Tag Archives: GaLaBau

Computer IT Software

whoosh myTrekka – Der digitale Stundenzettel für Handwerker

whoosh myTrekka - Der digitale Stundenzettel für Handwerker

whoosh myTrekka macht Schluss mit unleserlichen, handgeschriebenen Stundenzetteln im Handwerk. (Bildquelle: freedom manufaktur GmbH, Berlin)

Einfache Leistungserfassung für eine genaue und schnelle Auftragsabrechnung: Die Software-Lösung whoosh myTrekka der Berliner freedom manufaktur GmbH macht Schluss mit unleserlichen, handgeschriebenen Stundenzetteln im Handwerk. Mithilfe der für jedes Gewerk individualisierbaren Lösung können Arbeitsaufträge mit erbrachten Leistungen und eingesetztem Material in kürzester Zeit exakt dokumentiert werden. whoosh myTrekka wird wahlweise mithilfe der für Android oder iOS erhältlichen App oder per Browser bedient. Auftragsbezogene Daten werden via Internet an das myTrekka Web-Portal übertragen. Von hier aus kann der Innendienst unmittelbar nach Abschluss der Arbeiten die schnelle und vollständige Abrechnung mit dem vorhandenen Buchhaltungsprogramm erledigen. Als individuell anpassbare Lösung für jeden Betrieb und jeden Nutzer befreit whoosh myTrekka nicht nur von lästiger Schreibarbeit im Handwerkeralltag, sondern verbessert auch das Betriebsergebnis und die Liquidität im Handwerksbetrieb.

Zettelwirtschaft adé
whoosh myTrekka ersetzt den handgeschriebenen Stundenzettel und macht so Schluss mit unleserlichen und unvollständigen Arbeitsnachweisen. Zudem erleichtert die Software-Lösung dem Nutzer eine lästige Pflichtaufgabe in seinem Arbeitsalltag, da alle notwendigen Angaben zum erledigten Auftrag per Klick erfolgen. Auch das nachträgliche Ausfüllen vergessener Stundenzettel gehört mit whoosh myTrekka der Vergangenheit an.

Leicht bedienbar
Gemeinsam mit Handwerkern entwickelt, ist whoosh myTrekka bedienerfreundlich und erfordert in der Anwendung praktisch keinen Schulungsaufwand. Als mobile Lösung mit App und Browser ist whoosh myTrekka überall und jederzeit einsetzbar. Mit der Start-Stopp-Funktion wird jeder Auftrag Schritt für Schritt erfasst. Fotos und Videos zur Dokumentation von Arbeitsergebnissen und Baustellenereignissen werden jedem Kundenauftrag direkt zugeordnet und stehen bei Bedarf ohne zusätzlichen Zeitaufwand schnell zur Verfügung. Per Spracheingabe können Notizen zu jedem Auftrag erstellt werden. Abhängig vom verwendeten Smartphone stehen dem Innendienst diese Informationen nach der Übermittlung in Textform zur Verfügung. Der Kunde bestätigt den Abschluss der Arbeiten mit seiner Unterschrift und erhält eine Kopie des Stundenzettels wahlweise sofort per E-Mail oder später als Anhang zu seiner herkömmlichen Rechnung.
Nach Beenden des Auftrags werden die Daten sofort an das myTrekka Web-Portal übermittelt. Besteht keine Internet-Verbindung, erfolgt die Synchronisierung, sobald der Nutzer wieder online ist.

Einfache Einrichtung, einfacher Datenaustausch
Die Einrichtung von whoosh myTrekka erfolgt über das myTrekka Web-Portal im Browser am Computer. Hier können alle individuellen Einstellungen und Benennungen vorgenommen werden. Per CSV-Datenimport können von hier aus alle auftragsrelevanten Kundendaten aus der unternehmenseigenen Kundendatenbank in die Softwarelösung übertragen werden. Eine manuelle Erfassung ist somit nicht erforderlich. Die CSV-Exportfunktion macht die Übertragung aller wichtigen Daten zum Beispiel in ein eigenes Rechnungsprogramm möglich.

Individualisierbar für jedes Gewerk
whoosh myTrekka ist in jedem Gewerk einsetzbar und kann über den Browser-Zugang auf die jeweiligen Arbeitsabläufe und individuellen Gegebenheiten jedes Handwerksbetriebs angepasst werden. Funktionen können individuell erstellt, Schaltflächen ganz nach Wunsch betitelt werden. Auch lassen sich Checklisten für immer wiederkehrende Arbeitsabläufe wie beispielsweise Wartungen anlegen. Für eine übersichtliche Betriebsorganisation können unterschiedliche Aufgaben auch in unterschiedlichen Sprachen erstellt werden. Diese können dann individuell den jeweiligen Mitarbeitern zugeordnet werden. Das Arbeiten in internationalen Teams wird dadurch erleichtert.
Auf der Baustelle eingesetzte Teile und verbrauchtes Material werden per Notiz, Sprachnachricht oder einfach per Foto dem jeweiligen Auftrag zugewiesen. Dies erleichtert die exakte Rechnungsstellung. Zudem können diese Informationen auch für die hauseigene Lagerbestandsverwaltung genutzt werden. Nach Abschluss eines Projektes können alle hierzu dokumentierten Daten wie Stundenaufwand oder verbrauchtes Material über das myTrekka-Portal eingesehen werden.

