Tag Archives: Garcia

Computer IT Software

Kommunikationsregeln sind zum Brechen (da)

Isabel García entlarvt in ihrem Buch die größten Kommunikationsirrtümer und macht ihre Leser zu entspannten Bessersprechern.

Kommunikationsregeln sind zum Brechen (da)

Verschränkte Arme suggerieren Ablehnung. Wer sein Bein in Richtung des Gesprächspartners über das andere kreuzt, zeigt damit seine Sympathie. Wer bei Vorträgen zu viel hin und her läuft, wirkt inkompetent. Alles schon mal gehört, oder? „Alles Quatsch“, sagt Isabel García und räumt mit den größten Irrtümern auf, die sich mittlerweile in zahlreichen Rhetorikbüchern verfestigt haben. Nur weil einige Regeln für den einen hilfreich sind, heißt es nicht, dass sie für jeden passen. Die Kommunikationsexpertin gibt einfache Tipps, die wirklich funktionieren. Kein Schema F, sondern Ratschläge, mit denen jeder seinen eigenen Weg finden darf.

Rhetorik wird oft mit Perfektion verwechselt. Die Vorstellung vom guten Reden beinhaltet meist eine charismatische Ausstrahlung, magische Wortwahl, eine wunderschöne Stimme und Überzeugungskraft zum Niederknien. Isabel García hingegen weiß: Niemand muss sich komplett neu erfinden, um überzeugend zu sein. Gewollter Perfektionismus lässt uns meistens sogar eher schlechter reden. Sie argumentiert gegen ein rhetorisches Schwarz-Weiß-Denken und plädiert für eine bunte und authentische Kommunikation. García entlarvt die gängigen Mythen, die sich oft ausgehend von einer durchaus noch guten Grundidee zu starren und lähmenden Mustern verfestigt haben, und setzt ihnen alltagstaugliche Tipps und erhellende Beispiele dagegen. Kapitel für Kapitel baut Sie Wissen auf und Stress vor dem nächsten öffentlichen Auftritt ab. Sie zeigt, wie entscheidend es ist, den gesunden Menschenverstand zu aktivieren, bevor man eine Rhetorik-Regel unhinterfragt übernimmt und macht klar: Stefan Raab ist nicht berühmt geworden, weil er perfekt, sondern weil er trotz vieler „Ähs“ mitreißend spricht.

Jeder kann gut reden! Davon ist Isabel García überzeugt. Mit ihrem Abschied von den größten Kommunikationsirrtümern macht sie Platz für eine Rhetorik, die dem jeweiligen Sprecher gerecht wird und bringt ihre Leser auf direktem Weg zu mehr Überzeugungskraft. Nach diesem Ratgeber geht der Leser mit gestärktem – nicht steifem – Rücken in die nächste Kommunikation.

Die Autorin
Isabel García gehört zu den führenden Kommunikationsexperten Deutschlands. Seit ihrem 14. Lebensjahr beschäftigt sie sich mit Kommunikation und Rhetorik. Sie änderte so lange ihren Beruf, bis sie bei ihrem persönlichen Ziel ankam: als Rednerin auf der Bühne stehen und Menschen berühren. Vorher war sie Sängerin, Radiomoderatorin, Hypnotiseurin, Steuerfachgehilfin und Diplomsprecherin. Dabei musste auch sie zunächst Unsicherheit, Stottern und Sprachlosigkeit überwinden – und ihren eigenen Weg finden. Heute ist die Autorin professionelle Sprecherin und Vortragsrednerin. Sie hat bereits mehrere erfolgreiche Bücher und Hörbücher veröffentlicht. Isabel García betreibt die beliebte Podcast-Reihe „Gut reden kann jeder“, die unter anderem auf iTunes und YouTube veröffentlicht wird.

