Tag Archives: Frickenhausen

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Hoher Besuch zum Jubiläum von Greiner Bio-One

Ministerpräsident Winfried Kretschmann informierte sich bei dem baden-württembergischen Hersteller für Laborbedarf anlässlich des 150. Bestehens über neues Infrastrukturprojekt

Hoher Besuch zum Jubiläum von Greiner Bio-One

Ministerpräsident Winfried Kretschmann besuchte die Greiner Bio-One GmbH in Frickenhausen (Bildquelle: M. Latz/Greiner Bio-One)

Frickenhausen, 27. Juni 2018 – Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann besuchte am Mittwoch die Greiner Bio-One GmbH in Frickenhausen. In einem ausführlichen Rundgang ließ er sich von Geschäftsführer Heinz Schmid unter anderem das neue Hochregallager zeigen, das nach nur einjähriger Bauzeit im April 2018 in Betrieb genommen wurde und Teil eines großen Infrastrukturprojektes des Unternehmens ist. „Das neue Hochregallager und die hochmoderne Produktion haben mich sehr beeindruckt. Greiner ist ein hervorragendes Beispiel für Familienunternehmen aus Baden-Württemberg, die mit Innovationskraft und Kundenorientierung weltweit erfolgreich sind. Die Investitionen sind ein wichtiges Bekenntnis zum Standort, damit hier auch in Zukunft Qualitätsprodukte wettbewerbsfähig hergestellt werden können“, erklärte der Ministerpräsident.

Die Greiner Gruppe, die in diesem Juni ihr 150-jähriges Bestehen feiert, geht zurück auf eine kleine Gemischtwarenhandlung, die Carl Albert Greiner und seine Frau Emilie 1868 in Nürtingen gründeten. Inzwischen ist daraus ein global erfolgreiches Familienunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern in 34 Ländern geworden, dessen Holding ihren Sitz in Kremsmünster in Österreich hat. Der deutsche Standort in Frickenhausen ist mit rund 330 Beschäftigten ein bedeutender Arbeitgeber im Landkreis Esslingen.

150 Jahre Greiner!
2018 feiert die Greiner Gruppe ihr 150-jähriges Bestehen. Was 1868 in Nürtingen mit der Gründung einer kleinen Gemischtwarenhandlung durch Carl Albert Greiner und seine Frau Emilie begann, ist heute ein global erfolgreiches Familienunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern in 34 Ländern: https://www.youtube.com/watch?v=0F5DQhxatbs&feature=youtu.be

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Unternehmen ist Technologie-Partner für Krankenhäuser, Labore, Universitäten, Forschungseinrichtungen, die diagnostische und pharmazeutische Industrie sowie die Biotechnologie. Greiner Bio-One ist in drei Geschäftssparten untergliedert: Preanalytics, BioScience und Sterilisation. Als Original Equipment Manufacturer (OEM) übernimmt Greiner Bio-One individuelle, kundenspezifische Designentwicklungen und Fertigungsprozesse für die Bereiche Lifesciences und Medizin. 2017 erzielte die Greiner Bio-One International GmbH mit über 2.200 Mitarbeitern, 26 Niederlassungen und zahlreichen Vertriebspartnern in mehr als 100 Ländern einen Umsatz von 473 Millionen Euro. Greiner Bio-One ist Teil der Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).

Greiner Bio-One BioScience Division
Die BioScience Division von Greiner Bio-One zählt zu den führenden Anbietern von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit Gefrierlagerung von Proben, bietet Greiner Bio-One auch Lösungen für automatisierte Lagersysteme in Biobanken an. Darüber hinaus entwickelt und produziert sie Microplatten für das Hochdurchsatz-Screening, die der Industrie und Forschung schnellste und effizienteste Wirkstoffprüfungen ermöglichen. Die deutsche Unternehmenszentrale der BioScience Division mit Sitz in Frickenhausen steuert die gesamte Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb.

