Tag Archives: Grundstücksverkauf

Immobilien Bauen Garten

Immobilienbericht München Allach

Immobilienbericht München Allach

Rainer Fischer

Am nordwestlichen Rand Münchens gelegen bietet Allach die Vorteile der Großstadt und hält gleichzeitig durch seine ländliche Prägung viele Grün- und Freizeitflächen bereit. Der Stadtteil ist schwerpunktmäßig durch Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Reihenhäuser geprägt, die größtenteils nach 1948 entstanden sind. Es gibt auch größere mehrgeschossige Siedlungen, die jedoch nur örtlich begrenzt auftreten. Für die Sozialstruktur sind vorwiegend Mehrpersonenhaushalte mit Kindern charakteristisch. Pendler, die nach München müssen, schätzen Allach als ein vorteilhaftes Wohngebiet mit gutem Anschluss an die Stadt.

Quadratmeterpreise und Immobilienpreise in Allach, (Angebotspreise; statistische Mittelwerte November 2017 bis November 2018):

Häusermarkt:
Im vergangenen Jahr wurden von privat und Immobilienmaklern insgesamt 108 gebrauchte und 50 neu gebaute Häuser zum Verkauf angeboten. Wie zeigte sich die Preissituation in München Allach? Für gebrauchte Häuser wie Einfamilienhäuser lag der Quadratmeterpreis im Schnitt bei gut 8.200 EUR pro m², für Doppelhaushälften bei 7.300 EUR pro m² und für Reihenhäuser bei 6.300 EUR pro m². Neu gebaute Häuser waren im Allgemeinen günstiger, teilweise kosteten diese im Vergleich zu gebrauchten Häusern sogar 10-20% weniger. Beispiel Einfamilienhaus in München Allach: Für ein durchschnittliches gebrauchtes 160 m² Einfamilienhaus wurde rund 1,28 Mio. EUR verlangt, ein neues Einfamilienhaus gleicher Größe kostete im Schnitt etwa 1,1 Mio. EUR.

Wohnungsmarkt:
Der Wohnungsmarkt bot 153 gebrauchte und 120 neu gebaute Wohnungen. Zunächst zu gebrauchten Wohnungen in Allach: Etagenwohnungen wiesen im Schnitt Quadratmeterpreise von ca. 6.500 EUR pro m² auf, andere Wohnungsarten wie Gartenwohnungen, Dachterrassenwohnungen oder Penthäuser waren eher 1.000 EUR pro m² teurer. Neubauwohnungen lagen im allgemeinen Durchschnitt bei etwa 7.100 EUR pro m². Beim Kauf musste man bei einer durchschnittlichen gebrauchten 75 m² Eigentumswohnung mit einem Preis von etwa 500.000 EUR rechnen. Eine Neubauwohnung gleicher Größer kostete im Angebot rund 555.000 EUR. Die Höchstpreise bei ca. 140 m² Wohnungen erreichten knapp 1,1 Mio. EUR.

Tatsächliche Verkaufszahlen:
Im Jahr 2017 wurden in Allach 26 Häuser und 233 Wohnungen, davon 209 Neubauobjekte, real verkauft. Die Preise, die dabei erzielt wurden lassen sich im Vergleich mit anderen mittleren Wohnlagen Münchens, für die es statistische Durchschnittsangaben gibt, abschätzen. Für exemplarische Baujahrgruppen wurden im Jahr 2017 für Wohnungen in mittleren Lagen Quadratmeterpreise wie folgt erzielt: Baujahr 1950-59: ca. 6.050 EUR pro m², 1970-79: ca. 5.200 EUR pro m², Neubau: ca. 7.100 EUR pro m². Für Doppelhaushälften beispielsweise aus den 80er Jahren wurde rund 7.150 EUR pro m² tatsächlich bezahlt.

„Allach hat sich als Wohnlage auch durch die Grünanlagen entlang der Würm sehr gut entwickelt. Betrachtet man die Immobilienpreise in München, so sind sie in Allach aktuell noch bezahlbar und es lassen sich manchmal durchaus schöne Häuser unter 1 Mio. EUR finden“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Immobilienbericht Gutachterausschuss München 2017. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Allach. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

GfG informiert: Ein Bodengutachten sorgt für Sicherheit beim Grundstücksverkauf

https://www.gfg24.de

Wer ein Grundstück zu den bestmöglichen Konditionen verkaufen möchte, ist gut beraten, ein Bodengutachten erstellen zu lassen. In diesem Gutachten wird dokumentiert, welche Beschaffenheit der Baugrund hat. Das wiederum bietet Sicherheit für den potenziellen Käufer des Grundstücks; denn dieser weiß genau, worauf er sich einlässt und ob das Grundstück überhaupt für seine beabsichtigten Zwecke geeignet ist. Und auch für den Verkäufer lohnt sich die Erstellung des Gutachtens. Auf diese Weise kann das Baugrundstück zum Höchstpreis und vor allem zeitnah an den gewillten Interessenten verkauft werden.

