Tag Archives: GPS-Ortung

Sonstiges

Die besten Apps des Jahres 2019 – Unsere Erfahrungen

Das Jahr 2019 hat kaum begonnen – schon sind zahlreiche neue Apps auf dem Markt. Wir haben uns einige der interessantesten Anwendungen angesehen.

Die besten Apps des Jahres 2019 - Unsere Erfahrungen

New Apps (Bildquelle: CC0 pixabay)

Top Apps 2019 – Unsere Erfahrungen

Das Jahr 2019 hat kaum begonnen – schon sind zahlreiche neue Apps auf dem Markt, die die Neugier der User wecken. Wir haben uns einige der interessantesten Anwendungen des noch jungen Jahres angesehen.

Apple News

Inhaber eines iPhones mit der neuesten iOS-Version haben automatisch Zugang zur News-App „Apple News“. Die Anwendung fragt den Nutzer, welche Inhalte er oder sie bevorzugt. Auf dieser Grundlage wird eine Liste von News-Stories erstellt, die sich an den persönlichen Interessen des Nutzers orientiert. Der Dienst setzt außerdem Benachrichtigungen ab, wenn ein neuer Artikel verfügbar ist. Mac-User können ihre Geräte synchronisieren und die Inhalte überall abrufen. Android-Nutzer müssen vorerst auf andere News-Apps zurückgreifen – eine Umsetzung für das konkurrierende Betriebssystem ist derzeit nicht in Planung.

mSpy

Wer nach einer Überwachungs App für Handy sucht, kommt um „mSpy“ nicht herum. Die Spionage-App ist in diesem stetig wachsenden Marktbereich eines der führenden Produkte, was auch mit der riesigen Funktionsvielfalt zu tun hat. Unter anderem bietet mSpy eine GPS-Ortung, eine Abhörfunktion und einen Keylogger, mit dem sich Passwörter ermitteln und getippte Inhalte rekonstruieren lassen. Die App zeichnet außerdem sämtliche Social Media-Chats auf und überträgt diese auf einen Server, der rund um die Uhr zugänglich ist. Vor der Nutzung muss ein Abo abgeschlossen werden. Eine Testversion steht 7 Tage lang kostenlos zur Verfügung.

David Bowie Is

David Bowie-Fans kommen mit dieser App voll auf ihre Kosten. Pünktlich zum 72. Geburtstag der unlängst verstorbenen Musik-Ikone hat das Label Sony Music eine Anwendung auf den Markt gebracht, die es dem Nutzer ermöglicht, ihrem Idol ganz nahe zu sein. Die Stimme des Schauspielers Gary Oldman begleitet den User durch eine Ausstellung, in der Erinnerungsstücke wie Kostüme und handgeschriebene Briefe sowie Fotos und Videos dargestellt werden. Alle Objekte können angeklickt und gedreht werden. Im Hintergrund laufen die Songs des berühmten Briten, der im Laufe seiner Karriere mehr als 140 Millionen Tonträger verkaufte.

Afterlight 2

Einer der guten Vorsätze für das neue Jahr ist für viele Handybesitzer, die während der Feiertage erstellten Fotos zu sichten und zu bearbeiten. iPhone-Nutzer treffen mit „Afterlight 2“ eine gute Wahl. Die Foto-App verfügt über zahlreiche Werkzeuge zur individuellen Fotobearbeitung – zum Beispiel Doppelbelichtungen, Prisma-Effekte, Lichtleck-Overlays und Staubmasken. Darüber hinaus stehen dem Nutzer verschiedene Filter zur Auswahl. Die iStore-Durchschnittsbewertung von 4,5 Sternen ist in jedem Fall gerechtfertigt – nicht zuletzt wegen des günstigen Verkaufspreises: Der Nachfolger der beliebten „Afterlight“-App kostet gerade einmal 3,49 Euro.

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+49 700 99977700
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Auto Verkehr Logistik

GPS Tracker machen uns das Leben einfacher

GPS Tracker machen uns das Leben einfacher

Easytrack GPS Ortungssysteme

Heutzutage sind die Auswirkungen der Technologie in vielen Bereichen zu sehen. Mit neuen Geräten und der sich rasant entwickelnden Digitalisierung können wir mehrere Produkte in einer vernetzten Weise einsetzen. Dank des Internets sind wir in der Lage, ihre Kontrollen schnell und zuverlässig zu machen. Diese Geräte, die häufig in Entwicklungsländern eingesetzt werden, sind inzwischen weltweit ausgestrahlt worden.

Dank GPS Trackern von Easytrack sind Routen der Fahrzeuge und Objekte nachvollziehbarer geworden. Wie in allen Branchen nehmen auch hier Unternehmen, die von dieser Technologie im Bausektor profitieren, deutlich zu. Mit GPS lässt sich mehr als der aktuelle Status eines Fahrzeugs steuern und überwachen.
Die Integration von Daten in den Geschäftsprozess durch den Einsatz von GPS erhöht die Effizienz der Verwaltungsarbeit ( Flottenmanagement) mit der Kostentransparenz und ist die Grundlage für die Entscheidungsfindung.