Firmenkontakt
Greiner Bio-One GmbH
Simone Schafstein
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen
Telefon: (0 70 22) 948 – 0
marketing@de.gbo.com
http://www.gbo.com

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Business Economy Finances

Change at the top for high-tech company

HR news – Jakob Breuer is the new Chief Technology Officer at Greiner Bio-One GmbH in Frickenhausen

Change at the top for high-tech company

Jakob Breuer, new Chief Technology Officer (CTO) of the Greiner Bio-One BioScience division (Source: Greiner Bio-One GmbH)

Frickenhausen, 20 June 2018 – Jakob Breuer (51) has become the new Chief Technology Officer (CTO) of the Greiner Bio-One BioScience division in Frickenhausen. Breuer, an engineering graduate, was appointed to the post in April 2018, taking over from Rudi Vollmer, who is retiring after over 40 successful years at the company. As a member of the Greiner Bio-One GmbH management team, Breuer is now responsible for production and technology at this versatile technology partner for the diagnostic and pharmaceutical industries. Management spokesperson Heinz Schmid stays as head of the sales division, and Georg Heftberger remains in charge of commercial and business operations.

New challenges
Jakob Breuer, who previously had overall management responsibility at an international packaging manufacturer and was technical manager of the European business, is looking forward to the new challenge: „Greiner Bio-One is a cutting-edge high-tech company. I hope my experience in automation and plant optimisation can help successfully shape developments for the future.“

150 years of Greiner!
In 2018, the Greiner Group is celebrating its 150th anniversary. What began in Nürtingen in 1868 with the foundation of a small general store by Carl Albert Greiner and his wife Emilie is today a globally successful family business with over 10,000 employees in 34 countries: https://www.youtube.com/watch?v=0F5DQhxatbs&feature=youtu.be

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One specialises in the development, production and distribution of high-quality plastic laboratory products. The company is a technology partner for hospitals, laboratories, universities, research institutes, and the diagnostic, pharmaceutical and biotechnology industries. Greiner Bio-One is split into three divisions – Preanalytics, BioScience and Sterilisation. IAs an Original Equipment Manufacturer (OEM), Greiner Bio-One provides individual solutions in the area of custom-made design developments and production processes for the life sciences and medical sectors. In 2017, Greiner Bio-One International GmbH generated a turnover of 473 million euros and had over 2,200 employees, 26 subsidiaries and numerous distribution partners in over 100 countries. Greiner Bio-One is part of Greiner Holding, which is based in Kremsmünster (Austria).

Greiner Bio-One BioScience Division
The BioScience division of Greiner Bio-One ranks among the leading providers of specialised products for the cultivation and analysis of cell and tissue cultures. Drawing on decades of experience with cryogenic sample storage, Greiner Bio-One also offers solutions for automated storage systems in biobanks. In addition, we continue to utilise our expertise in the development and production of microplates for high-throughput screening, thereby allowing extremely fast and efficient drug screening for both industrial and research applications. The entire development, manufacturing and sales operations are controlled from the German headquarters of the BioScience division in Frickenhausen.

Company-Contact
Greiner Bio-One GmbH
Simone Schafstein
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen
Phone: 0049-7022-948 0
Fax: 0049-7022-948-514
E-Mail: marketing@de.gbo.com
Url: https://www.gbo.com/en_DE.html

Press
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
Phone: 0711-60 70 719
E-Mail: info@zeeb.info
Url: http://www.zeeb-kommunikation.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Führungswechsel für Hightech-Unternehmen

Personalie: Jakob Breuer ist neuer Technischer Geschäftsführer der Greiner Bio-One GmbH in Frickenhausen

Führungswechsel für Hightech-Unternehmen

Jakob Breuer, neuer Technischer Geschäftsführer (CTO) der Greiner Bio-One BioScience-Division (Bildquelle: Greiner Bio-One GmbH)

Frickenhausen, 20. Juni 2018 – Jakob Breuer ist neuer Technischer Geschäftsführer (CTO) der Greiner Bio-One BioScience-Division in Frickenhausen. Der 51-jährige Diplomingenieur folgte im April 2018 als Technischer Geschäftsleiter auf Rudi Vollmer, der sich nach über 40 erfolgreichen Jahren im Unternehmen in den Ruhestand verabschiedet hat. In der Geschäftsleitung der Greiner Bio-One GmbH ist Jakob Breuer nun verantwortlich für Produktion und Technik des vielseitigen Technologiepartners für die diagnostische und pharmazeutische Industrie. Unverändert leiten der Sprecher der Geschäftsleitung Heinz Schmid den Geschäftsbereich Vertrieb und Georg Heftberger den kaufmännischen Bereich.

