Tag Archives: Geschaeftsfuehrung

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Anhängerspezialist UNSINN verstärkt die Unternehmensleitung

Gunnar Bregler wurde zum Geschäftsführer berufen

Anhängerspezialist UNSINN verstärkt die Unternehmensleitung

Die neue Geschäftsführung von UNSINN: Gunnar Bregler, Rosa Unsinn und Josef Unsinn (v.l.n.r.) (Bildquelle: UNSINN Fahrzeugtechnik)

Die UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH hat Gunnar Bregler mit Wirkung zum 15. Januar 2019 zum Geschäftsführer ernannt. Damit leitet er gemeinsam mit der Familie Unsinn das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Holzheim im Landkreis Donau-Ries. In seiner neuen Tätigkeit verantwortet Gunnar Bregler die Geschäftsbereiche Anhänger und Abrollsysteme hinsichtlich Vertrieb, Produktion und Beschaffung.

„Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung, die Übernahme der Gotzen GmbH im vergangenen Sommer und die damit verbundene Erweiterung unserer Produktpalette erforderten einen zweiten Geschäftsführer. Wir freuen uns sehr, dass wir diese Position mit einem ausgewiesenen Experten besetzen. Gunnar Bregler verfügt nicht nur über umfassende Branchenkenntnisse, sondern kann auch auf wertvolle Erfahrungen aus seinen bisherigen Tätigkeiten zurückgreifen. Gemeinsam packen wir die Herausforderungen der Zukunft an“, sagt Firmeninhaber Josef Unsinn.

Seit Januar 2018 ist Gunnar Bregler, zunächst als Mitglied der Geschäftsleitung, bei der Firma UNSINN tätig. „Der Name UNSINN steht für ausgezeichnete Qualität, hochwertige Anhänger und Abrollsysteme sowie ein Höchstmaß an Präzision. Ich freue mich, meinen Beitrag für das Unternehmen nun in erweiterter Funktion leisten zu können und den Ausbau unserer Position am Markt voranzutreiben.“ Gunnar Bregler bringt rund 25-jährige Erfahrung in den Bereichen Vertrieb und Marketing in mittelständischen Unternehmen mit. Zuvor war er als Vice President bei der AL-KO Fahrzeugtechnik GmbH sowie in leitenden Funktionen bei der Miba Group Austria tätig.

www.unsinn.de

Die UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH hat sich eine Philosophie der Flexibilität, die durch Sonderbau und Individualisierung gekennzeichnet ist, auf ihre Fahnen geschrieben. Durch die Entwicklung und Produktion von innovativen Anhängern Made in Germany etablierte sich das traditionsreiche Familienunternehmen als Spezialist für maßgeschneiderte Kundenlösungen auf dem internationalen Markt. Vor 60 Jahren als Schmiedewerkstatt mit dem Bau der ersten landwirtschaftlichen Anhänger gestartet, produziert es heute mehr als 13.000 Qualitätsanhänger für Kunden aus Industrie und Handwerk im In- und Ausland. Ca. 250 Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich der Umsatz seit 2010 auf fast 45 Millionen Euro mehr als verdoppelt hat.

Firmenkontakt
UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH
Andrea Luibl
Rainer Straße 23
86684 Holzheim
+49 8276 5890-0
Andrea.Luibl@unsinn.de
https://www.unsinn.de/

Pressekontakt
kiecom GmbH
Katharina Höllmüller
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 0
hoellmueller@kiecom.de
https://kiecom.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Dr. Mandy Pastohr ist neue Geschäftsführerin des RKW Kompetenzzentrums

Dr. Mandy Pastohr ist neue Geschäftsführerin des RKW Kompetenzzentrums

Dr. Mandy Pastohr

Eschborn, 11. März 2019. Mit Wirkung zum 1. März wurde Dr. Mandy Pastohr (40) als neue Geschäftsführerin des RKW Kompetenzzentrum bestätigt. Dr. Pastohr hatte die Geschäftsführung bereits im vergangenen Jahr kommissarisch übernommen.
Die promovierte Erziehungswissenschaftlerin ist seit 2013 im RKW Kompetenzzentrum tätig und leitete den Fachbereichs „Unternehmensentwicklung und Fachkräftesicherung“.
Zuvor war sie u. a. in der Politikberatung bei acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften in Berlin.

