Tag Archives: Gigabit

Auto Verkehr Logistik

Optisches Gigabit-Ethernet von IEEE standardisiert

KDPOF begrüßt die neue IEEE 802.3bv(TM)-Spezifikation für den robusten und zuverlässigen optischen Datentransport in Fahrzeuganwendungen

Optisches Gigabit-Ethernet von IEEE standardisiert

KDPOF bietet Gigabit-Ethernet-Konnektivität über POF gemäß der IEEE 802. 3bv(TM)-Spezifikation

KDPOF – führender Anbieter für die Automotive-Gigabit-Vernetzung über POF (Polymere optische Faser) – begrüßt die Veröffentlichung des neuen Zusatzes zum Standard für den Betrieb von 1.000 Mbit/s Ethernet über optische Polymerfaser durch die IEEE. Als Ergänzung zum IEEE-Standard 802.3 definiert der IEEE-Standard 802.3bv(TM) für Gigabit-Ethernet über POF die Physical Layer Spezifikationen und Management-Parameter für Anwendungen von POF-Netzwerken in Automotive, Industrie und Heim. „Fahrzeug- und Industrie-Netzwerke setzen immer stärker auf Ethernet“, erläutert Bob Grow, Leiter der IEEE-Arbeitsgruppe P802.3bv Gigabit-Ethernet über POF. „Da POF bereits in Autos und anderen Fahrzeugen eingesetzt wird, bietet IEEE 802.3bv ein robustes und zuverlässiges Medium für Ethernet-Netzwerke im Fahrzeug.“

Die Technologie von KDPOF entspricht vollständig dem neuen IEEE-Standardzusatz und stellt zuverlässige und bewährte Lösungen für Fahrzeuganwendungen bereit. Carlos Pardo, CEO und Mitgründer von KDPOF, ergänzt: „Mit der kürzlich für 2017 angekündigten Musterproduktion des ersten Automotive Gigabit-Ethernet POF (GEPOF) Transceivers erfüllen wir die Anforderungen der Automobilhersteller umfassend. Dazu gehören eine hohe Konnektivität bei gleichzeitig flexibler, digitaler Host-Schnittstelle, niedrige Latenz, geringer Jitter sowie eine kurze Aufbauzeit der Verbindung.“ Der Transceiver ist für niedrige Leistungsaufnahme und kleinen Platzbedarf optimiert und überträgt Daten mit 1.000/100 Mbit/s über Standard SI-POF, MC-POF oder PCS gemäß 1000BASE-RH (IEEE 802.3bv).

Gigabit-Ethernet-Anwendungen

Auf Basis von IEEE 802.3bv erfüllt die Technologie von KDPOF die Anforderungen des POF-Automobilmarktes inklusive der folgenden Schlüsselapplikationen für zukünftige Fahrzeugnetzwerke: Kommunikations-Backbone, Smart-Antenna-Links, Infotainment, Batterie-Management-Systeme (BMS) und Fahrerassistenzsysteme (ADAS, Advanced Driver Assistance Systems). Der entsprechende Transceiver integriert hohe Geschwindigkeiten in POF-Ports bei gleichzeitig niedrigen Materialkosten (Bill of Material). Seine eingebaute Analog-Schnittstelle vereinfacht die Anbindung an Fiber Optic Transceiver (FOT). Beispiele für Geräte, die auf dem KD1053 ASSP (Application Specific Standard Product) basierte POF-Ports enthalten können, sind Steuergeräte, Switches, Kameras und Infotainment-Knoten.

802.3bv-2017 – IEEE Standard for Ethernet Amendment 9: Physical Layer Specifications and Management Parameters for 1000 Mb/s Operation Over Plastic Optical Fiber zum Download:
http://standards.ieee.org/findstds/standard/802.3bv-2017.html

Über KDPOF

Das Fabless-Halbleiterunternehmen KDPOF bietet innovative Gigabit- und Langstrecken-Kommunikation über POF (Plastic Optical Fiber). KDPOF lässt die Gigabit-Vernetzung über POF Wirklichkeit werden, indem die KDPOF-Technologie POF-Links mit 1 GBit/s für Automobil, Industrie- und Heimnetzwerke bereitstellt. Das 2010 in Madrid, Spanien, gegründete Unternehmen bietet seine Technologie entweder als ASSP (Application Specific Standard Product) oder als IP (Intellectual Property) für die Integration in System-on-Chips (SoCs) an. Das adaptive und effiziente System funktioniert mit einer großen Bandbreite an optoelektronischen Bauelementen und kostengünstigen optischen Fasern mit großem Kerndurchmesser. Damit gewährleistet KDPOF den Automobilherstellern niedrige Risiken, geringe Kosten und kurze Markteinführungszeiten.