Neue Herausforderungen
Jakob Breuer, der zuvor bei einem internationalen Verpackungshersteller gesamtverantwortlich für die Betriebsleitung war und die technische Leitung für das Europageschäft innehatte, freut sich auf die neue Herausforderung: „Greiner Bio-One ist ein modernes Hightech-Unternehmen. Ich hoffe, dass meine Erfahrungen im Bereich Automatisierung und Werksoptimierung helfen können, die Entwicklungen für die Zukunft erfolgreich zu gestalten.“

150 Jahre Greiner!
2018 feiert die Greiner Gruppe ihr 150-jähriges Bestehen. Was 1868 in Nürtingen mit der Gründung einer kleinen Gemischtwarenhandlung durch Carl Albert Greiner und seine Frau Emilie begann, ist heute ein global erfolgreiches Familienunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern in 34 Ländern: https://www.youtube.com/watch?v=0F5DQhxatbs&feature=youtu.be

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Unternehmen ist Technologie-Partner für Krankenhäuser, Labore, Universitäten, Forschungseinrichtungen, die diagnostische und pharmazeutische Industrie sowie die Biotechnologie. Greiner Bio-One ist in drei Geschäftssparten untergliedert: Preanalytics, BioScience und Sterilisation. Als Original Equipment Manufacturer (OEM) übernimmt Greiner Bio-One individuelle, kundenspezifische Designentwicklungen und Fertigungsprozesse für die Bereiche Lifesciences und Medizin. 2017 erzielte die Greiner Bio-One International GmbH mit über 2.200 Mitarbeitern, 26 Niederlassungen und zahlreichen Vertriebspartnern in mehr als 100 Ländern einen Umsatz von 473 Millionen Euro. Greiner Bio-One ist Teil der Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).

Greiner Bio-One BioScience Division
Die BioScience Division von Greiner Bio-One zählt zu den führenden Anbietern von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit Gefrierlagerung von Proben, bietet Greiner Bio-One auch Lösungen für automatisierte Lagersysteme in Biobanken an. Darüber hinaus entwickelt und produziert sie Microplatten für das Hochdurchsatz-Screening, die der Industrie und Forschung schnellste und effizienteste Wirkstoffprüfungen ermöglichen. Die deutsche Unternehmenszentrale der BioScience Division mit Sitz in Frickenhausen steuert die gesamte Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb.

Firmenkontakt
Greiner Bio-One GmbH
Simone Schafstein
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen
Telefon: (0 70 22) 948 – 0
marketing@de.gbo.com
http://www.gbo.com

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Business Economy Finances

Greiner Bio-One has double the reason to celebrate

On 15 June 2018, the Greiner Group organised a day of international events to mark the 150 years since the company was founded in Nürtingen. This „Greiner Global Day“ also saw the opening of the new high-bay warehouse at the Frickenhausen site.

Greiner Bio-One has double the reason to celebrate

On 15 June 2018, the Greiner Group marked its 150th anniversary with a „Global Day“ (Source: Greiner Bio-One)

Frickenhausen, 14 June 2018 – On 15 June 2018, the Greiner Group marked its 150th anniversary with a „Global Day“. Across different cultures and time zones, employees at all the sites came together to celebrate the company“s successful history. What began in Nürtingen in 1868 with the foundation of a small general store by Carl Albert Greiner and his wife Emilie is today a globally successful family business with over 10,000 employees in 34 countries. The Greiner Group, whose headquarters are now in Kremsmünster, Austria, is made up of a number of internationally successful companies – Greiner Packaging International GmbH, a major manufacturer of plastic packaging in the food and non-food sectors; Greiner Foam International GmbH, which produces special foams; Greiner Extrusion Group, a leading supplier of extrusion lines and tooling; and Greiner Bio-One GmbH, which specialises in the development, production and sale of high-quality plastic laboratory products. The BioScience division of Greiner Bio-One ranks among the leading providers of specialist products for the cultivation and analysis of cell and tissue cultures. The German headquarters of the BioScience division, which oversees development, manufacturing and sales operations, are in Frickenhausen, Baden-Württemberg.

