Tag Archives: Frau

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Unabhängig bleiben

Altersvorsorge: Selbst ist die Frau

Unabhängig bleiben

txn-a. (Bildquelle: goodluz/Fotolia)

txn-a. Die finanzielle Lage im Alter bereitet vielen Deutschen Kopfzerbrechen. Fast zwei Drittel (64,9 Prozent) fürchten, dass ihre gesetzliche Rente nicht ausreichen wird. Dennoch bilden nur 52,5 Prozent privat Rücklagen für ihren Ruhestand, wie aus einer repräsentativen TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank hervorgeht. Gerade bei Frauen bleibt die eigene Altersvorsorge häufig auf der Strecke. Die überlässt sie ihrem besserverdienenden Partner. „Um später keine Altersarmut zu riskieren, sollten Frauen ihre Vorsorge in die ei-genen Hände nehmen“, sagt Petra Timm, Arbeitsmarktexpertin von Randstad. „Wichtig ist, dass die Geldanlage genauestens geplant und an die individuelle Lebenssituation angepasst ist.“
Das Prinzip der gesetzlichen Rentenversicherung ist im Grunde simpel: Je länger und je mehr Beiträge ein Arbeitnehmer darin einzahlt, desto höher wird die Rente. Doch bei den Altersbezügen haben Frauen durch ihre Erwerbsbiografie deutliche Nachteile gegenüber Männern – beispielsweise durch Auszeiten zur Kindererziehung und zur Pflege von Angehörigen oder durch langjährige Teilzeitarbeit. Als Folge davon ist die Durchschnittsrente von Frauen nur etwas mehr als halb so hoch wie die von Männern. Einige leiden gar unter Altersarmut, von der Frauen überdurchschnittlich oft betroffen sind. Um das zu verhindern und um den Ruhestand gelassen und mit Freude entgegenblicken zu können, sollten sie selbst aktiv werden.
Besonders wichtig: frühzeitig mit einer zusätzlichen Altersvorsorge beginnen. „Ein Vertrag über vermögenswirksame Leistungen kann schon mit dem Aus-bildungsvertrag abgeschlossen werden“, rät Petra Timm. Auch wenn das Geld mal knapp ist, etwa durch eine Babypause, sollte mit geringeren Beträgen weitergezahlt werden. Denn jeder Cent zahlt sich später aus. Versicherungen bieten hierzu entsprechende Modelle an. Was viele nicht wissen: Minijobber erhalten eine Förderung in gleicher Höhe wie Angestellte. Daneben besteht die Möglichkeit, eine private Riester- oder Rentenversicherung abzuschließen. Dies wird auch belohnt: Bei Riester und alternativ Rürup vor allem für Selbst-ständige kommen beispielsweise die staatliche Förderung und steuerliche Vorteile hinzu.
Ganz gleich, welche Lösungen zu welchen Lebensphasen passen – Frauen sollten grundsätzlich darauf achten, unabhängig von ihrem Partner vorzusorgen, um den eigenen Ruhestand abzusichern und im Alter ihren finanziellen Freiraum zu erweitern.

[Bildunterschrift]
txn-a. Wer nicht viel Geld für die Altersvorsorge aufbringen kann, sollte sich rechtzeitig über staatliche Förderungen und die Unterstützung vom Arbeitgeber beraten lassen.

Randstad – Die Nummer 1 in Deutschland.
Mit durchschnittlich rund 58.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in etwa 300 Städten ist Randstad der führende Personaldienstleister in Deutschland. Beschäftigt und gesucht werden Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen, vom Industriemechaniker über Buchhalter und kaufmännische Mitarbeiter bis hin zu Ingenieuren oder IT-Spezialisten. Während der wechselnden Einsätze in Kundenunternehmen sammeln die Arbeitnehmer von Randstad wertvolle Praxiserfahrungen und lernen verschiedene Unternehmen, Aufgabengebiete und Kollegen kennen. Für viele ist die Beschäftigung bei Randstad auch ein Sprungbrett in den Traumjob: Im Schnitt werden rund 30 Prozent der überbetrieblichen Mitarbeiter vom Kundenunternehmen übernommen.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
catherine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
cathrine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Mode Trends Lifestyle

24 Schmuckstücke in der Adventszeit

Die Adventskalender von Anoa im neuen Design

24 Schmuckstücke in der Adventszeit

Die Adventskalender von Anoa in drei verschiedenen Designs

Die Adventszeit ohne einen Adventskalender ist wie Weihnachten ohne Geschenke. Das Schmuckunternehmen Anoa sorgt mit seinen hochwertigen Adventskalendern bei schmuckbegeisterten Frauen für vorweihnachtliche Stimmung.

Jeder Adventskalender beinhaltet 24 filigrane Schmuckstücke und wird nach eigenen Wünschen individualisiert. Die Adventskalender im handlichen Format (24 x 19 x 5,2 cm) und in drei verschiedenen Designs werden mit Schmuckstücken in den Materialfarben Silber, Gold und Rosegold ausgewählt. Die Preise der Kalender werden durch die Anzahl der Echtschmuckstücke bestimmt und liegen zwischen 50EUR und 300EUR.

