Tag Archives: Garten

Immobilien Bauen Garten

Dunkle Herbsttage mit Licht füllen

So beugen Sie der Herbstdepression vor

Dunkle Herbsttage mit Licht füllen

Gemütliches Schlafzimmer durch die richtige Beleuchtung (Bildquelle: Marset, www.marset.com)

Der Sommer ist vorbei und die Tage werden wieder kürzer, regnerischer und vor allem dunkler. Um zu verhindern, dass der Herbst auf die Stimmung drückt, hilft es auf gutes Licht in der Wohnung zu setzen. Denn das Herbsttief wird vor allem durch den jahreszeitbedingten Lichtmangel ausgelöst. Aber für gutes Licht zu Hause bedarf es mehr als einer schönen Leuchte. Im Mittelpunkt jeder Lichtplanung muss der Mensch und sein Wohlbefinden stehen.
Licht beeinflusst tagtäglich unser Leben und unser Wohlbefinden. Im Wohnraum kommt es auf das richtige Zusammenwirken von Licht, Farbe und Design an, damit wir uns rundum wohlfühlen können.
In der Presse taucht seit geraumer Zeit immer wieder der Begriff „circadianer Rhythmus“ auf. Grob umrissen, handelt es sich hierbei um einen naturgegebenen inneren Rhythmus bei uns und anderen Lebewesen mit einer Periodenlänge von etwa 24 Stunden. Dieser steuert über das Hormon Melatonin beim Menschen den Wach- und Schlafzustand. Steigt der Melatoninspiegel, werden wir müde und schlafen ein. Fällt er, werden wir wach und agil. Man hat herausgefunden, dass das Auge als Taktgeber für die Melatoninproduktion eine wichtige Rolle spielt. Hier gibt es Sinneszellen, die auf kurzwelliges, also blaues Licht reagieren und die Melatoninproduktion reduzieren.

Winterdepression durch Melatoninschwankungen

Ein kleines Beispiel: Sie haben sich sicher schon einmal einen Vortrag mit Dia- oder Videoprojektor angesehen und sind dabei fast eingeschlafen. Ich kann versichern, dass dies nicht ausschließlich am Redner oder Inhalt des Vortrages lag, sondern daran, dass in Vortragsräumen das Tageslicht durch Verdunklungen an den Fenstern verschattet und das Kunstlicht zugunsten eines besseren Beamerbildes gedimmt wird. Da wir aber in vielen repräsentativen Vortragsräumen oft wahre Halogenorgien in Form von unzähligen Lichtpunkten oder Downlights an der Decke haben, deren Licht beim Dimmen einen sehr warmen Farbton annimmt, führt dieses „romantische“ Lichtmilieu dazu, dass unser Gehirn den Feierabend einläutet und mangels kurzwelligen blauweißen Lichts und aufgrund einsetzender Dunkelheit den Melatoninspiegel erhöht. Wir werden müde und schlafen sehr zum Verdruss des Vortragenden ein.
Diesem Phänomen ist unter anderem auch die Winterdepression geschuldet. Zur SAD („Seasonal Affective Disorder“), was auf Deutsch so viel heißt wie „saisonal abhängige Depression“, kann es kommen, wenn im Winter die Sonne nur sehr wenig oder gar nicht scheint. Dann bleibt auch bei Tag der Melatoninspiegel erhöht. Menschen, die dafür empfänglich sind, reagieren mit Müdigkeit, Schlafstörungen und Depressionen darauf. Dem entgegenwirken kann man, indem man an Sonnentagen gezielt einen Spaziergang im Freien unternimmt oder sich einer Lichttherapie unterzieht. Hierbei setzt man sich am besten direkt nach dem Aufwachen am Morgen einer hellen Tageslichtlampe aus. Im Fachhandel gibt es so genannte Lichttherapieleuchten. Diese simulieren das fehlende Tageslicht und bringen so unseren circardianen Rhythmus wieder in Takt. Dieses Wissen haben sich auch Fluggesellschaften zu Nutze gemacht und bieten für Langstreckenflüge über mehrere Zeitzonen hinweg in den Kabinen oder direkt am Sitz entsprechende Beleuchtung an, um den Jetlag abzumildern. Ein Jetlag ist im Grunde auch eine circardiane Dysrhythmie, also eine Störung des Schlaf-/ Wachrhythmus, die man durch das richtige Licht zur richtigen Zeit abschwächen kann.

Die Adaptionsfähigkeit des Auges

Erinnern Sie sich an unseren Versuch, ein durch direktes Licht hell erleuchtetes Buch im sonst dunklen Raum zu lesen? Unser Auge versucht, sich bei jedem Blick vom Buch in den Raum und zurück an die neuen Lichtverhältnisse anzupassen. Für unsere Augen ist das ein echter Kraftakt. Denn wenn wir in helles Licht blicken, dann verengen sich die Pupillen, damit weniger Licht auf die Netzhaut fällt und diese nicht überlastet. Dies funktioniert auch genau umgekehrt: Wenn sich das Auge einer dunkleren Umgebung anpassen muss, dann öffnet sich die Pupille und lässt mehr Licht ins Auge, um besser sehen zu können. Die Anpassung des Auges an die neue Umgebung nennt man Adaption, und sie funktioniert erstaunlich schnell, wenn wir vom Dunkeln ins Helle blicken. Umgekehrt braucht unser Auge wesentlich länger, um sich an eine dunklere Umgebung anzupassen. Wenn z. B. im Sommer auf dem Balkon oder der Terrasse die kühlen Getränke ausgehen und man für Nachschub aus dem Keller sorgen möchte, kann man dieses Phänomen sehr gut an sich selbst beobachten. Jeder, der schon einmal an einem wolkenfreien Sommertag in die Sonne geschaut hat oder beim Augenarzt mit der Spaltlampe untersucht wurde, weiß, wie unangenehm extrem helles Licht sein kann.
Wenn das Auge nun ständig zwischen den hellen Buchseiten und der dunklen Umgebung hin und her blickt, dann passiert ihm das gleiche wie uns nach einem Marathon: Es ermüdet. Das passiert auch, wenn wir einen Bildschirmarbeitsplatz gegenüber einem Fenster aufstellen. Man kann zwar ab und an einen vermeintlich entspannten Blick ins Freie werfen, aber wenn wir bedenken, dass wir an einem wolkenfreien Sommertag draußen eine Beleuchtungsstärke von über 100.000 lx, an unserem normgerechten Arbeitsplatz aber nur eine Beleuchtungsstärke von ca. 500-700 lx vorfinden, dann kann man sich leicht vorstellen, was das Auge hier leisten muss. Das zeigt aber auch, welche Leistung unser Sehapparat eigentlich vollbringt. Wir fühlen uns im sonnigen Freien genauso wohl wie im Haus bei Kerzenschimmer, nur eben die Anpassung (Adaption) bedeutet für das Auge Anstrengung und fällt gerade auch mit zunehmendem Alter schwerer.
Aus diesem Grund sollten wir da, wo gearbeitet wird, dafür sorgen, dass innerhalb unseres Sehfeldes – also dort, wo wir zur Verrichtung unserer Arbeit hinschauen müssen – eine ausgewogene Lichtverteilung herrscht. Eine Faustregel wäre hier, dass das Arbeitsfeld nicht mehr als dreimal heller erscheint als die nähere Umgebung.