Major infrastructure project: high-bay warehouse completed on schedule
On 15 June, a big summer party was held at the Frickenhausen site with all the employees and their families. „On that day, we won“t just be able to look back at our achievements to date but will also be looking very optimistically towards the future,“ explained Managing Director Heinz Schmid in the run-up to the event. „Our new high-bay warehouse is a visible symbol of the dynamic development that still lies ahead for Greiner Bio-One as part of the Greiner Group – development that is certain to continue for another 150 years.“

This new warehouse was taken into operation as planned in April 2018 following a construction period of just one year. The 29-metre-high building replaces the previous high-bay warehouse and is part of an extensive infrastructure project that also includes plans for developing additional production space. Greiner Bio-One is investing a total of over eleven million euros in the Frickenhausen site to improve the plant infrastructure, material supply and logistics and expand its production capacity. In the next two years, the production areas will be expanded by a third to a total of 5,200 square metres. The addition of 14 more plant areas will then bring the total number to 61. There are also plans to increase headcount from the current level of around 330 by creating 40 new jobs over the next few years.

150 years of Greiner!
In 2018, the Greiner Group is celebrating its 150th anniversary. What began in Nürtingen in 1868 with the foundation of a small general store by Carl Albert Greiner and his wife Emilie is today a globally successful family business with over 10,000 employees in 34 countries: https://www.youtube.com/watch?v=0F5DQhxatbs&feature=youtu.be

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One specialises in the development, production and distribution of high-quality plastic laboratory products. The company is a technology partner for hospitals, laboratories, universities, research institutes, and the diagnostic, pharmaceutical and biotechnology industries. Greiner Bio-One is split into three divisions – Preanalytics, BioScience and Sterilisation. IAs an Original Equipment Manufacturer (OEM), Greiner Bio-One provides individual solutions in the area of custom-made design developments and production processes for the life sciences and medical sectors. In 2017, Greiner Bio-One International GmbH generated a turnover of 473 million euros and had over 2,200 employees, 26 subsidiaries and numerous distribution partners in over 100 countries. Greiner Bio-One is part of Greiner Holding, which is based in Kremsmünster (Austria).

Greiner Bio-One BioScience Division
The BioScience division of Greiner Bio-One ranks among the leading providers of specialised products for the cultivation and analysis of cell and tissue cultures. Drawing on decades of experience with cryogenic sample storage, Greiner Bio-One also offers solutions for automated storage systems in biobanks. In addition, we continue to utilise our expertise in the development and production of microplates for high-throughput screening, thereby allowing extremely fast and efficient drug screening for both industrial and research applications. The entire development, manufacturing and sales operations are controlled from the German headquarters of the BioScience division in Frickenhausen.

Company-Contact
Greiner Bio-One GmbH
Simone Schafstein
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen
Phone: 0049-7022-948 0
Fax: 0049-7022-948-514
E-Mail: marketing@de.gbo.com
Url: https://www.gbo.com/en_DE.html

Press
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
Phone: 0711-60 70 719
E-Mail: info@zeeb.info
Url: http://www.zeeb-kommunikation.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Greiner Bio-One hat doppelten Grund zum Feiern

Die Greiner Gruppe feierte am 15. Juni 2018 weltweit die Unternehmensgründung in Nürtingen vor 150 Jahren. Am Standort Frickenhausen wurde an diesem „Greiner Global Day“ gleichzeitig das neue Hochregallager eingeweiht.

Greiner Bio-One hat doppelten Grund zum Feiern

Am 15. Juni 2018 feierte die Greiner Gruppe ihr 150-jähriges Bestehen (Bildquelle: Greiner Bio-One)

Frickenhausen – Am 15. Juni 2018 hat die Greiner Gruppe ihr 150-jähriges Bestehen mit einem „Global Day“ begangen. Über Kulturen und Zeitzonen hinweg feierten die Mitarbeiter sämtlicher Standorte gemeinsam die erfolgreiche Unternehmensgeschichte: Aus der kleinen Gemischtwarenhandlung, die Carl Albert Greiner und seine Frau Emilie 1868 in Nürtingen gründeten, ist ein global erfolgreiches Familienunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern in 33 Ländern geworden. Zur Greiner Gruppe, deren Hauptsitz heute in Kremsmünster, Österreich, liegt, gehören zahlreiche international erfolgreiche Unternehmen: die Greiner Packaging International GmbH, ein bedeutender Hersteller von Kunststoffverpackungen im Food- und Non-Food-Bereich; die Greiner Foam International GmbH produziert Spezialschaumstoffe; die Greiner Extrusion Group ist ein führender Anbieter von Extrusionslinien, Werkzeugen und Komplettanlagen für die Profilextrusion; die Greiner Bio-One GmbH ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Produkten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Die BioScience-Division von Greiner Bio-One zählt zu den führenden Anbietern von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen. Die deutsche Unternehmenszentrale der BioScience-Division, von der aus Entwicklung, Herstellung und Vertrieb gesteuert werden, ist im baden-württembergischen Frickenhausen.