Isabel García
Die Bessersprecher
Abschied von den größten Kommunikationsirrtümern
2018, kartoniert, 231 Seiten
EUR 19,95/EUA 20,60/sFr 25,30
ISBN 978-3-593-50924-2
Erscheinungstermin: 04.10.2018

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Mode Trends Lifestyle

Kundenorientierung steht im Vordergrund

Ausbau von Markenpartnerschaften

Nürnberg. Der Modemarkt ist ständig in Bewegung. Um ihren Kunden dennoch stets ein aktuelles und ansprechendes Sortiment anzubieten, überprüfen die Modeunternehmen WÖHRL und SinnLeffers stets ihr Markenportfolio. Dabei orientieren sie sich stark an den individuellen und regionalen Bedürfnissen ihrer Kunden und setzen auf den fokussierten und konsequenten Ausbau strategischer Partnerschaften. Streng auf die Zielgruppe von WÖHRL und SinnLeffers ausgerichtet, sollen diese Maßnahmen für neue Kaufanreize sorgen.

„Um für unsere Kunden weiter attraktiv zu bleiben, müssen wir noch marktnäher agieren. Eine stetige Anpassung unseres Sortiments ist daher unabdingbar“, erklärt Friedrich-Wilhelm Göbel, Geschäftsführer der SinnLeffers GmbH, der auch die Verhandlungen mit den einzelnen Markenpartnern maßgeblich vorangetrieben hat.
So setzen WÖHRL und SinnLeffers zukünftig auf stark expandierende Marken, die mit ihren Ausrichtungen zum einen der Zielgruppe der Multi-Label-Retailer entsprechen und sich zum anderen von ihren Geschäftsmodellen optimal in die Prozesse der Modehändler einfügen.

Der Ausbau der Partnerschaft mit Mango zählt dabei sicher zu den bedeutendsten Maßnahmen. „Wir wollen gemeinsam mit Mango wachsen. Daher werden wir das Sortiment in Kürze auf zusätzliche Filialen ausweiten und die bestehenden Flächen, dort, wo es Sinn macht, deutlich vergrößern.“ Die strategische Vorgabe dabei lautet, sich an den Standorten am Markt zu präsentieren, an denen Mango selbst nicht vertreten ist.
In der Mitte März 2016 neu eröffneten Filiale in Hagen gibt es bereits eine entsprechende, große Fläche mit 400 Quadratmetern. Dort bietet SinnLeffers nun auch die junge Sparte „Mango Man“ an, die dann auf allen größeren Flächen erhältlich sein soll. Als weitere Standorte stehen bereits Krefeld und Bonn fest. Bereits seit über 14 Jahren führt SinnLeffers das spanische Label und stellt zugleich dessen größten Vertriebspartner in Deutschland dar. Auch WÖHRL prüft seinerseits eine Aufnahme in sein Sortiment.

Zu den Partnern auf die WÖHRL und SinnLeffers in der Zukunft verstärkt setzen, zählen auch die beiden italienischen Labels Yamamay und Carpisa. Seit Sommer 2015 besitzt die Familie Gerhard Wöhrl für Deutschland die Exklusivrechte an der beliebten Wäschemarke sowie an dem angesagten Koffer- und Accessoire-Label. Inzwischen gibt es die Sortimente bereits in über 15 WÖHRL und SinnLeffers Filialen. Bis zu 20 weitere Shop-in-Shop-Eröffnungen sollen noch in diesem Jahr folgen.
Auch das Konzept des Monolabel-Stores wird weiter ausgerollt. So stehen nach der Eröffnung des ersten Monolabel-Stores von SinnLeffers im Oktober 2015 am Standort Bochum Ruhr Park zusätzliche Eröffnungen auf dem Plan.