Die 24 perforierten Türchen des Adventskalenders verbergen 24 edle Schmuckstücke, die von dem Kunden individuell nach den unterschiedlichen Kategorien ausgesucht werden. Das neue Design des Schmuckunternehmens erfüllt zweierlei Zwecke: Geschlossen, mit Schleife verziert wird der Kalender als Geschenk überreicht und geöffnet zur weihnachtlichen Dekoration aufgestellt.

„Unsere Kunden kaufen die Adventskalender nicht nur für sich selbst, sondern verschenken sie gern an ihre Liebsten. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass vor allem Männer unsere Adventskalender bestellen, um die Freundin oder Frau mit einem persönlichen Geschenk in der Adventszeit zu überraschen.“ sagt Geschäftsführerin des Unternehmens Doreen Haverkamp.

„Ich kenne keine Frau, die sich nicht über besonderen Schmuck freut. Durch die Möglichkeit der Individualisierung der Adventskalender wird auf den Stil und den Geschmack der beschenkten Frauen eingegangen.“ ergänzt Geschäftsführerin Stefanie Wick.

Damit die Adventskalender bei den Beschenkten passend zum 1. Dezember ankommen, empfehlen die Geschäftsführerinnen eine Bestellung bis Ende November. Über den Onlineshop des Unternehmens www.anoa-shop.com/adventskalender wird der Kalender konfiguriert und auf Wunsch mit einer persönlichen Grußkarte an Familie und Freunde verschickt.

Anoa hat sich seit der Gründung 2011 zu einem international bekannten Schmuckunternehmen entwickelt und bietet eine Vielzahl an Kollektionen mit minimalistisch klarem Design. Die filigranen Schmuckstücke können im Onlineshop, im eigenen Ladenlokal in Münster oder bei einem der 50 Kooperationspartnern in ganz Deutschland erworben werden.

Kontakt
Anoa Shop
Doreen Haverkamp
Warendorferstraße 71
48145 Münster
025139590357
hello@anoa-shop.com
http://www.anoa-sho.com

Medizin Gesundheit Wellness

Mit Krafttraining zur Selbstliebe – Tina.Fitness (Tina Halder)

Tina Halder ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Mit Krafttraining zur Selbstliebe - Tina.Fitness (Tina Halder)

Tina Halder – Personal Coach, Blogger, Speaker. Themen: (Mentale) Fitness, Ernährung, Motivation

Als ich begriffen habe, dass mich sportliche Erfolge und das dadurch resultierende Selbstbewusstsein auch in jeglichen anderen Lebensbereichen weitergebracht haben war mir klar – das will ich weitergeben!

Ich habe es zu meiner Herzensangelegenheit gemacht, Menschen für eine gesunde Lebensweise. Spaß und Leidenschaft in Kombination mit intensiven Workouts und einem gesunden und ausgewogenen Essverhalten zu stellen – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Als ich vor 2 Jahren mit dem Sport angefangen habe, war es das Laufen und das Training mit meinem eigenen Körpergewicht, das meinen Alltag honoriert hat.

Zusatzgewicht, in Form von einer einfachen Langhantel oder einem Paar Kurzhanteln waren, bis dato, kein Bestandteil meiner täglichen Trainingsroutine.

Erst als ich nach einiger Zeit merkte, wie ich, trotz Kalorien zählen und exzessiven Sporteinheiten, keine Fortschritte mehr machte, entschloss ich mich, meine Trainingsintensität mittels ein paar Kurzhanteln zu steigern.

Der Effekt, der sich durch das Training mit Zusatzgewichten im Fitnessstudio und Zuhause in meinem Körper eingestellt hat war nicht nur dadurch zu erkennen, dass ich straffere Beine und definierte Arme bekam.

Durch das Lang- und Kurzhanteltraining entwickelte ich einen vollkommen neuen Bezug zu meinem Körper. Heute gehört beides, die olympische Langhantel, ebenso wie ein Paar Kurzhanteln zu meinen liebsten Trainingsgeräten.

Es war wie eine Reise in ein Neuland – voller Euphorie und Begeisterung. Mit der Ausbildung zur Dipl. Fitness- & Gesundheitstrainerin setze ich die Theorie direkt in die Praxis um und forderte meinen Körper mehr und mehr.

Zu diesem Zeitpunkt war mein Selbstbewusstsein am wohl tiefsten Punkt. Auch die Erkenntnis, dass ein gesunder Lebensstil damit beginnt, sich selbst zu lieben, entwickelte sich erst mit jedem Training.

Heute weiß ich, dass Sport mein Anker ist.

YOUR BODY DESERVES THE BEST.
Und das Beste ist das, das dir gut tut. Für mich ist es eindeutig funktionelles Krafttraining.

Es gibt mir Rückhalt und fängt mich auf, wenn ich es am Meisten brauche. Krafttraining stärkt mich von außen – aber noch mehr von innen. Mit jeder Übung, jedem Satz und jedem Ein- & Ausatmen. Voll und ganz bei mir – mit 100%igem Fokus.

