger der GmbH. Die Geschäfts­an­teile der Limited befin­den sich im Besitz der ehe­ma­li­gen GmbH-Gesellschafter, unter Wah­rung der bis­he­ri­gen Anteils­ver­hält­nisse.

Die bri­ti­sche Limited ist eine der fle­xi­bels­ten und kos­ten­güns­tigs­ten Rechts­for­men für Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten in der EU. Neben einer ver­gleichs­weise schnel­len Löschung bie­tet sie noch wei­tere Vor­teile, die G2L für ihre Kun­den ver­füg­bar macht.

Nähere Informationen zum Angebot auf der Webseite von G2L: gmbh-loeschen.com.

GmbH löschen in 20 Tagen – mit dem G2L-Verfahren

G2L bietet deutschen Unternehmern den einfachen Zugriff auf andere EU Rechtsformen um so die Vorteile der Niederlassungsfreiheit für Firmen innerhalb der EU voll auszuschöpfen. G2L hat seinen Hauptsitz in London und bietet seine Services zunächst in Deutschland an. Der Gründer von G2L, Dr. Michael Heinrich, hat langjährige Erfahrungen als Business Consultant in Deutschland, den USA und England erworben, u.a. aus seiner nahezu 20-jährigen Tätigkeit für den SAP Konzern.

Kontakt:
G2L LIMITED
Michael Dr. Heinrich
12 East Street, Suite 118
KT17 1HX Epsom
030/555779330
info@gmbh-loeschen.com
http://gmbh-loeschen.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner belegt Top Ten-Platzierung in Cash.-Hitliste

Die INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner gehört weiterhin zur Top Ten der unabhängigen Finanzdienstleister. Dies zeigen die aktuellen Zahlen des Fachmagazins Cash. zur Hitliste der umsatzstärksten Finanzvertriebe in Deutschland. Demnach erreicht Deutschlands erster Dachpool mit Umsatzerlösen in Höhe von 160,6 Mio. Euro erneut den sechsten Platz und belegt damit zum fünften Mal hintereinander eine Platzierung unter den ersten Zehn. Das Ranking führender Finanzdienstleister wird von Cash. seit 1990 durchgeführt und ist branchen- und medienweit die einzige Übersicht dieser Art. Vergleichsmaßstab ist das abgelaufene Geschäftsjahr – bei der INFINUS AG zum Stichtag 31. Dezember 2011. Beim direkten Vergleich der Unternehmen auf den besten zehn Plätzen weist die rote INFINUS wiederum die größte absolute Umsatzsteigerung zum Vorjahr auf – ebenfalls zum fünften Mal in Folge. So wurden die Umsätze um 33 Prozent von 120,8 Mio. Euro auf 160,6 Mio. Euro gesteigert. Die Zahl der Geschäftspartner nahm im gleichen Zeitraum von 1.500 auf über 2.000 zu.

„Die wiederholt sehr gute Platzierung in der Cash.-Hitliste ist ein herausragender Erfolg und zeigt die hohe Kontinuität unseres partnerschaftlich ausgerichteten Geschäftsmodells, auch in schwierigen Marktphasen nachhaltig zu wachsen“, so Rudolf Ott, Vorstand der INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner. Die besondere Unternehmensphilosophie zeigt jedoch auch die Problematik einer Eingruppierung in eine Tabelle mit überwiegend hierarchisch aufgebauten Strukturorganisationen und kann daher nur ein Richtwert sein. INFINUS versteht sich weiterhin als multifunktionaler Dienstleister und Full-Service-Provider, bei dem die Geschäftspartner ihre unternehmerischen Freiheiten behalten. Die Entscheidung, welche Leistungen und Produkte sie im Einzelnen abrufen, liegt daher vollständig bei ihnen. Mit der neuen Namensgebung zum 1. Juni 2012 hat die rote INFINUS diese Abgrenzung als Premiumpartner auch nach außen vollzogen. Die breit angelegte Infrastruktur nimmt qualifizierten unabhängigen Finanzberatern über die § 34 f-konforme Beraterplattform nicht nur die komplette Administration ab, sondern bietet ihnen auch ein uneingeschränktes Servicepaket an – von der exklusiven Produktpalette über den Dachpool bis zur hauseigenen INFINUS Akademie für die Aus- und Weiterbildung.

