Tag Archives: Flexible

Wirtschaft Handel Maschinenbau

IE Technology präsentiert auf der SINDEX die flexible modulare Fabrik der Zukunft

IE Technology präsentiert auf der SINDEX die flexible modulare Fabrik der Zukunft

Zürich, 20.07.2016 – Wie sich Unternehmen mit ihren Produktionsgebäuden fit für den Wandel der Industriewelt machen können, zeigt die IE Technology auf der diesjährigen SINDEX in Bern vom 6. bis 8. September 2016, Halle 2.0, Stand B08.

IE Technology plant und realisiert flexible und wandlungsfähige Industriebauten. Kunden bekommen damit schon heute die Sicherheit, dass ihre Produktionsgebäude den Anforderungen zukünftiger Marktanforderungen gewachsen sind.
Dabei werden beim Planungsprozess von innen nach aussen die Prozesse und Produktionsabläufe sowohl aus betriebsplanerischer als auch aus architektonischer Sicht prioritär berücksichtig. Die Industriebauten werden für Kunden schlüsselfertig realisiert und die IE Technology trägt somit die volle Verantwortung für ein koordiniertes Vorgehen und das Erreichen der Ziele im Hinblick auf Qualität, Kosten und Termine. Der Kundennutzen: Effizienzsteigerung, möglichst niedrige Gebäudeunterhalts- und Betriebskosten, ein flexibles Produktions- und Gebäude-Layout, eine nachhaltige und wandlungsfähige Fabrik.

Branchenspezifische Planungskompetenz
Fundiertes Branchenwissen und entsprechendes Prozess-Know-how mit Planungskompetenz für Reinräume, Logistik und wandlungsfähige Gebäudekonzepte zeichnet IE Technology aus. Im Vordergrund stehen Themen wie spanabhebende Bearbeitung, Kunststoffverarbeitung, Oberflächenveredelung oder Verpackungstechnologien sowie medizinaltechnische Erzeugnisse.

IE Technology ist Teil der IE Group. Die Gruppe beschäftigt derzeit über 80 Bau- und Betriebsplaner, Architekten, Wirtschafts- und Maschineningenieure sowie Logistik- und Gebäudetechnik-Experten. Mit heute vier Büros in Zürich, München, Frankfurt und Nyon ist die Gruppe seit 1966 am Markt und realisiert Projekte für die Druck- und Verpackungsindustrie wie für die Lebensmittel-, Kunststoff-, Life-Science und Technologieindustrie. IE Kunden bekommen Betriebs- und Bauplanung aus einem Guss, sowohl bei Neubauten wie bei Erweiterungen einer bestehenden Anlage. Am Ende stehen nachhaltige Industriebauten: effizient, emissionsarm und flexibel nutzbar.
Weitere Informationen finden sie auch unter: http://www.ie-group.com

Kontakt
IE Group
Sven Landrock
Paul Gerhardt Allee 48
81245 München
089/ 82 99 39 38
089/ 82 99 39 33
s.landrock@ie-group.com
www.ie-group.com

Immobilien Bauen Garten

Neue kostengünstige und individuelle Dienstleistung für Vermieter

Das Bestellerprinzip erfordert Umdenken

Neue kostengünstige und individuelle Dienstleistung für Vermieter

Vermietung 2.0

Der im Großraum Nürnberg ansässige Immobiliendienstleister „Eckental Immobilien“ hat die zwei Monatsmieten Provision abgeschafft. Ab sofort zahlen nur noch die Vermieter und zwar nach entsprechender Leistung. Es gibt es gestaffelte Festpreise bei Vermietungen für Wohnimmobilien. Mit drei flexiblen Leistungspaketen offeriert der Vermietungsspezialist einen, auf jeden Vermietertyp, individuell zugeschnittenen Service.

Hintergrund ist das zum 01.06.2015 in Kraft tretende Bestellerprinzip für Vermietungen, das zusammen mit der Mietpreisbremse von der Bundesregierung beschlossen wurde. Dadurch ergibt sich für Vermieter und Mieter eine völlige neue Situation. „Wer bestellt- bezahlt“.
"Eckental Immobilien" hat sich dieser Problematik angenommen und hat nach Ansätzen gesucht, die neue Situation bestmöglich zu lösen. Die Ansprüche der einzelnen Vermieter sind sehr unterschiedlich, deshalb bietet der innovative Immobiliendienstleister jetzt drei verschiedene Pakete für Vermieter an. Wohnungsgröße oder Miethöhe spielen dabei keine Rolle mehr. Geboten werden individuelle Leistungspakete die aufeinander aufbauen.

Vom preiswerten Vermieter-Assistenz-Paket, erhältlich bereits ab 290,- Euro bis hin zum Komplett-Service-Paket, inklusive einjähriger, kostenloser Wiedervermietungsgarantie. Dazwischen, wird als kostengünstige Alternative das Optimalservice-Paket für Vermieter angeboten, dass bis auf die Schlüssel-Übergabe alle maklertypischen Dienstleistungen einschließt. Inklusive unbegrenzter Besichtigungen werden dafür 650,- Euro fällig. Zusätzlich gibt es eine Erfolgsgarantie, da der Auftraggeber nur im Falle einer Mietvertragsunterzeichnung bezahlen muss. Jeder Eigentümer verfügt dadurch über die Möglichkeit, das für ihn passende Leistungspaket zu wählen. Flexible Anpassungen der einzelnen Leistungspakete sind ebenfalls möglich.