Mit jedem Griff zur Hantel, fordere ich mich selbst heraus und baue Stress ab. Mit jedem Mal begreife ich, wie sehr mein Körper Bewegung und die richtige Belastung zur richtigen Zeit braucht. Mit jedem Mal begreife ich, dass Sport mit ein Grund ist, weshalb ich mental stärker geworden bin.

Eure Tina
Mehr Tipps zu Fitness, Ernährung Motivation und einen gesunden Lebensstil:
WWW.TINA.FITNESS

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Nimm Kontakt mit Tina auf:
Buche Tina als Personal Coach, für deinen Vortrag als Speakerin oder für Kooperationen.
info@tina.fitness

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Kontakt
Tina.Fitness
Christina Halder
Brinkstraße 1 C
26655 Westerstede
+4915239524124
info@tina.fitness
http://www.tina.fitness

Sport Vereine Freizeit Events

Frauen und Krafttraining – Das sind die Vorteile

Tina Halder ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Frauen und Krafttraining - Das sind die Vorteile

Tina Halder – Personal Coach, Bloggerin, Speakerin (Tina.Fitness)

Mehr Frauen denn je betreiben regelmäßig Sport und achten auf ihren Körper. Nur leider ist es noch immer so, dass sich die meisten Frauen in den Fitnessstudios nur im Kardiobereich aufhalten. Zu groß ist die Befürchtung, durch das Training mit Gewichten, zu Muskelprotzen zu werden.

Doch gerade für Frauen ist das Training mit Gewichten wichtig, um einen wohlgeformten Körper zu bekommen.

Das Krafttraining lässt dich keinesfalls zu einem maskulinen Muskelprotz heranwachsen, sondern, entgegen des Mythos, dein körperliches Wohlbefinden verbessern.

Darum solltest Du noch HEUTE mit dem Krafttraining beginnen:

1.) Du verbrennst mehr Kalorien
Je mehr Muskelmasse dein Körper hat, desto mehr Energie verbrennt er. Das bedeutet, dass du, selbst, wenn du nach dem Krafttraining auf der Couch liegst, Kalorien verbrennst. Durch Krafttraining erhöht sich dein Grundumsatz an Kalorien. Und dies unterstützt dich beim Fettabbau.

2.) Deine Haut wird straffer
Bevor du Unmengen an Geld für irgendwelche Beauty-Produkte ausgibst, die dir versprechen, deine Haut zu straffen und Cellulite zu reduzieren, versuch es doch zuerst mit dem Training mit schweren Gewichten. Das Bindegewebe, sowie die darüber liegenden Hautschichten werden durch das Muskelvolumen gestrafft.

3.) Du bist ausgeglichener
Krafttraining macht glücklich. Außerdem haben Studien ergeben, dass Frauen, die regelmäßig Krafttraining betreiben, mit stressigen Situationen besser umgehen können, als Frauen, die sich nicht körperlich betätigen. Das liegt daran, dass sich der Blutdruck bei Frauen, die einen signifikant höheren Muskelanteil haben, schneller normalisiert.

4.) Deine Schlafqualität verbessert sich
Studien haben ergeben, dass Frauen, die Krafttraining betreiben, eine verkürzte Einschlafphase haben. Außerdem verbessert sich die Qualität der Tiefschlafphase. Das hat ganz besondere Vorteile, denn durch die Ausschüttung von Wachstumshormonen im Schlaf, werden unsere Zellen regeneriert. Dadurch fühlst du dich morgens wie neu geboren und startest fitter in den Tag.

5.) Du bist selbstbewusster
Es erfordert eine Menge Disziplin und Mut, sich den Herausforderungen des Krafttrainings zu stellen. Jedesmal, wenn du deine Krafteinheit durchgepowert hast und für die letzte Wiederholung deine Kräfte aus den tiefsten Reserven gelockt hast, wirst du nicht nur körperlich stärker. Du wirst selbstbewusster durch die Welt gehen und fängst an, an dich und deine Ziele und Visionen zu glauben!

Also, liebe Frauen – ran an die Gewichte! Habt Spaß und profitiert von den Vorteilen.

Eure Tina
Mehr Tipps zu Fitness, Ernährung Motivation und einen gesunden Lebensstil:
WWW.TINA.FITNESS

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Nimm Kontakt mit Tina auf:
Buche Tina als Personal Coach, für deinen Vortrag als Speakerin oder für Kooperationen.
info@tina.fitness

Tina ist Personal Coach, Bloggerin und Keynote Speakerin zu den Themen Fitness, Mentale Gesundheit, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung.

Ihre Mission: Menschen für eine gesunde Lebensweise zu begeistern – fernab von Diäten, Verbote und Zwänge.