Die einzelnen Bausteine fügen sich eins zu eins zusammen und ermöglichen es, den Kunden lückenlos und umfassend in einer ganzheitlichen Konzeptberatung zu bedienen. Dieses Profil wird im Markt sehr deutlich wahrgenommen, was sich im ersten Halbjahr 2012 mit erneut zweistelligen Wachstumsraten bei den Maklerzahlen auf insgesamt 2.275 (Stand 30. Juni 2012) widerspiegelt.

Die bereits angekündigte Kapitalerhöhung von 10 Mio. Euro auf 25 Mio. Euro wurde inzwischen vollzogen und am 28. Juni 2012 ins Handelsregister der Stadt Dresden eingetragen. Sie ist ein Beleg für die finanzielle Stärke der INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner, die gemessen an ihrer Eigenkapitalausstattung weit über dem Durchschnitt von Unternehmen des Finanzsektors liegt.
Die INFINUS GRUPPE ist ein multifunktionaler Dienstleister und Konzeptanbieter mit Hauptsitz in Dresden und führend in der Entwicklung und im Vertrieb von exklusiven Finanzprodukten für unabhängige Finanzberater. Zu den beiden zentralen Einheiten zählen die INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut (Gründung 2002) als nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG) lizenziertes Unternehmen mit 810 Partnern sowie die INFINUS Vertrieb & Service AG (Gründung 2003) als Initiator von Deutschlands erstem Dachpool mit 2.275 Geschäftspartnern (Stand 30. Juni 2012).

Das lückenlose Allfinanzkonzept ermöglicht eine Beratung von der Alters- und Risikovorsorge über Immobilien bis in die anspruchsvollsten Kategorien des Private Banking. Zur hauseigenen Produktpalette gehören neben substanzwertbasierten Festzinsprodukten die vermögensverwaltenden INFINUS Fonds in den Kategorien Relaxed, Balanced und Dynamic, der auf Nachhaltigkeit fokussierte INFINUS ecoConsort Fund sowie der im Rohstoffsektor investierende INFINUS Terra Premium Fund.

INFINUS AG Ihr Kompetenz-Partner
Denise Voigtsberger
Ka?the-Kollwitz-Ufer 91
01309 Dresden
+49 (0) 351 31 56 70

http://www.infinus.de
post@infinus-pr.de

Pressekontakt:
MEDIENKONTOR Dresden GmbH
Michael Sylvester
Loschwitzer Straße 32
01309 Dresden
sylvester@medienkontor.net
+49 (0) 176 43 000 365
http://www.medienkontor.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bargeldzahlungen werden auf 1000 Euro begrenzt

GoMoPa.net – Transparenz in Sachen Wirtschaft und Finanzen
Bargeldzahlungen werden auf 1000 Euro begrenzt

Bargeldzahlungen werden auf 1000 Euro begrenzt
Im Kampf gegen Steuerhinterziehung dürfen Rechnungen ab 1000 Euro nicht mehr bar bezahlt werden. Rechnungen über 1000 Euro dürfen nur noch mit Kreditkarte oder Banküberweisung bezahlt werden. Zudem müssten Betriebe bei allen Rechnungen über 3600 Euro den Kunden namentlich registrieren und … weiterlesen

Klagen gegen englische Lebensversicherer
Worum geht es? Hintergrundinformationen zu der mit Spannung erwartenden Verhandlung des Bundesgerichtshofs. Die Verfahren richten sich gegen die Clerical Medical Investment Group Limited. Die Versicherungen der Clerical Medical – Geplant war, dass die Rendite auf die Versicherung deutlich höher ausfällt, als … weiterlesen

Wie weit darf Überwachung gehen?
Das Sicherheitsbedürfnis und das Interesse der Polizei an der Verhinderung von Straftaten rechtfertigten Einschnitte in die Grundrechte von Anwohnern und Passanten, entschied das Gericht. Die Länder dürften zudem den Einsatz der Überwachungskameras in eigenen Polizeigesetzen regeln. Es liegt ein Eingriff … weiterlesen

Wie Sie eine Schrottimmobilie erkennen
Der Ausdruck „Schrottimmobilie“ bezeichnet eine Immobilie, die weit über Wert und unter falschen Versprechungen bezüglich der Rendite verkauft wird. Die Käufer werden unaufgefordert angerufen und mit verlockenden Aussichten überredet. Oft wird auch gleich eine hundertprozentige Finanzierung durch eine Bank … weiterlesen

