Tag Archives: German Design Award

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Grabsteinhersteller gewinnt German Design Award

Rokstyle erhält Preis für ausgezeichnetes Produktdesign

Grabsteinhersteller gewinnt German Design Award

(Bildquelle: Lutz Sternstein)

Rokstyle, das erste Fashionlabel für Grabsteine, hat den German Design Award 2019 in der Kategorie Produktdesign gewonnen. Das Familienunternehmen aus Mittelfranken hat das modernere Friedhofsbild in den letzten Jahren maßgeblich geprägt, Grabsteine und Grabschmuck sind heute weitaus individueller als in der Vergangenheit. Im Zeitalter der Individualität wollen immer mehr Menschen auch für die vermeintlich letzte Reise ihrer Persönlichkeit Ausdruck verleihen. Dieses Bedürfnis hat Geschäftsführer Alexander Hanel erkannt und Grabsteine entworfen, die völlig anders aussehen als die klassischen – besetzt mit Swarovski-Steinen oder individuellen Glasintarsien wird das Grabmal so zum individuellen Accessoire.

Neben besonderen Steinen entwirft Hanel seit einem Jahrzehnt auch erfolgreiche Designs für renommierte Grabschmuckhersteller. Den Design-Preis gab es in diesem Jahr für das elegante Grablicht mit dem Titel „Magic Stars“. Es kombiniert Edelstahl mit Swarovski-Kristallen und verzierten Bronzereliefplatten. Mit über 5400 Einreichungen für die Bereiche Produkt- und Kommunikationsdesign zählt der German Design Award zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit.

Die Marke Rokstyle wurde schon 2013 im regionalen Umfeld in Mittelfranken ins Leben gerufen. Die kurios anmutende Idee von Alexander Hanel wurde zur Erfolgsgeschichte. Die Marke ist heute international vertreten und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Mittlerweile sind die besonderen Grabsteine und der Grabschmuck international bei über 450 Händlern erhältlich.

Geschäftsführer Hanel ist sich sicher: „Wenn es um den Friedhof geht, haben viele noch ein tristes Grau vor Augen. Das Friedhofsbild hat sich allerdings in den letzten Jahren stark gewandelt, auch weil wir den Mut hatten, mit dem ersten Fashion-Label für Grabsteine die Branche ganz neu zu denken“.

Weitere Informationen unter: www.rokstyle.de

Josef Hanel und seine Söhne Leonhard und Franz Hanel gründeten 1948 dieses kleine Steinmetzgeschäft in einer Holzhüttenwerkstatt am Friedhof in Leutershausen. Nach nunmehr über 70 Jahren Firmengeschichte entwickelte sich das Familienunternehmen von einer Holzhüttenwerkstatt zu einem komplexen Werksgelände mit Produktions- und Verladehalle, Ausstellungshalle sowie eigenem Gestaltungsfriedhof und ist somit eines der führenden Unternehmen im Grabmalbereich in Mittelfranken. Das Familienunternehmen wird heute in der 3. Generation von Harald und Alexander Hanel geleitet. Seit 2007 ist einer der Geschäftsführer Alexander Hanel Vorstandsmitglied im Bund Deutscher Grabsteinhersteller.

Als erstes Unternehmen verzierte die Stein Hanel GmbH Grabsteine mit Swarovski-Kristallen im Rahmen einer Designer-Kollektion. Des Weiteren werden mittlerweile Lizenzprodukte produziert, die europaweit vertreiben werden. 2013 ist mit der Gründung des ersten Fashionlabels für Grabsteine weltweit „Rokstyle“ eine neue Marke erschaffen worden, die zwischenzeitig mit mehreren Auszeichnungen geehrt worden ist, z.B. mit dem German Brand Award und dem German Design Award.

Firmenkontakt
Stein Hanel GmbH | Rokstyle
Alexander Hanel
Josef-Hanel-Str. 1
91578 Leutershausen
09823-298
info@stein-hanel.de
http://www.stein-hanel.de

Pressekontakt
Stein Hanel GmbH | Rokstyle
Alexander Hanel
Josef-Hanel-Str. 1
91578 Leutershausen
09823-298
info@rokstyle.de
http://www.rokstyle.de

Sonstiges

Ausgezeichnetes Familienhotel: MEININGER Hotel Leipzig gewinnt German Design Award 2019

Ausgezeichnetes Familienhotel: MEININGER Hotel Leipzig gewinnt German Design Award 2019

(Mynewsdesk) Kreativ und komfortabel: Das MEININGER Hotel Leipzig Hauptbahnhof erhält den German Design Award 2019 in der Kategorie Architecture für sein Interior-Designkonzept.

Berlin, 23. Januar 2018 – Für seine künstlerische Dynamik ist Leipzig weltberühmt. Kein Wunder, dass auch Hotels in der sächsischen Metropole auf kreatives Design setzen. Der Rat für Formgebung würdigte jetzt das MEININGER Hotel Leipzig Hauptbahnhof ( https://www.meininger-hotels.com/de/hotels/leipzig/) bei den German Design Awards 2019: Für seine Inneneinrichtung erhielt das besonders bei Familien beliebte Hotel von der Jury die Auszeichnung „Special Mention“.