Kontakt
Tina.Fitness
Christina Halder
Brinkstraße 1 C
26655 Westerstede
+4915239524124
info@tina.fitness
http://www.tina.fitness

Bildung Karriere Schulungen

Jede Frau kann das Beste aus sich machen

Mein HobbySabrina Testi aus Bern betreibt einen Modeblog für junge Frauen und publiziert zudem täglich auf der Social-Media-Plattform Instagram Bilder von sich in schicken Outfits. #

Jede Frau kann das Beste aus sich machen

Hallo meine Schönen…, so beginnen Sabrina Testis Beiträge auf ihrem Internetblog Vervefashion. Die 28-Jährige zeigt hier Mode und sich selbst. Ich spreche Frauen in meinem Alter an. Will ihnen vermitteln, dass man egal, wie man aussieht, einfach schön ist und sich deshalb gut fühlen soll.
Seit einem Jahr speist Testi wöchentlich ihren Blog mit einem Bild. Präsentiert sich in einem Outfit, das sie zur Arbeit oder in der Freizeit trägt. Erläutert in einem Text ihre Kleiderwahl. Sie betont: Ich verkleide mich nie, wenn ich aus dem Haus gehe. Ich bin so. Mein Äusseres ist immer gepflegt, mein Outfit chic, aber bequem.

Sie ziehe morgens an, was sie sich abends im Ankleidezimmer in ihrer Wohnung in Bern zurechtgelegt habe. Zig Schuhe hat es hier, und Hunderte von Kleidungsstücken lagern, ordentlich zusammengefaltet oder aufgehängt, in Schränken.

Auch Schuhe, Tasche, Schmuck und Sonnenbrille wählt sie am Vorabend aus. Ich kreiere tagsüber in meinem Kopf, was ich tragen will, so die ausgebildete Marketingfachfrau. Make-up und Lippenstift seien ihr weniger wichtig. Einzig meine Wimpern habe ich mir künstlich verlängern lassen.
An diesem Tag erscheint die Modebloggerin in einer hellen Jeans, einem lilafarbenen Pulli, dazu trägt sie eine dunkelblaue Jacke aus Samt mit Blumenstickereien. Ich bin einfach überzeugt, dass jede Frau die beste Version aus sich machen kann. Indem sie den Fokus auf das richtet, was sie an sich am schönsten findet.

Das sagt sich leicht, wenn man aussieht wie die junge, sportliche Bloggerin. Sie winkt ab: Auch ich war mit meinem Aussehen nicht immer zufrieden. Habe früher Diäten ausprobiert. Doch statt Kilos verlor ich dabei nur meine gute Laune. Sie finde an sich ihre weibliche Figur am schönsten und auch ihre Lippen.
Gratis Klamotten

Testi nutzt nebst ihrem Blog auch die Social-Media-Plattform Instagram – welche von Bildern und Videos lebt -, um ihre Botschaften an all die Schönen da draussen zu vermitteln. Anders als bei ihren wöchentlichen Blogbeiträgen postet sie auf Instagram täglich mehrere Fotos, begleitet mit ein paar motivierenden Zeilen wie: Schlaft heute mit einem Lächeln auf den Lippen, Die Zukunft sieht gut aus oder Geniesst euren Samstag, ihr Süssen.
Wöchentlich wird ihr Instagramprofil 1000-mal aufgerufen und ihr Blog durchschnittlich 700-mal besucht. Vor ein paar Monaten konnte die Bloggerin Vögele Shoes und das Modegeschäft Vero Moda für sich gewinnen. Das bedeutet, sie kann sich in den Shops Kleider und Schuhe aussuchen und damit ihre Beiträge realisieren. Die Produkte darf sie behalten – wie viele das monatlich sind, das bleibt ihr Geheimnis.

Die Inspiration dazu, welche Klamotten und Schuhe Testi kombinieren will, hole sie sich beim Shoppen oder bei anderen Lifestyle-Blogs. Zudem pflege sie Kontakt zu Modebloggerinnen aus der Schweiz. Man trifft sich, trinkt Kaffee und tauscht sich aus.

Ich habe nie geplant, Bloggerin zu werden, so Testi. Alles fing damit an, dass sie täglich Bilder von sich auf Facebook veröffentlichte – was sie auch heute noch tut. Die Rückmeldungen von Freunden waren so gut, dass daraus die Idee für einen Blog entstanden ist.

Zum Einstieg holte sie sich technische Hilfe, heute betreibt sie ihren Blog selbstständig. Ausser wenn es ums Fotografieren gehe. Zwar entstehen die Bilder mit ihrem Smartphone, gemacht sind sie aber von Freundinnen oder Arbeitskolleginnen. Die Kulisse, meist irgendwo in der Stadt Bern, wähle sie spontan aus.
In den Ferien publiziere sie auf Vervefashion oder Instagram auch mal ein Bild von einem toll aufgetischten Essen oder einem besonders lauschigen Plätzchen. Sie brauche dazu ja nichts weiter als ihr Smartphone.

Kreatives Elternhaus
Hemmungen, sich im Internet zu präsentieren, hat Testi keine. Ich bin mit meinem Äussern ja zufrieden, begründet sie, und vor allem sei sie überzeugt von ihrer Mission, junge Frauen zu ermuntern, das Beste aus sich zu machen. Ausserdem, wer blogge, möge diese Aufmerksamkeit und geniesse die positiven Reaktionen.

