Tag Archives: GIS

Wissenschaft Technik Umwelt

LEICA GEOSYSTEMS SETZT FÜR SEINE ZENO GGO4 PLUS LÖSUNG AUF VOLLROBUSTES ZX70 TABLET VON GETAC

LEICA GEOSYSTEMS SETZT FÜR SEINE ZENO GGO4 PLUS LÖSUNG AUF VOLLROBUSTES ZX70 TABLET VON GETAC

(Mynewsdesk) Zusammen mit der mobilen Software Zeno und der Smartantenne GG04 von Leica liefert das Getac ZX70 Tablet hochgenaue GIS-Daten in Echtzeit – selbst unter anspruchsvollsten Bedingungen

Getac, ein führender Anbieter robuster Computerlösungen, gab heute bekannt, dass Leica Geosystems das vollrobuste Android-Tablet ZX70 als Hardwareplattform für die neue Leica Zeno GG04 plus Tablet-Lösung ausgewählt hat. Die neue Partnerschaft ermöglicht Leica Geosystems, seinen Kunden aus Bereichen wie der Energieversorgung, der Vermessung, dem Bauwesen sowie Transport und dem Behördensektor eine intelligente Komplettlösung zur Verfügung zu stellen, um in jedem Gelände und unter sämtlichen Wetterbedingungen umfangreiche, hochgenaue räumliche Daten zu erfassen.

Leica Geosystems fertigt seit fast 200 Jahren professionelle Vermessungslösungen und steht für Produkte höchster Qualität. In der letzten Zeit hat das Unternehmen eine ganze Reihe neuer Software- und Hardwarelösungen entwickelt. Dazu gehört die Zeno Mobile App für die Datenerfassung oder die Zeno GG04 plus Smartantenne, mit der Kunden unterwegs schnell und effektiv hochgenaue Geodaten erfassen können. Durch die Kombination dieser innovativen Produkte mit dem vollrobusten ZX70 Android-Tablet von Getac schafft Leica Geosystems eine einzigartige Gesamtlösung mit branchenführender Messgenauigkeit, Konnektivität und Langlebigkeit.

„Das Getac ZX70 Tablet war das letzte fehlende Puzzleteil, um unseren Kunden eine komplette Vermessungslösung zur Verfügung zu stellen“, so Alexander Fischer, Senior Product Manager for Asset Collection & Management bei Leica Geosystems. „Das Tablet ist nicht nur extrem widerstandsfähig und zuverlässig, sondern auch aufgrund des leistungsstarken Android-Betriebssystems sowie der flexiblen Konnektivität der perfekte Partner für unsere Software Zeno Mobile und die GG04 plus Smartantenne. Die Anwender dieser Lösung können sich jederzeit auf eine optimale Leistung verlassen – ungeachtet der Umgebung, in der sie sich befinden und unabhängig von den dort vorherrschenden Wetterbedingungen.“

Mobile Höchstleistung und nahtlose Integration mit Leica Zeno Mobile

Aufgrund seiner kompakten Bauweise lässt sich das vollrobuste Getac ZX70 Tablet mit nur einer Hand halten und komfortabel bedienen, was es zu einem idealen Werkzeug für anspruchsvolle Vermessungsarbeiten im Außenbereich macht. Das Android-Betriebssystem unterstützt nahtlos Leicas Software Zeno Mobile und ermöglicht die Verwendung äußerst präziser Positionsdaten aus einem globalen Navigationssatellitensystem (GNSS) sowie die einfache Erfassung umfangreichen Datenmaterials. Darüber hinaus können autorisierte Android-Apps auf dem Gerät installiert werden, abgestimmt auf den jeweiligen Arbeitsablauf oder bereits vorhandene Backoffice-Systeme. Anwender profitieren von einer Lösung, die sofort einsatzbereit ist und ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit aufweist.

Zu den wesentlichen Merkmalen des ZX70 gehört das 7“ IPS-Display mit hervorragender Ablesbarkeit in jeder Umgebung und selbst bei direkter Sonneneinstrahlung. Dabei ermöglicht der LumiBond 2.0 Touchscreen eine Nutzung des Geräts in vollem Umfang bei Regen und sogar mit Handschuhen, was für Vermessungen im Outdoorbereich unerlässlich ist. Zudem ist das ZX70 aufgrund des integrierten 4G Modems in der Lage, große Datenmengen schnell und einfach auch von abgelegenen Standorten aus zu übertragen. Die stabile und verlässliche Datenverbindung erlaubt es Nutzern, auf die Korrekturdaten des HxGN SmartNet von Hexagon Geosystems zuzugreifen und so präzise GNSS-Messungen auf bis zu einem Zentimeter genau durchzuführen.

Ergänzend dazu deckt Getac mit der branchenführenden Bumper-to-Bumper – Garantie selbst Unfallschäden ab, so dass Kunden ihre neue Zeno GG04 plus Tablet Lösung mit dem guten Gefühl erwerben können, dass ihre Investition in vollem Umfang abgesichert ist.

„Das ZX70 bietet die beste Langlebigkeit, Konnektivität und Benutzerfreundlichkeit seiner Klasse und wurde dafür entwickelt, Stößen, Stürzen, Regen, Vibrationen und weiteren Widrigkeiten standzuhalten. Daher eignet sich das Gerät als idealer Hardwarepartner für Leicas branchenführende Software Zeno Mobile und die Smartantenne“, erklärt Amanda Ward, Director EMEA Product and Solutions bei Getac „In der Vergangenheit wurden Maßbänder dazu genutzt, um im Freien bestimmte Positionen zu triangulieren. Diese Methode ist allerdings weder genau noch verlässlich, weshalb die Kombination aus dem ZX70 Tablet von Getac sowie der Software Zeno Mobile und der Smartantenne von Leica sowohl für die Teams unterwegs als auch für das Backoffice jede Menge Zeit einspart. Darüber hinaus erhöht das äußerst präzise GNSS die Aussagekraft der Daten und reduziert das Fehlerrisiko.“

Weitere Informationen wie das Getac ZX70 die Leica Zeno GG04 Lösung unterstützt sind unter diesem Link erhältlich: utilities.getac.com.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ks5t7x

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/leica-geosystems-setzt-fuer-seine-zeno-ggo4-plus-loesung-auf-vollrobustes-zx70-tablet-von-getac-96077

Über Getac

Getac ist eine wesentliche Tochtergesellschaft der MiTAC-Synnex Business Group (Konzernumsatz 2017: 34,07 Milliarden USD).Die Getac Technology Corporation wurde 1989 als Joint Venture mit der GE Aerospace gegründet, um elektronische Geräte für die Verteidigung zu liefern. Heute umfassen die Geschäftsbereiche von Getac robuste Notebooks, robuste Tablets sowie mobile Videolösungen für Kunden aus Militär, Polizei, Feuerwehr, Versorger, Produktion, Transport und Logistik. Weitere Informationen sind verfügbar unter de.getac.com: https://de.getac.com/

© 2018 Getac Technology Corporation. All rights reserved. Getac and the Getac logo are either registered trademarks or trademarks of Getac Technology Corporation in the United States and/or other countries. All other brands and product names are trademarks or registered trademarks of their respective companies.

Firmenkontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Rumfordstraße 29
80469 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/leica-geosystems-setzt-fuer-seine-zeno-ggo4-plus-loesung-auf-vollrobustes-zx70-tablet-von-getac-96077

Pressekontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Rumfordstraße 29
80469 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/ks5t7x

Auto Verkehr Logistik

Optimierung von Trägerbezirken und Berechnung der Gehfolgen in der Verlagssoftware VI&VA

Neue Direktanbindung von MultiRoute Go! als GIS-Lösung in VI&VA

Optimierung von Trägerbezirken und Berechnung der Gehfolgen in der Verlagssoftware VI&VA

MultiRoute Go! – Das GIS für den Verlag

Oberschleißheim, 11.04.2018 – Auf dem VI&VArium, der jährlichen Kundenveranstaltung des Gutenberg Rechenzentrums (GRZ) in Hannover wurde am 1. März die neue bidirektionale Schnittstelle zwischen MultiRoute Go!, dem Geoinformations-System (GIS) für Tageszeitungs- und Wochenblatt-Verlage, Briefdienste sowie Prospektzusteller und der Verlagslösung VI&VA vorgestellt.
Mit „Die Harke“ als Pilotkunden wurde seit Sommer 2017 an einer optimalen Anbindung gearbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn die Schnittstelle funktioniert in beide Richtungen.

Carsten Steinhauer, Leiter Logistikmanagement bei „Die Harke“, ist begeistert: „Ich optimiere Bezirke visuell auf der Karte und die Änderungen werden direkt in VI&VA übernommen. Umgekehrt erscheinen die neuen Abonnenten direkt in MultiRoute Go!, sodass ich sofort sehen kann, ob eine Trägerbezirkszuordnung sinnvoll ist und möglichst wenig Kosten verursacht oder ob es Optimierungsbedarf gibt.“
Damit ist das lästige Abgleichen von zwei Programmen Geschichte.

