Tag Archives: Frankfurt

Internet E-Commerce Marketing

GARANT Bad + Haus Partner Düster + Düster für exzellentes Marketing ausgezeichnet

Verleihung des Marketingpreises des Deutschen SHK-Handwerks auf der ISH in Frankfurt

GARANT Bad + Haus Partner Düster + Düster für exzellentes Marketing ausgezeichnet

Carmen und Uwe Düster mit GARANT Bad + Haus Geschäftsleiter Marc Schulte bei der Preisverleihung. (Bildquelle: Si / Schuchrat Kurbanov)

Der Kölner Bad- und Heizungsbaubetrieb Düster + Düster ist GARANT Bad + Haus Partner. Jetzt wurden die Unternehmer auf der ISH in Frankfurt mit dem wichtigsten Preis in der SHK-Branche ausgezeichnet. Das Ehepaar Carmen und Uwe Düster, das den Betrieb gemeinsam führt, verzichtet auf ein Geschäft in bester Lauflage und konzentriert sich dafür ganz auf die Zielgruppe der Generation 45+ – in einem Industrieareal vor den Toren der Stadt.

Die Idee hinter dem Konzept: Düster + Düster generieren ihre Kunden aus dem Bestand ihrer seit 50 Jahren gepflegten Kundendatenbank mit über 1.500 Heizungs-Wartungsverträgen. Dabei orientiert sich das Unternehmerpaar komplett an den Bedürfnissen und am individuellen Bedarf der Kunden. Marc Schulte, Geschäftsleiter GARANT Bad + Haus: „Das Unternehmen pflegt eine Kundenbeziehung – und baut sie aus. Und weil sich Kunde und Dienstleister gut kennen, entstehen aus diesem Vertrauensverhältnis nun auch neue Bäder.“ Der Marketingpreis ist der renommierteste Preis für Kundenorientierung in der deutschen SHK-Branche.

Im Rahmen der Wartungsverträge erfolgt durch die Firma Düster jährlich ein Heizungsservice. Bei dieser Dienstleistung wird auch die Heizung im Bad entlüftet – und der Bedarf für ein neues Bad ermittelt: Wie alt das jeweilige Bad ist und welcher individuelle Bedarf besteht, um das Bad zukünftig schöner und vor allem sicherer zu machen. Jetzt geht es nicht darum, Verkaufsdruck zu entwickeln, sondern den Kunden für den eigenen Bedarf zu sensibilisieren. „Unsere Kunden sind dankbar, wenn wir Sie auf die Vorteile eines generationengerechten Bades aufmerksam machen. Gleichzeitig wissen sie, dass sie sich bei der Sanierung voll auf uns verlassen können“, so Uwe Düster. Die Kunden werden zu speziellen Kundenevents, wie zum Beispiel Infoabende über Barrierefreie Badsanierungen eingeladen, um sich in angenehmer Atmosphäre und ohne Druck über hochwertige Bäder zu informieren. Die fünfköpfige Branchenjury des Marketingpreises hat das Konzept der Badmanufaktur Düster überzeugt: „Die Preisträger leben Kundenorientierung, die auf das Vertrauensverhältnis zwischen Handwerker und Kunden baut – und eine optimale Lösung für das individuelle Bad findet“, lautete der Juryspruch.

GARANT Bad + Haus ist ein Full-Service-Verband für Handwerks- und Handelsunternehmen aus den Gewerken Sanitär, Heizung, Klima und Elektro – sowie Fliesenhandel mit Badausstellung. Mit rund 1050 Handelspartnern (inklusive Filialen) in Deutschland (Stand November 2016) ist die mittelständische Kooperation einer der ganz großen Verbände für Einkauf und Vertriebsunterstützung. Außerdem bietet der Verband ein breites Dienstleistungsspektrum von der GARANT Akademie über Finanzierungsberatung, Zentralregulierung, Handelsmarketing bis hin zum E-Business. Seinen Sitz hat der Verband im Ost-Westfälischen Rheda-Wiedenbrück. Dort betreibt er mit dem A2 Forum eine rund 3.000 Quadratmeter große Dauerausstellung für alle wichtigen Trends und Produkte der Sanitär-, Heizungs- und Klima-Branche. GARANT Bad + Haus ist Teil der GARANT Gruppe, eines Verbandes für den mittelständischen Küchen- und Möbelhandel mit über 1.845 inhabergeführten mittelständischen Fachhandels- und Fachhandwerksunternehmen in ganz Deutschland.

Firmenkontakt
GARANT Marketing GmbH
Gabriele Schöning
Hauptstraße 143
33378 Rheda-Wiedenbrück
+49 (0) 5242 409-124
+49 (0) 5242 409-324
g.schoening@garant-gruppe.de
http://www.garant-bad-und-haus.de

Pressekontakt
id pool GmbH
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
+49 711 9546450
garant@id-pool.de
http://www.id-pool.de

Sport Vereine Freizeit Events

Mainversand sponsert Fußballtrikots für Bambini-Mannschaften

Frankfurts rote Post unterstützt die kleinsten Herausforderer

Mainversand sponsert Fußballtrikots für Bambini-Mannschaften

(Bildquelle: Mainversand/Andreas Nadler)

Leistung und Engagement verdienen von Anfang an Unterstützung. Mainversand als sportbegeistertes Unternehmen fördert daher schon die Jüngsten. Bei einem spannenden Wettbewerb können nun auch Bambini-Mannschaften zehn komplette Fußballtrikotsätze gewinnen.

Mainversand, die neue rote Post in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, sucht junge, aufgeweckte Herausforderer: Bambini-Mannschaften, die sich als Nachwuchsprofis verstehen. „Mit den Trikots wollen wir für mehr Spaß beim Sport sorgen, das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken, Teamwork fördern und den jungen Fußballteams zum Erfolg verhelfen“, sagt Mainversand-Geschäftsführer Hans-Peter Petto.

Mainversand vergibt rund zehn vollständige Trikotsätze der Marke JAKO. Alle aktiven Fußballmannschaften der Bambinis im Rhein-Main-Gebiet können sich ab sofort bis zum 1. Juni 2017 bewerben. Die Aufgabe: Erstellen eines Mannschafts-Videos, in dem die Bambini ihren Schlachtruf oder ihren Mannschaftsspruch skandieren. Gefragt sind dabei Witz und Kreativität – und gerne auch die Hilfe des Trainers oder anderer Unterstützer. Bei der Gestaltung des Videos sind keine Grenzen gesetzt. Der gemeinsame Schlachtruf kann ebenso kurz vor dem Spieleinsatz in der Umkleidekabine inszeniert werden oder auch mit Fan-Unterstützung auf dem Platz.

Das Bewerbungsvideo muss spätestens bis zum 1. Juni 2017 per E-Mail an trikots@mainversand.de gesendet werden, natürlich mit vollständiger Absenderangabe und Namen des Vereins. Die Videos werden auf www.facebook.com/mainversand veröffentlicht.
Nach Ablauf der Teilnahmefrist entscheidet dann eine Jury aus Mitarbeitern von Mainversand und einem prominenten Fußballer über die Vergabe der Preise. Die zehn Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Die Trikotsätze bestehen aus jeweils 10 Trikots, Hosen und Stutzen sowie einem Torwartpullover der Firma JAKO. Die Farben der Trikots mit dem Mainversand-Logo können frei gewählt werden. Das Logo ist auf dem Trikot vorne zu sehen, der Vereinsname mit der jeweiligen Spielernummer steht auf dem Rücken. Die zehn ausgewählten Vereine erhalten einen Gutschein, der beim Mainversand-Partner Sport Kurz in Heusenstamm gegen die Trikotsätze eingelöst werden kann.

