Tag Archives: Handball

Sport Vereine Freizeit Events

Startphase der Sport-Domains wegen starkem Andrang verlängert

Startphase der Sport-Domains wegen starkem Andrang verlängert

Die Sport-Domains eignen sich für alle Arten von Sport – auch für Fitnesstraining (Bildquelle: 5132824)

Die Startphase der Sport-Domains, in der z.B. Verbände bevorzugt registrieren dürfen, wurde wegen dem großen Ansturm verlängert. Das Enddatum dieser Phase ist jetzt der 4. Dezember 2018. Das ist eine Verlängerung von einem Monat.

Das Startdatum der General Availability (GA) bleibt unverändert: Dienstag, 8. Januar 2019, 17:00 UTC. Um alle Chancen zu nützen, ist es ratsam, bereits jetzt bei Registraren Sport-Domains vorzubestellen, denn bei vielen Registrare gilt auch die Regel: First comes, first served.

Die Sport-Domain ist die Domainendung für den Sport durch den Sport.

Warum Sport-Domain? Warum Sport-Domain? Die Registrierungsstelle erklärt:
„Bedeutung, Glaubwürdigkeit, Einprägsamkeit, Durchsuchbarkeit, Verfügbarkeit, Persistenz, Portabilität: Dies sind die wichtigsten Vorteile, die mit einer Domain für den Sport möglich sind. Kommerzielle Alternativen bieten diese Vorteile nicht.“

Die Sport-Domain folgt den Regeln des Sports.
„Um den größten Teil ihres Potenzials zum Wohle der gesamten Gemeinschaft zu nutzen, wendet die Sport-Domain die Werte des Sports an, wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt und konsolidiert haben: ein offener, objektiver, regelbasierter Ansatz. Regeln unterstützen Fairplay, Wettbewerb, Partizipation und Transparenz.“

Die Sport-Domain dient den Sportverbänden weltweit.
„Die Sport-Domain wird der Zuständigkeit der Internationalen Sportverbände unterstellt. Ihre Regeln unterstützen die Sportgemeinschaft. Regeln sollen legitime Interessen von Community-Stakeholdern, Sponsoren und Marken schützen.“

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die Sport-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/sport-domains.html (deutsch)

http://www.domainregistry.de/sport-domain.html (English)

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Sport Vereine Freizeit Events

PROGAS verlängert Werbepartnerschaft mit Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen

PROGAS verlängert Werbepartnerschaft mit Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen

Fynn Holpert (l.), ASV Hamm-Westfalen, und Dieter Koert von PROGAS freuen sich über die Verlängerung (Bildquelle: Reiner Mroß)

Hamm/Dortmund, 31. August 2018. PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, bleibt für ein weiteres Jahr Werbepartner des ASV Hamm-Westfalen. Der Handball-Zweitligist startet an diesem Freitag mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger TV Großwallstadt in die neue Saison.

„Wir freuen uns, den ASV Hamm-Westfalen weiterhin als überregionaler Werbepartner zu begleiten und wünschen der Mannschaft viel Glück und Erfolg für die neue Saison“, sagt PROGAS-Marketingmanager Dieter Koert. Wie in der vergangenen Saison, die der Zweitligist auf Platz sechs beendete, bleibt den Zuschauern in der WESTPRESS arena die rund drei Meter hohe, rote PROGAS-Flasche am Spielfeldrand erhalten. Diese symbolisiert das umfangreiche Flaschengas-Angebot von PROGAS. Zudem können sich die Handball-Fans im Foyer über die Vorteile von Flüssiggas und den Rundum-Service des Flüssiggasanbieters informieren. Das Dortmunder Unternehmen bietet die gesamte Produktpalette, die Heizgas, Flaschengas, Autogas und Staplergas beinhaltet, ohne jeden Aufpreis CO2-neutral an.

PROGAS-Flaschengas gibt es passend für jeden Einsatzzweck in den Größenordnungen 5, 11 und 33 kg. Neu im Sortiment ist die Grillgasflasche „Meat Lover“ mit ergiebigen 8 kg Gasinhalt. Aus besonders leichtem Stahl gefertigt bietet sie ihren Nutzern ein Höchstmaß an Sicherheit und Tragekomfort.

Dank des flächendeckenden Vertriebsnetzes ist PROGAS-Flaschengas an bundesweit mehr als 2.500 Verkaufsstellen erhältlich. Unter www.progas.de/flaschengas.html finden Interessierte die nächste PROGAS-Verkaufsstelle in ihrer Nähe, zum Beispiel in Hamm beim Gartencenter Hesse, Kampshege 2, 59069 Hamm.
www.meat-lover.info
www.progas.de

Das Unternehmen PROGAS gehört zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz mit drei Regionalzentren in Hamburg, Kassel und München sowie 17 Flüssiggas-Lägern beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu seinen Kunden. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.
www.progas.de

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84 – 86
44141 Dortmund
02 31/54 98-1 70
info@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Internet E-Commerce Marketing

Creativestyle ermöglicht Sportfans Direktbestellungen im neuen Derbystar-Shop

Creativestyle ermöglicht Sportfans Direktbestellungen im neuen Derbystar-Shop

Neuer Onlineshop der Marken Derbystar und Select

München, 27. August 2018. – Bisher war es nur möglich, Sportartikel der Marken Derbystar und Select offline zu kaufen. Nun erweitert der Hersteller mit Hilfe der E-Commerce-Agentur Creativestyle seinen Fokus und bietet auch erstmalig Privatkunden die Möglichkeit, die Artikel in einem eigenen Onlineshop zu ordern und direkt nach Hause liefern zu lassen. Das Projekt wurde von der Konzeption bis zum Live-Gang von Creativestyle umgesetzt.