Auch Tobias Wolkenhauer, Prokurist beim GRZ, das die neue Schnittstelle in VI&VA umsetzte, ist zufrieden: „Die Projektumsetzung mit gb consite lief partnerschaftlich und absolut reibungslos. Mit der neuen Schnittstelle und der damit verbundenen Prozesslogik haben wir jetzt eine flexible Lösung zur Anbindung von geografischen Informationssystemen innerhalb der Logistik. Die umfangreiche API-Schnittstelle von MultiRoute Go! war eine ideale Voraussetzung für die erfolgreiche Projektarbeit. “

Neben „Die Harke“ greift auch das Oberbayerische Volksblatt schon auf die neue Schnittstelle zwischen MultiRoute Go! und VI&VA zurück.

Informationen zu MultiRoute Go!: https://www.zustellplaner.biz
Informationen zu VI&VA: https://www.viva-solutions.de

Über gb consite GmbH

Das Unternehmen mit Sitz in Oberschleißheim bei München ist führend bei Standortanalysen, Routenoptimierung und innovativem Online-Geomarketing Software. Die Spezialisten in der kombinierten Verarbeitung standortbezogener Informationen schaffen mit ihren Ideen und Geomarketing-Systemen die Grundlage für präzisere und schnellere unternehmerische Entscheidungen.
Kernprodukte der gb consite:
Die preisgekrönte Geomarketing-Software „Online-Standortcheck“ für Standortanalyse mit Umsatzprognose hilft bei Expansion oder Existenzgründung im Einzelhandel sowie bei stationären Dienstleistungen, z.B. in der Gastronomie.
Für die großflächige Expansion: White Spot Analyse für die gezielte Standortsuche neu aufzubauender oder bestehender Filialnetze.
Für Vertrieb und Logistik: Online Tourenplaner „MultiRoute“ für kostengünstige Routen- und Tourenoptimierung und -planung, z.B. für Kurierdienste oder Außendienst.
Für die Zustellung: „MultiRoute Go!“ für die Optimierung der Haushaltsabdeckung von Zustellorganisationen und zur gesetzlichen Dokumentation beim Mindestlohn.

gb consite Produkte und Daten werden u.a. bei der größten deutschen Drogeriemarktkette, beim größten deutschen Discounter, bei dem bekanntesten schwedischen Möbelhaus, bei dem größten deutschen Zeitschriftenverlag oder bei der zweitgrößten amerikanischen Burgerkette in Deutschland eingesetzt.

Kontakt
gb consite GmbH
Alina Erke
Mittenheimer Straße 58
85764 Oberschleißheim
49 89 30905297-5
alina.erke@gbconsite.de
http://www.gbconsite.de

Elektronik Medien Kommunikation

INTERGEO 2017: robuste mobile IT-Lösungen von Panasonic für BIM- und GIS-Anwendungen

INTERGEO 2017: robuste mobile IT-Lösungen von Panasonic für BIM- und GIS-Anwendungen

(Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 31.08.2017 – Digitalisierung, Geoinformation 4.0, BIM und Smart Cities sind die zentralen Themen in der GeoIT-Branche. Innovative Formen der digitalen Datenerfassung werden für vielfältigste Anwendungen immer wichtiger. Bei der täglichen Arbeit im Vermessungswesen wird sowohl Mensch als auch Technik einiges abgefordert: denn Vermessungsingenieure sind zu jeder Jahreszeit und Wetterlage im Einsatz – selbst unter Extrembedingungen. Um dabei dennoch effizient arbeiten zu können, müssen sie sich stets auf ihre Hardware verlassen können.

Präzise Mobile IT Lösungen auf Basis von robusten, wetterunempfindlichen Panasonic TOUGHBOOK Detachables und Notebooks sowie TOUGHPAD Tablets sind für die professionelle Nutzung bei IT-widrigen Outdoor-Einsätzen konzipiert – etwa für die Bereiche Kataster, Landwirtschaft (u.a. Precision Farming) und Vermessung.

Den besonders robusten Geräten aus Panasonic“s „Full Ruggedized“ Schutzklasse (zertifiziert nach IP65 bzw. IP68, MIL-STD 810G) können weder Feuchtigkeit, Regen oder Schmutz noch Stöße oder Vibrationen etwas anhaben. Selbst unter Extrem-Temperaturen bleiben sie zuverlässig im Einsatz. Sie überzeugen nicht nur mit strapazierfähiger Konstruktion, sondern darüber hinaus mit geringem Gewicht, ihrer Rechenleistung, langen Akkulaufzeiten (teils mit Hot-Swap-Akku-Tauschfunktion) und sonnenlicht-tauglichen, hochauflösenden Outdoor-Displays. Dank dieser Eigenschaften sind sie bestens geeignet für die Geolokation und Vermessung im Gelände bei Wind und Wetter.

Spezialisten im Vermessungswesen bauen auf Panasonic Lösungen
Zahlreiche Vermessungsspezialisten vertrauen daher auf die zuverlässigen Panasonic TOUGHBOOK und TOUGHPAD Geräte. Leica Geosystems AG vertreibt verschiedene Bundles mit den TOUGHPAD Tablets FZ-M1 (7″ Display, Windows) und FZ-G1 (10,1″ Display, Windows). Die Hilti Deutschland AG bietet eine Ein-Mann-Lösung für die digitale Vermessung mit dem TOUGHPAD FZ-B2 (7″ Android Tablet) als Controller für Totalstationen. Als Spezialist im Bereich Vermessung und mobile GIS-Datenerfassung bietet die frox IT Fabrik Komplettlösungen mit dem TOUGHPAD FZ-B2 (7″ Android Tablet) oder dem TOUGHPAD FZ-G1 (10,1″ Windows Tablet) und Leica GNNS Antennen an.

Präzise und zuverlässige Vermessungslösungen von PWA Electronic GmbH
Der zertifizierte Panasonic Service- und Vertriebspartner PWA Electronic GmbH bietet Spezialanfertigungen und Eigenentwicklungen im GIS-Bereich auf Basis von TOUGHBOOK und TOUGHPAD Hardware. Diese ermöglichen Vermessungen im GPS-Submeter und -Zentimeter-Bereich. Zudem gehören Fahrzeugeinbauten sowie Ein-Mann-Vermessungslösungen für Distanzen von bis zu 1.000 Meter in das PWA Lösungsspektrum.

Panasonic mit neuem, leichten 12″ Detachable gebaut auf 30 Jahren Expertise
Panasonic Computer Product Solutions (CPS) zeigt auf der INTERGEO mit dem TOUGHBOOK CF-33 das neue Flaggschiff der TOUGHBOOK Produktfamilie. Das weltweit erste Detachable mit 12″ Touchscreen und „Full Ruggedized“ Schutz repräsentiert die siebte Generation robuster Notebooks unter der Panasonic Marke TOUGHBOOK und ist das Ergebnis von knapp 30 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion innovativer Mobilrechner. Dabei ist Panasonic Technologieführer im Hinblick auf Widerstandsfähigkeit und Gewichtsoptimierung bzw. Mobilität: Trotz seines 12″ großen Displays mit einer Leuchtstärke von bis zu 1.200 cd/m², zahlreicher Anschlüsse und der „Full Ruggedized“ Schutzeigenschaften wiegt das komplette Detachable samt Tastatur lediglich 2,76 kg und das Tablet allein bloß handliche 1,53 kg.

Daneben zeigt Panasonic CPS seine umfangreiche TOUGHPAD Familie mit Windows und Android Tablets. Die breite Palette reicht von 4,7″ Handhelds mit integrierter Telefonfunktion und Barcode-Leser (FZ-F1 und FZ-N1) über 5″, 7″ bis hin zu 10,1″ Tablets, die allesamt mit „Full Ruggedized“ Schutzeigenschaften für den Outdoor-Einsatz konzipiert wurden.

7″ Tablet mit zweiter Generation der Intel RealSense Kamera
Dazu zählt auch das lüfterlose 7″ Windows Tablet FZ-M1, das mit zahlreichen Konfigurationsoptionen wie etwa einer 3D-Kamera samt Intel® RealSenseTM Technologie exakt auf den Einsatzzweck angepasst werden kann. Intel“s RealSense Technologie nutzt eine normale Kamera, eine Infrarotkamera und einen Infrarotlaser, um präzise 3D-Bilder aufzunehmen. Die zweite, kommende Version der RealSense Technologie ermöglicht noch präzisere Messungen und wird von Panasonic in das TOUGHPAD FZ-M1 mk2 integriert. Panasonic wird einer der ersten Hersteller sein, die Intel mit der neuesten Version seiner RealSense Technologie beliefern wird.