Mein privates Umfeld steht voll hinter mir. Negativ hat sich noch niemand über mein Tun geäussert, auch Fremde nicht. Sie sei bekannt dafür, dass sie offen auf Leute zugehe. Zudem kann ich andere rasch für meine Ideen begeistern. Das ist mit ein Grund, warum ich blogge und aktiv auf Instagram bin.
Testi ist in Unterseen aufgewachsen. Die verstorbene Mutter war Künstlerin, der Vater fertigte Requisiten fürs Theater. Schon als Kind wollte ich mir meine Kleider immer selber aussuchen, hatte meinen eigenen Stil. Die Eltern hätten sie nie daran gehindert, sondern vielmehr ihre Kreativität unterstützt. Überhaupt fühlte ich in meinem Elternhaus diese künstlerische Leichtigkeit, diesen Zustand von Verve eben. (Berner Zeitung)

Wir ermöglichen ihnen ein bessers leben

Kontakt
Wer Weiss Besser
sara hartmann
klausstraße 3
24159 lübeck
01518586586
info@wer-weiss-besser.de
http://www.wer-weiss-besser.de

Mode Trends Lifestyle

Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander

Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander

Spielerisch flirten (Bildquelle: Getty)

– Findest Du auch, dass Kennenlernen, Flirten und Dates doch ohne diesen ganzen Selbstdarstellungs-Stress und Anstrengung möglich sein müssten?
– Bist Du manipulative Spielchen und taktisches Vorgehen in der Liebe Leid?
– Wünscht Du Dir echte Verbundenheit und jemanden, der Deine Welt aus den Angeln heben kann?

Es braucht keine komplizierten Techniken oder Methoden, um jemanden kennenzulernen, der wirklich zu Dir passt. Erfolgreiches Flirten hat nichts mit verkopften Konzepten zu tun.

Im Seminar “ Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander“ werden wir uns stattdessen damit befassen, was Dich persönlich attraktiv macht und wie Du Deine individuellen Stärken und Besonderheiten im Flirt zeigen kannst. Du wirst lernen, Deinen Kopf auszuschalten und ganz im Moment anzukommen, den anderen wirklich kennenzulernen, echte Verbundenheit miteinander zu erleben und dabei eine Menge Spaß zu haben!

Im Laufe eines Tages werden wir anhand des von mir entwickelten Flirt-Dynamiken-Models in der Gruppe verschiedene natürliche Dynamiken, die im Flirten und in der Liebe auftreten, erforschen und erleben – und dabei herausfinden, was Dir besonders leicht fällt und in welchen Bereichen Dir möglicherweise Unsicherheiten oder Ängste im Weg stehen. Du wirst keine langen theoretischen Vorträge von mir hören, sondern alles, worüber ich spreche, direkt selbst ausprobieren und so eine Menge neuer Erfahrungen in Deinen Alltag mitnehmen.

Zugleich wirst Du erfahren, wann Vertrauen und Verbundenheit Dich in die gefürchtete „Friendshipzone“ oder „Freundschaftszone“ katapultieren und wie Du es schaffen kannst, zugleich Verbundenheit zu erleben und sexy, aufregend und attraktiv zu wirken.

Dabei kratzen wir nicht nur an der Oberfläche, sondern befassen uns intensiv mit Deiner Persönlichkeit – denn ich finde, dass jeder Mensch etwas ganz besonderes ist und dass Du bereits alles, was Du brauchst, um anziehend und attraktiv zu wirken, in Dir trägst. Neben praktischen neuen Ansätzen, die Du einfach in Deinen Alltag integrieren kannst, wirst Du auch viel über Dich selbst erfahren. Wir erforschen Deine Glaubenssätze, Deine Ängste, Deine Wünsche, sodass Du authentischer und selbstbewusster in Flirts und Dates gehen kannst.

Und das Beste dabei?

Alles, was Du im Seminar lernst, funktioniert für Männer und Frauen gleichermaßen! Es geht in keinster Weise um manipulative Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Du das andere Geschlecht um den Finger wickeln kannst oder um Techniken, die am Ende nur dazu führen, dass Du eine Rolle spielst und der andere Dich nie wirklich kennen lernen kann. Ganz im Gegenteil! Es geht es darum, zu lernen, sich als Team zu verstehen, das gemeinsam den Kontakt genießt.

Ein guter Flirt ist die Grundlage für eine bereichernde Partnerschaft und großartigen Sex. Schließlich sind wir dabei nie alleine, sondern immer zu zweit. Und wir beide können gemeinsam dazu beitragen, dass wir eine großartige Zeit miteinander erleben!

Du möchtest mehr Infos?

Selbstbewusst. Authentisch. Frei.