Großes Infrastrukturprojekt: Hochregallager termingerecht fertiggestellt
Am Standort Frickenhausen fand am 15. Juni ein großes Sommerfest mit allen Mitarbeitern und ihren Familien statt. Im Vorfeld erklärte Geschäftsführer Heinz Schmid: „Wir werden an diesem Tag nicht nur auf bisherige Erfolge zurückblicken können, sondern auch sehr optimistisch in die Zukunft schauen. Unser neues Hochregallager ist der weithin sichtbare Beweis für die dynamische Entwicklung, die Greiner Bio-One als Teil der Greiner Gruppe noch vor sich hat – ganz gewiss für weitere 150 Jahre.“

Dieses neue Hochregallager ging, nach nur einjähriger Bauzeit, planmäßig im April 2018 in Betrieb. Der 29 Meter hohe Neubau ersetzt das bisherige Hochregallager und ist Teil eines umfangreichen Infrastrukturprojektes, das auch die Entwicklung zusätzlicher Flächen für die Produktion vorsieht. Insgesamt investiert Greiner Bio-One am Standort Frickenhausen über elf Millionen Euro, um die Werkinfrastruktur, die Materialversorgung und die Logistik zu verbessern sowie die Produktionskapazitäten zu erweitern. In den kommenden beiden Jahren wird die Produktionsfläche um ein Drittel auf insgesamt 5.200 Quadratmeter vergrößert. Mit 14 zusätzlichen Anlagenplätzen wird die Anzahl dann auf insgesamt 61 anwachsen. Zusätzlich zu den aktuell etwa 330 Mitarbeitern sind für die kommenden Jahre 40 Einstellungen geplant.

150 Jahre Greiner!
2018 feiert die Greiner Gruppe ihr 150-jähriges Bestehen. Was 1868 in Nürtingen mit der Gründung einer kleinen Gemischtwarenhandlung durch Carl Albert Greiner und seine Frau Emilie begann, ist heute ein global erfolgreiches Familienunternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern in 34 Ländern: https://www.youtube.com/watch?v=0F5DQhxatbs&feature=youtu.be

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Unternehmen ist Technologie-Partner für Krankenhäuser, Labore, Universitäten, Forschungseinrichtungen, die diagnostische und pharmazeutische Industrie sowie die Biotechnologie. Greiner Bio-One ist in drei Geschäftssparten untergliedert: Preanalytics, BioScience und Sterilisation. Als Original Equipment Manufacturer (OEM) übernimmt Greiner Bio-One individuelle, kundenspezifische Designentwicklungen und Fertigungsprozesse für die Bereiche Lifesciences und Medizin. 2017 erzielte die Greiner Bio-One International GmbH mit über 2.200 Mitarbeitern, 26 Niederlassungen und zahlreichen Vertriebspartnern in mehr als 100 Ländern einen Umsatz von 473 Millionen Euro. Greiner Bio-One ist Teil der Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).

Greiner Bio-One BioScience Division
Die BioScience Division von Greiner Bio-One zählt zu den führenden Anbietern von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit Gefrierlagerung von Proben, bietet Greiner Bio-One auch Lösungen für automatisierte Lagersysteme in Biobanken an. Darüber hinaus entwickelt und produziert sie Microplatten für das Hochdurchsatz-Screening, die der Industrie und Forschung schnellste und effizienteste Wirkstoffprüfungen ermöglichen. Die deutsche Unternehmenszentrale der BioScience Division mit Sitz in Frickenhausen steuert die gesamte Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb.