Produktivität ist der Vorreiter bei GPS

Die Effizienz mit Kontrolle und rechtzeitigem Eingreifen wird deutlich gesteigert. Mit dem Vorteil von GPS Tracker App, jederzeit und überall überwacht werden zu können, spart es Zeit, indem es auch von Ihrem Tablet, Computer und sogar von Ihrem Smartphone aus nahtlosen Daten erreicht.

Vor allem in der Bauindustrie bietet es einen großen Vorteil.

Nutzt die Werkstatt eines Bauunternehmens auch die GPS-Ortungsgeräte, werden die Arbeitszeiten jeder Maschine automatisch an die Werkstatt weitergeleitet. Mit diesen Informationen können Wartungsarbeiten und Servicearbeiten frühzeitig geplant werden, so dass möglichst wenig „Downtime “ aufgedeckt wird.

Zudem können GPS-Daten sofort zur Kompatibilität genutzt werden. So werden Maschinen und Werkzeuge automatisch auf den entsprechenden Baustellen installiert, wenn eine Maschine oder ein Fahrzeug innerhalb des markierten Bereichs eingesetzt wird.

Sicherheit ist wichtig

Mit GPS Tracker kann ein vollständiger Diebstahlschutz gewährleistet werden. Mit der Überwachung von Fahrzeugen können Sie sofort mit Sicherheitssensoren eingreifen und null Schäden vermeiden. Auf Anfrage können Sie sicherstellen, dass sonst niemand Ihr Fahrzeug mit den einstellbaren Sicherheitssensoren einsetzt.

Easytrack arbeitet stets an unseren GPS Trackern, mit einem System, dass sich täglich entwickelt und erneuert sowie die Anforderungen immer wieder herausfordert, um besser zu geben, besser zu liefern.

Easytrack GPS Ortungssysteme legt Wert auf eine längerfristige Zusammenarbeit.

Überzeugen Sie sich von unseren freundlichen Service, Qualitäten und vor allem mit den Kundenreferenzen.

Easytrack GPS Ortungssysteme
Ivana Mijailovic
Tenschertstraße 8
1230 Wien
+43 1 615 61 63
www.easytrack.at
info@easytrack.at

Easytrack GPS Ortungssysteme ist seit 2008 Corporate Business Partner von Arvento Mobile Systems und vertritt mit den internationalen Telematik Lösungen den europäischen Raum.

Arvento Mobile Systems ist auch in Europa ein renommiertes Technologie unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Tracking Technologien und Telematik Lösungen. Es wurde von ABI Research als 5. das Weltgrößte GPS-Fuhrparksystemunternehmen ausgezeichnet und hat heute mehr als 90.000 zufriedene Kunden. Seine Technologien und Lösungen werden in mehr als 950.000 Fahrzeuge in 23 verschiedenen Ländern eingesetzt.

Das Angebot umfasst ein breites Spektrum an Komplettlösungen in den Bereichen GPS Ortungssysteme für Fahrzeuge, Personen, Container sowie Flotten Telematik und M2M-Lösungen.

Seit 2014 sind wir offizieller Partner von klimaaktiv, einer Klimaschutz-Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.

Kontakt
Easytrack GPS Ortungssysteme
Ivana Mijailovic
Tenschertstraße 8
1230 Wien
+43 1 615 61 63
info@easytrack.at
https://www.easytrack.at

Auto Verkehr Logistik

Gestohlene Teleskoplader dank Langzeit-Tracker der GSGroup am selben Tag in Polen sichergestellt

Gestohlene Teleskoplader dank Langzeit-Tracker der GSGroup am selben Tag in Polen sichergestellt

Dank GSGroup Langzeit-Tracker Wiederauffindung der gestohlenen Merlo-Teleskoplader erfolgreich

Um 11 Uhr ging donnerstags bei der Polizeidirektion Nord, Polizeiinspektion Oberhavel die Meldung ein, dass in der Nähe von Berlin drei hochwertige Merlo-Teleskoplader gestohlen worden seien.

In zwei Maschinen hatte der holländische Eigentümer autarke Langzeitortungsgeräte der GSGroup positioniert, die dank ihrer hohen Batteriekapazität mehrere Jahre ohne externe Stromquelle arbeiten und sich hervorragend überall verstecken lassen.

Rundum-Service im Diebstahlfall

Im Unterschied zu vielen anderen Anbietern von Ortungsgeräten bietet die GSGroup zusätzlich im Falle eines Diebstahls einen Rundum-Service bei der Wiederauffindung des Diebesgutes an, inklusive Kommunikation mit der Versicherung und der Polizei im In- und Ausland.

Von diesem Service profitierte der Eigentümer der Teleskoplader. Er informierte parallel zur Polizei die Alarmzentrale der GSGroup, die wiederum innerhalb kürzester Zeit ihre Mitarbeiter in Hamburg auf eine eventuelle Reise Richtung Berlin vorbereitete, falls doch eine Zusatzpeilung durch die Spezialisten der GSGroup notwendig sein sollte. Auch einen möglichen Grenzübertritt nach Polen hatten die Hamburger einkalkuliert.

