Tag Archives: Gradierwerk

Medizin Gesundheit Wellness

Hotel-Tipp: der Lippische Hof mit dem Salz in der Suppe

Hotel-Tipp: der Lippische Hof mit dem Salz in der Suppe

(Mynewsdesk) Ostwestfalen-Lippe ist die stärkste Kur- und Heilbäderregion Nordrhein-Westfalens. Eingebettet in die reizvolle Landschaft des Teutoburger Waldes stoßen erholungsuchende Menschen dabei schnell auf Bad Salzuflen. Denn die Stadt bietet seinen Gästen durch die heilsamen Solequellen eine salzige „Brise“ wie an der See. Inmitten des zertifizierten Kneipp-Kurorts hat Anke Mühlenhort, Reise-Expertin bei Kurzurlaub.de, ein außergewöhnliches Design-Hotel für die Urlaubsinteressierten entdeckt: den Lippischen Hof.

„Der Lippische Hof liegt nur wenige Meter von der Fußgängerzone entfernt und ist Teil der historischen Stadtmauer“, berichtet Mühlenhort. „Das Haus wurde 1953 gegründet und befindet sich seither in Familienbesitz. Die knapp hundert Zimmer und Suiten inklusive der Restaurants laden mit ihrem überraschenden britisch-asiatischen Stil zum Wohlfühlen ein. Und auch in der Cocktail Bar ‚Spirit of India‘ sowie in den weiteren Räumlichkeiten des Vier-Sterne-Hauses ist die Anlehnung an die britische Mentalität unübersehbar.“

Das erfüllt Christian Steffen, der den Lippischen Hof seit 2008 in dritter Generation führt, durchaus mit Stolz. „Nachdem wir unser Restaurant, das ‚Walter´s Pharmacy‘ 1996 im Stil einer alten englischen Apotheke eingerichtet haben, wurde schnell klar, dass sich diese britische Gemütlichkeit auch im Rest des Hauses widerspiegeln soll“, erinnert er sich. Das Ambiente imponiert auch den Gästen. Steffen: „Besonders freue ich mich, wenn dazu noch die Herzlichkeit und Freundlichkeit unserer Mitarbeiter gelobt wird. Oder wenn wir die Gäste kulinarisch mit dem Dry aged Beef begeistern.“

Feedback ist Steffen sehr wichtig. Deshalb nahm er im Jahr 2015 mit dem Lippischen Hof an der TV-Doku-Reihe „Mein himmlisches Hotel“ (zu sehen auf VOX) teil – und setzte sich gegen die Konkurrenz aus Nordrhein-Westfalen durch. Besonders gefreut hat sich der Hotelier aber über den Besuch von Frank-Walter Steinmeier. Der Bundespräsident war im Juli 2017 im Lippischen Hof zu Gast, anlässlich des ZDF-Sommerinterviews. „Er hat sich bei seinem Besuch in unserem Haus sehr wohl gefühlt“, erinnert sich Steffen mit Freude an den Aufenthalt des deutschen Staatsoberhauptes zurück.

Für das Wohlbefinden im Lippischen Hof sorgt außerdem der Wellnessbereich „Royal Orchid“. Hier dürfen sich die Gäste auf ein neu gestaltetes Schwimmbad, eine finnische Sauna, Tropenduschen und die gemütliche Relax-Lounge freuen. „Wem das noch nicht ausreichen sollte, dem empfehle ich einen Abstecher zum Gradierwerk am Kurpark. Es wird von innen und außen mit der gewonnenen Sole berieselt“, ergänzt Reise-Expertin Mühlenhort. Die Mitarbeiterin der Nummer eins für Kurzreisen in Deutschland ist sich sicher: „Bad Salzuflen ist eine Reise wert und der Lippische Hof ist das Salz in der Suppe.“

Weitere Infos finden Sie unter  www.kurzurlaub.de.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/uvut9w

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/hotel-tipp-der-lippische-hof-mit-dem-salz-in-der-suppe-70944

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/hotel-tipp-der-lippische-hof-mit-dem-salz-in-der-suppe-70944

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/uvut9w

Tourismus Reisen

Wohlklang für Körper und Seele

Mit meditativen Melodien ins Lichtermeer eintauchen

Wohlklang für Körper und Seele

In der Therme wartet auf die Kur- und Urlaubsgäste ein buntes Wellness-Angebot.