MAINVERSAND sorgt dafür, dass jeden Tag über 100.000 Briefsendungen in den richtigen Briefkästen landen. Firmenkunden schätzen die Qualität und Zuverlässigkeit bei Abholung, Transport, Sortierung, Versand und Zustellung. Die MAINVERSAND GmbH betreibt für Unternehmen, Behörden, Ämter und Institutionen die Zustellung von Briefen und Einschreiben im Großraum Frankfurt/Main, Offenbach und Limburg.
Mit insgesamt 1.700 Zustellern aus unserem Post- und Zeitungslogistiknetzwerk wird eine pünktliche, zuverlässige und darüber hinaus auch kostengünstige Briefdienstleistung garantiert. Überregionale Briefe werden über Kooperationspartner deutschlandweit zugestellt. MAINVERSAND ist damit eine attraktive Alternative zur Deutschen Post AG im Rhein-Main-Gebiet.

Firmenkontakt
Mainversand
Hans-Peter Petto
Hellerhofstraße 2–4
60327 Frankfurt am Main
+49 69 7591 3775
+49 69 7591 3773
info@mainversand.de
http://www.mainversand.de

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Str. 20
61350 Heusenstamm
06104 669813
06104 668919
hf@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Agile Coach werden: Fortbildung in Frankfurt

In der berufsbegleitenden Fortbildung von Dr. Kraus & Partner erwerben die Teilnehmer das SCRUM- und Coaching-Know-how, um Agilitäts-Projekte zum Erfolg zu führen.

Agile Coach werden: Fortbildung in Frankfurt

Agile Coach Ausbildung Frankfurt: Dr. Kraus & Partner

Viele Projekte, die auf das Schaffen einer agilen Struktur und Kultur in Unternehmen abzielen, scheitern. Eine zentrale Ursache hierfür ist: In den Unternehmen existieren oft keine Personen, die mit der Scrum-Philosophie vertraut sind und zugleich die agilen Methoden kennen und deshalb ihre Kollegen dabei unterstützen können, diese zu erlernen und die Blockaden zu überwinden, die deren Anwendung im Wege stehen. Entsprechend groß ist der Bedarf der Unternehmen an Mitarbeitern, die über diese Kompetenz verfügen. Deshalb startet die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, am 18. September eine weitere, aus fünf zwei- bis fünf-tägigen Modulen bestehende Ausbildung zum zertifizierten „Agile Coach“.

Das erste Modul der berufsbegleitenden Weiterbildung, die sich über circa ein halbes Jahr erstreckt, trägt die Überschrift „Agile Dimensionen und Beratung“. In ihm erfahren die Teilnehmer, welch unterschiedliche Bedeutung der Auftrag „Machen Sie uns agil“ haben kann. Sie erhalten ein Tool an die Hand, um den Auftrag zu klären und den Veränderungsfall sowie dessen Auswirkungen auf das System zu analysieren. In Modul 2 „Agiles Projektmanagement“ werden die Teilnehmer auf die Scrum Master-Prüfung vorbereitet. Außerdem reflektieren sie mit ihren Ausbildern andere agile Methoden und übertragen diese auch auf nicht IT-bezogene Teams und Organisationen. Im dritten Modul „Agile Organisationsentwicklung und Change Management“ lernen die Teilnehmer zu analysieren, inwieweit sich die Kultur einer Organisation ändern muss, damit die Einführung agiler Strukturen und Prozesse erfolgreich sein kann; außerdem zu ermitteln, wieviel Agilität das Unternehmen verträgt und wie man auch in starren Strukturen einfach mal beginnen kann. In Modul 4 „Agile Führung und Instrumente“ reflektieren die Teilnehmer ihren Führungsstil. Außerdem erfahren sie, wie sie ein „servant leader“ werden, und lernen neue, agile Coachingformate kennen.

Im fünften und letzten Baustein „Agile Persönlichkeit“, der im Februar 2018 stattfindet, befassen sich die Teilnehmer nochmals intensiv mit dem Thema Persönlichkeit, da Agilität – wie die Lean-Philosophie – stark auf Selbstverantwortung und kontinuierliche Reflektion der eigenen Handlungen und der Zusammenarbeit baut. Das erfordert selbstbewusste Persönlichkeiten, die wissen, wie ihr Auftreten und Verhalten auf andere Menschen wirkt. In diesem Modul trainieren die Teilnehmer auch die Coachingtechniken, die sie in Modul 4 kennengelernt haben, und viele andere neue Werkzeuge so anzuwenden, dass ihre Wirksamkeit in der Organisation kontinuierlich steigt.

Die Teilnahme an der Ausbildung zum Agile Coach in Frankfurt kostet 6490 Euro (plus MwSt.); angeboten werden entsprechende Ausbildungen zudem in Stuttgart und Hamburg. Nähere Infos hierüber finden Interessierte auf der Webseite von Dr. Kraus & Partner ( www.kraus-und-partner.de ). Sie können auch die Projektmanagerin Katja von Bergen kontaktieren (Tel.: 0163-267 30 18; Email: katja.vonbergen@krauspartner.de ). Sofern gewünscht führt Dr. Kraus & Partner die Ausbildung auch firmenintern durch. Auch einzelne Module sind als Inhouse-Seminar buchbar.

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, unterstützt Unternehmen weltweit beim Planen, Durchführen, Steuern und Evaluieren von strukturellen und kulturellen Veränderungsprozessen. Die Changemanagement-Experten vermitteln den Mitarbeitern von Unternehmen außerdem die erforderliche Haltung sowie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die aus Wandel resultierenden Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Für die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner arbeiten über 100 Trainer, Berater und Projektmanager weltweit. Ihr geschäftsführender Gesellschafter ist der diplomierte Wirtschaftsingenieur Dr. Georg Kraus, der an der TH Karlsruhe zum Thema Projektmanagement promovierte und seit 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe, der IAE in Aix-en-provence und der technischen Universität Clausthal ist. Die Unternehmensberatung veranstaltet jährlich ein European Change Forum ( www.europeanchangeforum.org).

Firmenkontakt
Dr. Kraus & Partner
Katja von Bergen
Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
0049-7251-989034
katja.vonbergen@krauspartner.de
http://www.kraus-und-partner.de

Pressekontakt
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bewerbers Lieblinge sind gefunden!

„Oscar“-Verleihung für Candidate Experience: International renommierte Candidate Experience Awards erstmalig auch in der DACH Region verliehen.

Bewerbers Lieblinge sind gefunden!

Die Gewinner der Candidate Experience Awards bei der Verleihung in Frankfurt

Frankfurt, 11.4.2017 –

„Im Moment habe ich eine feste Anstellung. Sollte sich aber hieran etwas ändern, werde ich mich wieder bei der Firma bewerben. “ Wenn ein Arbeitgeber solche Bewerber hat, dann hat er vieles richtig gemacht.

Erstmalig konnten am 11.4.2017 im 49. Stock des Commerzbank Towers in Frankfurt die Candidate Experience Awards im DACH-Raum vor über 100 interessierten Zuschauern im Rahmen des 1. Candidate Experience Symposiums verliehen werden. Für das Programm in der DACH Region hatten sich 87 Unternehmen angemeldet, 12 davon konnten mit den Awards für eine besondere Candidate Experience ausgezeichnet werden.

