Tag Archives: fotografie

Kunst Kultur Gastronomie

„Robert Lebeck. 1968“ ab 4. März im Kunstmuseum Wolfsburg

"Robert Lebeck. 1968" ab 4. März im Kunstmuseum Wolfsburg

Jackie Kennedy und ihre Schwester Lee Radziwill in der St. Patrick’s Cathedral, New York (Bildquelle: © Archiv Robert Lebeck)

Das Epochenjahr 1968 im Bild des bedeutenden Fotojournalisten Robert Lebeck. Mit 110 eigens für die Ausstellung produzierten Fine-Art-Prints, 33 Original-Kontaktbogen seiner Bildserien, zahlreichen Film- und Tondokumenten zeigt das Kunstmuseum Wolfsburg einen ganz eigenen Blick auf das Epochenjahr 1968.

„Das Jahr der Studentenunruhen fand ohne mich statt“, so resümiert der deutsche Fotograf, Bildjournalist und Sammler Robert Lebeck (1929-2014) in den „Erinnerungen eines Fotoreporters“ seine Erfahrung des Jahres 1968: „Als in Paris die Barrikaden brannten, arbeitete ich in Florida an einer Serie über zwei ermordete Studentinnen; während Studenten vor dem Springer-Hochhaus demonstrierten, fotografierte ich die Taufe von Hildegard Knefs Kind; und als die Russen in Prag einmarschierten, begleitete ich gerade den Papst nach Bogotá.“

Bei genauerer Betrachtung der Kontaktbogen, Fotoabzüge sowie Reportagen von Robert Lebeck, die in eben diesem epochemachenden Jahr für den „Stern“, eine der damals auflagenstärksten Illustrierten Deutschlands, entstanden sind und in dieser Ausstellung erstmals umfassend präsentiert werden, zeigt sich allerdings, wie sehr sich entgegen der Einschätzung des Fotografen die gesellschaftlichen Veränderungen in seinen pointierten Aufnahmen spiegeln.

Die Ausstellung:
In der Ausstellung „Robert Lebeck. 1968“ werden – fünfzig Jahre später – die im mythisierenden Rückblick bislang nicht immer wahrnehmbaren roten Fäden des Jahres zwischen Aufbruch, Protest, Beharren und Scheitern anhand beispielhafter Fotografie-Serien sichtbar, die Robert Lebeck in New York, Bogotá, Kassel, Belfast oder Wolfsburg erstellt hat. Viele von ihnen sind – das macht den besonderen Reiz der Ausstellung aus – nie gedruckt worden und der Öffentlichkeit bislang komplett unbekannt. Ob „Geschiedene Frauen“, Rudi Dutschke in Prag, Robert F. Kennedys Beerdigung oder Joseph Beuys auf der documenta: Stets trifft in Robert Lebecks Arbeiten verdichtete Zeitgeschichte auf starke Bildreportage sowie Fotokunst.

Der Katalog:
Das Buch zur Ausstellung, herausgegeben von Ralf Beil und Alexander Kraus, gestaltet von Cordula Lebeck, erscheint im Steidl Verlag, Göttingen, und vereint Essays zur Zeitgeschichte, Bildreportage und Fotokunst von Ralf Beil, Michael Glasmeier, Fabian Köster, Alexander Kraus, Aleksandar Nedelkovski, Stefanie Pilzweger-Steiner, Stephan Ruderer, Annette Vowinckel, Martina Winkler und Ulf Erdmann Ziegler, eine umfangreiche Auswahl bislang unveröffentlichter Fotografien und Kontaktbogen sowie die wichtigsten Reportagen des Jahres 1968. Hardcover, 320 Seiten, 226 Abbildungen, 22,5 x 30 cm, deutsche und englische Ausgabe, 38 € im Museumshop.

Gezeigt wird die Ausstellung vom 4. März bis zum 22. Juli 2018.

Die Pressekonferenz findet am Donnerstag, 1. März um 11.15 Uhr statt. Pressevertreter können sich unter presse@kunstmuseum-wolfsburg.de anmelden.

Eröffnung am Samstag, 3. März, 19 Uhr mit Party ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Foto: Robert Lebeck, Jackie Kennedy und ihre Schwester Lee Radziwill in der St. Patrick“s Cathedral, New York, 7./8. Juni 1968 © Archiv Robert Lebeck

Das Kunstmuseum Wolfsburg wurde im Jahr 1994 eröffnet und kann bereits heute auf eine einzigartige Geschichte mit einer Vielzahl maßgeblicher Ausstellungen und Veranstaltungen zurückblicken. Es ist in kurzer Zeit gelungen, das Haus regional zu verankern und gleichzeitig international Beachtung zu finden. Das Museum ist der Kunst aus Gegenwart und Moderne gewidmet und es vereint die verschiedensten Medien, angefangen von Malerei, über Skulpturen und Fotografie, Video und neue Medien bis zu Mode und Design. Das imposante, modernistische Gebäude im Zentrum der Stadt gelegen, präsentiert auf 3500 qm Ausstellungsfläche sowohl wechselnde Ausstellungen als auch Werke aus der Sammlung.

The Kunstmuseum Wolfsburg was opened in 1994 and can already look back at a unique history with numerous authoritative exhibitions and events. Within a brief period of time, it has been possible for the museum to position itself locally and find international recognition at the same time. The museum is dedicated to modern and contemporary art, combining diverse media ranging from painting, photography and sculpture and the new media to fashion and design. The striking modernist building located in the heart of the city presents temporary exhibitions as well as works from its own collection on 3,500 square meters.