In dem Bodengutachten wird unter anderem dargelegt, welche Beschaffenheit der Boden hat und wie die geologischen Verhältnisse sind. Das wiederrum sind wichtige Kriterien im Hinblick auf das Gießen des Fundaments. Denn auf der Grundlage des Gutachtens kann die geeignete Betonmischung verwendet werden. Außerdem werden in einem solchen Bericht Lage und Tiefe des Grundwassers festgehalten und auch die Zusammensetzung der einzelnen Bodenschichten wird ermittelt. Basierend hierauf können sichere Aussagen zur Standsicherheit des Untergrundes getroffen werden. Da alle relevanten Fakten bereits vor dem Kauf vorliegen, werden ungeplante Baunebenkosten verhinert.

Um den Grundstücksverkäufern aber auch potenziellen Käufern beim Grundstücksver- bzw. ankauf mehr Sicherheit zu bieten, schenkt das Hamburger Bauunternehmern GfG allen Verkäufern, die Ihr Grundstück über die GfG verkaufen, ein Bodengutachten im Wert von 1.500,00 Euro. Durch dieses Gutachten sind sowohl der Verkäufer als auch der spätere Käufer auf der sicheren Seite.

Weitere Informationen zur Erstellung von Bodengutachten erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienpreise für München Perlach 2018

Immobilienpreise für München Perlach 2018

Rainer Fischer

Perlach befindet sich an der südöstlichen Stadtgrenze Münchens. Das Gebiet von Perlach war bis in die 60er Jahre von einem dörflichen Charakter geprägt. Die historisch gewachsenen Stadtteile Altperlach und Waldperlach sind bis heute vorstädtische Gartensiedlungen geblieben. Auf der Perlacher Flur gab es umfangreiche Flächenreserven, die früher landwirtschaftlich genutzt wurden. Dort wurde in den 60-er Jahren das neue Wohnviertel Neuperlach errichtet, das heute mit seinen verdichteten Wohnblöcken das zuweilen bekanntere Gesicht Perlachs ausmacht. Erholungsmöglichkeiten bieten in Perlach beispielsweise der schöne Ostpark oder der direkt angrenzende Perlacher Forst.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Perlach, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise Oktober 2017 – Oktober 2018):

Häusermarkt:
Für Perlach gab es insgesamt 160 Angebote unter der Rubrik Hausverkauf. Preislich lagen Einfamilienhäuser in Perlach im Schnitt auf einem Niveau von ca. 7.250 EUR Quadratmeterpreis, womit ein durchschnittliches 175 m² Haus auf etwa 1,27 Mio. EUR Kaufpreis kam, neu gebaute Einfamilienhäuser waren demgegenüber etwa 10- 15 % teurer. Doppelhaushälften wurden zu durchschnittlich ca. 7.750 EUR/m² angeboten, eine durchschnittliche Doppelhaushälfte mit 140 m² kostete damit im Angebot rund 1,1 Mio. EUR, Neubauobjekte wiesen hier ähnliche Preise auf. Reihenhäuser kamen mit mittleren 7.000 EUR/m² und bei 125 m² Fläche auf rund 875.000 EUR

Wohnungsmarkt:
Für Wohnungen konnten 631 Verkaufsinserate erfasst werden, davon bezogen sich knapp 30 % auf neue Wohnungen ab dem Baujahr 2017. Der Quadratmeterpreis für bereits bestehende Eigentumswohnungen im gesamten Perlach lag im Schnitt bei etwa 5.700 EUR. Neu gebaute Wohnungen kamen im gesamten Perlacher Gebiet im Schnitt auf 7.300 EUR Quadratmeterpreis. Im Allgemeinen war beim Kauf einer gebrauchten 75 m² Eigentumswohnung in Perlach mit einem Kaufpreis von etwa 425.000 EUR zu rechnen, bei einer vergleichbaren Neubauwohnung mit etwa 550.000 EUR. Die teuersten und größten Wohnungen im Gebiet lagen preislich bei ca. 1,4 Mio. EUR.

Tatsächliche Verkaufspreise:
Wieviel nun bei einem Immobilienverkauf wirklich erzielt werden kann, unterscheidet sich eventuell von den Angebotspreisen. Eine Orientierung für Real-Preise in Perlach kann man erhalten, wenn man dies mit anderen mittleren Wohnlagen Münchens vergleicht (manche Bereiche Perlachs zählen auch als gute Lage und sind entsprechend teurer). Wir betrachten hier die Quadratmeterpreise für Wohnungen, die Werte beziehen sich auf das Jahr 2017. Je nach Baujahr wurden im Mittel etwa die folgenden Quadratmeterpreise wirklich erzielt: Baujahre 1960-1979: ca. 5.200 EUR pro m², 1990-1999: ca. 6.000 EUR pro m², Neubau: ca. 7.100 EUR pro m², reine Durchschnittspreise.