Kontakt
Sophia Lierenfeld
Bettina Schary
Kaiserdamm 5
14057 Berlin
01786919892
sophia@sophialierenfeld.de
http://www.sophia-lierenfeld.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Frauen wollen keine Vorzugsbehandlung im Job

Randstad Arbeitsbarometer: Rund 400 Arbeitnehmer zum Thema „Gleichberechtigung von Männern und Frauen im Berufsleben“ befragt

Frauen wollen keine Vorzugsbehandlung im Job

Geschlechterverhältnis in der Jobwelt: Frauen wollen keine Vorzugsbehandlung im Job.

Vor zehn Monaten wurde die gesetzliche Frauenquote eingeführt. Das Gesetz soll Frauen und Männern gleiche Teilhabe an Führungspositionen in Wirtschaft und Verwaltung sichern. Es verpflichtet Arbeitgeber, das jeweils unterrepräsentierte Geschlecht – in der Regel Frauen – stärker zu berücksichtigen. Doch nur 35 Prozent der weiblichen Beschäftigten in Deutschland finden es gut, wenn ein Geschlecht bevorzugt wird, um für ausgeglichene Quoten zu sorgen. Die Mehrheit lehnt demnach solche Regelungen ab. Auch wenn nach wie vor bei gleicher Qualifizierung Männer bei der Stellenbesetzung bevorzugt würden (76 Prozent). Die Ergebnisse stammen aus dem aktuellen Randstad Arbeitsbarometer. In Deutschland wurden im Rahmen der Online-Umfrage rund 400 Arbeitnehmer zum Thema „Gleichberechtigung von Männern und Frauen im Berufsleben“ befragt.

Hört die Gleichbehandlung beim Gehalt auf?
In den Unternehmen hat sich zu diesem Thema bereits einiges getan. Die Mehrheit der weiblichen Befragten ist der Meinung, dass Frauen und Männer in ihrem Unternehmen gleichbehandelt werden (77 Prozent). Das gilt erstaunlicherweise auch bei der Bezahlung (71 Prozent), geben die Arbeitnehmerinnen im Rahmen der Befragung an. Zudem würden beide Geschlechter gleich stark bei einer Promotion (63 Prozent) unterstützt.

Frauen wollen Chefs und keine Chefin
Bei Führungspositionen gibt es allerdings noch keine Ausgewogenheit. Die Mehrheit dieser Stellen ist mit Männern besetzt. Bei 73 Prozent aller befragten Beschäftigten in Deutschland ist der direkte Vorgesetzte ein Mann. Das entspricht auch der Präferenz der Arbeitnehmer. 75 Prozent der Männer arbeiten lieber für Männer. Was überraschend ist: Bei den Frauen trifft das genauso zu. 59 Prozent der weiblichen Befragten bevorzugen einen Chef statt einer Chefin.

Über das Randstad Arbeitsbarometer
Die dargestellten Ergebnisse stammen aus dem Randstad Arbeitsbarometer. Die Online-Umfrage wird in 33 Ländern vierteljährlich durchgeführt. In Deutschland wurden 400 Arbeitnehmer zwischen 18 und 65 Jahren aus unterschiedlichen Branchen befragt.

Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in rund 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 1,97 Milliarden Euro (2015) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland.. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit rund 45 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 19,2 Milliarden Euro (Jahr 2015), über 500.000 Mitarbeitern täglich im Einsatz und ca. 4.400 Niederlassungen in rund 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Zur Randstad Gruppe Deutschland gehören neben Randstad auch die Unternehmen GULP, Randstad Managed Services und Randstad Outsourcing. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Eckard Gatzke.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Petra Timm
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
06196/4081770
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland Pressestelle
Helene Schmidt
Helfmann-Park 7
65760 Eschborn
06196/4081701
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Sonstiges

Warum Alternativmedizin hilft aber oft nicht wirkt

Ralf Risch

Warum Alternativmedizin hilft aber oft nicht wirkt

Ralf Risch – Warum Alternativmedizin hilft aber oft nicht wirkt

Dieses zweite Buch vom Autor des Bestsellers „Die Heilkraft des Herzens“ befasst sich ausführlich mit dem Wirken bzw. dem Nichtwirken der Alternativmedizin und im speziellen der Energie- bzw. der Informationsmedizin.

Zu den weitverbreitetsten Methoden der Alternativmedizin gehören Homöopathie, Akupunktur, Heilen mit Pflanzen und Geistheilung als Oberbegriff für alle energetischen Heilmethoden.
Das Angebot an alternativmedizinischen Heilmethoden ist jedoch mittlerweile unüberschaubar. So listet bspw. das Erfahrungsmedizinische Register (EMR) der Schweiz rund 200 dieser auf.
Es wird jedoch davon ausgegangen, dass mehr als doppelt so viele ausgeübt werden.
Einen Nachweis über die Wirksamkeit dieser Methoden muss aber weder in Deutschland noch in der Schweiz erbracht werden. Es ist also ein Leichtes zu behaupten, dass die Methode funktioniere, um Klienten mit abstrus anmutenden Verfahren zu behandeln ohne zuvor ein vorzeigbares Ergebnis erzielt zu haben.
Aber ist all das wirklich in einem solch düsteren Licht zu sehen?
Und wenn die Alternativmedizin angeblich wirkt, warum hilft sie nicht immer bzw. nicht immer nachhaltig?