Firmenkontakt
KDPOF
Óscar Ciordia
Ronda de Poniente 14 2ºA
28760 Tres Cantos
+34 91 8043387
support@kdpof.com
http://www.kdpof.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Automotive Traffic

Optical Gigabit Ethernet Becomes IEEE Standard

KDPOF Welcomes New IEEE 802.3bv(TM) Specification for Robust and Reliable Optical Data Transmission in Automotive Applications

Optical Gigabit Ethernet Becomes IEEE Standard

KDPOF provides Gigabit Ethernet over POF connectivity according to the IEEE 802.3bv(TM) Specificatio

KDPOF – leading supplier for automotive gigabit connectivity over POF (Plastic Optical Fiber) – welcomes IEEE’s publication of the new standard amendment for 1000 Mb/s Ethernet operation over plastic optical fiber. As an amendment to the IEEE 802.3™ standard, IEEE Std 802.3bv(TM) for gigabit Ethernet over POF defines physical layer specifications and management parameters for automotive, industrial, and home networking applications utilizing POF. „Increasingly, automotive and industrial networks are migrating towards Ethernet,“ stated Bob Grow, chair, IEEE P802.3bv Gigabit Ethernet Over Plastic Optical Fiber Task Force. „With POF already in use in automobiles and other vehicles, IEEE 802.3bv provides a robust and reliable media option for Ethernet automotive networks.“

KDPOF technology entirely fulfills the preconditions of the new IEEE amendment, providing reliable and proven solutions for automotive applications. Carlos Pardo, CEO and Co-founder of KDPOF, commented: „With the recently announced sampling in 2017 of the first automotive Gigabit Ethernet POF (GEPOF) transceiver, we perfectly meet the requirements of carmakers by providing high connectivity with a flexible digital host interface, low latency, low jitter, and low linking time.“ The transceiver is optimized for low power and small footprint and transmits data at 1000/100 Mbps on standard SI-POF, MC-POF, or PCS, according to 1000BASE-RH (IEEE 802.3bv).

Gigabit Ethernet Use Cases

KDPOF technology based on IEEE 802.3bv suits the demands of the POF automotive market, including the following key applications for future automotive networks: communication backbone, smart antenna link, infotainment, Battery Management Systems (BMS), and Advanced Driver Assistance Systems (ADAS). The corresponding transceiver device integrates high-speed capabilities in POF ports with a low-cost BOM (Bill of Materials). Its built-in analog interface simplifies connectivity to Fiber Optic Transceivers (FOTs). Examples of products able to incorporate POF ports based on the KD1053 ASSP include ECUs, switches, cameras, and infotainment nodes.

802.3bv-2017 – IEEE Standard for Ethernet Amendment 9: Physical Layer Specifications and Management Parameters for 1000 Mb/s Operation Over Plastic Optical Fiber for download:
http://standards.ieee.org/findstds/standard/802.3bv-2017.html

About KDPOF

Fabless semiconductor supplier KDPOF provides innovative gigabit and long-reach communications over Plastic Optical Fiber (POF). Making gigabit communication over POF a reality, KDPOF technology supplies 1 Gbps POF links for automotive, industrial, and home networks. Founded in 2010 in Madrid, Spain, KDPOF offer their technology as either ASSP or IP (Intellectual Property) to be integrated in SoCs (System-on-Chips). The adaptive and efficient system works with a wide range of optoelectronics and low-cost large core optical fibers, thus delivering carmakers low risks, costs and short time-to-market.

Firmenkontakt
KDPOF
Óscar Ciordia
Ronda de Poniente 14 2ºA
28760 Tres Cantos
+34 91 8043387
support@kdpof.com
http://www.kdpof.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Computer IT Software

Desktop-Gigabit-Switch mit High-PoE von KTI

Der KGS-0800-4HP versorgt bis zu vier Endgeräte über das Datenkabel mit High-PoE

Desktop-Gigabit-Switch mit High-PoE von KTI

Gigabit-Switch mit 8 Ports: der KGS-0800-4HP von KTI kann auch PoE.

Auf den ersten Blick erscheint der neue KGS-0800-4HP von KTI als ganz normaler Desktop-Gigabit-Switch mit 8 Ports. Doch unter dem hochwertigen Metallgehäuse verbergen sich einige Besonderheiten, die dieses Gerät für viele Anwender interessant machen dürften. Allen voran seine außergewöhnlichen PoE-Features.
PoE – Power over Ethernet: Immer mehr Anwender nutzen die Möglichkeiten, die diese Technologie bietet, um z.B. IP-Kameras oder PoE-fähige Telefone über das Datenkabel mit Strom zu versorgen. Diese wichtige Anforderung haben die Switch-Profis von KTI dank High-PoE-Ports berücksichtigt. Über vier seiner acht Ports kann der KGS-0800-4HP Endgeräte mit High-PoE/PoE+ (30 Watt) bei einem Gesamtbudget von 60 Watt versorgen.
Sollen Endgeräte in größerer Entfernung (z.B. Überwachungskameras im Außenbereich) platziert und trotzdem ohne zusätzlichen Aufwand wie Glasfaserkabel, Medienwandler oder externe Stromversorgung ins Netzwerk eingebunden werden, hat der KGS-0800-4HP auch hierfür eine Lösung: Während die Übertragungsreichweite von Kupfernetzwerkkabeln normalerweise auf 100 Meter begrenzt ist, lässt sich der Aktionsradius der vier PoE-Ports des KGS-0800-4HP per Dipschalter auf 180 Meter vergrößern (10 Mbit). Darüber hinaus überzeugt der KGS-0800-4HP mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis, in dem auch ein externes Netzteil enthalten ist.