Die Gewinner-Arbeitgeber 2016 sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Altran Switzerland
DZ BANK AG
E.ON Inhouse Consulting GmbH
engineering people GmbH
FLYLINE Tele Sales & Services GmbH
IQPC Gesellschaft für Management Konferenzen mbH
Linklaters LLP
NTT DATA Deutschland GmbH
PERM4
Pluradent AG & Co KG
Quintiles Commercial Germany GmbH
RLE INTERNATIONAL GmbH

Die Candidate Experience Awards sind eine kosten- und risikofreie Benchmarking-Möglichkeit hinsichtlich der Bewerberzufriedenheit für Arbeitgeber für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit über 2300 Bewerberurteilen über die teilnehmenden Arbeitgeber ist die Möglichkeit für Arbeitgeber, die Bewerberzufriedenheit zu messen und zu benchmarken, einer der größten Erhebungen zur Candidate Experience im deutschsprachigen Raum.

Das DACH Programm ist Teil einer internationalen Initiative zur Verbesserung des Umgangs mit Bewerbern. Über 220.000 echte, eigene Bewerber (sowohl erfolgreiche als auch abgelehnte) beurteilten im letzten Jahr die über 300 teilnehmenden Unternehmen in den USA, Großbritannien, im DACH Raum und in der APAC Region hinsichtlich ihrer Erfahrungen während des gesamten Bewerbungsprozesses in dem jeweiligen Unternehmen (Candidate Experience).

Für Arbeitgeber war die Teilnahme kostenfrei, da das Program 2016 von Sponsoren wie Kelly, DICE, Eurosearch Consulting und der Commerzbank unterstützt wurde.

Arbeitgeber, die das nächste Mal auch dabei sein möchten, können sich hier für 2017 anmelden:

Anmeldung für die Candidate Experience Awards 2017

Das ICR, Institute for Competitive Recruiting, Heidelberg, der Program Manager der Candidate Experience Awards für DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) hält hier Infos über das Programm bereit:

http://thecandidateexperienceawards.de

Können sich die ausgezeichneten Arbeitgeber auf Ihren Lorbeeren ausruhen?

Noch nicht. Auch dieses Bewerberurteil mußte einer der Gewinner hinnehmen:

„Absolut miserable und praktisch nicht vorhandene Kommunikation mit dem Bewerber Das Telefoninterview mit dem Fachvorgesetzten verlief, im Gegensatz zu allen anderen Erfahrungen, positiv. Alle Bereiche, die durch HR betreut wurden, wirkten sehr unprofessionell“

Es bleibt also viel zu tun, die Candidate Experience wird weiter gemessen:

Über das Candidate Experience Awards Program 2017

Das Programm der Candidate Experience Awards besteht aus drei Erhebungsrunden.

Runde 1 besteht aus einer mehrdimensionalen Online-Befragung (Dauer ca. 90 bis 120 Minuten), die diejenigen aktuellen Rekrutierungsprozesse und -praktiken wie z.B. Personalmarketing, Management von Bewerbern, Auswahl, Interviews, Umgang mit ausgewählten Kandidaten und Onboarding von neuen Mitarbeitern eines Unternehmens erfasst, die Einfluß auf die Candidate Experience haben.

Unternehmen, die in der ersten Runde die Online-Befragung abschließen, erhalten ein kostenfreies Benchmark. Diejenigen Unternehmen, die auch wissen möchten, wie ihre Bewerber den Personalbeschaffungsprozess beurteilen und am Wettbewerb weiter teilnehmen möchten, sind eingeladen, an der zweiten Runde des Wettbewerbs, der Bewerber-Befragung, teilzunehmen. Falls sie sich entscheiden, nicht an Runde 2 teilzunehmen, werden ihre Unternehmensinformationen nicht kommuniziert und vertraulich behandelt.

In Runde 2 erhalten die Unternehmen einen nur für ihr Unternehmen bestimmten Link, den diese an ihre Bewerber aus dem Jahr 2017 weiterleiten, um deren Erfahrungen während einer Bewerbung bei ihrem Unternehmen zu erheben. Die Unternehmen laden ihre Bewerber ein, an der Befragung teilzunehmen und das ICR sammelt die Ergebnisse ein, wertet sie aus und bereitet die Benchmarks vor.

Oscar-Verleihung für Candidate Experience

Liegt ein Unternehmen sowohl in Runde 1 als auch in Runde 2 über einer „Meßlatte“ im Vergleich zu den Mitbewerbern, dann erhält es den 2017er Candidate Experience Award. Die Gewinner werden auf dem 2. Candidate Experience Symposium, quasi der Oscar-Verleihung für Candidate Experience im Frühjahr 2018 bekanntgegeben und dürfen das Logo kostenfrei in ihrer Arbeitgeberkommunikation nutzen.

Teilnahme ist kosten- und risikofrei für Arbeitgeber

Obwohl die Candidate Experience Awards ein Wettbewerb sind, ist eine Teilnahme an diesem Wettbewerb für Arbeitgeber kosten- und vor allem risikofrei. Teilnehmende Unternehmen erhalten Vergleichs- und Verbesserungsmöglichkeiten für ihre Candidate Experience. Jeder Arbeitgeber, der Interesse an der Verbesserung seiner Bewerberzufriedenheit hat, unabhängig von der aktuellen Güte der Prozesse oder Unternehmensgröße, wird von der Teilnahme an dem Benchmark-Verfahren profitieren. Die Teilnahme ist kostenfrei, die anfallenden Kosten werden über Sponsoren getragen.

Die Teilnahme ist aber auch risikofrei. Die übermittelten Daten werden vertraulich behandelt und nur die Namen der Unternehmen mit herausragenden Leistungen werden öffentlich kommuniziert (deren Erlaubnis vorausgesetzt).

“ Zu den Lieblingen der Bewerber zu gehören, muß für jedes Unternehmen höchste Priorität haben. In den sehr engen Arbeitsmärkten der DACH Region sind die Candidate Experience Awards die erste und einzigartigen Gelegenheit für Unternehmen aller Größen und Branchen, um den Eindruck, den sie im Bewerbungsprozesse auf ihre eigenen, echten Bewerber machen, zu messen, zu benchmarken und zu verbessern. Damit erarbeiten sie sich einen, wenn nicht den wichtigsten Differenziator im War for Talents. „sagt Wolfgang Brickwedde, Program Manager der Awards für die DACH-Region.

Weitere Informationen: http://thecandidateexperienceawards.de/

Über das ICR:
Das Institute for Competitive Recruiting (ICR), Heidelberg, berät Unternehmen zum Thema Recruitment Performance Management und hilft ihnen dabei, ihr Recruitment wettbewerbsfähig zu machen. Es bildet eine Plattform mit dem Ziel, die Recruitmentfunktion in Deutschland zu verbessern. Dieses Ziel soll erreicht werden durch die Entwicklung von Standards, Benchmarks und der Schaffung von Markttransparenz sowie der Aufzeigung von Verbesserungspotenzialen in den Prozessen der Personalsuche, -auswahl und -einstellung.

Ansprechpartner für die Medien:
Wolfgang Brickwedde
Program Manager CEA DACH
Institute for Competitive Recruiting
Römerstraße 40
69115 Heidelberg
T +49 (0) 6221 7194007
M +49 (0) 160 7852859
E-Mail: wb@competitiverecruiting.de

Über das ICR:
Das Institute for Competitive Recruiting (ICR), Heidelberg, berät Unternehmen zum Thema Recruitment Performance Management und hilft ihnen dabei, ihr Recruitment wettbewerbsfähig zu machen. Es bildet eine Plattform mit dem Ziel, die Recruitmentfunktion in Deutschland zu verbessern. Dieses Ziel soll erreicht werden durch die Entwicklung von Standards, Benchmarks und der Schaffung von Markttransparenz sowie der Aufzeigung von Verbesserungspotenzialen in den Prozessen der Personalsuche, -auswahl und -einstellung.