Firmenkontakt
Kunstmuseum Wolfsburg
Christiane Heuwinkel
Hollerplatz 1
38440 Wolfsburg
05361266969
info@kunstmuseum-wolfsburg.de
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de

Pressekontakt
Kunstmuseum Wolfsburg
Christiane Heuwinkel
Hollerplatz 1
38440 Wolfsburg
05361266969
presse@kunstmuseum-wolfsburg.de
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Fixando kündigt Expansion in Österreich und Schweiz an

Fixando kündigt Expansion in Österreich und Schweiz an

Seit erst einem Jahr ist die Plattform auf dem deutschen und auf dem portugiesischen Markt präsent und steht nun mit mehr als 5000 Dienstleistern in Österreich und der Schweiz in den Startlöchern. Unter den bereits ca. 10 verfügbaren Kategorien, befinden sich beispielsweise Catering, Fotografie und DJs.

Fixando, Online-Plattform für die Beauftragung von lokalen Dienstleistungen, gibt heute offiziell ihre Expansion in den österreichischen und schweizerischen Markt (mit Fokus auf die deutschsprachige Region) bekannt. Diese zwei neuen Märkte kommen zu Deutschland und Portugal hinzu, wo Fixando bereits seit Beginn 2017 tätig ist.

„Unsere Präsenz auf dem deutschen Markt hat wesentlich zu der Entscheidung beigetragen, in diese beiden Länder zu expandieren, da sie mit jeweils mehr als 8 Millionen Einwohnern eine bedeutende Dimension darstellen und gleichzeitig über wenig andere Marketplace-Optionen verfügen. Mit Hilfe unserer Spezialisten, die bereits auf dem deutschen Markt tätig sind, kann Fixandos Know-How im Bereich des Onlinegeschäfts in diese beiden Märkte eingeführt werden“, erklärt Miguel Mascarenhas, Mitgründer von Fixando.

Mit mehr als 5000 Dienstleistern in etwa 10 verschiedenen Kategorien wie Catering, Fotografie und Personal Trainer steht der Betrieb in Österreich und Schweiz in den Startlöchern. Mehr als 100 dieser Dienstleistungen werden online von Fachkräften aus Deutschland zur Verfügung gestellt. Onlinegeschäfte wie diese, leisten einen wichtigen Beitrag zum Wachstum von kleinen bis mittelständigen Unternehmen.

Bei Fixando liegt der Fokus auf dem Kunden. Aus diesem Grund werden alle Funktionalitäten der Plattform auf Grundlage der Nutzererfahrung entwickelt. „Viele der Updates und Werkzeuge, die wir auf der Plattform einführen, resultieren direkt aus dem Nutzer-Feedback. Wir haben beispielsweise Hinweise von unseren Kunden darüber bekommen, dass sie auf ihre Anfragen gerne unmittelbar Antworten erhalten würden. Zu diesem Zwecke haben wir eine Lösung entwickelt, die auf diesen Wunsch eingeht“, unterstreicht Miguel Mascarenhas.

Fixando ist eine Online-Plattform, die die Buchung lokaler Dienstleistungen vereinfacht.
Über die App und Webplattform, ermöglicht Fixando seinen Nutzern eine einfache Abwicklung von Dienstleistungsaufträgen. Sei es die Beauftragung eines Elektrikers, eines Sanierungsunternehmens, eines Catering-Services, eines Fotografen oder eines Buchhalters; es stehen 1200 Dienstleistungskategorien zur Verfügung.
Fur Fachkräfte, Kleinunternehmen und Selbstständige wird Fixando zum Werkzeug, um mehr Kunden zu akquirieren und den Umsatz zu steigern. Fixando wurde Januar 2017 auf den Markt gebracht und ist derzeit in Deutschland, Österreich, Portugal und Schweiz tätig.

Kontakt
Fixando BV
Debora Bedeschi
J. Schaperstraat 2
1432 PR Aalsmeer
+4932211001125
support-de@fixando.com
http://www.fixando.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

m@chingGenerations® – Potenziale des demographischen Wandels nutzen

m@chingGenerations® - Potenziale des demographischen Wandels nutzen

Mönchengladbach-Rheydt. Der demographische Wandel bringt viele Herausforderungen mit sich, er bietet aber auch jede Menge Potenziale. Eine Kombination der Erfahrungen und des Wissens der älteren Generationen mit den innovativen Ideen und dem frischen Blickwinkel der Jungen ermöglicht innovative Lösungen. Die kritische Frage ist, wie man diese Potenziale zielführend nutzt.

Weiterbildungsaktivitäten für die ältere Generation würden deren Verständnis für die digitalisierte Welt stärken. Beratungsszenarien für die junge Generation würden schnell Erfahrung und Wissen über verschiedene Bereiche aufbauen. Außerdem sind Mentoren-und Unterstützungsprogramme sinnvoll, in denen sich Generationen gegenseitig helfen und die Stärken der jeweiligen Generation der anderen näher bringen.

Wichtig ist vor allem eine offene und ehrliche Kommunikation auf Augenhöhe. Dann können Generationen zusammenwachsen und ihre Stärken wirksam einsetzen. Sobald ein gemeinsames Verständnis für die andere Generation herrscht, wird ein gemeinsames Handeln einen Mehrwert für die Gesellschaft, für engagierte Gruppen und den einzelnen Menschen bringen und nachhaltig den Erfolg sowie die Zufriedenheit aller steigern.