Seit der Gründung 1983 hat sich KTI Networks mit innovativen Netzwerklösungen und hohen Service- und Qualitätsstandards zu einem der international führenden Hersteller von Ethernet Produkten entwickelt. Heute ist KTI einer der weltgrößten Produzenten von Medienkonvertern, Fiberswitches und Transceivern – mit eigener Hard- und Softwareentwicklung sowie leistungsfähigen und modernen Produktionsstätten im In- und Ausland. Als OEM- und ODM-Dienstleister fertigt KTI im Kundenauftrag auch maßgeschneiderte Individuallösungen.
Von ihrem Firmensitz in Bielefeld aus sorgt die KTI Distribution GmbH für die optimale Betreuung der KTI Fachhandelspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kontakt
KTI Distribution GmbH
Christian Helming
Otto-Brenner-Straße 126 a
33607 Bielefeld
0521 966800
chelming@kti.de
http://www.kti.de

Auto Verkehr Logistik

Automotive-Gigabit-Ethernet wird Wirklichkeit

KDPOF kündigt Muster des ersten Transceivers für Gigabit über POF in Automobilanwendungen an

Automotive-Gigabit-Ethernet wird Wirklichkeit

KDPOF beginnt die Musterfertigung des ersten Automotive-Gigabit-Ethernet-POF Transceivers GEPOF

KDPOF – führender Anbieter für Automotive-Gigabit-Vernetzung über POF (Plastic Optical Fiber) – startet 2017 die Produktion von Mustern des ersten Automotive-Ethernet-POF-Transceivers GEPOF. „Wir sind stolz, mit dem KDPOF KD1053 den ersten voll integrierten Automotive-Transceiver vorzustellen, der den Physical Layer von Gigabit-Ethernet über POF implementiert“, erläutert Carlos Pardo, CEO und Mitgründer von KDPOF. „Optimiert für niedrige Leistungsaufnahme und kleinen Platzbedarf überträgt er Daten mit 1.000/100 Mbit/s gemäß 1000BASE-RH (IEEE 802.3bv) über Standard SI-POF, MC-POF oder PCS.“ Das Bauteil erfüllt die Anforderungen der Automobilhersteller optimal, indem es eine hohe Konnektivität bei gleichzeitig flexibler, digitaler Host-Schnittstelle, niedriger Latenz, geringem Jitter und einer kurzen Vernetzungszeit bietet.

Einfache und flexible Integration hoher Bandbreite

KDPOF hat den Automotive KD1053 für den Einsatz mit Automobil-qualifizierten Photonikbauteilen entwickelt. Dazu gehören 650nm RCLED, LED und Si PIN PD, wie sie bestehende Automotive-Produkte gegenwärtig verwenden, die um aktualisierte, analoge Optoelektronik-Schnittstellen ergänzt sind. Der KD1053-Transceiver ist flexibel und ermöglicht eine einfache Integration, da er unterschiedliche Standards für die digitale Host-Schnittstelle unterstützt. Das vereinfacht das Design auf System- und Board-Ebene: RGMII, RMII, MII, SGMII, 1000BASE-X und 100BASE-X. Zudem bietet er eine serielle Management-Schnittstelle (SMI). Die Fertigung basiert auf einem 65-Nanometer-CMOS-Prozess, um eine hohe Leistung bei geringen Kosten und niedriger Leistungsaufnahme für POF-Lösungen zu gewährleisten.

Der KD1053-Transceiver erfüllt die Anforderungen des POF-Automobilmarktes wie die Schlüsselanwendungen für zukünftige Netzwerke in Fahrzeugen: Kommunikations-Infrastruktur, Smart-Antenna-Links, Infotainment, Batterie-Management-Systeme (BMS) und Fahrerassistenzsysteme (ADAS, Advanced Driver Assistance Systems). Es ist das ideale Bauteil, um hohe Geschwindigkeiten bei niedrigen Materialkosten in POF-Ports zu integrieren. Seine eingebaute Analog-Schnittstelle vereinfacht die Anbindung an Fiber Optic Transceiver (FOT). Steuergeräte, Switches, Kameras und Infotainment-Knoten sind Beispiele für Geräte, die auf dem KD1053 ASSP (Application Specific Standard Product) basierte POF-Ports enthalten können.

Erste Muster des GEPOF KD1053 Bauteils sind ab August 2017 verfügbar.

Über KDPOF

Das Fabless-Halbleiterunternehmen KDPOF bietet innovative Gigabit- und Langstrecken-Kommunikation über POF (Plastic Optical Fiber). KDPOF lässt die Gigabit-Vernetzung über POF Wirklichkeit werden, indem die KDPOF-Technologie POF-Links mit 1 GBit/s für Automobil, Industrie- und Heimnetzwerke bereitstellt. Das 2010 in Madrid, Spanien, gegründete Unternehmen bietet seine Technologie entweder als ASIC (Application Specific Integrated Circuit) oder als IP (Intellectual Property) für die Integration in System-on-Chips (SoCs) an. Das adaptive und effiziente System funktioniert mit einer großen Bandbreite an optoelektronischen Bauelementen und kostengünstigen optischen Fasern mit großem Kerndurchmesser. Damit gewährleistet KDPOF den Automobilherstellern niedrige Risiken, geringe Kosten und kurze Markteinführungszeiten.