Übernachten im KunstwerkDas 2017 eröffnete Hotel setzte für die Inneneinrichtung auf das Motto „Art in Progress“. Das Ergebnis ist eine bewohnbare Installation, in der Gäste selbst zu Protagonisten werden. „In Leipzig bewegt und formt uns die Kunst der Stadt“, erklärt Sebastian Kiy, Operations Manager des MEININGER Hotel Leipzig Hauptbahnhof. „Diese ‚Art in Progress‘ haben wir uns im Hotel zum Thema gemacht und mit einem kreativen Mix aus Formen und Farben ein – vielleicht noch nicht ganz vollendetes – Kunstwerk geschaffen, in dem unsere Gäste die Hauptrolle spielen.“

Familienhotel im Zentrum von LeipzigKinder und Familien spielen in allen MEININGER Hotels eine besondere Rolle. In den speziellen Familienzimmern des Leipziger Hotels mit einem Doppel- und einem Stockbett, fühlen sie sich besonders wohl. Das Haus bietet Familien viele Extras wie z.B. kostenfreie Babybetten, Spielmöglichkeiten und Pancake-Automaten im Frühstücksraum, eine punktgenaue Beratung für Familienaktivitäten und Restaurants, eine Gästeküche zur Selbstversorgung, eine Gamezone mit Wii-Spielekonsole sowie preisliche Sonderkonditionen für Kinder. Viele Leipziger Sehenswürdigkeiten wie das Gewandhaus, die Oper, der MDR Panorama Tower und der Leipziger Zoo liegen jeweils weniger als 15 Minuten fußläufig vom Hotel entfernt.

Ein Familien-Ausflug nach Leipzig – „tierisch gut“!Familien, die im MEININGER Hotel Leipzig Hauptbahnhof einchecken, profitieren von einem besonderen Vorteilsangebot: Das „Tierisch gut“-Special bietet zwei Übernachtungen inklusive Frühstück im Familienzimmer sowie ein Familien-Tagesticket für den Leipziger Zoo mit Lunchpaketen. Das Special ist auch über das Wochenende buchbar und gilt für maximal zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 16 Jahre.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Meininger Hotels

Über MEININGER Hotels

Das Konzept der MEININGER Hotels kombiniert den Service und Komfort internationaler Budgethotels mit außergewöhnlicher Ausstattung, wie z.B. einer Gästeküche und Gamezone. Jedes Hotel zeichnet sich durch seine äußerst zentrale Lage, qualitativ hochwertige Ausstattung und faire Preise aus. Mit einem begeisterten jungen Team vor Ort werden die MEININGER Hotels zu einem echten Zuhause für Gäste aus aller Welt.

MEININGER betreibt derzeit 24 Hybrid Hotels in Europa mit insgesamt 12.662 Betten in 14 europäischen Städten wie Amsterdam, Berlin, Brüssel, Frankfurt/Main, Hamburg, Kopenhagen, Leipzig, London, Mailand, München, Salzburg und Wien. Die Zimmer reichen vom klassischen Doppelzimmer über private Mehrbettzimmer bis hin zum Bett im geteilten Mehrbettzimmer. Die Hotels sind an den jeweiligen Standort und Markt, den das Hotel bedient, angepasst. Das einzigartige und flexible Design eines jeden Hotels ermöglicht es verschiedene Zielgruppen, wie Schulgruppen, Familien, Individualreisende und Businessreisende gleichermaßen zu begeistern.

MEININGER ist eine Tochtergesellschaft der Holidaybreak Ltd, den auf Bildungs- und Aktivurlaube in Europa spezialisierten Touristik-Konzern. Holidaybreak Ltd ist eine Tochtergesellschaft der Prometheon Holdings (UK) Ltd, welche Teil der Cox & Kings Ltd ist. Cox & Kings Ltd ist an der National Stock Exchange, der BSE Ltd in Mumbai gelistet. Die MEININGER Gruppe erhielt beim Treugast Investment Ranking 2016 eine AA-Bewertung und hat ihren Hauptsitz in Berlin.

https://www.meininger-hotels.com

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/ausgezeichnetes-familienhotel-meininger-hotel-leipzig-gewinnt-german-design-award-2019-60463

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/f4wyf9

Medizin Gesundheit Wellness

Neuer Dornier MedTech Holmium-Laser für Lithotripsie gewinnt German Design Award

Neuer Dornier MedTech Holmium-Laser für Lithotripsie gewinnt German Design Award

Dornier Medilas H Solvo 35

Der neue Holmiumlaser für Steinlithotripsie Medilas® H Solvo® 35 von Dornier MedTech, dem weltweit führenden Anbieter im Bereich innovative Nierensteinzertrümmerung, hat den German Design Award 2019 in der Kategorie „Medical, Rehabilitation and Health Care“ erhalten.