Das m@chingGenerations®-Projekt „m@chingPoint RY“ als „(D)ein Ort der der Begegnung und der kreativen Aktivitäten“ basiert auf diesem Ansatz und wird in 2018 weiter fortgeführt. Zum offiziellen Jahresauftakt „Welcome 2018“ sind Interessierte Menschen, Beteiligte, Freunde und Förderer herzlich eingeladen, den m@chingPoint am Samstag, dem 03.Februar ab 11:00 Uhr in der Rheydter Passage am Ring, Friedrich-Ebert-Str. 53-55, 41236 MG zu besuchen.
Ausführliche Informationen über die Initiative m@chingGenerations®, ihre Initiatoren und deren Motivation gibt es im Internet unter m@chingGenerations

Soziales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Beratung und Vermittlung in den Bereichen Lebenshilfe, Talententwicklung, kreative Planung, Kommunikation, Organisation und Information

Kontakt
m@chingGenerations
Ulrich Wateler
Pongser Kamp 22
41239 Mönchengladbach
021661895030
uli@matchingGenerations.de
http://www.matchingGenerations.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Fixando bringt kostenlose App für Dienstleistungen heraus

Die innovative Technologie der App erkennt anhand eines Fotos automatisch die geeignetste Sparte bei der Suche nach einer Dienstleistung

Fixando bringt kostenlose App für Dienstleistungen heraus

Online-Plattform Fixando (www.fixando.de), die die Beauftragung von lokalen Dienstleistungen erleichtert, bringt nun auch die gleichnamige App auf den Markt, verfügbar für iOS und Android.

Ab sofort können alle, die lokale Dienstleistungsunternehmen suchen, die kostenlose App herunterladen und Fachkräfte auf einfachem Wege finden und anfragen. Mit Hilfe einer neuen Erkennungstechnologie, wird es den Nutzern ermöglicht, mit ihren Smartphones den Bereich oder das Objekt zu fotografieren, das in Angriff genommen werden soll. Die App identifiziert automatisch, welche Dienstleistungskategorie in Frage kommt. Dies wiederrum hilft den Dienstleistern ein passendes Angebot zu erstellen.

Auch für Fachkräfte ist der Download kostenfrei. Unter Verwendung der App treten sie schneller und leichter mit Kunden in Kontakt, machen Termine für lokale Dienstleistungen wie u.a. Renovierungen, Reparaturen, Veranstaltungen, Wellness aus und senden ihre Angebote von unterwegs.

„Die Einführung unserer kostenlosen App ist ein weiterer Schritt in der Entwicklung unserer Marke Fixando. Mit dem Ziel unseren Nutzern soweit wie möglich das Leben zu erleichtern, arbeiten wir beständig an der Optimierung des Anfrageprozesses. Gleichzeitig erleichtert unsere App die Arbeit der Fachkräfte, indem sie von unterwegs Kundenanfragen beantworten und keine Gelegenheit zur Kontaktaufnahme verpassen“, erklärt David Cordeiro, Marketing- und Verkaufsleiter von Fixando.

Seit Beginn dieses Jahres ist Fixando auf dem portugiesischen Markt tätig und verfügt bereits über 3000 aktive Dienstleister. Mehr als 25.000 Kundenanfragen werden derzeit allein in Portugal gestellt.

Fixando ist eine Online-Plattform, die die Buchung lokaler Dienstleistungen vereinfacht.
Über die Internetplattform und nun auch über die App, ermöglicht Fixando seinen Nutzern eine einfache Abwicklung von Dienstleistungsaufträgen. Sei es die Beauftragung eines Elektrikers, eines Sanierungsunternehmens, eines Catering-Services, eines Fotografen oder eines Buchhalters; es stehen 1200 Dienstleistungskategorien zur Verfügung.
Für Fachkräfte, Kleinunternehmen und Selbstständige wird Fixando zum Werkzeug, um mehr Kunden zu akquirieren und den Umsatz zu steigern.
Fixando wurde Januar 2017 auf den Markt gebracht und ist derzeit in Portugal und Deutschland tätig.

Firmenkontakt
Fixando BV
Markus Scherner
Roseggerstr. 1
38440 Wolfsburg
032 211 001125
support-de@fixando.com
http://www.fixando.de

Pressekontakt
Fixando BV
Debora Bedeschi
Roseggerstr. 1
38440 Wolfsburg
032 211 001125
debora.bedeschi@fixando.com
http://www.fixando.com

Kunst Kultur Gastronomie

Künstlerin trifft Perle

Ein Geschenk für alle, die Hamburg lieben

Künstlerin trifft Perle

Cover Hamburg . Künstlerin trifft Perle

Website der KünstlerinDie Künstlerin Bianka Schüssler setzt ihre Reihe von städtischen und regionalen Portraits mit diesem vierten und neuen Band fort.

Diesmal widmet sie ihre Werke aus ihrem Zyklus Photo.Synthese einer der schönsten Städte Deutschlands – Hamburg. In den abgebildeten Stadtportraits lässt sie traditionelle Malerei mit digitaler Fotografie und modernen Nachbearbeitungsverfahren verschmelzen.

Hamburg ist die Heimat der Künstlerin. Die Stadt, in der sie ihre Wurzeln hat. Dies und die Liebe zu dieser wunderbaren Oase des Nordens spürt man in ihren Werken, die wie leidenschaftliche Feuerwerke auf den Rezipienten wirken. Die Werke strahlen Freundlichkeit, Ruhe, aber auch explodierende Freude und Abwechslung wider. Allen Werken ist dabei die typische Handschrift der Künstlerin zu entnehmen. Man spürt in jedem Werk ihre Liebe und ihre Verbundenheit zu ihrer Heimat ebenso wie dieses unbeschreibliche Lebensgefühl, das diese Stadt in sich trägt.

