Tag Archives: Frank Thoss

Immobilien Bauen Garten

Premiere für Yanmar-Maschinen auf der NordBau 2017

Mit neuen Mobilbaggern, Raupenbaggern und Radladern stärkt der japanische Hersteller seine Position als führender Kompaktmaschinenspezialist.

Premiere für Yanmar-Maschinen auf der NordBau 2017

Starke Partnerschaft: Ulf Böge, HKL, (2.v.l.) mit Experten von Yanmar CEE auf der NordBau 2017.

Reims/Neumünster, 5. Oktober 2017 – Auf der diesjährigen NordBau in Neumünster (13.-17.09.2017) präsentierte Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) erstmalig in Deutschland seine neuen Mobilbagger, Raupenbagger und Radlader. Besucher konnten sich am Stand des Baumaschinenvermieters und langjährigen Yanmar-Partners HKL über die Maschinen des japanischen Herstellers, ihre Vorteile und Einsatzmöglichkeiten informieren.

Andreas Hactergal, Sales und Marketing Director von Yanmar CEE, sagt: „Mit der Erweiterung unseres Sortiments durch die neuen Produkte decken wir alle Einsatzgebiete in idealer Weise ab. Damit unterstreichen wir unsere Führungsposition im Kompaktbereich. Unsere Maschinen punkten mit überragender Leistung, moderner Technologie und großer Verlässlichkeit.“

Kompakte Mobilbagger sind die große Neuheit im Yanmar-Sortiment. Auf der NordBau wurde das Modell B95W präsentiert. Der Mobilbagger eignet sich für unterschiedliche Einsatzgebiete – vom Straßen- bis zum Hoch- und Tiefbau. Das Fahrwerk kombiniert hohe Geländegängigkeit mit Antriebsstärke. Dank der Achspendelung von 14 Grad ist der Mobilbagger sogar auf unebenem Untergrund absolut stabil. Die zahlreichen Ausstattungsvarianten erlauben die Konfiguration genau nach Bedarf – zum Beispiel mit Abstützungen, Stützschildern, einem Fronträumschild, Allradlenkung, einem zusätzlichem Fahrpedal oder einer optionalen Schwimmfunktion für das Räumschild. Dabei erhöhen die vier unabhängigen Regelkreise des Mobilbaggers die Leistungsfähigkeit der Anbauwerkzeuge. Sie können gleichzeitig bedient werden und beeinflussen sich nicht gegenseitig.

Der präsentierte Radlader V120 ist ein weiteres Novum in Yanmars Sortiment. Bei Einsätzen in dicht bebauten Gebieten oder auf engen Baustellen gewährleistet die bewegliche Steuerung des Radladers durch einen 40 Grad Einschlagwinkel gute Manövrierfähigkeit. Darüber hinaus erlaubt die Knicklenkung selbst bei vollem Einschlagwinkel die gerade Bewegung der Schaufel auf die Ladung zu. Das verschafft dem Bediener höhere Flexibilität beim Aufnehmen von Paletten oder beim Absetzen von Lasten. Ebenfalls ausgestellt wurde das neue Raupenbaggermodell SV85 mit einem Gewicht von 8,2 Tonnen sowie mehrere Bagger mit Nullheck in kompakten Größen, die sich speziell für innerstädtisches Arbeiten und beengte Platzverhältnisse eignen.

Bildunterschrift: Starke Partnerschaft: HKL Marketingleiter Ulf Böge (2.v.l.) mit Experten von Yanmar CEE auf der NordBau 2017, (v.l.n.r.) Frank Thoss, Sales Director Central Europe, Andreas Hactergal, Sales und Marketing Director, Michael Fuest, Area After Sales Manager.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

„Yanmar ist die tragende Säule unseres Betriebs“

Beim 10-jährigen Firmenjubiläum von SK Baumaschinen zeigt sich die Wertschätzung der beiden Partner füreinander.

"Yanmar ist die tragende Säule unseres Betriebs"

Schätzen die gute Zusammenarbeit: Dirk Steglich, Frank Thoss und Sven Kaliner (v.l.n.r.).

