Tag Archives: Gasgrill

Sonstiges

Grillen mit Gas: Vorsicht Flammen

R+V-Infocenter: Gasflaschen vor direkter Sonneneinstrahlung schützen – Gasgrill vor Nutzung überprüfen

Grillen mit Gas: Vorsicht Flammen

Wiesbaden, 23. Juni 2016. Nach Feierabend oder am Wochenende mit Freunden: Bei dem schönen Wetter läuft die Grillsaison auf Hochtouren. Doch wer einen Gasgrill nutzt, sollte im Umgang mit den Flaschen vorsichtig sein und den richtigen Standort wählen. „Direkte Sonneneinstrahlung und hohe Temperaturen können im schlimmsten Fall ein Feuer auslösen, etwa wenn die Gasflasche defekt ist“, sagt Torge Brüning, Brandschutzexperte beim Infocenter der R+V Versicherung.

Wenn der Grill immer draußen auf dem Balkon oder im Garten steht, sollten die Besitzer darauf achten, dass die Gasflasche nicht für längere Zeit der direkten Sonne ausgesetzt ist. Genauso ungeeignet sind Standorte, wo sich die Hitze stauen kann, etwa ein Wintergarten oder ein einfacher Holzschuppen.

Für geschlossene Räume, Keller, Abstellkammern oder Garagen gilt: „Ist die Gasflasche undicht, kommt es zu Gasansammlungen. Ein einzelner Zündfunke, etwa, wenn jemand das Licht einschaltet, reicht, um eine Explosion auszulösen“, so R+V-Experte Brüning. Ideale Lagerplätze sind deshalb gut belüftete schattige Plätze im Außenbereich, wo die Flaschen gerade auf dem Boden stehen können und nicht umkippen – denn dabei kann es zu Schäden an Schlauch oder Ventil kommen.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:
– Bei jeder Nutzung des Gasgrills prüfen, ob die Anschlüsse, der Druckregler und die Schläuche intakt und dicht sind. Sind nach Öffnen der Gasflasche Zischgeräusche zu hören, das Gerät lieber nicht in Betrieb nehmen.
– Leicht brennbare Materialien gehören nicht in die Nähe eines Grills. Zudem sollte dieser nicht zu dicht am Haus stehen – bei einer Stichflamme können Holzteile Feuer fangen oder sich brennbare Dämmstoffe entzünden.
– In einem Wohnwagen sollte die Gasflasche niemals im Innenraum gelagert werden, sondern in einem speziell dafür vorgesehenen Gasflaschenkasten.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die \“Ängste der Deutschen\“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1991 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Kunst Kultur Gastronomie

LANDMANN macht das Grillen mobil: pantera 2.0

Gaskompaktgrill auf Wunsch auch mit fahrbarem Untersatz

LANDMANN macht das Grillen mobil: pantera 2.0
pantera 2.0 von LANDMANN– Gaskompaktgrill mit und ohne Trolley ein Gewinn

Grillen, wann und wo es gefällt: vorne auf der Terrasse, hinten im Garten, unterwegs beim Campen oder Spontanausflug zum Lieblingsplatz am See oder in den Bergen … Für moderne Nomaden, die auch beim Grillen mobil bleiben wollen, bringt LANDMANN mit dem pantera 2.0 einen Gaskompaktgrill in den Handel, der sich bei Bedarf mit einem fahrbaren Untersatz kombinieren lässt. Der passende Grill-Trolley kann separat dazugekauft werden.
Wer grillen möchte, wann und wo es gerade gefällt, ohne Kompromisse bei der Verwendung machen zu müssen, wird mit dem pantera 2.0, der für die Bewirtung von maximal sechs Personen ausgelegt ist, auch unterwegs gut fahren. Markenhersteller LANDMANN hat den hochwertigen Gasgrill mit einem Deckel aus robustem Aluminiumdruckguss, einer Grillfläche aus gusseisernem Rost und Platte ausgestattet. Die beiden getrennt verwendbaren, stufenlos verstellbaren Edelstahlbrenner verfügen über eine elektronische Zündung. Die Temperaturanzeige im Deckel, eine Fettauffangvorrichtung mit auswechselbaren Tropfschalen und zwei abnehmbare Seitentische, die sich im Grill leicht verstauen lassen, bieten zusätzlichen Bedienungskomfort.
Der passende, auch einzeln erhältliche Trolley überzeugt mit seiner stabilen Ausführung. Für seine Anschaffung spricht schon, dass man natürlich auch Zuhause eine Fünf-Kilo-Gasflasche unterhalb des Grillgerätes verstauen kann.
Der Gasgrill (105 cm breit, 35 cm hoch, 50 cm tief) mit den praktischen Tragegriffen wiegt nur 12,5 kg, der Trolley (105 cm breit, 75 cm hoch, 56 cm tief) hat lediglich ein Gewicht von 7,4 kg.
Der pantera 2.0 von LANDMANN mit Gaskompaktgrill (12065) zum Preis von 229,00 Euro (UVP) und Trolley (12066) zum Preis von 69,00 Euro (UVP) ist in Baumärkten und im ausgewählten Fachhandel erhältlich.
Weitere Informationen:
Landmann GmbH & Co. Handels-KG
Am Binnenfeld 3 – 5
27711 Osterholz-Scharmbeck
Tel.: +49 – (0)47 91 – 30 8-0
Fax: +49 – (0)47 91 – 30 8- 35/36
E-Mail: ohz@landmann.de
www.landmann.de