Hamburg ist mit der Eröffnung der Elbphilharmonie und der Erklärung der Speicherstadt zum Weltkulturerbe, einmal mehr im Blickpunkt der ganzen Welt. Es könnte keinen geeigneteren Zeitpunkt für diese Hommage an Hamburg geben.

Das Buch enthält zusätzlich die persönlichen Tipps der Künstlerin für empfehlenswerte Hamburger Museen und Sehenswürdigkeiten.

Tun Sie sich und ihren Lieben etwas Gutes und verschenken Sie das Buch zum bevorstehenden Weihnachtsfest. Selbstverständlich ist es auch für Geschäftspartner und Kunden eine wunderbare Geschenk-Idee.

Das Buch ist als gebundene Print-Version und als E-Book erhältlich.
Quadratisches Format 17 cm x 17 cm x 1,2 cm
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3744818985
ISBN-13: 978-3744818988
Abbildungen: 28 und 7 Panoramen/doppelseitig
Buchblock: Fotobrillant Papier 200g
Gebundene Ausgabe: 24,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro

Erhältlich u.a. bei Amazon, iTunes, Hugendubel, Thalia.
Direktlink zu Amazon: https://goo.gl/npQC7M.

Bianka Schüssler lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg.

Malerei und Dichtung verbindet, dass sie künstlerische Instrumente der Lebensverdichtung sind. Sie werden dem Anspruch gerecht, das Leben nicht nur widerzuspiegeln, sondern seine Geheimnisse, Unwägbarkeiten und Tabus zu ergründen und in malerische oder dichterische Sprache zu übersetzen.

Bianka Schüssler nutzt diese Optionen, liefert eigene Interpretationsansätze und öffnet dem Betrachter gleichzeitig den Weg zu selbstständigen Erkundungsgängen.

Firmenkontakt
Bianka Schüssler – Künstlerin
Bianka Schüssler
Charlottenburg 0
10711 Berlin
49015112116283
info@biankaschuessler.de
http://www.biankaschuessler.de

Pressekontakt
Christian Winterberg
Christian Winterberg
Charlottenburg 0
10711 Berlin
+49 1516114511
mail@biankaschuessler.de
http://www.biankaschuessler.de

Kunst Kultur Gastronomie

Ausstellung, Times Square, New York – Kunst von Santiago Ribeiro

Ausstellung, Times Square, New York - Kunst von Santiago Ribeiro

Times Square, New York – Kunst von Santiago Ribeiro

Inspirierende Presse
Die Kraft des Bildes am Times Square in New York mit der Kunst von Santiago Ribeiro

Der portugiesische Surrealist Santiago Ribeiro setzt die beeindruckende Multimedia-Ausstellung auf den Großbildschirmen des Time Square in New York fort, die Show findet bereits im fünften Monat statt.
Der Gründer und Förderer des Internationalen Surrealismus Now plant nun für die nächste Phase der Surrealismus Now Ausstellungen in Portugal in der Zentralregion. Es gibt bereits mehrere Plätze für Ende 2017 und Anfang 2018.

Inspiriere und verschiebe die Welt * mit der International Surrealism Now Kunstausstellung im Museum PO.RO.S

Eröffnung nächsten Winter, 2017/2018 und läuft bis Januar 2018, eine einzigartige Kunstausstellung, um Ihre Seele zu funken. Es ist historisch, die weltweit größte Surrealismus Kunst Begegnung im PO.RO.S Museum in Condeixa a Nova, Portugal präsentiert.

107 der weltweit führenden surrealistischen Künstler aus 48 Ländern teilen ihre Träume, Hoffnungen, Ideologien und Kreativität durch Kunstwerke im größeren Kontext purer emotionaler Freiheit.

International Surrealism Now Kunstausstellung ist die Vereinigung von visionären, surrealistischen, abstrakten, fantastischen Realismus-Kunstbewegungen.

Die Ausstellung besteht aus Zeichnungen, Mischtechnik, Malerei, Fotografie, Skulptur und digitaler Kunst.

Kuratiert von Santiago Ribeiro, portugiesischer Surrealist, der sich dem Surrealismus des 21. Jahrhunderts widmet und Ausstellungen in verschiedenen Teilen der Welt produziert: Berlin, Moskau, Dallas, Los Angeles, Mississippi, Warschau, Nantes, Paris, Florenz, Madrid, Granada, Barcelona, Lissabon, Belgrad, Monte Negro, Rumänien, Japan, Taiwan und Brasilien.
Der internationale Surrealismus begann 2010 in Coimbra, Portugal, als erste große Ausstellung, die von der Bissaya Barreto Foundation organisiert und von Santiago Ribeiro konzipiert wurde. Diese Ausstellung ist kontinuierlich gewachsen; Conimbriga Museum, Paris, Madrid, Berlin, Lissabon, Dallas, Los Angeles und Mississippi, um ein paar Standorte zu nennen.

Zurzeit ist International Surrealism Now 2017 auf 107 Künstler aus 48 Ländern angewachsen.