Der vom Rat für Formgebung verliehene German Design Award gilt als führende internationale Auszeichnung für einzigartige Design-Trends. Ihr Auftrag ist es, wegweisende Projekte zu würdigen, die einen wichtigen Beitrag zur deutschen und zur internationalen Designlandschaft leisten. Der von den Design- und Forscherteams von Dornier entwickelte Medilas H Solvo 35 zeichnet sich durch ein durchdachtes Designkonzept, optimale Funktionalität und hervorragende Produktqualität aus.

Der Dornier Medilas H Solvo 35 gehört zu den Holmium-Lasern der neuen Generation, die die Effizienz im Operationssaal erhöhen. Als Neuzugang im Laser-Portfolio von Dornier MedTech integriert der 35-Watt-Holmium-Laser den patentierten Advanced Mode™ zur Reduzierung von Steinbewegungen.

Der Dornier Medilas H Solvo 35 steht für eine erhebliche Reduzierung der Behandlungsdauer, einen vereinfachten Workflow und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Georg Frosch, Senior Director von Dornier MedTech Europe, erläutert: „Der German Design Award ist eine große Ehre für unser Unternehmen. Damit wird unsere alltägliche Erfahrung bestätigt, dass exzellente Benutzerfreundlichkeit in Kombination mit einem hervorragenden Design unverzichtbar für die patientenorientierte Medizintechnik ist. Bei der Arbeit mit den Urologie-Teams in Krankenhäusern weltweit erhalten wir für unseren H 35-Laser ein hervorragendes Feedback. Die Auszeichnung mit dem renommierten German Design Award bestätigt uns in unserer Strategie und bestärkt uns darin, auch in Zukunft diesen Weg weiterzugehen.“

Weitere Informationen zum Medilas H Solvo 35 unter http://www.dornier.com

Dornier MedTech mit Hauptsitz bei München ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Accuron MedTech. Als Hersteller von Medizinprodukten legt Dornier seinen Schwerpunkt auf führende Technologien sowie die Verbesserung der Lebensqualität durch wissenschaftlich hervorragende Urologieprodukte und -lösungen. Ärzte, Gesundheitsdienstleister und Forschungsgruppen auf der ganzen Welt vertrauen dem Unternehmen, das als Vorreiter in den Bereichen Lithotripsie und chirurgische Laser gilt und sich in 40 Jahren innovativer und serviceorientierter Arbeit zu einem der renommiertesten MedTech-Unternehmen der Branche entwickeln konnte.

Kontakt
Dornier MedTech Europe GmbH
Brigitte Grad
Argelsrieder Feld 7
82234 Wessling
0049 8153 888163
bgrad@dornier.com
http://www.dornier.com

Wissenschaft Technik Umwelt

euroLighting gewinnt German Design Award 2019

Auszeichnung für Retrofitlampen mit Sonnenlichtspektrum

euroLighting gewinnt German Design Award 2019

euroLighting erhält German Design Award 2019 in der Kategorie „Excellent Product Design Lighting“

Nagold, November 2018 – Für das wegweisende Design der LED-Retrofitlampen mit Sonnenlichtspektrum bekommt euroLighting den German Design Award 2019 in der Kategorie „Excellent Product Design Lighting“ verliehen.

Die Retrofitlampen mit Sonnenlichtspektrum setzen die neuesten Forschungserkenntnisse auf dem Gebiet der Leuchtdioden um und üben zudem Einfluss auf den Menschen und seine Gesundheit aus. So entsprechen die LEDs bis zu 98% dem Lichtspektrum der Sonne mitsamt seiner positiven Wirkung – u. a. eine bessere Farbwiedergabe, die Unterstützung des Schlaf-/Wach-Rhythmus“ sowie die Erhöhung der Vitalität, Leistungskraft und Konzentration. Die Begründung der Jury für den Preis lautet: „Die an eine herkömmliche Glühbirne erinnernden LED-Lampen simulieren nahezu perfekt das Sonnenlicht, was auf den menschlichen Organismus einen positiven Einfluss hat.“

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte sowie deren Hersteller und Gestalter aus der deutschen und internationalen Designlandschaft aus. Er wird jährlich vom Rat für Formgebung (German Design Council) verliehen und dient dazu, einzigartige Gestaltungstrends zu präsentieren und die designorientierte Wirtschaft voranzubringen. Die Preisverleihung findet im Februar 2019 in Frankfurt statt.