Über LANDMANN

LANDMANN ist eine der führenden europäischen Grillmarken und weltweit mit eigenen Vertriebs- und Einkaufsgesellschaften aktiv, neben Europa u. a. in Australien, China und den USA.
Mit dem Vertrieb kanadischer Grillgeräte legen die Firmengründer bereits 1966 den Grundstein für den Grillboom in Deutschland. Die Weichen für die internationale Ausrichtung werden ebenfalls schon früh gestellt, und LANDMANN geht auf einen kontinuierlichen Expansionskurs. Dass das Unternehmen in Familienbesitz geblieben ist, hat sich dabei als Erfolgsmodell erwiesen.
Wenn sich bei LANDMANN alles um den Grill dreht, heißt das nicht, dass dieser immer rund ist. Die Grillmarke LANDMANN steht heute mehr denn je für Vielfalt und kann Grillfreunde mit ganz unterschiedlichen Vorlieben und Lifestyles begeistern. Zur Auswahl gehören moderne PTS-Gasgrills, Smoker für American Barbecue, rustikale Schwenkgrills, Keramik-Grills in japanischer Tradition, feine Edelstahlgrills Made in Germany, mobile Kompaktgrills für urbane Grillabenteuer u.v.m. Ein attraktives Zubehörsortiment, das viel mehr als die üblichen Standardartikel bietet, bringt zusätzliche Abwechslung in die Outdoor-Küche: z. B. Räucherchips für neue Geschmackserlebnisse, der Gemüsekorb für die leichte Küche oder der Pizzastein speziell für den Grilleinsatz.
Käufer von LANDMANN-Markenprodukten sind qualitätsbewusste Familien-Griller und ambitionierte Outdoor-Köche mit hohen Ansprüchen an ihr Grill-Equipment. Sie schätzen die Vielfalt, die ihnen LANDMANN beim Grillen eröffnet.

www.landmann.com

Kontakt
LANDMANN GmbH & Co. Handels-KG
Ronald Bosse
Am Binnenfeld 3-5
27711 Osterholz-Scharmbeck
04791 – 308-0
pressekontakt@landmann.de
http://www.landmann.com

Kunst Kultur Gastronomie

Auf die Zange, fertig, los! – Profikoch Wolfgang Weigler gibt Tipps für den Start in die Grillsaison

Auf die Zange, fertig, los! - Profikoch Wolfgang Weigler gibt Tipps für den Start in die Grillsaison
(Bildquelle: @ Wolfgang Weigler)

München, April 2016 – Sobald die ersten Sonnenstrahlen zum draußen Verweilen einladen, wird auch der Grill aus seinem Winterschlaf geholt. Jetzt müssen Ideen her, was in diesem Jahr den heimischen Rost veredelt. Ein klassisches Grillmenü besteht in deutschen Gärten meist aus mariniertem Fleisch, Salat und Brot. Nicht selten fehlen der Mut oder auch die Ideen für Experimente über glühenden Kohlen. Ausnahmekoch Wolfgang Weigler ist Spezialist am Grill. Mit dem W.U.F.O., seinem silberglänzende AirStream mit hochwertiger, professioneller und multifunktioneller Küchenausstattung, sorgt er unter freiem Himmel für feine Aromen und exklusive Gaumenfreuden. Dazu gehört natürlich auch das perfekte Steak. Im Interview verrät er, wie auch am heimischen Grill gezaubert werden kann.

So mancher Grill-Fan gönnt sich zum Start in die Grillsaison ein neues Schmuckstück. Und schon steht man vor der ersten wichtigen Entscheidung: Gas oder Kohle? Was macht den Unterschied?
Das ist ganz einfach beantwortet: Geschmacklich gibt es keinen Unterschied. Das ist eher eine Typsache. Beim Gas-Grill habe ich auf Anhieb eine gleichbleibende Hitze ohne viel Vorlauf. Hat also eine gewisse Ähnlichkeit zum eigenen Herd und man kann vorausschauender grillen. Beim Kohlegrill muss die Kohle erstmal brennen, das geht mal schneller und mal langsamer. Dann heißt es warten, bis eine schöne Glut entstanden ist, bevor gegrillt werden kann. Und je nach Gluthöhe ist es an der einen Ecke heißer als an der anderen. Ist also mehr was für „Abenteuergriller“.

Wenn dann endlich der Grill angeheizt ist, soll auch das beliebte Steak nicht fehlen. Der Freiluftkoch träumt von einem großen Stück zartem Fleisch, das mit leichtem Raucharoma im Mund zergeht. Nicht selten kauen die Gäste dann auf einer Schuhsohle. Wie bekommt man das perfekte Steak hin?
Das A und O ist die Qualität des Fleisches. Das perfekte Steak ist mindestens 6 cm dick geschnitten und wird 1,5 Stunden bei kleinster Hitze gegrillt. Ca. 60 bis 70 Grad sind hier optimal. Man sollte darauf achten, dass hier indirekt gegrillt wird und das Fleisch nur durch die heiße Luft, wie beim smoken, gegart wird. Anschließend wird das Fleisch noch einmal kross nachgegrillt.

Befreundete Veganer möchte niemand aus seinem geselligen Grillabend ausschließen, und auch sie sollen Gaumenfreuden erleben, jenseits der gegarten Kartoffel. Über welche leckeren Grill-Gerichte freuen sich Veganer?
Hervorragend eignen sich natürlich Gemüse wie Zucchini, Aubergine und Paprika. Wer möchte, kann auch auf veganen Käse zurückgreifen. Mit einem Tropfen Honig schmeckt dieser sehr aromatisch. Ein Highlight für Veganer ist sicherlich auch eine gegrillte Jackfrucht. Diese brasilianische Scheinfrucht bekommt man immer öfter beim heimischen Obst- und Gemüsehändler. Verfeinert mit einer BBQ Sauce ist sie ein echtes Grillhighlight.

Eine typische Grillmahlzeit besteht aus Fleisch oder Fisch und Salaten. Aber kann man auch ein Drei-Gänge-Menü komplett auf dem Grill zaubern?
Ja natürlich, das ist kein Problem. Mein Tipp, weil es nicht so kompliziert ist, aber sehr lecker: Eine Gazpacho aus gegrilltem Gemüse mit Gambas als Vorspeise. Danach ein BBQ Roastbeef mit direkt im Grill gebackenem Naan Brot und tollen Salaten, und zum Abschluss eine gegrillte Ananas mit Baiser, Vanilleeis und frischen Erdbeeren.