Firmenkontakt
KDPOF
Óscar Ciordia
Ronda de Poniente 14 2ºA
28760 Tres Cantos
+34 91 8043387
support@kdpof.com
http://www.kdpof.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Automotive Traffic

Automotive Gigabit Ethernet Put into Effect

KDPOF Announces Sampling of First Gigabit over POF Transceiver for Automotive Applications

Automotive Gigabit Ethernet Put into Effect

KDPOF starts sampling of the first automotive Gigabit Ethernet over POF (GEPOF) transceiver

KDPOF – leading supplier for automotive gigabit connectivity over POF (Plastic Optical Fiber) – announced the sampling of the first automotive Gigabit Ethernet POF (GEPOF) transceiver in 2017. „With the KDPOF KD1053, we are proud to introduce the first fully integrated automotive transceiver that implements the physical layer of Gigabit Ethernet over POF,“ stated Carlos Pardo, CEO and Co-Founder of KDPOF. „Optimized for low power and small footprint, it transmits data at 1000/100 Mbps on standard SI-POF, MC-POF, or PCS, according to 1000BASE-RH (IEEE 802.3bv).“ The device perfectly meets the requirements of carmakers by providing high connectivity with flexible digital host interface, low latency, low jitter, and low linking time.

Simple and Flexible Integration of High Bandwidth

KDPOF designed the automotive KD1053 for use with automotive qualified photonics, including 650nm RCLED, LED, and Si PIN PD that are currently used in existing automotive products, with updated analog optoelectronics/interfaces. The KD1053 transceiver is flexible and makes integration simple by supporting different standards for the host digital interface. This simplifies the system and board level designs: RGMII, RMII, MII, SGMII, 1000BASE-X, and 100BASE-X. Also, it provides a Serial Management Interface (SMI). Manufacture is based on a 65-nm CMOS process for best performance, lowest cost, and lowest power for Plastic Optical Fiber (POF) solutions.

The KD1053 transceiver fulfills the requirements of the POF automotive market such as the key applications for future automotive networks: communication backbone, smart antenna link, infotainment, Battery Management Systems (BMS) and Advanced Driver Assistance Systems (ADAS). It is the perfect device to integrate high-speed capabilities in POF ports with a low-cost BOM (Bills Of Materials). Its built-in analog interface simplifies connectivity to Fiber Optic Transceivers (FOT). Examples of products able to incorporate POF ports based on the KD1053 ASSP include ECUs, switches, cameras, and infotainment nodes.

The first samples of the GEPOF KD1053 device will be available in August 2017.

About KDPOF

Fabless semiconductor supplier KDPOF provides innovative gigabit and long-reach communications over Plastic Optical Fiber (POF). Making gigabit communication over POF a reality, KDPOF technology supplies 1 Gbps POF links for automotive, industrial, and home networks. Founded in 2010 in Madrid, Spain, KDPOF offer their technology as either ASIC or IP (Intellectual Property) to be integrated in SoCs (System-on-Chips). The adaptive and efficient system works with a wide range of optoelectronics and low-cost large core optical fibers, thus delivering carmakers low risks, costs and short time-to-market.

Firmenkontakt
KDPOF
Óscar Ciordia
Ronda de Poniente 14 2ºA
28760 Tres Cantos
+34 91 8043387
support@kdpof.com
http://www.kdpof.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Computer IT Software

SICHERHEIT IM NETZ

1U NETWORK APPLIANCE FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE

SICHERHEIT IM NETZ

Gerade die Firewall stellt in jedem Unternehmen einen besonders kritischen und sensiblen Bereich dar. Sie muss das Unternehmensnetzwerk gegen Angriffe von innen und außen schützen, mögliche Angriffe gegen eigene Server erkennen, Gegenmaßnahmen einleiten, sowie einen sicheren und reibungslosen Betrieb der Infrastruktur gewährleisten.

Als robuste und solide Firewall Plattform für höchste Ansprüche gilt die 1U Network Appliance im Produktportfolio der ICO GmbH. Ausgestattet mit 10 Netzwerkports, davon 8x Gigabit-LAN und 2x 10 Gigabit-Ethernet, ist sie für vielfältigste Aufgaben bestens vorbereitet. Ob mehrere physikalische Subnetze, DMZ, Multi-WAN Interfaces, kaum ein Szenario lässt sich mit ihr nicht abbilden. Dabei wurde besonders auf bewährte Standardbauteile geachtet, die nicht nur bewährt und langzeitverfügbar sind, sondern auch eine breite Unterstützung von Betriebssystemen gewährleisten – sowohl für kommerzielle wie auch OpenSource- Software.

Herzstück der Plattform ist ein Intel® Core™ i5-4570S Prozessor, der von seiner nominalen Frequenz mit 2,9GHz auf bis zu 3,6GHz hochtakten kann. Davon profitieren besonders rechenintensive Anwendungen wie Intrusion Detection, VPN oder Virus Scanning. Seine 8GB Arbeitsspeicher können je nach Anwendungsbedarf auf bis zu 32GB erweitert werden. Betriebssysteme finden Platz auf der 128GB großen SSD, für besonders kritische Anwendungen kann die Plattform auch mit 2 SSDs im Raid 1 Verbund ausgerüstet werden. Für Erweiterungen stehen zusätzlich noch 1x Mini PCIe und 1x PCIe x8 zur Verfügung. Dank einem integrierten VGA Port und 2x USB 3.0 können die Inhalte visualisiert und zusätzliche Peripherie angeschlossen werden.Das eingebaute Display und die Funktionstasten können für eigene Entwicklungen genutzt werden. Die in SFP+ ausgeführten 10 Gigabit-Ports erlauben eine flexible Anbindung an die jeweilige Infrastruktur.