Dem Marketing und der Aussagekraft der Immobilienanzeigen wird in Zukunft ein höherer Stellenwert beizumessen sein, da sich nun alle Inserate untereinander im Wettbewerb befinden. Abgesehen von den durch die ENEV vorgegebenen Pflichtangaben, sollte das Inserat zukünftig auch über eine ausführliche Textbeschreibung, professionelle Fotos und aufbereitete Grundrisspläne verfügen. Sonst wird es am Markt gar nicht erst wahr genommen. „Eckental Immobilien“ hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Anspruch mit dem neuen Leistungskatalog zu erfüllen.

Eckental Immobilien ist Experte für Vermietungen und Verkäufe von Immobilien im Privatbereich. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und ist im Ballungsraum Nürnberg- Erlangen tätig. Durch vielfältige Kooperationen werden aber auch bundesweit Transaktionen abgewickelt. Das flexible Team mit flachen Hierarchien ermöglicht eine schnelle Ausrichtung inklusive Umsetzung auf neue Marktbedürfnisse.

Kontakt
Eckental Immobilien
Uwe R. Schmidt
Edelweißstraße 17
90542 Eckental
09126-2609295
u.schmidt@eckental-immobilien.de
www.eckental-immobilien.de

Elektronik Medien Kommunikation

auvisio Spritzwassergeschütztes Bluetooth 4.1 Sport-Headset

Stereo-Klang, Bluetooth-Technologie und Tragekomfort in Vollendung

auvisio Spritzwassergeschütztes Bluetooth 4.1 Sport-Headset

auvisio Spritzwassergeschütztes (IPX4) Bluetooth 4.1 Sport-Headset, www.pearl.de

So muss mobiles Sound-Design sein: klangstarke Membranen, eingearbeitet in ein formschönes, ergonomisches Gehäuse.

Die Hände frei und bequem telefonieren und Musikhören ohne Kabelsalat oder Mikro im Gesicht: Dieses Headset von auvisio ist perfekt für den Sport geeignet.

Die ganze Technik ist in Ohrhörer und Kabel integriert. So kommt dieses Stereo-Headset superleicht und extrem elegant daher. Über eine multifunktionale Taste am Kabel lässt es als lässige Fernbedienung für Telefongespräche und Musik-Wiedergabe nutzen.

Die ergonomischen Silikon-Bügel fügen sich perfekt an den Ohrmuschel-Kopfbereich – auch bei sehr bewegungsintensivem Sport. Die flexiblen Ohrstücke sitzen angenehm im Ohr. So kann man das Headset stundenlang tragen – ohne es wahrzunehmen.

In-Ear-Stereo-Headset für Bluetooth-fähige Geräte wie Handys, Tablet-PCs, Notebooks, MP3-Player und Smartphones
IPX4: spritzwassergeschützt
Kabelfernbedienung
Bluetooth 4.1: kabellos Musik hören und telefonieren
Musik pausiert automatisch beim Telefonieren
Bluetooth 4.1 mit den Bluetooth-Profilen: A2DP, AVRCP, HSP, HFP
Multifunktionale Taste für bequemes Steuern von Musikwiedergabe und Freisprechen
Akku-Leistung (3,7 V) 130 mAh: 120 Stunden Standby, bis zu 7 Stunden Sprechzeit / Musik hören
Akku-Ladezeit: nur 1 Stunde
Frequenzgang: 20-20.000 Hz
Maximale Lautstärke: 100 dB
Impedanz: 16 Ohm
Maße: 77 x 60 x 30 mm, 40 g, Verbindungskabel 230 mm
Hörer: Ø 10 mm
Bluetooth-Headset inklusive Akku, USB-Ladekabel und deutscher Anleitung

Preis: 39,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 89,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-1535
Produktlink: http://www.pearl.de/a-ZX1535-1260.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Pendler zahlen drauf

Regus-Studie: Die Kosten für den Weg zur Arbeit steigen

Pendler zahlen drauf

Düsseldorf, 21. April 2015 – Zeitaufwendig und teuer: Die Kosten für Pendler haben sich in den vergangenen fünf Jahren weltweit nahezu verfünffacht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Regus, einem globalen Anbieter von flexiblen Bürolösungen. Weltweit geben Mitarbeiter im Durchschnitt fünf Prozent ihres Nettoeinkommens für das Pendeln aus. Fast ein Drittel der deutschen Arbeitnehmer müssen für die Anreise zum Arbeitsplatz sogar mehr als fünf Prozent aufwenden. An der Studie nahmen über 44.000 Berufstätige aus mehr als 100 Ländern teil.

In 2010 mussten Arbeitnehmer noch drei Prozent ihres Nettoeinkommens für das Pendeln mit Bus, Bahn oder Auto aufwenden. Besonders viel Geld müssen Berufstätige in Südafrika, Brasilien, Frankreich, Indien und Mexiko einkalkulieren: Sie zahlen durchschnittlich sechs Prozent ihres Nettoeinkommens für den Weg zur Arbeit. 14 Prozent geben sogar an, dass sie zehn Prozent oder mehr für Pendelkosten zahlen. Unternehmen sollten dieses Thema dringend adressieren und sich passende Lösungskonzepte überlegen, wollen sie qualifizierte Fachkräfte an sich binden.