Haben Sie auch schon spirituelle Seminare und Coachings besucht und konnten keinen nachhaltigen Erfolg verzeichnen, oder planen Sie welche zu besuchen, zweifeln aber noch an der Sinnhaftigkeit? Hier finden Sie Antworten, was Sie bisher blockiert haben könnte und Lösungen, um zum gewünschten Erfolg zu kommen.

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-60-1)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-61-8)

Leseprobe und Bestellung: http://www.quantum-purification.de
oder direkt beim Verlag: http://bit.ly/2ct9rpU

Das oben erwähnte erste Buch des Autors Ralf Risch bestellen Sie am einfachsten über
http://shop.windsor-verlag.com/shop/die-heilkraft-des-herzens-ralf-risch/
(auch als EBook erhältlich)

Der Autor:
Ralf Risch (Jahrgang 1966) lebt seine Berufung als Mentalcoach, Trainer und Personalentwickler.
Verschiedene Bereiche zu erforschen, neue Erkenntnisse daraus zu entwickeln und diese dann zu lehren, gehören dabei zu den schönsten Herausforderungen dieser Tätigkeit.
Durch seine beiden Unternehmen – die InConTra® und die Quantum Purification® GmbH – ist Ralf Risch sowohl im rationalen IT-Sektor als auch im komplementärmedizinischen Sektor „geistiger Heilweisen“ zu Hause.
Die scheinbare Gegensätzlichkeit beider Zweige stellt für ihn die größte Ergänzung dar, die man sich vorstellen kann. Auf der einen Seite ist da seine fast 20-jährige Trainertätigkeit (unter anderem für den weltweit größten Prozessorhersteller), als Verkaufstrainer, Moderator auf Messen und Events (Cebit, Gamescom etc.) sowie IT-Trainer und Lehrbeauftragter an der IHK für München und Oberbayern.
Auf der anderen Seite lässt ihn seine Berufung im Bereich mentaler und spiritueller Persönlichkeitsentwicklung extrem spannende, heilsame und niemals für möglich gehaltene Erkenntnisse machen und lehren.
Beides zusammen ergibt für ihn die Ganzheitlichkeit, die die Personalentwicklung von morgen ausmacht. Er lebt in Kirchheim bei München, ist verheiratet mit seiner wunderbaren Frau Monika und Vater von zwei wundervollen Kindern.
Seine größte Vision ist es, dass das Quantum Purification®-System (QPS) für viele Menschen DER „Werkzeugkasten“ für ein ausgeglichenes und erfolgreiches Leben wird. Aus diesem Grund verwendet er das Quantum Purification®-System auch in seinen Business-Entspannungs- und Verkaufsseminaren in Kombination mit modernster Technik.

Firmenkontakt
Windsor Group | Windsor Verlag
Eric J Somes
Thomes Av.
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Pressekontakt
Windsor Group | Windsor Verlag
Eric J Somes
Thomes Av.
82001 Cheyenne
040-809081-180
windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Kunst Kultur Gastronomie

Sarah …oder wie auch immer – Unterhaltung für die Sommerzeit

Sarah ...oder wie auch immer  -  Unterhaltung für die Sommerzeit

Rechtzeitig zu Beginn des Sommers ist das zweite Buch „Sarah …oder wie auch immer“, der Kölner Autorin Claudia Schnitzler erschienen.

Wer gerne moderne Frauenliteratur liest, dem wird „Sarah …oder wie auch immer“ gefallen. Die Geschichte ist erfrischend, nah und gleichzeitig überraschend.

In dem neuen gefühlvollen Roman begegnen Sie Elena.
Elena ist alleinerziehende Mutter einer vierjährigen Tochter und sucht dringend einen Job. Obwohl sie sowohl ihr Studium zur Modedesignerin wie auch ihre Ausbildung zur Schneiderin mit Bravour bestanden hat, findet sie keine Stelle. Sie lebt mit ihrer Tochter Luise, ihrer Freundin Isabell und deren fünfjährigen Sohn Leon gemeinsam in einer gemütlichen Wohngemeinschaft in Köln. Die beiden Frauen unterstützen sich gegenseitig bei der Betreuung der Kinder.
Als ihre finanzielle Situation immer mehr außer Kontrolle gerät, beschließt Elena, einen Job als Escortlady anzunehmen. Während eines Auftrags verliebt sie sich unglücklich in einem verheirateten Kunden und ihr Leben gerät immer mehr aus dem Gleichgewicht. Sie verkauft ihren Körper mehr als je zuvor und beginnt ihre Tochter Luise zu vernachlässigen.
Nur ihre Freundin Isabell steht ihr zur Seite. Unermüdlich kümmert sie sich um Luise und kämpft darum, dass Elena ins Leben zurückfindet.
Begleiten Sie Isabell bei ihrem Kampf um Elena und einer außergewöhnlichen Freundschaft.