Mit der 1U Network Appliance steht eine robuste, solide und leistungsfähige Plattform zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis gerade für die besonders kritischen Bereiche der Sicherheit im Unternehmensnetzwerk zur Verfügung. Insbesondere die bereits integrierten 8x Gigabit-LAN und 2x 10 Gigabit-Ethernet Interfaces ermöglichen vielfältigste Einsatzgebiete in nahezu jedem Netzwerk. Mit der geringen Bauhöhe von nur 44 mm findet die 1U Network Appliance Platz in jedem Rackmount.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Computer IT Software

devolo GigaGate feiert Premiere auf der IFA 2016. Neue WLAN-Bridge für das Gigabit-Zeitalter

Premiere auf der IFA 2016: Die Aachener devolo AG präsentiert mit dem neuen GigaGate eine WLAN-Bridge zur Vernetzung aller internetfähigen Multimedia-Geräte. Das Starter Paket des devolo GigaGate besteht aus einer Base, die an den Router angeschlosse

devolo GigaGate feiert Premiere auf der IFA 2016. Neue WLAN-Bridge für das Gigabit-Zeitalter

devolo stellt die WLAN-Bridge GigaGate auf der IFA 2016 vor.

Gigabit-Speed im Wohnzimmer
Smart-TVs, Streaming-Boxen wie Apple TV® oder Amazon Fire TV®, Sky Receiver ®, Audio-Receiver und Gaming-Konsolen: Eine blitzschnelle Internetverbindung ist die Basis für modernes Home-Entertainment. Leider steht der neue Router häufig nicht in der Multimedia-Ecke und das WLAN-Signal ist nicht stark genug, um Streaming-Angebote oder Online-Games ruckelfrei zu genießen. Mit dem GigaGate bringt devolo eine WLAN-Bridge als All-in-one-Lösung auf den Markt, um alle Geräte des hauseigenen Multimediacenters mit Highspeed-Internet zu versorgen.

Einfache Einrichtung und Gigabit-Performance
Die Base des GigaGate Starter Pakets wird per Ethernetkabel direkt mit dem Router verbunden. Der GigaGate-Satellite wird anschließend in der Multimedia-Ecke platziert. Jetzt bauen die beiden GigaGate-Komponenten mittels selbstausrichtender Antennen automatisch vier simultane WLAN-Verbindungen im 5 GHz-Bereich auf. Mittels dieser Technik wird die Bandbreite zwischen GigaGate-Base und -Satellite maximiert. Die Übertragungsrate des devolo GigaGate beträgt bis zu 2 Gbit/s.

devolo GigaGate – Für das schnellste Home-Entertainment
Der Satellite des GigaGate bietet ein Maximum an Verbindungsmöglichkeiten: Ein Gigabit-Port, vier Multimedia-Ports und schnelles WLAN n. Mit dem GigaGate können Nutzer das volle Multimedia-Potenzial schneller Gigabit-Internetanschlüsse genießen: 4K-UHD-Videostreaming, Hi-Res-Audio, Gaming und schneller Zugriff auf die NAS.

Preise und Verfügbarkeit
Das devolo GigaGate wird Anfang 2017 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229,90 Euro im Handel und Online erhältlich sein.

devolo Pressetermine auf der IFA 2016
Journalisten können jetzt einen Termin mit dem devolo Presseteam vereinbaren. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an devolo@rtfm-pr.de. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0911 979 220-80. devolo freut sich auf Ihren Besuch in Halle 6.2, Stand 128.

Über devolo Consumer Business
devolo Consumer Business bietet innovative wie einfache Lösungen für das moderne, vernetzte Zuhause.

Mit dLAN® Powerline ist devolo das weltweit führende Unternehmen für die Übertragung von Internetsignalen über die hausinterne Stromleitung. Die praktischen Adapter lassen sich ohne Vorkenntnisse installieren und ermöglichen vollen Internetempfang in jedem Raum. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 30 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg.

devolo Home Control ist das einfache Smart Home. Die neue Produktwelt umfasst ein umfangreiches Produktportfolio von Sensoren und Aktoren mit dem jedes Zuhause im Handumdrehen zum Smart Home wird. Gesteuert wird devolo Home Control einfach über mydevolo.com oder per intuitiver App – für mehr Komfort, mehr Sicherheit und zum Energiesparen.