Weitere Studienergebnisse im Überblick:

-28 Prozent der Deutschen kommen noch vergleichsweise günstig ins Büro: Sie zahlen zwischen zwei bis fünf Prozent ihres Nettoeinkommens für den Weg zur Arbeit (weltweit 25 Prozent).
-29 Prozent der deutschen Arbeitnehmer geben über fünf Prozent ihres Nettoeinkommens für das Pendeln aus. Damit liegen sie etwas unter dem weltweiten Durchschnitt, bei dem 34 Prozent derart hohe Kosten tragen müssen.
-Die Schweiz und Österreich sind ähnlich stark von Pendelkosten betroffen, wie deutsche Arbeitnehmer: 34 Prozent der Österreicher und 25 Prozent der Schweizer zahlen zwischen zwei und fünf Prozent ihres Nettoeinkommens für den Weg ins Büro. 34 Prozent in der Schweiz und 23 Prozent der österreichischen Berufstätigen zahlen sogar über fünf Prozent.

„Die täglichen Ausgaben steigen – daran haben die Kosten für den Weg zur Arbeit einen nicht unerheblichen Anteil“, sagt Michael Barth, Deutschlandgeschäftsführer bei Regus. „Teure Anfahrtswege könnten talentierte Fachkräfte abschrecken, wenn es um die Wahl des Arbeitgebers geht. Flexible Arbeitsplatzkonzepte sind ein möglicher Lösungsansatz: Wenn Firmen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, näher am Wohnort zu arbeiten, entlasten sie diese maßgeblich – sowohl vom Zeitaufwand her als auch finanziell.“

Regus ist der globale Anbieter von flexiblen Bürolösungen.
Das Netzwerk von über 2.000 Business Centern in 104 Ländern bietet Berufstätigen mit seinen praktischen, hochwertigen und voll ausgestatteten Büroräumen eine professionelle Arbeitsumgebung – egal ob nur für ein paar Minuten oder mehrere Jahre. Firmen wie Google, Toshiba oder GlaxoSmithKline entscheiden sich für Regus, um flexibler arbeiten zu können und so ihre Unternehmen noch erfolgreicher zu machen.
Der wichtigste Faktor beim flexiblen Arbeiten ist gute Erreichbarkeit. Deshalb ist Regus überall dort, wo seine 1,6 Millionen Mitglieder Unterstützung benötigen – in Stadtzentren, Vororten, Einkaufszentren und Einzelhandelsfilialen, in Bahnhöfen, Autobahnraststätten und sogar Gemeindezentren.
Regus wurde 1989 in Brüssel gegründet und hat seinen Hauptsitz in Luxemburg. Das Unternehmen ist an der London Stock Exchange gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter: www.regus.de

Firmenkontakt
Regus
Dominik Rösch
Baierbrunner Str. 15
81379 München
+49 (0) 89 173019-22
dominik.roesch@lewispr.com
www.regus.de

Pressekontakt
Lewis PR
Dominik Rösch
Baierbrunner Str. 15
81379 München
+49 (0) 89 173019
dominik.roesch@lewispr.com
www.regus.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Effektiv Arbeiten, trotz CeBIT-Stress

Regus bietet Berufstätigen während der IT-Fachmesse Tagesbüros zum Sonderpreis

Effektiv Arbeiten, trotz CeBIT-Stress

Düsseldorf, 12. Februar 2015 – Die CeBIT lockt IT-Experten zwischen dem 16. und 20. März nach Hannover. Regus, der weltweit führende Anbieter von flexiblen Arbeitsplatzlösungen, kommt gestressten Messebesuchern zur Hilfe und bietet Tagesbüros zum Sonderpreis: Für die Dauer von bis zu drei Tagen haben Gäste der IT-Fachmesse die Möglichkeit, kurzfristig auf vollausgestattete Büroräume zum Preis von 59 Euro zugreifen zu können.

Die CeBIT ist noch immer eine der weltweit wichtigsten Messen für die digitale Industrie. Im vergangenen Jahr wurden über 210.000 Besucher verzeichnet. Jeder dritte Besucher war 2014 im Top-Management tätig und 31 Prozent der Fachbesucher kamen mit konkreten Investitionsvorhaben nach Hannover. Die IT-Fachmesse ist damit ein ideales Umfeld, um Geschäfte zu machen. Während der CeBIT fehlt Messebesuchern jedoch oft das, was eigentlich am dringendsten benötigt wird: ein vollausgestatteter und flexibel verfügbarer Arbeitsplatz – fernab vom Messetrubel.

Zum Sonderpreis von 59 Euro können Tagesbüros in Regus Business Centern kurzfristig und für insgesamt drei Tage gebucht werden. Das erlaubt es Messebesuchern beispielsweise Meetings abzuhalten, Präsentationen den letzten Feinschliff zu verpassen, mit dem eigenen Unternehmen Kontakt zu halten oder Verträge auszuarbeiten. CeBIT-Besucher haben in Hannover die Qual der Wahl: Das „Hannover Podbi 333“ liegt verkehrsgünstig an der Haupteinfahrtsstraße in die Messestadt und befindet sich in einem modernen Bürogebäude. Das „Hannover City Center“ ist im Bahnhofs- und Geschäftsviertel beheimatet und ideal an ICE und öffentlichen Nahverkehr angeschlossen. Beide Regus Business Center sind jeweils in nur 20 Minuten vom Messegelände aus zu erreichen.