Über euroLighting ( www.eurolighting.de):
Die euroLighting GmbH aus Nagold konzentriert ihre Vertriebs- und Entwicklungsaktivitäten in der treiberlosen AC-Technologie. Die LED-Module in neuer AC-Technik eignen sich zum Einbau in Lampen jeglicher Art und benötigen keine konventionelle Stromversorgung mehr. Eine Neuheit sind die Leuchtdioden mit sonnenlichtähnlichem Spektrum.
Das Produktportfolio umfasst zudem verschiedenste Formen von modernen LED-Leuchtmitteln, darunter LED-Straßenlampen bis 150W (HQL 400W), Einschraubmodule als Ersatz für HQL- und NAV-Lampen in Leuchtenköpfen, zylindrische Bauformen sowie T8-LED-Röhren bis 1,5m und LED-Flächenleuchten als Ersatz für quadratische Rasterleuchten. Alle Produkte werden in neuer AC-Technik geliefert.

Firmenkontakt
euroLighting GmbH
Wolfgang Endrich
Hauptstrasse 56
72202 Nagold
49(0)7452 6007-0
w.endrich@eurolighting.de
http://www.eurolighting.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 8122 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Automotive Traffic

Premium prize for Asahi Kasei – German Design Award for a fascinating glimpse of the automotive world of tomorrow

Premium prize for Asahi Kasei - German Design Award for a fascinating glimpse of the automotive world of tomorrow

AKXY Concept Car (Source: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, November 08, 2018 – The German Design Council has honoured Asahi Kasei and its fully drivable electric vehicle AKXY™ with the German Design Award 2019 in the category ‚Special Mention‘. The predicate ‚Special Mention‘ acknowledges works with a design that offers particularly successful solutions and honors the commitment of companies and designers. Asahi Kasei received the award in the category ‚Excellent Product Design – Conceptional Transportation‘. The award ceremony will be held in Frankfurt on February 8, 2019.

The German Design Award sets international standards when it comes to innovative design developments. It exclusively honours projects that are pioneering in the German and international design landscape. This is ensured by an international jury, which gathers leading heads from all disciplines of design. Design experts justified their decision as follows: „The concept combines all relevant vehicle areas – exterior and interior – into a progressive design that convinces in form and function right down to the last detail and thus provides a fascinating glimpse of the automotive world of tomorrow“.

„AKXY™ perfectly combines organic curves with inorganic straight lines,“ explained Michitaka Udaka, Head of Automotive Marketing at Asahi Kasei, about the design philosophy. „I am delighted that this design, which embodies our ideal for the future of safety, comfort and environmental performance in the automobile, has received such prestigious recognition.

Moreover, futuristic design would not be a contradiction to harmony with the environment, Udaka further said, and it would also offer an invitation to feel good. Components people have direct contact with would be characterised by elegant shapes and soft and warm materials.

Since its debut in Japan in May 2017, AKXY™ has been exhibited at trade shows, roadshows and customer events worldwide. Wherever it appears, the „rolling competence center“ stimulates discussions with experts from the automotive industry about the future of the automobile and the solutions AKXY™ offers.

Hideki Tsutsumi, Managing Director of Asahi Kasei Europe, added: „In September 2018, AKXY™ delighted more than 200 customers and journalists at our Business Forum in Düsseldorf. I am proud of this pioneering vehicle and the achievements of our designers and engineers“.

Asahi Kasei will present AKXY™ for the first time at a European trade fair from November 13 to 16, 2019 at the world’s leading trade fair for electronics electronica in Munich (Hall B4 – Booth 516).

For further information on AKXY™ please visit: https://automotive-asahi-kasei.eu/.

About AKXY™
AKXY™ is a drivable electrically powered concept vehicle focused on vehicle safety, comfort and environmental performance. It contains 36 Asahi Kasei products and technologies, including driver recognition technology to support safe driving, fiber materials and a communication system to improve interior comfort, and high-performance polymers to reduce environmental impact. The name derives from Asahi Kasei X (multiplied by) You (the customer).

About the German Design Council
The German Design Award is awarded by the German Design Council, the German brand and design authority. Its mission from the highest level: To represent the German design scene. Founded in 1953 on the initiative of the German Bundestag, it supports the economy in consistently achieving added brand value through design. This makes the German Design Council one of the world’s leading competence centres for communication and brand management in the field of design. In addition to trade associations and institutions, the exclusive network of foundation members includes in particular the owners and brand managers of many well-known companies.

The Asahi Kasei Group is a diversified group of companies led by Asahi Kasei Corp., with operations in the Material, Homes, and Health Care business sectors. Asahi Kasei distributes its innovative technologies and unique materials on markets worldwide.
With more than 30,000 employees around the world, the Asahi Kasei Group serves customers in more than 100 countries. Asahi Kasei is „Creating for Tomorrow“ with all operations sharing a common mission of contributing to life and living for people around the world.