Reims/Dresden, 10. Juli 2017 – Vor kurzem feierte SK Baumaschinen GmbH (SK Baumaschinen), zertifizierter Händler von Yanmar Construction Equipment Europe S.A.S. (Yanmar CEE), sein 10. Betriebsjubiläum. Auf dem Firmengelände in Dresden erwarteten die zahlreichen Gäste Maschinenpräsentationen sowie Finanzierungsaktionen. Einige Mitarbeiter von Yanmar CEE waren persönlich vor Ort – denn auf die gute Zusammenarbeit mit seinen Vertragshändlern legt der Kompaktmaschinenspezialist großen Wert.

Seit 2014 besteht die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Yanmar CEE und seinem Händler SK Baumaschinen. Dieser gilt als Yanmar-Kompetenzcenter in der Dresdener Region. SK Baumaschinen sieht in Yanmar CEE einen starken Partner und komplettiert sein Portfolio mit der neuen Produktreihe aus dem Werk in Crailsheim. Beide Firmen betonten immer wieder ihre Wertschätzung füreinander.

Sven Kaliner, Geschäftsführer der SK Baumaschinen, lobt: „Bei unserer Jubiläumsfeier hat sich erneut gezeigt, wie maßgebend eine persönliche Beziehung ist, sowohl zwischen Hersteller und Händler als auch zwischen Händler und Käufer. Yanmar ist ein verlässlicher Vertriebspartner: Er ist immer für uns da und unterstützt uns permanent. Die Maschinen von Yanmar sind mittlerweile die tragende Säule unseres Betriebs. Wir freuen uns schon auf die weitere Zukunft mit Yanmar.“

„Damit Yanmar CEE seine Maschinenqualität weiterhin sichern kann, bedarf es dynamischer Partner. Die SK Baumaschinen GmbH ist ein solcher Partner. Unsere Stärke liegt nicht nur im Preis, es gehört noch viel mehr dazu: Problemlösungen, kurzfristige Lieferzeiten – das Gesamtpaket eben“, sagt Frank Thoss, Regional Manager Yanmar CEE Deutschland, Polen, Österreich und Schweiz.

Zwei Tage dauerte das Fest, bei dem insgesamt rund 750 Gäste mitfeierten. Verschiedene Yanmar-Produkte wie der B110W Mobilbagger und der B7 Sigma Raupenbagger wurden den Besuchern präsentiert. Von den Gästen ausprobiert werden konnten verschiedene Yanmar Maschinen, unter anderem auch der Minibagger SV08.

SK Baumaschinen ist Teil des Yanmar-Partnernetzes mit über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa. Yanmar bietet ihnen hochwertige Maschinen aus dem Kompaktbereich: Mini- und Midibagger, Carrier und Radlader. Yanmar bietet außerdem Lösungspakete mit verschiedenen Wahlmöglichkeiten, Zubehör, verlängerter Garantiezeit und Finanzierungslösungen für den Kunden.

Bildunterschrift: Schätzen die gute Zusammenarbeit: Dirk Steglich, Verkäufer der Produkte Yanmar bei SK Baumaschinen, Frank Thoss, Regional Manager Yanmar CEE Deutschland, Polen, Österreich und Schweiz und Sven Kaliner, Geschäftsführer der SK Baumaschinen (v.l.n.r.).

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Yanmar präsentiert Neuheiten auf der demopark 2017

Mobilbagger und Radlader ergänzen das Produktportfolio des Kompaktmaschinenspezialisten in idealer Weise.

Yanmar präsentiert Neuheiten auf der demopark 2017

Der Mobilbagger B110W verfügt über eine am Unterwagen verbaute Anhängerkupplung mit Steckdose.

Reims/Eisenach, 7. Juni, 2017 – Auf der diesjährigen demopark im thüringischen Eisenach zeigt Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) mehrere Neuheiten. Neu im Sortiment und im Mittelpunkt des Messeauftritts steht der Mobilbagger B110W, der über eine am Unterwagen verbaute Anhängerkupplung mit Steckdose verfügt. Auch präsentiert der japanische Hersteller erstmalig den Radlader V120 in einer für Yanmar charakteristischen Lackierung. Gemeinsam mit den Vertragshändlern Atlas Mortag, LBG und Atlas Engel informieren Experten am Yanmar-Stand C-323 über das vielfältige Angebot an Kompaktmaschinen in verschiedenen Größen und Ausführungen. Der Besuch lohnt sich: Spezielle Angebote mit erweiterter Garantie und günstigen Finanzierungsmöglichkeiten sind hier während der Messetage erhältlich.