„Unternehmen nutzen bedeutende Messen wie die CeBIT nicht nur um Präsenz zu zeigen und neue Produkte vorzustellen, sondern auch um neue Aufträge zu generieren“, sagt Michael Barth, Geschäftsführer von Regus in Deutschland. „Regus bietet deshalb kurzfristig kostengünstige, voll ausgestattete Tagesbüros an, die Unternehmen für Besprechungen mit Geschäftspartnern oder zum Vorbereiten von Präsentationen nutzen können.“

Regus ist der globale Anbieter von flexiblen Bürolösungen.
Das Netzwerk von über 2.000 Business Centern in 104 Ländern bietet Berufstätigen mit seinen praktischen, hochwertigen und voll ausgestatteten Büroräumen eine professionelle Arbeitsumgebung – egal ob nur für ein paar Minuten oder mehrere Jahre. Firmen wie Google, Toshiba oder GlaxoSmithKline entscheiden sich für Regus, um flexibler arbeiten zu können und so ihre Unternehmen noch erfolgreicher zu machen.
Der wichtigste Faktor beim flexiblen Arbeiten ist gute Erreichbarkeit. Deshalb ist Regus überall dort, wo seine 1,6 Millionen Mitglieder Unterstützung benötigen – in Stadtzentren, Vororten, Einkaufszentren und Einzelhandelsfilialen, in Bahnhöfen, Autobahnraststätten und sogar Gemeindezentren.
Regus wurde 1989 in Brüssel gegründet und hat seinen Hauptsitz in Luxemburg. Das Unternehmen ist an der London Stock Exchange gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter: www.regus.de

Firmenkontakt
Regus
Dominik Rösch
Baierbrunner Str. 15
81379 München
+49 (0) 89 173019-22
dominik.roesch@lewispr.com
www.regus.de

Pressekontakt
Lewis PR
Dominik Rösch
Baierbrunner Str. 15
81379 München
+49 (0) 89 173019
dominik.roesch@lewispr.com
www.regus.de

Advertising Marketing Consulting Market Research

What is a business center?

GMC Global Management Consultants AG offers an individual telephone service, backoffice, marketing service, translating services, conference rooms and helps building up your marketing organization.

Due to a presentation at the GMC Global Management Consultants AG in Zug, Rieta Vanessa de Soet and Dr. Fabian de Soet explain the concept of a business center. Whether as a short term or a long term solution, the offices are completely equipped with a perfect office infrastructure and high qualified employees.

This is a perfect solution if you want to expand your business to a different region. It is simple, uncomplicated and cheap. You don“t have any launching costs, no investments and a flexible term of lease. Rieta de Soet says, the availability of offices in a business center is a great benefit for companies coming from abroad, because they get a helping hand from the employees who speak the local language and know the culture and costums.

It is also a good solution for a young entrepreneur, who wants to start self-employment. He gets all the help and information he needs from an experienced and high qualified staff.

Furthermore GMC offers an individual telephone service, backoffice, marketing service, translating services, conference rooms and helps building up your marketing organization. No matter what your needs are, GMC offers a personal and professional service to absolutely amazing prices, says Dr. Fabian de Soet.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.
IBS GmbH bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen möchten.

GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

IBS GmbH
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Computer IT Software

Fit für neue Herausforderungen durch nachhaltige Technologien

Flexibilität und Upgradefähigkeit – ERP-Software von abas im Markt einzigartig

Fit für neue Herausforderungen durch nachhaltige Technologien

Karlsruhe, 03.04.2013 – Das ERP-Komplettpaket von abas ist Vorreiter auf dem Gebiet nachhaltiger Technologien – die Kapselung von Datenbank und Anwendungssoftware war und ist die Basis für zukunftssichere und zukunftsweisende Entwicklungen. Mit dem Software- Development-Kit (FOP) bietet abas eine verständliche, leicht zu erlernende Programmiersprache an, die auch von Nicht- ITlern für Individualisierungen, abwärtskompatibel und damit upgradefest, verwendet werden kann.

abas Schichten-Architektur als Basis für Flexibilität, Upgradesicherheit und Offenheit
abas erreicht seine Flexibilität, Upgradesicherheit und Offenheit durch eine schichtenförmige Software-Architektur. Das Fundament der Software bildet die Datenbank. Auf dieser setzt die Anwendungsschicht auf. Sie enthält die Kernfunktionen der Software. Als oberste Schicht fügt sich die „Flexible Oberfläche“ (FO), die Präsentationsschicht, als sichtbare und veränderbare Schnittstelle zum Anwender an. Sie besteht aus der „Flexiblen Standardoberfläche“ und der „Individuellen Oberfläche“ mit den unternehmensspezifischen Anpassungen. Um die Kriterien „Flexibilität“ und „Upgradekompatibilität“ zur Zufriedenheit der Anwender zu erfüllen, entwickelt sich abas stetig funktional, technologisch und vor allem ohne Technologiebrüche weiter.

Eigene Datenbank als Erfolgsgarant
Die von abas von Beginn an genutzte, selbstentwickelte Datenbank ist der Grund für die herausragende Flexibilität der Software und die hohe Geschwindigkeit, mit denen im ERP-System einerseits Anpassungen und andererseits Upgrades durchgeführt werden können. Das Besondere an diesem Ansatz ist die Kapselung der Datenbank und die Einheit von ERP-Software und Datenbank. Es ist auch diese Kapselung, die die Datenbank durch sogenannte Methoden vor Eingriffen und Veränderungen durch den Anwender schützt, da die Methoden gewährleisten, dass der Softwarekern und die Datenbank nur durch die Entwicklungsabteilung von abas verändert werden können. abas garantiert so die Konsistenz der Datenbank mit der Anwendung, denn mit jedem Software-Upgrade wird die Datenbank ebenfalls aktualisiert. Gleiche Release-Stände von Anwendung und Datenbank sind sichergestellt. Durch dieses geschlossene System aus Datenbank und ERP-Programm hält abas darüber hinaus die technologische Weiterentwicklung in der eigenen Hand und hat alle Gestaltungsmöglichkeiten, neue Technologien in das ERP-System zu integrieren.