Sichere Datenablage, maximale IT-Freiheit
Die Daten von whoosh myTrekka werden in der Cloud gespeichert. Durch eine 2-Server-Absicherung ist die Datensicherheit gewährleistet. Hierbei erfolgt eine permanente Spiegelung der Daten auf verschiedene Festplatten und Server an unterschiedlichen Standorten. Die DSGVO-konforme Datenablage übernimmt METANET in der Schweiz.
Der Einsatz von whoosh myTrekka erfordert keine Bindung an kostenintensive Softwarelösungen. Für den Handwerksmeister bedeutet dies eine größtmögliche Flexibilität und Freiheit bei der Organisation seiner IT-Landschaft. Auf Wunsch kann whoosh myTrekka durch individuell zu programmierende Schnittstellen in vorhandene betriebseigene Anwendungen integriert werden.

whoosh myTrekka wird ab September 2018 als kostenlose Preview-Version mit allen zur Verfügung stehenden Funktionen im Shop der freedom manufaktur GmbH erhältlich sein.

Ab November 2018 kann die Software-Lösung erworben werden.
Preis: ab 17,50 EUR pro Nutzer/ pro Monat (je nach gewählter Laufzeit) zzgl. MwSt.
Risikofreier Start mit kostenloser Testlizenz für 30 Tage ohne automatische Verlängerung

Weitere Informationen unter www.mytrekka.de

Die 2015 gegründete Softwareschmiede freedom manufaktur GmbH mit Sitz in Berlin konzentriert sich auf die Erstellung handgemachter Software. Das Ziel des Unternehmens ist es, mit den whoosh-Softwarelösungen den Menschen in ihrem Arbeitsalltag mehr Freiheit und Freude zu schenken und sie von ihren lästigen Problemen zu befreien. Basis der Produktentwicklung ist dabei der intensive Austausch mit Betroffenen. Für die Software-Manufaktur stehen bei allem Tun die Unternehmenswerte Ehrlichkeit, Erzählbarkeit, Freiheit, Neugier und Freude im Mittelpunkt.

Firmenkontakt
freedom manufaktur GmbH
René Vierkorn
Freiheit 6
13597 Berlin
+49 (0)172 32 45 217
rene@freedom-manufaktur.com
http://www.freedom-manufaktur.com

Pressekontakt
anders AGENTUR | Brock Susanne & Schuler Dagmar GbR
Susanne Brock
Zugspitzstr. 10c
85591 Vaterstetten
+49 (0)174/ 767 1050
presse@whoosh.software
http://www.anders-agentur.de

Immobilien Bauen Garten

HKL Neuheiten für die Grüne Branche

Arbeitsbühnen und perfekt auf kommunalen Bedarf abgestimmtes Sortiment überzeugen auf der GaLaBau 2018.

HKL Neuheiten für die Grüne Branche

Das Ausstellungs-Highlight auf der GaLaBau 2018: verschiedene Arbeitsbühnen aus dem HKL MIETPARK.

Nürnberg, 9. August 2018 – HKL präsentiert seine Produktneuheiten für die Grüne Branche auch in diesem Jahr auf der GaLaBau, eine der weltweit größten Garten- und Landschaftsbaumessen. In Halle 7, Stand 7-224 werden zahlreiche Kompaktmaschinen und Geräte aus dem aktuellen Miet- und Kaufprogramm vorgestellt. Zu Einsatzmöglichkeiten und Anwendung beraten HKL Experten vor Ort und geben nützliche Tipps.

Ob für den Bau eines neuen Pools, die Gestaltung und Pflege von Gärten oder für kommunale Einsätze auf Wegen, Parks oder Grünflächen – HKL hat für jeden Bedarf die richtige Lösung. Die auf der GaLaBau gezeigte Auswahl an Kompaktmaschinen und zahlreichen Kleingeräten überzeugt. Dazu zählen beispielsweise Verdichtungstechnik von Bomag und Baugeräte von namhaften Herstellern wie Norton, Stihl oder Probst. Das Ausstellungs-Highlight: verschiedene Arbeitsbühnen. Mit Raupenbühnen können auch verwinkelte Bereiche erreicht werden, zum Beispiel beim Baumschnitt. Zudem schonen sie den Untergrund. Mit LKW-Arbeitsbühnen gelangt man schnell zum Einsatzort und profitiert von deren enormer Beweglichkeit.