Frank Thoss, Regional Manager Yanmar CEE Deutschland, Österreich und Polen, sagt: „Robustheit, Stabilität, Verlässlichkeit und niedriger Verbrauch unserer Produkte sind unübertroffen. Mit der Erweiterung unseres Sortiments ergänzen wir unser Kompaktmaschinenangebot um Mobilbagger und Radlader. Wir bieten unseren Kunden damit hohe Qualität und optimale Produktivität auf ganzer Linie.“

Das Highlight: Der kompakte Mobilbagger B110W mit am Unterwagen verbauter Anhängerkupplung mit Steckdose verfügt über enorme Leistung, so dass er auch Aufgaben in den nächst höheren Gewichtsklassen übernehmen kann. Mit extra großen Hubkräften transportiert der 11-Tonner auch besonders schwere Lasten über die Baustelle und kann diese dank seiner feinfühligen Hydraulik auf den Punkt genau positionieren. Seine Pendelachse mit 14-Grad-Pendelwinkel sorgt dafür, dass der Mobilbagger auch auf unebenem Gelände absolut stabil ist. Für den unkomplizierten Transport hat der B110W eine Anhängerkupplung mit zulässiger Zuglast von 4.800 Kilogramm. So können benötigte Anbauwerkzeuge oder Füllmaterialien wie Kies, Schotter oder Sand direkt auf einen Anhänger aufgeladen und mit dem Bagger transportiert werden. Ein zusätzlicher LKW wird nicht benötigt. Das bringt mehr Einsatzflexibilität, geringere Kosten und weniger Umweltbelastung. Die Platzierung der Steckdose am Unterwagen gewährleistet zudem, dass der Bagger auch mit eingesteckten Kabeln schwenken kann. Die Kupplung ist mit einem Klappmechanismus am Stützschild befestigt; Bei Bedarf wird sie einfach weggeklappt.

Eine Premiere: Erstmals in Deutschland präsentiert Yanmar CEE den Radlader V120 in der typischen Yanmar-Lackierung. Der kompakte Radlader hat ein Einsatzgewicht von 7 Tonnen und eine Schaufelkapazität von bis zu 1,8 Kubikmetern. Er ist mit hydraulischem Schnellwechsler ausgestattet und kombinierbar mit einer großen Auswahl an Frontanbaugeräten, die einfach und komfortabel von der Kabine aus gewechselt werden können. Die serienmäßige Parallelkinematik ermöglicht präzise Arbeitsvorgänge und leichtgängiges Bedienen. Gleichzeitig bietet die pendelnde Hinterachse einen großen Schwenkwinkel und sichert damit sogar auf unebenem Gelände den Bodenkontakt für alle vier Räder. Mit diesen Eigenschaften deckt der neue Radlader ein großes Einsatzspektrum ab.

Journalisten sind herzlich zu einem Fachgespräch eingeladen. Besuchen Sie Yanmar CEE am Stand C-323.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Yanmar würdigt seinen Händler Hoping

Beim 120. Firmenjubiläum werden zahlreiche Mini- und Kompaktbagger des japanischen Herstellers präsentiert.

Yanmar würdigt seinen Händler Hoping

Schätzen die persönliche Zusammenarbeit: Yanmar CEE und Clemens Hoping GmbH.

Reims/Bakum, 20. April, 2017 – Am 18. und 19. März 2017 veranstaltete der Yanmar-Händler Clemens Hoping GmbH (Hoping) einen „Tag der offenen Tür“ anlässlich seines 120.Betriebsjubiläums. Rund 13.000 Gäste feierten mit dem Familienunternehmen aus Bakum, Niedersachsen, das in fünfter Generation erfolgreich geführt wird. Andreas Hactergal, Sales and Marketing Director YanmarCEE, Frank Thoss, Area Sales Manager Yanmar CEE Deutschland, Österreich und Polen, sowie Michael Fuest, Area After Sales Manager Nord Europa Yanmar CEE, waren persönlich vor Ort – denn auf die Zusammenarbeit mit seinen Vertragshändlern legt Yanmar Construction Equipment Europe S.A.S. (Yanmar CEE) großen Wert.