Das RKW Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und zu halten. In der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft werden praxisnahe Empfehlungen und Lösungen zu den Themen Fachkräftesicherung, Gründung, Innovation und Unternehmensentwicklung entwickelt.
Das RKW Kompetenzzentrum wird aufgrund eines Beschlusses des Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.
Weitere Informationen: www.rkw-kompetenzzentrum.de

Kontakt
RKW Kompetenzzentrum
Julia Niles
Düsseldorfer Straße 40 A
65760 Eschborn
061964952852
niles@rkw.de
http://www.rkw-kompetenzzentrum.de

Elektronik Medien Kommunikation

Strategische Neuausrichtung bei der ULTRASONE AG

Strategische Neuausrichtung bei der ULTRASONE AG

ULTRASONE AG: Strategische Neuausrichtung

Wielenbach, 26. Februar 2019 – Die bayerische Kopfhörer-Manufaktur ULTRASONE beschreitet neue Wege: Mit dem alten und neuen CEO Michael Willberg bereitet sich das Unternehmen auf die Herausforderungen der Digitalisierung vor. Seit 21.01.2019 führt Willberg wieder die Geschäfte des Herstellers aus Wielenbach – er war bereits von 2000 bis 2017 CEO der ULTRASONE AG, bevor er sich 2018 auf die Tätigkeit im Aufsichtsrat konzentrierte. Der bisherige Vorstand Michael Zirkel verlässt das Unternehmen. Die Erweiterung des Unternehmens um einen Software-Entwickler und einen Social-Media-Experten stellt wichtige Weichen für eine moderne und innovative Struktur.

Michael Willberg übernimmt Geschäftsführung bei ULTRASONE
Führungswechsel auf Gut Raucherberg: Nachdem CEO Michael Zirkel das Unternehmen verlassen hat, tritt Michael Willberg den Posten des Vorstands der ULTRASONE AG an. Willberg war seit der Gründung im Jahr 2000 Vorstandsvorsitzender der ULTRASONE AG und legte den Grundstein für einen beispiellosen Erfolg in der Audioindustrie. Die Editionskopfhörer aus der bayerischen Manufaktur genießen einen hervorragenden Ruf und wurden bereits viele Male durch die Fachpresse ausgezeichnet. Der Führungswechsel steht vor allem im Zeichen einer strategischen Neuausrichtung des Unternehmens und soll neue vertriebliche Konzepte etablieren. Die Geschäftsführung der ULTRASONE AG bedankt sich bei Michael Zirkel für die langjährige Zusammenarbeit: „Michael Zirkel hat ULTRASONE über viele Jahre geprägt. Wir sind ihm für seine Arbeit sehr dankbar und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute,“ kommentiert Willberg den Wechsel.

Frischer Wind in der Entwicklung und der Social-Media-Kommunikation
Die Kopfhörermanufaktur ULTRASONE steht für ideenreiche Audio-Innovationen „Made in Bavaria“. ULTRASONE hat über 60 Patente im Kopfhörerbereich angemeldet und damit die eigenen Ingenieursfähigkeiten viele Male unter Beweis gestellt. Die Erweiterung des Entwicklungsbereichs um einen Software Developer stellt nun wichtige Weichen für die Zukunft. Der hohe Qualitätsanspruch des Unternehmens, der sich neben der eigenen patentierten S-Logic® Technologie insbesondere in erlesenen Materialien und der exklusiven Manufakturfertigung widerspiegelt, bleibt auch durch die Erweiterung der Entwicklung unberührt – und wird durch neue High-End-Kopfhörer der Luxusklasse in Zukunft sogar noch weiter gesteigert. Interessierte Kunden dürfen daher auf neue innovative und hochwertige Audio-Produkte vom Gut Raucherberg gespannt sein. Für den unmittelbaren Austausch mit Kunden und Interessenten wurde zudem eine neue Social-Media-Manager-Position geschaffen. So können Fans des Unternehmens noch direkter teilhaben an Geschehnissen und Entwicklungen rund um die Manufaktur.

Vorbildliche Nachhaltigkeitsziele bei der ULTRASONE AG
Nachhaltigkeit ist bei ULTRASONE Unternehmensphilosophie: von der ressourcenschonenden Manufakturfertigung über eine eigene Photovoltaikanlage bis hin zur Zusammenarbeit mit klimaneutral arbeitenden Partnern. Auch besteht der Firmenfuhrpark vorwiegend aus fortschrittlichen Elektrofahrzeugen. Die Manufakturkopfhörer des Unternehmens sind auf eine hohe Lebensdauer ausgelegt, um viele Jahre lang audiophile Freude zu bereiten. So ist von der Langlebigkeit der Produkte bis zur klimaschonenden Arbeitsweise des Unternehmens alles auf maximale Zukunftsfähigkeit ausgerichtet.