Vormerken für den Messebesuch: Halle 4.1, Stand C4.039
Auf der INTERGEO 2017 präsentiert Panasonic Computer Product Solutions (CPS) vom 26. – 28. September am Stand C4.039 in Halle 4.1 gemeinsam mit dem auf das Vermessungswesen spezialisierten Service- und Vertriebspartner PWA Electronic GmbH zuverlässige mobile IT-Lösungen für Building-Information-Modeling (BIM)- sowie Geo-Informations-System (GIS)-Anwendungen.
Außerdem werden diverse Vermessungs-Experten unterschiedliche GIS-Lösungen mit robuster Panasonic Hardware auf ihren Ständen zeigen.

Zur Vereinbarung eines Gesprächstermins steht das Panasonic CPS Team telefonisch unter +49(0)611/235-1255 zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions: http://business.panasonic.de/computerloesungen

Weitere Informationen zu PWA Electronic GmbH:
http://www-pwa-electronic.de

Zusätzliche Informationen zu den Panasonic Produkten:
http://business.panasonic.de/computerloesungen/cf-33
http://business.panasonic.de/computerloesungen/toughpad/fz-m1

Zusätzliches Bildmaterial von Panasonic finden Sie hier:
http://business.panasonic.de/computerloesungen/kundendienst-und-downloads-von-panasonic-computer-product-solutions/bilderarchiv

Mehr Informationen zu Panasonic Geräten bei Leica Geosystems:
http://www.leica-geosystems.ch/de/Leica-iCON-CC80_106786.htm
http://www.leica-geosystems.ch/de/Leica-CS20-CS35_106717.htm

Mehr Informationen zu Panasonic Geräten bei Hilti:
https://www.hilti.de/messsysteme/optische-messger%C3%A4te/r4728599
https://www.youtube.com/watch?v=f6_QpZFTst0

Mehr Informationen zu Panasonic Geräten bei frox IT Fabrik:
https://frox-it.de/vermessung/toughpad-und-antennen/

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe
im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.
Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer IT Software

M-Files und Esri bringen GIS und intelligentes Informationsmanagement zusammen

Die Partnerschaft zwischen M-Files und dem führenden Anbieter von Geoinformationssystemen, Esri, erlaubt den kontextbezogenen Zugriff auf Dokumente und andere Informationen direkt aus der ArcGIS-Benutzerfläche heraus.

M-Files und Esri bringen GIS und intelligentes Informationsmanagement zusammen

Esri-Nutzer können über M-Files direkt aus der Kartenansicht auf beliebige Informationen zugreifen

Ratingen, 13.7.2017 – M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, gibt die Partnerschaft mit Esri, dem weltweit führenden Anbieter für Geoinformationssysteme (GIS) und Smart Mapping bekannt. Im Rahmen der Partnerschaft wird die GIS-Plattform ArcGIS mit M-Files verknüpft werden. Damit können Anwender aus den intuitiven Kartenansichten, aus Luftbildaufnahmen oder anderen räumlichen Darstellungen von ArcGIS nahtlos und kontextbezogen auf wichtige Dokumente und Informationen zugreifen, auch wenn sich diese in anderen Systemen befinden.

M-Files überbrückt damit die Lücke zwischen der GIS-Plattform ArcGIS und anderen Datenbanken und Systemen wie ERP-Systemen, Asset-Management- und Archivsystemen, DMS/ECM-Systemen und vielen anderen mehr. Dabei geht die Integration der Informationen in Karten oder 3D-GIS weit über das Marktübliche hinaus und bietet 6D-Analysen und Decision Support mit der Real-time-Integration von Budgetdaten, Zeiten, Aufgabenzuordnungen und anderen Variablen direkt in der Kartenansicht. Alle Organisationen, die ortsbezogene Informationen verarbeiten, wie beispielsweise die öffentliche Verwaltung, Energieerzeuger, Versorgungsunternehmen oder Logistikdienstleister, können damit wesentlich schneller und effizienter arbeiten.

Vorteile und Synergien in der Nutzung der integrierten Lösung

„Wir haben Kunden in mehreren Sektoren, die die GIS-Plattform ArcGIS von Esri einsetzen, um Anlagen, Infrastruktur und andere Objekte zu verwalten und damit verbundene Projekte und Services zu unterstützen. Diese Kunden nutzen M-Files, um einen kontextgerechten Zugang zu einer Vielzahl wichtiger Informationen und Prozesse direkt in der GIS-Benutzeroberfläche bereitzustellen“, sagt Mika Javanainen, Vice President Product Management bei der M-Files Corporation. „M-Files hilft Unternehmen dabei, Informationssilos zu öffnen. So kann immer dann, wenn relevante Informationen gebraucht werden, schnell auf sie zugegriffen werden – unabhängig davon, wo sie oder das System, das sie verwaltet, gespeichert sind. Dies ist eine ideale Ergänzung zu ArcGIS, das einen räumlichen Bezug in den Mittelpunkt der Organisation und Analyse von Informationen stellt. So entsteht eine 360-Grad-Sicht auf verknüpfte Informationen, die intuitiv und dynamisch nach Asset, Fall, Projekt, Prozessschritt oder ähnlichem organisiert sind. Unterm Strich sind die Nutzer besser in der Lage, die richtigen Entscheidungen zu treffen und auf Geschäftsanforderungen schneller zu reagieren.“

„Diese Partnerschaft verbindet unsere leistungsstarke GIS-Technologie und ortsbezogene Datenanalytik mit der M-Files-Plattform für intelligentes Informationsmanagement, um schnellen Zugang zu den im Kontext wichtigen Informationen aus anderen Business-Systemen wie ERP, Records Management und ECM-Systemen zu liefern“, sagt Geoff Wade, Team Lead für Esri Natural Resources Communities. „M-Files verbindet unsere GIS-Plattform ArcGIS in einer äußerst intuitiven Weise mit der restlichen Welt an Informationssystemen einer Organisation. Relevante Daten und Dokumente sind immer, wenn sie benötigt werden, sofort zugänglich und zwar direkt innerhalb der Kartenansicht. Das erspart dem Nutzer, Informationen mühsam in einer oft gewachsenen und wenig transparenten Sammlung verschiedener Systeme und Datenbanken finden zu müssen. Zusätzlich geschieht dies automatisch im Einklang mit vorhandenen Regeln für Informationssicherheit, Governance und Compliance.“

Integration von M-Files und Esri ArcGIS bereits in Kundenprojekten bewährt

Für die Integration von M-Files und ArcGIS zur Schaffung sogenannter Visual Information Portals gibt es bereits einige Beispiel bei gemeinsamen Kunden von M-Files und Esri:

IGas Energy, einer der führenden britischen Onshore-Explorer für Öl und Gas, suchte ein System, das dem Unternehmen bei der Erfüllung der Anforderungen aus der ISO-9001-Zertifizierung und von Auflagen im Gesundheits- und Sicherheitsmanagement hilft. Das Unternehmen nutzt M-Files und Esri ArcGIS zusammen, um ein GIS-basiertes Visual Information Portal zu erstellen, durch das alle Informationen des Unternehmens zu jeder Öl- und Gasproduktionsanlage leicht und schnell zugänglich sind. Informationen über die Produktion, den Standort und den Betrieb der Anlagen können effizient über das GIS-System in einer Karte mit Bezug zur Quelle abgerufen und durchsucht werden. Die Lösung bietet Rückverfolgbarkeit und Versionierung aller Dokumente und zugehöriger Daten, so dass die Benutzer immer auf die aktuellsten Informationen zugreifen können.

Bei der finnischen Stadt Vantaa, unter anderem auch Standort des Helsinki International Airports, wird eine kombinierte Lösung aus M-Files und Esri für die Verwaltung von Informationen über die Landnutzung, Stadtplanung, Bauüberwachung und kommunale Dienstleistungen genutzt. Die Lösung verbessert generell Effizienz, Produktivität und Qualität der Prozesse, indem sie einen schnellen und einfachen Zugang zu den neuesten Informationen wie beispielweise Kosten, Zeitplänen, Aufgaben und Ressourcen bietet, die für Real-Time-Decision-Support erforderlich sind. Das wird durch die direkte Verknüpfung der Informationen mit Kartendaten möglich, die deutlich machen, wie die Projekte über die Stadt und Infrastruktur verteilt sind.

M-Files auf der weltweiten Esri User Conference

Interessenten und bestehende Esri-Nutzer können die neuen Möglichkeiten aus der Integration von GIS und intelligentem Informationsmanagement ganz aktuell auf der weltweiten Esri User Conference live kennenlernen. M-Files ist mit einem Stand (Nummer 113) auf der Esri User Conference vom 10. bis 14. Juli in San Diego (CA), USA vertreten und erläutert die Lösungen gerne.

Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen zum Informationsmanagement von M-Files:
https://www.m-files.com/de

Auf der Website steht auch eine Guided Tour für das Produkt bereit:
https://www.m-files.com/de/tour

Über Esri
Seit 1969 gibt Esri Kunden auf der ganzen Welt die Möglichkeit, geographisch zu denken und zu planen. Als Marktführer in der GIS-Technologie wird Esri-Software in mehr als 350.000 Organisationen weltweit eingesetzt, darunter jede der 200 größten Städte der Vereinigten Staaten, die meisten nationalen Regierungen, mehr als zwei Drittel der Fortune-500-Unternehmen und mehr als 7.000 Hochschulen und Universitäten. Esri-Anwendungen, die auf mehr als einer Million Desktops und tausenden von Web- und Enterprise-Servern laufen, bieten das Backbone für die Kartierung und die räumliche Analyse der Welt. Esri ist der einzige Anbieter, der komplette technische Lösungen für Desktop-, Mobil-, Server- und Internetplattformen bietet. Besuchen Sie uns unter esri.com/news.

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Dokumentenmanagementsystemen (DMS), Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern.
M-Files bricht Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen oder Repositories befinden, einschließlich Netzwerkordner, SharePoint, File-Sharing-Dienste, ECM-Systeme, CRM-Systeme, ERP-System und andere Geschäftsanwendungen und Repositories.
Tausende von Organisationen in über 100 Ländern nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Geschäftsinformationen und Prozesse, einschließlich Elektra, NBC Universal, OMV und SAS.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

M-Files unterstützt Stadt Vantaa als Vorreiter in der Digitalisierung

Zusammen mit dem GIS Provider Esri liefert M-Files innovative Software für kartographische und geographische Informationen, prozessbasiertes ERP sowie Fall- und Dokumentenmanagement im Gesamtwert von 12 Millionen Euro.

M-Files unterstützt Stadt Vantaa als Vorreiter in der Digitalisierung

M-Files unterstützt Stadt Vantaa als Vorreiter in der Digitalisierung

Vantaa (FIN) / Ratingen (D), 22.9.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt bekannt, dass er gemeinsam mit dem GIS Service Provider Esri eine umfangreiche digitale Lösung für die Flächennutzung, Stadtplanung, Bauüberwachung und kommunalen Dienstleistungen der finnischen Stadt Vantaa entwickelt hat.

Im Rahmen einer Umstrukturierung seiner Landnutzungs-, Bau- und Umweltplanung stellt Vantaa seine bisher genutzten Systeme derzeit auf ein prozessbasiertes Enterprise Information Management (EIM) und Enterprise Resource Planning (ERP) System um, das seine Nutzer anleitet und gleichzeitig tagesaktuelle und präzise Informationen zur Verfügung stellt.

Das Ziel der umfassenden Lösung im Gesamtwert von 12 Millionen Euro ist es, die Vielzahl separater Systeme zu reduzieren, um ein unnötiges Kopieren von Informationen und die Verteilung der Informationen auf verschiedene Systeme zu vermeiden. Da geographische Informationen in die Lösung integriert wurden, können Dokumente oder andere aktuelle Daten mit Geodaten und Karten verknüpft werden. Das vereinfacht und beschleunigt die Nutzung und senkt Kosten. Außerdem umfasst die Lösung Tools für das Projektmanagement und ermöglicht die Zusammenarbeit verschiedener Interessensgruppen. Sie kann auch remote über mobile Geräte bedient werden.

„In unserer Zukunftsvision kommen Einwohner, Unternehmen, Interessensgruppen und städtische Behörden zusammen, um gemeinsam Ideen zu entwickeln und die Stadt und ihre Dienstleistungen mithilfe eines virtuellen Stadtmodells zu gestalten. Um diese Vision verwirklichen zu können, brauchen wir eine umfassende Lösung, die nicht nur den Bürgern dient, sondern auch den verschiedenen Interessensgruppen und den Mitarbeitern der Stadt“, erklärt der stellvertretende Bürgermeister Hannu Penttilä, der bei der Stadt Vantaa für das Thema Flächennutzung verantwortlich ist.

„In Zukunft werden die Informationen, die im Rahmen von Flächennutzungsprojekten von Anfang bis Ende generiert werden, das heißt von der Gebietsaufteilung bis zum Bau, ein einziges, digitales System bilden, das auch geographische Informationen beinhaltet. Dank des umfassenden Prozessmanagement-Systems können diese Informationen unternehmensweit effizienter verarbeitet werden. Dadurch werden unnötige manuelle Prozesse beseitigt und alle aktuellen Informationen stehen den jeweiligen Fachleuten jederzeit zur Verfügung.
Dynamisches Information Management hat das Potential, die Produktivität um bis zu einem Drittel zu steigern“, schätzt der Stadt-Ingenieur von Vantaa und Vorsitzende der Projektlenkungsgruppe, Henry Westlin.

„Wir freuen uns, Vantaa bei der Umsetzung seiner zukunftsweisenden Vision durch die Bereitstellung moderner Tools unterstützen zu können. Vantaa wird damit zu einer digitalen und interaktiven Stadt der Zukunft. Unsere Lösung basiert auf der ArcGIS-Plattform, die agile und offenere Prozesse zur Lösungsentwicklung und einen verbesserten Zugang ermöglicht. Mit der Nutzung einer einzigen smarten und Cloud-basierten geographischen Informationsplattform zur Ausführung von Planungsprozessen werden Arbeitsmethoden und Know-how auf ein vollkommen neues Level gehoben. Gleichzeitig ermöglicht sie die offene Interaktion verschiedener Parteien“, sagt Janne Honkonen, CEO bei Esri Finland Oy.

Als prozessbasiertes ERP-Tool wird die Enterprise-Information-Management-Lösung von M-Files genutzt, die zudem das Fallmanagement, Projektmanagement und -zusammenarbeit, Dokumenten- und Dateimanagement sowie die Archivierung abdeckt. Die Verfahren werden mit einem Records Management Plan (RMP) koordiniert, der die Qualität und Effizienz verbessert.

„M-Files kann seine Vorteile besonders gewinnbringend einbringen, wenn es darum geht, Resource Management Planning und Information Management integriert zu verbinden, da damit die Verfahren und erstellten Dokumente von Anfang bis Ende im Einklang mit dem RMP abgewickelt werden können. Dadurch können alle Informationen intuitiv in das operative Geschäft eingebunden und dynamisch über den gesamten Prozess bearbeitet und kontrolliert werden. Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, muss ein Informationsmanagementsystem alle diejenigen Daten im Blick haben, die für das Treffen einer Entscheidung relevant sind“, sagt Miika Mäkitalo, CEO bei M-Files.

Esri Finland Oy und M-Files arbeiten bei diesem Projekt mit Vianova Systems Finland Oy und Nebula Oy zusammen. Die Vianova-Lösung „Novapoint“ stattet Vantaa mit einer Planungsanwendung aus, Nebula stellt Tools bereit, um die Anwendung als Cloud Service zu nutzen.

Über die Stadt Vantaa
Mit mehr als 214.000 Einwohnern ist Vantaa die viertgrößte Stadt in Finnland. Ihre Lage an der Kreuzung landesweit bedeutsamer Verkehrswege, im sich stetig weiterentwickelnden Schienenverkehr und der internationale Flughafen Helsinki-Vantaa machen Vantaa zu einer einzigartigen Stadt. Eingebettet in das Gebiet um den Flughafen befindet sich der schnell wachsende Stadtbezirk Aviapolis, ein vielseitiges Geschäfts- und Wohngebiet.
Vantaa ist ein Vorreiter bei der Implementierung neuer Technologien. Ein Cloud Service stellt sicher, dass die Mitarbeiter der Stadt die Möglichkeit haben, remote zu arbeiten. Außerdem bietet die Stadt ihren Einwohnern eine Vielzahl elektronischer Dienstleistungen. Baugenehmigungen können beispielsweise über den Service Lipapiste.fi elektronisch bezogen und eingereicht werden. Außerdem werden die elektronischen Services, die über das Oma Vantaa Portal angeboten werden, stetig ausgebaut. Weitere Informationen erhalten Sie über http://www.vantaa.fi/front_page