Und was eignet sich noch für den Rost, was man im ersten Moment vielleicht gar nicht mit Grillen verbindet?
Meiner Meinung nach eignen sich ganze Fische sehr gut. Ich persönlich mag am liebsten Lachs, Lachsforelle oder Saibling. Zum Fisch grillen gibt es spezielle Zangen, in die man den Fisch einklemmen kann, dann lässt er sich auch prima wenden. Natürlich kann er auch in Alufolie gewickelt werden.

Mit welchen Tricks kann man seine Gäste überraschen und wird zum Grillkönig?
Was immer Eindruck macht ist, wenn selbst gebackenes Brot auf den Tisch kommt.
Das macht kaum jemand, dabei schmeckt es wunderbar. Meine Empfehlung ist ein hausgebackenes Focaccia verfeinert mit getrockneten Tomaten, Oliven, Rosmarin und Parmesan. Das schmeckt vor allem lauwarm einfach perfekt und passt zu sämtlichen Grill Gerichten.

Und zu guter Letzt, welche gegrillte Nachspeise sorgt für den perfekten Abschluss.
Ich liebe Ananas mit Baiser. Allerdings könnte man auch einen schönen Schokoladenkuchen im Backofen backen oder verschiedene Melonensorten grillen. Dazu passt perfekt eine Kugel Vanilleeis oder Fiore di Latte. Auch eine süße Pesto würde hier perfekt passen. Dafür benutzt man einfach weiße Schokolade statt Parmesan.

Wolfgang Weigler wünscht gutes Gelingen am heimischen Grill und guten Appetit.

Informationen zu Wolfgang Weigler und seiner Eventgastronomie WHO WANTS IT
Seit 2003 kocht und begeistert Wolfgang Weigler mit seiner Eventgastronomie WHO WANTS IT. Bodenständigkeit und Kreativität zeichnen den Eventgastronomen genauso aus wie Qualitätsbewusstsein und Perfektion. Individuelle Firmenveranstaltungen, Road Shows und Familienfeiern für bis zu 2.500 Personen sind kein Problem für Wolfgang Weigler und sein top-ausgebildetes Team. Professionalität ist ihm nicht nur beim Service wichtig, sondern auch bei der Wahl seines hochwertig-technischen Equipments. Wolfgang Weiglers EVENTROTUNDE in Tutzing ist mit rund 2.000 qm und der großzügigen Sonnenterrasse mit Seeblick nicht nur die ideale Eventlocation, sondern auch eine erstklassig ausgestattete Küche, die er u.a. als Kochschule nutzt. Ein Highlight der WHO WANTS IT Eventgastronomie ist der W.U.F.O. – Weiglers Ultimate Food Orbiter. Mit dem Airstream, der über eine professionelle Küchenausstattung verfügt, ist der Eventgastronom absolut mobil und zaubert überall erstklassiges Catering.

Mehr Informationen unter www.whowantsit.de und www.w-u-f-o.de

Seit 2003 kocht und begeistert Wolfgang Weigler mit seiner Eventgastronomie WHO WANTS IT. Bodenständigkeit und Kreativität zeichnen den Eventgastronom genauso aus wie Qualitätsbewusstsein und Perfektion. Individuelle Firmenveranstaltungen, Road Shows und Familienfeiern für bis zu 2.500 Personen sind kein Problem für Wolfgang Weigler und sein top-ausgebildetes Team. Professionalität ist ihm nicht nur beim Service wichtig, sondern auch bei der Wahl seines hochwertig-technischen Equipments. Wolfgang Weiglers EVENTROTUNDE in Tutzing ist mit rund 2.000qm und der großzügigen Sonnenterasse mit Seeblick nicht nur die ideale Eventlocation, sondern auch eine erstklassig ausgestattete Küche, die er u.a. als Kochschule nutzt. Ein Highlight der WHO WANTS IT Eventgastronomie ist der W.U.F.O. – Weiglers Ultimate Food Orbiter. Mit dem AirStream, der über eine professionelle Küchenausstattung verfügt, ist der Eventgastronom absolut mobil und zaubert überall erstklassiges Catering.

Mehr Informationen unter www.whowantsit.de

Firmenkontakt
who wants it – Wolfgang Weigler Eventgastronomie
Wolfgang Weigler
Bahnhofstraße 9-15
82327 Tutzing
+49 8158 90 73 58
info@whowantsit.de
http://www.whowantsit.de/

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Julia Eich
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89-7 16 72 00 13
+49 (0)89-7 16 72 00 19
i.krompass@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de/

Mode Trends Lifestyle

Terrasse und Balkon jetzt schon nutzen

F.T.T. AG mit großer Auswahl für den Winterbetrieb von Terrasse und Balkon – Feuerschalen, Gasgrills und Ethanolkamine sorgen für wärmende Temperaturen im Outdoorbereich –

Terrasse und Balkon jetzt schon nutzen
Ein Feuerkugelgrill sorgt für Wärme und Ambiente

(Geuensee/Luzern) Mit den richtigen Möbeln, Rezepten und passenden Wärmespendern sind Terrasse, Garten oder Balkon bereits an den letzten Wintertagen und -abenden nutzbar. Mit einem breiten Sortiment an Feuerschalen, Gasgrills und Ethanolkaminen bietet der Schweizer Gartenmöbel-Anbieter F.T.T. AG die passenden Ausrüstungs-Gegenstände für das Umschalten aus dem Winter- in den Frühjahrsmodus. Mit schon wenigen Impulsen gelingt der Übergang zur Ganzjahres-Terrasse.