Operation erfolgreich beendet

Um 16 Uhr war klar: Die Maschinen sind bereits in Polen, und etwas später gab es auch zwei eindeutige GPS-Positionen – die Suche mit Peilantennen für den zusätzlich integrierten RFID-Modus war nicht unmittelbar nötig. Eine konzertierte Polizeiaktion in Deutschland und Polen wurde gestartet. Mit Erfolg, denn bereits am selben Abend konnte die Operation erfolgreich durch die polnische Polizei abgeschlossen werden. Zur großen Freude des Eigentümers, der sich lediglich um die Rückführung seiner Teleskoplader kümmern musste.

Über die GSGroup

Die GSGroup AS ist ein führender europäischer Anbieter von Dienstleistungen und Systemen für mobile Datenerfassungslösungen. Das Produktportfolio umfasst derzeit die Marken Handyman, Smartday, Guard Systems, Spotguard, Paikannin.com und MyFleet. Die Gesellschaft wurde 1992 als Guard Systems gegründet, hat ihren Sitz im norwegischen Sandefjord und verfügt heute über insgesamt 13 Büros in 9 Ländern, u.a. in Oslo, Stockholm, Göteborg und Kopenhagen, in allen baltischen Hauptstädten, in Budapest sowie in Dortmund und Hamburg. Die GSGroup beschäftigt ca. 210 Mitarbeiter und erwartet für 2018 einen Gesamtumsatz von ca. 28,7 Millionen Euro.

Die GSGroup Deutschland GmbH entstand im Zuge des Zusammenschlusses von ePocket und Guard Systems zur GSGroup. Deren Vorgängerfirmen Guard Systems Deutschland GmbH und ePocket Solutions GmbH waren seit 2007 bzw. 2008 in Deutschland tätig. Die Fusion der beiden deutschen Gesellschaften erfolgte 2018.

Firmenkontakt
GSGroup Deutschland GmbH
Anselm Brackert
Südportal 3
22848 Norderstedt
+49 40 226 33 92-22
anselm.brackert@gsgroup.de
http://www.gsgroup.de

Pressekontakt
IT Public Relations
Maja Schneider
Bundesallee 81
12161 Berlin
030-79708771
ms@it-publicrelations.com
http://www.it-publicrelations.com

Immobilien Bauen Garten

Rasenroboter dank GPS-Ortung vor Diebstahl geschützt

Nachrüstung mit Connect-Modul zahlt sich für Eigentümer aus

Rasenroboter dank GPS-Ortung vor Diebstahl geschützt

Einer der großen Vorteile von Rasenrobotern ist der eingebaute Diebstahlschutz mittels GPS-Ortung. Bei einigen Modellen ist dieser Diebstahlschutz serienmäßig eingebaut, andere Rasenroboter können nachgerüstet werden.

Wie sinnvoll eine Nachrüstung ist, erfuhr im Juli 2018 ein Kunde von Häußler, einem führenden Rasenroboter-Händler aus Schwörzkirch (Baden-Württemberg).

Der Rasenroboter war auf einem Firmengelände in Munderkingen eingesetzt und dort an einem Wochenende zusammen mit der Ladestation entfernt worden. Der Eigentümer bemerkte den Diebstahl am darauffolgenden Montagmorgen und benachrichtigte sofort die Firma Häußler, die sich wiederum mit der Polizei in Verbindung setzte. „Glücklicherweise hatte der Kunde seinen Automower 320 mit einem Connect-Modul nachrüsten lassen“, berichtet Häußler, „So war eine GPS-Ortung über die App problemlos möglich.“ Als Standort wurde ein Bach in der Gemeinde Oggelsbeuren, etwa 10 Kilometer vom Tatort entfernt, ermittelt. Dort konnte die Polizei Rasenroboter und Ladestation wenig später sicherstellen.

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen für Garten- u. Haushaltsgeräte, sowie Industriereiniger. Gegründet 1984 von Karl Häußler kümmern wir uns inzwischen mit 7 Mitarbeitern um die Belange unserer Kunden. Neben unseren Produkten wie Rasenmäher Roboter und Dampfsauger bieten wir selbstverständlich auch den Kundendienst und den Service für unsere Geräte und Maschinen an. Wir sind immer bestrebt, die Haus- u. Gartenarbeit so einfach wie möglich zu machen. Mit den Rasenrobotern und Saugrobotern können bereits Mäh- und Saugarbeiten vollautomatisch erledigt werden.