Emotionale Bedürfnisse durch Licht unterstützen

„Die neue Lust auf Licht“ präsentiert auf anschauliche Weise, wie Licht auf uns wirkt und wie wir Licht in der Wohnung richtig einsetzen können. Dabei kommt es bei der richtigen Beleuchtung nicht nur darauf an Orientierung zu schaffen, sondern auch die Erfüllung unserer Bedürfnisse nach Behaglichkeit, Schutz, Intimität und Wohlbefinden zu unterstützen. Die emotionale Seite der Beleuchtung darf also gerade zu Hause nicht zu kurz kommen.
Fachlich fundierte und unterhaltsam geschriebene Texte begleiten großformatigen Fotostrecken und erklären auch dem Laien einfach und unkompliziert, wie er seine eigene Wohnung mit Licht gestaltet. Die Lichtdesigner Tobias und Oliver Link präsentieren Planbeispiele für jeden Wohnbereich, sowohl innen als auch außen, wie Wohnen, Schlafen, Küche und Garten.
Ein außergewöhnlicher Bildband-Ratgeber, für jeden, der sich mithilfe von Licht und Design ein neues Wohngefühl schaffen und den Herbst mit Licht füllen möchte!

TOBIAS & OLIVER LINK: DIE NEUE LUST AUF LICHT
256 SEITEN, ISBN 978-3-95512-105-1, 49,90 EUR
ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL UND AUF WWW.PPVMEDIEN.DE
Weitere Informationen und Bilder mit Wohnideend aus dem Buch finden Sie unter https://www.ppvmedien.de/mediafiles/Presse/Pressematerial_Licht.zip

PPVMEDIEN gibt zahlreiche Fach- und Special-Interest-Zeitschriften, Online-Seiten und Buchprojekte in den Bereichen Musikinstrumente, Veranstaltungs- und Tontechnik, sowie Architekturbeleuchtung und Luftfahrt heraus. Darunter finden sich namhafte Magazine wie guitar, Soundcheck, Keys, Drumheads, PMA, Das Musikinstrument, Licht & Wohnen und Fliegerrevue. Für herausragende unternehmerische Leistungen erhielt das Unternehmen 2012 vom bayerischen Ministerpräsidenten für die Produktfamilie guitar den Bayerischen Printmedien Preis.

Firmenkontakt
PPVMedien GmbH
Martina Streble
Dachauer Str. 37b
85232 Bergkirchen
08131/5655-164
08131/5655-9164
presse@ppvmedien.de
http://www.ppvmedien.de

Pressekontakt
PPVMedien GmbH
Martina Streble
Dachauer Str. 37b
85232 Bergkirchen
08131/5655-164
martina.streble@ppvmedien.de
http://www.ppvmedien.de

Immobilien Bauen Garten

„Best-Ager“ – die kaufkräftige Zielgruppe im Heimwerker-Onlinemarkt

Immer mehr Menschen kaufen Waren und Dienstleistungen im Internet. Laut Berechnungen des Statista Digital Market Outlook werden es 2018 allein in Deutschland mehr als 51,4 Millionen sein.

"Best-Ager" - die kaufkräftige Zielgruppe im Heimwerker-Onlinemarkt

Immer mehr Menschen kaufen Waren und Dienstleistungen im Internet. Laut Berechnungen des Statista Digital Market Outlook werden es 2018 allein in Deutschland mehr als 51,4 Millionen sein.

Einen großen Anteil an den zunehmenden Bestellungen per Mausklick, hat die Gruppe der sogenannten „Best Ager“. Die 40- bis 65-jährigen Konsumenten verfügen schon heute über die Hälfte der Kaufkraft aller deutschen Haushalte. Tendenz: rasant steigend.

Dieser steigende Trend macht sich auch bei den Umsatzzahlen der Online-Händler im DIY- und Heimwerkerbedarf bemerkbar. Das hat eine aktuelle Erhebung des französischen Onlinehändlers ManoMano belegt. Demnach stellen die „Best Ager“ seit dem Start der deutschen Plattform vor einem Jahr über 40 Prozent der Käufer. Beliebt bei der Kundengruppe der 45- bis 55-Jährigen sind laut ManoMano vor allem Produkte aus dem Bereich Garten/Balkon. Neben den Online-Käufern aus den Großstädten, leben die meisten ManoMano-Kunden im „besten Alter“ vor allem im Nordosten der Republik.