„Spricht man über Perlach, dann meint man eigentlich entweder Altperlach, Neuperlach oder Waldperlach, denn dahinter verbergen sich jeweils ganz verschiedene Wohnlagen. Jede davon hat ihr Zielpublikum und überall werden Immobilien gerne gekauft. Das PEP ist selbstverständlich das Zentrum dieses Stadtteils.“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Gutachterausschuss München Jahresbericht 2017. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Perlach. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienpreise in München Solln 2018

Immobilienpreise in München Solln 2018

Der Stadtteil Solln mit seinen etwa 25.000 Einwohnern liegt in der Münchner Schotterebene am südlichen Stadtrand von München. Der Stadtteil zählt mit seinem Gartenstadtcharakter und den überwiegend vorhandenen Einfamilienhäusern und Villen, vor allem in Alt-Solln, zu den bevorzugten und exklusiven Wohngegenden der Stadt. Die in den 60er Jahren entstandene „Parkstadt Solln“ dagegen weist dichte Hochhausbebauung auf. Solln ist aufgrund seiner Grünflächen und seiner Erholungsmöglichkeiten ein sehr beliebtes Wohnviertel. Durch die S7 Richtung Wolfratshausen, die S20 und S27 Richtung Deisenhofen ist der Stadtteil gut an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Solln, (Angebotspreise, statistische Mittelwerte September 2017 bis September 2018):

Häuser in München Solln:
Für Häuser in Solln gab es in den vergangenen zwölf Monaten 108 Angebote für gebrauchte sowie 26 Angebote für neue Häuser ab Baujahr 2017. Wie verhielten sich die Immobilienpreise am Markt? Bei den bestehenden Häusern (Wiederverkauf) lag der Quadratmeterpreis für Einfamilienhäuser auf einem durchschnittlichen Niveau von etwa 10.400 EUR, für Doppelhaushälften bei 7.800 EUR, Reihen- und Reiheneckhäuser lagen im Schnitt zwischen bei 8.000 EUR, Mehrfamilienhäuser bei ca. 6.300 EUR im Schnitt. Häuser, die als Villa ausgeschrieben waren, wiesen mit durchschnittlich 16.250 EUR die höchsten Quadratmeterpreise auf, in Einzelfällen wurde auch über 20.000 EUR pro m ² verlangt. Letztlich musste man beim Kauf eines Einfamilienhauses mit 220 m² mit rund 2,3 Mio. EUR rechnen, bei Villen mit 300 – 500 m² mit 2 bis 8 Mio. EUR.

Wohnungen in München Solln:
Für Wohnungen gab es 418 Verkaufsofferten für gebrauchte Wohnungen, 101 für neu gebaute ab 2017. Zunächst zum Bereich gebrauchte Wohnungen: Für Etagenwohnungen wurden im Schnitt 7.000 EUR pro m² Wohnfläche verlangt, Penthäuser und Dachterrassenwohnungen lagen ebenfalls bei gut 7.000 EUR pro m². Andere Wohnungsarten wie Gartenwohnungen und Maisonettes kamen auf 8.000 EUR pro m². Eine durchschnittliche 85 m² Etagenwohnung kam damit beim Kauf auf einen Preis von etwa 615.000 EUR, ein 150 m² Penthaus auf rund 1,1 Mio. EUR. Neubauwohnungen bewegten sich durchschnittlich bei 9.000 EUR pro m², hier wurde für eine durchschnittlich 100 m² große Neubauwohnung etwa 900.000 EUR verlangt.

Tatsächliche Verkaufszahlen:
Im Jahr 2017 wurden 42 Hausverkäufe notariell beglaubigt, im Wohnungsbereich wechselten 163 bestehende und 94 neue Wohnungen den Besitzer. In sehr guten Wohnlagen wie München Solln begann der bei Hausverkäufen real erzielte Quadratmeterpreis im Segment Einfamilienhaus bei ca. 7.000 EUR. Bei Wohnungen in sehr guten Lagen wurden abhängig vom Baujahr folgende durchschnittlichen Quadratmeterpreise erzielt: Baujahr 1960-69: ca. 9.150 EUR pro m², 1980-89: ca. 8.100 EUR pro m², 2000-16: ca. 10.450 EUR pro m², neu gebaut: ca. 11.000 EUR pro m². Diese Angaben sind reine Durchschnittswerte. Ein konkretes Objekt kann evtl. deutlich davon abweichen. Natürlich beinhaltet Solln auch Wohnlagen der Kategorie „gut“, z. B. Parkstadt Solln, wo günstigere Preise vorherrschen.

Solln gehört seit jeher zu den begehrten Stadtlagen Münchens. Das zeigt sich natürlich auch in den Kaufpreisen von Eigentumswohnungen, Häusern und Grundstücken. Egal ob Prinz-Ludwig-Höhe oder Altsolln, es gibt überall schöne Ecken.“, so der Inhaber der Firma Fischer Immobilien Rainer Fischer, Immobilienmakler München aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH; Statistiken und Auswertung der Immobilienpreise und Quadratmeterpreise durch den Immobilienmakler für München Rainer Fischer Statistiken aus dem Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Solln. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit oder Vollständigkeit.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilien in München Obermenzing

Immobilien in München Obermenzing

Fischer Immobilien

Der Münchener Stadtteil Obermenzing liegt westlich von Nymphenburg und nördlich von Pasing. Mit seinen attraktiven Villenvierteln ist Obermenzing eine bevorzugte Wohngegend. Erholung bieten den Einwohnern die Grünflächen des Würmbereichs und der Park mit Blick zum bekannten Wasserschloss Blutenburg.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Obermenzing, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise Sept. 2017 – Sept. 2018):

