Tag Archives: Firewall

Computer IT Software

Zukunftsweisende Cybersicherheit für KMUs mit innovativer, cloudbasierter ATP-Firewall von Zyxel

Zukunftsweisende Cybersicherheit für KMUs mit innovativer, cloudbasierter ATP-Firewall von Zyxel

Zyxels ATP-Produktlinie vereint bewährte Sicherheitsstandards mit modernster Cybersecurity

Würselen, den 27. September 2018 – Mit einer neuen Firewall-Serie bietet Zyxel ab sofort kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Netzwerke und Daten proaktiv und kostengünstig vor Zero-Day-Angriffen zu schützen – auch solche, die von herkömmlichen Sicherheitslösungen nicht entdeckt werden. Zyxel ATP ist eine All-in-One-Gateway-Lösung, die ein skalierbares, cloudbasiertes Sandboxing mit mehreren zusätzlichen Sicherheitsebenen kombiniert, um bekannte und unbekannte Bedrohungen zu identifizieren und schnellstmöglich zu blockieren.

„Die Ransomware-Epidemie im vergangenen Jahr hat auf eindringliche Weise gezeigt, dass Unternehmen nicht unbedingt mit sensiblen Informationen oder großen Geldsummen zu tun haben müssen, um ins Visier von Cyberkriminellen zu geraten“, betont Dean Shih, leitender AVP von Zyxels Gateway SBU. „Das Problem wird durch das zunehmende Auftreten bislang unbekannter Bedrohungen, die nicht mit herkömmlichen Sicherheitslösungen gestoppt werden können, weiter verschärft. In der zweiten Hälfte des Jahres 2017 betrug der Anstieg 40 Prozent. Technologien, die in der Lage sind, solche Angriffe abzuwehren, waren für die meisten KMUs in der Vergangenheit jedoch extrem kostspielig und deshalb meist unerschwinglich.“

Sandboxing-Technologie – strenger Wächter an der Pforte des Systems

Diese Einstiegshürde entfällt bei der ZyWALL ATP-Serie und ihrem Multi-Layer-Schutz. Sandboxing-Technologie bildet die vorderste Frontlinie in puncto Cybersicherheit. Unbekannte und potentiell gefährliche Datenpakete werden in einer sicheren, verborgenen Umgebung ausgeführt und analysiert. Je nach Bewertung wird der Zugriff dann entweder gestattet oder verweigert. Viele Bedrohungen schaffen es jedoch erst gar nicht in die Sandbox. Wie die meisten Sicherheitslösungen bewertet Zyxel ATP eingehende Datenpakete, indem es die Integrität ihrer Signatur überprüft. Regelmäßige Updates neu gekennzeichneter Signaturen aus vertrauenswürdigen Quellen wie Bitdefender sorgen für ein Maximum an Aktualität. Darüber hinaus erhält Zyxel ATP kontinuierlich Informationen über neue Bedrohungen, die von allen – weltweit in Betrieb befindlichen – ATP-Firewalls identifiziert wurden. Gelebte Schwarmintelligenz für ein großes Plus an Sicherheit.

Ein Jahr kostenloses Gold-Abonnement

Um Bedrohungen jedweder Form umfassend zu neutralisieren, verfügt Zyxel ATP über sieben zusätzliche Schutzebenen: Web-Sicherheit (Content- und Botnet-Filter), App- und E-Mail-Sicherheit, Intrusion, Detection und Prevention, Geoblocking, Managed AP Service und SecuReporter. Mit diesem cloudbasierten Dienst können zukünftig alle relevanten Sicherheitsdaten analysiert und in Form verständlicher und umsetzbarer Auswertungen genutzt werden.

Zyxel ATP wird im Rahmen eines einjährigen Gratis-Gold-Abonnements geliefert. Dies soll den Nutzern ausreichend Zeit bieten, sich mit allen Funktionen der Lösung eingehend vertraut zu machen. ATP200 ist eher auf kleine Unternehmen zugeschnitten, während ATP500 die Anforderungen sowohl kleiner als auch mittelgroßer Unternehmen mit einem Durchsatz von 1.800 und 2.600 Mbit/s und empfohlenen Benutzerzahlen von 1-50 bzw. 50-100 erfüllen kann.

Weitere Informationen zur ATP-Firewall unter: https://www.zyxel.com/de/de/products_services/smb-security_firewalls.shtml?t=c

Focused on innovation and customer-centric technology and service, Zyxel Communications has been connecting people to the Internet for nearly 30 years. Our ability to adapt and innovate with networking technology places us at the forefront of the drive to create connectivity for telcos and service providers as well as businesses and home users. Zyxel is a global force in the communications market with an unrivalled international presence. Today, Zyxel is building the networks of tomorrow, unlocking potential, and meeting the needs of the modern workplace – powering people at work, life, and play.
Zyxel, Your Networking Ally.

Firmenkontakt
Zyxel Deutschland GmbH
Florian Schafroth
Adenauerstr. 20/B2
52146 Würselen
+49 (0) 2405 – 6909 0
zyxel_de@berkeleypr.com
http://www.zyxel.de

Pressekontakt
Berkeley Kommunikation
Florian Schafroth
Landwehrstr. 61
80336 München
+49 (0) 89 7472 62 – 10
zyxel_de@berkeleypr.com
http://www.berkeleypr.com/de

Computer IT Software

Stormshield baut sein Partnernetzwerk in der Schweiz weiter aus

Führender Schweizer Großhändler Alltron ist neuer Distributor

Stormshield baut sein Partnernetzwerk in der Schweiz weiter aus

Uwe Gries, Stormshield und Mauro Soldati, Alltron

München/Paris, 19. September 2018 – Der europäische Hersteller von IT-Sicherheitslösungen Stormshield hat mit dem führenden Schweizer Großhandelsunternehmen Alltron einen weiteren wichtigen Distributor gewonnen. Seit August bietet der Vertriebspartner neben den kollaborativen IT-Sicherheitslösungen des Herstellers auch entsprechende Zertifizierungen für Reseller an. Auf diese Weise möchte Stormshield seine Aktivitäten in der Schweiz weiter forcieren.