Ulf Böge, HKL Marketingleiter, sagt: „Seit vielen Jahren sind wir auf der GaLaBau mit Neuheiten für die Garten- und Landschaftsbau-Branche vertreten. Erstmalig präsentieren wir in diesem Jahr Arbeitsbühnen. Damit reagieren wir auf die aktuellen Bedürfnisse der Branche. Unsere Kunden bekommen von uns immer das, was sie benötigen.“

Die GaLaBau zeigt als einzige, führende europäische Fachmesse in 13 Messehallen und auf attraktiven Aktionsflächen für Maschinenvorführungen das gesamte Angebotsspektrum für Planung, Bau und Pflege von Urban-, Grün- und Freiflächen. Erweitert wird das Angebot um weitere Themenbereiche der Grünen Branche, wie Spielplätze, Golfplätze, Baumpflege LIVE und Garten(T)Räume.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 HKL Center, 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Gutjahr auf der GaLaBau 2018: XXL-Schutz für XXL-Formate

Neu: Alu-Rahmensystem TerraMaxx RS

Gutjahr auf der GaLaBau 2018: XXL-Schutz für XXL-Formate

Bickenbach/Bergstraße – Nürnberg, 3. Juli 2018. Ob Keramikelemente, Naturstein oder Betonwerkstein: Großformate im Außenbereich sind „in“. Als Beitrag zum langfristigen Schutz der hochwertigen Beläge stellt der Entwässerungsspezialist Gutjahr auf der GaLaBau (Halle 4, Stand 325) eine Neuheit vor: Das Aluminium-Rahmensystem TerraMaxx RS für die schnelle und mörtelfreie Verlegung.

Einfach und witterungsunabhängig: Mit TerraMaxx RS lassen sich XXL-Formate mörtelfrei auf einem Aluminium-Rahmen verlegen. „Das garantiert einen planebenen Untergrund, die einfache Herstellung eines Gefälles und die schnelle und witterungsunabhängige Verlegung“, sagt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann.

Der „Clou“ von TerraMaxx RS ist die schnelle und einfache Verarbeitung. „Dafür sorgt vor allem der intelligente T-Stoß-Verbinder, mit dem die Aluminiumschienen miteinander verbunden werden“, so Johann. Vorbohren oder mehrfach verschrauben war gestern – heute genügt ein Inbusschlüssel. Das spart über 20 Prozent Verarbeitungszeit im Vergleich mit herkömmlichen Systemen.

Live-Demonstration auf der Messe
Ebenfalls praktisch: Die Fugenkreuze können direkt auf dem Rahmen fixiert werden. TerraMaxx RS ist auf nahezu allen Untergründen einsetzbar, auch auf ungebundenen. „Die Rahmenkonstruktion kann sehr einfach mit Platten- oder Stelzlagern in der Höhe und in der Neigung eingestellt werden“, sagt Ralph Johann. „Dadurch ist auch das Gefälle der Konstruktion einfach zu erstellen.“ Wie schnell und einfach TerraMaxx RS in der Praxis anzuwenden ist, demonstriert Gutjahr auf der GaLaBau in der Live-Demonstration.
Die perfekte Ergänzung für das neue Rahmensystem ist TerraMaxx TSL. Das Trocken-Stelzlager ist stufenlos höhenverstellbar, bis circa 5 Grad nivellierfähig flexibel und dadurch auf fast bei jedem Untergrund einsetzbar.

Feste und lose Verlegung kombiniert
Großformatige Keramikelemente können bei konventioneller loser Verlegung auf Kies oder Splitt aufgrund ihres geringen Eigengewichtes schon nach kurzer Zeit wandern und wackeln. Deshalb hat Gutjahr mit TerraMaxx PF ein System entwickelt, das feste und lose Verlegung kombiniert. Durch diese Fixierung bekommt der Belag den Charakter einer fest verlegten Fläche. Dazu werden auf der Flächendrainage AquaDrain T+ die Beläge mit einer speziellen Fixiermasse punktuell verklebt.

Ebenfalls auf der Messe zeigt Gutjahr das kapillarpassive Drain-Stelzlager TerraMaxx DS. Als Kombination aus Stelzlager und Mini-Drainage bietet es optimalen Schutz vor Feuchteflecken für Natur- und Betonwerkstein. Für die Verlegung von Naturwerkstein auf Drainmörtel hat Gutjahr das kapillarpassive Drainagesystem AquaDrain EK – und für Außentreppen – die passende Stufendrainage AquaDrain SD im Programm. Beide vermeiden nachweislich kapillar aufsteigende Feuchte und verhindern so Feuchteflecken und Ausblühungen.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit mehr als 25 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde 2012 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Immobilien Bauen Garten

Großer Einsatz im Kleingartenbau

Seit 20 Jahren setzt Gartenbauspezialist Osbahr auf Yanmar-Bagger.

Großer Einsatz im Kleingartenbau

Immer sicherer Stand: Der SV100 verteilt den Mutterboden für die Kleingärten.

