Tag Archives: Frey

Mode Trends Lifestyle

Das Motto für Sommer 2017: Lebe lieber „frey“!

Das Motto für Sommer 2017: Lebe lieber "frey"!

Suri Frey Kollektion 2017

„Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren“ wusste schon Benjamin Franklin zu sagen. Ein schlauer Spruch, den sich das Trendlabel SURI FREY sehr zu Herzen genommen hat, denn es steht für alles andere als schnöde Sicherheit: Der Spirit der Kollektion ist mutig, stark, unangepasst und im Zusammenspiel von Material, Modegrad und Abverkaufsstärke ein Vorreiter der Branche. Getreu dem Schaffensmotto „Die Welt gehört denen, die frey denken“ gelingt es dem deutschen Unternehmen jede Saison aufs neue, eine Taschenkollektion zu entwerfen, die wie keine zweite für selbstbewusste Frauen steht, die sich keinen Trends unterwerfen, sondern stolz und unabhängig ihren eigenen Weg gehen.
Das Taschenlabel SURI FREY, sämtlich gefertigt aus Feinsynthetik, entwirft lederfreie Taschen, die den aktuellen Zeitgeist der veganen Mode repräsentieren und auf modisch hohem Niveau alltagstauglich machen. Das Unternehmen SURI FREY zählt aufgrund seines jahrelangen Produktions-Know-Hows bei der Herstellung von Taschen aus PU zu einem Experten und Vorreiter auf diesem Gebiet und überzeugt auch diese Saison wieder mit Taschen, die haptisch und optisch kaum mehr von Leder zu unterscheiden sind. Durch eigens für SURI FREY entwickelte und von Hand ausgeführte Veredelungstechniken wie spezielle Lasercuts und ungewöhnliche Prägungen entstand eine Taschenkollektion, die genauso eigenständig und innovativ ist wie die Trägerin selbst. Die Glattlederoptiken, die das bloße Auge nicht von Echtleder unterscheiden kann, begeistern ebenso wie Nubukanmutungen, perforierte Oberflächen, ungewöhnliche Bast- oder Denim-Materialien. Patchwork-ähnliche Flechtungen, modische Nieten-Applikationen oder ungewöhnliche Blumen-Laserungen sind ebenso in der Kollektion zu finden. Die große und umfangreiche Modellvielfalt bietet für jeden Anlass und jedes Outfit die passende Tasche: Große Shopper und Hobobags bieten allen Alltaganforderungen Stauraum, kuglige Bucketbags sorgen für Trendgespür, trendy Minibags und Clutches können perfekt mit der Off-Shoulder-Bluse kombiniert werden und Rucksäcke sorgen dafür, dass man modisch die Hände „frey“ hat. Mit SURI FREY sind wir nächsten Sommer „frey“, außer bei der Wahl unserer neuen Lieblingstasche natürlich!
Die Kollektion besteht aus 16 Linien mit je circa 10 Modellen. Zur Bestsellerlinie „Romy“ gehören 23 unterschiedliche Modelle.
Die Farbpalette reicht von Black, Blue, Offwhite, Grey, Rose, Stone, Camel, Silver, Light Gold über Cognac und Vanilla bis hin zu Safari, Rot, Sand oder Grün.
Die Verkaufspreise gehen bis 129,00 Euro.

Suri Frey ist eine Künstlerin und Designer mit internationalen Wurzeln. Ihre Kunstwerke signiert sie mit einem Y, das auch Symbol ihrer gesamten Taschenkollektion ist. Als Künstlerin legt sie besonderen Wert auf Qualität in Material und Verarbeitung sowie auf Individualität.

Firmenkontakt
SURI FREY Global Branding & Licence GmbH
Hans-Thomas Bender
Carl-Legien-Str. 15
63073 Offenbach
069 894097
htbender@surifrey.com
www.surifrey.com

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a-B2
80797 München
089 203003260
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Computer IT Software

Kanzlei RESMEDIA ab sofort mit drei Fachanwälten für gewerblichen Rechtsschutz

Rechtsanwältin Regina Frey, LL.M. (Victoria University of Wellington, Neu-seeland) ist nun auch Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz.

Kanzlei RESMEDIA ab sofort mit drei Fachanwälten für gewerblichen Rechtsschutz

Kanzlei RESMEDIA Mainz | Berlin

Die Rechtsanwaltskammer Berlin hat es unserer Kollegin Rechtsanwältin Regina Frey gestattet, den Titel „Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz“ zu führen. Die 8-köpfige Kanzlei RESMEDIA mit den Schwerpunkten IT-Recht, gewerblicher Rechtsschutz und Medienrecht in Mainz und Berlin baut ihre Expertise damit auf insgesamt vier Fachanwälte für Informationstechnologie und drei Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz weiter aus.