Als einer der führenden Entwickler und Hersteller von Kopfhörern hat sich die Ultrasone AG seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einen guten Namen bei audiophilen Hörern auf der ganzen Welt gemacht. Ultrasone-Kopfhörer sind im Pro-Audio-Bereich bei angesagten DJs und in renommierten Tonstudios genauso zu finden wie bei HiFi-Liebhabern in über 50 Ländern. Einen exzellenten Ruf genießen zudem die exklusiven Manufaktur-Modelle, die hierzulande in Handarbeit hergestellt werden. Seit einigen Jahren kommen auch MP3-Player- und Smartphone-Besitzer in den Klanggenuss von portablen Kopfhörern in Ultrasone-Qualität. Das Unternehmen vom Starnberger See hält mehr als 60 Patente; eine Besonderheit der Ultrasone-Modelle ist die patentierte S-Logic-Technologie, die über eine dezentrale Anordnung der Schallwandler für einen räumlichen wie natürlichen Klang sorgt und gleichzeitig das Gehör schont. Die 1997 entwickelte ULE-Abschirmung ist ein weiterer Meilenstein der Ultrasone-Historie, die die elektromagnetische Strahlenbelastung des Kopfes bei der Nutzung eines Kopfhörers um bis zu 98 Prozent reduziert.

Firmenkontakt
ULTRASONE AG
ULTRASONE AG
Gut Raucherberg 3
82407 Wielenbach
0881/901150-55
info@ultrasone.com
https://www.ultrasone.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 – 310 910-0
+49 (0) 911 – 310 910-99
ultrasone@rtfm-pr.de
https://www.rtfm-pressecenter.de

Computer IT Software

NewTec erweitert Geschäftsführung

Frank Haberbosch und Matthias Wolbert rücken in die Geschäftsführung auf

NewTec erweitert Geschäftsführung

Matthias Wolbert (erster v. l.) und Frank Haberbosch (dritter v. l.)

Pfaffenhofen a. d. Roth, 29. Januar 2019. NewTec, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, trägt der Erweiterung seines Leistungsspektrums sowie der Ausweitung seiner Unternehmenspositionierung als strategischer Partner für digitale Projekte mit zwei neuen Geschäftsführern Rechnung. Ab dem 1. Januar 2019 ist Frank Haberbosch auf Geschäftsführungsebene verantwortlich für Organisation und Matthias Wolbert für Vertrieb und Marketing.
Frank Haberbosch, Dipl.-Ing. Technische Informatik, ist im Unternehmen bisher als Abteilungsleiter im Bereich IT und Qualitätsmanagement tätig. Darüber hinaus hat er bei NewTec maßgeblich eine werteorientierte Unternehmensentwicklung initiiert und etabliert. In Zukunft wird er vor allem den Bereich Personal- und Organisationsentwicklung vorantreiben. Des Weiteren fällt – neben den bisherigen Aufgabenfeldern IT und Qualitätsmanagement – der Ausbau der Shared Services in seinen Verantwortungsbereich.
Matthias Wolbert verantwortet als Leiter Vertrieb und Marketing seit einigen Jahren den Aufbau neuer Vertriebsstrukturen und Vertriebskonzepte und engagiert sich dafür, das Unternehmen als führende Marke im Bereich Safety & Security zu etablieren. In seiner neuen Position wird er insbesondere die Weiterentwicklung des Geschäftsfelds der Komplettlösungen und Plattformen für Safety & Security sowie die Positionierung von NewTec als strategischer Partner für digitale Projekte vorantreiben.

Bildunterschrift:
Die erweiterte NewTec-Geschäftsführung: Matthias Wolbert (erster v. l.) und Frank Haberbosch (dritter v. l.) neben Michael Tröscher, Johannes Werbach, Harald Molle und Ulrich Schwer (v. l. n. r.).

NewTec ist ein führender Spezialist für Functional Safety und Embedded Security in den Bereichen Medizintechnik, Industrie sowie Automotive & Transport. Das Unternehmen begleitet seine Kunden bei ihrer digitalen Transformation, berät sie in Sicherheitsfragen und unterstützt sie bei der Entwicklung und Einführung neuer Geschäftsmodelle und innovativer Produkte.
NewTec bietet umfassende Leistungen und Lösungen für den gesamten Produkt-Lebenszyklus: ganzheitliche Technologieberatung, Know-how-Transfer und Safety- und Security-Konzepte, maßgeschneiderte Hard- und Software-Entwicklung, Cloud-Lösungen, Plattformen und sofort einsatzfertige Lösungen für sichere Produktentwicklungen sowie Unterstützung bei Markteinführung und Zulassung.
Gegründet 1986, verfügt NewTec über mehr als drei Jahrzehnte Projekt-Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Sicherheitsanforderungen. Das Unternehmen beschäftigt heute über 190 Mitarbeiter an sechs Standorten in Pfaffenhofen a. d. Roth, Bremen, Freiburg, Mannheim, Friedrichshafen und Taipeh/Taiwan.