Häusermarkt Obermenzing:
103 bestehende und 67 neu gebaute Häuser ab Baujahr 2017 waren im letzten Jahr in Obermenzing zum Verkauf angeboten. Für Einfamilienhäuser aus dem Bestand lag der Quadratmeterpreis im Schnitt bei 8.400 EUR pro m², für Doppelhaushälften bei 8.200 EUR pro m², für Reihen- und Mehrfamilienhäuser bei durchschnittlich ca. 7.000 EUR pro m². Für die neuen Häuser lagen die Quadratmeterpreise im Schnitt 15 – 20 % höher. Exemplarisch kam ein durchschnittliches bestehendes Einfamilienhaus mit 210 m² auf rund 1,75 Mio. EUR Kaufpreis, eine 150 m² Doppelhaushälfte ca. 1,25 Mio. EUR und ein 140 m² Reihenhaus auf ca. 850.000 EUR.

Wohnungsmarkt Obermenzing:
Auf dem Wohnungsmarkt gab es 607 Verkaufsofferten, wieder etwa 17,5 % mehr als im Jahr davor. Die Preise für Wohnungen lagen im Vergleich durchschnittlich 8,5 % höher als im Vorjahr. Im Ergebnis bedeutete das z. B. für Wohnungen mit 40 bis 60 m² einen durchschnittlichen Kaufpreis von etwa 380.000 EUR, für Wohnungen mit 80 bis 100 m² rund 665.000 EUR, bei ca. 7.000 – 8.000 EUR mittlerem Quadratmeterpreis. Großflächige Wohnungen ab 150 m² bis zu 250 m² kosteten von ca. 1 Mio. EUR bis 3,3 Mio. EUR, im Schnitt 1,6 Mio. EUR bei ca. 8.750 EUR pro m².

Tatsächliche Verkaufszahlen 2017:
51 neue sowie 194 wiederverkaufte Wohnungen, 45 Häuser und 32 individuelle Wohnbaugrundstücke wechselten im Jahr 2017 in Obermenzing ihren Besitzer. Hier einige Orientierungswerte für real erzielte Preise im Bereich Eigentumswohnung: Für gute Wohnlagen wie Obermenzing musste man 2017 in München im Schnitt ca. 7.800 EUR pro m² für eine neue Wohnung bezahlen. Für ältere Baujahre, beispielsweise 1990-99 etwa 6.400 EUR pro m² und 1970-79 rund 6.100 EUR pro m². Für eine Doppelhaushälfte aus den 60er Jahren lag der Quadratmeterpreis im Schnitt bei 7.000 EUR pro m², für eine Doppelhaushälfte aus den 2000er Jahren bei durchschnittlich 8.050 EUR pro m².

„Der gute Ruf Obermenzings kommt nicht von ungefähr. Dort leben viele Gutverdiener und prozentual gesehen sind dort wenige Leute ohne Arbeit. Dementsprechend sind auch die Immobilienpreise, aber auch die Wohnqualität ist adäquat.“, so Rainer Fischer, Immobilienmakler München aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH; Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Obermenzing. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienbericht 2018: München Riem

Immobilienbericht 2018: München Riem

Fischer Immobilien

München-Riem ist vor allem bekannt als Teil des Flughafen Riem, dessen Betrieb 1992 eingestellt wurde. Auf dem ehemaligen Flughafengelände wurde das neue Münchener Messegelände errichtet und eine Anbindung zu Verkehrswegen geschaffen. In der Folge siedelten sich hier auch viele Firmen und Unternehmen an. Heute umschließt Riem die Neue Messe, ein Wohnviertel und ein Einkaufszentrum. Auch Erholungsgebiete sind hier geboten. Es gibt einen großen Landschaftspark und einen eigens angelegten See im Zentrum. Nach wie vor wird in Riem viel gebaut, fortwährend entstehen neue Wohnareale.

Immobilienpreise bzw. Quadratmeterpreise für München Riem (Angebotspreise September 2017 – September 2018):

Die Zahl der Verkaufsangebote für Häuser hat ist im Vergleich zum Vorjahr etwas zurückgegangen. Somit waren 29 Hausangebote in den Annoncen zu finden. Für die angebotenen Einfamilienhäuser wurde pro Quadratmeter im Schnitt etwa 7.000 EUR pro m² verlangt, für andere Häuser, wie Doppelhaushälften, Reihen- und Mehrfamilienhäuser, betrug der Quadratmeterpreis im Durchschnitt zwischen 6.000 und 7.000 EUR pro m². Im Endeffekt kosteten Einfamilienhäuser bis 130 m² 730.000 bis 850.000 EUR, bis Wohnflächen von 170 m² dann meist im Bereich 1 bis 1,3 Mio. EUR. Reihenhäuser, für die es ebenfalls einige Angebote gab, waren weitgehend mit Wohnflächen von 118 bis 157 m² angeboten, preislich bewegten sich diese im Bereich 785.000 bis 1 Mio. EUR. Andere Objekte wie Doppelhaushälften oder Mehrfamilienhäuser gab es nur in sehr begrenzter Zahl, sodass Durchschnittspreise nicht sinnvoll angegeben werden können.