Bereits seit Jahren liegt der Tätigkeitsschwerpunkt von Frau Rechtsanwältin Regina Frey auf der Betreuung von Mandaten im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes. Zu diesem Spezialgebiet zählen u. a. das Wettbewerbsrecht und das Markenrecht. Mandanten steht sie in diesen Rechtsgebieten als kompetente Beraterin und engagierte Vertreterin in gerichtlichen Verfahren zur Seite. Zur Würdigung der besonderen theoretischen Kenntnisse und der gesammelten praktischen Erfahrung wurde ihr nunmehr durch die Rechtsanwaltskammer Berlin der Titel „Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz“ verliehen. Innerhalb der Kanzlei RESMEDIA mit Standorten in Mainz und Berlin ist Rechtsanwältin Frey damit die dritte von acht Kollegen mit einem Fachanwaltstitel in diesem Bereich.

„Das weite Feld der rechtlichen Fragestellungen macht es erforderlich, dass Anwälte sich im Interesse ihrer Mandanten spezialisieren und ihr Know-how in bestimmten Bereichen bündeln. Unsere Kanzlei legt daher größten Wert auf die strikte Spezialisierung der bei ihr angeschlossenen Rechtsanwälte auf IT-Recht, gewerblichen Rechtsschutz und Medienrecht. Mit dieser außerordentlichen Redundanz sind wir in der Lage, jederzeit kurze Reaktions- und Bearbeitungszeiten eines Spezialisten auch bei komplexen Sachverhalten zu garantieren.“, so die Gründerin von RESMEDIA Berlin Rechtsanwältin Katrin Freihof.

Den Titel „Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz“ dürfen nur Rechtsanwälte führen, die über besondere Erfahrungen und Kenntnisse in diesem Rechtsgebiet verfügen, einen Fachanwaltskurs mit Prüfungen absolviert haben, der Rechtsan-waltskammer die Bearbeitung einer ausreichend großen Zahl an Fällen nachge-wiesen haben und sich fortlaufend weiterbilden.

Die im Jahr 2007 gegründete Kanzlei RESMEDIA mit Standorten in Mainz und Berlin steht für hoch spezialisierte Rechtsberatung in den Kernbereichen IT-Recht, IP-Recht und Medienrecht.

Das 8-köpfige Expertenteam besteht aus Fachanwälten für IT-Recht und gewerblichen Rechtsschutz, die ausschließlich in diesen Bereichen tätig sind.

Die Leistungsschwerpunkte der Kanzlei liegen in der Beratung von E-Commerce-Plattformen und großen Onlineshops, der Erstellung von IT-Verträgen und der Beratung im Marken-, Wettbewerbs- und Designrecht.

Die Kanzlei ist im Bereich business-to-business (B2B) tätig und berät IT-Unternehmen, Softwarehäuser, Onlinehändler, Agenturen sowie Künstler und Kreative.

RESMEDIA ist Gründungsmitglied des agilen Partnernetzwerks United E-Commerce.

Kontakt
RESMEDIA MAINZ – Kanzlei für IT-IP-Medien
Sabine Heukrodt-Bauer
Am Winterhafen 78
55131 Mainz
06131-144560
06131-1445620
shb@res-media.net
http://www.res-media.net

Kunst Kultur Gastronomie

Okkulter Grusel mit Augenzwinkern!

Fünfter Roman des Leipziger Schriftstellers L.C. Frey erscheint im Oktober

Okkulter Grusel mit Augenzwinkern!

Ideekarree Leipzig

Dämonische Beschwörungsrituale. Menschen, die auf mysteriöse Weise verschwinden. Mafiöse Verschwörungen. Ein seltsamer Detektiv mit einem Hang zu gelegentlichem Drogenkonsum, und sein stets hilfreicher, bodenständiger Gehilfe – Denken Sie jetzt an Sherlock Holmes? Weit gefehlt, die Rede ist von Jake Sloburn, dem fiktiven "Detektiv des Übernatürlichen" in der gleichnamigen Romanreihe des Leipziger Schriftstellers L.C. Frey.

Bereits der 2013 erschienene Romanauftakt "Nest" sorgte in den Kreisen deutscher Horrorfans für Aufsehen. Blieb der namensgebende Detektiv doch selbst eine nebulöse Erscheinung – die Frage nach der eigenen Identität ist nur eines der vielen Rätsel, die Sloburn in den abgeschlossenen Romanen der Reihe zu lösen hat. Frey selbst sieht die Bücher als ein Mittelding zwischen einer Romanserie wie etwa "Harry Potter" und einem Heftroman.
"Ich bin ein großer Fan von Heftromanen wie ‚Gänsehaut‘ und Wolfgang Hohlbeins ‚Hexer’", so der Autor, "aber ich schätze auch die erdige Poesie und den trockenen Humor eines Stephen King oder Dean Koontz, den Ideenreichtum von Stars wie Clive Barker oder Neil Gaiman, das kriminalistische Gespür Arthur Conan Doyles und den übersinnlichen Schrecken H.P. Lovecrafts. Das sind die Eckpfeiler meines eigenen, bescheidenen Schaffens."