Der Experte im Bereich Bau- und Landmaschinen Hoping ist seit 2009 offizieller Yanmar-Partner. Im Sortiment hat er Mini- und Kompaktbagger des japanischen Herstellers – von 800 Kilogramm bis 10 Tonnen. Die robusten Mini- und Kompaktbagger von Yanmar ergänzen das Produktportfolio des Händlers in idealer Weise. Zum 120. Jubiläum hielt Hoping etwas Besonderes für die Kunden bereit: Der Yanmar-Kurzheckbagger SV18 mit einem Gewicht von 1,8 Tonnen wurde zum Sonderpreis und mit Null-Prozent-Finanzierung mit einer Laufzeit von 48 Monaten angeboten. Solche Aktionen mit Sonderpreisen, Zahlungspausen oder Drei-Jahres-Garantien für Yanmar-Maschinen richtet Hoping häufiger aus.

Geschäftsführer Clemens Hoping ist mit Yanmar sehr zufrieden. Das beruht auf Gegenseitigkeit. So würdigt der Hersteller die erfolgreiche Zusammenarbeit mit seinem starken Partner beim Besuch der Jubiläumsveranstaltung. Andreas Hactergal und Frank Thoss überreichten ein sehr spezielles Geschenk: eine handgefertigte und mundgeblasene Yanmar-Minibagger-Rotweinflasche.

„Neben der Optimierung unserer Maschinen sind es umfangreiche Serviceleistungen und qualifizierte Beratung, die die hohe Qualität unserer Produkte sicherstellen. Starke Partner wie Hoping an unserer Seite zu haben, ist dafür unerlässlich. Wir gratulieren Clemens Hoping zum Jubiläum und wünschen alles Gute für die weitere Zukunft“, sagt Andreas Hactergal.

„Die Zusammenarbeit mit Yanmar läuft sehr erfolgreich – nicht zuletzt dank der guten Betreuung durch unseren persönlichen Ansprechpartner Frank Thoss“, erklärt Clemens Hoping. „Ich freue mich auf tolle Jahre mit meinen Mitarbeitern und auf die weitere Zusammenarbeit mit der Firma Yanmar.“

Der Händler Hoping verfügt über eine geräumige Ausstellunghalle für den Verkauf und die Miete von Land-, Bau und Kommunaltechnik – darunter zahlreiche Yanmar-Maschinen – sowie eine große Auswahl an Fahrrädern und E-Bikes und weiteren Freizeitgeräten. Auch bietet das Unternehmen einen umfassenden Kundendienst mit gut ausgestatteter Werkstatt und einem großen Ersatzteillager – auch für alle Yanmar-Produkte. Zum 120. Jubiläum des traditionsreichen Familienunternehmens wurde die Straße, in der das Unternehmen ansässig ist, vom Bürgermeister feierlich in die Klemens-Hoping-Straße umbenannt.

Hoping gehört zum Yanmar-Partnernetz mit über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 170 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Yanmar-Maschinen stechen aus der Masse heraus

Die Bagger des Herstellers überzeugen durch Qualität und Design.

Yanmar-Maschinen stechen aus der Masse heraus

Frank Thoss, Yanmar CEE, Moritz Veit, M&V Veit, und Andreas Hactergal, Yanmar CEE (v.l.n.r.)

Ein erfolgreiches Messejahr geht zu Ende: Nach der bauma im April überzeugte Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) auch in Nürnberg auf der GaLaBau mit Qualität, Service und Originalität. Der Baumaschinenhersteller ließ für seinen langjährigen Vertragshändler M&V Veit Baumaschinen (M&V Veit) zwei ViO-Bagger schwarz-matt lackieren. Das kam gut an: Direkt am Stand verkaufte M&V Veit den ViO17 und den ViO38 an zwei Galabau-Unternehmen. Ähnliches hatte sich schon auf der bauma ereignet – dort wurde eine „Black-Matt-Edition“ des Yanmar SV26 noch auf der Messe an einen schwedischen Händler verkauft.