Sind sie:

Achraf Baznani, Marokko / Agim Meta, Spanien / Aissa Mammasse, Algerien / Alvaro Mejias, Venezuela / Ana Araujo, Portugal / Ana Neamu, Rumänien / Ana Pilar Morales, Spanien / Andrew Baines, Australien / Asier Guerrero Rico (Dio), Spanien / Brigid Marlin, Großbritannien / Bien Banez, Philippinen / Can Emed, Türkei / Carlos Sablon, Kuba / Ctlin Precup, Rumänien / Cristian Townsend, Australien / Conor Walton, Irland / Cynthia Tom, China / USA / Dag Samsund, Dänemark / Daila Lupo, Italien / Dan Neamu, Rumänien / Daniel Chiriac, Rumänien / Daniel Hanequand, Frankreich / Kanada / Daniele Gori, Italien / Delphine Cencig, Frankreich / Dean Fleming, USA / Domen Lo, Slowenien / Edgar Invoker, Russland / Efrat Cybulkiewicz, Venezuela / Egill Eibsen, Island / Erik Heyninck, Belgien / Ettore Aldo Del Vigo, Italien / Farhad Jafari, Iran / France Garrido, USA / Francisco Urbano, Portugal / Graa Bordalo Pinheiro, Portugal / Graszka Paulska, Polen / Gromyko Sempre, Philippinen / Gyuri Lohmüller, Rumänien / Hector Pineda, Mexiko / Hec Toro, Kolumbien / Henrietta Kozica, Schweden / Hugues Gillet, Frankreich / Isabel Meyrelles, Portugal / Iwasaki Nagi, Japan / James Skelton, Großbritannien / Jay Garfinkle, USA / Jay Paul Vonkoffler, Amerikanisch / Argentinien / Jimah St, Nigeria / João Duarte , Portugal / Keith Wigdor, USA / Leo Wijnhoven, Niederlande / Leo Plaw, Deutschland / Liba WS, Frankreich / Lubomír tícha, Tschechische Republik / Ludgero Rolo, Portugal / Lv Shang, China / Maciej Hoffman, Polen / Magi Calhoun, USA / Marnie Pitts, UK / Maria Aristova, Russland / Mario Devcic, Kroatien / Martina Hoffman, Deutschland / Mathias Böhm, Deutschland / Mehriban Efendi, Aserbaidschan / Naiker Roman, Kuba / Spanien / Nazareno Stanislau, Brasilien / Nikolina Petolas, Kroatien / Nipon Jungkina, Thailand / Octavian Florescu, Kanada / Oleg Korolev, Russland / Olesya Novik, Russland / Olga Spiegel, USA / Otto Rapp, Österreich / Paula Rosa, Portugal / Paulo Cunha, Kanada / Pedro Diaz Cartes, Chile / Penny Golledge, UK / Philippe Pelletier, Frankreich / Ruben Cukier, Argentinien / Israel / Rudolf Boelee, Neuseeland / Sabina Nore, Österreich / Saim Ghazi, Pakistan / Sampo Kaikkonen, Finnland / Santiago Ribeiro, Portugal / Sergey Tyukanov, Russland / Shahla Rosa, USA / Shoji Tanaka, Japan / Shan Zhulan, China / Sio Shisio, Indonesien / Slavko Krunic, Serbien / Sneana Petrović, Serbien / Sonia Menna Barreto, Brasilien / Steve Smith, USA / Stuart Griggs, Großbritannien / Svetlana Kislyachenko, Ukraine / Svetlana Ratova, Russland / Tatomir Pitariu, USA / Ton Haring, Niederlande / Victor Lages , Portugal / Vu Huyen Thuong, Vietnam / Yamal Din, Marokko / Spanien / Yuri Tsvetaev, Russland / Zoltan Ducsai, Ungarn / Zoran Velimanovic, Serbien.

„International Surrealism Now“ umfasst Künstler aus 48 Ländern: Algerien, Argentinien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Belarus, Belgien, Brasilien, Kanada, Chile, China, Kolumbien, Kroatien, Tschechische Republik, Kuba, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Island, Indonesien, Iran, Irland, Israel, Italien, Japan, Lettland, Mexiko, Marokko, Niederlande, Neuseeland, Nigeria, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Serbien, Slowenien, Spanien, Schweden, Thailand, Türkei , Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten, Ukraine, Venezuela, Vietnam.

Die Ausstellung besteht aus einer Vielzahl von Kunstwerken wie Zeichnung, Malerei, Fotografie, digitale Kunst und Skulptur.

Kontakt
inpendent
Paul Jordan
Mittenwalder Str. 6 10961 Berlin, Germany 6
10961 Berlin
+351964485027
test@surrealismnow.pl
https://santiagoribeiro.exposure.co

Sport Vereine Freizeit Events

Fotoworkshop Panorama-Fotografie im Allgäu

Dreitägiger Fotoworkshop & Fotoreise im Bereich Landschafts- und Panoramafotografie im Allgäu (April 2018).

Erstmals bietet der Fotograf Lars Heppner aus Unna eine Fotoreise in die Bayerischen Alpen inklusive Fotoworkshop an. Im Mittelpunkt des Fotoworkshops steht die Panorama-Fotografie. Der Workshop richtet sich fotobegeisterte Anfänger und ambitionierte Hobby-Fotografen.

Der Kurs ist der ideale Einstieg in die Panorama- und Landschaftsfotografie: An drei Tagen werden die theoretischen Grundlagen der Panorama-Fotografie mit einem Nodalpunkt-Adapter vermittelt, sowie die Bildbearbeitung am PC. In einem Praxisteil werden die theoretischen Grundlagen dann im Allgäu bei Oberstdorf in der Breitachklamm und am Nebelhorn vertieft.