Die sich ergänzenden IT-Sicherheitslösungen Stormshield Network Security, Stormshield Endpoint Security und Stormshield Data Security gehören ab sofort zum Portfolio des Schweizer Distributors Alltron.
„Wir sind überzeugt von den ausgereiften Produkten des europäischen Herstellers, der auf mehr als 20 Jahre Erfahrung zurückblicken kann. Die Sicherheitslösungen eignen sich für Unternehmen jeder Größe und Branche und ergänzen unser Portfolio daher optimal“, sagt Mauro Soldati, Leiter Geschäftseinheit IT & Telco von Alltron.

„Alltron zählt zu den führenden Schweizer Großhändlern. Deshalb profitieren wir natürlich enorm von dem großen Fachhandelsnetzwerk des Distributors, das insbesondere auch Kunden in den Segmenten KMU und Soho betreut“, sagt Uwe Gries, Country Manager DACH bei Stormshield. „Dank der Unterstützung von Alltron können wir unsere Fachhandelspartner in der Schweiz noch schneller und umfassender direkt vor Ort betreuen.“

Schulung zum zertifizierten Stormshield-Reseller
Die Kooperation von Stormshield und Alltron geht über den Vertrieb hinaus – zusammen wollen die Unternehmen in die Zukunft der IT-Sicherheit investieren und bieten daher Schulungen für Reseller an. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Stormshield und die Zertifizierungsworkshops, die wir bei uns in Mägenwil durchführen“, ergänzt Mauro Soldati.

Die Schulung richtet sich an Fachhändler, Systemadministratoren und IT-Techniker, die die Stormshield-Produktpalette kennenlernen, UTM-Firewall-Appliances einrichten und ihre Kunden umfassend hierzu beraten möchten. Der erste Workshop fand bereits Ende August statt.

Weitere Informationen zu den Produkten von Stormshield finden Interessierte unter www.stormshield.com.

Über Stormshield – www.stormshield.com
Stormshield bietet umfassende innovative Sicherheitslösungen für den Netzwerkschutz (Stormshield Network Security), den Endpunktschutz (Stormshield Endpoint Security) und den Datenschutz (Stormshield Data Security). Diese vertrauten Lösungen der nächsten Generation sind in Europa auf höchster Ebene zertifiziert (EU RESTRICTED, NATO RESTRICTED und ANSSI EAL4+) und garantieren den Schutz strategischer Daten. Sie werden weltweit über ein Netz von Vertriebspartnern, Integratoren und Betreibern bereitgestellt – in Unternehmen, Regierungsinstitutionen und Verteidigungsorganisationen.

Firmenkontakt
Stormshield
Uwe Gries
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+33 (0)9 69 32 96 29
dach@stormshield.eu
https://www.stormshield.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
stormshield@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Stormshield auf der it-sa: Wirtschaftsmotor Digitalisierung und lauernde Gefahren

Sicherheitsstrategien für die Industrie

Stormshield auf der it-sa: Wirtschaftsmotor Digitalisierung und lauernde Gefahren

Uwe Gries, Country Manager DACH bei Stormshield

München/Paris, 13. September 2018 – Der Cybersecurity-Experte Stormshield präsentiert auf der it-sa in Nürnberg vom 9. bis 11. Oktober sein gesamtes Produktportfolio (Halle 10.1, Stand 426). Im Fokus des Messeauftritts steht unter anderem der Schutz für IT-Infrastrukturen in der Industrie, die durch die fortschreitende Digitalisierung auch zunehmend Opfer von Cyberattacken werden. Stormshield hat dazu mit seinen kollaborativen Security-Lösungen ein ganzheitliches Konzept entwickelt. So lassen sich Bedrohungen der IT-Systeme effektiv abwehren und das Sicherheitsniveau anheben.

Eine Studie des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. zeigt, dass Europa bis zum Jahr 2025 bis zu 1,25 Billionen Euro zusätzliche industrielle Wertschöpfung erzielen kann. Ein wichtiger Schritt ist dabei die Digitalisierung von Prozessen. Sie verändert nachhaltig die Art und Weise, wie Unternehmen zukünftig produzieren und arbeiten. In der Industrie 4.0 verzahnen sich Prozesse mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Maschinen und Produkte kommunizieren miteinander, und die Flexibilität der Produktion steigt. Die zunehmende Vernetzung von Mensch, Maschine und industriellen Prozessen ist ein Wachstumsfaktor.

Zwei Drittel der deutschen Industrieunternehmen wurden bereits Opfer von Cyberangriffen (1). Hacker nutzen Sicherheitslücken aus und infizieren Maschinen und Geräte. Dadurch sind sie in der Lage, die komplette IT-Landschaft eines Unternehmens lahmzulegen. Derartige Cyberangriffe auf industrielle Anlagen und kritische Infrastrukturen führen zu Imageschäden, stören den Geschäftsbetrieb, verursachen Datenverluste und können Menschen gefährden.

Stormshield hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen den dazu erforderlichen sicheren Rahmen zu schaffen, der verhindert, dass Hacker, Saboteure oder Datendiebe firmeninterne Abläufe und Prozesse gefährden.

Sicherheitsstrategie und Umsetzung
Oft fehlt es bei der Umsetzung an einer geeigneten nachhaltigen Sicherheits-strategie. Zudem ist die Vernetzung der verschiedenen Welten für viele IT-Administratoren eine enorme Herausforderung. Der Ansatz mit kombinierten und intelligenten Lösungen von Stormshield hat die IT-Sicherheit ganzheitlich im Blick und wehrt Cyberbedrohungen effektiv ab.