Auf dem Wohnungsmarkt gingen die Angebote ebenfalls etwas zurück, dennoch gab es immerhin noch Verkaufsangebote für 114 Wohnungen, 46 davon Neubau. Bestehende Eigentumswohnungen waren im Schnitt für etwa 6.400 EUR pro m² angeboten, womit eine durchschnittliche 86 m²-Wohnung auf rund 550.000 EUR Kaufpreis kam. Neubauobjekte lagen bei durchschnittlich etwa 6.900 EUR Quadratmeterpreis.

Tatsächliche Verkaufszahlen 2017:
Die Preissituation in Riem kann man durch einen Vergleich mit anderen mittleren Wohnlagen in München erreichen. Offiziellen Zahlen aus 2017 zufolge lag der Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen in Riem je nach Baujahr auf folgendem Niveau: Baujahre 1960-79: Ø 5.200 EUR pro m², 1980-89: Ø 5.600 EUR pro m², 1990-99: Ø 6.000 EUR, 2000-12: Ø 6.350 EUR pro m², Neubau: Ø 7.100 EUR pro m². Beachten Sie bitte, dass ein bestimmtes Objekt natürlich von diesen groben Durchschnittswerten abweichen kann.

„Mit dem Entfall des Flughafenlärms erfolgte die Bebauung der Messestadt Riem. Wer hier wohnen will, hat demnach die Auswahl zwischen Neubausiedlung mit vielen Geschäften, der U-Bahn sowie Park und dem alten ,dörflichen“ Riem.“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler München und Inhaber der Fischer Immobilien vom Rotkreuzplatz in München.

Quellen: muenchen.de, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München; Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Immobilienmakler für München bzw. Riem. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit oder Vollständigkeit.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienmarkt München Ludwigsvorstadt 2018

Immobilienmarkt München Ludwigsvorstadt 2018

Rainer Fischer

Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt bildet den Münchener Stadtbezirk 2 und ist zusammengesetzt aus den Stadtteilen Ludwigsvorstadt und Isarvorstadt. Die Ludwigsvorstadt ist ein geschäftiger und multikultureller Stadtteil. Die Bavaria mit der Ruhmeshalle auf der Theresienwiese ist der optisch überragende Mittelpunkt. Der Zweite Weltkrieg und der Wiederaufbau veränderten den Charakter der Ludwigsvorstadt stark. Verwaltungsgebäude, Büros und Gastgewerbe verdrängten Wohnraum und Kleingewerbe. Das Bahnhofsviertel wurde im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört und wurde mit Geschäftshäusern und vor allem mit Hotels und Gaststätten wieder aufgebaut.

Immobilienpreise bzw. Quadratmeterpreise für München Ludwigsvorstadt (Durchschnittswerte, Angebotspreise August 2017 bis August 2018):

Häuser in der Ludwigsvorstadt:
Insgesamt 18 Angebote konnten in den letzten 12 Monaten unter der Rubrik Hausverkauf Ludwigsvorstadt gezählt werden. Damit hat sich die Zahl der Verkaufsangebote für Häuser im Vergleich zum Vorjahr wieder etwas erholt. Zunächst zu den Verkaufsangeboten für bestehende Häuser (Baujahr vor 2017): 6 Einfamilienhäuser waren in dieser Kategorie offeriert. Die Quadratmeterpreise bewegten sich im Schnitt auf einem Niveau von etwa 12.550 EUR pro m². Ein Einfamilienhaus in der Ludwigsvorstadt hatte durchschnittlich ca. 220 m² Wohnfläche, der Verkaufspreis bewegte sich bei rund 2,8 Mio. EUR. Weiterhin standen 4 Reihenhäuser mit ca. 10.200 EUR pro m² Quadratmeterpreis zum Verkauf, die bei ca. 140 m² Durchschnittsfläche gut 1,4 Mio. EUR Verkaufspreis erreichten, sowie 4 Mehrfamilienhäuser mit Quadratmeterpreisen um die 8.700 EUR pro m², die meisten Objekte waren etwa gut 1.100 m² groß und lagen preislich im Bereich 8.5 – 11 Mio. EUR. 4 Offerten bezogen sich auf neu gebaute Häuser (2017 und später), 3 davon Einfamilienhäuser. Hier lag der Quadratmeterpreis dann allerdings bereits bei durchschnittlich 18.400 EUR pro m².