Laut Statistischem Bundesamt wurden allein im Jahr 2016 im gesamten DIY-Sortiment in Deutschland rund 2,76 Milliarden Euro brutto online erwirtschaftet. Verbände wie der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh), weisen schon lange darauf hin, dass sich der DYI-Onlinehandel auf die zunehmende Zahl der „Best Ager“-Käufer einstellen muss. Denn diese enorm große und enorm kaufkräftige Zielgruppe ist anspruchsvoll.
Eine Umfrage des bevh über die Beweggründe der Konsumenten, statt im Ladengeschäft lieber im Internet einzukaufen zeigt, dass 55 Prozent der Befragten die Möglichkeit schätzen, die Produkte nach Hause liefern zu lassen. Ebenfalls über die Hälfte der Befragten zählen die niedrigeren Preise und besseren Angebote sowie die größere Produktauswahl zu den Vorzügen des Onlinehandels. Zudem hat die Einhaltung von Datenschutzregeln und Sicherheitsstandards bei der Wahl des Online-Shop-Anbieters für die „Best-Ager“ höchste Priorität. Nahezu ebenso elementar ist die Benutzerfreundlichkeit des Online-Shops. Einfache Bedienbarkeit, klare Strukturen und schnelle Wege zum Ziel sind demnach unabdingbar, um „Best Ager“ in die Online-Shops zu locken.

Doch noch sind in Deutschland lange nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die Bedürfnisse dieser Zielgruppe durch intelligente digitale Lösungender Anbieter im Heimwerker-Onlinemarkt zu befriedigen. Bei ManoMano wurde von Anfang an in solche Lösungen investiert. Zunächst in Kategorisierungs-und Angebots-Algorithmen für den B2C-Markt und dann auch für den B2B-Markt, um den Verkauf von Hersteller und Lieferanten anzukurbeln. Dafür setzt ManoMano unter anderem verstärkt auf Contextual Commerce und Unterstützung beim sogenannten Chatshopping. Gerade diese Strategien haben bei den „Best-Agern“ großes Upselling-Potential.

„Wir erwarten, dass im Jahr 2025 mehr als die Hälfte des globalen Heimwerker-Marktes vollkommen digital abgewickelt wird. Und wir sind fest entschlossen, diese Entwicklung anzuführen,“ sagen Philippe de Chanville und Christian Raisson, die Gründer von ManoMano.

ManoMano ist der erste Online-Marktplatz, der sich auf die Segmente Heimwerken und Gartenbau spezialisiert hat. Philippe de Chanville und Christian Raisson haben ManoMano 2013 ins Leben gerufen, um DIY für alle einfach und bezahlbar zu machen. ManoMano ist in sechs europäischen Ländern mit über 1,2 Millionen referenzierten Produkten von rund 1.200 Anbietern tätig. In Deutschland hat ManoMano seit Start Anfang des Jahres bereits mehr als 150.000 Produkte im Angebot.

Kontakt
Lorenz & Brandt
Sabrina Lorenz
Solmsstr. 9
10961 Berlin
030-47304253
lorenzbrandt@gmx.de
http://www.lorenzbrandt.de

Elektronik Medien Kommunikation

VR-Radio DOR-210 Digitales DAB+/FM-Radio mit Akku

Überall das Beste von DAB+ & FM hören

VR-Radio DOR-210 Digitales DAB+/FM-Radio mit Akku

DOR-210 VR-Radio Digitales DAB+/FM-Radio m. Akku, Dual-Wecker, RDS, LCD-Display, Timer, www.pearl.de

Überall Radio hören: Das Radio von VR-Radio passt in jeden Rucksack und jede Handtasche.
Dank mobilem Akku-Betrieb ist es ideal für Baggersee, Garten und beim Camping.

Die große Programmvielfalt genießen: Das kompakte Radio empfängt Digital- und UKW-Signale.
Einfach per Knopfdruck zwischen DAB+ und analogem FM-Radio wechseln und bis zu 10 digitale
und 10 analoge Sender speichern. So findet man seine Lieblingssender schnell wieder.

Vielseitige Funktionen: Das praktische LCD-Display zeigt Senderinformationen, Musiktitel, Datum
und Uhrzeit an. Dank Kopfhörer-Anschluss genießt man sein Lieblingsprogramm ohne Andere zu
stören. Und selbst als Wecker mit zwei einstellbaren Alarm-Zeiten ist es einsetzbar.

– Radiowecker DOR-210 mit großer Sendervielfalt
– Einfache Sendersuche: manuell oder per Auto-Scan
– Frequenzbereiche UKW: 87,5 – 108 MHz, DAB: 174 – 240 MHz
– 20 Speicherplätze für Sender: je 10 analoge und digitale Sender
– Ausgangsleistung: 1 Watt RMS
– Beleuchtetes LCD-Display mit 3,7 cm Diagonale
– RDS (Radio Data System): zeigt Interpret, Titel, Nachrichten u.v.m.
– Digital-Uhr mit automatischer und manueller Zeit- und Datumseinstellung
– Radiowecker: 2 verschiedene Weckzeiten einstellbar, weckt per Melodie oder Radio
– Schlummer-Funktion: erneuter Weckton nach wenigen Minuten
– Timer-Funktion: schaltet Radio automatisch aus, 120/90/60/45/30/15/5 Minuten wählbar
– Kopfhörer-Anschluss: 3,5-mm-Klinken-Buchse
– Teleskop-Antenne mit Kipp-Gelenk
– Ein/Aus-Schalter
– Status-LED für Ladekontrolle
– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 600 mAh, bis zu 5 Stunden Laufzeit, lädt über
Micro-USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
– Maße: 136 x 120 x 41 mm, Länge Antenne: bis zu 57 cm, Gewicht: 270 g
– Radio inklusive Micro-USB-Kabel und deutscher Anleitung

Preis: 26,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 49,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4366-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4366-1235.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Familie Kinder Zuhause

Zimmer frei? Hilfe für Familien gegen niedrige Miete

Unterstützung rund ums Haus durch Mitwohnen

Zimmer frei? Hilfe für Familien gegen niedrige Miete

Gemeinsam den Alltag meistern

Hilfe für Familien und Senioren, Unterstützung durch niedrige Miete – Mitwohnen.org
Wohnen gegen Hilfe: Der kleine Helfer im Haus erspart das Aupair, den Babysitter, den Gärtner … Wohnpartnerschaften als Lösung