Firmenkontakt
NewTec GmbH
Katja Neun
Buchenweg 3
89284 Pfaffenhofen a.d. Roth
+49 7302 9611-721
+49 7302 9611-99
katja.neun@newtec.de
http://www.newtec.de

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078 20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Internet E-Commerce Marketing

Führungswechsel bei billiger.de: Bernd Vermaaten ist neuer Geschäftsführer der solute gmbh

Führungswechsel bei billiger.de: Bernd Vermaaten ist neuer Geschäftsführer der solute gmbh

Bernd Vermaaten, Geschäftsführer solute gmbh

Bernd Vermaaten wird neuer Geschäftsführer der solute gmbh. Er tritt damit die Nachfolge von Lorenz Petersen an, der sich nach 10 Jahren Geschäftsleitung neuen beruflichen Herausforderungen widmen wird. Bernd Vermaaten wird die erfolgreiche Marktposition des Preisvergleichsportals billiger.de weiter stärken und ausbauen. Es ist jetzt schon eines der größten und beliebtesten Portale für Preis- und Produktvergleiche in Deutschland.
Bernd Vermaaten war zuvor bereits als CFO für die solute gmbh tätig. Mit seinem Wechsel in die Unternehmensspitze hat die solute gmbh einen Weg gefunden, Zukunft zu gestalten und dabei Kontinuität zu wahren. Bernd Vermaaten bringt neben seiner langjährigen kaufmännischen und organisatorischen Erfahrung auch ein hohes Maß an Begeisterung für innovative, kreative Lösungsansätze mit, sowie die Fähigkeit diese schnell und effizient mit seinem Team umzusetzen.
„Ich freue mich auf diese großartige Aufgabe gemeinsam mit einem tollen Team weiter Zukunft zu gestalten.“
Bernd Vermaaten möchte an die von Lorenz Petersen erzielten Erfolge anknüpfen und neue Impulse setzen. Dazu gehört, das erfolgreiche Kerngeschäft, das Preisvergleichsportal billiger.de, weiter auszubauen, aber auch die anderen Bereiche zu entwickeln, die das Unternehmen ausmachen. Mit shopping.de und friends communication empfiehlt sich die solute gmbh beispielsweise als starker Kommunikations- und Handelspartner.

Über die solute gmbh und den Preisvergleich billiger.de
Die im März 2004 in Karlsruhe ins Leben gerufene solute gmbh ist heute ein zukunftsstarker Visionär im E-Commerce-Segment. Neben dem bekanntesten Projekt, dem erfolgreichen Produkt- und Preisvergleichsportal billiger.de, ist die solute gmbh mit der Marke soluteN auch international tätig und erweitert durch die Tochterfirma Shopping.de Handels Gmbh das Angebot für Onlinekäufer mit dem Einkaufsportal shopping.de.
Das Hauptprojekt billiger.de gehört zu den führenden Verbraucherportalen rund um Preis- und Produktvergleiche in Deutschland. Monatlich nutzen die Webseite 2,03 Millionen Personen (Unique User lt. AGOF März 2018). Das Portal möchte den Verbrauchern einen möglichst umfangreichen Überblick der Online-Shop-Angebote in Deutschland bieten. Im Angebot sind gut 50 Millionen Preise zu mehr als 1 Millionen Produkten. Auf billiger.de können Verbraucher in mehreren Tausend Produktgruppen recherchieren. Zu den am meisten über das Portal gefundenen und dann im Partnershop gekauften Produkten gehören: Handys ohne Vertrag, Arzneimittel, Damendüfte, Kühl-Gefrierkombinationen, Schulranzen Sets, LCD-Fernseher, Notebooks, Herrendüfte, Tintenpatronen, Hundefutter, Pools sowie Möbel.

Firmenkontakt
solute gmbh
Sandra Biermann
Zeppelinstraße 15
76185 Karlsruhe
018057722440
info@billiger.de
https://www.billiger.de

Pressekontakt
solute gmbh
Sandra Biermann
Zeppelinstraße 15
76185 Karlsruhe
072186956484
presse@solute.de
https://www.billiger.de

Wissenschaft Technik Umwelt

CeramOptec: Holger Bäuerle zum Vice Managing Director ernannt

Erfahrener Sales Manager behält gleichzeitig Vertriebsleitung

CeramOptec: Holger Bäuerle zum Vice Managing Director ernannt

Vice Managing Director/ Stellvertreter der Geschäftsführung Holger Bäuerle (Bildquelle: @ CeramOptec GmbH)