Der Ball rollt nun auch für Fans

Der Anpfiff zur neuen Bundesliga-Saison erfolgte am Freitagabend im Stadion des FC Bayern München. Passend dazu ist der erste eigene Onlineshop von Derbystar vor kurzem online gegangen – dem Hersteller des offiziellen Spielballs der 1. und 2. Bundesliga. Hobbysportler sowie Fußball- und Handball-Fans können sich so Produkte der Marken Derbystar und Select ab sofort auch direkt über den eigenen Onlineshop bestellen. Das war bis dato nicht möglich.

Brand Identity steht im Fokus

Mit dem neuen Shop wird das gestalterische Augenmerk auf Fußbälle und Balleigenschaften gelegt und entspricht damit perfekt dem Markenbild. Erstellt wurde der Derbystar-Shop mit der von Creativestyle selbstentwickelten Magento Suite “ creativeshop„. Dieses Template bietet neben einer Weiterentwicklung des Magento CMS die Möglichkeit einer responsiven Gestaltung, die der verstärkten mobilen Nutzung per Smartphone gerecht wird (Mobile-First-Ansatz). Der Übergang zwischen allen gängigen Endgeräten ist somit nahtlos möglich.

Neuer Shop bedeutet Arbeitserleichterung für Derbystar

Verwirklicht werden konnte der Shop dank agiler Arbeitsweise in gerade einmal vier Monaten. Über das Ergebnis sind beide Seiten sehr zufrieden. „Der Onlineshop ist unser erster, großer Schritt in Richtung B2C E-Commerce. Creativestyle hat jede Projektphase, von der Konzeption bis Live-Gang und Wartung, begleitet. Mit dem jetzigen Onlineshop sind alle Schritte der Bestellabwicklung inkl. Synchronisation des Warenbestandes automatisiert. Dies nimmt uns viel Arbeit ab“, sagt Fabian Gossen, Projekt- und Marketingleiter bei Derbystar. Karol Schoensee, Projektmanager bei Creativestyle ergänzt: „Ein rundum spannendes Projekt, da unsere Leistung über die Gestaltung und technische Realisierung des Shops hinausging und wir mit unserer Erfahrung im Bereich E-Commerce der Marke Derbystar auch als Berater zur Seite stehen konnten.“

Bildmaterial zum Shop finden Sie hier.

Über creativestyle
Die creativestyle GmbH mit Sitz in München, Krakau und Rybnik ist Spezialist für Responsive E-Commerce. Gegründet 2001, liefert die internationale Entwicklermanufaktur mit über 50 Mitarbeitern in kürzester Zeit kreative Lösungen in hoher Qualität zum fairen Preis. Das eingespielte multilinguale Team von Beratern, Developern und Designern entwickelt Shop-Lösungen und optimiert Bestellprozesse durch Verringerung der Abbruchquoten und Steigerung der Conversion Rate über alle Endgeräte. Die Arbeiten von creativestyle wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. Zu den zufriedenen Kunden zählen seit Jahren Marktführer wie CEWE Fotobuch, Fischer Sports oder Eventim.

Firmenkontakt
creativestyle GmbH
Jaromir Fojcik
Erika-Mann-Straße 53
80636 München
089 / 54 80 76 04
j.fojcik@creativestyle.de
http://www.creativestyle.de

Pressekontakt
pr://ip – Primus Inter Pares
Michaela Fränzer
Neubrückenstraße 12-14
48143 Münster
0215 – 98 29 89-00
fraenzer@pr-ip.de
http://www.pr-ip.de

Sport Vereine Freizeit Events

Website Relaunch von Fotoball.de abgeschlossen

Mit einem vollständig überarbeiteten und modernisierten Internet Auftritt präsentiert sich die Fotoball Website seit dem 23. April

Website Relaunch von Fotoball.de abgeschlossen

Website Fotoball

Schwerte April 2018: Die Fotoball.de Website hat den Relaunch ihres Internet-Auftritts somit in Rekordzeit erfolgreich abgeschlossen. Die Seite für bedruckte Fotobälle jeglicher Art anbietet, ist nun zusätzlich in die gemeinsame Plattform des Kringe Management Networks integriert.

Mit dem neuen Internet Auftritt bietet die Firma, als eines der größte Fotoball Spezialisten in Deutschland, ihren Kunden umfangreiche Informationen zu den Themenbereichen rund um die Welt der Fotobälle.

Vom bedruckten Einzelball für das Geburtstagskind bis hin zum Fanartikel in Großauflage für die 1. oder 2. Bundesliga oder als Merchandising Artikel für die Weltmeisterschaft wird all das angeboten was das Herz jeden Fans höher schlagen lässt.