Über devolo
Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49 (0) 241-18279-0
+49 (0) 241-18279-299
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Marco Albert
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
+49(0)911-979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Computer IT Software

devolo Operator Solutions auf der IFA 2016 – innovative Lösungen für UHD-Videostreaming im ganzen Haus

devolo Operator Solutions auf der IFA 2016 - innovative Lösungen für UHD-Videostreaming im ganzen Haus

Aachen, 30. August 2016 – Netzbetreiber haben das enorme Potential aktueller Multimedia-Anwendungen längst erkannt: Immer mehr Bandbreiten-intensive Apps werden heute durch VoD, IPTV und andere Dienste genutzt. devolo Operator Solutions präsentiert auf der IFA ausgewählte Lösungen aus dem OEM-Bereich, um Serviceangebote von Netzbetreibern reibungslos zum Endkunden zu bringen. Besuchen Sie die Aachener Entwickler auf der IFA 2016 in Berlin, Halle 6.2, Standnummer 128 und erleben Sie die Messeneuheiten aus erster Hand.

UHD: Bandbreitenhungriges Video-Streaming
UHD erfreut sich großer Beliebtheit und Nachfrage beim Endkunden – und damit natürlich auch bei Netzbetreibern. Speziell wenn es um das Thema Videostreaming geht, haben Farbbrillianz und Auflösung natürlich ihren Preis: Die benötigte Bandbreite stellt völlig neue Anforderungen an die Internetanschlüsse – aber auch an die benötigte Hardware beim Endkunden. devolo Operator Solutions präsentiert auf der IFA 2016 eine Auswahl an hochwertigen OEM-Produkten, mit denen Netzbetreiber ihren Kunden überzeugende Antworten auf diese Herausforderungen liefern können.

OS WiFi Bridge: Gigabit im Wohnzimmer – kabellos
Die High-End OS WiFi Bridge kombiniert Gigabit LAN sowie stabile 5 GHz und 2,4 GHz-WiFi-Netze in einem Gerät, um Services kabellos vom Router ins Wohnzimmer zu streamen. Das Duo aus Sender und Empfänger wird mit wenigen Handgriffen direkt vom Endkunden in Betrieb genommen – auch ohne Vorkenntnisse. Die internen Antennen etablieren automatisch einen vierfachen 5 GHz-WiFi-Datenstrom zum Zielort. Dort stehen dem Kunden vier Multimedia-LAN-Anschlüsse (100 Mbit), ein Gigabit-Netzwerkport und schnelles WiFi n zur Verfügung – mit einer stabilen Netto-Bandbreite von bis zu einem Gigabit. Mehr als genug Leistung also, um UHD-Streaming, Hi-Res-Audio, Videochats und VoIP simultan zu ermöglichen.

Sicheres und smartes Zuhause mit Worldline und devolo
Worldline und devolo kooperieren bei der Entwicklung einer Cloud-basierten Smart Home-Lösung. Die gemeinsame Lösung richtet sich an Multi-Service-Operators (MSO), wie Kabelnetzbetreiber und Pay-TV-Betreiber, aber auch an Anbieter mobiler Netzwerke, Energieversorger und Versicherer. Sie können ihren Kunden damit verbesserte Dienstleistungen, reibungslose Steuerung und ein hohes Maß an Sicherheit anbieten.
Mit der Home Control Cloud-Lösung von Worldwide haben Endnutzer alles im Blick: vom Thermostat über Fenster- und Türen-Sensoren bis zum Rauchmelder. Dabei können Sie jederzeit den Status der Geräte über ihr mobiles Endgerät verfolgen und auch von der Ferne aus steuern. Die nötige Absicherung der Daten, die zwischen den Geräten übermittelt werden, garantiert die Worldline Secure Cloud. Worldline stellt hierbei nicht nur sicher, dass ausschließlich berechtigte Nutzer auf die Daten zugreifen können, sondern die übertragenen Informationen auch verschlüsselt sind.
devolo Operator Solutions freut sich auf Ihren Besuch während der IFA 2016 in Berlin. Sie finden uns in Halle 6.2, Standnummer 128. Für einen individuellen Termin inklusive Präsentation und Hintergrundgespräch, kontaktieren Sie uns bitte unter sales@devolo.de.

Über die devolo AG
Die devolo AG ist der weltweit führende Anbieter von Powerline basierten Kommunikationslösungen. Mit Powerline verwandelt devolo Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen in kostengünstige und flexible Netzwerkverbindungen. Die Kommunikationslösungen von devolo sind dabei so vielfältig wie ihre Anwendungsmöglichkeiten. Sie reichen vom privaten Heimnetz über Smart Home, Machine-to-Machine-Kommunikation und Internet of Things bis zum Smart Grid für die Energiedatenverteilung. Wo herkömmliche Techniken scheitern, beschreitet devolo dynamisch neue Wege.
Über devolo Operator Solutions
devolo Operator Solutions ist für Großkunden aus dem Telekommunikations- und Internetanbietermarkt seit vielen Jahren verlässlicher Partner für maßgeschneiderte Heimnetz- und Smart-Home-Lösungen. Ganz nach Kundenwunsch werden individuelle Eigenmarken-und OEM-Produkte entwickelt und produziert. Als verlässlicher Servicedienstleister kann devolo Operator Solutions die gesamte Wertschöpfungskette vom Produktdesign über die Produktentwicklung bis zur Produktion abbilden. Langjährige Erfahrungen in der Produktionssteuerung und Logistik garantieren höchste Qualität, termingerechte Abwicklung und hohe Kundenzufriedenheit. Internationale Telekommunikationsunternehmen vertrauen devolo Operator Solutions daher seit vielen Jahren als Zulieferer für Kommunikationslösungen.