Sicher in die Zukunft: Kontinuierliche Upgrade-Strategie
Ein weiterer großer Vorteil gegenüber anderen ERP-Systemen ist die upgrade-feste Anpassbarkeit von abas. Für das Customizing sieht die Datenbank Tabellen vor und bietet mit dem Software Development KIT (FOP) eine leicht zu erlernende Programmiersprache an, die auch von einem Nicht-ITler schnell angewendet werden kann. Ungeachtet dessen, dass sich die Code-Basis bei abas pro Jahr um rund 20% verändert beziehungsweise erweitert, ist die Abwärtskompatibilität der Software programmiertechnisch gesichert. Bereits bestehende Individualisierungen, die die Kunden in abas abgebildet haben, werden bei einem Upgrade automatisch in das neue Release übernommen. Mit jedem Upgrade erhält der Anwender neue Funktionen und Technologien. abas verzichtet ganz bewusst auf die Unterscheidung von Upgrade und Update. Das Upgrade bei abas kann man eher einem Release-Wechsel bei anderen ERP-Herstellern gleichsetzen. Es kommt also wirklich etwas Neues, trotzdem bleiben die kundenindividuellen Anpassungen und Einstellungen erhalten. abas Anwender können jedes Jahr davon profitieren, da nicht wie sonst im ERP-Markt üblich, der immense Dienstleistungsaufwand eines Release-Wechsels anfällt.

Offenheit auf allen Ebenen
Die Flexibilität und Offenheit von abas erlaubt die einfache und sichere Zusammenarbeit mit Fremdsystemen. abas unterstützt das auf allen Ebenen: Vom Datenabgleich über die Einbindung von Services bis zur Integration an der Bedienoberfläche. Gängige Standardformate werden in der abas Business Suite verarbeitet: Von klassischen Dateiformaten wie CSV und XML, Datenbankzugriffen über ODBC oder über den inkrementellen Datenexport bis hin zu Web-Services.

Fazit
Das ERP-Komplettpaket von abas ist Vorreiter auf dem Gebiet nachhaltiger Technologien. Dies hat für den Anwender eine Reihe von Vorteilen. Mit abas partizipiert er durch Upgrades Jahr für Jahr am technologischen Fortschritt und kann so die Effizienz und Produktivität im Unternehmen kontinuierlich steigern. Mit dem Software Development KIT (FOP) steht ihm darüber hinaus eine leicht zu erlernende Programmiersprache zur Verfügung, um Individualisierungen der Betriebsabläufe in dem ERP-System abzubilden. Die Abwärtskompatibilität der Software ist programmiertechnisch gesichert, so dass die Individualisierungen bei einem Upgrade erhalten bleiben. Bei abas fallen daher bei einem Upgrade keine aufwändigen Dienstleistungen für Datenmigration oder Nacharbeiten an, die bei anderen ERP-Paketen schon einmal den Aufwand einer Migration erreichen können. Befragt man die Anwender, wie sie ihr eingesetztes System im Hinblick auf die Zufriedenheit mit der Kombination aus Release-Wechsel und Flexibilität/Anpassbarkeit der Software einschätzen, erhält abas die beste Bewertung*.

*Quelle: Trovarit Studie „ERP in der Praxis“ – Anwenderzufriedenheit, Nutzen und Perspektiven 2012/2013

Unternehmens-/Produktprofil

Aus dem 1980 gegründeten Unternehmen abas ist mittlerweile eine internationale Unternehmensgruppe geworden. Heute beschäftigt die ABAS Software AG rund 135 Mitarbeiter, im Verbund der abas Vertriebs- und Implementierungspartner sind weltweit ca. 750 Mitarbeiter tätig. Die Kernkompetenz der ABAS Software AG ist die Entwicklung einer flexiblen ERP-Suite für mittelständische Unternehmen. Mehr als 2.800 Kunden mit rund 90.000 Anwendern aus dem Mittelstand entschieden sich bereits für abas.

Bei abas werden die Anwender von einem starken Netzwerk autorisierter und zertifizierter abas Software Partner betreut. Die Unternehmen profitieren von dem umfangreichen Fachwissen des gesamten abas Netzwerks, das momentan aus ca. 50 Partnern in 29 Ländern weltweit besteht und stetig erweitert wird.

Um während der Einführung der ERP-Suite ein größtmögliches Maß an Sicherheit und Effizienz zu gewährleisten, hat abas eine weltweit erfolgreich eingesetzte Methode entwickelt: die globale Implementierungsmethode – abas GIM.

Umfangreiche Funktionen sind die Basis für die Abbildung der Unternehmensprozesse. Die abas Business Suite unterstützt dabei optimal in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette und ist somit die optimale Lösung für die Bereiche Handel, Fertigung und Automotive. Von Vertrieb, über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion bis hin zur Abbildung der Supply-Chain und dem Service-Management haben die Anwender mit abas alle Prozesse durchgängig und transparent im Griff. Weitere, über die reine ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen wie z.B. Business-Intelligence (BI) und Feinplanung werden zusätzlich im Standardlieferumfang von abas bereitgestellt. Mobiler Zugriff auf ERP-Daten rundet das ERP-Komplettpaket von abas ab.
Anwendungen wie Dokumenten-Management-System (DMS) und Projektmanagement sind ebenfalls erhältlich.
abas bietet darüber hinaus bereits im Standard eine Auswahl an verschiedenen Business Apps an, die themenspezifische Informationen aus verschiedenen internen und externen Quellen kompakt und anschaulich darstellen.