Aber Fotoball.de ist nicht nur der Spezialist wenn es um bedruckte Fußbälle geht. Im Portfolio finden sich Handbälle, Volleybälle und natürlich auch die American Footballs. Vom einfachem Show Objekt über Trainingsbälle bis hin zum professionellen Spielball. Entweder für das Derby oder den professionellen Einsatz bei der Weltmeisterschaft wird hier alles nach Kundenwunsch gefertigt.

Die moderne und frische Gestaltung erleichtert es den Kunden sich auf der Website auf Anhieb zurechtzufinden. Spezielle Informationen sind schnell unter den jeweiligen Sparten zu finden. Das gesamte Portfolio ist nun noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten und durch die Programmierung der Website auf allen Endgeräten mehr als einfach zu bedienen.

Eines der großen Highlights des Unternehmens und welches besonders gerne auf Stattfesten oder Firmenfeiern nachgefragt wird ist das so genannte „Pool Soccer“. Diese angesagte Kombination aus Fußball und Billard und nicht nur der große Hingucker, sonder macht auch einen Mega Spaß.

Ganz so schnell wie in dem Film „Die Farbe des Geldes“ mit Paul Newman als Fast Eddie Felson und Tom Cruise als Vincent, werden bei diesem Spiel die bedruckten Fußbälle die als übergroße Billard Bälle daherkommen, allerdings nicht versenkt.

Das Spielfeld, welches das Unternehmen vermietet, besteht aus einem überdimensionierten Billardtisch und das Design der Bälle ist dem des Pool Billard nachempfunden. Der kleine Unterschied ist das man sich als menschlicher Queue betätigen muss um die Fotobälle zu versenken.

Die passende Bestuhlung für die Zuschauer und gegebenenfalls Sponsoren mit einzubinden, kann sofort zu dem überdimensionalen Pool Billard Tisch mitbestellt werden. Der Party Sitz aus dem Kringe Management Network welcher in allen möglichen Variationen bedruckt werden kann, und ganz einfach auf eine Standart Bierkiste positioniert wird, ermöglichen es Unternehmen auf eine erfrischende und eindrucksvolle Weise ihre Werbung mit einfließen zu lassen.

„Unser Relaunch der bisherigen Fotoball Website war notwendig, um die Unternehmenswebsite nicht nur übersichtlich und darum anwenderfreundlicher zu gestalten, sondern auch um das Portal auf den neuesten technischen Stand zu bringen und letztendlich den künftigen Onlineauftritt an die modernen Kommunikationsbedürfnisse anzupassen.“ Erklärt uns der Geschäftsführer Martin Kringe. „Hier haben wir der 8seconds Web Agentur aus Dortmund ganz klare Vorgaben erteilt, die letztendlich auch optimal umgesetzt wurden.“

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Sport Vereine Freizeit Events

Dortmunder Unternehmen PROGAS ist neuer Werbepartner des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen

Dortmunder Unternehmen PROGAS ist neuer Werbepartner des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen

Fynn Holpert (ASV Hamm-Westfalen) und Dieter Koert (PROGAS) freuen sich über die Werbepartnerschaft. (Bildquelle: Reiner Mroß.)

Neuer Werbepartner des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen ist das Dortmunder Unternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland. Bereits beim vergangenen Heimsieg der Herrenmannschaft gegen den HC Elbflorenz Dresden haben die Zuschauer in der WESTPRESS arena die rote PROGAS-Flasche in Augenschein am Spielfeldrand genommen, die ab sofort bei jedem Heimspiel präsentiert wird. Darüber hinaus können sich die Handball-Fans im Foyer über die Vorteile von Flüssiggas und den Rundum-Service von PROGAS informieren.

„Wir freuen uns, den ASV Hamm-Westfalen als überregionaler Werbepartner zu unterstützen und hoffen, dass unsere rote Flasche den Spielern Glück bringen wird“, sagt PROGAS-Marketingmanager Dieter Koert. Nach einem Drittel der Saison steht die Mannschaft aktuell auf Platz sechs in der Tabelle, mit nur drei Punkten und sieben Toren Rückstand auf einen Aufstiegsplatz.

Die rund drei Meter hohe Flasche am Spielfeldrand des ASV Hamm-Westfalen soll die Zuschauer auf das umfangreiche Flaschengas-Angebot von PROGAS aufmerksam machen. „Flaschengas ist unsere Energie „to go“. Es gibt sie passend für jeden Einsatzzweck in den Größenordnungen 5, 11 und 33 Kilogramm und ohne Aufpreis klimaneutral. Stets gilt: Mitnehmen, anschließen, fertig“, erklärt Koert.

Ob in Haus, Garten oder unterwegs – Flaschengas ist ein praktischer und flexibler Helfer in vielen Situationen. Zum Beispiel bei geselligen Grillabenden auf der Terrasse: Ein Flüssiggasgrill arbeitet praktisch geruchlos, lässt sich schneller auf Betriebstemperatur bringen, präziser regulieren und leichter reinigen. Mit flüssiggasbetriebenen Terrassenstrahlern, Katalytöfen oder Feuertischen lassen sich Abende im Freien zudem noch länger genießen. Hobby-Handwerker nutzen gerne Flaschengas zum Löten und für sonstige Anwärmzwecke. Ebenso können Hobbygärtner mit flexible Flaschengas-Lösungen die Gartensaison im Gewächshaus auf das ganze Jahr verlängern.