Company-Contact
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Phone: +49 (0)211 280 68 139
E-Mail: Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
Url: https://www.asahi-kasei.eu/

Press
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Phone: +49 (0) 6172 27159 12
E-Mail: h.kuell@financial-relations.de
Url: http://www.financial-relations.de

Auto Verkehr Logistik

Premiumpreis für Asahi Kasei – German Design Award für einen faszinierenden Ausblick auf die automobile Welt von morgen

Premiumpreis für Asahi Kasei - German Design Award für einen faszinierenden Ausblick auf die automobile Welt von morgen

Konzeptauto AKXY (Bildquelle: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, 8. November 2018 – Der Rat für Formgebung hat Asahi Kasei und sein voll fahrtüchtiges Elektro-Fahrzeug AKXY™ mit dem German Design Award 2019 in der Kategorie „Special Mention“ ausgezeichnet. Mit dem Prädikat „Special Mention“ werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Lösungen aufweist und das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert. Asahi Kasei erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Excellent Product Design – Conceptional Transportation“. Die Preisverleihung findet am 8. Februar 2019 in Frankfurt statt.

Der German Design Award setzt international Maßstäbe, wenn es um innovative Designentwicklungen geht. Er prämiert ausschließlich Projekte, die wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Dafür sorgt eine internationale Jury, die führende Köpfe aus allen Disziplinen des Designs versammelt. Designexperten in der Jury sagten zur Begründung: „Das Konzept vereint alle relevanten Fahrzeugbereiche – außen und innen – zu einem progressiven Design, das formal und funktional bis ins Detail überzeugt und damit einen faszinierenden Ausblick auf die automobile Welt von morgen ermöglicht.“

„AKXY™ verknüpft natürliche Rundungen gekonnt mit anorganischen Geraden“, erläuterte Michitaka Udaka, Leiter Marketing Automobil von Asahi Kasei zur Designphilosophie. „Ich bin begeistert, dass dieses Design, welches unser Ideal für die Zukunft der Sicherheit, des Komforts und der Umweltperformance im Automobil verkörpert, eine so renommierte Anerkennung erhalten hat“.

Futuristisches Design sei zudem kein Widerspruch zu Harmonie mit der Umwelt, so Udaka weiter, außerdem lade es zum Wohlfühlen ein. Komponenten, mit denen der Mensch direkten Kontakt habe, zeichneten sich durch elegante Formen sowie durch weiche und warme Materialien aus.

Seit seinem Debüt im Mai 2017 in Japan, wird AKXY™ auf Messen, Roadshows und Kundenveranstaltungen weltweit ausgestellt. Wo es auftaucht, belebt das „rollende Kompetenzzentrum“ die Diskussion mit Experten aus der Automobilindustrie über die Zukunft des Automobils und über Lösungen, die dieses Fahrzeug aufzeigt.

Hideki Tsutsumi, Geschäftsführer von Asahi Kasei Europe, ergänzte hierzu: „Im September 2018 hat AKXY™ auf unserem Business Forum in Düsseldorf mehr als 200 Kunden und Journalisten begeistert. Ich bin stolz auf dieses wegweisende Fahrzeug und die Leistung unserer Designer und Ingenieure.“

Asahi Kasei wird AKXY™ vom 13. bis 16. November 2019 auf der Elektronikweltleitmesse electronica in München zum ersten Mal auf einer europäischen Messe präsentieren (Halle B4 – Stand 516)

Weitere Informationen zum AKXY™ finden Sie hier: https://automotive-asahi-kasei.eu/.

Über AKXY™
AKXY™ ist ein fahrbares elektrisch angetriebenes Konzeptfahrzeug mit dem Fokus auf Fahrzeugsicherheit, Komfort und Umweltleistung. Es enthält 36 Asahi Kasei Produkte und Technologien, darunter eine Fahrererkennungstechnologie zur Unterstützung des sicheren Fahrens, Fasermaterialien und ein Kommunikationssystem zur Verbesserung des Innenraumkomforts sowie Hochleistungspolymere zur Reduzierung der Umweltbelastung. Der Name leitet sich von Asahi Kasei X (multipliziert mit) You (der Kunde) ab.

Über den Rat für Formgebung
Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. Sein Auftrag von höchster Stelle: das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat für Formgebung zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Zum exklusiven Netzwerk der Stiftungsmitglieder gehören neben Wirtschaftsverbänden und Institutionen insbesondere die Inhaber und Markenlenker vieler namhafter Unternehmen.

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care.
Mit mehr als 30.000 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern. Mit „Creating for Tomorrow“ verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://www.asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Immobilien Bauen Garten

PM: LDM erhält German Design Award 2019

KYNO Strahler und Pendelleuchten überzeugen den Rat für Formgebung

PM: LDM erhält German Design Award 2019

KYNO Pendelleuchte von LDM (Bildquelle: @LDM)

Der German Design Award 2019 in der Kategorie Industrie-Design geht an die Leuchtenserie KYNO. Die Auszeichnung für Interior-Gestaltung wird somit zum vierten Mal an die Licht Design Manufaktur nach Pforzheim verliehen. LDM bleibt seiner Maxime treu – der Konzentration auf das Wesentliche – und überzeugt mit der Neuerscheinung KYNO durch eine puristische Formsprache. Die Strahler und Pendel-leuchten wurden als „innovative Spitzenleistung mit herausragender Designqualität“ vom Rat für Formgebung mit dem Prädikat Winner ausgezeichnet. Geschäftsführer Jürgen Glauner freut sich über den Designpreis: „Wir sind stolz, mit unseren Leuchten aus einem so hochkarätigen Umfeld hervorzustechen und arbeiten auch weiter daran, zu den Besten zu gehören.“

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte sowie Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. LDM gewann die Auszeichnung für Formgebung bereits mit der Leuchtenserie WYNG (2017), der Deckenleuchte SPOTY SUN (2016) und der ECCOLED-Familie (2014).