Über Esri Finland Oy
Esri Finland Oy ist ein Anbieter modernster Geoinformationslösungen und professioneller GIS-Dienstleistungen. Die Lösungen und Services von Esri helfen Kunden dabei, die geographischen Aspekte, die ihr Unternehmen betreffen, zu verstehen, damit sie bessere datengestützte Entscheidungen treffen können. Die Esri-Plattform ArcGIS kann dazu genutzt werden, Geoinformationen in einem einfach zu verstehenden visuellen Format auf einer Karte auf allen Devices überall und jederzeit zu finden, zu nutzen, zu erstellen und zu teilen.
Mehr als 350.000 Unternehmenskunden weltweit nutzen die Produkte von Esri um wertvolle Daten zu generieren, die ihre Unternehmensaktivitäten fördern. Esri-Produkte werden von mehr als 75 Prozent der Fortune 500 Unternehmen und öffentlichen Stellen weltweit verwendet. Zu den finnischen Esri-Kunden gehören die Streitkräfte, die Vermessungsanstalt Fingrid, die Naturbehörde Metsähallitus, das Ministerium für Verkehr und die SOK Corporation. Weitere Informationen: http://www.esri.fi

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

Pitney Bowes stellt neue Location-Intelligence-Plattform vor, um Verbindungen zwischen Daten und Geographie herzustellen

Spectrum Spatial Plattform verknüpft unternehmerische mit raumbasierten Daten und ermöglicht so fundiertere Entscheidungen

München/Stamford (USA), 16. September 2014 – Pitney Bowes Inc. (NYSE: PBI) stellte seine neue Spectrum® Spatial-Plattform Lösung vor. Die Anwendung basiert auf der MapInfo-Technologie und ermöglicht es Unternehmen dank umfangreicher Location Intelligence Funktionen Standortdaten zentral zu verwalten und zugänglich zu machen. Unternehmen können diese Technologie abteilungs- und anwendungsübergreifend nutzen, um verschiedenste geschäftliche Herausforderungen zu bewältigen.
Nachdem weltweit persönliche und geschäftliche Interaktionen vermehrt über Tablets und Smartphones abgewickelt werden, ist es für Unternehmen immer wichtiger, mit ihren Kunden zeitnah in Kontakt zu treten und ihnen relevante Inhalte anzubieten, um einen Dialog zu beginnen, ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten, zu verkaufen und die Kunden zu begeistern. Denn die erwarten genau das. Erfolgreiche Unternehmen nutzen raumbasierte Informationen, um besser mit ihren Kunden kommunizieren sowie zielgerichtete Werbemaßnahmen entwerfen und intelligentere und passende Cross-Selling Möglichkeiten wahrnehmen zu können. Dieser Trend zur verstärkt konsumorientierten Nutzung von GIS Lösungen („Consumerization of GIS“) verlangt zunehmend auch von Nicht-GIS Experten die Fähigkeit zum Aufbau und Support raumbasierter Anwendungen und Dienstleistungen. Kunden, die Pitney Bowes MapInfo Produkte verwenden, waren ein wesentlicher Treiber für diese neue Plattform und ihre Marktdurchdringung.
„Mit Location-Intelligence-Lösungen wie Spectrum Spatial versetzt Pitney Bowes Kunden in die Lage, die fundamentale, aber komplexe Frage nach dem `Wo?` zu beantworten, mit der fast alle Organisationen konfrontiert werden. Die Antwort auf diese Frage hat wesentlichen Einfluss auf zahllose strategische und operative Entscheidungen“, erklärt Marc Hirtz, Vice President Customer Engagement Solutions EMEA und General Manager Germany bei Pitney Bowes.
„Wir unterstützen Unternehmen dabei, ihre organisatorischen- mit den raumbasierten Daten zu verschmelzen, erleichtern ihnen damit geschäftskritische Entscheidungen und ermöglichen bessere Ergebnisse.“
So setzt beispielsweise Domino`s Pizza Enterprises, weltweit größter Pizza-Lieferservice, mit einem internationalen Netzwerk von firmeneigenen und über Franchise-Nehmer betriebenen Läden, auf die Spectrum Spatial Lösung. Domino’s Pizza, sowohl der Anzahl der Filialen als auch dem Umsatz nach Australiens größte Pizza-Kette, hat sich für die Implementierung der Spectrum Spatial Lösung entschieden, um in Australien und Neuseeland seine Produktivität zu verbessern und den Umsatz für sich und seine Franchise-Nehmer zu steigern.
„Da einige Einzugsgebiete schnell wachsen und sich verändern, ist es sehr wichtig, dass Domino’s ständig über die aktuellsten und relevanten Informationen über seine Franchise-Gebiete verfügt. Pitney Bowes Software hat es uns ermöglicht, dieses notwendige Informations-Update durchzuführen. Klare Gebietsabgrenzungen verhindern, dass wir Zeit und Energie aufwenden, um unsere Marketing-Kampagnen an nicht vorhandene Adressaten zu richten, während wir gleichzeitig neue Chancen verpassen. Außerdem werden damit Gebietsstreitigkeiten vermieden“, so Wayne McMahon, CIO von Domino’s Pizza.
Mehr als 80% aller Geschäftsdaten enthalten eine Standort-Komponente, und die folgende Auflistung enthält nur eine kleine Auswahl, wie Unternehmen Spectrum Spatial Lösungen für ihre geschäftlichen Anforderungen nutzen können:
– Social Media-Unternehmen können diese Technologie nutzen, um diejenigen Standortdaten herauszufiltern, die mit Status-Updates und anderen raumbasierten Inhalten für Social Sharing in Verbindung stehen.
– Finanzdienstleister können optimale Filialstandorte auswählen, unrentable Standorte neu bewerten und durch den Hinweis auf den jeweils nächsten Geldautomaten (ATM Locator) den Kundendienst verbessern.
– Versicherungen können abdeckungsspezifische Entscheidungen verbessern, Risiken auf Portfolio-Basis steuern und ihren Schadenmanagementprozess straffen.
– Telekommunikationsanbieter werden in die Lage versetzt, ihre Netzwerke und die Infrastruktur effektiver zu planen bzw. zu überwachen, standortbezogene Kundenbetreuung zu bieten, hochwertige Kundensegmente gezielter anzugehen und die operativen Prozesse zu verbessern.
Aufbauend auf den Fähigkeiten der Spectrum® Technologie Plattform, gewinnt Spectrum Spatial Informationen aus der Verbindung von Unternehmens- und Standortdaten mit den Daten Dritter und macht diese Location Intelligence Entscheidern nahtlos zugänglich.
Die Highlights der neuen Version der Spectrum Spatial Lösung umfassen:
– Spectrum Spatial for BI – die Erweiterung von Business Intelligence-Lösungen um Location Intelligence erlaubt eine fundiertere Entscheidungsfindung und ermöglicht den Unternehmen eine 360-Grad-Sicht auf ihre Kunden.
– Spectrum Enterprise Geocoding Module – hochwertige Daten werden validiert sowie standardisiert und dienen der Korrektur von Adressen in 250 Ländern/Territorien. Geocoding und Reverse Geocoding Funktionen ermöglichen die Ermittlung genauer Geokoordinaten bzw. die dazugehörige Adresse.
– Spectrum Location Intelligence Module – bietet einfach zu bedienende Funktionen wie „Suche in der Nähe (Find Nearest)“, die die Sehenswürdigkeiten anzeigen, die am nächsten am angegebenen Ort liegen sowie die Messung von Entfernung zwischen zwei bestimmten Punkten.
– Enterprise Routing Module – erlaubt die Ausgabe von Navigationshinweisen, die Ermittlung von Fahrtzeiten/Entfernungen sowie das Anzeigen von Standorten, die sich
in einer vorgegebenen Distanz vom Startpunkt befinden bzw. innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums erreicht werden können.
– Standard Web Mapping-Anwendung – ermöglicht es Business-Anwendern und Entscheidern, gemäß ihrer Zugriffsrechte, mittels einer intuitiven Mapping Oberfläche leichter auf Daten und raumbasierte Informationen zuzugreifen und so ihre Kommunikation zu verbessern oder effektivere Entscheidungen zu treffen.
Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit verwenden heute Pitney Bowes Location Intelligence-Lösungen, wenn sie bei einer der großen Social-Media-Plattformen einchecken oder eine der dortigen raumbasierten Funktionen nutzen. So ist Pitney Bowes im Mai diesen Jahres eine strategische Partnerschaft mit SAP eingegangen und hat eine weltweite OEM (Original Equipment Manufacturer) Vereinbarung unterzeichnet. Zukünftig entwickelt Pitney Bowes die nächste Generation seiner Geospatial und Location Intelligence Lösungen auf Basis der SAP HANA®-Plattform. Mit seiner Location Intelligence Suite bietet Pitney Bowes Unternehmen umfassende Möglichkeiten, räumliche Daten zu visualisieren und somit Zusammenhänge zwischen bestimmten Orten herzustellen und für sich nutzbar zu machen.