PROGAS-Flaschengas ist dank des flächendeckenden Vertriebsnetzes mit mehr als 2.500 Verkaufsstellen bundesweit auf kurzen Wegen erhältlich, in Hamm beim „Hammer Reifendienst“, Römerstraße 40, 59075 Hamm. Interessierte finden unter www.progas.de/flaschengas.html die nächste PROGAS-Verkaufsstelle in ihrer Umgebung.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz mit sieben Verkaufsgebieten errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen PROGAS-Fachberater und Verkaufsingenieure fachlich fundiert Kunden und Interessenten. Auf Wunsch plant und errichtet das Dortmunder Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und die Energieversorgung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Kunst Kultur Gastronomie

VELUX EHF FINAL4: Druck für den Handball

VELUX EHF FINAL4: Druck für den Handball

(Mynewsdesk) Köln, 31.05.17. Handball pur verspricht das erste Juni-Wochenende in Köln – treffen doch die vier besten Handballteams Europas aufeinander und kämpfen um den begehrten VELUX-EHF-Champions-League-Titel. Drucktechnisch wird das sportliche Highlight bereits zum vierten Mal vom Kölner Mediendienstleister Media Cologne begleitet, der nicht nur das Stadionmagazin, sondern auch eine Über-Nacht-Ausgabe der Stadionzeitung mit allen aktuellen News vom ersten Matchday für den Finaltag am Sonntag druckt und liefert.

Ursprünglich war Handball ein Spiel für Frauen. „Torball“ nannte Oberturnwart Max Heiser das Spiel, das er erst 1915 für das vermeintlich schwächere Geschlecht entwickelt hatte. Ein Spiel, das auch den Frauen die „körperliche Ertüchtigung“ ermöglichen sollte, ohne allzu körperbetont gespielt werden zu müssen. Zwei Jahre später wird aus Torball Handball; noch zwei Jahre später wird das Spiel für Männer entdeckt und erfreut sich seitdem wachsender Beliebtheit. Nicht zuletzt auch durch seine Stars: Heiner Brand, Erhard Wunderlich oder Stefan Kretzschmar sorgen durch ihr spezielles Spiel dafür, dass Handball heute neben dem Fußball zu den populärsten Mannschaftssportarten Europas gehört. Einer der jährlichen Höhepunkte jedes Profihandballers ist die Champions League – und hier natürlich die Final Four, also die Begegnung der vier besten Teams Europas. Am ersten Juni-Wochenende ist es wieder soweit: In Köln trifft sich die Handballelite Europas. Klar, dass ein besonderes Ereignis wie dieses auch besondere Höhepunkte verdient. Für einen davon steht der Kölner Mediendienstleister  Media Cologne. Ein 5-köpfiges Team des Unternehmens ist dafür verantwortlich, dass alle relevanten Informationen entsprechend aufbereitet und gedruckt für die etwa 20.000 Besucher des  Turniers zur Verfügung stehen. So entsteht u. a. ein 72-seitiges Stadionmagazin mit allen Infos zu den Spielern, den Spielen und dem Rahmenprogramm.

Besonderes Highlight aber ist eine 32-seitige Stadionzeitung, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag gedruckt und am nächsten Morgen in der LANXESS arena verteilt wird. „Eine große Herausforderung, nicht nur drucktechnisch“, kommentiert Harald Uebler, strategischer Verkauf bei Media Cologne, den Auftrag, den die Kölner jetzt bereits im vierten Jahr übernommen haben. Ein Mediengestalter des Unternehmens sorgt vor Ort für die entsprechende Bearbeitung der Daten, das Layout und die Reinzeichnung, die dann noch in der Nacht in Hürth bei Media Cologne angeliefert, hier geprüft und dann für den Offsetdruck eingelesen wird. 10.000 Exemplare gilt es bis zum nächsten Morgen um 11:00 Uhr zu produzieren. „Eine anspruchsvolle Aufgabe, die im Zeitungsdruck zwar selbstverständlich ist, aber ansonsten nicht viele Dienstleister in Deutschland übernehmen können“, weiß Uebler. Entscheidend sind die Geschwindigkeit und natürlich ein fehlerfreies Endprodukt. „Hier muss das Zusammenspiel des Teams optimal funktionieren, alles muss Hand in Hand gehen, der Prozess muss stimmen“, sagt Uebler. Die Voraussetzungen sind exzellent, kann Media Cologne doch auf mehr als 30 Jahre Erfahrung und auf eine eigene Druckerei im Haus verweisen. Und: auf langjährige Mitarbeiter, die seit Jahren zusammenarbeiten und aufeinander eingespielt sind. „Das sind Assets, die einen unschätzbaren Wettbewerbsvorteil darstellen und uns bei solchen Aufträgen enorm helfen“, stellt Uebler fest. Dass das Konzept des Mediendienstleisters aufgeht, zeigt die solide Auftragslage des Unternehmens und natürlich auch die Tatsache, dass der Kunde, die EHF, sich bereits zum vierten Mal für die Expertise des Unternehmens entschieden hat. „Wir sind sicher, dass wir auch in diesem Jahr eine Champions-reife Leistung abliefern werden“, so Harald Uebler.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Impressions Gesellschaft für Kommunikation mbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/311ggc

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unterhaltung/velux-ehf-final4-druck-fuer-den-handball-69455

Über Media Cologne

Media Cologne ist einer der größten deutschen inhabergeführten Mediendienstleister, der als Spezialist für Handelsmarketing gilt. Das Unternehmen existiert seit mehr als 30 Jahren, verfügt über eine Inhouse-Druckerei und ein eigenes Foto- bzw. Filmstudio, das auch für große Produktionen genutzt werden kann. Mit 160 Mitarbeitern an fünf Standorten erwirtschaftete das Unternehmen 2016 einen mehrstelligen Millionenumsatz mit einem gewachsenen und langjährigen Kundenstamm aus der Versicherungsbranche, dem Handel und der Industrie. Dazu gehören z. B. Generali, Penny, Rheinenergie, der 1. FC Köln, REWE und Toyota.