In der KYNO-Serie werden hochwertigste LED-Chips verbaut, die zusammen mit speziell entwickelten Linsen eine individuelle Lichtatmosphäre erzeugen. Zudem lassen sich die KYNO-Leuchten drehen, schwenken, dimmen oder stufenlos im Abstrahlwinkel verändern. Mit sieben verschiedenen Oberflächenausführungen und individuell kombinierbaren Fokusringen bietet die KYNO-Familie die richtige Komposition für jeden Geschmack.

Die LDM GmbH ist eine Leuchten-Manufaktur, die für höchste Qualität und klare Strukturen steht. Dies findet sich nicht zuletzt auch in der Unternehmensphilosophie wieder. Der Spezialist für LED-Technik produziert seit 25 Jahren in Pforzheim Leuchten „Made in Germany“, die u.a. bereits mit dem Red Dot-Award ausgezeichnet wurden.

Firmenkontakt
LDM GmbH
Karin Mainusch
Frankstrasse 25
75172 Pforzheim
071136533775
PR-LDM@convensis.com
https://www.ldm.de

Pressekontakt
Convensis Group
Karin Mainusch
Friedrichstraße 23b
70174 Stuttgart
071136533775
PR-LDM@convensis.com
http://www.convensis.com

Internet E-Commerce Marketing

Rokstyle erneut für den German Design Award nominiert

Alexander Hanel mehrfach für Produktdesign ausgezeichnet worden

Rokstyle erneut für den German Design Award nominiert

Große Freude brachte dem Leutershäuser Grabsteinwerk nun die erneute Nominierung der eigenen Grabsteinmarke „Rokstyle“ für den German Design Award 2019. Bei diesem weltweit anerkannten Design-Award werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind, ausgezeichnet.

Mittlerer Weile wurde die Produktlinie „Rokstyle“ mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, zum Beispiel mit dem Querdenker-Award, Green Product Award, German Brand Award, Bestattungen Award als auch drei Mal mit dem weltgrößten Innovationspreis, dem Plus X Award. Über 450 Händler aus ganz Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz sind Markenpartner geworden. Der eigens dazu gefertigte Grabschmuck wird durch die renommierte Kunstgießerei Strassacker weltweit vertrieben. Dieses Jahr findet auch erstmals der „Tag des Grabsteins“ bundesweit statt. Dieser wurde ebenfalls von Alexander Hanel initiiert, um deutlich zu machen – wie wichtig unsere Friedhofskultur und Trauerrituale für Menschen seit Jahrhunderten sind.

Geschäftsführer Alexander Hanel sagt: „Mit Rokstyle möchten wir den Hinterbliebenen besondere Grabzeichen anbieten, die hohen, individuellen Ansprüchen gerecht werden. Wir freuen uns sehr über die erneute Nominierungen, da es eine weitere Bestätigung der zurückliegenden Arbeit ist.“

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: www.rokstyle.de

Josef Hanel und seine Söhne Leonhard und Franz Hanel gründeten 1948 dieses kleine Steinmetzgeschäft in einer Holzhüttenwerkstatt am Friedhof in Leutershausen. Nach nunmehr über 60 Jahren Firmengeschichte entwickelte sich das Familienunternehmen von einer Holzhüttenwerkstatt zu einem komplexen Werksgelände mit Produktions- und Verladehalle, Ausstellungshalle sowie eigenem Gestaltungsfriedhof und ist somit eines der führenden Unternehmen im Grabmalbereich in Mittelfranken. Das Familienunternehmen wird heute in der 3. Generation von Harald und Alexander Hanel geleitet. Seit 2007 ist einer der Geschäftsführer Alexander Hanel Vorstandsmitglied im Bund Deutscher Grabsteinhersteller.

Als erstes Unternehmen verzierte die Stein Hanel GmbH Grabsteine mit Swarovski-Kristallen im Rahmen einer Designer-Kollektion. Des Weiteren werden mittlerweile Lizenzprodukte produziert, die europaweit vertreiben werden. 2013 ist mit der Gründung des ersten Fashionlabels für Grabsteine weltweit „Rokstyle“ eine neue Marke erschaffen worden, die zwischenzeitig mit mehreren Auszeichnungen geehrt worden ist, z.B. mit dem German Brand Award und dem German Design Award.