Reims/Hamburg, 10. Februar, 2017 – Hamburg wächst, und dabei kommen die kompakten Bagger von Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) auf verschiedenen Baustellen zum Einsatz. So waren sie zuletzt auf dem Gelände des historischen Anzuchtgartens des Hamburger Stadtparks aktiv. Die Galabau-Experten der Firma Osbahr aus Uetersen in Schleswig-Holstein errichteten hier im Auftrag des Bezirksamtes Hamburg-Nord eine neue Kleingartenanlage. Ein Mikro- und ein Midibagger waren unerlässliche Helfer zur Vorbereitung der Gartenparzellen, aber auch für den Parkplatz- und Wegebau sowie für das Verlegen von Wasserleitungen und Stromkabeln.

Ein SV100 bereitete den Boden für die über 60 neuen Parzellen vor. Ausgestattet mit einer drehbaren Grabenräumschaufel brach er zunächst die bestehende Oberfläche der Wege der ehemaligen Gärtnerei aus Asphalt und Schotter auf und kofferte die Schicht aus. Danach wurde der Mutterboden eingebaut und planiert. Für diese Bodenarbeiten eignet sich der SV100 besonders gut. Ein SV08, der kleinste Bagger aus dem Hause Yanmar CEE, ließ sich dank seiner schmalen Abmessungen und seines geringen Gewichts perfekt für die Aushebungsarbeiten auf engem Raum nutzen. Zum Beispiel grub er direkt neben der Zufahrt eine Mulde zum Abfließen des Regenwassers. Für Kabel und Leitungen hub er Gräben aus und verfüllte sie nach der Verlegung wieder. Bereits wenige Tage nach dem Einsatz der Yanmar-Maschinen bezogen die Kleingärtner die neue Anlage.

„Seit ich für Osbahr tätig bin, arbeite ich mit Yanmar-Baggern“, sagt Antonio Brites, Vorarbeiter Osbahr GmbH. „Yanmar hat wirklich für alle Aufgaben die passenden Maschinen. Die Kurz- und Nullheckbagger eignen sich hervorragend für Arbeiten in beengten Räumen. Und dabei müssen sie sich in ihrer Leistung und Standfestigkeit nicht vor den größeren Baggern verstecken.“

Das Traditionsunternehmen Osbahr GmbH, mittlerweile in fünfter Generation erfolgreich geführt, ist einer der ältesten deutschen Betriebe im Garten- und Landschaftsbau. Das Leistungsportfolio umfasst den kompletten Bereich des Garten- und Landschaftsbaus mit Erd-, Tief- und Sielbauarbeiten, Straßen- und Wegebau, Baumpflege und Großbaumverpflanzung, Dach- und Innenraumbegrünung sowie Anlegen und Pflege von Hausgärten und Gartenanlagen. Zur Maschinenflotte zählen insgesamt zehn Yanmar-Bagger – vom SV08 über den ViO25 und VIO57 bis hin zum SV100.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Neues HKL Center in Bergisch Gladbach

Ab sofort noch mehr Service und Maschinenqualität vom Branchenführer in Nordrhein-Westfalen.

Neues HKL Center in Bergisch Gladbach

HKL eröffnet neues Center in Bergisch Gladbach.

Bergisch Gladbach, 1. Dezember 2016 – In Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland eröffnet heute das neue HKL Center Bergisch Gladbach. Auf 1.800 Quadratmetern bietet HKL Maschinen, Kleingeräte und Werkzeuge in top Qualität. Fachkundiges Personal und eine geräumige, gut ausgestattete Werkstatt mit Waschhalle garantieren den bekannten HKL Service – vor Ort und auf der Baustelle.

Das Sortiment des HKL Center Bergisch Gladbach ist genau auf die Bedürfnisse der Region abgestimmt. Kunden aus Gala-, Hoch- und Tiefbau finden im HKL MIETPARK Mini- und Kompaktbagger, Radlader, Kompressoren, Baufahrzeuge, Verdichtungstechnik und Arbeitsbühnen von bis zu 12 Meter Höhe. Im HKL MIETSHOP und HKL BAUSHOP sind ergänzend Kleingeräte zur Miete und zum Kauf erhältlich – vom Stemmhammer bis zum Vakuumhebegerät. Zudem sollen ab Winter 2017 spezielle Mietprodukte für Unternehmen aus dem Baunebengewerbe das Angebot abrunden. Damit bietet Deutschlands Branchenführer beispielsweise Installateuren, Tischlern oder Fliesenlegern eine noch größere Auswahl.