„Die Digitalisierung eröffnet vielen Unternehmen neue Wertschöpfungsmöglichkeiten. Doch für einen unterbrechungsfreien Ablauf der industriellen Prozesse müssen die IT-Systeme abgesichert sein“, sagt Uwe Gries, Country Manager DACH bei Stormshield. „Wir bieten mit unseren Multi-Layer Collaborative Security-Lösungen ein tiefgreifendes Sicherheitskonzept zum Schutz vor den immer perfideren Angriffsmethoden. Auf der it-sa können sich die Besucher an unserem gemeinsamen Stand mit Airbus CyberSecurity über unser gesamtes Produktportfolio informieren. Sie haben die Möglichkeit, die neuen High Performance UTM und Next Generation-Firewalls SN2100, SN3100 und SN6100 für umfassende Netzwerksicherheit genauer kennenzulernen und sich mit unseren Experten vor Ort über aktuelle IT-Security-Trends auszutauschen.“

Weitere Informationen zu Stormshield und den IT-Sicherheitslösungen finden Interessierte unter https://www.stormshield.com/de/.

(1) http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/internet-in-der-industrie/bitkom-industrie-ist-opfer-von-datendiebstahl-und-spionage-14198773.html

Über Stormshield – www.stormshield.com
Stormshield bietet umfassende innovative Sicherheitslösungen für den Netzwerkschutz (Stormshield Network Security), den Endpunktschutz (Stormshield Endpoint Security) und den Datenschutz (Stormshield Data Security). Diese vertrauten Lösungen der nächsten Generation sind in Europa auf höchster Ebene zertifiziert (EU RESTRICTED, NATO RESTRICTED und ANSSI EAL4+) und garantieren den Schutz strategischer Daten. Sie werden weltweit über ein Netz von Vertriebspartnern, Integratoren und Betreibern bereitgestellt – in Unternehmen, Regierungsinstitutionen und Verteidigungsorganisationen.

Firmenkontakt
Stormshield
Uwe Gries
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+33 (0)9 69 32 96 29
dach@stormshield.eu
https://www.stormshield.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
stormshield@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Stormshield optimiert Vertriebspolitik im Industriebereich

Stormshield optimiert Vertriebspolitik im Industriebereich

München/Paris, 12. September 2018 – Stormshield, französischer Hersteller von Security-Lösungen, hat seine Partnerrekrutierungspolitik für OT-Integratoren und industrielle Systemhersteller optimiert. So möchte der IT-Sicherheitsexperte sein bestehendes Netzwerk weiter ausbauen und neue strategische Allianzen sowohl in Frankreich als auch international schließen. Neben dem Abschluss neuer Verträge investiert Stormshield in den Ausbau der Fähigkeiten und Kompetenzen seiner langjährigen IT-Partner im Bereich der Operational Technology.

Mit seinem spezialisierten Industrieteam hat Stormshield in Zusammenarbeit mit renommierten Integratoren und Industrieunternehmen ein spezielles Angebot entwickelt. Die industrielle Firewall SNi40 sowie Security-Lösungen für Workstations und Server sorgen für umfassenden Schutz von End-to-End-Betriebssystemen. Damit werden Kunden vor Risiken wie z.B. Produktionsausfällen, Hacken von Geldautomaten, Datendiebstahl etc. geschützt. Die ANSSI-zertifizierten Lösungen von Stormshield kombinieren Technologie, Service, Integration und Branchenexpertise.

„Integratoren können ihr Know-how im Bereich der industriellen Sicherheit deutlich steigern. Sie profitieren von der aktiven Unterstützung unserer Teams während ihrer Projekte – von der Pre-Sales-Phase über die Schulungen der Teams bis hin zum Produktionsstart“, sagt Eric Hohbauer, Sales Manager bei Stormshield. „Die Kombination von geballtem Fachwissen aus unterschiedlichen Bereichen ermöglicht uns, einen „Cyberspace des Vertrauens“ zu schaffen.“

Über Stormshield – www.stormshield.com
Stormshield bietet umfassende innovative Sicherheitslösungen für den Netzwerkschutz (Stormshield Network Security), den Endpunktschutz (Stormshield Endpoint Security) und den Datenschutz (Stormshield Data Security). Diese vertrauten Lösungen der nächsten Generation sind in Europa auf höchster Ebene zertifiziert (EU RESTRICTED, NATO RESTRICTED und ANSSI EAL4+) und garantieren den Schutz strategischer Daten. Sie werden weltweit über ein Netz von Vertriebspartnern, Integratoren und Betreibern bereitgestellt – in Unternehmen, Regierungsinstitutionen und Verteidigungsorganisationen.

Firmenkontakt
Stormshield
Uwe Gries
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+33 (0)9 69 32 96 29
dach@stormshield.eu
https://www.stormshield.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
stormshield@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

DSGVO-konform – Die neue TUX-Firewall TG-0500

Firewall „Made in Germany“: IT-Sicherheitsexperte mit modularen Lösungen auf der it-sa

DSGVO-konform - Die neue TUX-Firewall TG-0500

Saarbrücken, 10. September 2018 – Zum Schutz personenbezogener Daten verlangt die EU-DSGVO „angemessene technische und organisatorische Maßnahmen“. Als Grundlage eignen sich Technologien, die entsprechend die Anforderungen der Verordnung erfüllen und den Betreiber bei deren Umsetzung und Dokumentation unterstützen. Bestimmte Services können individuell ein- und ausgeschaltet und somit Aspekte wie Datenübermittlung oder Zugriff selbst konfiguriert werden. TUXGUARD, deutscher Hersteller von IT-Sicherheits-Lösungen, stellt mit der neuen TUX-Firewall TG-0500 auch das zu diesem Zweck erweiterte TUX-OS 7.0.9 vor. Der Hersteller präsentiert seine neue Firewall vom 09.-11. Oktober auf der it-sa in Nürnberg (Halle 10.1, Stand 10.1-323).