Noch bis zum 20.12.2017 können Interessierte den Frühbucher-Rabatt nutzen und 50 Euro sparen. Der Kurs kostet somit nur 249 statt 299 Euro. Anreise und Unterkunft ist von den Teilnehmern selbst zu tragen. Als Tipp: Mit dem Explorer Hotel in Oberstdorf wurden für die Teilnehmer Sonderkonditionen vereinbart.

Für die Panorama-Fotografie sind spezielle Stativköpfe (sogenannte Nodalpunkt-Adapter) notwendig, die im Fachhandel mehrere hundert Euro kosten. Dank unseres Sponsors Novoflex aus Memmingen dürfen die Workshop-Teilnehmer einen solchen Nodalpunkt-Adapter kostenlos für die Dauer des Workshops benutzen.

Dieser Kurs ist das ideale Weihnachtsgeschenk für Freunde der Fotografie und bietet Anfängern zu dieser Jahreszeit genau den richtigen Einstieg in das Thema Landschaftsfotografie. Nach dem Kurs können Teilnehmer das Erlernte weiter üben und im Sommerurlaub Landschaften perfekt fotografieren.

Weitere Informationen zu diesem Workshop gibt es unter https://www.lars-fotoblog.de/fotoworkshop-panorama-fotografie-allgaeu/

Über Lars-Fotoblog.de
Unter dieser Domain bloggt der Foto-Designer Lars Heppner aus Unna. Neben eines persönlichen Fotografen-Portfolios schreibt er Geschichten aus seinem Fotografen-Alltag und erzählt die Geschichte hinter den Fotos. Darüber hinaus gibt es Testberichte über Fotografie-Zubehör und Reise-Erfahrungsberichte.

Kontakt
Lars Heppner Fotodesign
Lars Heppner
Hertingerstraße 53B
59423 Unna
0173/6150977
info@lars-fotoblog.de
http://www.lars-fotoblog.de

Mode Trends Lifestyle

Am 4.11.2017 feierte die älteste Modelagentur Deutschlands Model Pool International Model Management ihr 40-jähriges Jubiläum in Düsseldorf.

Die jährlichen MODELNIGHT Parties der Traditionsagentur Model Pool gehören mittlerweile zu den renommiertesten Events der Landeshauptstadt.

Am 4.11.2017 feierte die älteste Modelagentur Deutschlands Model Pool International Model Management ihr 40-jähriges Jubiläum in Düsseldorf.

Models Maren & Mona c/o Model Pool machen ein Selfie mit Star-Rapper Kay One auf dem Laufsteg

Denn Model Pool gehört zu den Pionieren des nationalen Modelgeschäftes und vermittelt nicht nur Modelle aus Düsseldorf, Köln, Essen, Bochum und NRW, sondern auch Foto-und Laufsteg-Profis aus Hamburg, Berlin, München, Frankfurt und ganz Europa.
Model Pool war die erste deutsche Modellagentur, die ihre Models den Kunden online auf der eigenen Homepage präsentierte und große Live-Castings in osteuropäischen Hauptstädten organisiert hat. Der Inhaber von Model Pool, Torsten Fuhrberg, war Mitbegründer und jahrelang als Vorstandsmitglied Presse-Sprecher des VELMA-Verbandes, welcher die größten seriösen Model-Agenturen Deutschlands vereint.
In Rahmen der Modelnight 2017 hat die Düsseldorfer Agentur ihre Gäste zu hochwertigen Fashion-Shows, in welchen weibliche und männliche Models die letzten Kollektionen solcher berühmten Labels wie Falke, Laona, Young Couture by BS, Schott N.Y.C. und Leandro Lopez präsentierten, eingeladen. Die Modeunternehmen suchten in der Kartei von Model Pool ihre Wunschmodelle aus, die auf dem großen Runway vor den Rudas Studios ihre ausgefallene Kreationen vorgeführt haben. Die Mischung aus Abendmode, Bodywear, Casual Style und Schuhe machte die Modenschau zu einem vielseitigen Erlebnis für das Publikum, in dem sich größtenteils Profis aus der Werbung, Marketing, Art-Buying, Mode, Textilwirtschaft, aber auch aus der Kosmetikbranche befanden. Natürlich wurden auch viele Fotografen, Stylisten, Visagisten & Designer zur der Modelnight eingeladen.
Die Shows der Labels wurde live von Künstlern wie BB Thomazz – der Kandidatin der aktuellen „Voice of Germany“-Staffel – und dem amerikanischen R’n’B Sänger Ray Bryan musikalisch begleitet. Model Pool sorgte auch für eine Überraschung der ganz besonderer Art: plötzlich stand Star-Rapper Prince Kay One auf der Bühne und sang zwei Hits exklusiv für die Düsseldorfer Modelagentur und den aus Portugal stammenden Schuhdesigner Leandro Lopez. Kay One machte Fotos mit den Model Pool Models direkt auf dem Laufsteg und heizte das Publikum auf.
Die Modelnight Parties haben eine große Anziehungskraft nicht nur auf Kunden aus dem Mode-und Fotobereich, sondern ziehen auch viele prominente Gäste an. VIP-s wie das Top-Model und DJ-in Giulia Siegel, Star-Moderatorin Gülcan Kamps, die Schauspieler Nicole Mieth und Detlef Scholzen, Ex-Big Brother Macho Alex Jolig mit Ehefrau Britt, die Sky-Moderatorin Jana Azizi, der „Lindenstraße“-Star Rebecca Simoneit-Barum mit Tochter Rachel, Mr. Model of the World Nico Schwanz – diese und viele andere Stars & Sternchen sind nach Düsseldorf gekommen, um mit der alteingesessenen Agentur Model Pool das Fashion-Fest zu feiern.
Die heimlichen Stars des Abends waren die kleinen Models der Kids-Division von Model Pool. Als die Kiddies locker und süß über den Laufsteg liefen, gab es keinen VIP-Gast, der nicht laut geklatscht und gefilmt hat. Nach der Show machten Stars wie Giulia Siegel und Gülcan Kamps Fotos mit den kleinen Profis, die ihren erwachsenen Kollegen fast die Show gestohlen haben.
Nach den Modenschauen wurde gemeinsam in der VIP-Lounge bis in die früh gefeiert. Die Modelnight 2017 by Model Pool erntete begeistertes Feedback der Medien: Rheinische Post, Bild, Express, NBC und viele andere veröffentlichten Berichte und Fotos über Düsseldorfs Fashion Event des Jahres.
Der Inhaber der Agentur Model Pool, Torsten Fuhrberg, bedankte sich auch ganz offiziell im Rahmen seiner Gästebegrüßung zur Modelnight 2017 bei seinen Partnern und Sponsoren, die das Model Pool Team bei der Organisation der Modelnight kräftig unterstützt haben. Das sind Newsha Professional Haircare, die Lambertz Gruppe aus Aachen, das elegante Königsallee Magazin, das Design Hotel Indigo aus Düsseldorf und Autohaus Audia Nauen aus Meerbusch sowie die Hair-& Make-Up Agentur Mathias Odenthal aus Wiesbaden und die Künstler- und Social Media Management-Agentur Con Solu aus Düsseldorf. Nur mit Unterstützung dieser hochkarätigen Unternehmen war der fulminante Erfolg des Events möglich.