Webbasierte Dienstleistungen ergänzen das umfangreiche Portfolio von abas. Auf Basis der vorgefertigten Web-Anwendungen Webshop (B2B) und Lieferanten- und Kundenportale können Sie Ihre Lösung ganz nach Belieben gestalten und Ihre eigenen Ideen umsetzen.

abas ist nach ISO 9001: 2008 zertifiziert und setzt ein TÜV SÜD geprüftes Qualitätsmanagementsystem ein.

Kontakt:
ABAS Software AG
Christoph Harzer
Südendstr. 42
76135 Karlsruhe
+49 721/9 67 23-0
presse@abas.de
http://www.abas.de/de/presse/presse.htm

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ideen für erfolgreiche Events

Ideen für erfolgreiche Events

Ideen für erfolgreiche Events

Ideen für erfolgreiche Events

Michael Vogel und Team setzen mit viel Engagement und Know-how kreative Ideen in erfolgreiche Events um.

Ob Firmen- oder Vereinsfeier, Stadtfest oder Karnevalssitzung, Hochzeit oder private Feiern.

Wir wissen genau, wie und wo wir Ihre Zielgruppen erreichen und entwerfen individuelle und innovative Eventlösungen auf höchstem Niveau.

Flexible Eventveranstaltungen

Die langjährige Erfahrung von Vogel Entertainment hat es möglich gemacht, dass im Laufe der Zeit viele Events erfolgreich und zur Zufriedenheit der Kunden realisiert werden konnten.

Die Mitarbeiter des Unternehmens gehen mit Kreativität und Schaffens-kraft an ihr Werk und erarbeiten dabei individuelle Eventkonzepte.

Hierbei werden Konzepte ausgearbeitet, die ein breites Spektrum der verschiedenen Möglichkeiten mit einbeziehen.

Das Team arbeitet dabei flexibel und ist dank über 25 jähriger Erfahrung professionell aufgestellt.

Das Event-Marketing sieht in diesem Zusammenhang nach Bedarf auch eine ausführliche Media Beratung durch kompetente Partner vor und legt neben dem Internet vor allem auch Schwerpunkte auf Radio und Fernsehen.

Auch die Auswahl an exklusiv vertretenen Künstlern kann sich sehen lassen.

Aktuell hat Vogel Entertainment das Exklusivbooking folgender Künstler übernommen, die alle auf eine langjährige, erfolgreiche Showkarriere zurückblicken können:

Swann-Magic – in Deutschland einmalige, mystische Illusionsshow

Anton Nasonov – Solo- und Bandsaxophonist

Ella Woods – the female voice of the Magic Platters

Harry’s Crazy Show – Comedy und Parodie

Ausführliche Informationen zum Angebot von Vogel Entertainment auf der Homepage unter:

www.vogel-entertainment.de

Last but not least bestehen langjährige Kontakte zu den meisten Künstlern aus dem internationalen Showbusiness.

Von A-wie Artisten – bis Z-wie Zauberei, können alle Künstlerwünsche realistiert werden.

Kontakt:
Vogel Entertainment
Volker Schnöring
Stralsunder Weg 16
53119 Bonn
0228/987820
mail@vogel-entertainment.de
www.vogel-entertainment.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Regus eröffnet neues Business Center in Kambodscha

Marktführer erweitert seine Präsenz damit auf 99 Länder

Regus eröffnet neues Business Center in Kambodscha

Durch die Eröffnung des Business Centers in Phnom Penh (Kambodscha) ist Regus jetzt weltweit in 99 Ländern präsent.

Düsseldorf / PHNOM PENH, Kambodscha, 20. November 2012 – Regus (www.regus.de), der weltweit führende Anbieter von flexiblen Arbeitsplatzlösungen, bietet lokalen und internationalen Unternehmen mit der Eröffnung seines ersten Business Centers in Kambodscha Eintrittshilfe in einen vielversprechenden Markt. Die flexiblen Arbeitsplätze in diesem Center ermöglichen Unternehmen aller Größen, ihre Präsenz in Südostasien zu erweitern, auch dort professionell zu arbeiten und ihre Fixkosten zu reduzieren.

Durch die Eröffnung des Centers in Phnom Penh ist Regus jetzt weltweit in 99 Ländern präsent. Mit einem prognostizierten BIP-Wachstum von 6-7 Prozent für 2012 und 2013 bietet Kambodscha hervorragende Geschäftschancen und wurde kürzlich als eine der „20 verheißungsvollsten Volkswirtschaften der Welt“ basierend auf Wachstumsschätzungen der Weltbank hervorgehoben.

Angesichts des rasanten Wirtschaftswachstums, der guten Aussichten in der Region, der zunehmenden Investitionen seitens globaler Unternehmen und einer starken lokalen Verbrauchernachfrage führt Regus seine Expansion in Asien fort. Das Unternehmen hat erst vor kurzem neue Business Center in der Region eröffnet, u.a. in Sri Lanka, Malaysia, Singapur und auf den Philippinen.