Firmenkontakt
Impressions Gesellschaft für Kommunikation mbH
Susanne Fiederer
Auf der Böck 3c
40221 Düsseldorf
+49211 307153
info@impressions-kommunikation.de
http://www.themenportal.de/unterhaltung/velux-ehf-final4-druck-fuer-den-handball-69455

Pressekontakt
Impressions Gesellschaft für Kommunikation mbH
Susanne Fiederer
Auf der Böck 3c
40221 Düsseldorf
+49211 307153
info@impressions-kommunikation.de
http://shortpr.com/311ggc

Medizin Gesundheit Wellness

Ich bin immer wieder fasziniert, wie gut man mit Osteopathie intervenieren kann / Interview mit Birgit Halsband, Osteopathin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft

Ich bin immer wieder fasziniert,  wie gut man mit Osteopathie intervenieren kann / Interview mit Birgit Halsband, Osteopathin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft

(Mynewsdesk) Wiesbaden. Birgit Halsband, Osteopathin und Mitglied des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V., betreut die Spielerinnen der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft osteopathisch, ebenso wie Leichtathleten bei den Paralympics und Handballerinnen des TuS Metzingen. In einem Interview verrät sie Details über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen bei Olympia in Rio de Janeiro.

VOD: Frau Halsband, Sie sind seit September 2015 im medizinischen Team der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft aktiv und waren 2016 dabei, als die Mannschaft in Rio de Janeiro Gold gewann. Welche Rolle hat die Osteopathie an dieser grandiosen sportlichen Leistung gespielt?

Birgit Halsband: Wichtig ist vor allem gewesen, dass wir innerhalb des sportlichen und medizinischen Teams einen guten Austausch hatten und so die Belastung optimal dosieren und Verletzungen vorbeugen konnten. Wir hatten in der gesamten Vorbereitung und den Olympischen Spielen keine gravierenden Verletzungen. Zwar traten vereinzelt, vor allem nach hoher Wettkampfintensität, funktionelle muskuläre Probleme auf, aber durch unsere osteopathische Denkweise konnten wir die Spielerinnen ganzheitlich analysieren und sorgten somit dafür, dass sich keine parietalen Störungen manifestieren. Auch die viszeralen Interventionen beeinflussen deutlich die Regeneration. Ich bin davon überzeugt, dass die Mannschaft durch die osteopathischen Kenntnisse der medizinischen Abteilung bei jeder Maßnahme, aber auch bei den Olympischen Spielen in Rio sehr davon profitiert hat und profitieren wird.

VOD: Wie oft kommen Sie und Ihre Kolleginnen bei solch kräftezehrenden Turnieren zum Einsatz? Wie kann man sich Ihren Tag vorstellen?

Birgit Halsband: Wenn wir mit der Mannschaft unterwegs sind, sind wir im Prinzip rund um die Uhr für die Spielerinnen da. Je nach Intensität des Problems oder der Turnierphase kommen die Spielerinnen auch mehrmals pro Tag in unsere Hände. Bei den täglichen Trainingseinheiten betreuen wir die Mannschaft sportphysiotherapeutisch mit den klassischen Maßnahmen, denn das leistet die Osteopathie ja nicht. Sollte bei einer Spielerin ein Problem auftreten, erstellen wir gemeinsam mit unserem Arzt eine Behandlungsstrategie und überlegen, wie wir die Probleme unter Berücksichtigung aller Systeme regulieren können.

VOD: Wo liegen die körperlichen Probleme bei Fußballerinnen? Und wie behandeln Sie und Ihre Kollegen diese dann osteopathisch?

Birgit Halsband: Durch die hohe Schuss- und Passbelastung beim Fußball sind die daran beteiligten Muskeln schnell überlastet, hyperton und neigen zu Zerrungen. Gerade die häufigen Zweikämpfe, vor allem bei den Spielen, haben aber auch schon mal Prellungen und Hämatome zur Folge. Wir versuchen schnellstmöglich myofaszial zu detonisieren, dazugehörende Segmente bei Bedarf zu regulieren und Engpässe (Diaphragmen) faszial zu lösen, damit die Zirkulation optimal ablaufen kann. Nicht so selten sind auch viszerale Störungen, die die sportliche Leistungsfähigkeit nicht nur auf parietaler Ebene einschränken können. Und auch die Craniosakrale Therapie kommt zum Beispiel bei Schädeltraumata zum Einsatz.

VOD: Wirkt Osteopathie Ihrer Meinung nach auch präventiv?