Bonn, 10.07.2018 – Die CeramOptec GmbH, einer der international führenden Spezialisten für Multimode-Lichtwellenleiter aus Quarzglas, erweitert ihre oberste Leitungsebene: Vice Managing Director und damit Stellvertreter der Geschäftsführer Dr. Roland Dreschau und Dr. Damian Plange ist seit dem 01. Juli 2018 Holger Bäuerle (51). Der erfahrene Sales Manager ist seit Februar 2015 für das Unternehmen tätig und fungierte bisher als CeramOptec Head of Industrial Sales. Zuvor war er langjähriger Vertriebsleiter eines mittelhessischen Spezialisten für LWL-Steckverbinder.

Parallel zu den Aufgaben eines stellvertretenden Geschäftsführers wird Bäuerle auch weiterhin die Vertriebsleitung des Bonner Glasfaserspezialisten innehaben. In dieser Funktion hat er in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg das Geschäft im Bereich Glasfaserlösungen für industrielle und medizinische Laserapplikationen ausgebaut. In diesem Zusammenhang begleitete er unter anderem den Markteintritt von CeramOptec Schlüsselprodukten wie den laserstrahlformenden Optran© UV NCC-Fasern und den solarisationsfreien Optran© UV NSS-Fasern. Darüber hinaus forcierte er das Geschäft mit kundenindividuellen Faserlösungen.

„Dank seiner Expertise als Sales Manager und seiner umfassenden Branchenkenntnisse im Glasfaserbereich hat Holger Bäuerle unser Unternehmen in den letzten Jahren entscheidend vorangebracht und uns wiederholt neue Absatzmöglichkeiten erschlossen“, betont CeramOptec Geschäftsführer Dr. Roland Dreschau. „Wir sind froh, künftig auch auf oberster Leitungsebene auf sein Wissen und seine Erfahrung zählen zu können. Als Vertriebsleiter wird er zudem auch weiterhin zur optimalen Adressierung unserer Zielmärkte beitragen.“

Über CeramOptec
Die CeramOptec in Kooperation mit Ceram Optec SIA hat sich auf die Herstellung von Multimode-Lichtwellenleitern aus Quarzglas spezialisiert. Das mittelständische Unternehmen wurde 1988 gegründet und ist heute Tochter der biolitec AG, eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen. Mit Niederlassungen in China und den Distributionspartnern in USA, Indien, Japan und Korea ist CeramOptec nicht nur in Europa, sondern auch auf den asiatischen und nordamerikanischen Märkten stark vertreten. Das Angebot umfasst Fasern, Faserbündel, Assemblies und Kabel für zahlreiche Einsatzbereiche, darunter industrielle und medizinische Laserapplikationen, Sensorsysteme in Luft- und Raumfahrt sowie spektroskopische Anwendungen in Astronomie und chemischer Industrie. Eine Besonderheit ist die Herstellung von Glasfaserkernen mit vier- bis achteckiger Geometrie (Non Circular Core Fibers/NCC), die vor allem in der Astrophysik eingesetzt werden. Die biolitec group beschäftigt insgesamt 245 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
CeramOptec GmbH
Holger Bäuerle
Brühler Straße 30
53119 Bonn
+49 (0) 228 / 97 967 – 12
+49 (0) 228 / 97 967 – 99
holger.baeuerle@ceramoptec.com
http://www.ceramoptec.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 / 27159 – 0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Internet E-Commerce Marketing

Führungswechsel bei der IW Medien GmbH

Jana Baum übernimmt Geschäftsführung

Führungswechsel bei der IW Medien GmbH

Jana Baum, neue Geschäftsführerin IW Medien (Bildquelle: IW Medien GmbH)

Seit dem 1. Juli ist Jana Baum neue Geschäftsführerin der IW Medien GmbH. Die Digital-Expertin leitet das Unternehmen gemeinsam mit Axel Rhein, der seit 2000 Geschäftsführer ist. Sie folgt Uwe Caesar nach, der sich in der IW Medien künftig um die Weiterentwicklung des Bereichs Employer Branding & Campaigning Human Resources kümmern wird.

Zuletzt war Baum als Director Marketing & Communications für meinestadt.de, ein Portal des Axel-Springer-Verlags, tätig. Davor gründete sie die Toywheel GmbH, die sich auf Spiele für das mobile Marketing spezialisiert hat. Bereits vor ihrer Studienzeit leitete sie die Online-Redaktion der NetMoms GmbH. Das Web-Portal gehört heute zum Burda-Verlag.

