Tag Archives: Grauer Star OP Mainz

Sonstiges

Grauer Star – Patienten aus Frankfurt setzen auf Sonderlinsen

Moderne Kunstlinsen bedeuten für viele Menschen Lebensqualität und Teilhabe

Grauer Star - Patienten aus Frankfurt setzen auf Sonderlinsen

Multifokallinsen bieten eine gute Alternative zu der richtigen Linse. (Bildquelle: © coldwaterman – Fotolia)

FRANKFURT. Die Mainmetropole Frankfurt ist vor allem ein internationaler Banken- und Behördenstandort. In den zahlreichen Wolkenkratzern arbeiten die Menschen von früh bis spät in ihren Büros. Sie arbeiten an Bildschirmen, nutzen Tablets und Smartphones. Die steigende Lebenserwartung hat Auswirkungen auf die Lebensarbeitszeit. „Immer häufiger kommen Patienten in unsere Praxis in Mainz, die voll im Erwerbsleben stehen und unter dem Grauen Star leiden. Die Arbeit an Monitoren begünstigt den Grauer Star zwar nicht, aber mit steigendem Lebensalter kann sie durch eine Katarakt erschwert werden. Für diese Patienten können moderne Multifokallinsen eine sehr gute Lösung darstellen“, meint Augenarzt Dr. med. Thomas Kauffmann, der zusammen mit den Augenärzten Dr. med. Stefan Breitkopf und Dr. med. Jutta Kauffmann in der Landeshauptstadt Mainz eine Arztpraxis führt.

Die Operation ist beim Grauen Star die einzig mögliche Therapieform. Die Katarakt kann nicht etwa medikamentös behandelt werden. Gesunde Ernährung, Verzicht auf Tabak und einen übermäßigen Alkoholkonsum können helfen, eine Katarakt hinauszuzögern. „Verhindern lässt sich der Graue Star nicht. Irgendwann sind wir alle davon betroffen“, so der in Mainz niedergelassene Augenarzt Dr. med. Thomas Kauffmann, der in seinem Augenzentrum Patienten aus dem gesamten Rhein-Main Gebiet – aus Wiesbaden, Frankfurt und Darmstadt – behandelt.

Augenzentrum – gute Adresse auch für Patienten aus Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt

Der Augenarzt informiert nach einer umfangreichen augenärztlichen Untersuchung über den Eingriff selbst und über die verschiedenen Linsentypen, die bei der Katarakt-OP zum Einsatz kommen können. Grundsätzlich existieren zwei Arten intraokularer Kunstlinsen – monofokale Linsen und Multifokallinsen, die über verschiedene Zusatznutzen verfügen können. Während Multifokallinsen gerne als „Gleitsichtbrille im Auge“ bezeichnet werden, mit denen Patienten sowohl im Nahbereich als auch in die Ferne scharf sehen können, kann man mit einer Monofokallinse entweder im Nahbereich oder in die Ferne scharf sehen. Zusammen mit dem behandelnden Augenarzt legen Patienten den richtigen Zeitpunkt und den individuell geeigneten Linsentyp fest.

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Kontakt
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
mail@webseite.de
http://www.augenaerzte-mainz.de

Sonstiges

Grauer Star – OP im Einzugsbereich Frankfurt / Wiesbaden

Augenarzt in Mainz hat sich auf die Operation des Grauen Stars (Katarakt) spezialisiert

Grauer Star - OP im Einzugsbereich Frankfurt / Wiesbaden

Der Graue Star tritt bei vielen Menschen ab dem 60. Lebensjahr auf. (Bildquelle: © flywish – Fotolia)

FRANKFURT / WIESBADEN / MAINZ. Die Operation einer Katarakt beschreibt der Mainzer Augenarzt Dr. med. Stefan Breitkopf als ein „sicherer und unkomplizierter Routineeingriff“, der in der Regel völlig schmerzfrei ambulant durchgeführt wird. Der Linsenaustausch dauert nur wenige Minuten. Unter örtlicher Betäubung, die mittels spezieller Augentropfen erzeugt wird, wird durch einen kleinen Schnitt die natürliche eingetrübte Linse zunächst zerkleinert und dann abgesaugt. In den leeren Kapselsack wird dann die klare Kunstlinse eingebracht, entrollt und fest verankert.

Grauer Star Operation – „sicherer und unkomplizierter Routineeingriff“

Die neue Kunstlinse passt sich dem Auge wie eine natürliche Linse an und wird nicht als Fremdkörper empfunden. Eine standardisierte Nachsorge sorgt für einen sehr schnellen Heilungsprozess. „Beim Grauen Star handelt es sich normalerweise um eine Alterserscheinung, die vorwiegend ab dem 60. Lebensjahr auftritt. Die Vorteile der intraokularen Kunstlinse liegen auf der Hand. Sie hält in der Regel ein Leben lang und dabei klar und durchsichtig. Vorwiegend werden noch immer monofokale Linsen eingesetzt. Mit ihnen kann man entweder in der Nähe oder in die Ferne scharf sehen. Wer damit in die Ferne scharf sieht, wird auf eine Lesebrille nicht verzichten können. Spezielle Sonderlinsen hingegen bieten weitaus mehr und können gleich mehrere Fehlsichtigkeiten korrigieren. Gerne informieren wir über die individuellen Möglichkeiten“, so der Augenarzt Dr. med. Stefan Breitkopf, der in seiner Praxis Patienten vorwiegend aus dem Rhein-Main Gebiet, aus Mainz, Wiesbaden und Frankfurt, behandelt.

Beim Grauen Star handelt es sich normalerweise um eine Alterserscheinung

Multifokallinsen beispielsweise verfügen über mehrere Brennpunkte. Scharfes Sehen in alle Entfernungen ist damit möglich – selbst im fortgeschrittenen Lebensalter. Über die Multifokallinse werden dem Gehirn Seheindrücke in der Nähe und der Ferne präsentiert. Auch können spezielle Premiumlinsen eine Hornhautverkrümmung ausgleichen. Hier kommen sogenannte „torische Kunstlinsen“ zum Einsatz, die die Abbildung verbessern. Welche Kunstlinse im Einzelfall anzuraten ist, kann nach einer eingehenden Untersuchung festgestellt werden.

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Kontakt
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
mail@webseite.de
http://www.augenaerzte-mainz.de