Über Pitney Bowes
Pitney Bowes unterstützt mit seinen Technologielösungen Klein-, mittelständische und Großunternehmen bei der Kundengewinnung, und -bindung sowie beim Ausbau profitabler Kunden- und Geschäftsbeziehungen. Die flexibel integrierbaren, modularen Lösungen versetzen Unternehmen in die Lage, ihre internen und externen Daten in fundierte Informationen, bzw. Werbebotschaften umzuwandeln, um einen bedarfsgerechten Kundendialog zu etablieren. Pitney Bowes bietet in seinem Angebotsportfolio Lösungen für ein automatisiertes Multi-Channel-Kampagnenmanagement bzw. die Generierung und Verteilung von Transaktionsdokumenten sowie die zielgerichtete Kundeninteraktion im Call Center an. Zudem können in der personalisierten Multi-Channel-Kommunikation die verschiedensten Kanäle wie z.B. Web, E-Mail, Social Media oder SMS integriert werden, um eine kundenindividuelle Ansprache zu gewährleisten.
Weitere Informationen finden Sie unter www.pb.com sowie unter www.pitneybowes.de/software.

Firmenkontakt
Pitney Bowes Software
Herr Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 89 360 363-41
martin@gcpr.net
www.pitneybowes.de/software

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Frau Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 89 360 363-40
wibke@gcpr.net
www.gcpr.net

Computer IT Software

Illustrationssoftware ACD Canvas 14 in Deutschland veröffentlicht

Neuste Version von Canvas wandelt CAD-Dateien und 2D-Daten um und unterstützt Export in über 100 Industriestandardformate. ACD Illustrations-software für den ganzheitlichen Einsatz im Unternehmen.
Illustrationssoftware ACD Canvas 14 in Deutschland veröffentlicht
ACD Canvas 14 – Englisch

ACD Systems International Inc. veröffentlicht Canvas 14 und Canvas 14+ GIS in Deutschland. Die neuste Version der Software für technische Illustrationen und Layouts vereinfacht die Bedienung und wandelt besonders effektiv technische CAD- und 2D-Dateien in Grafiken um, die im gesamten Unternehmen eingesetzt werden können. Mit Canvas 14 können Ingenieure und Designer äußerst präzise Dokumente zeichnen und bearbeiten, die dann auf schnelle und einfache Art und Weise mit Kommentaren versehen und geteilt werden können.

Die Software Canvas +GIS bietet zusätzlich die Einbindung von Geodaten in Illustrationen, die mit der Software erstellt werden. Canvas 14 enthält alle technischen Möglichkeiten von Premiumprodukten wie der Adobe Product Suite inklusive Photoshop, Illustrator, InDesign und Acrobat. Zu den weltweiten Unternehmen, die Canvas derzeit einsetzen, gehören Boeing, Caterpillar, General Motors, Chevron, Lockheed Martin und die NASA.

Canvas 14: Illustrationen im Unternehmen ganzheitlich nutzen

„Große Datenmengen stellen für Unternehmen eine unglaubliche Chance dar, sind aber gleichzeitig eine unglaubliche Herausforderung“, so Frank Lin, General Manager und CTO bei ACD Systems. „Unternehmen müssen in der Lage sein komplexe technische Daten aufzunehmen und sie in leicht verständliche und zugleich unmittelbar wirkungsvolle Information umzuwandeln. ACD hat sich Präzision, Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit sowie Datenschutz und -erhalt auf die Fahne geschrieben. Daher ist Canvas die ideale Lösung für Unternehmen, die das Beste aus ihren Daten herausholen möchten.“ so Lin weiter.

Mit Canvas 14 erstellte technische Illustrationen von Entwicklungsingenieuren können direkt in der Produktion verwendet werden. Bei Bedarf können mit Canvas 14 aus der gleichen Datei Datenblätter oder Broschüren für die Marketingabteilung erstellt werden. Die einmal angelegten technischen Illustrationen eignen sich ebenfalls zur Erstellung von Reparaturdokumenten oder zur Umwandlung in einfache Grafiken für Präsentationen.

Präzises Erstellen und Bearbeiten

Canvas ermöglicht das intuitive Arbeiten mit Vektor- und Rasterbildern in einem Dokument über dieselben Werkzeuge. Erste Ideenskizzen können in Zeichnungen als dynamische Objekte weiter verwendet, geometrische Daten sowie Positionsdaten bearbeitet und Rasterbilder erstellt werden. Möglich ist dies mit Hilfe einer Vielzahl von Industriestandards und speziellen Anwendungen, Werkzeugen und Filtern, mit der die Ausgangsillustration ergänzt und verbessert wird.

Die patentrechtlich geschützten Technologien SpriteLayers? und SpriteEffects ermöglichen Bild- und Transparenzeffekte, ohne die Originaldateien zu beeinträchtigen. Visuell komplexe Informationen können in logischem und leicht verständlichem Format über die Canvas Flussdiagramm-Funktion präsentiert werden. Jede beliebige Grafik- oder Bilddatei wird non-destruktiv importiert und kann anschließend in über 100 unterschiedliche Industriestandardformate exportiert werden.

Gemeinsame Arbeit an Illustrationen und Dokumenten

Die neusten technischen Markierungs- und Messwerkzeuge in Canvas erleichtern den sich vor allem in technischen Projekten wiederholenden Prozess der Dokumentüberprüfung und Feedbackrunde. In Canvas erstellte Dokumente können durch die integrierte Kommentarfunktion durchgängig oder projektbasiert weiterentwickelt werden, so dass alle Fortschritte in einem einzigen Dokument erfasst werden können.

Für eine umfassende Zusammenarbeit beinhaltet Canvas Werkzeuge zur Textverarbeitung, Illustration, Veröffentlichung, Animation und Präsentation in einer Anwendung und ersetzt somit zusätzliche Software für Gemeinschaftprojekte. Für eine schnelle ergebnisorientiere Rückmeldung enthält die Software Vorlagen, um im alltäglichen Einsatz Zeit zu sparen.

PDF-Dateien bleiben vollständig erhalten. Canvas ist das einzige Produkt auf dem Markt, das die Bearbeitung von PDFs in einer so umfassenden Lösung erlaubt. Verschlüsselung und Passwortschutz tragen dazu bei, dass Canvas-Dokumente sicher weitergegeben werden können. Die Vergabe von Zugriffsrechten bietet gesicherte Kontrolle darüber wer Designs öffnen, bearbeiten oder drucken kann.

Technische Genauigkeit und Kontrolle gewährleistet

Neue Messdaten in Form von linearen Abbildungen, Verkettungen und Grundlinien können den Original-Illustrationen jederzeit mit den enthaltenen Messwerkzeugen hinzugefügt werden, ohne ein neues Dokument erstellen zu müssen.

Vektorobjekte und Rasterbilder werden in Canvas mit professionell formatiertem und bearbeitbarem Text versehen. Mit SpriteEffects kann ein Lupensymbol in eine Karte oder ein Diagramm eingefügt werden, um so einen speziellen Bereich hervorzuheben. Dynamische Diagramme und Tabellen können in einer Vielzahl von Formaten erstellt werden.

Leistungsstarke Geo-Werkzeuge in Canvas 14 +GIS

Canvas 14 +GIS bietet ein Set leistungsstarker GIS-basierter Funktionen und Kommandos, die alle GIS-Formate unterstützen, komplexe Kartenprojektionen definieren und fortgeschrittene Objektoperationen ermöglichen. Canvas GIS+ bietet sich als Profiwerkzeug im Energiesektor, in Öl- und Gasindustrie, Luftfahrt- und Automobilindustrie sowie im Bildungs- und Regierungssektor an.

Preis & Verfügbarkeit

Canvas 14 Englisch und Canvas 14 + GIS Englisch sind ab sofort im offiziellen Globell Online-Shop www.software-choice.com für 534,89 Euro bzw. für 803,24 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

Medien & Blogger-Ressourcen

Für zusätzliche Ressourcen zu ACD Canvas 14 wie Packshots und Screenshots besuchen Sie bitte http://de.globell.com/news/produkte.

Systemvoraussetzungen

Intel® Pentium® 4 oder höher; Microsoft® Windows Vista®, Microsoft® Windows® XP Home oder Professional(mit Service Pack 2); 512 MB RAM (1 GB RAM empfohlen); 250 MB freier Festplattenspeicher; 16-bit Farbauflösung oder besser (True Color empfohlen); 1024×768 Auflösung oder höher.

Über ACD Systems
1993 in Texas vom Bildvisionär Doug Vandekerkhove gegründet, ist ACD Systems weltweit eines der größten und angesehensten unabhängigen Unternehmen für digitale Bearbeitung und Verwaltung. Vandekerkhove sah die bedeutsame Annäherung zwischen analog und digital voraus (Druck, Foto, Scans, Video und Metadaten).