Ihr Studium der Medien- und Kulturwissenschaften sowie Betriebswirtschaftslehre absolvierte die heute 31-Jährige an der Kölner Universität. Später studierte sie Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Wirtschaft sowie Filmwissenschaft an der Universität Zürich. Den Kontakt zur Wissenschaft hält sie als Dozentin an der Cologne Business School, an der sie bereits als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt war.

Die gebürtige Kölnerin freut sich, dass die IW Medien als Arbeitgeber „alle vorherigen Stationen verbindet: Content, Agentur- und Marketinggeschäft sowie digitale Kommunikation“.

Hochwertige Inhalte kreativ kommuniziert – dafür steht die IW Medien. Wir gestalten innovative Kommunikation für Verbände, Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. Als größte Tochter (rund 160 Mitarbeiter) des IW, dem führenden privaten Wirtschaftsforschungsinstitut in Deutschland, schlägt unser Herz vor allem für Wirtschaftsthemen. Hauptsitz unserer crossmedialen Agentur ist Köln, weitere Standorte hat unser Unternehmen in München, Berlin, Stuttgart und Hamburg.

Kontakt
IW Medien GmbH
Susanne Blumenthal
Konrad-Adenauer-Ufer 21
50668 Köln
0221/4981-493
blumenthal@iwkoeln.de
http://www.iwmedien.de

Internet E-Commerce Marketing

Bank- und Versicherungsexperte Dirk Schallhorn startet als neuer Geschäftsführer bei .dotkomm

Bank- und Versicherungsexperte Dirk Schallhorn startet als neuer Geschäftsführer bei .dotkomm

Dirk Schallhorn wird neuer Geschäftsführer bei der Kölner Digital-Agentur .dotkomm.

– Schallhorn bringt 20 Jahre strategische und operative Erfahrung aus Digitalprojekten mit
– Erweiterung der Lösungskompetenz für seine Kunden zwischen persönlicher Beratung und digitalen Geschäftsmodellen
– .dotkomm baut damit eigene Branchenexpertise weiter aus
– Konsequente Weiterentwicklung der Agentur auf agile Projektarbeit

Köln, 07. Mai 2018. Der erfahrene Bank- und Versicherungsexperte Dirk Schallhorn (55) verstärkt ab sofort die Leitung der Kölner Digital-Agentur .dotkomm. Als neuer Geschäftsführer wird sich Schallhorn in erster Linie um die strategische Begleitung und inhaltliche Steuerung der Banken und agile Projektmethoden in der Agentur kümmern. Durch die Neuverpflichtung stärkt die Digital-Agentur ihre Branchenexpertise und treibt die eigene Entwicklung weiter voran. Neben Schallhorn gehören der .dotkomm-Geschäftsführung weiterhin Ingo Gregus, Ralf Pispers und Stefan Riehl an.

„Wir freuen uns, dass wir mit Dirk Schallhorn einen echten Kenner der Branche und Online-Profi gewinnen konnten, der seit über 20 Jahre strategisch und operativ in digitalen Projekten erfolgreich agiert“, sagt .dotkomm-Geschäftsführer Ingo Gregus. „Zudem wird Dirk Schallhorn die Ausrichtung der Agentur auf eine agile Arbeitsweise weiter vorantreiben. Auch dabei kann er seine Erfahrung exzellent einbringen.“

Die Herausforderungen bei Banken und Versicherungen verlangen die Transformation klassischer in neue digitale Geschäftsmodelle. Hier hat Schallhorn in den letzten Jahren mit großem Erfolg zahlreiche Projekte bei namhaften Versicherern und Banken umgesetzt. Er ist ein gefragter Sparringspartner für das Top-Management im Finanzumfeld.

So übernahm er beispielsweise die strategische und operative Verantwortung als Leiter des E-Business-Bereichs bei der ERGO Versicherung oder als Berater für den Aufbau des Online-Vertriebs bei der Oldenburgischen Landesbank. Darüber hinaus war Schallhorn in seiner beruflichen Vergangenheit unter anderem für die BHW Bausparkasse, die Postbank, ERGO Direkt und die ADAC Schutzbrief Versicherungs AG tätig.

Weiterführende Links:
www.dotkomm.de

Über .dotkomm:
Der Digitaldienstleister .dotkomm entwickelt seit über 15 Jahren erfolgreich digitale Konzepte und Lösungen. Neben Onlineportalen, Websites und Microsites auf Neuromarketingbasis stehen Social Media Konzepte und IOT-Lösungen wie Amazon Alexa im Fokus. Weiteres Kernthema der Agentur ist die Digitalisierung des stationären Vertriebs – von der strategischen Positionierung bis zur operativen Umsetzung inkl. Coaching von Mitarbeitern und Filialen. Schwerpunktbranchen von .dotkomm sind weiterhin Banken und Versicherungen. Aus einer selbstentwickelten Personalisierungslösung ist zudem das InsurTech StartUp „PBM – Personal Business Machine“ erwachsen. dotkomm betreut mit 40 Mitarbeitern am Standort Köln und Wien unter anderem namenhafte Kunden wie AXA, ERGO, HDI, Raiffeisenbank Österreich, Hellobank sowie zahlreiche Hidden Champions.