Internet: www.competitiverecruiting.de

Kontakt
ICR, Institute for Competitive Recruiting
Wolfgang Brickwedde
Römerstraße 40
69115 Heidelberg
01607852859
wb@competitiverecruiting.de
http://www.competitiverecruiting.de

Immobilien Bauen Garten

Executive Channel Network (ECN) installiert digitales Bildschirmnetzwerk im Astropark Frankfurt

Kostenneutrale Aufwertung des Empfangsbereichs und der Aufzugslobbies durch die Executive Channel Network Display-Lösungen.

Executive Channel Network (ECN) installiert digitales Bildschirmnetzwerk im Astropark Frankfurt

Executive Channel Network (ECN) installiert digitales Bildschirmnetzwerk im Astropark Frankfurt.

ECN, Deutschlands führendes digitales Büronetzwerk ( http://www.executivechannelnetwork.de ), erweitert sein Netzwerk mit dem Astropark Frankfurt. Der im Frankfurter Stadtteil Niederrad gelegene Astropark ( www.astropark-frankfurt.com ) ist eines der größten Bürogebäude in Frankfurt-Niederrad mit einer Gesamtfläche von rund 40.000 Quadratmetern. Barings Real Estate Advisers GmbH ( www.barings.com ), die das Gebäude im Rahmen eines Asset Management-Mandats betreuen, veranlasste vor kurzem die Revitalisierung des Empfangsbereichs und der Aufzugslobbies und arbeitete dabei auch mit ECN zusammen.

ECN hat acht Digitalbildschirme im Astropark Frankfurt installiert. In der Lobby wurden zwei großformatige (65 Zoll) Digitalbildschirme installiert und weitere zwei Bildschirme in jedem der drei Aufzugslobbies. Die digitalen Bildschirme begrüßen Mieter und Besucher mit einer Kombination aus Nachrichteninhalten und lokaler interner Kommunikation.

Orpheus Peter, der bei Barings Real Estate Advisers für den Astropark verantwortliche Senior Asset Manager, ist von den ECN-Vorteilen für den Premium Office Komplex mit Landmark-Architektur überzeugt und sagt: „Wir freuen uns über die zusätzliche, aber kostenneutrale Aufwertung des Empfangsbereichs und der Aufzugslobbies durch die Executive Channel Network Display-Lösungen. Die Digitalbildschirme sind nicht nur ein Eyecatcher, sondern auch eine einfach zu bedienende zentrale Kommunikationsplattform, mit der die Mieter und Besucher des Gebäudes gezielt adressiert und informiert werden können.“

Christian Praulich, Director Business Development Real Estate I Germany, freut sich über einen weiteren prominenten Bürokomplex, in dem die digitalen Immobilienkommunikationslösungen von ECN installiert wurden. „Digital Signage wird auch auf dem deutschen Büroimmobilien Markt immer stärker nachgefragt. Vor allem große Player wie Barings erkennen die umfassenden Vorteile und wollen ihre Immobilien mit ECN auf ein neues Level digitaler Kommunikation bringen.“

Digitalkommunikation der nächsten Generation zwischen Eigentümern, Mietern und Besuchern

In Deutschland profitieren bereits Immobilien-, Investment- und Asset-Management-Konzerne wie Allianz Real Estate Germany, TRIUVA, alstria office REIT-AG und Conren Land von den digitalen Bürolösungen von ECN, die keine Eigentümerinvestitionen benötigen, binnen weniger Wochen installiert sind und die Ausstrahlung der eigenen Inhalte in nur drei einfachen Schritten ermöglichen.

Executive Channel Network bietet ein einfaches, effektives und kostenfreies Modell mit digitalen Lösungen und eigenem Content Management System (CMS), dem mehr als 10 Jahre internationaler Erfahrung zugrunde liegen. ECN wurde 2005 in Australien ins Leben gerufen, im Jahr 2009 erfolgte die internationale Expansion nach London und nach Paris. Seit 2016 ist ECN auch in Deutschland aktiv.

Über Executive Channel Network:

Die Vision von ECN ( http://www.executivechannelnetwork.com ) besteht darin, Bürogebäude mit der digitalen Echtzeittechnologie in den großen Städten Großbritanniens und Europas intelligenter zu gestalten.

Die digitalen Technologielösungen von ECN finden sich in Lobbybereichen und in Aufzugskabinen. Das digitale Videonetz bietet eine Mischung aus aktuellen Nachrichten und internen Gebäudeinformationen in Echtzeit. ECN Germany ist Teil der Executive Channel Holdings (ECH). Das europäische Netz besteht aus rund 300 Installationen in den wichtigsten Bürogebäuden Europas.

Medienkontakt Executive Channel Network Germany:

Görs Communications
PR und Marketing für Immobilien und Finanzen
Daniel Görs
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg

Tel: +49 40 325074582
E-Mail: info (at) goers-communications.de

Kontakt Executive Channel Network Germany:

Christian Praulich
Director Business Development Real Estate I Germany
Tetragon, Mainzer Landstraße 51
60329 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 380 7660 59

E-Mail: Christianp (at) executivechannelnetwork.de
www.executivechannelnetwork.de/contact-us
Follow @ECNDE (www.twitter.com/ECNDE)
www.xing.com/companies/ecn-executivechannelnetwork

Über Executive Channel Network:

ECN ( www.executivechannelnetwork.com) ist ein internationales Unternehmen der digitalen Immobilien Kommunikation, das weltweit Echtzeitinformationen in bedeutende Bürohochhäuser liefert. ECN ermöglicht relevante Kommunikation zwischen Immobilieneigentümern, Büroangestellten und Werbetreibenden. Mit dem ECN Bildschirmnetzwerk werden so vor allem Vielverdiener mit zielgerichteten Inhalten erreicht. Unternehmen und Marken bietet ECN eine effektive Plattform für ein maßgeschneidertes und hochqualitatives Werbeträgernetzwerk im Umfeld einer zunehmend schwerer erreichbaren, berufstätigen Premium-Zielgruppe.

Die digitalen ECN Bildschirme und Video-Wände für Bürogebäude bieten u.a. mit Mieterverzeichnissen professionelle Lösungen für Lobbybereiche und Aufzugskabinen. Das digitale Bildschirmnetzwerk bietet in Echtzeit eine Mischung aus aktuellen Nachrichten, gebäudebezogenen Inhalten sowie animierten Werbeinhalten. ECN Germany ist ein Teil der Executive Channel Holdings (ECH). Das europäische Netzwerk besteht aus rund 300 Installationen in den bedeutendsten Bürohochhäusern in Europa.