Eine weitere Markteinführung vollziehen WÖHRL und SinnLeffers mit dem britischen Premiumlabel Hobbs. Die Fashionretailer haben die Marke zur Frühjahr-/Sommersaison 2016 in das Sortiment aufgenommen und ergänzen damit ihr Sortiment an hochwertiger Mode für die moderne, feminine Frau. WÖHRL bietet die aktuelle Kollektion derzeit in den Häusern Nürnberg-City und Ulm an. Bei SinnLeffers ist diese bereits in Bonn und Trier verfügbar. Bei erfolgreicher Einführung ist ein Rollout auf weitere Standorte vorgesehen.
Ebenfalls wird die Lieferantenkooperation mit dem niederländischen Label Garcia intensiviert. Für die Herbst-/Wintersaison 2016 ist ein Ausbau auf insgesamt 23 WÖHRL und SinnLeffers Filialen vorgesehen. Mit den hochwertigen und modernen Looks von Garcia unterstreichen die Modehändler ihre hohe Kompetenz im Bereich Modern Women.

Im Gegenzug wurde nach über dreijähriger, vertrauensvoller Partnerschaft mit dem britischen Trendlabel New Look die Zusammenarbeit seitens WÖHRL und SinnLeffers zu Ende März 2016 beendet. Im Herbst 2012 hatte zunächst WÖHRL das britische Fashionlabel in sein Portfolio aufgenommen. In den folgenden Jahren fand ein kontinuierlicher Ausbau statt. Ab 2013 gab es New Look auch in ausgewählten SinnLeffers Filialen. Im Rahmen der neuen Ausrichtung hat sich die Unternehmensleitung beider Unternehmen nun allerdings entschieden, die Marke mit ihrer preisaggressiven Politik und der sehr jungen und fashionaffinen Zielgruppe aus dem Sortiment zu nehmen.

Über SinnLeffers GmbH
Das traditionsreiche Modeunternehmen SinnLeffers feierte im vergangenen Jahr seinen 115-jährigen Geburtstag. Mit aktuell 22 Filialen gehört das Multibrand-Unternehmen zu den Top-Modefilialisten in Deutschland. Mit kompetenter Beratung, einem breiten und inspirierenden Sortiment nahezu aller namhaften Modemarken präsentiert sich SinnLeffers mit einem anspruchsvollen Konzept, in welchem der Kunde für sich die richtige Mode findet. Anfang des Jahres 2013 wurde SinnLeffers von Mitgliedern der Textilfamilie Wöhrl gekauft. www.sinnleffers.de

Die WÖHRL Unternehmensgruppe
Der Fashionretailer mit Sitz in Nürnberg betreibt insgesamt 34 Modehäuser sowie mehrere Topmarken-Outlets in Ost- und Süddeutschland. Das 1933 gegründete Familienunternehmen überzeugt durch Markenkompetenz und -vielfalt in den Bereichen Damen-, Herren- und Kindermode sowie in den Segmenten Sport und Young Fashion. Der Name WÖHRL steht für hochwertige Qualität und ausgezeichneten Service. Im Geschäftsjahr 2014/15 erwirtschaftete die Rudolf Wöhrl AG einen Bruttoumsatz von 316,0 Mio. Euro (netto 254,3 Mio. Euro) und ein EBIT von 1,0 Mio. Euro. www.woehrl.de

Kontakt
Rudolf Wöhrl AG
Anke Löffler
Lina-Ammon-Str. 10
90417 Nürnberg
0911/8121-448
presse@woehrl.de
http://www.woehrl.de