Zu den Produkten des Unternehmens gehören ACDSee Pro 5, ACDSee Foto-Manager 14 und Canvas 14 + GIS, die den Fortune-500-Unternehmen helfen, ihre umfangreichen digitalen Bestände aufzuwerten, zu verwalten und zu verbreiten. Unter den Kunden befinden sich General Motors, Caterpillar, Boeing, die Feuerwehr von New York, NASA, CNN und die Royal Canadian Mounted Police. Aktuell hält ACD Systems sechs Patente und ACDSee-Produkte sind weltweit millionenfach im Einsatz.

Über Globell

Globell B.V. mit Hauptsitz Venlo in den Niederlanden, ist eine Tochtergesellschaft der deutschen Aktiengesellschaft net SE. 1996 gegründet, ist Globell erfahrener Brand Manager und Market Maker für Software mit einem Schwerpunkt auf den deutschsprachigen Märkten, Europa und USA.

Mit drei Niederlassungen in den Niederlanden und Deutschland erbringt Globell für Software-Hersteller und Anbieter mit Fachleuten in Marketing, Vertrieb, technischem Support und Logistik umfassende Leistungen für den Erfolg von Marken. Globell ist als Publisher, Republisher und erfolgreiche Vermarktung von Marken wie WinZip, ACDSee, DxO und Datacolor in den europäischen Märkten bekannt.

Bitte besuchen Sie für weitere Informationen www.globell.com .

Globell B.V.
Ulf Büren
Noorderpoort 28
5916 P Venlo
presse@globell.com
+31 77 306 8100
http://www.globell.com

Bildung Karriere Schulungen

Die Gewinner des Schulwettbewerbes 2012 für die Esri Sommercamps stehen fest

Vier Schulklassen aus Pocking, Königswinter, Mettingen und Leinfelden-Echterdingen reisen in deutsche Nationalparks und sind dort mit GPS der Natur auf der Spur

Bereits seit acht Jahren veranstaltet die Esri Deutschland GmbH, einer der größten Entwickler von Geoinformationssystemen, in Zusammenarbeit mit den Nationalparks die Esri Sommercamps.
Ziel der einwöchigen Camps ist es, Kindern und Jugendlichen direkte Naturerfahrungen und zugleich den spielerischen Umgang mit Geoinformationssystemen zu vermitteln. Neben dem deutschen Wettbewerb finden auch in der Schweiz und in Ruanda diese spannenden Forschungswochen statt.
Im Rahmen eines Schulwettbewerbes bewerben sich Schüler und Lehrer für die Teilnahme am Sommercamp in einem deutschen Nationalpark ihrer Wahl. Dieses Jahr war das Thema des Wettbewerbes „Unsere Welt 2030“ mit spannenden Fragestellungen mit Raumbezug wie etwa:

– Wie wird sich die Gesellschaft entwickeln? Wie gehen wir mit dem wachsenden Anteil älterer Menschen um?
– Welche Ressourcen sind knapp und welche Alternativen findet die Industrie?
– Wie sieht die Verteilung der Wirtschaftsmärkte aus? Wo werden Nahrungsmittel produziert, woher kommt das Trinkwasser, woher der Strom?

Die Schulklassen haben sich mit dem Thema ihrer Wunschwelt in Form von Webkarten auf vielfältige Weise beschäftigt. Eine der Gruppen analysierte die Veränderung von Urlaubszielen und Reisemöglichkeiten, eine weitere die Entwicklungspotentiale von Kommunikationstechnologien. In mehreren Beiträgen stand die CO2-Emission im Fokus, wobei die Schüler sich dem Thema ganz unterschiedlich näherten: Die Reduzierung des CO2-Ausstosses durch den Einkauf regionaler Produkte, durch die Bildung von Fahrgemeinschaften oder die Konzeption von Ökostädten. Klimaschutz ist und bleibt bei den Jugendlichen ein wichtiger Schwerpunkt.
Das große Engagement und technische Know-How der Beiträge haben es der Jury schwer gemacht die Gewinner auszuwählen.

Folgende Beiträge haben ein Esri Sommercamp 2012 gewonnen:

Sommercamp Nationalpark Sächsische Schweiz (25.-29.06.2012):
„Regionale Landwirtschaft – regionale Vermarktung?“
Wilhelm-Diess-Gymnasium Pocking, AK Geoinformatik (11.Klasse)

Sommercamp Nationalpark Müritz (09-13.07.2012):
„Verkehrsknotenpunkt Fildern 2030“
Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium Leinfelden-Echterdingen; Klasse 10b und 10c

Sommercamp Nationalpark Berchtesgaden (03.-07.09.2012):
„Lieselottes Welt 2012 / 2030“
Kardinal-von-Galen-Gymnasium Mettingen; Differenzierungskurs ErdInfo (9.Klasse)

Sommercamp Nationalpark Bayerischer Wald (10.-14.09.2012):
„Unsere Schule 2030 – Wie können wir Mobilität ökologisch nachhaltiger gestalten“ Gymnasium am Oelberg; Differenzierungskurs Geoinformationssysteme (9.Klasse)

Detaillierte Informationen zu den Wettbewerbsbeiträgen sind unter esri.de/schule/camps.html zu finden.

Die Esri Unternehmensgruppe bietet ihren Kunden erfolgreiche Geoinformationslösungen durch höchste Technologie- und Lösungskompetenz. Für raumbezogenes Analysieren, Planen und Entscheiden werden Geoinformationslösungen basierend auf ArcGIS von Esri von mehr als einer Million Anwendern in Privatwirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft genutzt. Anpassungsfähigkeit, Intuitivität und Integrationsfähigkeit kennzeichnen den Industriestandard ArcGIS: mobil, auf dem Desktop und auf Serverebene.
Zur Esri Unternehmensgruppe gehören die 1979 gegründete Esri Deutschland GmbH mit Sitz in Kranzberg, die Esri Schweiz AG, Zürich, die con terra GmbH, Münster, die Geocom Informatik AG, Burgdorf (Schweiz), die Geocom Informatik GmbH, Kranzberg, und die Geosecure Informatik GmbH, Bonn. Weitere Standorte werden in Hamburg, Hannover, Leipzig, Wiesbaden und Nyon bei Genf unterhalten. Das Leistungsangebot der Esri Unternehmensgruppe umfasst die Konzeption und Entwicklung von GIS-Lösungen, Consulting, Datendienstleistungen, Hosting, Vertrieb, Schulung und Support.

Esri Deutschland GmbH
Kaya Sittard
Ringstraße 7
85402 Kranzberg
presse@esri.de
+49 89 207 005 1200
http://www.esri.de

Computer IT Software

Location Intelligence schafft Raum für Daten

Mit geoXtend können Unternehmen raumbezogene Daten („Geo- und Marktinformationen“) in Business-Intelligence-Systeme integrieren, visualisieren und dadurch neue Formen der Analyse und Vorhersage nutzen. Das Angebot des neu gegründeten Unternehmens von Location-Intelligence-Vordenker Michael Arthen lässt Anwender durch den Prozess der Datenveredelung den Wert ihrer geschäftsrelevanten internen und externen Daten entscheidend erhöhen.
Location Intelligence schafft Raum für Daten
Raumbezogene Datenanalyse in IBM Cognos mit Map Intelligence (Copyright geoXtend 2012)

Die raumbezogene Datenverarbeitung ist Teil des Alltags geworden: Täglich senden und nutzen Menschen Geoinformationen, Geoinformationssysteme (GIS) und raumbezogene Analysen: Navigationsgeräte, Internet-Routenplaner oder die vieldiskutierte Sammlung raumbezogener Daten von Smartphone- und Tablet-PC Nutzern dienen als Beispiele.

Zudem beeinflussen räumliche Faktoren heute vielfach Aspekte wie Kaufverhalten, Produktattraktivität, Vertriebserfolge und zielgenaues Marketing. Wo etwas stattfindet steuert oftmals das Wie. Deshalb besteht bei vielen Unternehmen ein akuter Nachholbedarf: Location Intelligence in bestehende Business-Intelligence-Lösungen integriert bietet völlig neue Möglichkeiten in der Unternehmenssteuerung und der zielgerichteten Ausschöpfung bestehender Potentiale.

Raumbezogene Analyse und Visualisierung der nächsten Generation
geoXtend bietet ein umfassendes Location-Intelligence-Portfolio an. Software-seitig kommt die marktführende und plattformunabhängige Software Map Intelligence zum Einsatz. Zudem integriert geoXtend raumbezogene Datensätze in die Kundendatenbank („Datenveredelung“). Nicht zuletzt profitieren Kunden vom langjährigen Know-how des geoXtend Teams, welches sich aus erfahrenen Experten der Bereiche Business Intelligence(BI), Geoinformatik und Geomarketing zusammensetzt. Diese Kombination ermöglicht bedarfsgerecht und flexibel eine Integration strategischer räumlicher Informationen in die bestehenden BI-Systeme von Finanzdienstleistern, Versicherungen, Handelsunternehmen, Telekommunikations- und Versorgungsanbietern sowie öffentlichen Auftraggebern – bis hin zum kompletten Outsourcing einzelner Services. Besonderen Mehrwert liefert dabei die „Datenveredelung“, in der die bereits bestehenden Daten mit demographischen, ökonomischen oder Lifestyle-Informationen angereichert werden.