Firmenkontakt
Executive Channel Network (ECN) Germany
Christian Praulich
Mainzer Landstraße 51
60329 Frankfurt am Main
+49 69 380 7660 59
info@executivechannelnetwork.de
http://www.executivechannelnetwork.de

Pressekontakt
Executive Channel Network (ECN) Germany
Christian Praulich
Mainzer Landstraße 51
60329 Frankfurt am Main
+49 69 380 7660 59
christianp@executivechannelnetwork.de
http://www.executivechannelnetwork.de

Kunst Kultur Gastronomie

Neues Fachgeschäft für Tortendekoration und Backzubehör in Frankfurt/Main

Neueröffnung am 18. März 2017 im Norden Frankfurts

Neues Fachgeschäft für Tortendekoration und Backzubehör in Frankfurt/Main

Fondanttorte zur Ladeneröffnung am 18.3.17 in Frankfurt

Am 18. März 2017 eröffnet Backfieber in Frankfurt ein neues Fachgeschäft für Backzubehör und Tortendekoration. Im Geschäft finden sowohl Hobbybäcker als auch Profis alles was man zum Zubereiten und Dekorieren von Motivtorten benötigt. Über 900 Artikel wie z.B. Fondant, Marzipan, Dekormassen, Lebensmittelfarben, Ausstecher, Dekor, Zutaten, Backformen, Werkzeuge und Zubehör von Qualitätsmarken wie Massa Ticino (Carma), SatinIce, FunCakes, Wilton, Sugarflair, PME, JEM, Städter werden angeboten. Das Geschäft befindet sich in Frankfurt Nieder-Eschbach, Berner Str. 53.

Online-Shop und Fachgeschäft für Tortendekoration und Backzubehör

Kontakt
Backfieber.com c/o CMS Corporate Marketing Services GmbH
Jörg Hahnewald
Berner Str. 53
60437 Frankfurt
069904302010
hallo@backfieber.com
https://www.backfieber.com

Mode Trends Lifestyle

„Trägt Jesus rote Schuhe von Prada?“- Star-Designer HARALD GLÖÖCKLER spricht beim GoSpecial Gottesdienst in Sulzbach

Daraus, dass er ein sehr spiritueller Mensch ist, machte Kultstar HARALD GLÖÖCKLER noch nie ein Geheimnis. Jetzt wird er auf Einladung von Pfarrer Karsten Böhm am kommenden Sonntag beim GoSpecial Gottesdienst-Event im Kinopolis in Sulzbach sprechen.

"Trägt Jesus rote Schuhe von Prada?"- Star-Designer HARALD GLÖÖCKLER spricht beim GoSpecial Gottesdienst in Sulzbach

Logo Harald Glööckler International GmbH

Was: GoSpecial-Gottesdienstevent mit Star-Designer HARALD GLÖÖCKLER
Wann: Sonntag, 12. März 2017, Beginn um 11:00 Uhr
Wo: Kinopolis im Main-Taunus-Zentrum 1, 65843 Sulzbach (Taunus)

Er ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten in Deutschland und steht wie kein Zweiter für Glanz und Glamour. Aber das ist nur die eine Seite des vielschichtigen Menschen HARALD GLÖÖCKLER. Die andere ist eine nachdenkliche und sehr spirituelle. Darauf wurde auch Pfarrer Karsten Böhm von der Andreasgemeinde aufmerksam und lud das vielbeschäftigte Multitalent dazu ein, bei einem GoSpecial Gottesdienst-Event seine spirituellen Gedanken mit anderen zu teilen. GoSpecial ist ein moderner und zeitgemäßer Gottesdienst für kirchendistanzierte und suchende Menschen des 21. Jahrhunderts, die dem Sinn ihres Lebens und Gott näherkommen wollen.

HARALD GLÖÖCKLER war von der Idee begeistert und wird am kommenden Sonntag, dem 12. März, beim Gottesdienst-Event GoSpecial unter anderem der Frage nachgehen: „Trägt Jesus rote Schuhe von Prada?“. Die Besucher des Gottesdienst-Events erwartet ein ,pompööser“ Vormittag, der umrahmt wird mit kreativen Elementen, moderner Live-Musik von Popkünstler Mave O“Rick und der Band Shep Hurts.

„Dass Gott da ist, ist für mich definitiv klar. Er ist vorhanden in Form einer großen Liebe, an die wir alle angedockt sind“, sagt HARALD GLÖÖCKLER.

Weitere Informationen:
http://www.haraldgloeoeckler.com
http://www.haraldgloeoecklerstore.com
http://www.gospecial.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
256 Wörter, 1.898 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:
http://www.pr4you.de/pressefaecher/harald-gloeoeckler/

Über HARALD GLÖÖCKLER und die Harald Glööckler International GmbH

Der in Baden-Württemberg aufgewachsene Designer ist ein Phänomen. So kreierte er bereits im Alter von sieben Jahren sein erstes Kleidungsstück. Mit diesem in die Wiege gelegtem Talent und einer großen Portion Mut, Fleiß und Ehrgeiz, erarbeitete sich Glööckler seinen heutigen Ruhm. Was 1987 mit einem Modegeschäft in Stuttgart angefangen hat, erweiterte sich im Laufe seiner Karriere ungemein. Heute umfasst das Repertoire neben Haute Couture- und Pret-à-Porter-Mode auch Schmuck, Wäsche, Homewear, Schuhe und Düfte. Doch sein Weg geht wesentlich weiter: Neben zahlreichen TV-Auftritten findet er sogar noch Zeit für Charity, Modenschauen, Malerei und Buchveröffentlichungen.

Die Harald Glööckler International GmbH ist ein weltweit operierendes Unternehmen zur Vermarktung der Person HARALD GLÖÖCKLER und besitzt darüber hinaus die ausschließlichen Vermarktungsrechte an einem großen Portfolio der von HARALD GLÖÖCKLER entwickelten Marken. Das Unternehmen vergibt insbesondere Lizenzen und Verwertungsrechte und ist in den folgenden Bereichen tätig:

– Fashion
– Uhren und Schmuck
– Interior Design und Häuser
– Heimtextilen
– Parfüm und Kosmetik
– Lederwaren und Taschen
– Reitsportkollektion
– Tierbedarf
– Tapeten
– Pralinen
– TV-Realities und Show
– Musik- und Tonträgerproduktion
– Accessoires für mobile Endgeräte
– Bücher & Kataloge
– Online Business
– Teleshopping
– Porzellan
– Sonnenbrillen
– Teppiche
– Tischdekoration
– Dekopapier
– Spielwaren
– Print- und Onlinepublikationen

HARALD GLÖÖCKLER wird international als außergewöhnliche, schillernde und exzentrische Persönlichkeit wahrgenommen. Die Harald Glööckler International GmbH nutzt dies mit einer genialen Vermarktungsstrategie im Lizenzgeschäft. Ob New York, London oder Tokyo, die Partner stehen Schlange. Das Unternehmen verbucht seit seiner Gründung eine sehr starke Wachstumsdynamik mit steigender Tendenz. Produkte von HARALD GLÖÖCKLER sind in über 80 Ländern erhältlich.

Weitere Informationen: http://www.haraldgloeoeckler.com

Firmenkontakt
Harald Glööckler International GmbH c/o PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.haraldgloeoeckler.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neuer Stil für das Le Meridien Frankfurt: Stylish, leger, gastronomisch überraschend

Dreimonatige Umbauphase beendet / Neu entstanden: The Legacy Bar & Grill mit Smoked Specialities / Refit für Zimmer / Einmaliges Angebot an Veranstaltungsräumlichkeiten

Neuer Stil für das Le Meridien Frankfurt:  Stylish, leger, gastronomisch überraschend

Frankfurt, 3. März 2017. Der Schmetterling schlüpft nach dem Winterschlaf aus dem Kokon: Nach Umbau und Renovierung öffnet das Le Meridien Frankfurt am Wiesenhüttenplatz am 5. März seine Türen wieder für Gäste. In den vergangenen drei Monaten sind Zimmer erneuert und die Veranstaltungsräume im Palais umgebaut und renoviert worden. Komplett neu ist The Legacy Bar & Grill, das mit seinen Spezialitäten aus dem Smoker neue Maßstäbe in der Frankfurter Gastronomie-Szene setzen wird. Mit der Wiedereröffnung des Hauses am Wiesenhüttenplatz im angesagten Frankfurter Bahnhofsviertel geht auch eine Namensänderung einher: Der bisherige Zusatz „Parkhotel“ entfällt, das Hotel vermarket sich ab sofort als Le Meridien Frankfurt.