Zentrale Herausforderung für den Winterbetrieb des Aussenbereiches ist die Erzeugung von äußerer Wärme. Eine breite Auswahl an Feuerschalen sorgt bei F.T.T. dafür, dass die äußeren Rahmenbedingungen für eine winterliche Outdoor-Veranstaltung gegeben sind. Die runden Schalen sind aus einem Stück Stahl gefertigt und haben sich als Alternative zu fest installierten Feuerstellen etabliert. Sie sind transportabel und können ganz individuell überall auf der Terrasse oder im Garten eingesetzt werden. Dank ihrer feuerfesten Fassung und einem hohen Standfuss werden Terrassenboden und Gartenrasen vor Brandstellen geschützt. Zum Anfeuern wird Holz verwendet.

Wintergrillen ist das zünftige Alternativprogramm für frostfreie Feinschmecker. Gasgriller sind jetzt besonders im Vorteil. Denn im Gegensatz zur saisonal vorrätigen Holzkohle sind Ersatz-Gasflaschen ganzjährig erhältlich. Die Gasgrills entwickeln sich zunehmend zu stylischen Eyecatchern in poppigen Trendfarben und bieten vielfältige Möglichkeiten für eine gesunde und vielseitige Küche. Geschmacklich neutral eignet sich ein solcher BBQ zur Zubereitung von würzigen bis süssen Speisen. Wer sich für einen F.T.T.-Gasgrill von Fuego entscheidet, macht dank intelligentem Zubehör wie Pizzasteinen und Planchaplatten auch für Vegetarier das Wintergrillen salonfähig.

Für den stimmungsvollen Höhepunkt auf der winterlichen Terrasse sorgt ein moderner Ethanol-Kamin. Speziell Tischkamine eignen sich als besondere Dekoration und Lichtquelle. Im Gegensatz zu einer anderen Feuerstelle können die Kamine auch im Innenraum verwendet werden, denn nichts kann sich entzünden. Ein weiterer Vorteil ist das rauchfreie Brennen dieser Stimmungsmacher. Bioethanol-Kamine können schnell und einfach bewegt werden, da sie nicht fest montiert werden müssen. Viele Kamine aus dem F.T.T.-Sortiment bieten zusätzlich die Möglichkeit, die Flammen zu regulieren.

F.T.T. ist einer der führenden Online-Shops für hochwertige, innovative und trendige Gartenmöbel und Wohnaccessoires in der Schweiz. Neben dem Online-Shop bietet F.T.T. seinen Kunden auch die Möglichkeit, das Sortiment in einem speziellen F.T.T. Online-Showroom zu erleben.

Kontakt
F.T.T. Schweiz AG
Anita Marbach
Stationsweg 3
6232 Geuensee
041 511 79 01
info@ftt.ch
www.ftt.ch

Immobilien Bauen Garten

Weber® Grillseminare – das besondere Grillkurs-Erlebnis

Im Fachmarkt der Scheiffele-Schmiederer KG trifft Geselligkeit auf Kulinarik

Weber® Grillseminare - das besondere Grillkurs-Erlebnis
Weber® WinterGrillseminar LIVE!

Dillingen, 19.11.2014 – Rehkeule vom Grill, heißgeräucherter Lachs, Birnen-Cranberry-Crumble oder die klassische Weihnachtsgans – die Rezepte, die bei den SCS Grillseminaren gegrillt werden, sind vielfältig. Neben all den kulinarischen Leckereien kommt dabei der Informationsgehalt nicht zu kurz.

Knapp 25 Teilnehmer, Umfang einer mittelgroßen Party-Gesellschaft, umfasst die Gruppe der Grillambitionierten, die sich um den zertifizierten Weber® Grillmeister versammeln. Die Truppe ist bunt gemischt. Vom Geschäftsführer zur Krankenschwester über den Bauarbeiter bis hin zur Hausfrau – eines haben alle gemeinsam: Die Passion für gutes Essen.

Kaum haben sich alle im Holz im Garten-Zelt, dessen Ambiente das Grillgefühl nochmals unterstreicht, eingefunden, beginnt der gelernte Koch und von Weber® zertifizierte Grillmeister die Aufgaben zu verteilen. Freiwillige für die Vorbereitungsarbeiten wie Hacken, Schneiden, Würzen und Anrühren finden sich immer. Zwischendurch erklärt der Grillmeister die verschiedenen Grillmethoden und worauf bei der Zubereitung auf den einzelnen Grilltypen zu achten ist.

Unter der professionellen Anleitung des Grillmeisters bereiten die Teilnehmer dann die fünf Fleisch- und Veggie-Gänge auf den Holzkohlegrills, Gasgrills und Elektrogrills zu. Alle Gerichte werden im Anschluss in geselliger Runde verspeist – Softdrinks, Wein, Bier und Kaffee inklusive. Nach dem vierstündigen Grillkurs gibt´s die leckeren Grillrezepte und die persönliche Original Weber ® Grillschürze mit nach Hause.

Vier Grillkurse pro Jahr veranstaltet die Scheiffele-Schmiederer KG, Dillingen in Zusammenarbeit mit Weber® Grill . Die Weber® Grillseminare Live!, wie die offizielle Bezeichnung lautet, sind äußerst beliebt und stets in kürzester Zeit ausgebucht. Ein besonderes Highlight im Grillseminar-Kalender ist der Smoker-Grillkurs, bei welchem – anders als bei den vier Weber® Grillseminaren – mit viel Geduld und Gemütlichkeit auf Smoker-Grills geräuchert wird. Sowohl Original Joe´s Barbeque Smoker als auch Weber® Watersmoker kommen dabei zum Einsatz. Wer das klassische BBQ-Erlebnis sucht, ist bei diesem Kurs richtig aufgehoben.