TUXGUARD bietet seinen Kunden modulare Firewall-Lösungen an. Dabei können Hard- und Software im Vorfeld individuell ausgewählt werden. Ziel ist, dass jeder Kunde passgenau die Sicherheitslösung einsetzt, die seinen individuellen Anforderungen entspricht. Dabei stehen Transparenz und Überblick im Vordergrund: In einem zentralen Management Center lassen sich alle sicherheitsrelevanten Aufgaben bündeln und verwalten.

„Ziel unseres Firewall-Portfolios ist es, Unternehmenskommunikation nachhaltig zu schützen und sie gleichzeitig sicherer, verfügbarer und kosteneffizienter zu machen“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer von TUXGUARD. „Mit dem Intel-Atom-Prozessor in unserer TG-0500 und unserem auf Performance ausgelegtem gehärteten TUX-OS erreichen wir einem Durchsatz von bis zu 18 Gbit/s. Bei der Kreation unserer Lösungen behalten wir insbesondere auch das Thema Datenschutz permanent im Blick. Aus diesem Grund haben wir auch die neuen Anforderungen durch die DSGVO berücksichtigt.“

Welche Daten sammelt Ihre Firewall?
Im Management Center der TUX-Firewall findet der Systemadministrator eine DSGVO-Information des Herstellers, die im Vorfeld bestätigt werden muss. Dadurch stellt TUXGUARD sicher, dass der Admin genaustens darüber informiert wurde, welche Daten gespeichert und übermittelt werden. Er kann bestimmte Services wie zum Beispiel Support-Zugriff ein- oder ausschalten oder auch Passwörter für unterschiedliche Aspekte der Firewall generieren. Darüber hinaus gilt das Vier-Augen-Prinzip: Dem Datenschutzbeauftragten wird pro Session ein Datenschutzpasswort erstellt – somit sieht auch der Admin per default keine Passwörter mehr. Dies ist insbesondere dann relevant, wenn der Verantwortliche das Unternehmen verlässt.

Weitere Merkmale der TG-0500:
– Prozessor: Intel Atom 4C 2GHz
– Bis zu 64 GB RAM
– SFP+: 2 x 10Gbit
– 6 x 1 Gbit
– Bis zu 1 TB SSD mit RAID-Funktionalität
– 19″ Einbaurahmen
– LTE Kit

Auf der it-sa in Nürnberg präsentiert TUXGUARD sein Firewall-Portfolio. In einem Vortrag verrät Uwe Hanreich außerdem, was es mit dem Slogan „IT-Sicherheit aus einem anderen Blickwinkel“ auf sich hat.

Der Vortrag findet am 11.10. von 11.15-11.30 Uhr im Technik-Forum T10 statt.

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

TUXGUARD forciert Sales-Aktivitäten in DACH

Vertriebsoffensive mit Security „Made in Germany“

TUXGUARD forciert Sales-Aktivitäten in DACH

Saarbrücken, 9. August 2018 – Der deutsche Anbieter von IT-Security-Lösungen TUXGUARD hat im Zuge seiner neuen strategischen Ausrichtung sein Team erweitert. Mit Uwe Hanreich hat der Hersteller einen erfahrenen Vertriebs- und Sicherheitsexperten gewonnen. Er ist als Gesellschafter und Geschäftsführer bei TUXGUARD maßgeblich für den Aus- und Aufbau der Vertriebskanäle in der DACH-Region verantwortlich. Das Unternehmen bietet neben modularen Firewall-Lösungen verschiedene Software Development Kits (SDK) an, die spezielle Bereiche des Datenverkehrs, aber auch Services und Applikationen schützen.

Hanreich verfügt über mehr als 11 Jahre an Erfahrung und Kompetenz aus seinen anspruchsvollen Tätigkeiten in der Security-Branche. Vor seiner Zeit bei TUXGUARD arbeitete er bereits in führender Position für verschiedene namhafte Anbieter. Unter anderem war er als Channel Sales Manager bei Kaspersky Lab, als Sales Director DACH bei Bitdefender sowie zuletzt über fünf Jahre als Senior Business Development Manager DACH bei Avira tätig.

TUXGUARD bietet mit einem zentralen Management Center für seine Firewalls effektiven Schutz für Unternehmensnetzwerke. Dieses zentrale Management bündelt alle sicherheitsrelevanten Aufgaben und sorgt für einen genauen Überblick aller Sicherheitskomponenten. Damit bietet der Hersteller nicht nur Schutz vor Bedrohungen wie Viren, Würmer und Spyware, sondern entspricht auch den höchsten Revisions- und Compliance-Anforderungen sowie der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

„Als neuer Gesellschafter und Geschäftsführer der TUXGUARD werde ich die Vertriebsaktivitäten im DACH-Markt auf Basis von Sicherheitslösungen „Made in Germany“ weiter forcieren“, sagt Hanreich. „Der Datenschutz hat mit Einzug der DSGVO für Unternehmen einen ganz neuen Stellenwert. Meldungen über Bedrohungen für IT-Ressourcen und Angriffe auf IT-Infrastrukturen sorgen für starke Verunsicherung in Unternehmen aller Branchen. Mehr denn je sind stabile und verlässliche Lösungen ohne Backdoor unverzichtbarer Bestandteil für eine nachhaltige IT-Sicherheitsstrategie. Aktuell haben wir ein neues Partnerprogramm in Arbeit. Unser Ziel ist es, neue Reseller und Technologiepartner zu gewinnen und unsere Präsenz am Markt weiter auszubauen.“
„Wir freuen uns, dass wir mit Uwe Hanreich einen kompetenten Security-Experten und Marktkenner an unserer Seite haben“, sagt Marc Skupin, Geschäftsführer und Mitbegründer der TUXGUARD GmbH. „Mit ihm legen wir einen starken Fokus auf die Bereiche Vertrieb und Marketing. Ich bin mir sicher, dass wir durch seine Erfahrung unsere gesetzten Expansionsziele erreichen.“