(epr) Das „Balsam für die Ohren“ ist zugleich auch Balsam für Körper und Seele. Schon Mozart wusste: Musik macht gesund. Sie erfüllt nicht nur unseren Alltag mit mehr Leben, sondern erhellt auch unseren Gemütszustand. Wo sanfte, klassische Klavierklänge ertönen und harmonische Harfe-Rhythmen den Raum beleben, liegt Entspannung nicht fern. Im Einklang mit anderen Anwendungen aus dem Wellnessbereich kann die Klangkunst wahre Wunder bewirken.

Wie abwechslungs- und vor allem auch erlebnisreich Wellness sein kann, beweist das Heilbad Bad Orb im Spessart. Am hessischen Gesundheitsstandort setzt man bereits seit mehreren Jahren auf die heilsame Kraft der Musik, der Farben und der Bad Orber Sole. Unter dem Motto „Baden in Musik und Licht“ kommen Kur- und Urlaubsgäste in der Toskana Therme in den Genuss eines wahrlich bunten und wohlklingenden Programms: In Verbindung mit faszinierenden Farbenspielen entfalten angenehme Unterwasserklänge eine entspannende Wirkung auf Körper und Seele.

Ins Lichtermeer abtauchen mit Beethoven, Bach und Brahms – in der futuristisch gestalteten Thermenlandschaft in Bad Orb gehört das unter Liquid Sound® besser bekannte Klangbaden zum Rundum-Wohlfühlpaket dazu. Wer den Besuch in der Therme mit einer unterhaltsamen Abendveranstaltung verbinden möchte, kommt bei einem der einzigartigen Liquid Sound®-Konzerte oder dem gleichnamigen Festival voll und ganz auf seine Kosten. Entspannend und spannend zugleich: Binnen weniger Minuten wandelt sich der Badebereich in einen stimmungsvollen, mit Wasser gefüllten Konzertsaal.

Belebend und wohltuend für Körper und Geist ist auch ein Spaziergang durch den angrenzenden Kurpark. Fernab der Klang- und Wasserwelten stößt man hier auf das größte noch bestehende Gradierwerk in Hessen. Das aus der Zeit der Salzgewinnung stammende Technikdenkmal ist jedoch viel mehr als nur eine Sehenswürdigkeit mit Tradition: Als begehbares Freiluftinhalatorium, in dem Sole zerstäubt wird, hat es in erster Linie eine gesundheitsfördernde Funktion. Einmal tief durchatmen, bitte! Denn durch die Inhalation salzhaltiger Luft werden die Atemwege befeuchtet und sanft gereinigt, wovon vor allem Menschen mit Atemwegsproblemen profitieren. Mehr zur einmaligen Kombination von Wellness, Gesundheit, Musik und Natur gibt es unter http://www.bad-orb.info/.

Bildrechte: epr/Bad Orb Marketing GmbH Bildquelle:epr/Bad Orb Marketing GmbH

easy-PR® (epr) ist die ideale PR-Ergänzung für alle Unternehmen, die in den Bereichen Bauen, Wohnen und Einrichten, Garten und DIY sowie Reisen und Gesundheit kostengünstig maximale Medienpräsenz erzielen wollen. easy-PR® Bauen & Wohnen erscheint zwölf Mal pro Jahr – immer wieder mit neuen interessanten Berichten für die Endverbraucherpresse. Mit easy-PR® hat Ihr Unternehmen die maximale Aufmerksamkeit in über 2.300 relevanten Redaktionen von Tageszeitungen, Anzeigenblättern, Wohn- und Lifestyletiteln, Special-interest-Titeln sowie Publikumszeitschriften, Illustrierten und Onlineportalen.