Kontakt
Häußler – Motor- u. Reinigungsgeräte
Michael Häußler
Grundweg 10
89604 Schwörzkirch
4973917726655
michael-haeussler@karlhaeussler.de
http://dampfsauger.de

Immobilien Bauen Garten

SpotGuard entlarvt Walddiebe in Süddeutschland

SpotGuard entlarvt Walddiebe in Süddeutschland

SpotGuard – autarke Longlife-Ortung mit internationalem 24h-Wiederauffindungsservice

SpotGuard jetzt auch neu auf twitter.com/SpotGuard_Deu und facebook.com/SpotGuard

Alfred E. war es leid. Bereits mehrmals wurden dem passionierten Garten-, Forst- und Landschaftsgestalter aus Süddeutschland hochwertige Kameras gestohlen, die er zur Beobachtung von Wildtieren im nahe gelegenen Wald installiert hatte. Aus diesem Grund entschied er sich, seine Kameras mit der GPS-unabhängigen Ortungslösung SpotGuard von Guard Systems zu koppeln, die eigentlich bevorzugt gegen Holzklau und Diebstahl von Forstmaschinen und -fahrzeugen zum Einsatz kommt.

Diebstahlschutz rund um den Wald mit internationaler 24h-Alarmzentrale

„Unser Kunde wollte ein kleines, unscheinbares Ortungssystem, das ohne Verkabelung autark über viele Jahre arbeitet, sich perfekt verstecken lässt, immun gegen GPS-Störsender ist und im Diebstahlfall auch in geschlossenen Räumen funktioniert“, sagt Marcus Wellmann von SpotGuard. „Wem jedoch schon mal eine Forstmaschine oder ein Waldfahrzeug gestohlen wurde, weiß vor allem unsere rund um die Uhr geöffnete internationale Alarmzentrale zu schätzen.“

Diese nimmt im Falle eines Diebstahls von Waldmaschinen oder -fahrzeugen die Schadensmeldung auf und koordiniert die internationalen Einsätze zur Wiederbeschaffung. Wer gezielt Holzklau vorbeugen will, für den empfiehlt sich die mit einem Bewegungssensor ausgestattete Variante, die Alarmmeldungen sendet, sobald das Objekt bewegt wird beziehungsweise eine vorher im System festgelegte Abgrenzung verlässt.

Bei Diebstahl entspannt zurücklehnen

Wie es Alfred E. vorausgesehen hatte, verschwanden auch seine „ergänzten“ Kameras kurz nach ihrer Installation, doch diesmal war er auf der sicheren Seite. Dank SpotGuard erfolgte eine sofortige Ortung etwa 50 km nördlich des Waldes in einem abgeschlossenen Hotelzimmer. Gemeinsam mit der Polizei konnten die SpotGuard-Mitarbeiter die Kameras sicherstellen und fanden zusätzlich noch jede Menge anderes Diebesgut.

Guard Systems regelt alles

„Unsere Servicepartner regeln vor Ort alles, was für die schnelle unkomplizierte Rückführung nötig ist. Unseren Kunden entsteht kaum Aufwand, wir übernehmen sogar auf Wunsch die anschließende Kommunikation mit der Versicherung. Sie können sich entspannt zurücklehnen und warten, bis das Diebesgut wieder da ist“, sagt Marcus Wellmann, der bei Guard Systems Deutschland für SpotGuard zuständig ist.

Auch Alfred E. war froh, seine Kameras zurückzuerhalten. Für ihn haben sich die SpotGuard-Kosten von einmalig 169 Euro pro Gerät und die monatlichen 8 Euro Gebühr gelohnt. Die einmaligen 1500 Euro für den Service im Diebstahlfall von Fahrzeugen und Maschinen übernimmt in der Regel die dafür zuständige Versicherung.

Wichtigste technische Features:

– Größe (80x82x22mm)
– Batteriebetrieben, keine Kabel
– Laufzeit: 6 Jahre bei einer Positionsmeldung am Tag
– Quad Band GSM Modem
– IP67 geschützt (wasserdicht)
– Vorinstallierte SIM Karte, betriebsbereit
– Betriebstemperatur von -20 bis 65 C
– Positionen weltweit abrufbar

Über Guard Systems:

Guard Systems gehört als Anbieter von Such- und Auffindungsservices sowie Lösungen in den Bereichen Flottenmanagement, elektronisches Fahrtenbuch, Positionierung und mobile Technologien zu den Marktführern in Nordeuropa. Das norwegische Unternehmen gibt es seit 1992 und verfügt im Logistik-Bereich über 25 Jahre Erfahrung. Mittlerweile hat Guard Systems Tochtergesellschaften in neun Ländern. Die Guard Systems Deutschland GmbH, die bereits 2009 gegründet wurde, hat ihren Sitz in Dortmund. Mehr Informationen: www.guardsystems.de

Firmenkontakt
Guard Systems Deutschland GmbH
Marcus Wellmann
Selkamp 12
44287 Dortmund
+49 231 222 456 916
marcus.wellmann@guardsystems.de
http://www.guardsystems.de

Pressekontakt
IT Public Relations
Maja Schneider
Bundesallee 81
12161 Berlin
030-79708771
ms@it-publicrelations.com
http://www.it-publicrelations.com

Immobilien Bauen Garten

Gestohlener Bagger dank SpotGuard ein Tag später wieder im Einsatz

Gestohlener Bagger dank SpotGuard ein Tag später wieder im Einsatz

Gestohlener Bagger dank SpotGuard nach wenigen Stunden nachts in Holland sichergestellt

Am Sonntag stand der neuwertige Kompaktbagger vom Typ Takeuchi TB 260 noch auf der Aachener Baustelle, am Montagmorgen war er weg. „Es ist bereits der dritte Bagger, der uns in der letzten Zeit gestohlen wurde“, sagt der Geschäftsführer des betroffenen Aachener Baumaschinenverleihs und Mitglied der MIETE plus Gruppe, der aus gutem Grund nicht genannt werden möchte.