Wohnungen in der Ludwigsvorstadt:
Die Zahlen für Wohnungsangebote blieben im Vorjahresvergleich auf einem ähnlichen Niveau, Neubauwohnungen verteuerten sich deutlich, gebrauchte Wohnungen nur unwesentlich. Für eine Wohnung aus dem Bestand wurde im Durchschnitt ein Quadratmeterpreis von etwa 10.350 EUR pro m² verlangt, bei ca. 80 m² Durchschnittsfläche also rund 830.000 EUR Verkaufspreis. Zu kleineren Anteilen gab es im Segment Bestandswohnungen auch Angebote für Dachterrassenwohnungen, Penthäuser und Maisonettes für durchschnittlich ca. 11.000 – 12.000 EUR pro m². Penthäuser kosteten bei ca. 150 m² Durchschnittsfläche im Schnitt 1,8 EUR. Große Wohnungen mit 200 m² und mehr lagen meist zwischen 2 und 3 Mio. EUR, konnten aber im Einzelfall auch deutlich darüber liegen.
Bei Neubauwohnungen lagen die Quadratmeterpreise im Mittel 14.200 EUR pro m², für durchschnittlich 80 m² Fläche musste man mit gut 1,3 Mio. EUR bei einem Kauf rechnen. Neue Penthäuser erreichten aber auch über 20.000 EUR pro m² Angebotspreis.

Tatsächliche Verkaufszahlen:

Bewertet man Ludwigsvorstadt als gute zentrale Lage, so ergaben sich bei tatsächlichen Verkäufen in 2017 für Eigentumswohnungen, abhängig vom Baujahr, in etwa die folgenden durchschnittlichen Quadratmeterpreise: Altbau: 9.900 EUR pro m², 50er Jahre: 8.750 EUR pro m², 60er u. 70er Jahre: 8.050 EUR pro m², 80er Jahre: 9.150 EUR pro m²; 90er Jahre: 9.300 EUR pro m²; 2000-2015: 9.950 EUR pro m²; Neubau 16.300 EUR pro m². Wie immer sind diese Angaben Mittelwerte. Ein reales Objekt kann davon abweichen.

„Die Ludwigsvorstadt als absolut innerstädtische Lage liegt natürlich bei den Immobilienkäufern voll im Trend.“, so der Inhaber der Firma Fischer Immobilien, Rainer Fischer aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München; Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Dieser Immobilienbericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Immobilienmakler für München bzw. Ludwigsvorstadt. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit oder Vollständigkeit.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilienbericht für München Haidhausen 2018

Immobilienbericht für München Haidhausen 2018

Fischer Immobilien

Der Stadtteil Haidhausen wird von den Münchnern oft auch als eine Art „zweites Schwabing“ gesehen. Es ist eindeutig ein Szene- und Amüsierviertel. Seit den 1970er Jahren fand ein steter Wandel statt: Einst eine Arbeitervorstadt mit sozial schwachen Bevölkerungsgruppen hin zu luxussanierten Wohnhäusern. Sein historisches Stadtteilbild wurde im 2. Weltkrieg nicht zerstört, sondern ist zum großen Teil erhalten geblieben. Insbesondere das gründerzeitliche „Franzosenviertel“ um den Pariser Platz wurde verschont. Über die Hälfte aller Wohnhäuser wurde vor 1918 erbaut. Ruhe und Erholung findet man in den Maximiliansanlagen. Ebenso gibt es zum Entspannen das Müller´sche Volksbad, eines der wenigen Bäder in Deutschland im Jugendstil aus der Zeit um 1900.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Haidhausen, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise August 2017 – August 2018):

In den Segmenten Hausverkauf und Grundstücksverkauf wurden im letzten Jahr keine Angebote in Haidhausen verzeichnet. Im Wohnungssegment gab es dagegen 247 Angebote für Wohnungsobjekte. Bei den meisten handelte es sich erwartungsgemäß um Etagenwohnungen, daneben gab es aber auch einige wenige Angebote für Penthäuser und Maisonettes. Rund 30 % der angebotenen Wohnungen waren teils Altbauobjekte aus der Zeit vor 1937, teils vor 1900. Etwa 18 % waren Neubauobjekte mit Baujahr 2017/18. Für gebrauchte Wohnungen lag der Preis pro m² bei durchschnittlich 9.600 EUR, bei Neubauwohnungen wurde im Schnitt 11.900 EUR pro m² verlangt. Eine durchschnittliche gebrauchte 80 m² Eigentumswohnung kostete in den Angeboten rund 775.000 EUR. Bei größeren Wohnungen mit 150 m² war im Schnitt mit 1,5 Mio. EUR zu rechnen, darüber hinaus bewegten sich die Kaufpreise meist im Bereich 2 – 3 Mio. EUR, im Höchstfall bis ca. 3,5 Mio. EUR.

Tatsächliche Verkaufszahlen:
In 2017 wurden in Haidhausen zusammengenommen 18 Wohnhäuser, 143 gebrauchte Eigentumswohnungen und 46 Neubauwohnungen notariell beurkundet. Zum größten Teil kann Haidhausen als sehr gute Wohnlage bewertet werden (teilweise manchmal nur gute Wohnlage). In sehr guten Lagen Münchens wurden 2017 beim Verkauf von Eigentumswohnungen Quadratmeterpreise abhängig vom Baujahr wie folgt umgesetzt: Baujahr 1850-1929: ca. 12.250 EUR, 1950-59: ca. 13.200 EUR, 1960-69: ca. 9.150 EUR, 1970-79: ca. 6.950 EUR, 1980-89: ca. 8.100 EUR, 1990-99: ca. 8.700 EUR, 2000-16: ca. 10.450 EUR und Neubau ca. 11.000 EUR. Ausreißer nach oben sind in Haidhausen ebenfalls immer möglich.