Reinhard Roth, HKL Niederlassungsleiter NRW-West, sagt: „Im HKL Center Bergisch Gladbach vereinen wir aufs Neue fachliche Kompetenz, hohe Maschinenqualität und exzellenten Service. Unser langjähriger Mitarbeiter Peter Peters übernimmt die Einsatz- und Baustellenbetreuung für den neuen Standort und ist damit erster Ansprechpartner für die Kunden.“

HKL ist in Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 28 Centern an 25 Standorten vertreten. Mit dieser großen Dichte, vor allem in den Ballungsgebieten des Bundeslandes, reagiert HKL auf die infrastrukturellen Herausforderungen der Region: Auch wenige Kilometer können auf den staugeplagten Straßen an Rhein und Ruhr viel Zeit und somit Geld kosten. Mit den strategisch günstig gelegenen HKL Centern wird Kunden die jederzeitige Verfügbarkeit an Maschinen garantiert – alles aus einer Hand, egal an welchem Einsatzort.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Galabauer setzen auf Yanmar

Maschinensortiment, Qualität und maßgeschneiderte Angebote überzeugen seit vielen Jahren Händler und Anwender.

Galabauer setzen auf Yanmar

Yanmars Maschinensortiment überzeugt Anwender und Händler im Galabau.

Reims/Umkirch, 17. November 2016 – Ob auf Messen oder durch individuelle Verkaufsaktionen: Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) beweist immer wieder sein Engagement für den Galabau. Das überzeugt Anwender und Händler. So auch Michael Welte Baumaschinen GmbH (Welte Baumaschinen) aus Baden-Württemberg. Seit 17 Jahren setzt er auf Yanmar-Qualität und kann dank Garantie und günstigen Finanzierungsmöglichkeiten seinen Kunden die besten Konditionen zusichern. Zum Beispiel nutzte er das Yanmar-Messeangebot rund um die GaLaBau 2016 und kann so seinen Kunden ein Rundum-sorglos-Paket für die grüne Branche anbieten.

Yanmar-Maschinen eignen sich ideal für Arbeiten im Galabau. Neben dem markterprobten Sortiment an Kompaktbaggern, gehört seit 2015 auch eine eigene Radlader-Reihe dazu. Stabilität sowie herausragende Hub- und Losbrechkräfte zählen zu den Kerncharakteristika der Modelle V7 und V8. Die Maschinen werden von Yanmar-Motoren angetrieben, die für ihre Zuverlässigkeit und geringen Kraftstoffverbrauch bekannt sind. Die hydraulische Schnellwechsel-Einrichtung (SWE) in Kombination mit der Standard-Arbeitshydraulik ermöglicht den Einsatz von verschiedenen Anbauwerkzeugen. Immer wieder überzeugt Yanmar CEE mit guten Angeboten: Noch bis zum 15. Dezember 2016 genießen Händler beim Kauf eines neuen V8 die Sicherheiten einer Null-Prozent-Finanzierung und 4 Jahren Vollgarantie.

„Wir haben einen hohen Anspruch an unsere Produkte“, sagt Stefan Welte, Geschäftsführer Welte Baumaschinen. „Bei Yanmar CEE können wir uns hundertprozentig darauf verlassen, dass wir immer hochwertige und langlebige Maschinen bekommen. Vor allem der ViO57-6 und die neuen Radlader sind richtig gut durchdacht. Damit konnten wir das Galabau-Unternehmen Göppner Garten und Landschaftsbau GmbH als einen weiteren Yanmar-Kunden gewinnen.“

„Das Team von Welte Baumaschinen genießt einen ausgezeichneten Ruf – und das in ganz Süd-West-Deutschland“, sagt Frank Thoss, Area Sales Manager Deutschland und Polen. „Wir freuen uns, dass sie Yanmar seit 17 Jahren Vertrauen schenken.“

Auf der diesjährigen GaLaBau in Nürnberg präsentierte Yanmar CEE seine Produkte für die grüne Branche, darunter Mini- und Kompaktbagger, Transporter und Radlader. Der Baumaschinenhersteller überzeugte mit Expertise und Maschinenqualität.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Yanmar-Maschinen stechen aus der Masse heraus

Die Bagger des Herstellers überzeugen durch Qualität und Design.

Yanmar-Maschinen stechen aus der Masse heraus

Frank Thoss, Yanmar CEE, Moritz Veit, M&V Veit, und Andreas Hactergal, Yanmar CEE (v.l.n.r.)

Ein erfolgreiches Messejahr geht zu Ende: Nach der bauma im April überzeugte Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) auch in Nürnberg auf der GaLaBau mit Qualität, Service und Originalität. Der Baumaschinenhersteller ließ für seinen langjährigen Vertragshändler M&V Veit Baumaschinen (M&V Veit) zwei ViO-Bagger schwarz-matt lackieren. Das kam gut an: Direkt am Stand verkaufte M&V Veit den ViO17 und den ViO38 an zwei Galabau-Unternehmen. Ähnliches hatte sich schon auf der bauma ereignet – dort wurde eine „Black-Matt-Edition“ des Yanmar SV26 noch auf der Messe an einen schwedischen Händler verkauft.