Denn was die Diebe natürlich nicht ahnten: Seit kurzem nutzt das Unternehmen für den Fall eines Diebstahls die GPS-unabhängige Ortungslösung SpotGuard von Guard Systems. „Wir haben uns nach der zweiten gestohlenen Baumaschine für den SpotGuard entschieden, da dieser ohne Verkabelung autark über viele Jahre arbeitet, sich perfekt verstecken lässt, immun gegen GPS-Störsender ist und vor allem auch in geschlossenen Räumen funktioniert. Zu den größten Vorteilen zählt jedoch, dass Guard Systems eine rund um die Uhr geöffnete internationale Alarmzentrale hat, die die Schadensmeldungen aufnimmt und die internationalen Einsätze zur Wiederbeschaffung koordiniert.“

Bei Diebstahl entspannt zurücklehnen

Dank SpotGuard konnte der gestohlene Bagger aus Aachen gleich am Montag in Holland geortet werden. Sämtliche Firmenbeschriftungen waren entfernt und das eingebaute GPS-basierte Fleet System herausgerissen, nur der SpotGuard war noch da. Innerhalb weniger Stunden war der Servicepartner vor Ort und regelte alles, was für die schnelle unkomplizierte Rückführung nötig ist. „Unseren Kunden entsteht kaum Aufwand, wir übernehmen sogar auf Wunsch die anschließende Kommunikation mit der Versicherung. Sie können sich entspannt zurücklehnen und auf ihr Fahrzeug warten“, sagt Marcus Wellmann, der bei Guard Systems Deutschland für SpotGuard zuständig ist. „Die Polizei war natürlich auch da, nahm den Fall auf, war aber sicher erfreut, dass fast alles erledigt war“, schmunzelt Wellmann.

Auch der Verleiher war froh, dass der Bagger schon am Dienstag wieder auf der Baustelle des Mieters einsatzfähig war: „Bei Gerätekosten in Höhe von etwa 60.000 Euro wäre das ein ziemlicher Verlust gewesen, abgesehen von den versicherungstechnischen Folgen beim dritten gestohlenen Fahrzeug. Insofern können wir wirklich sagen, dass sich die SpotGuard-Kosten von etwa 169 Euro und die monatlichen 8 Euro Gebühr für uns gelohnt haben. Die einmaligen 1500 Euro für den Service im konkreten Diebstahlfall übernimmt höchstwahrscheinlich die dafür zuständige Versicherung.“

Wichtigste technische Features:

– Größe (80x82x22mm)
– Batteriebetrieben, keine Kabel
– Laufzeit: 6 Jahre bei einer Positionsmeldung am Tag
– Quad Band GSM Modem
– IP67 geschützt (wasserdicht)
– Vorinstallierte SIM Karte, betriebsbereit
– Betriebstemperatur von -20 bis 65 C
– Positionen weltweit abrufbar

Über Guard Systems:

Guard Systems gehört als Anbieter von Such- und Auffindungsservices sowie Lösungen in den Bereichen Flottenmanagement, elektronisches Fahrtenbuch, Positionierung und mobile Technologien zu den Marktführern in Nordeuropa. Das norwegische Unternehmen gibt es seit 1992 und verfügt im Logistik-Bereich über 25 Jahre Erfahrung. Mittlerweile hat Guard Systems Tochtergesellschaften in neun Ländern. Die Guard Systems Deutschland GmbH, die bereits 2009 gegründet wurde, hat ihren Sitz in Dortmund. Mehr Informationen: www.guardsystems.de

Firmenkontakt
Guard Systems Deutschland GmbH
Marcus Wellmann
Selkamp 12
44287 Dortmund
+49 231 222 456 916
marcus.wellmann@guardsystems.de
http://www.guardsystems.de

Pressekontakt
IT Public Relations
Maja Schneider
Bundesallee 81
12161 Berlin
030-79708771
ms@it-publicrelations.com
http://www.it-publicrelations.com

Familie Kinder Zuhause

Kinderhandy in der Grundschule?

Mit dem iCROSS TELEFON unkompliziert und unbedenklich!

Kinderhandy in der Grundschule?