Was tun, wenn ein Kind wieder unversehens krank ist und die Großeltern nicht aushelfen können?
Ein Hauptproblem junger Familien ist die Versorgung der Kinder, denn sie erfordern eine Versorgung rund um die Uhr.
Familien, die an ein Aupair denken, können entweder ein Zimmer oder sogar eine Einliegerwohnung zur Verfügung stellen, denn ein eigenes Zimmer ist nach dem Europäischen Au-Pair-Abkommen die Voraussetzung, um überhaupt eines beschäftigen zu dürfen.
Häufig führt die Suche zu nichts, denn Au-Pairs aus Westeuropa sind rar und solche aus Osteuropa ziehen englischsprachige Regionen vor. Ein weiteres Problem sind dürftige Deutschkenntnisse, so dass die ersehnte Hausaufgabenbetreuung ausfallen muss.
Weitere Stolpersteine sind die Sprachtests, welche die Behörden verlangen, das Visum, die Kaution, welche die Familie zu stellen hat, um die korrekte Ausreise zu gewährleisten, und schließlich das Ausländer- und Sozialrecht mit Versicherungspflicht, Urlaub, Sprachschule usw.

Was also tun?
Es gibt eine viel einfachere Lösung, nämlich die Zimmervermietung zu niedriger Miete gegen Mitanpacken rund um den Haushalt. Also Unterstützung bei allen erdenklichen Aufgaben rund um Wohnung, Haus, Garten und der Versorgung des Nachwuchses.
Aupairs dürfen nämlich ausschließlich zur Kinderbetreuung und „leichter“ Hausarbeit eingesetzt werden. Würde man z.B. an eine Studentin oder einen Azubi vermieten, gäbe es völlig neue Möglichkeiten. Auch die Großeltern dürften versorgt werden, Fahrdienste, Gesellschaft leisten usw., Gartenarbeiten sind drin oder auch eine Stunde Telefondienst an der Telefonzentrale der Firma über die Mittagszeit. Das bedeutet also eine vielseitige Entlastung der Familien, da sie bei allen erdenktlichen Problemen Unterstützung fänden. Tausende von Studenten sind auf Zimmersuche und würden gerne im Haushalt mitanpacken, um sich ihren Nebenjob in der Gastronomie zu ersparen, mit dem sie ihre Miete finanzieren.
Das Ganze lässt sich durch einen einfachen Mietvertrag regeln.

Wer ist angesprochen?
Einerseits meist junge Leute, Azubis, Studierende, aber auch ältere, bis hin zu Senioren mit Erfahrung bei der Kinderbetreuung und vielleicht auch guten handwerklichen Fähigkeiten, die auf eine günstige Miete angewiesen sind.
Zum anderen natürlich Familien, die vielfältige und auch wechselnde Aufgaben im Alltag zu meistern haben.

Die Vorteile liegen auf der Hand:
– Vermeidung von Problemen mit Ämtern und Behörden, sofortige Verfügbarkeit und als Grundlage ein einfacher erweiterter Mietvertrag mit Rechten und Pflichten, die in einer gesonderten Vereinbarung umschrieben werden.
– Anders als Aupairs dürfen der Wohnpartner oder die Wohnpartnerin auch Aufgaben übernehmen, wie z.B. die Betreuung der Großeltern mit leichten Aufgaben wie Einkaufen, Begleitung, Vorlesen, Gesellschaft usw.
– Bei entsprechendem Zeitaufwand, kann die Vermietung auch auf einen Minijob ausgeweitet werden. Beispielsweise durch Einsatz im Geschäft o.ä., Arbeitsspitzen in der Landwirtschaft, oder was auch immer.

Wie wird die Miethöhe berechnet?
Alles regelt sich durch Nachfrage und Angebot. Überall sind die Bedingungen unterschiedlich, die Art der Tätigkeiten verschieden. Kein Haushalt ist wie der andere.
Empfohlen wird Folgendes als Grundlage: Eine Stunde Hilfe im Monat für einen Quadratmeter Wohnraum, zzgl. anteiliger Nebenkosten.

Also: 1 qm = 1 Stunde Hilfe pro Monat
Beispiel zur Berechnung der Miete:
Bei 30 qm gemieteten Wohnraum und 10 geleisteten Hilfestunden zahlt der Mieter nur noch die ortsübliche Kaltmiete für 20 qm.

Mitwohnen.org bringt seit 2014 beide Parteien in Wohnpartnerschaften zusammen:
www.mitwohnen.org

Verlag. Gründung 1984.

Kontakt
interconnections medien & reise e.K.
Georg Beckmann
Schillerstr. 44
79102 Freiburg
0761 700 650
info@interconnections.de
http://www.interconnections-verlag.de

Immobilien Bauen Garten

Faule Gärtner sind aktive Tierschützer

Bund deutscher Tierfreunde e.V.: Garten der Natur überlassen – Ein unaufgeräumter Garten bietet Tieren Lebensraum

Faule Gärtner sind aktive  Tierschützer

Viele Hobbygärtner, aber auch Profis nutzen die schönen Herbsttage zum Aufräumen des Gartens. Alles soll winterfest gemacht werden – dabei wäre ein unaufgeräumter Garten der bessere Natur- und Tierschutz. Darauf weist der überregionale Tierschutzverein Bund Deutschen Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen hin. Wer also ein Herz für Tiere hat, sollte im Herbst den Garten ruhig der Natur überlassen. Zu viel Ordnung schadet nur. Faulheit bei der Gartenarbeit ist besonders im Herbst aktiver Tierschutz, betont der Bund Deutscher Tierfreunde.