Die schwarz-matte Lackierung bringt die Proportionen der Zero-Tail-Swing-Bagger besonders gut zur Geltung und macht den ViO17 und den ViO38 zu Hinguckern. „Eigentlich benötigen die Yanmar-Maschinen keine zusätzlichen Verkaufsargumente. Der Yanmar ViO17 gehört auch im laufenden Geschäft zu unseren Topsellern“, sagen Volker und Moritz Veit, Inhaber M&V Veit. Wie alle Yanmar-Maschinen überzeugt der Minibagger durch Langlebigkeit, vielseitige Einsatzmöglichkeiten und geringen Total Cost of Ownership (TCO). Das Alleinstellungsmerkmal der ViO-Bagger ist das Yanmar-eigene Zero-Tail-Swing-Konzept. Dadurch haben die Maschinen keinen Hecküberstand und können problemlos etwa an Hauswänden und auf engen Straßenbaustellen arbeiten. Dank des 3-Pumpensystems kann der Bediener gleichmäßige Bewegungen mit dem Ausleger ausführen. Und das ohne spürbare Verzögerung, auch während des Fahrens.

„Mit M&V Veit haben wir seit Jahren einen hoch motivierten und Yanmar-verbundenen Händler an unserer Seite“, sagt Frank Thoss, Area Sales Manager Deutschland und Polen. „Wir freuen uns, dieses Engagement mit Aktionen wie der Umlackierung von Baggern zu würdigen.“

Auch M&V Veit schätzt die Zusammenarbeit sehr. „Die Kommunikation mit Yanmar CEE ist immer konstruktiv, leistungs- und zielorientiert“, sagt Moritz Veit. „Das Wichtigste sind natürlich die Maschinen: Nicht ohne Grund haben wir in diesem Jahr rund 100 Einheiten von Yanmar CEE abgenommen. Yanmar-Maschinen erfüllen immer genau die Ansprüche unserer Kunden. Das spiegelt sich auch in der extrem hohen Zufriedenheitsrate wider.“

Das Stuttgarter Unternehmen M&V Veit ist seit 2007 Vertragshändler von Yanmar CEE und hat bis heute mehrere hundert Neumaschinen in der Region Stuttgart und Württemberg verkauft. M&V Veit bietet seinen Kunden umfangreiche Serviceleistungen an und ein sehr effektives Wartungssystem, das die konstante Einsatzfähigkeit der Maschinen sicherstellt. Zusätzlich zu der 1.000 Quadratmeter großen Werkstatt in Filderstadt, hat M&V Veit auch ein Team aus geschulten Außendiensttechnikern mit voll ausgestatteten Service-Fahrzeugen – inklusive zwei Hydraulikschlauchfahrzeugen. Dadurch wird die hohe Lebensdauer der Yanmar-Maschinen noch gesteigert. 2015 wurde M&V Veit erstmalig in Europa von Yanmar CEE mit dem „Zertifikat für hochqualifizierten Service“ ausgezeichnet.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

GaLaBau für Trofil ein voller Erfolg

Fachpublikum von innovativem Kunstrasen sowie Fallschutzsystem begeistert

GaLaBau für Trofil ein voller Erfolg

Trofil überzeugte mit innovativem Kunstrasen und Fallschutzsystem (Bildquelle: @ Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG)

„Wir sind mit dem Verlauf der diesjährigen GaLaBau äußerst zufrieden und haben uns mit unseren Kunstrasenprodukten aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau sowie mit dem Fallschutzsystem am Markt etabliert“, resümiert Eike Wedell, Geschäftsführer bei der Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG seine Eindrücke der vier Messetage. Der ausgestellte Trofil Green® GaLa Turf überzeugte die Besucher mit einem changierendem Grün und einer matten Oberfläche, wodurch er seinem natürlichen Vorbild so nahe wie möglich kommt. Der Bodenbelag ist witterungsbeständig und hält sowohl starker Hitze als auch klirrender Kälte stand. Die Produkteigenschaften des Rasens ermöglichen zudem einen schnellen Trocknungsprozess nach starken Regenschauern, sodass sich keine Pfützen bilden. Der Fantasie sind bei der Umsetzung der gewünschten Rasenfläche keine Grenzen gesetzt. So ermöglicht Trofil nicht nur die individuelle Wahl der Farbe, sondern auch die Integration von Logos und Emblemen. Betreiber und Errichter von Spielplätzen, Freizeiteinrichtungen, Kindergärten und Schulen interessierten sich besonders für das zertifizierte Fallschutzsystem des Unternehmens. Bei dieser Lösung des Kunstrasenexperten sorgt eine Schaumstoff-Elastikschicht unter dem Kunstrasen für ein geringeres Verletzungsrisiko bei Stürzen aus bis zu 3,10 Metern Höhe. Während bei Stürzen auf harten Naturböden Verletzungen auftreten, bietet der Kunstrasen-Fallschutz eine deutliche Reduzierung des Risikos. „Unser Stand war immer rege besucht und wir konnten interessante Gespräche führen. Wir freuen uns jetzt schon auf die Fortsetzung in zwei Jahren“, sagt Wedell.