Kinderhandy – iCROSS TELEFON

In wenigen Wochen schon heißt es für viele i-Dötzchen zum ersten Mal in ihrem Leben die Schulbank zu drücken. Gerade die Einschulung ist ein wahnsinnig aufregendes Erlebnis, sowohl für die Kleinen als auch für die Eltern. An so vieles gilt es zu denken. Auch an die Sicherheit des Kindes.
Daher kommt schnell die Frage auf: Handy oder Smartphone in der Grundschule – ja oder nein?
Laut einer Studienreihe des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest besitzen bereits zehn Prozent aller Sechs- bis Siebenjährigen ein eigenes Handy ( Quelle: KIM Studie 2014 ). Eltern haben ein ruhigeres Gewissen, wenn sie wissen, dass ihr Kind sie jederzeit erreichen kann.
Doch können Kinder in diesem Alter überhaupt schon mit Handys oder gar Smartphones umgehen? Gleich kommen erste Besorgnisse auf, wie über versteckte Kosten, schlechte Inhalte des Internets und viele weitere Stolperfallen.
Eltern wollen ihr Kind in Sicherheit wissen und am liebsten ein Handy mitgeben. Aber einfach zu bedienen soll es sein und keine der genannten Gefahren mit sich bringen.
Dafür gibt es nun das iCROSS TELEFON! Das perfekte Smartphone für Kinder! Sie alleine entscheiden bei diesem Kinderhandy, welche Funktionen bedient werden können. So können Sie beispielsweise das Internet und sämtliche überflüssige Apps sperren. Dazu hat das iCROSS TELEFON eine ganz einfache Oberfläche mit Bildern, die selbst die Kleinsten bedienen können. Hinzu kommt eine SOS-Funktion und Sorgfunktion (GPS-Ortung), die jederzeit bedient werden können, sodass Eltern immer wissen, wo ihr Kind sich befindet. Und damit ihr Kind den Unterricht nicht stört oder abgelenkt ist, gibt es auch noch eine Sperrzeitfunktion, die sie von ihrem eigenen Gerät aus steuern können.
Eine geniale und einfache Lösung für alle, die ihrem Kind schon früh ein Handy geben möchten!
Überzeugen Sie sich gerne selbst unter: https://istore.icross.de/

Softwareunternehmen

Firmenkontakt
iCROSS SOFTWARE GmbH
Rolf Mölders
Sonsbecker Str. 40
46509 Xanten
02801 982153
service@istore.icross.de
http://www.istore.icross.de

Pressekontakt
iCROSS SOFTWARE GmbH
Rolf Mölders
Sonsbecker Str. 40
46509 Xanten
02801 982153
rolf.moelders@icross.de
http://www.istore.icross.de

Auto Verkehr Logistik

BEFO integriert Tourenoptimierung und Monitoring von PLT

Die Anbindung der BEFO-Software an die Datenschnittstelle von PLT ermöglicht die automatische Echtzeit-Synchronisation der Warenwirtschaft mit den Daten geplanter und gefahrener Ausliefertouren.

BEFO integriert Tourenoptimierung und Monitoring von PLT

Screenshot: Anlieferzeiten im Kundendienst

Seit drei Jahrzehnten unterstützt die BEFO GmbH aus dem südniedersächsischen Staufenberg Presse-Grossisten mit maßgeschneiderten Softwarelösungen. Das Hauptprodukt ist dabei ein Warenwirtschaftssystem auf PC-Netzwerk-Basis für den Presse-Großhandel. Die Anbindung der BEFO-Software an die Datenschnittstelle des im Pressegrosso weit verbreiteten TrackPilot-Systems zur Tourenplanung und GPS-Ortung ermöglicht den Anwendern nun, was bisher noch fehlte: Die automatische Echtzeit-Synchronisation der Warenwirtschaft mit den Daten geplanter und gefahrener Ausliefertouren.

Geänderte Datensätze in der Warenwirtschaft (z. B. neue Einzelhändleradressen, neue Bestellmengen oder veränderte Gewichte) mussten bisher per Hand oder Dateiimport in die TrackPilot-Tourenplanungsdatenbank eingepflegt werden. Auf dieselbe Art wurden andersherum beispielsweise Eintreffzeiten aus dem TrackPilot-System in die Warenwirtschaft zurückgespielt. Über die neue Datenschnittstelle läuft der Datenabgleich nun automatisiert im Hintergrund ab. Neben der damit erreichten Effizienzsteigerung und erhöhten Datenqualität ist vor allem der Zeitgewinn ein Vorteil für die tägliche Arbeit der Logistiker. Bis kurz vor Tourbeginn können die Touren an die aktuelle Ausliefersituation angepasst werden und dann direkt an das Smartphone bzw. Tablet des Fahrers zur Navigation gesendet werden.