Bestes Vogelfutter bieten beispielsweise Blumenreste und viele Stauden besonders mit Fruchtresten oder Nüssen. Finken, Ammern und Zeisige als typische Körnerfresser bedienen sich an den Samen von Blumen. Auch andere Sträucher wie beispielsweise Schneeball oder Heckenrosen sind Nahrung für viele hungrige Vögel, so der Bund Deutscher Tierfreunde. Verblühte Blumen und Pflanzen, Laubreste und Reisigreste sollten zudem nicht völlig beseitigt oder im Abfall entsorgt werden, da sie im Winter vielen Tieren Schutz und Überleben sichern können.
Und auch die Reste, die beim Beschneiden und Zurückschneiden von Bäumen, Hecken und Sträuchern entstehen, sollten nicht entsorgt werden. Es ist völlig ausreichend, sie zu einem Haufen zusammenzukehren. Schon mit so wenig Anstrengung und Arbeit lässt sich der ideale Überwinterungsplatz für Igel schaffen, betont der Bund Deutscher Tierfreunde. In den Haufen und zwischen den Ästen finden zudem viele Eidechsen und Kröten Schutz und Nahrung und damit Alles was sie zum Überleben brauchen.
Was viele „faule“ Gärtner besonders schätzen werden: Selbst abgemähter Rasen oder Laub kann liegen bleiben: Er bietet viele Bodenlebewesen wie etwa Regenwürmern reichlich Nahrung für die lange Winterzeit, so der Bund Deutscher Tierfreunde. Und noch ein positiver Nebeneffekt für den Gartenfreund: Der Boden und die Wurzeln der Pflanzen werden vor Frost geschützt. „Faule“ Gärtner sind also die wahren Natur- und Tierfreunde.

Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz im nordrheinwestfälischen Kamp-Lintfort ist ein überregionaler Tierschutzverein.Der 1999 gegründete BDT e.V. unterhält zwei eigene Tierheime in Kamp-Lintfort sowie in Weeze und unterstützt rund 30 Tierheime und Tierschutzvereine im gesamten Bundesgebiet. Der BDT e.V. ist ein Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz. Das Tierheim in Kamp-Lintfort feierte 2014 bereits sein zehnjähriges Bestehen.

Firmenkontakt
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Martina Klein
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de

Pressekontakt
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Harald Debus
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de

Immobilien Bauen Garten

„Rechtzeitig das Haus gegen Herbststürme wappnen“ – Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Welche Maßnahmen helfen, das Zuhause vor Unwetterrisiken zu schützen

"Rechtzeitig das Haus gegen Herbststürme wappnen" - Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Ein Herbststurm kann große Schäden anrichten.
Quelle: ERGO Group

Herbstunwetter verursachen jedes Jahr in Deutschland Schäden in Millionenhöhe. In den vergangenen Wochen hatten viele Bundesländer bereits einen kleinen Vorgeschmack. Daher sollten Hausbewohner rechtzeitig daran denken, ihr Zuhause auf die Unwetterzeit vorzubereiten. Welche Vorsorgemaßnahmen dabei sinnvoll sind und worauf bei einem unmittelbar heranziehenden Sturm zu achten ist, weiß Rolf Mertens von ERGO.

Abgedeckte Dächer, ein umgestürzter Baum oder überschwemmte Kellerräume sind nach Herbststürmen keine Seltenheit. „Dabei können Hausbesitzer mit Vorsorge und Instandhaltung in Haus und Garten die Risiken durch ein Unwetter zumindest mildern“, so Rolf Mertens, Experte von ERGO.

Vorsorge und Instandhaltung: Bäume, Dächer und Keller kontrollieren

Herbststürme entwickeln eine ungeheure Kraft. Sie können selbst dickste Äste abbrechen oder sogar ganze Bäume umstürzen. Daher sollten Gartenbesitzer ihre Bäume regelmäßig kontrollieren: Welcher Baum ist krank oder morsch und hält einem Sturm nicht mehr Stand? Bei der Überprüfung kann beispielsweise ein Fachmann aus einer Gärtnerei helfen. Wenn nötig, müssen Äste gestutzt oder sogar der ganze Baum entfernt werden. „Auch bei der Überprüfung des Daches auf lose Ziegel oder lockere Begehungs- oder Schneeschutzsysteme kann ein Fachmann – in dem Fall ein Dachdecker – hilfreich sein“, ergänzt der ERGO Experte. Herbststürme kommen oft zusammen mit Starkregen. Daher der Tipp von Rolf Mertens: Gerade im Herbst die Regenrinne und Fallrohre regelmäßig überprüfen und von Laub reinigen. Denn eine verstopfte Regenrinne kann überlaufen und die Fassade beschädigen. Damit sich das Abwasser aus dem Kanal bei starkem Regen nicht ins Haus zurückstaut und den Keller unter Wasser setzt, sollten Hausbesitzer zudem regelmäßig prüfen, ob alle Rückstauventile und Bodeneinläufe frei sind. Auch Kellerfenster und Lichtschächte sollten sie in Augenschein nehmen und überlegen, ob wasserdichte Kellerfenster und Lichtschächte Schutz vor einströmenden Wassermassen bieten könnten.

Versicherungsschutz überprüfen

Leider können Hausbewohner trotz bester Vorsorge nicht alle Sturmschäden verhindern. Daher ist der richtige Versicherungsschutz unverzichtbar. „Eine Wohngebäudeversicherung, die die Gefahr „Sturm“ einschließt, ist für Hausbesitzer ein absolutes Muss. Diese Police deckt ab Windstärke acht Sturm- und Sturmfolgeschäden an der Immobilie ab“, empfiehlt der ERGO Experte. Der Versicherer zahlt dann, wenn zum Beispiel ein entwurzelter Baum das Dach zerstört – allerdings nur, solange Haus und Garten ordentlich gewartet sind. Eine Hausratversicherung ist ebenfalls empfehlenswert: Sie deckt Schäden an der Einrichtung ab. Wichtig: Wohngebäude- und Hausratversicherung sollten den Schutz vor Elementarschäden beinhalten. So sind auch Folgeschäden von Unwettern abgesichert, beispielsweise ein überschwemmter Keller samt vom Wasser beschädigter Waschmaschine. Um für Sturmschäden am Auto gewappnet zu sein, ist mindestens eine Teilkaskoversicherung notwendig.