„Sarah …oder wie auch immer“ ist pünktlich zum Sommerstart im tredition Verlag erschienen und ist sowohl im Buchhandel wie auch bei online erhältlich.

Weitere Infos zu Claudia Schnitzler und deren Bücher erhalten Sie unter www.claudia-schnitzler.de

Paperback
9,99 EUR inkl. MwSt.
Seitenanzahl: 220
tredition Verlag
ISBN: 978-3-7345-2867-5 natürlich auch als Hardcover oder E-Book erhältlich

Kontakt:
Claudia Schnitzler
Kochwiesenstr. 43
D – 51067 Köln
info@claudia-schnitzler.de
www.claudia-schnitzler.de

Autorin von „Sarah …oder wie auch immer“ und „Kreisel der Zeit“

Kontakt
Claudia Schnitzler
Claudia Schnitzler
Kochwiesenstr. 43
51067 Köln
02216711119
info@claudia-schnitzler.de
www.claudia-schnitzler.de

Bildung Karriere Schulungen

Rentenansprüche

Frauen in der Versorgungsfalle

Rentenansprüche

txn-a. (Bildquelle: @auremar/Fotolia)

txn-a. In vielen Ehen in Deutschland geht es noch klassisch zu: Frauen kümmern sich um den Haushalt und die Kinder. Ihre Männer sorgen für das Einkommen und die Rente. Altersvorsorge? Die überlässt jede dritte Frau in Deutschland ihrem Mann. Die Folgen werden oft unterschätzt: Für Frauen klafft die Versorgungslücke im Ruhestand besonders weit auseinander – Altersarmut droht.

Das Prinzip der gesetzlichen Rentenversicherung ist im Grunde simpel: Je länger und je mehr Beiträge ein Versicherter in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt, desto höher wird die Rente. Da Frauen rund 22 Prozent weniger Geld verdienen als ihre männlichen Kollegen, sind ihre Beiträge in die Rentenkasse niedriger. Hinzu kommen Jobpausen und Teilzeitjahre, in denen Frauen sich der Familie widmen, um die Kinder kümmern oder Angehörige pflegen. Die Folgen: Im Durchschnitt kommen Frauen auf 15 Versicherungsjahre weniger als Männer und erhalten mit durchschnittlich 645 Euro nur knapp 40 Prozent der Rente der Männer, die von knapp 1.600 Euro ausgehen dürfen.

Petra Timm, Arbeitsmarktexpertin von Randstad weiß: „Frauen sind beim Thema Altersvorsorge mehrfach benachteiligt. Die enorme Lücke in der gesetzlichen Altersvorsorge zwingt zum Umdenken. Frauen, die im Alter genügend Geld zum Leben haben möchten, müssen sich jetzt mit dem Thema Geldanlage und privater Finanzplanung auseinandersetzen.“

Besonders wichtig: Frühzeitig mit einer zusätzlichen Altersvorsorge beginnen. Ein Vertrag über vermögenswirksame Leistungen kann schon mit dem Ausbildungsvertrag abgeschlossen werden. Und weitermachen – auch wenn das Geld knapp ist, wenn beispielsweise das Kind auf der Welt ist. Hilfreich ist, dass Versicherungen Babypausen in ihre Modelle aufgenommen haben. So lässt sich in Zeiten der Kindererziehung der Betrag aussetzen. Nach wie vor gilt, dass die Riesterrente für viele verheiratete Frauen eine ideale Einsteiger-Variante ist. Zulagen für Kinder erhöhen die Rendite und können selbst dann in Anspruch genommen werden, wenn man nicht arbeitet.

Was viele nicht wissen: Auch mit Minijobs ist eine Absicherung für das Alter möglich. Geringfügig entlohnte Mitarbeiterinnen profitieren hier von einer betrieblichen Altersvorsorge, mit der sie eine Förderung in gleicher Höhe wie Angestellte erhalten.

„Eine Patentlösung bei der Altersvorsorge gibt es nicht, aber viele gute Ansätze. Auf die Ehe als Versorgungsmodell ist jedoch kein Verlass. Wichtig ist, dass Versicherungen immer auch auf die Frau ausgestellt werden. Sonst steht sie im Ernstfall ohne etwas da“, fasst Petra Timm von Randstad zusammen.

Randstad – Die Nummer 1 in Deutschland.
Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in etwa 300 Städten ist Randstad der führende Personaldienstleister in Deutschland. Beschäftigt und gesucht werden Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen, vom Industriemechaniker über Buchhalter und kaufmännische Mitarbeiter bis hin zu Ingenieuren oder IT-Spezialisten. Während der wechselnden Einsätze in Kundenunternehmen sammeln die Arbeitnehmer von Randstad wertvolle Praxiserfahrungen und lernen verschiedene Unternehmen, Aufgabengebiete und Kollegen kennen. Für viele ist die Beschäftigung bei Randstad auch ein Sprungbrett in den Traumjob: Im Schnitt werden rund 30 Prozent der überbetrieblichen Mitarbeiter vom Kundenunternehmen übernommen.

Kontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
cathrine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de