Firmenkontakt
devolo AG
Verena Gehrmann
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49 241 18279-651
+49 241 18279-999
verena.gehrmann@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm Public Relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911 – 979 220-80
devolo@rtfm-pr.de
www.rt-fm.com

Computer IT Software

Industrie- und Handelskammern beauftragen 1&1 Versatel

225 Standorte in Deutschland werden an hochmoderne Breitband-Infrastruktur angeschlossen

Industrie- und Handelskammern beauftragen 1&1 Versatel

Düsseldorf/ Dortmund, 28. Juli 2016 – Die IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH (IHK GfI) hat 1&1 Versatel den Zuschlag für den Aufbau eines innovativen und performanten Datennetzes erteilt. Bis zum Jahresende 2016 baut der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter ein „Netz der Zukunft“ für die Industrie- und Handelskammern (IHKs).

Praktisch alle Unternehmen stellen sich derzeit den Herausforderungen der digitalen Transformation, die viele Märkte in den kommenden Jahren grundlegend verändern wird. Hilfe erhalten sie dabei von den IHKs. Als Einrichtungen der Wirtschaft für die Wirtschaft und wichtigste Interessenvertreter aller gewerbetreibenden Unternehmen in den Regionen unterstützen diese zudem die Existenzgründung und Unternehmensförderung sowie die Aus- und Weiterbildung. Die IHK GfI ist der gemeinsame IT-Dienstleister der IHKs, des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) in Berlin und Brüssel sowie der in mehr als 70 Ländern der Welt vertretenen Auslandshandelskammern und Delegationen der Deutschen Wirtschaft. Das in Dortmund ansässige Unternehmen ist verantwortlich dafür, dass die IT der IHKs reibungslos und rund um die Uhr funktioniert.

Die IHK-GfI betreibt das Hochleistungs-Weitverkehrsnetz der deutschen IHK-Organisation. Zu dessen Weiterentwicklung werden nun über 225 IHK-Lokationen von 1&1 Versatel an ein leistungsstarkes VPN-Transportnetz angebunden. Dies geschieht zu einem großen Teil auf der Basis direkter Glasfaseranschlüsse. Über das neue Netz sind Multiservice-Dienste einfach und skalierbar abrufbar – auf Wunsch mit enormen Bandbreiten von bis zu mehreren Gigabit pro Sekunde, um stets ausreichend Kapazität für sämtliche Kernanwendungen der IHKs zu bieten.

„Als Dienstleister aller IHKs freuen wir uns, dass wir den IHKs gemeinsam mit 1&1 Versatel ein sehr gutes und vom IT-Benchmark-Spezialisten Maturity geprüftes Angebot machen können: schnellere Datengeschwindigkeit bei höherer Ausfallsicherheit“, so IHK GfI-Geschäftsführer Dr. Andreas Himmelreich.

1&1 Versatel ist der auf Businesskunden spezialisierte Telekommunikationsdienstleister der United Internet AG, zu der unter anderem so etablierte Marken wie 1&1, GMX und WEB.DE gehören, und betreibt bereits heute das zweitgrößte Glasfasernetz in Deutschland, das kontinuierlich ausgebaut wird. „Unser Glasfasernetz bildet das elementare Fundament für den rasanten Ausbau der Cloud-Technologie. Mit unserem darauf aufsetzendem Multiservice-Portfolio geben wir zukunftsweisende Antworten auf den Kundenbedarf nach Einfachheit, Skalierbarkeit, Dienste-Integration und Kostenoptimierung. Wir sind stolz, nun auch in der IHK-Landschaft einen wichtigen Beitrag für die Digitalisierung in Deutschland leisten zu dürfen“, kommentiert 1&1 Versatel CEO Dr. Jürgen Hernichel.

1&1 Versatel ist als Telekommunikations-Spezialist für Firmenkunden einer der führenden Anbieter von Daten-, Internet- und Sprachdiensten in Deutschland. Das Unternehmen ist Teil der 1&1 Firmengruppe und eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der börsennotierten United Internet AG (ISIN DE0005089031). Mit über 41.000 km hat 1&1 Versatel das zweitgrößte Glasfasernetz Deutschlands und ist in über 250 Städten mit eigenem Netz vertreten. Aufgrund seiner leistungsfähigen Infrastruktur und seines umfassenden Produktportfolios sowie der konsequenten Ausrichtung auf Firmenkunden ist 1&1 Versatel in der Lage, auch auf komplexeste Kundenanforderungen einzugehen. 1&1 Versatel forciert als Treiber der Gigabit-Gesellschaft den kontinuierlichen Ausbau des Glasfasernetzes für Deutschland.