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

F1® EXPERIENCES setzt auf Managed Security Services von Network Box

IT-Sicherheit auf der Rennstrecke

F1® EXPERIENCES setzt auf Managed Security Services von Network Box

Dariush Ansari, Geschäftsleiter Network Box

Köln, 9. Juli 2018 – Der Kölner Managed Security Service Provider (MSSP) Network Box sorgt für die IT-Sicherheit des F1® EXPERIENCES-Teams. Der Veranstalter von Formel 1-Events arbeitet mit sensiblen Kundendaten und muss jederzeit in der Lage sein, die Sicherheit auf der Rennstrecke zu gewährleisten. Aus diesem Grund hat der Anbieter die konstante Überwachung der IT-Infrastruktur sowie das Management der IT-Sicherheit an das Kölner Unternehmen ausgelagert.

Die Sicherheit der Fahrer steht bei der Formel 1 an erster Stelle. Doch wie sieht es mit der IT-Sicherheit aus? Eine gut abgesicherte IT-Infrastruktur ist unerlässlich, denn Hacker können mit gezielten Cyberangriffen den laufenden Betrieb erheblich stören. Davon sind nicht nur die Events abseits der Rennstrecke betroffen, auch der Rennbetrieb kann dadurch massiv beeinträchtigt werden. Um solche Sicherheitsvorfälle zu vermeiden, setzt F1® EXPERIENCES auf die Managed Security Services von Network Box.

IT-Sicherheit rund um die Uhr
Die UTM-Appliance von Network Box überwacht mit sämtlichen Schutzmodulen wie Firewall, Spam- und Content-Filter sowie Echtheit-Updates die Unternehmensnetze. Mit einem 24/7-verfügbaren Security Operation Center (SOC) kontrolliert Network Box die Sicherheitsereignisse bei F1® EXPERIENCES und spürt Sicherheitslücken auf. Bei einer Bedrohung, wie z.B. einem Malwarebefall, benachrichtigt der MSSP den Ansprechpartner umgehend und ergreift alle nötigen Maßnahmen, um das Problem schnellstmöglich zu beheben.

Rundum-Schutz für störungsfreien Rennbetrieb
Mit einer Kombination aus Hard- und Software des Kölner MSSP hat F1® EXPERIENCES einen zuverlässigen Rundum-Schutz. Network Box sorgt für maßgeschneiderte IT-Sicherheit in allen Bereichen des Teams. So garantiert der Veranstalter den effektiven Schutz der Kundendaten und einen reibungslosen Ablauf des Rennbetriebs. Die IT-Administratoren vor Ort werden deutlich entlastet und können sich wieder voll und ganz ihrer eigentlichen Aufgabe im Rennbetrieb widmen.
Weitere Informationen finden Interessierte unter https://network-box.eu/

Über Network Box:
Network Box liefert umfassende und gemanagte IT-Sicherheitslösungen am Gateway und sorgt mit skalierbaren und modularen Systemen für ein Höchstmaß an Sicherheit. Dazu betreibt das Kölner Unternehmen ein weltweites Netzwerk von Security Operation Centern (SOC). Auch für kleine Unternehmen und den Mittelstand bietet Network Box Managed Security Services auf Basis eigener Hard- und Software. Alle Sicherheits-Features werden über die patentierte PUSH-Technologie vollautomatisch auf dem neuesten Stand gehalten und bei Updates in Sekundenschnelle aktualisiert. Network Box bietet folgende Security Appliances: Firewall, VPN, Intrusion Detection/Intrusion Prevention, Application Control, Anti-Malware, E-Mail Protection, Content Filtering, Data Leakage Prevention, WAF, Anti-DDoS, Infected LAN, Realtime Monitoring und Reporting. Mehr unter www.network-box.eu

Firmenkontakt
Network Box Deutschland GmbH
Dr. Matthias Winter
abc-Tower – Ettore-Bugatti-Str. 6-14
51149 Köln
+49 (0) 2203-20 20 78-6
winter@network-box.eu
http://www.network-box.eu

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
networkbox@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

SonicWall adressiert mit neuen Lösungen und Services verstärkt den Mittelstand

Sicherheitsspezialist erweitert die innovative, cloudbasierte Plattform

SonicWall adressiert mit neuen Lösungen und Services verstärkt den Mittelstand

SonicWall Next Generation Firewalls: die Modelle NSa 9250, 9450 und 9650

SonicWall bringt ein neues, innovatives Lösungsportfolio auf den Markt, das zwölf neue Produkte sowie zahlreiche Erweiterungen der SonicWall Capture Cloud-Plattform umfasst. Die cloudbasierte Plattform für Unternehmen ermöglicht ein integriertes Sicherheitsmanagement inklusive Reporting und Analysen für Endpunkte, Firewalls und Cloud-Anwendungen. Ziel ist es, mit diesem neuen Portfolio an Sicherheitslösungen mittelständische Unternehmen vor bekannten wie unbekannten Cyberbedrohungen optimal zu schützen.

SonicWall, ein etablierter Anbieter von Sicherheitslösungen, der bereits heute mehr als eine Million Netzwerke absichert, legt den Fokus mit einem neuem Lösungsportfolio verstärkt auf den Schutz mittelständischer Unternehmen. Die SonicWall Capture Cloud-Plattform umfasst jetzt zwölf neue Produkte sowie Updates für die verschiedenen Sicherheitslösungen. Sie bietet damit ein integriertes, skalierbares und flexibles Cloud-Management und echte End-to-End-Security für Netzwerke, E-Mails, Endpunkte sowie mobile und remote Nutzer.