Firmenkontakt
.dotkomm GmbH
Ingo Gregus
Ehrenfeldgürtel 82–86
50823 Köln
+49 (0)221 29 19 65-0
+49 (0)221 29 19 65-65
info@dotkomm.de
http://www.dotkomm.de

Pressekontakt
Sinnbüro Kommunikation
Christoph Klink
Antwerpener Straße 14
50672 Köln
0221 71666622
ck@sinnbuero.de
http://www.sinnbuero.de

Computer IT Software

Vertiv erweitert Führungsriege und unterstreicht Wachstumspläne

Neuzugänge in der Geschäftsleitung sollen für stärkere Kundenorientierung und schnelleres Wachstum sorgen

Vertiv erweitert Führungsriege und unterstreicht Wachstumspläne

Vertivs setzt auf Wachstum (Bildquelle: @Vertiv)

Columbus, Ohio [20. Februar 2018] – Vertiv, ehemals Emerson Network Power, gab heute die Erweiterung seiner Geschäftsführung bekannt und startet damit erfolgreich in das zweite Jahr als Privatunternehmen. Die neuen Mitglieder der Geschäftsleitung stärken Vertiv für das erwartete Wachstum im Jahr 2018, während sich das Unternehmen in seinen Kernmärkten neu aufstellen und sich auf seine Kernkompetenzen Kundenorientierung, Innovation, Mitarbeiterentwicklung und Geschwindigkeit konzentrieren wird.

Im zweiten Jahr der Unabhängigkeit nach der Trennung von der ehemaligen Muttergesellschaft Emerson fokussiert sich Vertivs Geschäftsführung auf den Ausbau der Kundenbeziehungen, die Optimierung des internen Informationsaustauschs sowie die Verkürzung von Innovationszyklen. Zudem bewerten sie auch künftig detailliert die Geschäftsbereiche, einschließlich dem Produkt- und Dienstleistungsportfolio sowiedie Märkte, auf denen Vertiv vertreten ist. Dazu zählen auch die weltweite Präsenz und die geschäftlichen Aktivitäten.

Die gesamte Geschäftsführung unter der Leitung von CEO Rob Johnson umfasst nun Giordano Albertazzi, Frank Bibens, Andrew Cole, David Fallon, Victor Fetter, Colin Flannery, Jason Forcier, John Hewitt, Pat Johnson, Stephen Liang, Tarek Maguid, Gary Niederpruem und Angelica Smallwood.

„Im ersten Jahr als Vertiv haben wir unsere internen Systeme und Prozesse nicht nur verbessert und effizienter gestaltet, sondern auch unsere Kundenorientierung geschärft“, so Rob Johnson, Chief Executive Officer (CEO) von Vertiv. „Auf diesen Fortschritten möchten wir weiter aufbauen, indem wir die Entwicklung unserer Mitarbeiter fördern und in mutige und innovative Ergänzungen unseres Portfolios investieren – alles mit Blick auf die sich ständig verändernden Anforderungen unserer Kunden.“

Vertiv und seine Geschäftsleitung starteten mit zwei wichtigen Übernahmen in 2018: Im Januar gaben sie den Kauf von Energy Labs, einem internationalen Hersteller von Lüftungslösungen, und Geist, einem internationalen Hersteller von Rack-PDUs, bekannt.

„Die Führungsriege, die wir in den vergangenen zwölf Monaten zusammengestellt haben, spielte eine wichtige Rolle bei den Übernahmen und deren laufender Integration in die Vertiv-Welt“, so Johnson. „Sie bereichern unser Unternehmen durch ihre beachtliche Erfahrung und Begeisterung und haben bereits unsere Kultur der Zusammenarbeit, Innovation und Transparenz verinnerlicht.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.Vertiv.de.

Über Vertiv
Vertiv entwirft, baut und wartet kritische Infrastrukturen für zentrale Anwendungen in Rechenzentren, Kommunikationsnetzwerken sowie in gewerblichen und industriellen Anlagen. Vertiv ist aus Emerson Network Power hervorgegangen und versorgt die aktuell wachsenden Märkte für mobile Endgeräte und Cloud Computing mit einem Portfolio von Stromversorgungs-, Thermal- und Infrastruktur-Management-Lösungen. Vertiv umfasst auch die Marken ASCO®, Chloride®, Liebert®, NetSure™ und Trellis™. Im Geschäftsjahr 2016 betrug der Umsatz 4,4 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter VertivCo.com.