Wenn der Herbststurm heranzieht

Steht ein Herbststurm unmittelbar bevor, sollten Hausbewohner folgende Maßnahmen ergreifen: Alle Fenster und Türen sowie Rollläden oder Fensterläden schließen. Selbst ein gekipptes Fenster kann bei starkem Wind so heftig gegen den Rahmen schlagen, dass die Scheiben zerbrechen. Gartenmöbel und Blumentöpfe sollten Hausbewohner entweder in die Garage oder das Gartenhaus räumen oder zumindest befestigen. Auch Autos, Motorräder und Fahrräder sind in der Garage sicherer. Droht ein Gewitter, kann es empfehlenswert sein, elektrische Geräte vom Stromnetz zu nehmen. Denn auch ein Blitzeinschlag in einiger Entfernung kann zu kostspieligen Überspannungsschäden führen. Allerdings kündigen sich Unwetter nicht immer an. Da kann es hilfreich sein, frühzeitig Bescheid zu wissen, um Hab und Gut in Sicherheit bringen zu können. Der SMS-Unwetter-Warndienst von ERGO beispielsweise verschickt im Vorfeld von Unwettern eine SMS an seine Abonnenten.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.045

Weitere Verbraucherthemen finden Sie unter in neuem Fenster öffnen www.ergo.com/verbraucher Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Blog „ERGO ganz nah“.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an. Es darf nur in Verbindung mit der obenstehenden Verbraucherinformation verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Versicherung
Mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zählt die ERGO Versicherung zu den führenden Schaden-/Unfall-Versicherern am deutschen Markt. Sie bietet ein umfangreiches Portfolio von Produkten und Serviceleistungen für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an. Ihre zertifizierte Schadenregulierung sorgt für die zügige Abwicklung von Schadenmeldungen. Unter der Marke D.A.S. bietet die ERGO Versicherung seit 2015 auch Rechtsschutzprodukte an. Sie verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.de

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Immobilien Bauen Garten

Gesunder Rasen bis ins Frühjahr

Plantop Herbstrasendünger zur Stärkung der Gräser vor dem Winter

Gesunder Rasen bis ins Frühjahr

(Bildquelle: @ Gregor Ziegler GmbH)

Dicht, strahlend grün und saftig. So stellen sich Gartenliebhaber ihren Rasen in Bestform vor. Damit dieser auch ins kommende Frühjahr wieder in Bestform starten kann, treffen Hobby- und Profigärtner bereits im Herbst vorsorgliche Maßnahmen. Mit einer gezielten Herbstrasendüngung – z. B. mit Plantop Herbstrasendünger – bereiten sie den Rasen auf die Nässe- und Kälte-Strapazen des Spätherbsts und Winters schützend vor.

Schutz der kalten, feuchten Jahreszeit – Kraft im Frühjahr
Der mineralische NPK-Dünger aus der Plantop-Reihe der Gregor Ziegler GmbH vereint schützende Sofortwirkung im Herbst mit kräftigender Langzeitwirkung für das Frühjahr. Die Pflanzenzellen werden dadurch gestärkt und regeneriert, die Frost- und Krankheitsanfälligkeit in den Wintermonaten gesenkt. Im Frühjahr sorgt die Rezeptur für einen guten Start mit sattem und dichtem Wuchs der Gräser. Verantwortlich dafür zeichnen unter anderem die hochwertige, spezielle Nährstoffkombination und der besonders hohe Kaliumanteil im Produkt. Plantop Herbstrasendünger minimiert außerdem die bei Gärtnern ungeliebte Gefahr des Schneeschimmelbefalls – eine Nassfäuleerkrankung des Rasens, welche eine fleckige Braunfärbung nach sich zieht. Ein hoher Anteil an Kalium bei gleichzeitig relativ kleiner Stickstoffkonzentration wirkt dem Befall gezielt entgegen.

Tipp1: Zeitpunkt der Herbstrasendüngung
Der ideale Zeitpunkt für die Herbstdüngung liegt in den Monaten September und Oktober.

Tipp 2: Rasensand als ideale Ergänzung
Rasenflächen sind in der Regel vielfältigen Belastungen ausgesetzt. So kann die oberflächliche Bodenverdichtung zu schlechter Luft- und Wasserführung führen. Eine Verschlechterung der Bodenstruktur stellt sich dann ein. Die verringerte Vitalität der Grasnarbe sorgt für unzureichende Durchlüftung und letztendlich entsteht Unkraut. Der Plantop Rasensand der Gregor Ziegler GmbH hält dagegen. Er sorgt mit seiner speziellen, natürlichen Formel für sattes Grün und ist eine ideale Ergänzung für einen vitalen Rasen.

Plantop Herbstrasendünger ist im praktischen 5-kg-Beutel in den Gartenabteilungen ausgewählter Baumärkte sowie in Gartenfachmärkten erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 9,99 Euro.

Gregor Ziegler GmbH
Bodenständig zum Erfolg

Entstanden ist die Gregor Ziegler GmbH vor mehr als 20 Jahren aus der Idee heraus, mit natürlichen Rohstoffen und eigenen, individuellen Rezepturen Erden und Substrate besonderer Güte zu entwickeln. Seither hat sich vieles geändert. Gleich geblieben sind aber die hochwertigen Roh- und Zuschlagsstoffe für die Qualitätsprodukte des Unternehmens.

Wichtiger Produktionszweig sind Herstellung und Vertrieb von Rinden- und Pflanzensubstraten. Weiterhin ist das Unternehmen in der Herstellung von Holzpellets und Holzbriketts mit einer Jahresproduktion von etwa 150.000 Tonnen tätig. Die Leistungspalette wird durch die Stromerzeugung auf der Basis erneuerbarer Energien abgerundet. Mit der stetig wachsenden Produktpalette werden neben dem Erwerbsgartenbau vor allem Gartencenter, Baumärkte und Handelsketten für den „Privatgärtner“ bedient. Allein dafür verlassen täglich bis zu 150 LKW-Ladungen palettierter Erden, Rinden und Substrate das Betriebsgelände im oberpfälzischen Stein.