Firmenkontakt
Stein Hanel GmbH | Rokstyle
Alexander Hanel
Josef-Hanel-Str. 1
91578 Leutershausen
09823-298
info@stein-hanel.de
http://www.stein-hanel.de

Pressekontakt
Stein Hanel GmbH | Rokstyle
Alexander Hanel
Josef-Hanel-Str. 1
91578 Leutershausen
09823-298
info@rokstyle.de
http://www.rokstyle.de

Internet E-Commerce Marketing

Clormann Design gewinnt 7 x den German Design Award 2018

Clormann Design gewinnt 7 x den German Design Award 2018

Ulrike und Marc Clormann

Clormann Design wurde bei dem international renommierten Designpreis sieben Mal in der Kategorie „Packaging“ ausgezeichnet. Damit zählt das Designbüro aus Bayern zu den drei erfolgreichsten Agenturen des gesamten Wettbewerbs überhaupt.

Landsberg/Lech. Das Team um Marc und Ulrike Clormann hat in diesen Tagen jede Menge Grund zum Feiern: Ganze sieben Mal wurde das Designbüro aus dem westlichen Umland von München mit einem der wichtigsten internationalen Design-Awards für gelungenes Kommunikationsdesign ausgezeichnet. „Für uns bedeutet Design Orientierung für den Konsumenten. Und gleichzeitig Differenzierung auf dem Markt“, sagt Geschäftsführer Marc Clormann. Sein Credo: „Durch Design werden Marken stark und Unternehmen erfolgreich.“ Für ihn und sein Team sei dieser Erfolg eine tolle Bestätigung des Werts der gemeinsamen Arbeit: „Da sind wir durchaus stolz drauf. Diese Auszeichnungen stellen für uns die Sahnehäubchen auf unseren Projekten dar.“
Bereits 2017 rangierte die Agentur unter den 20 erfolgreichsten Designagenturen Deutschlands (laut Page-Ranking 2017). Clormann Design wurde seit seinem Bestehen mit rund hundert Preisen und Auszeichnungen prämiert (u.a. Red Dot Award, iF Design Award, German Design Award, ADC Award).
Motor und Herz des Designbüros ist das harmonische und kreative Zusammenspiel des Ehepaars Ulrike und Marc Clormann. Die beiden betreuen seit über zehn Jahren hochwertige Marken, besonders aus der Luxusgüterbranche (Food, Beverage und Cosmetics). So zählen Traditionshäuser wie Dior oder Moet Hennessy zu ihren Stammkunden. Jedoch auch erfolgreiche Startups und Familienunternehmen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Herstellung von einzigartigen Qualitätsprodukten mit einem hohen Designanspruch zu verbinden.
„Ein hervorragendes Produkt allein ist noch kein Erfolgsgarant. Eine intelligent gestaltete Verpackung überzeugt und animiert zum Kauf. Multisensorik und das Auspackerlebnis sind dabei wichtige Faktoren“, sagt Marc Clormann. Nicht zuletzt, so der kreative Kopf, spiele die Gestaltung der Verpackung eine sehr große Rolle bei der Markenbildung.
Clormann Design kreiert heute Produkte, die sich unentbehrlich machen, bewundert werden – und es immer wieder schaffen, den Verbraucher aufs Neue zu überraschen und faszinieren. Daher konnte das Unternehmen auch die Jury des German Design Awards mit seinen eingereichten Arbeiten auf Anhieb überzeugen.
Folgende Projekte wurden u.a. aktuell ausgezeichnet: die Verpackungsgestaltung des 5er- und des 3er-Teesets für „Mein Genuss“. Die Verpackungs- und Labelgestaltung eines Cremants für die Landmanufaktur „Königin von Biesenbrow“. Das Verpackungs- und Etiketten-Design der Teegläser von „Ankerkraut“: Das Corporate- und Packaging-Design der Kosmetikverpackungsserie für die Firma „Deage“. Sowie die Gestaltung des Kalenders „DEMUT“ mit Alpinfotografien von Uli Wiesmeier.

Über Clormann Design
Clormann Design ist eine inhabergeführte Design- und Kreativagentur westlich von München. Die Agentur gestaltet und inszeniert Produkte sowie Marken mit viel Leidenschaft und produziert mit höchstmöglicher Qualität. Egal, ob es sich dabei um Corporate Design, Printprojekte, Packaging, Messearchitektur, Event oder Web handelt. Gegründet wurde die Agentur 2008 von Marc Clormann.
Weitere Informationen zum Unternehmen: www.clormanndesign.de

Über den German Design Award
Der Rat für Formgebung wird als „Designinstanz Deutschlands“ bezeichnet, da er mit seinen weltweit anerkannten Awards – wie etwa dem German Design Award – die Besten ihrer Disziplin auszeichnet. Er entdeckt, prämiert und fördert hochkarätige Gestaltung. Initiiert wurde der Preis vom Deutschen Bundestag, gestiftet von der deutschen Industrie und gefördert von seinen Kooperationspartnern. Seit über 60 Jahren trägt der Rat für Formgebung dazu bei, Design als Wirtschaftsfaktor zu stärken und Deutschland zu einer erfolgreichen Designnation zu machen.
Weitere Informationen: www.german-design-award.com

Clormann Design ist eine inhabergeführte Design- und Kreativagentur westlich von München. Die Agentur gestaltet und inszeniert Produkte sowie Marken mit viel Leidenschaft und produziert mit höchstmöglicher Qualität. Egal, ob es sich dabei um Corporate Design, Printprojekte, Packaging, Messearchitektur, Event oder Web handelt. Gegründet wurde die Agentur 2008 von Marc Clormann.