Birgit Halsband: Selbstverständlich! Eines der Grundprinzipien der Osteopathie ist das Prinzip der Autoregulation, und das ist bei uns im Leistungssport enorm wichtig, egal ob wir über Anpassungen in Bezug auf Trainingsreize oder die Regeneration nach Wettkämpfen reden.

VOD: Können Sie ein Beispiel nennen?

Birgit Halsband: Durch stimulierende Techniken beispielsweise an Leber und Milz werden katabole Abfallprodukte besser verstoffwechselt. Und durch die Behandlung der Diaphragmen und des vegetativen Nervensystems können zudem Zirkulation und Regeneration optimiert werden.

VOD: Wie oft werden Sie im Laufe des Jahres bei Länderspielen eingesetzt?

Birgit Halsband: Wir sind ein Team von sechs Physiotherapeuten, von denen jeweils vier einen Lehrgang oder eine Länderspielmaßnahme betreuen. Da wir alle voll im Berufsleben stehen, kommt es darauf an, wie oft wir von der eigenen Praxis abkömmlich sind und natürlich, wie oft wir von der Teamleitung angefordert werden. Teilweise kommen schon einige Wochen im Jahr zusammen.

VOD: Im Anschluss an die Olympischen Spiele sind Sie gleich in Rio geblieben und haben als Osteopathin die Leichtathletik-Nationalmannschaft bei den Paralympics betreut. Bei der Vielzahl der Leichtathletik-Disziplinen war das sicher eine Herausforderung: Welche körperlichen Probleme haben Sie in dieser Zeit behandelt?

Birgit Halsband: Ja, das ist ein spannendes Betätigungsfeld für eine Osteopathin. Grundsätzlich arbeiten wir in diesem Rahmen nicht an der Grunderkrankung, sondern an den Folgen der Handicaps. Ich bin immer wieder fasziniert, wie gut man mit der Osteopathie intervenieren kann. Bei Franziska Liebhardt hat der Tonus der bestehende Halbseiten-Spastik sich signifikant durch regelmäßige craniosakrale und fasziale Behandlungen verbessert. Da sie zudem auch noch lungen- und nierentransplantiert ist, konnten wir die viszeralen Spannungen durch fasziale Techniken gut regulieren. Durch all dies zusammen konnte sie als Kugelstoßerin deutlich besser in ihre Wurfauslage kommen. Aber auch die funktionellen Störungen der amputierten Athleten lassen sich sehr gut osteopathisch behandeln.

VOD: Und last but not least haben Sie die Bundesligisten der Handballerinnen vom TuS Metzingen im Europa-Pokalfinale osteopathisch betreut. Wo lagen hier Ihre Schwerpunkte?

Birgit Halsband: Beim Handball entstehen viele Probleme durch die harten körperlichen Zweikämpfe, viel Springen und Fallen. Da bin ich immer auf der Suche nach Fehlern im System gewesen. Osteopathisch behandelt man außerdem viel nach Frakturen im Gesicht (Nasen-, Jochbein). Aber auch Leberprellungen und Stürze auf das Kreuzbein sind nicht selten.

VOD: Osteopathie ist demnach in vielen Spitzensport-Bereichen angekommen. Worauf führen Sie das zurück?

Birgit Halsband: Durch die Professionalisierung im Spitzensport steigen auch die Anforderungen in allen anderen Bereichen. Man versucht die Leistungen der Athleten durch Analyse verschiedenster Datenmengen und neuer Trainingsmethoden zu optimieren. Man sucht ständig nach neuen innovativen Ideen neue Trainingsreize zu setzen und die Leistungen weiter zu verbessern. Und da denke ich, dass die Osteopathie durch ihre Möglichkeiten perfekt dazu beitragen kann, dass die Leistungsfähigkeit erhalten und erreicht wird.

VOD: Vielen Dank für das Gespräch!

Bildunterschriften:

1. Die ehemalige Bundestrainerin der deutschen Fußballnationalmannschaft der Damen Silvia Neid (vorne) mit Mannschaftsarzt Ingo Tusk und den Osteopathinnen Angelika Steeger-Adams, Birgit Halsband und Maiken Birnbaum, und (v.l.) Foto: privat

2. Osteopathin Birgit Halsband (li.) mit der Paralympics-Siegerin im Kugelstoßen 2016, Franziska Liebhardt. Foto: privat

3. Birgit Halsband (li.) behandelt Anna Loerper, deutsche Handball-Nationalspielerin, Foto: Gunar Fritzsche

Hintergrund:

Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin, die dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen dient. Die osteopathische Diagnose und Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen. Der Patient wird in seiner Gesamtheit betrachtet. Osteopathie ist bei vielen Krankheiten sinnvoll und behandelt vorbeugend. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Verband der Osteopathen Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dfek2w

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ich-bin-immer-wieder-fasziniert-wie-gut-man-mit-osteopathie-intervenieren-kann-interview-mit-birgit-halsband-osteopathin-der-deutschen-frauenfussball-nationalmannschaft-24827

Der VOD wurde 1994 in Wiesbaden gegründet und hat mehr als 4000 Mitglieder. Der älteste und mitgliederstärkste Berufsverband Deutschlands verfolgt im Wesentlichen folgende Ziele: Die Etablierung des eigenständigen Berufs des Osteopathen auf qualitativ höchstem Niveau, sachliche und neutrale Aufklärung über Osteopathie und Qualitätssicherung im Interesse der Patienten. Darüber hinaus vermittelt der VOD hoch qualifizierte Osteopathen.