„In den vergangenen 18 Monaten haben wir uns darauf konzentriert, unser Portfolio an Sicherheitslösungen zu erweitern“, erklärt Bill Conner, President und CEO von SonicWall. „Heute können wir eine cloudbasierte Plattform anbieten, die das Sicherheitsmanagement, das Reporting sowie die Analysen für Endpunkte, Firewalls und Cloud-Anwendungen vereint und damit maximale Transparenz schafft. Unsere Capture Cloud-Plattform bietet die erforderliche Sicherheit, die im Kampf gegen Cyberkriminalität und Cyberbedrohungen notwendig ist – vor allem, wenn man die Ausnutzung von Sicherheitslücken wie Meltdown, Spectre oder auch Angriffsformen, die Microsoft Office-Dateien oder PDFs nutzen, betrachtet.“

Cloudbasiertes Governance-, Compliance- und Risiko-Management

Das SonicWall Capture Security Center ermöglicht es, alle Sicherheitsmaßnahmen und Sicherheitsservices mit größtmöglicher Übersichtlichkeit, Genauigkeit und Geschwindigkeit übergreifend zu steuern („Single Pane of Glass“) und schafft damit eine durchgängige Basis für das Governance-, Compliance- und Risiko-Management. Das Capture Security Center vereinfacht und automatisiert zahlreiche Aufgaben und ermöglicht eine genauere Koordination aller Sicherheitsmaßnahmen. Dies umfasst Firewalls, virtuelle Firewalls in Private Cloud- und Public Cloud-Umgebungen (inklusive Microsoft Azure), Endpunkte innerhalb und außerhalb des Netzwerks, remote angebundene Anwender sowie E-Mail-Clients.

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen:
– Integrierte Threat Intelligence vom SonicWall Capture ATP Sandbox-Service über den Capture Client bis hin zu den SentinelOne-Datenbanken mit Bedrohungsinformationen
– Workflow-Automatisierung für die Umsetzung von Firewall-Richtlinien und Audit-Anforderungen
– Bereitstellung ohne jeglichen Aufwand für die Installation, die Konfiguration und die Nutzung
– flexibles Reporting mit mehr als 140 vordefinierten Berichten
– intelligente Analysen für eine schnelle Entscheidungsfindung und die Priorisierung von Sicherheitsmaßnahmen
– skalierbare Cloud-Architektur

Capture Client mit Endpunkt-Schutz bietet jetzt auch Sandbox-Analysen für die Cloud

SonicWall Capture Client mit Endpunkt-Schutz von SentinelOne ist jetzt in den SonicWall Capture ATP-Sandbox-Service integriert, um verdächtige Dateien automatisch für eine weitere Analyse in die Cloud hochladen zu können. Dies kann erforderlich sein, wenn Capture Client eine Bedrohung erkennt, jedoch das Ausmaß als moderat bewertet, sodass noch keine Benachrichtigung erfolgt.

Dank der Integration der Capture ATP-Datenbank für Risikobewertungen können Administratoren die Einschätzungen zu verdächtigen Dateien auf Endpunkten und Servern abfragen, die mit Capture Client Advanced abgesichert sind. Darüber hinaus können Administratoren Whitelists für ihre eigenen Anwendungen erstellen, um False-Positives (Fehlalarme) zu vermeiden.

Neue Next-Generation Firewalls NSa für mittelständische Unternehmen

Ein Eckpfeiler der Fokussierung auf den Mittelstand ist SonicWalls Einführung von fünf neuen, leistungsstarken Next Generation Firewalls: die Modelle NSa 6650, 9250, 9450 und 9650. Die neuen NSa-Modelle bieten Hochverfügbarkeit für einen zuverlässigen, kontinuierlichen Geschäftsbetrieb bei der niedrigsten TCO im Branchenvergleich. Zudem verfügen sie über 10-GbE- und 2,5-GbE-Schnittstellen, um mehr Geräte direkt an die Sicherheitslösung anzubinden, ohne dass ein Switch erforderlich ist. Alle fünf Modelle ermöglichen mehr Verbindungen als ihre Vorgänger, einschließlich der nahezu fünffachen Anzahl an SPI-Verbindungen (SPI: Stateful Packet Inspection) und der 25-fachen Anzahl an SSL/TLS-DPI-Verbindungen (DPI: Deep-Packet-Inspection).

Zu den technischen Leistungsmerkmalen zählen:
– 10-GbE- und 2,5-GbE-Firewalls
– verfügbar als HA-Bundle
– bis zu 1,5-fach höhere Leistung als die Vorgänger
– bis zu 10-mal mehr verschlüsselte Verbindungen als die Vorgänger
– TLS/SSL-Entschlüsselung und Untersuchung in Echtzeit
– redundante Netzteile und Lüfter
– integrierter, modularer Speicher
– ausgestattet mit der neuen Version SonicOS 6.5.2

Darüber hinaus führt SonicWall die Serie NSsp 12000 ein. Diese Serie mit den beiden Modellen NSsp 12400 und 12800 richtet sich an MSPs, Unternehmen mit verteilten Infrastrukturen und Data Center.

Beide Firewall-Serien NSa und NSsp nutzen innovative Technologien wie Machine Learning für die SonicWall Capture Cloud-Plattform, die bewährten Schutz vor hochentwickelten Cyberbedrohungen wie Ransomware, Zero-Day-Attacken und Netzwerkangriffen bieten – ohne dabei die Leistung zu beeinträchtigen.