Das kommende Weber® Grillseminar Live! findet am 29. November 2014 statt, ist jedoch bereits ausgebucht. Melden Sie sich daher rechtzeitig zum nächsten Termin an! Den kompletten Grillseminar-Kalender 2014/2015 finden Sie hier: http://www.scheiffele-schmiederer.de/geschaeftsbereiche/grills/grillseminare-bei-scs.html

Die Scheiffele-Schmiederer KG ist ein familiengeführtes, mittelständisches Holzgroßhandelsunternehmen mit mehr als 160 Mitarbeitern und sechs Standorten in Bayern und Baden-Württemberg. Mit dem 25 Lkw umfassenden, modernen Fuhrpark beliefert SCS süddeutschlandweit Holzbauer, Zimmerer, Holzhändler sowie Garten- und Landschaftsbauer mit einem sehr breiten Produktsortiment. An vier Standorten bietet SCS im Einzelhandelsbereich einen modernen Holzfachmarkt mit Produkten für den Innenausbau sowie eine großzügige HOLZ IM GARTEN-Ausstellung. An ausgewählten Standorten sind auch Grills erhältlich. Im SCS Holzshop wird eine breite Produktpalette über den Online-Vertriebsweg angeboten.
Nähere Infos unter http://www.scheiffele-schmiederer.de oder http://www.scs-holzshop.de

Kontakt
Scheiffele-Schmiederer KG Holzwerke
Katrin Schabel
Johannes-Scheiffele-Straße 6
89407 Dillingen a. d. Donau
+49 (0) 90 71 / 5 05 – 20
+49 (0) 90 71 / 5 05 – 44
katrin.schabel@scheiffele-schmiederer.de
http://www.scheiffele-schmiederer.de

Kunst Kultur Gastronomie

Grillen kann jeder, echte Männer beefen.

Der Beefer Österreich Online-Shop. Endlich: New Yorker Steakhouse-Qualität auch zu Hause.

Grillen kann jeder, echte Männer beefen.
Der Beefer jetzt auch im
Online-Shop für Österreich.

Der Beefer ist nicht nur ein Gasgrill, der Beefer ist die maschinengewordene Fleischeslust und der neue beste Freund des Mannes: Mit ihm gelingt New Yorker Steakhouse-Qualität auch zu Hause. Die neue Sensation auf dem Grillmarkt spielt mit dem Feuer, erreicht Temperaturen von über 800 Grad Celsius und grillt Steaks in einer Rekordzeit von gerade 2 mal 45 Sekunden. Schneller ist keiner. Das Ergebnis ist eine wahre Geschmacksexplosion. Im Online Shop für Österreich ist der Beefer exklusiv mit einem Drehknopf komplett aus Aluminium erhältlich.

Durch die extrem hohen Temperaturen entsteht zudem eine Karamellisierung, die eine knusprige Kruste entstehen lässt. Heruntertropfende Fleischsäfte können in einer Garschale aufgefangen und zeitgleich zusammen mit Gemüse und Gewürzen zu herrlichen Soßen verarbeitet werden. Hot cuisine at home! Die innovativen Gründer aus dem Rheinland, Frank Hecker, Marc Kirwald und Frantz Konzen, revolutionieren mit ihrem neuen Produkt den deutschen Grillmarkt. Produziert wird der Beefer in den Bonner Werkstätten in Deutschland, einer Einrichtung zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben.

Die Erfindung des Rheinländertrios wird diesen Ansprüchen gerecht. Der Beefer veredelt jedes Fleisch und holt immer ein Maximum an Geschmack heraus. Vor allem Rindfleisch, das im Dry Age Verfahren gereift ist, eignet sich im höchsten Maße. Doch auch Garnelen, Hummer, Muscheln oder Gemüse gelingen mit dem Beefer in Gourmetqualität. Temperaturen von über 800 Grad Celsius, ein funktionales Lifestyle-Design und New Yorker-Steakhouse-Qualität in nur 90 Sekunden zeichnen den Beefer aus.

Individueller als der Beefer ist kein anderer Grill! Wer noch heute grillt, wird ab morgen beefen. Beef it or leave it!

Mehr Informationen hier
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Agentur media for people mit Sitz in Bonn übernimmt im Bereich Social Consulting die Beratung und Positionierung von Unternehmen und Non-Profit Organisationen auf dem Markt, sowie deren Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Darüber hinaus bietet media for people prominenten Persönlichkeiten eine ganzheitliche Beratung und Vermarktung im Bereich Personality- und PR-Management. Neben diesem Tätigkeitsfeld gehört auch die Organisation von Charity-Veranstaltungen und hochklassigen Events zu den Aufgaben der Agentur. Dieses Aufgabengebiet wird von der Ideenentwicklung über das ausgereifte Konzept bis hin zur Durchführung der Veranstaltung übernommen. Durch die Integration von prominenten Teilnehmer/innen aus Film, Sport, Wirtschaft und Politik in das jeweilige Event-Konzept wird eine hohe Medien-Attraktivität erreicht.

media for people UG
Kathrin Sprotte
Loestraße 31
53113 Bonn
022824935187
sprotte@mediaforpeople.de
http://www.mediaforpeople.de

Immobilien Bauen Garten

Grillen mit Kohle, Gas und Strom – wir lieben es!

Grillen mit Kohle, Gas und Strom - wir lieben es!