Firmenkontakt
Verband der Osteopathen Deutschland
Michaela Wehr
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
4915202147105
presse@osteopathie.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/ich-bin-immer-wieder-fasziniert-wie-gut-man-mit-osteopathie-intervenieren-kann-interview-mit-birgit-halsband-ost

Pressekontakt
Verband der Osteopathen Deutschland
Michaela Wehr
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
4915202147105
presse@osteopathie.de
http://shortpr.com/dfek2w

Sport Vereine Freizeit Events

Handball-Bundesliga: Michael Haaß und Nikolai Link auf der Kommandobrücke des HC Erlangen

Der 120-fache deutsche Nationalspieler Michael Haaß übernimmt ab sofort die Kapitänsrolle und Nikolai Link ist sein Vertreter beim HC Erlangen

Handball-Bundesliga: Michael Haaß und Nikolai Link auf der Kommandobrücke des HC Erlangen

(Foto: HC Erlangen) v.l.: Nikolai Link und Michael Haaß sind die neuen Kapitäne beim HC Erlangen

(Erlangen) – Als Cheftrainer Robert Andersson seine Mannschaft am gestrigen Abend in einen Konferenzraum der Landessportschule Bad Blankenburg lud, wussten Michael Haaß und Nikolai Link schon um die Ehre, die ihnen zuteil werden sollte. Wie im vergangenen Jahr bestimmt der Chef-Coach gemeinsam mit seinem Trainerteam seine beiden Kapitäne, die den Bundesliga-Aufsteiger in die „stärkste Liga der Welt führen“ sollen.

Michael Haaß wird dabei die Kapitänsrolle übernehmen. Der 120-fache deutsche Nationalspieler und Weltmeister von 2007 übernahm schon in den vergangenen Tagen eine Führungsrolle und sprach viel mit seinen neuen Mitspielern. Seine immense Bundesligaerfahrung, seine professionelle Einstellung und seine umgängliche Art werden dem 32-jährigen Ruhrpottler bei der Aufgabe des Kapitäns helfen. „Ich freue mich sehr, dass das Trainerteam mir nach so kurzer Zeit so das Vertrauen ausspricht. Ich habe eine extrem intakte Mannschaft hier vorgefunden für die ich sowohl auf als auch neben dem Platz alles geben werde“, sagt Haaß.

Neben Michael Haaß rückt Nikolai Link als Co-Kapitän ins oberste Entscheidungsgremium des fränkischen Bundesligisten auf. Der 26-jährige geborene Friedberger trägt seit 2012 das Trikot der Hugenottenstädter und ist damit zweit dienstältester Spieler im aktuellen Kader der Mittelfranken. Link hat in der vergangenen Saison einen großen Entwicklungsschritt gemacht und hat in der Aufstiegssaison schon viel Verantwortung übernommen. „Ich bin stolz, dass ich dieses Amt in der kommenden Saison bekleiden darf. Michael und ich haben uns von Beginn an gut verstanden und ich werde alles dafür tun, damit ich dieses Vertrauen zurückzahlen kann“, so der Ältere der beiden Link Brüder.

Testspiel gegen den SC DHfK Leipzig
Am kommenden Mittwoch werden Haaß und Link ihre Mannschaft dann das erste Mal in neuer Funktion auf den Platz führen, wenn der HC Erlangen im ersten Testspiel der Saison-Vorbereitung auf den Liga-Konkurrenten aus Leipzig trifft.

hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. hl-studios unterstützt seit vielen Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

hl-studios – die Agentur für Industriekommunikation: https://www.hl-studios.de/ ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Sport Vereine Freizeit Events

hl-studios lädt HC Erlangen zum großen Fotoshooting

Die Erlanger Werbeagentur ist bereits seit sechs Jahren der offizielle Medienpartner des Bundesligaaufsteigers aus Erlangen

hl-studios lädt HC Erlangen zum großen Fotoshooting

(Foto: hl-studios, Erlangen): HC Erlangen – 1. DKB Handball-Bundesliga Mannschaftsfoto 2016/2017

(Erlangen) – Vor ein paar Tagen besuchte der HC Erlangen seinen Medienpartner hl-studios, um sich für die neue Saison vor der Kamera in Szene setzen zu lassen. Schon das sechste Jahr in Folge ist die Agentur für Industriekommunikation als Medienpartner des Erlanger Handballverseins im Einsatz. Auch dieses Jahr waren der logistische Aufwand und die Manpower groß: Geshootet wurden Einzelportraits, Action-Szenen sowie Mannschafts-Fotos. Ein Making-of für die Pressearbeit war ebenso Teil der Aufgabe.

Mit Herzblut die Marke HC Erlangen entwickeln
Als Medienpartner ist hl-studios nicht nur für Fotos und eine medienwirksame Inszenierung des HC Erlangen verantwortlich. Zu den Aufgaben gehören auch Markenführung, die Online-Pressearbeit und das Grafikdesign für Flyer, Broschüren, die Website und andere Medien. Die Agentur engagiert sich darüber hinaus mit viel Herzblut für den Verein, indem sie Spielerpatenschaften übernimmt oder als Sponsor agiert.