Firmenkontakt
Greiner Bio-One GmbH
Simone Schafstein Schafstein
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen
Telefon: (0 70 22) 948 – 0
marketing@de.gbo.com
http://www.gbo.com

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Business Economy Finances

Scaling new heights using cutting-edge logistics

Greiner Bio-One invests in a new high-bay warehouse at its Frickenhausen site

Scaling new heights using cutting-edge logistics

Ground-breaking ceremony for the new high-bay warehouse in Frickenhausen (Source: Michael Latz/Greiner Bio-One)

Frickenhausen, 27 April 2017 – Greiner Bio-One GmbH is constructing a new high-bay warehouse at its home base in Frickenhausen. The new 29-metre-high construction will replace the current high-bay warehouse, which is no longer capable of dealing with the greatly increased warehouse technology and capacity requirements. The building is part of an infrastructure project that also includes plans for developing additional production space. The ground-breaking ceremony for the new high-bay warehouse was held today, Thursday, and it is scheduled for completion in April 2018.

Five times faster – more than twice as much space
Greiner Bio-One specialises in the development, production and sale of high-quality plastic laboratory products. Its 1980s high-bay warehouse was no longer able to keep pace with the dynamic growth the company has undergone in the last few years. It was close to full capacity at times, and stock had to be stored at other sites. The new building will double the number of pallet spaces to more than 12,000. With a volume of 70,000 cubic metres, there is – theoretically – easily space to park 7,000 compact cars in the building.

Warehouse technology has evolved radically in recent decades. The digital revolution is also driving a technological transformation. This alone made a modernisation of the facility inevitable. The new fully-automatic high-bay warehouse will improve material flows and productivity in logistics. It will in future be possible to move five times as much material in and out of storage in the same period of time.

Major infrastructure project launches
However, the company is not only investing in the plant infrastructure to improve material supply and logistics, it is also significantly expanding its production capacity at the same time. In the next two years, for example, the production areas at the Frickenhausen site will be expanded by a third to a total of 5,200 square metres. The addition of 14 more system positions will then bring the total number to 61. The next few years will also see a further 40 employees added to the existing staff of 330. All in all, the company is investing more than eleven million euros in the comprehensive renovation of the Frickenhausen site.

Clear commitment to Germany as an industrial location
„Efficient logistics and production are more than an investment in competitiveness for us,“ CEO Heinz Schmid explained at the ground-breaking ceremony for the new high-bay warehouse. „Systematically expanding the site is also a promise to our customers that we will continue manufacturing high-quality products „Made in Germany“ at this site.“ The whole project therefore represents a clear commitment to Germany as an industrial location on the part of Greiner Bio- One.

Link to the webcam on the high-bay warehouse construction site:
http://www.gbo.com/new-warehouse

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One specialises in the development, production and distribution of high-quality plastic laboratory products. The company is a technology partner for hospitals, laboratories, universities, research institutes, and the diagnostic, pharmaceutical and biotechnology industries. Greiner Bio-One is split into three divisions – Preanalytics, BioScience and Sterilisation. In 2015, Greiner Bio-One International GmbH generated a turnover of 427 million euros and had over 1,890 employees, 23 subsidiaries and numerous distribution partners in over 100 countries. Greiner Bio-One is part of Greiner Holding, which is based in Kremsmünster (Austria).

Greiner Bio-One BioScience Division
The BioScience division of Greiner Bio-One ranks among the leading providers of specialised products for the cultivation and analysis of cell and tissue cultures. Drawing on decades of experience with cryogenic sample storage, Greiner Bio-One also offers solutions for automated storage systems in biobanks. In addition, we continue to utilise our expertise in the development and production of microplates for high-throughput screening, thereby allowing extremely fast and efficient drug screening for both industrial and research applications. The entire development, manufacturing and sales operations are controlled from the German headquarters of the BioScience division in Frickenhausen.

Firmenkontakt
Greiner Bio-One GmbH
Simone Schafstein & Sylvia Bauer
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen
0049-7022-948 0
0049-7022-948-514
marketing@de.gbo.com
https://www.gbo.com/en_DE.html

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Hoch hinaus mit modernster Logistik

Greiner Bio-One investiert in neues Hochregallager am Standort Frickenhausen

Hoch hinaus mit modernster Logistik

Spatenstich für das neue Hochregallager in Frickenhausen (Bildquelle: Michael Latz/ Greiner Bio-One)

Frickenhausen, 27. April 2017 – Die Greiner Bio-One GmbH errichtet ein neues Hochregallager am Heimatstandort Frickenhausen. Der 29 Meter hohe Neubau ersetzt das bisherige Hochregallager, das den stark gestiegenen Anforderungen an Lagertechnik und Kapazitäten nicht mehr gewachsen war. Das Gebäude ist Teil eines Infrastrukturprojektes, das auch die Entwicklung zusätzlicher Flächen für die Produktion vorsieht. Der Spatenstich für das neue Hochregallager fand am heutigen Donnerstag statt. Mit der Fertigstellung ist im April 2018 zu rechnen.