Mode Trends Lifestyle

Abenteuer Down Under – Outback Trail Run by ROADSIGN australia

Lifestyle, Sport, Natur und Grenzerfahrung – KEEP THE SPIRIT

Abenteuer Down Under - Outback Trail Run by ROADSIGN australia

Outback Trail Run by ROADSIGN australia

Die einstimmige Meinung der 10 Teilnehmer des Outback Trail Run „The Track“ by ROADSIGN australia – „es ist das härteste Rennen der Welt.“ Der Lauf über 500 Kilometer an 9 Tagen inkl. Gepäck und Verpflegung durch die Einsamkeit des australischen Outback führt auch die Top Trail-Läufer der Welt an Ihre Grenzen. Der Spanier Vincente Juan Garcia Beneito – einer der Helden der Trailrun-Szene, erreichte am Ende gezeichnet aber glücklich als Erster den Ayers Rock – das Ziel von „The Track“ .
Das Rennen – redaktionell vor Ort begleitet durch Christian Ermert von www.laufen.de und dem Magazin „aktiv laufen“, ist ein echtes Abenteuer. Ob laufend, berichtend, helfend odermedizinisch assistierend – die gesamte Crew und alle Teilnehmer werden auf diesem strapaziösen Etappenrennen zu einer eingeschworenen Familie. Auf den langen und einsamen Teilstrecken kommen nur die mental stärksten Läufer durch – KEEP THE SPIRIT ist das Motto für jeden der Running Protagonisten. KEEP THE SPIRIT ist auch der Slogan des Hauptsponsors des Laufs – dem australischen Kult- & Lifestylelabel ROADSIGN australia www.roadsign.de. Die Marke unterstützt den Lauf zum wiederholten Mal aus Überzeugung. Respekt vor der Natur und den Ureinwohnern, Respekt vor Mitmenschen und die offene australische Art und Lebensfreude spiegeln sich in diesem Lauf wider – Motive die auch die Marke täglich lebt und in Ihrer Kollektion aufnimmt.
KEEP THE SPIRIT ist eben mehr als nur ein Werbeslogan – es ist eine grundsätzlich positive Lebenseinstellung – typisch australisch. Diesen Spirit haben die Teilnehmer von „The Track“ 9 Tage lang komprimiert gelebt und erlebt – diesen Spirit lebt die Marke ROADSIGN australia auch durch ihr großes soziales Engagement quer durch die Welt. Diesen Spirit bringt die Lifestylekolletion auch nach Hause – um etwas von dem Gefühl der großen Freiheit und der unendlichen Weiten des Outback zu erleben.
Respekt, Toleranz und Spaß – KEEP THE SPIRIT alive!

Bildrechte: Ch.Ermert/ www.laufen.de

Die Firma Jansen Textil GmbH ist seit 1961 als kompetenter Partner in Mode und Service positioniert.Seit 2006 der Steilmann Holding zugehörig reicht das Portfolio von Unterwäsche über Innovationen bis hin zu Casual Wear.Die Jansen Textil GmbH verfügt über weltweite Kooperationen im Bereich Produktion & Design. Marken und Lizenzproduktionen für Pierre Cardin, Stones, Walt Disney, Keith Harring, SwissTouch, u.a.liegen in der Verantwortung des Unternehmens. Zu den zufriedenen Kunden zählen ebenfalls C&A, Kaufhof, Real, Neckermann, Quelle, Aldi, Edeka, Kaufland, Müller, DM, u.a. .
Seit 2007 ist man der Lizenzrechteinhaber für D/A/CH der bekannten Marke Roadsign Australia.Wer kennt nicht das weltberühmte gelbe australische Verkehrsschild mit dem Känguru.Roadsign australia bringt den Australien Way Of Life – Keep The Spirit – mit einer umfangreichen Lifestyle Kollektion nach Europa.

Die Marke spiegelt den Geist von Abenteuer, Freizeit, Sport und Outdoor-Aktivitäten in Design und Funktionalität wieder. Das Portfolio mit dem Fokus auf Bekleidung bietet über Acessoires, Körperpflege, Taschen, Outdoor-Equipment und Fun-Sport Utensilien viele Variationen an. Sowohl über den Online-Shop als auch über die stetig wachsende Präsenz im stationären Handel sind Roadsign Australia zu beziehen.

Kontakt
Roadsign Australia
Bettina Conzen
Widdiger Str.1-9
50389 Wesseling
02236 8921 130
b.conzen@jansen-textil.de
http://www.roadsign-australia.de

Pressekontakt:
Comma Marketing Sports & Business
Jens Dautzenberg
Zedernweg 12b
52076 Aachen
0177 2683846
dautzenberg@comma-sports-business.de
http://www.comma-sports-business.de