Erweiterungen für SMA, Email Security und SonicOS

SonicWalls Sicherheitsstrategie umfasst auch eine Reihe an Updates und Erweiterungen für viele SonicWall-Produktlinien und -Dienste. Hierzu zählen:

– SonicOS 6.5.2
– Secure Mobile Access (SMA) 1000 Series 12.2
– SMA 100 Series 9.0
– Email Security 9.2
– Analytics (Cloud- und On-Premises-Optionen)
– Global Management System (GMS) 8.6

SonicWall – das Unternehmen

Seit mehr als 26 Jahren bekämpft SonicWall Cyberkriminalität und schützt kleine, mittelständische und große Unternehmen weltweit. Gestützt durch die Forschungsarbeit der SonicWall Capture Labs und durch die beeindruckende Expertise der mehr als 26.000 Channel-Partner weltweit, sichert SonicWall mehr als eine Million Unternehmens- und mobile Netzwerke, E-Mails, Anwendungen und Daten mit den preisgekrönten Lösungen für die Erkennung und Abwehr von Bedrohungen in Echtzeit ab. Diese Produkte in Kombination mit den Leistungen der Partner unterstützen heute mehr als 500.000 Unternehmen und Organisationen in mehr als 200 Ländern dabei, Sicherheitsrisiken unmittelbar und automatisch zu erkennen und Sicherheitsvorfälle zu vermeiden. So können sie effektiver arbeiten und müssen sich weniger Gedanken um ihre Sicherheit machen. Weitere Informationen finden Sie auf www.sonicwall.com

Kontakt
griffity GmbH
Susanne Garhammer
Hanns-Schwindt-Straße 8
81829 München
089/43 66 92-0
susanne.garhammer@griffity.de
http://www.griffity.de

Computer IT Software

DSGVO und Fachkräftemangel: Kölner MSSP-Team entlastet Unternehmens-IT

Managed Security Service Provider (MSSP) Network Box unterstützt KMUs bei EU-Datenschutz

DSGVO und Fachkräftemangel: Kölner MSSP-Team entlastet Unternehmens-IT

Dariush Ansari, Geschäftsleiter Network Box

Köln, 14. Juni 2018 – Die neue Datenschutz-Grundverordnung regelt seit dem 25. Mai einheitlich den Datenschutz in allen EU-Ländern. Seitdem hat sich jetzt in vielen Unternehmen die Unsicherheit noch weiter vergrößert. Ihnen ist nicht ganz klar, welche Veränderungen durch die DSGVO tatsächlich auf sie zukommen. So wurden sogar beispielsweise direkt einige Webseiten aus dem Netz genommen. Hinzu kommt ein anhaltender IT-Fachkräftemangel, der noch kritischer ist als die DSGVO. Mit flexiblen Miet-Modellen und seinem Security Operation Center (SOC) unterstützt der Kölner MSSP Network Box bei der Absicherung der IT-Systeme und hilft so auch bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben.

Welche Veränderungen kommen da auf uns zu? Wie müssen personenbezogene Daten nach dem Stand der Technik geschützt werden? – Trotz der zweijährigen Übergangsfrist, die Anforderungen der DSGVO umzusetzen, überwiegt bei vielen Verantwortlichen die Unsicherheit. So sind laut einer aktuellen Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom nur ein Viertel der deutschen Unternehmen ausreichend für die DSGVO gerüstet. Die gesetzlichen Vorgaben, Dokumentationen und der besondere Schutz der Daten bedeuten für Unternehmen gleichzeitig mehr Arbeit. Doch nicht jedes Unternehmen hat eine eigene IT-Abteilung mit dem notwendigen Personal. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind vom Fachkräftemangel in der IT betroffen und häufig unterbesetzt. Zudem können sich die Zuständigkeiten im Unternehmen schnell ändern: Ein Mitarbeiter geht, ein anderer wechselt die Abteilung. Hier ist es besonders wichtig, eine gewisse Redundanz für sensible Unternehmensbereiche aufzustellen.

Network Box löst Ressourcenproblem der IT-Abteilungen
Als Managed Security Service Provider (MSSP) deckt Network Box diesen Fachkräftemangel ab und stellt seine Services rund um die Uhr zur Verfügung. Dabei integriert sich der Hersteller wie ein neuer Mitarbeiter in ein Unternehmen. Aus der Ferne sichert dieser die Unternehmensnetze ab und überwacht den ein- und ausgehenden Internetverkehr. Network Box übernimmt das Unified Threat Management (UTM) und kontrolliert mit einem 24/7-verfügbaren Security Operation Center (SOC) die Sicherheitsereignisse im Unternehmen. Der Hersteller spielt Echtzeit-Updates sowie ein monatliches Firmware-Update ein, die vor neuen Angriffsmethoden schützen. Kommt es dennoch zu einer Bedrohung, wird diese schnellstmöglich abgewehrt. Der IT-Sicherheitsexperte bietet seinen Kunden jederzeit kostenlosen Support und beantwortet Fragen rund um das Thema IT-Sicherheit. „Durch unseren proaktiven Service werden die Verantwortlichen vor Ort deutlich entlastet“, sagt Dariush Ansari, Geschäftsleiter bei Network Box. „Dadurch wird auch die Wartezeit beim Kunden verringert. Die Reaktionszeit auf Kundenanfragen liegt pro Anfrage bei durchschnittlich 12 Minuten.“

Datenschutz und MSSP
Die DSGVO-konformen Security-Lösungen von Network Box helfen außerdem bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben. Unternehmen unterliegen seit dem 25. Mai einer erhöhten Dokumentations- und Nachweispflicht. Sie müssen ihre Datenverarbeitungsprozesse ausführlich protokollieren und sind dazu verpflichtet, Verletzungen des Datenschutzes innerhalb von 72 Stunden der zuständigen Datenschutzbehörde zu melden. Im Falle eines sicherheitsrelevanten Vorfalls müssen die Verantwortlichen schnell aktiv werden und benötigen Zugriff auf alle wichtigen Informationen. Laut der DSGVO sind sämtliche Daten nach dem aktuellen Stand der Technik zu schützen. Eine gemanagte UTM-Lösung entspricht genau diesem Stand der Technik und stellt Unternehmen wichtige Daten bereit: „Network Box dokumentiert kontinuierlich alle unerlaubten Aktivitäten im Unternehmensnetzwerk und unterstützt die Verantwortlichen mit transparenten Reports“, sagt Ansari. „Dadurch kann den DSGVO-Anforderungen und anderen gesetzlichen Vorgaben wesentlich einfacher entsprochen werden.“

Interessierte finden unter https://www.network-box.eu/loesungen/ weitere Informationen zu den DSGVO-konformen IT-Sicherheitslösungen von Network Box.