Der Datenfluss in die entgegengesetzte Richtung – aus dem TrackPilot-System in die BEFO-Warenwirtschaft – bedeutet insbesondere für Vertrieb und Kundenservice einen zusätzlichen Nutzen. Die täglich eingehenden Anfragen der Einzelhändler zu Lieferstatus oder Verbleib der Ware können nun direkt und ohne zeitaufwändige Rückfragen beim Fahrer beantwortet werden, da die Eintreffzeiten an jeder Lieferadresse direkt in BEFO zurückgemeldet werden. Die aus den Daten erstellten Durchschnittswerte, wie z. B. Pünktlichkeitsstatistiken, sind auch eine hilfreiche Datenquelle für den Außendienst beim Kunden vor Ort. Aussagekräftige Berichte und Analysen bilden zudem eine präzise Basis für logistische und wirtschaftliche Entscheidungen der Unternehmensführung, z. B. im Zusammenhang mit einer Neuausschreibung der Touren.

„Wir freuen uns sehr, dass mit der BEFO GmbH ein weiterer Partner die direkte Anbindung an unsere Datenschnittstelle nutzt. Unsere gemeinsamen Kunden werden davon erheblich profitieren und ihre Logistikkosten deutlich reduzieren können.“ begrüßt Johannes Willmund, Vertriebsleiter bei der PLT GmbH, die Zusammenarbeit. Uwe Gronemeyer, Geschäftsführer der BEFO GmbH, ergänzt: „Ich bin sicher, dass unsere Kunden einen guten Nutzungsgrad erreichen werden, den wir in Zukunft gemeinsam weiter ausbauen wollen!“

Die PLT-Planung für Logistik & Transport GmbH mit Hauptsitz in Berlin gehört zu den führenden Anbietern von Tourenplanungssoftware und GPS-Ortungssystemen in Deutschland. Seit 2002 entwickelt PLT in enger Zusammenarbeit mit den Anwendern praxisnahe Optimierungslösungen für Logistik und Transport. In der Logistikbranche ist PLT vor allem für das mehrfach ausgezeichnete GPS-Ortungssystem TrackPilot und die wegweisende PlanPilot Tourenoptimierungssoftware bekannt. Neben Tourenplanung und GPS-Ortung stellen Logistikberatung und strategische Tourenoptimierung ein weiteres Geschäftsfeld der PLT GmbH dar.

Kontakt
PLT – Planung für Logistik & Transport GmbH
Norbert Rave
Gubener Str. 47
10243 Berlin
+49 30-762 39 00-56
rave@plt-software.de
http://www.plt-software.de

Computer IT Software

Doro Secure 580IUP: Sicherheit für Alleinarbeiter

Doro Secure 580IUP: Sicherheit für Alleinarbeiter

(Mynewsdesk) Doro präsentiert mit dem Doro Secure 580IUP ein Mobiltelefon, das speziell für Alleinarbeiter entwickelt wurde. Es verfügt über eine GPS-Positionsbestimmung und einen eingebauten Sensor, der Veränderungen der Lage des Telefons sowie Bewegungslosigkeit erkennt und automatisch einen Notruf auslöst.

Das robuste und spritzwassergeschützte Mobiltelefon ist ideal für Personen, die alleine und in menschenleeren Umgebungen arbeiten – etwa in der Landwirtschaft, Stromversorgung oder im Verkehrswesen. Das ergonomisch designte Gerät besitzt eine Notruftaste, einen Sicherheitstimer sowie Bewegungssensor und GPS-Ortung.

Wird die Notruftaste gedrückt werden voreingestellte Rufnummern automatisch angewählt sowie per SMS benachrichtigt. Wird der Notruf angenommen, schaltet das Doro Secure 580IUP in den Freisprechmodus. Dank GPS-Positionsbestimmung lässt sich der Standort genau orten.

Der eingebaute Sensor erkennt einen Sturz oder Bewegungslosigkeit des Trägers. Bei aktivierter automatischer Notrufauslösung führt eine Änderung der Lage des Handys zu einem 30 Sekunden langen Alarmton. Wird dieser nicht durch Tastendruck oder Rückkehr in die normale Lage quittiert, erfolgt die Notrufabfolge wie beim Drücken der Notruftaste.

„Wir haben unsere Erfahrung mit GPS-Ortung und Notfall-Funktionen genutzt, um ein Mobiltelefon zu entwickeln, das eine Art Sicherheitsleine für Alleinarbeiter ist. Es bietet vielfältige Funktionen um im Notfall für schnelle Hilfe zu sorgen“ erklärt François Jacob, Regional Manager DACH, Doro Deutschland GmbH.

Die hohe Lautstärke, das klare Farbdisplay mit großer Schrift sowie das nutzerfreundliche und robuste Design des Doro Secure 580IUP erfüllen die Anforderungen von Anwendern, die in lauten und schmutzigen Umgebungen tätig sind.