Mammon, der dritte Band der Reihe, wird am 30.9.2014 als Taschenbuch und E-Book erscheinen. Weitere Informationen finden sich auf der Website des Autors.
( www.LCFrey.de )

Gern können Sie Presseexemplare anfordern. Weitere Informationen finden Sie auf www.LCFrey.com/Presse

Kontakt
Ideekarree Leipzig
Alexander Pohl
Alfred-Kästner-Str. 76
04275 Leipzig
03415199475
presse@lutzcfrey.de
www.ideekarree.de

Kunst Kultur Gastronomie

Düstere Dystopie oder literarischer Angriff auf die Konzerngesellschaft?

L.C. Freys dritter Roman in der Kritik

Düstere Dystopie oder literarischer Angriff auf die Konzerngesellschaft?

L.C.Frey, Draakk: Etwas ist erwacht © Ideekarree

„Gut und Böse sind Begriffe aus dem Märchen, wissen Sie?“

Der in Leipzig lebende Horrorautor L.C. Frey hat seinen dritten Roman „Draakk“ veröffentlicht. In bester Thriller-Manier erleben wir den Auftritt eines deutschen Spitzenwissenschaftlers, der sich mit dem falschen Bioforschungskonzern anlegt und finstere, uralte Mächte entfesselt, welche die Existenz der gesamten Menschheit bedrohen.

Was sich zunächst wie ein klassischer Gruselschmöker für kommende Winterabende anhört, ist vielleicht mehr als das. Der für seine gesellschafts- und systemkritischen Äußerungen bekannte Autor hält uns hier einen nett verpackten Spiegel vor.
„Ja, es gibt das Böse, und es hat ein Gesicht. Aber was lauert hinter dieser Maske? Du und ich? Und was tun wir, wenn wir niemandem mehr die Schuld zuweisen können?“ fragt Frey in seinen neuesten Roman.

Leserstimmen:

„L.C. Frey ist beängstigend.“

„Wie wenn Stephen King für Akte X schreibt.“

„Hammermäßiger Horrortrip.“

„Mein Gesichtsausdruck während des Lesens hat von heiter und lustig bis hin zu angeekelt und verstört wohl so ziemlich jede Facette gezeigt.“

„★★★★★“

Der Autor ist durch seine „Jake-Sloburn“- Reihe in Horrorkreisen längst kein Unbekannter mehr. Dort ermittelt der weitgehend gesichtslose Detektiv und bekennender Viel-Kiffer Sloburn in düsteren Fällen von multidimensionaler Reichweite.

Ein kostenloses Pressexemplar von „Draakk“ kann auf der Website des Autors bestellt werden:

www.lcfrey.com/presse


Bildinformation: L.C.Frey, Draakk: Etwas ist erwacht © Ideekarree

L.C. Frey veröffentlicht unter diesem Pseudonym seit 2013 Thriller und Horrorgeschichten. Seine erotisch-makabre Kurzgeschichte “Psycho Girl Story“ wurde seit ihrem Erscheinen mehrere tausend Male heruntergeladen und von ihren Lesern ausschließlich mit Bestnote bewertet.

Noch im selben Jahr veröffentlichte L.C. Frey die ersten beiden Bände seiner Serie um den mysteriösen Detektiv Jake Sloburn, den Pilotroman “Nest” und den zweiten Band, “Blue“. Beide Bücher fanden durchweg positive Beachtung durch Presse und Leser und wurden als E-Book sowie Paperback veröffentlicht.

Nach über zwei Jahren Entwicklungszeit erblickte im Dezember 2013 sein bislang seitenstärkstes Buch, der epische Horrorthriller “Draakk: Etwas ist erwacht“, das Licht der Welt.

L.C.Frey lebt und arbeitet unter Pseudonym in Leipzig. Er zieht es vor, sein Werk für sich sprechen zu lassen. Erfahren Sie mehr über aktuelle Bücher, Gewinnaktionen und Verlosungen auf seiner Website oder folgen Sie ihm tagesaktuell auf Facebook oder Twitter.

Bisher von L.C. Frey erschienen:

DRAAKK: Etwas ist erwacht. (Horrorthriller)
BLUE: Jake Sloburn Horror Nr. 2 (Horrorthriller)
NEST: Jake Sloburn Horror Nr. 1 (Horrorthriller)
PSYCHO GIRL STORY: Makaber-erotische Kurzgeschichte

www.LCFrey.com
www.facebook.com/L.C.FreyOfficial
Twitter: @LutzCFrey

Kontakt:
Ideekarree Medien Leipzig
Alexander Pohl
Alfred-Kästner-Str. 76
04275 Leipzig
0341 / 5199 – 475
presse@lutzcfrey.de
www.LCFrey.de