„Gäste, die unser Haus bereits kennen, werden eine enorme Veränderung feststellen“, sagt General Manager Wolfgang Selinger. „Durch den Umbau entspricht das Hotel noch mehr der Philosophie der Marke Le Meridien: Treffpunkt sein für neugierige und kreative Reisende, die sich von den Besonderheiten der Destination überraschen und inspirieren lassen wollen. Auch das Thema Kunst spielt jetzt eine noch größere Rolle als bisher. Mit dem neuen, leger-urbanen Stil passen wir auch viel besser in das angesagt-hippe Frankfurter Bahnhofsviertel – das wir unter anderem mit neuen Gastronomie-Konzepten bereichern werden.“

Von Persönlichkeiten, für Persönlichkeiten: The Legacy Bar & Grill
Markantester Beweis des Umbaus ist das neu entstandene The Legacy Bar & Grill. Im Erdgeschoss gelegen, ist diese Kombination aus Bar und Grill der neue Hotspot für Kosmopoliten im Frankfurter Bahnhofsviertel. Hier servieren Küchenchef Sven Frambach und sein Team Barbecue- und Smoked-Spezialitäten: Smoked Spare-Ribs und Smoked Pulled Pork, geräuchert in 100 Prozent natürlichem Hickory-Holz aus den Wäldern Nordamerikas mit charakteristisch-scharfem Aroma. Darüber hinaus stehen auch Filets und Rib-Eye-Steaks, vegetarische und vegane Speisen sowie Bites für Zwischendurch auf der Karte. Mit der Vielfalt der angebotenen Speisen will Frambach die Vielfalt des Frankfurter Bahnhofsviertels widerspiegeln.

Auch in der Bar des The Legacy spielt das Thema Smoke eine Rolle: Barkeeper-Legende Ahmet Ayberk mixt hier unter anderem Smokey Cocktails mit herb-zartem Raucharoma von Apfel und Hickory oder seine hausgemachten Bitters. The Legacy Bar & Grill präsentiert darüber hinaus Werke des mehrfach ausgezeichneten und in Frankfurt lebenden Fotografen Nico Wallfarth. Er hat in seinen eigens für das Hotel angefertigten Fotografien Motive des Hauses aufgegriffen und künstlerisch dargestellt.

Im Hub, einem neuen, dem The Legacy vorgelagerten Bereich, können Gäste sich an einladenden Community Tables den ganzen Tag über zu einem Kaffee oder Drink zusammenfinden. Zudem stehen im Hub Plug-in-Stations für mobile Geräte für entspanntes Arbeiten zur Verfügung. Alle Bar- und Grill-Spezialitäten lassen sich im Sommer auch unter freiem Himmel auf der neu entstandenen The-Legacy-Terrasse bestellen.

Frühstücksvarianten für Stadtbummler
Ebenfalls neu: Für ein ausgiebiges Samstagsfrühstück kann man sich zum Bornheimer Frühstück treffen. Angelehnt an das vielfältige Frühstücksangebot auf der beliebten Frankfurter Einkaufs- und Gastromeile stehen dabei zahlreiche Varianten von mediterran über typisch Frankfurt bis zu healthy und vegan auf der Karte. Sonntags wird das Frühstück dann zu einem „Spääätstück“ ausgedehnt; an beiden Tagen ist früh- bzw. spätstücken bis 14.30 Uhr möglich.

Aus einem ehemaligen Meeting-Raum, dem Wiesenhüttensaal, neu entstanden ist das Frühstücksrestaurant Cloud. Hier können sich jetzt Hotelgäste und Frühstücksfans von außerhalb am Buffet bedienen. „Mit der Umwandlung dieses Meeting-Raumes haben wir eine klare Trennung von Gastronomie auf der einen und Meetings und Events auf der anderen Seite erreicht“, erklärt Wolfgang Selinger.

Noch enger wird die Verbindung zum Bahnhofsviertel: Wolfgang Selinger steht in abschließenden Verhandlungen mit einem bekannten Frankfurter Szene-Gastronom, der die ehemalige Casablanca-Bar und die Außengastronomie auf dem Wiesenhüttenplatz ab April dieses Jahres mit einem neuen Konzept betreiben wird.

Neuer Look für Zimmer, Neugestaltung von Veranstaltungsräumen
Im Zuge der Renovierungsmaßnahmen sind auch 220 Zimmer einem Refit unterzogen worden. Die Bäder verfügen jetzt statt einer Badewanne über eine begehbare Regendusche, in gut der Hälfte der Zimmer haben die Inneneinrichter den Teppichboden durch dunkelgrauen Designbelag ersetzt. Neue Vorhänge unterstreichen den frischen Look.

Renoviert wurden zudem Teilbereiche des Palais. Dort finden sich nach dem Umbau jetzt insgesamt sechs Event- und Tagungsräume – mit neuem Mobiliar und einem neuen Lichtkonzept. Die ehemalige Vinothek sowie der vor allem für private Feiern genutzte Raum La Truffe sind zu einem modernen, einzigartigen und auch teilbaren Veranstaltungsraum umgebaut worden, der durch die Deckenhöhe und seine extreme Vielseitigkeit besticht. „Darüber hinaus haben wir die Zugänge zu den Meeting-Räumen optimiert, indem wir Wände durchbrochen und neue Wege geschaffen haben“, erzählt Wolfgang Selinger. „Jetzt sind alle Räume über eine Art Rundweg leicht erreichbar.“

Mehr Lässigkeit
Der legere Stil des neuen Le Meridien Frankfurt zeigt sich nicht nur in den Räumlichkeiten, er spiegelt sich auch am Front Desk wider: Je nach Gusto tragen die Mitarbeiterinnen des Empfangs mit eigens entworfenen Jumpsuites eine eher unkonventionelle Uniform. „Bei den Herren haben wir die Krawatten verbannt, wir treten in modernem Blau insgesamt lässiger und damit auch persönlicher auf“, erklärt die Personalleiterin Wiebke Gauglitz. Nach dem Le-Meridien-Anspruch, Gästen die Eigen- und Besonderheiten der Destination näherbringen zu wollen, verstehen sich die Mitarbeiter noch mehr als bisher als persönliche Gastgeber und Ansprechpartner, wenn es um individuelle Insider-Tipps geht. Dazu wurden eigens Stadtpläne erstellt mit den Lieblingsorten der Mitarbeiter.

Neues Äußeres
Dass sich das Le Meridien Frankfurt verändert hat, zeigt auch sein Äußeres. Die Fassade des Legacy Wing ist jetzt in warmem Grau gehalten, das nach oben hin in Nuancen heller wird; zwischen den Fenstern wechseln kleine Elemente in Weiß, Hellgrün und Grün. Für The Legacy Bar & Grill entstand ein neuer Eingang und auch der Eingang an der Längsseite des Hotelbaus von 1905 ist jetzt wieder nutzbar. Er führt unmittelbar in den Event- und Tagungsbereich.