Fünfmal schneller – mehr als doppelt so viel Platz
Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Hochregallager aus den 1980er Jahren konnte mit der dynamischen Entwicklung der Greiner Bio-One GmbH in den vergangenen Jahren nicht mehr Schritt halten. Phasenweise war es nahezu ausgelastet und die Lagerware musste an zusätzlichen Standorten gelagert werden. Im Neubau lässt sich die Anzahl der Palettenplätze auf über 12.000 verdoppeln. Bei einem Volumen von 70.000 Kubikmeter könnten – theoretisch – bequem 7.000 Kleinwagen in dem Gebäude geparkt werden.

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Lagertechnik maßgeblich weiterentwickelt. Zudem vollzieht sich im Rahmen der digitalen „Revolution“ auch hier ein Technologiewandel. Schon deshalb wäre eine Modernisierung der Anlagen unausweichlich gewesen. Das vollautomatisierte neue Hochregallager wird die Materialflüsse und die Produktivität in den Logistikbereichen verbessern. Bei der Ein- und Auslagerung wird zukünftig die fünffache Menge in der gleichen Zeit bewegt werden können.

Großes Infrastrukturprojekt gestartet
Das Unternehmen investiert aber nicht nur in die Werkinfrastruktur, um die Materialversorgung und Logistik zu verbessern, sondern erweitert auch gleichzeitig seine Produktionskapazitäten deutlich. So werden in den kommenden zwei Jahren die Produktionsflächen am Standort Frickenhausen um ein Drittel auf insgesamt 5.200 Quadratmeter vergrößert. Mit 14 zusätzlichen Anlagenplätzen wird die Anzahl dann auf insgesamt 61 anwachsen. Zusätzlich zu den aktuell etwa 330 Mitarbeitern werden über die nächsten Jahre weitere 40 Arbeitsplätze geschaffen. Das Unternehmen investiert insgesamt über elf Millionen Euro in den umfassenden Ausbau des Standorts Frickenhausen.

Klares Bekenntnis zum Standort Deutschland
„Effiziente Logistik und Produktion sind für uns nicht nur eine Investition in die Wettbewerbsfähigkeit“, erklärte Geschäftsführer Heinz Schmid anlässlich des Spatenstichs für den Neubau des Hochregallagers. „Der konsequente Ausbau des Standorts ist auch Versprechen an unsere Kunden, dass hier weiterhin hochwertige Produkte in bester Qualität „Made in Germany“ hergestellt werden.“ Das Gesamtprojekt ist daher ein klares Bekenntnis des Unternehmens Greiner Bio-One zum Standort Deutschland.

Link zur Webcam auf die Baustelle des Hochregallagers: http://www.gbo.com/neubau-hrl

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Unternehmen ist Technologie-Partner für Krankenhäuser, Labore, Universitäten, Forschungseinrichtungen, die diagnostische und pharmazeutische Industrie sowie die Biotechnologie. Greiner Bio-One ist in drei Geschäftssparten untergliedert: Preanalytics, BioScience und Sterilisation. 2015 erzielte die Greiner Bio-One International GmbH einen Umsatz von 427 Millionen Euro und ist mit über 1.890 Mitarbeitern, 23 eigenen Niederlassungen und zahlreichen Vertriebspartnern in mehr als 100 Ländern präsent. Greiner Bio-One ist Teil der Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).

Greiner Bio-One BioScience Division
Die BioScience Division von Greiner Bio-One zählt zu den führenden Anbietern von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit Gefrierlagerung von Proben, bietet Greiner Bio-One auch Lösungen für automatisierte Lagersysteme in Biobanken an. Darüber hinaus entwickelt und produziert sie Microplatten für das Hochdurchsatz-Screening, die der Industrie und Forschung schnellste und effizienteste Wirkstoffprüfungen ermöglichen. Die deutsche Unternehmenszentrale der BioScience Division mit Sitz in Frickenhausen steuert die gesamte Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb.