1 https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/3-von-4-Unternehmen-verfehlen-die-Frist-der-Datenschutz-Grundverordnung.html

Über Network Box:
Network Box liefert umfassende und gemanagte IT-Sicherheitslösungen am Gateway und sorgt mit skalierbaren und modularen Systemen für ein Höchstmaß an Sicherheit. Dazu betreibt das Kölner Unternehmen ein weltweites Netzwerk von Security Operation Centern (SOC). Auch für kleine Unternehmen und den Mittelstand bietet Network Box Managed Security Services auf Basis eigener Hard- und Software. Alle Sicherheits-Features werden über die patentierte PUSH-Technologie vollautomatisch auf dem neuesten Stand gehalten und bei Updates in Sekundenschnelle aktualisiert. Network Box bietet folgende Security Appliances: Firewall, VPN, Intrusion Detection/Intrusion Prevention, Application Control, Anti-Malware, E-Mail Protection, Content Filtering, Data Leakage Prevention, WAF, Anti-DDoS, Infected LAN, Realtime Monitoring und Reporting. Mehr unter www.network-box.eu

Firmenkontakt
Network Box Deutschland GmbH
Dr. Matthias Winter
abc-Tower – Ettore-Bugatti-Str. 6-14
51149 Köln
+49 (0) 2203-20 20 78-6
winter@network-box.eu
http://www.network-box.eu

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
networkbox@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Hannover Messe 2018: Stormshield präsentiert Cyber Security-Konzepte für die Industrie

IoT, Industrie 4.0 & Co. – digitale Transformation nimmt Fahrt auf

Hannover Messe 2018: Stormshield präsentiert Cyber Security-Konzepte für die Industrie

Stormshield SNi40

München/Paris, 09. April 2018 – Der Cybersecurity-Experte Stormshield präsentiert auf der Hannover Messe vom 23. bis 27. April seine ANSSI-zertifizierte Lösung SNi40. Die Firewall fungiert als zentrale Basis für nachhaltige Sicherheitskonzepte industrieller Systeme und sorgt so für reibungslose Abläufe im Unternehmen. Die Messebesucher können sich am Stand F14 in Halle 7 über die Security-Lösungen des Herstellers informieren und sich mit den Experten vor Ort über aktuelle IT-Trends in der Industrie austauschen.

In der globalisierten Welt von heute sind Unternehmen mehr denn je auf die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von IT-Systemen angewiesen. Die dazu erforderlichen IT-Infrastrukturen bestimmen zunehmend die industriellen Prozesse sowie alle Aktivitäten in der Versorgungskette. Da sie in fast allen Bereichen unverzichtbar geworden sind, steigt auch das Risiko, im Rahmen von Industriespionage oder Datendiebstahl Opfer von Cyberangriffen zu werden. Neue Lösungen im Bereich Industrie 4.0, IoT etc. liefern dabei oft neue potenzielle Einfallstore, die Angreifer ausnutzen, um in die industriellen Systeme und Anlagen einzudringen und diese lahmzulegen.

IT-Sicherheit in der Industrie
Die Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung von Stormshield ist sich dieser Herausforderung bewusst und begegnet dem Thema mit der Sicherheitslösung SNi40, die sich für industrielle Systeme mit hohen operationellen Anforderungen eignet. Die Firewall berücksichtigt die Besonderheiten der IT in der Industrie und eignet sich somit für den industriellen Einsatz. Sie spürt jegliche Bedrohungen auf und sorgt so für den Schutz der industriellen Systeme. So wird der laufende Betrieb nicht gestört. Sie fügt sich problemlos in die bestehenden IT-Umgebungen ein und wehrt externe Angriffe auf Industriebetriebe effektiv ab.

Die Fachbesucher können sich am Messestand über das gesamte Produktportfolio des Herstellers informieren und sich Live-Demonstrationen der Produkte anschauen. Zudem hält Robert Wakim, Offer Manager Industry bei Stormshield, am ersten Messetag um 15 Uhr einen Vortrag zum Thema “ Wie schützen Sie Ihre industriellen Aktivitäten vor Cyber-Angriffen?“ (Halle 6, Stand D02).

Weitere Informationen zur Hannover Messe finden Interessierte unter: www.hannovermesse.de/aussteller/stormshield/V566859.

Über Stormshield – www.stormshield.com
Stormshield bietet umfassende innovative Sicherheitslösungen für den Netzwerkschutz (Stormshield Network Security), den Endpunktschutz (Stormshield Endpoint Security) und den Datenschutz (Stormshield Data Security). Diese vertrauten Lösungen der nächsten Generation sind in Europa auf höchster Ebene zertifiziert (EU RESTRICTED, NATO RESTRICTED und ANSSI EAL4+) und garantieren den Schutz strategischer Daten. Sie werden weltweit über ein Netz von Vertriebspartnern, Integratoren und Betreibern bereitgestellt – in Unternehmen, Regierungsinstitutionen und Verteidigungsorganisationen.

Firmenkontakt
Stormshield
Uwe Gries
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+33 (0)9 69 32 96 29
dach@stormshield.eu
https://www.stormshield.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Andreas Jung
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
stormshield@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com