Le Méridien Frankfurt
Das Le Méridien Frankfurt ist im trendigen Bahnhofsviertel, am idyllischen, grünen Wiesenhüttenplatz gelegen. Das Hotel ist nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof sowie vom Banken- und Geschäftsviertel entfernt. Das Museumsufer ist bequem zu Fuß und der Flughafen innerhalb von 15 Minuten mit dem Auto erreichbar. Das Hotel bietet insgesamt 300 Zimmer und Suiten. Das neue The Legacy Bar & Grill ist ein neuer Hotspot für Casual Fine Dining mit Smoked und Barbecue Spezialitäten. Den perfekten Rahmen für kreative Meetings und Veranstaltungen finden sich in 10 Veranstaltungsräumen auf über 600 Quadratmetern Fläche. Seit 1. April 2015 wird das Le Méridien Frankfurt als Franchisebetrieb von der Hotel-Investment- und Hotelmanagement-Plattform Munich Hotel Partners GmbH betrieben.

Firmenkontakt
Le Méridien
Alexandra Rodriguez Vargas
Wiesenhüttenplatz 28-38
60329 Frankfurt am Main
+49 (0)69 2697 815
+49 (0)69 2697 812
alexandra.rodriguez@lemeridienfrankfurt.com
http://www.lemeridienfrankfurt.com/

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Jana Dilger
Frankfurter Str. 20
63150 Heusenstamm
06104-6698-0
06104-6698-19
jd@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Mode Trends Lifestyle

Hip, urban, ungewöhnlich: The Legacy Bar & Grill eröffnet am Wiesenhüttenplatz

Highlight: Spezialitäten aus dem Smoker / Lässiger Treffpunkt für Kosmopoliten / Smokey Cocktails von Barkeeper-Legende

Hip, urban, ungewöhnlich: The Legacy Bar & Grill eröffnet am Wiesenhüttenplatz

Frankfurt, 2. März 2017. Das angesagte Frankfurter Bahnhofsviertel ist um einen Hotspot reicher: Am 5. März eröffnet am Wiesenhüttenplatz The Legacy Bar & Grill. Die stylish-urbane Location bietet mit Smoked-Spezialitäten eine Besonderheit in der Frankfurter Gastro-Szene: Spare Ribs und Pulled Pork räuchern in einem eigens aus den USA eingeschifften Smoker; ihr Raucharoma bekommen sie von würzigem Hickory-Holz. In der angegliederten Bar mixt Barkeeper-Legende Ahmet Ayberk klassische und individuelle Drinks, für die er in Frankfurt eine große Fangemeinde hat – und ergänzt sie mit ausgefallenen Smokey Cocktails.

The Legacy präsentiert sich in gradlinigem Design und mit lässiger Atmosphäre. Kleinere Ess-Nischen wechseln sich mit längeren Tischen ab. Die Farbgebung ist dezent, die Wände schmücken großformatige Werke des mehrfach ausgezeichneten und in Frankfurt lebenden Fotografen Nico Wallfarth. „Wir wollen mit The Legacy einen legeren Ort schaffen, an dem Freunde sich zum Essen, zum Cocktail oder zum Wein trinken treffen und einfach eine gute Zeit haben“, erklärt Restaurantmanager Javier Villacampa. „Auf der Karte stehen zwar Barbecue- und Steak-Spezialitäten im Mittelpunkt, aber auch Vegetarier und Veganer kommen bei uns nicht zu kurz.“

„Wir bieten im The Legacy gastronomische Erlebnisse, die über das herkömmliche Steakhouse-Thema weit hinausgehen“, erklärt Küchenchef Sven Frambach. „Das beginnt bei der Qualität des verwendeten Fleisches und geht bis zur Präsentation der Speisen.“ Mit Spare Ribs und Pulled Pork können The-Legacy-Gäste Gerichte bestellen, die in Nordamerika zur „Holy Trinity“, zur Heiligen Dreifaltigkeit des Barbecues gehören. Für die Spare Ribs kommt bei Frambach ausschließlich der St. Louis Cut genannte Teil der Schweinerippchen in den Smoker. Er stammt vom Bauch des Tieres; das Fleisch ist langfaseriger und bissfester als das der typischerweise verwendeten Baby Back Ribs; insgesamt haben die Rippchen mehr Fleisch am Knochen. Dieses ist sehr saftig und geschmacksintensiv. Die Ribs mariniert Frambach für 24 Stunden in einer haugemachten Barbecue-Marinade. Für das Pulled Pork verwendet er das Fleisch der Schweineschulter, das er mit einem ebenfalls hausgemachen Rub einreibt, einer Gewürzmischung, die dem Pulled Pork einen besonderen Geschmackscharakter verleiht. Die Mischung zieht 24 Stunden in das Fleisch ein.

Ribs und Pulled Pork garen dann für mindestens acht Stunden in dem mit Holzpellets beheizten Fire Magic Smoker, einem Import aus den USA, der in Europa eine kleine Besonderheit darstellt. Zum Heizen verwendet Frambach Pellets aus 100 Prozent Hickory-Holz aus den Wäldern Nordamerikas – von Smoking-Experten ist das Holz aus der Familie der Walnussgewächse wegen seines charakteristisch-scharfen Aromas beliebt. Hausgemachte Barbecue-Saucen und Dips begleiten das Fleisch. Bei den Zutaten und Rezepten für diese Saucen lässt sich Sven Frambach von der multikulturellen Vielfalt des Frankfurter Bahnhofsviertels inspirieren.

Damit Gäste das Thema Smoke nicht nur geschmacklich erleben, setzt Restaurantmanager Javier Villacampa es auch optisch um. Die Spare Ribs serviert er unter einer mit Rauch gefüllten Glosche, die beim Anheben den Rauch und dessen Aroma entweichen lässt. Zusammen mit einem Yok Yok Craft Beer passt das hervorragend ins trendige Bahnhofsviertel.

Fleischliebhaber finden auf der Karte des The Legacy neben den typischen Barbecue-Spezialitäten auch Filets und Rib-Eye-Steaks vom US-Black-Angus- und Hereford-Rind sowie vom argentinischen Black Angus-Rind. Fischgerichte wie Thunfischsteak und Black Cod vom Salzstein ergänzen die Auswahl; vegetarische und vegane Gerichte haben ebenfalls ihren festen Platz auf der Karte. Natürlich umfasst das Angebot auch Vorspeisen, Suppen und kleine Bites für Zwischendurch

Bei der Auswahl der Weine legt Gastgeber Javier Villacampa einen Schwerpunkt auf Gewächse aus Europa, allen voran aus Frankreich. „Die Weine sollen Spaß machen und verlangen nach einem Abend in guter Gesellschaft“, erklärt er sein Konzept. Auf Reisen lässt er sich immer wieder von auch unbekannten, kleinen Winzern inspirieren. Der Restaurantmanager und Sommelier ist in der Frankfurter Gastro-Szene bekannt; er arbeitete unter anderem im Zwei-Sterne-Restaurant Lafleur am Palmengarten, im Roomer“s im Bahnhofsviertel und in Erno“s Bistro im Westend.

In der zugehörigen Bar des The Legacy treffen die Gäste auf einen Vollblut-Mixologen: Barchef Ahmet Ayberk hat sich seit mehr als 30 Jahren der Kunst des Mixens verschrieben und ist in der Szene eine Legende. Auch er greift das Thema Smoke auf und mixt Smokey Cocktails, wie den Maker“s Sour Smokey oder den Rob Roy Smokey.