Firmenkontakt
CLORMANN DESIGN
Marc Clormann
Quellenweg 4
86929 Penzing
08191/97045-0
mmc@clormanndesign.de
http://www.clormanndesign.de

Pressekontakt
CLASSIC COMMUNICATION
Doreen Krause
Weinbergstraße 43
14469 Potsdam
0331/201070-29
cd@classic-communication.eu
http://www.classic-communication.eu

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Seppeler-Kundenmagazin begeistert hochkarätige Jury

Seppeler-Kundenmagazin begeistert hochkarätige Jury

Isabella Hof (3St Kommunikation) und Stefanie Jungewelter (Seppeler Holding) mit der Winner-Urkunde.

Mit hautnahen Einblicken in das vielfältige Universum des Unternehmens konnte das Kundenmagazin „KONTAKTE“ der Seppeler Gruppe beim German Design Awards 2018 in der Kategorie „Excellent Communications Design Editorial“ überzeugen. Am 09. Februar wurde die offizielle Auszeichnung vom Rat für Formgebung in Frankfurt am Main übergeben.

Das moderne, angenehme und zurückhaltende Design des Magazins, das die Aufmerksamkeit des Lesers auf die Inhalte lenkt sowie glaubwürdige Beiträge in Verbindung mit authentischen Bildern, die die Klarheit des Auftritts unterstreichen, zählten zu den Hauptargumenten der Jury des German Design Awards. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und dass es uns gelungen ist, den Award in einer Branche zu erhalten, die man eben nicht unbedingt auf Anhieb mit Design in Verbindung bringt. Es ist schön zu sehen, dass wir es erfolgreich geschafft haben, die Flexibilität, Vielfältigkeit und Wertigkeit unserer Dienstleistungen und Produkte sowie das persönliche Engagement unseres Hauses in dem Magazin authentisch und ansprechend zu präsentieren“, so Stefanie Jungewelter, Leiterin Marketing der Seppeler Gruppe.

Bereits seit 2012 zeichnet der German Design Award innovative Produkte und Projekte aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind Vergeben wird der Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. Der Rat wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet um die Wirtschaft dabei zu unterstützen konsequent Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Dabei legt man höchste Ansprüche an die Ermittlung der Preisträger: Durch ein einzigartiges Nominierungsverfahren werden nur solche Produkte und Kommunikationsdesignleistungen zur
Teilnahme eingeladen, die nachweislich durch ihre gestalterische Qualität herausragen. Sämtliche Auszeichnungen werden während einer Jurysitzung ermittelt.

Für den Design Award 2018 wurden der über 40-köpfigen Jury, bestehend aus Designexperten aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie, über 5.000 Einreichungen präsentiert.

Seit rund 100 Jahren steht Seppeler für erstklassige Qualität und Dienstleistung rund um das Feuerverzinken. Heute beschäftigt die Gruppe an 14 Standorten in Deutschland und Polen rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der Verzinkung zählen die Behältertechnik, Gitterroste und Beschichtung zu den Kernbereichen der Seppeler Gruppe. Durch die enge Zusammenarbeit und Kooperation zwischen allen Standorten können sämtliche Kundenanforderungen innerhalb des Unternehmensverbundes bedient werden. Bei allen Leistungen legt das Unternehmen besonderen Wert auf Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Energieeffizienz und optimierte Prozesse, die vielfach zertifiziert wurden. Die 2003 gegründete Dr. Klaus Seppeler Stiftung fördert die unternehmensbezogene Forschung und Entwicklung und trägt auf diese Weise nachhaltig zur Unternehmensentwicklung bei. Das umfangreiche Angebot an Leistungen und Services wird konsequent ausgebaut, getreu dem Motto: Seppeler – bei uns klappt“s.

Firmenkontakt
Seppeler Holding & Verwaltungs GmbH & Co. KG
Stefanie Jungewelter
Bahnhofstraße 55
33397 Rietberg
05244/983310
stefanie.jungewelter@seppeler.de
http://www.seppeler.de

Pressekontakt
Artgerecht Zwo GmbH
Guido Klinker
Goldstraße 16-18
33602 Bielefeld
0521/93256-11
guido.klinker@artgerecht-zwo.de
http://www.artgerecht-zwo.de