Model Pool International Model Management GmbH seit 1978. Älteste aktive Modelagentur Deutschlands. Vermittlung nationaler & internationaler Profi-Models für Fotoshootings, TVC, Werbung, Shows und Modemessen. Organisation von Fashion-Events. Jährliche MODELNIGHT Parties in Düsseldorf.

Kontakt
Model Pool International
Anna Chistyakoava
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211-865560
0211-8655665
anna@model-pool.de
http://www.model-pool.de

Internet E-Commerce Marketing

Puristische Schönheit: schuhplus – Schuhe in Übergrößen – mit neuer PR-Ausrichtung

Versandhaus für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe initialisiert creativ picture team

Puristische Schönheit: schuhplus - Schuhe in Übergrößen - mit neuer PR-Ausrichtung

schuhplus – Schuhe in Übergrößen – initiiert neue PR-Ausrichtung mit ‚creativ picture team‘.

Sie kommen jeden Tag zum Einsatz. Sie werden hoch belastet und tragen uns wortwörtlich durchs Leben. Es ist nicht von der Hand zu weisen: Schuhe sind ein Wegbegleiter, ständig und zu jeder Zeit. Für Kay Zimmer, Geschäftsführer von schuhplus – Schuhe in Übergrößen, ein hochemotionales Produkt und damit das Kernkonzept der neuen werblichen Ausrichtung. „Alles, was wir im Leben erfahren, erleben auch unsere treuen Fußbegleiter. Von Hochzeit über Bewerbungsgespräch bis hin zum Spaziergang: Schuhe sind immer ein Teil von uns – und genau diese Emotionen werden wir in Zukunft aufgreifen, um unsere großen Stars in ihrer großartigen Umgebung zu zeigen“, erläutert der schuhplus-Geschäftsführer.

Das neue creativ picture team bei schuhplus – mit Landscape-Fotografin Sandra Bruhn

Sie hat ein Auge, welches erfüllt ist von Kreativität. Sie sieht die Natur in ihrer schönsten Natürlichkeit und verleiht ihr mit atemberaubenden Fotos einen Look, der magisch anzieht. Die bereits mit Preisen ausgezeichnete Fotografin Sandra Bruhn unterstützt ab sofort das creativ picture team bei schuhplus. „Ich freue mich sehr auf diese spannende und fordernde Aufgabe. Es ist eine neue Herausforderung, einen emotionalen und dennoch starren Gegenstand wie Schuhe mit der Unbeschwertheit und zugleich Unberechenbarkeit der Natur zu vereinbaren, so dass das Bild dennoch eine unverkennbare Harmonie verkörpert. Aber ich bin mir sicher: Meine ganz persönliche Leidenschaft für Schuhe wird mir hier den richtigen kreativen Kick geben“, so die Sedelsbergerin aus dem niedersächsischen Saterland im Landkreis Cloppenburg.

Große Schuhe von schuhplus im Alltag: Ein Universum an Szenen und Bildern

Ob große Damenschuhe oder große Herrenschuhe. Jeder Kunde von schuhplus ist unterwegs, ob im regionalen Umfeld oder international auf den Straßen dieser Welt. Sie bewegen sich in Cafes, Bars, Behörden, Kinos, Kirchen, Supermärkten oder im Freien. Was im Grunde eine Selbstverständlichkeit ist, definiert schuhplus-Gründer Kay Zimmer als die pure Besonderheit. „Die Modelle, die unser Haus via Webshop oder aus unserem schuhplus – Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen in Dörverden verlassen, gehen in die ganze Welt, zu ganz unterschiedlichen Menschen. Die Schuhe „erleben“ dort eine Abwechslung, eine Perspektive, die im Grunde mit Worten kaum zu beschreiben ist. Mit unserer neuen Ausrichtung versuchen wir, die Normalität und zugleich die Einzigartigkeit des Momentes visuell festzuhalten. Den Start machen wir mit der Rubrik „Schuhe und Natur“. Ich freue mich sehr, dass wir mit Sandra Bruhn hier eine facettenreiche Fotografin fortan im Team haben, die mit einer bemerkenswerten Sichtweise die Schönheit der Landschaft festhält“, betont der 43-Jährige. Alle Fotos sind fortan im Blog bei schuhplus zu sehen ebenfalls auch in den sozialen Medien.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Kunst Kultur Gastronomie