The Legacy Bar & Grill ist täglich von 18.00 bis 1.00 Uhr geöffnet, die Küche schließt um 23.00 Uhr.
Weitere Informationen und Tischreservierung unter www.thelegacyfrankfurt.com

Daten und Fakten The Legacy Bar & Grill

Signature Dish: Spare Ribs und Pulled Pork aus dem Smoker
Signature Drink: Smoked Cockails
Restaurantmanager: Javier Villacampa
Barchef: Ahmet Ayberk
Sitzplätze: 130 Plätze Grill, 52 Plätze Bar
Öffnungszeiten: 18.00 bis 1.00 Uhr, Küche bis 23.00 Uhr
Tischreservierung: Telefon 069 2697 888
E-Mail: info@thelegacyfrankfurt.com

Firmenkontakt
The Legacy Bar & Grill
Alexandra Rodriguez Vargas
Wiesenhüttenplatz 28-38
60329 Frankfurt am Main
+49 (0)69 2697 815
+49 (0)69 2697 812
info@thelegacyfrankfurt.com
http://www.thelegacyfrankfurt.com

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Jana Dilger
Frankfurter Str. 20
63150 Heusenstamm
06104-6698-0
06104-6698-19
jd@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Immobilien Bauen Garten

Executive Channel Network Germany bezieht neuen Hauptsitz im Tetragon Frankfurt und installiert ECN-Display im Premium-Bürokomplex

ECN überzeugte den Eigentümer des Tetragon, die CONREN Land AG (CONREN Land), von den vielfältigen Vorteilen einer Installation des digitalen Immobilien Kommunikationsprodukts.

Executive Channel Network Germany bezieht neuen Hauptsitz im Tetragon Frankfurt und installiert ECN-Display im Premium-Bürokomplex

Executive Channel Network Germany (ECN) bezieht neuen Hauptsitz im Tetragon Frankfurt.

Als Teil der Executive Channel Holdings (ECH) ist Executive Channel Network Germany auf dem deutschen Markt 2016 gestartet. Die digitale Kommunikationsplattform ermöglicht eine Echtzeitkommunikation zwischen den Eigentümern der Immobilien, ihren Mietern und Besuchern. Aufgrund des schnellen Wachstums in Deutschland wurde der Hauptsitz von ECN ( http://www.executivechannelnetwork.de ) jetzt in ein größeres Büro im Tetragon Frankfurt, Mainzer Landstraße 51, verlegt. Damit befindet sich der Unternehmenssitz direkt im Herzen des Bankenviertels.

Darüber hinaus überzeugte ECN den Eigentümer des Tetragon, die CONREN Land AG (CONREN Land), von den vielfältigen Vorteilen einer Installation des digitalen Immobilien Kommunikationsprodukts:

– Eine Investition vom Eigentümer CONREN Land war nicht erforderlich.
– Die freistehende Bildschirmstele wurde in wenigen Wochen installiert.
– Die Inhalte von Tetragon können über das firmeneigene Content Management System (CMS) gesteuert werden.
– Das Tetragon Property Management kann die interne Kommunikation innerhalb weniger Minuten aktualisieren und ändern.

Die Installation von Executive Channel Network in der Lobby des Tetragon Frankfurt besteht aus einer freistehenden Einheit mit 65 Zoll, was einer Bildschirmdiagonalen von annähernd 1,70 Metern entspricht. Die Displaylösungen von ECN sind auf das architektonische Interieur des Gebäudes abgestimmt. Die neue ECN-Installation in Frankfurt führt neben aktuellen deutschen Nachrichten und lokalem Wetter auch interne Kommunikation für die Mieter und Besucher des Tetragons wie Begrüßungsmeldungen und sonstige lokale Gebäudeinformationen, die Tetragon kommunizieren möchte.

Christian Praulich, Director Business Development Real Estate I Germany: „Wir freuen uns sehr, dass sich das Geschäft der ECN in Deutschland so gut entwickelt hat. Wir wachsen weiter, weil die Eigentümer und Vermögensverwalter von erstklassigen Büroimmobilien zunehmend auf digitale Gebäudekommunikation aufmerksam geworden sind und deren Vorteile für die Wertsteigerung ihres Eigentums einsetzen – genau so wie zuletzt unser eigener Vermieter Conren Land.“

Executive Channel Network (www.executivechannelnetwork.com) bietet ein einfaches, effektives und kostenfreies Modell mit digitalen Lösungen, dem mehr als 10 Jahre internationaler Erfahrung zugrunde liegen. ECN wurde 2005 in Australien ins Leben gerufen, im Jahr 2009 erfolgte die internationale Expansion nach London und nach Paris. Seit 2016 ist ECN auch in Deutschland aktiv.

Über Executive Channel Network:

Die Vision von ECN ( http://www.executivechannelnetwork.com ) besteht darin, Bürogebäude mit der digitalen Echtzeittechnologie in den großen Städten Großbritanniens und Europas intelligenter zu gestalten.

Die digitalen Technologielösungen von ECN finden sich in Lobbybereichen und in Aufzugskabinen. Das digitale Videonetz bietet eine Mischung aus aktuellen Nachrichten und internen Gebäudeninformationen in Echtzeit. ECN Germany ist Teil der Executive Channel Holdings (ECH). Das europäische Netz besteht aus rund 300 Installationen in den wichtigsten Bürogebäuden Europas.

Medienkontakt Executive Channel Network Germany:

Görs Communications
PR und Marketing Agentur für Immobilien und Finanzen
Daniel Görs
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg

Tel: +49 40 325074582
E-Mail: info (at) goers-communications.de
www.goers-communications.de

Kontakt Executive Channel Network Germany:

Christian Praulich
Director Business Development Real Estate I Germany
Tetragon, Mainzer Landstraße 51
60329 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 380 7660 59

E-Mail: Christianp (at) executivechannelnetwork.de
www.executivechannelnetwork.de/contact-us
Follow @ECNDE (www.twitter.com/ECNDE)
www.xing.com/companies/ecn-executivechannelnetwork

Über Executive Channel Network:

ECN ( www.executivechannelnetwork.com) ist ein internationales Unternehmen der digitalen Immobilien Kommunikation, das weltweit Echtzeitinformationen in bedeutende Bürohochhäuser liefert. ECN ermöglicht relevante Kommunikation zwischen Immobilieneigentümern, Büroangestellten und Werbetreibenden. Mit dem ECN Bildschirmnetzwerk werden so vor allem Vielverdiener mit zielgerichteten Inhalten erreicht. Unternehmen und Marken bietet ECN eine effektive Plattform für ein maßgeschneidertes und hochqualitatives Werbeträgernetzwerk im Umfeld einer zunehmend schwerer erreichbaren, berufstätigen Premium-Zielgruppe.

Die digitalen ECN Bildschirme und Video-Wände für Bürogebäude bieten u.a. mit Mieterverzeichnissen professionelle Lösungen für Lobbybereiche und Aufzugskabinen. Das digitale Bildschirmnetzwerk bietet in Echtzeit eine Mischung aus aktuellen Nachrichten, gebäudebezogenen Inhalten sowie animierten Werbeinhalten. ECN Germany ist ein Teil der Executive Channel Holdings (ECH). Das europäische Netzwerk besteht aus rund 300 Installationen in den bedeutendsten Bürohochhäusern in Europa.

Firmenkontakt
Executive Channel Network (ECN) Germany
Christian Praulich
Mainzer Landstraße 51
60329 Frankfurt am Main
+49 69 380 7660 59
info@executivechannelnetwork.de
http://www.executivechannelnetwork.de

Pressekontakt
Executive Channel Network (ECN) Germany
Christian Praulich
Mainzer Landstraße 51
60329 Frankfurt am Main
+49 69 380 7660 59
christianp@executivechannelnetwork.de
http://www.executivechannelnetwork.de