Faupel Communication GmbH
Katrin Wermich
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
k.wermich@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

easy-PR
Katrin Wermich
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
k.wermich@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Medizin Gesundheit Wellness

Das Salz des Lebens vielseitig einsetzbar

Das Salz des Lebens vielseitig einsetzbar

Das Salz des Lebens  vielseitig einsetzbar

(Mynewsdesk) Salz, auch als weißer Schatz bezeichnet, ist Grundlage allen Lebens. Die kleinen Kristalle, welche früher wertvoller als Gold waren, sind als Mineralstoff für den menschlichen Körper unentbehrlich.

Ein gewisses Maß an Salz, welches unser Körper nicht selbst bilden kann, benötigen wir unter anderem für einen funktionierenden Stoffwechsel, zum Knochenaufbau und zur Regulation unseres Flüssigkeits- und Mineralhaushalts.

Doch nicht nur die Nahrungsaufnahme von Salz ist für unsere Gesundheit wichtig – schon seit Jahrhunderten ist bekannt, dass eine salzhaltige Luft auch von außen für die Gesundheit förderlich ist. Bei einem Spaziergang an der Saline oder an frischer Meeresluft – die wohltuende Wirkung für die Atemwege ist schnell zu spüren.

Die VitaSol Therme in Bad Salzuflen bietet ihren Gästen hierfür eine verglaste Soleinhalation mit echtem Miniatur-Gradierwerk. Von hier aus blickt der Gast in die gesamte ThermenLandschaft, so dass das Inhalieren zum Wohlfühlerlebnis wird. Am kleinen Gradierwerk tropft die natürliche Sole des Gustav-Horstmann-Sprudels über Schwarzdornreisig, an dem sich bestimmte Inhaltsstoffe der Sole, wie zum Beispiel Kalk, absetzen, so dass hochkonzentrierte Sole durch schnelle Verdunstung an die Luft abgegeben wird. Dabei werden die natürlichen Mineralien freigesetzt. Bei angenehmen 33-35°C können dann die sogenannten Aerosole in Form eines angenehmen Sprühnebels eingeatmet und somit der Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege unterstützt werden. Gerade in der Erkältungszeit ist die Soleinhalation eine wahre Wohltat.

Im Zusammenspiel mit Wärme wirkt sich die Thermalsole insgesamt positiv auf den gesamten Organismus aus. Die sieben Thermalsolebecken der VitaSol Therme werden mit dem Wasser aus der tiefsten, salzhaltigsten und wärmsten Quelle von Bad Salzuflen gespeist. So kann bei 3-prozentigem Solegehalt und bei bis zu 38 °C der wohltuende Effekt der Thermalsole genossen werden. Ein Bad in der Thermalsole regt den Stoffwechsel an, entschlackt und verbessert die Durchblutung. Erhöht man den Solegehalt sogar noch auf 12 %, wie im Soleintensivbecken der Vitasol Therme, erlebt man nicht nur ein Gefühl der Schwerelosigkeit, sondern ist auch nach kurzer Zeit tiefenentspannt. Für eine reizreduzierte Umgebung und entspannende Atmosphäre sorgt zudem eine beruhigende Unterwassermusik. Dass das Baden in warmen Thermalwasser Körper und Geist gleichermaßen entspannt und nachweislich Stress reduziert, bewiesen das Landesklinikum St. Pölten und die Medizinische Universität Graz in einer gemeinsam veröffentlichten Studie.

Auch beim Saunabesuch wird darf das wertvolle Salz nicht fehlen: Ein Saunagang, beispielsweise in der 90°C warmen Salzsauna der VitaSol Therme, stärkt das Immunsystem. Ein anschließender Salzabrieb belebt und pflegt die Haut durch ein sanftes natürliches Peeling und fördert zusätzlich die Durchblutung. Wenn das Salz dann noch mit ätherischen Ölen angereichert ist, wirkt das Peeling je nach Duftrichtung von belebend bis beruhigend.