Firmenkontakt
Gregor Ziegler GmbH
Matthias Ziegler
Stein 33
95703 Plößberg
09636 9202-0
info@ziegler-erden.de
http://www.ziegler-erden.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Immobilien Bauen Garten

„Wenn die Blätter fallen“ – Expertengespräch des D.A.S. Leistungsservice

Tipps für Gartenbesitzer rund um das Entsorgen von Herbstlaub

Wenn sich im Herbst die Blätter bunt färben, freut sich nicht jeder über die farbenfrohe Pracht. Vor allem Haus- und Gartenbesitzer fragen sich: Wohin mit dem vielen Laub? Wer ist für das Laubfegen zuständig? Und wann besteht Anspruch auf eine Laubrente? Antworten darauf hat Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice).

Gartenbesitzer müssen sich im Herbst jedes Jahr aufs Neue um das herabgefallene Laub ihrer Bäume und Sträucher kümmern. Wie können sie es fachgerecht entsorgen? Ist zum Beispiel das Verbrennen von Laub im Garten erlaubt?

Gartenabfall ist Bioabfall. Die Entsorgung des Bioabfalls regelt das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) auf Bundesebene. In den einzelnen Bundesländern kommen jeweils eigene Abfallgesetze und zum Teil besondere Verordnungen über den Umgang mit Bioabfall hinzu. Das Verbrennen von Laub im Garten ist darin nicht als zulässige Art der Entsorgung vorgesehen. Zudem sind Gartenfeuer oft auch durch andere Gesetze und Regelungen von Gemeinden verboten. In einigen Bundesländern ist das Laubverbrennen mit Einschränkungen erlaubt, näheres regeln wieder die Gemeinden. In Sachsen-Anhalt beispielsweise müssen Gärtner sich dabei an bestimmte Termine, festgelegte Uhrzeiten und einige Auflagen wie beispielsweise die Rauchvermeidung halten. In Bayern ist das Verfeuern von Laub innerorts dagegen komplett verboten. Mit den strengen Regelungen wollen Bund, Länder und Gemeinden verhindern, dass unkontrolliertes Verbrennen zu Rauch-, Geruchs- und Feinstaubbelastung oder bei Trockenzeit gar zu einem Brand führt. Alternative Entsorgungsmöglichkeiten sind, abhängig von der Menge, die Biotonne, der Kompost oder die Sammelstellen im Wertstoffhof. Manche Städte wie etwa Hamburg bieten im Herbst auch besondere Laubsäcke an, die die Müllabfuhr zu festen Terminen gegen eine geringe Gebühr abholt. Kleine Mengen an Laub können auch die Blumenbeete im Winter vor Kälte schützen. Im Restmüll haben Gartenabfälle grundsätzlich nichts zu suchen. Nur, wenn es gar keine andere Möglichkeit gibt, kann es zulässig sein, den Gartenabfall in die Restmülltonne zu kippen. Wer dagegen sein Laub im Wald ablädt, muss mit einem Bußgeld von mehreren hundert Euro rechnen. Denn über die Gartenabfälle werden die dortigen Böden überdüngt, ortsfremde Pflanzen und Schädlinge verbreitet und ansässige Pflanzen erstickt.

Wenn der Wind kräftig durch die Bäume pfeift, liegt das Laub anschließend überall. Wer ist dann für das Laubfegen auf Straßen und Gehwegen verantwortlich?

Zuständig ist derjenige, der die sogenannte Verkehrssicherungspflicht hat. In Deutschland sind das die Gemeinden. Sie müssen dafür sorgen, dass die Straßen und Gehwege frei von Laub sind. Meist geben sie diese Pflicht zumindest teilweise an die Eigentümer der angrenzenden Grundstücke weiter. Das steht dann in der Gemeindesatzung. Haben die Grundstückseigentümer ihre Immobilien vermietet, können sie die Pflicht zum Laubkehren auch via Mietvertrag auf die Mieter übertragen. Der Vermieter behält jedoch trotzdem eine Kontrollpflicht. Wer schludert, muss im Fall eines Unfalls – wenn beispielsweise ein Fußgänger auf nassem Laub ausrutscht – mit Schadensersatzansprüchen rechnen. Die Uhrzeiten für die Räumpflicht und die Häufigkeit sind oft Gegenstand von Streitfällen vor Gericht. Meist gelten für das Laubkehren dieselben Zeiten wie für den Winterdienst, also werktags zwischen 7 und 20 Uhr, am Wochenende ab 9 Uhr. Wie oft der Eigentümer oder Mieter fegen muss, hängt von der Laubmenge ab. Ob er neben dem Gehweg auch die Fahrbahn reinigen muss, steht in der Satzung der jeweiligen Gemeinde. Wichtig ist, dass es zu keiner Gefahr für Fußgänger, Auto- und Radfahrer durch einen rutschigen Bodenbelag kommt.

Leider hält sich Herbstlaub nicht an Grundstücksgrenzen. Daher kommt es oft vor, dass ein Grundstückseigentümer das Laub des Nachbarn in seinem Garten vorfindet. Wer muss die Blätter dann entfernen? Gibt es dafür nicht eine sogenannte Laubrente?

Die im Herbst üblichen Blättermengen muss ein Nachbar meist akzeptieren und auch das fremde Laub von seinem Grundstück oder – im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht – zum Beispiel vom Gehweg beseitigen. Einen Anspruch auf eine Entschädigung, die sogenannte Laubrente (§ 906 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch), hat er nur bei einer – aus objektiver Sicht – ungewöhnlich großen und unzumutbaren Beeinträchtigung des Grundstücks. Die Mehrzahl der Gerichtsentscheidungen zur Laubrente betonen, Laubfall sei, besonders in Wohngebieten mit vielen Bäumen, eine ortsübliche und hinzunehmende Natureinwirkung (zum Beispiel AG München, Az. 114 C 31118/12, und OLG Hamm, Az. 5 U 161/08) und lehnen eine Laubrente ab.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.696

Weitere Verbrauchertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/verbraucher bereit. Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Immobilien Bauen Garten

Herbstputz für den Garten

Aktualisierter RAL Ratgeber Garten und Natur mit nützlichen Tipps

Herbstputz für den Garten

RAL Ratgeber Garten & Natur

Bonn, 19.09.2017 – Nicht nur im Frühjahr, auch im Herbst gibt es im Garten eine Menge zu tun. Ob es um das Ausbringen von schützendem Rindenmulch geht oder das alljährliche Zurückschneiden von Sträuchern – wer seinen Garten fit für die kalte Jahreszeit machen möchte, sollte bereits im September die ersten Arbeiten in Angriff nehmen. Im aktualisierten RAL Ratgeber Garten und Natur, der von RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung herausgegeben wird, finden Gartenbesitzer Expertentipps und nützliche Hinweise rund um das heimische Grün.