Die Geschichte der TROFIL Sportbodensysteme GmbH & Co. KG beginnt mit der Gründung des Mutterunternehmens, der MONOFIL-TECHNIK Gesellschaft für Synthese Monofile mbH, die seit 1984 in der Produktion hochqualitativer Monofilamente ab Haaresstärke tätig ist. Im Jahr 1996 nahm das Unternehmen die Fertigung monofiler Kunstrasenfäden auf. Vom Granulat bis zur Veredelung setzte die MONOFIL-TECHNIK dabei immer auf höchste Qualität. Mit der Gründung der TROFIL Sportbodensysteme GmbH & Co. KG im Jahr 2007 kamen die Bereiche Tuftung und Beschichtung hinzu. Seitdem fertigt und liefert TROFIL Kunstrasenprodukte für höchste Ansprüche aus einer Hand. So wird den Kunden ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Produktgestaltung und damit verbunden die direkte Umsetzung kundenspezifischer Anforderungen garantiert. Im unternehmenseigenen Labor findet eine konsequente Forschung und Entwicklung statt, um stets den neuesten Stand der Technik sowie Qualität erster Güte bieten zu können. Von Beginn an setzt das Unternehmen daher auf das Qualitätsmerkmal „Made in Germany – made by TROFIL“.

Firmenkontakt
Trofil Sportbodensysteme GmbH & Co. KG
Eike Wedell
Löhestrasse 40
53773 Hennef
+49 (2242) 933 88-0
info@trofil-sport.de
http://www.trofil-sport.de

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
info@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de

Immobilien Bauen Garten

Gutjahr auf der GaLaBau 2016: Entwässerungsspezialist präsentiert Neues und Bewährtes für den Außenbereich

Zwei neue Produkte

Gutjahr auf der GaLaBau 2016: Entwässerungsspezialist präsentiert Neues und Bewährtes für den Außenbereich

Bickenbach/Bergstraße – Nürnberg, 31. August 2016. Ob Naturstein, Betonwerkstein oder Keramikelemente: Lösungen von Gutjahr schützen hochwertige Beläge im Außenbereich – und das schon seit fast 30 Jahren. Auf der diesjährigen GaLaBau in Nürnberg (Halle 4, Stand 325) stellt der Entwässerungsspezialist wieder innovative Neuerungen für den Garten- und Landschaftsbau vor.

Dazu gehört das Trocken-Stelzlager TerraMaxx TSL, das im Vorfeld bereits von Profi-Verarbeitern getestet wurde. Vor allem von zwei Funktionen waren die Test-Handwerker begeistert: die bequeme Justierung der Höhe und das einfache Ausrichten des Gefälles. „TerraMaxx TSL ist ohne Werkzeug stufenlos höhenverstellbar – und zwar von 36 bis 120 mm“, sagt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann. „Zudem ist es bis circa 5 Grad nivellierfähig, das entspricht einem Gefälle von rund 9 Prozent.“

Dass Gutjahr bei der Entwicklung das Ohr am Markt hatte, zeigen weitere Besonderheiten des Produkts. Denn TerraMaxx TSL verfügt über sehr schmale Fugenkreuze von nur 2 mm sowie integrierten Dämpfungsflächen, die Klappergeräusche beim Begehen wirksam vermeiden. Damit ist das neue Trockenstelzlager-System besonders geeignet für die aktuell sehr beliebten Keramikelemente.

Effektive Entwässerung für 0-Grad-(Dach-) Terrassen
Eine weitere Neuheit, die Gutjahr auf der GaLaBau präsentiert, ist AquaDrain T25, eine Flächendrainage für große 0-Grad-Dächer oder Terrassen mit sehr geringem Gefälle. AquaDrain T25 basiert auf bewährten Drainagelösungen, ist aber für die speziellen Anforderungen – darunter die kritische Wasserabführung – optimiert. Besonders wichtig ist dabei der große Hohlraum von 21 mm. Er bietet auch bei geringem oder 0%-Gefälle zusätzliche Sicherheitsreserven. Stehendes Wasser auf der Abdichtung gelangt so nicht mehr zurück in die Belagskonstruktion. Schäden durch Eisdruck oder aufsteigende Feuchte werden wirksam vermieden. Außerdem ist AquaDrain T 25 – wie alle AquaDrain-Drainagen – Drain- und Schutzschicht in einem. Zusätzliche Schutzlagen auf der Abdichtungsebene, wie zum Beispiel Gummischrotmatten, sind nicht erforderlich.