Ob im Thermalwasser, beim Salzpeeling oder in der Soleinhalation, es gibt viele Wege, den positiven Effekt des Salzes zu genießen. Das Mineral, welches über die Jahrhunderte nicht an Reiz und Faszination verloren hat, bietet so viele innere und äußere Anwendungsmöglichkeiten, dass die Verwendung auch in Zukunft die Wellness- und Gesundheitslandschaft bereichern wird.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/62uptd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/das-salz-des-lebens-vielseitig-einsetzbar-87630

=== Soleinhalation mit Thermenblick (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/gcon3p

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/soleinhalation-mit-thermenblick

Die Philosophie der VitaSol Therme basiert auf den vier Bausteinen einer optimalen Erholung: Bewegung, wechselwarme Anwendungen, körperliche Erholung und mentale Erholung. So erwartet den Gast in der ThermenLandschaft eine Vielfalt ganz besonderer Sole-Attraktionen. Besonderes Wohlfühlfeeling bietet das Intensivsolebecken mit 12-prozentiger Sole. Bei entspannender Unterwasserwassermusik verfliegt der Alltagsstress ganz von selbst. Außerdem darf in der neuartigen Soleinhalation samt Miniatur-Gradierwerk, dem Glas-Dampfbad sowie der großen Sole-Regenwolke entspannt werden.
Neben dem umfangreichen Fitness- und Wellnessangebot lockt der weitläufige SaunaPark mit finnischen Saunen. Auch kulinarisch wird man verwöhnt. Die leichte Küche im KochWerk sorgt für ein erfrischendes Geschmackserlebnis.

Kontakt:
VitaSol Therme GmbH
Corinna Will
Extersche Str. 42
32108 Bad Salzuflen
05222-80754-15
c.will@vitasol.de
www.vitasol.de

Kunst Kultur Gastronomie

MARIO REIS Salzufler Brocken

Objekte aus dem Gradierwerk Bad Salzuflen

MARIO REIS Salzufler Brocken

MARIO REIS Salzufler Brocken 3

Am 15.9.2012 wird der renomierte Künstler Mario Reis in Bad Salzuflen eine neue Werkgruppe vorstellen: Die Salzufler Brocken. Mit diesen neuen Arbeiten führt Reis seine künstlerische Untersuchung an den Schnittstellen von Natur und Kultur fort. Neben den Salzufler Brocken zeigt der vielfache Kunstpreisträger auch eine Auswahl an Naturaquarellen, mit denen er international bekannt wurde. Malereien mit Salz, Oxydationen genannt, runden die Ausstellung ab. Die Vernissage findet von 11:30h bis14h im Kurgastzentrum des Staatsbades Salzuflen statt.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 131 Seiten und einem Text von Dr. Stefanie Lucci, der neben Naturaquarellen und Salzmalereien das komplette Werksverzeichnis der Salzufler Brocken enthält.
Veranstaltungsdaten:
MARIO REIS Salzufler Brocken
Objekte aus dem Gradierwerk Bad Salzuflen
vom 15.9. bis 15.10.2012
im Kurgastzentrum des Staatsbades Salzuflen
Parkstr. 20 – 32105 Bad Salzuflen
Öffnungszeiten: Montags bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstag von 9 bis 17 Uhr
Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Tel. 05222 183-0

art consulting claus-dieter tholen
Seine langjährige Begeisterung für die zeitgenössische Kunst hat claus-dieter tholen in einen professionellen Service rund um die Kunst umgesetzt.
Schwerpunkt des Unternehmens sind die Beratung bei der Ausstattung von Räumen und Unternehmen mit Kunst, Beratung beim Aufbau von Kunstsammlungen, Vermittlung von Kunstwerken, Organisation von Kunst-Events sowie Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst.

Kontakt:
art-consulting claus-dieter tholen
Claus-Dieter Tholen
Parstraße 59
32105 Bad Salzuflen
05222 803873
claus-dieter.tholen@gmx.de
www.das-kunstwerk.com

Pressekontakt:
art consulting claus-dieter tholen
Claus-Dieter Tholen
Parstraße 59
32105 Bad Salzuflen
05222 803873
claus-dieter.tholen@gmx.de
www.das-kunstwerk.com