Rindenmulch als Winterschutz

Rindenmulch ist ein wahrer Alleskönner für den Garten. Im Sommer bewahrt er den Boden vor Austrocknung und verringert Unkraut. Im Winter hält Rindenmulch den Boden warm und schützt empfindliche Pflanzen vor Frost. Bei starken Regenfällen schützt er zudem vor Erosion. Bevor Gartenbesitzer den Mulch im Herbst auf Ihre Beete auftragen, sollten sie jedoch darauf achten, etwaiges Unkraut zu entfernen und den Boden mit einem Spaten aufzulockern. Bei flachwurzelnden Pflanzen empfiehlt sich zudem, vor dem Streuen von Rindenmulch 40 bis 80 Gramm Hornspäne pro Quadratmeter aufzutragen. Schädlicher Stickstoffmangel lässt sich so verhindern. Anschließend kann der Mulch etwa fünf bis sieben Zentimeter hoch geschichtet werden. Gartenbesitzer sollten beim Kauf von Rindenmulch jedoch beachten, dass es keine gesetzliche Regelung zur Beschaffenheit von Rindenmulch gibt – nicht immer besteht Rindenmulch daher auch aus echter Rinde. Das RAL Gütezeichen Substrate für Pflanzen bietet hier eine gute Orientierungshilfe für hochwertigen Rindenmulch.

Letzte Schnittarbeiten

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um Stauden und Sträucher zurückzuschneiden. Brombeersträucher sollten zum Beispiel stets im Spätherbst gestutzt werden, damit sie im nächsten Jahr viele Früchte tragen. Während in der Zeit vom ersten März bis zum 30. September Hobbygärtner auf einen Heckenschnitt verzichten sollten, um keine nistenden Vögel zu stören, können die meisten Hecken im Oktober einen gründlichen Rückschnitt vertragen. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass die Temperaturen über fünf Grad Celsius liegen, um Schäden an der Pflanze zu vermeiden.

Herbstpflege für den Rasen

Auch der Rasen benötigt vor der kalten Jahreszeit etwas Pflege, soll er im Frühjahr erneut kräftig sprießen. Sinnvoll ist das Aufbringen einer dünnen Schicht besonders kaliumhaltigen Düngers. Dieser macht den Rasen widerstandsfähig gegen Frostschäden. Der Oktober bietet zudem die letzte Gelegenheit, um kahle Stellen im Rasen auszubessern. Hierfür wird auf Kahlstellen die entsprechende Rasensamenmischung gegeben und die Nachsaat dünn mit Humuserde abgedeckt. Produkte mit dem RAL Gütezeichen Kompost sind hierfür ideal. Ihre Qualität und hygienische Unbedenklichkeit wird regelmäßig überwacht und durch unabhängige Institutionen kontrolliert.

Der RAL Ratgeber Garten und Natur kann kostenlos bei RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung bestellt werden: Telefonisch unter 0228 68895 0, oder per E-Mail unter RAL-Institut@RAL.de. Zudem steht die Broschüre unter www.ral-guetezeichen.de zum Download zur Verfügung.

Informationen zur RAL Gütesicherung:

Für die Anerkennung von RAL Gütezeichen ist seit 1925 RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung im Produkt- und Dienstleistungsbereich zuständig. Die zuverlässige Einhaltung des hohen Qualitätsanspruchs wird durch ein dichtes Netz stetiger Eigen- und Fremdüberwachung gesichert, dem sich die Hersteller und Anbieter freiwillig unterwerfen. Als objektive und interessensneutrale Kennzeichnung werden RAL Gütezeichen den wachsenden Ansprüchen der Verbraucher gerecht und stehen für deren Schutz.

Kontakt
RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V.
Andrea Knaden
Fränkische Straße 7
53229 Bonn
0228 / 68895-172
presse@RAL.de
http://www.ral-guetezeichen.de

Immobilien Bauen Garten

GfG informiert: Die besten Architekten für individuelles Bauen

www.gfg24.de

Wenn Bauherren sich entschließen, den Traum vom eigenen Haus wahr werden zu lassen, möchten sie auch, dass die eigenen vier Wände an die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner angepasst werden. Damit diese hohen Ansprüche umgesetzt werden können, arbeitet die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft aus Norddeutschland mit hervorragenden Architekten zusammen.

Bei dem Bau eines Hauses gibt es viele Details zu beachten. Das beginnt schon bei der Planung. Bereits Größe und Form des Grundstückes, auf dem gebaut werden soll, sind entscheidend für die weitere Planung. Denn egal wie viel Platz das Grundstück bietet – das Verhältnis von der Größe des Hauses zur Terrasse und dem Garten sollte immer ausgewogen sein. Auch die täglichen Gewohnheiten und individuellen Ansprüche der Bewohner spielen eine entscheidende Rolle. Dies erfährt ein guter Architekt im Rahmen von intensiven Gesprächen mit dem Bauherrn. Ähnlich wie ein Maßschneider ein Kleidungsstück anfertigt, kann der GfG-Architekt mit einem guten Gespür für die Wünsche und Lebensgewohnheiten des Bauherrn und verbunden mit der Erfahrung aus zahlreichen realisierten Bauprojekten das Haus optimal auf den Kunden anpassen. Entscheidet sich der Bauherr beispielsweise für das GfG gesundPlusHaus, weil ihm eine besonders gesunde Raumluft wichtig ist, so kann der versierte Architekt von Beginn an nicht nur die geeigneten Baumaterialien auswählen, sondern auch sämtliche Haustechnik zur Lüftung, Heizung, Entwässerung und Energiegewinnung einplanen und optimal in die gewünschte Architektur des Hauses einfügen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de