Stars für den guten Zweck: Der Hear the World Kalender 2018

Fotografiert von Bryan Adams machen Prominente wie Jamie Cullum und Peter Maffay auf die Bedeutung guten Hörens aufmerksam und unterstützen Kinder mit Hörverlust

(Mynewsdesk) Stäfa, Schweiz – Kindern mit Hörverlust Hoffnung schenken: Das kann man ab sofort mit dem Kauf des Hear the World Kalenders 2018. Dafür holte Weltstar Bryan Adams hochkarätige Prominente vor die Kamera, darunter Peter Maffay, Jamie Cullum, Shawn Mendes, Alessia Cara, The Weeknd und Zedd. Sie alle ließen sich unentgeltlich in der Hear the World Pose für bewusstes Hören fotografieren. Der Kalender mit zwölf hochwertigen Schwarz-Weiß-Fotografien ist ab sofort in limitierter Auflage zum Preis von 35 Euro auf www.hear-the-world.com erhältlich. Der gesamte Verkaufserlös geht an die gemeinnützige Hear the World Foundation und ermöglicht bedürftigen Kindern mit Hörverlust zu hören.

Der Hear the World Kalender 2018 ist das ideale Weihnachtsgeschenk für alle, die stilvoll schenken und dabei etwas Gutes tun wollen. Die ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Fotografien von Bryan Adams sind zugleich Kunstwerk und Statement. „Die Arbeit der Hear the World Foundation ist unübertroffen. Die Stiftung hilft Menschen aller Altersstufen wieder zu hören. Deshalb unterstütze ich ihre Aufklärungskampagne mit meiner Fotografie“, so Adams.

Jeden Monat macht ein internationaler Star in der Hear the World Pose für bewusstes Hören – mit der Hand hinter dem Ohr – auf die Bedeutung guten Hörens und die Folgen von Hörverlust aufmerksam. Dazu zählen die Musiker Jamie Cullum, Peter Maffay, Alessia Cara, Sarah McLachlan, Zedd, Shawn Mendes, The Weeknd und Marc Sway, das Model Isabella Emmack, Model und Sängerin Karen Elson, die Schauspielerin Priyanka Chopra sowie der kanadische Comedian Russell Peters. Alle Stars engagieren sich unentgeltlich für den guten Zweck.

Der Hear the World Kalender 2018: Jeder Euro für Kinder mit Hörverlust
Für Peter Maffay ist sein Engagement eine echte Herzensangelegenheit: „Ich unterstütze Hear the World, weil Kinder mit Hörverlust die gleichen Chancen haben sollten wie alle anderen. Mit dem Kauf des Hear the World Kalenders kann jetzt jeder einen Beitrag leisten – eine tolle Sache und ein perfektes Weihnachtsgeschenk.“ Der Hear the World Kalender 2018 in limitierter Auflage ist ab sofort unter www.hear-the-world.com/de/engagement/celebrity-ambassadors/order-calendar-2018 zum Preis von 35 Euro erhältlich. Der gesamte Verkaufserlös geht an die gemeinnützige Hear the World Foundation, die sich weltweit für bedürftige Menschen und besonders Kinder mit Hörverlust einsetzt.

Hörverlust – ein unterschätztes Thema mit gravierenden Folgen
Das Thema Hörverlust wird immer noch unterschätzt, obwohl die Zahlen eine deutliche Sprache sprechen: Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO sind über 360 Millionen Menschen (ca. 5 Prozent der Weltbevölkerung) von einem mittleren bis starken Hörverlust betroffen – davon rund 32 Millionen Kinder. Die meisten der Betroffenen leben in Ländern mit geringem oder mittlerem Einkommen und haben keinen Zugang zu einer hörmedizinischen Versorgung. Besonders bei Kindern kann hier ein unversorgter Hörverlust gravierende Folgen haben: Neben Schwierigkeiten sprechen zu lernen, haben sie kaum Chancen auf Schulbildung und werden häufig sozial ausgegrenzt.

Der limitierte Hear the World Kalender 2018 ist erhältlich unter:
www.hear-the-world.com/de/engagement/celebrity-ambassadors/order-calendar-2018
Bildmaterial zum Download:
https://hear-the-world.com/de/media/media-releases/2018-hear-the-world-calendar

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xyytje

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/stars-fuer-den-guten-zweck-der-hear-the-world-kalender-2018-26630

Im Jahr 2006 vom führenden Anbieter von Hörlösungen Sonova gegründet, engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen mit Hörverlust und ist in der Prävention tätig. Sie fördert insbesondere Projekte zugunsten von Kindern, um ihnen eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. Seit ihrer Gründung unterstützte die gemeinnützige Schweizer Stiftung über 80 Hilfsprojekte in 39 Ländern mit finanziellen Mitteln, Hörtechnologie und Expertise. Über 100 prominente Persönlichkeiten wie Bryan Adams, Cindy Crawford, Peter Maffay, Plácido Domingo und Sting unterstützten die Stiftung aktiv als Botschafter für bewusstes Hören.
www.hear-the-world.com/de

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/kultur/stars-fuer-den-guten-zweck-der-hear-the-world-kalender-2018-26630

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/xyytje