Time-Sharing: Wie man vorgehen sollte!
Vor allem in Spanien werden Urlauber mit dem sogenannten Timesharing über den Tisch gezogen. Besonders auf den Kanaren sind Drückertruppen unterwegs, die Teilzeitwohnrechte in Feriendomizilen teuer an ahnungslose Touristen losschlagen. Die EU-Kommission leitet jetzt rechtliche Schritte gegen diese Staaten ein. Die Richtlinie … weiterlesen

Rechnung vom Handelsregister
Betrug bei Handelsregistereintragungen. Wer sein Unternehmen im Handelsregister eintragen lässt, muss sich vor unseriösen Angeboten in Acht nehmen. Eintragungen im Handelsregister erfolgen in Deutschland nur noch elektronisch. Nach der Eintragung im Handelsregister kommt Post, die aussieht wie … weiterlesen

Aufklärungspflichtverletzungen
Haften Versicherer für Aufklärungs-pflichtverletzungen ihrer Vermittler? Wenn selbstständige Vermittler beim Produktverkauf ihre Aufklärungspflichten verletzen, kann dann ein geschädigter Anleger die Assekuranz zur Rechenschaft ziehen? Der Vermittler hatte dem Kläger erklärt, dass die Anlage garantiert sei … weiterlesen

Steuervorteile für Vielfahrer
Wer beruflich viel unterwegs ist, kann Reisekosten jetzt wieder in größerem Umfang steuerlich geltend machen. Von den Neuerungen profitieren nicht nur Arbeitnehmer, sondern auch Führungskräfte, die mehrere Filialen betreuen. Zudem wird die Abrechnung der Reisekosten für Unternehmen deutlich einfacher … weiterlesen

Vorsicht – eine Mail von Ihrem Freund
Wenn Ihr wirklicher Freund – Ihnen angeblich eine Mail schreibt. Die Abzocker werden immer raffinierter. Die neueste Masche: keine E-Mail aus Afrika, sondern aus Amerika – abgeschickt von einem tatsächlich existierenden Freund. Die E-Mail-Konten werden von Hackern lahmgelegt, und manipuliert … weiterlesen

Mehr erfahren Sie im aktuellen Newsletter bei GoMoPa.net

GOMOPA ist ein unabhängiger Nachrichtendienst. Seine Aufgabe ist es, Unregelmässigkeiten im Wirtschaftsleben aufzudecken und Schäden, die durch falsche Einschätzung von Akteuren oder gar Täuschung durch Akteure entstehen könnten, zu verhindern. Dazu führt GOMOPA eigene Recherchen durch. Für die Richtigkeit der dabei ermittelten Fakten steht GOMOPA ein. Sehr wichtig ist aber auch das Diskussionsforum der Nutzer von GOMOPA. Der Inhalt der Beiträge wird von den Nutzern verantwortet. GOMOPA achtet nur darauf, dass die Beiträge weder strafrechtlich relevant sind, noch allgemeine Persönlichkeits- oder sonstige Rechte verletzen.

Goldman Morgenstern & Partners llc
Siegfried Siewert
575 Madison Avenue
10022- New York / USA
presse@gomopa.net
0012126050173
http://www.gomopa.net/php/newsletter-archiv/vorlagen/newsletter120130.htm

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Weihnachtsfeier als Betriebsausgabe

GoMoPa.net – Transparenz in Sachen Wirtschaft und Finanzen
Weihnachtsfeier als Betriebsausgabe

Weihnachtsfeier als Betriebsausgabe
Die Kosten dafür können Sie auch als Betriebsausgaben bei der Steuer geltend machen .. Eine Betriebsfeier ist eine Zuwendung an Ihre Mitarbeiter, die Kosten werden deshalb wie ein Gehalt behandelt. Als Arbeitgeber können Sie die Kosten voll absetzen .. Die Kosten für die Weihnachtsfeiern zählen jedoch …

SLR Beteiligungsfonds I GmbH & Co. KG
Die Villa ist leer! Die SLR Beteiligungsfonds, in die viele Anleger Geld zu Anlagezwecken investiert haben, ist an ihrem ehemaligen Geschäftssitz nicht mehr zu finden. Die SLR hat einen neuen Geschäftssitz im Handelsregister angemeldet. Dieser befindet sich in einer Wohnhaussiedlung in …