Firmenkontakt
1&1 Versatel
Klaus Kremer
Niederkasseler Lohweg 181-183
40547 Düsseldorf
+ 49 (0) 211 / 52 283- 254
klaus.kremer@versatel.de
www.versatel.de

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Judith Zähringer
Sendlinger Str. 42 A
80331 München
089/21187138
jz@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Elektronik Medien Kommunikation

devolo vereint 1,2 Gbit/s Powerline und WiFi ac in einem professionellen Powerline-Adapter

Mit dem dLAN® pro 1200+ WiFi ac stellt devolo einen neuen professionellen Powerline-Adapter für gewerbliche Anwendungen vor.

devolo vereint 1,2 Gbit/s Powerline und WiFi ac in einem professionellen Powerline-Adapter

Der Powerline-Adapter devolo dLAN pro 1200+ WiFi ac vereint 1,2 Gbit/s Datenübertragung mit WiFi ac.

dLAN pro 1200+ WiFi ac: professioneller Powerline-Adapter mit WiFi ac
Professionelle Netzwerke einfach aufbauen oder erweitern: Mit dem dLAN pro 1200+ WiFi ac stellt devolo einen neuen Powerline-Adapter im kompakten Wandgehäuse vor. Key-Feature ist die parallele Nutzung der beiden Frequenzbänder 2,4 und 5 GHz. Das Gerät schafft eine Verbindung für alle drahtlosen und kabelgebundenen netzwerkfähigen Geräte in Büro, Handel, Schulen, Arztpraxen und Gastronomie. Dafür werden alle gängigen Netzwerk-Architekturen wie Peer-to-Peer- oder Master-Slave-Netze unterstützt. So sind Computer, Server, Drucker, Smartphones, Tablets und Notebooks optimal mit Internet und Intranet versorgt.

1,2 Gbit/s Datenübertragung mit range+ Technology (MIMO)
Mit dLAN 1200 ist eine Datenübertragung mit bis zu 1.200 Mbit/s über die Stromleitung möglich. Der dLAN pro 1200+ WiFi ac verfügt zudem über die range+ Technology mit MIMO-Technik (Multiple Input Multiple Output). Sie nutzt mit Phase, Neutralleiter und Schutzleiter alle drei Adern des Stromkabels gleichzeitig zur Datenübertragung im Gigabit-Bereich.

Zwei LAN-Anschlüsse und integrierte Steckdose
Über zwei LAN-Anschlüsse mit Auto-MDI-X-Funktion können zwei netzwerkfähige Geräte direkt mit dem Adapter verbunden werden. Weitere Kabelverbindungen sind über einen optionalen Switch möglich. Für eine besonders einfache Integration am Installationsort verfügt das jüngste Modell der dLAN pro-Serie über eine Steckdose (230V / 16A) – so geht kein Stromanschluss verloren. Darüber hinaus ist der Adapter mit einem leistungsfähigen Netzfilter ausgestattet, der zuverlässig mögliche Störungen der Datenübertragung verhindert.

WiFi ac Gigabit-Modul für die beste Verbindung zu Smartphone, Tablet und Notebook
Key-Feature ist die parallele Nutzung der beiden Frequenzbänder 2,4 und 5 GHz. Das WiFi Modul des dLAN pro 1200+ WiFi ac kann sowohl ein eigenes WLAN-Netz erzeugen, als auch ein bestehendes erweitern. Somit fügt sich der Adapter optimal in bereits vorhandene Netze ein. Die 2×2 Antennen in MIMO-Anordnung sind trotz der vollständigen Integration in das Gehäuse besonders leistungsfähig und ermöglichen eine hohe Reichweite. Mit der devolo dLAN pro-Serie können zudem eigene Netze mit spezifischen Rechten für Mitarbeiter, Gäste und Services aufgespannt werden.

Professionelle Netzwerk-Funktionen wie Multi-SSID und Remote-Management
Für maximale Sicherheit sorgen 128-Bit-Datenverschlüsselung (AES), WPA2-Enterprise, RADIUS-Server-Support, Multi-SSID (bis zu 14 gleichzeitig) und VLAN. Die professionelle Remote-Management-Software dLAN AVpro manager unterstützt bei Installation, Konfiguration und Monitoring. Die Darstellung von einfachen Peer-to-Peer- bis hin zu komplexeren Master-Slave-Umgebungen ist mit diesem pro-Adapter ebenso möglich wie Remote-Management, Live-View Statusmonitoring, Konfigurationsprofile sowie eine umfassende Rechteverwaltung.

Vertriebskanäle und Verfügbarkeit
Der dLAN pro 1200+ WiFi ac ist ab sofort im autorisierten Fachhandel sowie bei Systemhäusern erhältlich. Der Adapter ist mit allen bestehenden professionellen devolo Powerline-Produkten sowie mit älteren dLAN Generationen wie dLAN 200 und dLAN 500 kompatibel. devolo gewährt eine Garantie von 3 Jahren.

Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung und Home Automation. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über fünfundzwanzig Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

dLAN® Powerline, das einfache Heimnetz über die Stromleitung
Die Revolution aus der Steckdose: dLAN® Powerline von devolo nutzt die hausinterne Stromleitung wie ein langes Netzwerkkabel. Jede Steckdose wird mithilfe eines dLAN® Adapters zum Netzwerkzugang. Computer, Unterhaltungselektronik und smarte Haustechnik sind so schnell und einfach miteinander und mit dem Internet verbunden. Hohe Übertragungsgeschwindigkeit, sichere Verschlüsselung und eine einfache Installation für Jedermann machen dLAN® Powerline zum besten Heimnetz.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-514
+49(0)241-18279-999
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49(0)911-979220-80
+49(0)911-979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de