Firmenkontakt
Vertiv
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 41 95 99 27
vertiv@maisberger.com
http://www.vertivCo.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Anna von Trips
Claudius-Keller-Str 3c
81669 München
+49 (0)89 41 95 99 29
vertiv@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Auto Verkehr Logistik

Huf Group setzt auf Kontinuität

Thomas Tomakidi übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung

Huf Group setzt auf Kontinuität

Das Huf Group Management mit (v. l.) Dr. Florian Hesse, Thomas Tomakidi und Johann Palluch.

Zum Jahreswechsel hat Thomas Tomakidi (56) den Vorsitz der Geschäftsführung der Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG in Velbert übernommen. Er folgt damit Ulrich Hülsbeck (70), der in den Beirat wechselt und dessen Vorsitz übernimmt.

Hülsbeck hat in seiner langjährigen Tätigkeit als Vorsitzender der Geschäftsführung die Expansion des heute international tätigen Automobilzulieferers aufgebaut, zu dem mittlerweile weltweit 24 Gesellschaften zählen. Zu seinen Verdiensten gehört, dass er die Produktpalette des Herstellers von Schließ- und Fahrberechtigungssystemen um Mechatronik, Elektronik und Telematik erweitert hat. Über viele Jahre hat sich Hülsbeck in Verbänden (u. a. Verband der Automobilindustrie, Arbeitgeberverband) engagiert und die Gründung des Industrieclusters „Die Schlüsselregion e.V.“ initiiert, dessen Ziel es ist, die Attraktivität der in der Region Velbert/Heiligenhaus ansässigen Firmen als Anbieter von Schließ- und Sicherheitstechnik sowie als Arbeitgeber zu stärken. Dazu gehörte auch die Gründung des Campus Heiligenhaus der Hochschule Bochum.

Thomas Tomakidi kam 2001 zu Huf und ist seit elf Jahren Mitglied der Geschäftsführung von Huf. Der Maschinenbauingenieur verantwortete u. a. die Bereiche Produktentwicklung, Qualität, Einkauf und Vertrieb sowie die Gründung und den Aufbau neuer Auslandsstandorte. Mit dem Wechsel in der Geschäftsführung hat Huf sich organisatorisch neu aufgestellt. Drei der sechs neuen Geschäftsbereiche sowie u.a. die zentralen Bereiche Einkauf, Vertrieb, Innovation, Qualität und Produktentwicklung berichten an Tomakidi. Zur Geschäftsführung gehören weiterhin Johann Palluch, der seit über 17 Jahren bei Huf ist und den Bereich Operations in den Gesellschaften weltweit verantwortet, sowie Dr. Florian Hesse, der vor drei Jahren zu Huf kam. An ihn berichten zwei Geschäftsbereiche und u.a. die zentralen Bereiche Finanzen, IT und Personal. „Mit der Übergabe der Verantwortung an erfahrene Kollegen in der Geschäftsführung setzen wir auf Kontinuität und auf eine fortschrittliche Neuausrichtung“, so Ulrich Hülsbeck.

Die Huf Group erwirtschaftete 2017 mit rund 8000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro.

1908 in Velbert gegründet, lieferte Huf Hülsbeck & Fürst erstmals 1920 Autoschlüssel an Mercedes-Benz (heute Daimler AG). Heute beschäftigt Huf weltweit rund 7200 Mitarbeiter an Standorten in 14 Ländern. Über 400 Entwickler und Konstrukteure arbeiten in den Büros in Deutschland, USA, Korea, Rumänien, Indien und China. Zu seinen Kunden zählt das Unternehmen alle namhaften Automobilhersteller. Huf hat sich als Entwickler und Produzent von mechanischen und elektronischen Schließsystemen, Fahrberechtigungssystemen, Passive-Entry-Systemen, Fahrzeugzugangssystemen, Türgriffsystemen sowie Systemen für Heckklappen und Hecktüren, Reifendruckkontrollsystemen und Telematik-Systemen weltweit bei den Automobilherstellern und im Reifenhandel einen Namen gemacht.

Die Huf Secure Mobile GmbH ist spezialisiert auf innovative Mobilitätslösungen. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft gehört sie zur Huf-Gruppe.

Kontakt
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
+ (0)2051/ 272 572
ute.hoppe@huf-group.com
http://www.huf-group.com