RWI Real Wert Invest GmbH – und die Blockheizkraftwerke
Die RWI bot potentiellen Anlegern die Möglichkeit, sich mit unterschiedlich hohen Investitionen an verschiedenen Standorten an BHKW bzw. KWK-Anlagen zu beteiligen. Ein ganzes Dorf werde angeblich seit 2009 von der RWI RealWertInvest Managementgesellschaft für innovative Investitionen mbH von RWI-Blockheizkraftwerken mit Strom und Wärme versorgt. Weitere Energieparks seien geplant. Es handelte sich dabei um ein ähnliches Konzept, wie bereits zuvor die GFE …

223.531 Betrugsversuche
Teilnahme an fragwürdigen Gewinnspielen – Ziel der Angeklagten soll es gewesen sein, Teilnehmer für die Dauerteilnahme an einer Vielzahl von Gewinnspielen zu gewinnen. Den Tatbestand des Betruges sieht die Staatsanwaltschaft erfüllt, weil die Teilnahme an den meisten der angebotenen Gewinnspiele …

Besteuerung von sog. Scheinrenditen
Es ist ernstlich zweifelhaft, ob Gutschriften und Zahlungen an den Anleger in einem Fall von Anlagebetrug als Kapitalrückzahlung oder aber als Zufluss einkommensteuerbarer Erträge anzusehen sind. Ernstlich zweifelhaft ist auch, ob eine gegen den Anlagebetrüger gerichtete Forderung des Anlegers mit …

Regeln für Kreditverhandlungen
Sie benötigen einen Kredite – eine Finanzierung? Um die Chancen auf einen Kredit zu erhöhen, sollten einige Regeln beachtet werden. Wie Sie Ihre Chancen auf einen Kredit erhöhen. Der Termin beim Bankberater Ihres Vertrauens. Drängen Sie nicht auf einen frühen Termin. Stellen Sie die Unterlagen bereit, die …

Hauswächter für leer stehende Objekte in Berlin
Hauswächter jetzt auch in Berlin aktiv. Sogenannte „Hauswächter“ ziehen zukünftig in leer stehende Objekte in Berlin ein und sorgen so für Schutz und Ordnung. Ausgewählte Hauswächter ziehen gegen eine geringe Gebühr in das betreute Gebäude ein. Im Auftrag der Immobilieneigentümer oder -verwalter sorgt …

Wasser aus der Wüste?
In Wüsten gibt es nur scheinbar kein Wasser. Aber wie kann man der Luft dieses wertvolle Nass entziehen? Neue Wege und Technologien zur Trinkwasser Herstellung aus der Wüste. Ein User schreibt: Für die Weiterentwicklung neuer Technologien werden Partner gesucht …

Gründungszuschuss
Noch in diesem Jahr soll der Gründungszuschuss drastisch gekürzt werden. Die Förderung beträgt zwar auch dann noch bis zu 18.000 Euro – allerdings wird davon nicht mehr jeder profitieren. Haben Sie bereits konkrete Gründungspläne? Dann gründen Sie sofort .. Geben Sie bei einer Ablehnung nicht …

Mehr erfahren Sie im aktuellen Newsletter bei
GoMoPa.net
GOMOPA ist ein unabhängiger Nachrichtendienst. Seine Aufgabe ist es, Unregelmässigkeiten im Wirtschaftsleben aufzudecken und Schäden, die durch falsche Einschätzung von Akteuren oder gar Täuschung durch Akteure entstehen könnten, zu verhindern. Dazu führt GOMOPA eigene Recherchen durch. Für die Richtigkeit der dabei ermittelten Fakten steht GOMOPA ein. Sehr wichtig ist aber auch das Diskussionsforum der Nutzer von GOMOPA. Der Inhalt der Beiträge wird von den Nutzern verantwortet. GOMOPA achtet nur darauf, dass die Beiträge weder strafrechtlich relevant sind, noch allgemeine Persönlichkeits- oder sonstige Rechte verletzen.

Goldman Morgenstern & Partners llc
Siegfried Siewert
575 Madison Avenue
10022- New York / USA
presse@gomopa.net
0012126050173
http://www.gomopa.net/php/newsletter-archiv/vorlagen/newsletter111209.htm