„Ich kann mich noch gut daran erinnern, als wir Mitte der 90er in Haidhausen unrenovierte Altbauwohnungen für noch unter 3.000 EUR/m² verkauft haben. Und das auch noch in den guten Lagen, wie der Sedanstraße. Diese Zeiten sind natürlich längst vorbei.“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Inhaber der Fischer Immobilien vom Rotkreuzplatz in München.

Quellen: muenchen.de, Auswertung durch Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem IMV Marktdaten-Statistikprogramm; Tatsächliche Verkaufszahlen: Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Der Immobilienbericht ersetzt keine professionelle Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Immobilienmakler für München Haidhausen. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilien: München Schwabing 2018

Immobilien: München Schwabing 2018

Fischer Immobilien

Schwabing liegt im Münchner Norden und gehört zu den Szenestadteilen. Schwabing zählt, Schwabing-West und Schwabing-Freimann zusammengenommen, etwa 70.000 Einwohner. Schwabing ist ein äußerst begehrter Stadtteil. Der Englische Garten, die optimale Verkehrsanbindung, kulturelle Einrichtungen und eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten machen Schwabing unvergleichlich. Im Englischen Garten gibt es die gern besuchten Biergärten „Aumeister“ und „Hirschau“. Der Stadtteil ist geprägt durch gründerzeitliche Bürgerhäuser, exklusive Stadtvillen und zahlreiche attraktive Jugendstil-Fassaden.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Schwabing, (Durchschnittliche Angebotspreise für Juli 2017 – Juli 2018):

Häusermarkt Schwabing:
Die Zahl der Verkaufsangebote für Häuser in Schwabing belief sich im vergangenen Jahr auf 75, davon waren 8 Häuser neu gebaut (Baujahr ab 2017). Preislich lagen Einfamilienhäuser bei durchschnittlich ca. 10.000 EUR pro m², Villen bei 13.400 EUR pro m², Doppelhaushälften und Reihenhäuser bei durchschnittlich ca. 8.000 EUR/m² und Mehrfamilienhäuser ebenfalls. Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit 200 m² war mit ungefähr 1,5 bis 2,5 Mio. EUR Kaufpreis zu rechnen, bei sehr großen Gebäuden ab 400 m² aber auch mit 4 – 10 Mio. EUR. Reihenhäuser und Doppelhaushälften bewegten sich größtenteils auf einem Niveau von 1 – 1,5 Mio. EUR, größere Objekte konnten aber auch 2 Mio. EUR oder etwas mehr kosten.

Wohnungsmarkt Schwabing:
Für Wohnungen wurden insgesamt 940 Verkaufsangebote gezählt, hiervon 53 für neue Wohnungen ab Baujahr 2017. Rund 85 % der Wohnungsangebote entfielen auf Etagenwohnungen, damit blieben aber immerhin noch fast 130 Angebote für andere Wohnungstypen wie Dachterrassenwohnungen, Penthäuser, Maisonettes und Gartenwohnungen. Im Großen und Ganzen bewegten sich Etagenwohnungen bei durchschnittlich 8.750 EUR pro m², andere Wohnungsarten, wie Dachterrassenwohnungen, Penthäuser eher bei gut 10.000 EUR pro m². Beispielsweise wurde für eine durchschnittliche 75 m² Etagenwohnung rund 660.000 EUR verlangt für ein 160 m² Penthaus ca. 1,65 Mio. EUR. Neu gebaute Wohnungen waren im Allgemeinen natürlich deutlich teurer und kamen im Schnitt auf 11.600 EUR pro m² Wohnfläche.

Tatsächliche Verkaufszahlen im Jahr 2017:
Im Jahr 2017 wurden in Schwabing insgesamt 21 Wohnhäuser, 524 bestehende und 75 neue Wohnungen tatsächlich verkauft. Zur Einschätzung der in Schwabing real erzielbaren Preise werfen wir einen Blick auf die Wohnungspreise, wie sie in guten Wohnlagen Münchens allgemein erzielt wurden. Abhängig vom Baujahr ergeben sich folgende Werte für den Quadratmeterpreis (exemplarische Baujahre, Durchschnittswerte): 1850-1929: ca. 9.350 EUR, 1960-69: ca. 6.300 EUR, 1990-1999: ca. 6.400 EUR, Neubau: ca. 7.800 EUR. Allerdings schließt Schwabing auch gehobene Wohnlagen ein, hier können natürlich deutlich höhere Preise erzielt werden.