Grillen ist mehr als die fettarme Zubereitung von Fleisch und Gemüse. Grillen ist Genuss mit allen Sinnen, soziales Event, Spaß an der Vorbereitung und vor allem Glaubenssache.
Anhänger der Grillfraktionen Gas, Kohle oder Strom sind häufig wenig kompromissbereit, obwohl doch jede Grillart ihre Vorzüge hat. Welche Möglichkeiten stehen dem ambitionierten Fan vom Garen über dem Feuer überhaupt zur Verfügung?
Die eigentliche Ur-Methode des Grillens ist das direkte Grillen. Bei dieser Methode wird das Grillgut auf dem Rost direkt über die glühende Feuerquelle gelegt und erhitzt. Damit beide Seiten gar werden, muss es nach der Hälfte der Garzeit gewendet werden. Diese Methode eignet sich für Steaks, Hamburger, Koteletts und andere Speisen mit kurzer Garzeit von bis zu 25 Minuten. Für das direkte Grillen eignet sich besonders der Holzkohlegrill. Er verspricht urig-romantisches Grillen, ist aber auch zeitaufwändig. Die Kohle braucht mindestens eine halbe Stunde zum Durchziehen, bevor der Grillspaß beginnen kann. Sobald sich eine feine hellgraue Ascheschicht auf der Kohle gebildet hat, kann es losgehen. Das verwendete Grillfleisch sollte vor dem Grillen nicht oder nur wenig gesalzen sein, um das Austrocknen des Fleisches zu verhindern. Mageres Fleisch oder Gemüse gelingt besser, wenn es mit Öl bestrichen ist, da es sonst leicht am Grillrost festkleben kann. Zuckerhaltige Saucen und Marinaden können Grillgut und Rost einschwärzen und sollten erst kurz vor dem Servieren aufgetragen werden. Um den Grillrost zu reinigen, putzt man ihn am besten mit Spülmittel und einem Stahlschwamm über dem Waschbecken. Hilfreich ist außerdem, ihn vor dem Wiedereinsetzen in den Grill mit neutralem Pflanzenöl einzureiben, denn sonst rostet er allzu leicht.
Holzkohlegrills finden Sie in unterschiedlichen Größen, Materialien und Ausführungen. Je nach Standort empfiehlt sich ein Gerät aus emailliertem Edelstahl, weil es wetterbeständig ist.
Mit einem Gasgrill kommt man deutlich schneller zum Grillvergnügen als mit dem Holzkohlegrill, da Gasgrills nicht lange angeheizt werden müssen. Leider sind Gasgrills aber auch technisch anspruchsvoller und störanfälliger. Beim Kauf sollte man daher auf das DVGW/GS-Zeichen achten.
Die Gasflamme des Grills erhitzt entweder Lavasteine unterhalb des Grillrostes oder emaillierte Stahl- oder Gusseisenplatten. Große Rechteck-Gasgrills haben Hauben und mehrere Brenner, die separat angezündet werden können, was direktes und indirektes Grillen erlaubt. Außerdem kann man bei mehreren Rosten verschiedene Temperaturzonen einrichten, was das gleichzeitige Garen verschiedener Gerichte erlaubt. Eine dem Holzkohlegrill ähnliche Aromatisierung des Grillgutes kann man erreichen, indem Holzspäne in Alufolie mit einigen aufgestochenen Löchern über die direkte Hitze des Grills gelegt werden. Bei geschlossener Grillhaube verströmt dieses Päckchen schnell seine Geruchs- und Geschmacksstoffe, die sich auf dem Grillgut absetzen.
Dem Gasgrill ähnlich ist der Elektrogrill, der seine Hitzequelle aus der Steckdose bezieht. Mit dem Gasgrill gemein hat er das schnelle und saubere Grillen, allerdings gibt es nur wenige Systeme, die vergleichbar hohe Grilltemperaturen wie der Kohle- oder der Gasgrill erreichen. Röstaromen und gleichzeitige Saftigkeit des Grillgutes sind also schwer zu erreichen.
Die Nutzung eines Kugelgrills oder eines Gasgrills mit Deckel ermöglicht das indirekte Grillen. Das Fleisch wird hier nicht auf der Glut gegart, sondern durch den Rauch und die warme Luft im verschlossenen Grill. Das Grillgut liegt nicht über der Glut, sondern über einer Tropfschale, die in der Regel mit Flüssigkeit gefüllt ist und heruntertropfendes Fett auffangen kann. Das Brennmaterial wird neben der Tropfschale aufgehäuft. Diese Grillmethode dauert natürlich länger, das Fleisch wird dafür aber auch butterweich und zart.
Eine weitere Ur-Form des Grillens, die sich auch bei uns wachsender Beliebtheit erfreut, ist das Smoken oder das amerikanische Barbecue.
Bei einem BBQ-Smoker befindet sich das Feuer in der seitlich angebrachten Feuerbox. Die Speisen garen auf niedriger Temperatur. Das Garen auf niedriger Temperatur mit den Aromen von zum Beispiel Frucht- oder Nusshölzern bietet viel Geschmack und enorm saftiges Fleisch. Die Garzeit beträgt je nach Grillgut jedoch mindestens drei Stunden.
Die Hitze im BBQ-Smoker lässt sich durch verschiedene Maßnahmen regulieren. Über die Lüftungsklappen an der Feuerbox und am Kamin kann reguliert werden, wie viel Hitze in die Garkammer strömt. Dasselbe gilt für die Intensität des Rauches, der im Smoker – der Name verrät es bereits – eine entscheidende Rolle spielt.
Das Smoken macht trotz langer Garzeit relativ wenig Arbeit und schmeckt ausgezeichnet. Vor allem lassen sich auf diese Weise große Fleischstücke sehr gut zubereiten, die wiederum auf einem klassischen Grill nur selten gelingen, da das Fleisch außen bereits zu trocken wird, während es innen noch roh ist.
Im Bau- und Gartenfachmarkt Schug in Adenau steht Ihnen eine große Auswahl an Grills und Grillzubehör zur Verfügung. Schauen Sie sich einfach in unserem umfangreichen Sortiment um und lassen Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten beraten.
Für welche Grillart Sie sich auch entscheiden, im Vordergrund stehen der Spaß und der Genuss. Und den sollten Sie sich an den hoffentlich zahlreichen Schönwettertagen des Frühlings und des Sommers auf keinen Fall nehmen lassen. Guten Appetit!
Bildquelle:kein externes Copyright

Schug – Bauen und Wohnen bietet alles für den Heimwerker und Profi rund um die Themen Bauen, Wohnen, Naturstein und Garten. Die Firma wurde 1951 gegründet und ist an zwei Standorten vertreten. In Schuld ist der Baustoff- und Natursteinhandel mit Fuhrpark ansässig und in Adenau der Bau- und Gartenmarkt. Das traditionsreiche Familienunternehmen Schug – Bauen und Wohnen beschäftigt 64 Mitarbeiter und Auszubildende.