Firmenkontakt
Greiner Bio-One GmbH
Simone Schafstein & Sylvia Bauer
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen
Telefon: (0 70 22) 948 – 0
marketing@de.gbo.com
http://www.gbo.com

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Rudi Vollmer ist neuer Technischer Geschäftsführer der Greiner Bio-One GmbH

Große Pläne nach 40 Jahren Erfahrung

Rudi Vollmer ist neuer Technischer Geschäftsführer der Greiner Bio-One GmbH

Rudi Vollmer (61) ist neuer Technischer Geschäftsführer der Greiner Bio-One GmbH in Frickenhausen. (Bildquelle: Greiner Bio-One)

Frickenhausen, 23. Juni 2015 – Rudi Vollmer (61) ist neuer Technischer Geschäftsführer der Greiner Bio-One GmbH. Der bisherige Leiter der Produktion am Standort Frickenhausen löst Rainer Perneker ab, der sich damit aus der Geschäftsleitung in Deutschland zurückgezogen hat, um sich auf die Aufgaben als Spartenleiter der Greiner Bio-One International GmbH zu fokussieren.

In der Geschäftsleitung der Greiner Bio-One GmbH Deutschland verantwortet jetzt Rudi Vollmer den Bereich Produktion und Technik. Unverändert leitet Heinz Schmid den Geschäftsbereich Vertrieb und ist Sprecher der Geschäftsleitung. Georg Heftberger bleibt für den kaufmännischen Bereich verantwortlich. „Ich habe viel vor, um gemeinsam mit den anderen beiden Geschäftsführern und den Mitarbeitern die Greiner Bio-One GmbH in Frickenhausen erfolgreich weiterzuentwickeln“, erklärt Vollmer, zu dessen Aufgaben auch die Kernbereiche Qualitäts- und Projektmanagement sowie die Konstruktion gehören.

Jubiläum: seit 40 Jahren für Greiner
Rudi Vollmer hat seine Karriere 1975 bei Greiner (Labortechnik) in Nürtingen im Werkzeugbau begonnen. 1978 wurde er nach bestandener Meisterprüfung als Produktionsmeister übernommen. Nach dem Neubau folgte im Jahr 1988 der Umzug nach Frickenhausen, wo er drei Jahre später die Leitung der Produktionsbereiche High-Throughput Screening und Immunologie übernahm. Bereits mit Einführung des Projektmanagements im März 2006 wurde Rudi Vollmer die Gesamtproduktionsleitung übertragen. Im April 2015 feierte er seine 40-jährige Betriebszugehörigkeit.

Greiner Bio-One International GmbH
Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Unternehmen ist Technologie-Partner für Krankenhäuser, Labore, Universitäten, Forschungseinrichtungen, die diagnostische und pharmazeutische Industrie sowie die Biotechnologie. Greiner Bio-One ist in vier Geschäftssparten untergliedert: Preanalytics, BioScience, Diagnostics und OEM. 2014 erzielte die Greiner Bio-One International GmbH einen Umsatz von 388 Millionen Euro und ist mit 1.800 Mitarbeitern, 23 eigenen Niederlassungen und zahlreichen Vertriebspartnern in mehr als 100 Ländern präsent. Greiner Bio-One ist Teil der Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).

Greiner Bio-One BioScience Division
Die BioScience Division von Greiner Bio-One zählt zu den führenden Anbietern von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit Gefrierlagerung von Proben, bietet Greiner Bio-One auch Lösungen für automatisierte Lagersysteme in Biobanken an. Darüber hinaus entwickelt und produziert sie Microplatten für das Hochdurchsatz-Screening, die der Industrie und Forschung schnellste und effizienteste Wirkstoffprüfungen ermöglichen. Die deutsche Unternehmenszentrale der BioScience Division mit Sitz in Frickenhausen steuert die gesamte Entwicklung und Herstellung sowie den Vertrieb.

Firmenkontakt
Greiner Bio-One GmbH
Sylvia Bauer
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen
Telefon: (0 70 22) 948 – 0
marketing@de.gbo.com
http://www.gbo.com

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de