Mark Dixon, CEO von Regus, kommentiert: „Durch die Eröffnung des Business Centers in Kambodscha öffnet Regus sowohl lokalen als auch internationalen Unternehmen die Tür und ermöglicht ihnen einen flexiblen Markteintritt mit geringem Risiko. Mit unseren Arbeitsplatzlösungen in Phnom Penh können Unternehmen die von Kambodschas florierender Wirtschaft gebotenen Chancen ohne die Belastung von Anfangsinvestitionen in Immobilien oder in Mietkosten eruieren. Wir sind der Ansicht, dass sich hier ideale Wachstumschancen für Unternehmen in diesen wirtschaftlich eher schwierigen Zeiten bieten.“

„Aufgrund der leistungsstarken Sektoren in Kambodscha wie z.B. Tourismus, Bauwirtschaft, Transport und Finanzen und wegen der guten Aussichten für das Exportwachstum im Bereich Textil und Bekleidung, bestehen breitgefächerte Chancen in diesem Land. Unsere Präsenz in Kambodscha wird Unternehmen unterstützen, diese Chancen zu ergreifen“, so Dixon.

Regus ist der weltweit führende Anbieter von innovativen Arbeitsplatzlösungen. Die Produkte und Dienstleistungen von Regus reichen von komplett ausgestatteten Büros über professionelle Konferenzräume und Business Lounges bis hin zum größten Netzwerk von Videokonferenzstudios. Regus ermöglicht eine ganz neue Art des Arbeitens – egal ob im Home-Office, unterwegs oder im Büro.

Kunden wie Google, GlaxoSmithKline und Nokia sowie Tausende von aufstrebenden kleinen und mittelständischen Unternehmen setzen auf Regus. Sie profitieren vom Outsourcing ihrer Büro- und Arbeitsplatzanforderungen an Regus und können sich so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Über 1 Mio. Kunden nehmen täglich die Dienstleistungen von Regus in Anspruch. Das Unternehmen ist an mehr als 1.300 Standorten in 99 Ländern und 550 Städten präsent und erlaubt Einzelpersonen und Unternehmen zu arbeiten, wo, wie oder wann sie möchten. In Deutschland betreibt Regus 41 Business Center in 12 Städten.

Weitere Informationen unter: www.regus.de

Kontakt:
Regus
Sven Kersten-Reichherzer
Prinzenallee 7
40549 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 52391 -0
germany@regus.com
http://www.regus.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Julia Maria Kaiser
Sendlingerstraße 42A
80331 München
+49(0)89-211 871-42
jk@schwartzpr.de
http://www.regus.de

Computer IT Software

Pressemitteilung – Orange Business Services erweitert Angebot für Kundenservice: Neue Lösung Flexible Contact Center ist cloud-basiert und multichannel-fähig

360Buy, der größte Online-Händler in China, einer der ersten Kunden mit Managed Contact Center

Eschborn, 18. Oktober 2012 – Orange Business Services erweitert sein Angebot für internationale Kundenkontaktlösungen. Ziel ist es, den Kundenkontakt für Unternehmen noch einfacher zu gestalten – und das mit einem möglichst geringen operativen Kostenaufwand. Außerdem verfolgt Orange Business Services das ehrgeizige Ziel, seinen Umsatz im Bereich Contact Center-Lösungen in den nächsten drei Jahren zu verdoppeln.

„Ein profitables Kundenbeziehungsmanagement ist für jedes Unternehmen geschäftskritisch“, sagt Vivek Badrinath, CEO Orange Business Services. „Neue Kommunikationskanäle setzen sich immer mehr durch und werden von der Generation Y als Muss gesehen. Darauf müssen sich Unternehmen einstellen und neue Wege in der Kommunikation mit ihren Kunden finden. Dem gegenüber stehen aber ein zunehmender Kostendruck und die Notwendigkeit, Investitionen zu limitieren. Trotzdem sind beste Kundenserviceangebote ein wichtiges Differenzierungsmerkmal. Wir glauben, dass cloud-basierte Contact Center-Lösungen ein entscheidendes Tool sind, um die Expansion von multinationalen Unternehmen in neue Märkte voranzutreiben.“

550 Experten von Orange Business Services betreuen weltweit 90.000 Contact Center-Positionen. Dafür sind das globale Netzwerk, die Infrastruktur und die Services von Orange Business Services ebenso wichtige Vorrausetzung wie seine Expertise als Netzwerkversorger und Technologieintegrator.

Flexible Contact Center als Antwort auf neue Kundenerwartungen und Unternehmensherausforderungen

Mit der cloud-basierten Lösung Flexible Contact Center erweitert Orange Business Services sein Portfolio an Contact Center-Lösungen. Die skalierbare und sichere, multichannel-fähige Lösung ist in mehr als 110 Ländern und Regionen verfügbar. Da Flexible Contact Center cloud-basiert ist, ist der Investitionsaufwand gering. Unternehmen zahlen nach Bedarf, können einfach mit der Lösung wachsen und müssen nicht selbst für die technische Instandhaltung sorgen.