Eine Auswahl möglicher Anwendungsszenarien von Location-Intelligence-Software:
– Vertrieb: Regionale Betrachtung der Neukundenquote im Vergleich zum tatsächlichen Neu-Kundenpotential und zum Wettbewerb
– Marketing: Steuerung der Marketingaktivitäten zielgenau in Bezug auf Demographie, Kaufkraft und Produktaffinität
– Mobile Anwendungen: Setzen optimierter Kaufanreize aufgrund der räumlichen Bewegungsmuster der Kunden (z.B. Coupon-Angebot, wenn sich der Kunde in der Nähe eines Verkaufsstandortes befindet)
– Standortplanung: Optimierung der Standortwahl hinsichtlich Erreichbarkeit und Potential
– Risikomanagement: Schaffen von Transparenz über räumliche Risiken in der Antragsbearbeitung oder im Antragsprozess.

Kompatibel mit allen Business-Intelligence-Systemen
Die Software setzt auf alle gängigen BI-Lösungen, sowie Excel und CSV Dateien auf. Somit kann jedes Unternehmen sein BI-System schnell um eine Vielzahl raumbezogener Analysemöglichkeiten erweitern. Mittels Geocodierung und gleichzeitiger Anreicherung mit externen Daten wird der Wert und Nutzen des DWH signifikant erhöht.
„Bestehende und etablierte BI- und CRM-Anwendungen werden mit geoXtend um den Faktor Rauminformation erweitert. Damit erhöhen wir deutlich den Return On Investment für Data Warehouse- und BI-Lösungen und erschließen unseren Kunden mehr Markt- und Kundenwissen“, sagt Michael Arthen, Geschäftsführer der geoXtend Gmbh, der im Rahmen seiner langjährigen Managementtätigkeit den internationalen Markt für Location Intelligence entscheidend mitgeprägt hat.
Weitere Informationen zu Location-Intelligence-Lösungen von geoXtend und zum Unternehmen finden Sie hier

Die geoXtend GmbH wurde am 1.Februar 2012 gegründet. Geschäftsführer und Hauptgesellschafter ist Location Intelligence Vordenker Michael Arthen.
Gesellschafter und Partner der geoXtend GmbH ist der renommierte Geomarketing-Spezialist WIGeo-GIS GmbH. Die geoXtend hat weitere Standorte in München, Wien und Osteuropa. Die geoXtend besitzt die europäischen Distributionsrechte an der Lösung MapIntelligence (www.integeo.com) und Partnerschaften mit den führenden europäischen Geo- und Marktdatenanbietern.
Das Unternehmen beschäftigt erfahrene, internationale Experten aus den Bereichen Business Intelligence, GeoInformationssysteme (GIS) und Geomarketing. geoXtend bietet Location Intelligence aus einer Hand mit Software, Daten und Beratung.

geoXtend GmbH
Michael Arthen
Fahrgasse 5
65549 Limburg/Lahn
+49 64314079000

http://www.geoxtend.com
michael.arthen@geoxtend.com

Pressekontakt:
B-Eye-Media GmbH
Axel Bange
Lange Str. 21
58089 Hagen
bange@beyemedia.com
+49 152 0852 0255
http://www.beyenetwork.de

Computer IT Software

Geoinformationen aus der Cloud: Fujitsu und grit starten „GIS on Demand“

München, 4. Januar 2012 – Ab Januar 2012 bieten Fujitsu und die grit GmbH eine Cloud-Lösung für Geoinformationen an. „GIS on Demand“ umfasst mit der Hardware, den geografischen Basisdaten sowie einem cloudfähigen Geoinformationssystem alle Komponenten zum sofortigen Start. Der Vorteil der Lösung: „GIS on Demand“ kann ohne weitere Vorbereitung direkt aus dem Stand heraus genutzt werden – ohne vorherige Investitionskosten und spezifisches Know-how. Damit können Anwender Geoinformationen einfach und unkompliziert nutzen, erzeugen und auswerten.

Geoinformationssysteme hatten lange den Ruf, kompliziert und teuer zu sein. Anwender, die ein GIS-System nur unregelmäßig nutzen würden, schreckten daher häufig vor der Investition zurück. Wohnungsbaugesellschaften, Versicherungen, Verbände und Verlage sind nur einige Beispiele von Unternehmen, die sich auch mit räumlichen Fragestellungen auseinandersetzen müssen, jedoch kein internes Know-how hierfür aufbauen können oder wollen. Speziell für diese Zielgruppe ist „GIS on Demand“ die ideale Lösung. Sollen zum Beispiel eigene Daten in einer Karte dargestellt werden, müssen diese lediglich mit Adressen versehen werden und können dann einfach in Form einer Excel-Tabelle in „GIS on Demand“ hochgeladen werden. Such- und Filterfunktionen ergänzen die Präsentation der Daten. Sofern gewünscht, bereitet grit die gelieferten Fachdaten auf, referenziert diese oder erstellt ergänzende Inhalte und Verknüpfungen. Sollen weiteren Datenbeständen auf der Basis von Standarddatenformaten bearbeitet, konvertiert, erstellt oder visualisiert werden, können diese Dienstleistungen ebenfalls abgerufen werden. Zudem kann „GIS on Demand“ in die eigene Website integriert werden. Die Basiskarten sowie die Software werden regelmäßig aktualisiert.

Fujitsu stellt dabei die die Hardware in Form der Cloud-Infrastruktur bereit. Wichtige Merkmale der Fujitsu Cloud-Serviceleistungen sind die hohe Verfügbarkeit, Flexibilität, Sicherheit und die Transparenz. Dabei ist die Vertraulichkeit der Daten jederzeit gewährleistet: Auf Wunsch liegen diese auf speziell gesicherten Servern in Deutschland. Der Betrieb läuft in einem Rechenzentrum, das ein Maximum an Sicherheit gewährleistet und auch die Verfügbarkeit der technischen Infrastruktur, wie Klimatisierung, Stromversorgung und Netzanbindung durchgehend sicherstellt. Hinzu kommen transparente und sehr wirtschaftliche Betriebskosten. Wenn Nutzer „GIS on Demand“ nicht benötigen, können sie es abschalten – wächst der Bedarf, können Kapazitäten hinzu gebucht werden. Abgerechnet wird nur, was auch tatsächlich genutzt wird.

O-Ton Sven Mulder, Senior Director Öffentliche Auftraggeber bei Fujitsu Technology Solutions:
„Cloud Computing und GIS on Demand passen ideal zusammen. Potenzielle Nutzer können schnell starten, da langwierige Planungen genauso entfallen wie hohe Investitionskosten in Software und Hardware sowie deren Konfiguration und Administration. Zudem lässt sich das Angebot auch kurzfristig flexibel und bedarfsgerecht einsetzen.“

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE

Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE

Fujitsu-Blog: http://blog.de.ts.fujitsu.com
Über Fujitsu
Fujitsu ist einer der führenden internationalen Anbieter von ITK-basierten Geschäftslösungen. Mit rund 170.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in 100 Ländern. Ein weltweites Netzwerk von System- und Services-Experten, hochverlässliche Computer- und Kommunikationsprodukte und modernste Mikroelektronik liefern den Kunden einen echten Mehrwert. Im Geschäftsjahr 2010 (zum 31. März 2011) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,5 Billionen Yen (55 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.fujitsu.com

Über Fujitsu Technology Solutions
Fujitsu Technology Solutions ist der führende europäische IT-Infrastruktur-Anbieter. Mit seinem Angebot für Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie für Privatkunden ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas, des Nahen Ostens und auch in Indien vertreten. Im Rahmen seiner strategischen Ausrichtung auf „Dynamic Infrastructures“ bietet das Unternehmen ein umfassendes Portfolio an IT-Produkten, Lösungen und Services – von PCs und Notebooks über Rechenzentrumslösungen bis hin zu Managed Infrastructure und Infrastructure-as-a-Service. Fujitsu Technology Solutions beschäftigt über 13.000 Mitarbeiter und ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://de.ts.fujitsu.com/aboutus

Fujitsu Technology Solutions GmbH
Blandina Mangelkramer
Mies-van-der-Rohe-Straße 8
80807 München
089-62060-4458

http://de.fujitsu.com
fujitsu-PR@fleishmaneurope.com

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Robert Belle
Herzog-Wilhelm-Straße 26
80331 München
fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
0892303160
http://www.fleishman.de