Schug – Bauen und Wohnen
Pia Schug
Am alten Wehr 4 – 6
53518 Adenau
0 26 91 / 92 42 – 0
fachmarkt@schug-bauen-wohnen.de
http://www.schug-bauen-wohnen.de

positiv Multimedia GmbH
Dörte Schmitt
Mittelstr. 2
53520 Harscheid
02695/9312930
d.schmitt@positiv-multimedia.de
http://www.positiv-multimedia.de

Kunst Kultur Gastronomie

Grillen kann jeder, echte Männer beefen:

www.800-grad.at Beefer Österreich Online-Shop
Endlich: New Yorker Steakhouse-Qualität auch zu Hause

Grillen kann jeder, echte Männer beefen:
Der Beefer

Endlich! Am 28. Mai 2014 startet der Beefer Österreich Online
Shop! Unter http://www.800-grad.at ist der Beefer dann exklusiv im Online Handel
für Österreich mit einem Drehknopf komplett aus Aluminium erhältlich.
Der Beefer ist nicht nur ein Gasgrill, der Beefer ist die maschinengewordene
Fleischeslust und der neue beste Freund des Mannes: Mit ihm gelingt New Yorker
Steakhouse-Qualität auch zu Hause. Die neue Sensation auf dem Grillmarkt spielt
mit dem Feuer, erreicht Temperaturen von über 800 Grad Celsius und grillt Steaks in
einer Rekordzeit von gerade 2 mal 45 Sekunden. Schneller ist keiner. Das Ergebnis
ist eine wahre Geschmacksexplosion.

Durch die extrem hohen Temperaturen entsteht zudem eine Karamellisierung, die
eine knusprige Kruste entstehen lässt. Heruntertropfende Fleischsäfte können in
einer Garschale aufgefangen und zeitgleich zusammen mit Gemüse und Gewürzen
zu herrlichen Soßen verarbeitet werden. Hot cuisine at home! Die innovativen
Gründer aus dem Rheinland, Frank Hecker, Marc Kirwald und Frantz Kontzen,
revolutionieren mit ihrem neuen Produkt den deutschen Grillmarkt. Produziert wird
der Beefer in den Bonner Werkstätten in Deutschland, einer Einrichtung zur Teilhabe
behinderter Menschen am Arbeitsleben.

Die Erfindung des Rheinländertrios wird diesen Ansprüchen gerecht. Der Beefer
veredelt jedes Fleisch und holt immer ein Maximum an Geschmack heraus. Vor
allem Rindfleisch, das im Dry Age Verfahren gereift ist, eignet sich im höchsten
Maße. Doch auch Garnelen, Hummer, Muscheln oder Gemüse gelingen mit dem
Beefer in Gourmetqualität. Temperaturen von über 800 Grad Celsius, ein
funktionales Lifestyle-Design und New Yorker-Steakhouse-Qualität in nur 90
Sekunden zeichnen den Beefer aus.

Individueller als der Beefer ist kein anderer Grill! Wer noch heute grillt, wird ab
morgen beefen. Beef it or leave it!

Mehr Informationen unter: http://www.800-grad.at Bildquelle:kein externes Copyright

http://beefer.de/

Beefer Grillgeräte GmbH
Corinna Busch
Loestraße 31
53113 Bonn
+49 (0)170-430 21 57
corinna@beefer.de
http://beefer.de/

Media for People
Kathrin Sprotte
Loestraße 31
53113 Bonn
+49 (0)228 / 36 93 70 7
sprotte@mediaforpeople.de
http://www.mediaforpeople.de

Kunst Kultur Gastronomie

Barbecook überzeugt Stiftung Warentest

Holzkohlegrill Major Black Go auf geteiltem ersten Platz
Zweiter Platz für den Gasgrill Brahma 4.0 Ceram

Barbecook überzeugt Stiftung Warentest

Kortrijk-Heule, 23. Mai 2014. Gegrillt, getestet und für gut befunden. Beim aktuellen Test der Stiftung Warentest schneiden die Grills von Barbecook mit der Note „gut“ ab. Damit gehören der Gasgrill Brahma 4.0 Ceram (Wertung 2,1) und der Holzkohlegrill Major Black Go (Wertung 2,4) zu den Testsiegern unter der Grillern. In fünf Kategorien untersuchten die Experten der Stiftung Warentest Grillverhalten, Handhabung, Sicherheit sowie Verarbeitung und Wetterbeständigkeit.

Testsieger Major Black Go
Seinen Klassiker, den Holzkohlegrill Major Black, schickte Barbecook in der praktischen „Go“-Ausführung ins Rennen. Mit Erfolg: Der einzige emaillierte Säulengrill auf dem Markt landete auf dem geteilten ersten Platz. Besonderer Vorteil: mit über einer Stunde hielt der Major Black Go die Grilltemperatur im Vergleich am besten und ist somit auch für längere Grillabende gut einzusetzen – getestet wurde die Zeit, in der mindestens 200 C auf der Grillfläche herrschten. Und auch das bewährte QuickStart-System, bei dem der Grill innerhalb kürzester Zeit mit lediglich einigen Seiten Zeitungspapier angezündet wird, fanden die Tester erwähnenswert.