„Schwabing ist natürlich nicht gleich Schwabing. Die Immobilienpreise in der Nähe der Universität sind natürlich höher als diejenigen in Nordschwabing. Auch die Bauart und das Baujahr spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Preise muss man immer sehr individuell betrachten und berechnen.“, sagt Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: Wikipedia, muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH. Tatsächliche Verkaufszahlen aus dem Immobilienbericht Gutachterausschuss München 2017. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Schwabing. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Immobilien Bauen Garten

Immobilien in München Harlaching

Immobilien in München Harlaching

Fischer Immobilien

Harlaching liegt im Süden der Landeshauptstadt München zwischen Thalkirchen und Obergiesing. Direkt an der Isar, mit viel Grün und Natur ist Harlaching eine der ruhigsten und nobelsten Wohngebiete Münchens. Vor allem in Alt-Harlaching und der Menterschwaige findet man zahlreiche vornehme Villen, zum Teil aus dem frühen 20. Jahrhundert aber auch hochwertige Neubauobjekte. Für Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten bieten die schönen Isarauen die richtige Umgebung, auch der Tierpark Hellabrunn ist nicht weit.

Quadratmeterpreise und Immobilienpreise im Harlaching Juli 2017 bis Juli 2018, (Angebotspreise; statistische Mittelwerte):

Häusermarkt:
Beim Kauf eines Einfamilienhauses/Villa in München Harlaching war nach einer Analyse des Angebotsmarkts bei 150 m² Wohnfläche im Schnitt mit rund 1,2 Mio. EUR zu rechnen, bei 200 m² mit etwa 1,8 bis 2,5 Mio. EUR und bei 250 m² wurden Preise von 2 bis 5,7 Mio. EUR verlangt. Im Fall von großen Villen mit Flächen von 400 bis max. 700 m² bewegten sich die Kaufpreise zwischen 7 und 8,5 Mio. EUR. Doppelhaushälften und Reihenhäuser waren mit Wohnflächen von ca. 120 – 220 m² angeboten, wobei überwiegend zwischen 1 und 1,5 Mio. EUR verlangt wurde, im Höchstfall 2,2 Mio. EUR.

Wohnungsmarkt:
Eigentumswohnungen in Harlaching mit Baujahr vor 2016 erreichten im Schnitt 8.000 – 9.000 EUR Quadratmeterpreis, ab Baujahr 2017 lag der Quadratmeterpreis für die meisten Wohnungsarten inkl. Penthäuser bei durchschnittlich gut 10.000 EUR. Natürlich gab es auch einzelne deutlich teurere und günstigere Angebote. In den Angeboten lagen Eigentumswohnungen mit 50 m² im Schnitt bei 355.000 EUR Kaufpreis, mit 100 m² bei ca. 930.000 EUR und mit 150 m² bei ca. 1,2 Mio. EUR. Es gab auch deutlich größere Wohnungen, der Spitzenwert lag bei ca. 6 Mio. EUR für eine 500 m² Wohnung.

Tatsächliche Verkaufszahlen:
Größtenteils ist Harlaching als sehr gute Wohnlage einzustufen. Hierfür gibt es Vergleichszahlen, die auch eine Orientierung für die Preise Harlaching bieten können. Die Zahlen bilden das Jahr 2017 ab. Für Wohnungen in sehr guten Lagen wurden 2017 folgende durchschnittliche Quadratmeterpreise tatsächlich umgesetzt: 1850-1929 Altbau: ca. 12.250 EUR/m², Baujahre 1960-69: ca. 9.150 EUR/m², Baujahre 1980-89: ca. 8.100 EUR/m², Baujahre 2000-16: ca. 10.450 EUR/m², Neubauwohnung: ca. 11.000 EUR/m². Im Falle von Häusern begann der Quadratmeterpreis beispielsweise bei Einfamilienhäusern über 2 Mio. EUR Kaufpreis bei ca. 7.000 EUR, erreichte aber auch deutlich höhere Werte, der Durchschnitt lag in diesem Segment bei ca. 15.700 EUR/m². Der letztliche Kaufpreis ist natürlich auch von Größe und Beschaffenheit des Hauses abhängig oder von der Grundstücksgröße, daher lassen sich repräsentative Preise nur schwer angeben und bedürfen einer individuellen Einschätzung.

„Harlaching ist traditionell ein Wohnort von Gutverdienern, die lieber im Grünen leben wollen, als in der Innenstadt. Tierpark, Isarhochufer, Perlacher Forst – Harlaching ist umgeben von Grün. Auch die U-Bahn reicht mittlerweile bis zum Mangfallplatz – ein großes Plus.“, meint Rainer Fischer, Immobilienmakler für München und Inhaber der Firma Fischer Immobilien aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de; immobilienscout24.de, Immobilienpreise bzw. Quadratmeterpreise: Statistikprogramm IMV Marktdaten GmbH, Analyse Immobilienmakler-Büro Fischer, München; Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Der Immobilienbericht ist nur eine allgemeine Richtschnur angesehen werden und kein Ersatz für eine qualifizierte Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Immobilienmakler für München Harlaching. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Das Münchner Maklerbüro startete 1995 mit dem Immobilienverkauf. Seit Mai 2017 ist es in der Nymphenburgerstraße in der Maxvorstadt ansässig. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 1.000 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Der Münchner Immobilienmakler arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Kontakt
Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Nymphenburger Straße 47
80335 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
https://www.immobilienbesitzer-muenchen.de/immobilienpreise/immobilienpreise-muenchen-immobilienverkauf/