Die schwarz-matte Lackierung bringt die Proportionen der Zero-Tail-Swing-Bagger besonders gut zur Geltung und macht den ViO17 und den ViO38 zu Hinguckern. „Eigentlich benötigen die Yanmar-Maschinen keine zusätzlichen Verkaufsargumente. Der Yanmar ViO17 gehört auch im laufenden Geschäft zu unseren Topsellern“, sagen Volker und Moritz Veit, Inhaber M&V Veit. Wie alle Yanmar-Maschinen überzeugt der Minibagger durch Langlebigkeit, vielseitige Einsatzmöglichkeiten und geringen Total Cost of Ownership (TCO). Das Alleinstellungsmerkmal der ViO-Bagger ist das Yanmar-eigene Zero-Tail-Swing-Konzept. Dadurch haben die Maschinen keinen Hecküberstand und können problemlos etwa an Hauswänden und auf engen Straßenbaustellen arbeiten. Dank des 3-Pumpensystems kann der Bediener gleichmäßige Bewegungen mit dem Ausleger ausführen. Und das ohne spürbare Verzögerung, auch während des Fahrens.

„Mit M&V Veit haben wir seit Jahren einen hoch motivierten und Yanmar-verbundenen Händler an unserer Seite“, sagt Frank Thoss, Area Sales Manager Deutschland und Polen. „Wir freuen uns, dieses Engagement mit Aktionen wie der Umlackierung von Baggern zu würdigen.“

Auch M&V Veit schätzt die Zusammenarbeit sehr. „Die Kommunikation mit Yanmar CEE ist immer konstruktiv, leistungs- und zielorientiert“, sagt Moritz Veit. „Das Wichtigste sind natürlich die Maschinen: Nicht ohne Grund haben wir in diesem Jahr rund 100 Einheiten von Yanmar CEE abgenommen. Yanmar-Maschinen erfüllen immer genau die Ansprüche unserer Kunden. Das spiegelt sich auch in der extrem hohen Zufriedenheitsrate wider.“

Das Stuttgarter Unternehmen M&V Veit ist seit 2007 Vertragshändler von Yanmar CEE und hat bis heute mehrere hundert Neumaschinen in der Region Stuttgart und Württemberg verkauft. M&V Veit bietet seinen Kunden umfangreiche Serviceleistungen an und ein sehr effektives Wartungssystem, das die konstante Einsatzfähigkeit der Maschinen sicherstellt. Zusätzlich zu der 1.000 Quadratmeter großen Werkstatt in Filderstadt, hat M&V Veit auch ein Team aus geschulten Außendiensttechnikern mit voll ausgestatteten Service-Fahrzeugen – inklusive zwei Hydraulikschlauchfahrzeugen. Dadurch wird die hohe Lebensdauer der Yanmar-Maschinen noch gesteigert. 2015 wurde M&V Veit erstmalig in Europa von Yanmar CEE mit dem „Zertifikat für hochqualifizierten Service“ ausgezeichnet.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Yanmar gewinnt neuen Händler für Großraum Köln

Ab sofort vertreibt die Hytechma Hydraulik Maschinen Vertriebs GmbH das gesamte Yanmar-Portfolio.

Yanmar gewinnt neuen Händler für Großraum Köln

Das Hytechma-Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit Yanmar.

Das Händlernetz von Yanmar Construction Equipment Europe S.A.S. (Yanmar CEE) wächst weiter: Die Hytechma Hydraulik Maschinen Vertriebs GmbH (Hytechma) aus Hürth bei Köln versorgt seine Kunden ab sofort mit den Baumaschinen des aus Japan stammenden Herstellers. Bereits seit 1979 vertreibt, vermietet und wartet das Unternehmen Baumaschinen im Kompaktbereich. Hytechmas langjährige Erfahrung sowie sein durch permanente Weiterbildung gut geschultes Personal machen den Händler zum idealen neuen Partner für Yanmar. Die aus den Bereichen Hoch,- Straßen-,Tief- und vor allem Galabau stammenden Kunden von Hytechma können jetzt aus dem gesamten Yanmar-Produktportfolio wählen.