„Die Funktionsweise der neuen Flächendrainage orientiert sich an unserem „Klassiker“ AquaDrain T+. Dieses System ist die leistungsfähigste aller gängigen Flächendrainagen und seit seiner Einführung im Jahr 1987 schadenfrei im Einsatz“, so Ralph Johann.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit mehr als 25 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Außentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in einer Vielzahl europäischer Länder eingesetzt. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde 2012 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Immobilien Bauen Garten

Kebony auf der GaLaBau in Nürnberg

Das nachhaltige Holz für besonders schöne Terrassen und Fassaden

Kebony auf der GaLaBau in Nürnberg

Kebony eignet sich für den Bau von hochwertigen Holzterrassen, die lange schön sein sollen. (Bildquelle: Bildrechte: Kebony / www.kebony.de)

Das eigene Fleckchen Grün, der schön gestaltete Garten – mehr Trend geht nicht! Das merken auch die Garten- und Landschaftsbauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Großteil der Umsatzsteigerungen der Branche ist genau diesem Segment zuzuordnen. Die Wohlfühloase daheim ist bei steigenden Immobilienkosten und herausfordernden Arbeitstagen ein absolutes „Must-have“. Dabei ist eine großzügige Holzterrasse oft das Schmuckstück des Gartens. Schön, haltbar und möglichst pflegeleicht soll diese dann sein – dafür werden die passenden Hölzer im Fachhandel gesucht.

„Es gibt immer mehr anspruchsvolle Projekte im GaLaBau“, erläutert Marcell Bernhardt, Deutschlandchef von Kebony ( www.kebony.de ), „neben der Haltbarkeit steht da dann auch das Aussehen des Holzes auf dem Prüfstand.“ Mit Kebony, dem besonders haltbaren Holz mit der dauerhaft schönen Optik, kann der GaLaBau-Fachmann auch sehr anspruchsvolle Kunden zufriedenstellen. Das mit einer patentierten umweltfreundlichen Technologie behandelte Holz gibt es in zahlreichen Varianten für jeden Geschmack und Einsatzzweck. Eine Auswahl der Produktpalette zeigt Kebony auf der GaLaBau in Halle 2 am Stand 613.

„Die Ideen für den Garten werden immer mehr“, weiß Holzfachmann Marcell Bernhardt. „Nicht nur, dass eine Holzterrasse inzwischen Standard ist, auch Teichanlagen und neuerdings Outdoor-Küchen stehen immer öfter auf der Wunschliste“. Kebony Holz hat deswegen inzwischen für fast alle Einsatzzwecke die passende Lösung. „Mit Kebony kann der Verarbeiter alles machen, was er sonst auch mit Holz täte“, betont Bernhardt, „es hält eben einfach nur länger!“

KEBONY: Die Lösung für Gartenprojekte aus Holz

Die Technologie des norwegischen Unternehmens erhöht die Widerstandsfähigkeit und verlängert die Lebensdauer des Holzes. Anstatt sich dem Einfluss von extremen Wetter & Co. zu beugen, bildet es im Laufe der Zeit eine attraktive, silbergraue Patina, welche die Natürlichkeit des Produkts unterstreicht. Zudem ist Kebony gegen Verrottung und Mikroorganismen geschützt, was es ideal für den Einsatz an den verschiedensten Standorten macht. Zusätzlicher Holzschutz oder regelmäßige Behandlung sind nicht notwendig.

Kebony lässt sich als Terrassen- und Konstruktionsholz hervorragend für Gartenprojekte einsetzen, denn die Produktpalette macht auch Fassaden für Gartenhäuser und Stege für Gartenteiche möglich. Die Sortierung in Clear (astrein) und Character (astig) lässt viel Spielraum in der Gestaltung und zahlreiche Dimensionen mit einer Länge von bis zu 4,8 m erleichtern die Umsetzung beim Kunden. Marcell Bernhardt weiß: „Kebony als Baustoff öffnet eine Welt für GaLaBauer und ihre Kunden, die einen Sinn für Ökologie haben, jedoch nicht kompromissbereit sind, wenn es um Aussehen und Verarbeitung geht.“

Alle Kebony Produkte haben die höchsten Dauerhaftigkeitsklassen, sind FSC-zertifiziert und befreit von der EU Biozid Verordnung. Das Holz kann wie unbehandelte Ware verarbeitet werden. Kebony Holz ist deutschlandweit im Holzfachhandel erhältlich.

Alle Kebony Produkte haben die höchsten Dauerhaftigkeitsklassen, sind FSC-zertifiziert und befreit von der EU Biozid Verordnung. Das Holz kann wie unbehandelte Ware verarbeitet werden. Kebony Holz ist deutschlandweit im Holzfachhandel erhältlich.

Firmenkontakt
Kebony AS
Sabine Domayer
Hoffsveien 48
N-0377 Oslo
+47 06125
info@kebony.com
www.kebony.de

Pressekontakt
MARKENQUARTIER
Ines Iwersen
Martinistraße 6
20251 Hamburg
01717186409
040-35676491
ines.iwersen@markenquartier.de
http://www.markenquartier.de