Das Doro Secure 580IUP ist ab sofort zum UVP von 169,99 Euro verfügbar.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wfwvp6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/telefonie/doro-secure-580iup-sicherheit-fuer-alleinarbeiter-92450

Über Doro

Doro AB ist ein börsennotiertes
schwedisches Unternehmen, das 1974 gegründet wurde. Doro hat sein erstes
easy-to-use Mobiltelefon im Jahr 2007 auf den Markt gebracht. Das Unternehmen
ist heute Marktführer in dem Bereich der einfach zu bedienenden Mobiltelefone.
Doro Produkte und Lösungen werden in über 30 Ländern und auf 5 Kontinenten
verkauft. Dazu gehören: Mobiltelefone & Smartphones, Applikationen &
Software-Lösungen, Festnetztelefone, Telecare & mHealth Lösungen. Doro baut
Barrieren beim Umgang mit neuer Technologie ab und wurde durch zahlreiche
international Auszeichnungen für sein Produktdesign & Innovationen
bestätigt. Die Aktien von Doro AB werden an der NASDAQ OMX Börse Stockholm im
Bereich Nordic List, Small Companies gehandelt. Der Umsatz der Doro AB belief
sich im Jahr 2013 auf SEK 1.142,5 Millionen (EUR 128.9 Mio.). http://www.doro.com

Kontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/wfwvp6

Computer IT Software

TrackPilot Ortungs-App mit verbesserten Funktionen – jetzt auch für das iPhone erhältlich

Berliner Ortungsanbieter PLT GmbH veröffentlicht seine GPS-Ortungs-App für das iOS-Betriebssystem. Die Funktionen der App wurden auch für Android vollständig überarbeitet.

TrackPilot Ortungs-App mit verbesserten Funktionen - jetzt auch für das iPhone erhältlich

TrackPilot Ortungs-App für iOS und Android

Berlin, 11. März 2014 Nach dem Relaunch der TrackPilot App ste-hen dem Nutzer vielfältige Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung: Anwender der App können ab sofort festlegen, wie viel Zeit zwischen den einzelnen Positionsbestimmungen liegen soll. 15 Sekunden sind hier der minimale Abstand. Um den Akku des Gerätes zu schonen, kann ein längeres Sendeintervall eingestellt werden. So wird bei-spielsweise alle 15 Sekunden geortet, aber nur alle 60 Sekunden werden die Ortungsmeldungen gebündelt an den Server gesendet. Auch das Intervall, in dem neue Statusberichte und Servernach-richten abgerufen werden, ist nun individuell konfigurierbar.

Die Anwendung ist ab sofort auch für Geräte mit dem iOS-Betriebssystem kostenlos im iTunes App-Store erhältlich. Alle neuen Funktionen können auch mit der Android-App aus dem Google Play-Store genutzt werden. Die Apps sind mit allen gängigen Smartphones und Tablets kompatibel. Nach der Installation erfolgt eine einmalige Freischaltung durch den PLT Kundenservice. Innerhalb weniger Minuten wird damit aus einem Smartphone ein vollwertiger GPS-Sender, der neben Standortbestimmung und Positionsverfolgung weitere Features bietet. Geräte, auf denen die App installiert ist, können gemeinsam mit allen anderen PLT GPS-Trackern im TrackPilot Ortungsportal angezeigt werden.

Die PLT-TrackPilot App ist einfach zu installieren. Sie macht aus einem handelsüblichen Smartphone ein GPS-Ortungsgerät, das für gewerbliche Fuhrparkflotten oder Außendienst-Teams eingesetzt werden kann. Kraftfahrer, Außendienstler, Servicetechniker und Monteure sind damit immer mit der Zentrale verbunden. Durch den Einsatz des TrackPilot-Systems können Fuhrparkbetreiber die Kosten für Fuhrpark und Verwaltung stark reduzieren.

Im iTunes App-Store finden Sie die TrackPilot App unter folgendem Link: http://bit.ly/1drz4Rk.
Im Google Play-Store finden Sie die TrackPilot App unter folgendem Link: http://bit.ly/1oqVR1v.

2813 Zeichen
368 Wörter

Kontakt:
PLT – Planung für Logistik & Transport GmbH
Gubener Straße 47 | 10243 Berlin
Telefon: +49/30/762 39 00-56
Telefax: +49/30/762 39 00-22
Pressekontakt: Janina Strömich
E-Mail: stroemich(at)plt-software.de
Internet: www.plt-software.de

Zur Veröffentlichung, honorarfrei. Belegexemplar oder Hinweis erbeten.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die PLT-Planung für Logistik & Transport GmbH mit Hauptsitz in Berlin gehört zu den führenden Anbietern von Tourenplanungssoftware und GPS-Ortungssystemen in Deutschland. Seit 2002 entwickelt PLT in enger Zusammenarbeit mit den Anwendern praxisnahe Optimierungslösungen für Logistik und Transport. In der Logistikbranche ist PLT vor allem für das mehrfach ausgezeichnete GPS-Ortungssystem TrackPilot und die wegweisende PlanPilot Tourenoptimierungssoftware bekannt. Neben Tourenplanung und GPS-Ortung stellen Logistikberatung und strategische Tourenoptimierung ein weiteres Geschäftsfeld der PLT GmbH dar.

PLT – Planung für Logistik
Janina Strömich
Gubener Str. 47
10243 Berlin
+49 30-762 39 00-56
stroemich@plt-software.de
http://www.plt-software.de