„Mit Hytechma haben wir einen weiteren vertrauenswürdigen und erfahrenen Händler gefunden“, sagt Frank Thoss, Area Sales Manager Germany, Yanmar CEE. „Viele Kunden aus dem Großraum Köln sind mit Hytechma per Du und vertrauen seit Jahren auf deren Kompetenz. Wir freuen uns, genau diesen Stammkunden jetzt unsere hochwertigen Produkte anbieten zu können.“

Martin Raszke, Vertriebsleiter Hytechma, sagt: „Mit einem starken Partner an unserer Seite können wir unsere Position weiter ausbauen und den Markt durchdringen. Dieses Ziel werden wir mit Yanmar erreichen. Wir sind von der Qualität der Maschinen absolut überzeugt und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Yanmar CEE bietet seinen Händlern hochwertige Maschinen aus dem Kompaktbereich. Neben leistungsstarken Minibaggern, Kompaktbaggern und Dumpern in verschiedenen Größen und Ausführungen ist seit September 2015 auch eine eigene Radlader-Serie Teil des Sortiments des japanischen Herstellers.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint- Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 150 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Jäger
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 431 791 26
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Yanmar feiert 60.000ste in Europa gefertigte Maschine

Top-Management von Yanmar Construction Equipment Europe übergab den Jubiläumsbagger persönlich an Yanmar-Händler Lopez-Infantes Baumaschinen in Bad Salzuflen.

Yanmar feiert 60.000ste in Europa gefertigte Maschine

Jean-Marc Reynaud, YCEE, Manuel Lopez-Infantes, LOPEZ, Frank Thoss, YCEE, Andreas Hactergal, YCEE.

Yanmar Construction Equipment Europe S.A.S. (YCEE) feiert eine runde Zahl: Der aus Japan stammende Baumaschinenhersteller hat die 60.000ste Maschine in seinem Werk im französischen Saint-Dizier produziert. Der langjährige Yanmar-Händler Lopez-Infantes Baumaschinen GmbH & Co. KG (LOPEZ) aus Bad Salzuflen, NRW, empfängt den Minibagger SV18. Die feierliche Übergabe fand am 17. April 2015 während der Feier des 25-jährigen Firmenjubiläums von LOPEZ statt.

Die Führungsmannschaft von YCEE war dazu persönlich vor Ort: Jean-Marc Reynaud, President YCEE, Andreas Hactergal, Sales and Marketing Director YCEE sowie Frank Thoss, Area Sales Manager YCEE Deutschland und Polen übergaben die 60.000ste Maschine an Manuel Lopez-Infantes, Geschäftsführer LOPEZ. Der Experte im Bereich Service, Verkauf und Vermietung von Baumaschinen und Aufbauten setzt seit 19 Jahren auf die robusten Yanmar-Maschinen.

Jean-Marc Reynaud, President YCEE sagt: „Die 60.000ste in Saint-Dizier gefertigte Maschine – das ist wirklich ein Grund zum Feiern. In den letzten Jahren haben wir durch gezielte Investitionen unsere Produktion optimiert und unsere Produktionsleistung maximiert. Mit japanischer Spitzentechnologie und Methodik in der Fertigung sichern wir die hohe Qualität unserer Maschinen. Yanmar steht für Premiumprodukte in Europa.“

„Yanmar ist für uns seit Jahren die Nummer eins. Wir empfehlen unseren Kunden gern die leistungsstarken Maschinen, weil sie sich bei so vielen Einsätzen bewährt haben“, so Manuel Lopez-Infantes, Geschäftsführer LOPEZ. „Wir sind stolz, dass uns die 60.000ste Maschine überreicht wurde – das spiegelt unsere besondere Beziehung zu Yanmar wider.“

Der Yanmar Minibagger SV18 überzeugt Händler und Kunden auf ganzer Linie: Geringer Hecküberstand, kompakte Abmessungen, Robustheit und Zuverlässigkeit sowie hohe Leistungsfähigkeit bei niedrigem Verbrauch machen die Maschine zum zuverlässigen Partner auch auf engsten Baustellen. Der SV18 ist Teil der erneuerten SV-Serie: 2014 wurde das Sortiment der Kurzheckbagger in den Gewichtsklassen von 1,5 bis 2 Tonnen neu entwickelt.

Yanmars Produktionsstätte im französischen Saint-Dizier hat in den letzten zehn Jahren von wichtigen Investitionen profitiert. Der Produktionsprozess wurde optimiert und die Produktivität erhöht. So können mittlerweile 30 Maschinen pro Tag produziert werden, 7.500 Einheiten pro Jahr.

Über Yanmar Construction Equipment Europe
Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint- Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 150 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
25 rue de la Tambourine
52100 52100 SAINT-DIZIER
+33 3 25 56 39 75
contact@yanmar.fr
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Jäger
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 (0)40 431 791 26
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com