Brahma 4.0 Ceram glänzt vor allem beim Grillen
Ob Aufheizzeit, Temperatur der Grillfläche oder Regelung der Brenntemperatur, der Brahma 4.0 Ceram heizte im Test besonders schnell auf und überzeugte mit einer sehr gleichmäßigen Hitzeverteilung. Auch bei der Standfestigkeit sowie dem Vergleich von Produktversprechen und tatsächlicher Vorheizdauer erreichte der Barbecook-Gasgrill die maximale Punktzahl. Mit einer Fläche von 69 cm x 43 cm gehört der Brahma zu den größten Grills im Test und bietet den meisten Platz für das Grillgut. Der Brahma ist außerdem mit dem bewährten Aromaz-System ausgestattet. Dadurch können Fleisch, Würstchen oder vegetarische Köstlichkeiten beim Grillen zusätzlich aromatisiert werden. Direkter Vergleich zum ersten Platz: Der Testsieger schneidet lediglich 0,1 Punkte besser ab, kostet aber 200,- Euro mehr.

Top-Grills zu günstigen Konditionen
Qualität zum günstigen Preis: Punkte sammelte Barbecook auch mit der Preispositionierung seiner Produkte. Im Vergleich der sechs Gas- und sechs Holzkohlegrills schneiden der Brahma 4.0 Ceram (449,- Euro) und der Major Black Go (189,- Euro ) durchweg günstiger ab als die anderen getesteten Marken.

Mehr Informationen zum Unternehmen und den Produkten sowie praktische Tipps und Rezepte unter www.barbecook.com
2.398 Zeichen (inkl. Leerzeichen ohne Überschrift)

Über Barbecook
Barbecook ist eine Marke des belgischen Unternehmens SAEY Home & Garden, das sich auf die Entwicklung und Fertigung hochwertiger Öfen, Innenkamine sowie Grills spezialisiert hat. Getreu des Claims „The Inventors of BBQ Pleasure“ setzt Barbecook ganz auf Genuss und Geselligkeit beim Grillen. Zudem bietet das Unternehmen bereits seit dem Markteintritt 1985 eine besonders sichere und einfache Handhabung der Geräte. Aus dieser Leitidee resultiert unter anderem auch das patentierte Anzündsystem QuickStart. Mit nur drei Bögen Zeitungspapier und ohne gefährliche oder ungesunde Anzündprodukte zu verwenden, ist ein Holzkohlegrill so in maximal 15 Minuten einsatzbereit. Heute bietet Barbecook nicht nur 31 unterschiedliche Grillmodelle für die Bereiche Holzkohle, Gas, Induktion und Räuchern an, sondern positioniert sich darüber hinaus mit einem der umfassendsten Accessoire-Angebote auf dem Markt: Von Schutzhandschuhen, Grillbesteck bis hin zu Räucherspänen und Anzündern. Die Barbecook-Produkte, die sich allesamt durch ihr modernes Design auszeichnen, werden vor allem in den Zielmärkten Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden vertrieben.

Barbecook
Evelien Heeren
Industrielaan 4
B-8501 Kortrijk-Heule
Tel. +(32) 56 36 24 74
evelien.heeren@saey.com
http://www.barbecook.com/

vom stein. agentur für public relations gmbh
Sarah Hinderer
Hufergasse 13
45239 Essen
+49 (0) 201 2988120
barbecook@vom-stein-pr.de
http://www.vom-stein-pr.de/

Kunst Kultur Gastronomie

Der Beefer: Ultimative Hitze bei 800 Grad

New Yorker Steakhouse-Qualität auch zu Hause

Der Beefer: Ultimative Hitze bei 800 Grad
Der Beefer: 800 Grad… das Inferno hat begonnen!

Königswinter – Der Beefer ist nicht nur ein Gasgrill, der Beefer ist die maschinengewordene Fleischeslust und der neue beste Freund des Mannes: Mit ihm gelingt New Yorker Steakhouse-Qualität auch zu Hause. Die neue Sensation auf dem Grillmarkt spielt mit dem Feuer, erreicht Temperaturen von über 800 Grad Celsius und grillt Steaks in einer Rekordzeit von gerade 2 mal 45 Sekunden. Schneller ist keiner. Das Ergebnis ist eine wahre Geschmacksexplosion.

Durch die extrem hohen Temperaturen entsteht zudem eine Karamellisierung, die eine knusprige Kruste entstehen lässt. Heruntertropfende Fleischsäfte können in einer Garschale aufgefangen und zeitgleich zusammen mit Gemüse und Gewürzen zu herrlichen Soßen verarbeitet werden. Hot cuisine at home! Die innovativen Gründer aus dem Rheinland, Frank Hecker, Marc Kirwald und Frantz Kontzen, revolutionieren mit ihrem neuen Produkt den deutschen Grillmarkt. Produziert wird der Beefer in den Bonner Werkstätten, einer Einrichtung zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben.

Beim Essen achten Menschen ganz bewusst auf Genuss und ausgezeichnete Qualität, insbesondere bei Fleischprodukten. Die Erfindung des Rheinländertrios wird diesen Ansprüchen gerecht. Der Beefer veredelt jedes Fleisch und holt immer ein Maximum an Geschmack heraus. Vor allem Rindfleisch, das im Dry Age Verfahren gereift ist, eignet sich im höchsten Maße. Doch auch Garnelen, Hummer, Muscheln oder Gemüse gelingen mit dem Beefer in Gourmetqualität. Temperaturen von über 800 Grad Celsius, ein funktionales Lifestyle-Design und New Yorker-Steakhouse-Qualität in nur 90 Sekunden zeichnen den Beefer aus.

Mehr Informationen unter: www.beefer.de. Bildquelle:kein externes Copyright

http://beefer.de/

Beefer Grillgeräte GmbH
Corinna Busch
Kronprinzenstraße 7
53639 Königswinter
+49 (0)2223-9094310
office@beefer.de
http://beefer.de/

Media for People
Corinna Busch
Loestraße 31
53113 Bonn
+49 (0)170-430 21 57
busch@mediaforpeople.de
http://www.mediaforpeople.de