Start in die Pflichtspielsaison
Der HC Erlangen hat die vergangene Saison als Zweitligameister abgeschlossen und startet ab dem letzten August-Wochenende mit der ersten Runde des DHB-Pokals in die Pflichtspielsaison. Dazu gehört auch die Mannschaftsvorstellung zur Saisoneröffnung auf dem Hugenottenplatz in Erlangen. Die komplette Mannschaft, inklusive der Neuverpflichtungen, präsentierte sich vor wenigen Tagen vor hunderten Fans, Sponsoren und Presse. „Wir drücken den Jungs die Daumen und freuen uns riesig auf die nächste Saison“, kommentierte Hans-Jürgen Krieg, Pressesprecher von hl-studios, die Zusammenarbeit.

Der HC Erlangen erhält den Bayerischen Sportpreis
Am vergangenen Wochenende erhielt der Handball-Erstligist in München zudem den Bayerischen Sportpreis in der Kategorie „Sonderpreis“. Damit würdigt die bayerische Staatsregierung den großen sportlichen Erfolg des HC Erlangen in der vergangenen Saison aber auch die Tatsache, dass die Mittelfranken ein ganzes Bundesland mit dem Handball-Virus infiziert haben und Bayern wieder auf der Landkarte des Spitzen-Handballs vertreten ist. „Der HC Erlangen ist jetzt das Aushängeschild des bayerischen Handballs. Das hat er erneut bewiesen. Ich als Sportminister bin stolz, dass so ein solcher Verein, ein solches Team in Franken, in Bayern zu Hause ist“, so Staatsminister Joachim Herrmann.

hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de unterstützt seit vielen Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de/

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio; Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
09131 757875
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Sport Vereine Freizeit Events

hl-studios: Mit dem HC Erlangen zurück in der 1. Liga

Die Agentur für Industriekommunikation sechstes Jahr in Folge Medienpartner

hl-studios: Mit dem HC Erlangen zurück in der 1. Liga

(Foto: hl-studios v.l.): Alfons Loos, René Selke, Daniel Stumpf, Jürgen Hinterleithner, Jürgen Krieg

(Erlangen). Auch im sechsten Jahr der Zusammenarbeit ist noch lange nicht Schluss: hl-studios, die Agentur für Industriekommunikation, ist erneut Medienpartner des HC Erlangen. „Wir stehen seit vielen Jahren mit Herz und Seele hinter dieser Mannschaft“, kommentiert Alfons Loos, Geschäftsführer von hl-studios, die Fortführung der Partnerschaft. „Jetzt freuen wir uns natürlich ganz besonders, dass der HCE die Meisterschaft in der 2. Handball-Bundesliga errungen hat und wieder in der stärksten Liga der Welt spielt.“

hl-studios seit sechs Jahren Medienpartner
Schon das sechste Jahr in Folge investiert hl-studios nicht nur Herzblut, sondern auch Zeit, Energie und Manpower in den mittelfränkischen Handballverein. Ein Engagement aus Leidenschaft. Die Agentur übernahm Spielerpatenschaften, mit Basti Krämer arbeitet sogar ein ehemaliger HCE-Spieler als fester HL-Mitarbeiter. Die Agentur, zu deren Kernkompetenzen Markenführung genauso gehört wie Grafikdesign, ist außerdem verantwortlich für die grafische Ausstattung des HC Erlangen. „Wir sorgen dafür, dass der Verein ein einheitliches Gesamtbild abgibt und als wertvolle Marke wahrgenommen wird. Wir sind so etwas wie die Wächter des HCE-Designs“, erklärt Matthias Ritter, Creative Director Art.

Das Fotoshooting zum Saisonauftakt
Los geht es vor Saisonbeginn mit dem großen Mannschafts-Fotoshooting, das auf nächste Woche angesetzt ist. „Das Fotoshooting mit den Jungs des HC Erlangen ist immer eines der Jahres-Highlights“, sagt Jürgen Hinterleithner, Geschäftsführer von hl-studios und Fotograf. „Es ist aber auch ein großer logistischer und kreativer Aufwand. Wir shooten nicht nur das Mannschafts-Poster, sondern machen auch Einzelaufnahmen und Actionfotos, um die Spieler stilvoll in Szene zu setzen.“

Zu den Aufgaben des Medienpartners gehört auch Pressearbeit
Neben der Markenbetreuung, dem Design und den Fotoshootings ist hl-studios als Medienpartner auch in der Online-Pressearbeit des Handballvereins sehr aktiv. „Eine Arbeit, die zeitintensiv und oft sehr kurzfristig ist. Die Spiele sind am Wochenende, die Meldungen müssen direkt im Anschluss geschaltet werden, sonst sind sie nicht mehr relevant“, sagt Hans-Jürgen Krieg, Handballfan par excellence und bei hl-studios verantwortlich für Public Relations. „Aber ich will mich nicht beklagen. Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue, diese Aufgabe zu übernehmen. Bei den spannenden Spielen live mit dabei zu sein, ist alleine schon Ausgleich genug. Und jetzt wieder in der 1. Liga. Ich freue mich darauf!“

hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. hl-studios unterstützt seit vielen Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

Weitere Informationen unter http://www.hc-erlangen.de

hl-studios – die Agentur für Industriekommunikation: https://www.hl-studios.de/ ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de