„Flexible Contact Center bietet Unternehmen alle Vorteile einer cloud-basierten Lösung“, erklärt Béatrice Felder, Vice President of Customer Contact Solutions, Orange Business Services. „Unser Ziel ist, das Wachstum von mittelgroßen Unternehmen auf nationalen und internationalen Märkten zu unterstützen, indem wir Lösungen für höchste persönliche Kundenzufriedenheit bereitstellen.“

Zusätzlich zu den herkömmlichen Vorteilen einer Cloud Computing-Lösung bietet ein Contact Center in der Cloud folgende Vorteile:
o Personalisierung: Flexible Contact Center sieht ein einzigartiges flexibles Funktionsfenster vor, das auf Drag-and-Drop Widgets basiert. Damit können Unternehmen
– die Desktops der Kundenbetreuer auf den Kundenbedarf ausrichten und an die laufende Geschäftsentwicklung anpassen.
– Unternehmensressourcen einbeziehen – insbesondere CRM-Applikationen, die den Kundenbetreuern die persönliche Begrüßung und den individuellen Kunden-Support ermöglichen.
o Multichannel: Kunden wollen über unterschiedliche Geräte und Medien kommunizieren. Flexible Contact Center unterstützt Live Agent Voice, Interaktive Voice Response,
E-Mail- und Chat-Funktionalitäten. Weitere Optionen sind bereits in Planung.
o Mobilität und „Homeshoring“: Kundenbetreuer und Supervisor haben jederzeit und überall Zugriff auf ihren Unternehmens-Desktop mit allen relevanten Tools.
o Kontinuität: Alle Kundenbetreuer und Supervisor haben Zugang zu denselben Tools, so dass Kunden überall den gleichen Service erfahren.
o Integration: Flexible Contact Center lässt sich gemäß Kundenanforderungen in bestehende Contact Center-Lösungen von Orange Business Services integrieren. So können neue Kundenbetreuer einen raschen Anstieg von Kundenanfragen sehr schnell managen.
o UC-Kompatibilität: Da Flexible Contact Center cloud-basiert ist und Drag-and-Drop Widgets nutzt, können Kundenbetreuer und Supervisor Tools für Unified Communications wie PC-basierte Softphones und Instant Messaging einfach in ihre Arbeitsoberfläche integrieren.

Orange Business Services baut für 360Buy ein Managed Contact Center für 5.000 Positionen auf

360buy.com, auch bekannt als Jingdong Mall, ist mit 51 Millionen registrierten Usern der größte Online-Händler in China. Orange Business Services stellt für das Unternehmen eine Managed Contact Center-Lösung zur Verfügung, das 5.000 360buy-Kundenbetreuer in China unterstützt und das größte Session Initiation Protokoll (SIP)-Call Center des Landes im Online-Handel ist. Ziel der Lösung ist es, zusätzlich zur herkömmlichen Telefonie auch Multimedia-Kanäle und Text-to-Speech einzusetzen, um das Unternehmenswachstum und die ausgezeichnete Kundenbetreuung von 360 buy weiter zu stärken.

Orange Business Services hat für 360buy eine Software-basierte Contact Center-Lösung geschaffen, die flexible, skalierbar, funktionsreich sowie einfach und schnell einzusetzen ist. Das Contact Center ist darauf ausgelegt, mehr als 20.000 Kundenbetreuer zu unterstützen. Damit wird es das weltweit größte SIP- oder Software-basierte Contact Center sein.

„Eine neue, agile Contact Center-Infrastruktur war zwingend notwendig – nicht nur, um heutigen Anforderungen zu entsprechen, sondern auch im Hinblick auf unsere Wachstumspläne für die Zukunft“, so Jacky Cheng, Senior Vice President Marketing Department bei 360buy. „Kunden wollen Kundenservice nicht länger nur über das Telefon. Sie verlangen zusätzlich die Kommunikation über Multimedia-Kanäle wie Internet-Chat und E-Mail. Das neue System von Orange Business Services hat sich als zuverlässig erwiesen, wie die erfolgreiche Abwicklung von 150.000 Anrufen an einem einzigen Tag, dem Geburtstag von 360buy, zeigt. Die Lösung verbesserte zudem die Fehlerbehebungsquote bei einem einzigen ersten Anruf: Wir können Anrufe jetzt nämlich direkt an Kundenbetreuer unserer Lieferanten weiterleiten, wenn das erforderlich ist, und müssen unsere Kunden nicht mehr an die Call Center unserer Lieferanten verweisen.“

(Infographik unter http://oran.ge/NewCE )

Über Orange Business Services
Orange Business Services, die B2B Services Sparte von France Telecom Orange, ist ein führender globaler Integrator von Kommunikationslösungen für multinationale Unternehmen. Mit dem weltweit größten nahtlosen Netzwerk für die Sprach- und Datenübertragung versorgt Orange Business Services 220 Länder und bietet in 166 vor Ort-Services an. Zum umfassenden Lösungsangebot gehören Cloud Computing, Enterprise Mobility, M2M, Sicherheit, Unified Communications, Videokonferenzsysteme und Breitband-Services. Orange Business Services verfügt über eine erstklassige Kundenzufriedenheit in der globalen Kommunikationslandschaft. Tausende Unternehmenskunden und 1,4 Millionen mobile Datenanwender verlassen sich auf die internationale Plattform von Orange Business Services für ihre Geschäftskommunikation. Orange Business Services ist viermal als Best Global Operator bei den World Communication Awards ausgezeichnet worden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.orange-business.com

France Telecom-Orange ist eines der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt mit 170.000 Mitarbeitern weltweit und einem Umsatz von 45,3 Milliarden Euro im Jahr 2011. Orange ist der Brand für Internet, Fernseh- und mobile Services der Gruppe in der Mehrheit der Länder, in denen das Unternehmen tätig ist. France Telecom (NYSE:FTE) ist an der Euronext in Paris (compartment A) und an der New York Stock Exchange gelistet.

Orange and any other Orange product or service names included in this material are trademarks of Orange Personal Communications Services Limited, Orange France or France Telecom.

Kontakt:
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange-ftgroup.com
http://www.orange-business.com

Pressekontakt:
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Ricarda Feiler
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89-41 95 99 49
ricarda.feiler@maisberger.com
http://www.maisberger.com